Print Friendly, PDF & Email

Kennen Sie Antje Grothus? Nein? Sie ist die Vorsitzende der Bürgerinitiative „Buirer für Buir“. Buir kennen Sie auch nicht? Macht nichts, ging mir bis vor kurzem genauso, und als Nachteil habe ich das nie empfunden. Buir ist eine Kleinstadt in NRW mit 3.900 Einwohnern. Frau Grothus sitzt in der Kohlekommission, die diese Woche ihre Empfehlungen zum Kohleausstieg gab.

Ebenfalls in der Kommission: Gerda Hasselfeldt vom Deutschen Roten Kreuz. Zudem: Felix Matthes, Forschungskoordinator beim Ökoinstitut. Reiner Priggen von den Grünen, Vorsitzender des Landesverbandes Erneuerbare Energien in NRW. Dann Hannelore Wodtke von der Wählergruppe „Grüne Zukunft Welzow“. Welzow? Bei Spremberg, südlich des Spreewalds. 3.400 Einwohner.

Dann Barbara Praetorius, frühere Vizedirektorin der – kleiner hat man‘s nicht – „ökologischen Denkfabrik Agora Energiewende“. Natürlich Hubert Weigert, Chef des Umweltverbandes BUND, und Martin Kaiser von Greenpeace. Ferner mit dabei: Ronald Pofalla von der Deutschen Bahn; Claudia Nemat, Deutsche Telekom, zudem Ex-Politiker wie Matthias Platzeck oder Stanislaw Tillich, sowie linke Gewerkschafter.

Also Mitglieder grüner Ökoverbände von Klima-NGOs, Bürgerinitiativen und Kleinstwählergruppen sind berufen über die Zukunft der deutschen Energieversorgung zu bestimmen. Unterstützt werden sie von Deutscher Telekom und Deutscher Bahn, zwei Unternehmen, von denen man dachte, sie hätten genug eigene Probleme. Mitentscheiden tut auch das Deutsche Rote Kreuz. Was dessen Qualifikation ist: Keine Ahnung. (Weiter im Video von Nicolaus Fest.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Es wird endlich Zeit, dass die verbliebenen konservativ-demokratischen Kräfte ihre mediale Reichweite vergrößern. Dafür wäre ich auch bereit noch einmal 17,90 Euro zusätzlich im Monat zu zahlen.

  2. „Was dessen Qualifikation ist: Keine Ahnung.“

    Lieber Herr Fest, allein dieser Satz qualifiziert Sie schon als abgehängten, dumpfen, rechten Pöbel! Überdies ist Qualifikation eines der Tabu Worte, die Sie als ewiggestrigen rückwärtsgewandten Modernisierungsverlierer kennzeichnen. Sie sind doch hoffentlich nicht auch noch AFD-wähler? Würde zu Ihren skurrilen Meinungen passen.

    Aber im Ernst: wieso soll die Kohlekommission auch nur um einen Deut qualifizierter sein, als die Kommission, die den Atomausstieg beschlossen hat und wieso sollen beide Kommissionen qualifizierter sein, als unsere Tränensäcke der Heimtücke es jemals sein können?

    Hier geht es nicht um fachliche Qualifikation, sondern um die ideologisch korrekte Richtungsentscheidung. Außerdem kostet das alles den Bürger höchstens ein Eis im Monat mehr, und unser Klima wird so weit geschont, daß es sicherlich im Winter noch ein halbes Grad kälter wird. Sind das keine hehren Ziele?

  3. So ganz klar ist mir nicht, wo an Heiligabend der Strom herkommen soll, wenn dann Vollast in allen Häusern/ Wohnungen + kein Wind, kein Solar und Vollast auch in den Nachbarländern.

  4. Nicht wenige „Experten“ sind intellektuelle Einbahnstraßenfahrer.
    Matthias Scharlach

  5. Experten (z. b. Rotes Kreuz z, Bund ectr.) der Kohle Kommission,
    Energieversorgung wird total Überbewertet.

  6. Fest ist nicht nur AfD-Wähler,
    er war sogar BT-Kandidat dieser Partei.
    schlimmer geht es nicht.
    doch halt:
    aus seiner Anzugshose
    lugt ein Bocksfuß raus.

  7. Mensch Nicolaus, Deutschland soll mit allen Mitteln zerstört werden. Deswegen braucht man sich über das „Warum?“ nicht den Kopf zerbrechen.
    Ganz einfach. Anders ist das nicht zu erklären.

  8. @ghazawat 07:35

    irgendjemand muss
    ja schließlich
    den zusätzlichen Schadstoffausstoß
    in China kompensieren.
    „An deutschem Minderausstoß
    soll die Welt genesen . . . “
    dieses Motto lässt sich
    immer passend variieren.

  9. Es wird ja kräftig daran gearbeitet, das alles zerstört wird was Deutsch ist und schlieslich als scharzer Fleck auf die Landkarte wandert, denn so viel schwarzes gab es hier noch nie, erst als das Ende des Krieges vollzogen war, hatte ich mit den Einmarsch das Amerikaner in Thüringen etwas scharzes zu gesicht bekommen, als ich auf dem „Heimweg“ von einer „Besichtigung“ die ankommenden Amis zu gesicht bekam, da war etwas dabei was in Uniform oben Schwarz rausgeschaut hatte. Dachte immer das sowas im Zoo zu sehen sei, aber hier sind wohl diese ausgebrochen. War schon lange nicht mehr in einem Zoo gewesen, da wird wohl bald nur noch weises drin sein.
    Hi Hi Hi

  10. Es kommt mir so vor, als hätte man die Steuerung des Flugzeuges (D) einer Kindergartengruppe (Experten mit irgendeinem oder gar keinen Abschluss) überlassen und als würde man nun erwarten, dass diese (oft auch noch ungezogenen und wild durcheinander plärrenden) Kinder das Flugzeug sicher ins Ziel bringen.
    Natürlich ist es schwer, sich zurückzulehnen und die Show zu genießen, vor allem dann, wenn man selber mit im Flugzeug sitzt und als Passagier einen horrenden Preis (Steuern, Abgaben, GEZ etc) für das Ticket zum Flug zahlen muss.
    Alice Weidel brachte es auf den Punkt, als sie es etwas deutlicher ausdrückte, von welchen Leuten wir eigentlich regiert werden.

    Kein Wunder, dass ich raus will aus dem Flugzeug, solange es noch Fallschirme für den Absprung gibt.

  11. sauer11mann
    3. Februar 2019 at 08:17

    „Irgendjemand muss
    ja schließlich
    den zusätzlichen Schadstoffausstoß
    in China kompensieren.“

    Darf ich Ihnen ein streng gehütetes Geheimnis für anvertrauen?

    Ob Sie es glauben oder nicht, daran glauben die Hamsterbacken der Unfähigkeit tatsächlich. Als Physikerin hat sie von den Grundlagen der Mathematik wie Größenordnungen, Mengenlehre, Relationen nicht die geringste Ahnung. Sie ist tatsächlich der Auffassung, dass Sie mit einer Geschwindigkeitbeschränkung in Deutschland präzise am Welt Thermometer den Thermostaten einstellen kann.

    Einem Physik Studenten im ersten Semester empfehle ich dann regelmäßig, lieber Tanzlehrer zu werden.

  12. Deutschland wird an die Wand gefahren. Unverantwortungslos und saudumm. Die anderen lachen sich schief.

  13. Völlig irrelevant, was Deutsche in Sachen Energieversorgung meinen, vermuten, planen oder wollen.
    Relevant sind Chinesen und Amerikaner.
    Und China geht das völlig unideologisch an. Entscheidend sind die Kosten der Stromerzeugung von neuen Kraftwerken. Und da ist das Mass der Dinge der „Kohle Benchmark“.
    Letzten Dezember gab es da den ersten (unsubventionierten) Preisvorteil für PV- gegenüber Kohlestrom:
    http://www.xinhuanet.com/english/2018-12/29/c_137707579.htm

  14. Aber, aber Herr Fest, das sind die hochkarätigen Fachkräfte , die sich um unsere Zukunft sorgen machen ; insbesondere eine Soziologin und Psychologin . Das Ganze läuft wieder nach merkelschen Strickmuster aus . … die denkt doch immer vom Ende her . Wird auch genau so enden wie das NOx -Problem ! Diese faktenfreie Kommission , scheint wohl eher gewürfelt zu haben ; aber Hauptsache für den Dummbürge , Kommission und ein fiktives Datum … alles andere kommt später !! Da hat der Dämlichkeitsfaktor wieder voll zugeschlagen ! Diesen Popanz hätte man sich sparen können !!

  15. Die Unterzeichnerliste der „Frankfurter Erklärung der Vielen“: eine Fahndungsliste für subventionsschlürfenden Kulturschaffenden.
    https://dievielen.de/unterstuetzerinnen/
    „Die Frankfurter Erklärung der Vielen“ mit als Anhang: eine Inventurliste von Subventionspuffen wie die Alte Oper Frankfurt.
    https://dievielen.de/erklaerungen/frankfurt/
    Von wegen Steuersparen: Einfach die Subventionen dieser germanophoben Individuen und Kulturtempel auf Null reduzieren.

  16. Habe gerade eine Rundreise in Südostasien gemacht, dabei habe ich mit eigenen Augen beobachtet wie Nachts um 23.00 Uhr bei Scheinwerferlicht digital Kabel verlegt wurden !
    Könnte mich jetzt noch in den A….h beißen, das ich kein Photo gemacht habe !

  17. ..und die Frau Gerda Hasselfeldt wieder dabei, kann alles weiß alles und wird von Posten zu Posten weitergeschoben. Schon als Bundesbauministerin war die Frau schon eine Katastrophe. Danke für ihren Beitrag, Herr Fest!

    Wann wacht dieses Land endlich auf? Ich persönlich will mich nicht mehr von dieser Clique tyrannisieren lassen. Weg mit diesem Pack, die sollen endlich mit ehrlicher Arbeit zum Sozialprodukt beitragen.

  18. Man kann nur hoffen dass die Menschen gerade in Sachsen nicht auf diesen Michael Kretschmer (CDU) hereinfallen, denn der hat für die Betroffenen auch nichts zu bieten. Der hat noch keine Lösungs- und Verbesserungsvorschläge gerade für die strukturschwachen Regionen gebracht. Aus Angst vor der AFD und insbesondere vor dem „Macher“ Tino Chrupalla, der die Luftpumpe Kretschmer schon bei der Bundestagswahl enttarnt hat überhäuft sich dieser Kretschmer von der CDU jetzt mit Heilsversprechen für die Strukturschwachen Regionen. Würde die AFD diese Versprechen machen, würde man der AFD Populismus oder nichtfinanzierbare Projekte auf Kosten des Steuerzahlers und das Ausgeben von Geld anderer Leute vorwerfen.

    Das einzige was man von diesem Kretschmer bisher gehört hat:

    – Ich bringe euch Bundeswehrstandorte
    – Ich bringe euch ganz viele Behörden
    – Ich lasse für euch neu Zugstrecken bauen

    Also dem Ü40 Arbeitnehmer der von dem übereilten Bergbauaustieg betroffen sein wird, wird dies im seltensten Fall etwas nützen.

    Solche vorschläge von mehr staatlich finanzierten Ersatzarbeitsplätzen kommen meistens von der Partei DIE LINKE und werden eigentlich von der CDU immer kritisiert. Die Sachsen sollten sich hüten auf diese Versprechen von Herrn Kretschmer herein zu fallen.

    Mehr Geld vom Staat, mehr vom Staat bezahlte Arbeitsplätze kann jeder Trottel fordern.
    Wer so etwas als Konzept für strukturschwache Regionen darstellt ist nicht besser als irgendein Staatssozialist von DIE LINKE der das Geld anderer Leute verteilen möchte, um sich so als Retter darzustellen.

    Was dieser Kretschmer da in Sachsen versucht ist, sich mit dem Geld anderer Leute den Wahlsieg für sich und seine Partei die CDU zu erkaufen.

    Hoffen sind die Sachsen hellwach und erkennen diesen Blender, der bisher noch kein intelligentes Konzept für die weitere Entwicklung in den strukturschwachen Regionen vorgelegt hat.

    Was ein Michael Kretschmer von der CDU kann, kann die AFD schon 10 Mal.

  19. Im Mittleren Westen der USA herrscht(e) ja gerade eine Kältewelle mit bis zu -32 °C. In Chicago hatte es die kältesten letzten Januartage seit Beginn der Aufzeichnungen 1870.

    Und das alles ist natürlich eine weitere Folge und Anomalie der Klimaerwärmung, weil die USA ja einer der größten Luftverpester mit Treibhausgasen und CO2 sind.

    Ich schaue gerade aus dem Fenster und es schneit heftig, und das in einem Flusstal 350 m über NN. Aber auch hier ist die logischerweise die Erderwärmung schuld, das man hier die sonst so seltene weiße Pracht mal wieder sieht…

  20. Gerda Hasselfeldt ist doch die Schwester von David Hasselfeldt, der bei „Baywatch“ mitgespielt hat, oder?

  21. Bis zu den Wahlen in der ehemaligen „Ostzone“ ist es noch ein langer Weg! Wenn die AfD bis dahin alle Register zieht, und auf die täglich stattfindenden Schweinereien der Altparteien hinweist, könnten diese Wahlen mit einem richtigen Knall enden!

    Das muß nur massiv betrieben werden, ohne Angst vorm Verfassungsschutz, mit deutlichen Ansagen. Klar formuliert, für jeden verständlich, keinerlei Zweideutigkeiten etc.

    Gerade hier im Osten ist die Sensibilität für „Volksverarsche durch Parteien“ extrem hoch. Die Wessies kann man getrost vergessen. Die merken nichts! Die AfD ist sicher auch nicht perfekt; weil noch viel zu jung. Aber genau das ist auch ihr Vorteil. Sie will einschneidende Veränderungen, die für jedermann sichtbar, auch dringend notwendig sind. Das Spitzenpersonal ist in aller Regel hochqualifiziert und ist noch nicht so richtig schön warm und gut versorgt im Steuerzahlerbudget versunken. Die AfD ist die letzte Chance für einen Politikwechsel !! Wer das nicht begreift, darf sich auch nicht beschweren, wenn es ihm an den Geldbeutel geht, oder er sich vor lauter Angst nicht mehr auf die Straße traut.

    SCHWARZ/ROT/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ENDLICH ABWÄHLEN!!!!

  22. Zwar alt, aber immer noch gut:
    „Wozu Kraftwerke? Bei uns kommt der Strom aus der Steckdose!“

  23. @ghazawat 08:40

    danke.
    „Man muss nur daran glauben,
    dann wird es gelingen!“

    Spruch. 19 Jhdt.
    Deutscher Erfinder.

  24. Länder wie Deutschland oder Schweden sind nun mal die Versuchskarnickel für die satanischen Eliten. Ich kann mir das lebhaft vorstellen, wie sie teuflische Genugtuung empfinden, wenn sie verfolgen, wie sie mit Hilfe ihrer Medienmacht und Politmarionetten die Menschen wie die Lemminge und Schlafschafe in die gewünschte Richtung manipulieren. Um so mehr Lügen sie dabei auftischen, um so grösser ist ihre Genugtuung. Geht es doch letztendlich dabei auch hauptsächlich um Macht. Und die grösste Macht hat jemand, der den Menschen sogar dreckige, freche Lügen auftischen kann und sie trotzdem beherrscht.

  25. Alles Experten, wie auch überwiegend im „Buntestag“.
    Vermissen tue ich allerdings Vertreter der Kirchen und Musel/Flüchtlingsräte und anderes Gesocks.
    Deutschland schafft sich ab!

  26. Und jetzt versaue ich für immer den Grün-Rot-Kommunisten ihr so geliebtes Erdgas, denn da wird gefrackt auf Teufel komm raus.

    Beim Fracking werden ca. 78 verschiedene Chemikalien (bei BASF produziert) in das Bohrloch unter Hochdruck eingepresst, damit es zu einer Gesteinserweichung kommt und somit das Gas freigesetzt wird.

    Alleine in Niedersachsen wird an folgenden Orten gefrackt:
    Ruelzheim, Apeldorn, Becklingen, Bleckmar, Boestlingen, Boetersen, Hankensbuettel-Sued, Hebertshausen, Hemsbuende Pool, Inzenham, Voelkersen
    Wardboehmen, Weissenmoor.

    Natürlich kommt die Kacke (größtenteils) mit dem Gas zusammen wieder raus. Die Fa. MI-Swaco macht in D die Entsorgung der konterminierten Schlacke Quecksilber, Arsen, etc. Da kommen schnell ein paar Millionen für die Entsorgung zustande.

    Egal wo auf der Welt in USA oder Russia, etc. – es wird überall gefrackt.

    Das würde ich als RotGrünLackierter nicht zulassen, das in D so etwas verwendet wird.

  27. Schöne „Kohle-Kommission“ !

    Demnächst entscheidet eine „Moslem-Kommission“ ob wir Israel bombardieren sollen

  28. Vor (und parallel zu) der Kohlekommission der Bundesregierung gibt es bekanntlich die „Ethikkommission zur sicheren Energieversorgung“ der Bundesregierung, die schon seit 2011 ideologisch wütet und damals den Atomausstieg fanatisch durchgedrückt hat – auf Merkels Wunsch.

    Genau wie in der Kohlekommission sitzen auch in der von Merkel bestimmten und berufenen Ethikkommission (was zum Geier hat „Ethik“ mit der sicheren Energieversorgung einer Industrienation zu tun?) nichts als irrlichternde Armleuchter ohne die geringste Ahnung: Politiker, Soziologen, Theologen, Gewerkschafter. Die allesamt auf weiteren Posten und in weiteren Bundeskommission im ideologieverseuchten Deutschland schmarotzen, die allesamt nur ein Thema haben: In Deutschland die Lichter auszuknipsen.

    Vorsitz:
    – Klaus Töpfer (CDU), ehemaliger deutscher Bundesumweltminister und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP)

    – Matthias Kleiner, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft

    Mitglieder:

    – Ulrich Beck, ehemaliger Soziologieprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München

    – Klaus von Dohnanyi (SPD), früherer Bundesbildungsminister

    – Ulrich Fischer, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden

    – Alois Glück (CSU), Präsident des Zentralkomitees deutscher Katholiken

    – Jörg Hacker, Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

    – Jürgen Hambrecht, Vorstandsvorsitzender der BASF

    – Volker Hauff (SPD), ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie

    – Walter Hirche (FDP), Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission

    – Reinhard Hüttl, Vorstandsvorsitzender des Deutschen GeoForschungsZentrums Potsdam und – Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften

    – Weyma Lübbe, Philosophin, Mitglied im Deutschen Ethikrat

    – Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising

    – Lucia Reisch, Wirtschaftswissenschaftlerin, Professorin an der Copenhagen Business School, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

    – Ortwin Renn, Risikoforscher, Soziologieprofessor an der Universität Stuttgart, Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirats von Baden-Württemberg

    – Miranda Schreurs, US-amerikanische Politikwissenschaftlerin, Leiterin des Forschungszentrums für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin

    – Michael Vassiliadis (SPD), Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie

    Sechs Mitglieder der Kommission sind oder waren auch in anderen von der Bundeskanzlerin bzw. dem Umweltminister berufenen Gremien aktiv:

    – Walter Hirche (seit Juni 2010), Lucia Reisch (dto.) und Michael Vassiliadis (seit 2007) sind zudem Mitglieder im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung.

    – Volker Hauff (2001–2010) war dort seit der Gründung 2001 Vorsitzender, Klaus Töpfer (2001–2010) war zuletzt stellvertretender Vorsitzender des Nachhaltigkeitsrates.

    – Miranda Schreurs ist gleichzeitig eines von sieben Mitgliedern im Sachverständigenrat für Umweltfragen, der vom Bundesumweltminister für jeweils vier Jahre berufen wird.

    Das haben sie damals verbrochen (ihre Berichte als pdf):

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/ethikkommission-441116

  29. In den entscheidenden Dingen in Deutschland(Migration, Verkehr, Industrie und Energeierzeugung) geht es nicht (mehr) darum, die Sache verstandesmässig anzugehen, sondern ideologisch. D.h. wiederum, dass die kruden Ideen von Minderheiten(hier Umweltverbände und subregionale Kleinstorganisationen) über lebenswichtige, nationale Dinge entscheiden. Das sieht man daneben auch an der unglaublichen Macht der DUH, die zum grossen Teil zur Enteignung der Dieselfahrer beiträgt.
    Es kann also schon von einer kommunisitischen Machtausübungen gesprochen werden: Die Herrschaft einer kleinen, radikalen Gruppe über ein ganzes Volk.

  30. Wer mal ideologisch total Umnachtete sehen will, hier findet er sie. https://www.facebook.com/fridaysforfuture.de/ wenn die in Deutschland an die Macht kommen, gehen hier ganz schnell die Lichter aus. Obwohl, vielleicht wäre das sogar besser wie der Merkel-Kurs, die ja den deutschen Schlaf-Frosch ganz langsam kocht und im Prinzip in die gleiche Richtung wie diese Fanatiker steuert.

  31. Ein guter aufdeckender Kommentar von Nicolaus Fest

    Diese Hintergründe dürfte den Meisten nicht geläufig sein.
    Der ganze Kohleausstieg mit den Schülerdemos war eine durchgeplante Angelegenheit. Mit Merkel als Spinne im Zentrum des Netzes.

    Wenn Deutschland und die EU mit den Öko-Wahn dann auf das Niveau von Venezuela abgesackt ist, wird eine andere Angela Merkel irgendwo anders in der Welt rufen:

    „Merkel muss weg“

    Gedacht: „Meine Herren und Gebieter haben einen besseren Stadthalter für Deutschland um die Interessen der globalistischen Oligarchie zu vertreten.

  32. Die Energieversorgung bei ausgewählten Nachbarn Deutschlands – die auch nicht gedenken, daran was zu ändern:

    Frankreich: Kernkraft
    Polen: Kohle
    Tschechien: Kernkraft und Kohle
    Schweden: Kernkraft und Wasser
    GB: Kernkraft und Erdgas
    Belgien: Kernkraft und Erdgas

  33. ROT-GRÜNE PROPAGANDA, ROT-GRÜNE DIKTATUR,
    VERORDNETE DEMOS, POLIT. KINDESMISSBRAUCH

    KINDER ZWANGSMARSCHIEREN FÜR DEN
    ROT-GRÜNEN EINE-WELT-SOZIALISMUS!

    …BIS DER ISLAM DIE MACHTFRAGE STELLT,
    UND DAS ABENDLAND IN SCHERBEN FÄLLT;

    DANN FÄLLT SO MANCHES ROT-GRÜNE HAUPT,
    BIS DIE GANZE WELT AN AL-LAH/HUBAL GLAUBT.

    DANN HEISST ES TIER- & UMWELTSCHUTZ ADE –
    MAN STRECKT NUN ZUM BETEN DEN A IN DIE HÖH´!

    Klare Worte: Sigrid Beer von den Grünen fordert,
    Schüler für Klimaschutzaktionen freizustellen.

    Martin Fröhlich
    27.01.2019 | Stand 27.01.2019, 17:26 Uhr

    Paderborn. Tausende Schüler haben in Deutschland zuletzt für mehr Klimaschutz gestreikt. Doch streiken dürfen Schüler eigentlich gar nicht. Deshalb hat sich eine Debatte darum entzündet, was die Schulen erlauben sollten und was nicht. Dazu hat die Paderborner Landtagsabgeordnete Sigrid Beer von den Grünen eine klare Forderung.

    „Die Schulen sollten die Schüler für die Klimaaktionen freistellen“, fordert Sigrid Beer. Damit würde es sich auch formell nicht mehr um ein Schuleschwänzen handeln und den Kindern und Jugendlichen würden keine Konsequenzen mehr drohen. Da es sich beim Schwänzen um eine Ordnungswidrigkeit handelt, kann theoretisch sogar ein Bußgeld drohen.

    Beer sagt: „Die Schulen sollten noch weiter gehen und den Klimaprotest in den Unterricht aufnehmen.“ Das könne zum Beispiel so aussehen, dass jeden Freitag in der großen Pause ganz offiziell eine Klimaschutzaktion stattfindet.

    Beer bezieht sich dabei auch auf die 16-jährige (PSYCH.-BEHINDERTE ROTZNASE) Schwedin Greta Thunberg. Sie (IHRE ILLUSTREN SHOW-ELTERN, IHRE MANAGER & LOBBYGRUPPEN) gehörte zu den Initiatoren der „Schulstreiks fürs Klima“ vor dem Reichstag in Stockholm und hat in der vergangenen Woche beim Weltwirtschaftsforum in Davos Top-Managern und Spitzenpolitikern die Leviten gelesen.

    Ihr Protest findet mehr und mehr Nachahmer bei den jungen Leuten in Deutschland. In Berlin lautete der Ruf bei einer großen Aktion am Kanzleramt zuletzt „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut“. In mehr als 50 deutschen Städten gab es Klimademonstrationen von Schülern…
    https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22361256_Gruene-fordern-schulfrei-fuer-Klimaproteste.html (SPD-BLATT!)

    +++++++++++++++++++

    Greta und die Klimajugend: Die Kindersoldaten des Ökologismus
    28.01.2019, von Ramin Peymani

    Ähnlich den Nationalsozialisten, schicken die „Umweltaktivisten“ in ihrem gnadenlosen Kampf um den Endsieg inzwischen auch Kinder an die Front

    Eltern, bei denen die ökofaschistische Dauerindoktrinierung bisher keinen Erfolg gezeigt hat, sollen über ihre Kinder zur Systemtreue erzogen werden
    https://peymani.de/greta-und-ihre-freunde-die-kindersoldaten-des-oekologismus/

  34. @ Babieca 3. Februar 2019 at 11:22

    Wir in Deutschland brauchen eigentlich keine Kraftwerke mehr, da der Strom aus der Steckdose kommt. Noch Fragen?

  35. Antje Grothus; BUIR

    SCHULBILDUNG?
    BERUFSABSCHLUSS?

    Antje Grothus (* 1964) ist eine deutsche Umweltschützerin.[1] Sie ist Mitglied der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung („Kohlekommission“) der deutschen Bundesregierung.[2] Sie ist Koordinatorin Kohlepolitik NRW bei der Klima-Allianz Deutschland.[3]

    Sie setzte sich aktiv gegen die Rodung des Hambacher Forstes ein.[2]…

    Grothus lebt seit 1994 im Kerpener Ortsteil Buir.[2] Sie hat drei Töchter.[2]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Antje_Grothus

    Kerpen
    Dass die Kerpener Umweltaktivistin Antje Grothus (54) eines Tages mit darüber entscheiden würde, wann Deutschland aus der Braunkohle aussteigen würde, hat sie selbst nicht für möglich gehalten. Nun vertritt sie das Rheinische Revier in der Kohlekommission der Bundesregierung, die sich genau mit dieser Frage beschäftigt.

    Grothus kämpft seit Jahren gegen RWE und für den Erhalt des Hambacher Forstes, der aller Voraussicht nach ab 15. Oktober gerodet wird, wenn kein Gericht etwas anderes entscheidet. Sie ist mitverantwortlich dafür, dass der Restwald zum Symbol für den Braunkohlewiderstand geworden ist.

    Sie studierte Haushalts- und Ernährungswissenschaften (MIT ODER OHNE ABSCHLUSS?) in Bonn und gehört zu denen, die 2007 die Initiative „Buirer für Buir“ gründeten.

    Ihr jahrelanges Engagement für den Umweltschutz und gegen die Braunkohleverstromung wurde mit der Berufung in die Kohlekommission der Bundesregierung honoriert.

    ROT-GRÜN:
    JEDER BASTELT SICH SEINE WERTE SELBST!
    NUR MAL SO:
    PÄDOPHILE & MÖRDER ÜBRIGENS AUCH!

    Grothus: Ich hatte natürlich leise Befürchtungen, die sich teilweise auch bestätigt haben. Aber Sie wissen ja, dass die Kommissionsmitglieder keine Interna ausplaudern dürfen. beschäftigt. Über mich darf ich aber sagen, dass mich die Frage, wie ich unter Beibehaltung meiner[SIC] Werte in der Kommission weiter mitarbeiten kann, begleitet…

    Vor zwei Jahren hatten Sie zusammen mit anderen Vertretern von Initiativen und Kirchen aus dem Kreis Düren die Möglichkeit, mit RWE an einen Tisch zu kommen. Im ersten Anlauf scheiterte der Versuch, weil Sie Maximalforderungen zur Bedingung dieser Gespräche gemacht hatten. Jetzt haben Sie erneut die Möglichkeit, die Zukunft des Rheinischen Reviers mitzugestalten, und wieder fällt auf, dass Sie und die Vertreter der Umweltschutzverbände in der Kohlekommission eine Forderung stellen: Rodungsstopp im Hambacher Forst oder Austritt aus der Kommission.

    Grothus: Weil uns der Dialog wichtig ist, haben trotzdem zahlreiche Gespräche mit RWE stattgefunden. Ich habe nie gesagt:…

    Aber Sie vertreten alle Menschen im Rheinischen Revier, nicht nur die von den Tagebauen Betroffenen.

    Grothus: Ich vertrete die Region und die betroffenen Menschen im Rheinischen Revier, die sich von mir vertreten lassen wollen. Ich führe viele Gespräche, viele Menschen, die ich überhaupt nicht kenne, rufen mich an und tragen ihre Anliegen vor. Ich habe gleich nach meiner Berufung in die Kommission gesagt, dass jetzt keine unumkehrbaren Fakten geschaffen werden dürfen, keine Menschen zwangsumgesiedelt oder zwangsenteignet, keine Dörfer und Kirchen zerstört werden dürfen ,weil das die Arbeit belastet.

    Ist es nicht unfair zu suggerieren, dass der Hambacher Forst gerettet werden könnte, wenn RWE es nur wollte?

    Grothus: Warum?

    Menschen, die vom Bergbau etwas verstehen, halten dieses Szenario für ausgeschlossen.

    Grothus: RWE suggeriert, dass es ausgeschlossen ist.

    Auch Wissenschaftler sagen, dass, selbst wenn Deutschland noch heute aus der Braunkohleverstromung aussteigt, trotzdem die Tagebaue noch jahrelang weiterbetrieben werden müssen.

    (:::)

    Aber glauben Sie im Ernst, dass es einen abrupten Kohleausstieg geben wird?

    Grothus: Es geht nicht darum, was ich glaube. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen wir jetzt einen ambitionierten Kohleausstiegsspfad beschreiten. Bis 2020 müssen die CO2-Emissionen mit einem Sofortprogramm massiv reduziert werden…

    Auf dem Müll, oft früher als später.

    Grothus: Wir produzieren über Gebühr. Sie haben Recht, die Braunkohlekraftwerke produzieren nur einen Teil der weltweiten CO2-Emissionen, aber ich finde, Deutschland hat als Industrie- und Wachstumsland eine historische Verpflichtung, auch eine historische Schuld.

    Warum?

    Grothus: Weil die Energiekonzerne die Erdatmosphäre als kostenloses Endlager für ihre CO2-Emissionen missbrauchen.

    (:::)

    https://www.aachener-nachrichten.de/nrw-region/umweltaktivistin-antje-grothus-hambacher-wald-muss-gerettet-werden_aid-32800807

  36. Die Merkelbande handelt nach dem alten Motto: niemand soll hungern ohne zu frieren, und dreht uns den Strom ab. Das ist der Wählerwille. Heil Pol Pot, Kambodscha wir kommen.

  37. @ Babieca 3. Februar 2019 at 11:08

    Hehe, da bist du mir zuvorgekommen. Gerade wollte ich posten (und tue es jetzt trotzdem):

    Warum ist Margot Käßmann nicht dabei?
    Oder sonst ein Kirchenfuzzi, wie 2011 in der „Ethikkommission zur Energiepolitik“ zum Beispiel Bischof Marx?

  38. Fest ist nicht nur AfD-Wähler,
    er war sogar BT-Kandidat dieser Partei.

    sauer11mann 3. Februar 2019 at 08:13

    Und nach dem 26. Mai wird er für die AfD im „Europa“-Parlament sitzen. Er hat einen bombensicheren Listenplatz (Platz 6). Freut mich für ihn, er hat es verdient.

  39. An Kohleausstieg sollte nichts auszusetzen sein – und nicht wegen C02! Im Gegenteil, Kohle ist hochgradig dreckig, weil es hochschädliche Nebenprodukte in die Atmosphäre freisetzt wie radioaktives Uran, von dem schon wenige Gramm bewiesenermaßen krebserregend wirken. Und jedes Jahr werden in der Welt ganze Tonnen von dem Sch*** ausgestoßen. Das wird selten erwähnt. Dann lieber Gas, oder Atom!

  40. Vielen Dank für die wirklich interessante Information wer in der Kohlekommission sitzt. Das ist neue Munition für angeregte Diskussionen im Bekanntenkreis, falls mal wieder jemand auf die dämliche Idee kommt die grüne Energiewende zu verteidigen, weil die schließlich „die Natur schützt“. Oft genug erfährt man in den normalen Massenmedien ja gar nicht, wer in solchen Kommissionen sitzt und über die Zukunft des Landes entscheidet, aber wenn man es doch erfährt, dann sind es IMMER fragwürdige gescheiterte Existenzen, die keine Ahnung von der Materie haben, lediglich ihren eigenen Lobbyinteressen folgen und von echten Experten so weit entfernt sind wie der Mars von seiner dauerhaften Besiedelung durch intelligente Lebewesen. Auch in dieser Kommission sitzen also statt gebildeten Wissenschaftlern, kompetenten Ökonomen und Vertretern der Energiewirtschaft, des Kohlebergbaus und der Energieverbraucher, die den Spaß am Ende wie immer bezahlen dürfen, nur abgehalfterte, alte Politiker, grüne Öko-Ideologen und die üblichen gutmenschlich naiven Spinner, für die ein buntes Luftschloss realer ist als die Realitäten der Welt, die ihnen jeden Tag auf die Füße fallen und trotzdem ignoriert werden. Ich bin mir sicher, dass man im Lebenslauf der Beteiligten wie fast immer in solchen Fällen kaum einen Tag ehrlicher Arbeit finden wird, geschweige denn fachlich passende Ausbildungen oder Studienabschlüsse. Am Ende entscheiden dann wieder einmal Studienabbrecher, Soziologen und Politologen über technische und ökonomisch Fragen, obwohl sie Watt nicht von Volt und Hertz unterscheiden können und der festen Überzeugung sind, dass Strom doch aus der Steckdose kommt, egal wie viele Kraftwerke man noch vom Netz nimmt. Bei mir in der Firma gab es diesen Winter jedenfalls schon mehrere Stromausfälle, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen wie stundenlangen Wartezeiten bis das Licht wieder ging und alle Computer und Server wieder stabil hochgefahren werden konnten, so dass die Leute wieder angefangen haben zu arbeiten. Der betriebswirtschaftliche Schaden ist immens, selbst wenn der Strom nur eine halbe Stunde weg ist, und wenn wir in Deutschland tatsächlich alle Kohlekraftwerke abschalten und die Verstromung von Kohle einstellen, dann wird so etwas in Zukunft täglich der Fall sein. Im Moment decken wir nämlich um Winter noch über 70 Prozent des Energiebedarfs mit Kohlestrom und wenn das letzte Atomkraftwerk vom Netz geht, werden es 90 Prozent sein. Die Politik und die Presse fabulieren zwar immer von „über 30 Prozent“ Anteil der erneuerbaren Energien, aber das ist Quatsch und gilt nur für optimale Tage, also viel Sonne und perfekte Windbedingungen. Sobald zu viel oder zu wenig Wind weht oder die Sonne hinter Wolken verschwindet, landen die Erneuerbaren immer noch bei durchschnittlichen 8 Prozent und das auch nur, weil die seit ewigen Zeiten genutzte Wasserkraft einen stabilen Anteil von einigen Prozent liefert. Das sieht man ja auch an den Windrädern entlang der Autobahn, die sich selten mal drehen, wenn man vorbeifährt und die nach wissenschaftlichen Untersuchungen gerade einmal an 30 Tagen im Jahr optimale Bedingungen haben und den rechnerischen Anteil am Stromverbrauch liefern. An allen anderen Tagen stehen sie entweder still, weil kein Wind weht oder werden vom Netz genommen, weil er zu stark weht. Aber das sind sicher alles Fakten und Überlegungen, von denen die Kohlekommission noch nie gehört hat und wir können absolut sicher sein, dass man die Kohlekraftwerke alle abschält, bevor sich jemand Gedanken darüber gemacht hat, wie man deren dann fehlenden Stromanteil ersetzen kann. Das wird laufen wie beim Berliner Flughafen, bei dem man zuerst das Gebäude hingestellt und sich dann Gedanken über Brandschutz und Fluchtwege gemacht hat, und bei der Duldsamkeit der Deutschen werden wir unter Umständen Jahre im Dunkeln sitzen, bevor es den meisten dämmert, dass da eventuell etwas schiefgelaufen ist, wenn unfähige Lobbyisten und Öko-Faschisten über die größte Volkswirtschaft Europas und ihre Zukunft entscheiden.

  41. Magnus 3. Februar 2019 at 11:24
    @ Babieca 3. Februar 2019 at 11:22

    Wir in Deutschland brauchen eigentlich keine Kraftwerke mehr, da der Strom aus der Steckdose kommt. Noch Fragen?
    —————————
    —————————
    Volltreffer
    Genau so stelle ich mir das vor, was in den Hirnen der Grünen abläuft. Die wollen elektrische Energie ja auch in den Leitungen speichern. Nur der Kupferdraht hat anscheinend noch nicht begriffen, wie das gehen soll…

  42. Den Atomausstieg hat z.B. eine sog. Ethikkommission beeinflusst, die Merkel berufen hat und in der an Stelle von Ingenieuren und Technikern Klerikale und Philosophen saßen. Das Ergebnis kennen wir. Das setzt sich jetzt bei der Kohle fort. Zu diesem Widersinn kann man sich die Finger wund schreiben und/oder den Mund fusselig reden, sie kapieren es nicht, wissen gar nicht, wie man, welchen Strom, vor allem grundlastfähigen, erzeugt.

    Deutschland ist in der Hand dieser Verbände, die mit Totschlagargumenten die Welt retten wollen und nach Umsetzung schreien, selber aber NICHTS wissen oder können. So wie die Leute jetzt von Dieselfahrverboten eingeholt werden, so müssen sie dann eben ohne Strom auskommen, früher oder später. Sie müssen es ERFAHREN, weil, darüber zu quatschen, damit sind wir wohl durch und die Richtung wird nicht mehr gewechselt bis dahin. Die satte Gesellschaft hat sich festgefressen und protestiert gegen sich selbst im noch-Warmen sitzend mit dem Smart-Phone in der Hand.

    Die AfD kommt zu spät und wenn man es kapiert hat, sie mehrheitlich zu wählen, ist es sowieso zu späte, denn dann werden wir es nicht mehr zurück holen können. Modernes Atom können wir schon jetzt nicht mehr, den Bergbau geben wir gerade ab, den damit verbundenen Bau von modernen Kraftwerken ebenfalls, den Hightech-Diesel treten wir auch gerade in Tonne und vergessen bei all dem, dass die Entwicklungen all dessen Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte, gedauert hat. Gibt man diese Dinge nun auf und stellt man fest, man hätte sie doch wieder gerne, läuft das erst mal nicht, denn Ausbildungen und Weiterentwicklungen wurden ja eingestellt. So wird dann aus einem einstmals modernen Industrieland, ein Agrarstaat des 18./19. Jahrhunderts. Einziger Pseudolichtblick, die dazu passende Bevölkerung wandert gerade zu bzw. vermehrt sich wie die Karnickel.

    Deutschland wird sich so ab der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts mit großen Schritten der Dritten Welt annähern. Dazu wird sich vermutlich ein veritabler Bürgerkrieg zur Absteckung der Clangebiete gesellen.

  43. @ cybertobi 3. Februar 2019 at 12:13

    Sie haben recht; s.o. auch bei mir. Aber sie kapieren es nicht, wollen oder können es nicht verstehen. Über allem steht dann auch noch, dass die Deutschen lediglich 1% der Weltbevölkerung ausmachen und unseren jährlichen von 56 Mio. Tonnen CO2 allein schon 330 Mrd. Tonnen seitens der Chinesen gegenüberstehen. Daraus folgt, dass wir uns umsonst ruinieren, denn niemand außer der Deutschen macht ja überhaupt mit, egal welche Verträge da unterschrieben wurden.

    Und bei all dem bleibt nach wie vor zu klären, ob es 1. überhaupt wärmer wird, wie behauptet und 2. ob es denn nun tatsächlich am CO2 liegt. Schließlich ändert sich das Klima der Erde schon immer. Dass wir in einer völlig versponnen Hochkultur leben, die am liebsten bei max. 25 Grad im Sommer und mit etwas dekorativem Schnee zu Weihnachten existieren möchte, ist m.E. daher nichts als pure Hybris.

  44. Kinderarbeit

    DAS AUSGEBEUTETE KRANKE KIND GRETA

    DIE WILLIGE MARIONETTE

    TYPISCH ASPERGER-KIND: Verbohrt, besessen, rigide,
    stur, verbissen, schwarz-weiß-denkend/-sehend, trotzig,
    ungehalten, erpresserisch, aggressiv, egozentrisch,
    tyrannisch, altklug, undemokratisch, diktatorisch,
    fachidiotisch, hochnäsig, arrogant, besserwisserisch,
    un-/asozial, selbstgefällig, selbstgerecht, autoritär

    GRETAS SIPPSCHAFT

    Uropa Thunberg: Lagerarbeiter
    Uroma Thunberg: Hausfrau

    Opa: Fritz-Olof Thunberg erfolgreicher
    Schauspieler u. Lebemann. Reich bebildert
    ansonsten z.B. Google-Übersetzer nehmen:
    https://sv.wikipedia.org/wiki/Olof_Thunberg

    Papa: Svante Thunberg, zeitgeist-schöner,
    weniger erfolgreicher Schauspieler, Manager
    der psych.-kranken Greta. Die drei Jahre
    jüngere Tochter Beata hat auch Asperger.

    Oma Ernman: Diakonin
    Opa Ernman: Betriebswirt o.ä.
    Mutter: erfolgreiche Operndiva
    Magdalena „Malena“ Ernman

    BERÜHMTER GRETA-FAN:
    ARNOLD SCHWARZENEGGER

    Interview mit Greta Thunberg, der
    mißbrauchten verbissenen Minderjährigen

    „Es ist ein gutes Zeichen, dass sie mich hassen“

    Schulstreik für das Klima: Die 16-jährige Greta Thunberg ist die Ikone einer neuen Jugendbewegung. Im SPIEGEL-Interview verrät die Schwedin, warum sie schwänzen muss, um gehört zu werden – und wer hinter der Aktion steckt.

    Ein Interview von Claus Hecking und Charlotte Schönberger
    Samstag, 02.02.2019 16:27 Uhr

    Und dann kommt sie. Das Kindergesicht der internationalen Klimaschutzbewegung, das neue Hassobjekt(ÜBERTREIBUNG! DENN KRITIK IST KEIN HASS.) der Klimawandelleugner, Vorbild für Tausende Jugendliche in Australien, Belgien oder Deutschland, die Schule schwänzen, auch ihretwegen.

    DAS UNTERENTWICKELTE MÄDCHEN GRETA

    GRETA ist nur 1,53 Meter groß: ein zartes Persönchen.

    Der SPIEGEL hat Greta Thunberg bei ihrem Streik getroffen. Später, am Freitagnachmittag, als es in Stockholm schon ordentlich schneite, fand das Interview statt. Draußen in der Kälte. So wollte es Greta. Und Kompromisse sind nicht so ihr Ding.

    +++++++++++++++++++

    ANM.: ASPERGER-KRANKHEIT, Form des Autismus, entwickelt sich
    bei Kindern im Alter von ca. 4 Jahren. Wo waren da Greta u. Beatas
    Eltern? Wiedermal an einem Filmset oder auf einer Opernbühne?
    Oft sind Sprechgeschwindigkeit und die Lautstärke unangepasst oder ungewöhnlich.

    Viele Kinder und Erwachsene mit Asperger-Syndrom neigen dazu, unablässig und langatmig zu reden, meist über ihr Lieblingsthema, und missachten dabei oft vollständig, ob der Zuhörer an diesem Thema interessiert ist und das Gespräch mitträgt.[41]

    Einige Autoren halten dieses monologische, egozentrische Reden, in dem sich deutlich die Unempfindlichkeit von Asperger-Menschen für soziale Feinheiten offenbart, für einen der auffälligsten Züge des Syndroms.[42]

    …Spezialinteressen, die in der Sache oder in ihrer Intensität ungewöhnlich erscheinen.[1]

    Grundsätzlich weisen Personen innerhalb des Autismusspektrums sehr häufig eine Hoch- oder Inselbegabung auf.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Asperger-Syndrom#Erscheinungsbild

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Thunberg: Ich muss es akzeptieren. Jeder Artikel über mich und jedes Fernsehinterview bedeutet öffentliche Aufmerksamkeit für die Klimakrise. Und dieses Thema braucht viel mehr Aufmerksamkeit. Es geht um Leben oder Tod.

    SPIEGEL ONLINE: Sind Sie stolz auf Ihren Erfolg?

    Greta Thunberg: Nein. Ich habe doch noch gar nichts erreicht. Selbst wenn es jetzt Demonstrationen rund um die Welt gibt, ist das nur ein Anfang. In Wahrheit interessieren sich die Politiker nicht für uns. Hier in Schweden haben sie gerade monatelang über eine neue Regierung verhandelt. Aber das Klima hat dabei fast keine Rolle gespielt.

    SPIEGEL ONLINE: Warum?

    Thunberg: Die meisten Erwachsenen sind sich nicht bewusst, wie schwerwiegend die Klimakrise ist. Sie wissen, dass sich etwas verändert, aber sie wissen nicht genau, welche Folgen der Klimawandel haben wird. Die Erwachsenen müssen erkennen, dass sie die Zukunft ihrer Kinder und der Generationen danach aufs Spiel setzen, wenn sie so weiter machen. So lange das nicht passiert und wir keinen öffentlichen Druck ausüben, werden die Politiker das Thema weiter ignorieren.

    SPIEGEL ONLINE: Können Sie akzeptieren, dass andere Menschen andere Meinungen zum Klima haben?

    Thunberg: Ich höre diesen Menschen zu. Doch das hier ist ein Schwarz-Weiß-Thema: Entweder besteht unsere menschliche Zivilisation fort – oder nicht. Es gibt kein Grau, wenn es um unser Überleben geht. Wir müssen den Ausstoß von Treibhausgasen stoppen. Und dafür müssen wir alle uns ändern. Ich kann es nicht verstehen, wenn Leute einerseits sagen, dass Klimawandel eine existenzielle Bedrohung ist – und dann andererseits einfach so weiterleben wie immer: fliegen, Fleisch essen, Autofahren. Hier kommt meine Diagnose ins Spiel…

    SPIEGEL ONLINE: …bei Ihnen wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert, eine milde Form des Autismus. Menschen mit diesem Syndrom wird oft ein ausgeprägtes Schwarz-Weiß-Denken nachgesagt. Ist das nicht ein Hindernis?

    Thunberg: Nein, meine Diagnose ist eine Hilfe…

    SPIEGEL ONLINE: Sie sehen durch den Klimawandel das Überleben der Menschheit bedroht – und werfen den heutigen Politikern Desinteresse vor. Ist die Demokratie Ihrer Ansicht noch das richtige System, um die Krise abzuwenden? Oder wollen Sie eine Art +++Ökodiktatur?

    Thunberg: Unsere Demokratie ist alles, was wir haben. Wir dürfen sie nicht opfern. Und gerade darum müssen wir jetzt handeln: innerhalb unseres demokratischen Systems. Aber wenn wir einfach so weiter machen wie bisher, könnten schreckliche Dinge geschehen.

    SPIEGEL ONLINE: Viele Leute sind schon jetzt wütend – auf Greta Thunberg. Sie beschimpfen Sie im Internet als „psychisch gestört“, „gedrillte Göre“ – oder vergleichen die junge Klimabewegung gar mit der Hitlerjugend.

    Thunberg: Manchmal lese ich solche Beiträge, um die Argumente dieser Menschen kennenzulernen. Die meisten haben gar keine Argumente; sie attackieren mich wegen meines Erscheinungsbildes oder der Diagnose. Aber es ist ein gutes Zeichen, dass sie über mich schreiben und mich hassen. Denn das zeigt, dass sie mich als Bedrohung ansehen.

    SPIEGEL ONLINE: Machen Sie solche Angriffe nicht traurig?

    Thunberg: Mir tun diese Menschen leid. Sie kapieren nicht, wie ernst unsere Lage ist… Deswegen beschwere ich mich nicht darüber. Auch wenn ich noch ein Kind bin und es falsch ist, Gemeinheiten über ein Kind zu verbreiten.

    SPIEGEL ONLINE: Für ein „Kind“, wie Sie sich selbst nennen, sind Ihre Reden erstaunlich geschliffen. Ihre Gegner behaupten, Sie würden von Erwachsenen instrumentalisiert – und seien vor allem eine Marionette für eine PR-Kampagne Ihrer Eltern, die kurz nach Beginn Ihres Streiks ein Buch veröffentlicht haben. Wer steckt hinter Greta?

    Thunberg: Ich selbst stecke hinter Greta. Der Schulstreik war allein meine Entscheidung. Die Idee hatte ein anderer …

    SPIEGEL ONLINE: … der Umweltaktivist Bo Thorén …

    Thunberg: …Manche Menschen behaupten, meine Eltern hätten mich gehirngewaschen. Aber es war umgekehrt: Ich habe meinen Eltern das Gehirn gewaschen. Ich habe sie überzeugt, nicht mehr zu fliegen und kein Fleisch mehr zu essen (schmunzelt).

    Ich schreibe meine Reden selbst. Aber ich hole mir dazu die Hilfe von Wissenschaftlern: Wie genau soll ich dies oder das sagen? Ist alles richtig und präzise dargestellt? Dann frage ich zum Beispiel Kevin Anderson und Glenn Peters…

    SPIEGEL ONLINE: …zwei der angesehensten Klimatologen weltweit. Und Ihr Vater?

    Thunberg: Der liest sich das durch. Und dann sagt er: Ich glaube, Du solltest dies hier anders formulieren.

    SPIEGEL ONLINE: Ändern Sie es dann?

    Thunberg: Manchmal. Oft auch nicht (lacht auf). Ich kann sehr+++stur sein.

    SPIEGEL ONLINE: … Ihren Eltern zufolge hatten Sie jahrelang schwere Essstörungen und waren depressiv: wegen des Klimawandels.

    Thunberg: Die Aktion hat mein ganzes Leben verändert. Vorher aß ich jeden Tag immer dasselbe: Brot, Reis, Bohnen, das Nötigste. Ich sprach nur mit meinen Eltern, meiner Schwester und meinem Lehrer; mit anderen hatte ich keinen sozialen Kontakt. Aber durch den Streik habe ich einen +++Sinn gefunden.

    SPIEGEL ONLINE: Haben Sie jetzt Spaß am Essen?

    Thunberg: Essen sehe ich als Notwendigkeit. Ich brauche Treibstoff.
    ANM.: WIE ARMSELIG! FRESSEN, WIE EIN TIER, OHNE GENUSS?
    JEDES TIER IST EIN FEINSCHMECKER, WENN ES KEIN HUNGRIGER
    STRASSENKÖTER IST!

    (:::)

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/greta-thunberg-die-16-jaehrige-klima-aktivistin-im-interview-a-1251288.html

    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

  45. @ridgleylisp 3. Februar 2019 at 12:03
    An Kohleausstieg sollte nichts auszusetzen sein – und nicht wegen C02! Im Gegenteil, Kohle ist hochgradig dreckig, weil es hochschädliche Nebenprodukte in die Atmosphäre freisetzt wie radioaktives Uran, von dem schon wenige Gramm bewiesenermaßen krebserregend wirken. Und jedes Jahr werden in der Welt ganze Tonnen von dem Sch*** ausgestoßen. Das wird selten erwähnt. Dann lieber Gas, oder Atom!
    —————————————————————-

    Essen Sie nie eine Grillwurst vom Holzkohlegrill, ja, halten Sie sich strikt von jedem Holzkohle- oder Lagerfeuer fern. Niemals in Ortschaften mit Pellet-Heizungen gehen. Da ist das alles drin und bei der Grillwurst übrigens, wenn Sie Pech haben, auch noch das böse Fleisch!

  46. Interessant, was für linksgrünes Personal da in der Kommission über die Zukunft Deutschlands entscheidet. Danke für die journalistische Aufklärung, ein Plus mehr für PI News und damit für den echten Journalismus!

    Die Vernichtung der einheimischen Energiebasis und des damit verbundenen Technologiewissens wird sich bitterlich rächen. Wie so oft in der Geschichte endet der nationale Sonderweg Deutschlands in einer Katastrophe. Hoffentlich leben die Verantwortlichen dann noch, denn wenigstens die Strafe bringt Gerechtigkeit in die Welt.

  47. @ Maria-Bernhardine 3. Februar 2019 at 13:08

    Völlig unterirdisch das. Ich denke, jetzt kommen dann die Kinderkreuzzüge fürs Klima. Geschichte wiederholt sich zwar nicht aber manches läuft ähnlich ab. Kinder und Jugendliche haben keine Ahnung vom Leben, wohl aber diffuse Vorstellungen und Ideale dazu. Für jeden erwachsenen Manipulator ein Schlaraffenland. HJ, BDM und FDJ lassen grüßen. Parallel dazu läuft übrigens gerade wieder die Diskussion das Wahlalter herab zu setzen an und es auch Irren einzuräumen. Alles klar so weit?

  48. WER MISSBRAUCHT
    GRETAS ASPERGER-CHARAKTER?

    Bo Thorén

    Gretas Vater( ist SVANTE THUNBERG) der Promotor und kooperiert mit der Firma WeDontHaveTime AB, die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und höchstwahrscheinlich mit CO2-Zertifikaten finanziert. Diese „Good Cause-Company“ WeDontHaveTime AB betreibt PR ausdrücklich für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur Klimarettung, die genau diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat. Dass hier mit den CO2-Zertifikaten und hohen Geldsummen gearbeitet wird, wird unter „How it works“ der Firmenseite erkennbar.

    Die Weltwoche findet das auch alles sehr verwunderlich und schreibt unter dem Titel „Wir basteln uns eine Klima-Ikone“:
    „Wenig bekannt ist, dass diese Bewegung (WeDontHaveTime) das Ergebnis einer gutorganisierten PR-Kampagne ist, hinter der neben dem Unternehmen «We don’t have time» Aktivisten von Extinction Rebellion stehen, einer internationalen, radikalen Umweltschutzbewegung. Ein kritischer Blick sollte sich nicht auf Greta richten, sondern auf die Kräfte in ihrem Hintergrund. Ist es wirklich akzeptabel, einen Teenager (der überdies das Asperger-Syndrom hat) als Zugpferd zu benutzen, um Spendengelder einzusammeln und linke Botschaften zu verbreiten? […]

    n der breiten Öffentlichkeit wird «Klima-Greta» als Klimaschutzexpertin gefeiert. Recherchen kritischer Medien haben jedoch gezeigt, dass ihr Erfolg weitgehend dem schwedischen PR-Experten Ingmar Rentzhog zu verdanken ist, der über gute Kontakte zu mehreren Propagandaorganisationen verfügt. Vier Tage nachdem Greta ihren Klimastreik begonnen hatte, wurde das Buch ihrer Mutter Malena Ernman (Titel in deutscher Übersetzung: «Szenen aus dem Herzen») präsentiert. Am selben Tag postete Rentzhog auf Instagram ein Foto von Greta und schrieb einen langen Artikel auf Facebook. Das löste eine Kettenreaktion in vielen Zeitungen und anderen Medien aus. (…) Gretas Mutter Malena Ernman, eine bekannte Sopranistin, bestätigte daraufhin auf Facebook, dass der Umweltschutzaktivist +++Bo Thorén+++ ihre Tochter angeworben habe.

    +++Thorén gehört dem Vorstand des Umweltverbands Fossilfritt Dalsland an und ist ein namhafter Repräsentant der internationalen Umweltbewegung Extinction Rebellion, die seit letztem Herbst auch in Schweden aktiv ist.“

    Die linksradikale Truppe, „Extinction Rebellion“ operiert auch ganz offen mit WeDontHaveTime und Greta Thunberg in der Öffentlichkeit:

    Die Firma WeDontHaveTime AB hat eine gleichnamige Stiftung im Hintergrund, die die Company kontrolliert. Stiftungszweck ist die Verbereitung des „Wissens zum Klimawandel“ und dessen Konsequenzen. Die Stiftung belohnt gute Initiativen, die von Anführern, Firmen und Organisationen gemacht werden. Weiterhin ist es Stiftungszweck, die Marke der Firma WeDontHaveTime zu managen – in Übereinstimmung mit dem Stiftungszweck. Die Stiftung WeDontHaveTime erhält 10% des Profits der Firma WeDontHaveTime, aufgrund eines Lizenzvertrags über die Nutzung der Handelsmarke WeDontHaveTime, die ja der Stiftung gehört. Die Stiftung WeDontHaveTime ist natürlich eine Non-Profit Organisation, die Firma aber nicht:

    (:::)

    https://connectiv.events/die-klima-ikone-greta-thunberg-wird-dieses-maedchen-fuer-eine-profitable-good-cause-company-instrumentalisiert/

    GOOGLE-ÜBERS. MANCHMAL ETWAS SKURRIL:

    +++Bo Thorén glaubt, dass Greta Thunberg über eine Persönlichkeit und ein Wissen verfügt, durch das sie sich sehr gut für die Klärung des Klimas eignet
    MIT FOTO DES ALTEN SACKS BO THORÉN

    Talabfall* hinter Greta Thunbergs Schulstreik

    Greta Thunberg wurde weltweit für ihren Schulstreik
    für das Klima ausgezeichnet.
    Die Idee kam vom Talhang* Bo Thorén.

    Bo Thorén sieht kein Problem darin, einen Schulstreik zu fordern, auch wenn wir in Schweden eine Schulpflicht haben
    https://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=125&artikel=7127615

    ++++++++++++++++++

    *etn. dalslänning {u} Dalsländer

  49. GRETA THUNBERG Ich schreibe meine Reden selbst. Aber ich hole mir dazu die Hilfe von Wissenschaftlern: Wie genau soll ich dies oder das sagen? Ist alles richtig und präzise dargestellt? Dann frage ich zum Beispiel +++Kevin Anderson* und +++Glenn Peters**…

    SPIEGEL ONLINE: …zwei der angesehensten Klimatologen weltweit.

    ++++++++++++++++++++++++++

    GRETAS HINTERMÄNNER
    (Außer ihrem Vater, dem unbedeutenden Mimen,
    gemessen an seinem Vater. Und gemessen an seiner
    Ehefrau, der Operndiva Malena, stinkt der Beau Svante
    eh ab. Womit kann sich also ein zeitgeist-schöner
    Versager hervortun? Versager als Mime u. früher oft
    aushäusiger Vater zweier psych. behinderter Töchter?)

    *ALTER LINKER SACK +++Kevin Anderson @KevinClimate
    Professor für Energie und Klimawandel – interessiert daran, die Wissenschaft des Klimawandels in CO2-Budgets, politische Ziele und Minderungsoptionen umzusetzen.

    Kevin Anderson hat Greta Thunberg retweetet
    Zum Klimawandel zeigt @GretaThunberg in einer Rede mehr Klarheit und Führungsstärke als ein Vierteljahrhundert der kombinierten Beiträge der sogenannten Weltführer. Willkürliche Ignoranz und Lügen haben seit 1990 einen Anstieg des CO2-Gehalts um 65% übersehen. Zeit, den Staffelstab zu übergeben. (GOOGLE-ÜBERS.)
    https://twitter.com/KevinClimate/status/1069993545023528960

    +++++++++++++++++++++++++++

    **ALTER LINKER SACK +++Glenn Peters @Peters_Glen
    Research Director bei @CICERO_klima zu vergangenen, aktuellen und zukünftigen Trends beim Energieverbrauch und den Treibhausgasemissionen

    Angehefteter Tweet
    Glen Peters @Peters_Glen
    5. Dez. 2018
    GEWINDE (Globale fossile CO?-Emissionen)
    Die weltweiten fossilen CO?-Emissionen werden 2018 voraussichtlich um mehr als 2% steigen (2,7%, Bereich 1,8% bis 3,7%). Die Emissionen stiegen im Jahr 2017 um 1,6% (sprungjahrbereinigt), nachdem sie von 2014 auf 2016 vorübergehend gesunken waren.

    Glen Peters @Peters_Glen
    2 Std.Vor 2 Stunden
    „Negative Emissionen sind etwas, das wir brauchen werden, aber [wir wissen nicht, welche Skala möglich ist, also wollen wir uns nicht darauf verlassen“
    Ja, wir brauchen Forschung, um innovative Lösungen zu finden, aber wenn wir die Emissionen nicht radikal reduzieren, ist alles umsonst …

    Glen Peters @Peters_Glen
    3 Std.Vor 3 Stunden
    „Angesichts der Tatsache, dass CCS voraussichtlich etwa 4-20% der gesamten CO?-Emissionen reduzieren wird, muss die CCS-Industrie im Jahr 2050 um den Faktor 2–4 volumenmäßig größer sein als die derzeitige Ölindustrie.“ @ Niallmacdowell

    Glen Peters @Peters_Glen
    2. Feb.
    Kohlendioxidemissionen tragen maßgeblich zum Klimawandel bei. Daher ist es wichtig, den (komplexen) Kohlenstoffkreislauf zu verstehen.
    Kurz gesagt, das Meer und Land reinigen die Hälfte des CO?, das wir in die Atmosphäre entleeren, aber das kann nicht von Dauer sein …
    #CarbonBudget +http://www.globalcarbonproject.org/carbonbudget/18/infographics.htm…
    https://twitter.com/peters_glen

  50. Maria-Bernhardine
    3. Februar 2019 at 13:08

    GRETA ist nur 1,53 Meter groß: ein zartes Persönchen.
    ++++

    Vielleicht ist sie geschrumpft, weil es noch zu kalt ist.

  51. @Babieca 3. Februar 2019 at 13:59
    „Hehe. Gestern im Baumarkt: Ein Typ Mitte 30 mit Hipster-Brille lud seinen Smart in jedem frei verfügbaren Stück Innenraum dermaßen voll mit Holzpellet-Packungen (aus Plastik! *Kreisch*), daß die kleine Chaise in die Knie ging. …“
    ———————————————————-
    Oh Gott, wir werden alle sterben…
    Hoffentlich war die Plastikverpackung wenigstens aus Erdöl von glücklichen Kühen, äh, Bohrtürmen!
    🙂

    PS: Der Irrsinn in Merkel-Land lässt sich nur noch mit Ironie ertragen.

  52. @ Metaspawn 3. Februar 2019 at 13:30

    AM FALL GRETA IST MIR KLAR GEWORDEN,
    wie weit die rot-grüne Welt-Diktatur schon
    fortgeschritten, daß das rot-grüne Übel schon
    so ein weltumspannender Krake ist, der alles
    und alle würgt, die anderer Meinung sind.

    Hier ein Karneval-Kostüm für alle Greta, Angela, Claudia,
    Anton, Annalena, Robert, Katrin, Volker usw.
    https://s7.buttinette.com/is/image/Buttinette/90319?$1500$

  53. Fest hat vollkommen Recht, nur werden es die Gehirnkrüppel hierzulande erst dann realisieren wenn sie in der Gosse gelandet sind! Wer einen Anschungsunterricht braucht, einfach Schlachtho im bayrischen Fernsehen einschalten, da wimmelt es vor Hirninvaliden.

  54. @Haremhab 3. Februar 2019 at 14:09
    „Mann verletzt 22-Jährigen im vollen Kassenbereich schwer…“
    ————————————————–
    Was für ein Glück, dass die staatlich angeordnete Kriminalstatistik jeden Tag eine Verringerung solcher Vorfälle aufzeigt. Ich bin ja der Genossin Merkel so dankbar dafür. Und ich möchte ihr diese jene unendliche Dankbarkeit so gern persönlich unter vier Augen mitteilen. Ich verehre die Genossin so unsäglich sehr, möchte sie gern drücken und kuffnucken, äh ‚tschuldigung Verschreiber, ich meine ganz lieb knuffen.

    Nicht nur das Zusammenbauen von IKEA-Möbeln kann einen krank machen, sondern selbst das einfache Warten an den Kassen. Wie schnell wird man dann dort zum Kassenpatienten. Und alles nur wegen „Männern“.

    Ich muss gestehen, ich neigte nie zu einer Militanz, jedoch unter dem Ansturm der Merkelgäste-Männer wandelt sich das mehr in Richtung Teilzeitpazifismus.

  55. Es ist zum verzweifeln. Ehrlich gesagt, ist der linke NGO-Filz derart katastrophal in DE, dass uns nur noch ein Wunder retten kann. Eine linksgrüne Mafia, die dieses Land sozialschmarotzend ausbluten lässt.

  56. Habe heute zweimal etliche Meter weiße Klimaerwärmung wegräumen müssen. Und so wie es aussieht, kann ich heute noch mal ran.

    Claudia, Antonia, Gö-E, Mob Latte, Schellnlüger, Darmstorf, ARD/ZDF und ihr ganzen Klimaspinner,
    wo bleibt die versprochene Klimaerwärmung!

  57. Es war ja nur ein Einzelfall!

    Noch nie wurde samstagsabends in einem Möbelhaus in Schland namens Ikea jemand gemessert!
    Weder durch einen illegalen Messerstecher aus Nord- , aus Ost- oder aus Westland !!!

    Also doch ein typischer Einzelfall durch Südländer. LOL !

  58. Die Mitglieder der Kommission zum Kohleausstieg lassen erahnen, dass Blinde berufen werden und sich berufen fühlen, um über die Zukunft der Sehenden zu entscheiden.
    Der Tillich hat nichts weiter gekonnt, als ein Land mit Fachkräftemangel, allen voran mit Ärzte- und Lehrermangel zu hinterlassen. Soll er nun für viel Geld auch noch dafür sorgen, dass ein dunkles, frierendes Land mit Energiemangel hinterlassen wird?

Comments are closed.