Der SPD-Politiker Tayfun Keltek vom türkischen Integrationsrat in NRW (kleines Bild) fordert, den Englischunterricht an Grundschulen ganz abzuschaffen und stattdessen Türkisch zu lehren.
Print Friendly, PDF & Email

Der SPD und vor allem den Türken im Land geht die Übernahme Deutschlands als eine türkische Kolonie offenbar nicht schnell genug. Tayfun Keltek (SPD) vom türkischen Integrationsrat in NRW fordert nun, den Englischunterricht an Grundschulen komplett abzuschaffen und stattdessen Türkisch zu unterrichten. Das würde das Leben deutscher Kinder nämlich einfacher machen, argumentiert Keltek. Ein Drittel der Schüler in Nordrhein-Westfalen haben Migrationshintergrund, das sind zwar nicht alles Türken, aber Türkisch first ist wohl die Devise in Kreisen der türkischen Landnehmer.

Ich bin dafür, den Englisch-Unterricht an Grundschulen ganz abzuschaffen – nicht nur in den ersten beiden Schuljahren“, sagte Keltek gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Deutsche Kinder würden davon profitieren, die Herkunftssprache ihrer Mitschüler zu erlernen, so der türkische Islamisierungsbeauftragte.

Dabei ginge es nicht um das Türkische, sondern um die Lebensrealitäten der Kinder. Deutsche Kinder würden davon profitierten, die Herkunftssprachen ihrer Mitschüler zu erlernen. Wenn alle Deutschen dann Türkisch sprächen, so hätten die Türken mehr Zeit sich auf Deutsch zu konzentrieren, so die ziemlich wirre Argumentation. Um es wohl nicht ganz so offensichtlich aussehen zu lassen sollte auch Polnisch und Russisch an den Grundschulen gelehrt werden, lässt Keltek zumindest noch anderes neben Türkisch gelten. Englisch könnten die Kleinen dann ja auch „innerhalb von drei Wochen an einer weiterführenden Schule“ lernen, so Kelteks Vorstellungen.

Das nennt man dann wohl Integration andersherum. Die Türken beweisen uns seit Jahrzehnten, dass sie kein Interesse daran haben sich hier zu integrieren. Die deutsche Sprache zumindest halbwegs zu beherrschen, um in der Landessprache seine Aggressionen ausdrücken zu können, war bisher zumindest ein notwendiges Übel. Wenn dann aber endlich alle türkisch sprechen, muss ja wohl auch das nicht mehr sein. In Berliner Schulen wird bereits seit Anfang 2018 den deutschen Grundschulkindern Türkisch eingetrichtert.

Insgesamt ist dieser Vorstoß ein gutes Abbild der Realität der sogenannten Integrationsräte in Deutschland. Es geht hier offenkundig in der Hauptsache nur darum, dass die Deutschen sich endlich integrieren und alles Eigene, Deutsche möglichst schnell verdrängt werden soll. Künftig soll also „Merhaba“ statt „hello“ und „tesekkür ederim“ statt „thank you“ gelehrt werden. Die türkischen Migranten werden es zumindest der nach Wählern ringenden SPD danken, mit Kreuzchen in den Wahlkabinen, ein Halbmond auf dem Wahlzettel ist ja leider noch nicht zulässig. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

195 KOMMENTARE

  1. Zuerst lernen wir alle türkisch und dann wird die Inzucht legalisiert und danach ist Deutschland endgültig abgeschafft.

  2. Ein weiterer Punkt, der kommen würde. Das war mir schon lange klar. Auch Arabisch-Unterricht natürlich.
    Was auf jeden Fall noch kommen wird: Die Forderung, dass der Migrantenanteil unter den Lehrern dem Migrantenanteil unter den Schülern entspricht.
    Und der nächste Punkt wird dann sein, dass irgendwann – oh Wunder – eine staatliche von „Salafisten unterwanderte“ Schule auftreten wird.
    Oder meinetwegen auch von den Moslembrüdern.
    Das ist alles so von verhersehbar.

  3. Wozu braucht man Türkisch? Um sich einen Döner zu bestellen? Die Sprache hört sich nicht nur grässlich an, sie ist auch für den späteren Beruf völlig nutzlos. Da wäre selbst Russisch oder Chinesisch die bessere Wahl für die Kinder. Englisch ist die Weltsprache, also lernt man das. Türken sollen hier vernünftig Deutsch lernen oder sich verpissen, da haben sie genug zu tun.

  4. Erst lernen Kinder türkisch. Später kommt arabisch dazu, um sich in Europa zu verständigen und den Koran zu lesen.

  5. Immer wieder auf´s Neue werden Herrschaftsansprüche angemeldet. Vor ca 10 Jahren hatte die Ditib auf einem Multikulti-Fest ein gedrucktes Banner für ihren Stand vorbereitet: „Für Integration von beiden Seiten“..Das haben sie jedoch nicht aufgehängt, da es auch mahnende Worte gab….. Heute würde es wohl da hängen.

  6. Und ich fordere wieder Schweinefleisch an Schulen.
    Schluss mit der Selbstleugnung aus falsch verstandener Toleranz.

  7. Verstehe diese Forderung nicht, der deutsche Staat schreibt doch die Schilder “ Waffen freie Zone“ auch nur in Deutsch und nicht auf türkisch oder arabisch !

  8. Wieso überhaupt Schüler mit der in nrw faktischen Fremdsprache deutsch belasten? Würde englisch und als Nebenfach die familiensprache als Zweitfach (in der Reihenfolge vermutlich Türkisch, deutsch, russsich, arabisch..) ausreichen?

  9. Nun ja, er scheint im Integrationsrat für Deutsche zu sitzen,
    aber diese Sprache ist in manchen Schulen ja schon zur Zweitsprache
    verkommen!
    So etwas geschieht,wenn man die Integration auf die Spitze treibt,
    am Ende wird der berühmte Esel getragen,aber ich könnte wetten,wenn
    diese Grün/Rot versifften Parteien noch eine Weile an der Macht sind,
    bekommt unser Nachwuchs, wirklich Unterricht in Türkisch Jallern!
    Wir schaffen uns ab und liefern uns aus, das ist ein offenes Geheimis…

  10. ja wie macht man das dann mit den Negern aus Afrika die in kgroßen Mengen hereinfluten und 1500 verschiedene Dialekte sprechen ? Türkisch ist auf jeden Fall keine Weltsprache. Chinesisch, englisch oder Spanisch mit Abstand französisch sind die Weltsprachen

  11. „eine Islamisierung findet nicht statt“….
    …. läuft!

    Ach ja, „weltoffen“, „vielfältig“, „tolerant“. Der unterwürfige Michel findet das Spiiitzeeee!!!

  12. viele ossis (bin einer) können nicht so gut englisch,weil wir russisch hatten………. es war überflüssig !

  13. Auch in der Namensgebung haben die Deutschen einen großen Integrationsnachholbedarf.
    Oder kennt jemand einen Tayfun Häberle oder Tayfun Meier?
    Dabei schaut Tayfun Keltek eher wie eine laue Brise aus dem Hemd.

  14. Schützt eure Familien und versammelt diejenigen um euch, die noch einen Überlebenswillen zeigen. Trefft alle Vorkehrungen! Deutschland wird immer dort sein, wo sich eine Gruppe von Patrioten begegnet, und gemäß den stolzen Traditionen lebt, die dieses Stück Land einmal lebenswert gemacht haben!

  15. Eben WDR5 gehört.
    In einer Kita wird aus unerfindlichen Gründen die Heizung auf 19 Grad herunter gedreht.
    Natürlich wird das auf Facebook gepostet.
    Die User beschweren sich über „Kindswohlgefärdung“.
    WDR 5 lässt dann gleich einen Kommentar ab:
    „Ein Glück das man etwas für das Klima tut, aber leider gibt es immer noch diese Klimaleugner und Hitlergrüßer die das nicht verstehen….“
    Radio sofort in der Mülltonne entsorgt….
    Für so einen Scheißdreck und unter Bedrohung meiner Freiheit und meines Eigentums, muss ich die überzogenen Gehälter für Lügner und Propagandisten latzen…..
    Mir ist schlecht….

  16. @Haremhab 8. Februar 2019 at 17:48
    Neues Polizeigesetz: Beamte in Sachsen bekommen nun doch Bodycams
    ++++++

    Sicherlich nur, um sich selbst zu filmen.

  17. Gute Idee! Praktisch und sozial gedacht ist das!

    Warum die Mehrheit der ‚Deutschen‘ zutode quaelen in den Schulen, wenn die in ihre hohlen Birnen ausser Tuerkisch nichts reinbekommen. Waehrend die Minderheit Englisch, Franzoesisch, Spanisch, oder irgendeine andere Fremdsprache schaffen? Jeder soll nur das tun was er auch schaffen kann.
    Warum dann nicht Tuerkisch? Hmmm, obwohl… in welchen Shitholes ausser der Tuerkei und DE wird das noch gesprochen……
    …. schwierig…nicht so ganz die Weltsprache bisher…gruebel…

  18. Das war´s.
    Neue Landessprache in NRW. Als nächstes kommt arabisch.Deutsch wird Fremdsprache.
    Regierungs/Behördlicherseits passt man sich nur den (zukünftigen) Mehrheiten an.
    Nicht mein Problem. Wohne weit genug weg.

  19. @ Sani58 8. Februar 2019 at 18:05

    In Köln und Gelsenkirchen ist türkisch bereits Hauptsprache.

  20. Patrioten!

    In Deutschland wird Deutsch gesprochen. Selbstverständlich! Was denn sonst?
    Und was die Zweitsprache angeht, da soll es den Schülern doch langfristig nutzen, also schaut man mal was Weltsprache ist, mit der die größten Chancen bestehen, dass man sich weltweit verständigen kann:
    http://www.weltsprachen.net/

    Türkisch ist da jedenfalls nicht dabei. Es hat schlichtweg keine Relevanz. Deutsch hingegen ist die Sprache in Deutschland. Und Englisch die Weltsprache.

  21. Auf solche Forderungen warte ich schon lange. Ein Herr Özdemir hat ja schon vor Jahren verlangt, dass Lehrer türkisch verstehen sollten. Es fehlen mir inzwischen die Worte und die Lust, mich noch mehr aufzuregen. Nebenbei bemerkt finde ich das Grundschulenglisch auch sehr daneben. Wichtiger wäre Deutsch, Deutsch, Deutsch – auch für deutsche Kinder. Das Lese- und Rechtschreibniveau ist inzwischen flächendeckend unterirdisch. Meine Oma, eine einfache Bäuerin, beherrschte die Orthographie perfekt, ganz zu schweigen von ihrer wunderbaren Handschrift.

  22. Es wird an deutschen Schulen immer bekloppter. Statt die ganzen Idioten, die daran rumpfuschen (deutsche Politiker und immer wieder Türken) mal auf den Pott zu setzen, wird dem Schwachsinn nachgegeben. Heute war übrigens wieder Greta-Thunfisch-Tag: In SH beschlossen vergnügte Schüler und Lehrer aus diversen Städten, lieber durch die Straßen zu latschen („Klima!“), statt Unterricht zu halten.

    Und viele der Eltern, die seit Jahren zetern, daß wegen „Lehrermangels“ Unterricht ausfällt, finden plötzlich ausfallenden Unterricht supidupi.

  23. Warum gehen die türkisch-arabisch-Moslem-Kinder überhaupt in die Schule?
    Je weniger Bildung, desto schneller Hartz IV.

  24. @ Pedo Muhammad 8. Februar 2019 at 18:12

    Arabisch wird die Weltsprache Nr. 1. Alleine um den Koran zu lesen braucht man Sprachkenntnisse. Nur auf Arabisch ist der Koran richtig.

  25. So richtig frech wurden die Türken – vor allem in NRW – seit es die Deutsche Islamkonferenz gibt (von Schäuble-Merkel als Reaktion auf das islamische Mordbrennen rund um die Welt nach den dänischen Mo-Zeichnungen geschaffen). Also seit 2006. Seit diesem Jahr, also seit jetzt 13 Jahren, nölen, sägen, fordern nerven Türken in Deutschland, daß es um Türk, Türk Türk in deutschen Schulen geht.

    Das irrste war vor einem Jahrzehnt das von Türken aus dem Fez gezauberte „Argument“, daß Kinder erst dann Sprachen lernen können, wenn sie als erstes ihre Muttersprache Türkisch lernen. und daß sie nur dann Deutsch lernen können, wenn sie erst mal an der Schule Türkisch lernen.

  26. SPD=Scharia Partei Divers … in wieviel Ländern wird türkisch gesprochen? In wieviel Ländern wird englisch gesprochen? … Achja … das Wichtigste wäre für mich, daß die Bälger erstmal deutsch lernen.

  27. Wer türkisch sprechen will, der soll in die Türkei gehen. Jedem dem es hier nicht paßt, der darf sofort das Land verlassen, das gilt auch für türkische Politiker.

  28. Haremhab 8. Februar 2019 at 18:02

    Da hatte ich gerade eine lange Leitung, um das zu begreifen. Aber jetzt hat’s geklingelt 😀

  29. Heute auf Bayern 3 Radio:
    Gaaanz tolles neues Projekt.
    ALMA. Ausbildung Lebensmittelverkäufer irgendwas.
    Jeder braucht eine zweite Chance.
    Hier bekommen Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen, mit evtl. schon krimineller Vergangenheit, sozial abgehängt,bla, bla , bla die Chance eine Ausbildung im Einzelhandel zu machen..
    So wie Mustafa, dem seine Arbeit als Lagerist nicht gefallen hat….

    Ach ja Mustafa erklärt im astreinen türkischdeutsch:“ jetzt mach isch Ausbildung fertisch, hab isch dann Mittlere Reife, mach isch dann gleisch BOS und dann mit Abi schtudier isch ..

    Yo Bruder läuft, Ehrenmann !

  30. @ Ronja 8. Februar 2019 at 18:07

    Danke! Recht so! Lassen wir unsere schöne deutsche Sprache nicht zu einer Art Pidgin verkommen!
    Deutsch denken, deutsch fühlen, deutsch sprechen und deutsch handeln!

  31. Das Schlimme an solchen Forderungen ist nicht, dass es türkische U-Boote gibt, die solche Sachen fordern. Das wird es immer geben, so lange Türken in Deutschland leben. Das Schlimme ist, dass es bald deutsche Politiker geben wird, die assistiert durch die Mainstreampresse diese Forderungen auch umsetzen will.
    Wer braucht schon die Weltsprache Englisch… Im übrigen fände ich es sinnvoll, wenn die Kinder, auch die deutschen Kinder, zuerst vernünftig Deutsch lernen würden. Das ist die Basis und für Menschen, welche nicht gerade in einem internationalen Konzern Karriere machen wollen, die allerwichtigste Sprache mit Abstand.

  32. möchte mal grundsätzlich wissen was in deutschen Grundschulen los ist, und sonnst noch so verheimlicht wird, erst neulich sollte irgendwo in einer Grundschule in Düsseldorf die Heizung abgestellt werden um diese kleinen Schulkinder angeblich für den Klimawandel zu sensibilisieren ( PI,- berichtete ) und nun will man ausgerechnet türkisch als erste Fremdsprache in einer anderen Gruschule einführen oder wie ode was

  33. Die Gürkei und viele ihrer Dauerwühler glauben eben immer noch, daß das letzte international anerkannte islamischen Kalifat (Osmanisches Reich, rund 600 Jahre erbarmungslose islamische Kolonialherrschaft 1299 bis 1922) bis heute von Zentralasien über Mekka und Medina bis Marokko im Westen und Ungarn im Norden reicht.

    https://c8.alamy.com/compde/ECMG26/the-ottoman-empire-at-its-greatest-extent-in-1683-german-labeling!-ECMG26.jpg

    Während über den „europäischen Kolonialismus“ bis heute Linke, Neger, Araber, Türken hyperventilieren, ist der mörderische islamische/osmanische Kolonialismus ganz doll Klasse. Wieder ein Beispiel für zweierlei Maß.

  34. @Haremhab 🙂
    8. Februar 2019 at 18:15

    @ Pedo Muhammad 8. Februar 2019 at 18:12

    Arabisch wird die Weltsprache Nr. 1. Alleine um den Koran zu lesen braucht man Sprachkenntnisse. Nur auf Arabisch ist der Koran richtig.

    ****

    Englische Uebersetzungen fuer Musslime (die meisten koennen kein arabisch) sind nur INTERPRETATIONEN („amputate their hands“ quran.com/5/38-40 oder „beat them“ 4/34)

    Nur in Arabisch kann man ihn RICHTIG verstehen, weil Arabisch, die EINZIGE Srache ist, die man NICHT uebersetzen kann … verdammt 🙁

    https://youtu.be/fqMd7DAR8G0

  35. Wer als Deutscher den Türken in Deutschland ernstnimmt, sich um seine Belange kümmernd, sich laufend ausheult, hat es nicht anders verdient, daß plötzlich unsere Besatzersprache *Englisch bald nicht mehr gelehrt werden darf.

    Fragt sich nur, was jetzt das kleinere Übel ist.

  36. Wozu türkisch? Was hat der Heranwachsende davon im späteren Berufsleben? Englisch ist Weltsprache, damit kommt man fast überall durch, wenn man verreist. Russisch und Chinesisch wären auch noch sinnvoll. Naja, aber wir wissen ja mittlerweile, was dahintersteckt.

  37. Englisch ist in 29 Ländern der Welt die Nationalsprache und in 30 weiteren Ländern Amtsprache. Dazu kommen über 100 andere Länder, in denen die Mehrheit der Bevölkerung Englisch als erste und nicht selten auch einzige Fremdsprache in der Schule lernt. Die gesamte geschäftliche Kommunikation in internationalen Konzernen läuft auf Englisch ab, so gut wie alle Fachbegriffe in der IT Branche stammen aus dem Englischen, Handbücher und Dokumentation von Produkten sind so gut wie immer nicht nur in der jeweiligen Landessprache, sondern auch in Englisch verfasst und so weiter und so fort. Man könnte die Liste fast beliebig fortsetzen und wenn sich heute ein Manager aus Deutschland mit einem Manager aus Japan trifft, dann sprechen die zwei ebenso Englisch miteinander, wie ein holländischer Tourist mit dem Besitzer eines Souvenirshops in Thailand, oder ein russischer mit einem skandinavischen Sportler bei einer Weltmeisterschaft. Kurz gesagt, die Welt spricht Englisch und keine andere Sprache, noch nicht einmal Spanisch, kann auch nur annähernd mit der Verbreitung und Bedeutung der englischen Sprache mithalten. Wer folglich Englisch lernt, bereitet sich vernünftig auf sein zukünftiges Leben vor, erlernt eine Sprache, die überall auf der Welt gesprochen wird, und kann damit fast überall problemlos kommunizieren, auch wenn er die Landessprache nicht spricht. Türkisch dagegen wird nur in einem kleinen, unbedeutenden Land der Dritten Welt gesprochen und von ein paar Auslandstürken, die sich krampfhaft an das Land ihrer Vorväter klammern, weil sie in ihren Gastgebergesellschaft aus welchen Gründen auch immer nicht zurechtkommen. Außerhalb der Türkei hat Türkisch keinerlei Bedeutung und selbst in der Türkei, sprechen die Türken wenn sie sich mit Ausländern unterhalten, na was wohl, so gut wie immer Englisch. Türkisch in der Schule zu erlernen wäre folglich noch sinnloser als Latein zu lernen, denn abseits der Türkei kann die Sprache nun wirklich niemand gebrauchen. Diese Forderung zielt also einmal mal nur darauf ab auszutesten, wie weit man schon gehen kann, ohne dass sich in Deutschland Widerstand regt, und sie soll den nur allzu oft in Sachen Intelligenz und Lerneifer benachteiligten, schulpflichtigen Auslandstürken in Deutschland eine Chance eröffnen, zumindest in einem Schulffach einen brauchbaren Wissenstand nachzuweisen. Ob die Forderung so wohl noch Bestand hätte, wenn sich nach zwei, drei Jahren herausstellen würde, dass die anderen Kinder die türkischen mit etwas Übung selbst in Türkisch überflügeln würden, so wie meist in jedem anderen Schulfach auch, darf zudem getrost bezweifelt werden. Dann würden sie wieder etwas anderes fordern, also einfach ignorieren und endlich mal Deutsch als einzige Amtssprache in das Grundgesetz schreiben, damit die Verhältnisse mal grundsätzlich geklärt sind.

  38. Interne Dokumente zeigen deutlich: Die Merkel-Gabriel-Regierung hatte im Herbst 2015 die Kontrolle über das Ausmaß der irregulären Einreisen über die deutsche Grenze verloren. Dazu kommt dass die Regierung bis jetzt die Kontrolle noch nicht zurückgewinnen wollte und diese böse Absicht mit der Schwängerung Mariens durch den Heiligen Geist auf eine Stufe stellt. Die Asyltourismuskrise ist ein von der CDSU und Amstkirchen gewollte Völkermord auf Raten, der durch die Tätigkeit von Nicht-Regierungs-Menschenrettern am Laufen gehalten wird. Dieses Kainsmal wird Merkel, die CDU und Amtskirchennoch Jahrzehnten an der Stirn prangen. Dazu kommt dass die verbündeten Amtskirchen ihre widernatürlichen sexuellen Ausschweifungen, ihrer Verleugnung Christi am Tempelberg, ihrer offen gelebten Völlerei, ihrer vom Steuerzahler finanzierte Luxusrenovierungen verwohnter Residenzen, ihrer Schleuserspenden aus Kirchensteuermitteln mit ihrer humanitär-moralischen Überhöhung der Islamisierung und Umvolkung versuchten zu verdunkeln. Nicht nur die geschändeten Opfer der Islamisierung sondern auch die geschändeten Nonnen, Sängerknaben, Heimkinder, Ministrant*Innen, die verreckten Kinder unehelicher Mütter schreien nach Gerechtigkeit. Nach diesem Dammbruch wird ein Tsunami von theo-faschistischem Klärschlamm die schuldigen Institutionen fortreissen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus188432943/Fluechtlingskrise-2015-Dokumente-zeigen-Ausmass-des-Kontrollverlusts.html?source=k143_plusdichte.capping.hero.3.188432943

  39. Ich habe wirklich nichts gegen Türken – Aber HIER wird DEUTSCH gesprochen und Englisch gelernt. Wem es nicht passt darf und soll gehen! Wenn ich türkisch will würde ich da hin fahren aber das wird bei so einem Präsidenten wie Erdowahn NIE passieren.

  40. Zu AggroMom:

    Ja, das habe ich auch zufällig im Autoradio gehört. Der Moderator, stolz wie Bolle, erklärte dann noch, dass Informatik die erste Wahl des Bereicherers sei. Da konnte ich nur noch ausschalten.

  41. Und sie nerven, nerven, nerven, sägen, sägen, sägen:

    2013:

    https://rp-online.de/nrw/landespolitik/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien_aid-24081665

    2008:

    https://www.mz-web.de/nachrichten/hintergrund-tuerkisch-unterricht-in-deutschland-8512448

    Resultat der 1. Islamkonferenz, zügig in die Kultusministerkonferenz transferiert:

    Türkisch als Mut­ter­spra­che wurde 2006 laut Kul­tus­minis­ter­kon­ferenz in Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Nord­rhein-West­falen, Rhein­land-Pfalz und Sachsen unter­rich­tet und von den Bun­des­län­dern finan­ziert. In ein­zel­nen Ländern werden dafür auch Schul­noten ver­geben.

    *http://archiv.rhein-zeitung.de/on/08/02/11/tt/t/rzo400774.html

    Und wieder mal: Reichst du Mohammedanern den kleinen Finger, reißen sie dir den Arm ab und fressen dich auf. Nach jedem Zugeständnis wird das Gezeter nach mehr Zugeständnissen lauter.

  42. Ist heute der 1.April? Hat dieser Typ sie noch alle? Englisch ist DIE Weltsprache, die bei Computern, im Flugverkehr, in allen Hotels der Welt etc. etc. eingesetzt wird. Türkisch, Polnisch und Russisch sind völlig unbedeutende Sprachen, die ausnahmslos nur in einem Land eingesetzt werden. Also, was soll dieser Mist? Und natürich ist der Herr SPD-Mitglied! Die SPD ist inzwischen zum Sammelbecken aller ausländischen Minderheiten geworden. Und da er vom Integrationsrat ist, weiß er ja, dass sein großer Präsident am Bosporus seine Landsleute aufgefordert hat sich nicht zu integrieren. Wie viele Türken der dritten Generation bewiesen haben, können und wollen sie es ja auch nicht. Also sollen sich doch die blöden Deutschen in die türkische Kultur integrieren. Wie das dann aussehen kann hat Michel Houellebecq in seinem Buch „Unterwerfung“ drastisch geschildert. Wenn wir nicht aufpassen wird dieses Buch die Blaupause für Deutschland 2030.

  43. Natürlich, weil Türkisch ja eine Weltsprache ist…ausserdem sooo wohlklingend in den Ohren, eine Sprache für wahre Poeten, Dichter und Denker.
    :mrgreen:

    Siktir, Lan!

    Ein Gutes hätte die Sache aber doch, dann verstehen die kleinen Deutschen endlich mal, was ihre lieben türkischen Mitschüler für hässliche Sachen über uns Deutsche sagen und können es nachvollziehen, wenn wir Älteren meinen, dass es für türkische Siedler und Kolonisten tatsächlich besser ist, wenn sie nurmehr auf Türkisch angesprochen werden – und das zu Hause, in der Türkei.

  44. Gostenhofer 8. Februar 2019 at 17:57

    Russisch an Grundschulen ist auch witzig ?

    Das zeigt ja nur: Wer die Macht hat, hat das Sagen! Und wenn die Türken schon bestimmen wollen, was die Schüler lernen sollen, sagt das sehr viel …

  45. Na die wichtigste „Sprache“, die in den Kinderverziehungsanstalten heutzutage von früh auf gelehrt wird ist doch: Jawoll „antifaschistisch“. Natürlich im Sinne der grün-bunten Völkervernichter.

  46. Türkisch-Leistungskurs als Pflichtfach fürs Abi im Kalifat NRW.
    Und wer soll es unterrichten?
    Der Religionslehrer natürlich!!!

  47. Auch nett…Der Typ bestätigt rassistische Vorurteile.

    Deutsche Kinder können ja seiner Ansicht nach leichter Türkisch lernen wie Türkenkinder Deutsch.
    Und das liegt dann woran?
    :mrgreen:

  48. Merhaba liebe PI-ler.
    Hinter-Anatolien breitet sich nun mal wie ein Ölteppich auf dem Meer über Europa Richtung Merkel aus. Tesekkür ederim für euer Verständnis.

  49. Sprachen wie Türkisch oder Arabisch in der Schule haben nur einen Zweck. Damit sollen Muttersprachler einfach einen Abschluss bekommen. Sie haben da ja Vorteile. Ansonsten sieht es für diese Migranten schlecht aus.

  50. In Bayern würde die SPD (aktuelle Umfragen: ca. 6 %) ohne die Türken kaum noch über die 5-Prozent-Hürde kommen. Die wissen genau, bei wem sie sich bedanken müssen. Und das geht halt durch gewisse Geschenke. Deutsche Interessen sind dabei ohne Belang. SPD = linkes Verräterpack, nur noch Verachtung haben die verdient!

  51. Auch nett…Der Typ bestätigt rassistische Vorurteile.

    Deutsche Kinder können ja seiner Ansicht nach leichter Türkisch lernen wie Türkenkinder Deutsch.
    Und das liegt dann woran?
    :mrgreen:

    Na, ganz einfach…an den fehlenden Ziegen, Schafen und Eseln in deutschen Ahnenreihen.

    Eigentlich wollt ich ja nicht, aber auf grobe Klötze gehören grobe Keile.

  52. @Ronja 8. Februar 2019 at 18:07
    Auf solche Forderungen warte ich schon lange. Ein Herr Özdemir hat ja schon vor Jahren verlangt, dass Lehrer türkisch verstehen sollten. Es fehlen mir inzwischen die Worte und die Lust, mich noch mehr aufzuregen. Nebenbei bemerkt finde ich das Grundschulenglisch auch sehr daneben. Wichtiger wäre Deutsch, Deutsch, Deutsch – auch für deutsche Kinder. Das Lese- und Rechtschreibniveau ist inzwischen flächendeckend unterirdisch. Meine Oma, eine einfache Bäuerin, beherrschte die Orthographie perfekt, ganz zu schweigen von ihrer wunderbaren Handschrift.
    _________
    Handschriftliches Schreiben soll ja auch bald überflüssig sein. Dass das Niveau so erschreckend gesunken ist, ist mitunter auch dieser diesen Gangster-Rap“Gesängen“ geschuldet. Es ist mir schleierhaft, was daran cool sein soll, abgesehen von dem niedrigen Anspruch der Thematik, entbehrt es jeder sprachlichen Ästhetik. „Reim dich oder ich fress dich“, greift da auch nicht mehr. „Sitzt“ soll korrespondieren mit „ist“ etc. Da Krieg ich die Krise! Das ist pure Faulheit im Reimen! Hauptsache es klingt ähnlich und „die Aussage stimmt.“ *lol* Diese ganze Gangstersprache fließt in die Alltagssprache der Kinder ein und nicht jeder hat das Glück einer gehobenen Bildung, um später unterscheiden zu können.

  53. cybertobi 8. Februar 2019 at 18:46

    Ich hatte in der Schule Englisch und Latein.

    Jene tote Sprache war mir ein Genuss, wohingegen dieses Englisch mir eher ein Greuel war.

    Im Deutschunterricht -jedoch- konnte ich mich immer besser ausdrücken, meine Gedanken besser in Worte fassen.

    Wenn sich jetzt die Globalisten unbedingt in Englisch verständigen wollen müssen, so hat das für mich jedenfalls meine damalige Neigung bestärkt.

    Die türkische Sprache versteht zudem auch keine Sau!

  54. NRW? Das wundert mich nun gar nicht. Schon länger spricht man „dank“ langem links-rothgrünem Regime vom „Kalifat“, der deutsche Ruhrpott ist wohl Geschichte geworden. Die Verbrecherclans sind dort schon großräumig aktiv – klar, dass zur endgültigen Landübernahme auch die Sprache des Feindes gehört…

  55. Das INVASOREN_pack werden wir wohl nicht mehr los !

    Also am besten KLEIN halten, und wenn’s Probleme macht, dann siktir Amcik & mit der ganzen INVASOREN_sippe => => Der Türke packt die Koffer !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=nhqsJY-iCL0

    Auf nimmer wiedersehen Gülle, gülle !!!!!!!
    👿 👿 👿

    † † †

  56. obelix57 8. Februar 2019 at 18:55

    „Die SPD ist inzwischen zum Sammelbecken aller AUSLÄNDISCHEN Minderheiten geworden.“

    Ich bitte Sie, ich bin eine Minderheit, ich bin Ausländer aber ich sammel mich nicht in einem Becken mit Negern und Museen. Die Scharia Partei Deutschlands ist ein Sammelbecken von egal welchen germanophoben Minderheiten.

  57. Und wie hat sich der Türke Tayfun Keltek 1970 nach Deutschland gewurmt? Indem er per Studentenvisum einfach „da“ blieb und zum „dableiben“ in der trüben SPD-Gewerkschafts-Türkenbrühe zügig Türk-Funktionär wurde. Nicht mal Bolschewiki kann das verschleiern:

    Keltek beendete 1969 seine Ausbildung als Diplomsportlehrer an der Sporthochschule in Ankara. Im folgenden Jahr siedelte er zwecks Promotion nach Deutschland und begann ein Aufbaustudium an der Deutschen Sporthochschule Köln. Seit 1974 ist er als Diplomsportlehrer an der Realschule Köln/Deutz tätig. Etwa zehn Jahre übte er auch die Tätigkeit als Moderator in der Lehrerfortbildung aus. Nach seinem Eintritt in die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) 1979 wurde er 1981 bis 1983 zu einem Vorstandsmitglied gewählt. Von 1979 bis 1982 war er als Vorsitzender des Türkischen Lehrervereins Köln tätig, 1983 bis 1987 übernahm er das Amt des Vorsitzenden des Deutsch-Türkischen Vereins Köln e.V.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tayfun_Keltek

  58. Es wäre wohl besser, den Deutschunterricht zu intensivieren, denn die Fähigkeiten der Grundschüler sind nach der 4.Klasse mehr als dürftig. Englisch kann man auch sehr gut auf der weiterführenden Schule lernen, dazu muss man nicht die wichtige Zeit auf der Grundschule vergeuden. Türkisch oder Russisch lernen, das ist ein schlechter Witz. Die Kinder können nach 4 Jahren dadurch weniger und nicht mehr. Der Unterricht sollte sich auf das Wesentliche beschränken, Deutsch und Mathematik hauptsächlich und Sport, um der Verfettung der Kinder entgegenzuwirken. Der Vorschlag, dass die Kinder türkisch lernen sollen kommt doch nur aus ideologischen Gründen, den Kinder täte man keinen Gefallen damit. Wer hier leben will, muss unsere Sprache beherrschen- nicht nur Bruchstücke.

  59. Wird denn die Grammatik nach der „bewährten“ Methode *Augenroll* „Schreiben nach Gehör“ gelee(h)rt ❓ 😀

    Mütsch ütsch yildützsch mütsch ….

    Wird im türkischen auch gegendert mit Gendersternchen ?
    z.B. Baba und Baba_Innen, Imam und Imam_Innen ?
    Wird im türkischen Unterricht auch Homosexualität behandelt?

  60. Der Größenwahn feiert fröhliche Urständ‘.
    In Deutschland leben z. Zt. ca. 3,5 Millionen Türken, das sind 4,3 % der Bevölkerung.
    Da kann man mal sehen, wie abgehoben diese Eindringlinge vom Bosporus sind.
    Es wird Zeit, daß ihre Anzahl durch Zurückweisung drastisch verringert wird.
    Es gibt viel zu tun, packen wir’s an!

  61. @ lorbas 8. Februar 2019 at 19:10

    Wird im türkischen Unterricht auch Homosexualität behandelt?

    Klar doch, die „schwule Sau“ wird abgestochen, isch schwör!

  62. lorbas 8. Februar 2019 at 19:10

    Wird im türkischen auch gegendert mit Gendersternchen?

    Klar: „Fickischdeinemudda“:

    anan*i sikeyim

    Soviel Intergrazion (sic) muß sein!

  63. Wann wird der Islam gesetzlich verordnete Staatskonfession? Es wird höchste Zeit! Kirchensteuer wird ähnlich der GEZ von allen verlangt. Dann hätte der Islam sein Ziel früher erreicht, wie durch das langatmige Gebären von islam. Küken. Dieses wird in den Freitags-Moscheen gepriesen, wie man hört.

  64. @ Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2019 at 19:18

    Türken sind Forderasiaten. Genau das ist die korrekte Bezeichnung.

  65. Da habe ich mal eine Frage: Was sagen eigentlich die Einwohner ehemaligen Kolonien des Osmanischen Reiches in Nordafrika dazu, wenn ihre Kinder in Deutschland ca. 100 Jahre nach dem Ende des Osmanischen Reiches, in Deutschland türkisch lernen?
    Wenn deutsche Kinder (nicht Kinder mit deutscher Staatsbürgerschaft) tatsächlich türkisch lernen müssen, können die über kurz oder lang besser türkisch als die Türken. Es hätte was, wenn die auf Beschimpfungen dann in perfektem türkisch anworten würden. Für türkische Eltern, die kein deutsch können, eine völlig neue Erfahrung.

  66. nicht die mama 8. Februar 2019 at 18:59

    „Deutsche Kinder können ja seiner Ansicht nach leichter Türkisch lernen wie Türkenkinder Deutsch.
    Und das liegt dann woran?“

    Die Türken sind feste davon überzeugt eine überlegene Kultur anzugehören, während deutsche Kinder eingetrichtert bekommen dass ihre Urahnen ab der Fleischwerdung Christi hauptsächlich böse waren. Wer möchte bei diesem Stammbaum schon wieder als böse gelten? Die deutschen Restbeständen in der Scharia Partei wurden von Aydan Özoguz darüber belehrt dass es eine spezifisch deutsche Kultur gar nicht gibt. Hat da auch nur ein einziger Genosse sich getraut zu widersprechen? Je geringer das IQ umso durchsetzungsfähiger ist der Neger und Musel. Deswegen bricht der überschüssige Durchsetzungsfähigkeit sich über das Mittelmeer Bahn zu uns.

  67. Politisch interessante Statements von Deutschrappern:

    https://www.youtube.com/watch?v=extvzjCKtZc

    Besonders den Kanaken am Anfang fand ich gut, er hats klipp und klar auf den Punkt gebracht. Peinlich ist allerdings der deutsche Zeckenmoderator („Toxic“= nomen est omen). Ich wünschte Al Gear hätte ihm eine geklatscht.

  68. Wegen Moderation, hier eine überarbeitete Fassung:

    Politisch interessante Statements von Deutschrappern:

    https://www.youtube.com/watch?v=extvzjCKtZc

    Besonders unseren ausländischen Mitbürger am Anfang fand ich gut, er hats klipp und klar auf den Punkt gebracht. Peinlich ist allerdings der deutsche Zeckenmoderator („Toxic“= nomen est omen). Ich wünschte Al Gear hätte ihm eine Schelle gegeben.

  69. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 8.2.2019 – 13:53

    Asylbewerber randaliert und verletzt Polizisten in Bückeburg

    Die Polizei ist am Freitagvormittag zu einer Flüchtlingsunterkunft in Bückeburg gerufen worden. Eine Asylbewerber hatte randaliert und dabei drei Polizeibeamten verletzt. Bückeburg. Am Freitagvormittag gegen 11.45 Uhr rückte die Polizei zu einem Einsatz in die Flüchtlingsunterkunft am Unterwallweg in Bückeburg aus. Wie die Polizei mitteilte, soll eine 21-jähriger Asylbewerber Sachbeschädigungen am Gebäude der ehemaligen Herderschule begangen haben. Zudem leistete er erheblichen Widerstand als die Einsatzkräfte eintrafen und griff sie unter anderem mit Sporthanteln an.Durch die Widerstandshandlungen verletzte der Asylbewerber eine Polizeibeamtin und zwei Polizeibeamte.… ( *demnach sind bei Abwehrhandlungen von Angriffsattacken die Polizisten selbst schuld, wenn sie dann einer folgenden, weiteren Attacke ausgesetzt sind ) …Alle drei Polizisten sind nicht mehr arbeitsfähig und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Einer der Beamten musste mit einer Kopfverletzung in das Klinikum Schaumburg gebracht werden.Der Randalierer wurde in Polizeigewahrsam genommen. Zunächst soll nun ein passender Dolmetscher und Übersetzer gefunden werden die Identität des Mannes geklärt werden. Der Kriminalermittlungsdienst hat die Ermittlungen aufgenommen und wird die weiteren erforderlichen Folgemaßnahmen in Absprache mit der inzwischen eingeschalteten Staatsanwaltschaft Bückeburg abstimmen. http://www.sn-online.de/Schaumburg/Bueckeburg/Bueckeburg-Stadt/Asylbewerber-randaliert-und-verletzt-Polizisten-in-Bueckeburg

  70. Haremhab 8. Februar 2019 at 19:19
    „Lernt man als Divers auch gendern auf türkisch?“

    Sobald wir Türkisch als Amtssprache sprechen wird von Rothgrün nicht nur die Frauenemanzipation, die Reltigionsfreiheit für Ungläubigen, die Homoehe, die öffentliche Unversehrtheit der LGBTIQRTS-Community sondern selbstredend auch das Gendern als Teufelseug fallen gelassen. All diese Themen waren für Rothgrün nur die Fassbomben mit der sie unsere Chrislich-Abendländische Kultur den Garaus machen konnten. Das bald erreichte Ziel heiligt eben die Mittel. Der Prinzip ist ganz einfach: Ein System mit drei Freiheitsgraden kann nich 10 Bedingungen 100% erfüllen, das explodiert einem ins Gesicht. 87% der Frauen, Männer, Divers und LGBTIQRST-Community kapieren dies nicht und emanzipieren sich und uns zu Tode.

  71. @Marnix: Sammelbecken aller AUSLÄNDISCHEN Minderheiten heißt doch nicht, dass damit gemeint ist, dass sich ALLE Ausländer in der SPD sammeln, sondern nur einzelne Mitglieder aller möglichen ausländischen Gruppen. Das ist so wie der Begriff „Denkmal der Schande“, der von allen AfD-Gegnern immer mit Absicht falsch interpretiert wird. Denkmal der Schande bedeutet nämlich nicht, dass das Denkmal eine Schande ist, sondern dass dieses Denkmal die Schande Deutschlands darstellt.

  72. Deutschland nahm in großer Zahl unter gleichen Bedingungen Gastarbeiter aus Italien, Griechenland, Portugal, Jugoslawien auf. Und der Türkei! (+ kleinere Kontingente aus anderen Ländern). Ausschließlich mit Türken gab und gibt es Zoff, Genöle, Geheule, Gejammer. Mein persönlicher Favorit in der Kakophonie des Jaulens: „Die Deutschen haben bei der Integration versagt.“

    Was für ein erlesener Unfug! Unter gleichen Bedingungen haben allein die Türken mit ihrer zunehmend islamischen Meise gezeigt, daß sie nicht daran denken, sich in einen modernen, säkularen Staat einzufügen. Da hat Deutschland genau überhaupt nicht versagt, sondern mit den ganzen von ihnen damals extra für Türken eingerichteten Klamotten – Moscheen, Imame, Islam noch vor Auslaufen des Gastarbeiterabkommens – in außergewöhnlicher Weise dafür gesorgt, daß sich eine kulturfremde Gruppe hier zuhause fühlen kann.

    Mohammedaner. Ein Problem, sowie sie irgendwo auf der Welt in einen Staat reingelassen werden.

  73. 16% 15% 14% 13% und heute kommt die AfD bei Forschungsgruppe Wahlen auf nur noch 12%.
    Linear im Zweiwochen Rhythmus, wohlgemerkt. Auf DDR1 oder DDR2 wird die AfD konsequent nicht mehr erwähnt. Das scheint beim „Dummdödel“ zu fruchten. Erst gestern hatte ich mit einem Kollegen eine Diskussion und er meinte, von der AfD käme überhaupt nichts. Ich fragte ihn dann, ob es ihm schon mal aufgefallen wäre, dass zu allen sozialen Themen wie Rente, Gesundheit, Migration oder Umwelt, seit Monaten kein einziger AfD Politiker in der Tagesschau sprechen durfte, sondern nur das komplette Programm der anderen Parteien? Dröhnendes, ja fast ungläubiges Schweigen…!

    Was willst du da noch machen, außer allmählich die Selbstrettungskräfte für die eigene Familie zu zünden. Es hat keinen Sinn mehr. Dieses Volk ist am Ende.

  74. OT
    Giffey promovierte (plagiatisierte) von 2005 bis 2009 im Bereich Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Ihre Dissertation verfasste sie zum Thema „Europas Weg zum Bürger – Die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft“.

    Verstehe ich das richtig: bei der „Promotion“ ging es um die Frage, wie die Politik den NGOs den Weg zur Mitregieren ebnen kann?

  75. Viele Türken wünschten sich, Deutschland wäre um 1945 ausgerottet worden. Warum wohl? Ich glaube, weil sie scharf auf den Boden sind, der sich strategisch in hervorragender Lage befindet, nicht wegen der Ressourcen. Nun nutzen diese die heutige Chance, um alles zu türkisieren (fast hätte ich „zu türken“ geschrieben, ich konnte mich gerade noch zurückhalten). Ein Türke ohne Hintergedanke fordert nicht, was wir für eine Sprache lernen. Ein in der Türkei lebender Deutscher fordert auch nicht den Deutsch-Unterricht anstelle einer anderen Sprache. Interessant ist die Auslegung, dass ein Typ von anderer Herkunft hier alles fordern kann und es dann plötzlich den Deutschen gibt, von dem er dieses Alles fordern kann, andernfalls gibt es angeblich keine deutsche Kultur, kein deutsches Land und auch sonst nix, was irgendwie deutsch ist, schon gar keine deutschen Menschen – es sei denn halt, es kann sich etwas geholt werden, dann appelliert man an den Deutschen (den es so gar nicht gibt, wie gesagt).

    Diese völkerrechtswidrige und volksverhetzende Beanspruchung eines Landes (in diesem Fall unseres) ist es, die mich hier bei den rechten Patrioten schreiben und für diese sprechen lässt, denn andersherum gäbe es ein Geblöke, als hätten die Schafe die Weltherrschaft an sich gerissen. Würden Deutsche solche Ansprüche hegen, wäre das Ausmaß der Widerworte lauter als der Ausbruch des Krakatau und es würde richtigerweise als volksverhetzend und völkerrechtswidrig angeklagt. Es kann nicht für einen gelten, was für alle anderen nicht gilt. Gleichberechtigung hört nicht bei der Hautfarbe oder der Herkunft auf, sagen sie, halten sich aber selbst nicht dran, ja leugnen noch die Herkunft eines Volkes, um deren Eigentum zu rauben.

  76. Liebe Scharia-Partei, wenn wir Euch nicht hätten. Immer für ein Schenkelklopfer gut:
    Warum so kompliziert: „Digga, Alda“ , „ich Dich ficken Deine Mudda“ und „Ich geh‘ Bäcka“ beherrschen sogar (aus Angst?) die letzten „Schonimmerhierlebenden“- Jugendlichen perfekt. Und wozu überhaupt noch lernen? Kika und RTLII decken doch alles ab : Wie man eine deutsche Schlampe anmacht und „Bärlin, Tach und Nach'“. „boah….eäh. Voll krass“. Im Kalifat NRW genügt das völlig.

    Im Ernst: Ich kenne keinen südostasiatischen inkl. China Tigerstaat oder in den USA wo man türkisch spricht und es einen als Jugendlichen nur ansatzweise weiterbringen würde.
    In vielen Teilen der Welt spricht man auch Spanisch was voll o.k. ist. Karibik-Mujeres sprechen anders als Barcelona-Ladies aber das ist an sich kein Problem. Regensburger sprechen ja auch anders als Nordfriesen.
    Mit Oxford-Englisch kommt man überall durch auf der Welt und sogar Südafrikaner oder Schotten verstehen Dich…

  77. Haremhab 8. Februar 2019 at 17:29

    Das kann ich Ihnen sagen: Je eher ein Kind zweisprachig aufwächst, desto besser lernt es ebendiese Sprachen und wird aufnahmefähiger auch für andere Fächer.

  78. Man sieht, wie die 5. Kolonne von Erdowahn denkt, d.h. umsetzt, was ihr vom Fachministerium in Ankara aufgetragen wird, nichts neues. Die Moslempartei wird auch ihr ihriges tun und einige mehr Schlafschafe aufwecken.
    Die Islamisierung, Abstieg auf unter Durchschnitt wuerde nur etwas schneller erfolgen, als ohnehin.
    Saemtliche Voraussetzungen sind von Merkel und ihren Mitstreitern strategisch gesetzt und geschaffen.
    Zahlen muss auch hier die Masse der Schlafschaf Steuerzahler, die man nur noch bedauern kann ob der Naivitaet und Geduld, mit der sie sich betruegen und beiseiteschieben lassen.

  79. Blimpi 8. Februar 2019 at 17:43

    Ich widerspreche: So etwas passiert, wenn man Integration abschreibt.

  80. OT
    Hat jemand unter den Lesern eine Vorstellung, was unter einer
    „Verletzung des Unternehmenspersönlichkeitsrechtes“ zu verstehen ist ?

    Roland Tichy wurde nach eigener Aussage von der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG bedroht und zur Abgabe einer Unterlassungserklärung veranlasst.

    Zitat: „Dieser Artikel wurde in Folge einer rechtlichen Auseinandersetzung mit der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG gelöscht, die zahlreiche Passagen als Verletzung ihres Unternehmenspersönlichkeitsrecht beanstandet und gerichtliche Schritte angedroht hatte“.
    Quelle: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/in-eigener-sache/

  81. Muna38 8. Februar 2019 at 18:50

    Ich habe wirklich nichts gegen Türken…

    —–

    Ich doch und zwar ziemlich viel: Alleine dieser SPD-Türke müßte sofort weg. Nach dieser gefährlichen „Forderung“ (muß kotzen) ohne wenn und aber. Und nur Gott weiß, wieviele hier außer diesem Taqqya-Tier auch nicht hingehören. Ich meine so richtig aggressive Moslems und so…

  82. Maxi9 8. Februar 2019 at 19:09

    Es wäre wohl besser, den Deutschunterricht zu intensivieren, denn die Fähigkeiten der Grundschüler sind nach der 4.Klasse mehr als dürftig. Englisch kann man auch sehr gut auf der weiterführenden Schule lernen, dazu muss man nicht die wichtige Zeit auf der Grundschule vergeuden. Türkisch oder Russisch lernen, das ist ein schlechter Witz.
    ———
    Nein, bereits die Grundschüler müssen in Deutsch und Englisch hart rangenommen werden. In diesem Alter lernt man am besten. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“.
    Damals beim Erich war Russisch-Unterricht ab der 4.Klasse (?) sogar Pflicht.
    Was man nicht lernen muss ist Sozialkunde und so einen indoktrinierenden Scheixx.

  83. Babieca 8. Februar 2019 at 18:31

    Genau erfasst. Ich frage diese Lappen immer, welcher Kolonialismus denn gut wäre. Einzig große Augen, die tumb daherschauen, ernte ich.

  84. Seit Jahren verzeichnen die Sshariademokraten einen Rückgang ihrer Mitgliederzahlen. Zudem sind die Zuschüsse aus Steuergeldern von Wahlergebnissen abhängig, wo die SPD gottlob deutliche Verluste hinnehmen musste. Das hat offenbar Folgen für die Malocher im Willy-Brandt-Haus. Das macht mich stutzig: Warum greift Scholz nicht wie gehabt kräftiger in die Steuerkasse? Leistungsabhängige Zulagen für den Kampf gegen Rechts: für alle Tradionsparteien über 5% ein fester Sockelbetrag und für jede Promille Rückgang bei der AfD eine fette Prämie für alle Altparteien? Gemanaged durch die unverdächtige, unabhängige Kahane-Stiftung. Nicht nur die Rettung von Negern und Museln vom Lybischen Strand weg sondern auch die des demokratischen Rechtsstaats müsten uns einige Milliarden wert sein. Und Frank-Walter hat 10 von seinen bei Asyltouristen so beliebten Kaffeefahten frei, oder es wird ihm einen ehrenamtlichen Doppelgänger zur Vefügung gestellt.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188496301/Parteifinanzen-SPD-setzt-Gehaltserhoehung-bei-Mitarbeitern-zunaechst-aus.html

  85. Habe schon eine Kritik an Welt online geschrieben, ist sogar veröffentlicht worden! Meine tiefste Verachtung für Tayfun Keltek als verlängerten Arm der Dittib! 85% wollen das so, so mein Eindruck.

  86. Türke – SPD – im SPD – Blatt “ Kölner Stadtanzeiger ! Will die Integration umkehren !
    Noch Fragen liebe Mitbürger ?
    Ich ja … wann verschwindet diese SPD endlich !!

  87. Nanu, das war ja abzusehen! Noch nie haben die harten Türken solch lächerliche Dhimmis so leicht kolonisieren können. Warum sollen sie die Gelegenheit nicht ausnutzen?

  88. Und wie sollen sich dann zum Weltbürger Joe Kaeser aufgestiegene Kleindörfler wie Josef Käser nennen?

    Yussuf Köseroglu?

    Klingt besch….eiden, ehrlich.

  89. Mit der AfD hätten wir zwar ein Jahr lang enorme Abschiebekosten,
    anschließend aber jedes Jahr 50 Mrd. mehr für die Deutschen.
    Rentner, Kinder, Bildung, Alleinerziehende usw. usw..

    Und mehr innere Sicherheit und Solidarität.

  90. Ist bestimmt gan sinnvoll, wenn man später in einer Firma arbeiten will, die ausschließlich mit der Türkei Geschäfte treibt. Ich schätze mal, solche Zukunftspläne sind eher selten unter Jugendlichen, die Deutsch als Muttersprache sprechen.
    Von daher kann man den Vorschlag getrost unter Hirnfurz verbuchen.

  91. Tayfun Keltek (SPD) vom türkischen Integrationsrat in NRW fordert nun, den Englischunterricht an Grundschulen komplett abzuschaffen und stattdessen Türkisch zu unterrichten. Das würde das Leben deutscher Kinder nämlich einfacher machen, argumentiert Keltek.

    Das nenne ich mal Chuzpe! Schwächen erkannt und gleichmal voll eine reingesemmelt. Man kann es ja mal versuchen. Besser kann man seine Verachtung für dieses Land und seine Menschen (und seine wahren Absichten !) nicht ausdrücken. Diese kranke Hybris scheinen auch nur Türken zu haben. Halten sich immer für den Nabel der Welt, immer beleidigt, immer fordern und – wie in diesem Fall – Türkisch gleichmal über das Englische stellen und quasi zur Weltsprache erheben.

    Der weinerliche deutsche Doofmichel ist wieder mal total begeistert, sich in seinem von Murksel neu erfundenen Land integrieren zu müssen und die Stimmenzuwächse der SPD werden sich wahrscheinlich im zweistelligen Bereich bewegen.
    Also, schön anstrengen, liebe schon länger hier lebende Mitbürgerinnen und Mitbürger, sonst wird das nix mehr mit der Integration in Buntland! Und ihr wollt doch keine Nahtsis sein, oder? Wer ganz fleißig und gehorsam ist und gleich noch ein Erdogan-Loblied trällert und zum Islam konvertiert, der wird vielleicht mit einem Posten im Osmanischen Sultanat Germanistan belohnt.

    Man möchte im Strahl kotzen.

  92. Satire oder Witz oder ?

    Ein Türke steigt in Innsbruck in ein Taxi.
    Kaum Platz genommen, ersucht er den Taxifahrer das Radio auszuschalten.
    „Ich möchte diese Musik nicht hören. Unsere Religion verbietet das und in der Zeit des Propheten
    gab es noch keine Musik, vor allem diese “ Tiroler Musik “ ist nur für euch Ungläubige.“
    Der Taxifahrer schaltete darauf das Radio aus, blieb stehen und öffnete die hintere Tür.
    Der Moslem schaut ihn an und fragt: „Wieso bleibst du stehen?“
    Der Taxifahrer antwortete: „In der Zeit des Propheten gab es noch kein Taxi, also steig aus und warte auf ein Kamel!“

  93. Jetzt mal nicht aufregen… Die ganze Sache ist doch schon zum Scheitern Verurteilt! Schön ist natürlich auch, dass hier wieder reichlich Wasser auf unsere AfD Mühlen gegossen wird… Also erst einmal schöööön zurücklehnen und den Untergang der SPD HOFFENTLICH INKLUSIVE Meinem „LIEBLINGS“ Finanzminister beiwohnen. SPD Ade! FÜR IMMER

  94. Im Gegenteil Wenn mehr Deutsche türkisch oder arabisch könnten, würden sie verstehen, mit welcher Verachtung sie in Wirklichkeit bedacht werden. Da würde sich möglicherweise etwas ändern. Ölauge, paß auf was du dir wünschst. Das könnte nach hinten losgehen.

  95. Ach-so- hätte ich fast vergessen! UND rausschmeißen können wir sie dann immer noch… Natürlich OHNE irgendwelche Gelder und Krankenversorgung. Die liegen schon viel zulange auf unseren Geldbeutel…

  96. @Heisenberg73
    „Türken sollen hier vernünftig Deutsch lernen oder sich verpissen, da haben sie genug zu tun.“
    Das Problem ist: sie werden sich nicht freiwillig verpissen.

  97. Zuerstmal sollten künftig alle SPD-Parteitage auf Türkisch abgehalten – selbstverständlich verpflichtend für alle Teilnehmer und Parteimitglieder – und die „Amtssprache“ in allen SPD-Parteizentralen in Türkisch geändert werden.

    Und A. Nales kriegt ein Kopftuch.

  98. Die türkische Zuwanderung ist krachend gescheitert. Von Integration kaum eine Spur. Über 60 Prozent der Türken in Deutschland wählen den schmutzigen Islamfaschisten Erdogan und -so sie die deutsche Staatsangehörigkeit haben – in Deutschland überwiegend die hoffentlich bald untergehende SPD, weil diese ihnen mit größter Wahrscheinlichkeit auf alle Zeiten die sozialstaatliche Vollalimentierung sichert. Rund 50 Prozent der Türken in Berlin sind auf Hartz IV, 75 Prozent haben keinen Schulabschluss. Das sind absurde Zahlen und das vollständige Gegenteil einer erfolgreichen Zuwanderung. Invasion passt schon eher. Dazu gehört dann auch die Forderung, dass deutsche Schüler türkisch statt englisch lernen sollen. Ein Scheiß-Invasoren Forderung ist das von mohammedanische Gestalten, die hier größtenteils gescheitert sind – absolut irre.

  99. @schnullibulli:
    „viele ossis (bin einer) können nicht so gut englisch,weil wir russisch hatten………. es war überflüssig !“

    Das finde ich ein wenig undifferenziert.

    Russisch war deswegen „überflüssig“, weil die wenigsten dorthin in den Urlaub fuhren und im Allgemeinen die Russen als Besatzer angesehen wurden. Russisch heute wäre in manchen Positionen sehr hilfreich. Die Russen sind für uns Deutsche meiner Meinung nach viel wichtiger, als wir dies uns momentan vorstellen können.

    Ich glaube mich zu erinnern, dass es auch in der Realschule und nicht erst im Gymnasium (dort sowieso) Englisch gab. Daher gab es nicht entweder oder.

    Im Übrigen wird auch der Anteil der Wessis, welche wirklich ein konversationsfestes Englisch beherrschen weit überschätzt. Die meisten versagen hier ebenso kläglich wie die besagten Ossis.

    Ob jemand einigermaßen souverän in Englisch kommunizieren kann, zeigt sich in einer Skype-Konferenz mit Indern oder einem Telefonat mit brasilianischen Kollegen auf Englisch zum Beispiel. Und das ist zuweilen wirklich schwierig.

  100. Herr Tayfun , Frau Roth , welche ständig den Dialog sucht , wird mit Ihren exzellenten Beziehungen und Ihrer Affinität zur roten Fahne Sie wahrscheinlich gerne unterstützen !

  101. @nicht die mama:
    „Und A. Nales kriegt ein Kopftuch“
    Nein – bei dieser Hackfresse muss es eine Burka sein!

  102. obelix57 8. Februar 2019 at 19:41

    @Marnix: Sammelbecken aller AUSLÄNDISCHEN Minderheiten heißt doch nicht, dass damit gemeint ist, dass sich ALLE Ausländer in der SPD sammeln, sondern nur einzelne Mitglieder aller möglichen ausländischen Gruppen.

    Ich denke nicht dass diese Interpretation zutreffend ist. In Parteien wie die Linke, Rothgrün und SPD gibt es vielleich einzelne Staatsangehörigen europäischer Staaten aber die reichern sich dort nicht zur Bundestagvertretung ihrer Nation an. Es sind gerade die Muslime die sich in genannten Parteien versammeln und zur Gruppenvertreter anreichern. Darum ist die Bezeichnung „ausländische Minderheiten“ mindestens irreführend. Mir würde es nicht im Traum einfallen mich in einer Partei als Holländer zu engagieren um die holländische Minderheit zu vertreten sondern nur um mit Deutschen geteilten Interessen zu vertreten. Europäer führen sich generell nicht als bekennender Minderheit auf. Mohammedaner und Neger bleiben in den Linken Parteien Vertreter ihrer heimatlichen Nationen, sie integrieren sich nicht sondern versuchen als Trittbretfahrer die Parteien für ihre nationalen Ziele zu missbrauchen.
    Oder wie Babieca 8. Februar 2019 at 19:42 es formulierte:
    „Deutschland nahm in großer Zahl unter gleichen Bedingungen Gastarbeiter aus Italien, Griechenland, Portugal, Jugoslawien auf. Und der Türkei! (+ kleinere Kontingente aus anderen Ländern). Ausschließlich mit Türken gab und gibt es Zoff, Genöle, Geheule, Gejammer. Mein persönlicher Favorit in der Kakophonie des Jaulens: „Die Deutschen haben bei der Integration versagt.“
    Nicht die Deutschen haben versagt sondern die Angehörigen bestimmter Religionen und Kulturen versagen und bilden zur Ausgrenzung Zentralräte. Sie streben nach eine Zentral-Räterepublik. Zutreffender wäre auch hier Türken durch „Muslime und Neger“ zu ersetzen. Das beste Beispiel bei den Negern ist Herr Dr. Karamba Diaby. In Senegal und der DDR sozialisiert betrachtet er es als seine Lebensaufgabe Deutschland wegen seiner Kolonialvergangenheit rundum die Uhr die Leviten zu lesen und alles daran zu setzen Deutschland mit Negern zu sättigen. Das gleiche trifft – mutatis mutandis – für sämtliche Mohammedanern bei den Linken Parteien zu.
    Der Begriff Ausländer ist so vage dass er nichts sagend ist. Da sollte man schon etwas mehr diskriminieren um zu unterscheiden.

  103. Das Internet vergisst nie !

    „Wenn das Kamel erstmal seine Nase in das Zelt gesteckt hat,
    wird sein Körper bald folgen.“

    So funktioniert Islamisierung:

  104. servus ,

    na , endlich läßt die SPD diese Maske fallen : der Versuch Englisch als Wahlfach , Türkisch jedoch als Haupt-/Pflichtfach zu installieren , gibt es schon lange !! Die Forderung 50% der Schulen als türkisch/arabische Schulen laufen zu lassen , macht ja auch teilweise Sinn ; die “ ich fick dick deine Mudder “ – Sprachkünstler können sich dann in ihrer Muttersprache beschulen lassen , Integrationsarbeit in den Schulen könnte entfallen etc. etc. : win-win …… . Aber dahin kommen wir ( dank CDU/SPD ) eh‘ – spätestens in 80 Jahren , warum also nicht schon jetzt damit anfangen ??

  105. Aus dem Artikel

    „[…] Wenn alle Deutschen dann Türkisch sprächen, so hätten die Türken mehr Zeit sich auf Deutsch zu konzentrieren, so die ziemlich wirre Argumentation. Um es wohl nicht ganz so offensichtlich aussehen zu lassen sollte auch Polnisch und Russisch an den Grundschulen gelehrt werden, lässt Keltek zumindest noch anderes neben Türkisch gelten. […]“

    Ja, genau – damit die Türken mehr Zeit haben, sich auf Deutsch zu konzentrieren. Verarschen können wir uns auch alleine und brauchen keine Türken oder andere dafür. Was soll dabei herauskommen – daß am Ende alle nur noch Türkisch sprechen, weil die Ausländer nun keinen Grund mehr haben, die Sprache des Gastlandes zu lernen und zu sprechen?!

    Leider gibt es aber genug Deutsche, die an der Zerstörung unserer Sprache (angefangen mit der Deform in den 90ern + erfolgten Verschlimmbesserungen) und unseres Volkes aktiv mitwirken, denen es nicht schnell genug gehen kann. Warum auch immer. Schon ums Jahr 2000 herum schrieb so eine Knallcharge in einem Forum einen Beitrag, in dem sie forderte, alle Umlaute, das ß, die Artikel usw. zu entfernen, weil das Erlernen der deutschen Sprache zu schwierig für Ausländer ist. Aber: Was geht es uns an, wenn Ausländer damit Probleme haben?! Für uns sind andere Sprachen auch nicht so leicht zu erlernen. Kümmern sich die anderen Völker darum und zerfließen vor Mitleid? Nein! Kein Staat nimmt an seiner Sprache Änderungen vor, um Ausländern das Erlernen zu erleichtern. In Afrika gibt es Stämme, die zur Kommunikation verschiedene Klicklaute benutzen. Die kamen nicht auf eine solche abstruse Idee. Und wenn sie das täten, dann würden mit Sicherheit unsere Gutmenschen mit ihrer krankhaften Doppel- und Dreifachmoral über sie herfallen und sie zwingen, das zu unterlassen, weil sie damit ihre Kultur zerstören.

    In der Schule (ich glaube, es war so ca. in der 7./8. Klasse) hatte ich mal eine „Brieffreundin“ in der SU. Brieffreundschaften sollen ja eigentlich dazu dienen, die Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen … Wir tauschten uns auch über die Stundenpläne aus. Aus ihrem ging hervor, daß sie mehr Deutschstunden hatte als ich Russischstunden. Während ich ihr jeden Brief in ihrer Sprache schrieb, erhielt ich keinen einzigen von ihr in meiner Sprache, obwohl ich nach kurzer Zeit anfing, sie zu bitten, deutsch zu schreiben. Sie hat darauf nicht reagiert und ich hatte dann die Schnauze so voll, daß ich ihr schrieb (und zwar deutsch), wenn sie mir weiterhin mit Russisch kommt, schreibe ich ab dem nächsten Brief deutsch. – Daraufhin habe ich keine Briefe mehr von ihr bekommen.

  106. halli galli, 8. Februar 2019 at 19:14
    „[…] In Deutschland leben z. Zt. ca. 3,5 Millionen Türken, das sind 4,3 % der Bevölkerung. […]“

    Da Bevölkerung für Volk = Deutsches Volk steht, sind Türken 0 % der Bevölkerung Ds, weil sie der türkischen Bevölkerung = dem türkischen Volk angehören. Sie sind ergo allenfalls Mitbewohner.

    Wer in einem Mehrparteienmietshaus wohnt, ist auch nicht Teil der anderen dort wohnenden Familien.

  107. Penner 8. Februar 2019 at 20:25

    … wann verschwindet diese SPD endlich !!

    —————————-

    Die wird nie verschwinden, denn sie hat Medien. Das ist das, was die AfD nicht begreifen will. (Sonst würde sie nämlich gegen die Finanzierung von ARD/ZDF vorgehen, was sie im Wahlkampf versprochen hat, und sich eigene Informationsmedien schaffen.)

  108. Da sieht man doch wer die Mehrheit in NRW bildet. Versiffte Linke, Türken (Viehzeug) und Ausländer mit Migrationshintergrund (Viehzeug) aus islamischen Ländern. Gott zum Gruße

  109. Babieca 8. Februar 2019 at 18:10

    Heute war übrigens wieder Greta-Thunfisch-Tag: In SH beschlossen vergnügte Schüler und Lehrer aus diversen Städten, lieber durch die Straßen zu latschen („Klima!“), statt Unterricht zu halten.

    —————————————————

    Heute war in Sachsen-Anhalt Zeugnisausgabe und sogar da „demonstrierten“ die Nachwuchsidioten, und zwar für einen schnelleren Kohleausstieg.

  110. Babieca 8. Februar 2019 at 19:06

    Und wie hat sich der Türke Tayfun Keltek 1970 nach Deutschland gewurmt? Indem er per Studentenvisum einfach „da“ blieb und zum „dableiben“ in der trüben SPD-Gewerkschafts-Türkenbrühe zügig Türk-Funktionär wurde.

    ———————————————-

    So wird man in diesem verdummten Land Reichstagsabgeordneter!!!!! Der Bundestagsneger kam noch zu DDR-Zeiten zum Studieren aus Senegal nach Halle/Saale – und krallte sich dort fest. Dann schrieb einer eine Doktorarbeit über den Stickstoffgehalt von Kleingartenanlagen in Halle. Das wollten die Hallenser Kleingärtner schon immer wissen, was ihre 3-Kammer-Grube in 80 Jahren gebracht hat! Na ja, das war nicht das schlimmste, seit 2013 sitzt der Antirassismus-Neger als MdB im Reichstag, 2017 war wieder die ganze Stadt Halle von mit Wahlplakaten mit ´nem Neger drauf…

  111. Google Translater hilft:

    Bu dil sadece çirkin. Bunu konu?mak yerine ölmeyi tercih ederim.

    Das ist meine Meinung zu Türkisch als Schulfach.

  112. Das fordert in Stuttgart auch eine türkische Kindergartenleiterin in einer städtischen Einrichtung. Als sei türkisch weltweit was besonderes.

  113. gonger, 8. Februar 2019 at 19:59
    „[…] Damals beim Erich war Russisch-Unterricht ab der 4.Klasse (?) sogar Pflicht. […]“

    Russisch gab‘s ab 5. Klasse, wurde in der 10. dann schriftlich und ggf. mündlich geprüft. Oder ab 3. Klasse in der sog. Russischschule, in die sehr leistungsstarke Schüler delegiert werden konnten (mit Zustimmung der Eltern). Ab 7. Klasse gab es dann fakultativ (freiwillig) eine 2. Fremdsprache, meist wohl Englisch, aber auch Französisch.

  114. Merhaba!

    Was habt ihr denn gegen Türkisch? Allerdings müsste diese Sprache von Anfang an gendergerecht gelehrt werden. Wie formuliert man etwa „Ich fi..e deine Mutter“ geschlechtsneutral?

    Ho?ça kal?n

  115. Hier unten einmal etwas zu dem Thema „das wie Arsch auf Eimer passt“.Unser Land und unsere Sprache.
    —————

    https://www.wr.de/politik/landespolitik/tuerkisch-statt-englisch-schulministerin-lehnt-vorschlag-ab-id216395499.html
    colonia

    Es ist auch nicht auszuschließen, daß vielleicht irgendwann mal polnisch, russisch und/oder auch Kisuaheli Weltsprache werden kann. Nur im eigenen Land würde ich es sehr begrüßen, meine eigene Sprache anwenden zu dürfen, d.h. schreiben und sprechen. Ich will mich nicht meiner Sprache schämen müssen!

  116. Mal abgesehen davon, dass 80% der Türken einfach wieder nach Anatolien entsorgt werden müssten, hört sich deren Sprache so an, als wenn man was verschluckt hat und es wieder hoch würgen würde. Einfach nur grausam und man möchte dieses gekrächse in der zivilisierten Welt nicht hören.

  117. Meine Zustimmung nur in Verbindung mit der Pflicht Ziegen zu Ficken,Frau mindestens Erschlagen, Kostenlose Lkw Führerscheine für Gefährder(innen), Fußnägel kauen ,Jens Spahn und vielen weiteren Begnadeten das Bundesverdienstkreuz nachtaktiv auf die Stirn tätowieren, Elefanten schwängern zur Pflichtaufgabe von jedem Bürger, machen Deutschland wird an den Grenzen zur Irrenanstalt erklärt,Bauer sucht Frau -Schwiegertochter gesucht- Bachelor und Dschungelcamp neben Dauerwerbesendung *Irgendwas mit Ruf mich an* als Zulassung für Hochschulstudium vorausgesetzt. u.v.w.m.

  118. Gutmensch und Nazijäger Herbert Grönemeyer will übrigens demnächst auf Türkisch singen (kein Witz! –> „googeln“)

    Wenn man ihn auf Deutsch hört, meint man ja schon, er redet türkisch oder irgend eine andere Nuschel-Sprache.

  119. Jo, die Provinzsprache Englisch an deutschen Schulen ersetzen durch die Weltsprache Türkisch. Wirklich eine klasse Idee.

    Wer erinnert sich noch an den Sketch „Millionen Deutsche können kein Türkisch“

    https://www.dailymotion.com/video/xk8uco

    Und dann noch Polnisch an deutschen Schulen Wahrscheinlich auch noch Kurdisch, Arabisch, Swahili, Somali…

    Englisch braucht in Deutschland eh kein Mensch,.und Deutsch schon mal gar nicht.

  120. @Babieca
    Dann gehen Sie halt endlich mal auf eine Demo und zeigen Sie endlich (!) Gesicht.
    Schließlich haben sie und ihre elitäre Klientel das System Merkel an die Macht gebracht, und somit den Völkermord (nach Kriterien der UNO) an den Deutschen ermöglicht.
    So, wie es mitnichten damals Arbeiter, sondern ihre elitäre Klientel war die Hitler und seine grausamen Verbrechen ermöglicht hat.
    Den, von den bösen Linken thematisierten Kolonialismus kann ihre elitäre Klientel ebenfalls für sich verbuchen.

  121. lorbas
    8. Februar 2019 at 19:10
    Wird denn die Grammatik nach der „bewährten“ Methode *Augenroll* „Schreiben nach Gehör“ gelee(h)rt ? ?
    […]
    Wird im türkischen auch gegendert mit Gendersternchen ?
    z.B. Baba und Baba_Innen, Imam und Imam_Innen ?
    Wird im türkischen Unterricht auch Homosexualität behandelt?
    =======

    Klasse! 🙂
    Ich mußte lachen.

  122. Mit Fremdsprachen kann man nicht früh genug anfangen.

    Aber die wichtigste davon ist nun einmal englisch. Zweisprachig aufwachsen von Kleinkind an wie ich (niederländisch) ist immer von Vorteil.

    Als Wahlfach NEBEN englisch wäre dann aber eher französisch oder z.B. spanisch angebracht, vllt. sogar niederländisch.

    Das wird später eher von Nutzen sein (weltweit gesehen =? Landessprache)

  123. Wenn dieser Wahnsinn kein Ende findet – und zwar schleunigst – dann steht am Ende der Bürgerkrieg. Weil´s gerade so gut passt formuliere ich es auf Englisch: It will all end up in tears!

  124. Eine Geschichte aus der deutschen Zukunft!

    Eines Morgens, ich schlief noch fest, da wurde ich wach vom Ruf des Muezzin, der über Lautsprecher von der benachbarten Moschee an mein Ohr drang. Ich hatte mich längst daran gewöhnt. Früher war sie mal eine Kirche, aber das ist lange her. Die wenigen Deutschen, die noch in unserer Gegend wohnen, schicken ihre Kinder fast alle in die Koranschule, damit sie es später leichter haben, sich zu integrieren. In den Schulen wird inzwischen hauptsächlich in Türkisch unterrichtet, manchmal auch in Russisch oder Arabisch, je nach der Mehrheit. Die Klassen werden entsprechend zusammengestellt. Meine Frau hat wieder Arbeit gefunden, in einem türkischen Restaurant, als Aushilfe. Da Ausländer bei der Arbeitsplatzvergabe jetzt vorrangig behandelt werden, ist das ein großes Glück. Ich muß vorläufig nicht mehr zum Arbeitsamt. Gestern sagte mir mein Berater, Herr Hassan Gökmen, ich sei als Deutscher ohne Türkischkenntnisse nicht mehr vermittelbar, und hat mir einen Sprachkurs in Aussicht gestellt. Wieder gehe ich ohne spürbaren Erfolg nach Hause. Würde jetzt gerne ein Bier trinken, aber das habe ich mir schon vor längerer Zeit abgewöhnt. Da Bier nun in Deutschland kaum noch gekauft wird, sind die Preise in ungeahnte Höhen geschnellt. Ich trinke jetzt schwarzen Tee. Bei gutem Wetter oft vorm Haus. Nicht anders sieht es mit Fleisch aus. Wie gerne würde ich mal wieder eine Schweinshaxe essen, aber Schweinefleisch bekommt man hier nur noch „unter der Hand“, für rund 49 YZ pro Kilo. Ich habe meine Ernährung jetzt völlig umgestellt. Viel Gemüse, Lamm und CousCous. Oft, wenn ich aus dem Fenster des längst verfallenen und übel riechenden Mietshauses, in dem wir wohnen, sehe, stelle ich mir die vorbeilaufenden Frauen ohne Kopftücher vor, und wünsche mir insgeheim, mal wieder eine schlanke Blondine zu sehen. Ich weiß, daß meine Fantasien verwerflich und völlig inakzeptabel sind, darum rede ich ja auch mit niemandem darüber. Ganz selten, vielleicht ein, zwei mal im Jahr, sehe ich von Weitem mal eine Frau, die ihre Haare ungeniert zeigt. Früher pfiff der ein- oder andere bierbäuchige Bauarbeiter hinter ihr her. Heute höre ich Parolen, wie: „Du deutsche Sau, wo ist Dein Kopftuch?“. Ich schalte meinen Fernseher ein, um ein wenig zu entspannen. Ein Nachrichtensprecher sagt, daß auf Druck diverser Parteien, vor allem aber der „Partei des rechten Weges“, im Bundestag das Gesetz, welches den Kopftuchzwang auch für deutsche Frauen vorschreibt, ab dem nächsten Monat beschlossene Sache sei. Das ist natürlich etwas anderes. Wenn sich die deutsche Frau dann auch noch dagegen auflehnt, dann muß sie sich nicht wundern, wenn sie beschimpft oder gar verprügelt wird. Jetzt muß ich mich aber auch mal selbst loben, denn meine Frau trägt schon seit einer ganzen Weile ein Kopftuch. Ich wurde auf den Unmut meiner Mitbürger gegenüber meiner Frau aufmerksam, als man ihr türkische Schriftzeichen in die Autotür unseres alten Opels ritzte. Na ja, wir mußten ihn sowieso verkaufen. Was ich festgestellt habe, ist, daß sich die Freundlichkeit gegenüber meiner Frau durch das Tragen ihres Kopftuches um ein Vielfaches erhöht hat. Allein im Gemüseladen an der Ecke wird sie manchmal freundlich behandelt, und bekommt auch bessere Ware, als früher. So gänzlich wollte der Wandel dann aber doch nicht gelingen, denn gerade die Türkinnen, die gerade rüber im längst verrotteten Park ihre Kinder beim Spielen beobachten, akzeptieren meine Frau noch nicht so ganz. Barbara ist einfach zu schlank. Ich riet ihr zu einem langen Mantel, in den sie sich hinten und vorne ein Paar Kissen einnähen sollte, um ihre unansehnliche Schlankheit zu kaschieren. Stück für Stück arbeiteten wir daran,
    endlich geduldet zu werden. Sie sitzt jetzt ab und zu schon unten bei den Frauen, auch wenn es mit der Sprache noch nicht so gut klappt. Heute Nachmittag brachte man meine Frau ins Krankenhaus. Verdacht auf einen Hitzschlag. Wir haben 34 Grad im Schatten. Ich kann nicht so recht glauben, was mir die Ärzte erzählen. Sie reden davon, daß der Mantel mit den Kissen nicht die richtige Kleidung für dieses Wetter sei. Ich denke, daß sie sich daran gewöhnen wird. Wenn sie wieder entlassen wird, werde ich sie nach Kräften dabei unterstützen, diese kommunikationsfördernde Maßnahme fortzusetzen. Meine Frau ist wieder zu Hause. Sie ist fast wieder rehabilitiert. Zwar wird ihr noch oft schwindelig, aber das muß nichts mit dem Hitzschlag zu tun haben. Ich glaube, daß sie noch nicht so ganz mit dem Apfeltabak aus der Wasserpfeife klar kommt, den ihr der Chefarzt Prof. Dr. Ismet Cücük zur Entspannung empfohlen hatte. Man kann uns eigentlich als Leidensgenossen ansehen, da auch mich in den letzten Tagen Brechdurchfälle plagen. Den Gang zum Arzt wegen solcher Kleinigkeiten können wir uns lang´ schon nicht mehr leisten. Außerdem sind die türkischen Ärzte maßlos überbelastet, und meinem ehemaligen deutschen Hausarzt warfen unbekannte in der letzten Woche einen Molotow-Coktail ins Hoffenster. Dr. Krause starb noch im Krankenhaus an seinen schweren Verbrennungen. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und ermittelt nun gegen eine zweiköpfige, vermutlich rechtsradikale Splittergruppe. Gerade eben kam mein Sohn Max aus der Schule. Vor noch einem Jahr ersetzte er „ch“ in einem Wort mit „sch“. Das hörte sich wirklich schrecklich an. Zum Beispiel: „Isch woas nisch, alder, hab voll nisch die Peilung…krass alder.“ Seine Lehrerin Frau Serptil Bülbül erklärte mir, daß dies ein ganz normaler Vorgang in der Entwicklung eines Jugendlichen sei, und ich mir keine Sorgen zu machen brauche. Irgendwie beruhigte mich das schon, aber ich hatte noch meine Zweifel. Heute muß ich sagen, daß sie Recht hatte. Max spricht nur noch selten deutsch, und wenn, dann sehr gebrochen. Ich beneide ihn ein wenig, da es mit meinem Sprachkurs noch immer nicht so voran geht, wie ich es mir wünsche. Na ja, Kinder lernen eben schneller und sind aufnahmefähiger. Selbst meine Frau kann schon besser türkisch als ich, weil sie unten im Park mit den anderen Frauen viel mehr Chancen auf ihre Sprachbildung hat, als ich in 90 Minuten am Abend in der Volkshochschule bei Lehrer Selahatin Erkan. Unser Max ist das einzige Kind in der Klasse, das deutsche Eltern hat. Oft schämen wir uns ein bißchen dafür, aber wir halten ihn dazu an, sich so gut es geht anzupassen. Gerade habe ich das Radio eingeschaltet. Ich mußte fast 30 Minuten nach einem deutschsprachigen Sender suchen. Es wird wirklich Zeit, daß ich meine Vokabeln intensiver lerne, dann müßte ich nicht ständig am Sendersuch-Rädchen meines alten Transistorradios kurbeln, sondern verstünde die neue Muttersprache. Alle Sender wurden dem jeweiligen Bevölkerungsanteil angepaßt. Der Sprecher sagt, daß ab nächstem Jahr der „Tag der Deutschen Einheit“ wegfalle, und durch den „Tag der Deutschen Schande“ ersetzt werden würde, durch den die Greueltaten der Deutschen in der Vergangenheit weiter aufgearbeitet werden sollen. Sozusagen gegen das Vergessen. Ich schäme mich dafür, daß meine Eltern damals, als noch Zeit war, das Land zu retten, nicht den Mut hatten, den Anfängen zu trotzen.

  125. Europa wird untergehen und die USA haben offenkundig kein Interesse mehr daran, diesen Untergang zu verhindern.
    Der schlaue Herr Putin hat schon längst verstanden, dass nur Deutschland ein lohnendes Filetstück innerhalb des stinkenden Kadavers „Europa“ darstellt.
    Ich bete und hoffe, er wird es sich holen und sich irgendwie einverleiben.
    Der Russe räumt dann für/mit uns degenerierten Deutschen auf, da werden uns die Augen überlaufen wie schnell die damit fertig sind.
    Dann haben wir wieder zwei Toiletten, die Macht der familiären Zelle in ihrer ursprünglichen Form, eine Muttersprache, ein Vaterland und ein wenig Nationalstolz dürfen wir auch zeigen… ok es wird dann nur noch Russisch in der Schule gelehrt, doch es gibt Schlimmeres, wie durch Hochscrollen leicht herauszufinden ist.
    Ich befürchte wir Deutschen schaffen das nicht mehr und sind zum Untergang verdonnert, dann aber lieber unter Russen, wie unter Türken, Arabern und Schwarzafrikanern.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  126. Thomas Lehmann 9. Februar 2019 at 06:41
    Wenn dieser Wahnsinn kein Ende findet – und zwar schleunigst – dann steht am Ende der Bürgerkrieg. Weil´s gerade so gut passt formuliere ich es auf Englisch: It will all end up in tears!
    ————–
    Auf den Bürgerkrieg kannst du lange arten.

    In einigen Jahren werden deutsche Schilder durch zweisprachige ersetzt.

    Aber die Schilder werden nicht deutsch-türkisch oder deutsch-arabisch sein.

    Die Schilder werden türkisch-arabisch sein.

  127. Alle fordere der Türkischen Sprache sollten ausgewiesen werden, denn sie haben hier nicht zu suchen, es ist auch ein Zeugnis, dass diese Menschen sich nicht integriert haben und es auch nicht wollen.

  128. @Fuerst 9. Februar 2019 at 08:37
    Eine Geschichte aus der deutschen Zukunft!
    ________________________
    Klasse wenn es nicht so traurig wäre!

  129. Was haben uns die Politiker der 60iger Jahre nur angetan,
    diese Leute in unser Land zu lassen?
    Verflucht sollen sie sein für diese Fehlentscheidung
    riesigen Ausmaßes.
    Auch, wenn sie längst verrottet sind.

  130. ProContra 8. Februar 2019 at 17:59
    Dem getürkten Volke.

    ——————————–

    Wie hintersinnig.
    Sehr geil!!!
    🙂

  131. ThomasEausF 9. Februar 2019 at 09:04

    Thomas Lehmann 9. Februar 2019 at 06:41
    Wenn dieser Wahnsinn kein Ende findet – und zwar schleunigst – dann steht am Ende der Bürgerkrieg. Weil´s gerade so gut passt formuliere ich es auf Englisch: It will all end up in tears!
    ————–
    Auf den Bürgerkrieg kannst du lange arten.

    In einigen Jahren werden deutsche Schilder durch zweisprachige ersetzt.

    Aber die Schilder werden nicht deutsch-türkisch oder deutsch-arabisch sein.

    Die Schilder werden türkisch-arabisch sein.
    —————————————————————————————–
    Ein Russe in Moskau geht in eine Buchhandlung und möchte ein Russisch-Arabisches Wörterbuch. „Wo soll es denn hingehen, nach Arabien?“
    Nein, nach Deutschland, die kurze Antwort!!!!

  132. Türkisch ist ne Popelsprache. Kein Mensch spricht türkisch, ausser Türken, Im Gegensatz zu Englisch. Das ist eine Weltsprache.
    Der Punkt ist, dass Türken/Moslems immerzu daran arbeiten, sich auszubreiten.
    Jeder auf seinem Gebiet.
    Jeder,wie er kann.
    Das ist so und das ist das genaue Gegenteil von Deutschen. Wir lernen Zurückhaltung und Bescheidenheit. Auf zum Teil widerlich demütigende Art und Weise (Schuldkult).

  133. Ja, ich hatte es bereits gelesen… Türkisch auf der Grundschule! Geht´s eigentlich noch? Weltsprache Türkisch, aber dafür kein grades Wort Englisch rausbringen?

    Das wäre dann endgültig der Tag, an dem ich meine Kinder & Koffer packen würde und D verlassen würde. Es gibt auch deutsch- und englischsprachige Schulen und Internate im Ausland. Wobei, wenn mein Kind gezwungen wäre auf eine öffentliche deutsche Schule zu gehen und als „Kanonenfutter“ zu dienen, wäre ich bereits weg!

    Bei den eigenen Kinder hört für mich der „Spaß“ definitiv auf!

  134. Absolut geistiger Dünnschiss. Der Wahnsinn hat in diesem Lande keine Grenzen mehr. Welche Rolle spielt eigentlich die türkische Sprache auf dieser Welt. keine bzw. sehr geringe. Wie sieht es in der Realität in den Grundschulen, auch in Berlin, mit mehr als 80% Migranten aus. Deutschkenntnisse liegen nicht vor, man spricht türkisch. Als erstes müssen diese Kinder mal deutsch lernen und dann englisch, türkisch könne sie ja sehr gut. Meine Kinder und Enkel würde ich in diese Schulen nicht schicken. Als der damalige Bürgermeister von Berlin, Wowereit, bei einem Besuch in einer Grundschule in Kreuzberg äußerte gab es harsche Kritik, aus meiner Sicht unberechtigt. Für mich nur ein neuer Versuch in Richtung Islamisierung Deutschlands, dem man massiv entgegen treten muss. Weiter so, die AFD wird diesen Leuten danken, was ich nachvollziehen kann.

  135. In dieser globalisierten Welt sollte Deutsch (Muttersprache) und Englisch (1. Fremdsprache, Pflichtfach, allgemeine Business-Sprache) bleiben. Sollten Schüler dann vor die Wahl gestellt werden eine zweite Fremdsprache zu lernen bieten sich Chinesisch (Bevölkerungsreich,Wirtschaftsmacht), Russisch (Bevölkerungsreich) oder auch Spanisch (ganzer Kontinent,Südamerika) an.

    Wozu braucht man türkisch? Diese Sprache wird nur von Türken und einigen Turkvölkern verwendet und hat im Business wenig an Bedeutung. Die, die das Fordern, wollen sich aufgrund der eigenen Herkunft wichtig tun. Türkisch ist wirtschftlich-global betrachtet völlig bedeutungslos wie deutsch!

  136. Genau solche Äußerungen wie die des Türken und SPD-Politiker Tayfun Keltek, zeigen das wahre Gesicht der geplanten islamischen Landnahme in Deutschland. Ich kann mich noch gut an die Aussagen von der Türkin Aydan Özo?uz (SPD) erinnern: „eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.“ Genau so hintertreibt man jedwede Integrationsbemühungen. Genau so will man Parallelgesellschaften etablieren. Genau wegen diesen unüberbrückbaren Gegensätzen ist es in dem Vielvölkerstaat Jugoslawien zum Bürgerkrieg gekommen. Der SPD kann da nur geraten werden sich unverzüglich von solchen Volksverhetzern zu trennen und sich auf ihre Ursprünge als soziale Arbeiterpartei zurückzubesinnen. Zu der Zeit als Helmut Schmidt Bundeskanzler war, war die SPD auch für Deutsche noch wählbar. Als „Scharia Populistische Partei Deutschlands“ gibt es nur noch Stimmen von Deutschlandhassern und Moslems. Damit kommt man eben nicht aus dem Tief heraus. Warum wird gegen Thilo Sarrazin ein Parteiausschlussverfahren gefordert und gegen Tayfun Keltek und Aydan Özo?uz nicht???

  137. Bei dem T- Online- Artikel: „Wer will Englischunterricht abschaffen – und durch Türkisch ersetzen?“ wurde schnell die Kommentarfunktion abgestellt. Die weit negativen Kommentare waren wohl so nicht gewünscht und
    passen nicht in deren Weltbild der Meinungsmanipulation.

  138. .

    1.) Exotensprache Türkisch

    2.) Und Gastarbeiter-Allmachts-Phantasien.

    3.) Und ein islamkrankes, inzestdegeneriertes Volk mit Mangel-IQ,

    4.) das vom neuen osmanischen Reich träumt.

    5.) Aber noch nicht mal eigenständig relevante Industrieproduktion (alles nur Lizenz) hinbekommt

    6.) Ramschland für Billigtourismus, Bling-Bling.

    7.) Sportwetten-Land, Call-Centerbetrug, Ost-Anatolien: eine Müllhalde

    8.) Türken/Türkei ? Nein, danke !

    9.) Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Pirinçci, der sich aber als Deutscher fühlt)

    .

  139. Habe das Gefühl dass solche absurde und provokante Aussagen durch die Medien verbreitet werden, damit man sich die Reaktionen im Netz durchforsten kann, um sich ein Bild zu machen wie die groß das Lager des Mainstream-Feindes ist. So könnten beispielsweise sich extrem aufregende Menschen als Zeichen von Radikalität gedeutet werden, um dagegen anzugehen.

  140. Hier mein Versuch, dies mal ganz sachlich zu durchdenken: Türkisch wird zu aufgerundet 1,1 Prozent der Weltbevölkerung gesprochen. Englisch und Mandarin-Chinesisch werden jeweils zu fast 15 Prozent gesprochen, Spanisch zu ca. 7,5 Prozent. Selbstverständlich sind die Sprachen in der Schule zu lehren und zu lernen, mit der man sich der ganzen Welt auch sprachlich öffnen kann, da müssen wir hier unbedingt global denken. Mit Türkisch kann man in den englischsprachigen Ländern, in China und in allen anderen Ländern, die für uns wichtige Handelspartner sind, nicht viel anfangen. Daher halte ich so eine Forderung für nicht ausführlich genug durchdacht.

  141. In Deutschland werden bis heute nur die Sprachen zivilisierter Völker gelehrt –
    und das soll auch so bleiben.

  142. Und was ist mir Chinesisch ? Schliesslich wird das Land welches ca eine Million Muslime wegsperrt und wesentlich erfolgreicher als die Gesamtheit der islamischen Länder trotz ihres Öreichtums ist l langfristig für Europa wichtiger sein als die von deutschen (freiwilligen?) Krankenkassen finanzierte Türkei …-wenn kein Öl mehr da ist fällt auch noch die strategische Lage der ansonsten unwichtigen (keine Infrastuktur , keine Bildung , keine Bodenschätze )Türkei weg ….
    Gut bis dahin haben wir auch wieder Grenzen und wir werden nachrichten -soviel ist jetzt schon sicher
    also aussitzen war dann wohl nicht das Schlauste ..viel Freude den Mitläufern ….ihr bekommt es dann von allen Seiten …

Comments are closed.