Print Friendly, PDF & Email

Der politische Aschermittwoch bezeichnet in der Regel die traditionell am Aschermittwoch stattfindenden lokalen oder regionalen Versammlungen der deutschen Parteien, auf denen es meist zu einem derben rhetorischen Schlagabtausch kommt. In diese Phalanx will jetzt erstmals auch die Bürgerbewegung Pegida einbrechen. Wie Pegida-Gründer Lutz Bachmann in seiner Rede (Video oben) am Montagabend vor tausenden Dresdnern bekannt gab, wird es am 6. März erstmals zu einem „konservativ-patriotischen Aschermittwoch“ in Nentmannsdorf (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) kommen.

Hier seine Rede im Wortlaut:

[…] Die Wende zur Überparteilichkeit, zurück zur Bürgerbewegung, hat jede Menge Kraft in unsere Adern gespült.

Um genau diese Überparteilichkeit zu manifestieren, haben wir in den letzten 14 Tagen hart gearbeitet, geplant, vorbereitet und was soll ich sagen, das Resultat heißt KONSERVATIV-PATRIOTISCHER Aschermittwoch und er wird am 6. März 2019 in Nentmannsdorf stattfinden. Die Werbung, Kartenhotline usw. findet Ihr in den nächsten Tagen auf www.pegida.de und natürlich auf den sozialen Medien.

Was steckt dahinter? Wir haben uns dazu entschlossen, für alle konservativen Kräfte eine Plattform zu schaffen. Machen wir uns nix vor, es wildern mehrere für die Landtagswahlen in Sachsen und Mitteldeutschland in ähnlichen Revieren, nämlich im Lager der Menschen, die ihr Land lieben und ihre Werte und Kultur schützen wollen.

Was läge da näher, als genau diese Menschen in einen Dialog zu führen, sie zusammenzubringen und ihnen eine Plattform zu bieten, denn PEGIDA steht für Einigkeit und Recht und Freiheit!

Es gehen also diese Woche die offiziellen Einladungen an die Landesverbände der konservativen, patriotischen Kräfte Sachsens, also PEGIDA, AfD, AdP, Freie Wähler und die Patrioten aus Chemnitz, an diesem Event teilzunehmen und sich zu präsentieren! Die Präsentation ist möglich mit Infoständen, Bannern, durch Verteilung von Wahlinfomaterial und natürlich mit der besten Möglichkeit überhaupt, nämlich direkt zur Basis zu sprechen, sich also seinen Wählern mit Inhalten und – gemäß dem Anlass politischer Aschermittwoch – natürlich auch mit spitzer Zunge zu präsentieren und sich so zu empfehlen.

Und jetzt kommen wir zu den Rahmenbedingungen. Um keinen Ärger innerhalb der AfD zu provozieren, den es immer wieder speziell wegen meiner Person gibt, werde ich an diesem Tag KEINE REDE HALTEN, auch wenn es mir schon weh tut. Es ist aber die einzige Möglichkeit, die konservativen Kräfte zusammen zu bekommen und da muss man eben auch mal zurückstecken im Sinne der Sache.

Aber natürlich werde ich als Gast da sein und für jeden Patrioten ein offenes Ohr haben, der gern mit mir reden möchte. Als Redner für PEGIDA werden selbstverständlich Siegfried Däbritz und Wolfgang Taufkirch da sein! Ein Vertreter für die Chemnitzer Patrioten wird sprechen und ich hoffe auf hochkarätige Gäste von AfD, AdP und von den Freien Wählern. Wie gesagt, für ALLE, die diesen Aufruf hier heute nicht hören, es gehen schriftliche Einladungen an die entsprechenden Landesverbände raus.

Die Moderation kläre ich gerade noch, da es da sicherlich auch Befindlichkeiten gibt. Ich hätte sehr gern Jürgen Elsässer dafür verpflichtet, habe ihn auch kontaktiert, er sieht es aber wie ich – und das schätze ich so an Jürgen, sollte speziell die AfD damit ein Problem haben wie in vergangener Zeit mehrfach, so würde auch er im Sinne der Sache zurückziehen und ich würde jemand anderes finden!

Wie gesagt, ich selbst werde es nicht moderieren, um eventuellen Vorbehalten seitens des AfD-Bundesvorstandes direkt Genüge zu tun.

Ansonsten gibt es nicht viel dazu zu sagen bis jetzt, die Details werden wir nach und nach veröffentlichen und Anfragen sowie die Kartenbestellungen sind bald unter aschermittwoch@pegida.de möglich.

Ja Freunde, Zusammenhalt ist wichtig und jetzt haben alle interessanten, konservativen Spieler, die sich auf dem Feld befinden für die Landtagswahl, die Möglichkeit, den großen Worten der letzten Wochen von Zusammenhalt mit Bürgerbewegungen und von Basisnähe etc. Taten folgen zu lassen, Zusammenhalt zu zeigen und genau diese Basis zu erreichen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Der ganze Faschingskrempel wurde von den Alt- und Kartellparteien als Propagandashow gekapert.

    Auf Steuer- und Gebührenzahlerkosten präsentieren die da ihre Funktionäre und sogar Leute wie Gysi und Roth machen bei dem abgeranzten Zauber mit.

    Wie gut tut es da wenn auch mal eine neue, ehrliche Bewegung sich zu Wort meldet.

  2. In der von Bachmann vorgeschlagenen Weise ist so eine „Plattform“ Unsinn. Für die AfD ist das Werben um Wähler in Nicht-Pegidakreisen schwierig und anstrengend genug. Wieso auch noch die Zersplitterung auf dem bürgerlich-patriotischen Flügel unterstützen?
    Und was es mit der ADP auf sich hat, ist mir ein Rätsel. Diese Partei gibt es doch gar nicht oder gibt es irgendwo aktuelle Meldungen dazu? Das sieht mir eher nach einer persönlichen Werbeveranstaltung Bachmanns für die Poggenburg-Partei aus.

  3. Nachdem Asyltouristen und ihre Nachkommen seit langem im deutschen öffentlichen Raum schalten und walten wie sie wollen, formierten sich anstatt der öffentlich-rechtliche Gewaltlosigkeit in Brandburg Bürgerwehren. Vor allem in Cottbus greift man zu dieser Form der Selbstverteidigung. Zudem gab es zur Beunruhigung von der KPDlerin Andrea Johlige in Brandenburg 12 patriotische Konzerte. Gerade Cottbus zeigt dass zivilcouragierte und heimattreue Potenziale in der Bevölkerung aktivierbar sind. http://taz.de/Rechtsextremismus-in-Brandenburg/!5570558/

  4. Pegida schrumpfte zur Sekte.
    Liegt es am angebl. dekadenten
    deutschen Volk oder an der
    kriminellen Führung?

  5. OT. Nachdem Scholz eingestehen musste dass ihm mindestens 25 Milliarden in der Bundeskasse fehlen schlug die Meldung: GERMANIA BEANTRAGT INSOLVENZ ein als eine IS-Fassbombe. Sie stellte sich leider als Fake News heraus und Genosse Scholz beharrt weiterhin auf Konkursverschleppung.

  6. 430 durch 3 macht 143+.
    und so viele millionen deutscher steuergelder fliessen in 4 korvetten fuer … israel !
    http://www.kn-online.de/Kiel/Korvette-fuer-Israel-wird-bei-Kieler-Werft-montiert

    gut, nur die fahrfaehigen kaskos ohne boese waffen, aber immerhin.
    man sollte den posten „armee“ inkl verteidigungsminister gleich mit outsourcen
    und mit israel ueber einen militaerischen schutzvertrag all inklusive verhandeln,
    da die noch verbliebenen kampfschiffe eh illegale asylforderer nach ITA schleppen.

  7. Die richtige Idee zur rechten Zeit, da es bereits Spaltungstendenzen aus AfD-Richtung gibt, von beiden Seiten verursacht, die in dieser Weise durchaus gemildert und aufgefangen werden könnten. Gut, daß möglichst alle eingebunden werden sollen, ohne jemanden vorzuziehen oder zu benachteiligen und ohne Rücksicht auf deren Entstehungsgründe. Nur eine Bündelung aller Kräfte, die letztlich für das Gleiche stehen, vermag auch gegen die Berliner Abschaffer von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit etwas auszurichten. Wir werden sehen, wen Merkels Altparteienschutz (früher: VS) aus dem Hut zaubert, um das Ganze zu unterminieren. Leute, seid wachsam.

  8. OT
    Bei der WELT (überraschend) haben sie geschrieben, dass Fleischhauer bei Plasberg über den Super-Duper-Klimaretter Jaenicke sagte, dass er ein absoluter Vielflieger ist, der zwischen Kalifornien und Deutschland hin und her jettet.
    Ich finde, das passt zu hochmoralischen Gutmenschen, ganz besonders natürlich zur Unterart der „Promis“.
    Und dazu, dass er „Ausgleichszahlungen“ leistet:
    Wenn ich schon so „hochmoralisch“ auftrete, muss ich auch so leben – oder eben mein Maul halten.
    Es reicht nicht, irgendwelche Ablassbriefe zu kaufen. Das ist nicht „hochmoralisch“.

  9. Ich hätte mir einen politischen Aschermittwoch allein der AfD ohne solch dämlicher Reden wie jener am 14.02.18 von Poggenburg gewünscht !

    Die AfD hat keine Veranlassung den unbedeutenden sonstigen patriotischen Splittern eine Plattform zu bieten und sie mit durchzufüttern !

  10. Wenn die AFD Spitze Probleme mit dem Redner Lutz Bachmann haben, ist es eigentlicih nur logisch
    wenn begeisterte Zuhörer ihre Probleme mit der AFD haben, und denen keine Stimme mehr geben.

  11. Ausgerechnet in Japan!
    Da lachen ja die Hühner!

    .
    In Japan ist so ungefähr alles anders als in Deutschland.
    Es hat eine autochthone Bevölkerung, eine kulturelle Identität, die Bevölkerung verfügt über einen der höchsten Durchschnitts-IQs der Welt, Japan besitzt so gut wie keine Rohstoffe, ist jedoch eine der wichtigsten Industrienationen der Welt, Japan hat aufgrund der Überalterung eine gute Familienpolitik gestartet ( Ich habe in den letzten Jahren viele, viele Kinderwagen gesehen!), die Züge sind sauber und pünktlich. Bahnreisen in Japan sind ein Genuß. Die Japaner sind höflich, rücksichtsvoll und hilfsbereit……..Japan ist ein großartiges, sicheres Reiseland.

    .
    „STAATSBESUCH IN TOKIO

    In Japan hat Merkels Wort noch uneingeschränkt Gewicht“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188266837/Angela-Merkel-in-Tokio-In-Japan-hat-das-Wort-der-Kanzlerin-Gewicht.html

    „JAPAN
    Die härteste Migrationspolitik der Welt“

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus171359579/Japan-Die-haerteste-Migrationspolitik-der-Welt.html

  12. @ DER ALTE Rautenschreck 5. Februar 2019 at 10:42
    „Die Polizei ermittelt gegen den Vater, einen Deutschtürken …“

    asso, ein deutsch-türke ist ein primaerer geburtstürke,
    der neben dem primaertuerkischen auch einen deutschen pass wollte und bekam.

    warum habe ich noch nie von türk-deutschen gelesen ?
    primaerdeutschen, die in der tuerkei einen tuerkischen pass wollen und bekommen.

  13. OT

    Das tut mir aber leid…

    Da haben am Ende Benetton weder der jahrelange Einsatz für Multikulti noch die Schockwerbung geholfen!

    Den Burka-Basaren gehört die Zukunft!

    .

    „Nach Esprit schließt nun auch Benetton in Hannover

    Immer mehr Modegeschäfte in der Innenstadt von Hannover geben auf. 24 Mitarbeiter sind von der Schließung des Benetton-Geschäfts betroffen. Ein Experte sagt: Hannover steht noch gut da – aber der Handel muss sich wandeln.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Benetton-schliesst-Megastore-in-Hannover-Innenstadthandel-hat-Probleme

  14. Die ohnehin untauglichen „Freien Wähler“ werden nicht teilnehmen. Und die „Chemnitzer Patrioten“ sowie die „AdP-Figuren braucht kein Mensch.

    Wer zu dämlich ist, sich allein und ausschließlich zur AfD zu bekennen, möge sich den anderen, chancenlosen Chaoten zuwenden und mit ihnen untergehen.

    Von der Dummheit und Kurzsichtigkeit des national-konservativen Lagers in diesem Land habe ich die Schnauze jedenfalls gestrichen voll !

  15. OT

    Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover

    Wieder mal eine „südländische Erscheinung“….

    .
    „Hannover
    Leinhausen
    Räuber mit Teppichmesser verletzt 16-Jährigen
    Ein Mann hat am Sonntagabend in Hannover einen Jugendlichen überfallen und mit einem Cuttermesser verletzt. Der Räuber attackierte den 16-Jährigen auf einem schmalen Weg und durchsuchte ihn anschließend. Der Jugendliche musste nach dem Überfall in ein Krankenhaus gebracht werden….“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Raeuber-mit-Teppichmesser-verletzt-16-Jaehrigen

  16. Rolf Ziegler 5. Februar 2019 at 10:48
    Nochmal : Für die AfD – und allein das ist entscheidend – keine gute Idee !
    *****************

    Überlegenswert!

  17. Lieschen Führer-Merkels Kalauer zu Japan: „Im Grunde sind wir fast Nachbarn. Wir liegen weit auseinander, aber im Kern ist nur einmal Russland dazwischen.“
    Japanische Studenten der Keio Universität geht es wie Merkel um die Rechte von Minderheiten, von Behinderten und Homosexuellen, um die Abnutzung der Atomkraft, die Möglichkeiten den Klimawandel aufzuhalten, die Chancen für Frauen in Führerpositionen, die Aufnahme von Flüchtlingen und das deutsche Reinheitsgebot. Die Achse Berlin-Tokio eiert wie nie zuvor. „2021 feiern wir 160 Jahre japanisch-deutschen Austausch“, so Premierminister Abe. Das Gesäusel Lieschens hat in Tokio noch „ uneingeschränkt“ Gewicht, gerade weil Japans Regierung wieder vermehrt Kernenergie produzieren will. https://www.welt.de/politik/deutschland/article188266837/Angela-Merkel-in-Tokio-In-Japan-hat-das-Wort-der-Kanzlerin-Gewicht.html

  18. Marnix 5. Februar 2019 at 11:17
    Da ging der Verfassungsschutz Spellchecker wieder dazwischen:
    das deutsche Reinheitsgebot= das deutsche Rassenreinheitsverbot.

  19. @ Maria-Bernhardiene
    Waren Sie jemals bei PEGIDA? Sicher nicht. Woher kommt die Behauptung von den V-Männern und die unsinnige Rede von der kriminellen Führung? Das klingt sehr nach Pretzel-Petry-Lucke. PEGIDA lebt und wird bleiben, bis wir siegen.
    Mein Rat: einmal mit nach Dresden kommen und die Atmosphäre live erleben. Das bleibt in Erinnerung! Dann bis nächsten Montag in Dresden.

  20. >Man könnte Wetten…

    … daß der Sprachzerstörungsduden demnächst die Kleinschreibung von Infinitiven verbietet.

  21. „… Die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz 98/7 ist in einem neuen Drohbrief (nicht erwähnt was für eine Drohung) abermals bedroht (… mit dem Tode? wie mafia godfather 8/17 -> ‚tötet sie‘ 4/89 tapfere ex-Musslime 98/6 für ‚Verrat‘ 8/27 an allah) und verunglimpft 2/7-10 worden. ….“

    Drohungen (verboten, StGB) töten nicht

    Musslime 2/216-217 töten
    … im Namen von allah 40/2 (offensiver jihad) quran.com/4/74-76, 4/89, 5/33, 8/9-17, 8/39, 8/60, (‚Feinde von Allah‘ 41/28 -> raten Sie mal wer?), 9/5, 9/29, 8/12-17…

  22. Kriminelle sind in der Regierung. An Gesetze halten die sich nicht mehr. Korruption und weiteres blüht.

  23. @ LEUKOZYT 5. Februar 2019 at 10:35

    430 durch 3 macht 143+.
    und so viele millionen deutscher steuergelder fliessen in 4 korvetten fuer … israel !
    http://www.kn-online.de/Kiel/Korvette-fuer-Israel-wird-bei-Kieler-Werft-montiert
    gut, nur die fahrfaehigen kaskos ohne boese waffen, aber immerhin.
    man sollte den posten „armee“ inkl verteidigungsminister gleich mit outsourcen
    und mit israel ueber einen militaerischen schutzvertrag all inklusive verhandeln,
    da die noch verbliebenen kampfschiffe eh illegale asylforderer nach ITA schleppen.
    – – – – –

    Auch wenn man mich jetzt hier steinigt, aber die Reparationsschuld mit Israel geht mir gehörig auf den Keks:

    Im Jahre 1949 verlangten die Siegermächte von Deutschland Reparationsleistungen in Höhe von 50 Mrd $ zuzüglich Zinsen.
    Dabei muss man bedenken, dass der ganze Haushalt der Bundesrepublik im Jahre 1953 nur 15 Mrd DM betrug.
    Eines der Abkommen wurde mit Israel unterzeichnet, eines mit England und den USA.
    Zudem verleibten sich die USA die meisten Reparationswerte ein, gleichwohl ihr Festland praktisch keinen Schaden genommen hatte.
    Sie ließen sich also die “Befreiung” Deutschlands von den NaZis bezahlen.
    Insgesamt schätzt man, das die Summe bisher auf 2 BILLIONEN € angestiegen ist.

    Bei uns würden wirklich Wein und Honig fließen, wenn man den Schuldkult endlich einmal beendigen würde.

  24. Nachtrag @11:29 zu „… Musslime 2/216-217 töten“ 9/111

    … um das ‚Paradies‘ 9/111 zu gewinnen (und nicht mehr die Waagschlaalen-Prüfung bestsehen müssen quran.com/101/8-10, keiner weiss ob seine guten Tatet überwiegen)
    (key ayahs des Jihads 4/74-76 Leben verkauft – Leben gekauft 9/111, letzes Kapitel das muh. diktiert hatte)

    https://www.instagram.com/p/BnZgRIYBSfM/

  25. Freya-
    5. Februar 2019 at 09:37
    Ich bewundere PEGIDA, ihr langer Atem ist einzigartig. Vielen Dank dafür.

    Strompreise im internationalen Vergleich Deutschland auf dem unrühmlichen Platz 1: ….
    ++++

    Die 30 Cent für 1 kWh zeigen das Elend nur zum Teil!

    Durch Steuern und Subventionen für Projekte im Zusammenhang mit der „Energiewende“ kommt in etwa der gleiche Betrag noch hinzu!

  26. Haremhab
    5. Februar 2019 at 11:30
    Autokennzeichen-Abgleich in drei Ländern teilweise verfassungswidrig
    ++++

    Das gilt nur für Neger, Ausländer und Kriminelle!

    Für Temposünder und Dieselfahrer zählt die Verfassungswidrigkeit natürlich nicht!

  27. Bei fast 50 Kommentaren kommen irgendwie nur 10 zum Thema der Rest ist wirre Rede über den Islam und youtube- Links. Da haben aber Leute ein großes Mitteilungsbedürfnis.

    Als würde Elsässer mit seinem Stürmerverschnitt sich zurückhalten wenn die AfD ein Problem mit ihm hätte. Das hört sich echt unglaubwürdig an. 😀

  28. Clever gemacht. Angebot an alle. Wer nicht kommt ist selber schuld – und das bei dem demonstrativen Selbstverzicht von Bachmann und Elsässer. Am Ende wirds wohl ne Werbung für AdP, bzw. es wird demonstriert, das AfD das zu verantworten hat, wenn sie nicht zu den Patrioten kommt (oder überraschen die mich jetzt ….).

  29. OT

    Marie-Belen 5. Februar 2019 at 10:49

    – Merkel in Japan –

    Dort hat die Grauenraute wieder eine ihrer Schoten rausgehauen:

    Im Grunde sind wir fast Nachbarn. Wir liegen weit auseinander, aber im Kern ist nur einmal Russland dazwischen.

    Thomas Vitzthum, Merkels Speichellecker bei der Welt, durfte mitfliegen. Entsprechend schrecklich ist seine Hofberichterstattung:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188266837/Angela-Merkel-in-Tokio-In-Japan-hat-das-Wort-der-Kanzlerin-Gewicht.html

    Leser zerpflücken seinen Artikel:

    ************
    – Die Japaner können sehr gut Respekt zollen, aber auch Respekt heucheln. Den Unterschied merkt ein Europäer nicht.

    – Japaner sind eben höflich. Was sie wirklich denken, bekommt man schwer raus. Zudem ist Japan von AMs Politik wenig betroffen. Vor allem bewahren sie ihre Kultur!

    – Was die davon halten ist wohl offensichtlich, denn sie machen das genaue Gegenteil.

    – Einer der wenigen Nachrichtensender, den man noch anschauen kann, ohne von dem ganzen „Buntmist“ Gehirnkrebs zu bekommen, ist NHK. Jetzt kommt die Kulturmarxistin und protestantische Willkomenshysterikerin in einen funktionierenden Staat wie Japan, und hält einen Vortrag über „wie schaffe ich Staatsversagen“.

    – Thomas Vitzthum, Merkels Troll in der ansonsten akzeptablen Welt. Herr Vitzthum, war dieser Artikel die Voraussetzung für die Erlaubnis, im Regierungsflieger mitfliegen zu dürfen? Ansonsten ist festzustellen, dass Sie nicht das geringste von japanischer Höflichkeit und Mentalität verstehen. Was Sie beschreiben, erfährt in Japan jeder Staatsgast. Da ist nichts darüber hinaus für eine Frau Merkel arrangiert.
    ************

    Zu NHK – japanischer Staatssender, sendet weltweit auf Englisch – kann ich nur sagen: Auch ich sehe den öfters, um einfach mal eine Pause von dem deutschen Elend zu bekommen.

  30. @ Berggeist 5. Februar 2019 at 11:26
    @ Maria-Bernhardiene
    Waren Sie jemals bei PEGIDA? Sicher nicht. Woher kommt die Behauptung von den V-Männern und die unsinnige Rede von der kriminellen Führung? Das klingt sehr nach Pretzel-Petry-Lucke. PEGIDA lebt und wird bleiben, bis wir siegen.
    Mein Rat: einmal mit nach Dresden kommen und die Atmosphäre live erleben. Das bleibt in Erinnerung! Dann bis nächsten Montag in Dresden.

    Danke für Ihren Beitrag, Berggeist!

    Ich lese die Beiträge von Maria-Bernhardine mit Interesse und allermeistens mit Gewinn. Was sie aber hier über die eigenen Leute – jawohl, die sind auch für uns schon über vier Jahre Montag für Montag auf der Straße! – ablässt, ist unterirdisch. Bitte beschäftigen Sie sich wieder mit dem politischen Gegner, das können Sie wirklich gut. Aber den aufrechten Sachsen so ans Bein zu pinkeln, das ist fies und entbehrt jeder realen Grundlage. Immer dasselbe Spiel: „Rechte“ und Solidarität! Da tut sich fast ein so großes Defizit auf wie beim Thema „Linke und Hirn“.

  31. Dank des dusseligen Sozen Heil soll die Rentenformel für Wahlgeschenke außer Kraft gesetzt werden!

  32. Marie-Belen 5. Februar 2019 at 10:49

    Die Japaner sind höflich, rücksichtsvoll und hilfsbereit……..Japan ist ein großartiges, sicheres Reiseland.

    ——-
    Für mich ist dies nur der Untertanengeist und der unbedingte Gehorsam gegen jeder Art der Obrigkeit, ganz gut zu sehen an den Kriegsverbrechen im 2. Weltkrieg !

  33. Maria-Bernhardine 5. Februar 2019 at 10:25

    Wenn man die V-Männer aus Pegida würfe,
    gäbe es Pegida dann überhaupt noch???

    Dummes Gelaber einer Fern-Sehenden.
    Wenn Sie einmal zwischen uns gestanden hätten, sähen Sie nur Menschen, die sich jeden Montag, egal bei welchem Wetter, versammeln, weil ihnen die Heimat am Herzen liegt.
    Ob der eine oder andere V-Mann dazwischen ist, mag sein. Aber das kennen wir von der Stasi und es ist uns egal. Erkennen wir einen, zum Beispiel, weil er sich vor einer Kamera idiotisch benimmt, wird er den Ordnern übergeben.

    Die AfD ist im Osten auf der Straße entstanden, bevor sie von Westpolitikern gekapert wurde und nun zu einer weichgespühlten FDP 2.0 verändert werden soll.
    Der weitere Aufstieg der Partei wird aber ohne den Osten nicht gelingen. Und der Osten ist für klare Worte und nicht für diesen Eiertanz um Begrifflichkeiten und diese unsägliche Taktiererei.
    So wie der Gegner nun einen „Prüffall“ erfunden hat, so etwas gab es früher nicht, hätte die AfD die Beobachtung durch den „Verfassungs“schutz medienwirksam selbst beantragen sollen! Es wäre quasi das TÜV-Siegel für diese Partei. Was machen sie stattdessen? Distanzieren sich von den Straßenkämpfern!

  34. Steht doch im Text:
    „Die Polizei ermittelt gegen den Vater, einen Deutschtürken …“

    ———
    ein DeutschTürke ist das gleiche wie eine SchweineZiege

  35. Tolkewitzer 5. Februar 2019 at 13:03

    So wie der Gegner nun einen „Prüffall“ erfunden hat, so etwas gab es früher nicht, hätte die AfD die Beobachtung durch den „Verfassungs“schutz medienwirksam selbst beantragen sollen! Es wäre quasi das TÜV-Siegel für diese Partei. Was machen sie stattdessen? Distanzieren sich von den Straßenkämpfern!

    ———
    Man muss die Pegida respektieren und achten, aber es sind keine Straßenkämpfer sondern Straßenspaziergänger !

  36. Marie-Belen 5. Februar 2019 at 10:49

    „die Züge sind sauber und pünktlich. Bahnreisen in Japan sind ein Genuß“

    Nicht zu vergessen: Japan baut die modernsten Zuege der Welt. Deutschland baut gar nix mehr.

  37. LEUKOZYT 5. Februar 2019 at 11:46

    „Merkel warnt vor Risiken der Künstlichen Intelligenz“

    Aus ihrer Sicht zu recht. Eine „wahre Künstliche Intelligenz“ (True Artificial Intelligence AKA „TAI“) braucht weniger als 24 Stunden, um zum Thema Merkel die geeigneten Worte in „Hatespeech“ zu finden.

  38. Na, die Veranstaltung wird wohl zu einem Fest der Antifa und anderen Links/Grünen werden.
    Ich empfehle jedem Besucher sich darauf einzustellen beschimpft, bespuckt und evtl. Auch körperlich angegangen zu werden.

    Bitte nehmt soviel wie möglich auf und scheut Euch nicht Strafanträge zu stellen. Auch sollte ein nicht zu ziemperlicher Sicherheitsdienst gebucht werde .

    Grundsätzlich finde ich pegidia Sinn voll. Nur das hier immernoch ein verurteilter Straftäter

  39. Achtung, hatte Lutz Bachmann in seiner Rede zum 6.3.19 vergessen aber mit einer Entschuldigung am Ende der Pegida Veranstaltung noch hinzugefügt: die Cottbuser von „Zukunft Heimat“ werden auch teilnehmen.
    Unerträglich finde ich die Mimositäten innerhalb der patriotischen Bewegung. Dafür haben wir keine Zeit und wer spaltet ist entweder egoistisch und damit auch kein echter Volksvertreter oder will zerstören.

  40. Merkel hat eine „künstliche Intelligenz“ die man leider falsch programmiert hat und der Dümmste in diesem Land festgestellt, daß ihre künstliche Intelligenz noch nicht marktreif ist. Aber Frau Merkel, Sie schaffen das, auch ohne irgendeine Intelligenz.

  41. Marie-Belen 5. Februar 2019 at 09:46

    Übrigens, heute beginnt in China da „Jahr des Schweins“.

    Da haben wir den Chinesen aber ewas voraus. Wir haben das Jahr des Schweins schon seit 13 Jahren.

  42. @ Dichter 5. Februar 2019 at 15:17 | Marie-Belen 5. Februar 2019 at 09:46

    „Übrigens, heute beginnt in China das ‚Jahr des Schweins‘.“ –

    „Da haben wir den Chinesen aber etwas voraus. Wir haben das Jahr des Schweins schon seit 13 Jahren.“

    Beleidigen Sie mir die Schweine nicht. 😉

  43. @ Maria-Bernhardine 5. Februar 2019 at 10:25

    Wenn man die V-Männer aus Pegida würfe, gäbe es Pegida dann überhaupt noch???

    @ hoppsala 5. Februar 2019 at 10:36

    Pegida mit dem kriminellen VMann Bachmann.

    Sie dürfen für ihre Bemerkungen gerne stichhaltige und nachvollziehbare Belege anführen. Was die Vergangenheit Bachmanns anbetrifft, gilt der Satz, daß sie abgebüßt ist und von daher kein Bestandteil von Erörterungen mehr sein kann. Es ist nicht wichtig, woher ein Mensch kommt, sondern, wohin er geht. Was die Tätigkeit von V-Leuten des Altparteieinschutzes (früher: VS) anbetrifft, so entspricht das, was Sie mit derlei unsinnigen Bemerkungen hier betreiben, einem solchen Profil am ehesten. Es gehört zum 1×1 eines jeden Geheimdienstlers und man nennt es Zersetzung.

  44. „Freie Wähler“ und „AdP“ als „konservative“ bzw. „patriotische“ Kräfte? Was issn das fürn Blödsinn? Der Poggenburg issn Spaltpilz und die „Freien Wähler“ haben da in Bayern bereits gezeigt, wie „patriotisch“ die sind und was die von der Erfüllung ihrer eigenen Wahlversprechen halten (siehe PI-Artikel von vor einiger Zeit).

  45. Rolf Ziegler 5. Februar 2019 at 10:45
    Ich hätte mir einen politischen Aschermittwoch allein der AfD ohne solch dämlicher Reden wie jener am 14.02.18 von Poggenburg gewünscht !
    Die AfD hat keine Veranlassung den unbedeutenden sonstigen patriotischen Splittern eine Plattform zu bieten und sie mit durchzufüttern !
    —————-
    Sie denken ja wie dieser Alleinherrscher in R.Pfalz. „Was interessiert mich Pegida, das sind paar Tausend uns wählen Millionen“, soll er gesagt haben. Wenn dieser Schlaumeier sich mal nicht täuscht. In allen Westverbänden ist mittlerweile krach. Mit anderen Worten sind auch im Westen viele die den Ossis zugeneigt sind. Ich bin mal gespannt auf den Rentenparteitag. Wird es den überhaupt noch geben? Mit solchen Themen steigt oder fällt die AfD.

  46. Packdeutscher 5. Februar 2019 at 18:33
    „Freie Wähler“ und „AdP“ als „konservative“ bzw. „patriotische“ Kräfte? Was issn das fürn Blödsinn? Der Poggenburg issn Spaltpilz und die „Freien Wähler“ haben da in Bayern bereits gezeigt, wie „patriotisch“ die sind und was die von der Erfüllung ihrer eigenen Wahlversprechen halten (siehe PI-Artikel von vor einiger Zeit).
    ————–
    Soviel sollte man aber auch wissen das in Bayern zum Teil auch taktisch gewählt wurde um die GRÜNEN in der Regierung zu verhindern. 15% AfD hätte nichts gebracht. Dann hätten wir jetzt einen CSU/Grüne.

  47. chalko 5. Februar 2019 at 13:26

    Man muss die Pegida respektieren und achten, aber es sind keine Straßenkämpfer sondern Straßenspaziergänger !

    Noch wird der Kampf mit Worten geführt.
    Aber jeder dieser Spaziergänger hat eine profunde militärische Ausbildung und auch ich mit meinen 64 Jahren traue mir noch zu, den Worten Taten folgen zu lassen.
    Ich wage zu behaupten, daß der Ostdeutsche Volkssturm mehr Eier hat, als die westdeutschen Schriftrevoluzzer.

  48. Tolkewitzer 5. Februar 2019 at 21:46

    „Schriftrevoluzzer“? 😀

    Dabei habe ich kürzlich einen Artikel Entdeckt, in dem du dich (vor Jahren) kundig über Efeu auslässt. 😀

  49. hoppsala 5. Februar 2019 at 10:36

    Die Linke mit Terroristen und Mördern (Christian Klar).

    Solange Terroristen im Bundestag arbeiten dürfen, solange hat sich Pegida nichts vorzuwerfen.

  50. Ach, V-Bachmann wieder der euch Blödlinge jahrelang an der Nase bzw. im Kreis führt, aber das begreift ihr da nicht mehr !

  51. @ aufruehrer 6. Februar 2019 at 11:35

    Ach, V-Bachmann wieder der euch Blödlinge jahrelang an der Nase bzw. im Kreis führt, aber das begreift ihr da nicht mehr !

    Wieder so ein begnadeter Kenner der Szene, der uns hier sein durch nichts begründetes „Urteil“ hinrotzt. Oder haben Sie etwa vor, noch Argumente nachzuliefern?

  52. Ich habe in einer der jüngeren Reden von Björn Höcke zur Kenntnis genommen, daß er den Alleingang und AfD-Austritt kritisiert, aber in gemäßigter Form. Die (notwendige) Ansprache an die VS-Haldenwangstasi-Bettnässer im Bundesvorstand und Junge und die Padzerske im Besonderen fiel vernehmbar deutlicher aus und das zurecht.

    Das Zerwürfnis zwischen Poggenburg und dem Bundesvorstand hat sich der Bundesvorstand selbst zuzuschreiben wegen dieser unsinnigen Ämtersperre. An Poggenburgs Aussagen zum Völkermord der Kümmeltürken gibt es nicht das Geringste zu beanstanden genausowenig wie an dem „Halbneger“ von Jens Maier, auch wenn es nur ein Viertelneger in Wahrheit ist!

    Den Zwist im Landesverband Sachsen-Anhalt kann ich nicht nachvollziehen, da bin ich zu weit weg. Das wenige, das medial in Erfahrung zu bringen war jenseits der Lügenpresse (die ich nicht konsumiere) scheint auf private Zerwürfnisse hinzudeuten.

    Wenn da nicht mehr kommt, frage ich mich ernsthaft, wie Parteifunktionäre aus dem Westen so dumm sein können, den Mann aus der AfD zu mobben, der das bis dato beste Wahlergebnis geliefert hat, fast 25% im Jahr 2016. Es scheinen immer noch Luckelinge in der AfD an den Schalthebeln zu sitzen, die immer noch nicht erfaßt haben, was die Stunde geschlagen hat und eben diese Bettnässer sind es auch, die ein weiteres Erstarken beim Wähler mit ihrer Zaghaftigkeit verhindern.

    Zurück zu Pegida und anderen Bürgerbewegungen: Indem Ihr den AdP zu Euren Veranstaltungen miteinladet fördert Ihr den Wettbewerb um ein Mehr an Patriotismus, wo auch die AfD deutlich mehr liefern muß anstatt sich CDU und FDP anzupassen. Und eben dafür gilt wiederum: Pazderski, Junge, Nobis und einige Berliner Trittbrettfahrer müssen weg!

  53. @Maria-Bernhardine 5. Februar 2019 at 10:25
    „Wenn man die V-Männer aus Pegida würfe, gäbe es Pegida dann überhaupt noch???“
    ———————————————————-
    Wenn Sie keinen Honorarauftrag befolgten, schrieben Sie dann noch hier?

  54. Eine schöne Idee von PEGIDA. Zumal weitere Bürgerbewegungen dazu eingeladen sind – wie die Cottbusser, wo Herr Christoph Bernd für die Landesliste der AfD in Brandenburg kandidiert.

    Noch etwas zu den Hetzern gegen PEGIDA, ja, fühlt euch direkt angesprochen, gern auch persönlich auf der Straße, auf die ihr euch gar nicht erst traut.
    Es ist eine Ironie der Geschichte, dass die Typen, die PEGIDA die Friedlichkeit ihres Protestes vorwerfen, im gleichen Atemzug Angst davor haben, dass am Aschermittwoch was „Falsches“ gesagt werden könnte.

    Feigheit. Untertanen seid’s, Untertanen bleibt’s. Merkel ist scheinbar genau die Kanzlerin, die ihr verdient.

Comments are closed.