Print Friendly, PDF & Email

Von THOMAS K. LUTHER | Die tragenden Säule der Demokratie, der Homo politicus democratia, ist in der Mehrzahl eine organisierte Massenvariante des gewöhnlichen Homo sapiens. Dennoch stellt diese, oft mehrfarbige politische Gruppe, keine Elite dar, die mit Wissen und Weitsicht führen könnte, sondern ist, wegen ihrer intellektuellen Dürftigkeit, nur zu kläglichen Kompromissen fähig.

Fehlendes Hirn muss mit Millionenbeträgen bei Consulting-Firmen gekauft werden, obwohl das Loch für die Denke des Souverän-Vertreters fürstlich bezahlt wird. Zudem hängen die Akteure an Lobbyisten-Angeln. Deshalb ist die Demokratie eine Farce, eine überholte Konstruktion. Die Christo-Aktion der Verhüllung des Reichstages sollte nun, nach 25 Jahren, wiederholt werden – und dauerhaft sein. Wie sagte schon Albert Einstein: „Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert.“ Eine Erkenntnis, die der Demokratie nicht schmeichelt.

Die Demokratie ist ein Traum des Proletariats, das gern die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit übersieht und nicht realisiert, dass durchschnittliche Begabungen nicht ausreichen, eine Gesellschaft in die Zukunft zu führen. Der Traum von einer klassenlosen Sozialstruktur ist bereits weltweit als Utopie aufgefallen. Dazu passt die Erkenntnis Ferdinand Lassalles: „Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist.“ Dieses Ignorieren gehört zum Wesen der Demokraten sowie der gezüchteten Gutmenschen, der Rotgrünlinks-Träumer, der Kirchen im Gotteswahn und der treuherzigen NGOs. Die global ausgerichteten Sozial-Nerds leben in einem Zustand der Realitätsferne und Heiligkeit, können – oder wollen nicht erkennen, dass ihre Ambitionen quasi eine Entgleisung des einzig erfolgreichen Prinzips ist, das auf Intellekt und Fakten baut. Die Edlen, ethisch-moralisch aufgeladenen, schießen sich selbst ins Knie.

Die ursprünglich gute Idee der Demokratie passt nicht mehr in die Zeit, weil globale Zusammenhänge zu komplex sind, um von schlichten Volksvertretern gewertet werden zu können. Analytisch betrachtet, ist die heutige Demokratie ein hinfälliges Gebilde, weil in diesem Konstrukt kaum mehr als Schwarm-Intelligenz zum Zuge kommt. Ideologisch gefärbte Underdog-Repräsentanten vertreten die Prekären – stellen Forderungen, ohne Realitäten und globale Entwicklungen wahrzunehmen und praktikable Lösungen zu finden.

Es regiert Dummheit statt Kompetenz

Unübersehbar sind die europäischen Links-Demokratien dabei, vor die Wand zu fahren, weil in diesem Konstrukt die Dummheit regiert, und nicht die Kompetenz. Weil nicht Produktivität, Kreativität und Initiative den höchsten Stellenwert haben, sondern die typisch sozialistische Versorgung der Unfähigen. Heute kann nur eine frei integrierte Intelligenzia das internationale Überleben eines Volkes sichern, nicht das Klientel der kauzigen Linksparteien, deren Protagonisten ihren Honig daraus saugen, abgehängte Restbestände und Schwarzfahrer zu betreuen. Völlig weltfremd – aber geflissentlich – übersieht die linke Polit-Caritas, dass die Alimentierung des unvermeidbaren Populationsüberschusses Grenzen hat, die vom Leistungsergebnis der fähigen, aktiven Gruppen abhängig sind. Und diese Menschen sind der wichtigste Posten unserer Gesellschaft.

Europa steht nicht nur wegen des Versagens der nationalen politischen Kasten vor dem Umbruch, sondern auch, wegen der unnötigen Parteifiguren-Deponie Brüssel. Europa leidet, weil hier – auf dem Westzipfel Asiens – technologische Entwicklungen kaum noch stattfinden, und: Weil industrielle wirtschaftliche Stärken auf grünen Altären geopfert werden. Der Philosoph Eric Voegelin erklärte schon Jahre bevor diverse Katastrophen, wie saurer Regen, Waldsterben und Ozonlöcher den deutschen Michel beutelten: „Wenn es genug Leute gibt, die eine Narretei glauben, dann wird die Narretei zur sozial dominanten Realität und derjenige, der sie kritisiert, rückt in die Position des Narren, der bestraft werden muss. Wenn die Narretei allgemein wird und von Autoritäten abgesegnet ist, scheint sie richtig und normal.“ Dieses alte Schema funktioniert immer noch – und ist die Basis von Demokratie und Klimahysterie. Wobei die „Autoritäten“ den Pferdefuß darstellen.

Heute mutmaßen die Giftgrünen, als pausbäckige Kinder unseres praxisfernen Bildungssystems, entscheidendes Wissen gepachtet zu haben. In ihrem Übereifer, die Welt retten zu wollen, zerstören sie die wirtschaftlichen  Lebensgrundlagen des Staates. Deshalb darf man den apodiktischen Polit-Amateuren empfehlen, sich psychiatrisch betreuen zu lassen. Zumindest solange, bis ein nur wenige Kilometer messender Kometen-Brocken, der vermutlich schon unterwegs ist, die Existenz der Homo sapientes ohnehin beendet. Die Blauäugigkeit unserer Demokratie-Hansel, die wertgleich auch als Grünäugigkeit bezeichnet werden kann, ist nicht zu übersehen. So rächt sich, dass Volksvertreter nicht aufgrund herausragender Fähigkeiten, ihres Fachwissens, Könnens, ihres weiten Überblicks nach oben gespült wurden, sondern durch Lavieren, glückliche Fügungen oder Partei-Seilschaften. Nicht zufällig gehören Politiker zur Spitzengruppe derer, die über die geringste Reputation verfügen.

Die Blase „Brüssel“ war und ist eine Totgeburt, die zu beerdigen wäre

Auch, wenn die lateinische Bezeichnung verspricht, die Gattung Mensch sei klug und weise, darf man der eigenen Beurteilung vertrauen. Wäre „das Volk“ intelligent, würde es „Elite“ genannt – und der Wert des demokratischen Systems wäre nicht fragwürdig. Das gilt international. Aktuell wird die Fragwürdigkeit einer antiquierten Demokratie auf der großen Nordseeinsel zelebriert. Ein Weltreich ging perdue, und auf den letzten square yard’s wollen die Eingeborenen solo leben, mit ihrem instabilen Wertschöpfungs-System und brodelndem Islam-Terror – nachdem sie in Brüssel mit abgebrühter Rosinen-Pickerei jahrelang Milliarden abmelken konnten. Die Mauschelei macht deutlich: Im EU-Wasserkopf agieren, kaum wahrgenommen, abgeschobene drittklassige Polit-Figuren der nationalen Populationen. Keine Charakterköpfe mit Weitblick und Tiefgang, keine achtenswerten Vertreter der Völker, sondern unbekannte Gestalten aus sumpfigen nationalen Partei-Tümpeln.

Die Transparenz, Kompetenz und Präsens der Europäischen Behörden liegt meilenweit unter den Werten der nationalen Staats-Apparate und überzeugt die Völker nicht. EU-Brüssel wurde dilettantisch zusammengeschraubt; das Elend startete ja auch unter dem Slogan: Ein (Polit) Opa für Europa – und ist auch heute noch Müllabladeplatz für gescheiterte Parteikollegen. Der Blase Brüssel fehlt die wahre Autorität – im Grunde sogar: Die Legalität. Brüssel repräsentiert die großen Mängel des Parteien-Modells. Brüssel war und ist eine Totgeburt, die zu beerdigen wäre. Auch, weil die sich abzeichnenden dramatischen Probleme besser von den einzelnen Staaten, in Koordination bewältigt werden können.

Fazit: In Deutschland sollten sich Kräfte finden, die unser demokratisches Auslaufmodell durch eine Ratiokratie ersetzen, unabhängig von Brüssel. Grundgesetz und Verfassung gehören auf den Prüfstand, angesichts der globalen Entwicklungen, die dazu zwingen den eigenen Staat zu schützen und in schwierigen Zeiten zu ordnen. Eine Ratiokratie – ein von einer kooperierenden Wissenschaftlergruppe geführtes Staats-System wäre eine zukunftsfähige Organisation. Der Umbau dürfte eine großartige Aufgabe für ideologiefreie Politiker, für Pragmatiker aus Industrie und Wirtschaft und für unsere Wissens-Elite sein. Sie würden in die Geschichtsbücher eingehen.


(Dieses Essay ist eine private Meinungsäußerung aus der Klartext-Buchreihe von Thomas K. Luther. Aktuelle Titel: „Theologen – Theolügen“ / „Hintergrundwissen“ / „Islam – Das rückständige System“ / „Gotteslüge“ Überall im Buchhandel erhältlich, u.a. auch bei: www.epubli.de / www.amazon.de /  www.weltbild.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

163 KOMMENTARE

  1. Albert Einstein ( etwas abgewandelt ) : Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind, das Weltall und die Dummheit Deutscher Politiker; obwohl ich mir beim ersten nicht ganz sicher bin !

  2. „Die Blase „Brüssel“ war und ist eine Totgeburt, die zu beerdigen wäre“ – Da stimme ich zu.

    Aber RATIOKRATIE stattdessen??? No! Wer soll bestimmen, was richtige Ratio ist?
    Der Zeitgeist wird es dann wohl wieder sein!

    Leute, ich sag Euch: Wir sollten zurück zu unseren(?) christlichen Wurzeln !!!
    Da liegt die Lösung!

  3. @ Pablo 20. Februar 2019 at 21:16

    Zwei Sachen sind unbregrenzt, das Weltall und die Dummheit von CFR.

  4. „Der Umbau dürfte eine großartige Aufgabe für ideologiefreie Politiker, für Pragmatiker aus Industrie und Wirtschaft und für unsere Wissens-Elite sein. Sie würden in die Geschichtsbücher eingehen.“

    Zuallererst muss die entsorgt werden, die der festen Überzeugung ist, dass sich ohne ihr tägliches segensreiche Wirken die Erde nicht mehr dreht und mit der müssen alle die Klatschhasen entsorgt werden, die sie darin frenetisch jubelnd bestätigen.

  5. Irgendwie komme ich nicht klar mit den Artikeln von dem Thomas K. Luther (der nichts mit M. Luther am Hut hat): Er schiesst wieder gegen die „Kirchen im Gotteswahn“.
    Thomas K. Luther ist Atheist, wie ich schon einmal bemerkte.
    Und wenn ich 8so ideologie-schwangere) Schlagworte wie „Rosinen-Pickerei“ lese, so kommen diese meist von EU-Befürwortern oder Schweiz-Kritikern.

  6. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Deutsche im eigenen Land = Pack.
    Alle anderen = Fachkräfte.

    Die Wahrheit:
    Deutsche gehen für kleinste Delikte, z.B. GEZ-Nichtzahlens, in den Knast.
    Nicht-deutsche Mörder und Totschläger werden freigesprochen oder „ihren
    Eltern zugeführt“…

    Da gibt es nichts schönzureden oder zu „framen“, DAS IST FAKT!
    (siehe google)
    Das Schlimmste ist aber, dass es immer schlimmer wird. Weil
    Regierung plus Medien plus Polizei plus Gerichte auf derselben
    Seite stehen:
    „GEGEN die Deutschen“.

    Und das wird sich auch bei der nächsten Wahl nicht ändern,
    auch wenn es bis dahin noch 1.000 Messermorde an Unschuldigen
    geben wird. Denn diese werden einfach verschwiegen.

    Ziel des Ganzen? Brauche ich Ihnen ja nicht zu sagen.

    Lieben Gruß

  7. @Schweizer Eidgenosse

    Ich habe in der Schweiz Asyl beantragt: Abgelehnt.

    Also, in der Schweiz ist auch nicht alles Gold, was glänzt, oder?

  8. Im Hinblick auf ihr Sozialprestige rangieren Politiker heute noch hinter Zuhältern und Zigeunern.

  9. Inkompetenz allerorten, bei GMX erfährt man zB seit eben, dass die Alpenprawda jetzt ihren eigenen Relotius hat.

  10. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Bitte zukünftig bei den Links zu YT angeben, ob es schockierende
    Bildinhalte gibt. Danke im Voraus.

  11. Je krimineller und barbarischer ein Mohammedaner ist umso sicherer kann er sich sein von deutschen Politikern in Europäischen Menschenrechten gebettet zu werden. Seit der Fall „Mehmet“ (Mulhlis Ari) wo es 60 Untaten bis zu seiner Abschiebung in die Türkei brauchte, ist unsere Willkommenskultur zur vollen Blüte gediehen. Demnächst werden die ersten IS-Terrortouristen aufgrund der Unschuldsvermutung mit Teddybären und Begrüssungsgeld am Münchner Hauptbahnhof frenetisch gefeiert. Der Rechtsstaat muss obsiegen auch wenn wir daran verrecken.

  12. Das Problem der Demokratie ist, dass die Intelligenz stets in der Minderheit ist.
    Und die Dummen und Uninteressierten sind zu leicht zu manipulieren.
    Wenn nur die politisch Informierten und Interessierten wählen dürften, hätten wir eine andere und bessere Politik, die selbst den Dümmsten und Schwächsten helfen würde.

    Zurück zur Urform der Demokratie, wo nur freie Männer abstimmen durften.
    Dies hieße heute, nur Männer und heute auch Frauen, die sich ihren Lebensunterhalt durch eigene Arbeit und Befähigung leisten können, sind an der Entscheidungsfindung beteiligt.

  13. Der Bundesgrüßaugust hat im Namen aller Landsleute das islamische Terror Regime im Iran gratuliert: Zum Jahrestag der „Islamischen Revolution“ ging ein freundliches Gruß-Telegramm aus Berlin in Teheran ein: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sendete beste Wünsche an die Mullahs.

    BILD-Artikel nur mit Bezahlschranke. Aber die Headline reicht aus. Ich stehe fassungslos davor:

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/herzliche-glueckwuensche-steinmeier-gratuliert-mullahs-zur-revolution-60260662,view=conversionToLogin.bild.html

  14. @Sam Lowry: „Ich habe in der Schweiz Asyl beantragt: Abgelehnt.“
    =======================

    Machst Du Spass? Ja, die Schweiz versucht sich auch gegen (ungerechtfertigte) Migration zu wehren.
    Aber die Leute mit Doppelpass und Migrationshintergrund haben auch hier bald die Einheimischen verdrängt.
    (Ich bin auch Doppelpässler, aber im Herzen Eidgenosse und Jude!)

    Insgesamt ist die Schweiz mit ihrem Regierungssystem und ihrer Moral noch besser dran als Deutschland.

  15. „Ratiokratie“ ist letztlich das, was Schelling und Hegel wollten. In ihrem gemeinsamen Manifest klang das so:

    „Wir muessen jeden Stein umdrehen. Wir muessen die Welt auf den Kopf stellen!“

    Der demagogische Friedrich Engels dichtete daraus die Behauptung, erst Karl Marx habe die Welt vom Kopf wieder auf die Fuesse gestellt. In Kenntnis der wahren Zusammenhaenge, versteht sich.

  16. Was bitte bedeutet „homo politicus democratia“? Situs vilate, inisse tabernit.

  17. @ Schweizer Eidgenosse 20. Februar 2019 at 21:52

    Können wir tauschen? Blocher nach D und Merkel nach CH.

  18. Es wird alles im Finanziellen Crash enden,
    dann ist keine Kohle mehr über,für Sozialromantik!
    Wenn der Hunger die Arbeitslosigkeit,und die Pleiten umgehen,interessiert niemanden
    mehr das Klima,das Waldsterben oder das Ozonloch.
    Dann fangen die Verteilungskämpfe mit den Heuschrecken und Bückbetern an.
    weil letztere auch immer auf der untersten Sprosse der Erfolgsleiter zu finden sein werden,
    und auf Alimentation bestehen, so wie sie es seit Jahrzehnten gewohnt sind.
    Ja und dann kommen Bürgerkriegsähnliche Zustände und vielleicht enttarnen sich dann
    die IS-Schläfer,die, wie die Viren ,immer einen geschwächten Körper suchen,die entsprechend
    geschwächten Staaten, befallen und überfallen werden.
    Tja und dann tritt das ein, was Orban voraussieht und auch schon angemerkt hat,
    es wird ein katholisch geprägtes und einen Islamisch geprägtes Europa entstehen,
    und was mit Deutschland geschieht, kann sich jeder,logisch denkende Mitbürger, selbst ausmalen..
    Das wird die Zukunft sein,wenn man jetzt nicht energisch dagegen hält,was allerdings das Volk
    nicht begreifen will,und unterstützt, dafür sind sie zusehr in die Hände der Roten und Grünen
    Verbrecher geraten und sich der Indoktrinierung von Links, nicht mehr widersetzen…

  19. Ich kann dazu nur eins feststellen:

    Demokratie hat funktioniert, als Frauen noch kein Wahlrecht hatten.
    Nachdem den Frauen das Wahlrecht gegeben wurde, ging alles den Bach runter.

  20. Die GroKo mit Systempresse statt regierungskritischen Medien sind genauso wie die Einheitspartei mit gleichgeschalteter Presse.

  21. Sam Lowry 20. Februar 2019 at 21:47

    @Amos
    Bitte Framing nutzen:
    Es waren lediglich sachliche Fehler und Ungenauigkeiten

    – Eine Datenübertragungsinstabilität ?

  22. weitere Framing-Vorgaben:
    Hefekaltschale = Bier
    Mechanische Abmahnungen = Schlägerei
    Ich hüpfe, also bin ich = Kleines Latinum
    Streitigkeiten gingen voraus = Mord an Deutschem
    Später den Verletzungen erlegen = Mord an Deutschin
    Nichts = Kantholz/Totschläger
    Integration = Islamisierung
    Wellness-Massage = GEZ-Eintreiber
    Beauty-Farm = Bundestag
    ermöglichen = bezahlen
    Steuerbeitragenden = Sklave
    Gemeinwohlbeauftragte = ÖR-Medien
    Gott = Claus Kleber

  23. Dennoch stellt diese, oft mehrfarbige politische Gruppe, keine Elite dar, die mit Wissen und Weitsicht führen könnte, sondern ist, wegen ihrer intellektuellen Dürftigkeit, nur zu kläglichen Kompromissen fähig.
    ++++

    Das gilt besonders für Neger, Araber und Zigeuner, aber auch für Claudia Roth und das ganze linksgrüne Geschmeiß mit Merkel an der Spitze!

  24. @Blimpi
    „Es wird alles im Finanziellen Crash enden“

    Es wird im Krieg enden, NACH dem finanziellen Crash, wie immer!

  25. @Hannover
    20. Februar 2019 at 22:10
    Ich kann dazu nur eins feststellen:

    Demokratie hat funktioniert, als Frauen noch kein Wahlrecht hatten.
    Nachdem den Frauen das Wahlrecht gegeben wurde, ging alles den Bach runter.
    ——
    Frauen-Bashing scheint ja echt beliebt zu sein bei einigen hier.
    Du meinst wohl auch, Frauen können wegen ihrer – aufgedrückt – sozialen Rolle nicht unabhängig urteilen?

  26. Das Problem jeder Regierungsform ist die Korruption und der Hunger nach Machterhalt. Diese Makel sind immanent, seitdem es urbane Zivilisationen gibt. Eine Ratiokratie wäre davon auch nicht ausgeschlossen. Denn, auch wenn die Intelligenz noch so hoch sein mag, den menschlichen Makel trägt jedes Individuum in sich. Intelligente Menschen sind halt nicht immer auch gute Menschen (nicht mit Gutmenschen verwechseln!). Wie soll also die Herrscherschicht kontrolliert werden? Und wer passt dann wieder auf die Aufpasser auf? Ich weiss nicht, wie dieses Problem vollends behoben werden kann. Man kann sich der Lösung wahrscheinlich nur annähern, mit Hilfe der direkten Demokratie und nur kurzen Amtszeiten(niemand sollte sich lange wohlfühlen in den weichen Sesseln der Macht).

  27. In ihrem Übereifer, die Welt retten zu wollen, zerstören sie die wirtschaftlichen  Lebensgrundlagen des Staates.
    ——————
    Man sollte einmal erforschen, in welchen Berufen LINKE und in welchen RECHTE zu finden sind.

  28. wenn das wenige Geld, welches unsere Nachkommen noch erwirtschaften werden, nicht mehr für all diese grünen Spinnerprojekte reicht, geht der Spuk ganz schnell zu Ende. Die Goldstücke werden ihre Koffer packen um sich anderswo durch zu fressen. Die verbleibenden Michels werden fragen, warum denn niemand gewarnt hat. Sie werden es nicht wahr haben wollen, daß sie nur nicht auf die Warnungen gehört haben.

  29. @ Berggeist 20. Februar 2019 at 22:38

    wenn das wenige Geld, welches unsere Nachkommen noch erwirtschaften werden, nicht mehr für all diese grünen Spinnerprojekte reicht, geht der Spuk ganz schnell zu Ende. Die Goldstücke werden ihre Koffer packen um sich anderswo durch zu fressen. Die verbleibenden Michels werden fragen, warum denn niemand gewarnt hat. Sie werden es nicht wahr haben wollen, daß sie nur nicht auf die Warnungen gehört haben.
    ………………….

    Die werden eher uns und/oder unsere Nachkommen auffressen. Danach gehen sie sich gegenseitig ans Leder. Am Ende wird die Natur das ehemalige Siedlungsgebiet zurückerobern. Das ist wohl das eigentliche Ziel der Grünfaschisten. 😉

  30. „Demokratie hat funktioniert, als Frauen noch kein Wahlrecht hatten.“

    Nicht das Wahlrecht ist der Grund, Politikerinnen wie Roth und andere,
    Die AfD Damen mal ausgenommen, machen eine Politik der Heilen Welt und der
    Sozialromantik, alle sollen bei Mama unters Röckchen kriechen.
    Nur diese Ressourcen sind genauso begrenzt,wie die einer Großfamilie.
    Allerdings viel schlimmer ist, daß sich das diese Rot Grünen und auch CDU Eunuchen
    gefallen lassen,entmannt zu werden.
    Ja sogar der Frauenquote wird zugestimmt, und wer über eine Frauenquote oder wie
    der Volksmund auch gerne mal sagt, „Tittenbonus“, sitzt dann nicht dort, weil
    diese Frau so Eloquent, Intelligent und Befähigt ist,sie sitzt dort weil man keine andere Möglichkeit
    mehr hat, dies zu verhindern
    Wenn es darum ginge, befähigt zu sein, sässen eine Flintenuschi, die Roth oder die G.E. und viele andere
    nicht im Bundestag,und das Merkel, hat dies alles knallhart und kalt ausgenutzt, ich surf auf der
    Frauenwelle und Quote, bis ich genügend Staatseunuchen und Speichellecker,um mich geschart habe, die wenn ich sag ,Spring, nur noch fragen, Wie hoch solls denn sein!

  31. @Mindy
    Ich bin sicher, dass hier niemand grundsätzlich gegen Frauen ist.
    Leider sind es aber Frauen, die Deutschland, das deutsche Recht,
    und vor allem die Deutschen vernichten.
    Merkel, Baerbock, Göring-E., Roth usw. usf.
    Ohne die ginge es uns noch deutlich besser.

    Das kann man nicht leugnen.

  32. @Blimpi
    *mit unterschreib*

    Uschi vergaß ich aus persönlichen Gründen.
    Mein Mutter, damals stolze Hausfrau, vergaß ich. R.i.p.

  33. Demokratie ist eine Erfindung, es gibt sie nicht!

    Was muss noch alle passieren, bis die Menschheit endlich begreift, dass diese Art der Demokratie, mit der wir alle hier konfrontiert sind, absolut nichts mit dem zu tun hat, was wir uns unter Volksherrschaft wirklich vorstellen. Wir müssen uns alle so oder so warm anziehen und sollten nicht aus den Augen verlieren, wer die wahren Feinde unserer Demokratie sind.

  34. @Magnus 20. Februar 2019 at 22:43
    @ niemals Aufgeben 20. Februar 2019 at 22:36

    OT
    ? JANUAR 2019 HATTEN WIR 17.000 Asylanträge in Deutschland …?? ?

    https://amp.welt.de/politik/deutschland/article189065559/BAMF-Zahl-der-Asylantraege-im-Januar-2019-gestiegen.html
    ……………………

    Nach Erfahrung liegt die Zahl min. 100% höher, da statistische Tricks angewendet werden.

    Mir sind das schon zu viele❗ 😡
    DANKE, DANKE den Wählern von Islam-Merkel mit Anhang❗ 😡

  35. …und das sie manchmal sagte „beim Adolf hätte es das nicht gegeben“,
    kann ich ihr unter den heutigen Zuständen aufs Schärfste verzeihen.

  36. „Ratokratie“… gefällt mir, bin dabei 🙂

    „Der Traum von einer klassenlosen Sozialstruktur ist bereits weltweit als Utopie aufgefallen.“, wohl eher als Illusion, denn, eine Utopie beinhaltet die Möglichkeit zur Realität/Umsetzung, allerdings in einer noch gaaaanz fernen Zukunft, was allerdings amS niemals der Fall sein wird hinsichtlich einer „klassenlosen Sozialstruktur“, da dies dem Wesen des Menschen schon mal rein evolutionär widerspricht.

  37. @Mindy 20. Februar 2019 at 22:27

    Frauen sind einfach anderen Hormonen ausgesetzt und diesen zyklisch… bei Männern ist der Hormonstatus eher homogen… Der Zyklus der Frau, also der allmonatliche Wandel im Status der Hormone… von Schwangerschaft und später Wechseljahren noch mal ganz abgesehen, bedingt aufgrund dieser Natur ein eher wechselschichtiges Wesen, manche Frauen bemerken dies sogar selbst…

    AmS ist dieser Unterschied zunächst mal gewaltig. Aber völlig wertfrei.

  38. Haremhab 20. Februar 2019 at 23:05

    Das ist ja nur logisch. Andernfalls hätte die Thüringer SPD sich ja noch eine Lachnummer eingehandelt.

  39. Sam Lowry 20. Februar 2019 at 22:52
    …und das sie manchmal sagte „beim Adolf hätte es das nicht gegeben“.

    Tja und die Ungarn sind in der paradiesischen Situation und können sagen,
    „Mit Victor wird es das nie geben!“

  40. OT

    Ein Vater regt sich über den Islamunterricht seines Sohnes auf
    https://vimeo.com/318468745

    Die haben ja ne Vollmacke in den Schulen! Ich würde, wenn ich Kinder hätte, die unverzüglich aus der Schule nehmen, und dem Lehrer gegenüber, mit der Faust, meine Abneigung gegen diesen Drecksislam, zum Ausdruck bringen!

  41. @Sam Lowry
    20. Februar 2019 at 22:45

    Leider sind es aber Frauen, die Deutschland, das deutsche Recht,
    und vor allem die Deutschen vernichten.
    —–
    Zum jetzigen Zeitpunkt in der frauenpolitischen Ära gebe ich dir vollkommen recht. Das ist der Auswuchs der 68er vermischt mit Sozialismus.
    Trotzdem kannst du nicht sagen, Frauen gehõrt das Wahlrecht abgesprochen und somit gehört die Politik ausschließlich in die Hände der Männer. Das Problem ist doch, daß Frauen heutzutage Ministerposten bekommen, in denen sie nichts taugen können, und umgekehrt. Jeder sollte das tun, was er am besten kann.
    Und nicht vergessen, es gibt auch genug männliche Politiker, die Deutschland schaden.

  42. Sergej Kapolov 20. Februar 2019 at 23:39

    „Wer ist Albert Einstein? Kennt den jemand?“

    Ich kenne Theodor Kaluza. Aber wer ist Albert Einstein?

  43. @Mindy
    „Trotzdem kannst du nicht sagen, Frauen gehõrt das Wahlrecht abgesprochen…“

    Habe ich das gesagt? Wo?

  44. Nein, sie ist nicht zu retten, der Zug ist abgefahren im Zeitalter der Fake News, die in keinem Land schlimmer angewandt wird wie in Buntland, ehemals Deutschland, als Merkel noch nicht als Staatsratsvorsitzende dieses Land den Woelfen ausgeliefert und ruiniert hat.

    Da helfen nur Massnahmen, wie sie anno 89 von Mitteldeutschland aus die DDR von Stasi/Honnecker/Joch, auch einer Scheindemokratie, mit noch giftigeren Auswirkungen besiegte.
    Hier sind die Verhaeltnisse mindestens so unausstehlich, es wird mit subtileren Unterdrueckungsmitteln und einer gewaltigen Luegen/Propagandamaschine gearbeitet, wie sie D nie vorher erleiden musste.
    Auch die ist besiegbar, wenn die Mehrheit genug von den Errungenschaften der Bonzen aus Berlin regierend hat.

  45. Auch im Knast sind sie nicht zu stoppen !
    Justizvollzugsbeamter wurde verletzt
    Northeimer Salafist soll JVA-Beamten mit Gabeln angegriffen haben
    Der Northeimer Salafist Sascha L. soll in der Justizvollzugsanstalt Oldenburg, in der er eine Haftstrafe absitzt, einen Vollzugsbeamten mit zwei Gabeln angegriffen haben.
    Das berichten verschiedene Medien im Internet. Allerdings bestätigten weder die Generalstaatsanwaltschaft Celle noch das niedersächsische Justizministerium, dass es sich bei dem Angreifer um Sascha L. handelt.
    https://www.hna.de/lokales/northeim/northeim-ort47320/northeim-salafist-jva-beamten-gabeln-11784118.html

  46. OT

    Wer 1 Mio Kuffnucken pro Jahr ins Land holt, muß sich nicht wundern.
    Mietpreisbremse und Baukindergeld wirken nicht, sagen heutige Nachrichten.

    Endlich sagt’s mal einer:

    https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article189134261/Mietspiegel-Index-Experten-sehen-Arbeit-und-Migration-als-Ursache-fuer-steigende-Mieten.html

    Karina S.
    vor 4 Stunden
    Millionen Leute kommen ins Land und die Wohnungen werden knapp. Wohl ein Zusammenhang?

    Matthias N.
    vor 4 Stunden
    Das Schöne ist, der Steuerzahler muss wg der Migration höhere Mieten hinnehmen und darf die der Migranten auch noch mit bezahlen.

  47. Unübersehbar sind die europäischen Links-Demokratien dabei, vor die Wand zu fahren, weil in diesem Konstrukt die Dummheit regiert, und nicht die Kompetenz. Weil nicht Produktivität, Kreativität und Initiative den höchsten Stellenwert haben, sondern die typisch sozialistische Versorgung der Unfähigen. (s.o.)

    So ist es.
    Kann man überall sehen.

    Gegen die Dummheit kämpfen die Götter selbst vergebens

    Cem und die Gigabyte
    https://www.youtube.com/watch?v=UzZXnNV4SoM

  48. Wuste Sokrates schon vor 2.500 Jahren:

    erkenntnistheoretische Begründung: Maler benötigt nur das Wissen, wie er die Erscheinung des Dings nachzuah-men, zu täuschen hat. Im Unterschied dazu muss der Handwerker Wissen über die Funktion und das Wesen des zu fertigenden Objektes haben. Der Mensch strebt nach sicherem Wissen, daher ist das Wissen des Malers wertlos.

    Maler = Politiker

  49. Sam Lowry
    20. Februar 2019 at 23:46
    „Ich bin sicher, dass hier niemand grundsätzlich gegen Frauen ist.“
    ——
    Und ich bin sicher, daß hier niemand grundsätzlich gegen Männer ist.
    Wortspiel.
    Aber ich weiß, wie es gemeint ist :))

  50. In Berlin ist’s Licht wieder an.

    Frau Holzbock hat doch recht.
    Der Strom war im Netz gespeichert.
    Jetzt isser wieder da.

    :mrgreen:

  51. Deshalb war ich auch für eine Kanzlerkandidatur von Friedrich Merz. Erfolgreich zu sein ist per se nicht unbedingt schlecht aber die Weiber in der Union ( Merkel, AKK und die „Frauenunion“) *grusel*, haben’s verhindert während die Werte-Union für ihn war.

  52. @VivaEspaña

    Mit viel Glück habe ich, als Frührentner, ein Zimmer bei jemandem gefunden,
    der keine „Eroberer“ in sein Haus lässt. Nach ein paar Tagen Obdachlosigkeit.

    Der erste Besuch: 2 Leute vom Amt, um nach dem „Rechten“ zu schauen.

    Als Obdachloser habe ich im Winter ein Feuer an einem abgelegenen alten
    Unterstand entzündet, um nicht zu erfrieren. Keine 10 Minuten später war
    Blaulicht anwesend. Freundlich, muss ich zugeben…

    Es gibt auf beiden Seiten noch Menschen mit Mitgefühl. Und immer mehr ohne.

    Doch was sollten wir im Focus behalten? Die Masse, oder die Dummen?

    Lasst uns, trotz allem, an das Gute im Menschen glauben und eben danach
    handeln. Im Zweifel gibt es Gott und einen Himmel. Oder eine Hölle…

    Ich werde an die universelle Liebe bis zum letzten Atemzug glauben.

    Google auch: „Jiddu Krishnamurti – Über die Liebe“

  53. VivaEspaña 21. Februar 2019 at 00:01

    In Berlin ist’s Licht wieder an.

    Frau Holzbock hat doch recht.
    Der Strom war im Netz gespeichert.
    Jetzt isser wieder da.
    ————
    Aber in Berlin war es wohl „Bodo mit dem Bagger“. Das kann überall passieren.

  54. VivaEspaña 20. Februar 2019 at 23:49

    „Fernwanderungsgewinne durch Flüchtlinge und Migranten“…… Diese Wortwahl ist ja ARD-framing hoch zwei……..


    Erstmals macht Leuter auch vergleichsweise deutlich auf die durch Migration gestiegene Nachfrage im Wohnungsbestand aufmerksam: „Ein attraktives Arbeitsplatzangebot und die hohen Fernwanderungsgewinne durch Flüchtlinge und Migranten verschärfen die Wohnungsnachfrage, der Wohnungsmarkt wird enger, und das insgesamt steigende Mietniveau wirkt sich sukzessive auch im Bestand aufgrund von Mieterhöhungen im Rahmen bestehender Verträge und durch höhere Neuvermietungsmieten aus“, so Leutner.

    Gerade jene Wohnungen, die an Flüchtlinge vermietet werden, tauchen in den einschlägigen Online-Immobilienportalen nur selten auf, da die Gemeinden diese oft direkt und ohne Umweg über den freien Vermittlungsmarkt anmieten. In den Statistiken für Neuvertragsmieten spielen diese Unterkünfte deshalb kaum eine Rolle. In den Mietspiegeln allerdings machen sich die neuen Miethöhen früher oder später bemerkbar.

    https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article189134261/Mietspiegel-Index-Experten-sehen-Arbeit-und-Migration-als-Ursache-fuer-steigende-Mieten.html

  55. @Hagen von Tronje

    Da möchte ich einen Zwischenruf einfügen.

    Ich habe im Knast angefangen, Portraits von Mitgefangenen zu malen.
    Die ersten gingen alle in die Tonne. Später fragte ich mich manchmal,
    ob ich dieses Portrait des Kindes eines Mitgefangenen gemalt habe
    oder Picasso.

    Auch Malen ist ein Handwerk, das geübt und gepflegt werden muss.

    Ein guter Maler ist, im Gegensatz zu einem Politiker, noch NIE vom
    Himmel gefallen.
    Mit Ausnahme von A.R. Penck… habe da gute Hintergrundinfos… 😉

    Lieben Gruß

  56. @ gonger 21. Februar 2019 at 00:05

    Aber in Berlin war es wohl „Bodo mit dem Bagger“. Das kann überall passieren.
    _______________________________________

    Solarstrom bedeutet aber Fortschritt, dann braucht es keinen Bodo mit dem Bagger mehr, Dunkelheit in Deutschland dann über alles.

  57. Bin Berliner 21. Februar 2019 at 00:10
    Naja, noch nicht ganz an….

    Ja, genau.
    Freut euch nicht zu früh:

    Noch ein Stromausfall

    Am Mittwochabend fiel dann auch noch in Rudow der Strom aus. Laut Feuerwehr sind 2000 Haushalte und 58 Gewerbebetriebe betroffen. Bis 21 Uhr sollte laut Netzbetreiber wieder alles in Ordnung sein. Darum werde die Feuerwehr hier auch nicht ausrücken, so ein Sprecher gegenüber BILD.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/stromausfall-seit-dienstag-in-berlin-koepenick-gehen-erste-lichter-an-60261260.bild.html

  58. @Sam Lowry
    20. Februar 2019 at 23:52
    Preisrätsel:
    Wieviele Frauen sehen Sie auf diesem Bild?
    ich sehe keine…
    —–
    Hab mich echt bemüht.
    Sehe auch keine.

  59. „der dem Hauptangeklagten bei der Vorbereitung des Anschlags geholfen haben soll. Er wurde zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.“

    Da hat der Rechtsstaat aber mal richtig hart durchgegriffen.

    Ich bekam 2003 für Randale in einer Apotheke 5 Jahre.
    (JVA Frankenthal, Hochsicherheitstrakt, Hochsicherheitsabteilung).
    Es wurde niemand verletzt oder geschädigt, außer meiner eins.

    Nö, da muss man durch… als Deutscher.

  60. @Mindy
    Ich nenne es Seelenverwandte, andere nennen es Quantenverschränkung,
    Einstein nannte es „spukhafte Fernwirkung“.

    Licht und Liebe Dir
    Roger

  61. Noch mal wegen dem Stromausfall in Berlin. Aus dem Focus Artikel dazu:

    Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass in der Nacht die Intensivstation des Krankenhauses Köpenick evakuiert worden sei. Mindestens 19 Patienten seien in andere Kliniken gebracht worden.

    https://www.focus.de/panorama/welt/30-000-haushalte-ohne-strom-nach-blackout-in-koepenick-schulen-und-kitas-bleiben-geschlossen_id_10346588.html

    Wenn die Beatmungsmaschinen keinen Strom mehr haben, dann ist das auch alles andere als ideal.
    Eigentlich sollte es ja Notstromaggregate geben, Glück gehabt, wenn die dann überhaupt funktionieren und schnell genug Strom liefern. Aber wie lange halten die das durch? Offensichtlich gab es da durchaus Bedenken an der Zuverlässigkeit, Stärke und Ausdauer bei der Krankenhausstromversorgung.

  62. Mindy 20. Februar 2019 at 23:22

    Trotzdem kannst du nicht sagen, Frauen gehõrt das Wahlrecht abgesprochen und somit gehört die Politik ausschließlich in die Hände der Männer.

    Wenn Du der Meinung bist, daß Frauen das Wahlrecht behalten sollten, dann lege uns bitte ein Bildungskonzept vor, das Frauen klarmacht, daß sozialistische Parteien unwählbar sind.

    Der Sozialismus ist eine Mörderideologie. Für mich hat das Leben eines Menschen einen höheren Wert als das Recht der Frau, an Wahlen teilzunehmen.

  63. Deshalb wurden einst vermeidliche Hexen verbannt. Deshalb glaubt man heute, hätten 80 Mio. Deutsche Einfluss auf das Erdklima. Die Vorzeichen wechseln, der inhaltliche Schwachsinn bleibt. Deshalb selber leben, nicht zu hören, alles genießen und abtreten ohne etwa zu lassen. Die Arschöcher, die auf unsere Kosten leben uns die Welt vorschreiben wollen, machen es genau so!

  64. Frauen sind nicht schlechter als Männer in der Politik. Seht Euch nur Schwuchteln wie den Günther an. Jede AfD-Frau ist diesem Schwachmaten haushoch überlegen. Das Problem mit den Frauen ist eher, dass sie über Quoten und andere Sonderrechte in die Parlamente kommen. Aus diesen Zwang heraus, kommen diese dummen, aber ideologisch korrekten Tussen nach oben. Und das darf einfach nicht sein. Wenn keine qualifizierten Frauen zur Verfügung stehen, müssen halt Männer ran. Aber mit Logik hat das leider nichts mehr zu tun, wie bei vielen Themen, in denen diese Gleichmacher das Wort führen.

  65. @Metaspawn
    Auch keine Kinder in die Welt gesetzt?
    Kein Glaube an Karma?
    Na, dann mal ab zur nächsten Tanke mit der Glock 17…

  66. „Der Traum von einer klassenlosen Sozialstruktur ist …“

    sagen wir,
    so von Algen
    und dergleichen
    Lebensformen abwärts
    zu realisieren. Denn schon
    bei Termiten und Ameisen
    gibt es sozusagen eine
    Klassenstruktur
    — diese böse
    Natur aber
    auch !
    .

  67. @ Sam Lowry 21. Februar 2019 at 00:39

    @Mindy
    https://www.youtube.com/watch?v=_FcJQuGlkDQ
    ……………

    Haha, Brazil. Einer meiner Lieblingsfilme. Einer meiner Lieblingsszenen: Die Oberschicht speist im Nobellokal und nebenbei findet ein Anschlag statt. Anstatt mit Essen aufzuhören, geht das Spachteln munter weiter(die Verletzten schreien und das Lokal ist halb zerstört). Das Elend wird mit Trennwänden abgedeckt, und alles ist wieder gut. Ähnlichkeiten zu unserer Realität entdeckt? 😉

  68. Wo wir gerade bei Frauen werden. Kennt Ihr die Trottel von „Fettes Brot“(ganz schlechtes Beispiel für deutschen Rap). Die haben ein linientreues, geframetes „Lied“ für oder gegen „rechte Frauen“ veröffentlicht. Aber lest selbst:

    „Früher warst du ein leuchtendes Vorbild in Sachen Haltung,

    Hast voller Begeisterung für Punk Rock geschwärmt,

    Heute sind wir leider nur noch äußerst selten einer Meinung,

    Im letzten Jahr hab ich dich nochmal ganz anders kennengelernt.

    Ich mag’s nicht, wie du bist, wenn der Frust dich frißt,

    Du mit verkniffenem Gesicht deinen Haß rausläßt,

    Wenn du Wohnungslose und Journalisten dißt,

    Und von Geflüchteten als Touristen sprichst,

    Wenn du mich dann küßt, verspritzt du Gift,

    Und innerlich zerfrißt es mich.

    Du driftest nach rechts,

    Ich verlier‘ dich an die Dunkelheit,

    Nach rechts,

    Kein Plan, wie viel Zeit uns noch bleibt,

    Du driftest nach rechts,

    Ich fürchte, bald ist es soweit,

    Nach rechts,

    Dann muß ich gehen, tut mir leid.“

    Also, liebe „rechte“ Frauen. Reiht Euch wieder in die Herde der Lemminge ein, und Euch bleibt Euer Liebster treu. 😉

    Kommt von hier:

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/hymne-fuer-die-meinungsdiktatur/

  69. VivaEspaña 21. Februar 2019 at 00:08

    Eurabier 20. Februar 2019 at 22:08 war mal wieder der erste. Wenn ich „Fernwanderungsgewinne“ bei google eingebe, bekomme ich das:

    Ratiokratie statt Ideologie und Herrschaft der Inkompetenz | PI-NEWS
    http://www.pi-news.net/2019/02/ratiokratie-statt-ideologie-und-herrschaft-der-inkompetenz/

    vor 3 Stunden – Februar 2019 at 22:08. Ich wurde neu neu eingeframt: Die Explosion der Mieten für den Steuerzahler sind „Fernwanderungsgewinne“!

  70. An solchen Nachrichten kann ich mich immer wieder erfreuen.
    In dem ganzen Elend.

    Rostock Islamfeindliche Tat?
    Unbekannte legen Schweinekopf auf Moschee-Gelände in Rostock ab
    Unbekannte haben am Dienstag Körperteile eines Schweins auf dem Gelände abgelegt, auf dem ein Gotteshaus für rund 2000 Muslime entstehen soll. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Wir behandeln den Fundort wie einen Tatort“, sagte eine Sprecherin.(…)

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Schweinekopf-am-Holbeinplatz-Protest-gegen-Moschee-in-Rostock

  71. VivaEspaña 21. Februar 2019 at 01:26

    An solchen Nachrichten kann ich mich immer wieder erfreuen.
    In dem ganzen Elend.

    ? Rostock Islamfeindliche Tat?
    Unbekannte legen Schweinekopf auf Moschee-Gelände in Rostock ab
    Unbekannte haben am Dienstag Körperteile eines Schweins auf dem Gelände abgelegt, auf dem ein Gotteshaus für rund 2000 Muslime entstehen soll. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Wir behandeln den Fundort wie einen Tatort“, sagte eine Sprecherin.(…)

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Schweinekopf-am-Holbeinplatz-Protest-gegen-Moschee-in-Rostock
    ……………………….

    Mitteldeutschland holt wohl kräftig auf im Bezug auf die islamische Bereicherung. Der den Schweinskopf dort abgelegt hat, sollte mit einer langjährigen Knasterfahrung rechnen dürfen.

  72. Ohrmarke fehlt.
    Sowas aber auch:

    Die aufgefundenen Tierreste, der Kopf und zwei abgetrennte Pfoten, sind inzwischen beim Brandschutz- und Rettungsamt der Hansestadt eingetroffen. „Sie liegen hier in einer Kühlzelle und werden fachgerecht entsorgt“, sagt Stadtsprecher Ulrich Kunze. Die Abfälle sollen demnächst zur Tierbeseitigung gebracht werden. Ein Eigentümer sei nicht zu ermitteln. „Es fehlt die Marke am Kopf“, so Kunze.

    Laut Stadt und Polizei handelt es sich bei der Tat um eine Ordnungswidrigkeit. Das Bußgeld bei einer illegalen und unsachgemäßen Lebensmittelentsorgung wie in diesem Fall könne bis zu 100 000 Euro betragen.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Schweinekopf-in-Rostock-Staatsschutz-ermittelt

    FRAGE:
    Wieso ermittelt der Staatsschutz bei einer „unsachgemäßen Lebensmittelentsorgung“?

  73. Magnus 21. Februar 2019 at 00:50

    Frauen sind nicht schlechter als Männer in der Politik. Seht Euch nur Schwuchteln wie den Günther an.

    Was ist das für eine Logik? Du sagst, Frauen seien nicht schlechter als Männer, ziehst aber als Vergleich die schlechtesten der Männer heran.

    Das Problem mit den Frauen ist eher, dass sie über Quoten und andere Sonderrechte in die Parlamente kommen.

    Frauen wollen deshalb Quoten, weil sie es aufgrund eigener Kompetenz nicht schaffen. Die Forderung nach Quote ist der beste Beleg, daß Frauen dümmer sind als Männer.

    Wenn keine qualifizierten Frauen zur Verfügung stehen, müssen halt Männer ran. Aber mit Logik hat das leider nichts mehr zu tun, wie bei vielen Themen, in denen diese Gleichmacher das Wort führen.

    Die qualifizierte Frau ist die Ausnahme. Solange die Mehrheit der Frauen auf die Gleichmacherparteien reinfällt, darf deren Wahlrecht in Frage gestellt werden.

  74. @VivaEspaña 21. Februar 2019 at 01:32

    Ohrmarke fehlt.
    Sowas aber auch:

    Die aufgefundenen Tierreste, der Kopf und zwei abgetrennte Pfoten, sind inzwischen beim Brandschutz- und Rettungsamt der Hansestadt eingetroffen. „Sie liegen hier in einer Kühlzelle und werden fachgerecht entsorgt“, sagt Stadtsprecher Ulrich Kunze. Die Abfälle sollen demnächst zur Tierbeseitigung gebracht werden. Ein Eigentümer sei nicht zu ermitteln. „Es fehlt die Marke am Kopf“, so Kunze.

    Laut Stadt und Polizei handelt es sich bei der Tat um eine Ordnungswidrigkeit. Das Bußgeld bei einer illegalen und unsachgemäßen Lebensmittelentsorgung wie in diesem Fall könne bis zu 100 000 Euro betragen.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Schweinekopf-in-Rostock-Staatsschutz-ermittelt

    FRAGE:
    Wieso ermittelt der Staatsschutz bei einer „unsachgemäßen Lebensmittelentsorgung“?
    ……………………….

    Der Staatsschutz ist die Gesinnungsabteilung der Polizei. Und wie gesagt, wenn sie den Schelm erwischen sollten, kommt der sicherlich in den Knast. Das mit der Lebensmittelentsorgung ist nur vorgeschoben.

  75. Es geht nicht um Männer oder Frauen, es geht um Idioten/*innen…

    Die GEZ-Müll schauen, alles verweigern, was gegen ihr Weltbild verstößt,
    morgens auf die Arbeit gehen, um den ganzen Wahnsinnn zu finanzieren,
    die Bild lesen, sich darauf auch noch berufen („Stand ja in der Bild“),
    die verrecken werden in ihrer eigenen Dummheit.
    Die Grüne wählen, weil…
    Die Merkel wählen, weil…
    Die Gehirnamputiert sind, weil…
    Die nichts, ABSOLUT GAR NICHTS mit Deutschland verbindet, weil…
    sie ein großer Haufen willfähriger „Heil Merkel“-Rufer sind, oder kurz
    gesagt: „Menschen“…
    Zu dumm, einen Eimer Wasser umzutreten, aber den Schlauen machen.
    Zu dumm, eine Tür zu öffnen, die ins Schloss gefallen ist, aber dann
    meckern, wenn eine Abzock-Firma kommt und 1.000 Euro kassiert…
    Zu dumm, einzugreifen, wenn ein Assi seine deutsche Freundin auf
    der Straße verprügelt oder absticht…
    Zu dumm für ALLES.

  76. Nicht daß ich in die Verlegenheit käme, mit nacktem Zeigefinger auf e(hm) da thy anderen Leute zu zeigen. Doch der Zweifel wird nie mehr ausgeräumt werden können, daß in den verschlossen geschlossenen Reihen der (geistig inkontinent) Inkompetenten, zahlreiche Interessenten mit zweifelhaften Interessen ihr Unwesen treiben.
    https://www.youtube.com/watch?v=Xs4n7LgF2H0&frags=pl%2Cwn

  77. „Wie viele vortreffliche Männer von den schönen Gaben sind gestorben, ohne daß man von ihnen gesprochen hätte! Wie viele leben noch, von denen man nicht spricht und nie sprechen wird!“
    Jean de la Bruyère

  78. @kornblumenblau
    Meine Maske ist:
    Ich helfe Frauen in Not gegen Kriminelle, egal woher (Ukraine)
    Ich helfe Männern in Not gegen Kriminelle, egal woher (Nord-Korea)
    Auch, wenn ich dabei verrecke…

    Ich bin Nachfahre ehrenwerter deutscher Landser, die unkaputtbar sind!

  79. Wie völlig inkompetenz die Berlinner Regierung ist, zeigt sich auch in der Tatsache, dass man den Tot des berühmtesten Deutschen der Gegenwart nicht kommentiert.
    Keine Regierung in Europa ist vergleichbar unsozial und unfähig wie die in Berlin.
    Merkel ist so eiskalt wie Stahl. Und mit ihr die ganze Mannschaft in Berlin.
    Karl Lagerfeld R.i.p.

    (Anmerkung) Kritiker der Merkel-Migranten Politik! Hätte ggf. AfD gewählt?!

  80. Der Ausdruck fake-news des Donald Trump und auch hier zulässig trifft eben doch zu 100% zu.
    Wieder werden Lügen-Geschichten aufgedeckt.
    Traue niemals blind einer Mediennachricht in Deutschland.
    Je mehr Preise ein deutscher Journalist hat, umso mehr lügt er. Spiegel, SZ, GEZ, ARD … so viele „Z“ geht gar nicht. Fehlt noch KZ! So schrecklich ist das tatsächlich!
    ________________________________________

    Zweiter Fall Relotius? „SZ“ trennt sich von preisgekröntem Autor
    20.02.2019, 20:04 Uhr | dpa

    Zweiter Fall Relotius? „SZ“ trennt sich von preisgekröntem Autor. Eine Ausgabe der Süddeutschen Zeitung: Ein Reporter dort soll für einen – nicht erschienenen – Bericht eine Person erfunden haben. (Quelle: imago/Francis Joseph Dean) Eine Ausgabe der Süddeutschen Zeitung: Ein Reporter dort soll für einen – nicht erschienenen – Bericht eine Person erfunden haben. (Quelle: Francis Joseph Dean/imago)

    Die „Süddeutsche Zeitung“ hat sich von einem vielfach ausgezeichneten Journalisten getrennt. Er hat nach Überzeugung der Chefredaktion grob gegen journalistische Standards verstoßen.

    Die „Süddeutsche Zeitung“ hat die Zusammenarbeit mit einem freien Mitarbeiter beendet. Er hat nach Angaben des Blatts in einer noch nicht veröffentlichten Geschichte des „Süddeutsche Zeitung Magazins“ einen Protagonisten erfunden. Der Autor habe zugegeben, dass Zweifel an der Geschichte berechtigt seien, teilten die Chefredaktionen beider Titel am Mittwoch in München mit. Sie sehen das als „groben Verstoß gegen die journalistischen Standards“. Das Branchenportal „Meedia“ hatte darüber berichtet.

  81. Alvin 21. Februar 2019 at 06:40

    Zweiter Fall Relotius? „SZ“ trennt sich von preisgekröntem Autor
    20.02.2019, 20:04 Uhr | dpa
    ———–
    „preisgekrönter Autor“ mutiert zum Synonym für Lügner

  82. Die EUdSSR ist keine Demokratie. Sie hat nicht mal gleiche Wahlen. Da ist unser Grundgesetz schon weiter.

    „Die ursprünglich gute Idee der Demokratie passt nicht mehr in die Zeit, weil globale Zusammenhänge zu komplex sind, um von schlichten Volksvertretern gewertet werden zu können.“

    Wer legt fest, was nicht mehr in unsere Zeit passt? Der Autor? Alles ist zu komplex, also zu kompliziert – was für ein Gemeinplatz. Leben war noch nie einfach, das wussten die bereits die Philosophen der Antike.

    Die westliche Welt krankt nicht an einem Zuviel, sondern an einem Zuwenig an Demokratie. Beispiele sind der grassierende und korrumpierende Geheim-Lobbyismus, die Intransparenz bei der Gesetzgebung und deren juristische Verklauselung, die Mauscheleien der Altparteien hinter geschlossenen Türen. Die Schweiz ist beispielsweise mit ihren Volksabstimmungen gar nicht schlecht gefahren, nichts ist perfekt dort, weiß ich selbst.

    Eliten-Regierungen gab es schon genug in der Menschheitsgeschichte: Gerade erst ist ein Jahrhundert von uns gegangen mit Millionen Toten aufgrund von antidemokratischen Experimenten gewisser Eliten.

  83. Korrektur: Leben war noch nie einfach, das wussten bereits die Philosophen der Antike.
    [sag ich doch, alles nicht so einfach, selbst in so einem einfachen Satz macht der Mensch Fehler – was macht dann erst der Eliten-Mensch für Fehler…)

  84. Es gibt einen wunderbaren Begriff für die Gedankenwelt dieses Artikels: die Hybris.

    Da der Zweifel an der Demokratie mir auch bereits als einzelne Meinung in der AfD begegnet ist. Und durchaus berechtigte Begründungen hat; ich finde, das Thema muss unbedingt erörtert werden. Deshalb ist der Artikel wichtig.

    Nach der neokommunistischen und somit antidemokratischen Vereinnahmung des westlichen Welt schlägt das Pendel logischerweise zurück. Ich trete ja kräftig mit. Der Ausschlag zur anderen Seite allerdings darf nicht zu neuer Demokratieverachtung führen. Sondern zur Restauration der Demokratie! Das allerdings ist meine feste Überzeugung und tatsächlich für mich nicht verhandelbar.

  85. Ihr könnt hier herumträumen wie ihr wollt, die wahre Ursache für die Misere im gesamten Westen ist das jahrzehnte lange Frauenwahlrecht ohne eine starke patriarchale, religiöse und nationale „Einhegung“ (wie z.B. in Japan).

    Gibt man den Frauen die Stimmenmehrheit (sie leben länger und gehen fleißiger zur Wahl) und gibt ihnen keinen Leitfaden an die Hand, sondern predigt auch noch den egoistischen Individualismus, dann wählt Frau nach ihren kurzfristigen Interessen und bringt eben solche Gestalten, über die ihr euch aufregt, an die Macht.

    Zudem spürt das schwache drittel der Männer auch woher der Wind dann weht und werfen sich den neuen Machthaberinnen zu Füßen, in der Hoffnung dafür erhört zu werden. Daher kommt die Armee der Frauenversteher und „männlichen Femministinnen“. Allesamt Betamännchen.

    Mit den Frauen in der Politik ist es wie mit den Moslems. Ein paar machen nichts, sind sie wenige, dann machen die nur weniger Ärger, bzw. bringen sogar positive Beiträge. Ab einer gewissen Quote schauts dann aber ganz anders aus.

    Fakt ist nunmal, Völker die sich von ihren Frauen domminieren lassen, gehen unweigerlich unter und werden durch patriarchalischere Völker ersetzt.

  86. „Eine Ratiokratie – ein von einer kooperierenden Wissenschaftlergruppe geführtes Staats-System wäre eine zukunftsfähige Organisation. Der Umbau dürfte eine großartige Aufgabe für ideologiefreie Politiker, für Pragmatiker aus Industrie und Wirtschaft und für unsere Wissens-Elite sein.“

    Die Ratio ist ein Werkzeug, wie mit einem Hammer läßt sich mit ihr Gutes, aber auch Schlechtes bewerkstelligen. Ob ein Vorgehen praktisch ist oder nicht, hängt von dem Ziel des Handelnden ab. Das Ziel ist bestimmt von dessen Wertvorstellungen. Ein System von Wertvorstellungen wird als Weltanschauung bezeichnet, das Synonym davon ist Ideologie.

    Der Nichtideologe verhält sich zur Politik in etwa so wie der Eunuch zum allgemeinen Balzgeschehen um ihn herum. Die Ideologie der Ideologiefeindschaft findet immer mehr Anhänger, sie ist jedoch verlogen.

  87. Die etablierten Altparteien und ihre Politiker

    übergeben Deutschland gerade Stück für Stück an fremde, aggressive Völker. Wenn diese eingewanderten fremden Völker in naher Zukunft die Macht in Deutschland übernehmen, dann werden sie als erstes die deutschen Politiker begraben. Denn niemand wird geliebt, der sein eigenes Volk verrät und man wird diesen Politikern auch nicht trauen.

  88. Wie sagte schon Albert Einstein: „Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert.“ Eine Erkenntnis, die der Demokratie nicht schmeichelt.

    Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser, dass ich den Schluss des Satzes umdichte: Eine Erkenntnis, die der Menschheit nicht schmeichelt. Es zeigt die unsägliche, unheilbare und unüberwindliche Dummheit dieser Spezies.

  89. @Organic 21. Februar 2019 at 07:30

    Am Beispiel von Frau Corinna Miazga (AfD) sieht man, dass es ganz ohne Frauenquoten gehen kann. In einer freien Gesellschaft, die grünlinke und mohammedanische Ideologien nicht haben wollen, in einer freien Gesellschaft setzt sich Qualität durch. Wir brauchen endlich ein Qualitätsmanagement für Politiker!

  90. @Istdasdennzuglauben 21. Februar 2019 at 07:51
    „Wer noch bereit ist für dieses System zu arbeiten und zu zahlen,ist selbst Schuld!“
    ——————————————–
    Trotzdem bin ich gerade froh, dass ich mir beim Bäcker eben ein Frühstücksbrötchen kaufen konnte, die Butter in der Kaufhalle und den Brötchenbelag dazu vom Metzger/Fleischer (hm, Leberkäs‘) auch habe. Falls ich mir den Fuß beim Gang zum Bäcker gebrochen hätte, da bin ich froh, dass vom Krankenpfleger bis zum Arzt die Leute noch arbeiten. Totale Anarchie, befürchte ich, die wird uns wohl nicht helfen.

  91. Die Demokratie funktioniert nur in kleinem Dorfgemeinschaften, nicht in Ländern mit mehreren Millionen Wahlberechtigten. Dort wählen, stark vereinfacht ausgedrückt, Kluge und Idioten gleichberechtigt. Von welcher Gruppe gibt es wohl mehr und was muss das zwangsläufig bedeuten?
    Es gibt zahlreiche Abhandlungen und gute Videovorträge. Wer will, findet diese leicht im Internet.

  92. Magnus 20. Februar 2019 at 22:39

    “ Fernwanderungsgewinne“ (=Überfremdung)
    ——————–
    Und wer abgestochen wird, hat „die Fernwanderungsgewinnerwartung nicht erfült“ oder so.

  93. OT
    Philosoph Finkielkraut durch Agents Provocateurs auf der Straße beleidigt?
    Es gilt zu prüfen, ob Regierungskreise oder der Machthaber persönlich veranlassten, dass Finkielkraut antisemitisch angegangen wurde, um dadurch die Gelbwesten-Bewegung zu diskreditieren.
    Es wäre ein willkommener Anlass, um den Gelbwesten politische Legitimität endgültig abzusprechen. Macron sprach unlängst öffentlich von den stärksten antisemitischen Auswüchsen in Frankreich seit Ende des WW2, und macht rechtsextreme Kreise dafür verantwortlich. Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Hat jemand evtl. dazu nähere Erkenntnisse?

  94. Die Grünen wollen die Welt nicht retten. Dies wird nur vordergründig so dargestellt. Diese Teufelssekte arbeitet genauso wie die anderen Altparteien für die anglo-amerikanische Finanzmafia, Das Ziel dieser NWO-Verbrecher ist, Deutschland und am besten auch ganz Europa zu zerstören.
    Der Humanismus ist nur vorgespielt. Aber die zum Teil ehrlichen aber dummen Mitläufer glauben diese Lügen.

  95. Ben Shalom
    21. Februar 2019 at 07:58
    ………
    Totale Anarchie, befürchte ich, die wird uns wohl nicht helfen.
    ………
    Mal sehen, wie sie darüber denken,wenn hier die Mohammedaner übernehmen.

  96. Starwarrior 21. Februar 2019 at 00:45

    Mindy 20. Februar 2019 at 23:22

    Trotzdem kannst du nicht sagen, Frauen gehõrt das Wahlrecht abgesprochen und somit gehört die Politik ausschließlich in die Hände der Männer.

    Wenn Du der Meinung bist, daß Frauen das Wahlrecht behalten sollten, dann lege uns bitte ein Bildungskonzept vor, das Frauen klarmacht, daß sozialistische Parteien unwählbar sind.

    Der Sozialismus ist eine Mörderideologie. Für mich hat das Leben eines Menschen einen höheren Wert als das Recht der Frau, an Wahlen teilzunehmen.
    _____________________________________________________________________
    Männer wählen auch den Sozialismus…bleibt nicht aussen vor…man denkt halt an nur sich und evtl. auch an seine Liebsten…grade jene, welche am Existenzminimimum leben oder buckeln bis zum umfallen und das dann gefälligst bis 70 Jahre um dann zu sehen wie man weiterkommt und lebt. Und das dürfte die große Masse der Menschen sein…Es fehlt FAIRNESS!
    Demokratie in dieser Weise ist m.E. Massenkorruption. Die Wähler werden mit Wahlversprechen geködert.
    Gibt den Leuten faire Löhne, dann kann man sowas vielleicht ein wenig ausklammern, aber nur vielleicht.
    Sozialismus und alle Umverteilungsmaschinerien müssten entfernt werden…dazu sollte man auch überdenken, wer denn nun alles ein Wahlrecht bekommt und wer halt nicht…

    Meine Meinung!

  97. Istdasdennzuglauben 21. Februar 2019 at 08:45
    Ben Shalom
    21. Februar 2019 at 07:58
    ………
    Totale Anarchie, befürchte ich, die wird uns wohl nicht helfen.
    ………
    Mal sehen, wie sie darüber denken,wenn hier die Mohammedaner übernehmen.
    ———————————————————-
    Ich befürchte, auch das wird uns Deutschen nicht helfen.
    Ich will beides nicht.

  98. Naja, aber auch eine Ratiokratie ist nicht gegen eine Übernahme durch Irrationale, Käufliche und Ideologen gefeit, denn auch Tüpen wie Mojib Latif oder Schellnhuber gelten als Wissenschaftler.

    Eigentlich reicht es, Berufspolitiker abzuschaffen, zur Wahl zugelassen wird zum Beispiel nur, wer keine Vorstrafen hat, schuldenfrei ist und sein Brot mindestens zehn Jahre in der freien, staatlich unsubventionierten Wirtschaft verdient hat.
    Ebenso denkbar finde ich es, wenn Sich-zur-Wahl-Stellende 😉 vor der Wahl ihren Lebenslauf – verbindlich ungeschönt mit Wahlannulierungsklausel – ins Netz stellen oder anderweitig veröffentlichen müssen, damit der Wähler sieht, wer sich da für einen Volksvertreterposten bewirbt.

  99. Nein, eine Ratiokratie in dieser Foem brauchen wir nicht, die haben wir ja schon. Selbsternannte Wissenschaftler und Experten regieren durch die Bürokratie ohne demokratische Kontrolle. Soziologen, Politologen, Klimatologen und andere Laberwissenschaftler bestimmen die Politik.

    Wir müssen den Rationalismus unters Volk bringen. Logik und Mathematik müssen gelehrt werden und Argumente basierend auf Emotionen (Pathos) und Tugend (Ethos) müssen im gesellschaftlichen Diskurs geächtet werden. Darüberhinaus muss die direkte Demokratie gestärkt werden. Der Bürger muss wieder das letzte Wort haben und zum Souverän der Republik werden. Kein Beamter hat dem Bürger zu befehlen, sondern der aufgeklärte Bürger gibt dem Staatsdiener Anweisungen. Das ist Demokratie.

  100. Die Analyse der aktuellen Situation ist hervorragend. Aber die Suche nach der richtigen Regierungsform wird schwierig bleiben. Die Schwächen unserer Demokratie sind offenbar, aber welche Staatsform ist besser und wie soll sie umgesetzt werden, wenn sie nicht so ganz dem Grundgesetz entspricht?

  101. „Die ursprünglich gute Idee der Demokratie passt nicht mehr in die Zeit, weil globale Zusammenhänge zu komplex sind, um von schlichten Volksvertretern gewertet werden zu können. Analytisch betrachtet, ist die heutige Demokratie ein hinfälliges Gebilde, weil in diesem Konstrukt kaum mehr als Schwarm-Intelligenz zum Zuge kommt.“

    Damit zeigt sich der Autor als Gegner der Volkssouveränität. Es gibt nur Demokratie=Volksherrschaft=Selbstbestimmung=Freiheit oder eben irgend eine Form der Fremdbestimmung=Knechtschaft. Ein Volk von Freien wählt sich seine Vertreter und Regierung selber und wählt sie auch wieder ab, alles andere ist menschenfeindlich. Und diese Vertreter werden zu Zertretern, wenn das Volk allzu viel und zu oft dumm, gleichgültig, egoistisch, nicht selbst denkend und propagandahörig ist, wie wir es gerade erleben. Da hilft aber keine Abschaffung der Freiheit und der Wechsel in eine Diktatur von wem auch immer -selbst die bestmöglichen Herrscher, selbst wenn sie Götter des reinen Guten, Schönen und Wahren wären, würde ich ohne Freiheit nicht wollen!- wie es der Autor hier fordert, sondern noch mehr Freiheit! Wir müssen einfach darauf vertrauen, dass wirklich frei und ungezwungen entscheidende Menschen sich für das Richtige entscheiden, eine andere Wahl haben wir nicht.

  102. @ Sam Lowry 21. Februar 2019 at 00:51

    Ich glaube gar nichts und ob ich auf diese Welt will, wurde ich nicht gefragt. Hätte man mich gefragt, hätte ich nein gesagt, weshalb ich die Frage dann gegenüber Dritten entsprechend beantwortet habe. Und ich weiß dass sie Welt, das Universum endlich ist. Aber evtl. fällt dem Deutschen Bundestag auch dieszgl. noch eine Lösung ein. Was ist schon ein Planet, wenn wir doch das Universum steuern und retten könnten?!

  103. Ben Shalom 21. Februar 2019 at 06:48

    Wer legt fest, was nicht mehr in unsere Zeit passt? Der Autor? Alles ist zu komplex, also zu kompliziert – was für ein Gemeinplatz. Leben war noch nie einfach, das wussten die bereits die Philosophen der Antike.

    Es ist ein Markenkern der Linken, die Welt künstlich zu verkomplizieren. Selbiges gilt für Philosophen.

    Es gibt ganz einfache Lösungen. Das wollen die Linken nicht, weil sie dann ihre Versorgungsposten verlieren würden.

  104. Aufgrund der Wahlgeschenke, die Politiker machen, um wiedergewählt zu werden, kann man sich in der Demokratie das Geld anderer Leute in die Tasche wählen. Das führt über kurz oder lang zwangsläufig zum Sozialismus und damit zum Scheitern der Demokratie.

Comments are closed.