Am Montag Abend kam es in der Regensburger Innenstadt zu neuen Gewaltexzessen - unter anderem wurde ein 75-jähriger Passant schwer verletzt. Die beiden abgelehnten Asylbewerber waren „bereits in der Vergangenheit mit Straftaten aufgefallen“.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Gejagt, verfolgt und schwer verletzt im angeblich sichersten Bundesland Deutschlands: Dem ehemaligen „Freistaat“ Bayern – oder was von ihm nach Merkel übrig blieb. PI-NEWS-Autor Johannes Daniels (habilitierter Medienwissenschaftler und Wirtschaftsjurist) war am Montag Abend zufällig in Regensburg – und bei den aktuellsten Umvolkungs-Exzessen „mittendrin statt nur dabei“*.

Zwei 18- und 19-jährige abgelehnte afghanische „Asylbewerber“ ziehen eine Spur der Gewalt durch Regensburg – ein 75-jähriger Passant wird schwer verletzt. Die brutalen Attacken erinnern in ihrer Gewaltdimension an die „Vorfälle von Amberg“. Amberg ist nur eine halbe Autostunde von Regensburg entfernt. Das neuerliche Geflüchteten-Gemetzel an Zufallsopfern in der Donaumetropole erinnert auch an den Tötungsversuch an einem Polizisten am gleichen Tatort durch abgelehnte „afghanische Fluchtsuchende“ und den bestialischen Mordversuch an einem Zufallsopfer durch den „religiös verwirrten“ Palästinenser Mohammad Y. mitten auf dem zentralen Kassiansplatz in Regensburg am helllichten Tag.

Im Umfeld des Regensburger Hauptbahnhofs griffen die Ehrengäste der Systemparteien innerhalb von nur einer Stunde vier Männer an und fügten einem 75-Jährigen schwere Verletzungen zu. Der attackierte Regensburger kam mit erheblichen Frakturen in die Intensivchirurgie des Regensburger Krankenhauses – ich war dort dann auch selbst Augenzeuge der Einlieferung des Opfers.

Erste Attacke vor den Arcaden – auch Nothelfer angegriffen

Ausgangspunkt der marodierenden Merkel-Migranten war der Vorplatz der Regensburg Arcaden, wo die „Männer“ gegen 19.50 Uhr unvermittelt auf einen 53-Jährigen losgingen, der bei er Attacke verletzt wurde. Danach verflüchtigten sich die „Geflüchteten“ – die angeblich „angetrunkenen Schläger“ zogen in Richtung der Regensburger Innenstadt weiter, kein einziger steuerfinanzierter Sicherheitsbeamter konnte sie stoppen. Warum auch – die viertgrößte bayerische Stadt und Universitätsmetropole ist heute betont bunt, weltoffen, pazifistisch und tolerant.

Am Busbahnhof in der Albertstraße pöbelten die illegalen Goldstücke vom Hindukusch eine halbe Stunde später einen 75-jährigen Mann an, der auf den Bus wartete, „schubsten“ ihn und stießen ihn heimtückisch von hinten zu Boden. Dabei zog sich der alte Mann eine Fraktur zu. Ein 25-Jähriger, der dem Senior zu Hilfe kommen wollte, wurde ebenfalls zum Opfer der Afghanen. Auch auf ihn schlugen die beiden Täter vehement ein. Bei den insgesamt vier Geschädigten handelt es sich um zwei Deutsche sowie einen „deutsch-irakischen“ und einen syrischen Staatsangehörigen – Regensburg ist bunt.

Weitere Attacken am Bahnhofsvorplatz – Großaufgebot von Einsatzkräften

Nur wenige Minuten später griffen die Flüchtlinge am Bahnhofsvorplatz wiederum grundlos einen 49-jährigen Mann an, der mit den zugefügten Verletzungen anschließend ebenfalls notärztlich versorgt wurde. Die Täter waren inzwischen fast eine Stunde lang UNBEHELLIGT rund um den Regensburger Hauptbahnhof gezogen und pöbelten krakeelend weitere Passanten an – gegen 20.45 Uhr gelang es einem Großaufgebot von Einsatzkräften von Bundes- und Landespolizei schließlich, die Männer auf dem Bahnhofsareal zu stellen.

Gegen die beiden Schutzsuchenden, die nach Angaben der Polizei wie üblich vorsorglich „zur Tatzeit alkoholisiert waren“, werden nun Ermittlungen aufgrund des „augenscheinlichen Zusammenwirkens wegen gefährlicher Körperverletzung in mindestens vier Fällen“ geführt, allerdings nicht wegen versuchter Tötung eines 75-Jährigen. Sie werden im Laufe des Mittwoch Nachmittags auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter auf Haftprüfung vorgeführt – die „Asylsuchenden“ sitzen derzeit in Untersuchungshaft in der JVA Regensburg.

Ein Regensburger Polizeisprecher betonte hinsichtlich der Gewaltorgie, „dass es nicht ungewöhnlich ist, dass alkoholisierte Personen auch aggressiv werden“ – dennoch seien die Vorfälle außergewöhnlich, vor allem weil bei dem Senior schwere Verletzungen zu beklagen sind. Über den „Asylstatus“ der beiden Männer konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen.

Anwohner oder Passanten, die auf die geschilderten Angriffe aufmerksam geworden sind, können sich gerne bei den Ermittlern melden. Zudem sucht die Polizei nach weiteren Personen, die in den Abendstunden bis gegen 20.45 Uhr im Bahnhofsumfeld von Regensburg „von zwei arabisch aussehenden jungen Männern“ angepöbelt oder angegriffen wurden. Hinweise oder Mitteilungen nimmt die Polizei Regensburg unter der Rufnummer (09 41) 506-2888 entgegen.

„Amberg“ ist überall

Erst Ende Dezember war es in dem oberpfälzischen Barockjuwel Amberg zu einem analogen „Vorfall“ (korrekt: Gewaltorgie) gekommen. Dort waren vier afghanisch-irakische Asylbewerber, die vor der Tat schon erheblich polizeilich in Erscheinung getreten waren, ebenfalls prügelnd durch das Viertel rund um den Bahnhof und die Fußgängerzone gezogen.

Die 17- bis 19-jährigen Männer hatten damals wahllos jeden geschlagen und gestiefelt, der ihnen über den Weg lief, sogar Familienväter mit Kindern. Sie konnten auf einem 500 x 500 Meter großen Innenstadt-Areal erst nach vielen Stunden festgenommen werden und verletzten in der Zwischenzeit insgesamt 12 unbeteiligte Passanten. Der nicht gerade kultursensible Dank an das Gastland der „Vor-der-Gewalt-Geflohenen“.

Kaum ein überregionales Mainstream-Medium, außer der „WeLT“ (im Entertainment-Bereich „Panorama“) berichtet über die unglaublichen Gewalttaten. Die WeLT titelt allerdings in dem ihr eigenen Claas-Relotius-Ulf-Poschardt-Borderline-Lügenstil:

Immerhin ist in der WeLT-Überschrift von „sollen“ die Rede. Handelt es sich um eine Vermutung? Eine Verwechslung mit oberpfälzischen Waldbauern-Clans? Waren Nazis vom Mond die Täter? Oder ist der ältere Herr einfach nur blöd gestolpert? Wurde der Gewaltexzess von verwirrten „Rechten“ erfunden? Als Vor-Ort-Zeuge der „Vorfälle“ sage ich: Ein klares Nein – die Relotius-WeLT sollte künftig einfach erst recherchieren, dann erst schreiben. Ein gut gemeinter Tipp an die darbende „Journalisten“-Zunft in Deutschland von einem Medienexperten.

Regensburg: Milde Strafe für afghanischen „Polizisten-Prügler“  – kein Tötungsversuch!

Die Merkel-Södhofer-submissive bayerische Justiz redet nicht nur, sondern sie handelt – allerdings nicht unbedingt „Im Namen des Volkes“ (korrekt: der Hier-bereits-länger-Zahlenden)

Die mittlerweile gleichgeschaltete rotgrüne Justiz im „Freistaat“ befeuerte die Gewaltexzesse in Regensburg sogar mit direktem Tatvorsatz: Erst vor wenigen Wochen ließ die Regensburger Strafkammer in einem bemerkenswerten Umvolkungs-Urteil den Vorwurf der versuchten Tötung gegen einen 17-jährigen Afghanen fallen, sehr zur Freude der mit modernsten Smartphones bestückten kommunikativen afghanischen „Krawall-Community“ in Regensburg.

Der 17-jährige „Geflüchtete“ aus Afghanistan, der am 13. Januar 2018 ebenfalls vor dem jetzigen Tatort „Regensburger Arcaden“ mehrfach auf den Kopf eines auf dem Boden liegenden Polizisten eintrat, ist „vorerst mit einem blauen Auge“ (laut Willkommens-Poesie der Mittelbayerischen Zeitung) davongekommen:

„Wie erst jetzt bekannt wurde, verurteilte ihn die Jugendkammer des Landgerichts Regensburg bereits am 22. November in nicht-öffentlicher Sitzung zu einer Freiheitsstrafe (Anm.: Jugendstrafe) von zwei Jahren und neun Monaten.

Wie der Sprecher des Landgerichts, Richter Thomas Polnik, auf Anfrage bestätigte, erging das Urteil wegen „gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte“. Angeklagt hatte die Staatsanwaltschaft ursprünglich versuchten Totschlag. Diesen massiven Vorwurf hatte das Gericht nach der Beweisaufnahme fallen gelassen“.

„Unschöne Bilder“ in der Regensburger Innenstadt

Laut Polizei kam es dabei zu einem Handgemenge, bei dem ein 17-jähriger Afghane einen Polizisten gegen den Körper trat, der durch diesen Tritt stürzte. Der Hauptaggressor, ein ebenfalls 17-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan, trat daraufhin mehrfach in Tötungsabsicht gegen den Kopf des auf dem Boden liegenden Polizisten und verletzte diesen schwer.

Nachdem der Antrag der beiden Afghanen auf Asyl vom BAMF abgelehnt worden war, haben die Flüchtlinge Berufung zum Verwaltungsgericht Regensburg eingelegt, das ihre Anerkennung ebenfalls negativ verbeschied. Seit Mitte vergangenen Jahres läuft nun ein neuerlicher Antrag der Männer beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, über den allerdings aufgrund der Überlastung des zuständigen Verwaltungsgerichts bislang noch nicht entschieden worden ist.

Auch dem palästinensischen „Jordanier“, der in der Regensburger Innenstadt einen Passanten lebensgefährlich verletzte (PI-NEWS berichtete detailliert), konnte keine Schuldfähigkeit zugesprochen werden, die Scharia ist mittlerweile zur bayerischen Parallelrechtsprechung arriviert. Der Jordanier hatte die Stimme Allahs gehört, die im Koran zu ihm spricht, was ihn zusammen mit den IS-Anweisungen zu diesem Mordversuch mit dem Messer veranlasste. Ein religiöses Motiv sah die Regensburger Staatsanwaltschaft darin offenbar nicht. Für die Landgerichtskammer war Mohammad Y. allerdings nicht so ganz schuldfähig, sie ordnete seine dauerhafte Unterbringung in der mehr-oder-weniger-geschlossenen Forensik an.

Wie in „Köthen“ entpuppen sich die Gewaltexzesse von Regensburg sicherlich nur als ein schrecklich tragischer Unfall oder ein interkulturelles Missverständnis – und die beiden diskriminierten Afghanen sind die eigentlichen Opfer!

88 % der deutschen Wähler nehmen solche Exzesse wohl mit klammheimlicher Freude hin, Hauptsache sie können weltoffen, bunt und tolerant noch mehr Gewalt-Goldstücke ins Land holen – während tapfere Bundeswehrsoldaten mit marodem Gerät die Sicherheit der „Marodierenden“ an Hindukusch und der oberpfälzischen Donau unter Einsatz von Leib und Leben verteidigen.


*Der mittlerweile sprachgebräuchliche Slogan „Mittendrin statt nur dabei“ wurde von PI-NEWS Autor J. Daniels für das Deutsche SportFernsehen (heute sport1) im Jahr 1993 entwickelt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

194 KOMMENTARE

  1. Merkels Kuffnucken sind halt so.

    Natürlich wird weiter Stütze bezahlt!

    Weiter linksgrünes Schweinsgesindel mit Merkel an der Spitze wählen und es wird noch besser!

  2. Man sollte diese Afghanen auf die 9422 Euro im Monat verdienenden ARD-Mitarbeiter hetzen. Denn dort erwartet sie eine reiche Beute.

  3. Mann, mann, mann! Muss unsere Regierung eine Angst haben.
    Vor den Typen selbst, deren mögliche Reaktion oder den Repressalien der Saudis.
    Daher werden die mit Samthandschuhen angefasst, wenn überhaupt.

  4. „…während tapfere Bundeswehrsoldaten mit marodem Gerät die Sicherheit der „Marodierenden“ an Hindukusch und der oberpfälzischen Donau unter Einsatz von Leib und Leben verteidigen…“

    Wie hat mal einer hier im Leserforum treffend gesagt: Die Sicherheit des Hindukusch wird mittlerweile auch in Deutschland verteidigt. (frei nach Struck)

  5. Gejagt, verfolgt und schwer verletzt im angeblich sichersten Bundesland Deutschlands: Dem ehemaligen „Freistaat“ Bayern – oder was von ihm nach Merkel übrig blieb.
    —————————
    Es wurde zermerkelt.

  6. Die Affenghanen haben doch alles richtig gemacht denn nun dürfen sie hierbleiben und werden „geduldet“ bis ihnen der Prozeß gemacht wird. Danach werden sie weiter geduldet weil nach Affenland nicht abgeschoben werden darf. Bay. Flüchtlingsrat – übernehmen Sie. Die Bevölkerung steht hinter Ihnen und die Regensburger sind glücklich weil ihr Wunsch nach Toleranz und Vielfalt aufgegangen ist und die Grünen deshalb weit über dem Bundesdurchschnitt liegen:
    https://www.sueddeutsche.de/projekte/landtagswahl-bayern-2018/regensburg-stadt/

  7. @Fischelner 6. Februar 2019 at 21:20
    Ja und? Die Bayern haben doch auch so superdeutlich die Grünen gewählt. Auch nicht wie anders wo.

  8. Angeschwemmte negativ Invasoren mit einem IQ unter 50%.Politischer Saustall in BRD-GmbH sorgt weiterhin für nachschub!

  9. Das ist erst der Anfang des Abschlachtens „alter, abgehängter, weißer Männer“ durch Merkels Mohammedaner!

    Jedes Jahr kommt eine Stadt von der Größe Braunschweigs hinzu!

  10. Diese Afghanen haben alles „richig“ gemacht! Da sie nun kriminell geworden sind, kann man sie nach rotzgüner „Logik“ auch nach Verbüßen einer Strafe nicht mehr abschieben, da ihnen in ihrer Heimat angeblich „Folter“ droht!
    Daher mein Rat an alle nich anerkann und n Asylbewerber: Werdet in Buntschland so richtig kriminell, dann ist euch lebenslängliche Versorgung im deutschen Deppenstaat sicher!

  11. DocTh 6. Februar 2019 at 21:13

    Mann, mann, mann! Muss unsere Regierung eine Angst haben.
    ————-
    Die haben keine Angst, sondern stehen kalt lächelnd genau hinter dieser Klientel, ihren über alles geliebten Hätschelkindern.

  12. Merkels Gäste in Hochform.
    Irgendwann wacht das Volk auf, dann möchte man nicht Teilnehmer der kommenden Veranstaltung werden.

  13. Das ist ein Fall wo einem Spray helfen kann. Mitten am Tag, wenn man sieht in der Nähe sind ein paar Verrückte, dann holt man sein Spray heraus und versucht zu verschwinden. Wenn dann einer ankommt SOFORT SPRÜHEN direkt in die Augen. Dann ist erst mal Ruhe mit dem einen. Dann auf die anderen aufpassen. Ob eine Dose Spray dafür reicht fragt man sich jedoch!

    Um 19:50 da war es schon dunkel, und die Gespenster kommen langsam alle raus. Bis dahin hätte der Rentner schon zu Hause sein müssen.

    Wenn hier noch richtige Männer wären, die auch in der Bundeswehr gedient hätten, die müssten sich sofort zusammenschließen und solche Früchtchen grün und blau prügeln. Wenn solche Leute einmal eine Kostprobe ihrer eigenen Medizin, eine riesige Tracht Prügel bekämen und im Krankenhaus für ein paar Wochen landeten, das wäre das einzige was solche Vögel kuriert. Danach würden die sich das nicht mehr wagen! – Danach wären sie traumatisiert und handlungsunfähig!

  14. Hawking Stephan, verstorben, Physiker, gab sich überzeugt, dass die Menschheit einen Weg finden muss und wird, außerhalb der Erde zu überleben.

    Mein Rat an die nachfolgende Generation, die diese Utopie möglicherweise durchzieht, zwecks Überleben durchziehen muss: überlegt Euch gut, wen ihr mitnehmt!

  15. Schon wieder? Das hatten wir doch erst vor ein paar Wochen. Das wird jalangsam langweilig. Könnt ihr denn keine interessanteren Nachrichten bringen, wie z.B. „Psychisch gestörter Polizist mit Migrationshintergrund erschießt in einem Fluchilantenwohnheim 100 polizeibekannte Fluchlinge.“ Das wäre doch mal ne geile Meldung.

    Aber hier hat es ja nichteinmal Tote gegeben.
    Und „bereits in der Vergangenheit mit Straftaten aufgefallen“ — auch absolut nichts neues.

    Aff-ganen waren die Täter? Müsst ihr eigentlich immer die Nationalitäten verraten? Früher hatte man wenigstens noch ein Erfolgserlebnis, wenn man die Nationalität erraten musste und es sich dann WIE IMMER harausstellte, dass man richtig geraten hat.

  16. Ich lesen auf der Karte Galgenbergbrücke. Der Name ist leider nicht Programm.

    Und für die Lügenpresse ist das Ereignis auch wieder nur von lokalem Interesse. Real existierende Hetzjagden durch Illegale auf Deutsche im eigenen Land, da schweigt man lieber.

  17. Und nun Aktzenzeichen XY UNERTRÄGLICH!

    Ostblockbanden überfallen Menschen in ihren Wohnungen brutal.
    Muslime werden keine gezeigt, die stellen wohl nichts an.

    Die teilen sich den Markt auf. Die Ostblock- und Balkanbanden machen die Raubüberfalle, rauben und brechen in die Häuser ein und die Orientalen die vergewaltigen und erstechen die Leute und verticken ihre Drogen! Wer den Markt für die Hehlerware bedient, das wurde noch nicht erklärt!

  18. Anwohner oder Passanten, die auf die geschilderten Angriffe aufmerksam geworden sind, können sich gerne bei den Ermittlern melden. Zudem sucht die Polizei nach weiteren Personen, die in den Abendstunden bis gegen 20.45 Uhr im Bahnhofsumfeld von Regensburg „von zwei arabisch aussehenden jungen Männern“ angepöbelt oder angegriffen wurden. Hinweise oder Mitteilungen nimmt die Polizei Regensburg unter der Rufnummer (09 41) 506-2888 entgegen.
    ——————————————————————————————-
    Als erstes will die Polizei die vollständigen Daten des Zeugen. Der Täter möchte doch gern wissen wer ihn da angeschissen hat. Und die DEUTSCHE Polizei ist dem sein „Freund und Verräter“

  19. Mal eine Frage.
    Ich bin zwar schon ein paar Tage alt, jedoch sollte niemand sich trauen mir „komisch“ zu kommen.
    Ist denn da keiner in der Stadt unterwegs der solchen Hanseln Einhalt gebieten kann?
    Angeblich besteht doch unsere Gesellschaft aus wehrhaften und mutigen Aktivisten und Demokraten, die überall wo es um den Krampf gegen Rächts geht, Rückgrat zeigen.

  20. Auch in Österanistan läuft das Islamische Schlachtfest auf Hochtouren.

    Kein Ende der Messermorde
    türkischer Asylwerber ersticht Vorarlberger Sozialbeamten
    Mittwoch, fand eine tödliche Messerattacke auf einen Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn in Vorarlberg statt:
    Ein 33-Jähriger – laut krone.at soll es sich um einen türkischen Asylwerber handeln – war gegen 13.13 Uhr in der Sozialabteilung mit einem Messer auf das Opfer losgegangen, das dabei ums Leben kam.
    Nach der Attacke ergriff der Verdächtige die Flucht.
    Anscheinend verlief das Asylverfahren nicht nach den Vorstellungen des Türken.
    https://www.unzensuriert.at/content/0028900-Kein-Ende-der-Messermorde-tuerkischer-Asylwerber-ersticht-Vorarlberger-Sozialbeamten

    Nächstes Messerattentat durch Afghanen in Wien – und die linke Presse (ver)schweigt geschlossen.
    Am 6. Februar um 10:30 hat die Wiener Polizei auf Ihrer Webseite eine Presseaussendung veröffentlicht, in der sie von einem Streit dreier Männer (eine Frau war als unverletzte Zeugin in der Wohnung zugegen) in der Heiligenstädter Straße berichtet.
    Im Verlauf des Streits haben zwei Männer je mehrere Bauchstiche erlitten um sich danach auf die Straße zu retten, wo später auch der Tatverdächtige von der Polizei verhaftet werden konnte.
    ORF, Standard, Presse berichten nicht über zwei Schwerverletzte.
    https://www.unzensuriert.at/content/0028899-Naechstes-Messerattentat-durch-Afghanen-Wien-und-die-linke-Presse-verschweigt

  21. …und der Feind sitzt in den Merkel-Reihen, die dieses Links-Grün faschistische Regime auch 2021 wählen werden. Allein 20% der Deutschen würden die Grünen wählen, wenn am Sonntag Wahlen wären. Irgendwann wird es zu heftigen Auseinanderstezungen, zwischen denen kommen, die dieses Land bunt sehen wollen, und denen, die mit Recht befürchten. dass sie unter dem jetzigen links-faschistischen Regime ansonsten untergehen. Merkel ist dabei, mit der Deindustrialisierung im Konnex Energiewende und Dieselverbot plus jährliche Einwanderung teils gewaltkrimineller Subjekte geradewegs vor die Wand zu fahren. Hinzu kommen diverse Abgabenerhöhungen (Grundsteuer, CO2-Steuer), die die Ärmsten unter uns Deutschen zuerst die Existenz bedrohen. Rechtlosigkeit und Skrupellosigkeit sind die bestimmenden Faktoren einer Matrix, die zunächst zur Gesinnungsdiktatur und dann zur Diktatur an sich führen. Wir sind mitten drin, in diesem Prozess der Transformation.

  22. sauer11mann 6. Februar 2019 at 21:13
    Mohammedaner
    trinken
    keinen Alkohol (Allool)

    —————-

    Du meinst wohl „Allahohl“.

  23. Ääähhh…übrigens, Frau Bundeskanzlerin, Herr Seibert, Herr Haldewang: Wenn Sie wissen wollen, was Menschenjagden sind, dann lesen Sie mal die Berichte zu Amberg und jetzt Regensburg. Ach so, vergaß; das ist ja politisch unkorrekt und danit gibts das auch nicht, sind ja nur Einzelfälle. Chemnitz – jaaahh, Chemnitz! Das war schon eine gaaanz andere Hausnummer, da gab es mindestens, wenn nicht noch schlimmer ; also das waren…Jagden von schier unglaublichen Dimensionen…das waren Zusammenrottungen…das waren kriegsähnliche Zustände. ( Haben Angie und Sprechpuppe fabuliert)

  24. @lorbas 6. Februar 2019 at 21:48
    Und wenn die beiden je ein Messer ziehen? Wollen Sie das mit den bloßen Händen abwehren?

  25. „von zwei arabisch aussehenden jungen Männern“
    Die Monster aus Afghanistan sehen nicht arabisch aus, die haben viel fiesere Fressen. Ich will den Neandertaler nicht beleidigen, aber der sieht gegen diese Moslems aus wie ein Gentlemen.

  26. So leid es mir für die 4 Opfer auch tut, Schmerzen hat keiner gerne und Krankenhäuser sieht man sich am liebsten auch nur von außen an…

    Aber gebt mal „Regensburg ist bunt“, „Regensburg bleibt bunt“ auf google ein und macht euch selbst eure Gedanken… da hilft keiner, da schaut lieber jeder weg, was nicht sein kann, darf einfach nicht sein…..und ich hab die Hoffnung schon lange aufgegeben, das sich was ändern wird. Michel lässt sich dann doch lieber abstechen…..

  27. Hoffentlich werden diese Ausrutscher jetzt nicht von Rechts instrumentalisiert!

    Auch junge deutsche Männer werden durch Alkohol zu Rabauken.

    Einzelfälle sind kein Grund für Verallgemeinerungen!

  28. Haremhab 6. Februar 2019 at 21:35
    „Anliegen nicht erfüllt“ – Asylant ersticht Asylbeamten #Dornbirn
    —————————

    Was, heute nur drei Merkel-Fachkraft-Messereien?
    Bayern wird auch immer sicherer.

  29. @lorbas 6. Februar 2019 at 21:48

    „Angeblich besteht doch unsere Gesellschaft aus wehrhaften und mutigen Aktivisten und Demokraten, die überall wo es um den Krampf gegen Rächts geht, Rückgrat zeigen.“

    Richtig!
    Die sogenannten Opfer hätten Willkommenskultur zeigen müssen und mit den jungen Zuwanderern ins Gespräch kommen können, vielleicht sogar eine Bürgschaft übernehmen oder mit ihren Töchtern bekannt machen.

    Hoffentlich stellt sich nun ein breites Bündnis mutig gegen rechte Hetzer, gegen AfD und Co!

    Campino und Faules Smegma und der Liedermacher mit dem Koks sollten ein Solikonzert machen, zugunsten alkohol- und drogengefährdeter junger Zuwander*innen.

  30. 😎 Danke für den ausführlichen Bericht 😎
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ❗
    Was werden eure Goldstücke noch in der Zukunft anstellen ❓

  31. Regensburg war eine der ersten Städte, die mit der Aktion „kein Bier für Nazis“ patriotische Bürger aus ihren Kneipen vertrieben und damit den Anteil der evtl. hilfs- und abwehrbereiten Personen vorsätzlich verkleinert.

    Jetz könnt ihr halt mit den Resultaten leben. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Oder wie Danisch so gerne sagt: „Geliefert wie bestellt.“

  32. Sunny 6. Februar 2019 at 21:58

    Aber gebt mal „Regensburg ist bunt“, „Regensburg bleibt bunt“ auf google ein und macht euch selbst eure Gedanken… da hilft keiner, da schaut lieber jeder weg, was nicht sein kann, darf einfach nicht sein…

    ——————————————–

    Oooooch, das kommt schon.

    Ich glaube nicht, daß die großen Puppenspieler den Männerüberschuß primitiver fremder Kulturen nach Europa holen, damit es die Primitiven gut haben. Es kommt was großes häßliches, und bis dahin schaut der verdummte Westeuropäer lieber weg. Aber nur bis dahin. Ist natürlich kein Trost für uns heute.

  33. lorbas 6. Februar 2019 at 21:48
    Angeblich besteht doch unsere Gesellschaft aus wehrhaften und mutigen Aktivisten und Demokraten, die überall wo es um den Krampf gegen Rächts geht, Rückgrat zeigen.
    ———————–

    Einen Kampf gegen Phantome kann man leicht mit dem Mundwerk führen. Bei real existierenden Messerstechern aus Kloranistan sieht es da schon anders aus.

  34. Eine ganze Stadt kann sich zweier besoffener afghanischer Primaten nicht erwehren?
    Was wird passieren, wenn sich mal 20 von diesen Neandertaler zusammenrotten?
    Armes Deutschland.

  35. @lorbas, NieWieder, 18_1968
    Der Kampf gegen rechts ist einfacher, weil dieser von seiten der Regierung gewünscht ist und deshalb “behütet” vonstatten gehen kann.
    Die, die gegen rechts mitkämpfen, werden in den Straftaten der Asylbewerber fast immer nur ein Versagen unserer Gesellschaft sehen oder ein Versagen der Gesellschaft, aus dem dieser Hansel kommt. Frei nach dem Motto: Kein Baby ist von Geburt an gewalttätig. Was ich persönlich nicht unterschreiben würde. Nach deren Meinung kann also dieser Hansel nichts dafür, wenn er mit dem Messer um sich sticht. Alles nur Einzelfälle. Und alle psychisch krank. Natürlich wird man psychisch krank, wenn man in einer ebenso kranken Gesellschaft aufwächst. Wer nur mit Mord und Vergewaltigen aufgewachsen ist, hat nichts anderes gelernt. Das ist die eine Seite der Medaille, die wir hier alle kennen.
    Daß die deutsche – und nicht nur diese – Bevölkerung sich nicht mehr wehrt, liegt an der permanenten Verweichlichung dieser. Die Frau soll dem Mann gleichgestellt werden und umgekehrt, was einfach naturgemäß größtenteils nicht möglich ist. Viele unserer Männer sind zu Weicheiern geworden. Hinzu kommen noch andere Dinge, wie z. B. die Aussetzung der Wehrpflicht. Aber das wissen wir auch alle.
    Die jetzige Regierung hat uns Deutschen einen nicht wieder gut machenden Schaden zugefügt. Sie hat bewußt und absichtlich Menschen ins Land gelassen, die uns nicht wohlgesonnen sind.
    Bei mir hätte so ein Hansel keinen Spaß, wenn ich dann noch die Möglichkeit hätte, mich zu wehren.

  36. @jeanette 6. Februar 2019 at 21:45
    Und nun Aktzenzeichen XY UNERTRÄGLICH!

    Ostblockbanden überfallen Menschen in ihren Wohnungen brutal.
    Muslime werden keine gezeigt, die stellen wohl nichts an.
    +++++

    Das habe ich mir auch gedacht. Viele alte Fälle darunter sogar einer, der ein Gewaltverbrechen an einem Türken nahelegt. (Mutmaßlich unter Landsleuten oder im kriminellen Milieu.)

    Die Fälle, die aktuell waren, spiegelten aber letztlich wieder, was hier jeder weiß: Achtung, frei laufende Raubtiere im Schafgehege. Aber offensichtlich ist die Regie angewiesen, nicht gar so ostentativ zu berichten :-))

  37. Vielleicht hat Denen sogar jemand Tipps gegeben, Radau machen, dann kommt Untersuchungshaft und alles zieht sich ewig in die Länge. Abschiebung vorerst gestoppt.

  38. Ich dachte, so etwas nennt sich Hetzjagd?

    Oder gilt das nur für die „Nein, Du bleibst hier Hase“ – Bewohner?

  39. 50% der Opfer waren wertvoller als Gold.
    Was heisst das für die Betreuung dieser Opfer, bekommen die extra Zuwendung?

    Weinen die Gutmenschen mit einem Auge um die Buben und hassen, hassen, hassen mit halbem Herzen je die Hälfte einer jeden dieser Gold-Nazi-Chimären?

    War es zu 50% eine rechte Straftat und muss daher zu 50% hart bestraft werden? D.h. müssen die teils wertvoller als Gold Seienden, teils rechte Verbrecher zum einen milde Strafen bekommen und zum Anderen für Jahre jeden Tag 12h ins Zuchthaus?

    Hilfe, es wird immer schwieriger!

  40. Gerade die Aspergerklimagretel und ihre Anhänger … „weltweites Phänomen“ bezüglich Klimarettung…

    Ähhh… Habe noch nie eine Kopftuchwindel unter den Klimarettern gesehen. (Selbst in Stockholm… )
    Spricht entweder dafür, dass denen das irgendwo vorbeigeht… Allah wird’s schon richten… Oder aber: Muslime wissen mehr :-))))

  41. Sagen wir es mal so, nur noch Linke (und Rechte im Geiste von Links) werden wehrlos verprügelt etc.! Alle Nicht-Linke sind wehrhaft oder wurden hinterrücks niedergestreckt!

    Und kein Wehrhafter sollte freiwillig das linke anti-deutsche Feind-System zur Bestandsaufnahme rufen, besser nach dem unvermeidlichen Muss schlicht ein Bierchen trinken gehen und schweigen. Nach der Devise:
    „I do my best, you never know it!“

    Den Wehrlosen wünsche ich beste Heilung: Gesinnungsheilung und zukünftige Wehrbereitschaft!

  42. @Mindy 6. Februar 2019 at 22:28

    Ich halte die derzeitige Regierung für ein Verbrechergesindel und bin der Meinung die gehört – ohne unnötige Gewalt – in einen Sack gesteckt und den Invasoren auf ihrer Heimreise mitgegeben.

    Ich lernte es ohne Messergesteche aufzuwachsen und wünsche nicht mir derlei Gewohnheit aneignen zu müssen.
    Aber „hart“ genug bin ich zu ertragen, was mit den Heimkehrern samt ihrer Unterstützer vor Ort passieren könnte – es wäre mir vollkommen scheißegal.

  43. niemals Aufgeben 6. Februar 2019 at 22:12
    ? Danke für den ausführlichen Bericht ?
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ? Was werden eure Goldstücke noch in der Zukunft anstellen ?
    ——————

    In der Zukunft?
    Keine Sorge, schon morgen geht das Gemetzel weiter.
    Oder es hat soeben stattgefunden und wir erfahren es erst in einer Woche.

  44. Kirpal
    6. Februar 2019 at 21:41
    Mein Rat an die nachfolgende Generation, die diese Utopie möglicherweise durchzieht, zwecks Überleben durchziehen muss: überlegt Euch gut, wen ihr mitnehmt!
    ++++

    Sämtliche Kuffnucken auf den Mars zu schießen ist aber auch keine schlechte Idee! 🙂

  45. Kirpal 6. Februar 2019 at 22:28

    @jeanette 6. Februar 2019 at 21:45
    Und nun Aktzenzeichen XY UNERTRÄGLICH!

    Ostblockbanden überfallen Menschen in ihren Wohnungen brutal.
    Muslime werden keine gezeigt, die stellen wohl nichts an.
    +++++

    Das habe ich mir auch gedacht. Viele alte Fälle darunter sogar einer, der ein Gewaltverbrechen an einem Türken nahelegt. (Mutmaßlich unter Landsleuten oder im kriminellen Milieu.)

    Die Fälle, die aktuell waren, spiegelten aber letztlich wieder, was hier jeder weiß: Achtung, frei laufende Raubtiere im Schafgehege. Aber offensichtlich ist die Regie angewiesen, nicht gar so ostentativ zu berichten :-))
    ——————————
    Der Hammer war ja, dass der eine Balkan Täter seine Opfer mit Wasser und Medikamenten versorgte, nachdem er sie halb tot geschlagen hatte!
    Was soll damit gesagt werden?
    Vielleicht: „Die Täter sind gar nicht so schlimm wie man meint, die handeln auch nur aus Not? Liebe Leute wenn ihr überfallen werdet macht nicht so viel Theater und zappelt nicht so viel, dann klappt’s auch mit dem Überfall!

  46. Kirpal 6. Februar 2019 at 22:28

    @jeanette 6. Februar 2019 at 21:45
    Und nun Aktzenzeichen XY UNERTRÄGLICH!
    ————————————
    Und die Täter sprachen Englisch!
    Kannste Englisch, lebste länger!

  47. @jeanette 6. Februar 2019 at 22:42

    Der Hammer war ja, dass der eine Balkan Täter seine Opfer mit Wasser und Medikamenten versorgte, nachdem er sie halb tot geschlagen hatte!
    Was soll damit gesagt werden?
    Vielleicht: „Die Täter sind gar nicht so schlimm wie man meint, die handeln auch nur aus Not? Liebe Leute wenn ihr überfallen werdet macht nicht so viel Theater und zappelt nicht so viel, dann klappt’s auch mit dem Überfall!

    +++++

    War wahrscheinlich ein Philosophie- oder Medizinstudent beim Jobben…

    Völlig abstrus. Aber klar doch: seid lieb zu Euren Einbrechern, es sind auch Menschen.

    Und die Türken, wie sie völlig akzentfrei deutsch miteinander kommunizierten, selbst untereinander :-))
    (Nebst der merkwürdigen Szene, in der die türkische „nur“ Freundin die Ehe nicht gefährden wollte… während der Bock mit ihr in den Urlaub verreisen wollte… Wie im Kloster.)

    Und jetzt die Hallali. Ich glaube, ich geh jetzt aber schlafen! Gute Nacht!

  48. Kirpal 6. Februar 2019 at 22:33
    Ähhh… Habe noch nie eine Kopftuchwindel unter den Klimarettern gesehen. (Selbst in Stockholm… )

    Im 8. Monat und mit 3 Kleinkindern, da ist es schwierig auf Demos. Man sieht das ja schon im IKEA-Bus, also wer da mal mitfährt: dickes smartphone jonglieren, die Kleinen brüllen als würden sie geschächtet ohne Betäubung, der Doppel-Stroller verhakt sich am verpackten VIXA-Regal oder GRÖLDALEN-Wäschekorb …

  49. HG5
    6. Februar 2019 at 21:43
    Schon wieder? Das hatten wir doch erst vor ein paar Wochen. Das wird jalangsam langweilig. Könnt ihr denn keine interessanteren Nachrichten bringen, wie z.B. „Psychisch gestörter Polizist mit Migrationshintergrund erschießt in einem Fluchilantenwohnheim 100 polizeibekannte Fluchlinge.“
    ————-
    Lol soviel Munition bekommt ein Polizist ja nicht mal mehr mit. Ausserdem hält die Polizei, „Mutti“ die Nibelungentreue, bis zum bitteren Untergang.

  50. Warum sind Fluchilanten wertvoller als Gold? —
    Weil ein Fluchilant in einem Jahr mehr kostet, als ein Kilo Gold!

  51. Wie war das Wahlergebnis dort, vor noch nicht zu langer Zeit?
    Mir tut allerdings der alte Mann leid,der hat seine Knochen für das
    Deutsche Volk hingehalten und wird am Ende,noch für alles belohnt,
    aber nicht mit einer Lebensleistungsrente, sondern von den Heuschrecken,
    die ihm sein erbrachtes Lebenststeuergeld schon lange weggefressen haben!
    Dann bis morgen, die gleichen Taten,wahrscheinlich nur an einem anderen Ort.
    Das Merkelsystem beschützt ja alle, ausser das Deutsche Volk…

  52. Wir Christen in Deutschland müssen uns nicht länger als Opfer von daher gelaufenen Afghanen fühlen.

    Jedes Leid und jeder Schmerz wird eines Tages gesühnt.

    Gott spricht: Mein ist die Rache.
    Nicht wir sollen urteilen.

    Es steht schon alles in der Bibel. Jeden Tag wird es schlimmer. Genau dann, wenn gerade zwei Jugendliche vor der S-Bahn liegen, ein Senior beim Fesseln im seinem Haus erstickt und die Ehefrau es mitansehen muss oder jetzt wie hier einem 75-jährigen unendliche Schmerzen zugefügt wurden.

    Immer, wenn man denkt, noch brutaler und menschenunwürdiger kann eine Gesellschaft nicht werden, wird es immer rücksichtsloser.

    Manchmal möchte man seine Facebook Freunde einzelnen durchschütteln und sie fragen, wann wollen wir endlich dagegen etwas unternehmen?

    Ich habe so genug von allem. Im Fernsehen ertrage ich nur noch Tier- und Natursendungen, um noch einigermaßen daran zu glauben, das Leben kann auch schön sein.

  53. 100% aller Gewalt-Pseudos reagieren auf Passivität mit steigender Gewalt und Exzessivität!

    90% aller Gewalt-Pseudos werden alleine durch androhender und gleichzeitig glaubwürdiger bereitschaftlicher massiver Gegengewalt schon gestoppt. Davon schon die Hälfte alleine verbal, die andere Hälfte durch klare körperliche Gegenreaktion!

    10% der Gewalt-Pseudos sind ein Problem! Die kann man dann schlicht nur niederstrecken! 99% von denen sogar ziemlich simpel!

  54. OT
    Die ausländische Presse teilt mit: ISIS Terroristen haben Selbstmordattentäter nach Europa eingeschleust. Diese sollen „in mehreren Gewaltwellen für einen Europaweiten Blutbad sorgen“.

    Übersetzung
    https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=https://www.express.co.uk/news/world/1083616/Isis-news-latest-suicide-bombers-sneak-europe-carnage-terror

    Link
    https://www.express.co.uk/news/world/1083616/Isis-news-latest-suicide-bombers-sneak-europe-carnage-terror

  55. Als deutsches Urgestein, genannt Köter oder Kartoffel, hält man sich am besten von allen Kuffnuck fern, weit fern! 🙂

  56. Nachtrag no. 2 @22:55
    „… er blutet zu Tode“

    Monster no. 2 muh., ‚… siehe auch and the Prophets ordered that their hands and legs should be cut off (Monster no. 1 40/2 -> quran.com/5/33) and that their eyes should be branded with heated pieces of iron, and that their cut hands and legs should not be cauterized (geätzt), till they die.‘

    https://sunnah.com/bukhari/86/32

  57. Veranstaltungshinweis AFD KV Dithmarschen morgen 1900
    Dr. Bruno Hollnagel, MdB, AFD-Landessprecher (Betonbauer, Bau-Ing., Wi-Ing., Autor)
    „Kosten der Migration & Folgen der EU-Politik auf SH“

    siehe auch Banner rechts auf dieser Seite
    PM Bruno Hollnagel zu „Hochfrequenz versus Gesundheit“
    Ich mach mir die Welt, widde widde wit, wie sie mir gefällt.“ (A. Nahles)
    Politiker der etablierten Parteien meinen, mit der „Digitalisierung“ ließen sich alle Probleme Deutschlands auf einen Schlage lösen.
    https://afd-sh.de/index.php/10-landesverband-sh/1265-hochfrequenz-versus-gesundheit

  58. @18_1968
    6. Februar 2019 at 22:39

    Ich lernte es ohne Messergesteche aufzuwachsen und wünsche nicht mir derlei Gewohnheit aneignen zu müssen.
    Aber „hart“ genug bin ich zu ertragen, was mit den Heimkehrern samt ihrer Unterstützer vor Ort passieren könnte – es wäre mir vollkommen scheißegal.
    —–
    Das muß einem egal sein, da zeigt sich bei mir kein Zipfelchen Empathie.
    Es ist nicht des deutschen Bürgers Aufgabe, die Welt zu retten.
    Die Raute ist definitiv nicht ihrer Verpflichtung nachgekommen, das Volk zu schützen.
    Ich bin Baujahr 65 und habe es geliebt, während der Manöver mit unseren Soldaten im fingierten „Schützengraben“ zu liegen oder beim Kartoffelschälen zu helfen, auch wenn ich noch klein war.
    Das gab mir ein Gefühl der Sicherheit.

  59. HG5 6. Februar 2019 at 22:56

    Warum sind Fluchilanten wertvoller als Gold? —
    Weil ein Fluchilant in einem Jahr mehr kostet, als ein Kilo Gold!

    Ach so! So schnöde. Und ich dachte immer, das sei im übertragenen Sinne gemeint. Dass die Flüchtlinge uns bereichern mit ihrer wertvollen Erfahrung, ihrer starken Hände Arbeit, ihren schöpferischen Ideen, mit ihrer lebhaften Kultur. Mit ihrem reichen Brauchtum. Ihrer jahrtausende alten Weisheit. Mit uns unbekannter Musik. Mit geheimnisvollen Erzählungen. Mit ihrer Freundschaft.
    Ich hab´ mich so gefreut. Oh Mann.

  60. Fatal, dass abgelehnte Asyltouristen frei rumlaufen dürfen(kein Wunder, dass die zu allem bereit sind. Lieber in Knast wandern als wieder am Hindukusch). Fatal auch, dass abgelehnte Asyltouristen mehrfach in Revision gehen dürfen(somit steigt die Chance, dass sie hier bleiben dürfen, da die Gerichte vollkommen überlastet sind). Weiterhin fatal ist, dass die Medien immer mehr in die Relotius-Schockstarre verfallen, und derartige, unerträgliche „Vorfälle“ beschönigen und sie somit alltagstauglich machen. Auch fatal ist, dass die Polizei es nicht fertigbringt, die Orks umgehend nach „Feindkontakt“ einzufangen. Zuletzt ist es fatal, dass niemand aus der Zivilgesellschaft massiv gegen diese Schariaschläger vorgeht. (Wenn man nichts zu hand hat, nimmt man einen grossen Stein, einen dicken Ast, einen Müllkübe oder ähnliches,l und zieht den Drecksäcken ein paar über).

    P.S. Fatal ist auch, dass mir die Gestalten nicht über dem Weg gelaufen sind. Die wären um ein paar Wochen Krankenhaus nicht herumgekommen(einen alten Mann auf die Intensivstation schlagen…da mutier ich zum Hulk)

  61. Gerade Hofreiter bei Hayali: Er hat blonde Strähnen in seinen schütteren Haarkranz einarbeiten lassen, sieht ganz bezaubernd aus …..

  62. Es sind insofern Einzeltäter weil es Einzelbekloppte sind, es ist aber keine Einzeltat wenn die Einzelbekloppten einer gemeinsamen Gruppe angehören, die Beklopptheit nicht nur fördert, sondern diese sogar als Heil verkündet!

  63. Heute bei „XY“: Neben zwei Cold-Cases(in einem gings um einen armen Türken, der plötzlich verschwunden war. Sehe ich nicht als Problem), fast nur Orkgangster und ein paar aus Osteuropa. Gibts überhaupt noch (Bio) Deutsche Schwerkriminelle? Man sollte sie eher unter Artenschutz stellen.

  64. OT: Long time no see. Wenn einen die Norwegischen, gemeinen Idioten nicht mehr per IP sperren können, kann ich hier schreiben.
    Mal sehen, wie lange er vorhält. Ich bin nicht gerade die Cyber-Fee, aber so sieht es nach Tests fur mich aus.

    Man überlege sich das: ich bezahle genauso viel wie jeder andere internet user an den provider, aber weil meine Äusserungen den schielenden Inzuchtprodukten hier in Grössenwahnsinnigidiotenheim nicht in den Kram passen, sperren sie mich über meine IP. Das ist abscheulich! Aber was ist nicht abscheulich in Norwegen?

  65. „Neue Gewaltorgie an Passanten durch abgelehnte Asyl-Afghanen“

    Business as usual.
    Und ich verspreche schon mal vorsorglich, dass es nicht der letzte Gewaltexzess dieser Art gewesen sein wird.

  66. Ich frag mich ja schon seit einiger Zeit, warum nicht alle Gäste/ Ausländer in Deutschland Sozialhilfe bekommen, und Urlauber aus USA z.B. etc. nicht?

    Warum bekommen es die einen, aber die anderen müssen Hotel etc. bezahlen? Versteh ich nicht?

    Ist das gerecht?

  67. Im zweiten Zwangsfinanzierten Bezahlfernsehen beim irakischen Jungen Dummja H. sitzten Ähm Studentinnen, bei den jedes zweite Wort Ähm ist.
    Es geht um „Trommelwirbel“ den Kohleausstieg, das es fünf vor Zwölf ist, Angst vor der Zukunft, Greta Thunfisch.
    Nach gefühlten hunderten Ähm applaudiert das Publikum.

    Auf ihr eigenes Engagement angesprochen erzählt die junge Frau: „Sie versuche so wenig wie möglich zu fliegen und übrigens sei das eine andere Diskussion.“

    Nächstes Thema der Suizid der 11 Jährigen …

    Das es die hier waren https://dangodanakakaratetiger.wordpress.com/2019/02/06/es-waren-arabischstaemmige-mitschueler-die-das-11-jaehrige-maedchen-in-berlin-in-den-freitod-trieben/ Ob das angesprochen wird?????

  68. @Jagd auf 3.Oktober 6. Februar 2019 at 22:59
    Manchmal möchte man seine Facebook Freunde einzelnen durchschütteln und sie fragen, wann wollen wir endlich dagegen etwas unternehmen?
    —–
    Ich bin nicht bei diesem Fratzenbuch, könnte aber viele meiner (meist) ehemaligen Freunde durchschütteln.

  69. Dann beim DDR2-Kleber. Die immer häßlicher werdende Nahles ist so toll, da sie Hartz4 in „Bürgergeld“ umbennen möchte. Dann noch die grünefaschistische Transatlantikflug-Katha aus Bayern. So erfolgreich, weil sie so toll feministisch ist, und damit gezielt im Wahlkampf manipuliert hat(flankiert von einem schwuchteligen Wahlkampmanager). Und dann die relotiusartige Geschichte der Katharina: „Ein junges Mädchen(bestimmt total verwahrlost, bloss keine Zöpfe) hat mir geschrieben, wie toll sie mich fände und hat mich gefragt, wie man in der Politik so grossartig Karriere machen kann.“ Es kam zwar keine Antwort, aber ich weiss, wie das geht: Immer schön Deutschland hassen, Lügen verbreiten, Angst vorm Wetter machen, immer schön gender*gerecht sein und immer fleissig Flugmeilen sammeln. Dann klappts bei den Grünfaschisten ganz automatisch.

  70. WahrerSozialDemokrat 6. Februar 2019 at 23:21

    Interessantes Thema. Dann müsste ich meine Auslandsreisen auch finanziert bekommen ❓

  71. lorbas 6. Februar 2019 at 23:22

    Auf ihr eigenes Engagement angesprochen erzählt die junge Frau: „Sie versuche so wenig wie möglich zu fliegen und übrigens sei das eine andere Diskussion.“

    …………………………

    Für die Grünfaschisten ist das kein Problem. Hauptsache, die Bevölkerung wird in Panik versetzt und wählt die Gauner.

  72. @Mindy

    Wenn man sich jetzt wehrt ist man der böse N..zi. Noch etwas abwarten, bis genügend bereichert wurden.

  73. Es kommt mir so vor, als ob es den Deutschen egal ist, was in Österreich – ist ja nicht da, wo ich lebe – ganz weit weg – passiert ist. Habe auch noch keine Meldung darüber gelesen. In der Krone aber seit heute nachmittag an erster Stelle.

    Mord mit Halsstich
    https://mobil.krone.at/1858642

    “Ein 33-jähriger Mann – nach Informationen von krone.at handelt es sich um einen türkischen Asylwerber – war in der Sozialabteilung mit einem Messer auf das Opfer losgegangen, das dabei ums Leben kam.”

    Ein 50jähriger Mann – hatte vielleicht Frau und Kinder – ist durch einen türkischen Asylbewerber ermordet worden.

  74. @ Mindy 6. Februar 2019 at 23:38

    Der „Asylbewerber“ wurde vor etlichen Jahren wegen Straftaten abgeschoben und kam vor ein paar Wochen wieder zurück. Die Österreicher haben die gleichen Probleme wie wir. Warum haben die den Ork nicht sofort bei der Einreise eingebuchtet und zurück zum Sultan verfrachtet? Somit könnte das Opfer noch am Leben sein. Echt grauenhaft. 🙁

  75. Die Bayern haben keine Zeit, sich um solche regionalen Einzelfälle zu kümmern, sie müssen jetzt in den Schulen die Toiletten fürs dritte Geschlecht einbauen. Man kann nicht überall gleichzeitig sein, oder?

  76. @ azami 6. Februar 2019 at 23:44

    Die Bayern haben keine Zeit, sich um solche regionalen Einzelfälle zu kümmern, sie müssen jetzt in den Schulen die Toiletten fürs dritte Geschlecht einbauen. Man kann nicht überall gleichzeitig sein, oder?

    ………………………….

    Wäre gefährlich für Drittgeschlechtliche, diese Toiletten zu benutzen. Islamischen Mitschülern würde das mit Sicherheit sauer aufstossen. Eine mögliche Folge:

    https://dangodanakakaratetiger.wordpress.com/2019/02/06/es-waren-arabischstaemmige-mitschueler-die-das-11-jaehrige-maedchen-in-berlin-in-den-freitod-trieben/

  77. Haremhab 6. Februar 2019 at 23:10
    Bei seiner letzten Bilanz wird Dieter Zetsche deutlich
    https://www.welt.de/wirtschaft/article188359071/Daimler-Chef-Dieter-Zetsche-Ich-bin-mit-mir-total-im-Frieden.html
    ———
    Dieser Armleuchter war im September 2015 ganz begeistert über die zu Hunderttausenden in unser Land strömenden jungen Männer aus islamischen Ländern. Wer das so sieht, der hat massive Probleme mit der Wirklichkeit. Als ich das gelesen habe, wußte ich, daß dieser Mann für Daimler kein Glück ist.

  78. # lorbas 6. Februar 2019 at 23:25

    Nur in Deutschland als Nicht-Deutscher „natürlich“…

    Es leuchtet mir aber wirklich nicht ein , wenn beim bedingungslosen Asyl-Antrag, Touristen nicht zumindest die Asyl-Grundkosten bei einen Urlaubsaufenthalt in Deutschland erstattet bekommen!

    Ich schätz mal so pro Woche 250€ Besucher-Willkommens-Pauschale für alle Weltbürger wären paritätisch zur Asylpauschale ohne bürokratischen Aufwand angemessen…

  79. Alte Linke, neue Rechte
    Das Ehepaar Lethen und der „Kampf des deutschen Volkes“
    Stand: 06.02.2019 | Lesedauer: 7 Minuten
    Von Alan Posener

    Helmut Lethen war ein linksextremer Agitator. Heute macht er sich zum Komplizen seiner identitären Ehefrau Caroline Sommerfeld-Lethen. Erinnerung eines Kampfgenossen, der ihn einst bewundert hat.
    200

    Als ich 1969 als Student an die Freie Universität Berlin kam, wurde der zehn Jahre ältere Helmut Lethen sofort mein Held. Ich verstand zwar nur die Hälfte dessen, was er sagte und schrieb, aber das Schöne war, dass sich all die gedrechselten Worte am Ende in einfache Handlungsanleitungen auflösten.

    Kritik der Kritik der „Bild“-Zeitung, Analyse der Donald-Duck-Analyse, Exegese der Exegese der Bottroper Protokolle – alles lief auf dieselbe Aufforderung hinaus: „Dass nur in der Parteinahme für die Arbeiterbewegung die Studenten den Maßstab gewinnen können für eine Wissenschaft, die nicht mehr im Dienste des Kapitals, sondern im Dienste der Massen steht.“ So Lethen in seinem Aufsatz „Kritische Literaturwissenschaft, Trivialliteratur und Manipulationstheorie“.

    Alles klar. Und da andere von mir bewunderte Dozenten wie Rüdiger Safranski oder Horst Domdey dasselbe sagten, schloss ich mich der am Fachbereich Germanistik herrschenden Partei des Proletariats an, in der Lethen und Co. eine führende Rolle spielten. Wie es sich herausstellte, war das nicht wirklich förderlich für das Studium, aber ich beschwere mich nicht, ich hätte den Verführern mit der Silberzunge nicht auf den Leim gehen müssen. Wenig später versuchte Lethen als Lehrer an einer Privatschule, den Deutschunterricht so umzufunktionieren, dass er einen „Einblick in die Veränderbarkeit der geschichtlichen Gewaltverhältnisse“ – vor allem der „Gewaltverhältnisse“ in Berlin-West – vermittelte. Ihm durfte ich als Mitglied der „Projektgruppe Unterrichtsagitation des Zentralrats der Berliner Schüler“ zuarbeiten. Nach einem Jahr flog er raus.

    Nun hat Lethen schon wieder Ärger mit der Schule. Seine 35 Jahre jüngere Frau Caroline, die eine ähnliche Position innerhalb der Neuen Rechten einnimmt wie Lethen vor 50 Jahren in der Neuen Linken, scheiterte mit dem Versuch, die Waldorfschule umzufunktionieren, die ihre beiden Söhne besuchten. Die Schule kündigte den Vertrag mit den Eltern, die Kinder flogen heraus: Opfer – auch das kennt man von 1968ff – der ideologischen Verbohrtheit der Mutter. Und nicht, wie bisher kolportiert wurde, der Borniertheit der linken Waldorf-Eltern. Das hat der Sachbuchautor Volker Weiß in einer minutiösen Recherche für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ herausgefunden.

    Man fragt sich ja nicht zum ersten Mal, weshalb ausgerechnet Waldorfschulen für Neurechte so anziehend wirken. Wie Caroline Sommerfeld-Lethen im Gespräch mit Ellen Kositza klagte: „Diese Klientel ist linksgrün, meist Bobo-Hipster mit kreativen Berufen, gern Patchwork und ‚Regenbogen‘-Familienersatzkonstrukte, aber nicht ohne Geld“. Doch Sommerfeld-Lethen wollte die Schule zurückführen auf die ursprünglichen Gedanken Rudolf Steiners: „Meines Erachtens sind es eigentlich so richtig schön rechte Gedanken, die mitten aus dem Zeitzusammenhang der Konservativen Revolution stammen. Waldorfpädagogik will Kinder in ihre ‚Volksseele‘ einkulturieren.“ Denn: „Ein Volk hat nicht nur seine gemeinsame Abstammung, sondern auch seine gemeinsamen Mythen und eine Seele.“

    In der Tat waren verschwurbelter Rassismus und der dazugehörende Antisemitismus Bestandteil der Gedankenwelt Steiners wie der Konservativen Revolution. Deshalb distanzierten sich die Waldorfschulen 2007 in der „Stuttgarter Erklärung“ von diesen Elementen der anthroposophischen Ideologie; deshalb wehrte sich die Schule ihrer Kinder gegen die Agitation Sommerfeld-Lethens. Oder, um es in ihren Worten auszudrücken: „Sie haben Steiners Grundideen verraten und verkauft. In der ganzen institutionalisierten Anthroposophie ist seit etwa zehn Jahren etwas im Gange: derselbe Kurzschluss zwischen Kulturmarxismus und Globalisierung wie in der ganzen Linken, mit derselben Rhetorik für ‚Toleranz‘, ‚Vielfalt‘ und die ‚offene Gesellschaft‘.“ Igitt.
    Aus dem Osten das Heil?

    In einer „Gegenerklärung“, die sie auch über den Verteiler der Schulgemeinde verbreiten ließ, zitiert Sommerfeld-Lethen eine Prophezeiung Steiners: „Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen. Das liegt in der Entwickelung des Westens.“ Aus dem Osten hingegen komme das Heil.

    Für Sommerfeld-Lethen ist die Stuttgarter Erklärung ein Beleg für die Richtigkeit der Steiner’schen Voraussicht. In „vorauseilendem Gehorsam gegenüber der ‚Offenen Gesellschaft‘“ werde „alles, was der globalistischen Weltordnung entgegensteht, als ‚Rassismus‘, ‚Nationalismus‘ und ‚Diskriminierung‘ diskriminiert.“ Die Erklärung von 2007 habe „eigentlich keinen Inhalt als nur: Wir sind mit der Politik der Elite einverstanden.“

    Steiners Prophezeiung stammt aus einer Vortragsreihe von 1916, in der er gegen Engländer und Amerikaner wettert; den Verdacht äußert, Freimaurer und Jesuiten seien von ein und demselben nicht näher genannten „Apparat“ in Belgien erfunden worden, um die Welt zu beherrschen; Thomas Mann mit einem Esel vergleicht, weil er zu behaupten wagte, zum Kriegführen müssten mindestens zwei ihn wollen, also neben den Feinden Deutschlands auch Deutschland selbst; sich über Darwin und Freud echauffiert und tiefe Wahrheiten ausspricht wie: „Also, der Mensch hängt mit dem, was vom Monde übrig geblieben ist, so zusammen, wie das Tier mit der Erde zusammenhängt. Der Mensch hat sich also seinem Planeten entrissen. Er ist nicht so mit seinem Planeten verbunden wie das Tier.“ Es muss kein Gebot von Amerika ausgehen, damit solche Gedanken der Vergessenheit anheimfallen.

    Dass Steiners abstruseste Ideen im Kulturkampf wieder ausgegraben werden, verwundert nicht. Die Neue Rechte ist in etwa so originell wie es die Neue Linke damals war, und ähnlich versessen aufs Martyrium als Beleg für die Gemeinheit der Herrschenden. Nur sind deren Protagonisten etwas älter, so dass ihnen eine spätere Karriere als reuige Renegaten versperrt sein dürfte. Was zunächst doch verwundert, ist, dass Lethen, den Caroline als „Lemming“ bezeichnet, nicht nur die Opferrolle seiner Frau und der Kinder bestätigt, sondern einige ihrer Positionen übernimmt, während er gleichzeitig beteuert, nach wie vor ein „Linker“ zu sein.

    So meint Lethen im Gespräch mit Thomas Wagner im „Freitag“, dass „wir Deutschen allen Einwanderern, ob es sich um Syrer, Afghanen oder Iraner handelt, eine Identität zusprechen, uns selbst aber zumuten, keine Identität zu haben. Wir haben es abgelehnt, eine ethnische Identität zu haben und an dieser Stelle wandern die Rechten in uns ein.“

    Tatsächlich scheint etwas Merkwürdiges in Lethen „eingewandert“ zu sein. Weiß er denn nicht, dass alle Einwanderer Deutsch lernen, sich in die deutsche Gesellschaft und Kultur integrieren müssen? Dass wir das Deutsche freilich nicht „ethnisch“, sondern kulturell und sprachlich, historisch und rechtlich definieren, das entspricht den Lehren aus dem Nationalsozialismus, dem Grundgesetz und der Wirklichkeit. Würden wir Syrer, Afghanen oder Iraner eine „ethnische“ Identität zuschreiben, obwohl alle drei Staaten multiethnisch, multikulturell, multireligiös und multilingual sind, bewiesen wir nur unser mangelhaftes Wissen, ganz abgesehen davon, dass in all diesen Staaten der wichtigste Unterschied der ist zwischen Verfolgern und Verfolgten, Mördern und Opfern, nicht zwischen Ethnien.

    Doch Lethen fährt unbeirrt fort: „Die Schuldkultur, in der wir aufgewachsen waren, hat einen Raum des Vergessens der eigenen Identität geschaffen, in den heute mühelos Rechte einwandern können.“ Eine Behauptung, die er selbst widerlegt: „Was den Holocaust betrifft, über den erfuhr ich zum ersten mal 1957 etwas.“ Da war Lethen 18. „In der Schule hatten wir davon nie etwas gehört.“ Genau. Von wegen „aufgewachsen mit einer Schuldkultur“! In seinem eigenen Unterricht an der Grabbeschule in Berlin spricht Lethen das Thema ebenso wenig an wie in seinen Schriften aus dieser Zeit, außer zu behaupten, es gäbe eigentlich keinen großen Unterschied zwischen dem Faschismus und den „Gewaltverhältnissen“ in der Bundesrepublik.

    Und es waren ja nicht die Rechten, die zuerst „in uns einwanderten“. Es waren der Linksterrorist Dieter Kunzelmann, der die Linke aufforderte, ihren „Judenknax“ abzulegen, und seine Genossen, die mit dem von ihm angestifteten Bombenanschlag auf das Jüdische Gemeindehaus in Berlin am 9. November 1968 die revolutionäre Praxis dazu liefern wollten. Schon verdrängt, Helmuth Lethen?

    Die Behauptung einer „Schuldkultur“ ist eines der Elemente, die Links- und Rechtsradikalismus zusammenhalten, wie die Ressentiments gegen Amerika und den Westen, gegen die Globalisierung und die Eliten. Schon 1992 sah der zwischen links und rechts irrlichternde Dramatiker Heiner Müller im Osten „an jeder Tankstelle die Siegesbanner der Ölkonzerne, in jedem Dorf statt der gewohnten Schreibwaren Mc Paper & Co. Im Meer der Überfremdung ist Deutschsein die letzte Illusion von Identität, die letzte Insel.“ Zwanzig Jahre zuvor hatte die KPD/AO, für die Lethen und ich arbeiteten, den „Kampf des deutschen Volkes für nationale und soziale Befreiung“ ausgerufen.

    Neidvoll schrieb Arne Freiwald in der „Sezession“, dem neu-rechten Leib- und Magenblatt von Caroline Sommerfeld-Lethen vor zwei Jahren: „Die heutigen Argumentationslinien und Aktionen des rechtskonservativen Milieus können schlichtweg nur als langweilig und harmlos bezeichnet werden“ im Vergleich zu dem, was wir Maoisten damals in Sachen „Befreiungsnationalismus“ auf die Beine stellten.

    Auf seine Ehefrau gemünzt, seufzt Lethen: „Manche Rechte sind leidenschaftliche Antagonisten mit einer Affinität zum Bürgerkrieg. An diese aggressive Wucht kommst du nicht so richtig ran. Zumindest ich nicht, der dazu genug Gelegenheit hätte.“ Immerhin aber müsste er ehrlich genug sein, sich einzugestehen, wo sie es herhat.

    https://www.welt.de/kultur/plus188313499/Alte-Linke-neue-Rechte-Das-Ehepaar-Lethen-und-der-Kampf-des-deutschen-Volkes.html

  80. @Magnus
    Viele Österreicher wissen mittlerweile, wer für die vielen Morde in der letzten Zeit verantwortlich war. Sie haben eine Regierung gewählt, die ich nur befürworten kann, weil sie solche Probleme haben mit der Zuwanderung.
    Ich bin fassungslos, daß der Deutsche das nicht auf die Reihe kriegt.

  81. Wikilauch 6. Februar 2019 at 23:02

    OT
    Die ausländische Presse teilt mit: ISIS Terroristen haben Selbstmordattentäter nach Europa eingeschleust. Diese sollen „in mehreren Gewaltwellen für einen Europaweiten Blutbad sorgen“.

    [..]
    _______________________________

    Und die Typen sind richtig gut drauf..mit verkleiden und so.

    Na Bitte, wird bestimmt schön bunt…somit dürften ja dann knapp 90% der Wähler rundum glücklich und zufrieden sein!

  82. Seh gerade auf ZDF Neo die Wiederholung von Aktenzeichen, lol…. ein Fall von 1989 und jetzt 1999 …. Meine Güte ZDF stellt die Sendung endlich ein, es ist nur noch peinlich.. sehr peinlich.. oberpeinlich

  83. # Mindy 7. Februar 2019 at 00:00

    Großer Fehler! Er will etwas besseres subventionieren!

    Keine Subventionierung egal für was, ist die grundlegende Alternative und Innovation in allen Bereichen!

    Staatsgelder nur für obligatorischen notwendigen und verpflichtenden Staatserhalt! Alles drüber hinaus ist Steuerverschwendung…

  84. @ Mindy 7. Februar 2019 at 00:09

    @Magnus
    Viele Österreicher wissen mittlerweile, wer für die vielen Morde in der letzten Zeit verantwortlich war. Sie haben eine Regierung gewählt, die ich nur befürworten kann, weil sie solche Probleme haben mit der Zuwanderung.
    Ich bin fassungslos, daß der Deutsche das nicht auf die Reihe kriegt.

    …………………………………………………………..
    Da hast Du leider recht. Und es tut mir auch leid, dass Deutschland wieder mal ganz Europa in den Abgrund mit hineinzieht. 2015 erfolgte wiederholt der Sprung ins Dunkle, wie Anno 1914 und 1933.
    Österreich ist also gut beraten, sich vom deutschen Lemmingstaat abzugrenzen.

  85. @ Sunny 7. Februar 2019 at 00:15

    Seh gerade auf ZDF Neo die Wiederholung von Aktenzeichen, lol…. ein Fall von 1989 und jetzt 1999 …. Meine Güte ZDF stellt die Sendung endlich ein, es ist nur noch peinlich.. sehr peinlich.. oberpeinlich

    …………………………………
    Irgendwas muss halt von den Straftaten, die zu 100% von den Invasoren begangen werden, ablenken.

  86. fiskegrateng 6. Februar 2019 at 23:16

    Dann wird es wohl Zeit für einen VPN Anbieter.
    Perfect Privacy kann niemand nachverfolgen,man sogar ein Hopping
    über mehrere, andere Länder, generieren.
    Genau daran ist ja damals die Stop Initiative der Flingen Uschi gescheitert.
    Da war se aber sowas von giftig, dass es noch keine Möglichkeit der Staatskontrolle gibt!

  87. Heiliger Relotius, bitte für uns!
    Es ist doch tatsächlich schon wieder geschehen:

    Geflüchtete Syrerin findet 1500 Euro – und gibt sie ab
    1500 Euro hat eine geflüchtete Syrerin in einem Geldautomaten gefunden – sie zögerte keinen Moment, was sie mit dem Geld tun sollte.
    http://www.lvz.de/Nachrichten/Panorama/Gefluechtete-Syrerin-findet-1500-Euro-und-gibt-sie-ab
    ——–.–..-
    Die tägliche Märchenstunde wird zu einer „Unendlichen Geschichte“.

  88. @PI

    Bitte berichtet über den Messermord in Vorarlberg/Österreich!!

    Asylwerber verhaftet
    06.02.2019 19:50
    Mord mit Halsstich: Schock bei Familie, Kollegen

    Er sollte von seinem Arbeitstag nicht mehr zurückkehren: Tief sitzt der Schock in Vorarlberg nach der tödlichen Messerattacke auf einen Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn am Mittwoch. Ein 33-jähriger Mann – nach Informationen von krone.at handelt es sich um einen türkischen Asylwerber – war in der Sozialabteilung mit einem Messer auf das Opfer losgegangen, das dabei ums Leben kam. Nach der Attacke ergriff der Verdächtige die Flucht. Er konnte jedoch wenig später von der Polizei gestellt werden.

    https://www.krone.at/1858642

  89. Zwei 18- und 19-jährige abgelehnte afghanische „Asylbewerber“ ziehen eine Spur der Gewalt durch Regensburg

    —————–

    Es muss heißen:
    „Zwei laut eigenen (nicht überprüften) Angaben dem BAMF gegenüber 18- und 19-jährige…“

  90. „Ohne Betäubung schnitten die drei Täter den Tieren die Kehlen durch
    und schnitten das Fleisch heraus, das sie in Säcken davon schleppten…
    Die Überreste der Tiere ließen auf eine professionelle Vorgehensweise schließen…“

    „Unbekannte“ schlachten fünf trächtige *Schafe* – Kamera filmt alles
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Unbekannte-schlachten-fuenf-traechtige-Schafe-Ueberwachungskamera-filmt-alles

    Ist hier jemand aus Peine/Dungelbeck, der das Ü-Video von Frau Pia Braune
    zur Unterstuetzung der bundesweiten Fahndung organisieren kann ?
    WO IN OBIGER NAEHE FINDET DEMNAECHST EINE MOHAMMEDANISCHE FEIER
    FÜR GENITALVERSTUEMMELUNG, HOCHZEIT, EHRENERMORDUNG O. AE. STATT ?

  91. @ HG5 7. Februar 2019 at 01:18

    Bei der Fülle der Taten durch die Bereicherer, frage ich mich, wann der Zeitpunkt kommen wird, an dem die Herkunft und der Aufenthaltstatus komplett verschwiegen werden. Es wird dann nur noch lauten: „Ein Mann hat xy getötet, eine Männergruppe hat mehrere Passanten angegriffen, ein Mann hat eine Frau vergewaltigt, etc..
    Ich vermute stark, auch aufgrund der o. genannten starken Zunahme der Delikte, dass es bald soweit sein wird. Alle Menschen sind halt gleich, gelle? 🙁

  92. Magnus 7. Februar 2019 at 00:41
    @ Sunny 7. Februar 2019 at 00:15
    Seh gerade auf ZDF Neo die Wiederholung von Aktenzeichen, lol…. ein Fall von 1989 und jetzt 1999 …. Meine Güte ZDF stellt die Sendung endlich ein, es ist nur noch peinlich.. sehr peinlich.. oberpeinlich
    —————–

    Wiederholt Aktenzeichen XY mit Heinz Zimmermann von 1960 bis 1990. Was glaubt ihr wohl wie oft die Täter „Kosovo-Albaner“ (= MOSLEMS) waren. Und Türken (= MOSLEMS).

  93. 88 % der deutschen Wähler nehmen solche Exzesse wohl mit klammheimlicher Freude hin …

    DIESE DUMMKÖPFE HABEN VERGESSEN DAS SIE IRGENDWANN SELBER DRAN SIND !

  94. sauer11mann 6. Februar 2019 at 21:13
    Mohammedaner
    trinken
    keinen Alkohol (Allool)
    —–
    Heute kurz vor 21 Uhr (der Michel trinkt gerade ausgelaugt sein Feierabendbier) im Lidl, auf massenweise ausgeschlafene Whiskeytestfackräfte getroffen. Auch junge, bunte, kleine Dummchen waren dort, auf der Suche nach nem exotischen Teddy…

  95. Wenn im vernunftbefreiten Schland das Begehen von Straftaten ein Grund ist, um Kriminelle nicht abzuschieben, hat man sich mit solchen Zuständen bereits angefreundet.

  96. Vor sehr langer Zeit hatte meine Familie noch keine grossen Kontakte zu bzw. Erfahrungen mit Moslems.
    So vermietete meine Oma(Gott habe sie selig) ein Haus an eine türkische Grossfamilie. Das einzig Positive daran war, dass die Miete regelmässig gezahlt worden ist. Aber das andere….es war der blanke Horror.
    Eine kleine Aufzählung des Grauens: Im Nebengebäude, wo die Öltanks standen, haben sie Illegale untergebracht, die als Sklaven für den Gartenbaubetrieb des Familienchefs arbeiten mussten. Sie haben Heizöl getankt und vieles davon einfach in den Garten laufen lassen. Sie quartierten Stammesgenossen mit ihren deutschen Scheinehefrauen(diese bekamem zwischen 5000 und 7000 Mark für den Deal) im Holzschuppen ein(die Frauen waren durchwegs blond, und tatsächlich irgendwie meschugge). Sie luden Gartenabfälle und Bauschutt im Garten ab, Schicht um Schicht. Sie verschmutzten den vorbeifliessenden Bach mit Unrat. Und für mich das Übelste: Sie schächteten Ziegen und vergruben die Überreste im Garten.
    Am Ende, nach über zehn Jahren, war das Wohnhaus total verdreckt und mit Schwarzschimmel überzogen. Es wieder herzurichten, machte wirtschaftlich keinen Sinn mehr. Somit hat meine Oma das Haus verkauft. Zuvor lief aber die Frau vom Clanchef meiner Oma mit einem langen Küchenmesser nach. Das war echt haarscharf….
    Getoppt wurde das ganze noch durch die Dreistigkeit, die Mietzahlungen als gewerbliche Ausgaben beim Finanzamt anzugeben. Das Wohnhaus wurde einfach zum „Lager“ umdeklariert.
    Dafür und für andere Steuersünden sass der Clanchef aber ein paar Jährchen im Knast.

    Der Clan lebt nun immer noch im Ort und bescheisst regelmässig die Kunden seines „Gartenbaubetriebs“(alles Ungerlernte und illegale Sklaven). Aber sie leben im vollem Luxus, mit riesigen Mehrfamilienhaus und Edelkarossen.

  97. Das beste Aktenzeichen xy ist immer noch dies von Loriot (noch schwarzweiss)

    https://www.youtube.com/watch?v=U3kIv0bOEVE

    Loriot Aktenzeichen XY ungelöst

    “(….) Gleichzeitig verlässt in Wien-Ottakring die 68-Jährige Wäscherin Josephine Pollinger das Haus Ignazius-Gasse Nummer 6, ohne etwas Auffälliges zu bemerken. Als 30 Sekunden später das Licht im 850 km entfernten Lauenburg wieder angeht, sieht sich die Pandowski in einer völlig veränderten, für sie ungewöhnlichen Situation. 56 Jahre später, im Jahre 1968, stirbt Gertrud Pandowski im Alter von 82 Jahren. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur (…) Drei Kilometer vom Tatort entfernt fand sich ein sehr kleiner Gegenstand, der bisher noch nicht identifiziert werden konnte. (….) ”
    (Verbrechen im Landkreis Lauenburg)

  98. So schrecklich diese Menschenjagden in Regensburg auch sind, die Stadt kann sich dennoch auf zwei Grossereignisse freuen. Üblicherweise wird eine Demo der linkspopulistischen „Unheilbar“-Bewegung stattfinden. Und dann als Zückerchen tritt Steineier & seine Sahnefilets auf.

    Ach so, nicht zu vergessen: Regierungssprecher Seibert wird in den kommenden Tagen wieder kühne Sprüche absondern. Der aktuelle Verfassungsschutzpräsident wird seinen Hut nehmen müssen. Und in einem Monat wird die umstrittene Bundeskanzlerin zu einer Stippvisite und einem Gespräch unter auserlesenstem Publikum anreisen.

    Alleine den Geschädigten wird keine Aufmerksamkeit zuteil werden, mit Ausnahme des geschädigten Irakers und des Syrers.

  99. @ toxxic 7. Februar 2019 at 02:10

    Naja, wie es aussieht, wird wohl eher alles unter dem „Wir müssen das Zusammenleben jeden Tag neu aushandeln“-Teppich gekehrt.

  100. In Österreich wurde heute ein Beamter in der Asylverwaltung von einem Asylanten getötet, meldet Sellner gerade.

  101. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Hallo, hier ist nochmal Antike. Ich konnte auf unserem Artikel „Francis Fukuyma“ nicht mehr antworten, da er geschlosen war.
    Vielen Dank nochmal für die Hinweise. Ich bin übrigens auch wirklich erst an dem Punkt, wo ich die erste richtige Drohung von denen bekommen habe. Ins Gefängnis könnte ich praktisch nicht gehen, da ich selbständig bin und zweitens auch nicht, da ich so etwas psychisch nicht könnte. Ich wäre lieber tot als sowas. Da zahle ich liebe die 630 Euro, die diese Verbrecher von mir haben wollen. Ich werde versuchen, nach Amerika zu kommen. Ich habe dort eine Beziehung zu meinem Freund, der in Chicago wohnt – die Stadt, in der Allan Bloom gelehrt hat. Wenn er mir einen Antrag macht, dann werde ich diesem Land hier den Rücken zukehren. Ich teile aber Deine Hoffnung (falls es so ist, wie Dein Nickname sagt), daß das deutsche Volk vielleicht noch zu retten ist.

  102. Am Montag Abend kam es in der Regensburger Innenstadt zu neuen Gewaltexzessen – unter anderem wurde ein 75-jähriger Passant schwer verletzt. Die beiden abgelehnten Asylbewerber waren „bereits in der Vergangenheit mit Straftaten aufgefallen“.

    —-
    Auch die Hamburgerin und ihr Anhang ist in der Vergangenheit mit Strafdaten und Meineid aufgefallen und trotzdem wurde sie wiedergewählt !

  103. @ Frau Holle 7. Februar 2019 at 02:15

    Geliefert wie bestellt:

    https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/bayern-bleibt-bunt-in-regensburg-21179-art1705362.html
    ……………………………………

    Wenn das der Franz-Josef noch mitbekommen würde….meine Fresse.

    „Ein großes Highlight für Beteiligte wie auch Beobachter war sicher das gemeinschaftliche Zusammensetzen der bayerischen Flagge. Dazu bekam jeder, der mitmachen wollte, eine große farbige Raute, wie sie in blau und weiß auch auf der bayerischen Staatsflagge zu sehen sind. Die Rauten wurden mit persönlichen Botschaften beschrieben und getreu dem Motto „Bayern bleibt bunt“, wurde aus der blau-weißen eine riesige gemischtfarbige Fahne. „

  104. @ Antike 7. Februar 2019 at 02:22

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Hallo, hier ist nochmal Antike. Ich konnte auf unserem Artikel „Francis Fukuyma“ nicht mehr antworten, da er geschlosen war.
    Vielen Dank nochmal für die Hinweise. Ich bin übrigens auch wirklich erst an dem Punkt, wo ich die erste richtige Drohung von denen bekommen habe. Ins Gefängnis könnte ich praktisch nicht gehen, da ich selbständig bin und zweitens auch nicht, da ich so etwas psychisch nicht könnte. Ich wäre lieber tot als sowas. Da zahle ich liebe die 630 Euro, die diese Verbrecher von mir haben wollen. Ich werde versuchen, nach Amerika zu kommen. Ich habe dort eine Beziehung zu meinem Freund, der in Chicago wohnt – die Stadt, in der Allan Bloom gelehrt hat. Wenn er mir einen Antrag macht, dann werde ich diesem Land hier den Rücken zukehren. Ich teile aber Deine Hoffnung (falls es so ist, wie Dein Nickname sagt), daß das deutsche Volk vielleicht noch zu retten ist.

    …………………………….

    Wer bedroht Dich? Warum musst du EUR 630 zahlen?

  105. Jagd auf 3.Oktober 6. Februar 2019 at 22:59
    Wir Christen in Deutschland müssen uns nicht länger als Opfer von daher gelaufenen Afghanen fühlen.

    Jedes Leid und jeder Schmerz wird eines Tages gesühnt.

    Gott spricht: Mein ist die Rache.
    Nicht wir sollen urteilen.

    Es steht schon alles in der Bibel. Jeden Tag wird es schlimmer. Genau dann, wenn gerade zwei Jugendliche vor der S-Bahn liegen, ein Senior beim Fesseln im seinem Haus erstickt und die Ehefrau es mitansehen muss oder jetzt wie hier einem 75-jährigen unendliche Schmerzen zugefügt wurden.

    Immer, wenn man denkt, noch brutaler und menschenunwürdiger kann eine Gesellschaft nicht werden, wird es immer rücksichtsloser.

    Manchmal möchte man seine Facebook Freunde einzelnen durchschütteln und sie fragen, wann wollen wir endlich dagegen etwas unternehmen?

    Ich habe so genug von allem. Im Fernsehen ertrage ich nur noch Tier- und Natursendungen, um noch einigermaßen daran zu glauben, das Leben kann auch schön sein.
    —–
    Du musst mehr beten und in die Kiche gehen, wie heute unsere gesamte Politikerbagage zum 100. Jahrestag von WeimarI.
    https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/sendung824684_ipgctx-false_zc-171a0f60_zs-1638fa4e.html
    PS Ferkel sollte mal zu Pervitin greifen.

  106. Was ist los mit euch? Tut nicht so als wäret ihr überrascht was genau ihr importiert habt.. jeder Politiker der politisch aktiv sein darf steckt unter gleiche Decke, ich traue heute niemanden, in dieser bösen Zeit, ihr könnt mich hassen, verfluchen aber als Einzelgänger bleibe ich skeptisch

  107. Denkt an Herman, ihre Gedanken, ihr Reden, und ihr Beruf wurde schnell ruiniert, eine kluge deutsche Frau die mundtot gemacht wurde, von solche die die Wahrheit nicht dulden wollen

  108. @noname11
    Ich auch nicht, bestes Beispiel waren heute Ramelow und SED-Bartsch bei Lanz…

  109. „betont bunt, weltoffen, pazifistisch und tolerant“
    => Fünf schwer verletzte Passanten in Regensburg.

  110. @ Mindy 7. Februar 2019 at 00:00

    Apropos Daimler und Autos überhaupt.
    Hier könnt ihr hören, was uns in Sachen Mobile blüht.

    Das ist der Hammer!!!

    https://youtu.be/nOMZYfErUSg
    ________________________________
    Vielen Dank für dieses Video! Bin ein großer Fan vom Dr. Dirk Spaniel.
    Habe mit ihm persönlich mal gesprochen über die neuen 5G Funkmasten. Dr. Spaniel hat daraufhin
    auch die gesundheitlichen Gefahren für Mensch und Tier in seiner Partei bekannt gegeben.

  111. @Magnus 6. Februar 2019 at 23:14
    Heute bei „XY“: Neben zwei Cold-Cases(in einem gings um einen armen Türken, der plötzlich verschwunden war. Sehe ich nicht als Problem), fast nur Orkgangster und ein paar aus Osteuropa. Gibts überhaupt noch (Bio) Deutsche Schwerkriminelle?
    ++++

    Natürlich gibt es noch Bio-Deutsche Schwerstkriminelle. Nur stehen die außerhalb des Gesetzes. Sie machen das Gesetz.

  112. Männer des deutschen Volkes!

    Hört zu!

    Ich war grad in Istanbul. Das beste war das Hilton (deutsch? Wenn nich dann wars mal deutsch, alt hilkert) und die Lufthansa.

    Unsere Politiker müssen mal dahin, dann werdetdie schnell wach.

  113. Unser bayerischer Faschings-Sheriff sorgt für Sicherheit und Ordnung.

    Und beim GEZ-Fasching, wo alle Altparteifunktionäre bestens geschützt fröhlich feiern lacht er immer so putzig.

  114. Wir brauchen dringend ein Bundesministerium für die Rückführung von Ausländern!
    Als ersten Minister hierfür wünsche ich mir Björn Höcke!

  115. Mal wieder werden wehrlose unschuldige Einheimische in Deutschland von unerwünschten ach so bunten Flüchtlingen ohne Grund und ohne Respekt zusammengeschlagen. Polizeibekannt, klar.

    Wie lange denn nur noch, was muss eigentlich noch alles passieren?

  116. Dem deutschen Volk muss man das Gehirn herausoperiert haben. Bei Bild läuft eine Serie: „So ungerecht ist Deutschland“.
    Den Armutsrentnern und vielen aus der arbeitenden Bevölkerung scheint-nach Lesen der Beiträge-durchaus klar zu sein, dass man als Afrikaork mit Hartz 4 besser lebt, als wenn man 45 Jahre gearbeitet hat.
    Aber 87% wählen die System Parteien? Kaputtes Land, kaputtes Volk. Das wird nichts mehr.

  117. Der aktuelle Krieg in unserem Land

    wird durch die importierten islamischen und afrikanischen Invasoren, gegen die Restdeutschen geführt. Die Invasoren bekommen übrigens täglich Verstärkung. Mittlerweile tauchen auch überall immer mehr Negerfrauen auf. Die mediale Täuschung und die Gleichschaltung der Berichterstattung in Deutschland sind mittlerweile schrecklich. Politiker der etablierten Altparteien agieren zusammen mit den Besitzern und den Machern der meisten Medien gegen das eigene Volk. Die politisch gesteuerte Polizei und die politisch gesteuerte Justiz verwalten praktisch nur noch die Schäden dieses Krieges und machen Dienst nach Vorschrift. Die deutschen Opfer werden medial verhöhnt und im Stich gelassen. Das Merkelregime und die Unterstützer dieses Regimes in den Ländern und in den Kommunen helfen den aggressiven Männern, die nach wie vor aus der ganzen Welt nach Deutschland strömen. Dieser Krieg gegen das Deutsche Volk wird von den meisten Deutschen nicht einmal wahrgenommen. Hier wird eine neue Form von asymmetrischer Kriegsführung getestet.

  118. GOLEO 6. Februar 2019 at 23:02
    „Als deutsches Urgestein, genannt Köter oder Kartoffel, hält man sich am besten von allen Kuffnuck fern, weit fern!“ ?
    ———————————————
    Ganz meine Meinung, aber in der Schule geht das ja leider nicht.

  119. t-online. heute:
    Kardinal Woelki: Unser täglich´ Brot ? (Mord!!) gib uns heute:

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85213306/dornbirn-in-oesterreich-vewaltungsmitarbeiter-stirbt-nach-messerangriff.html

    „In Österreich ist ein Verwaltungsmitarbeiter mit einem Messer getötet worden. Tatverdächtig ist ein 34-jähriger türkischer Asylbewerber. Wie die Polizei der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Mittwoch mitteilte, war der Mann am Nachmittag mehrmals bei der Behörde in Dornbirn vorstellig geworden. Dabei kam es laut Polizei auch zu einer Auseinandersetzung.“

  120. Grünes Fleißsternchen, keine unnötige Polizeigewalt, und niemand ist kaum wirklich nicht zu Schaden genommen.

    Merke: Linke Gewalt ist gute Gewalt, Ausländer-Gewalt ist gerechte Gewalt, alles andere ist Rechte Gewalt.

  121. Oberhausen: Etwa achtköpfige Meute von Südländern (ca. 16) bedroht an einer Bussteige einen 14-Jährigen und zwingt ihn, sein Handy vorzuzeigen. Offenbar ist das Gerät nicht hochwertig genug für die Kriminellen, denn sie lassen von dem Jungen ab. Unmittelbar danach bedroht die Gruppe einen weiteren 15-Jährigen und raubt ihm das Mobiltelefon, ein Schülerticket und andere Wertsachen. Die Polizei sucht nach Zeugen!

    https://www.refcrime.info/de/Crime/Show/147669?tkn=EC055AFFFB011020

  122. [Flüchtlinge“ durch Behördenmitarbeiter vor Abschiebung gewarnt?]
    „Wir sind noch ganz am Anfang“, sagt Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt (43).“
    **********************
    Jürgen du alte Socke! Das wissen wir doch und es wird auch dabei bleiben.. Nichts Neues bei der „Deutschen Bananenjustiz“

  123. Antike 7. Februar 2019 at 02:22

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Hallo, hier ist nochmal Antike. …

    ————————————————————————————————-

    Wie gesagt, Du kannst die Aktion JEDERZEIT abbrechen. Aber Du wirst auch sehen, je weiter Du es treibst, umso mehr Freude und Befriedigung findest Du an der Beitragsverweigerung. Nur mache es mit geringem Aufwand, es darf nicht Dein Leben bestimmen. Zahlen würde ich an Deiner Stelle nicht, dann sollen die Dreckschweine sich das Geld holen. Hinbringen: Nein. Das ist würdelos. Und die paar Euro Verwaltungs- und Mahnkosten kannst Du Dir leisten! Dann gehst Du halt einmal weniger in die Gaststätte, fertig ist der Lack, jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden.
    Wir sind auch selbständig. Hier vielleicht doch mal einige Tips, wie wir es machen.
    Wandle Dein Konto in ein pfändungssicheres Konto um. (P-Konto, problemlos machbar)
    Habe niemals zu viel Geld auf Deinem Konto.
    Deponiere Deine Krisenreserve nicht in der Wohnung.
    Sieh zu, daß kein Auto auf Dich zugelassen ist.

    Bis zur Haftandrohung kannst Du locker gehen, da passiert gar nichts. Die Haftandrohung ist der Ritterschlag für Verweigerer, heißt es nämlich, daß sie vorher alles richtig gemacht haben.

    Bei Dir wird man es erst mit einer Pfändung versuchen, entweder Konto, oder durch direkten Zugriff des Finanzamtes auf Deine zu erstattenden Steuern, oder Auto, oder Hausdurchsuchung zwecks Pfändung.

    Die Gegenstände, die Du zur Ausübung Deines (angemeldeten!) Gewerbes dürfen die Dreckschweine Dir nicht wegnehmen. Aber verlaß Dich nicht darauf, es herrscht Willkür.

    Eine Hausdurchsuchung dient HAUPTSÄCHLICH der Einschüchterung. Mehr ist das nicht.

    Nochmal zu dem Schreiben der Stadtverwaltung. Beantworte es. Schreib ihnen, daß Du erstmals in dem ganzen Vorgang einen Namen hast und daß Du diese Sachbearbeiterin persönlich zur Verwantwortung ziehen wirst. Wir haben darüber hinaus auch noch unsere Sachbearbeiterin (hier kennt sowieso jeder jeden) gegoogelt und wir wissen, wo ihr Haus wohnt und wo ihr Hund zur Schule geht, verstehst Du? Und wir gehen davon aus, daß diese Sachbearbeiterin weiß, daß wir es wissen.

    Von einem Verweigerer aus einer anderen (Klein)stadt (also nicht unsere Stadtverwaltung) erfuhr ich, daß sie ihm geantwortet haben: Wir haben den Fall an den Beitragsservice zurückgegeben. (Super!)

    Man kann den Sachbearbeiterinnen schon mal erklären, daß das ein unseriöses Unterfangen ist, denn, wäre es seriös, würde sich der Gläubiger beim Amtsgericht den entsprechenden Zettel holen, der Gerichtsvollzieher würde die Sache auf gepflegte Weise abarbeiten und das wäre der vom Gesetz vorgesehene Weg – nur der. Also antworte denen, mach ihnen das klar. Es hängt von der Dienstgeilheit der Sachbearbeiter der Vollstreckungsabteilung der Stadtverwaltung ab, ob sie das Ding einschlafen lassen oder weiter verfolgen.

    Wir haben noch nie Rundfunkbeitrag gezahlt. Seit der Neuregelung immerhin 6 Jährchen, und das hat uns fast keine Zeit gekostet.

    Auswandern ist, wenn man jung genug ist und man damit sein Glück findet, eine Möglichkeit

  124. Oh Mann. Können die Betrunkenen sich denn nicht benehmen. Man könnte künftig Alkohol verbieten. Das würde auch zur „Buntheit“ besser passen.
    Oder wir geben direkt allen Fremden Asylstatus, dann hätten die armen Moslems keinen Grund, sich zu besaufen.
    Oder wir geben direkt allen Fremden die Deutsche Staatsbürgerschaft. Dann können die ruhig saufen, wenn s mal ausartet mit dem Übermut und man Rentner schubsen geht, kann in der Zeitung stehen, Deutsche attackierten Rentner.
    Das wäre weniger aufwühlend,finde ich.
    Werde ich jetzt Staatssekretär und löse Chebli ab?

  125. Diese heuchleriche Polizei,alles Merkel-Gefolge das gegen das eigene Volk arbeitet.
    Ein Regensburger Polizeisprecher betonte hinsichtlich der Gewaltorgie, „dass es nicht ungewöhnlich ist, dass alkoholisierte Personen auch aggressiv werden“..
    Aber wehe der Verbandskasten oder Warndreieck fehlt,dann kommen die zu dritt.

  126. Ich glaube, das ist eine neue Methode, um nicht abgeschoben zu werden.
    Solange das Verfahren läuft, bleiben sie hier und kommt Zeit, kommt Rat.
    Mich würde es nicht wundern, wenn die Links-grün Versifften, denen diese Strategie beibringen.

  127. Waren keine richtigen Männer zur Stelle, die diese Drecksviecher an Ort und Stelle erledigen konnten? Gibt es nur noch Sitzpiesler in Bayern? Solange solches Viehzeug nicht an Ort und Stelle eliminiert wird ändert sich nichts. Hoffentlich waren die Attackierten nur Gutmenschen und Toleranztrottel denen wir diese Zustände zu verdanken haben und die für ein ach so buntes Deutschland eintreten. Am meisten wünsche ich mir, dass es Grünenwähler sind die von den Moslemaffen angefallen wurden.

  128. Sunny 7. Februar 2019 at 00:15

    Seh gerade auf ZDF Neo die Wiederholung von Aktenzeichen, lol…. ein Fall von 1989 und jetzt 1999 …. Meine Güte ZDF stellt die Sendung endlich ein, es ist nur noch peinlich.. sehr peinlich.. oberpeinlich
    _______
    Peinlich ist vor allem, dass der Fall des verschwundenen Türken aus 1999 angeblich immer noch nicht gelöst ist.
    Dabei müsste eigentlich der Polizei schon vor 20 Jahren wie Augen von den Schuppen gefallen sein, was sich da abgespielt hat. Die politische Korrektheit steht halt wieder mal der Aufklärung im Wege.
    Ein Kühltransporter, gefahren von einem Türken,der nach 7.500 km Fahrt blitzeblank plötzlich wieder in Deutschland auftaucht, hatte wohl statt Dönerfleisch mal was anderes geladen.
    Nachdem für den toten türkischen Opa/Oma für die Rückkehr nach Anatolien ein Platz im Flieger sehr viel teurer war, fand man einen Kühltransporter praktischer, kleines plus dabei: ganz ohne Registrierung bei den Behörden.
    Gut für die Family, schlecht für die deutsche Rentenversicherung. Der jetzt seit 20 Jahren Vermisste war dabei wohl irgendwie im Weg.
    Diese „Abwicklung“ à la turque ist lange bekannt, aber striktes Tabu. Die Polizei und xy machen sich lächerlich.

  129. Magnus

    Hallo Magnus, die GEZ bedroht mich. Wir hatten eine Konversation über die GEZ in einem anderen Treat geführt.

  130. Was mich schon wundert „zwei Afghanen“ ziehen prügelnd durch eine Stadt und es gibt keine „zwei“ beherzten Einheimischen die ihnen Benehmen in Form einer Tracht Prügel beibringen und sie zur Abkühlung in den nächsten Brunnen werden..Deutschland hat fertig..

  131. Mr.Maier 7. Februar 2019 at 11:22

    Waren keine richtigen Männer zur Stelle, die diese Drecksviecher an Ort und Stelle erledigen konnten? Gibt es nur noch Sitzpiesler in Bayern?

    Schon die „Hetzjagden“ von Chemnitz vergessen?

  132. Zudem sucht die Polizei nach weiteren Personen, die in den Abendstunden bis gegen 20.45 Uhr im Bahnhofsumfeld von Regensburg „von zwei arabisch aussehenden jungen Männern“ angepöbelt oder angegriffen wurden.
    ===============================================
    Wozu das denn?

  133. Wo sind die deutschen Männer, um diesen Dreck in seine Schranken zu weisen?

    Ein kroatischer Türsteher und Augenzeuge der 1. Arabisch-Deutschen Fummelnacht in Köln (Sylvester 2016) sagte in einem Fernsehinterview: Was ist das überhaupt für eine Nation, die sich so etwas gefallen lässt? Tatenlos zuschauen, wie seine Töchter und Frauen von Nordafrikanern, Afghanen und sonstigen sexuell belästigt werden.

  134. Patrioten!

    Raus!
    https://www.youtube.com/watch?v=VMeSIfTY8Ic
    Julia, vom Frauenbündnis Kandel, mit ihrem neuen Song „Kommt raus, kommt raus“.

    Echt jetzt?
    Einen 75 Jährigem Knochenbrüche zufügen. Das halte ich für so was von asozial, bösartig, ja kriminell!
    Womöglich kommt der alte Mann nie mehr wieder völlig auf die Beine, oft bedeuten Knochenbrüche wie etwa ein Oberschenkelhalsbruch für alte Menschen auch den Tod, weil es einfach nicht mehr richtig abheilt, dauerhaft starke Schmerzen und der arme alte Mensch sich nie mehr richtig bewegen kann. Dazu kommen dann in Folge noch weitere Faktoren, welche bei der Gesundheit von alten Menschen schwerste Schäden anrichten, schlussendlich mit dem Tod als endgültige Folge.
    https://board.netdoktor.de/forum/muskeln-knochen-gelenkschmerzen/warum-sterben-so-viele-menschen-am-oberschenkelhalsbruch-180438/

  135. Erhielt nicht die AfD am 14.10.2018 in Bayern bei der LTW gerade mal 10 Prozent ?
    Steht nicht die AfD bei LTW-Umfragen für Bayern derzeit bei gerade mal 8 Prozent ?
    Keine weiteren Fragen mehr !

  136. @ fiskegrateng 6. Februar 2019 at 23:16

    OT: Long time no see. Wenn einen die Norwegischen, gemeinen Idioten nicht mehr per IP sperren können, kann ich hier schreiben.
    Mal sehen, wie lange er vorhält. Ich bin nicht gerade die Cyber-Fee, aber so sieht es nach Tests fur mich aus.

    Man überlege sich das: ich bezahle genauso viel wie jeder andere internet user an den provider, aber weil meine Äusserungen den schielenden Inzuchtprodukten hier in Grössenwahnsinnigidiotenheim nicht in den Kram passen, sperren sie mich über meine IP. Das ist abscheulich! Aber was ist nicht abscheulich in Norwegen?
    ___________________________________

    Wenn dem so sein sollte, dann könnte Dir das etwas helfen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_(Netzwerk)#Tor_Browser
    Fände ich aber schlimm, wenn es tatsächlich in Europa schon so weit sein sollte, das man genötigt wird den Torbrowser benutzen zu müssen.

    Wenn man sich aber diese Grafik mal so anschaut und die Verteilung der Nutzung wohl sicherlich durch den Bedarf an technischer Unterstützung für die Meinungsfreiheit sehen kann, dann ist das kein gutes Zeichen für Europa.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/Geographies_of_Tor.png
    Besonders schockierend, diese Grafik ist mit Daten von 2012 bis 2013 erstellt worden. Also noch deutlich vor der Merkelkatastrophe in 2015, nach der Kritiker der großen Umvolkung allzu offensichtlich flächendeckend mundtot gemacht werden sollen.
    Siehe auch den Starter der großen Hetze, Stichwort Reschke 2015:
    ***https://www.youtube.com/watch?v=i9kv-rmvGKg

  137. Rolf Ziegler 7. Februar 2019 at 15:10

    Steht nicht die AfD bei LTW-Umfragen für Bayern derzeit bei gerade mal 8 Prozent ?
    Keine weiteren Fragen mehr !“
    ************
    Oh mein Gott!!!

  138. Es ist schon schlimm, wenn ein alter Mann von jungen Schatzsuchenden über lange Zeit belästigt und schließlich mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus geprügelt wird, ohne daß die Polizei oder mutige Bürger eingreifen.

    Aber der Faschings-Sheriff ist bestimmt wieder genau so hübsch verkleidet wie die anderen Altparteifunktionäre beim alljährlichen Fernsehfasching.

  139. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Nochmals vielen, vielen Dank.
    Wenn ich sowas lese von Dir, dann weiß ich, daß ich nicht alleine bin.
    Die Tips sind sehr wertvoll. Ich muß sehen, ob ich das verwirklichen kann.
    Ich habe nicht die geringste Lust, von meinem hart erwarbeiteten Geld diesen schmierigen Klaus Kleber und andere Konsorten von denen zu mästen. Ich werde nie verstehen, wie solche Kreaturen ohne Moral und Ethik überhaupt existieren können.

Comments are closed.