Print Friendly, PDF & Email

Vergangenes Wochenende ging es für viele Fahrverbotsgegner und Dieselbefürworter das sechste Mal in Folge in Stuttgart auf die Straße. Wir berichten über die beiden größten Demonstrationen.

Am Samstag stand die AfD mit der alternativen Gewerkschaft Zentrum Automobil auf der „Grünen Brücke“ in Nähe der Messstation Neckartor. Los ging es dort um 12:30 Uhr. Eine Stunde nach Ende dieser Kundgebung ging es auf der Straße gegenüber um 15 Uhr weiter.

Dort war das Bild das gleiche. Viele hundert Bürger trugen gelbe Westen, teils mit Botschaften versehen und mit Plakaten und Bannern in den Händen.

Demo auf der „Grünen Brücke“

In seiner Rede führte „Mr. Diesel“ Dr. Dirk Spaniel sehr anschaulich auf, was die „Mobilitätswende“ der Altparteien für den Bürger tatsächlich bedeutet. Was die Ideologen in der Regierung und von den Grünen vorhaben und mit was für Einschränkungen der Bürger rechnen muss, sollten deren Ideen weiter in die Tat umgesetzt werden, ist in nachfolgendem Video zu erfahren:

Der Landtagsabgeordnete Rainer Podeswa (AfD) legte Heuchelei und Doppelmoral der Altparteien im Umgang mit den Fahrverboten am Beispiel der CDU da. Er appellierte an die Bürger weiter den Druck der Straße zu erhöhen.

Der Vorsitzende der alternativen Gewerkschaft Zentrum Automobil, Oliver Hilburger ,sprach in einer mitreißenden Rede zu den vielen in gelben Westen gekommenen Kundgebungsteilnehmern. Er ging auf die drohende Arbeitsplatzvernichtung ebenso ein, wie die Angst der Politik vor dem Volk, die bereits in Frankreich den Mächtigen das Fürchten lehrt.

Außerdem rief Hilburger dazu auf, sich auch an der sich anschließenden Demo am Nachmittag zu beteiligen, nicht ohne auf die problematischen Einflüsse der IG-Metall auf die Organisatoren hinzuweisen. Programmatische Standpunkte von Zentrum Automobil sind außerdem hier zu erfahren.

In der Zeit zwischen beiden Kundgebungen standen zahlreiche Mitglieder der Gewerkschaft Zentrum Automobil an der Messstelle Neckartor mit aussagekräftigen Bannern. Viele Autofahrer auf der angrenzenden Bundesstraße bekamen so mit, dass auch in ihrem Interesse demonstriert wird.

Größte Gelbwestendemo in Deutschland

Die Liste der Redner auf der von dem IG-Metaller Ioannis Sakkaros organisierten Gelbwestendemo, bildete einen Querschnitt aus der (arbeitenden) Bevölkerung ab. Arbeiter, Angestellte, Junge und Ältere sprachen in aller Deutlichkeit das an, was in der gegenwärtigen Situation gesagt werden muss. Redner kritisierten, dass nicht etwa nur einzelne Straßen sondern die gesamte Umweltzone Stuttgart zur Fahrverbotszone von Dieselfahrzeugen der Euro4-Norm erklärt wurden. Unterbrochen wurden die Reden immer wieder von lang anhaltenden „Grüne weg!“-Rufen. Zu hören war auch immer wieder die Forderung nach „Neuwahlen!“.

Demoinitiator Sakkaros wies in seiner Rede darauf hin, dass erste Ergebnisse aus den Treffen mit Vertretern der Demoleitung und der Landesregierung am Dienstag offiziell verkündet würden. Donnerstag werden er und sein Orgateam wieder mit dem Staatsministerium zusammentreffen. Um gegen die Fahrverbote klagen zu können, möchte Sakkaros einen Verein gründen und über diesen Spenden dafür akquirieren. Außerdem rief er dazu auf, sich bei ihm zu melden, wenn man etwa als Anwalt über Fachwissen verfüge um den Verein und die Klage unterstützen zu können.

Schere im Kopf verschwindet – Wille zum Widerstand spürbar

Im Folgenden ein aufschlussreicher Redenzusammenschnitt mit Höhepunkten der Redebeiträge und den mehr als eindeutigen Reaktionen der Demonstrationsteilnehmer:

Zum Ende hin sprach noch einmal der Initiator Ioannis Sakkaros. Er schimpfte auf den Diesel der Euro5-Norm und nannte diese Modelle mehrmals „Dreckschleuder“. Was hier seine Motivation gewesen sein mag, ist wohl nur in seiner Nähe zu Landesregierung und IG-Metallführung zu erklären.

Er kündigte zudem an, die Bundesstraße an der Messstation mit einer Demonstration blockieren zu wollen – an einem der folgenden Sonntage! Das wiederum erzeugte unter den Demonstranten Kommentare wie: „Am Sonntag? Das müssen wir am Samstag machen, wir müssen Druck ausüben!“. Außerdem kündigte Sakkaros an, nächsten Samstag „marschieren zu wollen“. Ziel ist die Innenstadt mit Ziel Schlossplatz und auf dem Weg dorthin, das Umweltministerium. Aber auch hier wieder Zugeständnisse in Richtung der Behörden und Regierenden, die Sakkaros immer wieder auffallend lobte. Die Demoleitung einigte sich mit der Stadt darauf, größere Straßen wie die B14, für den Demonstrationszug NICHT sperren zu lassen. Nur zur Erinnerung: Zu Zeiten der deutschlandweit beachteten Demonstrationen gegen das Bauvorhaben Stuttgart21, wurde darauf keine Rücksicht genommen, was die Aufmerksamkeit und den Druck deutlich erhöhte und am Ende zu einer Volksabstimmung führte.

Es fällt auf, dass Sakkaros jetzt, wie bei der vorangegangenen Kundgebung letzten Samstag, in seinem Schlusswort immer wieder Elemente bringt, die stark beschwichtigenden Charakter in Richtung der Demonstrationsteilnehmer aufweisen. Anders ausgedrückt: Ganz im Gegensatz zu den meisten Rednern und Kundgebungsteilnehmern, demonstriert Sakkaros wiederholt einen Widerstand mit angezogener Handbremse. Dennoch ist die Entschlossenheit bei Rednern und Demonstranten hoch bis sehr hoch, um das Dieselfahrverbot zum Kippen zu bringen. Nur um Druck abzulassen, kommt mittlerweile ohnehin keiner mehr zu den Protesten. Das Volk auf der Straße will Ergebnisse in Form von Arbeitsplatzsicherheit, Aufhebung der Fahrverbote und ein Ende grün gefärbter bevormundender Politik sehen.

Wie kreativ und auch entschlossen sich der Protest zeigt, ist auf den abschließenden Bildern zu sehen und in Interviews mit Teilnehmern zu hören. Eine Anspielung auf die mittlerweile totalitäre Züge zeigende „Demokratur“ verdeutlichen die beiden folgenden Bilder:

„Kein Diesel in Stuttgart = Kein Shopping in Stuttgart“ droht hier ein Teilnehmer mit der ihm aufgezwungenen Konsumverweigerung, die der Stuttgarter Einzelhandel demnächst wohl von vielen zu spüren bekommen wird.

Das Thema „Enteignung“ ist in Zusammenhang mit den Fahrverboten nicht von der Hand zu weisen und wird, wenn ab 1. April die Fahrverbote auch für die Bewohner Stuttgarts gelten, noch mehr Menschen auf die Straßen treiben.

Auch in sehr ausführlicher Form wurde Protest aufs Autoblech gebracht. „Holt Euch Deutschland zurück!“, „Wehrt Euch!“und „Bürger lasst euch nicht mehr verarschen!“, ist unter anderem auf einem schwarzen Geländewagen zu lesen.

Dass Menschen hier auch die Automobilindustrie als Schuldigen sehen, zeigen die beiden folgenden Plakate wütender Demoteilnehmer.

Eines der beliebtesten Motive auf den gelben Westen ist die Aufschrift: „SCHNAUZE VOLL!“. Genauso beliebt: „GRÜNE, NEIN DANKE!“

Die DUH (Deutsche Umwelthilfe), Handlanger grüner Politik möchte hier auch keiner haben.

Zum Schluss: „Finger weg von meinem Diesel!“. Ein Statement, das Politikern der Altparteienkaste gerne auch als Drohung verstehen dürfen!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

78 KOMMENTARE

  1. Jeder Dieselfahrer, Pendler und Berufskraftfahrer soll zur Demo. Dann macht der Regierung mal Dampf.

  2. Das erste Wort eines Homo sapiens sapiens:

    „AUTO“

    Wie bescheuert doch diese Möchtegernaffen, von Geburt an, sind!

  3. Diese feigen Warnwestenträger könnten ihr Fahrverbot ganz einfach stoppen, indem sie es ignorieren. Trauen sie sich aber nicht. Die zahlen auch alle Rundfunkbeitrag. Sofern da wirklich Beschäftigte der Autohersteller „demonstrieren“, sehe ich das auch mit Genugtuung. Den fettesten aller Industriebeschäftigten schwant, daß die fetten Jahre zu Ende gehen könnten.

  4. Um gegen die Fahrverbote klagen zu können, möchte Sakkaros einen Verein gründen und über diesen Spenden dafür akquirieren. Außerdem rief er dazu auf, sich bei ihm zu melden, wenn man etwa als Anwalt über Fachwissen verfüge um den Verein und die Klage unterstützen zu können.

    Was ist das für ein blödsinniges Ablenkungsmanöver? Die Gerichte haben sich doch für Fahrverbote ausgesprochen. Warum sollte eine neue Klage daran was ändern? Die einzige Möglichkeit ist, die Grenzwerte raufzusetzen, dann werden die bisherigen Gerichtsurteile obsolet.

    Werft diesen IG-Metaller endlich raus! Die AfD soll übernehmen.

  5. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 18. Februar 2019 at 20:32

    „Sind die blöd…
    …so eine Konditionierung muß man erstmal hinbekommen.“

    Soetwas schimpft sich übrigens Evolution.

    Ganz großes Kino!

  6. Die können gerne mal mit den beiden „Mustergrünen“ Winfried Kretschmann und Stuttgart-OB Fritz Mao Kuhn anfangen: Seit die Zwei am fuhrwerken sind, geht es mit dem Ländle hin jeder Hinsicht katastrophal bergab! Per Ar***tritt in die Wüste: Wie die zwei Polit-Halunken ihren Diesel zurückwünschen, wenn die jeden Tag Kamelsche!ße schaufeln müssen… 😉

  7. Nazi Grün gehört auf den Misthaufen der Neuzeit.Zuviele Steine werfer!Zuviele Deutschland Hasser,oh habe die Kommunisten vergessen! Laufen die in den Parlamenten mit roten od.braunen Unterhosen umher!?
    VS(Verhinderungsschutz)übernehmen sie.

  8. Rettet unsere Arbeitsplätze? Grüne, nein danke? Wen haben die Pappnasen denn mehrheitlich in den BaWü-Landtag gewählt?!?

  9. Grünnazis sind eine Plage. Überall im Land will dieses Pack herrschen. Dabei sind es die dümmsten.

  10. Jede Demo gegen die Berliner Merkelregierung der Deutschlandverraeter ist besser als nichts
    ABER
    es sollten 100 000 sende, besser Millionen bundesweit sein, diese Plage der vereinigten Linksparteien (auch Union sind laengst zum linken Rand gezwungen, seit Merkel Kartell der Altparteien und Luegenmedien D in Grund und Boden ruiniert hat)

    Denkt an Leipzig und vielen Staedten in Ostdeutschland 1089, als Millionen unerschrockener Patrioten gegen das Stasisystem von Honnecker und Vorgaengern demonstrierte, sich auch von Stasi/“Volksarmee“ nicht einschuechtern liess. Michael Gorbatschow pfiff die pol. Spitze, deren Generaele und Gewaltbereiten Genossen zurueck und ermoeglichte damit eine friedliche Wiedervereinigung, die allerdings seit Merkel in ein antideutsch/europaeisches System voller Parallelen zum DDR Unrechtsstaat veraendert wurde.
    D Patrioten, deren Elite, Unternehmer, Geistesgroessen, Kirchen haben geschlafen, geschwiegen und damit diese Tragoedie ermoeglicht.
    Die Masse der D braucht Instruktion, Aufklaerung, Geschichtsunterricht von oben, ansonsten tappt sie in die Falle der Diktatur wie im Falle Kombination von EU mit Merkel, die nicht nur D sondern ganz Europa, seinen Nationalstaaten und seiner Kultur den Garaus gemacht hat, die Gesetzen folgen muessen, von der BEvoelkerung ungefragt, unbemerkt eingefuehrt wurden,
    Nur eine komplette Stillegung der EU Kuendigung saemtlicher bestehender Maulkorb sowie destruktiver VErtraege mit Rueckkehr zu pro deutschstaemmiger Politik besteht eine Chance, dieses Dilemma der Scheindemokratie zu beenden und mit faehigen Menschen mit sauberer Weste den Neuanfang zu starten, der eine Abschiebung mind. 95% aller Muslime- Zigeuner- Afrikaner im Land, die als Parasiten und Problemfaelle dieses Land in die Naehe von Anarchie und Chaos gebracht haben.

  11. Das Multikulti-Kartenhaus fällt Stück für Stück zusammen:

    KONFLIKT MIT VERBÄNDEN :
    Islamunterricht am Limit

    Was darf im Religionsunterricht an Schulen über Schwule und Lesben gesagt werden? Und steht die Antwort darauf wirklich im Koran? Die Bundesländer stecken in der Klemme. Irgendwie müssen sie den Islam integrieren – das gestaltet sich allerdings zunehmend schwieriger.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zusammenarbeit-von-staat-und-islamverbaenden-auf-tiefpunkt-16045238.html

    Es tut so gut, am Ende recht zu behalten!

  12. Beim Diesel haben die linksgrünen Kinderschänder*innen ohne Studienabschluss den Bogen des sie nährenden Steuerzahlers überspannt.

    Wie konnte den linksgrünen KinderfickerIxxen das Heft aus der Hand gleiten, wieso versagt plötzlich die linksgrüne Dressurhoheit?

    Die Stuttgarter sollten auch Sätze wie „Es gibt kein Recht auf grüne Propaganda“ schreien!

    Drehen wir den Spieß um und zeigen wir den linksgrünen Pädophilen ohne Berufsausblidung, wo der steuerzahlende Bürger den Hammer hängen hat!

  13. „Nord Stream 2 war von Anfang an falsch“,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

    „Neue LNG-Flüssiggas-Terminals sind absurd absurd“,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

    „Deutschland solle bis 2030 gänzlich erdgasunabhängig von Russland“ werden,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

    „Europa kann unabhängig sein von Energieimporten und bis 2050 sogar zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umgestellt sein, das ist möglich, wenn wir nur jedes Jahr drei Prozent unserer Gebäude energetisch sanieren und die Energiewende konsequent umsetzen“,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

    Nix Kohle! Nix Kernkraft! Nix Diesel! Nix Sprit! E-Autos!

    „Jede Biene, jeder Schmetterling,…“,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

  14. Stuttgarter aufgepasst:

    Die Völkermordpartei CDU ist nicht die Alternative zu den linksgrünen KinderschänderIxxen ohne Studienabschluss!

  15. Guten Abend! Dreierlei:

    1. Stickoxide stinken und sind schädlich. Sie erniedrigen das Leben in den Städten.

    2. Die deutsche Automobilindustrie hat betrogen. In den US wird dieser strafrechtliche Tatbestand entsprechend gewürdigt. In Deutschland wird der Autoindustrie hinten hinein gekrochen und der deutsche Ungeist lobt diesen Kriechakt noch als Kritik aus.

    3. Das sogenannte Automobil ist Maschine gewordene Asozialität.

    Gute Luft allerseits!

  16. Heute war ein schöner Tag, super Wetter in ganz Deutschland. Eigentlich ein Grund zur Freude. Die wurde mir jedoch gründlich vermiest. Überall auf den Straßen tummelte sich Merkels Schweinsgesindel. Ich habe den Eindruck, es werden jedes Jahr mehr. Ich wage die Prognosel, dass dieser Sommer der brutalste Messersommer wird, den das Land je geshen hat. Es wäre an der Zeit auch in Deutschland den nationalen Notstand auszurufen.

    Kleiner TV-Tipp am Rande: Heute um 22.15 Uhr auf Phoenix diskutiert Beatrix von Storch mit einer grünen Dreckskreatur über die Demonstartionen in Deutschland und inwieweit diese das Land verändern. Könnte amüsant werden, denn Frau von Storch läßt sich normalerweise nicht die Butter vom Brot nehmen und findet meistens deutliche Worte. Das könnte die grüne Faschosau zum Hyperventilieren bringen.

  17. att alle –
    die enteignung findet auf vielen ebenen statt –
    geld drukken ohne gegenwert
    verstekte inflation
    nullzinnspolitik
    oder wie war dass nochmals mitt den zinsen–
    ersparnisse der massen vernichten —
    banken retten durch dass gemeinwohl –
    retten der staatsbetriebe durch privatisierung und später wieder zurückretten –
    und –
    und …
    mein euro 1diesel steht in der garage .. startklar . 5 zylinder 2,5 liter 90 ps –
    unkaputtbar .. made in germania –
    diesel brothers for ever ….
    ein elbler
    p.s. grüne go home

  18. Auf „Dein DDR1“ feiert das Kartell-Panoptikum des grünen Reiches grade Aachener Karneval. Und es wird gegen Trump und AfD gehetzt, dass Goebbels die Narrenkappe zieht. Abartig.

  19. Ob 2019 wieder ein „Klima-Rekordjahr“ werden wird, steht noch in den Sternen (brauchbare Aufzeichnungen begannen übrigens vor 138 Jahren, also eine viel zu kurze Zeit, um von „Klimaveränderungen“ zu reden).

    Aber 2019 wird mit Sicherheit das vierte Messer-Rekordjahr in Folge werden, das zeichnet sich zu Beginn des Jahres schon ab:

    Drei Jugendliche mit Messer bedroht und ausgeraubt

    Dabei gaben sie folgende Täterbeschreibungen ab:

    Einer der Jugendlichen ist dunkelhäutig, rund 175 bi 180 cm groß und schlank. Er trägt keinen Bart, hat schwarze Haare und war mit einer dunklen Kapuzenjacke und einer dunklen Hose bekleidet. Er sprach ein gebrochenes Deutsch. Der zweite männliche Täter ist auch dunkelhäutig und hat auffällig schlechte Zähne.

    https://www.krone.at/1866331

    Der dritte Täter soll hellhäutig sein und „gut Deutsch“ gesprochen haben. Integration also scheinbar gelungen.

  20. Die lachenden Gesichter und dicken Wampen sagen alles, in Doofgart bald wird es bald ganz andere Sorgen geben.

  21. Heute 22.15 Phoenix:
    Talk
    ——————————
    unter den linden

    Bürgerdemos von links bis rechts – Wie verändern die Proteste unser Land?

    Beatrix von Storch
    AfD, MdB, stellv. Fraktionsvorsitzende, Beisitzerin im Bundesvorstand

    &

    Arndt Klocke
    Bündnis 90 / Die Grünen, MdL NRW, Fraktionsvorsitzender

    https://www.phoenix.de/sendungen/gespraeche/unter-den-linden/buergerdemos-von-links-bis-rechts—wie-veraendern-die-proteste-unser-land-a-743764.html
    ——————————

    Die Macht liegt auf der Strasse!!

  22. Woll man „dem Grünen“ nicht völliges Übergeschnapptsein unterstellen,
    so kann dies durch folgenden Gedankengang gelingen:
    „Bis 2030, erst recht bis 2050 ist noch lange hin,
    bis dahin hält mich der Kokolores (hoffentlich) „am Fleischtopf“,
    2030 bin ich eh weg.“

  23. „Bis 2030…“…
    …unter der Voraussetzung,
    dass das *U-p-p-s*haus nicht schon weit vorher in die Luft fliegt,
    in die Luft geflogen ist.

  24. Mit das Schönste an diesen Demos: Grüne weg! Ausgerechnet in BaWü. Der gekaufte Grieche ist sowieso unglaubwürdig. Schwaben. rafft Euch auf; noch viel mehr müssen es werden, um den Diesel-Unsinn endlich zu beenden!
    Öko-Faschisten entzaubern!!! Sie sind doch einfach nur strohdumm und ideologie-krank!
    GRÜNE WEG/ ROTE WEG/ GELBE WEG/SCHWARZE REDUZIEREN – SCHON GESUNDET DIESES LAND!!!
    LEIDER IST WÄHLEN DIE EINZIGE MÖGLICHKEIT FÜR DIE BEVÖLKERUNG; ÄNDERUNGEN ZU ERREICHEN!!! Aber das muß man wenigstens tun; sonst ändert sich nichts in D.
    Der Muezzin breitet sich immer weiter aus und wird in seinen Forderungen täglich unverschämter!

  25. Wenn jeder 200 Wattstunden pro Tag zusammenonduliert,
    (vom Mielhelzers Jule einmal abgesehen)
    käme e bissl was zusammen.

  26. int 18. Februar 2019 at 21:14

    „Neue LNG-Flüssiggas-Terminals sind absurd“,
    „absurd absurd“ hatse nicht gesagt.
    ——————————————————————————————————————-
    Freudscher Versprecher. Allerdings ist die grüne Politik tatsächlich absurd Absurd.

  27. Ein HOCH auf Soros! Denn er hat diese ganzen SCHWACHKÖPFE finanziert und finanziert sie auch noch weiterhin. Eine ANDERE Möglichkeit das dieses Land langsam aber SICHER den Verstand verliert, kann ich mir beim BESTEN Willen NICHT erklären.

  28. Schön zu sehen wie sich die Gelbwesten-Aktionen etablieren. Bei dem Slogan „Grüne weg“ fiel mir das Bild einer umschaltenden Ampel von Grün auf Gelb ein. Die Zeit der Grünen ist halt vorbei. Deshalb versuchen die Grünen und Grüninnen das Bild von den erfolgreichen Grünen in die Welt zu setzen. Ich sag, das ist alles nur mehr Strohfeuer. Die Grünen sind am Ende. Das realisieren sie jetzt. Deshalb bleibt für jetzt nur noch der End-Kampf für den vermeintlichen End-Sieg. Den können sie aber schon alleine mehrheitsmässig nicht gewinnen. Wenn man davon ausgeht dass in jeder Partei, CDU/CSU, SPD, FTP noch konservative Köpfe da sind die nur hoffen, dass die Vergrünung von CDU/CSU nur vorübergehend ist, können wir davon ausgehen, dass der Blau-Anteil (AfD) noch viel größer ist. Es gibt ja hier in München auch einen harten Kern in der CSU die sagen wir wählen die AfD und sagen es unseren Freunden die sollen AfD wählen, damit sich unsere CSU wieder in die richtige Richtung bewegt. Das sind überwiegend die, die die Vergrünung der CSU nicht mehr ertragen können. Nicht dazu gehört die Junge-Union Power-Point Generation wie Blume, Söder & Konsorten. Was wiederum zeigt, es gährt an allen Ecken und Enden.

  29. Hans R. Brecher 18. Februar 2019 at 21:28

    JETZT BRECHEN ALLE DÄMME!

    Gender-Kulturkampf in Frankreich:

    Der erste Riß im Damm war die Abschaffung des § 175.

    Der Bruch ist dann nur noch eine Frage der Zeit.

  30. @media-watch:

    „Wenn man davon ausgeht dass in jeder Partei, CDU/CSU, SPD, FTP noch konservative Köpfe da sind die nur hoffen, dass die Vergrünung von CDU/CSU nur vorübergehend ist, können wir davon ausgehen, dass der Blau-Anteil (AfD) noch viel größer ist.“
    ——–
    Genau! Bei der letzten Bundestagssitzung am Donnerstag konnte man eine Front von AfD, FDP und CDU/CSU sehen gegen die Linken. Da ging es um ein baurechtliches Thema (Einschränkung von Klagemöglichkeiten von Umweltverbänden, die missbräuchlich wichtige Projekte torpedieren). Sowohl CDU/CSU wie auch FDP müssen sich fragen, inwieweit sie konservativ-bürgerliche (und liberale) Mehrheiten verhindern wollen, nur weil sie sich damit den Hass der Linken auf sich ziehen.

  31. Dieses Desaster ist von der linkspopulistischen CDU mit ihrer grünen Kommunistin Merkel verschuldet worden. Sie war damals die Umweltministerin und hat diese Grenzwerte von der UNO übernommen und nun eingeführt. Heute versteckt Sie sich dahinter, obwohl Sie es selbst mit zu verantworten hatte !
    Die Demos werden derzeit von der Gewerkschaft bewusst unterlaufen, sodass es an der Zeit ist, sich von denen zu trennen , die Gewerkschafter sitzen im gleichen Boot der Industrie und in den Parlamenten ( ca . 68 % der Bundestagsabgeordnete sind Gewrkschafter )!!
    Das sind die gleichen Gewerkschafter, die für Hartz 4 und die Kürzung der Renten im Bundestag gestimmt haben !!
    Löst endlich das ideologische U-Boot Sakkaros ab, der verarscht alle Demoteilnehmer und wird zudem von den Gewerkschaftsbosse geführt !!

  32. grüne – Nein Danke. schönes Plakat. Hoffentlich meinen es die Wohlstandsgeschädigten Schwäble auch ernst. Bei der nächsten Wahl haben sie eine Chance ihren großen Irrtum zu korrigieren. Ob sie den Mut dazu haben???

  33. Es fehlen noch die Aufkleber:

    – Ungebildete RAUS aus den Parteien!
    – opportune Huren-Charaktere RAUS aus den Parteien!
    – Stasi in die Produktion!
    – Staatsschutz statt Grünen-Schutz!
    – Staatsschutz statt Merkell-Schutz!
    – Grenzwerte für vermerkelte Politik!
    – Mehrkill entspricht nicht mal Euro -800, so viele Tote, wie nachweislich auf ihr Konto gehen!
    – Wenn der Pfaffe sein linkisch-grünes Lied singt, er dem Teufel huldigt!
    – Berufsverbrecher RAUS aus der Politik!
    – Keinen Euro mehr für linkisch-grüne Organisationen!


  34. Habe eben einen Bericht gelesen wie die Stätte jammern , das die Leute wegbleiben und die Umsätze einbrechen …..
    Was denken die den was passiert ,wenn der Diesel bis Euro 5 oder sogar 6 verboten wird .
    Dann können 40% ihre Läden zu machen , wenn 40% der Läden weg sind , werden die Leute die Strassen ganz meiden , alleine schon weil das Stadtbild ihnen nicht mehr passt und zu gefährlich ist , siehe am Wochenende wo es überall Messerstechereien gab !
    Mit Elektro Autos und ohne Diesel/Benziner gehen in Deutschland die Lichter aus !
    Zum glück arbeiten die Medien daran ,die Grünen so hoch zu schrauben , das wir bald von CDU/Grüne regiert werden …… dann wird alles wieder gut …… Ironie off

  35. Die Demokratie, also das deutsche Volk beginnt wieder zu atmen. Pflänzchen der Hoffnung überall. Die Politikkaste hat es übertrieben. Selber in Saus und Braus leben und sich im Flugzeug den Schampus schmecken lassen – Grüne bei der „Arbeit“.

    Es reicht. Die Nomenklatura mit ihren nichtsnutzigen Ideologien; dafür soll ein ganzes Volk schuften und leiden? Hinfort mit dem Regime!

  36. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 18. Februar 2019 at 20:32
    Sind die blöd. Rettet unsere Arbeitsplätze – na klar doch. Denen wird das Land unter den Füßen weggezogen und die haben keine andere Sorge, als auch morgen noch als Nutzvieh für das System arbeiten zu dürfen. So eine Konditionierung muß man erstmal hinbekommen.

    ———
    Würde die Politik einen kleinen Rückzieher in Sachen Fahrverbot machen, würden sich diese „Gelbwesten“ sofort wieder auf ihr Sofa zurück ziehen und über die böse AfD schimpfen, wer mit grünen Stift bei der Wahl sein Kreuzchen macht ist selber Schuld, so ist das halt, wenn man nicht denken kann. Mein Arbeitsplatz mein Diesel etwas anderes interessiert den Wessi nicht, wo sind Plakate, mein Deutschland, meine Heimat, für die Zukunft meiner Kinder und Enkel, für Sicherheit im Ländle……..

  37. „Deutschland solle bis 2030 gänzlich erdgasunabhängig von Russland“ werden,
    sagt Katrin Göring-Eckardt.

    ——
    Gibt es 2030 Deutschland überhaupt noch, oder meinte sie, bis dahin haben wir die Erdöl und Erdgas Quellen erobert ?

  38. Die Grünen sind die Lobby-Partei für Rauschgift-Händler, Schlepperbanden, Pädophile, Fortschrittsverweigerer, Deutschland-Zerstörer, AntiFa-Gewalttäter und andere Kriminelle!

  39. Obwohl ich Euch gutes Gelingen wünsche, der EURO5 für Diesel ist ein Drecksschleuder.
    Zum Vergleich die Grenzwerte NOCHMALS:
    https://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/abgas/abgaswerte.htm

    Also ein Benziner zum Beispiel, als Euro 5, ist schon sauberer als Diesel, auch wenn es die Vorschriften erfüllt.
    Schuld sind die AUTOINDUSTRIE, GIER, und die, die UNBEDINGT mit 200 DIESEL PS statt 150 mit LPG oder Erdgas fahren wollen.
    JAAAA! GASAUTO, Sauberer und Billiger, warum nicht populär? Weil zum angeberischen Davonfahren mit dem Schwantzersatz taugen die Drehmomentwerte der DIESEL besser. So einfach ist das Leute.
    Ihr könnt wenig dafür, dass ihr die TDI-Erlösung der Marketinglakaienwichser gefressen habt.

  40. int 18. Februar 2019 at 21:12
    Was die Figur aus Thüringen im Laufe der Zeit so alles von sich gegeben hat beweist, wes Geistes Kind die ist. Warum ist die LINKE GRÜNE Heuchler – Truppe denn überhaupt noch da. Schlimmer sind aus meiner Sicht die Figuren aus der Wählerschaft, die dieses Pack noch weiterhin wählen. Oder sollte man in Zukunft die Wahlergebnisse anzweifeln?

  41. Serge B. 18. Februar 2019 at 21:26
    Guten Abend! Dreierlei:

    1. Stickoxide stinken und sind schädlich. Sie erniedrigen das Leben in den Städten.
    ———
    Stick(!)oxide , nicht Stinkoxide, stinken eben nicht!
    ———–
    2. Die deutsche Automobilindustrie hat betrogen.
    ————-
    wegen unerreichbarer „Grenzwerte“
    ———–

    3. Das sogenannte Automobil ist Maschine gewordene Assozialität
    ————-
    Auf so eine Schlussfolgerung kann nur ein psychisch Angeschlagener kommen. Da hilft nur Michael Jacksons Sauerstoffzelt in Verbindung mit nervenärztlicher Betreuung.

  42. media-watch 18. Februar 2019 at 23:18
    ….. Die Zeit der Grünen ist halt vorbei…….Die Grünen sind am Ende. …“
    **************
    Täuschen wir uns nicht!
    Selbst Thomas Walde hat im Interview am So. Im ZDF Frau Baerbock zwar ziemlich in ihrer Naivität vorgeführt. Aber

    1) schauen GrünInnen Wähler solche Sendungen nicht. 2) bevor GrünInnen Wähler die Dummheit ihrer Führer (Verzeihung, lieber VS) merken dauert es noch lange.
    Den Sand aus den Augen reiben tut halt erstmal weh, bevor sich die Sicht verbessert.

  43. Serge B. 18. Februar 2019 at 21:26
    Guten Abend! Dreierlei:

    1. Stickoxide stinken und sind schädlich. Sie erniedrigen das Leben in den Städten.

    2. Die deutsche Automobilindustrie hat betrogen. In den US wird dieser strafrechtliche Tatbestand entsprechend gewürdigt. In Deutschland wird der Autoindustrie hinten hinein gekrochen und der deutsche Ungeist lobt diesen Kriechakt noch als Kritik aus.

    3. Das sogenannte Automobil ist Maschine gewordene Asozialität.

    Gute Luft allerseits!

    Xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Mhm
    Können Sie das bitte noch in übersetzen, so dass unsere illegal hier Angesiedelten das auch verstehen können.
    Wir wollen doch, dass diese sich am Verzicht beteiligen, nicht wahr?
    Oder überlassen wir denen doch die Autofahrerei.
    Die fahren wahrscheinlich eh keine Billigdieselschleudern.

  44. Man sollte solche Demos nutzen, um SEINEN oppositionellen Standpunkt zu demonstrieren.
    Ist das so schwer zu verstehen?
    Man stelle sich ein Theaterstück vor. Das ist vorgegeben, ja, aber ob ich applaudiere, oder etwas rufe und was ich anziehe, bleibt mir überlassen. Ich kann mich wegdrehen, husten, mal was überlegen.

    Man muss nicht hörig sein und dem Veranstalter einer Demo 100% zustimmen. Und wenn nicht….ohjee…bleibe ich zu hause, nachher denkt der Bäcker noch…..

    Man
    Geht
    Etwas
    Demonstrieren

    Und so Rahmen nutzt man dazu

    Dieselfahrverbotsdemo
    AfD
    Pegida

    Alles bloß Rahmen.
    Bild muss und kann man selbst mitgestalten.
    Je mehr mit einem gemeinsam malen, desto gewinnt man.

  45. Eine gute Predigt zu dem Dieselskandal hielt Pfr. Tscharntke am letzten Sonntag unter dem Motto: „Du sollst nicht stehlen!“
    Der Staat bestiehlt seine Bürger. https://www.youtube.com/watch?v=GDRWBJ18kgE
    Es beginnt etwa bei Minute 4:40 herum, dass der Staat die Bewegungsfähigkeit einschränken möchte und man wolle in Zukunft abhängige, unfreie und geknechtete Menschen. Es ginge gar nicht in erster Linie um den Umweltschutz. Und diese Organisation, die da klage, sei eine Otter, die sich an der Brust des Staates gut ernähre. Der Staat stiehlt, sei es durch die Nullzinspolitik, durch die Fahrverbote und den Werteverlust der Autos oder auch durch die nicht gerade geringen Steuern in Deutschland.
    Sehr hörenswert!

  46. Der grüne Wahnsinn erreicht schon Qualitäten des braunen Wahns der 30er Jahre. Manchmal denke ich es wäre besser für die Deutschen, wenn sie vom Ausland verwaltet, gegängelt und ausgebeutet werden. Zumindest wären wir denn grünen Wahnsinn los. „Deutschland verrecke“ ganz anders.

  47. So ähnlich wie Sakkaros müssen wohl Sozialdemokraten im November/Dezember 1918 geklungen haben.

  48. Gestern war Frau von Storch Talkgast bei „Unter den Linden“. Außerdem war auch ein Grüner dabei.
    Auffallend war, dass dieser Grüne im Gegensatz zu Hofreiter, Baerbock, Göre Eckardt usw. mehr auf brav gemacht hat. Vielleicht eine neue Masche dieser Teufelssekte.
    Der Grüne hat kritisiert, dass die AfD auch mit unliebsamen Leuten wie Bachmann marschiert. Hier hätte Frau von Storch gleich damit kontern müssen, dass auch Grüne wie Claudia Roth mit Leuten marschieren, welche Tafeln mit “ Deutschland verrecke“ hochhalten. Chance vertan.
    Der Grüne will vom Hauptthema Masseneinwanderung ablenken und den Deutschen nun den Klimawandel als größtes Problem aufdrücken. Meine Frage lautet jetzt, wie viele Deutsche letztes Jahr wegen dem Dürresommer gestorben sind? Da gab es doch mehr Messertote.

    https://www.youtube.com/watch?v=TRcCRgKUO8s

  49. Kann es sein, dass es dieser Sakkaros nicht ehrlich meint und nur dazu da ist, damit die Demonstranten ein wenig Druck ablassen können?

  50. @Mensch Meier 19. Februar 2019 at 10:47

    „Manchmal denke ich es wäre besser für die Deutschen, wenn sie vom Ausland verwaltet, gegängelt und ausgebeutet werden. Zumindest wären wir denn grünen Wahnsinn los. „Deutschland verrecke“ ganz anders.“

    Welches Ausland? Die Zustände in den USA, Schweden, UK, Frankreich, Belgien etc. sind kaum anders. In manchen Bereichen (etwa Diesel) sind die dort nicht ganz so fanatisch wie die Politik hier in Deutschland, in anderen aber weit schlimmer, etwa „Gender“ (US-Unis, Schweden) oder „Diskriminierung“ (wieder US-Unis, UK).

    Die Hoffnung auf einen Retter aus der Fremde sollte man sich abschminken – zumal das „Wehrkraftzersetzung“ ist, kein Vertrauen in eigene Leute – oder gar sich selbst

  51. pro afd fan 19. Februar 2019 at 11:48
    Kann es sein, dass es dieser Sakkaros nicht ehrlich meint und nur dazu da ist, damit die Demonstranten ein wenig Druck ablassen können?

    ——
    So was ist, die Proteste in die richtige Bahn lenken, weg von Mord, Raub, Vergewaltigungen und Isslamisierung und Umvolkung !

  52. Ja wenn es gegen die heilige Kuh der Deutschen geht ( das Auto ) werden Deutsche wach ! Bei den unzähligen Messermorden ,den Vergewaltigungen, den NO GO Aereas , den Vergewaltigungen, den Überwachungen, den Raubzügen der Muffels, der Kuffnukken , der Nafris sind das alles nur Einzelfälle aber mein Auto OH NEIN das ist Heilig ! Sind doch alles nur Einzelfälle.Deutschland hat fertig !

  53. media-watch 18. Februar 2019 at 23:18
    Schön zu sehen wie sich die Gelbwesten-Aktionen etablieren. Bei dem Slogan „Grüne weg“ fiel mir das Bild einer umschaltenden Ampel von Grün auf Gelb ein. Die Zeit der Grünen ist halt vorbei. Deshalb versuchen die Grünen und Grüninnen das Bild von den erfolgreichen Grünen in die Welt zu setzen. Ich sag, das ist alles nur mehr Strohfeuer. Die Grünen sind am Ende.
    ——————————————————————————————
    Sehr zu meinem Ärger hat in meiner Wohngegend gerade ein neuer Grün- Parteiladen aufgemacht. Hoffe, dass du recht behältst und die , wenn endlich klüger gewählt wird, die Ladenmiete nicht mehr zahlen können und achtkantig wieder rausfliegen. Wie schon vor Jahren die Piraten eine Zweigstelle eröffneten und dann mangels Masse wieder rausflogen , grins!

  54. Der Landtagsabgeordnete Rainer Podeswa (AfD) legte Heuchelei und Doppelmoral der Altparteien im Umgang mit den Fahrverboten am Beispiel der CDU da.

    sehr gut!
    Kommt in meine Rechtschreib-Schublade 😀
    Irgendwann werde ich dalegen, wie viel Deutschkenntnisse in deutschen Portalen übrig geblieben sind, aber erst, nachdem die Grünen die Rechtschreibung nach Gehör durchgesetzt haben 😀

  55. @ Serge B. 18. Februar 2019 at 21:26
    Na, dann geben Sie mal acht, daß Sie beim Feinstaub- und NOx-Atmen nicht von Ihrem Maultier fallen!

    Don Andres

  56. Hans R. Brecher 18. Februar 2019 at 21:11

    Das Multikulti-Kartenhaus fällt Stück für Stück zusammen:

    KONFLIKT MIT VERBÄNDEN :
    Islamunterricht am Limit

    Was darf im Religionsunterricht an Schulen über Schwule und Lesben gesagt werden? Und steht die Antwort darauf wirklich im Koran? Die Bundesländer stecken in der Klemme. Irgendwie müssen sie den Islam integrieren – das gestaltet sich allerdings zunehmend schwieriger.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zusammenarbeit-von-staat-und-islamverbaenden-auf-tiefpunkt-16045238.html

    Es tut so gut, am Ende recht zu behalten!

    —————————

    Du sprichst mir aus der Seele. Die Dummen CDU/SPD PolitikerIxen drängen darauf, den Islam zu reformieren. Und jetzt merken die Hohlköpe langsam, dass die Islamverbände sich sperren, weil das laut Koran garnicht möglich ist!

    „Was darf im Religionsunterricht an Schulen über Schwule und Lesben gesagt werden? Und steht die Antwort darauf wirklich im Koran?“

    Ja, die Antwort steht im Koran: Homosexualität wird mit 100 Peitschenhieben „therapiert“. Im Wiederholungsfall wieder. Und wieder, bis die Therapie „angeschlagen“ hat. Es könnte aber auch die Todesstrafe drohen. Das weiß ich jetzt nicht mehr so genau.

    Pedo Mohamed weiß bestimmt die entsprechenden Suren auswendig.

  57. Haremhab 18. Februar 2019 at 21:29
    Frauen minderwertig? „Wir müssen damit leben“ sagt Irmgard Griss

    —————————

    „NEIN, FRAU FERKEL!“
    „MÜSSEN WIR NICHT!“
    „WO KÄMEN WIR HIN?“

    (Tick, Trick und Track Duck zu ihrer Lehrerin, die passenderweise eine Schwein ist)

Comments are closed.