Wenn man Protagonisten des deutschen Non-Mainstreams im Fernsehen sehen will, muss man immer öfter zum privaten österreichischen Sender Servus TV zappen. Dort war zum Beispiel am 25. Januar Michael Limburg zu Gast, um – in Deutschland undenkbar – unaufgeregt über das Klima zu diskutieren (PI-NEWS berichtete).

Eine Woche später wurde AfD-Chef Alexander Gauland zum Thema „Rechtsstaat in Gefahr“eingeladen. Und auch heute Abend um 22.15 Uhr (Livestream hier!) ist mit Henryk M. Broder jemand im „Talk im Hangar 7“ zu Gast, den man in deutschen Talksendungen nur noch selten erlebt.

Broder hat sich bei den Linksgrünen in schwere Ungnade gestürzt. In kürzester Zeit und jüngster Vergangenheit gab er nicht nur der AfD-Fraktion im Bundestag, sondern auch der FPÖ die Ehre seiner Anwesenheit und seiner stets den Punkt treffenden Rhetorik (Video dazu hier).

Fast um die Sache rund zu machen, ist er heute Abend beim österreichischen Sender Servus TV zu sehen. Auch wenn die Linksbunten das gerne so darstellen, Broder lässt sich nicht instrumentalisieren und noch weniger verbiegen, aber er ist ein Garant für klare Worte, die stets den Kern der jeweiligen Sache treffen und das ohne sich der political correctness zu ergeben.

„Talk im Hangar 7“ schreibt zur heutigen Sendung:

Der Messermord in Dornbirn ist weit mehr als ein tragischer Kriminalfall, er ist längst ein Politikum. Im Fokus stehen dabei das Asylgesetz, das Fremdenwesen und auch ein mögliches Versagen der Behörden. Für FPÖ-Innenminister Herbert Kickl steht fest: „Unser derzeitiges Asylsystem schützt die Täter, nicht aber die Bürger vor Gewalttaten“. Die Regierung will deshalb massiv an den Asylgesetzen schrauben, und dabei notfalls auch Konflikte mit dem EU-Recht in Kauf nehmen. Menschenrechtler und die Opposition warnen vor einer gefährlichen Aushöhlung des Rechtsstaates und verweisen darauf, dass Taten wie in Dornbirn nicht durch härtere Gesetze verhindert werden können.

Zeigt gerade dieser Mord an einem Vorarlberger Beamten das sicherheitspolitische Dilemma des Staates? Müssen wir einfach akzeptieren, dass gegen einen vorbestraften Asylwerber zwar ein Aufenthaltsverbot ausgesprochen werden kann, dieser, wenn es ihm gelingt illegal einzureisen, aber erneut das Recht auf ein neues Asylverfahren hat? Und dass er selbst bei einem negativen Asylbescheid aufgrund der geltenden Rechtsprechung nicht abgeschoben werden kann, weil ihn das Heimatland nicht zurücknimmt oder weil ihm dort Verfolgung droht?

Sind wir machtlos gegenüber derartigen Gewaltexzessen? Und zu welchen Veränderungen sind wir gesellschaftlich bereit? Und müssen wir das öffentliche Sicherheitsinteresse der Bürger höher gewichten als die individuelle Gefahr für Leib und Leben?

Neben Henryk M. Broder sind die heutigen Gäste

  • Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Innenministerium, ÖVP
  • Irmgard Griss, ehem. Höchstrichterin und Nationalrätin, NEOS
  • Wilfried Ludwig Weh, Asylanwalt

Als Moderator fungiert der politisch recht objektive Michael Fleischhacker – kein Vergleich zu den linksgrünen deutschen Moderatoren von Plasberg, Maischberger, Will und Illner. Schalten Sie also ein um 22.15 Uhr bei Servus TV (Livestream hier!).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

90 KOMMENTARE

  1. Warum kann sich eigentlich nicht die AfD bei Servus-TV einnisten solange RT keine Sendelizenz bekommt?
    Servus ist doch bundesweit zu empfangen???
    Trump hat Fox und die AfD hat nix.

  2. „… wie hilflos sind wir?“

    ***

    … sehr hilflos!

    Wenn man den Feind (allah 40/2 -> 8/39) nicht benennt (wegen eierlosen Politikern) , kann man ihn nicht besiegen

    Man weiss dann nicht welche Gegenmassnahmen man ergreifen soll, z. B null jihadi 4/74-76 Einwanderer

  3. Bezüglich Henryk Modest Broders Ansichten siehe auch nochmal diesen Auszug aus dem Broder-Interview mit Hagalil vom 14. Juli 2006

    aus http://www.hagalil.com/archiv/2006/07/europa.htm

    Hier eine Auswahl aus dem Link:
    „…Im Prinzip habe ich nichts dagegen, dass jetzt Muslime nach Europa kommen, ganz im Gegenteil.„

    „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, dass diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. Je eher die Europäer das einsehen, desto besser. Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr «arisch» weiss, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen.“

    „tachles:
    Sie betrachten ja aber die Einwanderung in Europa als Regeneration. Ist das die Chance?“

    „Broder:
    Ja. Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren. Die Frage ist nur, ob es sein politisches System aufgeben will. Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.“

    Um es noch mal deutlich zu machen was Herr Broder hier sagt:
    „Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.“

    Steht Herr Broder wirklich auf unserer Seite?

  4. „Sind wir machtlos gegenüber derartigen Gewaltexzessen? Und zu welchen Veränderungen sind wir gesellschaftlich bereit?“

    im Moment noch machtlos, aber die Veränderungen werden u. müssen kommen.

  5. OT

    „Zu Finanzierung des Mauerbaus an der Grenze zu Mexiko will US-Präsident Donald Trump nach Angaben aus seiner Partei den nationalen Notstand ausrufen. Das Weiße Haus bestätigt dies.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article188836195/USA-Weisses-Haus-bestaetigt-geplante-Notstandserklaerung-fuer-Mauerbau.html

    ———————————————————————————–

    Es geht tatsächlich los!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    THE GREAT AWAKENING

  6. att alle ….
    broder zu offt in den -medien- aber schwer einzuschätzen…
    wie bosbach …-lieblingsgast- leicht einzuordnen…
    wo ist eigentlich dieser wie hieß er nochmals …. slottherdiek …?

  7. @blumenkohl
    Broder mag früher noch andere Ansichten vertreten haben,aber wer von uns hat das nicht?
    Wenn ich mich erinnere,was ich früher für eine politische Meinung vertreten habe,da schaudert es mich nachträglich.
    Broder hat scharfen Verstand und Humor.Außerdem hat er die Courage bei der AfD eine Rede zu halten.

  8. @seegurke 14. Februar 2019 at 22:29

    Ja es gibt so was wie Entwicklung und dieser unterliegen wir, aber nicht er. Er ist anders.

    „Außerdem hat er die Courage bei der AfD eine Rede zu halten.“

    Das hätte ich auch nur würde man mich da nicht vorlassen. Die Wahrheit wird bei solchen Veranstaltungen nie gesagt.

  9. Komische Diskussion da bei den Ösis, immerhin dürfen auch ein paar unbequeme Wahrheiten auf den Tisch und Broder erklärt gerade, dass er niemandem abschieben will…. Crazy

  10. aenderung 14. Februar 2019 at 22:52
    „bitte last mich noch die wende erleben.“

    Du gehst leider von falschen Voraussetzungen aus. Um die Wende herbei zuführen muss die BRD untergehen.

  11. Wilfried Ludwig Weh (Asylanwalt) in der Sendung hat soeben mit seinem hanebüchenen Geschwalle bewirkt, das Herr Broder sich demonstrativ die Hände vor das Gesicht schlug. Besonderheit, die in Deutschland nicht möglich wäre: Die Cam hat es im Großbild eingefangen und die Bildregie hat geistesgegenwärtig drauf geschaltet. Broder ist gut. Er grillt die Runde.

  12. Ich müsste zwar längst im Bett sein, nur der Herr Broder ist unschlagbar. Cool und bestimmend. Das er er Wahres sagt, das regt wohl auf. Er ist einer unserer Besten!

  13. Sehr beruhigend mit zu bekommen dass auch in Österreich die Asylanwälte völlig bekloppt sind. Zu glauben dass es mit Deutschkursen weniger Frauen- und Ehrenmorde geben würde ist schon einsame Spitze. Artikel 6a GG in Kombination mit Konventionen von den UN, Europarat und der EUdSSR sind zu einer tödlichen Mischung für die indigene Völker Europas geworden. Dieser Gordische Knoten kann man nur auflösen indem man das Asylrecht außer Kraft setzt und die Menschenrechtskonvention nur auf die Staatsangehörigen anwendbar ist. Das ist was wir schaffen müssten um unser Elend zu beenden.

  14. aenderung 14. Februar 2019 at 22:33

    Broder: „Deutschland ist ein Irrenhaus“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/broder-deutschland-ist-ein-irrenhaus/

    ————————————————————————–

    Hier einige Zitate von Herrn Broder in der Übertragung Gestern:

    „Deutschland ist ein Irrenhaus. Wenn man Deutschland überdachen könnte, wäre es eine geschlossenen Anstalt.“ Souverän wie gewohnt und er lieferte, wie ich es von ihm kenne, ungewöhnliche und wertvolle Denkanstöße. Der Satz des Abends von Broder: „Es kann sich niemand zu den Werten einer Gesellschaft bekennen, die ihre Werte bereits aufgegeben hat.“ Broder weiter: „Es findet eine Entgrenzung auf allen Gebieten statt. Ich bin inzwischen fest davon überzeugt, dass die Aufhebung der geografischen Grenzen auch zu einer Aufhebung mentaler Grenzen geführt hat.“ Kompromisslos realitätsnah in Bezug auf die Situation in Deutschland im Zusammenhang mit der fehlgeleiteten Migrationspolitik: „Es läuft einfach etwas schief und es ist der Anfang einer Lawine, die noch dass schlimmste für uns verspricht“.

  15. Sind wir machtlos gegenüber derartigen
    Gewaltexzessen?

    Und zu welchen Veränderungen sind wir
    gesellschaftlich bereit?

    ++++++++++++++++++++++

    GENIALE POLITIKER*INNEN BEANTWORTEN
    UNSERE EXISTENZIELLEN FRAGEN

    Eidan Ösus: Einfach unser Zusammenleben täglich
    neu aushandeln! Denn deutsche Kultur jenseits der
    deutschen Sprache gibt es sowieso keine.

    Kati Göring: Unser Land wird sich ändern, und
    zwar drastisch. Und ich freue mich drauf! Zudem,
    gute Willkommenskultur ist der beste Schutz vor
    Terroristen. Ferner brauchen wir auch Menschen,
    die, äh, in unseren Sozialsystemen zu Hause sind.

    Merkelowa: Der Herrgott hat uns diese Menschen
    auf den Tisch gelegt. Wenn wir dazu kein
    freundliches Gesicht zeigen dürfen, suche ich mir
    ein anderes Land: Paraguay, Chile oder Venezuela.

    Maddin Dorfschulz: Was die Flüchtlinge uns bringen,
    ist wertvoller als Gold. Es ist der unbeirrbare Glaube
    an den Traum von Europa. Um ihn(den Traum) auch
    bei den Menschen, die schon lange hier leben, zu
    reaktivieren, müsse aber das Vertrauen in die
    Europäische Union und ihre Institutionen wieder
    aufgebaut werden.
    https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberg-Was-die-Fluechtlinge-uns-bringen-ist-wertvoller-als-Gold-_arid,198565.html

    Jogi Gauckler: Brauchen wir nicht viele von
    diesen energiegeladenen Menschen, obwohl
    sie – nach unserem Grundgesetz – nicht
    asylberechtigt sind? Ich glaube viele
    brauchen wir.
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (Videodauer 1 Min.)

  16. Bei jedem Land, das sich weigert ihre „Flüchtlinge“ zurück zunehmen wird die Entwicklungshilfe gekürzt und schon wäre die ein oder andere Rückführung plötzlich möglich. Aber der politische Wille ist überhaupt nicht da: Ein riesen Investitionsprogramm für Caritas, Wohlfahrtsverbände, Psychologen, Pädagogen, Polizeibeamte, Sachbearbeiter auf dem Landratsamt, JVA Angestellte… die Liste ließe sich endlos fortführen.

  17. blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    Steht Herr Broder wirklich auf unserer Seite?

    Ja, er glaubt sogar an Integration, aber nicht vom Islam. Man hat in Deutschland erfolgreich viele Nationalitäten integriert. Es mit Muslimen zu versuchen ist aber Selbstmord. Auch Broder will das Asylrecht abschaffen. Das ist unsere einzige Chance Merkels Schrecken zu beenden.

  18. @ blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    Salman Rushdie wollte sich nach seinem erstklassigen Werk „Die satanischen Verse“ und der darauf folgenden Verfolgung, mit seinen Peinigern wieder verbrüdern. Hinterher hat er diesen Versuch bereut und sich wieder islamkritisch positioniert.
    Warum soll das bei Broder nicht ähnlich sein? Er hat sich einfach geirrt. Das kommt vor und ist menschlich. Ich selbst hab auch mal geglaubt, dass die Merkel-CDU gut fürs Land ist. Heute sehe ich, wie viele andere auch, das ganz anders.

  19. trotzdehm wähß ma beim Broda nüh, ob a süch ah wieda oders äeßert, wenn ah amohl sich a bisserl browilürn wühll

  20. Habe hier schon lange nichts mehr über Claus Klebrig und Marionetta Slomka gelesen. Macht Ihr es genauso wie ich? ZDF-Nachrichten schaue ich schon seit langem nicht mehr an (ARD ganz ganz selten, aber auch mit Unbehagen. Zampe und Linda Sirtaki sind genauso auf Regierungslinie wie die Mainzelmännchen).

  21. Maria-Bernhardine 14. Februar 2019 at 23:19
    Sind wir machtlos gegenüber derartigen
    Gewaltexzessen?

    Und zu welchen Veränderungen sind wir
    gesellschaftlich bereit?

    ++++++++++++++++++++++

    GENIALE POLITIKER*INNEN BEANTWORTEN
    UNSERE EXISTENZIELLEN FRAGEN

    —————————————-
    Das sind Sprüche wie aus dem Irrenhaus. Irgendwann kommt mal die Zeit, da werden vernunftbegabte Menschen im historischen Rückblick ungläubig die Köpfe darüber schütteln, dass Gestalten wie die genannten (und weitere) es geschafft haben, in politische Verantwortung zu kommen. Und das, nachdem in Deutschland bereits ein arbeitsloser Gammler und Gelegenheitspostkartenmaler sowie ein abgebrochener Dachdeckerlehrling Regierungschefs waren.

  22. Magnus 14. Februar 2019 at 23:27
    @ blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    Salman Rushdie wollte sich nach seinem erstklassigen Werk „Die satanischen Verse“ und der darauf folgenden Verfolgung, mit seinen Peinigern wieder verbrüdern. Hinterher hat er diesen Versuch bereut und sich wieder islamkritisch positioniert.
    Warum soll das bei Broder nicht ähnlich sein? Er hat sich einfach geirrt. Das kommt vor und ist menschlich. Ich selbst hab auch mal geglaubt, dass die Merkel-CDU gut fürs Land ist. Heute sehe ich, wie viele andere auch, das ganz anders.

    ——–
    Wenn sich Broder geirrt hat, dann soll er es doch zugeben, das wäre eine klare Aussage!
    blumenkohl -Daumen hoch

  23. Jetzt soll er raus, weil die Gemeinde dort Flüchtlinge unterbringen will.

    1995 ist Roth in die 149m²-Wohnung im Alten Schulhaus gezogen. Damals war er noch verheiratet, die drei Kinder gingen zur Schule. 500 Euro Miete bezahlt er. Nicht viel, aber dem damaligen Standard in dem Fachwerkhaus angepasst.

    Der ehemalige Grafiker: „Ich habe hier Böden reingelegt, das Bad gefliest, alles neu gemacht.“ Auch den Garten hat er bepflanzt und einen kleinen Pavillon, in dem er Fußball gucken kann, eingerichtet. Wenn Freunde kommen, gibt‘s Fleisch vom selbstgebauten Grill. Ein Idyll, das er jetzt hergeben soll.

    Roth (1100 Euro Rente): „Ich habe hier meine Kinder großgezogen, mit ihnen gelacht. Geweint, als meine Ehe zerbrach. Und mit meiner Partnerin ein neues Leben aufgebaut. Mein Herz hängt hier.“ Doch jetzt kam vom Vermieter, der Gemeinde Neckartailfingen (4000 Einwohner), die schriftliche Kündigung. Wegen „Erfüllung öffentlich-rechtlicher Aufgaben“ steht in der Kündigung als Grund. Zehn Asylbewerber sollen in der Wohnung untergebracht werden. Das Ist rechtmäßig.

    In der Kündigung heißt es: „Die Gemeinde ist nach dem Gesetz über die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen vom Landratsamt Esslingen verpflichtet worden, im Jahr 2019 weitere mindestens 6 Asylbewerber aufzunehmen. Für das Jahr 2020 muss die Gemeinde weitere 4 Personen unterbringen.“

    Bürgermeister Gerhard Gertischtke (53) zu BILD: „Wir sind verpflichtet, die Flüchtlinge aufzunehmen. 55 Flüchtlinge leben bereits bei uns. Wir haben lange darüber diskutiert und dann im Gemeinderat diese Lösung beschlossen. So müssen wir weder die Sporthalle noch die Kelter, die von Vereinen genutzt wird, belegen.“

    Als Ersatz wurde Klaus Roth eine andere, kleinere Wohnung (85m²) angeboten. Auch in einem Fachwerkhaus, und mit kleinem Garten – aber ohne all die Erinnerungen…

    Quelle: BILD+ https://www.bild.de/bild-plus/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/stadt-braucht-platz-fuer-fluechtlinge-rentner-muss-wohnung-raeumen-60150792

    Ein Wahnsinn.

  24. Bin Berliner 15. Februar 2019 at 00:03
    @Hr. Brecher

    Ich hätte da ne hübsche Idee, zur Beschleunigung des morgendlichen Aufwachprocedere…sozusagen eine ganz neuartige Weckermelodie…

    ——————————————–
    Hahahaha!
    :))))))))))))))))))))))
    Was schreit die Frau? Hass an? Hass an! Tötet die Ungläubigen!

    Ne, dann lieber das:

    https://www.youtube.com/watch?v=nJTfG1MmMwQ

    PS.
    Woher weisst Du, dass ich morgens schwer aus dem Bett komme?

  25. polizistendutzer37 14. Februar 2019 at 22:18
    OT

    „Zu Finanzierung des Mauerbaus an der Grenze zu Mexiko will US-Präsident Donald Trump nach Angaben aus seiner Partei den nationalen Notstand ausrufen. Das Weiße Haus bestätigt dies.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article188836195/USA-Weisses-Haus-bestaetigt-geplante-Notstandserklaerung-fuer-Mauerbau.html

    ———————————————————————————–

    Ach die kleinen Unterschiede, für die Sicherheit des Landes und seiner Bürger ruft Trump den Notstand aus, Deutschland hat den Notstand und Merkel zuckt mit den Schultern !

  26. Die Entscheidung des Gemeinderates trifft mit Klaus Roth keinen Unbekannten in dem Dorf. Er ist als Fahrer für den Krankenpflegeverein tätig und betreut Senioren, berichtet die Zeitung. Als 2015 innerhalb weniger Monate Hunderttausende Asylsuchende nach Deutschland strömten, sei Roth im Arbeitskreis Asyl aktiv gewesen. (…).

    —–
    Wenn die Saat aufgeht, die sie so fleißig gesät haben, geht plötzlich das große Gejammere los !

  27. Racist – me ?

    A thought provoking passage written by an Englishman about the current situation in HIS homeland –

    This is thought provoking and is equally relevant in Australia or any other (once) white country.
    I have been wondering about why Whites are racists, and no other race is ?

    There are British Africans, British Chinese, British Asian, British Turks, etc, etc, etc

    And then there are just British.,. You know what I mean, plain ole English people that were born here. You can include the Welsh, the Scottish and the people who live off our shores of Great Britain on tiny islands Yes, we are all true Brits…
    http://www.millercountyliberal.com/news/2017-02-22/Opinion/Racist__me.html

    „You pass me on the street and sneer in my direction.
    You call me “White boy, Cracker, Honkey, Whitey, Caveman, White trash,” and that’s OK.

    But when I call you, “Spade, Towel head, Paki, Camel Jockey, Beaner, Gook, or Chink,”
    you call me a racist.

    You say that whites commit a lot of violence against you.
    So why are the ghettos the most dangerous places to live?“

  28. @ Viva E 01:02

    Das ist interessant, nun wird Kokain in den Mordfall hineinkonstruiert und das Opfer hätte irgendwie mit Kokain zu tun gehabt haben können …..
    Ich verlasse mich auf die erste Meldung, die ich las: 3 Männer am Geldautomaten, 3 weitere „Männer“ wollten das Geld und/oder die Karte. Bekamen sie nicht. Dann waren nach kurzer Zeit viele Freunde der „Männer“ am Ort und man stach den Daniel Hillig tot und seine Freunde wurden verletzt.
    Von den verletzten Freunden durften wir nie wieder was erfahren. Sie werden zu Phantomen gemacht.
    Mit dem Müll um den erfundenen „NSU“ fing es an und es wird weitergemacht. Wie verkommen ist dieses Merkelland ….?

  29. „…dass Taten wie in Dornbirn nicht durch härtere Gesetze verhindert werden können“

    nicht verhindert, aber angemessen und effizient abschreckend bestraft
    „ADX Florence …It is classed as a supermax, or „control unit“ prison,
    where the safety of inmates and staff is paramount.“
    https://en.wikipedia.org/wiki/ADX_Florence

    „The facility is best known for housing inmates who have been deemed
    too dangerous, too high-profile, or too great a national security risk …
    for even a maximum-security prison“ … Jesus Maria…

    Aufschlussreich: die tabelle mit fotos der (oft moselmischen) insassen von adx

  30. Zitat: „Die AfD ist in Ostdeutschland kein Randphänomen mehr, sondern fester Bestandteil der politischen Farbpalette. Sie ist dort zur Volkspartei aufgestiegen. Die SPD und auch die Linke spielen dagegen kaum noch eine Rolle.“

    Das ist ja mal Musik in meinen Ohren!
    Unsere ostdeutschen Brüder und Schwester sind eben wach und haben den Durchblick.
    Es wird Zeit, dass der Westen nachzieht!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188821947/Prognose-fuer-die-Landtagswahlen-Der-Osten-wird-schwarz-blau.html#Comments

  31. Hans R. Brecher 15. Februar 2019 at 01:12

    Bin Berliner 15. Februar 2019 at 00:03
    @Hr. Brecher

    Ich hätte da ne hübsche Idee, zur Beschleunigung des morgendlichen Aufwachprocedere…sozusagen eine ganz neuartige Weckermelodie…

    ——————————————–
    Hahahaha!
    :))))))))))))))))))))))
    Was schreit die Frau? Hass an? Hass an! Tötet die Ungläubigen!

    Ne, dann lieber das:

    #[..]

    PS.
    *Woher weisst Du, dass ich morgens schwer aus dem Bett komme?

    ___________________________________

    *Du duscht einfach zu lange 🙂

  32. @ Auf1000 15. Februar 2019 at 00:46

    Jetzt soll er raus, weil die Gemeinde dort Flüchtlinge unterbringen will.

    …………………….

    Kampflos würde ich nicht aufgeben. Es sollte ein Marsch durch die Instanzen stattfinden. Zudem sollte doch ein alter Mann diverse Krankheiten haben, von mit aus simulieren. Das könnte das Vorhaben erheblich verzögern.

  33. Bin Berliner 15. Februar 2019 at 02:09
    Hans R. Brecher 15. Februar 2019 at 01:12

    Bin Berliner 15. Februar 2019 at 00:03
    @Hr. Brecher

    Ich hätte da ne hübsche Idee, zur Beschleunigung des morgendlichen Aufwachprocedere…sozusagen eine ganz neuartige Weckermelodie…

    ——————————————–
    Hahahaha!
    :))))))))))))))))))))))
    Was schreit die Frau? Hass an? Hass an! Tötet die Ungläubigen!

    Ne, dann lieber das:

    #[..]

    PS.
    *Woher weisst Du, dass ich morgens schwer aus dem Bett komme?
    ___________________________________

    *Du duscht einfach zu lange ?

    ———————————-
    Und bin abends/nachts zu lange bei PI … 🙂

  34. „Placker
    14. Februar 2019 at 19:47

    Ich habe ein Schreiben (im Spam-Ordner) von Bernd Lucke gefunden.“

    Wieso haben Sie Zugang zum Spam Ordner von Bernd Lucke? Sind Sie Hacker?

  35. „Magnus
    15. Februar 2019 at 02:13“

    Kann man auch anders sehen. Der gute Mann war ja offenbar sehr für die Invasion von Fremden. Er hat dies durch seine Tätigkeit in der sog. Flüchtlingshilfe ausgedrückt. Bei solchen Leuten ist aber ganz schnell Ende mit der Solidarität, wenns ans eigene Leder geht. Heuchelei nennt man das, weit verbreitet in unserem Land.
    Als Gutmensch dürfen gerne die andere alles ausbaden.
    Ich finde es ganz richtig, dass der Herr nun in eine 2 Zimmer Wohnung umziehen darf, damit 8 Asylanten seine mühsam renovierte 150 qm Wohnung zerstören können. Das ist gelebte Solidarität. Jetzt weiss auch er, dass sein Handeln Konsequenzen hat.

  36. Viele Industriebetriebe wollen sich wegen der Islamisierung vollständig aus Deutschland zurückziehen und in die USA verlagern. Mögliche Unruhen und immer höhere Steuerbelastungen wegen der Kosten für die „Migranten“ schrecken Investoren vor Deutschland ab.

    Der Abschwung und die Rezession sind so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Merkel haben wir das alles zu verdanken!

  37. Pädophilen Skandal Lügde – Hat das Jugendamt den Täter vom Campingplatz geschützt?

    Eltern der Opfer berichten, dass sie schon im Jahr 2016 Hinweise gaben, denen aber nicht nachgegangen wurde. Hier stellt sich die Frage nach dem Warum.

    Kann der Campingplatz-Mann möglicherweise „einflussreiche Leute“ belasten?

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Drei-weitere-Tatverdaechtige-im-Fall-Luegde,luegde194.html

  38. @ blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    „Steht Herr Broder wirklich auf unserer Seite?“

    19.3.2011 Frühjahrstagung der evangelischen Akademie in Tutzing, Thema „Gehört der Islam zu Deutschland?“
    Teilnehmer: Henryk M. Broder, Imam Bajrambejamin Idriz, Ratsvorsitzender der evangelischen Kirche, Präses Nikolaus Schneider
    „Und dann noch ein Wort, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht. Natürlich gehört er zu Deutschland. (im Video 12:52) …. Ja, natürlich gehört der Islam zu Deutschland. (im Video 13:28)“
    Henryk M. Broder

    Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing

    https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

  39. @ CorpsDeEsprit 15. Februar 2019 at 06:20

    Schadenfreude (mit einem Wermutstropfen) ist
    hier durchaus erlaubt, denn es ist eine
    himmelschreiende Sauerei: DEUTSCHE
    MÜSSEN WEGEN MOSLEMS ODER ANDEREN
    EROBERERN IHRE WOHNUNGEN VERLASSEN!

    Im Landkreis Esslingen seien derzeit rund 1.430 Asylbewerber untergebracht, berichtet die ›JF‹, die abschließend bemerkt, dass es seit Sommer bereits mehrere Fälle von

    ➡ Zwangskündigungen wegen Asylbewerbern gab.

    Ein dementsprechendes Urteil sei bereits Anfang der Neunzigerjahre ergangen, das Gemeinden erlaubt,

    ➡ Wohnungen zu entmieten, um »Flüchtlinge« unterzubringen.

  40. @ Hans R. Brecher 15. Februar 2019 at 00:03

    Adolf ist der Postkartenmaler…
    Wer der Azubi mit abgebrochener
    Dachdeckerlehre?

  41. … Servus TV …. Auch wenn die Linksbunten das gerne so darstellen, Broder lässt sich nicht instrumentalisieren und noch weniger verbiegen, aber er ist ein Garant für klare Worte, die stets den Kern der jeweiligen Sache treffen und das ohne sich der political
    —————–
    Broder war ein Flop, dauernd die Nazikeule wie „33“ oder „6 Millionen“ und sogar „Schutzhaft“.
    Und die dreistigkeit: „Sie können alle bleiben, die schon hier sind….“

    Die Matrone Griss, die sogar Präsident werden wollte, war vormals ab 2007 OGH-Präsidentin.
    Sie faselte etwas von Menschenrechten für die Mörder, die Toten hatten eben Pech.
    Die Verlogenheit einer Justizhure bestand darin, dass sie behauptete, als sie jung war, hätte es in den österr. Dörfern massenhaft Messerstechereien gegeben.
    Mein Vater, Deutscher aus Franz Josefs Zeiten noch, hat die schlimmen Zeiten der 20er und 30er in Österreich und in Ungarn bis 38 erlebt. Seine Beschreibung zu einer Stichnarbe auf der Brust:
    Messer hatten nur die Zigeuner.

  42. Man kann sich diese Talkshows sparen.
    Es gibt nichts zu diskutieren.
    Wenn auch Herr Broder das nicht sieht, ist er ebenso dumm, wie die meisten, oder eben so bösartig Deutschland gegenüber.

    Diese Straftäter, um die es jetzt geht, sind illegal in Österreich und illegal in Deutschland.

    Das ist der EINZIGE Satz, den es zu äussern gilt.

    Entweder man knastet ALLE ein, oder weist die ALLE aus, unabhängig von deren Benehmen.
    Jedes Drumherum setzt voraus, dass die grundsätzlich hier unter uns zu leben das Recht haben.
    Haben sie aber eben nicht.
    Punkt!

  43. @ Maria-Bernhardine

    Der gesuchte Dachdeckerlehrling war wohl der Ex-Saarländer Erich der Gesalbte Honecker

  44. @ blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    Steht Herr Broder wirklich auf unserer Seite?
    _______________
    Nach seinen derzeitigen Aussagen ist er einer unserer besten Mitstreiter und Protagonisten.
    Ich glaube, er ist vom Saulus zum Paulus geworden. Ich war auch mal Grünenwähler, heute würde ich nicht mal für sehr viel Geld bei denen noch ein Kreuz machen. Man muss Menschen auch vertrauen können, dass sie dazulernen und sich wandeln. Sonst hätte keiner mehr eine Chance für einen Wechsel zum Besseren. Messen wir Broder an seinen Aussagen und Handlungen. Die „Achse“ ist in jedem Fall hervorragend!

  45. @ Demokratie statt Murksel 15. Februar 2019 at 10:19

    Ach so, ja, danke für Erinnerung! Jenen
    Diktator hatte ich doch glatt vergessen.

  46. @ Vielfaltspinsel 15. Februar 2019 at 08:21

    Wie gut, daß Sie als heiliger Patriot, der sich
    noch nie irrte u. niemals schadenfroh, ironisch u.
    zynisch äußerte, schon geboren wurden!

  47. @ Maria-Bernhardine 15. Februar 2019 at 11:48

    „Wie gut, daß Sie als heiliger Patriot, der sich
    noch nie irrte u. niemals schadenfroh, ironisch u.
    zynisch äußerte, schon geboren wurden!“

    Bitte Sie, habe mich ich meinem Leben schon in manchen Dingen geirrt und schon manche zynische Äußerung von mir gegeben.

  48. rasmus 15. Februar 2019 at 01:41

    In Chemnitz sollen auch 10 (!) Tatbeteiligte anwesend gewesen sein. Aus denen jetzt drei (?) wurden, von denen einer verschwunden ist.
    Bei dem Strafverfahrend sind dann auch endlich die beiden anderen Opfer anwesend- das wird spannend.
    Die Regierung von Sachsen und die Stadt Chemnitz zittern.

    Aber auch mein Eindruck- hier soll jetzt eine völlig andere Geschichte konstruiert werden.

  49. Marnix 14. Februar 2019 at 23:17
    Sehr beruhigend mit zu bekommen dass auch in Österreich die Asylanwälte völlig bekloppt sind.

    —–
    Also ich finde dies eher BEUNRUHIGEND!

  50. @chalko 15. Februar 2019 at 11:56
    Ich sehe, die Leute, wie sie sind. Auch Broder.
    Broder hat wegen einer Ehe und einer erwachsenen Tochter derzeit seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland. D.h. Ausweichen in ein anderes Land wäre nicht mehr ganz so problemlos möglich wie früher noch.
    Und ich denke, er hat die ganzen Jahre seit 2015 gedacht, dass sein Anschreiben gegen die Zustände die Altparteien schon zur Vernunft bringt.
    Weil das nicht geschehen ist, springt Broder derzeit über seinen Schatten und begibt sich in Kontakt mit der AfD und der FPÖ. Einfach weil er als Jude in Deutschland eines der ersten Opfer der Merkelschen Bereicherung ist.
    Und er hofft, dass Erfolge der AfD und FPÖ zu einem Umdenken bei den anderen Parteien führt.

  51. Demokratie statt Murksel 15. Februar 2019 at 10:19
    @ Maria-Bernhardine

    Der gesuchte Dachdeckerlehrling war wohl der Ex-Saarländer Erich der Gesalbte Honecker

    ——————————————
    Richtig!

    Und jetzt regiert die grosse „Füsikerin“, die keinerlei Ahnung von Naturwissenschaften hat. Deutschland, deine Regierungschefs … armes Deutschland …

  52. Ich kann den Herrn Broder verstehen…
    SILENT EXODUS by Pierre Rehov
    was uns noch bevorsteht. 🙁
    …die Vertreibung durch die Islam Nazis ging natürlich nur mit Gewalt gegen Frauen. Vergewaltigung etc..
    Warum nur habe ich mit den Palis nur bedingt Mitgefühl… Warum nur… ??

    Mehr als eine Million Juden – das ist die Zahl der vergessenen Flüchtlinge, die aus der arabischen Welt zwischen 1946 und 1974 vertrieben wurden. Juden lebten seit Tausenden von Jahren in arabischen Ländern…
    Der Dokumentarfilm „The Silent Exodus“ spiegelt anhand zahlreicher Interviews eindrücklich die Geschichte dieser vergessenen Flüchtlinge wider.
    The Silent Exodus, 2004, R: Pierre Rehov, 59 Min, OmdtU
    http://www.hagalil.com/2019/02/the-silent-exodus/#more-53350
    https://www.youtube.com/watch?v=wFyDU62W4Rk

  53. blumenkohl 14. Februar 2019 at 22:10

    Steht Herr Broder wirklich auf unserer Seite?
    ————————–
    Neeeee!
    Rotierender Wendehals.

  54. Tu felix Austria… Wer kann schon eine solche Staatssekretärin vorzeigen und so einen Innenminister! Bei den Teilnehmerinnen ist man auch dankbar für die biologische Lösung … Wie kann man nur angesichts eines solch grauenhaften Mordes ein derart penetrantes, rechthaberisches Dauergrinsen präsentieren … kotz brech spei…
    sagten wir früher…

  55. Habe mir den Talk gerade gegeben. Die olle Staatssekretärin mit ihrem, „aber jetzt sind sie doch da“, ..Kommentar überflüssig.
    Aber Broder war auch nicht wirklich gut, widersprüchliche Aussagen, besonders, dass man die, die jetzt schon da sind, nicht abschieben kann.
    Das ganze war schwer zu ertragen. Gefallen hat mir eigentlich nur die junge Frau.

Comments are closed.