David Berger wird heute beim Infostand der Freien Medien in Köln dabei sin.

Direkt am Wallrafplatz im Kölner Zentrum – zwischen Dom und WDR – wird es am heutigen Samstag von 10 bis 12 Uhr erneut einen Infostand „Freie Medien“, veranstaltet von „Widerstand steigt auf“ und der „Vereinigung der freien Medien“ geben. Diesmal mit dabei ist David Berger von „Philosophia-Perennis“ aus Berlin. Branchendienste ordnen das Internetmagazin unter die 20 einflussreichsten und meistdiskutieren News-Blogs ein.

Ziel des Infostands „Freie Medien“ ist es, die alternativen oder freien Medien bekannter zu machen und ein Gegengewicht zu den staatlich gelenkten Medien zu schaffen. Dazu stellt „Widerstand steigt auf“ in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Freien Medien Flyer her, auf denen ausgewählte Artikel bekannter Autoren aus dem Internet im Druck erschienen und an den Infoständen ausgelegt werden.

Dass der Bestsellerautor („Der heilige Schein“) und liberalkonservative Blogger Dr. David Berger zwischen Dom und WDR auftritt, passt sehr gut: Wurde ihm doch 2011 vom damaligen Herrn des Domes wegen seines Skandalbuches die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen, worüber der WDR in ausführlichen Sondersendungen noch mit allen Sympathien für Berger berichtete.

Ganz anders nun, wo Berger auf seinem Blog nicht nur die Kirche, sondern auch den Islam und die mit der Immigration verbundene Islamisierung kritisiert. Nur mit einem Warnhinweis, der vor Berger als „menschenverachtendem“ und „rechtsradikalem“ Autor warnte, strahlte der WDR – nach Protesten aus dem linksradikalen Lager – Ende Januar ein ausführliches Interview mit Berger aus. Zu den Vorwürfen selbst ließ man Berger bewusst nicht mehr zu Wort kommen.

Demgegenüber ist den freien Medien der gesellschaftliche Friede und der faire Dialog sowohl mit Gleichgesinnten als auch mit Kritikern ein großes Anliegen. David Berger hat sich daher bereit erklärt, allen Interessenten an diesem Samstagvormittag im persönlichen Gespräch Rede und Antwort zu stehen.

Lassen Sie sich nicht vom WDR bevormunden, machen Sie sich selbst ein Bild von dem Autor! Wo? Heute vormittag von 10 bis 12 Uhr direkt vor dem WDR-Funkhaus am Wallrafplatz!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

29 KOMMENTARE

  1. „Lassen Sie sich nicht vom WDR bevormunden“

    Wir leben in seltsamen Zeiten. Statt dass Frau Dr Merkel und einige ihrer Spießgesellen in einer betreuten Wohngemeinschaft leben, liebevoll von beamteten Pflegepersonal mit ihren Medikamenten versorgt und an der Flucht gehindert, laufen diese frei herum und halten ein ganzes Volk in Geiselhaft und versorgen dies mit Milliarden Etats mit betreutem Denken.

    Uns ging es ja noch nie so gut…

  2. Viel Spaß und Erfolg Herr Berger. Es müssen noch mehr Menschen aufwachen. Die Altparteien gehören abgewählt.

  3. Dämliche Bürger wählen dämliche Politiker der Altparteien!

    Was dabei herauskommt, kann man in jedem Stadtzentrum Deutschlands überdeutlich sehen:

    Neger, Araber, Zigeuner und andere Asylbetrüger ohne Ende!

  4. Europa wehrt sich gegen den linksgrünen islamischen Völkermord an den indigenen Europäern:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article190022697/Umfrage-zur-Europawahl-Rechte-Fraktion-koennte-sich-fast-verdoppeln-EVP-verliert-Waehler.html

    Die rechte Fraktion im Europaparlament (ENF) könnte ihre Mandatszahl bei der nächsten Wahl von 37 auf 67 verbessern.
    Das ergibt eine Umfrage des Instituts Insa von der „Bild“-Zeitung. Die Europawahl findet Ende Mai statt.
    Die Sozialdemokraten und die Konservativen müssen der Umfrage nach mit herben Verlusten rechnen.

  5. Eurabier 9. März 2019 at 08:35

    „Die Europawahl findet Ende Mai statt.“
    ***********************

    Bis dahin hat die rechte Fraktion im Europaparlament (ENF) weiter zugelegt! 🙂

  6. Hat der nicht den Hetzartikel der JF einfach übernommen ?? Beschimpft er nicht auch jeden welchem sein Homo Gelaber auf den Sack geht als Rechtsradikalen oder Nazi ?? Mir jedenfalls ist der Typ suspekt

  7. „Nur mit einem Warnhinweis, der vor Berger als „menschenverachtendem“ und „rechtsradikalem“ Autor warnte, strahlte der WDR – nach Protesten aus dem linksradikalen Lager – Ende Januar ein ausführliches Interview mit Berger aus. Zu den Vorwürfen selbst ließ man Berger bewusst nicht mehr zu Wort kommen.“
    Es ist ein Wahnsinn, wie gute Leute stigmatisiert werden und diese Politik funktioniert leider immer noch.

  8. OT

    NRW hat noch immer mit den Auswirkungen der Pretzell-Zeit zu kämpfen!
    Höcke kommt jedoch gut in NRW an.
    .

    „Theo R.
    vor 6 Minuten
    Leute wie Herr Seifen sind die typischen Trittbrettfahrer. Sie lassen Andere die Vorarbeit machen und versuchen dann ihren persönlichen Vorteil zu ziehen. Solche Leute wären in der CDU besser aufgehoben. Aber dort ist die Konkurrenz halt größer. Es ist aber erstaunlich, wie Leute, die bei Wahlen einstellige Prozentergebnisse einfahren , über diejenigen herziehen, die 20% und mehr erreichen.“

    „AFD-RICHTUNGSSTREIT UM HÖCKE

    „Wir müssen uns auf eine Revolution vorbereiten““

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article190001155/AfD-Richtungsstreit-um-Hoecke-Wir-muessen-uns-auf-eine-Revolution-vorbereiten.html

    2.11.2018 AfD Höcke live aus Bottrop
    https://www.youtube.com/watch?v=sAhbuGGF1Dg&feature=youtu.be

  9. Viele dämliche Bürger wählen saudämliche Politiker der Altparteien!

    Was dabei herauskommt, kann man in jedem Stadtzentrum Deutschlands überdeutlich sehen:

    Neger, Araber, Zigeuner und andere Asylbetrüger verschandeln die Straßen ohne Ende!

  10. Tja, der Herr D. Berger sollte in der kommenden Neuen Deutschen Regierung für die Abwicklung aller RotMedien eingesetzt werden.
    Das dem Deutschen Bürger abgerungene Zwangsgeld soll für die mindestens letzten 10 Jahre zurück gezahlt werden.
    Die Schuldigen und bisherigen Nutznießer sollten kaserniert an eine sinnvolle Arbeit geführt werden.

  11. Drachentoeter – AfD Schwulenpropaganda, nur schwerer zu durchschauen, aber noch irrer, weil alle Faktoren geleugnet werden.

  12. Patrioten!

    Ihr seid aber auch gemein! 10 bis 12 Uhr, da pennen die Plärrkinder doch noch und auch die Crystal Meth Partei ist noch gar nicht ansprechbar. 😀

  13. Drachentoeter 9. März 2019 at 08:59

    Hat der nicht den Hetzartikel der JF einfach übernommen ?? Beschimpft er nicht auch jeden welchem sein Homo Gelaber auf den Sack geht als Rechtsradikalen oder Nazi ?? Mir jedenfalls ist der Typ suspekt

    Ist das alles wieder in Vergessenheit geraten? Seine Hetzjagd gegen ein katholisches Nachrichtenportal, auf das er sogar ein Kopfgeld aussetzte?

    Leidet PI an Gedächtnisschwund, oder sitzt ein U-Boot in der Redaktion?

  14. kreuz.net ein „katholisches Nachrichtenportal“?. Ich glaub ich spinne! Das war ein Hetzblatt erster Güte, von dem sich Katholiken distanzierten. Es ist zurecht verboten worden.

    Das kann man David Berger – wie auch immer man zu ihm stehen mag – nicht anlasten.

    Und in die „Freien“ Medien ist er halt hineingerutscht, seit er seine AfD-Hörigkeit ausreichend nachgewiesen hatte.

  15. Gibt es denn inzwischen Berichte zu dieser Veranstaltung? Waren freie Medien wie die taz da und haben David Berger und andere befragt? Dazu hört man wieder gar nichts. Schade!

  16. Minna Unsinn 9. März 2019 at 22:40

    kreuz.net wurde nicht verboten, sondern ist selbst aus unerklärlichen Gründen vom Netz gegangen.

    Das Portal vertrat die reine katholische Lehre, und redete entsprechend Klartext.

    Vor kreuz.net hatten die Linken wirklich Angst, vor PI-News nicht. PI-News ist leider immer noch zu weichgespült. Die Linken sind immer noch an der Macht, und das heißt, daß wir noch nicht hart genug sind.

    PI-News sollte sich an kreuz.net ein Beispiel nehmen und mehr in diese Richtung gehen. Nur so können wir die Linken besiegen, und nicht mit Weichspülerei.

  17. Finde ich gut. Gerade die Homosexuellen müssten wissen, dass sie im Islam keine Rechte mehr haben. Schauder-Arabien und der Iran sind nur wenige Beispiele. Baukran und Hochhausdach – dort wird diese Bestrafung praktiziert. Und nicht nur dort. Ist das der Wunsch der Regenbogenflaggen? Nun, Merkel und ihre Sorosbande arbeiten daran, importieren Millionen solcher Ideenträger nach Europa.

  18. @ Minna Unsinn 10. März 2019 at 00:26

    Minna behauptet auch hier wieder einmal nichts als Unsinn. Weder ist das von Leuten wie Ihnen als „Hetzblatt“ diffamierte „kreuz.net“ verboten worden, noch haben „die Katholiken“ sich davon distanziert, noch ist die linksradikale bis linksextreme „taz“, der Sie hier offensichtlich das Wort reden, ein freies und unabhängiges Medium.

    Im Übrigen besteht der Auftritt von kreuz.net faktisch weiter und ist heute unter kreuz-net.at aufzufinden.

    http://www.kreuz-net.at/index.php?id=3

Comments are closed.