Mit Ihrem natürlichen Elternrecht können Sie verhindern, dass Ihre Kinder dem Einfluss der Diener des Islams ausgesetzt sind.
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ und ELTERNRECHTLERIN | In einem schleichenden Prozeß, in Gang gesetzt von der 68er-Bewegung und vollendet von Angela Merkel, ist Deutschland im Laufe der Jahrzehnte immer weiter nach links gerückt. Jetzt herrschen in diesem Land Zustände und Wertvorstellungen, für die Zyniker zurecht das Wort von der „Freiluftpsychatrie“ geprägt haben. Auch vor den Schulen hat diese Entwicklung nicht Halt gemacht und dazu geführt, dass mittlerweile den Kindern Ideologie statt Wissen vermittelt wird. Beispiele hierfür sind die Islamkunde, Gender Mainstreaming und die Mär vom menschengemachten Klimawandel.

  • Islamkunde: Im christlichen Religionsunterricht werden das islamische Glaubensbekenntnis und die „99 schönen Namen Allahs“ gelehrt; die Schüler können sich auf einem moslemischen Gebetsteppich schon mal probeunterwerfen und sämtliche Aspekte des Islams, die mit unserer Wertevorstellung nicht vereinbar sind, werden schamhaft verschwiegen. Der christliche Gott und Allah sind angeblich Ein- und Derselbe. Dass der Christengott einen Sohn hat und Allah aus dem Morgenland nicht, who cares?
  • Gender: Gegen jede naturwissenschaftliche Erkenntnis wird behauptet, dass es 60 verschiedene Geschlechter gibt, nachzulesen hier. Im falschen Körper geboren? Kein Problem, man kann sich ja ganz leicht umoperieren lassen. Diese Lehrinhalte sind besonders in der Pubertät zu empfehlen, da fallen sie auf fruchtbaren Boden…
  • „Menschengemachter“ Klimawandel: Dass Grönland einmal grün war und der Großglockner eisfrei, so dass dort sogar Bergbau betrieben wurde, interessiert die Ideologen nicht. Der Klimawandel ist Menschenwerk und so wird es auch den Schülern eingebläut. Basta. Gerne dürfen sie dann jeden Freitag für das Klima straflos ideologisches Schulschwänzen exerzieren. Andererseits fängt die Polizei am letzten Schultag jene Familien, die Reisekosten sparen wollten und daher den Start in den Urlaub einen Tag vorverlegt hatten, vor dem Ferienflieger ab und bringt sie zur Anzeige. Dass am letzten Schultag ohnehin nichts mehr stattfindet, was die Bezeichnung Unterricht verdient, spielt dabei keine Rolle.

Und dann ist da auch noch die Sexualerziehung, man könnte auch sagen: Frühsexualisierung, in deren Rahmen teilweise durch die Hintertüre (anonyme Fragenbox der Schüler) Themen behandelt werden, die in den jungen Köpfen absolut nichts zu suchen haben.

Angesichts dessen stellt sich die Frage, ob Eltern gegen diese Indoktrination ihrer Kinder vorgehen können. Die Antwort lautet ganz klar: Ja!

In Zusammenarbeit mit dem Autor hat eine langjährige Elternrechtsaktivistin, die einer bundesweiten Initiative angehört, für die Leser von PI-NEWS eine „Gebrauchsanweisung für Elternrechte“ entworfen, die in solchen Situationen erfolgreich Hilfestellung leistet.

Was wird meinem Kind in der Schule vorgesetzt?

Es ist für verantwortungsbewußte Eltern wichtig zu erfahren, was man ihren Kindern im Unterricht vorsetzt. Deshalb:

  1. Lassen Sie Ihre Kinder vom Alltag in Kita und Schule erzählen. Hören Sie ihnen aufmerksam zu.
  2. Werfen Sie einen Blick in die Bilderbücher, Schulhefte und Schulbücher Ihrer Kinder.
  3. Sobald Sie das Stichwort „Schullektüre“ hören, sollten Sie sich diese besorgen und den Inhalt überprüfen. Dort lauern oftmals böse Überraschungen.

Ihr Kind verhält sich normal und hat keine Ängste vor der Kita, der nächsten Religions- Deutsch- oder Biologiestunde? Sie sehen, hören und lesen nichts, das Sie aufregt, Ihren Puls hochtreibt? Dann ist alles in Ordnung.

Es kann aber auch anders sein:

Ihr Kind erzählt und zeigt Ihnen Haarsträubendes, es möchte am liebsten zu Hause bleiben, wenn dieses oder jenes Thema droht, wenn dieser oder jener Film gezeigt werden soll, wenn vulgäre Texte abwechselnd laut vorgelesen werden oder Riten praktiziert werden müssen, die einer fremden Religion entstammen.

Wegschauen ist keine Option

Wegschauen kommt nicht infrage, Sie sind die Mutter/Sie sind der Vater! Sie haben das natürliche Elternrecht. Dieses ist im Grundgesetz Artikel 6 Absatz 2 festgeschrieben:

Art 6 GG
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

Sie haben also das Recht und damit auch die Pflicht im Interesse Ihres Kindes zu handeln.

Der fundamentale Irrtum der meisten Eltern

Die meisten Eltern, denen etwas Negatives am Schulbetrieb auffällt, denken: Was können wir schon tun? Wenn wir etwas unternehmen, wird es die Schule dem Kind heimzahlen. Es bekommt schlechte Noten, wird gemobbt und darf nicht auf´s Gymnasium. Die sitzen am längeren Hebel, deshalb lieber still halten und nicht aufmucken.

Und genau das ist nach der langjährigen Erfahrung der Elternrechtsaktivistin der grundlegende Irrtum, mit dem solche Eltern ihren Kindern sogar schaden. Es ist nämlich genau umgekehrt, wie sie ausdrücklich betonte:

Jene Kinder, deren Eltern sich wegducken, sind schutzlos! Die Ideologen erkennen das genau. Je feiger die Eltern, umso schutzloser die Kindern und umso aktiver die Ideologen! Schlechtere Noten für die Kinder, weil deren Eltern sich für sie einsetzen? Falsch! Eltern, die für Ihre Kinder kämpfen, sind gefürchtet! Mit Kindern braver, folgsamer, anbiedernder Eltern wird umgesprungen wie´s gerade passt!

Betroffene Eltern sollten den vorangegangenen Absatz ein zweites Mal lesen, denn er enthält die wohl wichtigste Information dieses Berichts.

Wie geht man am besten vor?

  1. Planen Sie in Ruhe Ihr Vorgehen.
  2. Vereinbaren Sie ein baldiges, dringliches Gespräch mit der zuständigen Lehrkraft.
  3. Bleiben Sie beim Gespräch unter vier Augen immer ruhig und gelassen. Sie sind keine hysterischen Eltern, Sie nehmen nur Ihr Recht im Interesse Ihres Kindes wahr.
  4. Weisen Sie auf die Probleme hin, die Ihr Kind mit den kritischen Inhalten hat. Denn: SIE kennen Ihr Kind. Die Lehrkraft kann Ihr Kind NIE so kennen wie SIE!
    Zum Beispiel: Mein Kind hat Angstzustände; Alpträume aufgrund der Ankündigung von…; mein Kind ist sehr sensibel; mein Kind würde verstört werden von vulgärer Sprache; vom Betrachten sexueller Handlungen; mein Kind ist Christ/Atheist; es widerstrebt ihm andere (oder überhaupt) Gebete und Riten nachsprechen oder ausführen zu müssen; mein Kind fühlt sich bedrängt, unter Druck gesetzt; ich befürchte eine Traumatisierung meines Kindes; ich/wir sind aufgrund unseres natürlichen Elternrechts verpflichtet im Interesse unseres Kindes Sie um sofortige ….  zu bitten.

Es kann nun folgendes passieren:

Die Lehrkraft nimmt Sie und Ihre Fürsorge für Ihr Kind ernst, zeigt Verständnis, bietet eine gute Lösung an (z.B. Wegfall von – Ihr Kind irritierenden – Inhalten und Aktionen, den Wechsel der Schullektüre, et cetera).

Sie haben viel für Ihr Kind erreicht!

Betonen Sie, dass Sie froh sind, dass Ihr Kind eine so verständnisvolle Lehrkraft hat, wie viel Ihnen an der guten Erzieher-Lehrer-Eltern Partnerschaft liegt, und dass Sie auch weiterhin Ihre Elternverantwortung sehr gern wahrnehmen werden.

Es kann auch anders sein:

Die Erzieherin/Lehrkraft wird pampig. Sie versucht Sie zu verunsichern. Alles sei bestens und Sie hätten kein Recht, sich einzumischen. Alle anderen Eltern seien zufrieden, Ihr Kind würde, wenn es nicht mitmacht, ein Außenseiter und so weiter. Vorsicht: Die Gruppenzwangkarte wird gern ausgespielt! Bedenken Sie: Ihr Kind ist stolz auf Sie, wenn Sie es unterstützen, nicht wenn Sie klein beigeben!

Die Attacken der Lehrkraft auf Ihr natürliches Elternrecht kontern Sie mit Aussagen wie:

  • Ich kann NUR für MEIN Kind sprechen.
  • MEIN Kind ist betroffen und ich bin verpflichtet zum Wohl MEINES Kindes tätig zu werden (Hinweis auf GG Artikel 6 Abs 2).
  • Für andere kann und will ich nicht sprechen.
  • Das Aufdrängen dieses oder jenes Unterrichtsinhaltes sehe ich als pädagogisch sehr problematisch an.
  • Ihr Vorgehen grenzt – meiner Einschätzung nach –  an strukturellen Machtmißbrauch.

Dann verabschieden Sie sich freundlich und danken für das Gespräch. Als nächstes verfassen Sie ein kurzes, sachliches Schreiben an den Vorgesetzten der Lehrkraft und schildern kurz und bündig das Problem. Sie fügen hinzu, dass die Lehrkraft leider keine angemessene Lösung  angeboten hat. Deshalb bitten Sie freundlich um die Vermittlung des Direktorats in dieser Angelegenheit. Betonen Sie dabei ausdrücklich Ihr Eintreten für das Kindeswohl. Vergessen Sie nicht, Ihr vom Art.  6 Abs. 2 Grundgesetz garantiertes, natürliches Elternrecht zu erwähnen!

Für den Fall, dass es zu keiner internen Lösung kommt, kündigen Sie an, das Schulamt (bzw. die zuständige Aufsichtsbehörde) – schriftlich – um Rat zu bitten.

Wichtig: Schriftstücke wandern im Direktorat und im Schulamt in die Akten. Das will keine Lehrkraft!

Normalerweise tut sich keine Schule den Aufwand an, gegenüber dem zuständigen Amt detailliert Rechenschaft ablegen zu müssen. Ein vernünftiges Direktorat wird einlenken.

Sollte aber auch die Schulleitung Ihr natürliches Elternrecht und das von Ihnen vertretene Kindeswohl nicht respektieren, senden Sie den bisherigen Schriftwechsel mit der Bitte um Klärung an das Schulamt. Erfahrungsgemäß stellt sich dieses als Aufsichtsbehörde in 99% der Fälle bei einer sachlich begründeten Bitte auf die Seite der Eltern.

Das natürliche Elternrecht ist ein von den Vätern des Grundgesetzes geschmiedetes Schwert zum Schutz unserer Kinder vor Ideologien. Es war nie als Deko gedacht. Uns Eltern muss bewusst werden, dass wir es in den Händen halten. Wir brauchen es nur zu benutzen.

Abschließend noch ein Hinweis: Auch der Art. 140 GG kann unsere Kinder vor der Islam Indoktrination in den Schulen schützen. Auf diesen Passus im Grundgesetz wird im nächsten Beitrag dieser Serie näher eingegangen.


Hinweis auf die PI-NEWS-Leseraktion:

Eltern, Schüler UND Lehrer sind aufgerufen, Fotos und Videos von Passagen aus den Schulheften oder Leistungstests zu übersenden, aus denen hervorgeht, dass die mit unserer Werteordnung nicht vereinbaren Inhalte des Islams im Unterricht unterschlagen werden.

Auch das Verlangen der Niederschrift des islamischen Glaubensbekenntnisses oder gar Missionierungsversuche sind von Interesse. Informationen über eine diskussionswürdige Aufbereitung des Lehrinhalts durch die Lehrkraft sind ebenfalls relevant. Auch für Informationen über Konflikte der Eltern mit der Schule zu diesem Thema sind wir offen.

Selbstverständlich werden alle persönlichen Daten vertraulich behandelt. Das Einverständnis zur Veröffentlichung des Materials ist allerdings Voraussetzung. Genannt wird später nur das betreffende Bundesland; die Schule nur auf Wunsch des Einsenders.

Einsendungen bitte an info@pi-news.net

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Wenn ich so etwas lese, bin ich froh das ich keine Kinder mehr habe, die noch in den Kindergarten gehen oder zur Schule, auch keine Enkel. Ich würde wahnsinnig werden mit derart krankhaften und perversen Unterrrichtsfächern. Wahrscheinlich hätte man mich dann schon längst abgeholt und weggeschlossen oder ich wäre im Knast.

  2. Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (test test tes~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön in der Mitte und keine Anstalten gemacht hinter ihre beiden Freundinnen in Reihe zu Fahren sonder auf mich (120kg) zu.

    Ich habe dieses Mädchen auf dem Rad so angebrüllt wie wohl noch keiner in ihrem Leben zuvor, danach ist sie bis außer Sichtweite hinter ihren Gören Freundinnen wie mit Lineal gezogen hergefahren….

    Was für verkackte müssen diese Kinder haben das Kinder meinen dass Erwachsene ihne Platz machen… ??

    Mir ist das nicht das erste Mal aufgefallen..

    Auf auf Fußgängerwegen machen 2-3-4 junge Kinder keine Anstalten Erwachsenen aus dem Weg zu gehen sonder erwarten genau das Gegenteil.

    Mir ist das alles wurscht, entweder ich Brülle die Gören an, oder ich lasse sie gegen mich prallen wenn sie nicht Ausweichen….

    Ich habe noch niemals so verzogene Kinder gesehen wie Heute…

  3. https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/dr–franziska-giffey–kinderrechte-im-grundgesetz-verankern/134316
    Anlässlich des Besuchs einer Klasse der Finow-Europaschule aus Berlin-Schöneberg hat Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey am 11. März betont, dass eine Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz nicht nur Kinder sondern auch ihre Familien stärkt. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten dazu selbst gestaltete Plakate.

    Wenn DAS umgesetzt wird, haben Eltern nichts mehr zu sagen. Elternrecht hat dann der Staat=Jugendamt usw.

  4. Als Grundrecht in allen Kulturstaaten und auch nach EMRK interrnationales Recht, aber diese verkommene Linke missachtet ! Die Grundlage des Rechtsverständnis der Linken ist Anarchie, welch sie mittels „@“ markieren.
    Nebst dem Grundrecht auf Leben ist den Roten und Grünen dies egal, denn sie benutzen das Faustrecht, genauso wie Hitlers SA das getrieben haben.
    Recht auf Leben und Eigentum, ohne, es keine Zivilisation gibt. Dieses Recht durchzusetzen ist ebenfalls Bestand unserer Rechtskultur und wird „Notwehr“ genannt“
    Merkel&Co sind dabei bemüht, dieses Grundrecht zu missachten und Notwehr als verpönt zu behandeln.,
    was einer neu zu fassenden Grundrechtsordnung, von einer Verfassung , durchzusetzen wäre.

  5. Man sollte im islamunterricht vielmehr auf die tatsächlich interessanten Aspekte eingehen. Weniger auf die 99 Namen Allahs als darauf, dass es verdienstvoll ist, das Blut der Juden zu vergießen. Der Mord an Andersgläubigen ist die wahre Seele des Islam, die 99 schönen Namen sind eine plumpe Ablenkung.

    „Rechtsgutachter: Muhammad Saleh al-Munajjid, einer der prominentesten salafistischen Verkünder des Islam, Vorbeter und Prediger in Saudi-Arabien und Betreiber mehrere Webseiten

    Datum: 30.04.2013

    (Institut für Islamfragen, dh, 30.06.2017)

    „Nichts jagt den Juden mehr Angst ein als Blut. Ihr Blut zu vergießen, vor allem das Blut ihrer Führer, schwächt sie. Deshalb müssen die Muslime genau auf dieselbe Art und Weise wie der Prophet [Muhammad], Allahs Segen und Heil seien auf ihm, und genau so wie seine Weggefährten gegen die Juden kämpfen. Die Juden sind Leute der Täuschung und des Betrugs. Deshalb müssen auch sie getäuscht und betrogen werden.

    … Ihr Blut, das vergossen wird, erschreckt sie sehr. Der Beweis dafür sind die Folgen der Attentate mitten in ihrem Land, das ursprünglich unser Land gewesen ist. Sie haben dieses Land besetzt und bevölkert wider unseren Willen. Mit Allahs Erlaubnis werden wir sie aus diesem Land vertreiben. Vergossenes jüdische Blut ist das beste Mittel, um die Juden zu vertreiben.

    … Die Juden zu täuschen ist die nachzuahmende, prophetische Handlungsweise [Muhammads]. Ihre Führer zu töten und sie zu belagern ist [ebenfalls] die prophetische Handlungsweise. Dies sind zweifellos Lektionen, die wir von der prophetischen Handlungsweise lernen können.“

    Quelle: https://almunajjid.com/8083

  6. WAS TUN GEGEN MULTIKULTI-IDEOLOGIE UND ISLAM-PROPAGANDA IM UNTERRICHT?

    Das natürliche Elternrecht – ein scharfes Schwert gegen Indoktrination

    Es ist 2-Schneidig❗ 😥
    Der Islam-Sozialisierte wünschen sich auch eine Erziehung seiner 16 Kindern von 3 Frauen zu Hause auf Staatskosten. 😥
    Um fließend von Harz 4 (und gewissen Nebeneinkünften) in die verdiente Rente zu gehen. 😈

  7. Odinn 12. März 2019 at 15:58
    Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Ich habe auch schon Kinder angebrüllt, die keine Erziehung haben, da wurden deren Mütter böse und denen habe ich auch gleich ein paar Takte gesagt das sie selbst keine Erziehung haben und dann solche Gören in ihrem Verhalten unterstützen, aber wo soll es auch herkommen, wenn nicht einmal die Eltern wissen was sich gehört. Oh was haben die sich darüber aufgeregt, wie ein Haufen gackernder Hennen, denn wenn Fremde ihnen nicht sagen was sie für unerzogene Gören haben, die Eltern wissen es nicht, weil ihnen auch das Hirn fehlt, denn sie haben selbst nichts gelernt aus ihren Gören anständige Menschen zu machen, aber die werden ihre Strafe alle noch bekommen und dann habe ich kein Mitleid mit solchen Weibern. Die bekommen alle noch was sie verdienen.

  8. zu DDR-Zeiten wussten die Kinder, daß es zwei „Wahrheiten“ gab. Eine in der Schule und eine andere zu Hause. Da haben wir auch kein Problem damit gehabt.

  9. Ja Artikel 6 GG ist ein scharfes Schwert. Nur sind viele Eltern zu faul es zu nutzen. Oder sind ängstliche Eltern die lieber kuschen. Nein die Irrlehren Islam, Genderschwachsinn und Klimalüge lass ich an meine Töchter nicht ran. Die Lehrkraft will ich sehen die mir gewachsen ist.

  10. @Odinn 12. März 2019 at 15:58
    Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (test test tes~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön in der Mitte und keine Anstalten gemacht hinter ihre beiden Freundinnen in Reihe zu Fahren sonder auf mich (120kg) zu.

    Vor kurzem kam auf dem Bürgersteig eine ganze Schulklasse von Halbwüchsigen entgegnen ❗ 😎
    Da ich nicht weichen wollte wurde ich angerempelt. Nun, die Burschen haben dann aber eine Wildsau erlebt. 😆 Und die Sprache haben sie verstanden 😆

  11. Klimawandel, hahaha.

    Hauptsache alle 2-3 Jahre ein neues
    Klugtelefon (unredlich im Deutschen
    Sprachgebrauch: smartphone).

    Es geht darum, dass eines Tages
    den Senioren nur noch alle zwei Tage
    die Windeln gewechselt werden, aus Kostengründen.

  12. Your comment is awaiting moderation

    Art 6 GG
    (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    „GG“…

    https://4pg6ytlewbav5wl8-zippykid.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2017/09/Angela-Merkel-Martin-Schulz-2.jpg

    Jede Biene,…!
    https://www.achgut.com/images/archiv/_568w/roth_2017.jpg

    *http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/09/nahles_stegner.jpg

  13. Ja, noch ist das beschriebene Vorgehen möglich!
    Aber das ist bald vorbei, wenn auch die „Kinderrechte“ im Grundgesetz verankert werden. Was das für Rechte sind, wird dann von linken Gesellschaftstransformatoren definiert.
    Die Freitags-Schulschwänzer mit dem Greta-Steinmeier-Syndrom haben davon schon einiges realisiert

  14. @int 12. März 2019 at 16:18

    Art 6 GG
    (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    Gilt das auch für den Muezzin mit seinen Frauen und 16 Kindern ❗ 😕

  15. niemals Aufgeben 12. März 2019 at 16:21

    @int 12. März 2019 at 16:18

    Art 6 GG
    (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

    ?Gilt das auch für den Muezzin mit seinen Frauen und 16 Kindern ? ?
    _______________________________________________________

    Nein,
    das sind doch kulturbereichernde Herrenmenschen..

  16. pi steht mal wieder unter dem Beschuss der Engländerin bzw. der Familienministerin!
    Gegen Windmühlen anzukämpfen ist sinnlos. Lehrer sind links wie 88% der Bevölkerung.

  17. Vorweg, klasse Beitrag!
    Fehlt aber Elternpflichten,
    da die Erziehung im Elternhaus stattfindet!

    Kinder ohne Erziehung haben auf Öffendlichen Regelbetrieb Schulen nichts Verloren!

    Eltern und Schüler die den Regeluntericht Stören sollten mit Sanktionen Belegt werden
    +++Ich Zahle Steuern, auch das meine Kinder Unterichtet werden, Basta. +++

  18. Allah und Gott sollen derselbe sein ???
    Welcher Idiot behauptet denn so etwas?

    Unser Gott ist ein Gott der Liebe, der seine von ihm geschaffenen
    Geschöpfe liebt.
    Der Allah ist ein Gott des Mordens, der befiehlt, alle die, die sich ihm nicht
    unterwerfen und an ihn glauben, gnadenlos umzubringen.
    Ein Gott, der seine von ihm geschaffenen Geschöpfe umbringen läßt.
    Wie pervers ist das denn??????????
    Das kann nur der Teufel sein!!!!

  19. „Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.“
    Die Scharia steht über dem Grundgesetz.
    Die Herrrenmenschen der kadavernden Todes“religion“ betonen stets das Gegenteil,
    solange sie nicht die Mehrheit haben.

  20. Erzlinker 12. März 2019 at 16:08

    Ja Artikel 6 GG ist ein scharfes Schwert. Nur sind viele Eltern zu faul es zu nutzen. Oder sind ängstliche Eltern die lieber kuschen.
    ——-
    …und der Lütte schuftet später prekär in der „PPP“-Branche. Pizzabote, Pflege, Paketbote…
    „Toller“ Tipp.

  21. Asylanträge Februar 2017.
    ______________________
    Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 14,7 Prozent.

    Iraker an dritter Stelle der Antragsteller:
    http://www.bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2019/20190312-asylgeschaeftsstatistik-februar.html
    ______________
    Hatte der irakische Staatschef nicht gesagt, der Irak wäre jetzt
    sicher und Deutschland könne die 250.000 irakischen „Flüchtlinge“
    jetzt zurückführen ?
    Anstatt dessen kommen monatlich weitere dazu.
    Crazy Germoney !

  22. @ Ihab Kaharem -Nazi- 12. März 2019 at 16:14
    Klimawandel, hahaha.
    Hauptsache alle 2-3 Jahre ein neues
    Klugtelefon (unredlich im Deutschen
    Sprachgebrauch: smartphone).
    Es geht darum, dass eines Tages
    den Senioren nur noch alle zwei Tage
    die Windeln gewechselt werden, aus Kostengründen.
    – – – – –

    Ist doch schon jetzt so. Pflegehilfsmittel genannt. 40,-Euro pro Monat pauschal – mehr gibt es nicht. Bei schwerer Inkontinenz wird mind. das Doppelte benötigt. Aber da scheixxxn unsere POlitiker drauf – sind ja Bio-Deutsche zu 99%, die darunter leiden müssen.

  23. Mantis
    12. März 2019 at 16:29

    @ Pedo Muhammad 12. März 2019 at 16:14
    ja, sag das mal der „Trulla“.
    die findet Burkini für den Schwimmunterricht als eine gute Idee.
    https://franziska-giffey.de/kontakt/

    ****

    Habe sie bereits deswegen angezeigt -> vom FEIGEN EUGH KEINE ANTWORT ERHALTEN

    Decke ihre Ignoranz uber isslam auf -> die Feiglinge suchen sofort Schutz, als wenn sie ploetzlich NACKT waeren

    https://schnellmann.org/Beschwerde_EUGH_in_causa_Dr_Giffey.pdf

  24. int 12. März 2019 at 16:39

    Der verdeckende Schriftzug wurde erst später reinmontiert.
    Vorher war die komplette Rentnerblutlache zu sehen…

  25. Man muss auf jeden Fall interessiert sein am Unterricht seiner Kinder – nachfragen, was gelehrt und besprochen wurde und im Zweifelsfall klarstellen. Oft kommt dann der Satz „…aber die Lehrerin hat doch gesagt …“ – da einfach mit „das ist/war gelogen kontern. Immerhin sollten die Eltern den höheren Wahrheitswert haben als ein gegenderter, islamophiler und rautenhöriger Le(e)hrerIn.

  26. An Odinn:

    Szene aus einem Waschsalon in Hannover.
    Ein Goldstückchen (etwa 25 Jahre) lungerte ohne zu waschen
    herum und vertrieb seine Zeit mit seinem
    Klugtelefon (unredlich im Deutschen Sprachgebrauch:
    smartphone). Auf dem Fußboden 4 Kippen,
    7 Spuckflecke und Papiermüll, der Raum verqualmt.

    „Haben Sie hier geraucht?“,
    „Seesch so aous?“,
    „Nein, Sie sehen nicht so aus, sonst
    würde ich ja nicht fragen. Es ist nämlich
    so, dass meine Wäsche nach Tabak
    riecht, wenn ich sie aus der Trockenmaschine nehme“,
    „Kann sein…“,
    „Nein, nicht kann sein, das IST SO“.

    Immerhin, das Goldstückchen hat sich dann für
    die nächste Zigarette verzogen. Aber wohl nur
    deshalb, weil ich 90 kg wiege.

  27. Berggeist 12. März 2019 at 16:08
    zu DDR-Zeiten wussten die Kinder, daß es zwei „Wahrheiten“ gab. Eine in der Schule und eine andere zu Hause. Da haben wir auch kein Problem damit gehabt.

    DDR 2.0

  28. Pedo Muhammad 12. März 2019 at 16:28

    Und Angela Merkel persönlich hat NACH der Tat dafür gekämpft, dass alle wiedereinreisen können, auch Straftäter, auch wenn sie abgeschoben wurden und Wiedereinreisesperren haben. Mit dem Zauberwort „Asyl“ kommt man wieder rein, mündlicher Exekutiv-Befehl bricht Judikative und Legislative.

    Das Grundgesetz ist in Teilen per Dekret nach wie vor außer Kraft. Und fast alle machen dabei mit, wirklich erstaunlich.

  29. Der Koran ist schwer zu lesen, soll so sein.
    Aber, einfach forschlagen, mit der Biographie Mohammeds anzufangen. Er ist laut Islam der beste aller Menschen, dem jeder nachahmen sollte. Also lesen und dann selber denken (da war doch was: Kant sapege aude) und wer den Mut hat Fragen stellen.

  30. VivaEspaña 12. März 2019 at 16:42

    int 12. März 2019 at 16:39

    „Der verdeckende Schriftzug wurde erst später reinmontiert.
    Vorher war die komplette Rentnerblutlache zu sehen…“
    ____________________________________________________

    Alles andere könnte nur zu unnötigen Verwerfungen (nicht beim Schlaf-Michel) führen,
    nach de Misére die Menschen beunruhigen. (nicht beim Michel)

  31. Werden bei Geschlechtsumwandlungen
    die abgeschnittenen Penisse weggeworfen,
    oder transplantiert?

  32. Es lebe der Druckfehlerteufel, also noch mal:
    Der Koran ist schwer zu lesen, soll so sein.
    Aber, einfach vorschlagen, mit der Biographie Mohammeds anzufangen. Er ist laut Islam der beste aller Menschen, dem jeder nachahmen sollte. Also lesen und dann selber denken (da war doch was: Kant sapege aude) und wer den Mut hat Fragen stellen.

  33. Merkels Statthalter in Wien Pamela Rendi-Seys-Inquart (SPÖ) hat auch den jüngsten Vorstoß des ehemaligen Verteidigungsminister und jetzigen burgenländischen Landeshauptmanns Hans Peter Doskozil (SPÖ), bezüglich einer Ausbürgerung von IS-Terrortouristen abgelehnt. Man könne einem Österreicher die Staatsbürgerschaft nicht entziehen, wenn ihn das zu einem Staatenlosen machen würde auch wenn Österreicher deshalb durch Schächtung verrecken müssten, stellte die Merkel-Adept*In klar. https://www.krone.at/1881110 Gerade bei Moslems soll der bekennende Christ ohne Rücksicht auf Verlusten Böses nicht mit Bösem vergelten! Christentum muss man Leben auch wenn man dabei das Leben lässt. Amen.

  34. Was passiert bei Verstößen gegen die Schulpflicht?
    Schüler, die ihre Schulpflicht nicht erfüllen (z.B. weil sie dauerhaft schwänzen), können der Schule zwangsweise vorgeführt, das heißt von der Polizei abgeholt und zur Schule gebracht werden.

    Daneben ist der Verstoß gegen die Schulpflicht eine Ordnungswidrigkeit, die mit Geldbuße geahndet werden kann. Dies gilt nach einigen Landesgesetzen sowohl für den Schüler selbst (ab dem 14. Lebensjahr) als stets auch für die Erziehungsberechtigten, wenn sie verantwortlich dafür sind, dass ihr Kind die Schule nicht besucht (VG Aachen, Urteil vom 29.9.2006, 9 L 518/06 ). Auch Zwangsgeld oder Erzwingungshaft können in Betracht kommen.

    jeden Freitags geht es für „Friday for Future Kids „ab sofort mit dem Polizeiauto in die Schule, DAS ist cool.
    Schulbus ist out.

  35. Odinn 12. März 2019 at 15:58

    Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (test test tes~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön in der Mitte und keine Anstalten gemacht hinter ihre beiden Freundinnen in Reihe zu Fahren sonder auf mich (120kg) zu.

    [..]

    Mir ist das alles wurscht, entweder ich Brülle die Gören an, *oder ich lasse sie gegen mich prallen wenn sie nicht Ausweichen….

    *Ich habe noch niemals so verzogene Kinder gesehen wie Heute…
    __________________________________

    :))

    Ja, diese Rotzlöffel von heute..ohne Worte. Ich habe auch schon öfters erlebt, wie linksverstrahlte Studis, die große Schnauze mukierten (meist beim einkaufen), und ich eigentlich schon vor hatte, nachdem ich an der Kasse bezahlt hatte, mit denen rauszugehen. Dann im letzten Augenblick (mehrfach passiert) besinnt sich einer dieser Spackos darauf, dass er eben nicht vor seiner Tasta sitzt und die großen Sprüche kloppen kann.

    Die haben den Bezug zur Realität komplett verloren…

  36. Vom Staat betreutes Denken, betreutes Lachen, betreutes Leben und nun betreute Kindererziehung.

  37. @ Ihab Kaharem -Nazi- 12. März 2019 at 16:49
    Werden bei Geschlechtsumwandlungen
    die abgeschnittenen Penisse weggeworfen,
    oder transplantiert?

    DAS wird ausgehöhlt und nach innen verlegt.

  38. @ Kapitaen 12. März 2019 at 16:28
    Allah und Gott sollen derselbe sein ???
    Welcher Idiot behauptet denn so etwas?

    Jesus ließ sich töten, Mohammed hat getötet.

  39. @Sowhat
    16:47

    Pedo Muhammad 12. März 2019 at 16:28

    Und (useful idiot 9/29) Angela Merkel persönlich hat NACH der Tat dafür gekämpft, dass alle wiedereinreisen können, auch Straftäter, auch wenn sie abgeschoben wurden und Wiedereinreisesperren haben. Mit dem Zauberwort „Asyl“ kommt man wieder rein, …

    ****

    „… kehrt 98/7 ihnen 98/6 NICHT den Ruecken (zur Schlacht 8/39)“
    https://legacy.quran.com/8/15

  40. >>>
    Ihab Kaharem -Nazi- 12. März 2019 at 16:49
    Werden bei Geschlechtsumwandlungen
    die abgeschnittenen Penisse weggeworfen,
    oder transplantiert?
    <<<

    Nein die werden ausgehöhlt und einfach nach Innen gestülpt….

  41. Und nochmals bei Zwangsbesuchen einer Moschee
    für Schulkinder:

    stinkende Socken anziehen,
    Brötchen mit Schweineschnitzel mitgeben,
    silbernes Kreuz um den Hals
    und ggf. MonCheri (relativ
    unbedenklich, gab es auch zu unserer
    Zeit im Alter von 10 Jahren).
    Papierfolie auf den Fußboden
    drapieren.

  42. Alle Diktaturen zeichnen sich glasklar durch zwei Eigenarten aus.

    1. Sie vergreifen sich an freie Medien und etablieren Mechanismen, diese einzubinden.

    2. Sie vergreifen sich geistig an Kinder und Jugendliche, um diese einzubinden.

  43. Hier die bla bla Antwort von der „guten Trulla“ hab immerhin eine bekommen:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zunächst möchte ich mich im Namen von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey bei Ihnen für Ihr Anschreiben bedanken. Wir haben viele Zuschriften zu der aktuellen Burkini-Debatte bekommen. Ich bitte um Verständnis, dass wir bei der Beantwortung Ihres Anschreibens nicht auf alle Thematiken eingehen können. Der Ministerin ist es jedoch sehr wichtig, Ihre Position zu der Burkini-Debatte richtigzustellen. Daher übersende ich Ihnen nachstehend die Klarstellung der Ministerin:

    1. Um es deutlich zu sagen: ich befürworte nicht das Tragen von Burkinis im Schwimmunterricht.

    2. Zu keinem Zeitpunkt habe ich das Tragen von Burkinis im Schwimmunterricht für „unproblematisch“ erklärt. Im Gegenteil – es ist ein sehr schwieriges Thema.

    3. Wir müssen aber sehr konsequent darin sein, dafür zu sorgen, dass alle Kinder schwimmen lernen, egal welcher Herkunft sie sind und welche Religion sie haben. Schwimmen ist Teil des Sportunterrichts und damit Teil der Schulpflicht. Diese ist durchzusetzen.

    4. Wir erleben aber in der Praxis, dass dies umgangen wird. Zum Beispiel durch ärztliche Atteste. Im Ergebnis nehmen Mädchen nicht am Schwimmunterricht teil und lernen deswegen nicht schwimmen. Das kann nicht unser Ziel sein.

    5. Wenn Schulleiter dann vor Ort eine pragmatische Lösung finden, ist das zwar nicht optimal, aber ich finde nicht, dass sich Bundespolitiker darüber erheben sollten. Ich habe mich zu dem pragmatischen Weg der Schule geäußert, aber nicht grundsätzlich Burkinis befürwortet.

    6. Ich habe erlebt, was es für die Familie und Freunde bedeutet, wenn ein kleines Mädchen ertrunken ist, das nicht schwimmen konnte. Für mich ist das Vermitteln einer Überlebenstechnik
    wichtiger als die Badebekleidung.

    7. Eine Ausstattung von Schulen mit Burkinis aus öffentlichen Geldern lehne ich ab. Badesachen sind von jeder Schülerin und jedem Schüler selbst mitzubringen.

    8. Ich bin Initiatorin und Schirmherrin des Neuköllner Wassergewöhnungsprojektes Neuköllner Schwimmbär, mit dem wir die Nichtschwimmerquote in den letzten vier Jahren halbiert haben – für alle Kinder, egal welcher Herkunft.

    9. Ich engagiere mich seit Jahren für ein konsequentes Vorgehen gegen Gewalt an Frauen und Zwangsheirat und für ein selbstbestimmtes Leben von Mädchen und jungen Frauen. Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Dafür trete ich ein.

    10. Aus meiner Sicht haben kleine Mädchen keine sexuellen Reize, die es zu verhüllen gilt.

    Auf Facebook führt die Ministerin ein Online-Tagebuch, in dem sie regelmäßig über ihre Arbeit berichtet. Hier hat sie die oben stehende Stellungnahme gestern Mittag veröffentlicht – ein Bildschirmfoto finden Sie angehängt. Das Profil der Ministerin ist auch ohne eigenes Facebook-Konto einsehbar: https://www.facebook.com/franziska.giffey/

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.
    Mit freundlichen Grüßen
    Büro der Ministerin
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Glinkastr. 24, 10117 Berlin

    Als Ministerin hat die Trulla wirklich ein „scharfes Schwert“ aber leider benutzt sie es nicht.

  44. Gegen Zensur im Internet!!!!
    Ihr könnt auf einer Seite der Regierungsmedien nicht kommentieren? Eure Kommentare fallen durch die Zensur? Das ist jetzt vorbei. Es gibt nun eine Browsererweiterung(für nahezu jeden Browser) der „Gab“ Entwickler. Entwickelt um die Zensur in unseren westlichen Medien zu umgehen ist es damit möglich jede url im Internet zu kommentieren. Selbstverständlich können die kommentare nur von denen gelesen werden die auch die erweiterung installiert haben deshalb müssen wir das verbreiten!!!
    Installierungspflicht für jeden Patrioten, das ist echt eine geniale Idee. Die Erweiterung heisst Dissenter und ist hier zu bekommen:

    https://dissenter.com/download

    Ist recht neu,vor allem in Deutschland also nicht wundern wenn ihr noch nicht viele Kommentare seht. Macht alle mit!!!Ich probier das später mal bei der linksversifften Zeit, hehe

  45. Haus der Jugend – kostenloses Treffen. = Eingespart (wofür?)
    Freibad mit günstigen Preisen = Eingespart (wofür?)
    z. B. Kostenloser Schulausflug ins Freilicht Heimat Museum =Eingespart (Wofür?)
    Kostenlose Sportvereine gab’s mal, auch im Westen!
    Jugendliche brauchen ein Angebot!
    Da ist in Kleinen und Kleist Gemeinden noch ein Bewustsein vorhanden,
    allerdings nicht in Städten und Ballungsräumen da gibt’s keine Gemeinschaft mehr!

  46. In einem kürzlich diskutierten Strang bei pi antwortete ich aufgrund des Stichwortes „Stephen King“ und Verrohung:
    @ Bin Berliner 6. März 2019 at 23:59

    Ich wette, wenn man den Kindern in den Schulen 2 Jahre lang, die volle Dröhnung Stephen Kings, „Kinder des Zorns“ vorführt, schlagen die uns Erwachsene irgendwann einfach tot..

    Vor rund 15 Jahren hatte ich eine mehr als einstündige Auseinandersetzung mit dem Leiter des örtlichen Gymnasiums und dem Englischlehrer, als ich morgens erfuhr, dass unser Sohn mittags eine Englischarbeit über Stephen Kings „The Runner“(?) schreiben sollte. Es geht bei dem Autor immer um irgendwelche absurden Grausamkeiten, Blutbäder, Gewalt und geistigen Müll. Im Runner geht es -soweit mir noch erinnerlich- darum, dass Langläufer an einem „Sport“- Rennen teilnehmen, wer gewinnt bekommt eine hohe Belohnung, alle anderen werden grausam getötet. Ausführlich wird herumspritzendes Blut beschrieben, läuferische Qualen, Tötungen. Ich erfuhr, dass der Englischlehrer diese und andere Stephen King Widerlichkeiten schon länger in seinem Unterrichtsrepertoire hatte. Die Rechtfertigungen für die Auswahl dieser widerwärtigen Texte waren schillernd, wie, die Kinder sollten lernen, dass sie sich nicht auf jede Herausforderung einlassen sollten.

    Beruflich haben wir teilweise einen Hintergrund zur Beseitigung von Gefahr für Leib und Leben. Der dafür nötige Aufwand der Gefahrenbeseitigung ist erheblich. Die Beschreibung und das lustvollen Entsetzen des schwer gestörten Splatterautors über willentliche und grausame Tötungen einfach nur aus Lust an Grausamkeit kontrastierte mit der beruflichen Realität und den Umständen, die natürlich auch unserem Sohn bekannt ist. Der Gesprächsgrund mit der Schulleitung war, dass unser Sohn an der vorgesehenen Englischarbeit nicht teilnehmen und ggf eine thematisch andere Arbeit schreiben solle, weil die Lust an Gewalt kein unterstützendwertes Lernziel sei, das durch die realen Grausamkeiten nicht auch noch eine spielerische und als Klassenarbeit auch intensiv zu rezipierende irrwitzige Komponente bekommen müsse. Sie wäre eine Herabsetzung der Schwelle von Verrohung und eine seelische Belastung. Die Schulleitung sagte in Anwesenheit des Englischlehrers nach dem sehr langen Gespräch die Nichtteilnahme unseres Sohnes zu.

    Absprachewidrig wurde unserem Sohn, dem ich das Gesprächsergebnis nicht unmittelbar auch mitteilen konnte, 3 h später doch die Klassenarbeit aufgenötigt. Die erboste Nachfrage am Nachmittag bei der Schulleitung ergab die „Entschuldigung“, der Englischlehrer habe seine Zusage „Vergessen“ gehabt.

    Einige Monate später ereignete sich von Schülern dieser Klasse ein Vorfall, der auch durch die Presse ging, dass sich mehrere sexuell an einem anderen Schüler vergangen hatten, indem sie dem Opfer anal eine Flasche einführten und mit einer Luftpistole auf ein Bein geschossen hatten.

    Ergänzung, weil der Artikel Verhaltensvorschläge macht:
    Unser Sohn war an der Aktion nicht beteiligt, aber einer seiner Freunde. Daher erfuhren wir, dass es eine Jugendgerichtsverhandlung darüber gegeben hatte. Bei der routinemäßigen Klassen-Elternversammlung, die nach dem Wortbruch durch den Lehrer an uns stattfand, berichtete ich den erstaunten Eltern von dem Lehrer, seinem Repertoire und seinem Verhalten, mit der Folge als nächster Elternvertreter gewählt zu werden und dann über diesen und den dann eingetretenen nächsten Vorfall mit der Gewaltanwendung der versammelten Elternvertreterschaft in der nächsten Routinesitzung zu berichten. Bei dem Gewaltvorfall war auch Teilthema die Unkenntnis der betroffenen Eltern über das , was die Schüler filmen, auf ihren Rechnern ansehen und als Bilder auch anderen bereitstellen, so auch den in der Schule bislang einmaligen Vorfall. Ich organisiere dann mit der Polizei auch einen recht gut besuchten Info-Abend für die Eltern über Kinder und Computer und Elternaufsicht in der Schule.

    Schulische Konsequenzen? Ja, negativ, möchte ich hier nicht weiter ausführen.

  47. Den meisten Eltern geht dieses Selbstbewusstsein doch ab,
    ach,lass sie mal in ne Moschee,das kann ja nicht schaden,
    und ich brauch mich mit niemandem anzulegen.
    Dies mag vordergründig so stimmen, allerdings,je Islam affiner die Kinder
    werden,könnte dies im Jugendlichen Alter,wie ein Bumerang zurückkommen,
    nicht umsonst,werden die jungen Mädchen und Frauen,von denen vergewaltigt,oder
    auch getötet,der Islam wird immer als so dolle beschrieben,aber Frauenrechte kennen
    die nicht,noch nicht einmal beim Allah anjallern ,sind sie gleichberechtigt!
    Nur,das wird ja nirgendwo so gelehrt,also liebe Eltern,mein Rat kann nur immer wieder
    sein,haltet die Kinder vom Islam fern und erklärt ihnen,wie Grundgesetzwidrig und Menschen verachtend,
    diese Pseudoreligion sein kann.

    Ihab Kaharem -Nazi- 12. März 2019 at 17:04
    Ich brauche keine Zwangsmassnahmen, ich verbiete der Schule
    und meinem Kind den Besuch einer Moschee,und würde dies auch überwachen,
    indem ich mich bei der Abfahrt des Moscheetransportes,an den Bus stelle,und notfalls
    mein Kind mit nach Hause nehme.
    Über ein Bußgeld kann man dann immer noch reden,bzw,Klagen.
    Wenn genügend Eltern den Rechtsweg beschreiten würden,wäre nämlich auch
    ganz fix Ende mit solchen Indoktrinations Veranstaltungen!
    Ich bin mal gespannt,wie dieses anhängige Verfahren gegen die Eltern ausgeht,wo
    man den Moscheebesuch in den Erdkunde Unterricht verlegt hatte.
    Ich hoffe PI bleibt da dran…!

  48. Ich stimme dem Autor voll zu. Wir dürfen vor dieser grünlinken Meinungsdiktatur nicht einknicken und unsere Kinder mit den Problemen alleine lassen. Unsere Kinder und Enkelkinder brauchen dringend unsere Hilfe.

  49. gonger 16:31

    ???? Meine verbrieften Rechte übe ich als Vater gewissenhaft und gewiss nicht zum Nachteil meiner Töchter aus. Ihr Beitrag suggeriert, dass meine Standhaftigkeit meinen Töchtern zum Nachteil gereichen würde. Niemals kusche ich oder meine Töchter…… Lieber stehend sterben als kniend leben lieber tausend Qualen leiden als einmal aufzugeben. P P P für meine Töchter, immer. Pionierin, Professorin, Prätorianerin und für die Materie Proletarierin ( also fleischgewordene absolute GOTTKLASSE).

  50. Bin Berliner 12. März 2019 at 16:54

    @Odinn 12. März 2019 at 15:58

    Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön in der Mitte und keine Anstalten gemacht hinter ihre beiden Freundinnen in Reihe zu fahren sondern auf mich (120kg) zu.

    [..]

    *Ich habe noch niemals so verzogene Kinder gesehen wie heute…

    Schön das hier zu lesen, man ist also mit seinen Beobachtungen nicht alleine.
    Das sind die Folgen der ICH Gesellschaft, ICH ICH ICH, überall Egoisten. Auch im Straßenverkehr oder auf der Autobahn zu beobachten. Rücksichtnahme jemanden vorlassen, Fehlanzeige.
    Die hippen Eltern leben es ihren Superkindern vor.
    Ich habe mir angewöhnt direkt auf die Leute zuzugehen und dabei etwas zur Seite zu schauen, 100% der mir in den Weg latschenden gehen zur Seite.
    Da wo es eng wird und zwei meinen sie müssten nebeneinander gehen, gibt es ganz gezielte und kräftige Rempler. Oft jedoch versuchen diejenigen dann noch im allerletzten Moment das zu verhindern, was ihnen manchmal auch gelingt.
    Die Verrenkungen und Anstalten die sie dabei machen sind herrlich. 😀 😀 😀
    Das ertse mal sind mir diese Veränderungen vor über zehn Jahren aufgefallen, vor mir ging eine ältere Dame und von vorne kamen drei junge Männer die nebeneinander gingen. Die alte Dame musste auf die Fahrbahn ausweichen.
    Ohne mich.

  51. Bei dem in der Tat freundlichen Gespräch mit der Lehrkraft sollte man neben dem Erwähnen der entsprechenden GG-Artikel auch ruhig den süffisanten Hinweis geben, daß man Verfassungs- oder Grundgesetzbrecher (das sind die politisch indoktrinierenden Lehrkräfte ja unstrittig) so nun mal gar nicht mag. Das zieht meiner Erfahrung nach schon noch ein bißchen, ist es ja genau das, was man ansonsten genau „den Rechten“ immer vorwirft.

    Auch nicht verkehrt ist der Hinweis auf 2 vergangene deutsche Diktaturen, das will man doch nun nicht schon wieder haben oder nicht ? Habe da schon recht junge Lehrerinnen den Raum voller Panik stürmisch verlassen gesehen = köstlich, schließlich bellen bekanntlich getroffene Hündinnen am Besten 😉

    Wer selbst aus der DDR kommt hat es sogar noch leichter, habe meine eigene Stasiakte (ist gar nicht soviel aber „politisch unbequem“ steht da mehrfach drin) mal mitgenommen, die trauen sich mir gegenüber seit dem bis auf Direktorenebene keinen Mucks mehr was das politische Verziehen der Kinder angeht.

  52. Mantis 12. März 2019 at 16:23

    Ja, die Merkeltoten sinken inzwischen täglich gemessert in deutschen Städten zu Boden. Das war heute morgen in Rinteln. Afghanen. Immer wieder Mohammedaner, Mohammedaner, Mohammedaner. Und immer wieder ihr ekelhafter, islamisch induzierter Irrsinn, Frauen sofort zu töten, wenn ihr Haustier, nichts anderes sind Frauen für sie, aufmuckt.

    Gerade wurde Cynthia von einem Tunesier erstochen, heute wird der Mord des widerlichen Irakers an Susanna vor Gericht verhandelt, heutet mordet ein Afghane in Rinteln.

    http://www.sn-online.de/Schaumburg/Rinteln/Rinteln-Stadt/Frau-in-Rintelner-Innenstadt-erstochen

    Der NDDR verschweigt schön still die Herkunft:

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Rinteln-24-Jaehrige-erstochen-Ehemann-gesucht,rinteln212.html

  53. Das natürliche Elternrecht –
    ein scharfes Schwert gegen Indoktrination

    Bei Greta u. Beata Thunberg haut das aber nicht hin.

  54. Odinn
    12. März 2019 at 15:58
    Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (test test tes~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön in der Mitte und keine Anstalten gemacht hinter ihre beiden Freundinnen in Reihe zu Fahren sonder auf mich (120kg) zu.

    Ich habe dieses Mädchen auf dem Rad so angebrüllt wie wohl noch keiner in ihrem Leben zuvor, danach ist sie bis außer Sichtweite hinter ihren Gören Freundinnen wie mit Lineal gezogen hergefahren….

    Was für verkackte müssen diese Kinder haben das Kinder meinen dass Erwachsene ihne Platz machen… ??

    Mir ist das nicht das erste Mal aufgefallen..

    Auf auf Fußgängerwegen machen 2-3-4 junge Kinder keine Anstalten Erwachsenen aus dem Weg zu gehen sonder erwarten genau das Gegenteil.

    Mir ist das alles wurscht, entweder ich Brülle die Gören an, oder ich lasse sie gegen mich prallen wenn sie nicht Ausweichen….

    Ich habe noch niemals so verzogene Kinder gesehen wie Heute…
    —/—-
    Ist mir vor kurzem zu Fuß passiert. Hab dem übergewichtigen Türkenmädel einen heftigen Bodycheck mitgegeben und sie angeschrien: „ bist du dumm, oder was??“
    Dem Gesichtsausdruck zu urteilen wird sie in Zukunft aus dem Weg gehen ;-))

  55. Die aktuell herrschenden Stalinisten haben aus Deutschland wieder einmal ein großes Gulag gemacht. Wir bösen weissen alten Männer mit latent genetisch degeneriertem Rassismus, Sexismus und „toxischer Männlichkeit“ haben leider „noch“ die wirklich wertschöpfenden schweren versklavenden Industriejobs, die einerseits die spinnerten Jung- und Alt68erkomsomolzen an den Schulen und Universitäten und die Politzecken in den Laberorganisationen ernähren und zu großem Langeweilewahnsinn verführen, aber uns Abgerackerten zum Feierabend einfach so wenig Raum lassen, dem täglichen auf unsere Kinder einprasselnden schwarzrotgrünlinken Ideologiewahnsinn effektiv Rationalität, Vernunft, Wissen und Fakten richtigstellend entgegen zu setzen, weil wir erschöpft, müde, einfach erledigt sind.
    Woher nach tatkräftiger Steuern- und Abgabenerwirtschaftungssklaverei noch die Kraft nehmen, dem ganzen Wahnsinn der auf unsere Jugend unkontrolliert einhämmernder Ideologie ein ausreichendes freiheitlich-demokratisches Gegenmittel zu verabreichen?
    Aus diesen aus DDR wieder auferstandenen Gulagruinen als täglichen Umerziehungs- und Arbeitslagerwahnsinn für die Beschlüsse und Ziele des Zentralkomitees der sozialistischen Einheitsfront der immer wieder neuen „Gleicheren“ „Besseren“ „Sozialisten“ – auch Bonzen genannt – gibt es nahezu kein Entrinnen. Wir sind zu reich resigniert zu sterben und zu arm weg zu gehen.
    Ja, „noch“ sind die Grenzen offen, aber wenn die Sozialisten der nationalen Merkelfront die von ihnen bewirkte Herunterwirtschaftung nicht mehr verstecken zu können, fliehen die Menschen so massenweise, das sie wieder Mauern errichten müssen. Heruntergewirtschaftet haben sie längst alles, noch verteilen sie frisch gedruckte Blankochecks als Beruhigungspillen, aber für die ewig gutgläubigen Rest-CDU Wähler kommt das Erwachen dann genauso schnell, wie für alte Staasionkels, die sich bis zum Schluss sicher waren, das Russland wieder Panzer schickt und sie ihre ergaunerten Pfründe behalten können.
    Die reden von Nachhaltigkeit und verspielter Zukunft der Jugend? Ich rede von Billionenstaatsschulden, Targetsalden und Zinsverwerfungen, wie sie in diesen unkontrollierbaren Ausmaßen seit der Erfindung von Zinsen nicht kontinental verbreitet waren und zu Finazstürmen entarten werden, gegen die die 20er Jahre ein Urlaub waren. Ich rede von unabsehbaren Politikkosten in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen, Bundeswehr, Beamtenpensionen, Zuwanderungskosten, Sozialkosten, Infrastruktur, Verkehr, IT, Wirtschaft, Energie – da haben die Sozialisten Billionenfolgen aufgetürmt, die gar nicht mehr erfassbar sind und denen NULL, ZERO, rein gar nichts an Substanz gegenüber steht!
    Vieles, was Substanz darstellen könnte, wie es früher einmal darstellte – Bildung, Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft, Industrie – wurde bereits bzw. wird weiter demontiert! Wie immer im Sozialismus, siegt Ideologie über Rationalität, Vernunft, Wissenschaft und Freiheit. Freiheit des Marktes, der Menschen, der Ideen. Quote ersetzt Freiheit, Gesinnung ersetzt Meinung, Propaganda ersetzt Fakten.
    Dieses Land ist so wahnsinnig wie seine Führung, so reich wie seine leeren Kassen, so klug wie seine Neubürger, so heil (huch, böse) wie seine Brücken und Straßen und so stark wie seine Bundeswehr.
    Gute Nacht Deutschland, träumt den Tanz von wir sind mehr, der Rest der Welt weiß, wir sind mehr Idioten in Führungspositionen als wir aushalten können.

  56. Staatliche Einrichtungen und dort tätige „‚Sozial‘-Pädagogen“ waren und sind die Brutstätten der linksversifften Indoktrination.

  57. Das natürliche Elternrecht gilt allerdings auch für Moslems, und hier wird’s kompliziert. Normal müßten die alle komplett und achtkantig rausfliegen, weil sie weder ihre Kinder zuhause im Einklang mit UNSEREN Werten erziehen noch der Schule das Recht dazu zugestehen und querschießen, wo sie nur können. An der Erkenntnis der Notwendigkeit einer vollständigen Entislamisierung werden wir nicht vorbeikommen.

  58. Odinn:
    Es gibt sicherlich sehr verzogene Kinder und Jugendliche aber auch sehr schlecht erzogene Erwachsene.
    Ich bin damit aufgewachsen ältere Menschen aus Respekt zu grüßen ( wir lebten in einem Dorf) .
    Ich muss sagen die Hälfte der Leute haben mich echt teils böse angeschaut und nicht zurück gegruesst! Nur die andere Hälfte war es dann Wert fand ich. Es war schoen wenn ein altes Gesicht aufgeleuchtet hat und mich zurück gegruesst hat und ich hatte das einfach so mit bekommen aus meinem Elternhaus.

    Nur so ein anderer Erfahrungsbericht. Erwachsene sollten mit Gutem Beispiel vorran gehen! Nur so erlernt die jüngere Generation Manieren und Anstand. Leider ist DE ein Kinderfeindliches Land!

  59. Ihr Kind verhält sich normal und hat keine Ängste vor der Kita, der nächsten Religions- Deutsch- oder Biologiestunde? Sie sehen, hören und lesen nichts, das Sie aufregt, Ihren Puls hochtreibt? Dann ist alles in Ordnung.

    Nicht unbedingt. Die heutige Spiel-&Spaß-Pädagogik ist so ausgelegt, daß die Schüler gern hingehen. Wenn das Kind sich nicht beschwert, heißt das noch nicht, daß alles in Ordnung ist. Auf jeden Fall immer genau hinschauen, was in der Schule gemacht wird!

  60. DFens 12. März 2019 at 17:34
    *OT*
    Hier ein Hinweis auf einen exzellenten Artikel in „Preussische Allgemeine Zeitung“:
    „Altmaier im Fahrwasser von Paris – Frankreichs und Deutschlands Wirtschaftsminister einigten sich auf ein »Manifest« im Geiste des Etatismus“
    https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/altmaier-im-fahrwasser-von-paris.html
    ——–
    Sollen sie mal machen, das beschleunigt den EU-Ausstieg einiger EU-Mitglieder. Sie arbeiten auf eine unumkehrbare Dominanz von Deutschland und Frankreich in der EU hin. Die Briten wird es bestätigen, den 29. März nicht ungenutzt verstreichen zu lassen: No Deal ist besser, als sich unter das von D und Fr geführte EU-Reich einverleiben zu lassen.

    11. MÄRZ 2019
    Abschaffung der Nationalstaaten als Einstieg in die Eroberung Europas
    https://eussner.blogspot.com/2019/03/abschaffung-der-nationalstaaten-als.html

  61. Und noch etwas: Es ist genau dieser Politik des Etatismus geschuldet, daß jetzt in Japan Carlos Ghosn festsitzt. Emmanuel Macron, Wirtschaftsminister unter François Hollande, hat beim Renault-Aufsichtsrat doppeltes Stimmrecht für den Staat durchgesetzt, ist damit in den Aufsichtsrat von Renault-Nissan-Mitsubishi gezogen, um die Vorherrschaft Frankreichs auszubauen. Nun darf man den Tag abwarten, wo die Japaner aussteigen aus dieser linken Tour und sich mit General Motors zusammen tun.

    Aber mit den doofen Deutschen und ihrem Dicksack Peter Altmaier kann Nachfolger Bruno Le Maire solche Spielchen treiben. Deutsche zahlen bereitwillig.

  62. Ein guter, wichtiger, hilfreicher Beitrag. Nur eine Aussage finde ich zum Schmunzeln:

    „Der christliche Gott und Allah sind angeblich Ein- und Derselbe.“

    Ja, was denn sonst? Oder gibt es eine Evidenz für deren Existenz?

  63. Der Asylbewerber aus dem afrikanischen Dschibuti sei ohne Zweifel der Täter, urteilte das Landgericht Offenburg am Dienstag. Da er unter einer psychischen Krankheit und Wahnvorstellungen leide, sei er jedoch nicht schuldfähig.

    ———
    Hoffentlich hat das Landgericht in Dschibuti angerufen, dort sucht man sonst den Patienten der dortigen Nervenheilanstalt immer noch !

    MOD:(siehe auch hier: http://www.pi-news.net/2019/02/schlaechter-aus-dschibuti-laut-staatsanwalt-schuldunfaehig/)

  64. Genau so sieht es aus. In Folge der schläfrigen oder vorsätzlich schädigenden Wirtschaftspolitik in Deutschland wird Deutschland selbst in den kommenden Jahren einen nie dagewesenen Brain Drain erleben. Der 18. Mai 2016 markiert einen Wendepunkt. An diesem Tag teilte ein chinesischer Konzern (Midea Group) mit, dass er den Roboterhersteller Kuka kauft. Ich war damals entsetzt. Das Augsburger Unternehmen war eine Perle der deutschen Wirtschaft und weltweit führend im Bau von Robotern. Wirtschaftliche Stärke durch führende Technologie. Dieses deutsche Erfolgsmodell wird jetzt nicht mehr einfach nur kopiert, sondern in den kommenden Jahren zunehmend aus Deutschland herausgelöst. Die Verlagerung von Forschung und Entwicklung ist nur noch eine Frage von wenigen Jahren.

  65. Hotjefiddel 12. März 2019 at 18:49

    Oh, vergessen. Mein Kommentar von 19:24 Uhr bezieht sich auf:

    Hotjefiddel 12. März 2019 at 18:37
    und
    Hotjefiddel 12. März 2019 at 18:49

  66. DFens 12. März 2019 at 19:24
    Genau so sieht es aus. ……
    ———
    Deutschlands Regierung verschläft die Entwicklung nicht erst seit 2005, sondern schon vor mehr als 30 Jahren hat Prof. Dr. Rolf Becks, Wirtschaftsingenieur, Professor an der TU Darmstadt, mir, Laie auf dem Gebiet, mitgeteilt, daß es nicht mehr lange dauern werde, dann gingen die Perlen der deutschen Industrie an diejenigen, die die bessere Technologie entwickelt hätten. Die Arroganz der deutschen Maschinenbauer stänke zum Himmel.

  67. Hotjefiddel 12. März 2019 at 19:29

    Yepp! Prof. Dr. Rolf Becks trifft den Nagel auf den Kopf. Bereits seit den 1970-er Jahren sind deutsche Unternehmen (insbesondere im systemischen Maschinen- und Anlagenbau) auf den Zukauf von Hochtechnologie angewiesen. Deshalb bestehen die immer noch sehr guten Produkte unseres Maschinenbaus auf dem Weltmarkt. Ein großer Teil der Wertschöpfungstiefen (Elektronik, Steuerungstechnik, Sensortechnik und Software) jedoch ist so verloren gegangen.

  68. Odinn 12. März 2019 at 15:58
    Gestern kamen auf einem Feldweg 3 junge Mädchen (test test tes~11-13) Jahre auf mich und meine Frau mit dem Fahrrad zugefahren , eine davon schön
    in der MITTE…
    Ich habe dieses Mädchen auf dem Rad so angebrüllt wie wohl noch keiner in ihrem Leben zuvor, danach ist sie bis außer Sichtweite hinter ihren Gören Freundinnen wie mit Lineal gezogen hergefahren….
    ************************************
    Suchen Sie mal im Internet nach der langjährigen nachkriegs-Justizsenatorin
    in Hamburg und lesen Sie, wie diese Sozialistin ihre Töchter indoktriniert hat,
    sich auf dem Jungfernstieg gegenüber anderen Passanten zu verhalten…
    Sie, diese Mutter, die Senatorin erzählt über ihre Anfänge in der politischen Mitmache…
    Die Gesinnung stammt aus dem 30jährigen linksextremen Krieg des 20. Jahrhunderts: 42 Staaten und die Frauen gegen Deutschland…
    :=> Alles schon mal dagewesen…lieber Odinn

  69. VivaEspaña 12. März 2019 at 16:35

    OT
    Leichen plastern Mehrkills Weg:

    Unbescholtener, behinderter Rentner in eigener Wohnung brutal abgeschlachtet, mehrere Schnittverletzung am Kopf, zuvor Geld abgehoben, welches jetzt fehlt
    [..]

    ____________________________

    Die Menge an Blut = Kehlschnitt

  70. @Odinn 12. März 2019 at 15:58
    Zombe – Generation, in erster Reihe die Eltern schuld, Antiautoritäre Erziehung ist heute Mode!!!
    Voraussetzung wäre, dass die Menschen zunächst mal eine ausreichende geschichtliche Bildung hätten- haben sie nicht.
    weitere Voraussetzung wäre: Interesse an der Selbstgestaltung des eigenen Lebens – haben sie nicht.
    Weitere Voraussetzung wäre: vorausschauendes Denken – kennen die wenigsten.
    Weitere Voraussetzung: Erziehung zu konstruktiver Kritik,
    alle diese Punkte wurden aber bewusst aus den Lehrplänen herausgefiltert.
    Die Politdarsteller wissen nicht wie es um die deutsche Sprache bei der heutigen Jugend steht. Viele Kinder aus deutschen Familien sind nicht fähig einen korrekten Satz zu schreiben. Sitzen bleiben wird gestrichen, Abitur um jeden Preis, 1×1 unwichtig das heutige Leben hat andre Maßstäbe „cool sein“

  71. Wegen unseres verblendeten Geisteszustandes haben wir die Zerstörung unserer Bildungsinstitutionen, Lehr- und Lernsysteme nicht erkannt.
    Als Resultat unserer Blindheit bilden wir nicht genügend Ingenieure und Wissenschaftlicher aus, um Deutschland auf den Spitzenplätzen der industrialisierten Nationen der Welt zu halten. Die Bildung in Deutschland ist auf niedrigen Niveau angelangt und fällt weiter.

  72. „Menschengemachter“ Klimawandel: Dass Grönland einmal grün war und …

    gibts dafuer wissenschaftliche quellen?
    hab mal gehørt, dass der islændische vikingfuerst der grønland als erstes bereist hat, die insel grønland nannte, um weitere leute dort hin zu locken

  73. Es steht übrigens allen Eltern frei auch zusätzlich zu dem was in den Schulen unterrichtet wird auch eigene Dinge hinzuzufügen.
    Wenn die Leerkraft also auf dem „Ich liebe den Islam“ Trip ist, dann kann man ja slebst dem Kind oder Jugendlichen mal erzählen und zeigen, was denn sonst noch so als kostenlose Beigabe beim Islam dazu serviert wird. Hat man ein vertrauensvolles Verhältnis zur Tochter, wird die sicherlich sehr angetan sein, von der Rolle die sie in der islamischen Gesellschaft spielen soll.

    Auch beim thema Frühsexualisierung lässt sich da prima was von elterlicher Seite hinzu steuern.

  74. Diese Gebrauchsanweisung ist SUPER!!!

    Leute, nehmt Euer Elternrecht IM INTERESSE EURER KINDER wahr!

    Es ist doch glasklar, dass sonst die Giffeys, Barleys und Scholzens
    die „HOHEIT ÜBER DIE KINDERBETTEN“ (Zitat Olaf Scholz! so was von widerlich!)
    bekommen !!!

    Man kann sich auch Typen wie Spahn, Merkel, Altmaier vorstellen !!!
    Gruseliger geht immer !!!

    Stellt Euch mal vor, wie diese Aparatschicks über Euren Kindern schweben und
    sie manipulieren und lenken wie Marionetten !!!

    So bekommt Ihr die nötige WUT, um den MUT aufzubringen
    den Kampf für Eure Kinder zu gewinnen !!!

    Ich jedenfalls werd´s tun!!!
    Je mehr wir werden, umso dümmer schaun die aus der Wäsche!!!

    (Hab übrigens gar nichts dagegen, wenn die auch Gegenwind von muslimischen Eltern bekommen!!!)

Comments are closed.