US-Präsident Donald Trump hat erneut kompromisslos seinen Worten Taten folgen lassen. Trotz heftigen Drohungen aus der islamischen Welt unterzeichnete er am Montag-Nachmittag in Washington im Beisein des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu die Deklaration der Anerkennung Amerikas, die die Golan-Höhen zum Staatsgebiet Israels erklären. Dies ist eine schwere Niederlage vor allem für das judenfeindliche Mullah-Regime im Iran. Damit wurde durch Donald Trump erneut Geschichte geschrieben und mit dem Golan das biblische Baschan offiziell in Israels Hände zurückgegeben.

image_pdfimage_print

 

205 KOMMENTARE

  1. Dies ist eine schwere Niederlage vor allem auch für das judenfeindliche Merkel-Regime in Deutschland.

  2. Merkel bedrohte hinter den Kulissen andere EU-Länder, damit sie keinesfalls Jerusalem, Israel anerkennen:

    https://www.mena-watch.com/jerusalem-merkel-intervenierte-gegen-rumaenische-botschaftsverlegung/

    Jetzt ist die mutige Ministerpräsidentin von Rumänien als Erste gegen die Israelfeindlichkeit aus Berlin und Brüssel aufgestanden.

    Merkel als eine Feindin Israels entlarvt, da sie jede Politik der Moslems = UNO, die sich gegen Israel richtete unterstützt hat. Diese Frau lügt, betrügt und führt alle in die Irre! „Israel ist Staatsraison in Deutschland“, aber anders, als man es unbedingt verstehen wollte….

    Rumänien will Botschaft nach Jerusalem verlegen:

    https://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/rumaenien-will-botschaft-nach-jerusalem-verlegen;art17,3113587

  3. HEIKO MAAS: „Wir erkennen die Annexion der Golanhöhen nicht an“

    Der antisemitische Geist der SPD zeigt sich überall!

    Golan Höhen sind „Niemandsland“ und keine „Annexion“ von Israel. Heiko Maas verbreitet FAKE NEWS in der Welt! Bezugnehmend auf ein Entflechtungsabkommen zwischen Israel und Syrien und der UN-Resolution 350 vom 31. Mai 1974

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article190751989/Heiko-Maas-Golanhoehen-gehoeren-voelkerrechtlich-nicht-zu-Israel.html

  4. andere Überschrift zum nachdenken:
    Donald Trump unterzeichnet Deklaration: Krim russisch!

    Wikipedia: Mit der Ratifizierung des Beitrittsvertrags durch den russischen Föderationsrat am 21. März 2014 war aus russischer Sicht die Eingliederung als Republik Krim vollzogen.[14] International werden diese Schritte jedoch weit überwiegend nicht anerkannt. Seitdem ist der Status der (Autonomen) Republik Krim umstritten

  5. Wenn es um den Schuldkult geht,darf Israel und die Juden gerne herhalten. Wenn es um das hier und jetzt oder der Zukunft Israels geht,dann möchte man sich gerne klein halten.

  6. @ Freya- 26. März 2019 at 12:36

    Was willst du von Heiko Maas erwarten. Der Außenhobbit hat ja nichts für Billy Six getan.

  7. Wenn ich die Haager Landkriegsordnung recht verstanden habe gilt ein während Kriegshandlungen erobertes Gebiet nicht ewig als besetzt sondern nach Ende derselben zu Land des Gewinners. Andernfalls könnte Deutschland ja auf Rückgabe Ostpreußens und Schlesiens pochen. Weiss es hier jemand besser!?

  8. andere Überschrift zum nachdenken:
    Donald Trump unterzeichnet Deklaration: Krim russisch!

    Thueringer74 26. März 2019 at 12:39

    Genau das kam mir auch sofort in den Sinn! Ich wollte fragen: Und was ist mit der Krim? o. ä.

  9. Naja linker Antisemitismus ist Mal wieder sehr gewagt. Israel bedroht eben die Multikultiwelt dadurch, dass es aufzeigt, dass Frieden mit Muslimen nicht möglich ist, ohne seine eigene Identität zu opfern. Außerdem ist es bei dem Migrationspakt nicht dabei. Also in den Grundwerten ist es different zu der linken Weltenschau. Weshalb aber jetzt Israel für Linke „rassistischer“ sein soll als Saudi-Arabien oder China erschließt sich mir nicht. Wahrscheinlich wurmt es die Linken, dass Israel für europäische Juden eine gute Alternative zu der „antirassistischen“ EU darstellt.

  10. Haremhab 26. März 2019 at 12:43
    Freya- 26. März 2019 at 12:36

    – Heiko Maas –

    Die Schießbudenfigur hat ja vor zwei Tagen auch Italien gewarnt, sich nicht an Chinas „neuer Seidenstraße“ zu beteiligen. So wie die Maus, die brüllte, auch ganz gerne mal China, die USA und überhaupt alles Zivilisierte auf der Erde warnt (mit Ausnahme Islamiens und Afrikas, aber die sind ja auch nicht zivilisiert).

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/neue-seidenstrasse-maas-warnt-italien-wegen-obor-16105324.html

    Maas warnt Italien
    China verfolgt eigene Interessen „global beinhart“

    https://www.n-tv.de/politik/Maas-kritisiert-Italiens-China-Offerte-article20925468.html

    Wie wäre es, wenn Deutschland seine Interessen mal genauso „beinhart“ verfolgt? statt als einziges die eigene Islamisierung und die Politik gegen die eigenen Bürger „beinhart“ voranzutreiben?

    Ich als Salvini würde mir Maas ständiges dummes Gequake verbitten. Aber wahrscheinlich nimmt der diesen Zwerg überhaupt nicht wahr, zumindest nicht für voll.

  11. @Thueringer74 26. März 2019 at 12:39
    @ Biloxi 26. März 2019 at 12:51

    Syrien hat Golan in einem selbst gestarteten Angriffskrieg verloren, während Russland die Krim durch kriegerische Handlungen besetzt hat. Der Vergleich von Euch hinkt mehr als Forrest Gump, purer pro-russischer Populismus mal wieder…

  12. Trump ist der einzige Realpolitiker weit und breit. Dass die Golanhoehen wie auch Jerusalem zu Israel gehören, ist geschichtlicher vor allem aber realpolitischer Fakt. Unsere Politiker sind ja nicht in der Lage eindeutig und konsistent Stellung zu beziehen.

  13. Bis heute definiert UNRWA einen Großteil des palästinensischen Volkes (heute werden darunter allein Araber verstanden) als Flüchtlinge, weil der Status „Palästina-Flüchtling“ („palestine refugee“) in väterlicher Linie vererbt wird, heute etwa 3,7 Millionen … geflüchtet und/oder vertrieben wurden einstmals etwa 800.000 … inzwischen haben die allermeisten arabischen Staaten am Golf ihre ‚Paläsinenser‘ in den verhassten Westen entsorgt, haben sich also ‚palästinenserfrei‘ gemacht … Germoney hat dafür eine sich fleißig vergrößernde Gruppe palästinensicher Dauerflüchtlinge die lieber heute als morgen nach Palästina zurück wollen, sagen sie …

  14. @ Freya- 26. März 2019 at 13:02

    Merkel würde lieber Jerusalem an die Moslems verschenken. So wie Trump wird sie den Ort nicht anerkennen.

  15. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein einziger Schritt: Die Klapperschlange Türkei aus der NATO rauswerfen und Israel stattdessen reinnehmen. Wenn sich der Rauch verzogen hat, werden wir in einer Welt leben, die bedeutend einfacher ist.

  16. Aha, man muss sich also erst angreifen lassen ( kann man ja gezielt provozieren) Die Angreifer dann weit über ihre eigene Grenze zurückdrängen und das Gebiet darf man dann ganz legal für sich beanspruchen. Darauf muss man erst mal kommen. Oh man.

  17. @ notar959 26. März 2019 at 13:03

    Hamas-Mitglieder sind auf der Lohnliste der UNRWA. Gaza ist der am höchsten alimentierte Flüchtlingsstaat der Welt! Deutschland zahlt am meisten Geld dafür! Geld das bei der HAMAS landet.

  18. Und jetzt noch den letzten Schritt: Die Westbänk, also Galiläa und Samaria, ur-jüdisches Land, ebenfalls an Israel. Und denjenigen palästinensischen Arabern, die dort wohnen, eine großzügige Starthilfe fürs Auswandern zu ihren Landsleuten nach Jordanien oder in sonst welche arabischen Länder, in denen Palästinenser schon immer die besten Arbeiter waren, wie ich selber erfahren konnte. Es gibt dort Unternehmen und Institutionen die ohne Palästinenser gar nicht funktionieren würden. Anstatt Milliarden Dollar und Euro zur Aufrechterhaltung angeblicher Flüchtlingsansprüche tatsächliche Hilfe!

    Einer Umfrage vor einigen Jahren entsprechend, würden 70% der in der Westbänk gehaltenen Araber sofort auswandern, wenn es ihnen finanziell möglich wäre.

    Endlich Gleichberechtigung für Palästinenser in Jordanien!

    Das findet Ihr komisch? Na, dann fordere ich umgehende Restitution der nach dem WKII den Deutschen abgenommenen Gebiete. Das geht nicht? Deutschland hat den Krieg verloren? Ach, so!

  19. Wahrscheinlich wird man mich hier jetzt zerreißen, aber die „Eingliederung“ der Golanhöhen, die von Israel im Sechstagekrieg 1967 besetzt wurden, ist nicht rechtens. Völkerrechtlich handelt es sich -unbestritten- um syrisches Staatsgebiet. Eine Annektion verstößt gegen das Völkerrecht und die Haager Landkriegsordnung. Soviel so gut. So sehr ich gefühlsmäßig mit der Maßnahme sympathisiere, um so mehr muss ich verstandesmäßig und meinem Rechtsempfinden folgend, den Schritt ablehnen. Ich kann nicht die Vertreter der Messerstecher und Vergewaltiger in unserer Regierung als Rechtsbrecher brandmarken, hier aber sagen: gut gemacht! Recht ist nicht teilbar. Vorsorglich: Wer mir hier jetzt Israelfeindlichkeit vorwirft ist entweder neu hier oder nicht in der Lage Sachverhalte unemotional und analytisch zu erfassen. Mir stellt sich nun die Frage: Was hat sich jetzt geändert? Völkerrechtlich hat die Anerkennung durch die USA keine Bedeutung. Es ändert sich somit am Sachverhalt nichts. Wo ist der tiefere Sinn?

  20. Kann man Safran Schäbli dahin abschieben? Ihre Wurzeln liegen dort. Wenn man ihre Tweets liest, zeigt sich ihr geringer IQ.

  21. @ Thueringer74 26. März 2019 at 13:08

    Du hast keine Sachkenntnis. Die Golanhöhen gehörten schon de facto Israel. Syrien hätte ja vor Jahrzehnten den angebotenen Friedensvertrag unterzeichnen können und der Golan wäre syrisch. Wer Krieg beginnt, muss gegebenenfalls Land abgeben. Syrien hat den Krieg begonnen. Ohne Friedensvertrag den Status quo ante bzgl. des Golan zurückzufordern, widerspricht sämtlichen Prinzipien des Krieges.

  22. Genau so ist es richtig. Kompromisslos an der Seite Israels. Danke Herr Trump. Größtes Lob für eine entschiedene und konsequente Politik, allen Widerständen und Unkenrufern zum Trotz. Das ist wahre Souveränität und Größe eines US-Präsidenten. Weiter so, auf diesem Weg.

  23. @ Thueringer74 26. März 2019 at 13:08

    P.S: Deiner Logik nach müsste Königsberg immer noch ein Teil Deutschlands sein. Oder?
    Treffer versenkt.

  24. Toll. Kommen jetzt Abschiebungen Illegaler im ganz großen Maßstab, Errichtung einer Grenzmauer und ein konsequentes Vorgehen gegen die Verdrängung und Schikane weißer Amerikaner?
    Wohl kaum…

  25. @ David08 26. März 2019 at 13:12

    Was Du da zusammen fabulierst ist Unfug. Wie kommst Du darauf, dass Israel OHNE einen GANZHEITLICHEN Friedensvertrag Syriens, den Golan an Syrien zurückgeben sollte, wenn von dessen Anhöhen 20 Jahre lang Israel von Syrien aus angegriffen wurde??? Syrien sollte isch damit abfinden, es ist groß genug, um auf diese paar qm zu verzichten. Es ist der Preis für einen verlorenen Angriffskrieg und den ausgeschlagenen Friedensvertrag.

  26. Cedric Winkleburger 26. März 2019 at 12:47

    Wenn ich die Haager Landkriegsordnung recht verstanden habe gilt ein während Kriegshandlungen erobertes Gebiet nicht ewig als besetzt sondern nach Ende derselben zu Land des Gewinners. Andernfalls könnte Deutschland ja auf Rückgabe Ostpreußens und Schlesiens pochen. Weiss es hier jemand besser!?
    ——————————————-
    Wird nicht passieren. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Restdeutschland wird demnächst (ca. 20 – 30 Jahre) unter Türken, Arabern, Afghanen und Zigeunern aufgeteilt. Letztes deutsches Rückzugsgebiet dürfte Meck.-Pomm. sein.

  27. @ Viper 26. März 2019 at 13:23
    Cedric Winkleburger 26. März 2019 at 12:47

    Deutschland ist eines der dichtest besiedelten Länder, hier wird es keine Rückzugsgebiete geben.

  28. Freya- 26. März 2019 at 12:36

    HEIKO MAAS: „Wir erkennen die Annexion der Golanhöhen nicht an“
    ——————————-

    Der falsche Fuffziger will wegen des Holocausts in die Politik gegangen sein.
    Nun fällt er ISRAEL direkt in den Rücken!
    Genauso wie er BILLY SIX in den Rücken gefallen ist zusammen mit seinem versammelten Stab!

  29. jeanette 26. März 2019 at 13:25

    Freya- 26. März 2019 at 12:36

    HEIKO MAAS: „Wir erkennen die Annexion der Golanhöhen nicht an“
    ——————————-

    Der falsche Fuffziger will wegen des Holocausts in die Politik gegangen sein.
    ———
    Deshalb die Frage: Für wen arbeiten Maas, Merkel, Weber und Consorten in Wahrheit? Auf wessen Lohnliste stehen die?

  30. Dir fehlt leider eine neutrale Sichtweise was alles was Israel u. Judentum betrifft, freya. Zwecklos eine Diskussion zu führen. Muss jetzt eh zur Schicht.

  31. @ Mic Gold 26. März 2019 at 13:29
    jeanette 26. März 2019 at 13:25

    Deshalb die Frage: Für wen arbeiten Maas, Merkel, Weber und Consorten in Wahrheit? Auf wessen Lohnliste stehen die?

    Blöde Frage. Auf der Lohnliste des deutschen Steuerzahlers. Wir merken es jeden Monat im Geldbeutel. Deutschland hat die höchsten Steuern der Welt!

    NZZ: Deutschlands Bürger werden gemolken
    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  32. Voll daneben be-steuert: Wohin 400 Mrd. Steuer-Euro des Bundeshaushalts fließen – Boehringer KT (51)

    https://www.youtube.com/watch?v=tTn_0cUCzU4

    ———————————————————————————
    Der Staat hat Rekordeinnahmen. Doch Merkel verschleudert die Mittel irgendwo hin.

  33. MR-Zelle 26. März 2019 at 13:27

    OT
    *https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bei-duesseldorf-luxusautos-blockieren-autobahn-3-fuer-hochzeitsfotos.35ac987d-36ee-45bc-a226-8a1235371281.html

    Nur zur Ergänzung: In HH hat auf der Köhbrandbrücke letzte Nacht ein Kuffnuck seinen Bruder totgerast. Die Brühdas lieferten sich ein Rennen mit anderem Kuffnuck. Promt erschien die Sippe am Unfallort und wollte den LKW-Fahrer lynchen, in den der Affe reingenagelt war. Wird als „verbal angegriffen“ umschrieben. Das war so „verbal“, daß ein Kriseninterventionsteam unter Polizeischutz anrücken mußte…

    Ausnahmsweise schweigt sich die Polizei laut und deutlich zur Herkunft aus:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article190855403/Koehlbrandbruecke-22-jaehriger-liefert-sich-Autorennen-Bruder-stirbt.html

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4227954

  34. @ Thueringer74 26. März 2019 at 13:33
    Dir fehlt leider eine neutrale Sichtweise was alles was Israel u. Judentum betrifft, freya. Zwecklos eine Diskussion zu führen. Muss jetzt eh zur Schicht.

    Bei Dir ist Schicht im Schacht. Du hast keine fachlichen Gegen-Argumente.

  35. An Trump schätze ich, dass er eine Position hat – und entsprechend regiert. Der Golan muß zu Israel gehören, das sehe ich auch so. Man muß aber längst nicht alles begrüßen, was Trump tut, um ihn als Politiker zu respektieren. Markige Worte, die auch manchmal etwas dicker aufgetragen sind, sind mir wesentlich lieber, als das grausige synthetische Geseier hierzulande.
    Da werden müde und gelangweilt vorgestanzte Wortbausteine ausgeschieden. Merkel, Hofreiter, Steinmeier… das leblose Gestammel aus dem destruktiven Zombie-Zoo.

    Das System Merkel flutscht den Weg des geringsten Widerstandes. Das sind vorwiegend müde, selbstgerechte Schranzen, die sich fügsam im System eingekuschelt haben und ihre lukrative Position behalten wollen und zu diesem Zwecke dem jeweils noch Mächtigeren brav nach dem Maul reden.

  36. @ Freya- 26. März 2019 at 13:33

    @ Mic Gold 26. März 2019 at 13:29
    jeanette 26. März 2019 at 13:25

    Deshalb die Frage: Für wen arbeiten Maas, Merkel, Weber und Consorten in Wahrheit? Auf wessen Lohnliste stehen die?

    Blöde Frage. Auf der Lohnliste des deutschen Steuerzahlers. Wir merken es jeden Monat im Geldbeutel. Deutschland hat die höchsten Steuern der Welt!

    NZZ: Deutschlands Bürger werden gemolken
    Ein Rekordüberschuss des Staates – und trotzdem warten die Deutschen auf substanzielle Entlastungen. Dabei müsste es doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, den unrühmlichen Spitzenplatz auf der OECD-Liste zur Steuerbelastung zu verlassen.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347
    —————————-
    Mit der kommenden Rezession wird das echt ein Problem für das Regime werden. Der krankhaft aufgeblähte Sozialstaat wird kollabieren.

  37. @Valis65 26. März 2019 at 13:37
    Freya- 26. März 2019 at 13:33

    Mit der kommenden Rezession wird das echt ein Problem für das Regime werden. Der krankhaft aufgeblähte Sozialstaat wird kollabieren.

    Ganz genau!

  38. anscheinend zur Zeit große Gegenoffensive zur alternativen Medien. Der „antifaschistische Fakenfinder“ der Tagesschau darauf: „Christenverfolgung in Nigeria nicht religiös motiviert“ – (was die Rechten da vermuten, sei alles bullshit!) oder auch: „Pfandflaschen muss niemand sammeln“
    Die Hausdurchsuchung bei Sellner gehört natürlich auch dazu, ist aber noch eine Ecke brutaler.

    https://www.tagesstimme.com/2019/03/25/bundesregierung-niemand-muss-pfandflaschen-sammeln-um-zu-leben/

    https://www.fr.de/politik/hausdurchsuchung-martin-sellner-wegen-spende-christchurch-attentaeter-11912425.html

  39. Aus dem NZZ-Artikel(die Zahlen sind unbestechlich):

    „Bald eine Billion Euro Sozialausgaben

    Auch die Schulden darf Deutschland ruhig noch rascher abbauen – die künftigen Generationen werden es danken. Doch man muss befürchten, dass Schwarz-Rot für solche Vorschläge kaum Gehör hat. Denn die Ministerien stehen beim Finanzminister für zusätzliche Ausgaben bereits an. Die Sozialausgaben steigen derweil ungebremst auf bald eine Billion Euro im Jahr.“

  40. Dies ist eine schwere Niederlage vor allem für einen Präsidenten (SPD), der so gerne Kränze im Namen des deutschen Volkes an Gräbern von ausgesprochenen Judenhassern ablegt (siehe Arafat).

    Jeder bekommt das, was er verdient: Die Amerikaner Trump, die Deutschen Steinmeier!

  41. Wie wäre es mit Meldungen ala:
    „CDU hat Zensurterrorparagraphen gegen die Völker im EU Parlament durchgesetzt und sich mal wieder als alleinige Nummer zur verkommenen Durchsetzung des Willens der Wirtschaft gegen die Völker präsentiert !“
    …oder
    „EU Bande beschließt Rücknahme der nutzlosen Zeitumstellung, die sie selbst in die Welt gesetzt hat!“ ….nach Jahrzehnten…solange dauert es nun mal bis Irre ihre Fehler beheben….

    Und Israel und Palästina?
    Die Palästinenser haben dermaßen viel Geld aus dem Ausland bekommen, ohne auch nur einen Handschlag dafür zu tun, das die alle in vergoldeten Villen mit vergoldeten Straßen leben müssten.
    Da es sich bei der ganzen „Volk“ nur um Trottel handelt, die sich von korrupten Verbrechern ausbluten lässt und bewusst arm gehalten wird, damit die Gelder weiter in die Taschen ihrer verkommenen und verlogenen Anführer fließen…..
    ….Moment….
    ….das ist ja genau wie hier..??!!

  42. 1. Selberdenker 26. März 2019 at 13:35
    An Trump schätze ich, dass er eine Position hat –
    —————————————–
    Er hält was er verspricht! Soweit es in seiner Macht steht und ihm keiner ins Handwerk pfuscht!

  43. – um es noch einmal, aber etwas anders zu sagen: auch, wenn die Golanhöhen unter israelischer Flagge Teil der US- Kriegspläne gegen den Iran sind, so sind die Golanhöhen ur-israelisches Siedlungsgebiet schon vor 9000 Jahren gewesen, als die Juden sich noch gar nicht Juden nannten, sehr wohl aber bereits ihre Kulturform hatten und sie lebenspendend bewahrten.
    Daß ihnen ihr Staatsgebiet 70 .n. Chr. von den Römern genommen wurde- weiß leider nicht jeder. Es ist aber sehr wohl ihr Recht, dort wieder zu siedeln, ganz gleich, welche geopolitischen, von den USA im Hintergrund geführten Pläne, noch dahinter stecken. Es ist IHR Land- und zum Glück- nach unendlichem (geostrathegisch geplantem Leid) haben sie es wieder!

    Zum Land der Juden gehören- ja, so ist das- auch der Gazastreifen, auch das Westjordanland, auch Teile des südlichen Jordanien, und Teile des südlichen Libanon. Etwa 40-50 % mehr als, das was sie jetzt haben.
    Und wie klein- selbst mit diesen Gebieten- wäre Israel dann immer noch?

    Ich persönlich gönne ihnen jeden Zentimeter ins Quadrat. Es ist eh viel zu wenig.

    Und wer es immer noch nicht begreifen will: die den Juden und ihrer Brillanz konträre, auf ‚anti‘ und ’nichts‘ beruhende, die Destruktion anbetende Ideologie des Koran bedroht nicht allein die Juden,, sondern JEDE andere Kultur dieses Planeten. JEDE! Kapiert das endlich mal jeder toleranzbesofffener Depp, daß er Selbstmord begeht, wenn er dem sogenannten Islam mit Toleranz begegnet?

    Je größer Israel ist, umso besser für die Welt. Auch wenn die Juden in Israel nur wenig Macht über ihren Staat haben, so steht er ihnen zu. Auch wenn die Juden in Israel aufs Böseste von den USA und anderen Kräften im Krieg um Öl und anderes mißbraucht werden- sie werden es überleben, Gott wird seine Hand über dieses Volk halten, und aus all dem wird etwas besseres MIT Israel entstehen, als es je ohne Israel möglich war.

    Das Wertvolle an Israel ist eine uralte Kultur, welche das Leben und den (heiligen) Geist bewahrt. Dieser rote Faden ist es, der uns allen mehr bringt, als wir das denken mögen.
    Das hat nichts mit Theologie zu tun- sondern eher mit Biologie, oder besser ‚Bio-Logik‘. Aber dies würde zu weit führen- kürzer gesagt: ohne die Juden kein Jesus von Nazareth, keine Reformation, keine Aufklärung usw..

    Es wird schrecklich, was dieser dritte große Krieg bringen wird. Aber mit Israel hat das ursächlich gar nichts zu tun.

  44. „Pfandflaschen muss niemand sammeln“

    Ja, klar. Fragt doch mal einen Hartzer oder einen Rentner mit Grundsicherung, wie man mit dem wenigen Geld zurechtkommen soll. Ohne Unterstützung durch die Tafeln gebe es sehr viele Fälle von Mangel- und Fehlernährung. Mit der Grundsicherung kann nur der minimale Tagesbedarf an Grundnahrungsmitteln abgedeckt werden. Und diese Art der Ernährung ist auf Dauer sehr gesundheitsschädlich, gerade bei Senioren.

  45. Freya- 26. März 2019 at 13:15 und Freya- 26. März 2019 at 13:16
    Die internationalen Regel der Kriegsabwicklung richten sich immer noch nach dem Haager Landkriegsordnung. Und genau die untersagt die Annektion (Eingliederung) besetzter Gebiete.
    Zum Beispiel Königsberg: Richtig erfasst, die Landverschiebung innerhalb und zugunsten von Polen war von der Sowjetunion völkerrechtswidrig!

    Und noch etwas: Ein Friedensvertrag kann völkerrechtlich erst dann abgeschlossen werden, wenn die territoriale Wiederherstellung des Staatsgebietes erfolgt ist. Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag? Jetzt noch einmal zu Königsberg: der Schluss ist gar nicht so falsch! Weil das Haager Landkriegsrecht eine Annektion verbietet, wurden die Grenzen mit Polen gesondert noch einmal in einem Vertrag (2+4-Vertrag) völkerrechtlich festgelegt. Diese Art der Festlegung (Festschreibung eines an sich völkerrechtswidrigen Zustandes) ist aber umstritten, da Deutschland und die DDR, die die zwei im Namen des Vertrages darstellen, mehr oder weniger nur am „Vertragskatzentisch“ saßen. Bei den Golanhöhen gibt es aber kein solches Vertragswerk zwischen Syrien und Israel. Das ist der Unterschied.

  46. Es ist völlig egal, ob das nun Recht ist oder Unrecht.
    Es ist Fakt. Und das seit über 50Jahren.
    In ca 30..40 Jahren wird es kein Syrer mehr geben, der behaupten kann, der Golan wäre seine Heimat, er wäre hier aufgewachsen etc.
    Im Übrigen kann man das auch bei ganz vielen Flüchtlingen und Vertriebenen aus Palästina sagen.
    Ähnliches gilt auch in Europa im Bereich Grenzziehung und Vertreibung nach dem 2ten Weltkrieg und auch bei Ex-Jugoslawien.
    Es wird noch der Tag kommen, da erkennen die USA an, dass die Krim nun doch russisch ist und die Europäer kommen wieder zu spät. Für die beiden global Players USA und RF ist das im Prinzip nur ein Kuhhandel.

    Wenn man in der Außenpolitik mitmischen will, braucht man zuerst einmal eine Machtposition und die lässt sich eben nur durch eine entsprechend leistungsfähige Militärmacht begründen. Und hier wäre es sinnvoll, wenn sich die Europäer mal ganz schnell einig werden, bevor nicht einzelne Länder inkl. Deutschland mal unter einer fähigeren Regierung als jetzt den Alleingang wagen.

  47. Merkel israelfeindlich????? So ein Schwachsinn!!!!!! Das Merkel-Ferkel darf in der OMF-NGO-BRD OHNE ZUSTIMMUNG von USRAEL nicht einmal alleine auf’s Töpfchen gehen!!!!!!!
    Ihr Verhalten und Massnahmen sind ganz eng mit USrael abgestimmt und vorgegeben, dies müsste selbst dem Dümmsten unter der Sonne seit ca.1890 bekannt sein!!!!!!!!
    Vielleicht recherchiert ihr besser noch einmal die historischen Hintergründe des „Vereinten Europa (Adolf)“ und der „EU (heute)“?!??!!
    „Wer die Wahrheit nicht kennt ist bloß ein Dummkopf, doch wer die Wahrheit kennt und sie als Lüge bezeichnet, der ist ein Verbrecher.“
    REALsatire lang nicht am Ende…..

  48. Freya- 26. März 2019 at 13:21
    Zunächst einmal fabuliere ich nichts zusammen, ich weiß von was ich rede. Als nächstes muss ich feststellen, dass ich nie gefordert habe, dass Israel die Golanhöhen einfach zurückgeben soll. Israel kann sie ja weiterhin besetzt halten. Aber eine Annektion ist eben einmal völkerrechtswidrig. Meine Frage, was diese „Anerkennung“ soll, wenn sich so oder so nichts ändert, wurde mir nicht beantwortet. Erst informieren und dann kann man andere auch des Unfugs bezichtigen!

  49. Tote Hose Campino ein Schläfer?

    Der Nationalismus greift um sich.
    Back to the roots.

    Campino wird Brite.
    Allerdings mit Doppelpass, hähä.

    Campino nimmt britische Staatsbürgerschaft an
    Botschaft: Tote-Hosen-Sänger war „schlafender Brite“
    Düsseldorfer Musiker hat sich noch nicht geäußert

    Campino, der Sänger der Toten Hosen, ist jetzt auch Brite. Nach Angaben der britischen Botschaft in Berlin fand am Montag (25.03.2019) die entsprechende Einbürgerungsfeier statt – inklusive Eid und Urkunde zur Staatsbürgerschaft.

    Sohn einer britischen Mutter
    Der Düsseldorfer Musiker sei als Sohn einer englischen Mutter sozusagen „schlafender Brite“ gewesen, hieß es von der Botschaft. Zu seinen Beweggründen hat Campino sich noch nicht öffentlich geäußert.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/campino-britische-staatsbuergerschaft-100.html

    Tote Hosen-Frontmann Campino ist jetzt auch Brite – RP Online
    https://rp-online.de/…/tote-hosen-frontmann-campino-ist-jetzt-auch-brite_aid-37682211
    vor 19 Stunden – Doppelte Staatsbürgerschaft für den Sänger der Toten Hosen: Campino ist jetzt auch Brite. Nach Angaben der britischen Botschaft fand am …

  50. Cedric Winkleburger 26. März 2019 at 12:47

    Wenn ich die Haager Landkriegsordnung recht verstanden habe gilt ein während Kriegshandlungen erobertes Gebiet nicht ewig als besetzt sondern nach Ende derselben zu Land des Gewinners. Andernfalls könnte Deutschland ja auf Rückgabe Ostpreußens und Schlesiens pochen. Weiss es hier jemand besser!?
    ——————————————————————————————-
    Na, wenn du den Polen diese ominöse Landordnung erklären kannst, nur zu 🙂

  51. @wanda 26. März 2019 at 13:45

    … so sehr ich ihre historische Darlegung auch nachvollziehen und verstehen kann, stellt sich mir andererseits folgende Überlegung: meiner Familie gehörte vor Generationen einmal eine Burg… diese wurde ihr durch politische Änderungen genommen.

    Und nun?!?

    Also was ich sagen will: wenn wirklich jeder daherkäme und das haben möchte, was vor abertausenden von Jahren einmal jemanden anderem gehörte…

    Mir ist der Islam und damit die Moslems – aus Gründen der wahrgenommenen Unfriedfertigkeit dieser Glaubensanhänger… – extrem „unsympathisch“ weshalb ich es nachvollziehen kann und auch befürworte, dass Israel eine möglichst „komfortable Knautschzone“ erhält, einfach, weil sie die braucht. Insgesamt sollte es dort genug Wüste geben, so dass man „eigentlich“ friedlich nebeneinander leben könnte, wenn man schon nicht die Kultur des anderen übernehmen möchte.

    Ich finde, es ist einfach generell nicht hinnehmbar, dass der Stamm aus dem die Mohammedaner hervorgegangen sind, die ganze Welt mit ihrem religiösen Terror überziehen. Wer nun zuerst wo war ist letztlich (für mich) noch nicht mal die wesentlich Legitimation zur Landnahme, denn es kann der friedlichste nicht im Frieden leben, wenn er einen bösen Nachbarn hat. Da helfen neben Distanz eben nur hohe Zäune UND, dass man endlich anfängt sich gegen die Feinde Israels (und der ganzen freien, westlichen Welt) zu wehren.

  52. noreli 26. März 2019 at 14:00
    Die Haager Landkriegsordnung ist nicht ominös, sondern geltendes Völkerrecht. Zu meiner zeit war das noch Allgemeinbildung, die im Geschichtsunterricht auf dem Gymnasium vermittelt wurde. Ihre Antwort zeigt mir aber auch, dass Sie überhaupt nicht wissen, wie das heutige polnische Staatsgebiet zustande kam. Ansonsten schauen Sie doch einfach mal hier auf meinen Post: David08 26. März 2019 at 13:50.

  53. Absolut lieber Autor hier geht biblische Prophezeiung in Erfüllung vor unseren Augen heute muss man nicht glauben heute kann man sogar sehen, aber selbst das ist den Gottlosen von Links grün oder Mohmedaner nicht genug. Vilkeicht einfach mal wieder dieses verstaubte Buch aus dem Regal nehmen und auf CNN Live sehen was die Bibel zb. in Ezechiel 37,21 sagt, wer übrigens schon mal wie ich duzende Male am Ben-gurion Erpirt in TEL-Aviv war kann den Heimkerenden Juden sogar einen Kaffee Spendieren. Auch ein interessanter Bibelvers in Bezug auf den Konflikt in Jerusalem ist zb. Sacharja 12,2. Aber eben es gibt halt Menschen die blind sind ohne es zu wissen oder einfach nur Ignorant.

  54. Herrlich! Russia Today Journalisten kriegen sich nicht ein, lassen aber im Gegensatz zu unseren Medien einen Israeli für die Einverleibung in den israelischen Staat sprechen. Und sie zeigen im Gegensatz zu unseren Medien eine Karte von Syrien, auf der die Golanhöhen ein kleiner Fuzzi sind. Fotos zeigen sie, auf denen man sieht, wie wohl entwickelt das Gebiet im Gegensatz zum übrigen Syrien ist. Die strategische Bedeutung der Golanhöhen sollte nicht unterschätzt werden: Von dort könnte ganz Israel voll unter Beschuß genommen werden.

    Hier ist eine Karte von Syrien abgebildet, und die Golanhöhen sind das winzige Gebiet, das an den Nordosten Israels angrenzt.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/03/12/syrien-hunderte-kaempfer-ergeben-sich-kurdischen-milizen/

    Und hier, auf Wiki, seht Ihr, wie groß das dargestellt ist:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Golan_Heights

    So betreibt man Propaganda!

  55. an Kirpal 26. März 2019 at 14:03

    bitte nehmen Sie meine Antwort als eine Art (beispielgebendes) Brainstormierung zum Aufschließen von Neurose! Und nicht etwa persönlich, abwertend oder anderes. Hier geht es um Inhalte, nicht um Eitelkeiten.

    IHRER Familie gehörte nie eine Burg, Wetten, daß es so war?
    Sie hätten auch nie eine errichten können. Sie hatten nie etwas beizutragen, sie haben nie etwas bewegt. Sie gehören und gehörten zu denen, die anderen ihre Kompetenz neideten und nicht(s) waren. Also ‚Volk‘.

    Sie verfolgen die Geschichte, gestalten diese aber nicht.
    Ihrem Kommentar sind Unsachlichkeit und fehlendes Wissen zu entnehmen, und sehr viel eitle Selbstüberbewertung. Sie suchen Struktur und Spiegel. Nehmen Sie DAS zum Anlaß, aktiv zu werden! Aber nicht hier, sondern in einer Therapie.

    Es geht darum, das politische und das reale Geschehen zu begreifen. Hören, Sehen, Fühlen! Und nicht wähnen und plappern! Übernehmen Sie Verantwortung für das, was Sie hier hin schreiben.

    Meiner Familie gehörte mal eine kleine Burg, aber auch ein Hof mit Kleinwirtschaft in Schlesien. Ein geplanter und zynisch durchgezogener Krieg wurde das Ende- und Heimatverlust total. Der Hof steht noch wie damals, die jetzigen Bewohner sind ihn nicht wert und richten ihn zu Grunde. Alles ‚Politik‘.
    Aber wessen Politik? Wer macht was und warum ? Wer nimmt wem und was? Und ist das sinnvoll so, oder ist das alles verfehlt?
    ——
    Der Nahe Osten ist nicht das, was wir glauben zu wissen. Das ist alles etwas anders, und nicht schwarz-weiß. Und der Islam ist das Krebsgeschwür des Nahen Ostens, seit 1400 Jahren. Die Orientalen wissen das- und Orient hat nichts mit Islam zu tun. Islam ist das Ende des Orient.

    Israel ist etwas Besonderes. Absolut schützenswert. Hätten Sie den Hinweis auf die 9000 Jahre alten Wurzeln und ihren Wert verstanden, hätten Sie gar nicht schreiben können, was Sie mir schrieben. Denn sie wollen es nicht wissen, Sie wollen es nicht entdecken, um Ihre einfache Welt der Vorurteile behalten zu können.

  56. Man hätte schon vor Jahren das Mehrkill nach den Golan Höhen ausschaffen müssen samt seinem Geschmeiss.
    Dann hätte es nun nicht noch 400!! Büros zusätzlich anbauen müssen in Berlin. Der Posten Schacher läuft auf Hochtour

  57. “ David08 26. März 2019 at 13:50
    Jetzt noch einmal zu Königsberg: der Schluss ist gar nicht so falsch! Weil das Haager Landkriegsrecht eine Annektion verbietet, wurden die Grenzen mit Polen gesondert noch einmal in einem Vertrag (2+4-Vertrag) völkerrechtlich festgelegt. Diese Art der Festlegung (Festschreibung eines an sich völkerrechtswidrigen Zustandes) ist aber umstritten, da Deutschland und die DDR, die die zwei im Namen des Vertrages darstellen, mehr oder weniger nur am „Vertragskatzentisch“ saßen.“
    ——————————-
    Nicht nur Katzentisch. Beim Völkerrecht geht es um den Willen der Völker und sonst nichts !! Keine Regierungen oder sonstwas für selbstermächtigte Machtgruppen haben da etwas ungefragt zu bestimmen= deswegen heißt es auch Völkerrecht. Die Völker wurden wegen Ostgeniete Deutschlands bisher nicht gefragt, solange ist alles was Grenzziehung angeht natürlich immer völkerrechtswidrig.

    Man ahnt es jetzt schon: Ja, bei der Krim (von Chruschtschow ungefragt !!! an die Ukraine gegeben) wurde das betreffende Volk kürzlich gefragt und die haben sich mit übergroßer Mehrheit FÜR RU entschieden also ist DAS völkerrechtskonform gewesen was denn auch sonst ?

    Vergiß das mit der Freya, die hat ihre eigenen eingemeißelten Ansichten ohne Verständnis von einfachen Sätzen wie z.B. GG 139 (=rechtliche Besetzung Deutschlands)

  58. An diejenigen die die olle Krim mit den Golanhöhen vergleichen und das Völkerrecht bemühen.

    Für Israel gelten all diese Regelungen NICHT. Israel ist eine Ausnahme. Die Golanhöhen gehören zu Israel seit Urzeiten. Das ist doch logisch. Jemand gab sie Israel, aus eigener Macht. Und alle anderen Möchtegerns, die restlichen Intriganten und Blender, haben KEINE Macht, den Israelis, das wegzunehmen, was ihnen zusteht. Alles rechtlich abgesichert.

    Hier geht es um einen besonderen Kampf. Den Kampf der Blender, die absolut nichts zu sagen haben, wie Heiko Maas, der Blender und das Merkelchen, die Vaterlandsverräterin, die gemeinsame Sache machen wollen, aus freiem Willen, mit Mördern, die seit dem 6./7. Jahrhundert an die 300 Millionen Menschen auf dem Gewissen haben sollen (Rang 1) und deren Leidenschaft darin besteht, Juden und Christen zu meucheln. Atheisten natürlich auch. Die töten alles.

    An Israel wird sich der kleine Heiko un die falsche Merkel das Nasenbein zertrümmern und noch mehr, wenn nötig. Und alle Mörder im Iran, in der Türkei, alle Möchegern-Erdogans, alle werden sich eine blutige Nase holen. Alle. Israel ist nicht zu bezwingen.

    Es gibt hier Kommentatoren, die recht häufig posten, die müssten in der Lagen sei, euch zu erklären, warum Israel die Ausnahmeregelung par excellece ist.

    Israel ist der Beweis, dass der Islam (die Unterwerfungsmaschinerie des Todes) ein Papiertiger ist und auf einer Lüge basiert.

    Der Eckstein, der von der Arroganz verworfen wurde, der sorgt dafür, dass Israel absolut nichts passieren kann. Und so wird es Tag für Tag empirisch belegt.

    Wunderbarer Trump.

  59. Bravo Mr. President!

    Trump verkörpert alles, was unsere von Gott geschenkte Kanzlerin haßt und ihren Hofzwerg vor Wut beben lässt.

    Ich muß nicht aufzählen, oder?

    Mann, weiß, groß, blond, erfolgreich, reich, nicht von der Politik abhängig, geradlinig, ehrlich, der personifizierte Alptraum für unsere Kuriositätenkabinett voller Gnome, Verwachsener und seelischer Krüppel.

  60. @ghazawat

    Und das Allerwichtigste: Trump ist ein vorbildlicher, knallharter Christ, der sich von niemanden betrügen lässt.

    Blender wie Heiko erkennt der aus sehr weiter Entfernung, das arme Hühnchen.

  61. Ginger 26. März 2019 at 14:54

    „Blender wie Heiko erkennt der aus sehr weiter Entfernung, das arme Hühnchen.“

    na, na!

    In dem reduzierten Lederjäckchen (Schnäppchen reduziert!) von C&A wirkt er eher wie ein Halbstarker, als ein armes Hühnchen. So einer, der den Nutten gerne zeigen will, wo es langgeht. Wenn ihn nur seine Liebste läßt…

  62. @David08

    Pfeif doch einfach auf das verdammte Völkerrecht, wenn es um Israel geht.

    Den Gegnern Israels geht es einen Dreck um das Völkerrecht. Die nehmen alles, was sie kriegen, um Israel zu vernichten.

    Das Völkerrecht ist NUR EIN VORWAND, ein Trick.

    Völkerrecht. Irre. Da muss man ja richtig lachen. Wäre die Lage nicht so ernst.

  63. Der interessierte Bürger dieses Landes sollte bei der Kanzlerin, dem Außenminister und voallem bei dem Bundespräsidenten nach fragen, ob auch in diesem Fall, der Anerkennung der Golanhöhen durch die USA, Glückwunschtelegramme auch im Namen aller Bundesbürger an die Israelische Regierung geschickt wurden.

  64. Gut so, Mr. Trump! Ich war immer schon der Meinung, dass das Land mit seinen biblischen Bezeichnungen Galiläa, Samaria und Judäa dem Volk Israel gehört. Das Land heißt im Übrigen nicht Palästina – das war nach dem Sieg der Römer gegen die aufständischen Juden die römische Bezeichnung. Damit wollten die Römer die Erinnerung an das Jüdische auslöschen, ebenso wie durch die Zerstörung des Tempels, das Niederbrennen Jerusalems und die Vernichtung Masadas. Jerusalem wurde später von ihnen Aelia Capitolina genannt, ein Großteil der Juden in alle Welt verjagt. Palästina bedeutet „Land der Philister“. Die waren etwa 1000 v. Chr. die größten Feinde der Juden (Beispiel: der berühmte Goliath) und haben nichts, gar nichts mit den heutigen Arabern zu tun. Leseempfehlung: die Bibel, vor allem das Alte Testament, sowie Flavius Josephus (Der jüdische Krieg). Alles leicht zu besorgen.

  65. ghazawat 26. März 2019 at 15:04

    In dem reduzierten Lederjäckchen (Schnäppchen reduziert!) von C&A wirkt er eher wie ein Halbstarker, als ein armes Hühnchen. So einer, der den Nutten gerne zeigen will, wo es langgeht. Wenn ihn nur seine Liebste läßt…

    😀 😀 😀

    https://www.gq-magazin.de/var/gq/storage/images/media/images/artikelbilder/mode-stil/heiko-maas-quer/7079309-1-ger-DE/heiko-maas-quer_article_landscape.jpg

    Wer weiß, ob das überhaupt Leder ist.
    Vielleicht isses auch Latex?
    https://bilder.bild.de/fotos/aussenminister-heiko-maas-in-chinos-und-lederjacke-200965683-58247042/Bild/1.bild.jpg

    PS Man könnte sich ihn auch gut mit Hundehalsband vorstellen, den kleinen Kläffer:
    ***http://bilder.bild.de/fotos/natalie-woerner-und-heiko-maas-wie-lange-hat-es-bis-zum-du-gedauert–45839473-41344760/Bild/5.bild.jpg

  66. @wanda

    Nur Israel hat auf das Land einen Anspruch. Alle anderen, die damit nicht einverstanden sind, sollten lieber hinter die Theke und sich besser besaufen. Wäre sinnvoller.

    Die UNO ist ein Papiertiger.

    Um das Problem Israel zu verstehen, muss man NATÜRLICH und LOGISCH alle Felder des Wissens beackert haben. Alle (!) Disziplinen der objektiven Wissenschaft. Denn die atheistische ist ja total verblödet, nicht wahr? Bereits vor Kant hat man den Kopf und den Verstand benutzen wollen um zu denken. Das wusste Kant ja nicht. Kant war Freimaurer, ein hinterhältiger dazu. Ein ganz fieser Hund.

  67. Hotjefiddel 26. März 2019 at 14:4
    Nicht Dein Ernst, oder? Der „Willen der Völker“? Selten so gelacht!
    —————————————-
    Naja, wenn wie in der Praxis 99,5 % nur „selten so lachen“ statt den Laden schlicht selbstbestimmt in die Hand zu nehmen, nun, dann kann das halbe Prozent „Elite“ mit dem Rest der dämlichen Schafe natürlich auch nach Belieben machen was es will.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker

    Und Dein komisches Forum da, nunja, tatsächlich auch mal selten so gelacht 😉

  68. Die antideutsche Bild-Zeitung kommt jetzt ins Schwimmen, Golan gut, Krim böse, weil ja eben deshalb – Nazi-Goldzug;)

  69. @Ronja

    Sie haben aber auch schon etwas von Wahrheit, unangreifbarer Wahrheit vernehmen dürfen?

    Irgend jemand, der Macht hat, hat die Juden wieder dort versammelt, an einem Ort, der ihnen zugedacht wurde. Und seitdem hat Israel alle Feinde besiegt.

    Vom großmäuligen, stets lügenden Muslim bis zum arroganten und wenig wissenden Atheisten, der zwar das Wort Aufklärung auszusprechen vermag, aber heute meilenweit vom Inhalt, echter Aufklärung, entfernt sein muss. Und echte Aufklärung und politische Möchtegern-Aufklärung sind zwei tödliche und verschiedene Paar Schuhe.

    Die Freunde der atheistischen Denkschule haben größte Schwierigkeiten mit dem Phänomen Israel. Das zweite Silicon Valley ist in Israel zu finden. Wie das?

    Die atheistische Denkschule sieht sehr, sehr schlecht. Und hat nur ein Auge.

  70. Bob Woodwards 26. März 2019 at 15:15

    Der interessierte Bürger dieses Landes sollte bei der Kanzlerin, dem Außenminister und voallem bei dem Bundespräsidenten nach fragen, ob auch in diesem Fall, der Anerkennung der Golanhöhen durch die USA, Glückwunschtelegramme auch im Namen aller Bundesbürger an die Israelische Regierung geschickt wurden.

    Kein Mucks. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen:

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de

    https://twitter.com/RegSprecher?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  71. @Kirpal

    Sie haben das Problem nicht verstanden. Ihre Vergleiche bringen Ihnen nichts.

    Die Erbse muss über den Tellerrand schauen.
    Nur Mut.

    Sie erinnern mich an eine schöne russische Frau. Sie dachte auch, sie wäre das Zentrum des Universums. Das war ein dummer Fehler von ihr, mit fatalen Folgen.

  72. Heiko hat ganz andere Sorgen:

    Heiko Maas
    ?Verifizierter Account

    Bei der Europawahl treten Populisten und Nationalisten an, Europa kaputtzumachen. Aus dem Parlament, also von innen heraus wollen sie die EU aushöhlen und funktionsunfähig machen. Dagegen hilft nur: aufstehen und wählen gehen. (…)

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/1110483056941559808

    Antworten ansehen ;-)))

  73. @VivaEspaña

    Merkel ist eine der inkompetentesten, verlogensten Menchen weltweit.

    Die Taten von Merkel sprechen eine klare Sprache: Ich, Merkel, bin sehr, sehr böse und nicht die Hellste im Ländle. Leider habe ich zuviele Anhänger im gleichen Ländle.

    Der kleine Maas. Der ist auch böse, verdiente einen Tritt in den Popo und sofortige Entlassung.

    Merkel benutzt ihn aber noch. Für was weiss ich nicht.

  74. @ Durchblicker 26. März 2019 at 15:26
    Die antideutsche Bild-Zeitung kommt jetzt ins Schwimmen, Golan gut, Krim böse, weil ja eben deshalb – Nazi-Goldzug;)

    Durchblick kann ich hier nicht erkennen, sonst wüsstest Du, dass rund 70% der wahren antideutschen Medien der SPD gehören!

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Weitestgehend unbekannt ist die geradezu unheimliche Medienmacht der SPD. Diese Partei gehört zu den weltweit größten Medienmächten – und steuert darüber seit Jahrzehnten ihre politische Machtstellung. Die Partei dominiert über ihre Medien die Politik in Deutschland auch dann, wenn sie nicht an der Macht ist. Damit wird der Gedanke der Demokratie geradezu ins Gegenteil verkehrt: Denn egal, welche Partei der Souverän an die Macht gewählt hat: Der heimliche Machthaber sind die Sozialdemokraten. Damit ist die SPD Hauptakteur und eigentlicher Profiteur der aktuellen politischen Zustände, die man getrost als postmoderne Medien- und Parteiendiktatur bezeichnen darf. Per schierer Medienmacht haben die Sozialdemokraten insbesondere die konservativen politischen Kräfte nach links gezogen. Genau so, wie wir es derzeit haben.

    Daher ist die große Koalition auch der exakte Ausdruck dieser Medien- und Parteiendiktatur. Merkel ist nicht nur die Kanzlerin der CDU, sondern besonders auch Kanzlerin der SPD.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  75. @David08

    Wovor haben Sie Angst?

    a. Es ist KEINE Annexion. Es ist bereits israelisches Gebiet.

    b. Es dient der Sicherheit des restlichen Landes. Von der Position aus, kann man auch gleich auf Kaninchen schiessen.

    c. Es wäre Selbstmord von Israel, den Lügnern, die kein Anrecht auf die Golanhöhen haben können, Völkerrecht hin oder her, das zählt nicht, das Stück Land zurückzugeben.

    d. Diejenigen, die die Golanhöhen haben willen, interessieren die gleichen Höhen einen Dreck. Sie wollen den Iranern nur erlauben, auf Israel zu schiessen. Sonst ist da nichts.

    e. Die Muslime haben nur das Töten von Juden im Kopf. Die würden Ihnen jedes Märchen, jede Lüge erzählen, nur damit Sie darauf hereinfallen, und damit die ihr Ziel erreichen.

    f. Die Golanhöhen sind von höchstem strategischem Wert.

    Was gibt es da nicht zu verstehen? Kinder verstehen das sofort.

    Keine Angst vor der Unterwerfungsmaschinerie des Todes (Islam). Das sind Angsthasen, wenn man den Stier richtig bei den Hörnern packen tut.

  76. @Freya- 26. März 2019 at 15:45

    Korrekt. Aber an der Lüge erkennt man diese Viecher alle. Und früher oder später sind die bankrott.

    Dieses Imperium der perversen SPD wird in sich zusammenfallen. Das werden diese Antifa-Nazi-Schweine nicht überleben, diese Verräter.

  77. Oh Man Trump, was hast du denn da wieder für einen Bock geschossen. Natürlich gehören die Golanhöhen zu Syrien, da muss ich @David08 in seiner Argumentation beipflichten.

    Allen anderen Kommentatoren empfehle ich, ja auch @Freya- , sich einmal in die Themata des Sechstagekrieges (und vor allem wer, wen, was und warum zuerst angriff) und der Resulution 242 des UN-Sicherheitsrates zu befassen.

  78. @seegurke 26. März 2019 at 15:25

    Sie verwirren mich. David wollte Annexion sagen und er meinte diese auch.

    Wer ist jetzt klug? Sie oder er? Beide? Keiner?

    Die Golanhöhen gehören bereits Israel. Die Idioten aus dem Fachbereich Völkerrecht sollten in die Kneipe gehen, und sich besaufen. Euer Fachwissen spielt hier keine Rolle. Warum? Weil der Gorilla das sagen hat und nicht der Völkerheini.

  79. @Whitman 26. März 2019 at 15:56

    Sie labern großen Mist, Unsinn, Sie Ignorant.

    Auch ist Ihre Meinung irrelevant. Die Realität vor Ort spricht Bände. Niemand fragt uns nach unserer Meinung. Und ich finde es hervorragend, was da geschehen darf.

  80. @ David08 26. März 2019 at 13:55
    Freya- 26. März 2019 at 13:21
    Zunächst einmal fabuliere ich nichts zusammen, ich weiß von was ich rede. Als nächstes muss ich feststellen, dass ich nie gefordert habe, dass Israel die Golanhöhen einfach zurückgeben soll. Israel kann sie ja weiterhin besetzt halten. Aber eine Annektion ist eben einmal völkerrechtswidrig. Meine Frage, was diese „Anerkennung“ soll, wenn sich so oder so nichts ändert, wurde mir nicht beantwortet. Erst informieren und dann kann man andere auch des Unfugs bezichtigen!

    Strohmann-Argument! Gibt es für die Behauptung irgend eine Grundlage?

    Dort leben nun seit 50 Jahren nun 200.000 Juden. Syrien hatte seine Chance, durch Aggressionen und fehlende Verhandlungsbereitschaft hat man den Golan halt verspielt. Willst Du auch das Elsass und Schlesien zurück? Zwei Angriffskriege hat Syrien verloren. Jedes Mal war der Golan Brennpunkt. Jedes Mal waren die Opfer für den Sieg auf israelischer Seite hoch.

    Mit dem Totschlagargument „Völkerrecht“ kannst Du eben auch jeglichen antisemitischen oder die Existenz Israels gefährdenden Blödsinn rechtfertigen, damit fällt aber auch die des Kosovo.

    Man muss jeden Fall differenziert betrachten, daher ist das Beispiel Krim auch absurd.

  81. @Whitman

    a. Das ist KEIN persönlicher Angriff gegen Sie.
    b. Aber nur Menschen, die sich für das Zentrum des Universums halten wollen, verskaven sich selbst. Oder?
    c. Die Golanhöhen sind strategisch von höchster Bedeutung.
    d. Welche Länder verbergen sich hinter Ihrem Völkerrecht?
    e. Seit wann achtet die 300-Millionen-Tote-Unterwerfungsmaschinerie (IslamI) die Rechte des Anderen, des Nächsten?

    f. Das Völkerrecht zählt nicht. Treten Sie es in den Hintern.
    g. Hier geht es um Macht. Und es ist das Vorrecht Israels dieses Gebiet nie wieder herzugeben. Nie wieder.
    h. Außerdem wurd all dieses Land bereits nur den Juden, Israel gegeben.
    i. Diejenigen, die das bestreiten, bestreiten noch ganz andere Dinge und gehören nicht zu den Gescheitesten und haben bereits 300 Millionen Menschen auf dem Gewissen und verfolgen weltweit 200 Millionen Christen, für die sich kaum ein Schwein hierzulande zu interessieren gedenkt.

  82. US-Präsident Donald Trump hat erneut kompromisslos seinen Worten Taten folgen lassen.

    (Hervorhebung von mir)

    Jetzt mal unabhängig vom konkreten Fall, wir sind uns schon einig, dass Kompromisse in der Demokratie eine gute Sache sind, oder?

  83. Spätestens seit dem Sechs-Tage-Krieg von 1967 wissen wir wie bedroht der Staat Israel von seinen islamischen Nachbarn wirklich ist.

    Wie Hotjefiddel richtig schreibt sollte man die strategische Bedeutung der Golanhöhen für Israel nicht unterschätzen.
    Des liegt vorallem darin begründet dass Israel gezwungen ist gegnerische Angriffe möglichst an seinen Grenzen abzuwehren.
    Der Staat Israel ist flächenmäßig viel zu klein um sich bei einem Angriff ins Hinterland zurück zu ziehen und dort weitere Verteidigungsstellungen aufzubauen zu können.
    Daher sind die Golanhöhen m.E. fester Bestandteil der israelischen Vorneverteidigung und deshalb unverzichtbar wichtig.
    Ich habe mal den Spruch gelesen:
    „Wenn die Araber ihre Waffen niederlegen herrscht im Nahen Osten Frieden.
    Wenn Israel hingegen die Waffen niederlegt wird Israel zerstört.“

  84. @wanda 26. März 2019 at 14:33

    Heiliger Strohsack! In welcher Therapie kommt man zu IHREN Erkenntnissen?

    🙂

  85. @Freya-

    Erinnern Sie sich daran, diese faschistoide, menschenverachtende muslimische Clique in Ankara, der Türkei, hätte jemals Rücksicht auf Zypern nehmen wollen? Wann hat die Türkei jemals das Völkerrecht von Zypern geachtet, diese türkischen Verbrecher?

    Sie sind auf der richtigen Seite.

    Die meisten kapieren die Bösartigkeit der Gegner Israels in keiner Weise und lassen sich einlullen. Die Muslime haben in Israel absolut nichts verloren. Der Tempel von ihnen muss zerstört werden. Hoffentlich passiert das auch. Wer die Bosheit der Unterwerfungsmaschinerie verstehen will, muss sich mit dem Islam und seinen Fußnoten beschäftigen. Die Schiiten unterscheiden sich von den Sunniten. Beide haben nur ein Ziel, ein schwachsinniges, mörderisches Ziel. Und diesen Schlangen ist jedes Mittel recht um auch nur einige Zentimeter gegenüber Israel zu gewinnen.

    Aber, das ist unmöglich. Israel wird gewinnen. Immer! Kant-Anhängern ist das Verstehen hier versagt. Zu kurze Brennweite.

  86. @Oberstleutnant a.D. 26. März 2019 at 16:20

    a. Bekommen Sie Angst vor der Unterwerfungsmaschinerie der muslimischen Schlange?

    b. Kompromisse hängen vom Einzelfall ab. In Bezug auf Israel belanglos.

    c. Blenderin Merkel und das Hühnchen Maas haben auf internationaler Bühne NIX zu melden.

    d. Das ist etwas für Männer.

    e. Das Weib Maas und das Ekel Merkel sollten die Klappe halten.

    f. Die muslimische Schlange wird das schlucken müssen oder man tritt ihr auf den Körper und zertritt sie.

  87. Jetzt fehlt nur noch die offizielle Bekanntgabe, dass der Felsendom und die Al-Aksa abgerissen werden damit der 3. Tempel gebaut werden kann und die Party kann beginnen.

  88. @ Ginger 26. März 2019 at 16:23
    Freya-

    Die meisten kapieren die Bösartigkeit der Gegner Israels in keiner Weise und lassen sich einlullen.

    Doch doch, ich kenne diese „meisten“ zu genüge, seitdem ich Islamkritikerin wurde. Die sind selber Gegner und selber Böse. Um Links-, Rechtsradikale und Islamisten auf die Palme zu bringen, muss man nur Pro-Israel sein.

  89. @Freya- 26. März 2019 at 16:31

    Ich bitte Sie um Verzeihung. Das habe ich Ihnen nicht unterstellen wollen. Es war an die Anderen gerichtet, an die Allgemeinheit. Sie waren eindeutig ausgenommen. So war es zumindest gedacht, aber unglücklich geschrieben. Die Eile. 😉

    Sie wissen sehr gut Bescheid. Bravo.

  90. @ ColonelBurton 26. März 2019 at 16:30

    Ist Ihnen bekannt, was in diesem Ekel erregenden Tempel, mit der goldenen Kuppel steht? Welche Lästerung?

    Die muslimische Schlange hat den Kampf bereits verloren, sie weiss es aber noch nicht.

  91. @Ginger 26. März 2019 at 14:46

    „Die Golanhöhen gehören zu Israel seit Urzeiten. Das ist doch logisch. Jemand gab sie Israel, aus eigener Macht.“

    ++++

    Und WER gab sie Israel aus eigener Macht?

  92. @Freya-

    Links-, Rechtsradikale und Islamisten? Hahahahahahaaa.

    Das sind Amateure. Die habe nix in der Birne. Nichts. Außer Gewalt, sinnlose Gewalt, deren einzige Intelligenz, haben die nix drauf. Blender vom Feinsten.

    Alle Rechtsradikalen sind Linke. Hitler war ein Linker. Islam, Atheismus sind Brüder im gleichen Geiste. Stalin, dieser Verbrecher, noch so ein Schwein. 800.000 Christen hat diese Drecksau, weil er Angst hatte, kaltblütig, ermorden lassen.

  93. Heute und gestern mal wieder echtes Hamas Kino: erst attackieren die Israel, die wehren sich, daraufhin verkündet die Hamas eine Feuerpause und kein Moment später werden insgesamt 60! Raketen auf Israel geballert

    Deutschland würde vermutlich nach der ersten Rakete einmarschieren.Trotzdem noch keinen Artikel gelesen der die Hamas für diese offensichtliche Verarsche verurteilt

  94. @Kirpal

    Welche Lästerung ist innerhalb des Tempels in Jerusalem „verewigt“ worden, durch die musllimische Schlange?

    Warum ist das eine Kriegserklärung?

  95. @justizia-hat-urlaub 26. März 2019 at 16:48

    a. Die Hamas sind eine feige und hinterhältige Bande von Mördern. Menschlicher Abschaum. Typisch für den Islam. Keine Eier in der Hose.

    b. Welches „Deutschland“ würde gleich nach der ersten Rakete einmarschieren? Welches Jahr wäre Ihnen genehm? An welches Jahr denken Sie?

  96. @ Ginger 26. März 2019 at 16:38
    Freya- 26. März 2019 at 16:31

    Ich bitte Sie um Verzeihung. Das habe ich Ihnen nicht unterstellen wollen. Es war an die Anderen gerichtet, an die Allgemeinheit. Sie waren eindeutig ausgenommen. So war es zumindest gedacht, aber unglücklich geschrieben. Die Eile. ?

    Sie wissen sehr gut Bescheid. Bravo.


    Hab das schon richtig verstanden und gar nicht auf mich bezogen… sondern auf die Israelhasser.

  97. Oberstleutnant a.D. 26. März 2019 at 16:20
    US-Präsident Donald Trump hat erneut kompromisslos seinen Worten Taten folgen lassen.
    (Hervorhebung von mir)
    Jetzt mal unabhängig vom konkreten Fall, wir sind uns schon einig, dass Kompromisse in der Demokratie eine gute Sache sind, oder?
    ———–
    In der Demokratie schon, aber das System des Islams ist keine Demokratie, sondern eine totalitäre Herrschaft, die im Laufe der letzten 1400 Jahre Hunderte Millionen Tote gefordert hat. Den Herausforderungen von Muslimen kann man nur mit Stärke beikommen, alles andere führt zu ihrem Sieg über uns.

  98. Dies ist eine schwere Niederlage vor allem für das judenfeindliche Mullah-Regime im Iran.
    ———-
    Die Niederlage hat wohl eher das Völkerrecht erlitten.

    Gab es eine Volksabstimmung und wie ging die aus?
    [Ich dachte da mal an die Krim der Russen, die trotz Volksabstimmung nun die Segnungen der Sanktionen des freien? Westens erfahren. ]

  99. @ossi46 26. März 2019 at 17:28

    Wie wäre es mit vorher lesen, bevor man seine Gedanken niederschreibt?

    Die anderen Kommentatoren haben diesen Punkt bereits geklärt.

    Dem Völkerrecht wird hier kräftig in den Hintern getreten. Die sollen sich in die Kneipe verziehen und sich vollsaufen lassen. Das Völkerrecht hat in Israel nix zu melden. So schwer zu verstehen?

    Und die muslimischen Schlangen haben heute eine reingewürgt bekommen. Ja. Das höre ich von Teheran und Kairo bis hierher. Und es ist mir egal. Ich freue mich sehr. Riesig.

  100. an Ginger 26. März 2019 at 16:23

    Der Focus auf die Bösartigkeit der Feinde Israels ist richtig betont. Darum geht es wirklich- um ‚das Böse als Herrlichkeit‘. Die Feinde Israels sind- was sie zumeist ebenso nicht begreifen wie so vieles andere auch- Anhänger einer sehr alten ‚Anti-Werte-Ideologie‘.

    Diese ‚Anti-Werte‘ sind im Kern das Verleugnen der ewigen Naturgesetze, Naturgesetze, die jahrhunderttausende Jahre alt sind (nicht ‚waren‘- es gibt diese bis heute, auch wenn sie kaum noch einer bewußt zur Kenntnis nimmt, und sie gelten ewig.)
    Diese sehr alten Gesetze wurden einst von Clanführern in den Stämmen bewahrt. Man nannte sie vor über 7000 Jahren noch ‚Gott‘. Ihre schamanischen Helfer hießen ‚Engel‘- und beide, Gott wie Engel, hießen in den vorsumerischen Sprachen auch ‚großer Mensch‘. Es waren- einfacher gesagt- begabte und starke Individuen, Hüter des Wissens vom Leben, Respektpersonen eben, und nach heutiger Vorstellung den Indianerhäuptlingen und deren Schamanen vergleichbar, oder, in unseren (nicht ganz unbegabten) Breiten, den Druiden in e i n e r Person gleich (deren Ausbildung etwa 30 (dreißig!) Jahre dauerte).

    Diese ‚großen Menschen‘ hatten vor rund 7000 Jahren plötzlich Gegner- das Warum ist auf eine Verödung des Siedlungsraumes, große Not und zu frühe Todesfolgen mit Wissensverlust durch nicht mehr erfolgte Weitergabe des Wissens zurückzuführen. Diese ‚Gegner des alten Wissens‘ wollten vieles umstürzen, auch, auf gut deutsch, das Kinder- und Inzestpaaren legalisieren (um schneller die Generationenfolge trotz widriger Umstände zu schaffen) und Liebesheiraten unter Erwachsenen bekämpfen, ähnlich wie heute jene seelisch und geistig Behinderten, die bei den 68ern oder den Grünen und anderen antisozialen Vereinen ihren Irrsinn feiern.
    Das Ergebnis der geistigen Herrlichkeit dieser ‚Gegnerschaft‘ in Potenz sind: 60 % aller Muslime weltweit sind genetisch irreparabel durch Inzest geschädigt, sie sind grenzdebil, nur zu oft wahnsinnig und aufs schmerzhafteste körperlich geschädigt. Sämtliche dieser muslimischen Gesellschaften weltweit sind die abgehängtesten Gesellschaften überhaupt. Tendenz- logischer Weise durch immer häufigere Inzestschäden und also per Exponentialeffekte unaufhaltsam- stark steigend.

    Das Wissen vom Leben- ist ein Besonderes. Man kann es verleugnen, und dann gilt: „Sich irren heißt: dem Tod den Hof machen“. Darin sind die Mohamedaner Meister- aus Prinzip kritikunfähig, also durch eigenes Irren zum Tode verurteilt. In diesem eigenen Verfehlen phantasieren sie Feinde, auf welche sie ihre eigene Schuld projezieren.
    Mit den schon seit 7000 Jahren intelligenteren und tüchtigeren und so viel gesünderen Juden,
    w e l c h e d i e ‚G e s e t z e G o t t e s w e i t e r h i n b e f o l g t e n‘, geht das am Besten!

    Um es kürzer zu machen: Das Verbrechen der Römer war monströs, niemals hätten sie den Juden ihren Staat 70 n. Chr. zerstören dürfen! Zum Glück überlebte dieses kluge Völkchen dennoch- leider polytraumatisiert und durch jahrhundertelange Versplitterung und Zersplitterung in den Asylgesellschaften nur zu oft völlig zerrüttet. Aber es gibt sie immer noch, und es wird sie weiterhin geben. Das ist- in Folge ihrer Geschichte- auf Dauer gegeben und ein Segen (nicht nur) für die Region, in der sie schon immer zu Hause waren.

    Ebenso gegeben ist der Untergang der Mohamedaner- allein schon durch ihre genetische Verkrüppelung sind sie zum Aussterben verurteilt, aber auch durch ihre geistlose und lebensfeindliche Ideologie, die Lernen unmöglich macht.
    Sie vermehren sich nicht ‚in Liebe‘, sie verachten das Leben, sie vermehren sich ebenso nur zu gern als ‚Dschihad‘- als Kriegserklärung an a l l e andere Völker (wieviel Größenwahn geht eigentlich noch?).
    Und wenn man weiß, daß bei einer durchschnittlichen Moslemfamilie mit 5 Kindern mindestens zwei klinisch geisteskrank sind, dann wird klar, wie gefährlich die Ausbreitung dieser ‚Anti-Lebens-Ideologie‘ schon allein für deren ‚Gläubige‘ ist, aber umso gefährlicher auch für alle gesünderen Gesellschaften.

    Weil aber g e r a d e durch diese Inzestschäden Paranoia und Schwachsinn so massiv verbreitet sind, sind diese ‚muslimischen Leute‘ auch so aggressiv und theatralisch verlogen. Und weil ihnen Eigenverantwortung nicht möglich ist, müssen andere ’schuld‘ sein. „Was du gucken!? Ich dich messern! … usw.
    Wir haben sie nun unter uns- und es reicht uns schon jetzt.
    Wie übel muß das Lebensgefühl in Israel sein, wenn ringsum nur Moslemvereine Staat spielen und alle die Vernichtung Israels als ‚heiliges Ziel‘ feiern?
    Die Vernichtung ‚von was?‘ Was ist das in Wahrheit?
    Es ist die Vernichtung des gesunden Menschenverstandes, der im Nahen Osten in den Quellen der jüdischen Kultur repräsentiert ist. Und in keiner anderen sonst.

    Nun ist die Knesset kein Heiligenverein, wegen der Fremdbestimmung, aber sie bewahrt eine immerhin 9000 Jahre Kultur. Das ist schon was.
    Und wir alle werden sehen: auch, wenn die Geostrathegen den Nahen Osten in Brand setzen werden, so wird doch Israel ein Leuchtfeuer für die Zukunft bleiben. Auch, weil die Zeit der ‚Anti-Werte-Gesellschaften‘ dann abgelaufen ist, aber vor allem, weil sie das Leben noch haben, diese Quintessenz, die Gesellschaften haben müssen.

  101. @ginger

    Eigentlich jedes Jahr. Fände das auch irgendwie angemessen wenn der Nachbar mit Raketen schießt.

    Muss niemand akzeptieren ermordet werden zu müssen.

    Zugegeben, heutzutage würden wohl dreifache Einladungen zum Stuhlkreis folgen und den Bewohnern zur Flucht geraten ?

  102. Hallo Ginger 26. März 2019 at 14:46

    Die Golanhöhen gehören zu Israel seit Urzeiten.
    ———————-
    Seit ein Viertel des Deutschen Reiches geraubt und Millionen deutsche Einwohner aus ihrer Heimat vertrieben wurden, mit Millionen grausam ermordeten Deutschen weltweit als „Gerechtigkeit“ eingehämmert wurde, auch in deutsche Idiotenhirne, ist es gängige Praxis entgegen aller Rechte. Von Moral keine Rede bei den Heilsbringern.

    Wie lange war Ostdeutschland deutsche und weder russisch, polnisch oder tschechisch?

  103. Ich spreche auch von Annexion, Herr Maas. Man muss natürlich auch hier die Frage nach der Rechtmäßigkeit stellen, und zwar wie folgt: Wer hat ein Anrecht auf die Golanhöhen, Israel oder die Palästinenser?
    Oder ganz anders gefragt: Wie ist denn die Geschichte der Palästinenser? Wo kommen sie her, wer sind sie? Wie ist das mit den Juden?

    Wer diese Fragen stellt und nach der Antwort sucht, kommt von allein drauf. Ich schicke schonmal Rick Grimes zu den Palästinensern.

    Spoiler: Walking Dead is real in Gaza.

  104. Ich wäre auch dafür, auch den Gaza Streifen und das Westjordanland Israel komplett zuzuschlagen. Die dortigen Moslemextremisten sind nach Saudi-Arabien zu deportieren. Dort können sie ihrem ganzen Hass und ihrem Moslem-Shithole Lifestyle nach Belieben fröhnen, in dem Land, in dem der Teufel wohnt und das die primitivste, perverseste und barbarischste Steinzeitkultur des Planeten lebt. Dann wäre das Nahost Problem gelöst, Israel wäre ein blühender, sicherer Staat und die Shithole-Moslems können in Saudi-Arabien, den ganzen Tag Sprengstoffgürtel bastel, Köpfe abhacken, Frauen quälen und was Moslems sonst so alles gerne in ihrer üppigen Freizeit machen. Deshalb: Großisrael und weg mit den Palästinensern!

  105. Der name TRUMP soll erhallen in ganz Israel, wie wohl denen die von ihm Regiert werden, wie wohl denen die seine Freunde sind, ein ganzer Kerl, zu beneiden wenn man andauernd nur Gemerkelt wird .

  106. Wieder eine stringente Entscheidung und damit verbundenen HANDLUNG von Trump.
    Und darum geht es doch, nicht ob jemand jedem sympathisch ist.

    Zu pi-Beitrag Stichwort „Iran“: Irgendwie ist mir der Iran tendenziell lieber als die sunnitischen islamischen Länder, vielleicht weil ersteres wenigstens ehrlich ist, während letztere Israel insgeheim zur Hölle wünschen und oft heimlich Israel-Gegner unterstützen, statt offen.

  107. @David08
    genau , welches Recht hat Trump um Völkerrechtliche Entscheidungen zu treffen???
    Keine!!!!!!

  108. ossi46 26. März 2019 at 17:28

    Dies ist eine schwere Niederlage vor allem für das judenfeindliche Mullah-Regime im Iran.
    ———-
    Die Niederlage hat wohl eher das Völkerrecht erlitten.

    Gab es eine Volksabstimmung und wie ging die aus?
    [Ich dachte da mal an die Krim der Russen, die trotz Volksabstimmung nun die Segnungen der Sanktionen des freien? Westens erfahren. ]
    ——————–
    1967 haben Ägyten unter Nasser solange die Kriegstommeln gerührt und mobilgemacht, Truppen zusammengezogen bis Israel sich genötigt sah mit gezielten Luftschlägen die Luftwaffe Ägytens zu vernichten, was Ägyten jedoch nicht von dem geplanten Angriff auf Israel abhielt, teilweise, weil sie das mit der eigenen Luftwaffe nicht wußten und nur falsche Informationen vom eigenen Propagandafernsehen hatten. Dann hatte Jordanien und Syrien auch angegriffen: Ergebnis Jerusalem fiel völlig in die Hände von Israel. Die Lage danach ist bekannt.

    https://www.youtube.com/watch?v=iYcsKd2MiS4

    Wie es zu diesem Krieg kam zeigt hier sogar der Guido Knoop

  109. Shalom!
    „Freya- 26. März 2019 at 12:59

    @Thueringer74 26. März 2019 at 12:39
    @ Biloxi 26. März 2019 at 12:51

    Syrien hat Golan in einem selbst gestarteten Angriffskrieg verloren, während Russland die Krim durch kriegerische Handlungen besetzt hat. Der Vergleich von Euch hinkt mehr als Forrest Gump, purer pro-russischer Populismus mal wieder…“

    An den „Thüringer 74“ und „Biloxi“…. in Ergänzung zu Freyas Anwort:
    Von hier, wo ich lebe, sind es knapp 100 km bis zum Golan. In den vergangenen Jahren habe ich oft dieses karge, trotzdem schöne Gebiet bereist. Was fällt auf?:

    Minenfelder (von Jordanien angelegt!), zerstörte Siedlungen und Farmerhöfe, verrostete Panzer- und Fahrzeugreste.
    „UN- Truppen“…. ein besonderes Thema. Für mich persönlich die Zur-Schau- Stellung menschgewordnener Inkompetenz! Erinnert mich immer an die „Jugoslawien- Kriege“ und die Pflichtvergessenheit und Parteinahme der sog. „UN“.

    Und damit wäre ich bei der angenehmen Entwicklung, heute:
    Der kleine Ort „Quatzrin“ (Katzrin) wurde durch den dt. Baukonzern (Pleite) „Hoch- Tief“ erbaut.
    Er ist wieder „auferstanden“, schöner als vorher, vor dem Krieg. Man glaubt gern, sich in Bayern zu befinden…. oder in Sachsen. Blumenkästen an den Fenstern, Vorgärten mit schicken Holzzäunen, geplasterte Fußwege und asphaltierte Straßen…. und eine Super Brauerei, mit bayrischem Braumeister!

    Die Bewohner?

    Überwiegend ausgewanderte Russen mit ihren Familien und Nachkommen. Ja!!!! Aber „Israelis“!

    Ansonsten- es ist und bleibt eine „Pufferzone“ gegen Bodenangriffe aus östlicher Richtung. Die „UN“ stellt hier nur die Theater- Soldaten dar. Wesentlich wichtiger ist für unser Ländle, das wir mit den Gattungen unserer IDF auch Flächen für Stützpunkte u.m. erhalten können.

    Wie notwendig DAS ist, zeigen ständige feige Angriffe aus dem ach so armen Gaza, dem Libanon und auch aus Syrien. Alle Mohammedaner rufen „Allahu Akhbar!!!“. Und? Da gibt es KEINE Guten oder Bösen, auch wenn Euer Maas- Männchen u.A. das immer propagieren.
    Wie war das gleich… er ist „wegen Auschwitz in die Politik gegangen…“?

    Schickt ihn zu uns! Auf den Golanhöhen lassen wir ihn durch den Stacheldraht steigen und in Richtung Syrien laufen/ klettern. „Umkehr betteln“ ist nicht! Gar weit wird er nicht kommen ….

  110. @Donar der Schwabe 26. März 2019 at 18:29

    Wer sind Sie? Wer waren Sie noch mal?

    Wieso sollte Trump auf hochgradig kriminelle Menschen, abgrundtiefe Judenhasser, Rücksicht nehmen?

    Nur Leute, die keine Eier haben, tun das.

  111. @Demonizer 26. März 2019 at 18:32

    Shalom!
    Es waren und blieben „Präventivschläge“!!! Damals“!
    Und heute? Mohammedaner schießen Tag und Nacht Raketen auf Israel. Erst in Folge wehren wir uns. Erfolgreich, fast immer.
    Und die „Weltpresse“? Dt. „Nachrichten“?
    „Israel greift erneut Gazastreifen an“ (kein Wort für die Ursache!). Ihr werdet mit Bildern gefüttert, die Zerstörung und mohammedanische Trauerdemos für „Märtyrer“ zeigen. „Kinder“? Auch, ja.
    Die Lüge der Bilder- das erkannte schön Göbbels.
    Und WIE die dt. „Geschwätzwissenschaftler“ gelernt haben….!!!
    Es gibt bei Euch sogar ein Studienfach „Rhetorik“!!! Ja! Will ich gar nicht weiter ausführen ….

  112. @Zuri Arial

    Zitat:
    „[…]
    Schickt ihn zu uns! […]
    […]“

    Hhahahahahhaahahaha. Der Feigling ist, wie seine Name verspricht: feige. Ein armes feiges verlogenes hinterhältiges Hühnchen. Selbst freie Prostitutiere lachen über den.

    Der Blender soll gefälligst in Mali bleiben, wenn er da wieder durchrauschen muss.

  113. @Zuri Ariel

    Die vielen Details helfen nur dem ehrlichen Menschen. Und diese vielen Details, für die man sich Zeit nehmen muss, wenn man will, sind eindeutig nur auf Seiten Israels. Das ist eine unangreibare Argumentation.

    Die andere hässliche Seite ist, der Hass auf Israel und auf die Juden. Diesen ist mit Argumenten, Details, Wahrheit, nicht beizukommen, sondern mit Macht und Kraft.

    Die Golanhöhen sind schon immer Israel zugehörig gewesen. Es ist keine Annexioin. Und es wäre Selbstmord diese an Mörder zurückzugeben, die niemals an Frieden mit Israel interessiert sein können.
    Davon Zeugnis geben die Bücher der muslimischen Schlange, die voller Fehler sind. Und die Linken sind zu feige, aus Angst, und weil sie keine Eier haben, diese laut vorzulesen und zu kritisieren. So wird der Linke zum Sklaven der muslimischen Schlange.

    Ohne mich.

  114. Zuri Ariel 26. März 2019 at 18:58

    @Demonizer 26. März 2019 at 18:32

    Shalom!
    Es waren und blieben „Präventivschläge“!!! Damals“!
    Und heute? Mohammedaner schießen Tag und Nacht Raketen auf Israel. Erst in Folge wehren wir uns. Erfolgreich, fast immer.
    Und die „Weltpresse“? Dt. „Nachrichten“?
    „Israel greift erneut Gazastreifen an“ (kein Wort für die Ursache!). Ihr werdet mit Bildern gefüttert, die Zerstörung und mohammedanische Trauerdemos für „Märtyrer“ zeigen. „Kinder“? Auch, ja.
    Die Lüge der Bilder- das erkannte schön Göbbels.
    Und WIE die dt. „Geschwätzwissenschaftler“ gelernt haben….!!!
    Es gibt bei Euch sogar ein Studienfach „Rhetorik“!!! Ja! Will ich gar nicht weiter ausführen ….
    —————–
    Ohne Israels Präventivschläge hätten die Araber trotzdem angegriffen, aber der Krieg wäre vermutlich anders verlaufen, vermutlich hätte Israel auch gesiegt, aber deutlich mher Opfer bringen müssen.

  115. @justizia-hat-urlaub 26. März 2019 at 17:55

    Jetzt habe ich Ihren Gedanken besser, sprich „korrekt“ begriffen. Ich stimme Ihnen ganz zu. Ja, Sie haben natürlich Recht.

    Ich glaube das hat auch damit zu tun, in Israel gibt es leider auch verblendete naive Linke, im israelischen Parlament. Und die verhindern diese Aktionen, die Sie und ich mir wünschen täten. Sofern ich richtig begriffen habe.

    Es ist teilweise der absolute Irrsinn, was die muslimische Schlange sich erlaubt. Hier begreifen wenige, was für ein unerträglicher Terror das da unten sein muss. Ständig kann so ein Ding neben einem einschlagen. Theoretisch zumindest. Ich hätte damit die größten Probleme.

  116. @wanda 26. März 2019 at 17:53

    Ich antworte Ihnen später noch einmal. Auf Ihren Beitrag.

    Aber können Sie mit folgender Formulierungen überhaupt nichts anfangen:

    Der Eckstein, der von der Arroganz verworfen wurde, der sorgt dafür, dass Israel absolut nichts passieren kann. Und so wird es Tag für Tag empirisch belegt.

    Und was steht im Inneren des Tempels der muslimischen Schlange?

    Es geht immer noch um harte Fakten und absolut objektive Methodik (Wissenschaft).

    Bis dann.

  117. Es ist zeit israel erklärt den sieg und behält die ‚beute‘.
    The Israel Victory Project.

  118. @Demonizer

    Mit diesen Methoden, mit dieser Herangehensweise, werden Sie Israel nicht gerecht.

    Wieso hassen soviele Menschen die Juden?
    Warum wollen soviele Menschen die Zerstörung Israels?
    Wieso befassen sich fast 35 Prozent (?) aller UNO-Resolutionen mit Israel? Obwohl es andere Länder gibt, mit sehr viel ernsteren Problemen?
    Wie steht das zweite Silicon Valley in Israel?
    Warum herrscht nur Armut um Islrael und Gewalt?
    Wie argumentieren die Gegner? Und mit was?
    Es ist ein gordischer Knoten, eine Arte gordischer Knoten.
    Und nur mit atheistischen Methoden (sollte das bei Ihnen der Fall sein) wird man das Problem nicht verstehen können und schon gar nicht lösen.

    Israel ist die reinste Provokation. Israel wurde gemacht, um über die Anmassung, die Dummheiter bestimmer Weltsichten zu lachen. Israel macht sich über viele Herrscher lustig. Sehr viele. Und fast alle verstehen es nicht.

  119. Ginger 26. März 2019 at 19:23

    @Demonizer

    Mit diesen Methoden, mit dieser Herangehensweise, werden Sie Israel nicht gerecht.

    Wieso hassen soviele Menschen die Juden?
    Warum wollen soviele Menschen die Zerstörung Israels?
    Wieso befassen sich fast 35 Prozent (?) aller UNO-Resolutionen mit Israel? Obwohl es andere Länder gibt, mit sehr viel ernsteren Problemen?
    Wie steht das zweite Silicon Valley in Israel?
    Warum herrscht nur Armut um Islrael und Gewalt?
    Wie argumentieren die Gegner? Und mit was?
    Es ist ein gordischer Knoten, eine Arte gordischer Knoten.
    Und nur mit atheistischen Methoden (sollte das bei Ihnen der Fall sein) wird man das Problem nicht verstehen können und schon gar nicht lösen.

    Israel ist die reinste Provokation. Israel wurde gemacht, um über die Anmassung, die Dummheiter bestimmer Weltsichten zu lachen. Israel macht sich über viele Herrscher lustig. Sehr viele. Und fast alle verstehen es nicht.
    ———————————–
    Ich bin an nichts herangegangen, ich habe nicht gewertet, sondern nur einige Fakten benannt … es ging um den Krieg von 1967 und wie Israel an die besetzten Gebiete gekommen ist und warum.

  120. Waterkant 26. März 2019 at 19:31
    Soweit ich weiß, wurde auf der Krim doch die Bevölkerung per Wahlen eingebunden. Darüber hinaus war die Krim schon immer (!) russisch. Diesen Zustand hatte Nikita Chrustchow im Wodkarausch damals einfach und willkürlich geändert. Man würde heute sagen, er hat nach Merkelart gehandelt. Bitte keine Eier mit Ananas vergleichen!

  121. @Demonizer

    Zitat:
    „Ich bin an nichts herangegangen, ich habe nicht gewertet, sondern nur einige Fakten benannt … es ging um den Krieg von 1967 und wie Israel an die besetzten Gebiete gekommen ist und warum.“

    a. Ich wollte nicht unhöflich sein. Falls der Eindruck entstanden sein sollte.
    b. Sie dürfen werten, alles einbringen, was Sie für richtig halten.
    c. Israel ist ein einzigartiges Juwel. Und das erkennt man nur dann, wenn man die richtige Brille (Denkschule) aufsetzen will.
    d. Dafür muss man sich alle Daten anschauen.
    e. Israel hat alle Auseinandersetzungen gewonnen. Das wie ist nicht so entscheidend. Es steht da, wie eine 1. Und alle Gegner beissen sich an dem Land die Zähne aus. Manchmal ist Unschärfe besser als jeden Stein umzudrehen.
    f. Etc.

  122. @Freya- 26. März 2019 at 12:59
    „Syrien hat Golan in einem selbst gestarteten Angriffskrieg verloren, während Russland die Krim durch kriegerische Handlungen besetzt hat. Der Vergleich von Euch hinkt mehr als Forrest Gump, purer pro-russischer Populismus mal wieder…“

    Wo um alles in der Welt waren denn auf der Krim kriegerische Handlungen?
    Dort ist während der Wiedervereinigung 2014 kein Einziger Schuss gefallen!

    Die Russischen Soldaten, die dort quasi seit 1783 Jahren durchgehend stationiert waren, haben alleine durch ihre Anwesenheit die Situation deeskaliert und damit das Volk beschützt.
    Sonst hätte das Kiewer Regime die Krim genau so brutal zerbombt wie die Ostukraine.

  123. Shalom!

    @Watschel 26. März 2019 at 16:20

    „Spätestens seit dem Sechs-Tage-Krieg von 1967 wissen wir wie bedroht der Staat Israel von seinen islamischen Nachbarn wirklich ist.

    Wie Hotjefiddel richtig schreibt sollte man die strategische Bedeutung der Golanhöhen für Israel nicht unterschätzen.
    Des liegt vorallem darin begründet dass Israel gezwungen ist gegnerische Angriffe möglichst an seinen Grenzen abzuwehren.
    Der Staat Israel ist flächenmäßig viel zu klein um sich bei einem Angriff ins Hinterland zurück zu ziehen und dort weitere Verteidigungsstellungen aufzubauen zu können.
    Daher sind die Golanhöhen m.E. fester Bestandteil der israelischen Vorneverteidigung und deshalb unverzichtbar wichtig.
    Ich habe mal den Spruch gelesen:
    „Wenn die Araber ihre Waffen niederlegen herrscht im Nahen Osten Frieden.
    Wenn Israel hingegen die Waffen niederlegt wird Israel zerstört.““

    Genau meine Beschreibung… von „vor Ort“.
    Toda raba!

  124. Freya- 26. März 2019 at 16:03
    Mit dem Völkerrecht kann man keinen Antisemitismus begründen! Diese Rechtsquellen möchte ich bitte einmal sehen. Das auf dem Golan mittlerweile 20.000 Juden wohnen ist auch kein Grund für eine Annektion. In Tibet leben auch schon sehr lange viele, viele Chinesen, die man dort angesiedelt hat. Damit wird die Annektion aber völkerrechtlich nicht rechtens. Man hat in Zusätzen zur Haager Landkriegsordnung bewusst eingefügt, dass es eben keine „Landbeute“ geben kann, da man nicht wollte, dass wie in den alten Monarchien Kriege nur geführt werden, um sein Reich zu erweitern. Was mich hier etwas wundert, ist dass man nicht bereit ist, die rechtlichen Realitäten -die man ja nachlesen kann- anzuerkennen. Das Israel blöd wäre, wenn es unter den jetzigen Voraussetzungen den Golan aufgibt, ist für mich nachvollziehbar. Also, einfach den bisherigen Status halten! Was diese Aktion jetzt sollte, ist mir nicht klar. Der US-Präsident schenkt Israel die Golan-Höhen. Soll ich darüber jetzt lachen? Bislang hat mir immer noch keiner erklärt, für was, außer zum Provozieren, soll die Aktion gut sein? Für mich ist z.B: der Staat Palästina völkerrechtlich nicht zu begründen, obwohl das Linke immer wieder behaupten! Das ist eine reine Fiktion, genauso wie das „palästinensische Volk“. Israel hat sich die Zustände in Ghaza selbst zuzuschreiben. Letztendlich haben dort gewisse israelische Kräfte dieses Rattenloch sogar aufgebaut. Würde Israel heute die Strom- und Wasserversorgung kappen, wäre Ende im Gelände. Stattdessen umsorgt man dort sogar noch die Infrastruktur, während die Hamas-Kriminellen nichts arbeiten und das Geld der EU für den Bombenbau verwenden. Aber noch einmal zum Thema: Wer bei PI kann mir die Logik in der Handlung von Trump erklären?

  125. @David08 26. März 2019 at 20:05

    So überheblich und arrogant wie Sie reden und argumentieren (wollen), wohl keiner. Auch Sie halten sich für das Zentrum des Universums.

    Was können Sie denn? Was haben Sie denn vorzuweisen?

    Wie wäre es mit konzentrierem Lesen und klugen Fragen?

    Wieso soll Israel Ihr dümmliches Völkerrecht respektieren? Hhm?

  126. @David08 26. März 2019 at 20:05

    Freya- hat es Ihnen sehr deutlich erklärt. Wenn Sie die Argumentation von ihr nicht (!) verstehen, dann ist das Problem nur bei Ihnen zu suchen. Machen Sie einen Bogen um Israel.

  127. Ein nicht nur aus meiner Sicht richtiger und, wie auch die Verlegung der Botschaft nach Jerusalem, überfälliger Schritt, dem gerne auch andere folgen dürfen. Auch Judäa und Samaria (das sog. Westjordanland) gehören ungeteilt zu Israel.

  128. Ginger 26. März 2019 at 15:46
    Wie kommen Sie darauf, dass ich „Angst“ habe, nur, weil ich auf die rechtliche Situation hinweise? Einfach zu behaupten, der Golan hat schon immer zu Israel gehört (schon vor 4.000 Jahren), ist ja wohl mehr als dümmlich. Wenn man überlegt, dass es den Staat Israel damals überhaupt noch nicht gab. Mit der Argumentation wäre Griechenland, Italien (Rom) oder etwa Griechenland (Alexander) ganz schön groß. Was Trump da gemacht hat, leuchtet mir nicht ein. Bislang habe ich dafür auch keine Erklärung gefunden. Es steigert den Blutdruck der Musels, mehr nicht!

  129. Ginger 26. März 2019 at 20:10
    Da sind wir genau beim Punkt. Aus Sicht des Restes der Welt könnte ich jetzt fragen: Warum soll der Rest der Welt Israel nach den „blöden“ Völkerrecht respektieren?
    Ihre emotionalen und beleidigenden Ausfälle können Sie sich sparen. Wenn Sie etwas Sinnvolles hier beitragen wollen, beantworten Sie meine Frage: Wo liegt der Sinn dieser Handlung?
    Das können Sie aber nicht, das ist das Problem!
    Jetzt fehlt nur noch, dass mich hier so ein Überhitzter und Scheinengagierter als Antisemit beschimpft. Dann wäre das Niveau wie im Kommentarbereich der taz erreicht.

  130. Ginger 26. März 2019 at 20:13
    Ich soll einen Bogen um Israel machen? Was bilden Sie sich denn ein? Es dürfte bei mir und meiner Familie sehr schwierig sein einen Bogen darum zu machen. Wer sind Sie denn? Der Premierminister, oder was? Meine Güte!

  131. @David08 26. März 2019 at 20:16

    a.
    Ihre eindeutigen Fehler liegen in Ihren stillschweigenden Annahmen, die nicht gegeben sind. Anders gesprochen. Ihre Annahmen sind falsch.

    b.
    Noch einmal bitte (!) zu meiner Frage. Unterstellen wir für einen kurzen Moment, Sie wären ein Fachmann auf dem Gebiet des Völkerrechts. Und Sie kommen zu der Folgerung, die Golanhöhen gehören Israel nicht. Warum auch immer. Haarspalter sind halt so. Haarspalter spalten Haare so oft, bis die Haare so sind, wie Haarspalter es halt wollen.

    Wieso soll Israel Ihr dümmliches Völkerrecht respektieren? Hhm?

  132. @David08 26. März 2019 at 20:29

    Meine Güte! Nicht aufregen! Sie sind ja schlimmer, als jede Zicke.

    So sollten Sie es nicht verstehen. So war das NATÜRLICH gemeint. Sie haben schon wieder einen Denkfehler machen wollen. Freiwillig.

  133. @David08

    Sie sind eingebildet. Niemand interessiert, was Ihre Meinung ist. Es muss Ihnen auch niemand was erklären, Herr Haarspalter und Nichtversteher. Sie sind eingebildet. Das ist alles.

    Genau wie die muslimische Schlange werden auch Sie die Tatsache schlucken müssen, dass die Golanhöhen von nun an Israel gehören. Punkt.

  134. @David08

    Die taz? Hahaaahahaaaahaaaahaahaaaaahaha.

    Sie halten sich ernsthaft für das Zentrum des Universums.

    Es wurde Ihnen hier schon alles Relevante erklärt. Sie haben es nicht verstehen WOLLEN.

    Man kann mit Ihnen ja noch nicht einmal normal reden. Sie wissen ja noch nicht mal, was eine stillschweigende Annahme ist. Und die Bedeutung.

    Niemanden in Israel schert es, was Sie denken. Sie haben nix zu melden. Nicht auf diese heutige Entscheidung.

  135. @David08 26. März 2019 at 20:25

    Nennen Sie mir ein einziges muslimisches Land, welches Israel respektiert, Sie Haarspalter und Möchtegern?

    Respektiert die Türkei das Völkerrecht in Bezug auf Zypern, Herr Haarspalter? Was mischt sich dieser Heini Erdogan eigentlich ständig in die Angelegenheiten Israels ein? Wer gibt ihm das Recht dazu?

  136. @David08 26. März 2019 at 20:25

    Zitat: „[…] Aus Sicht des Restes der Welt könnte ich jetzt fragen: […]“

    a. Wieviele Länder sind bereit deren Botschaft oder etwas was dem gleich käme, nach Jerusalem zu verlagern, Herr Haarspalter?

    b. Wieviele Länder davon werden unter Druck gesetzt und erpresst, genau das nicht zu tun, Herr Haarspalter? Wer erpresst hier wen?

    c. Welche unrühmliche, kriminelle, und absolut dumme Rolle spielt das Ekel Merkel dabei? Was bildet sich diese alberne Person eigentlich ein? Wovor hat diese Kröte Angst?

    d. Haben die Muslime das Recht 300 Millionen Menschen zu töten, Herr Haarspalter? Seit dem 6./7. Jahrhundert?

    e. Sind Sie pervers? Kann das sein? Stecken Sie sich Ihr absolut krankes Völkerrecht sonst wohin.

    f. Hätten Sie jemals Recht studiert, dann wüssten Sie, dass es im gesamten Rechtssystem Ausnahmen gibt. Warum auch immer.

    g. Und es ist das Recht Israels Ihr dümmliches Völkerrecht zu ignorieren.

    h. Die feigen Herrschaften in Teheran, im Gazastreifen, in Beirut, in Ankara, können sich ja etwas ausdenken. Und sich dabei mehr als die Finger verbrennen. Schlangen muss man zertreten. Wer Krieg will, der soll ihn bekommen, Herr Haarspalter.

    300 Millionen ermordete Menschen. Haben die sich jemals auch nur für einen Toten entschuldigen wollen, dieser menschliche Abschaum?

    Wer tötet ist ein Mörder.

  137. Zuri Ariel 26. März 2019 at 19:47

    Shalom!

    @Watschel 26. März 2019 at 16:20

    „Spätestens seit dem Sechs-Tage-Krieg von 1967 wissen wir wie bedroht der Staat Israel von seinen islamischen Nachbarn wirklich ist.

    Wie Hotjefiddel richtig schreibt sollte man die strategische Bedeutung der Golanhöhen für Israel nicht unterschätzen.
    Des liegt vorallem darin begründet dass Israel gezwungen ist gegnerische Angriffe möglichst an seinen Grenzen abzuwehren.
    Der Staat Israel ist flächenmäßig viel zu klein um sich bei einem Angriff ins Hinterland zurück zu ziehen und dort weitere Verteidigungsstellungen aufzubauen zu können.
    Daher sind die Golanhöhen m.E. fester Bestandteil der israelischen Vorneverteidigung und deshalb unverzichtbar wichtig.
    Ich habe mal den Spruch gelesen:
    „Wenn die Araber ihre Waffen niederlegen herrscht im Nahen Osten Frieden.
    Wenn Israel hingegen die Waffen niederlegt wird Israel zerstört.““

    Genau meine Beschreibung… von „vor Ort“.
    Toda raba!
    ————————————————————–
    Gerne geschehen!

    Immer wieder gerne gehört: Israel 12 points !
    https://www.youtube.com/watch?v=C33kO3fvjkI

  138. @wanda 26. März 2019 at 17:53

    Wie versprochen.

    a. Ihr Kommentar ist sehr interessant und hat es in sich.
    b. Sie machen auch Denkfehler.
    c. Um Ihnen eine ebenbürtige Antwort geben zu können, verweise ich auf den morgigen Tag. Dann habe ich mehr Zeit.

    [Soweit nur dies, mit Verlaub]
    d. Das Böse an der grausamen Unterwerfungsmaschinerie (Islam) ist, der in den Köpfen innewohnende böse Geist, das negative Denken, sozusagen. Wenn es einem Menschen gelingt, den Muslim davon zu befreien, dann wäre sehr viel erreicht. Er wäre frei(er).

    e. Der Islam selbst ist für jeden Muslim ein grauenvolles Gefängnins. Der Muslim leidet selber sehr darunter.

    f. Gegenfrage: was macht Allah mit einem bösen Muslim? Und was macht Allah mit einem guten Muslim? Gemäß der Theorie der muslimischen Schlange natürlich.

    g. Sie müssen aber auch die Frage beantworten können, warum der Islam und das Judentum sich so bekämpfen. Können Sie das?

    Sie müssen auf diese Fragen eine Antwort parat haben. Sonst entgeht Ihnen die Bedeutung Israels, die wahre Bedeutung.

  139. Hut ab vor diesem Präsidenten, der geradlinig seine Politik verfolgt, wie er es versprochen hat. Dieser Mann imponiert jeden Tag, denn er hat Schneid und ist ehrlicher als all das Geschmeiß in Brüssel und Berlin (mit wenigen Ausnahmen) zusammen.

    Und doch ist er hier – bedauerlicherweise – völkerrechtlich im Unrecht.
    Und ja, es ist gerecht, folgerichtig und für Israels Bevölkerung absolut notwendig, dass die Golanhöhen in israelischer Hand bleiben – und trotzdem ist es, völkerrechtlich gesehen, Unrecht.

    David08 – es ist eine Wohltat, Ihre sachlichen, absolut zutreffenden Kommentare zur Situation im Vergleich mit gewissen unsachlichen und hysterischen „Antworten“ zu lesen – und Sie haben mit jedem Satz recht. Wer darüber hinaus in Ihren Zeilen die darin trotz Ihrer Analyse deutlich heraus zu lesende Sympathie für Israel nicht erkennt und wie ein trotziges Kind mit Beleidigungen um sich wirft, hat spätestens hier sämtliches Recht auf eine sachliche Diskussion verwirkt.
    Ihre Ausführungen über die Haager Landkriegsordnung sind absolut korrekt und bezeichnen geltendes, international anerkanntes Völkerrecht.

    Darüber hinaus, liebe Freya: Ja, die Abtrennung Schlesiens, Danzigs, Pommerns und Ostpreußens – und streng genommen sogar Österreichs – durch die Siegermächte 1945 und faktische Annexion durch Polen und die UdSSR (inclusive Vertreibung) war definitiv völkerrechtswidrig. Und ist es nach wie vor und immer noch.
    Des Weiteren bezweifle (nicht nur) ich, ob die Rechtmäßigkeit der Anerkennung dieses Unrechts und der Verzicht auf jahrhundertealtes deutsches Siedlungsgebiet durch eine deutsche Regierung ohne jede Legitimation durch eine Volksabstimmung und ohne neue, durch das Volk angenommene Verfassung einer Überprüfung durch ein neutrales Verfassungsgericht standhalten würde.
    Und ja, die Abtrennung des Kosovo von Serbien war und ist völkerrechtswidrig (und wird auch nicht das letzte Wort sein).
    Und ja, aufgrund der Sachlage (seinerzeitige Übergabe der Krim an die Ukraine als Teil der UdSSR) und der durchgeführten Volksabstimmung (Stichwort Selbstbestimmungsrecht der Völker) handelte es sich bei der Krim eben nicht um eine Annexion, sondern um einen Beitritt eines autonomen Gebietes (der Krim)
    zu einem bestehenden Staat (Russland) und war so völkerrechtlich zwar in einer Grauzone, aber durchaus legitim – auch wenn es Freya nicht passt. Erstaunlich, dass Sie Israel die Sicherung seiner Bevölkerung – absolut nachvollziehbar – zugestehen, Russland das gleiche Recht aber verweigern, oder was glauben Sie, was die faktische Übernahme des Flottenstützpunktes Sewastopol durch die Marionettenjunta in Kiev für Russlands Sicherheit bedeutet hätte?
    (Wo Sie hier übrigens „kriegerische Handlungen“ gesehen haben wollen, bleibt vermutlich auf ewig Ihr Geheimnis. Eisenwolf hat dazu ja bereits passend geantwortet.)

    Im übrigen wäre es wünschenswert, ein wichtiges Fakt immer und immer wieder zu betonen: es gibt und es gab nie ein „palästinensisches Volk“, es gab und wird nie einen Staat „Palästina“ geben. Beide Bezeichnungen sind Teil der allgegenwärtigen islamischen Propaganda.
    Was Israels Sicherheit betrifft, schlage ich die endliche Umsetzung des Teilungsplans von 1948 vor: Jordanien für die Araber („Palästinenser“), Israel samt ewiger Hauptstadt Jerusalem, Judäa und Samaria für die Juden.

    ColonelBurton 26. März 2019 at 16:30
    „Jetzt fehlt nur noch die offizielle Bekanntgabe, dass der Felsendom und die Al-Aksa abgerissen werden damit der 3. Tempel gebaut werden kann und die Party kann beginnen.“

    Richtig. Deshalb sollte man sich vielleicht so langsam auf diese Party und vor allem auf den, der sie beenden wird, vorbereiten.

  140. @ Eisenwolf 26. März 2019 at 19:46
    @ andere Russophile
    In Wiederholung meiner Ausführung zur Frage der Krimbesetzung in Zusammenhang mit dem Budapester Memorandum:
    http://www.pi-news.net/2018/11/kriegsrecht-ukraine-die-krim-ist-und-bleibt-russisch/#comment-4881751

    Kurzfassung:
    Diejenigen, die die Krim als russisch ansehen verweigern beharrlich die Kenntnisnahme und Gültigkeit des Budapester Memorandums, mit dem sich Russland als Schutzmacht für die Ukraine verpflichtet hatte, im Gegenzug zur Abgabe sämtlicher ukrainischer Atomraketen, funktionsfähig von der viertgrößten Atommacht der Erde an Russland übergeben, gegen die Zusicherung, dass Russland zusammen mit GB und USA als Garantiemacht die Souveränität der nun wehrlos gewordenen Ukraine sichert. Zu dem Unterzeichnungszeitpunkt 5. Dezember 1994 und auch nach einer Verfassungsänderung der Ukraine gehörte die Krim zur Ukraine und es war und ist eine Veränderung des Gebietes der Ukraine von einem ALLUKRAINISCHEN Abstimmungsergebnis abhängig. Die Abstimmung nur auf der Krim hat keine verfassungsrechtliche Rechtswirksamkeit -zudem als bereits durch Russen besetztes Gebiet, aber das ist nur noch eine zusätzliche Verstärkung einer Unwirksamkeit.

    Ausführlich:

    Im Budapester Memorandum, unterzeichnet am 5. Dezember 1994 von USA (Clinton), Russland (Jelzin), UK (Major) und Ukraine (Kuchma) gaben die ersten drei eine Territorialgarantie und Schutzgarantie im Gegenzug zur Übergabe der ukrainischen Atomwaffen an Russland. Relevanter Volltext weiter unten.

    Zu diesem Zeitpunkt war die Verfassung der Ukraine in Kraft, die über die Veränderung des Territoriums durch Gesetz Nr. 2480-XII/1992 vom 19. Juni 1992 im Artikel 70 die Fassung in nur zwei Sätzen enthielt:

    „Artikel 70. Das Territorium der Ukraine ist einheitlich, untrennbar, unantastbar und unteilbar. Jede Veränderung des Staatsgebiets der Ukraine und deren Grenzen ist ohne Zustimmung des Volkes der Ukraine nicht erlaubt.“

    Hier auch in Deutsch: http://www.verfassungen.net/ua/verf91-i.htm

    Nur aufgrund der Zustimmung des „ukrainischen Volkes“ hätte das Staatsgebiet verändert werden können. Es war das gesamte ukrainische Volk, das bei einer Abspaltung mitentscheiden hätte müssen. Es war nicht der Bevölkerungsteil allein entscheidungsrelevant, der mit seinem Gebiet in einen anderen Staat umziehen hätte wollen.
    Die Amtssprache regelt Artikel 73, beginnend mit dem Satz: „Amtssprache in der Ukraine ist die ukrainische Sprache ….. Die Ukraine trägt für die freie Entwicklung und Verwendung aller, von der Bevölkerung verwendeten Sprachen Sorge.“

    Mit der noch immer gültigen Verfassungsreform 1996 http://www.verfassungen.net/ua/verf96-i.htm wurde der Sachverhalt „Territoriale Veränderung“ zum Artikel 73 und mit einem Satz ohne Änderung des Inhalts, nur textlich straffer geregelt: „Ausschließlich durch ein all-ukrainisches Referendum werden Fragen der Veränderung des Gebiets der Ukraine entschieden.“.

    Die Krimaspekte der Selbstverwaltung ab Artikel 134, die Amtssprache und andere Sprachen sind in Artikel 10.

    Während der Gültigkeit dieser Formulierung der ukrainischen Verfassung von 1991 über die territoriale Integrität wurde das Budapester Memorandum geschlossen. Zur Erinnerung: Zur Ukraine gehörten zu dem Zeitpunkt und für die Dauer von nachfolgenden 19 Jahren bis zur russischen Okkupation 2014 die Krim und die östlichen Ukrainegebiete. Rechtlich ist das immer noch so.

    Die Artikel lauten:

    1. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, reaffirm their commitment to Ukraine, in accordance with the principles of the CSCE Final Act, to respect the Independence and Sovereignty and the existing borders of Ukraine.

    2. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, reaffirm their obligation to refrain from the threat or use of force against the territorial integrity or political independence of Ukraine, and that none of their weapons will ever be used against Ukraine except in self-defense or otherwise in accordance with the Charter of the United Nations.

    3. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, reaffirm their commitment to Ukraine, in accordance with the principles of the CSCE Final Act, to refrain from economic coercion designed to subordinate to their own interest the exercise by Ukraine of the rights inherent in its sovereignty and thus to secure advantages of any kind.

    4. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, reaffirm their commitment to seek immediate United Nations Security Council action to provide assistance to Ukraine, as a non-nuclear-weapon State Party to the Treaty on the Non-Proliferation of Nuclear Weapons, if Ukraine should become a victim of an act of aggression or an object of a threat of aggression in which nuclear weapons are used.

    5. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, reaffirm, in the case of the Ukraine, their commitment not to use nuclear weapons against any non-nuclear-weapon State Party to the Treaty on the Non-Proliferation of Nuclear Weapons, except in the case of an attack on themselves, their territories or dependent territories, their armed forces, or their allies, by such a state in association or alliance with a nuclear weapon state.

    6. The United States of America, the Russian Federation, and the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland will consult in the event a situation arises which raises a question concerning these commitments.

    http://en.wikisource.org/wiki/Ukraine._Memorandum_on_Security_Assurances

    Mehrmals wird das Respektieren der Unabhängigkeit, Souveränität, Unverletzlichkeit der Grenze bekräftigt, ebenso die Beistandpflicht bei Verletzung.

    Im Laufe des russisch-ukrainischen Gasstreits zum Jahreswechsel 2005/06 erwog die ukrainische Regierung unter Präsident Wiktor Juschtschenko, die Unterzeichner des rechtlich bindenden Memorandums zur Hilfe für die Ukraine in Anspruch zu nehmen. Dieses Ansinnen wurde von russischer Seite scharf zurückgewiesen.

    zitiert aus ansonsten wertlosem https://oconomicus.wordpress.com/tag/budapester-memorandum/

    Am 30. August 2014 aber widersprach Russland in einer offiziellen Note an die Ukraine seiner Verpflichtung aus dem Budapester Abkommen zu Konsultationen nachzukommen, da Russland die Ukraine mit Putins Aussage vom 4. März 2014 als neuen Staat sehe, der aus der Revolution hervorgegangen sei.
    http://euromaidanpress.com/2014/09/02/moskau-verweigert-konsultation-uber-das-budapester-memorandum/

    Also wurde durch Russland nicht nur gegen

    1. (Unabhängigkeit, Souveränität, Grenzbestand der Ukraine),

    2. (keine Bedrohung, keine Streitkräfte gegen die territoriale Integrität, niemals Waffeneinsatz gegen Ukraine außer zur Selbstverteidigung),

    3. (Verzicht auf wirtschaftlichen Zwang auf die in der Souveränität innewohnenden Rechte, um die Ukraine den Interessen der anderen zu unterwerfen und sich damit Vorteile zu sichern),

    sondern auch 6. (Konsultationsverpflichtung beim Auftauchen von Frage über die anderen Verpflichtungen) verstoßen.

    Der Beschützer hat also seine Schutzbefohlene zu von ihr nicht gewünschten Handlungen gedrängt und sie nach Ablehnung der für sie unattraktiven Angebote überfallen und misshandelt.

    Auf der emotionalen Ebene bekomme ich die Analogie zu der 19 jährigen Frau Ukraina, die von ihrem Vater (nicht Ehemann, da abstammend) Sowjeto vergewaltigt wird nicht aus dem Kopf.

    Jetzt sind wir in der Mischung aus rechtsbasierten und subjektiven Aspekten.

    Woraus soll man bei der Absetzung / Flucht / mangelnder Unterstützung der Ordnungskräfte zum Schutz des Präsidenten / Parteiausschluß -egal wie man es betrachten mag- die Legitimation für ein Nachbarland herleiten, einzumarschieren? Und dann ausgerechnet auch noch das Nachbarland, dass sich wie oben dargelegt als Schutzmacht der Souveränität seines Schützlings gegen jeglichen Übergriff von Außen verpflichtet hatte?

    Selbst wenn man zustimmt, dass die Verfassung gebrochen worden sei, wobei ich den Verfassungsartikel über die Verpflichtung des Präsidenten in seinem Amtseid entgegenhalte, den er gebrochen hatte. Zum Wohl des Volkes hatte er wohl insbesondere in seiner Endphase nicht gehandelt. An seinen eigenem Maßstab, wie mit einer vermeindlich selbstsüchtigen und vermeindlich amtseidbrüchiger Person im Präsidentenamt hatte er zuvor ja ausführlich bei seiner Vorgängerin vorgeführt. Sich dann auf seine durch den Amtseid verpflichtete Präsidentenposition zu berufen ist für mich zu dünn.

    Und dass der Präsident sich nicht einmal mehr auf die regulären bewaffneten Kräfte zu seinem höchstpersönlichem Schutz verlassen konnte, ist für mich eher ein zusätzliches Zeichen, dass die gegen ihn stehenden wohl sehr viel breiter vorhanden waren, als nur die von ihm beschuldigten „Nationalisten, Neo-Faschisten die nur eine absolute Minderheit der Bevölkerung vertreten“.

    Wie man es auch benennt, der innerukrainische Vorgang ergibt keinen Auslöser für einen anderen Staat einzumarschieren. Das Budapester Memorandum liefert jedenfalls keine Rechtfertigung dafür, Artikel 1 spricht unmissverständlich von der Respektierung der Souveränität, zu der sich auch Russland verpflichtet hatte. Das bedeutet sich nicht einzumischen, egal wie dämlich sich die gewählte Regierung oder eine Revolutionsregierung oder eine Übergangsregierung im Innern verhält. Es gibt schlichtweg keine Rechtfertigung für Russland. Ob die ukrainischen Einwohner in Winterkälte friedlich demonstrieren oder aber zum Aufwärmen im Kreis rennen, sich mit Wattebäuschen bewerfen oder gegenseitig auf dem Maidan erschießen, Russland muss die Souveränität des Schützlings bei der Selbstfindung respektieren.

    Falls man argumentieren wolle, dass Westeinfluss durch Geld vorhanden gewesen sei, fehlt immernoch die Brücke zu einer Rechtfertigung für einen Einmarsch und einer Filetierung des Landes zu eigenem Nutzen aufgrund von Gebietsübernahme.

    Die Kausalität die Krim zu okkupieren, weil der ursprünglich russlandorientierte Präsident sich plötzlich westwärts orientieren möchte ist bislang nicht substantiiert.

  141. Freya- 26. März 2019 at 12:59
    @Thueringer74 26. März 2019 at 12:39
    @ Biloxi 26. März 2019 at 12:51

    Syrien hat Golan in einem selbst gestarteten Angriffskrieg verloren, während Russland die Krim durch kriegerische Handlungen besetzt hat. Der Vergleich von Euch hinkt mehr als Forrest Gump, purer pro-russischer Populismus mal wieder…

    ——–
    Chruschtschow hat damals innerhalb der Sowjetunion die Krim der Ukraine zugeschlagen, damit ein Wirtschaftsprojekt in der Hand von einer Sowjetrepublik lag und durchgeführt werden sollte. Nach Zerfall der Sowjetunion begannen die Ukrainer mit Hilfe der EU und der CIA mit Aktionen gegen Russland, im Ergebnis entschieden sich der überwiegende Teil der Krimbewohner für Russland !

  142. Im Gegensatz zu OBAMBO keine Kriege, Regimechanges und Arabellionen angezettelt.
    IS gecancelt, mit PUTIN und KIM arrangiert, die Truppen aus FAKE/SHIT-LANDS heimgeholt,
    Dde Grenzen dauerhaft gesichert,
    dem KLIMA-UNSINN abgeschworen,
    die Paliterrorbanden zurechtgestutz,
    ISRAEL Schutz und Beistand gewährt,
    uns vor der schiessgeilen KILLARY bewahrt,
    TRUMP wir nach 8 Jahren Amtszeit als DER Friedenpräsident in die Geschichte eingehen.

  143. an Ginger 26. März 2019 at 22:24

    Ich hatte versucht, das zu schildern, um was es bei dem Konflikt geht. Es geht um die Werte- Werte des Lebens, die in den Regeln der Gesellschaften repräsentiert sind- oder eben nicht mehr.
    Man muß hier auch unterscheiden, daß die Juden zwar die Moslems tolerieren, diese aber nicht die Juden.
    Das Ganze ist sehr alt, und geht auf das vorisraelische Zeitalter um Jericho, bis heute Gaza, zurück, als die Juden schon ein Völkchen der Innovationen waren und unter anderem Bergbau, Kupferverhüttung, Bewässerungssysteme und Viehzucht entwickelt hatten, also zw. 7000 und 5000 v. Chr.. Da schauten die Vorfahren der Mohamedaner in ihren brutal regierten Stadtstaaten voller Elend und Armut noch komplett in die Röhre, beklagten den Verlust des Paradieses und ersannen ihre ersten Kriegsideologien, um überleben zu können, und machten dann immer so weiter.

    Wie die Mohamedaner- richtiger Weise- sagen, sind die Juden ihre Brüder (die es nicht begreifen wollen, daß sie irren). Das wiederum geht auf etwas zurück, was weder Juden noch Mohamedaner wissen: sie siedelten einst beide im historischen Paradies, das um 5000 v. Chr., nach 8000 Jahren Urbanität mit besten Bedingungen, verödet war.

    Ich versuche hier öfters, kurz und knapp, etwas aufzuzeigen, was mehr ist als ‚Völkerwanderung‘. Es geht um ein spezielles Kultur-Erbe, das viele Gesellschaften wertbringend inspiriert hat, und das mit verlorenen Überlieferungen zu Verdeutungen führte. Es geht um die Regeln, die es im historischen Paradies gab, der ersten (und echten) Vorziviliisation, die wir hatten.
    Es ist wichtig daß diese fehlenden Überlieferungen in die Bücher retour kommen. Es korrigiert sehr Vieles zu einem Besserem.

    Und was die ‚muslimische Schlange‘ betrifft- sie geht auf den Sündenfall zurück, den Inzest zwischen Adam und seiner Tochter Eva. Die Schlange ist hier ein Symbol und Alibi für eine verklärte Täterschaft, die dem Opfer zugeschoben wurde- Inzest gefährdet das Überleben eines Stammes und darf deswegen nicht sein, Zuwiderhandlungen wurden mit Aussetzung aus dem Clan bestraft, was dem Todesurteil gleichkam, Adam und Eva wurden mit ihren inzestgeschädigten, dummen und wahnsinnigen Söhnen Kain und Abel zum Ur-Prototyp der Vormohamedaner. Sie pfeifen auf Naturgesetze, verachten das Wissen, das sie nicht mehr begreifen können, und pflanzen sich immer weiter degenerativ fort. DAS ist der Kern ihrer Anti- Werte-Ideologie, auf der folglich vieles Weitere aufbaut, das sinnlos und grausam ist. Die Genome dieser Völker sind umfassend zerstört- in vielen Regionen ist die Inzestkultur deutlich älter als 1400 Jahre- und geht, wie gesagt, auf diese zwei berühmten biblischen Gestalten zurück.
    Wenn Sie den Islam unter die Lupe nehmen, dann hat er nichts, was sinnvoll wäre, es ist nur totalitärer Terror und lebenverachtende Entseelung, welche degenerierte Menschen für hirnlosen Gehorsam mit dem Herrenmenschenstatus belohnt. Widerlich, unaufrichtig, verlogen, ehrlos.
    Die Krankenstatistiken der mohamedanischen Menschen, die in Deutschland leben, sprechen erschreckende Bände, ältere und neuere Untersuchungen der WHO zu IQ-Werten sind alarmierend.
    Nun halten Sie diesen Werten mal die lebenbejahende Kultur der Juden und ihre hohen IQ- Werte dagegen. Da kann der Mohamedaner vor Neid nur hassen- aber er muß es vor allem deswegen tun, um seine eigene Verfehlung, die auf sehr alte Kulturfehler zurückgeht, nicht hinterfragen zu müssen. Lieber bleiben sie in ihren inneren und äußeren Gefängnissen- Widerspruch ist ihnen ja auch total verboten.
    Das Thema ist länger, als man das hier erörtern kann- aber eben so brisant!

    Was Israel betrifft: ich denke, daß es in großer Gefahr ist und eine Zerstörung durch eine Atomwaffe nicht ausgeschlossen ist. Die USA werden versuchen, dies zu verhindern, und ich hoffe, daß ihnen das gelingt.
    Auch wenn politisch dieses Israel nicht das eigentliche Land der Juden ist, ist es so extrem wertvoll für die Region und letztlich für die Welt. Daß sich so viele an diesem Land ’stacheln‘ liegt an den alten Werten, die in der jüdischen Kultur noch teilweise repräsentiert sind- das wird intuitiv und unbewußt wahrgenommen und erzeugt Trigger, die zu schmerzhaften, aber nicht faßbaren Eigenwahrnehmungen führen.
    Grob zu vergleichen ist dieser Mechanismus mit den Tobsuchtsanfällen der Grünen beim Konfrontieren mit ihrer Perversität und ihrer intellektuellen Verkommenheit. Wahrheit tut weh, wenn man zu weit von ihr entfernt ist.

  144. @Freya- 26. März 2019 at 12:59 und
    @ Freya- 26. März 2019 at 13:15 und
    @ Freya- 26. März 2019 at 13:21
    und ff

    Syrien hat Golan in einem selbst gestarteten Angriffskrieg verloren, während Russland die Krim durch kriegerische Handlungen besetzt hat.

    Danke, das ist die inhaltlich und rechtlich korrekte Beschreibung des Unterschieds. Verschärft im Detail dadurch, dass
    1. die Ukraine sich nicht im Krieg mit Russland befand und
    2. durch die Verletzung des völkerrechtlichen Abkommens über den Schutz der sich zum Schützling machenden Ukraine gegenüber Russland, bezahlt mit der Übergabe sämtlicher und funktionsfähiger Atomwaffen der viertgrößten Atommacht der Erde an seinen nun Schutzpatron Russland. (Budapester Memorandum 1994)(siehe meinen Beitrag oberhalb).

    @Thueringer74 26. März 2019 at 13:08
    und
    @ Thueringer74 26. März 2019 at 13:33

    Aha, man muss sich also erst angreifen lassen (kann man ja gezielt provozieren) Die Angreifer dann weit über ihre eigene Grenze zurückdrängen und das Gebiet darf man dann ganz legal für sich beanspruchen. Darauf muss man erst mal kommen. Oh man.

    Darauf muss ich leider mit groben Klotz kommentieren: ich halte das für Dummschwatz.

    @ David08

    Haager Landkriegsordnung. Und genau die untersagt die Annektion (Eingliederung) besetzter Gebiete.

    Wo genau steht das? Ich finde Ihre Aussage weder belegt in der Version von 18. Oktober 1907 https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19070034/index.html noch in
    der Übersicht von https://de.wikipedia.org/wiki/Haager_Landkriegsordnung mit dem Verweis auf https://de.wikisource.org/wiki/Abkommen,_betreffend_die_Gesetze_und_Gebr%C3%A4uche_des_Landkriegs
    noch in der Version vom 29. Juli 1899 https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/18990009/index.html

    Mal abgesehen davon, dass gem. der Liste der Unterzeichnerstaaten auf der admin.ch Seite mit Stand 2015 weder Israel noch Syrien zu den Unterzeichnerstaaten zählen, (ich weiß, nach Mehrheitsmeinung Gewohnheitsrecht geworden, den unheilvollen Automatismus hatten wir ja vor 4 Monaten in den gaaaanz unverbindlichen „Empfehlungen“ zum Umgang mit Glücksrittern von Sehrweitwegistan).

    Über eroberte Gebiete sind einige wenige Artikel nämlich „Dritter Abschnitt:
    Militärische Gewalt auf besetztem feindlichem Gebiete“, am prägnantesten wohl Art43, aber nichts über eine „Untersagung von Annexion (Eingliederung) besetzter Gebiete“, wie Sie behaupten.
    Art43 erlegt die Verpflichtung dem Erobererstaat auf, in dem eroberten Gebiet für öffentliche Ordnung und öffentliches Leben zu sorgen. Das hat Israel zweifelsfrei gemacht, mit der wichtigsten Folge, dass weitere Angriffe auf Israel aus den Golanhöhen unterbunden werden.

    In Art. 55 steht noch etwas, dass Sie notfalls anführen könnten, obwohl es nicht das Gebiet, sondern die darauf befindlichen Gegenstände betrifft:

    Der besetzende Staat hat sich nur als Verwalter und Nutzniesser der öffentlichen Gebäude, Liegenschaften, Wälder und landwirtschaftlichen Betriebe zu betrachten, die dem feindlichen Staate gehören und sich in dem besetzten Gebiete befinden. Er soll den Bestand dieser Güter erhalten und sie nach den Regeln des Niessbrauchs verwalten.

    Übrigens ist in Art 56 die Entfernung von z.B. Kunstgegenständen unter Strafe gestellt. Man projeziere dies mal auf die durch die Sowjetunion (Rechtsnachfolger Russland) geraubten Kunstschätze aus Deutschland. Rund 50 Jahre und nach Ende WW2 hat es dazu extra Zusatzabkommen gegeben. Aber das nur nebenbei für hartsinnige Russlandfreunde.

    Also: wo steht was über ein Verbot der Annexion in der Haager Landkriegsordnung?

  145. anDavid08 26. März 2019 at 20:05

    Trumps Logik ist zweierlei: In den Vorbereitungen für den Krieg gegen den Iran ist eine maximale Sicherheit Israels absolut wichtig. Hierzu sind die Golanhöhen nötig, letztlich auch das Westjordanland.
    Und: Jedwede Stärkung Israels schwächt die mohamedanische Welt nachhaltig und hilft, intelligente Werte in der Welt zu verankern. Der jüdischen Kultur verdankt die Welt sehr viel- der mohamedanischen aber gar nichts (nie dabei Orient mit Islam gleichsetzen- das sind zweierlei).

    Was den Staat der Juden angeht: er ist 9000 Jahre alt, war ein Verbund von lokal verwalteten Dörfern (Kibbuze), ohne König und stehendes Heer. Er reichte von den südlichsten 30-50 km des heutigen Libanon bis nach Gaza und Westjordanland sowie Golanhöhen.
    In diesem Staat wurden die alten Regeln, die im historischen Paradies schon 8000 Jahre lang galten, weiterhin eingehalten, bis etwa um 2000 v. Chr.. Wie Sie sich selbst um 5000 v. Chr. nannten, weiß ich nicht, es kann sein, daß Sprachforscher wie David Rohl das noch herausfinden.
    Wenn Sie es genau nehmen: die Vorfahren der Juden haben das uralte Erbe unserer ersten Zivilisation in ihrer Kultur am Längsten bewahrt, eine Kultur, die etwa vor 15.000 Jahren begonnen hatte und bis zu einem Klimawandel vor 7000 Jahren, also 8000 Jahre lang, stabil war! Das Selbstvertrauen der Juden in ihre Weisheit ist berechtigt, auch, wenn sie viel ihrer Weisheit zugunsten eines wehrhaften Staates aufgeben mußten.
    Weil diese Vorfahren der Juden immer wieder von Hethitern, Ägyptern, Babyloniern und anderen angegriffen und beraubt wurden, mußten sie irgendwann sich anders organisieren, einen König wählen, Abgaben leisten und ein stehendes Heer finanzieren. Seitdem hatten sie auch die destruktiven Elemente von Stadtstaaten, waren aber immer noch viel lebenstüchtiger und weiser, was den Neid und die Mißgunst nur noch mehr erhöhte. Und die alte Weisheit war stark- wie man weiß, kämpften die israelischen Könige verzweifelt um die Kontrolle im Land, das Volk war einfach zu klug und zu lebendig.

    Irgendwann nannten sie sich Israel- ihr Staat selbst ist aber schon 7000 v. Chr. nachweisbar.

    Die Römer mit ihrer monströsen und sinnlosen Kriegsmaschinerie hatten nie das Recht, diesen Staat zu zerstören. Es ist gut, daß nach 1900 Jahren der Diaspora und so elend viel Leid dieser Staat wieder lebt. Seine politische Form ist heute kompliziert und suspekt wegen der US-Dominanz- aber das ist das kleinere Übel. Wichtig ist, daß diese Kultur bleibt und wieder erblüht und die mohamedanische Destruktivität in ihrer Ausbreitung einschränkt.

  146. Das Westjordanland gibt es gar nicht, das Gebiet sind eigentlich 2 Gebiete. der Südliche heisst: Judäa der Nördlicge Samaria: und beides gehört den Juden. Schon seit 8000 Jahren.

  147. an Apologet 27. März 2019 at 10:12

    Und sehr wahrscheinlich wird das heute Westjordanland genannte Gebiet innerhalb der nächsten 5 Jahre ebenso fest zu Israel gehören.
    Eine breite Aufklärung über die Wurzeln der Israelis und ihre alten, angestammten Gebiete tut Not und wird viel bewirken.
    Wenn der dritte Tempel gebaut wird- der jetzige Moslemtempel abgerissen wird, wird es in der Welt der Mohamedaner sicher kaum noch ein Halten geben, dann wird man den Hass bis aufs Äußerste schüren.
    Sicher ist das alles im Kalkül der US- Strategen, aber heftig wird das trotzdem. Da müssen dann alle Beteiligten durch,
    bis es ausgestanden ist. Wenn das in etwa geschafft sein wird, dann werden wir in Europa ebenso durchs Nadelöhr gehen.

  148. @Wanda
    @Nachteule
    Eigentlich war für mich das Thema -nach den Pöbeleien von Ginger- das Thema ja gegessen.
    Aber offenbar haben doch einige Interesse an einem echten Austausch.

    @Nachteule
    Die Haager Landkriegsordnung verbietet nicht explizit, allerdings implizit eine Annektion (ich schreibe das Wort immer noch so, da ich mich der neuen Rechtschreibung (Kanaksprach) nicht beugen will).
    Hierzu:
    Artikel 53.
    „Das ein Gebiet besetzende Heer kann nur mit Beschlag belegen: das bare Geld und
    die Wertbestände des Staates sowie die dem Staate zustehenden eintreibbaren
    Forderungen, die Waffenniederlagen, Beförderungsmittel, Vorratshäuser und
    Lebensmittelvorräte sowie überhaupt alles bewegliche Eigentum des Staates, das
    geeignet ist, den Kriegsunternehmungen zu dienen.
    Alle Mittel, die zu Lande, zu Wasser und in der Luft zur Weitergabe von Nachrichten
    und zur Beförderung von Personen oder Sachen dienen, mit Ausnahme der durch
    das Seerecht geregelten Fälle, sowie die Waffenniederlagen und überhaupt jede Art
    von Kriegsvorräten können, selbst wenn sie Privatpersonen gehören, mit Beschlag
    belegt werden. Beim Friedensschluss müssen sie aber zurückgegeben und die
    Entschädigungen geregelt werden“

    Hier ist die Rede von der Beschlagnahme von beweglichem Eigentum oder Liegenschaften, die allerdings nach dem Krieg zurückgegeben oder entschädigt werden müssen. Daraus ergibt sich auch automatisch, dass ich nicht Gebiete annektieren darf. Es ist doch logisch, wenn ich Liegenschaften und bewegliches Eigentum zurückgeben muss, dass ich das Land nicht behalten darf. Das Haager Landrecht wurde über die Jahre über die UN-Charta zum Völkergewohnheitsrecht weiterentwickelt und gilt deshalb auch für Nichtunterzeichnerstaaten. Ein Annektionsverbot ist im Völkerrecht unstrittig-und übrigens auch in allen westlich-zivilisierten Staaten anerkannt! Jetzt zur Frage, wer hat denn das Annektionsverbot zuerst proklamiert? Die USA natürlich (Stimson-Hoover-Doktrin) Hier etwas zum Lesen: https://books.google.de/books?id=MRU_q5e8-XsC&pg=PA51&lpg=PA51&dq=stimson+doktrin+völkerrecht&source=bl&ots=pYEbINVLET&sig=ACfU3U0CndhBNwkfbkCDJGIHv6Th8SbyIQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiv_JqBiKLhAhUKuqQKHZHcCwkQ6AEwBXoECAYQAQ#v=onepage&q=stimson%20doktrin%20völkerrecht&f=false

    Die Doktrin ist heute noch Primat der US-Außenpolitik! Zumindest war sie dies bis vorgestern. Nordvietnam, China u.a. werden sich wegen der Abkehr freuen.

    @Wanda
    Das Verhalten von Trump ist nicht geeignet Israel zu stärken. Der Terrorist Abbas und die ganzen Shitholestaaten werden nun in der UN Israel und die USA gnadenlos vorführen. Ob Trump nun sagt, er ist der Meinung, dass der Golan zu Israel gehört, ist genauso ohne Belang, wie wenn mein Nachbar sagt, ich erkenne an, dass die Villa von Bohlen Dir ist. Er hat damit ein riesiges Tor für die Anti-Israel-Hetzer aufgestoßen und die eigene US-Außenpolitik in Frage gestellt.

    Was die Geschichte der Israeliten und der des Staates Israels und anbetrifft, bin ich sehr gut informiert. Das ändert aber nichts an den jetzigen Gegebenheiten. Für mich war das einfach eine politische Eselei. Oder Trump hat den ganz großen -unsichtbaren- Plan im Kopf.

  149. an David08 27. März 2019 at 11:56
    Sie bewegen sich nicht ergebnisoffen auf dieses Problem zu, sondern voreingenommen und in der Absicht, ihren Vorsatz zu bestätigen. Ich mach mir zum letzten Mal die Mühe, Ihnen etwas aufzuzeigen.

    Ich habe viel erörtert, warum der Golan, auch das Westjordanland, ebenso Ghaza, einige Teile des südlichen Jordanien und sogar einige etwa 30-50 km des südlichen Libanon in Wahrheit zu Israel gehören, und zwar seit 9000 Jahren (!).
    Dieses Staatsgebiet ist etwas Besonderes in der Welt- und nun wahrlich sowieso ein sehr kleines. Die heutigen Juden haben das Recht, dieses Gebiet zu beanspruchen- denn: n i e m a n d h a t t e j e d a s R e c h t, e s i h n e n z u n e h m e n (!!!).
    Dem ist so, und 1900 Jahre Diaspora sind nun vorbei, zum Glück.

    Das politische Prozedere in Israel ist US-geführt und im weit angelegten Krieg gegen Saudi Arabien zu verstehen- wo die depperte Kaaba steht und eines Tages gesprengt sein wird. Das wird die letzte Bastion sein, die irgendwann angegriffen wird. Die Saudis wissen das, und sie haben mehr als Angst. Das Warum und wieso für diesen letzten Krieg ist Vieles und gehört nicht hierher, aber es wird so kommen.

    Natürlich werden die Israelis in diesem Kampf von den USA mißbraucht. Dieses Prozedere müssen Sie aber strikt trennen von der Tatsache, daß das Land der heutigen Juden auch jene Gebiete umfaßt, die ich erwähnte. Das sind zweierlei Dinge. Punkt und aus- ausatmen, begreifen, die Wirklichkeit zulassen.

    Daß es so Vielen im Nahen Osten nicht paßt, daß die Juden wieder in ihrem eigenen Staat leben, liegt daran, daß sie nicht verkommen sind und praktisch mit bloßen Händen, ohne hunderte Ölmilliarden und ohne gekaufte Fachkräfte, ein blühendes und prosperierendes Land erschaffen haben mitten in wüstem Land.
    Es geht dabei um die IQ-Werte in den mohamedanischen Ländern, die locker 20 Punkte niedriger sind als bei uns oder in Israel und damit auf dem Niveau geistiger Behinderungen sind (!). Neid und Mißgunst formen ‚politische Argumente‘- und die Herrscher dieser Länder, die turboreich und ebenso nicht die klügsten sind, haben Angst, ihre Komfortzonen zu verlieren. Sämtliche mohamedanischen Gesellschaften sind am Ende oder nahe daran. Das liegt am Wahnsinn dieser Ideologie, die aus Satanskulten entwickelt wurde- vor langer Zeit mal. Die Destruktion ist darin oberstes Prinzip- sie können das auch ‚verbrämten Selbsthass‘ nennen. Man gab dieser Ideologie vor rund 1400 Jahren den heutigen Namen- diese selbst ist aber sehr viel älter, und Mohamed hat den Koran auch nicht selbst verfaßt, dieser war schon 200 Jahre vor ihm da. Das ist alles ein kompletter Wahnsinn, der nie hätte entstehen dürfen, so wenig wie der Hitlerfaschismus oder der Stalinkomunismus je hätte entstehen dürfen.

    Israel ist kein ‚Bollwerk gegen irgendetwas‘- sondern eine sehr alte ‚Insel der Vernunft f ü r Etwas‘.
    Und hier bitte nie vergessen: das alte Israel bis 2000 v. Chr. war ein innovatives Ländle, das seit Jahrtausenden keine Eroberungskriege führte, nur Verteidungskriege, wo die Menschen lebensfroh und mutig die Welt entdeckten und sehr viele Dinge erfanden, die für uns heute selbstverständlich sind.
    DIESE Ur-Gesellschaft gibt es noch abgewandelt in der heutigen jüdischen Religion, und eben das ist ihr enormer Wert bis heute inmitten von Staaten, die eine brutale und sinnlose Ideologie zur Staatsräson gemacht haben und das Leben ihrer Menschen auf den Hund bringen.
    Bemühen Sie sich bitte, diesen Bogen zu begreifen: die alte Kultur, der Wert dieser Kultur, die Vertreibung 70 n.Chr, die heutige Religion und die Fremdbestimmung durch die USA.

    Und begreifen Sie doch, daß es hier um Strategie und nicht um Meinungs- Blümchen geht. Natürlich tobt die mohamedanische Welt nun- na und? Wen interessiert, was diese Menschenschinder denken? Welches Recht haben diese Regime, Israel jedwedes Existenzrecht abzusprechen oder ihnen auf Dauer ihre altangestammten Gebiete abzusprechen? Welches? Gar kein Recht haben diese Regime dazu.

    Sie werden in 50 Jahren kein Großisrael erleben, ganz sicher nicht. Auch nicht in 200 Jahren. Das Westjordanland, nach
    Apologet 27. März 2019 at 10:12
    „… das Gebiet sind eigentlich 2 Gebiete. der südliche heißt Judäa, der nördliche Samaria:…“- das heute Westjordanland genannte Gebiet wird dazugehören, auch Teile des südlichen Libanon.

    Irgendwann ist auch Gaza komplett jüdisch besetzt- nämlich dann, wenn die Hamas und andere dortige Kräfte abgezogen sind durch den Zusammenbruch der mohamedanischen Welt und ihrer Geldströme. Keine Ahnung, wann das sein wird, aber es wird so kommen.

    Das konkrete politische Prozedere ist verquer- aber den Juden gehören diese Gebiete nun mal.

    Ich denke auch, daß Schlesien und Pommern den Deutschen gehören- sogar viele Polen wünschen sich die Rückkehr der Deutschen zu den alten Verhältnissen, weil das ‚immer so war und es allen besser ging damit‘. Wen interessiert das nun wieder?
    Wen interessieren die millionen illegalen Migranten, deren Aufgabe es ist, Deutschland parasitär und militärisch zu besiegen?
    Wen in unserer Regierung interessieren unsere oder internationale Gesetze?
    Aber Herr Maas verurteilt ‚die Annexion des Golan‘? Wie bitte?
    Weder gibt es eine Annexion, noch gab es je eine Golanhöhe, die den Juden nicht zustand.

    Und ja- die Krim gehört zu Rußland, die Kiever Ruß war das Gründungsländle der Russen. Eine Annexion der Krim gab es nie- nur eine Korrektur einer absurden Abtrennung und auf der Basis eines Volksentscheides.
    Genauso ist das mit den Golanhöhen- die waren nun sage und schreibe rund 1900 Jahre verloren, aber jetzt sind sie wieder das, was sie immer schon waren: jüdisches Gebiet. Und das ist wirklich ein Meilenstein in eine bessere Welt.

    Wenn Sie mir mein Rad klauen- dann hab ich das Recht, es ihnen wieder abzunehmen. Und wenn ich Ihnen dazu Beulen machen müßte, ist das zwar schlimm für Sie, aber ich mein Rad gehört nun mal mir und nicht Ihnen.

    Herr Maas sagt allen Ernstes: „wenn Sie ‚wanda‘ ihr Rad stehlen, gehört es Ihnen und sie müssen es nie wieder zurückgeben, und wanda hat nicht das Recht, es sich zurückzuholen.“
    Ich bin 30 cm größer als Herr Maas. Das gibt dann aber Beulen, klar?

  150. Verehrte @wanda

    Zitat: „[…] Das sind zweierlei Dinge. Punkt und aus- ausatmen, begreifen, die Wirklichkeit zulassen.“

    Und hier erkennt man sehr genau, die Bosheit von David08.

    Und seine fehlende „Ergebnisoffenheit“ ist eine weitere Torheit von ihm.

    Einen Toren von etwas überzeugen, mit vernünftigen Argumenten, ist ein Ding der Umöglichkeit.

    Die Realität schafft Fakten. Das ist viel wichtiger. David08 & Co. sollen sich ärgern, so oft und wie sie wollen.

    P.S.: Meine eigentliche Antwort kommt später. Nichts ist vergessen. 😉 Pardon.

  151. @David08 27. März 2019 at 11:56

    Danke, dass Sie noch auf das Thema eingegangen sind.

    Haager Landkriegsordnung verbietet nicht explizit, allerdings implizit eine Annektion

    Wenn man das nur schließen kann, erscheint es mir nicht ausdrücklich durch die Ersteller der Landkriegsordnung gewünscht gewesen zu sein, sonst hätte man es doch direkt hineinschreiben können. Kriege werden und wurden doch -nach meiner Einschätzung- maßgeblich um den erhofften LANDzugewinn geführt (neben den weniger häufig passenden ideologischen Gründen wie allgemeine Schwächung des Gegners, oder Beute wie Nahrung, Edelmetalle) Das römisch Reich dehnte sich z.B. nach Germanien aus, weil das Land halt einfach da war, nicht weil da irgendwas für das Römische Reich besonders Wertvolles war, naja, von Bären für Arenen und ggf dem einen oder anderen blauäugigen und blonden Sklavenmädchen vielleicht mal abgesehen. „Varus, gib mir meine Legionen wieder“ zeigt doch den Wertverlust von verlorenem LAND mit kaum was anderem, als voller Bäume zu sein. Napoleon sauste nicht mit riesigen Armeen kreuz und quer durch ganz Europa und Westrussland, um lukullische Spezialitäten kennenzulernen. Der vorherige Sonnenkönig war stolz darauf, dass in seinem Reich die Sonne nie unterging (=LAND) Deutschland hatte die Kolonisationsphase mit LANDnahmen von Spanien, Portugal, Großbrittanien, Belgien, Niederlande etc einmal rund um den Globus ziemlich verpasst und nahm sich in Afrika noch irgend einen verbleibenden Restezipfel minderer Ressourcenqualität. Eher nicht wegen Gold, Silber, Negern oder Kokosnüssen, sondern wegen LAND zu haben. Kenntnis über das Basismotiv für Kriege -LANDNAHME- sollten die Autoren der Haager Landkriegsordnung nicht gehabt haben, sodass man das Verbot auf Annektion nur schließen können müsse? Auch wenn ich gegen die Mehrheitsmeinung von Völkerrechtlern oder der Ansicht von Staaten stehen sollte, solche Behauptung ist mir so jedenfalls zu dünn. Und schon gar eine Weiterentwicklung durch UN. Alles mögliche an Details haben die Altvorderen geregelt, und LANDnahmeverbot vergessen? Die Herren des vorvergangenen Jahrhunderts waren doch nicht Volltrottel.

    Es ist doch logisch, wenn ich Liegenschaften und bewegliches Eigentum zurückgeben muss, dass ich das Land nicht behalten darf.

    Nein das ist nicht logisch, das hat sich als Denkmuster vielleicht so eingeschliffen. Logisch wäre, wenn festgeschrieben worden wären die einfache Formulierung, dass die gesamte Landfläche im vorgefundenen Zustand mit allem PIPAPO zurückzugeben sei. Dann bräuchte es keine der 1899 und 1907 gemachten Detailausführungen über Steuereinnahmen, Schutz von Privateigentum und all das andere Regelungs“gedöns“. Daraus ergäbe sich dann als logische Schlussfolgerung bereits im Schritt davor auch, dass überhaupt eine Besetzung verboten sei. Also die Verpflichtung zu „Weltfrieden“.

    Da ich nun keine Zeit für weitere Texterstellung zu diesem Thema habe, bevor dann der Kommentarbereich geschlossen wird, schlage ich vor, dass -falls mir noch etwas einfallen sollte- ich ein einem der nächsten Artikel kurz nach Anwesenheit von David08 frage, sodass wir ggf dort noch weiterschreiben können. Sie können Ihre Antwort ja ggf hier noch schreiben, ich schaue später wieder vorbei.

  152. @ Nachteule 27. März 2019 at 13:57

    Meine Güte. Was wird in Israel viel gelacht. Über diese blinden und eitlen Völkerrechtler.

    Hoch lebe Israel.

    Ich kann mich nicht entsinnen, Israel hätte uns um Erlaubnis gefragt. Und das ist sehr gut so? Hervorragend.

  153. kleine Korrektur an meinem soeben gesendeten Text:
    logische Schlussfolgerung bereits im Schritt davor auch, dass überhaupt eine Besetzung verboten sei.
    ist besser:
    logische Schlussfolgerung bereits im Schritt davor auch, dass überhaupt eine Besetzung sinnlos sei.

  154. @Wanda
    Sie wollen doch nicht allen ernstes irgendwelche Dinge von vor 9.000 Jahren (noch vor das Mesolithikum, Jäger und Sammler, Steinwerkzeuge) als Legitimation für die Verschiebung der Staatsgrenzen eines Staates, der erst am 14. Mai 1948 gegründet wurde, anführe. Da kann man ja richtig froh sein, dass in den alten Schriften kein Weltreich von Jerusalem bis Dehli beschrieben wurde. Ich vergaß, das Paradies soll angeblich im Iran (Täbris) gelegen haben. Seien Sie mir nicht böse, aber die Argumentation hat etwas von religiösen Eiferertum an sich, das mich eher an die verbissenen Argumentationsweisen von Mohammedanern erinnert. Meine Frage, die sich nicht auf das Recht des Faustkeils, sondern auf das derzeit praktiziertes Recht bezieht: Ist die Annektion nun (nach Völkerrecht) rechtlich korrekt oder nicht? Mehr will ich nicht wissen, da ich hier kein theologisches Thema sondern ein juristisches Thema angestoßen habe. In diesem Sinne, Ihnen alles Gute.

  155. Schade, dass kein europäischer Staat ein richtiger Staat mit Hoden wie Israel ist. Uns wäre viel Ärger erspart.
    Wir wünschen Bibi und Avigdor viel Erfolg bei den Wahlen im April.

  156. an David08 27. März 2019 at 14:17

    Ich denke jetzt wirklich, Sie w o l l e n es nicht verstehen. Sie argumentieren an jedem Fakt vorbei, und in einer sehr simplen Bildsprache. Das zeichnet Sie nicht sonderlich aus.
    Es gibt keine ‚Annektion‘. Sprache ist aus konkreten Dingen gemacht, und da könnte Ihr Problem schon liegen. Sie meinen eine Annexion- und die liegt auch nicht vor.
    Ein Recht des Faustkeils liegt ebenso nicht vor- die Juden erhalten zurück, was ihnen vor langer Zeit genommen wurde.
    Punkt und aus, ausatmen, aufhören mit dem kindischen Schnappatmen, begreifen, um was es geht- oder verwirrt bleiben!

    Und wenn Sie unbedingt, wegen Ihrer Denkschule, aktuelles Recht bemühen müssen, weil Ihre Neurose das so will:
    Die Syrer haben unter dem alten Assad Israel angegriffen, einfach so, weil ja Juden nicht leben dürfen, den Krieg verloren, die Juden haben über 40 Jahre lang einen Friedensvertrag erbeten und als Gegenleistung Land angeboten- Syrien hat dies nicht beantwortet, stattdessen dieselbe Litanei wie Sie heruntergebetet, wieder und wieder an der Realität vorbei behauptet, daß den Juden gar nix zusteht….
    Und nun ist Schluß, 40 Jahre sind eine lange Zeit, also nun Tatsachen schaffen und aufhören, mit Wahnsinnigen zu diskutieren. das hat keinen Zweck.
    Sich abgrenzen, für Sicherheit sorgen, Neues aufbauen, das Leben genießen,, und die Irren irre sein lassen, bis sie sich selbst umgebracht haben. Man kann denen nicht helfen.

  157. @David08 27. März 2019 at 14:17

    a. Sind Sie eigentlich so dumm, wie Sie hier schreiben?
    b. Beweisen Sie doch einmal das Gegenteil.
    c. Sie sind jemand, der im Teich mitschwimmt, als kleiner Fisch, mit den Haien. Und plappern den Mördern nach, äffen die Affen nach.
    d. Wissen Sie was ein Beweis ist? Was eine Beweisführung? Nein, das wissen Sie nicht.
    e. Erwarten Sie ernsthaft, dass alle anderen Menchen, Ihrer primitiven, Ihrem ungerechten Glauben, Ihrer primitiven Religion, zustimmen, Herr Religiös?

    f. Sie verstehen ja noch nicht einmal die Gefährlichkeit ein jeden Fußnote.
    g. Was ist die Bedeutung einer Fußnote, Herr Haarspalter*?

    h. Wo stehen Sie eigentlich, wenn Sie kritisieren?

    *Haarspalter: keine Beleidigung, keine Pöbelei in Bezug auf David08.

  158. @David08

    Haarspalter, der ohne mit der Wimper zu zucken, Mördern etwas geben will, das diesen gleichen Mördern niemals zusteht.

    a. Warum wollen die Mörder Israel eigentlich eliminieren, Haarspalter?
    b. Was wissen Sie schon über die Vergangenheit Israels? Absolut nichts.
    b1. Wem vertrauen Sie, wenn es um die Geschichte Israels geht? Welchen Zeugen?
    b2. Warum prüfen Sie nicht vorher nach, was Ihre dümmlichen und inkompetenten Zeugen so behaupten, Herr Haarspalter?

    Hhm?

    Sie sind nicht in der Lage korrekt, methodisch korrekt, wissenschaftlich zu arbeiten.

    Ihren falschen Glauben, Ihre falsche Religion, können sie sich sonst wohin stecken.

    Man hat ohne Sie entschieden. Wunderbar. Ich bin sehr zufrieden.

  159. @David08

    Prüfen Sie doch mal nach, all das, was die verehrte wanda Ihnen hat schreiben wollen.

    Statt in eine sehr gut ausgestattete Bibliothek zu gehen, sind Sie faul, halten sich für das Zentrum des Universum, und projezieren Ihren dümmlichen Glauben auf Israel.

    Israel lacht über Sie.

    Und selbst wenn Sie eine Verbindung zu Israel haben sollten, worauf Ihr Vorname hindeuten könnte, und auch Ihre Reaktion, am gestrigen Tag, dann ist es noch viel schlimmer um Sie bestellt, Amateur.

    Haarspalter verlieren immer.

  160. Für mich ist diese feste Rückführung der Golanhöhen zu Israel ein Grund zur Freude- weil Israel dadurch sicherer wird, und weil die Schande der Feindmächte Israels dadurch einen Millimeter kleiner und die Vernunft im Nahen Osten einen Millimeter größer wird.

    Was mir das Geschwätz vieler Schreiber hier klarmachte, ist Schopenhauers alter Satz: „Urteilskraft ist nur wenigen gegeben.“
    Und wer es neuzeitlich mag, etwas herabgedimmt, mit einem Satz von Dieter Bohlen: „Man kann einem dummen Menschen nicht klarmachen, daß er dumm ist. Das geht eben nicht.“

    Es hat einfach keinen Zweck, auf Bildzeitungsniveau Parolen auszuagieren und der Neurose und noch Schlimmerem Zucker zu geben. Wer hier in Pampers an Erörterungen teilnehmen will, die wirklich wichtig für ein Begreifen der aktuellen Prozesse wären, macht was falsch. Das ist einfach nur anmaßend, infantil und ehrlos. Dazu sind diese Räume im Netz nicht da.
    Und es spielt keine Rolle, ob dieses Level dem Niveau der aktuellen Mediengehirnwäschen entspricht- hier ist intellektuelle Redlichkeit gefragt, und nichts anderes. Das hat auch etwas mit Verantwortung zu tun, aber vor allem mit dem Herz am rechten Fleck.

    Ich mache mir keine Illusionen in Bezug auf den unausweichlich kommenden Krieg der USA gegen den von den Mullahs beherrschten Iran und die Funktion Israels dabei. Das wird schrecklich, und es wird noch mehr Menschen nach Europa treiben (die dann aber wirklich Flüchtlinge sind).

    Wir stehen vor epochalen Zeitenwenden- und uns wird all dieses ‚Zeitenwenden‘ um die Ohren fliegen, und es werden schreckliche Dinge in der EU- Diktatur geschehen, und wir werden uns nach unserer alten Europa- Welt zurücksehnen, wie einst die Leute in den Zwanzigern sich nach den Kaiserzeiten sehnten. Es wird nicht gut für uns alle, da werden keine Bonbons vom Himmel fallen.

    Ich weiß aber, daß in dem Wahnsinn, der da kommen wird, ein Israel m i t Golanhöhen ein besseres Israel ist. Das ist ein kleiner Trost, das ist ein Stein, der mir vom Herzen fällt, das ist ein kleines Puzzle-Teil, das am Ende des Horrors einen guten Ausgang befördern helfen wird.
    Und darauf trinke ich ein Glas Wein.

  161. Trump ist Genial, Israel sollte den Sieg erklären und das Gebiet der aggressoren behalten.
    In den 1950’ern haben die Araber den Nahen Osten Judenrein Gemacht, man kennt so etwas
    gab es z.b. zwischen Pakistan und Indien, der Türkei und Griechenland, bevölkerungsaustausch,
    Israel sollte sich von den Arabern Trennen.

    Das gerede der EUschransen von der 2 Staaten Endlösung der Israel Frage,
    sieht einen weiteren Judenreinen Araberstaat Plastelina oder so vor und ein Israel voller Araber.
    Kein israelischer Araber ist bereit in das zu entstehende Plastelina zu ziehen.

    Das gefasel vom Völkerrecht ist scheinheilig, wäre es möglich, die Araber hätten Israel Völkerrecht hin oder her ausradiert und das Volk ausgelöscht.

  162. @ mike hammer

    So ist es, fast. Die Israelis sind im Recht. Und das Vökerrecht ist keines.

    Die Israelis kommen mit der Situation sehr gut zurecht.

  163. Verehrte @ wanda,

    es ist sehr spät.

    Ich bin sicher, der Wein ist Ihnen sehr gut bekommen.

    Was kann man noch sagen?
    Israel ist etwas ganz besonderes. Ein Juwel.
    Alles Despoten der Welt träumen davon Israel zu versklaven.
    Die Schiiten (kennen Sie deren Bücher? Grauenvoll!! Satanisch!!) und die Sunniten (genauso schlimm, aber ein wenig anders schlimm).
    Und alle Antisemiten. Die Nachfolger des Linken Adolf Hitler sind jetzt die restlichen Linken. Sie tun so, als ob sie nichts Gemeinsames mit den linken Nazis von damals hätten, doch das ist eine infame Lüge. Man erkennt sie an ihren Taten. Die Ziele sind die Gleichen. Sie täuschen mit der Sprache. Lügen tun sie alle.

    Israel ist der Beweis, dass der, der Mann und Frau erschaffen hat, darüber seine Hand aufhält, über Israel.

    Sie bewundern die Vollkommenheit der Schöpfung, leugnen aber den Schöpfer. Die Beweise sind eindeutig.

    Wer zu prüfen versteht, Wissenschaft auf höchstem Niveau zu betreiben weiss, erkennt es auch. Aber nicht jedem ist es gegeben, alles zu verstehen. Aber genug, um den Atheismus absolut auszuschliessen.

    Allerdings prüft fast niemand Fußnoten, bis zur Originalliteratur, bis zur Orginalquelle. Zu faul, und auch Inkompetenz ist da im Spiel.

    Israel ist unbesiegbar. Und was geschieht, muss geschehen, wie es vorher bestimmt wurde.

    Israel wird zum Taumelbecher für die Despoten, die Geisteskranken, die deren Schuld ständig verleugnen wollen. Irgendwann ist damit Schluß.

    Es ist kein Zufall, dass sich Juden und Muslime derart bekämpfen müssen.

    Beide leugnen den Eckstein, der von den Architekten verworfen wurde.

    Und auch mir wurde gesagt, dass der 3. Tempel erst aufgerichtet werden muss. Das wird sehr spannend werden. Ich freue mich bereits darauf. Und die Gegner werden dagegen nichts zu tun können.

    Ihnen das Beste.

    Auch die 200 Millionen Christen, die weltweit drangsaliert, verfolgt und getötet werden, haben damit etwas zu tun. Niemand interessiert sich dafür. Christen und Juden soll es an de Kragen gehen.

    Aber alle machen die Rechnung ohne den Besitzer des Weinbergs.

    Adieu.

    P.S.: Richtig betriebene, objektive, unparteiische, faire Wissenschaft, bestätigt das alles.
    Der moderne Mench ist der dümmste, der jemals gelebt hat. Vom Postmodernen brauchen wir gar nicht erst anfangen. Der ist auf dem Niveau einer Amöbe. Der hält sich für das Zentrum des Universums. Was für Geisteskranke. Böse Menschen.

  164. Ginger 26. März 2019 at 16:40

    @ ColonelBurton 26. März 2019 at 16:30

    Ist Ihnen bekannt, was in diesem Ekel erregenden Tempel, mit der goldenen Kuppel steht? Welche Lästerung?

    Nein, abgesehen von dem üblichen islamischen Tand, irgendwas besonderes? Bitte klären Sie mich auf.

Comments are closed.