Momentan überschlagen sich die Ereignisse. Weil der Attentäter von Christchurch vor einiger Zeit 1500 Euro an Martin Sellner gespendet hat, wollen nun Behörden und Medien die Identitäre Bewegung zur Terrororganisation erklären. Sellner nahm dazu am Mittwoch in einem Interview – das mehr einem Verhör glich – mit Servus TV-Moderatorin Gundula Geiginger (Video oben) Stellung. Ganz vorne mit dabei bei der Jagd auf die IB leider auch: Die FPÖ unter HC Strache!

Die österreichische Regierung will jetzt die Identitären auflösen, also verbieten lassen. Warum? Weil Sellner kein Hellseher ist! Wie sollte er wissen, dass ein Australier in Neuseeland 50 Menschen töten würde? Und dass es ein Australier sein würde, der vorher politisch nie in Erscheinung getreten ist (!) und ihm vorher Geld spendete wie so viele andere Menschen weltweit auch?

Sellner konnte das nicht wissen. Niemand kann sowas wissen. Und doch schlägt die vereinigte Mainstream-Presse nun auf ihn ein. Der alte Grundsatz, dass man beide Seiten hören muss, ist längst abgeschafft für Islamkritiker und Patrioten. Sellner wird dargestellt als Rechtsextremist, als Hetzer, als einer, der den Terror von Christchurch nährte.

Aber wer ist Martin Sellner wirklich, ungefiltert durch Systemlügen? Sellner ist einer, der die IB aufbaute als gewaltfreie Jugendbewegung. Die Identitären sind keine Extremisten, keine Gewalttäter wie die roten Faschisten der Antifa. Und deshalb verhasst bei Staat und Gesellschaft. Man wollte die Identitären als kriminelle Vereinigung verbieten – und scheiterte. Man schloss ihre Konten – und scheiterte. Man griff ihre bekannten Köpfe an – und scheiterte. Man hetzte Linksextreme auf sie – und scheiterte.

Nun also der Versuch mit der Terrorkeule, so absurd er vernunftbegabten Beobachtern auch erscheinen mag. Während sich also ganz real islamische Terror-Netzwerke in Österreich verankern und gewaltbereite Strukturen mit sich bringen, während linke Gruppen tagtäglich gegen Polizei und Andersdenkende vorgeht, wird die gewaltferne IB als Hort der Gewalt gebrandmarkt. Ohne einen einzigen Beweis!

Es empfiehlt sich also, sich nicht verrückt machen zu lassen. Es empfiehlt sich, Sellner und die Seinen zu unterstützen – und vorher kennen zu lernen. Das geht am besten ohne Lückenpresse. Das geht am besten mit Sellner selbst!

In seinem Buch „Identitär“ beantwortet der Kopf der patriotischen Jugend die Fragen, die man so hat. Was bewegt die jungen Menschen in Deutschland, Österreich und ganz Europa zur Aktion gegen den Mainstream, gegen den rot usurpierten Staat, gegen die Anfeindungen durch Linke, Medien und manchmal gegen das persönliche Umfeld? Wie will man die patriotische Wende erreichen?

Durch spektakuläre Aktionen beispielsweise! So sind die Identitären ja europaweit bekannt geworden. Man denke an ihre Mittelmeeraktion, bei der sie im Einsatz gegen die illegalen Machenschaften der linken Schlepper auf dem Mittelmeer ihr Leben riskierten: eine Aktion, die für Aufsehen sorgte und dafür, dass zumindest für eine Zeitlang den Schleppern und ihren rotgrünen Helfern das Handwerk gelegt wurde. Alexander Schleyer und Sellner haben einen Bericht darüber vorgelegt. „Defend Europe“ – unverfälscht, aus erster Hand!

Darum muss es nun gehen: Zusammenhalt! Die rotgrüne Presse muss lernen, dass nun andere Zeiten begonnen haben. Man lässt sich nicht mehr von ihrer Hetze beeindrucken. Man macht weiter: gewaltfrei, aber entschlossen. Mutig, aber nicht kamikazeartig. Identitär, aber nicht extremistisch. Lassen wir Leute wie Sellner nicht alleine, stärken wir ihnen den Rücken!

Bestellinformationen:

» Martin Sellner: „Identitär“ – hier bestellen! (Und hier den preiswerten identitären Doppelpack beziehen!)
» Alexander Schleyer/Martin Sellner: „Defend Europe“ – hier bestellen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

210 KOMMENTARE

  1. Die linksgrünen Medien versuchen mit allen Mitteln eine Verbindung zwischen Sellner, dem Christchurch – Attentäter in Neuseeland (am anderen Ende der Welt!!!) und der Strache, Kickl – Regierung zu konstruieren. Da der Islamische Staat bereits Rache geschworen hat, ist diese linksgrüne Berichterstattung gemeinfährlich!

  2. Gerald Grosz: Der Terror im 18.000 km entfernten Neuseeland wird missbraucht, um die notwendige Integrationsdebatte in Europa zu unterbinden. Heuchlerisch, wenn man den Rechtsextremismus im Fokus hat, aber Linksextreme und islamistische Terroristen gleichzeitig pardoniert.

    https://youtu.be/hjQpYjkPKeE

  3. IB ist für seine friedlichen Aktionen bekannt. Bisher gab es dort noch nie Gewalt von denen.

  4. Das Geld als Spende kam doch 1 Jahr vorher. Wer hat denn eine Glaskugel und kann spätere Terroristen erkennen? Der Täter war vorher nicht strafrechtlich bekannt.

  5. Freya- 28. März 2019 at 08:33
    Gerald Grosz: Der Terror im 18.000 km entfernten Neuseeland wird missbraucht, um die notwendige Integrationsdebatte in Europa zu unterbinden.
    —————–
    siehe Fukushima und die Atomkraft hier. Die selbe verqueere Logik.

  6. Das System der Lügenmedien: Verfolgung von Kritik mit „guilt by association“, Diffamierung, Unterstellung

  7. Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch.

  8. Ich halte diesen ganzen Amoklauf in Christchurch für einen grossen Fake! Da hatt wer weiss wer, ein Attentat bestellt und Geheimdienste haben geliefert. Alls Ergebnis kurz vor der EU- Wahl, wird die Bevölkerung weiter entwaffnet, ,,Rechte“ Patrioten verfolgt, Moslems haben ihre Operrolle, ihre Steigbügelhalter können sich mit Koptuch inszenieren und alles was nicht Links ist wird weiter geächtet! Warum erwähnt am anderen Ende der Welt einer das Merkel?
    Dieses ganze Schmierentheater nutzt nur ….. na wem???

  9. @ Viper 28. März 2019 at 08:38

    Im Ausland werden Österreicher öfter mit Australiern verwechselt. Das kann ja sein.
    Zum Glück haben wir keinen so bekannten Patrioten in Deutschland. Da kann nicht einfach die Verbindung zu Terroristen hergestellt werden.

  10. Haremhab 28. März 2019 at 08:41

    @ Viper 28. März 2019 at 08:38

    Im Ausland werden Österreicher öfter mit Australiern verwechselt. Das kann ja sein.
    ——————-
    Sie denken an Austria – Australia? Das könnte natürlich sein.

  11. Und warum werden Menschen die das Video von demAmoklauf weiterverbreiten mit 10-14 Jahren Gefängnis bedroht???
    Fast mehr Jahre als wie für einen Mord! Sind da dann doch zu viele Ungereimtheiten zu sehen?
    Fragen über Fragen!

  12. Aber dann bitte auch jede Moschee schliessen, die irgend ein Terrorist oder IS-Kämpfer mal besucht hat.

  13. Ich stehe auch auf der Liste seiner Spender.
    Da gibt´s bei mir ja demnächst frühmorgens unangemeldeten Besuch…

  14. @ Viper 28. März 2019 at 08:45
    Haremhab 28. März 2019 at 08:41

    Vielleicht liegt es auch daran, dass Sellner die noch sehr viel bekanntere amerikanische Freundin Brittany Pettibone aus der Alt-Right Bewegung hat, und der Australier so auf ihn aufmerksam wurde.

    Why 3 anti-Islam activists were refused entry to the UK

    https://www.bbc.com/news/blogs-trending-43393035

  15. OT
    Die Entführung des Frachters „El Hiblu1“ durch etwa 100 „Flüchtlinge“ nach Malta ist wohl die Folge einer Verwechslung.
    Die „Alan Kurdi“ der Organisation Sea Eye war wohl schlecht informiert oder kam zu spät wie ich gestern auf Marinetraffic sah.

    Ich schätze die Piraten hatten eigentlich ein Date mit der Alan Kurdi und nur den Kahn verwechselt. Erst als es dann Richtung Afrika zurück ging, merkten die Leute, dass das nicht die Alan Kurdi war.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article190961159/Mittelmeer-Migranten-kapern-Handelsschiff-Malta-greift-ein.html

  16. Ich konnte das Video fast nicht anschauen, so misserabel verläuft das „Interview“. Beiden Seiten merkt man ihre Nervösität an. Die Moderatorin hetzt von einer Frage zur nächsten. – Das Argument, dass Herr Sellner gerade zur Polizei gehen wollte, als diese vor der Tür stand, klingt schon etwas abgedroschen. Und sich an Spender nicht erinnern zu können, …, die Nummer hatten wir auch mal in Deutschland. Sorry, Herr Sellner sagt, „er verstehe wie Politik läuft“ (bzgl. der Abwendung von Herrn Strache), verhält sich in seinen Ausreden aber genau auf diesem Niveau. – Es ist doch völlig unerheblich und m.W. auch nicht justiziabel, wenn man eine Spende, von wem auch immer, entgegennimmt, sofern man spendenberechtigt ist und alles korrekt angibt. Herr Sellner ist auch nicht verantwortlich für die Menschen, die ihn folgen oder seine Sichtweise teilen, aus welchen Gründen auch immer.

  17. Hat Wolfgang Stockholm-Schäuble, BundestagspräsindetIn, schon die Namen des Spenders mit dem Geldkoffer mit 100000 DM genannt?

  18. ist die Alte Verwandtschaft von Gundula Gause? Was für ein widerliches Weib! Den Gesprächspartner ausreden zu lassen, ist der genauso fremd!

  19. ES IST AN DER ZEIT DIE KATAR KOALITION MIT DER WASHINGTON POST ZU UNTERSUCHEN

    Propagiert die Washington Post für ausländische Regimes und terroristische Organisationen?

    Während die neuseeländische Regierung das Erdogan-Regime verurteilte, weil es bei seinen Wahlkampfaktionen Filmmaterial des Attentats verwendet hatte, beschloss die Washington Post, dem islamistischen Tyrannen eine Plattform zu geben.

    Die Washington Post ist eine Zeitung, die ausnahmslos bereit ist, sich nicht nur für Islamisten und ihre Anliegen einzusetzen, wie dies häufig der Fall ist, sondern auch ein Forum für einige der giftigsten Islamisten in der Umgebung zu schaffen. Und diese Islamisten sind ausnahmslos auf die Achse Katar-Türkei-Iran und die Moslem-Bruderschaft ausgerichtet.

    Die Entscheidung der Zeitung, Jamal Khashoggi, dem alten Freund von Osama bin Laden, ein Forum zur Verfügung zu stellen, in dem er die Interessen der Katarer, von der Moslem-Bruderschaft bis zu seinen Angriffen auf saudische Rivalen fördern konnte, um dann seinen Tod in einen Kreuzzug zu verwandeln, ist Teil einer größeren Kooperation zwischen der Wahsington Post und Katars islamistischer Achse.
    ………….

    Nun, da die Bemühungen der Washington Post, Verschwörungstheorien über russische Absprachen voranzutreiben, gescheitert sind, könnte es an der Zeit sein, deren Koalition mit Katar zu untersuchen.

    https://www.frontpagemag.com/fpm/273288/time-investigate-washington-posts-qatari-collusion-daniel-greenfield

  20. Sellner kann froh sein, dass er kein Jäger oder Sportschütze ist.
    Sonst hätte ein SEK vor seiner Türe gestanden und ihn möglicherweise gleich im Hausflur erschossen und danach seine Waffen beschlagnahmt.

  21. Gerade die Gewaltfreiheit der rechten Bewegungen ärgert die rotgrüne Diktatur am meisten. Deswegen werden Patrioten auch ständig provoziert, damit sie endlich mal zurück schlagen und man sie öffentlich als gewalttätig und demokratiefreindlich diffamieren kann. Aus diesem Grunde sage ich immer, dass man niemals auf solche Provokationen eingehen darf, denn damit spielt man dem Feind nur in die Hände.

    Christchurch war eine Geheimdienstaktion, mit dem Ziel, rechts konservative Parteien und Bewegungen in Misskredit bringen zu können. Gerade im Hinblick auf die EU-Wahlen.

    Tarrant beklagt sich in seinem Manifest, dass die IB zu friedlich ist. Warum spendet er dann überhaupt Geld. Wird die Identitäre Bewegung jetzt aufgrund der Spendenaffäre radikaler? Diese Spende ergibt überhaupt keinen Sinn, was die Ziele der Patrioten betrifft. Alles nur Fake um der IB und allen Rechten zu schaden.

  22. Einer nach dem anderen wird eleminiert; wie in der Mielke-ddr oder a la 1933……
    Da das zu weit fortgeschritten ist dieser Prozess nicht mehr umkehrbar;
    die Gründe/Ursachen sind uns Aufgeklärten ja hinlänglich bekannt !!!

  23. Mönchengladbach: Am 26. Februar war in einem Mehrfamilienhaus an der Giesenkirchener Straße die Leiche von Steffen H. (†42) gefunden worden. Sein Körper wies mehrere Stichverletzungen auf. Am Montagnachmittag stellte sich ein junger Marokkaner bei der Polizei – er fiel bereits mit Gewaltdelikten auf.

    Fest steht bisher, dass der 17-Jährige Ayyoub E.M. und Steffen H. sich schon länger persönlich kannten. Ob der Festgenommene wie Steffen H. homosexuell ist, konnte die Polizei am Dienstag noch nicht sagen. Während der Getötete noch nie polizeilich in Erscheinung getreten war, ist der 17-Jährige bekannt wegen Eigentums- und Gewaltdelikten.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/blaulicht/moenchengladbach-tatverdaechtiger-stellt-sich-nach-toetungsdelikt_aid-37693689

  24. Die Moderator Plunze labert ja genau wie hierzulande dauernd rein und stellt eine Frage nach der anderen. Servus TV so dachte ich wäre etwas anders gestrickt.

  25. ORF2 überträgt Nationalratsitzung später zum Thema Christchurch !
    Kickl gibt Erklärung ab.

  26. Denkt an den Reichstagsbrand. Im Prozess wurde gewettert und gedroht. Am Ende kam praktisch nichts raus.

  27. Es geht den feindlichen linksgrünen Kräften/Medien Österreichs darum, eine Nähe der IB zur FPÖ zu konstruieren um die konservative Regierung zu stürzen. Besonders Kickl ist ihnen ein Dorn im Auge. Blickt mal über euren deutschen Tellerrand.

  28. Viper 28. März 2019 at 08:38
    Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch.
    —————-
    Vielleicht war es auch eine Falle. Fehler von IB, man hätte die Spende aus 16000 km Entfernung sofort melden müssen, weil es doch irgendwie dubios ist. 99% in Europa kennen IB Österreich bestimmt nicht, aber ein Typ aus Australien, weit weit weg, mischt mit. Aus Fehler lernt man nicht in Fallen zu tappen.

  29. Hauptsache, die Antifa darf weiter ganze Städte in Schutt und Asche legen, Menschen zum Krüppel schlagen und roten Terror verbreiten!

  30. Wer sich von dem linken Schmutz beeindrucken läßt, dem ist sowieso nicht zu helfen.
    Der Tag wird kommen, an dem das Gesindel auf die Knie muß!

  31. @ Mathias 28. März 2019 at 09:21
    Viper 28. März 2019 at 08:38

    Fehler von Sellner war, die Spende nicht gleich den Behörden zu melden, nachdem ihm diese im Nachhinein dann doch auffiel. Damit hätte er vielen Spekulationen schon mal den Wind aus den Segeln nehmen können. Sehr naiv.

    Jetzt tritt wieder das System der Lügenmedien in Kraft: : „guilt by association“, Diffamierung, Unterstellung

  32. Unvergessen: Martins Mittelmeeraktion zur Aufdeckung der Schleuserschiffe.
    Was für ein Gesindel dort rumkreucht, sieht man hier:

    „…Das Handelsschiff hatte die Migranten an Bord genommen. Die Geretteten übernahmen aber kurz vor der Küste Libyens dann die Kontrolle und änderten den Kurs.“

    https://www.krone.at/1892201

  33. Viper 28. März 2019 at 08:38

    Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch. !“

    Tja, es geht um die Europa-Wahl und da die rechten Parteien auf dem Vormarsch sind, musste sich die NWO-Mafia was einfallen lassen.
    Mittlerweile denke ich, dass Tarrant selbst die Spende an Martin Sellner öffentlich gemacht hat.

  34. Möglicher Juncker-Nachfolger schimpft über Schweizer
    Der deutsche CSU-Politiker Manfred Weber, der wohl bald mächtigste Mann in Brüssel, macht Stimmung gegen die Schweiz.

    Kommentar Pia Perren (Schweiz)vor 2 Tg.:

    In Anbetracht dessen, dass Deutschlands Banken, Infrastruktur, Militär, Merkel, marode darniederliegen, die Schweiz an D bereits Strom liefert, da sonst der Blackout droht, D-Menschenhandel und D-Prostitution Europas erste Adresse sind, Aarabische Clans Städte wie Berlin regieren etc. pp., sollte der Manfred Weber in sich gehen und nicht neidvoll gegen die Schweiz hetzen. Die EU versucht ihr freier Fall mit aller Macht vor den EU-Wahlen zu kaschieren – die Wahrheit drängt aber immer ans Licht! Sollte Manfred Weber oberster EU-Diktator werden – dann wird laut ausgesprochen, wovon hinter vorgehaltener Hand längst gesprochen wird – Deutschland bemächtigte sich Europa nicht in Kriegszeiten, sondern in sogenannten Friedenszeiten. Aber zu welchem Preis – D ist angezählt. Unglaublich.

    https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/moeglicher-junckernachfolger-schimpft-ueber-stoerrische-schweizer/story/16972878

  35. Einfach unglaublich, die angedrohte/-deutete „guilt by association“ Auflösung der Identitären Bewegung, der die Moderatorin selbst augenscheinlich wenig entgegenzusetzen hat, hätte mit zich Bewegungen auf der linken Seite des politischen Spektrums schon längst passieren können (sollen, natürlich, wenn Gleichbehandlung das Mass ist), nur ist diese de facto „von den Behörden Ernennung“ der Identitären als „Trigger“ des Rechtsextremen, die von der Moderatorin mit Genuss vorgelesen wird, weit vom Ziel entfernt:

    Der Protest gegen vornemlich muslimische Einwanderung und blinde Globalisierung, wenn angenommen wird, dass dies in den Medien als per se „rechtsextrem“ angesehen wird, ernährt sich genau davon, von der vom Establishment fortan unangefochtenen Einwanderung, die mit der Globalisierung „verteidigt“ wird. Deshalb, der Trigger liegt ganz wo anders, das wissen die Medien natürlich auch, es gilt ja nur den Wiederstand zu unterbinden.

  36. Freya- 28. März 2019 at 09:20
    Es geht den feindlichen linksgrünen Kräften/Medien Österreichs darum, eine Nähe der IB zur FPÖ zu konstruieren um die konservative Regierung zu stürzen. Besonders Kickl ist ihnen ein Dorn im Auge. Blickt mal über euren deutschen Tellerrand.
    —————-
    Österreich ist ein kleines Land. Dort ist die Bevölkerung so vernetzt ähnlich wie in Sachsen. Viel geht dort über Mund zu Mund Propaganda. Eher nimmt die FPÖ Schaden durch rum eiern als die IB. Wenn die IB verboten wird, nicht ausgeschlossen das die FPÖ sich halbiert.

  37. Wenn ich bei Tychy, bei PI oder e.t.c. spende und ich ein Jahr später als Pädophiler von der Polizei verhaftet werde, sind dann alle Personen bei PI oder Tychy der selben Tat verdächtig?

  38. BIO Deutscher 28. März 2019 at 09:03

    ist die Alte Verwandtschaft von Gundula Gause? Was für ein widerliches Weib! Den Gesprächspartner ausreden zu lassen, ist der genauso fremd! “

    Furchtbares Interview. Die Moderatorin lässt Martin Sellner nicht ausreden, sie verhält sich nicht höflich und neutral, sie behandelt ihn fast schon wie einen Verbrecher.

  39. Ist Winfried Kretschmann schon wegen des Massenmords seiner politischen Freunde aus Kambodscha verhört worden?

  40. @ pro afd fan 28. März 2019 at 09:26

    „Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch. !“

    Tja, es geht um die Europa-Wahl und da die rechten Parteien auf dem Vormarsch sind, musste sich die NWO-Mafia was einfallen lassen.
    Mittlerweile denke ich, dass Tarrant selbst die Spende an Martin Sellner öffentlich gemacht hat.“

    Die NWO, die NWO,
    Die macht uns alle heil und froh.

    Es kann auch irgendjemand gespendet und den Namen Tarrant verwendet haben.

  41. @ pro afd fan 28. März 2019 at 09:26
    Viper 28. März 2019 at 08:38

    Mittlerweile denke ich, dass Tarrant selbst die Spende an Martin Sellner öffentlich gemacht hat.

    Denken ist nicht Wissen. In seinem Manifest steht das nicht.
    Extrem logisch ist aber, dass alle seine Aktionen und Transaktionen der letzten Jahre im laufenden Ermittlungsverfahren untersucht wurden und werden. Es ist auch hirnrissig jedes Attentat, das nicht nach seinem Geschmack ist, als Fake darzustellen. Man muss auch mal Unangenehmes aushalten können. Jeder der das Video gesehen und das Manifest (Voraussetzung gute Englischkenntnisse) gelesen hat, weiß das war kein Fake.

  42. Ich kann Interviewer nicht ausstehen, dien ihre interviewten Personen nicht wirklich ausreden lassen.

  43. Von genau der Staatsanwaltschaft in Graz initiiert, die vor wenigen Wochen schon einmal mit einem Politverfahren gegen die IB scheiterte.

    Die auch diesmal scheitern wird- aber dann muss es in einem Rechtsstaat personelle Konsequenzen und finanzielle Entschädigungen für den Betroffenen, also Martin Sellner, geben.
    Plus Entschuldigung von Sebastian Kurz.

    Aber dass Sebastian Kurz selbst dreimal den 1984-Begriff „Gedankengut“ im Zusammenhang mit Bekämpfen setzte- läßt für Österreich ganz Übles erwarten.

  44. „Die Moderator Plunze labert ja genau…“

    Man fühlt sich beinae (beinahe!) (beinahe!!!) an die schnatternede grünslinksrote (in d e r Reihenfolge) „Gänseschar“ in der Bundeszentralkloa…in dem Hohen Haus erinnert.
    Die Bezeichnung „Gänseschar“, „Gänse“, „Gänseherde“ „Schnatternde Gänse“ oder ähnlich stammt übrigens von Onkel Albert, dem in den USA in einer Zeit, in der man hinter so ziemlich jedem einen Kommunisten vermutete, der nicht dem politischen Establishment bzw. jenen angehörte, die sie gekauft hatten, auf die Aufforderung eben jener „schnatternden Gänse“ (oder ähnlich) hin,
    er möge doch zuerst einmal zum Friseur gehen.

    hahahahaaaaa grmpf ……huuuh… h h, huuu

  45. Warum die IB auflösen und nicht Merkel & Co. ?? Die haben auch zig Tote zu verantworten und keiner schert sich drum.

  46. @ alte Frau 28. März 2019 at 09:36

    Das terroristische Merkelregime ist enorm angezählt, ich fürchte aber es zieht den Endsieg durch.

  47. Freya- 28. März 2019 at 09:36

    Islamische Antisemiten sind für die linksgrünen Dreckschweine der GEZ-Zwangsmedien „Aktivisten“!

  48. @ Sowhat 28. März 2019 at 09:35

    „Aber dass Sebastian Kurz selbst dreimal den 1984-Begriff „Gedankengut“ im Zusammenhang mit Bekämpfen setzte- läßt für Österreich ganz Übles erwarten.“

    Gedankengut! Igittigittigitt, so etwas hat man aber auch nicht. Das grenzt ja schon fast an eine Gesinnung.

  49. Das Dreckgeschmeiße der deutschen Medien gegen Trump, allen voran t-online geht mumter weiter. Die suhlen sich gradezu in schmutzigen Belastungseifer.

  50. Viper 28. März 2019 at 08:38

    Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch.
    ———–
    Und 1500,- € sind kein Pappenstiel, den man mal eben so „spendet“.

  51. @ Sowhat 28. März 2019 at 09:35

    Bist du so naiv? Es laufen internationale Ermittlungen, meinst Du Kurz wird seinen Posten und seine konservative Regierung für Sellner riskieren, weil der zu blöd war die Spende anzuzeigen, obwohl er Kenntnis davon hatte von wem sie kam? Wir sind im Krieg der Kulturen.

  52. Ich dachte erst, bei dieser Spende handelt es sich um einen viel größeren Betrag. Dabei sind es nur 1.500 Euro und da wird so viel Bohei gemacht.
    Die Polizei soll sich mal Tarrants Konten vornehmen. Könnte sein, dass ihn Soros mit ein paar Gefälligkeiten belohnt hat.

  53. h2so4 28. März 2019 at 09:30

    Selbstverständlich. 🙁

    Bei dem Demos hat es angefangen; da laufen zwei Rechtsradikale oder Agents provacateurs mit, und schon wird die friedliche Demo „rassistisch“ diffamiert.

  54. Und keine Fragen an die Linken und Grünen, obwohl Tarrant, der Öko-Faschist, in seinem Manifest auch linke und grüne Thesen vertritt?

    Der Journalismus ist ein gar seltsames Ding.

  55. @ Freya- 28. März 2019 at 09:32

    „Jeder der das Video gesehen und das Manifest (Voraussetzung gute Englischkenntnisse) gelesen hat, weiß das war kein Fake.“

    Vor allem kann man sicher sein, daß die gleichzeitigen Übungen, sei es bei 9/11, sei es in der Causa Breivik oder der Causa Tarrant, bloßer Zufall sein müssen.

  56. @ Mic Gold 28. März 2019 at 09:40
    Viper 28. März 2019 at 08:38

    1500 Euronen Spende sind doch ein Witz!
    Ich war als ich das erste Mal von hörte, von mindestens 50 000 Euro ausgegangen.

  57. nicht die mama 28. März 2019 at 09:43

    Um Greta ist es auch still geworden, seit sie Atomkraft propagiert! 🙂

  58. Freya- 28. März 2019 at 09:43

    50.000 Euro, als 100.000 Euro bekam Wolfgang Schäuble, CDU

  59. Es sei jedoch darauf hingewiesen,
    dass es sich bei oben genannter Gänseschar um eine Negativ-Auslese handelt.

  60. @ Marie-Belen 28. März 2019 at 09:42
    h2so4 28. März 2019 at 09:30

    Bei dem Demos hat es angefangen; da laufen zwei Rechtsradikale oder Agents provacateurs mit, und schon wird die friedliche Demo „rassistisch“ diffamiert.

    Ja, bei normalen Patriotendemos werden immer die obligatorischen Nervensägen vom III.Weg oder N*D hingestellt, die passenderweise direkt für die Kameras von Antifa-Fotografen für die Indymedia posieren, während alle anderen Teilnehmer sich hinter Sonnenbrillen und unter Mützen verstecken. Alles Absicht.

  61. Wenn man bedenkt wie ein mächtiger Präsident in den Staaten seit Amtsbeginn nieder gemacht wird, was will man dann bei uns von patriotischen Kräften erwarten, die nur Randerscheinungen gegenüber den mächtigen Medien sind. Ich sagte schon vor 2 Jahren es hängt an einer Person ab, welchen Weg die westliche Welt gehen wird. Diese Person heißt D. Trump. Natürlich D.T. nicht ganz allein, sondern mit all seinen Leuten hinter ihm. DT musste oft einen Schritt zurück machen aber gleichzeitig machte er auch zwei nach vorn. In seiner zweiten Amtsperiode die jetzt schon sicher ist wird sich bestimmt viel verändern. Die Wellen werden bis Europa schlagen.

  62. @ Eurabier 28. März 2019 at 09:45
    Freya- 28. März 2019 at 09:43

    Schäuble ist auch ein erwiesener Verbrecher! Sagt doch alles über unsere „Regierung“ , oder?

  63. Eurabier 28. März 2019 at 09:44

    nicht die mama 28. März 2019 at 09:43

    Um Greta ist es auch still geworden, seit sie Atomkraft propagiert! ?
    ———————————
    Sie hat „Jehova“ gesagt.

  64. Pöbel Ralle zieht sich als SPD Landeschef zurück. Seine Nachfolgerin wird eine Türkin mit abgebrochener Schulausbildung und ohne berufliche Ausbildung.. Und …sie ist Moslemin!

    Schlimmer geht in DE immer.

    Mit der Landtagsabgeordneten Serpil Midyatli (43) wird ab Sonnabend voraussichtlich erstmals eine Frau an der Spitze der Nord-SPD stehen. Stegner: „Dafür ist es dann auch Zeit.“

    https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/schleswig-holstein-ralf-stegners-finale-als-spd-landeschef-60869130,view=amp.bildMobile.html?fbclid=IwAR0u0JTOlmqYYM-w7QlYekDzk6PiT6Fv9DlGROTJ_r58kiWlm5MzVUlcExw

  65. Freya- 28. März 2019 at 09:42

    Die österreichischen Behörden hatten ebenfalls Kenntnis von der Spende. Denen ist aber auch nichts aufgefallen, wie auch?
    „Krieg der Kulturen“? Den wollte der Terrorist mit der Spende anzetteln. Und Kurz und die FPÖ fallen darauf rein. Und opfern dafür sowohl Rechtsstaatlichkeit wie echte Politik. Sogar rhetorisch. „Gedankengut“ ist eben ein ideologisch-fanatischer Kampfbegriff aus Unrechtsstaaten.

  66. In seinem Manifest hat der Australier neutral geschrieben, er habe in der Vergangenheit an verschiedene Organisationen gespendet, er gehöre aber keiner dieser Organisationen an.

  67. Viper 28. März 2019 at 08:38

    Das Seltsamste an dieser ganzen Geschichte ist, warum spendet ein Australier Geld an einen Österreicher? Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Australier was zu spenden und sei der noch so patriotisch.

    Find ich nicht.
    Dass eine Umvolkung – Der Grosse Austausch – stattfindet, ist ja sichtbar.
    Es gibt also eine Schnittmenge, wenn auch eine kleine, zwischen Tarrant und der IB.
    Und da ist eine Spende nichts Ungewöhnliches.

    Tarrant führte den Kampf gegen den Grossen Austausch mit Waffengewalt und Mord, die IB hingegen ruft zur Gewaltlosigkeit und zum friedlichen Kampf mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln auf und praktiziert das selber auch so.

    Das ist der Unterschied, auf den es ankommt.

  68. @ nicht die mama 28. März 2019 at 09:57

    Durchaus möglich, er bezeichnet sich ja als Ökofaschist. Ob wir das jemals erfahren werden? Ich glaubs nicht.

  69. Eindeutige Abnutzungserscheinungen in der FPÖ

    Steter Tropfen höhlt den Stein. Wer sich Tag ein Tag aus mit grünen Bolschewiki herumschlagen muss, wie Strache – der muß früher oder später vom Kurs abkommen wenn man sich nicht regelmäßig neu einnordet. Zum Beispiel mit regelmäßigen Gesprächen m i t der IB!

    Ähnliches sehen wir z.B. bei Meuthen, der sich zu einem der größten Wendehälse der Partei entwickelt hat.

    Vor allem die Parteibasis hat den Auftrag diese Personalien wieder in die Spur zu bringen oder abzusetzen

  70. nicht die mama 28. März 2019 at 09:55

    Der Terrorist wollte gezielt westliche Regierungen zur Repression gegen friedliche Opposition motivieren- was ihm im Falle Österreichs gelungen ist.

    Jede Wette dass der Terrorist Spenden weltweit gestreut hat. Also auch an Leute (dezidiert gewaltablehnende, patriotische Youtuber) in Kanada, Frankreich, Serbien und den USA etc. Kleinstbeträge verschickt hat.

  71. Sollte man nicht über diese Spende froh sein, vermutlich hätte der Attentäter sich sonst noch mehr Munition gekauft und die Neuseeländische Premierministerin hätte dann voll verschleiert herum rennen müssen. Ob die Altparteien immer wissen aus welchen dunklen Kanälen ihre Schwarzkonten aufgefüllt werden ?

  72. >1500 Euronen Spende sind doch ein Witz!
    Nein, die „mainstream press“ sprach von „einem größeren Geldbetrag”, denn die Grenze zu „größer” liegt bei 1499,99 EUR.
    Seiet unbesorgt, es geht alles seinen richtigen Gang, und wiederum sage ich Euch: seiet unbesorgt!

  73. Freya- 28. März 2019 at 09:32

    Das kann natürlich auch möglich sein, dass all seine Transaktionen automatisch überprüft wurden. Wir wissen eben nichts Genaues.
    Was aber das Helm-Video angeht, bleibe ich bei meiner Meinung. Ich habe es mir zwei Mal angeschaut.
    Alles wirkte auf mich unecht, so wie bei einem Spiel. Tarrant ballert laut rum, trotzdem ist draußen alles ruhig. Kein Mensch weit und breit. Alles zu perfekt und zu viele Ungereimtheiten. Es kann genau so sein, dass er Mittäter hatte, welche geflissentlich verschwiegen wurden.
    Ich akzeptiere grundsätzlich die Wahrheit, auch wenn sie mir nicht gefällt.

  74. OT

    Zu der Negerhorde, die gerade den türkischen Tanker El Hiblu gekapert hat, weil der völlig selbstverständlich „geretteten Menschen aus Seenot“ wieder zurück an die nächste Küste, Libyen brachte…

    https://www.welt.de/politik/ausland/article190961159/Mittelmeer-Migranten-kapern-Handelsschiff-Malta-greift-ein.html

    … überschlagen sich die beiden Agitpropsender ntv (Bertelsmann) und n24 (Welt) gerade vor Verständnis für die armen, armen „Migranten“ und barmen rum, daß ihnen jetzt möglichweise – wie gemein! – Prozesse drohen.

    Ekelhaft.

  75. Was ist,
    wenn jemand Schäuble puttrollt, „Mutti“ finalrautet, ……und an die Antifa spendet?

  76. Herr Strache hat hier falsch reagiert. Ohne verherige Prüfung gleich von einer Auflösung der IB zu sprechen, ist völlig daneben. Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung bis zur Klärung.

  77. Sowhat 28. März 2019 at 10:07

    Auch das ist gut möglich, immerhin hat er ja selber geschrieben, so vorgehen zu wollen.

    Das bedeutet dann aber, dass er seinen Plan, einen Anschlag zu verüben, schon zum Zeitpunkt der Spendentätigkeit gefasst hatte.

  78. Plötzlich sah er, dass der Hinterreifen brannte
    Junge rettet seine Schwester (2) aus brennendem Auto

    Mutter brachte Kind in den Kindergarten
    Die 31-Jährige stellte ihren Pkw ab und brachte ihre 6-jährige Tochter Azra in den Kindergarten. Währenddessen warteten die 2- und 9-jährigen Geschwister im Auto. Plötzlich entdeckte Kenan Rauch und sah, dass der rechte Hinterreifen brannte. Sofort rettete er seine Schwester Hira aus dem Fahrzeug und brachte sie ins Freie. Kurz darauf kam ihre Mutter zurück.

    ——
    Man fährt aber auch nicht mit angezogener Handbremse ….

  79. Sowhat 28. März 2019 at 10:07

    Der Terrorist wollte gezielt westliche Regierungen zur Repression gegen friedliche Opposition motivieren- was ihm im Falle Österreichs gelungen ist.

    Unsere Politiker, die ja sonst immer sagen, dass man den Terroristen nicht auf den Leim gehen darf und nach einem Terroranschlag genau wie vorher weiterleben soll, weil sonst der Terror gewinnt, sind Tarrant auf den Leim gegangen, machen nicht weiter, wie bisher, gehen jetzt gegen die friedliche Oppostion vor und lassen Tarrant gewinnen.

    Und unsere Politiker beweisen damit, dass ihr Geschwätz nach islamischen Terroranschlägen nichts weiter als leeren Geschwätz ist.

  80. Patrioten!

    OT, aber durchaus mal eine gute Nachricht, zumindest ein kleiner Lichtblick, dass versucht wird dem üblen Treiben einen Riegel vorzuschieben. Dass es geht, wenn der Wille da ist, das zeigt nämlich das Städtchen Hagen, dort haben sie unter Federführung der Ausländerbehörde Razzia in 8 Häusern gemacht und dabei 195 Personen kontrolliert. Es soll nicht das erste Mal gewesen sein, bereits in 619 Häusern in Hagen sollen derartige Razzien gemacht worden sein:
    https://www.wp.de/staedte/hagen/auslaenderbehoerde-kontrolliert-195-menschen-in-hagen-id216758635.html

    Ich habe dann auch gleich mal geschaut wie sich der Stadtrat in Hagen zusammensetzt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hagen#Stadtrat
    Die AFD hat dort nicht die Mehrheit, es scheint aber trotzdem auf die Sprünge zu helfen und Behörden zu motivieren wieder auf den rechten Weg zurück zu finden.

    Wenn das Grün*Innen der Anti-Fa das lesen, könnten sie möglicherweise linksherum durchdrehen.
    Diese Journalisten der Westfalenpost nehmen doch tatsächlich kein Blatt vor den Mund und benennen Ross und Reiter:
    ***https://www.wp.de/staedte/hagen/stadt-hagen-stoesst-bei-ihren-kontrollen-schnell-an-grenzen-id216763835.html
    Dass man so was heutzutage noch erleben darf? Weiter so! Es gibt also doch noch echte Journalisten.

  81. Wenn man alle Verbieten würde, die schon mal eine Spende von Kriminellen erhalten haben, die noch viel viel mehr Menschen auf dem Gewissen haben als der Irre feige Massenmörder? Dann wäre ganz schnell Schluss mit allen etablierten Parteien, die seit Jahrzehnten an jeden Verbrecherchef auf diesen Planeten mit Waffen zu scheißen. Oder Deutsche Soldaten nutzlos in alle Welt gegen jedes Gesetz krepieren lassen.

  82. @ pro afd fan 28. März 2019 at 10:10
    Freya- 28. März 2019 at 09:32

    Das kann natürlich auch möglich sein, dass all seine Transaktionen automatisch überprüft wurden. Wir wissen eben nichts Genaues.

    Oh Mann! Wie naiv bist Du? Wenn die Kripo SCHON Sellners PC beschlagnahmt und untersucht, dann aber ganz sicher auch im Vorfeld Tarrants! Dafür muss man kein Hellseher sein.

    Police have executed search warrants at two addresses on the NSW north coast where the family of Christchurch terrorist Brenton Tarrant live as security services reveal he spent 46 days in Australia on a number of visits since 2016.

    https://myaccount.news.com.au/sites/dailytelegraph/subscribe.html?sourceCode=DTWEB_WRE170_a_GGL&mode=premium&dest=https://www.dailytelegraph.com.au/news/nsw/police-search-nsw-north-coast-homes-of-massacre-gunmans-family/news-story/bfe8dbdad9ea071ece5d57972f036772?nk=f8f4ce99f62229e4463816bd1e6d3e7b-1553765517&memtype=anonymous

    Christchurch shooting investigation reaches NSW, police raid Brenton Tarrant’s sister’s house

    https://www.abc.net.au/news/2019-03-18/christchurch-terror-attack-investigation-prompts-nsw-raids/10910798

  83. @ pro afd fan 28. März 2019 at 10:10
    Freya- 28. März 2019 at 09:32

    „The primary aim of the activity is to formally obtain material that may assist New Zealand Police in their ongoing investigation,“ police said in a statement.

    Das Hauptziel der Durchsuchung ist es, offiziell Beweise zu beschaffen, die die neuseeländische Polizei bei ihren laufenden Ermittlungen unterstützen können „, sagte die (australische) Polizei in einer Erklärung

    https://www.abc.net.au/news/2019-03-18/christchurch-terror-attack-investigation-prompts-nsw-raids/10910798

    Einfach mal die Auslandspresse lesen, dann weiß man immer mehr!

  84. nicht die mama 28. März 2019 at 10:24

    Kurz und Strache wissen ganz genau, dass Sellner damit gar nichts zu tun hatte.
    Verstricken sich dann aber in dieses künstliche Ideologie-Geplapper („Gedankengut“) und hetzen gezielt gegen eine Gruppe/Person, auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit.

    Gleichzeitig wirkt das auch völlig hilflos gegenüber den Wurzeln von tatsächlichem Terrorismus aus Österreich, siehe den ICE-Anschlag. Und der Gewalt auf österreichischen Straßen. „Leeres Geschwätz“ statt Politik und Staatsdienerschaft- ganz genau.

  85. pro afd fan 28. März 2019 at 10:13
    Herr Strache hat hier falsch reagiert. Ohne verherige Prüfung gleich von einer Auflösung der IB zu sprechen, ist völlig daneben. Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung bis zur Klärung.

    Xxxxxxxxxx

    Pass mal auf, seine Partei wurde evtl auch bespendet.
    Nun muss er so reagieren.
    Das wär doch n Ding.

  86. Wozu diesem linken Geseier überhaupt noch zuhören? Sellner ist weder radikal noch rechts, er ist friedlich und patriotisch und wird das auch immer bleiben, was man auch weis, wenn man ihn kennt. Alle die Zweifel haben, können online alles über ihn erfahren, sprich die Wahrheit selbst recherchieren, ganz ohne versiefte Lügenmedien. Man gebe den linken Ratten kein Gehör mehr und informiere sich alternativ, so einfach ist das! Nur Schwache und Dumme schalten noch das Geseier der ÖR ein.

  87. Freya- 28. März 2019 at 08:33

    Gerald Grosz: Der Terror im 18.000 km entfernten Neuseeland wird missbraucht, um die notwendige Integrationsdebatte in Europa zu unterbinden.

    —————————————————————–

    Grundsätzlich Zustimmung! Nur, was vermutlich den Wenigsten bekannt sein dürfte:
    Das rechtsextreme Netzwerk benötigt keine 18.000 km nach Neuseeland!
    In der Wohnung von Martins Eltern wurde eine Rohrpostleitung entdeckt,
    die direkt über das Erdinnere die kürzeste Verbindung nach Neuseeland herstellt:
    Nur 12.700 Kilometer muss ein Kassiber zurücklegen – und ist innert eines Tages am Ziel!

  88. Kündigte nicht unlängst ein schnell aufsteigender Stern am Polit-Himmel an, EU kritischen Parteien die Gelder entziehen zu wollen.
    Der Deep-State plant/ handelt Global und Christchurch war der Auslöser zum durchsetzen seiner Interessen in Europa.
    Ob Russland (China sowieso), oder jetzt auch die USA, der Machtbereich des DS schrumpft gewaltig.
    Warum hat Soros, der aktuell versucht in den USA Rasseunruhen zu provozieren (Smollett), einen offenen Zugang zum Kanzleramt und bald eine eigene Radiostation in Polen ?
    Warum treffen sich in Deutschland die Clintons und Rotschilds ? Warum plant ein Obama gerade in Deutschland seine Auftritte?
    Wir sind der vom DS auserkorene Schurkenstaat, die EU sein gesamter Schurkenkontinent.
    Neuseelands Regierung war nur ein nützlicher Idiot und angenehmer Beifang.

  89. pro afd fan 28. März 2019 at 10:13

    Herr Strache hat hier falsch reagiert. Ohne verherige Prüfung gleich von einer Auflösung der IB zu sprechen, ist völlig daneben. Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung bis zur Klärung.

    ——————————————————-

    Der Strache ist für mich persönlich die größte Enttäuschung!
    Verändert es tatsächlich dermaßen den Charakter – er scheint ja wie umgedreht –
    wenn man in eine Machtposition gelangt?

  90. @ schmarrkopf 28. März 2019 at 08:59
    „… Das Argument, dass Herr Sellner gerade zur Polizei gehen wollte, als diese vor der Tür stand, klingt schon etwas abgedroschen. …“

    Lt. Sellners Aussage im eigenen Video hat er beim „Steuermachen“ kurz vor der Hausdurchsuchung einen separaten Ordner erstellt und die entsprechenen Dateien darin gespeichert, um sie bei der Polizei zu melden. Das dürfte sich ja anhand des Datumsstempels des Ordners nachweisen lassen.

    Warten wir es ab.

    Ich verfolge Sellner schon länger auf youtube und mir macht er nicht den Eindruck, dass er irgendetwas mit Gewalt zu tun hat.

  91. @Sowhat 28. März 2019 at 10:40
    nicht die mama 28. März 2019 at 10:24

    IB ist ein politisches Bauernopfer. Strache rettet die eigene Karriere, indem er die IB fallen lässt.
    Dadurch, dass die Spende öffentlich wurde, ist der eklige linksgrünmediale Druck in Ö wohl einfach zu hoch!

    „Nichts mit Identitären zu tun“: Das sind die Verbindungen der FPÖ mit Identitären

    https://kontrast.at/martin-sellner-identitaere-fpoe/

  92. Aber bekannter dürfte ihn und die IB und somit deren Anliegen das Aufsehen jetzt schon machen. Ist gut.
    Die IB wegen so einer Spende verbieten zu wollen, ist hahnebüchener Krimskram.

    Das kann man nicht mal ausgemachten Idioten verklickern.

  93. @ Transporteur 28. März 2019 at 10:52

    Warum treffen sich in Deutschland die Clintons und Rotschilds ?

    Quelle?

  94. @Transporteur 28. März 2019 at 10:52

    Kündigte nicht unlängst ein schnell aufsteigender Stern am Polit-Himmel an, EU kritischen Parteien die Gelder entziehen zu wollen.
    ————————
    Möglicher Juncker-Nachfolger schimpft über Schweizer: Der deutsche CSU-Politiker Manfred Weber, der wohl bald mächtigste Mann in Brüssel, macht Stimmung gegen die Schweiz.

    Kommentar Pia Perren (Schweiz)vor 2 Tg.:

    In Anbetracht dessen, dass Deutschlands Banken, Infrastruktur, Militär, Merkel, marode darniederliegen, die Schweiz an D bereits Strom liefert, da sonst der Blackout droht, D-Menschenhandel und D-Prostitution Europas erste Adresse sind, Aarabische Clans Städte wie Berlin regieren etc. pp., sollte der Manfred Weber in sich gehen und nicht neidvoll gegen die Schweiz hetzen. Die EU versucht ihren freien Fall mit aller Macht vor den EU-Wahlen zu kaschieren – die Wahrheit drängt aber immer ans Licht! Sollte Manfred Weber oberster EU-Diktator werden – dann wird laut ausgesprochen, wovon hinter vorgehaltener Hand längst gesprochen wird – Deutschland bemächtigte sich Europa nicht in Kriegszeiten, sondern in sogenannten Friedenszeiten. Aber zu welchem Preis – D ist angezählt. Unglaublich.

    https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/moeglicher-junckernachfolger-schimpft-ueber-stoerrische-schweizer/story/16972878

  95. Na ja, das war doch abzusehen. Dieser Kurz ist genauso wie der französische Hinterlader ein Konstrukt des Regimes. Ein 30er der nix weiter als ein Aitur vorzuweisen hat, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Kaspar Hauser, den sie im Keller für seine Aufgabe gezüchtet haben. Allein schon, daß man von dem dortigen, sogenannten Bundespräsidenten kaum ein Wort der Kritik an der Regierung vernimmt, sagt doch schon einiges aus. Zumal er des öfteren den gleichen überheblichen Blick, wie Gräte Homunkulus von sich gibt.

  96. @ Benutzername2 28. März 2019 at 10:59

    Ich würde Kurz sofort gegen Merkel tauschen … und jetzt?

  97. Die FPÖ möchte nun als Saubermann dastehen. Dass die Partei mit dem Islam liebäugelt, ist ja bereits vor einiger Zeit bekannt geworden. Dabei hat eine moslemische FPÖ-Politikerin zu Ihrer Wahl aufgerufen, in Türkisch. Die Distanzeritis wird der FPÖ auf die Füsse fallen, da es sehr wohl Verbindungen zu den Identitären gibt. Das werden die linken Schergen ohne Ende ausweiden. Die AfD praktiziert das gerade ähnlich. Daher auch der momentane Sinkflug in den Umfragen.

  98. Freya- 28. März 2019 at 10:55

    „Bauernopfer“- richtig. Strache geht es um Machterhalt- sind wir uns auch einig. Taktischer Hintergrund. Medialer Druck zu hoch. Dafür ist er bereit bösartig zu handeln und auch den Rechtsstaat zu destabilisieren.
    Strache ist nicht bereit echte Politik zu betreiben. ÖR-Talkshow-Niveau. Echt peinlich.

  99. @Transporteur 28. März 2019 at 11:08
    Freya

    Drinnen wurde dann gewissermaßen fürstlich gefeiert. Bill Clinton trug Lederhosen und saß mit einer Maß Bier in der Hand neben Gloria Fürstin von Thurn und Taxis.

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/hillary-und-bill-clinton-beim-muenchener-oktoberfest-a-1231872.html

    ———————–

    @ Transporteur 28. März 2019 at 10:52

    Warum treffen sich in Deutschland die Clintons und Rotschilds ?

    Quelle?

    ???? Quelle?

  100. @ Sowhat 28. März 2019 at 11:11
    Freya- 28. März 2019 at 10:55

    Politik ist ein dreckiges Geschäft. Ist doch nichts Neues.

  101. @ Freya
    Interessant in dem Zusammenhang wären auch die Millionenspenden, welche die Bundesregierung an die Clinton-Stiftung überwiesen hat.

  102. @ Transporteur 28. März 2019 at 11:13
    Freya

    Interessant in dem Zusammenhang wären auch die Millionenspenden, welche die Bundesregierung an die Clinton-Stiftung überwiesen hat.

    Dazu habe ich gestern ausführlich geposted:

    http://www.pi-news.net/2019/03/obama-ist-schon-wieder-gestorben/

    Die Bundesregierung spendete zusammen mit Ländern wie Saudi-Arabien, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate usw. an Clinton! Sollte man auch noch erwähnen. Deutschland ist der 4. größte „Demokraten“ (Democrats) Clinton Spender auf der Welt. Hier ist die Liste der Spender:

    https://twitter.com/rickseagles/status/1068348672633655297

  103. @ Transporteur 28. März 2019 at 11:18
    Freya

    Bitte belästige mich nicht mit dem versoffenen Janich, den kann ich teils nicht mehr ernst nehmen.
    Eine belegbare Quelle für die Rothschild zusammen mit Clinton Anwesenheit
    auf dem Oktoberfest 2018 hat er auch nicht. Foto???? Wo?????
    Das ist auf gut deutsch gesagt: Gequirlte Scheiße

    Seine verlinkten Bücher zu Amazon mit denen er geld verdienen will, sind keine Quelle für Deine Aussage!

  104. @ Transporteur 28. März 2019 at 11:13
    Freya

    Das „Wall Street Journal“ berichtete im vergangenen Jahr, dass das Königreich Saudi-Arabien seit seiner Gründung 1999 zwischen zehn und 25 Millionen Dollar an die Clinton-Stiftung gespendet habe. Weitere Geldgeber waren die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman, Australien und Deutschland.

    https://twitter.com/AngeleStar11/status/1065128559138795520

    Die Clinton-Stiftung hat Geld aus Ländern genommen, die Menschenrechtsverletzungen gegen Frauen begehen und mit dem Verkauf von Öl Geld verdienen. Das Wall Street Journal berichtete, dass Australien, Deutschland, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und eine kanadische Regierungs-Agentur an die Clinton Stiftung spendeten:

    https://twitter.com/SURSDIK/status/1008304098943426562

  105. @ Transporteur 28. März 2019 at 11:13
    Freya

    Thomas Massie (2018) : Es sei denn, Wp & NYT-Artikel sind falsch, es scheint, dass ein Informant (Spion) für die Obama-Administration (mit Steuerzahler-Dollars ?!) die Aufstände gegen die Trump-Kampagne bezahlten. Von all den beunruhigenden Enthüllungen über den Tiefen Staat der letzten zwei Jahre finde ich diese eine höchst beunruhigend.

    Sal: Uran Deal während Bill Clinton-Rede in Moskau, und sie erhielten noch 6 Millionen für die Clinton-Stiftung! Nicht zu erwähnen Australien, Deutschland, Saudi-Arabien! Widerlich.

    https://twitter.com/RepThomasMassie/status/997884122927419393

  106. Sowhat 28. März 2019 at 11:11

    Strache ist nicht bereit echte Politik zu betreiben.

    Dazu ist es nötig, „dran“ zu bleiben.

    Wenn die Linken es schaffen, die Toten von Christchurch in ihrem Sinn zu instrumentalisieren und Tarrant mit der IB zu verknüpfen und die IB mit der FPÖ, dann war es das mit „echter Politik betreiben“, dann ist die FPÖ draussen.

    Allerdings denke auch ich, dass Strache hier weit über das Ziel hinausgeschossen ist.

  107. @Freya
    Bleibt die Frage was passiert mit Deutschlands Außenpolitik, nachdem die Clintons und Obamas festgenommen und abgeurteilt wurden, oder wird unser Land gar ein Zufluchtsort für diese Akteure (Soros ist ja schon hier) ?

  108. @ Transporteur 28. März 2019 at 11:13
    Freya

    US-WAHL: Bundesregierung zahlte Millionen an Clinton-Stiftung

    Das Ministerium nehme „grundsätzlich keine Spenden vor“, erklärte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums (Barabara Hendricks SPD!) der „Welt“.

    Laut der Geberliste der „Clinton Foundation“, überwies das SPD-Ministerium ABER 5 Millionen US-Dollar.

    Donald Trump zog daraus im Wahlkampf einen Vorteil, denn durch die Clinton Foundation wurde immer wieder die politische Unabhängigkeit seiner Konkurrentin Hillary Clinton angezweifelt.

    https://www.focus.de/politik/ausland/waehrend-us-wahlkampf-millionenbetrag-deutscher-steuergelder-ging-an-clinton-stiftung_id_6264004.html

  109. Fremder.im.eigenem.Land:
    „…Ich halte diesen ganzen Amoklauf in Christchurch für einen grossen Fake! Da hatt wer weiss wer, ein Attentat bestellt und Geheimdienste haben geliefert…“

    pro afd fan:
    „…Christchurch war eine Geheimdienstaktion, mit dem Ziel, rechts konservative Parteien und Bewegungen in Misskredit bringen zu können…“

    Ich hoffe, Ihre Aluhüte drücken nicht zu sehr an der Stirn.

  110. Im Nachgang muss man sagen, dass das Massaker von Christchurch für die EUdSSR-Linken und die Polit-Mohammeds ein wahrer Glücksfall war.

  111. @ nicht die mama 28. März 2019 at 11:40
    Im Nachgang muss man sagen, dass das Massaker von Christchurch für die EUdSSR-Linken und die Polit-Mohammeds ein wahrer Glücksfall war.

    Sehe ich ganz anders. Der Kampf der Kulturen hat fahrt aufgenommen. Die Linken drehen ab, verlieren die Kontrolle.

  112. Lt. Berichten hatte Tarrant wenig Interesse an Arbeit und Bildung. Spricht also für einen Linken.
    Er hat erst als Fitnesstrainer gearbeitet und 2011 gekündigt. Dann reiste er sieben Jahre um die Welt.
    Das kostet doch viel Geld. Woher hatte er das? Dazu gibt es zwei Gerüchte. Er sagt, dass er nach dem Tod seines Vater geerbt hat, andere sagen, dass er mit Kryptowährungen gehandelt hat. Beides für mich nicht glaubwürdig, um so viele Jahre um die Runden zu kommen.
    Jetzt kommts. Über eine Pakistan-Reise sagte Tarrant: “ Das Land sei ein unglaublicher Ort, voll mit den ernsthaftesten, gutherzigsten und gastfreundlichsten Menschen der Welt.“
    Die pakistanische Bevölkerung besteht zu 96,3% Muslime.
    Dann geht er in die Moscheen und tötet 50 Muslime. Finde den Fehler.

  113. Forenpilot 28. März 2019 at 11:37

    Ach ja, ich hatte vergessen, dass Geheimdienste ja durch die Bank nur seriös arbeiten und niemals nicht
    irgendwelche Lügen und Unwahrheiten inszenieren würden. Viele Grüße vom NSU-Prozess.

  114. Freya- 28. März 2019 at 11:42

    Glücksfall im Sinne von: „Endlich haben wir etwas geliefert bekommen, das wir instrumentalisieren und gegen Rechte und Patrioten verwenden können“.

    Und das, weil es so ist, wie Du sagst: Die patriotischen und kulturbewussten Parteien und Bewegungen erhalten nicht nur in Europa Zulauf.

  115. @ Forenpilot 28. März 2019 at 11:37

    „Ich hoffe, Ihre Aluhüte drücken nicht zu sehr an der Stirn.“

    Diese albernen Aluminiumhüte trägt man ausschließlich in Kreisen von Verschwörungsleugnern.

  116. Man sollte annehmen, nur Dumme glauben ernsthaft, dass Martin Sellner das Attentat hätte voraussehen und die Spende hätte ablehnen müssen, um nicht als Terror- Unterstützer dazustehen.
    Dass dem nicht so ist zeigt, wie wirkungsvoll die Hetz- undPropagandamaschinerie arbeitet.

    Das wäre genauso, als würde jemand dafür verurteilt werden, dass er mit einem späteren Mörder mal zusammengessen und ein Bier getrunken hat.
    Auf der anderen Seite sind oft selbst erfahrene Psychologen nicht in der Lage, eine Prognose über das Verhalten eines Sträflings nach der Haftentlassung abzugeben.

    Davon abgesehen, ist die Scheinheiligkeit der selbsternannten Elite und Meinungsbestimmer kaum noch zu ertragen!

  117. Mit Mitteln der Vernunft kann man Martin Sellner keinen Vorwurf machen. Er hat in dieser Angelegenheit keinen Fehler gemacht, keine Nähe zu diesem perfiden, irren Mörder.
    Doch wir leben in irrationalen Zeiten, auf der Schwelle zum Gesinnungstotalitarismus.

    Es wird sich nun zeigen, wie weit dieser Totalitarismus schon geht. Es wird sich zeigen, wie weit die Macht die FPÖ und Herrn Strache bereits korrumpiert hat.
    Es wird sich zeigen, ob Österreich noch ein funktionierender, rationaler Rechtsstaat ist.

  118. @pro afd fan 28. März 2019 at 11:50
    Forenpilot 28. März 2019 at 11:37

    Der Imam Ahmed Bhamjier aus Neuseeland verbreitete bei einer Trauerkundgebung in Auckland die antisemitische Verschwörungstheorie, der israelische Geheimdienst Mossad sei für den Terroranschlag auf die Moschee in Christchurch verantwortlich. #Antisemitismus

    https://twitter.com/ExGruene/status/1110932211782561793

  119. „Wer ist Martin Sellner?

    Einer, der gewogen und für nicht zu leicht befunden wurde und wird.

  120. @Freya- 28. März 2019 at 11:28

    „Bitte belästige mich nicht mit dem versoffenen Janich, den kann ich teils nicht mehr ernst nehmen.
    Eine belegbare Quelle für die Rothschild zusammen mit Clinton Anwesenheit
    auf dem Oktoberfest 2018 hat er auch nicht. Foto???? Wo?????
    Das ist auf gut deutsch gesagt: Gequirlte Scheiße

    Seine verlinkten Bücher zu Amazon mit denen er geld verdienen will, sind keine Quelle für Deine Aussage!“

    Quizfrage für Sie: Irgendein versoffener Idiot, der seine Kinder vernachlässigt und seine Frau schlägt, behauptet allen Ernstes, daß Paris die Hauptstadt von Frankreich sei.

    Was ist demzufolge tatsächlich die französische Hauptstadt?

    Glauben Sie denn, das auf ad hominem hier jemand hereinfällt? Eine Photographie von Herrn Rothschild finden Sie in der SÜDDEUTSCHEN. Siehe auch die Links unter Janichs Video.

  121. Tastaturhelden auf PI würden natürlich alles besser machen!

    Foto mit Identitären FPÖ-Chef Strache rudert vor Gericht zurück (17. Jänner 2019)

    Heinz-Christian Strache musste zum Auftakt eines Verfahrens, das er gegen Polit-Berater Rudolf Fußi angestrengt hatte, einräumen, dass Fotos, die den FPÖ-Chef mit Identitäten zeigen, doch nicht gefälscht sind.

    Wieder ein gewaltiger Medienaufmarsch vor dem Handelsgericht in Wien: Am Montag kam es zwischen Innenminister Herbert Kickl und Peter Pilz zum Showdown, die Verhandlung wurde auf den 1. April (kein Aprilscherz) vertagt. Gestern kreuzten FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Polit-Berater Rudolf Fußi vor Gericht die Klingen.

    Strache hatte das Verfahren gegen Fußi angestrengt, weil dieser ihn in einem Posting auf Twitter in die Nähe der rechtsextremen Identitären gerückt hatte. Während Strache in der Klage noch behauptete, das Foto sei eine Fälschung, nahm er diesen Vorwurf während der Verhandlung zurück. Aufrecht blieb das Begehren auf Unterlassung und Schadensersatz.

    https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5564045/Foto-mit-Identitaeren_FPOeChef-Strache-rudert-vor-Gericht-zurueck

  122. „Der Imam Ahmed Bhamjier aus Neuseeland verbreitete bei einer Trauerkundgebung in Auckland die antisemitische Verschwörungstheorie, der israelische Geheimdienst Mossad sei für den Terroranschlag auf die Moschee in Christchurch verantwortlich.“

    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“

    Mazyek-Geschwaddel aus

  123. Freya- 28. März 2019 at 08:31
    Die linksgrünen Medien versuchen mit allen Mitteln eine Verbindung zwischen Sellner, dem Christchurch – Attentäter in Neuseeland (am anderen Ende der Welt!!!) und der Strache, Kickl – Regierung zu konstruieren. Da der Islamische Staat bereits Rache geschworen hat, ist diese linksgrüne Berichterstattung gemeinfährlich!
    ——————
    Es geht hier ganz andere Dimensionen als um Links-Grün.
    Dieses Verrätergesindel ist der Handlanger unserer Vernichter.
    Martin Sellner ist der Sack, um den Esel zu treffen.

    Gerade läuft im Nationalrat eine Debatte, in der in Wien die Regierung den schlimmsten Anwürfen ausgesetzt, die zu Ziel haben, jegliche patriotische Regung zu vernichten.
    Es ist eine existenzielle Grundsatzdebatte. Deutschland eingeschlossen.
    Die praktizieren die SPÖ, Neo, Pilz mit Massen von Präsentationen aus dem Internetz…..

    Und wer fehlt, ist der Kanzler.
    Der ist damit beschäftigt: „Kurz weiht in Weißrussland Holocaust-Mahnmal ein“
    Dass die Erinnerung an Geschichte zu immer größeren Deutschenhaß außerhalb führt, je mehr Zeit vergeht, führt hier bei vielen von uns Deutschen zu noch mehr depressiven Schuldkomplexen, um jeglichen Widerstand gegen unsere Abschaffung aufzugeben..

  124. Alles gut und schön, aber was kann der Einzelne konkret gegen dieses zunehmend totalitäre Regime tun? Für Demos sind die Deutschen zu unentschlossen und feige, wir haben leider nicht den Arsch in der Hose wie die Franzosen.

    Aber gegen die Staatspropaganda könnte ein jeder etwas aktiv unternehmen und auch PI sollte hier viel aktiver werden! Ich persönlich lege mich gerade mit dem rbb an und komme mir auf verlorenem Posten vor und das „patriotische“ Gerede vom „ich zahle keine GEZ“ kommt mir wie eine Verarsche vor, denn die GEZ-Zwangsgebühreneintreiber lassen nicht locker und kriegen mittlerweile jeden Haushalt am Arsch! Gepfändet wird über das Finanzamt, so einfach geht das, jeder Widerspruch wird durch Standardschreiben mit Widerspruchs-Ablehnung und Zahlungserpressung bzw. ersatzweise Haftandrohung plus Nachzahlung im Keime erstickt. Was nützen dann diese ganzen Echokammern, wie hier bei PI oder anderen Oppositionellen???!!! Der ganze Propagandaapparat könnte bei geschlossenem Handeln sofort handlungsunfähig gemacht werden und das völlig gewaltlos und ohne Risiko, im Beruf und auf der Straße denunziert oder von Linksfaschisten zusammengeschlagen zu werden. Feigheit prägt die Deutschen und ist die Grundlage für jede neue sich bildende Diktatur! Leute wie Sellner werden verbrannt, weil ihr Gesicht zeigen und konsequent gegen diesen Linksstaat agieren, die breite Masse glaubt, das ist alles nur ein Unterhaltungsprogramm und kuschen weiter.

  125. Viele hier wußten, daß es bis zu den Wahlen immer schlimmer werden wird.
    Genau aus obigem Grunde spende ich immer nur bar.
    Freunde fragen mich immer, weshalb ich kein Whatsapp habe. Auch aus diesem Grunde!
    Facebook das gleiche.
    „Ich habe ja nichts zu verbergen“, der berühmte Satz. Aber weiß ich, wer mich als Freund markiert?

  126. Die FPÖ und vor allem Strache sind hoffentlich nicht nur für mich erledigt !

    Und auch in der AfD tummeln sich solche erbärmlichen Deppen !

    2019 scheint auf breiter, patriotischer Front ein schlechtes Jahr zu werden.

  127. Inzwischen bin ich mir sicher, der Attentäter von ChrChurch war ein ganz linker Vogel.
    Er hatte die Symbole der rechten Organisationen nicht auf seinen Waffen, um seine Verbundenheit zu zeigen, sondern um sie zu diskreditieren.
    Die Spende an Martin zeigt seine Vorgehensweise überdeutlich.
    Auch bin ich überzeugt, daß ein Großteil seiner Munition Platzpatronen waren.
    Warum ChrChurch? Weil es für die Europäer nicht so leicht zu überprüfen ist. Meiner Meinung war das ein kinoreifes Spektakel. Schade daß das Video keinen Abspann mit den Darstellern hatte.
    Beim bekannten „Buchenwaldfilm“ ist Billy Wilders wenigstens noch der Fehler unterlaufen, durchs Bild zu laufen. Hier ist alles subtiler, aber wer genau hinschaut, reibt sich verwundert die Augen, sofern er überhaupt noch was zu sehen bekommt. Das Internet ist inzwischen leerzensiert. Nicht wegen der schrecklichen Bilder, da ist jedes Ballervideo grausamer, sondern wegen der Fehler.

  128. @ ossi46 28. März 2019 at 12:13
    Freya- 28. März 2019 at 08:31

    Dieses Verrätergesindel ist der Handlanger unserer Vernichter.
    Und wer fehlt, ist der Kanzler.
    Der ist damit beschäftigt: „Kurz weiht in Weißrussland Holocaust-Mahnmal ein“
    Dass die Erinnerung an Geschichte zu immer größeren Deutschenhaß außerhalb führt, je mehr Zeit vergeht, führt hier bei vielen von uns Deutschen zu noch mehr depressiven Schuldkomplexen, um jeglichen Widerstand gegen unsere Abschaffung aufzugeben..

    Ah , beim Ossi sind jetzt wieder die Juden Schuld, wenn Sellner keine Spende von einem Attentäter anzeigt, obwohl ihm dies zu diesem Zeitpunkt bewusst war.

  129. @ ossi46 28. März 2019 at 12:13
    Freya- 28. März 2019 at 08:31

    Machst es Dir nach DDR Devise schön einfach. Schuld sind immer die anderen, nur nie die heimischen Linken. Zumal die Österreicher gar keinen Schuldkomplex kennen. Die haben aus Mozart einen Österreicher und aus Hitler einen Deutschen gemacht. Fertig. Aber lassen wir das, die sinnlosen Diskussionen mit Ewig Gestrigen nerven.

  130. In einem Punkt muss ich Martin Sellner widersprechen: Der Attentäter wollte nicht der Identitären Bewegung schaden sondern er hat ihr geschadet. Ziel der Spende war es ja nach Interpretation seines Manifestes durch Martin Sellner, die oppositionellen und kritischen Bewegungen an seinen Grad der Radikalisierung heranzurücken.

    Das Interview läuft wieder nach dem bekannten Muster ab. Antworten, die außerhalb des Drehbuchs der Redaktion liegen, werden nicht behandelt und vertieft. Genau das, was man der rechten konservativen Bewegung vorwirft, praktiziert man selbst: Einfache Fragen und billige Verhöre für das Publikum. Der Zuschauer soll seinen Horizont auf keinen Fall erweitern können.

    Die Eskalation der Vorwürfe (von den sog. polizeilichen Maßnahmen ganz zu schweigen) gegen Martin Sellner und die IB beweist, dass die Bewegung noch selbstbewusster und auch ein Stück weit standfester werden muss. Es bringt offensichtlich nichts, wenn man das Selbstverständliche zu seiner Verteidigung anführt; nämlich die Tatsache, dass ein Spende ein einseitiger Vorgang ist. Nun wird Martin Sellner vorgeworfen, dass er die Spende nicht gemeldet hat.

    Diese Spende steht in keinem direkten Zusammenhang mit der Tat. Anders würde es sich allenfalls bei einer Spende der IB an den Attentäter verhalten. Dennoch wird völlig überzogen eine Meldung der Dinge erwartet, die ein Täter ein Jahr vor dem Attentat zugunsten anderer getätigt hat. Gut möglich, dass der Täter von Christchurch zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht so radikalisiert war und diese Spende im guten Sinne getätigt hat. Würde diese bei den Inquisitoren etwas ändern? Nein!

    Jetzt heißt es also für jeden Nichtlinken in Österreich und wahrscheinlich erst recht in Deutschland (denn schlechte Dinge kopiert man hier gern) nach jedem Attentat, Mord, Bankraub sofort zu prüfen, ob man mit den Tätern (deren Namen meist nicht veröffentlicht werden) in irgendeiner Geschäftsbeziehung stand oder von diesen irgendwie profitiert hat. Eine Pannenhilfe auf der Autobahn durch einen späteren rechten Attentäter (Linke betrifft das natürlich nicht) sollte man dann auf jeden Fall sofort pflichtschuldig melden; vielleicht ging es auch noch um die Fahrt zu einer Parteiveranstaltung der AfD.

    Mithin, wir sollen ausgegrenzt und gebrandmarkt werden und entweder resignieren oder Gewalt anwenden (genau wie von Martin Sellner analysiert). Beides ist der linken Junta in Europa recht.

    In einem Jahr Völkerwanderung ist viel passiert, was den Groll den Täters von Christchurch hervorrufen konnte. Wieviele Kirchen sind seit dem geschändet worden, wieviele Christen sind in diesem einen Jahr von Moslems massakriert worden.

  131. Die linken und sensationshungrigen Medien machen den Skandal. Die Medien framen die „ältere“ Spende so, als ob Sellner und Strache nun die Terroristen sind.

  132. @HavemannmitMerkelBesuch 28. März 2019 at 09:08

    Mario Barth hat schon vor Jahren nach einem Besuch in New York eine Bemerkung gemacht, wonach ich mir dachte: „Der steht jetzt auf der Abschußliste.“

    Und so scheint es auch zu sein. Allerdings benimmt sich ein Privatsender (hier RTL) nicht ganz so schnell politisch korrekt wie unsere öffentlich-rechtlichen Anstalten, für die uns auch noch Geld abgenommen wird.

  133. sorry Absatz verrutscht

    In einem Punkt muss ich Martin Sellner widersprechen: Der Attentäter wollte nicht der Identitären Bewegung schaden sondern er hat ihr geschadet. Ziel der Spende war es ja nach Interpretation seines Manifestes durch Martin Sellner, die oppositionellen und kritischen Bewegungen an seinen Grad der Radikalisierung heranzurücken.

    Das Interview läuft wieder nach dem bekannten Muster ab. Antworten, die außerhalb des Drehbuchs der Redaktion liegen, werden nicht behandelt und vertieft. Genau das, was man der rechten konservativen Bewegung vorwirft, praktiziert man selbst: Einfache Fragen und billige Verhöre für das Publikum. Der Zuschauer soll seinen Horizont auf keinen Fall erweitern können.

    Die Eskalation der Vorwürfe (von den sog. polizeilichen Maßnahmen ganz zu schweigen) gegen Martin Sellner und die IB beweist, dass die Bewegung noch selbstbewusster und auch ein Stück weit standfester werden muss. Es bringt offensichtlich nichts, wenn man das Selbstverständliche zu seiner Verteidigung anführt; nämlich die Tatsache, dass ein Spende ein einseitiger Vorgang ist. Nun wird Martin Sellner vorgeworfen, dass er die Spende nicht gemeldet hat.

    Diese Spende steht in keinem direkten Zusammenhang mit der Tat. Anders würde es sich allenfalls bei einer Spende der IB an den Attentäter verhalten. Dennoch wird völlig überzogen eine Meldung der Dinge erwartet, die ein Täter ein Jahr vor dem Attentat zugunsten anderer getätigt hat. Gut möglich, dass der Täter von Christchurch zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht so radikalisiert war und diese Spende im guten Sinne getätigt hat. In einem Jahr Völkerwanderung ist viel passiert, was den Groll den Täters von Christchurch hervorrufen konnte. Wieviele Kirchen sind seit dem geschändet worden, wieviele Christen sind in diesem einen Jahr von Moslems massakriert worden. Würde diese bei den Inquisitoren etwas ändern? Nein!

    Jetzt heißt es also für jeden Nichtlinken in Österreich und wahrscheinlich erst recht in Deutschland (denn schlechte Dinge kopiert man hier gern) nach jedem Attentat, Mord, Bankraub sofort zu prüfen, ob man mit den Tätern (deren Namen meist nicht veröffentlicht werden) in irgendeiner Geschäftsbeziehung stand oder von diesen irgendwie profitiert hat. Eine Pannenhilfe auf der Autobahn durch einen späteren rechten Attentäter (Linke betrifft das natürlich nicht) sollte man dann auf jeden Fall sofort pflichtschuldig melden; vielleicht ging es auch noch um die Fahrt zu einer Parteiveranstaltung der AfD.

    Mithin, wir sollen ausgegrenzt und gebrandmarkt werden und entweder resignieren oder Gewalt anwenden (genau wie von Martin Sellner analysiert). Beides ist der linken Junta in Europa recht.

  134. Meine Einschätzung/ Achtung zu HC Strache muß ich revidieren. Sehr schade. Ist aber ein Grund mehr, Martin Sellner weiterhin finanziell zu unterstützen.

  135. Gewaltsuchende Machtmenschen legitimieren ihre Gewalt immer dadurch, anderen Gewalttätigkeit in die Schuhe zu schieben. Das sind alte Methoden, die schon immer funktionierten, auch unter Hitler und wie immer springen die Dummen darauf an, was die Mehrheit der Menschen darstellt.
    Viele Handlungen in Filmen und Serien beruhen genau auf diesem Prinzip und sie funktionieren nur deshalb, man nehme da z.B. Negan, Cercei Lannister oder Kanzler Palpatine.
    Ich möchte gerne einen Beweis haben, ein Video, mit dem sich erkennen lässt, dass die IB gewalttätig ist. Ferner muss ich hier erklären – und das erwarte ich so von der österreichischen Regierung, denn alles andere wäre inkonsistent- , dass auch die Österreicher als Terroristen eingestuft werden, denn von ihnen kam Hitler. Und genauso fordere ich, alle anderen Länder als Terroristen einzustufen, die 1936 an den olympischen Spielen beteiligt waren und dass man den teilnehmenden Sportlern die Medaillen aberkennt, sowie die Sportbünde dieser Sportler und Länder als extremistische Organisationen verbietet.

  136. Achso, eins noch für alle, die es nicht wissen: ICH bin links, ICH denke progressiv, diese Wanzen jedoch in keiner Weise.

  137. @ Freya
    Nach dem Christchurch-Attentat sind die Werte für die AfD von 12 auf 11% abgesackt (Tiefststand).
    Was natürlich jetzt nicht heißt, dass es sich dabei um die Wahrheit handeln muss.

  138. Und noch etwas fällt mir ein, was dieser Heuchelei und Beklopptheit schlimmsten Grade die Krone aufsetzt:
    „Ein Kind in die Welt zu setzen, ist das schlimmste, was man der Umwelt antun kann.“
    Verena Brunschweiger

    Der Typ hat dieses Attentat auch begangen, weil sich muslimische Araber massiv vermehren und das schlecht für die Umwelt ist. Wird das Brunschweigersche Buch jetzt verboten, Brunschweigers Wohnung hops genommen, die Brunschweigern als Terroristen abgestempelt und gefordert, alle Grünen als Terrororganisation zu verbieten?

    Ooch ni? Ja, was wollt ihr dann?

  139. Es soll wohl eine Fährte gelegt werden.
    Den Musels wird gesagt: da ist er der eigentliche Mörder – Sellner.
    Die schicken einen los um ihn zu erledigen.
    Der Sellner braucht jetzt Hilfe, Bodyguards.

  140. @HavemannmitMerkelBesuch 28. März 2019 at 09:08
    https://www.watson.de/deutschland/tv/693530442-mario-barth-deckt-auf-heftige-kritik-an-rtl-show-populistisch-falsch
    hier der nächste staatsfeind….
    .
    Als Barth damals zusammen mit Schweinekackers und Senta Berger unter der Leitung von Kerner die Eva Herman zur Sau gemacht haben, habe ich ihm genau so etwas gewünscht. Es kann für diesen Idioten gar nicht schlimm genug kommen.
    https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi-3K6Z56ThAhWpy6YKHcrYC3UQFjAHegQIAhAB&url=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Ffernsehen%2Farticle1250311%2FDie-oeffentliche-Hinrichtung-der-Eva-Herman.html&usg=AOvVaw36ERaWxtf7rPFp1czBtiZg

  141. pro afd fan 28. März 2019 at 13:02

    Nun, auch egal. In dem kommenden Krieg sind diejenigen als erstes fällig, die zu dem ganzen Dreck wie blöde jupheidideln, zudem diese sich ja noch nichtmal vermehren wollen. Sobald eine Seite durch die andere abgeschafft und die andere geschwächt ist, räumen die Verbliebenen und Lebenswilligen (also wir) den Rest weg. Somit wäre ein riesengroßer Beitrag für die Umwelt getan: Weniger CO2-Ausstoß, weniger Feinstaub UND wir bräuchten nicht mehr so viele Anbauflächen, könnten also mehr Bäume pflanzen. Na also, so wird`s gemacht!

  142. Zallaqa 28. März 2019 at 12:43
    Es war zu lesen, dass sich Tarrant schon seit zwei Jahren mit einem Anschlag beschäftigt hat.
    Er hat diese Spende mit Sicherheit nicht im guten Sinn getätigt.

  143. pro afd fan 28. März 2019 at 13:16

    Der am meisten bei den „Linken“ beliebte und gefeierte Onkel Adi hat Olympia 1936 auch nicht im guten Sinn stattfinden lassen.

  144. Man kann es einfach nicht oft genug wiederholen : Das Problem sind nicht die widerlichen, linksgrünen Medien und sonstigen Handlanger des Regimes, sondern die beispiellos politisch verblödeten Landsleute, welche uns tagtäglich im Bekanntenkreis, im Verwandtenkreis bis in die eigene Familie umgeben. Diese unglaublichen Deppen, die eigentlich so denken und fühlen wie es das Parteiprogramm der AfD widerspiegelt, sich aber dennoch hirnwaschen, sich zu nützlichen Idioten umerziehen und gegen die einzig ernstzunehmende patriotische Kraft, die AfD, in Stellung bringen lassen.

  145. Freya- 28. März 2019 at 12:36
    Ah , beim Ossi sind jetzt wieder die Juden Schuld,
    ———————–
    Das ist nícht nur wahnhaft, sonder du bist irre.
    Dein Heiler soll dir den Stecker aus dem Netz ziehen.

    Der Massenmörder war nicht nur in Österreich, sondern auch in Bulgarien und Israel.
    Länder, die unter den Moslems gelitten hatten/haben.

    Wie lautet der zu ziehende Schluß?

  146. der Spender hat sich nicht als Terrorist vorgestellt, oder?
    Schäuble wusste das SEIN Spender ein Waffenhändler war

  147. Fremder.im.eigenem.Land 28. März 2019 at 08:40

    Ich halte diesen ganzen Amoklauf in Christchurch für einen grossen Fake!

    SO IST ES !

  148. Strache und Kurz sollten sich schämen. Für mich sind die nicht besser als „unsere“ Regierung, die Billy Six im Knast verrotten lassen wollte. Genau das passiert nun Martin Sellner.

  149. CHISTCHURCH

    Es ist bereits verboten, Zweifel an der Echtheit des Attentats zu hegen und Ungereimtheiten zu offenzulegen. Warumm?

    Einige Einwände amerikanischer Beobachter:

    Waffenexperte: Plastikwaffe. Die echte Waffe würde völlig andere Schußgeräusche und erhebliche Schmauchwolken produzieren.
    Jeder Schuss würde völligen Durchschuss bedeuten, Einschüsse in den Wänden würden durch viel Staubwolken sichtbar, keine Aufschlaggeschäusche der Projektile, nirgends Einschusslöcher.
    Feuer obwohl niemand sichtbar.

    Patronenhülsen verschwinden nach Auswurf in der Luft. Trotz schlechter Videoqualität müssten wenigstens einige der Hülsen zu sehen sein, wie sie auf den Boden fallen und weg rollen.

    Ein Moslem mit Mütze wird direkt in den Kopf geschossen. Die Mütze fliegt weg, jedoch keine Blutspritzer, keine Explosion oder Erschütterung des Schädels, nichts spritzt an die Wand. keine Blutspritzer, keine Blutlachen, nirgends Einschusslöcher obwohl direkte Sicht auf Ziel.

    Keine Panik, kaum Schreie, kaum jemand rennt weg, alle liegen ruhig auf dem Boden bereits bei Betreten des Raums. Es gibt Türen zum Ausgang, doch niemand benutzt sie. Das sicht- und hörbare Entsetzen, das zu erwarten wäre, die psychologische Entsprechung der Horror-Situation fehlt gänzlich.

    Dann schießt er auf jemanden, und ein roter Strahl tritt hinter dessen Kopf aus, aber der Vorgang selbst sieht nicht echt aus. Er geht hinaus und als er zurück kommt liegen dort 2 weitere Menschen. Auch wenn er durch den Eingang geht, wo er zuerst auf jemanden geschossen hatte, liegt dort noch jemand anders auf seinem Bauch. Hier ist eine Blutlache zu sehen. Keines der Gesichter ist erkennbar.

    2 Schüsse fallen direkt im Auto des Täters auf die Windschutzscheibe von wenigen Zentimeter Abstand: Keine Löcher nichts, die Scheibe völlig intakt.

    Videokonferenz mit 3 Beobachtern:
    https://www.bitchute.com/video/WSe8RbNCCNh4/

  150. 5 vor 12 – der totalitäre Staat

    Es trifft ja nicht „nur“ den Menschen Martin Sellner. Die Zeichentrick Figur Paulchen Pantner wurde, nachdem auf CD gebrannt, ja auch schon aus den öffentlichen recht-lichen verbannt.

    https://www.youtube.com/watch?v=JRL5Z1k60tg

    “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”

    Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)

    https://www.youtube.com/watch?v=MKSJ56odw5E

  151. @ Wagner 28. März 2019 at 13:26
    Freya- 28. März 2019 at 12:36
    Ah , beim Ossi sind jetzt wieder die Juden Schuld,
    ———————–
    Das ist nícht nur wahnhaft, sonder du bist irre.
    Dein Heiler soll dir den Stecker aus dem Netz ziehen.

    Der Massenmörder war nicht nur in Österreich, sondern auch in Bulgarien und Israel.
    Länder, die unter den Moslems gelitten hatten/haben.
    Wie lautet der zu ziehende Schluß?

    Ach der olle Wagner wieder! Warum bin ich irre wenn der Ossi explizit auf Kurz seinen Besuch beim Holocaust Mahnmal in der Ukraine, Schuldkult und diffuse „Andere“ hinweist. Das ist eine logische Schlussfolgerung nach Code, dass es sich hierbei dann wieder nur um böse Juden handeln muss, die im Hintergrund die Strippen ziehen.

    Dass Kurz als Kanzler von Österreich diesen Trip sicher schon mehrere Monate im voraus geplant haben dürfte, darf man dann nicht in Erwägung ziehen. Passt nicht ins Konzept.

  152. @Rolf Ziegler 28. März 2019 at 13:19
    Ich gebe ihnen recht, aber vielleicht sind die meisten Menschen nun mal so?

  153. rene44
    28. März 2019 at 13:35
    „CHISTCHURCH

    Es ist bereits verboten, Zweifel an der Echtheit des Attentats zu hegen und Ungereimtheiten zu offenzulegen. Warumm?
    …“

    Das Video wurde inzwischen komplett als Fake entlarvt. Das Dumme daran, es soll live gesendet worden sein.
    Welche Schlüsse man daraus zieht? Keine Ahnung. False Flags gibt es ja schließlich nicht, hat’s nie gegeben. Alles nur Verschwörungstheorien…

  154. rene44
    28. März 2019 at 13:35
    CHISTCHURCH

    xxxxxxx

    Ein Opfer war bei den tödlichen Schüssen barfuß. Ist das tatsächlich gelegentlich so, wenn man in der Moschee beten will? Ich weiß das jedenfalls nicht.
    Beim Zurückkommen hatte der Tote blaue Socken an. Man könnte meinen, zwischen den Szenen war Mittagspause. Fehler passieren.

  155. Genau DAS hat Martin Sellner vorhergesehen… diese Hexenjagd, also doch ein Hellseher?!!
    Es ist eine Schande!

  156. Ja, das sind wirklich hirnrissige Maßstäbe. Sellner wird in die Mangel genommen, weil er ungefragt Geld eines späteren Attentäters überwiesen bekam, mit dem er nichts zu tun hat.

    Im Koran wird zu Attentaten sozusagen aufgerufen. Werden sie dann begangen, wie seit 1400 Jahren der Fall, laufen die Moslems auch einen Tag später direkt mit ihrem Islambekennerkopftuch durch s angegriffene Land. Und spenden tun die alle, obwohl sie wissen, was für einer Ideologie sie anhängen. Und wurde mal geprüft, wem so Islamattentäter Geld spendeten?
    Und das alles stellt für Polit und Medienbonzen kein Problem dar.
    Weshalb?
    Weil sie Islamattentate nicht treffen.
    Sellner aber bekämpft sie. Gewaltlos. Demokratisch. Aber der Kampf allein scheint der Maßstab zu sein.
    Ein Riss besteht eindeutig zwischen oben und unten.

  157. rene44 28. März 2019 at 13:35

    Dass dort plötzlich Leute liegen, wo vorher keine waren, ist leicht erklärt: Die sind im Todeskampf noch dorthin gerobbt.
    Keine Schreie: Es gibt Kameras, die haben einen so schlechten Radius für Geräuschaufnahmen, dass man von keinem Radius reden kann. Ich hatte mal so eine. Selbst laute Böller in 20 Meter Entfernung waren maximal als leises Ploppen zu hören, 20.000 Menschen schrien Sprüche und Lieder im Chor (Fußballstadion) und man hörte gerade mal so meine Stimme.
    Das Video ist extrem verpixelt und besitzt eine grottenschlechte Farbtiefe und -Auflösung, daher erkennt man nicht, ob das MG einen Rückstoß aufweist und wieviel Blut tatsächlich fließt. Solche Kameras überlichten sogar Einschusslöcher. Der Blitz, der angeblich immer eingeblendet wird, kann dem zugrunde liegen, dass es die Kamera nicht schafft, den echten Schuss aufzunehmen (ein paarmal sieht man aus der Mündung tatsächlich etwas rauskommen).
    Zudem gibt es Übungsmunition, die tödlich ist, aber normalerweise keine Durchschüsse ermöglicht und einen viel geringeren Rückstoß hat. Vielleicht hat er so etwas verwendet.
    Es gibt Videos aus Kriegsgebieten, wo man auch keine Knochen splittern sieht und nicht sofort Blut aus einer Schusswunde tritt. Manchmal sieht man die Leute einfach nur umkippen.

    Und noch etwas: Wer sich solche Fakes ausdenkt, vor allem die Pump-Gun im Auto, wird wohl nicht so blöde sein, wenigstens ein paar Dinge zu beachten.

    Mit solchen Analyse-Videos gibt es ein Problem: Es sind keine Experten, die solche Analysen machen, sich aber gern als Experten bezeichnen. Das beste Beispiel ist die Mondlandung: Was sind da nicht alles für vollkommen sinnlose „Argumente“ gekommen, um die Mondlandung als Fake hinzustellen. Keines hält länger als ein paar Sekunden stand.

    Erstaunlich finde ich nur bei der Pumpgun im Auto, dass die weniger Rückstoß hat als ein Luftgewehr. Das kann aber auch daran liegen, dass er dort Platzpatronen verwendet hat, um einen dramatischen Spannungsbogen aufzubauen.

  158. _Mjoellnir_ 28. März 2019 at 13:59

    Das kann bei so einer schlechten Kamera passieren. Man nennt das einen schlechten Farbverlauf. Ich sah mal aus wie ein Marsianer, nur weil ich neben einer grünen Wand stand. Hinzu kommt die Bewegung, mit der die Kamera auch an anderen Stellen nicht klarzukommen scheint, wie man an vielen anderen Stellen auch sieht, wo die Farbe einfach mal „verläuft“.

  159. Iche 28. März 2019 at 14:06

    Die Qualität des Videos ist bewusst so schlecht, damit man keine Details erkennen kann.
    War genauso beim Magnitz-Überfall.

  160. Ich finde, wir können so selbstbewusst sein, das Attentat als tatsächlich so geschehen hinzunehmen.
    Solange nicht das Gegenteil bewiesen wurde.

    Andererseits

    Dass es so stattgefunden hat, ist auch nicht bewiesen.

    Es wird behauptet von Menschen und es wird von anderen Menschen behauptet, es sei ein fake. Beides anhand eines Videos.
    Die einen haben Macht, Einfluss, Geld, wurden schon öfter der Lüge überführt und bauen viel Mist.
    Die anderen ………eher nicht.

    Tja.

  161. Für mich ist diese „Spende“ ein Beweis, dass das Attentat von Christchurch eine lange und gut vorbereitete False Flag Action war.

  162. pro afd fan
    28. März 2019 at 14:17
    Iche 28. März 2019 at 14:06

    Die Qualität des Videos ist bewusst so schlecht, damit man keine Details erkennen kann.
    War genauso beim Magnitz-Überfall

    xxxxxxxxxxx

    Die Aufnahmen waren wohl tatsächlich schlecht und Kritik an den abildern zu viel Spekulation. Zugegeben.

    Aber da spendet der Australier 1.500 Euro an einen österreichischen Patrioten und hat danach nicht mehr genug Geld für eine Spitzenkamera. Er wollte doch sein Attentat zeigen. Das ist verrückt.

  163. Iche 28. März 2019 at 14:06

    viele Ungereimtheiten können möglicherweise auch erklärt werden… allerdings wohl nicht alle. Das Verbot des Videos ist allerdings verdächtig, so dass mein Urteil erstmal Richtung false flag geht.
    Mal sehen, wie die Bestattung der Opfer ausfällt, auch medial gepusht oder gar nicht…

  164. Tolle Zusammenfassung für all diejenigen, die noch nicht genau wußten, wer M.Sellner ist.

  165. Natürlich braucht Martin Sellner unsere uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung!
    Daran kann es gar keinen Zweifel geben!!!

    Es ist aber davon auszugehen, dass hinter der „Spende“ des Christchurch-Attentäters an Martin Sellner noch etwas anderes steckt, was wir bisher noch nicht kennen. Es würde mich nicht wundern, wenn Geheimdienste die Finger im Spiel hätten. Daher empfehle ich, ruhig zu bleiben, sich nicht einfach emotional leiten zu lassen und nichts zu tun, was unserer Sache schaden könnte.

    Die Koalition von ÖVP und FPÖ ist den Multi-Kulturalisten, EU-Zentralisten und Sozialisten ein Dorn im Auge, nicht nur in Österreich. Ihre Einflussnahme auf die Politik der Visegrád-Staaten zum Beispiel, auch und gerade in der Flüchtlingspolitik, passt denen erst recht nicht! Da EU-, Islam- und einwanderungskritische Parteien in der EU auf dem Vormarsch sind (Wahlerfolge von VOX in Andalusien und FvD bei den Regionalwahlen in den Niederlanden, konsequentes Regierungshandeln von Salvinis Lega in Italien, …) ziehen unsere Feinde jetzt sämtliche Register, gerade vor den EU-Wahlen im Mai.

    Wer von unserer Seite nun lautstark gegen Kurz und Strache wettert, geht den Feinden unserer Sache in die Falle und macht sich zu deren nützlichem Idiot. Lernt doch, um die Ecke denken und setzt Euren Verstand ein, bevor Ihr vorschnell über das Stöckchen springt, was Ihr anderen doch so gerne vorwerft…!

  166. schmarrkopf 28. März 2019 at 08:59 [ … ] Das Argument, dass Herr Sellner gerade zur Polizei gehen wollte, als diese vor der Tür stand, klingt schon etwas abgedroschen.

    Das hat er nicht gesagt. Er sagte, dass er seinen Anwalt informieren wollte und die Polizei ihm zuvorkam.

    Und sich an Spender nicht erinnern zu können, …, die Nummer hatten wir auch mal in Deutschland.

    Falls Sie auf Helmut Kohl und die CDU anspielen – da geht man heute eher davon aus, dass die Sache mit den Spendern, die man ehrenwerterweise nicht nennen wollte, weil man sein Versprechen gegeben hatte, eine dreiste Lüge war, um vorhandene Schwarzgeldkonten zu vertuschen. Da gab es also vermutlich keine Spender, an die man sich hätte erinnern können.

    Es ging ja nicht um eine namentlich bekannte Organisation oder um einen Herrn Sellner persönlich bekannten Spender, sondern um irgendeine Emailadresse von einem, der IB wohlgesonnenen, wie bei Erhalt der Spende anzunehmen gewesen sein musste, Mr. Irgendwer. Ein Jahr oder länger her, bei enormem Email-Aufkommen. Und das bei Martin Sellner, der aufgrund seiner Aktivistentätigkeit beinahe ständig auf Achse ist und vor lauter Arbeit und Aktion ohnehin fast nie zur Ruhe kommt.

    Da bedankt man sich für die Spende und die Sache ist abgehakt. Zumal die Spende ja kein Geschenk an ihn persönlich war, sondern lediglich an die Organisation, deren Co-Vorsitzender er nun mal ist. Er hatte die Spende also nur treuhänderisch entgegengenommen. Von daher dürfte ihn die Sache hinterher persönlich nicht mehr übermäßig emotional beschäftigt haben.

    Ich persönlich wäre an Sellners Statt auch nicht auf die Idee gekommen, nach „Christchurch“ erstmal die Email-Absender der vielen Spender nach dem Namen des irren Attentäters von Neuseeland zu durchsuchen.

    Warum sollte man auch? Man glaubt doch als rational denkender Mensch nicht im Ernst, ausgerechnet vom „Christchurch“-Attentäter am anderen Ende der Welt eine Spende erhalten zu haben! Denn es ist vermutlich nicht gerade so, dass Attentäter ein Jahr vor einem Attentat traditionell erstmal irgendeiner Organisation ihrer Wahl (oder mehrerer) Geld/viel Geld spenden. Oder hat Anis Amri etwa gespendet?

    Für mich sind die Ausführungen Sellners daher durchaus glaubwürdig. Wie oft passiert es einem selbst, dass man zu sich und zu anderen nach einem ungewöhnlichen Geschehnis sagt, „Wie in einem schlechten Film!“. Beim nächsten Mal, wenn dies im eigenen Leben der Fall ist, bitte mal kurz an den hier diskutierten Vorfall zurückdenken!

    Was das Fernsehinterview angeht, da stand Sellner natürlich seine eigene gute Erziehung im Weg!
    Es wurde sehr schnell klar, dass es der Moderatorin gar nicht um Aufklärung ging, sondern dass diese nur darauf aus war, ihm unter allen Umständen zu schaden – auch persönlich zu schaden.

    Aus diesem Grund hätte Sellner darauf bestehen müssen, seine Ausführungen auch zuende bringen zu dürfen, zur Not hätte er hierzu auch mal etwas lauter werden müssen. Ein Fernseh-Interview ist schließlich kein Polizeiverhör! So kompliziert waren Sellners Ausführungen nämlich gar nicht. Kompliziert wurden alles nur durch das ständige Dazwischengrätschen durch die Moderatorin.

    Dreisterweise stellt diese im Verlauf des Interviews fest, dass der „Christchurch“-Attentäter und die IB ideologisch gesehen ja gar nicht so weit auseinanderliegen würden.

    Eine passende Antwort wäre gewesen, dass der genannte Attentäter und die IB ideologisch in etwa so weit auseinanderliegen wie Mao Tse-Tung und die (österreichischen) Grünen.

  167. Haremhab 28. März 2019 at 08:35

    Das Geld als Spende kam doch 1 Jahr vorher. Wer hat denn eine Glaskugel und kann spätere Terroristen erkennen? Der Täter war vorher nicht strafrechtlich bekannt.
    ——————
    Den Fakt, dass die Spende ein Jahr her ist hat man in den ÖR bei ARD und ZDF weggelassen. Auch im Teletext. Heute ist die Meldung weg.

  168. niemals Aufgeben 28. März 2019 at 09:37

    Liz Mohn (Bertelsmannchefin) gilt als dicke Freundin von Angela Merkel.
    ————————-
    Ja, die Fa. Bertelsmann – sie hat den besten Kontakt zur Politik, den ollen Elmar Brok. Geboren 1946 und wieder einer ohne Beruf!!!!
    Erst bei MSM tätig, dann seit 1992 war er Europabeauftragter des Vorstandes der Bertelsmann AG und leitete das Brüsseler Lobby-Büro von Bertelsmann.!!!!

    Seit 2004 im CDU-Bundesvorstand,
    Brok ist außenpolitischer Koordinator der Europäischen Volkspartei (EVP) und gehört dem EVP-Vorstand an.

    Nachdem er von 1993 bis 2002 zunächst Vizepräsident war, ist Brok seit 2002 Präsident der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA).
    Im Juni 1980 wurde Brok Abgeordneter im EU-Scheinparlament. Von 1999 bis 2006 war Brok Präsident der Europa-Union Deutschland.
    Für diese Bertelsmann-Lobbyistentätigkeit erhielt Brok nach eigenen Angaben von Bertelsmann über 5000 € monatlich.

    Noch Fragen?

  169. Wenn die IB an den Attentäter gespendet hätte, – ja dann wäre das mehr als bedenklich.
    Aber so …

  170. 3sat Kulturzeit heute mit zwei Propagandabeiträgen

    Identitäre Bewegung in Österreich
    Die „Identitäre Bewegung“ in Österreich gerät unter Druck. Sie soll eine Spende des Christchurch-Attentäters erhalten haben. Derzeit prüft die Bundesregierung ihre Auflösung.

    „The Brink“ – Doku über Stephen Bannon
    Regisseurin Alison Klayman zeigt in ihrem Dokumentarfilm, wie Stephen Bannon vom Chefstrategen Donald Trumps zum Vorreiter und Vordenker eines extremen Nationalismus wurde.

    https://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/199557/index.html

  171. Gegen was für ein Gesetz hat Martin Sellner denn verstoßen durch die Annahme der Spende?
    Er ist doch keine Partei, die Spenden anzeigen muss.

  172. Ich will mal eine allgemeine Anmerkung machen. Ich stehe nicht darauf Dinge ideologisch zu überhöhen. Insofern würde ich niemals eine Vokabel wie „Großer Austausch“ verwenden. Ganz einfach weil ich nicht weiß, welche Motivation hinter dem Vorgang der unkontrollierten „Zuwanderung“ steht.

    Für mich stehen nur die Fakten fest. Es handelt sich um (eine für die Gesellschaft extrem schädliche und langfristig „tödliche“) illegale Zuwanderung unter Mißbrauch des Asylrechts. Das ist Fakt und keine Ideologie.
    Sellner hingegen meint an einer Stelle, dass man seine Haltung nicht unbedingt als ideologiefrei bezeichnen könne, wenn er sich auch auf Fakten stütze.
    Das ist eine unnötige Verkomplizierung die dann dazu führt, dass man klarstellen muß was mit der Ideologie gemeint sei, die hinter dem Schlagwort (der Polemik) vom „großen Austausch“ steht. Aber an dieser Stelle hat nicht nur das System, sondern auch der Normalbürger bereits abgeschaltet. Ob der dann noch wissen will, was mit der „Ideologie“ gemeint sei, wie Sellner dann erklärt? Aber nun laufen die Identitären halt unter diesem Schlagwort.

  173. fweb 28. März 2019 at 20:33

    Gegen was für ein Gesetz hat Martin Sellner denn verstoßen durch die Annahme der Spende?
    Er ist doch keine Partei, die Spenden anzeigen muss.

    Nein, darum geht´s auch nicht. Es geht nie um Fakten, Gesetze, Logik oder Ratio, wenn die Möglichkeit besteht, ein Narrativ auszumalen und breit zu walzen, das rechten Bewegungen schadet, ist doch auch egal wie und ob es nachvollziehbar ist.
    Hauptsache Nazi, böse, undemokratisch, Verbot, wir sind bunt.

  174. Spende an Identitären-Chef Sellner?

    Kickl: Christchurch-Attentäter ohne Kontakte nach Österreich

    Der Australier, der vor rund zwei Wochen 50 Moslems in der neuseeländischen Stadt Christchurch erschossen hatte, war Kickl zufolge vom 27. November bis zum 4. Dezember vergangenen Jahres durch Österreich gereist. Zuvor habe er sich in Ungarn, Rumänien und Bulgarien aufgehalten. Anschließend sei er nach Tallinn in Estland geflogen.

    Nach dem Bekanntwerden einer Spende in Höhe von rund 1.500 Euro an den Sprecher der Identitären Bewegung Österreich, Martin Sellner, hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch angekündigt, die Auflösung der Organisation zu prüfen. Zuvor hatte es eine Hausdurchsuchung bei Sellner gegeben.

    „Wir nehmen sämtliche Spuren sehr, sehr ernst“, verdeutlichte Kickl. Tarrant sei 2014 auch in Nordkorea gewesen. In der Reisegruppe, zu der der Australier gehörte, seien auch drei Österreicher gewesen. „Auch hier laufen aktuell Erkundigungen über den Hintergrund dieser Reise, um mögliche Kontakte genauer zu durchleuchten.“

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/kickl-christchurch-attentaeter-ohne-kontakte-nach-oesterreich/

  175. Halten wir mal fest, dass der wie auf Bestellung agierende Amokläufer von Chistchurch/NZ mit seinem Massaker nichts anderes getan hat, als das, was Muslime alltäglich machen – in ihren Herkunftsländern und in unserer Mitte!
    Und während Muslime über weltweite Netzwerke und Verbindungen verfügen, war der Täter in Neuseeland wirklich Einzeltäter!

    Daran werden auch seine gerade propagandistisch aufgebauschten „Verbindungen“ nichts ändern, die so hanebüchen sind, dass sie keinerlei „Maas-Nahmen“ gegen Identitäre oder andere „Rechte“ seitens Polizei und Justiz rechtfertigen werden. Hundertprozentig!

    Das wissen natürlich auch die Agitprop-Abteilungen bei den „Qualitätsmedien“, die ja nur „Assoziationen“ herstellen wollen, während sie ansonsten den Muselterror auf „traumatische Diskriminierungserfahrungen“ zurückführen und gegen diese Kriegserklärung gegen uns, um die es sich de facto handelt, vor allem „mehr Sozpäds“ vorschlagen, die mit Terroristen und Gefährdern Bergwandern gehen.

    Dass die FPÖ nun in diese Kampagne miteinstimmt, zeigt nur, dass der „(Rechts-)Populismus“ in seiner parlamentarischen Ausformung seine Grenzen hat; im Zweifelfall „distanziert“ er sich ohne Not von „Rechts“, ohne zu bedenken, dass die linksgrüne Kulturrevolution regelmäßig auch Auf- und Abweichler wie Lucke, Petry oder die CSU als „Nahzis“ aufbauscht, die mit Genickschuss zu erledigen sind, zumindest nach Autonomen und Antifa und ihren ISlamfaschistischen Verbündeten!

    Wenn man zum Beispiel „Panorama“ mit der unsäglichen Sudel-Reschke sieht, wimmelt es nur so von „Nahzis“ überall, wobei Reschke, die linke Bazille, bestimmt, „wer“ Nahzi ist.

    Nachdem sogar die Unionsparteien gerade gegen die öffentliche Alimentierung von halbkriminellen „Flüchtlingsräten“ und der „Umwelthilfe“ Stellung bezieht, die mit Steuermitteln üppig ausgestattet, gegen die Interessen der Erwerbsbevölkerung handeln, um die Dritte Welt in die Sozialsysteme einzuladen und den Industriesandort „Deutschland“ zu zerstören, „kontert“ Sudel-Reschke, dass nach dem Vereinsrecht „auch rechtsradikale Vereine“, wie die „Ludendorffer“ steuerlich begünstigt werden. Auch „Zeugen Jehovas“ und Freimaurerlogen. Ja und!?

    Nach einem „Vereinsrecht“, aber nicht mit Steuermitteln, die die“Nahzi-Normalos“ „Scheißdeutschlands“ zu erwirtschaften haben, genauso wie den komfortablen Job der GEZ-Beamtin und Umerziehungskommissarin Reschke!

    Die „Vergleiche“ und „Argumente“ der „Qualitätsmedien“ sollen keine „Realitäten“ abbilden oder gar „informieren“, sondern sie dienen inzwischen ausschließlich der Manipulation – nach dem Motto, „irgendwas wird schon hängenbleiben“ -, so das sich ein Darauf-Eingehen und Widerlegen in der Regel kaum verlohnt.
    Es genügt, darauf hinzuweisen, welche destruktiven, zivilisationszerstörenden Ziele der linksgrüne Mainstream verfolgt.

    Sein Agitprop gemäß Doppeldenk und Neusprech aus Orwells „1984“ ist mittlerweile so primitivistisch und minimalistisch, dass nun schon Vertreter des „politischen Kabaretts“ wie Rebers und Nuhr den verquirlten Reschke-Dünnschiss und anderes dem öffentlichen Spott preisgeben!
    Zum Beispiel, wenn „rückkehrende IS-Kämpfer“ zu „Produkten“, ja „Opfern unserer Gesellschaft“ erklärt werden (SPIEGEL).

  176. 0Slm2012 29. März 2019 at 08:08

    Halten wir mal fest, dass der wie auf Bestellung agierende Amokläufer von Chistchurch/NZ mit seinem Massaker nichts anderes getan hat, als das, was Muslime alltäglich machen – in ihren Herkunftsländern und in unserer Mitte!
    ———————–
    Und kein Bonze macht einen wochenlangen Bohei darüber.
    Warum?
    Seit dem 15.3.19 sind ab dem 17.3.19 bis gestern 324 Menschen bei moslemischen Anschlägen ermordet worden, allein am 23.3. in Mali 160 Menschen.

    Wo sind die Feierlichkeiten, bei denen sich sogar die „weißen“ Bonzen, und das die MP-Frau auf NZ, auf dem Bauche wälzen?
    12 Tote und über 60 Verletzte auf dem Breitscheidplatz hat Merkill erst ein Jahre später „trauern“ lassen.
    Die Sache stinkt zum Himmel zwecks weltweiter Jagd auf Patrioten, die damit kriminalisiert werden als Terroristenverdächtige.

  177. Wagner 28. März 2019 at 20:00
    niemals Aufgeben 28. März 2019 at 09:37

    Liz Mohn (Bertelsmannchefin) gilt als dicke Freundin von Angela Merkel.
    ————————-
    Ja, die Fa. Bertelsmann – sie hat den besten Kontakt zur Politik, den ollen Elmar Brok. Geboren 1946 und wieder einer ohne Beruf!!!!
    Erst bei MSM tätig, dann seit 1992 war er Europabeauftragter des Vorstandes der Bertelsmann AG und leitete das Brüsseler Lobby-Büro von Bertelsmann.!!!!

    Seit 2004 im CDU-Bundesvorstand,
    Brok ist außenpolitischer Koordinator der Europäischen Volkspartei (EVP) und gehört dem EVP-Vorstand an.

    Nachdem er von 1993 bis 2002 zunächst Vizepräsident war, ist Brok seit 2002 Präsident der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA).
    Im Juni 1980 wurde Brok Abgeordneter im EU-Scheinparlament. Von 1999 bis 2006 war Brok Präsident der Europa-Union Deutschland.
    Für diese Bertelsmann-Lobbyistentätigkeit erhielt Brok nach eigenen Angaben von Bertelsmann über 5000 € monatlich.

    Noch Fragen?

    keine❗ 😥
    Ja, Schmarotzer …

Comments are closed.