"Jugendliche" zündeten in Grenoble nach Polizeiangaben 65 Fahrzeuge an und bewarfen die Polizei und die Feuerwehr mit Molotowcocktails.

Wenn zwei weiße Jugendliche einen Motorroller klauen und damit in eine Gruppe Flüchtlinge fahren, darf die Polizei sie verfolgen? Sie muss, wird jeder (Grüne) sagen.

Und wenn sie bei der Verfolgung Schaden nehmen könnten, durch einen Sturz zum Beispiel? Vermutlich würde sogar Renate Künast von den Grünen („Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen!“) es jetzt immer noch bejahen.

Wenn jetzt zwei weiße Jugendliche einen Motorroller klauen und damit über Gehwege und rote Ampeln fahren, und nicht nur Flüchtlinge, sondern überhaupt unbeteiligte Passanten (also Flüchtlinge dann auch) gefährden, darf die Polizei sie verfolgen? Hallo GRÜNE? Trotz Sturzgefahr? Vermutlich immer noch: ja.

Und schließlich: Darf sie auch zwei dunkelhäutige Jugendliche verfolgen, die dasselbe getan haben? Fragen über Fragen. Die Antwort der Grünen werden wir nie erfahren.

Die Antwort der „Jugendlichen“ auf eine Verfolgungsjagd in Grenoble, bei der die rücksichtslosen jugendlichen Diebe im selbst verschuldeten Unfall starben, kennen wir allerdings. Sie ist: Terror. Nicht gegen die Community, der die Jugendlichen entstammen, sondern Terror gegen die Polizei und gegen Unbeteiligte, deren Autos sie abfackeln.

Welcher Gemeinschaft sie entstammen, wird natürlich nirgends erwähnt, der Vorfall selbst schafft es kaum in die deutschen Nachrichten. Man kann die Herkunft vermuten durch diejenigen, die die Jugendlichen in Schutz nehmen und die die verfolgende Polizei kritisieren. Es ist ein Araber, der sich für die Jugendlichen stark macht und der Polizei indirekt den Fehler zuschiebt, wie man am Namen des „Leiters eines Gemeinschaftshauses im betroffenen Stadtteil“ erkennen kann.

Die ARD berichtet:

Hassen Bouzeghoub, Leiter eines Gemeinschaftshauses im betroffenen Stadtteil Mistral, sagte: hingegen „Junge Menschen aus der Nachbarschaft haben gesehen, was passiert ist und haben das Gefühl, dass es einen Fehler von der Polizei gab.“

Das Luxemburger L’essentiel nennt weitere Einzelheiten:

Die jungen Männer waren ohne Helme auf einem gestohlenen Motorrad ohne Kennzeichen vor der Polizei geflüchtet. Auf einer Brücke stieß das Motorrad mit einem Bus zusammen. Laut Augenzeugen haben die beiden noch versucht, dem Bus auszuweichen, es kam aber trotzdem zur Kollision. […]

Der «Unfall» – so behandelt die Staatsanwaltschaft den Fall – hat die Wut der Bewohner in den Quartieren Mistral, La Villeneuve und Teisseire ausgelöst. Sie werfen den Polizisten wegen der Verfolgungsjagd «Polizeigewalt» vor. «Junge Leute in der Nachbarschaft haben gesehen, was passiert ist, und glauben an einen Übergriff durch die Polizei. Das hat zu diesen Spannungen geführt», sagte Hassen Bouzeghoub, Leiter des soziokulturellen Zentrums von Mistral, der Nachrichtenagentur AFP.

Ein mutmaßlich arabischer „Leiter eines soziokulturellen Zentrums“ erklärt die Wut der Bewohner und ihren „Glauben an einen Übergriff“, die dann zu den „Spannungen“ geführt hätten. Warum vertritt er die Sichtweise der Jugendlichen? Warum sagt er nicht einfach, dass man keine Motorräder klauen soll und keine Menschen durch wildes Fahren gefährden darf?

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wachen nun auch die Menschen, die dort schon länger leben, endlich auf und befördern die „Jugendlichen“ dorthin von wo sie entstammen, in die Hölle!

  2. Typisch !
    Das ist das, was dieses Moslempack kann : Kaputtmachen ! Zerstören !!
    Zu geregelter Arbeit sind sie wohl nicht fähig.
    Die „Grande Nation“ hat doch eine „Grande Armee“.
    Warum setzt Herr Macron diese nicht ein, um die muselmanischen
    Kaputtmacher nach Nordafrika zu jagen, von da sind sie doch in
    Europa eingedrungen?!?!?!

  3. Intifada francaise!

    Das kennen wir schon vom Dezember 2005 (FDJ-Merkel war gerade im Amt und neidisch auf die Islamisierung in Westkarolingen) aus Clichy-sous-Bois. Damals brannten dann wochenlang die Autos in den Banlieus.
    Die sozialistische französische PräsidentschaftskandidatIx Segolène-Hillary Royale besucht dann Opfa im Krankenhaus aber nicht die verletzten Polizisten der CRS sonden „Jugendliche“, wie es sich für Sozialisten gehört.

    „Jugendliche“, les Jeunes, nicht les Jaunes!

    Vor 50 Jahren kannten wir Grenoble als Austragungsort Olympischer Winterspiele, geht es nun den Weg Sarajevos?

  4. nichtmehrindeutschland 7. März 2019 at 08:34

    Muslime verstehen es ziemlich gut die Schuldkomplexe weißer Menschen zu bedienen. Auch wenn sie dich ausrauben, vergewaltigen und töten. Du bist Schuld!

    In Schland treffen der mohammedanische Opfakult und der linksgrün-pädophile Schuldkult zusammen und legen den Grundstein für den Völkermord an den indigenen Europäern!

  5. War nicht auch in frankreich vor einigen jahren ordentlich zinnober weil ebenfalls 2 bereichernde golddukaten dunkler tönung in krimineller aktion von der polizei flohen und sich in einem trafohäuschen selber grillten, was nat. Die schuld der polizei war?
    Nun, ausgeprägte schuldkulte existieren leider nicht ht nur im ehemaligen grossdeutschland, ist wohl ein ding in ganz westeuropa….

  6. Moggy73 7. März 2019 at 08:50

    2005, Clichy-sous-bois

    Physik anstelle von Korankunde und die beiden „Jugendlichen“ könnten heute noch in die Moschee gehen!

  7. Die Frage ist so einfach zu beantworten:

    Französischer Jugendlicher mit französischen Elten oder noch französischen Großeltern:

    Härteste Strafe, wegen (x-Beliebiges einsetzen). Ausländischer Jugendlicher, eventuell sogar noch pigmentiert: Milde, zweite Chance, mehr Integration wagen , Jugendstrafrecht bis zum erfolgten vierzigsten Lebensjahr wegen (x-Beliebiges einsetzen).

    Und natürlich gewalttätige Demos, daß es sich die Polizei in Zukunft dreimal überlegt, ob sie Straftäter verfolgen soll.

    In Deutschland hat diese Umerziehung schon erfolgreich stattgefunden.

  8. 😉 Hassredner Hassen Beelzebub, Leiter
    eines Gemeinschaftshauses im betroffenen
    Stadtteil Mistral, hetzte hingegen:

    „Junge Menschen aus der Nachbarschaft haben gesehen, was passiert ist und haben das Gefühl, dass es einen Fehler von der Polizei gab.“

  9. Sagen wir es einfach so. Wenn in meinem Umfeld 2 jugendliche meiner Gemeinde mit einem gestohlen Roller unter Mißachtung aller Verkehrsregeln und Gefährdung unserer Mitmenschen, auf der Flucht vor der Polizei einen tödlichen Unfall erltten, würden noch nicht mal die Eltern der Verstorbenen protestieren.

    Es ist nämlich vollkommen klar wer daran Schuld ist. Die Verunglückten selbst. Es ist tragisch, sicher,
    aber die zwei hätten sich einfach kontrollieren lassen sollen. Da wären sie 2 Std auf der Polizeiwache gewesen und dann hätte man sie wieder frei gelassen. Der Rest wäre halt ne Anzeige wegen Diebstahl usw. gewesen.

    Die Höllenfahrt der 2 Diebe war selbstgewählt und somit selbstverschuldet.

  10. „Warum vertritt er die Sichtweise der Jugendlichen? Warum sagt er nicht einfach, dass man keine Motorräder klauen soll und keine Menschen durch wildes Fahren gefährden darf?“

    ➡ DESHALB:
    Fai‘ ist ein Begriff des klassisch-islamischen Völkerrechts, der diejenige Güter bezeichnet, die die Muslime vom Feind ohne Gewaltanwendung erbeutet haben, darunter auch den Grund und Boden in den eroberten Gebieten.

    Gegenbegriff ist Ghanima, womit diejenige Beute bezeichnet wird, die die Muslime unter Gewaltanwendung (‚anwatan) erworben haben.

    Fai‘ wird zum Eigentum aller Muslime, verwaltet vom Leiter (Imam) der Gemeinschaft der Muslime (Umma)…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27

  11. Denken die ihre Kriminellen sind unsterblich, nur durch die Polizei zu töten? So wie Hollywood-Helden, denen das Unsterblichkeitsgen eingepflanzt wurde?

  12. Das ist Zukunft wenn denen nicht mal jemand Anstand und Respekt bei bringt! In Cottbus haben auch einige Autos gebrannt Täter natürlich???

  13. warum vertritt er diese Meinung? Ganz einfach , es wurden nur Ungläubige geschädigt. – Warum der Aufruhr? Ganz einfach , es wurden Muslime geschädigt. —

  14. Ein wenig OT

    Schill, damals Innensenator in HH, vertrat einmal in einer Talkshow die Ansicht, dass ein gewisses Maß an Kleinkriminalität zur natürlichen Entwicklung männlicher Jugendlicher gehört. Dazu nannte er explizit Fischwilderei, Ladendiebstahl und Schwarzfahren.

  15. Wurde Hasser Bouzeghoub nicht auf den Leitersessel dieses „soziokültürellen Zentrums“ gesetzt, um genau das zu verhinden, indem er den Arabern und Negern Frankreich erklärt?

    Stattdessen will Hasser den Franzosen erklären, wie arabische und schwarze Shitholes funktionieren.

    Wenn der Schwanz mit dem Hund wedeln will….

  16. Eurabier 8:50

    Physik ist haram ebenso Chemie, Mathematik, Musik …

    In einer Welt der Rechtgläubigen wird es weder Strom noch Trafohäuschen geben.

  17. BIO Deutscher 7. März 2019 at 08:30
    Ist die Hölle als sicheres Herkunftsland anerkannt?

    apropos:
    Was ist der Unterschied zwischen einem Vampir und einem MUFL?
    Der eine kommt aus einer blutrünstigen Welt, schmarotzt an den Lebenden und bringt sie um
    und der andere mag kein Knoblauch.

  18. Meik 7. März 2019 at 09:25

    Da stimme ich Shill zu, nur ist es ein grosser Unterschied, ob Buben einen Wurm auf den Angelhaken stecken oder ein Messer in einen Menschen.

  19. Worms: In der Nacht auf Mittwoch killt ein Tunesier seine deutsche Freundin (†21)

    Tat soll sich in der Wohnung IHRER Eltern abgespielt haben! Wo beide zusammen gelebt haben.

    UND JETZT WIEDER DIE LEIER DIE WIR ALLE KENNEN:

    Oberbürgermeister Michael Kissel warb am Mittwoch am Ende einer öffentlichen Ausschusssitzung darum, das Geschehen mit dem gebotenen Respekt und politischen Augenmaß zu behandeln. Er gab auch im Namen der Ausschussmitglieder seinem Entsetzen über die Gewalttat Ausdruck und drückte gegenüber der Familie des Opfers sein Beileid aus. Zugleich aber erinnerte er an die gesellschaftspolitische Verantwortung. Es gelte jetzt, Vertrauen in die Justiz zu zeigen, dass diese alles tun werde, den Fall aufzuklären. Es dürfe nicht geduldet werden, dass ein solches Ereignis von rechtsextremen oder rechtspopulistischen Kräften für ihre Zwecke missbraucht wird. Kissel nannte das Stichwort „Kandel“. In dem pfälzischen Ort wurde 2017 ein junges Mädchen von einem Afghanen erstochen, seither kommt Kandel nicht zur Ruhe.

    https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/nach-streit-mann-totet-freundin-in-worms_19999226

  20. Zu Opfern werden heutzutage diejenigen gemacht, die morden, messern, rauben, vergewaltigen etc., weil es in den Augen der Weltverbesserer eine zu schützende Minderheit ist, die durch die Schuld der hier schon länger Lebenden nicht genug integriert wurden. Wir strengen uns in den Augen der Asylbefürworter einfach nicht genug an, dieser Minderheit beizubringen, was Recht und Unrecht ist. Deshalb darf die Polizei sie nicht einfach verfolgen oder „jagen“. Dabei ist es unerheblich, ob der hier schon länger Lebende zum Erlebenden wird.
    Das ist einkalkuliert.
    Dieser Knüppel wird solange auf uns eingeschlagen, bis es immer mehr Menschen glauben oder mundtot gemacht werden.
    Diese Krawall-Jugendlichen, die den Tod von Migranten durch die Polizei „rächen“, sind in Frankreich genauso herangezogen worden, wie das zur Zeit in Deutschland praktiziert wird. Hier ist das nur noch eine Frage der Zeit, bis es solche Ausschreitungen in größerem Maße gibt.

  21. So hat mittlerweile jedes Land seine „dindu nuffin“ und die uneingeschränkte Solidarität ihrer „Communities“ – und dummerweise auch die „Solidarität“ Einheimischer. Und diese -normalerweise, in geistig gesunden Völkern unvorstellbare Konstellation- wird richtig Streß geben. Können sich die meisten immer noch nicht mal ansatzweise vorstellen.

  22. Pforzheim: Polizei-Großeinsatz unterbindet Massenschlägerei am Leopoldplatz

    Anfangs sah es so aus, als würden sich zwei Jugendliche mit Migrationshintergrund prügeln, dann hieß es, dass sich aus der umstehenden Menge heraus eine Massenschlägerei entwickeln könnte, wie es hier in jüngster Vergangenheit nicht zum ersten Mal der Fall gewesen wäre. Wenig später trennte die Polizei mit massivem Einsatz von Beamten und Diensthunden die Streithähne und ihre Unterstützergruppen.

    Die Polizei spricht von 100 bis 150 Personen, die im von einer aggressiven Stimmung geprägten Umfeld der Schlägerei anzutreffen waren.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Polizei-Grosseinsatz-unterbindet-Massenschlaegerei-am-Leopoldplatz-_arid,1282273.html

  23. Heute in der FAZ, Wirtschaftsteil, eine Überschrift:

    Viele Jugendliche leben lange
    von Hartz lV

    Der Aufschwung am Arbeitsmarkt geht weiter, dennoch gibt es mehr Langzeitbezieher von Hartz-lV-Leistungen. Dies liegt vor allem an jüngeren Flüchtlingen ausländischen Kuffnucken.

    So so! Welch eine Überraschung!

    930.000 Kuffnucken unter 25 Jahren leben in Doitscheland z. Zt.
    von Hartz lV!
    Mit stark zunehmender Tendenz!
    Das ist nämlich die linksgrüne Geheimwaffe für Deutschlands Wohlstand!
    *hüstel hüstel*

  24. lorbas 7. März 2019 at 09:27

    „Physik ist haram ebenso Chemie, Mathematik, Musik …

    In einer Welt der Rechtgläubigen wird es weder Strom noch Trafohäuschen geben.“

    Und WIE Recht sie haben! Allah sorgt für die Seinen. Fließt Strom, ist es Allahs Wille, fließt kein Strom, was es von Anbeginn der Zeiten im Kitab, das im Himmel verwahrt wird, vorherbestimmt. Insch’allah!

    das Leben kann so einfach es, besonders, wenn die Kuff’r dafür sorgen, daß es den Mohammedanern an nichts fehlt.

  25. Brechen die kulurbereichernden wahren Gläubigen in ihrer unermessliche Weisheit in ein Trafo-Häuschen ein und bekommen einen finalen Schlag, ausgelöst oberhalb eines gewissen Spannungs-Levels,
    wie es wohl in einigen französischen Städten der Fall ist(?),…
    …so richtig mit Schmackes und Blitz…

    …wer ist daran schul?
    Natürlich die Ungläubigen.

    …da muss man ja autos und Wohngebiete abfackeln.

    Die Kochbuchregel ist einfach:
    „Alles was mir schadet hat der Andere verschuldet“.

    Hat ein Bereicher einen Verkehrsunfall verursacht, verschuldet:
    Kochbuchregel!

    Aussteigen und dem Widersacher die Schnute in die Gosche kloppen!
    …wenn kein Messer, Baseball-Schläger oder so Hacke-Gedöns zur Hand ist.

  26. lorbas 7. März 2019 at 09:39

    „„Nun sind sie halt tot“

    Angela M.“

    Agela M. hat schon die dritte Schreibtischplatte in ihrem Büro bekommen. Voller Eifer schnitzt sie jedesmal ein Kerbe in den Rand der Schreibtischplatte. Da ist sie ganz gewissenhaft.

  27. lorbas 7. März 2019 at 09:43

    „ghazawat 9:36

    Auch der tödliche Unfall ist Allahs Wille.
    Insch’allah.“

    Ich sehe, Sie haben das Prinzip begriffen… 🙂

  28. ghazawat
    7. März 2019 at 09:42
    lorbas 7. März 2019 at 09:39

    „„Nun sind sie halt tot“

    Angela M.“

    Agela M. hat schon die dritte Schreibtischplatte in ihrem Büro bekommen. Voller Eifer schnitzt sie jedesmal ein Kerbe in den Rand der Schreibtischplatte. Da ist sie ganz gewissenhaft.
    ++++

    Macht Merkel Sägespäne aus ihren Schreibtischen?

  29. DUISBURG: Schwangere angegriffen: Haftstrafen für vier Jugendliche

    Einer der Angeklagten soll der Vater des damals noch ungeborenen Kindes sein.

    „Bei drei der Jugendlichen handelt es sich nach früheren Polizeiangaben um Deutsch-Türken. Der vierte hat die schwedische Staatsbürgerschaft. Er wurde demnach im Irak geboren und lebt seit 2013 in Deutschland“.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schwangere-angegriffen-Haftstrafen-fuer-vier-Jugendliche-id53718731.html

  30. lorbas 7. März 2019 at 09:43
    ghazawat 9:36

    Auch der tödliche Unfall ist Allahs Wille.
    Insch’allah.

    Et kütt wie et kütt (Rhein GG Art.2)

    Allahu Akbar

  31. Serien Sextäter in Essen.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-sex-taeter-im-stadtwald-fuehlen-sich-die-essener-noch-sicher-id216606675.html

    Gut dass es sich um einen Mann ohne Aussehen handelt. Es wird immer absurder. Der soll wohl gar nicht gefunden werden.

    Und auch die Beschreibung ist prickelnd. 50 Jahre alt. Also wurde er gesehen, Hat aber immer noch keine Eigenschaften. Hier werden weitere Opfer billigend in Kauf genommen.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/sex-taeter-treibt-im-essener-stadtwald-sein-unwesen-polizei-fahndete-mit-hubschrauber-id216600277.html

  32. VivaEspaña 7. März 2019 at 09:46

    „lorbas 7. März 2019 at 09:43
    ghazawat 9:36

    Auch der tödliche Unfall ist Allahs Wille.
    Insch’allah.

    Et kütt wie et kütt (Rhein GG Art.2)

    Allahu Akbar“

    Ein weiterer Kenner des Mohammedanismus. Damit qualifizieren Sie sich deutlich über dem Kenntnisstand des gesamten Narrenkabinetts unserer von Gott geschenkten Tränensäcke der Unfähigkeit. 🙂

  33. Das Volk muss anfangen, selbst wieder souverän zu werden – egal, ob es Euch nun passt oder nicht! Vernetzt Euch, solidarisiert Euch, niemand muss den anderen heiraten oder zu besten Freunden werden! Stellt die Rettung Eures Landes und Eurer Zukunft endlich über persönliche Diskrepanzen und Meinungsverschiedenheiten! Leider geht es uns selbst jetzt noch viel zu gut, die Jahrzehnte des Wohlstands haben uns weich, egoistisch und träge werden lassen! Dass es Menschen gibt, die solche Auswüchse auch noch tolerieren und gutheißen zeigt, dass Links eine landläufige Gemüts- und Geisteskrankheit ist!

  34. REBECCA
    Man sollte vielleicht auch die polnischen Behörden in die Suche mit einbeziehen. Vielleicht hat er sie nicht nach Frankfurt Oder sondern nach Polen geschafft. Was sollte er sonst dort zu gehabt haben!

  35. „…kam auch anderen bereits in den Sinn.“

    …Zweiter!…
    …Dritter!…
    …Vierter!…

    …Elend!

  36. 5000 Hinweise auf Kriegsverbrecher, die als Merkel-Gäste einsickerten, wurden unterdrückt

    Vor einigen Tagen meldete mit großem Tamtam der Staatsfunk die Verhaftung von zwei syrischen Ex-Geheimdienstmitarbeitern, Tatvorwurf Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Keine Frage, Verbrechen in dem langen Krieg zwischen dem syrischen Staat und den Islamisten geschehen auf beiden Seiten.
    Das wollten die RBB Staatsfunk-Hetzer nicht hören, als ich in einem Online-Beitrag auf ein von Islamisten produziertes Video verwies, wo die Moslem-Halsabschneider reihenweise syrische Soldaten massakrieren.

    Stattdessen Geschwätz von der RBB Schreibkraft Schmidt

    Nach dem Weltrechtsprinzip können Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit überall geahndet werden, ganz gleich, wo die Taten verübt wurden.

    In der politischen Realität werden Verbrechen von Islamisten vom Merkel-Regime nicht geahndet

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/justiz-ignorierte-hinweise-kriegsverbrecher-unter-fluechtlingen-60523960.bild.html

  37. @ jeanette 7. März 2019 at 09:53
    REBECCA

    Ich kann den Namen nicht mehr hören und das retouchierte Foto nicht mehr sehen.
    Mit der Familie Reusch stimmt offensichtlich was nicht.
    Der Schwager sieht auf den Fotos aus, als könne man ihm sowieso nicht über den Weg trauen.
    Zudem ist er vom Phänotyp kein Mitteleuropäer, sondern vermutlich Südosteuropäer.
    Die Familie von Rebecca lügt , dass sich die Balken biegen. Es nervt nur noch.

  38. Die Polizei hätte wohl ganz schnell eine saubere Route zur nächsten Formel 1 Rennstrecke aufmachen müssen und dort hätten die Jugendlichen dann so lange Runden drehen können, bis der Sprit zuende ist. Danach erfolgt dann die Befragung durch die Polizeibeamten, die aber keinesfalls wie ein Verhör aussehen soll. Nachdem dann die Jugendlichen ihre Namen genannt haben und die Polizei festgestellt hat, dass diese Namen irgendwo in Frankreich registriert sind gibts noch n Kaffee und ne Entschuldigung zum Abschied.

  39. Attacke in Kölner Asylunterkunft 22-Jährige geht mit Messer auf Polizisten los

    Bei einer Personenkontrolle in einer Asylunterkunft in Weiden ist eine 22-jährige Besucherin am Dienstagabend mit einem Messer auf zwei Polizisten losgegangen.

    Die Beamten (24, 31) kamen der Attacke zuvor, indem sie die Tür des Wohncontainers von außen zuschlugen und trotz erheblicher Gegenwehr zuhielten, bis Verstärkung eintraf.

    https://www.express.de/koeln/attacke-in-koelner-asylunterkunft-22-jaehrige-geht-mit-messer-auf-polizisten-los–32180510

    Die Amis hätten geschossen.

    Kölle Allah

  40. Solche Sozialarbeiter, welche ihre eigenen Schützlinge verteidigen, trotz offensichtlichem Fehlverhalten, sind völlig unbrauchbar. Aber wahrscheinlich will dieser Moslem primär zur eigenen Gesellschaft halten.
    Aber immer wieder erstaunlich, wie die Moslems ihre eigenen Fehler so ummünzen, dass die Opfer als Täter erscheinen.

  41. Freya- 7. März 2019 at 09:58

    @ jeanette 7. März 2019 at 09:53
    REBECCA

    Der Schwager sieht auf den Fotos aus, als könne man ihm sowieso nicht über den Weg trauen.
    Zudem ist er vom Phänotyp kein Mitteleuropäer, sondern vermutlich Südosteuropäer.
    —————————————————————————————–
    Man mag ihm Unrecht tun, aber ganz koscher sieht er wirklich nicht aus. Und überhaupt, welche Firmenfeier geht denn bis weit nach Miternacht? Gut denkbar, dass er anschließend in der Disco war. Und dann frustriert und aufgegeilt nach Hause kam und versucht hat sich an Rebecca heranzumachen. Die drohte damit, alles der Schwester zu erzählen. Mit anderen Worten, war es eine Verdeckungstat?

  42. VivaEspaña 7. März 2019 at 10:01

    „Die Beamten (24, 31) kamen der Attacke zuvor, indem sie die Tür des Wohncontainers von außen zuschlugen und trotz erheblicher Gegenwehr zuhielten, bis Verstärkung eintraf.“

    Toll! Ich bin begeistert! Konnten die wirklich so lange die Türe zuhalten? Kaum zu glauben. Unsere Polizei muß fitter sein, als es den Anschein hat. Oder sie haben einfach wegen dem Übergewicht einen ungerechtfertigten Vorteil gehabt…

  43. SCHUSS AUS DEM AUTO AUF PERSONENGRUPPE

    Ein handfester Streit zwischen zwei Familien beschäftigt die Polizei. Die offenbar länger schwelenden Auseinandersetzungen sollen am Samstag im nordrhein-westfälischen Bad Laasphe eskaliert sein, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei gingen auch Autoscheiben zu Bruch. Kurze Zeit später sei dann im wenige Kilometer entfernten hessischen Breidenbach aus einem fahrenden Auto heraus ein Schuss auf eine Personengruppe abgefeuert worden. Verletzt wurde niemand.

    https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/mittelhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/187438/toTopic/streit-eskaliert-schuss-aus-auto-auf-menschen.html

  44. RDX 7. März 2019 at 10:02

    Solche Sozialarbeiter, welche ihre eigenen Schützlinge verteidigen, trotz offensichtlichem Fehlverhalten, sind völlig unbrauchbar. Aber wahrscheinlich will dieser Moslem primär zur eigenen Gesellschaft halten.
    Aber immer wieder erstaunlich, wie die Moslems ihre eigenen Fehler so ummünzen, dass die Opfer als Täter erscheinen.
    ——————————————————————————————-
    Sozialarbeiter werden wie Lehrer direkt oder indirekt vom Staat bezahlt und es gilt „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing‘ „

  45. „Rebecca“

    Rein theoretisch gibt es auch noch eine andere Variante:

    Rebecca wurde von der eigenen Schwester getötet,
    als „Rivalin“.
    (inwieweit dies realistisch ist, sei dahingestellt)

  46. ghazawat 7. März 2019 at 10:06
    Toll! Ich bin begeistert! Konnten die wirklich so lange die Türe zuhalten?

    Ich bin auch zutiefst beeindruckt.

    Und was das wieder alles kostet:

    Polizei Köln
    POL-K: 190306-4-K Messerattacke auf Polizisten

    Bei der anschließenden Durchsuchung aller im Wohncontainer anwesenden Personen leistete die 21-Jährige Widerstand. Ein eingesetzter Arzt veranlasste die Einweisung der 22-Jährigen in eine Klinik.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4211217

  47. Zwei Brüder greifen Polizisten an: Drei verletzte Beamte

    Insgesamt drei Polizisten wurden bei einem massiven Polizeieinsatz am Sonntagabend in Bad Endorf im oberbayerischen Landkreis Rosenheim durch zwei Brüder, die Teil einer erheblich alkoholisierten und aggressiven Personengruppe waren, verletzt. Ein Beamter wurde schwer am Auge verletzt. Es folgte ein größerer Polizeieinsatz, an dem mehrere Streifenwagenbesatzungen der Priener und der Rosenheimer Polizei sowie der Bundespolizei involviert waren. „Die Brüder“ wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Nun wird gegen sie ermittelt.

    https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/3247672_Zwei-Brueder-greifen-Polizisten-an-Drei-verletzte-Beamte.html

  48. 1. noreli 7. März 2019 at 10:05
    Freya- 7. März 2019 at 09:58
    @ jeanette 7. März 2019 at 09:53
    REBECCA
    Der Schwager sieht auf den Fotos aus, als könne man ihm sowieso nicht über den Weg trauen.
    Zudem ist er vom Phänotyp kein Mitteleuropäer, sondern vermutlich Südosteuropäer.
    —————————————————————————————–
    Man mag ihm Unrecht tun, aber ganz koscher sieht er wirklich nicht aus. Und überhaupt, welche Firmenfeier geht denn bis weit nach Miternacht? Gut denkbar, dass er anschließend in der Disco war. Und dann frustriert und aufgegeilt nach Hause kam und versucht hat sich an Rebecca heranzumachen. Die drohte damit, alles der Schwester zu erzählen. Mit anderen Worten, war es eine Verdeckungstat?
    ——————————————————————-

    Warum kann er nicht sagen was er mit seinem lila Auto auf der Autobahn nach Frankfurt Oder zweimal zu suchen hatte?

    Dass die Kennzeichen erfasst werden damit konnte der Schlaumeier natürlich nicht rechnen.
    Unverschämt, dass der den Mund nicht aufmacht und nicht sagt was er dort suchte. Jetzt sitzt er in der Falle mit seinem perfekten Verbrechen!

    Ich glaube er könnte das Mädchen vielleicht aus „Versehen“ erwürgt haben oder so ähnlich. Nur weil sie was erzählt dafür wohl eher nicht. Das hätte er dann eh abgestritten, so wie sein Charakter gepolt ist. Vielleicht ist er auch halber Pole, kennt sich in Polen aus!
    In Polen sollte man weiter suchen!

    Die müssten den jeden Tag 12 Stunden aufs Neue „rannehmen“ solange bis er psychisch am Ende ist und endlich seinen verstockten, bockigen Mund aufmacht!

    Man kann auch die Familie nicht verstehen. Das Wohl dieses „Schwiegersohns“ scheint denen am allerwichtigsten zu sein, die Trauer um die vermisste Tochter dagegen offensichtlich eher bedeutungslos!

    Der Vater müsste ihn auffordern die Wahrheit zu sagen. Die ganze Familie müsste ihn fallen lassen. Vielleicht spricht er dann.

  49. @ jeanette 7. März 2019 at 10:22
    1. noreli 7. März 2019 at 10:05
    Freya- 7. März 2019 at 09:58

    Frag diese Leute doch selber warum und wieso, wir waren alle nicht dabei.

  50. OT oder auch nicht wenn man den letzten Satz beachtet:

    Neue asiatische Mückenart in Wiesbaden aufgetaucht.
    „Diese Mückenart könne „nachgewiesenermaßen das Virus der Japanischen Enzephalitis übertragen“. Laborversuche hätten zudem gezeigt, dass die Mücken das Chikungunya-Virus verbreiten können. Auch eine Infektion mit Fadenwürmern über diese Mücken sei möglich.“

    Und dann der entscheidende Satz, der übertragen auf die menschliche Spezies stets vehement bestritten wird:
    „Bei kleinen Polulationen [sic] sei es noch möglich, sie zurückzudrängen. Bei großflächiger Ausbreitung sei diese Chance jedoch vertan.“

  51. @noreli

    REBECCA

    Der verlässt sich jetzt darauf, dass man die Leiche nicht findet.

    Die sollten das Auto auf den Kopf stellen und unter dem Auto nach Erdklumpen suchen!
    Da muss es etwas geben!! Der kann nicht in ein Dickicht gefahren sein ohne dass unter dem Auto Erdspuren zurückbleiben! – Dann kann man noch in Polen suchen, wo diese Erde vorkommt! Wie war das Wetter an den beiden Tagen? Hat es geregnet, dann umso besser, dann gibt es auch Schlammspuren!

    Fürchterliche Angelegenheit!

    Aber es darf nicht sein, dass ein Grünschnabel eine ganze Nation an der Nase herumführt!

  52. Messerfolklore im Essener Stadtwald:

    (…)Denn im Stadtwald Essen wurde am Rosenmontag eine Frau Opfer eines Sex-Täters. Der unbekannte Mann bedrohte sie mit einem Messer und zog sie ins Gebüsch.

    Sex-Angriffe im Essener Stadtwald: Polizei geht von Serientäter aus
    Die Frau konnte sich nur retten, weil sie mit einem Regenschirm um sich schlug und dem Angreifer Reizgas in die Augen sprühte. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art im Stadtwald Essen, bereits im Dezember des vergangenen Jahres wurden zwei Frauen von einem Unbekannten sexuell belästigt.
    Die Polizei geht mittlerweile von einem Serientäter aus. (…)

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-sex-taeter-im-stadtwald-fuehlen-sich-die-essener-noch-sicher-id216606675.html

  53. „Zündet sie an !!!!“
    Ich träumte, ein Kahane-AntiFa-Maas-VS-U-Boot
    (in d e r Reihenfolge, die Untergordneten zuletzt)
    sei aufgetaucht.

    Macht die Luken dicht, wir tauchen!

  54. Frau Holle 7. März 2019 at 09:06

    Hätte jemand was anderes erwartet?

    welt.de: Asylsuchende – Behörden ignorierten Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher
    ………………………
    Wir wissen alle, dass es gar nicht gewollt war die Verbrecher zu kaschen, Merkel und ihre Schranzen wollten das nicht! Dazu einer von hunderten guter Kommentare aus der Lügenpresse WELT:
    vor 31 Minuten
    Langsam kommt das Politikversagen in seinem ganzen Umfang ans Tageslicht. Frau Merkels Politik wurde mit allen Mitteln gedeckt und von den Medien damals ohne Scham schön geschrieben. Es wurde eine Kultur der Diffamierung aufgebaut, die alle Kritiker und Mahner mit der dafür erfundenen „Nazi-Keule“ nieder knüppelte. Selbst als Frau Merkel achselzuckend sagen durfte: „Jetzt sind sie halt da….“ ging das Vernichten der Mahner weiter. Historiker in der Zukunft werden sich mit Recht fragen, wie es möglich war, eine ganze Bevölkerung – ja sogar Teile eines Kontinets ein Zweites Mal innert 70 Jahren derart zu Verführen. Ein Grund vorweg: Wenn Medien sich als Propaganda-Sklaven hergeben, kann jeder Politiker alles durchsetzen.

  55. Menschenbild der Bunte Khmer: Am Verbrechen ist das Opfer schuldig, der Täter aber nie. Die Polizei ist auch schuldig. Und die Gesellschaft. Nur der Verbrecher nicht.

    Nur bei der Diskusion deutscher Untaten, gerade der weltgechichtlichen Provinienz, wird diese bolschewistische Logik nicht benutzt. Da passt das Ergebnis nicht.

  56. Der saarländische Ministerpräsident Hans auf dem Aschermittwochstreffen:
    “ Deutsche Staatsbürger mit ausländischen Wurzeln dürften nicht länger als „Ausländer
    mit deutschem Pass“ betrachtet werden. Das seien „vollwertige Deutsche wie du und ich“.
    Rechtsextreme wollten hingegen eine „völkische Inzucht-Gemeinschaft“.

  57. @ DumSpiroSpero 7. März 2019 at 10:50

    Gaaaaanz viele die einen Personalausweis beantragen, besitzen noch eine zweite Staatsbürgerschaft, wurde mir vorher auf dem Einwohnermeldeamt berichtet.

    Wenn man nur eine Staatsbürgerschaft hat, ist man in DE schon zur Ausnahme geworden.

    Mit diesen Massen an Doppelpässlern brauchen wir uns über die Wahlergebnisse nicht mehr wundern.

  58. @ Marija 7. März 2019 at 10:41
    @ Frau Holle 7. März 2019 at 09:06

    Jan Fleischhauer im Spiegel am 1. August 2016: Sicherheitslücke Kanzleramt

    Man muss an dieser Stelle eine Geschichte aus dem Winter des vergangenen Jahres erzählen. Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind. Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

    Im Kanzleramt hörte man sich ihre Sorgen an, aber man hatte immer neue Gründe, warum eine Abriegelung nicht möglich sei. Die Lage in Griechenland. Technisch nicht machbar. Zum Schluss hieß es, wenn Deutschland seine Grenze dichtmache, hätte das einen Krieg auf dem Balkan zur Folge. Wer einen der drei obersten Sicherheitsexperten in diesen Wintertagen traf, konnte ihre Verzweiflung mit Händen greifen. Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

    „Wir müssen sicherstellen, dass nicht die Falschen zu uns kommen“, sagt Jens Spahn in seinem Sommerinterview. Jetzt ist es etwas spät dafür. Noch immer ziehen Flüchtlinge durchs Land, die bei keiner Behörde gemeldet sind. Wie viele illegal in Deutschland sind? Niemand weiß es.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html

  59. Freya- 7. März 2019 at 09:31
    Worms: In der Nacht auf Mittwoch killt ein Tunesier seine deutsche Freundin (†21)
    Tat soll sich in der Wohnung IHRER Eltern abgespielt haben! Wo beide zusammen gelebt haben.

    UND JETZT WIEDER DIE LEIER DIE WIR ALLE KENNEN:

    Oberbürgermeister Michael Kissel warb am Mittwoch am Ende einer öffentlichen Ausschusssitzung darum, das Geschehen mit dem gebotenen Respekt und politischen Augenmaß zu behandeln. Er gab auch im Namen der Ausschussmitglieder seinem Entsetzen über die Gewalttat Ausdruck und drückte gegenüber der Familie des Opfers sein Beileid aus. Zugleich aber erinnerte er an die gesellschaftspolitische Verantwortung. Es gelte jetzt, Vertrauen in die Justiz zu zeigen, dass diese alles tun werde, den Fall aufzuklären. Es dürfe nicht geduldet werden, dass ein solches Ereignis von rechtsextremen oder rechtspopulistischen Kräften für ihre Zwecke missbraucht wird. Kissel nannte das Stichwort „Kandel“. In dem pfälzischen Ort wurde 2017 ein junges Mädchen von einem Afghanen erstochen, seither kommt Kandel nicht zur Ruhe.

    https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/nach-streit-mann-totet-freundin-in-worms_19999226
    ====================================================
    Ist das Krass. In der Wohnung der Eltern. Dass eine 21-jährige nach jahrelanger Indoktrination kaum noch beeinflussbar ist, wird nicht verwundern. Aber wo waren die Eltern?

  60. „…. haben das Gefühl, dass es einen Fehler von der Polizei gab.“

    Klasse, das „Gefühl“. Leider können wir ihnen nicht mehr unser Gefühl mitteilen, daß sie Arxxxxxxxx
    sind (waren) .

  61. DumSpiroSpero 7. März 2019 at 10:50

    Der saarländische Ministerpräsident Hans auf dem Aschermittwochstreffen:
    “ Deutsche Staatsbürger mit ausländischen Wurzeln dürften nicht länger als „Ausländer
    mit deutschem Pass“ betrachtet werden. Das seien „vollwertige Deutsche wie du und ich“.
    Rechtsextreme wollten hingegen eine „völkische Inzucht-Gemeinschaft“.

    Naja…niemand kann was für seinen Irrsinn, aber es ist Aufgabe der Gesellschaft, Irre nicht zu ihren Sprechern zu machen.

    Der Stammeshäuptling und Medizinmann der Hunkpapa-Lakota-Sioux Sitting Bull auf dem Aschermittwochstreffen:
    “Hunkpapa mit ausländischen Wurzeln dürften nicht länger als „Ausländer
    mit Hunkpapa-Pass“ betrachtet werden. Das seien „vollwertige Sioux wie du und ich“.
    Rechtsextreme wollten hingegen eine „völkische Inzucht-Gemeinschaft“.

  62. Wie die Lage in Frankreich ist, das konnte ich bei längeren Aufenthalten vor einigen Jahren in Südfrankreich immer wieder beobachten.

    Die Flicks schauen zwanghaft weg, wenn sich arabische Jugendliche mitten in der Stadt Strassenrennen liefern oder der Polizei Schimpworte zurufen und kontrollieren lieber Autos mit Familien – bevorzugt Deutschen Urlauberfamilien, deren Gepäck sie mit der ihnen üblichen Gewissenhaftigkeit filzen.

  63. Muslime sind nie schuld und fordern von Anderen immer den Respekt, den sie selbst Anderen nie erweisen. Da sie aber nach dem Koran Allahs Auserwählte sind, ist das völlig in Ordnung. Man muss es den Ungläubigen nur oft genug vorhalten, damit diese es endlich selbst glauben.

  64. Eine jetzt veröffentlichte wissenschaftliche Untersuchung von Jérôme Fourquet zu den Vornamen in Frankreich zeigt: Napoleon Bonaparte gab ein Gesetz heraus, daß alle Kinder von Franzosen einen französischen Vornamen zu bekommen hätten. Das Gesetz wurde 1993 von den regierenden Sozialisten abgeschafft.

    Heute tragen 95% der in Frankreich geborenen Kinder mit arabo-muslimischem Namen auch einen arabo-muslimischen Vornamen. 75% der Kinder mit asiatischen Familiennamen tragen einen französischen Vornamen.

    Nebenbei erfährt man: 1982 wurden sexuelle Beziehungen eines Erwachsenen mit Jugendlichen von 15 bis 18 Jahren straffrei.

    Die französische Insel. Geburt eine multiplen und gespaltenen Nation
    L’Archipel français. Naissance d’une nation multiple et divisée
    Jérôme Fourquet
    http://www.seuil.com/ouvrage/l-archipel-francais-jerome-fourquet/9782021406023

    Es regierte Staatspräsident François Mitterrand, von 1981 bis 1995.

  65. „Zugleich aber erinnerte er an die gesellschaftspolitische Verantwortung. „

    Ich erinnere mich noch genau, wie im Falle Massenmörder Haarmann die gesellschaftspolitische Verantwortung betont wurde.

  66. Also soll die Polizei nicht eingreifen, wenn Täter nicht weiß sind, auch wenn Unschuldige sterben.

    Aha, na da. Sterben Menschen, gibt es weniger CO2-Ausstoß, was das beste für die Umwelt ist, wie wir von Verena Brunschweiger wissen.

  67. Freya- 7. März 2019 at 10:25

    @ jeanette 7. März 2019 at 10:22
    1. noreli 7. März 2019 at 10:05
    Freya- 7. März 2019 at 09:58

    Frag diese Leute doch selber warum und wieso, wir waren alle nicht dabei.
    —————————————————————————————
    Mein Gott Freya, für uns ist das ein spannender Krimi, life und ganz nah. Besser als in die Glotze gucken. Dass es deinem intellektuellen Anspruch nicht genügt weiß ich auch…hi…hi! In den 60ern gab es eine Fernsehsendung in mehreren Teilen, von irgendeinem Durbridge oder so. Ich glaube, der Krimi hieß „Das Halstuch“ oder so ähnlich. Das war ein richtiger Straßenfeger, eine Traumquote für das Fernsehen.

  68. Kooler 7. März 2019 at 11:52
    Wie die Lage in Frankreich ist, das konnte ich bei längeren Aufenthalten vor einigen Jahren in Südfrankreich immer wieder beobachten.„
    ****************
    Das Land ist voll von schönen und interessanten Ecken. Wer da unbedingt in das hochkriminelle Süd Frankreich oder Paris fahren muß, ist selber schuld.

  69. jeanette 7. März 2019 at 10:37

    @noreli

    REBECCA

    Der verlässt sich jetzt darauf, dass man die Leiche nicht findet.

    Die sollten das Auto auf den Kopf stellen und unter dem Auto nach Erdklumpen suchen!
    Da muss es etwas geben!! Der kann nicht in ein Dickicht gefahren sein ohne dass unter dem Auto Erdspuren zurückbleiben! – Dann kann man noch in Polen suchen, wo diese Erde vorkommt! Wie war das Wetter an den beiden Tagen? Hat es geregnet, dann umso besser, dann gibt es auch Schlammspuren!
    —————————————————————————————–
    Ich weiß nicht, vielleicht ist auch die Ausbildung der Kripo heute auf schlechtem Niveau und die kommmen gar nicht auf das naheliegenste. Dazu muss die Fähigkeit logischen Denkens vorhanden sein. Wer weiß, wa da alles für Pfeifen mitgeschleppt werden und lasche Prüfungen bestehen.

    Bewirb dich doch 🙂

  70. „Drohne tötet deutschen ISIS-Schergen. Der Dschihadist Christian Emde ist tot.“

    Ob man den dummen Deutschen mit dem Auto von a nach b geschickt hat,
    um die Drohnen-Aktivität zu testen?

  71. „…mit dem Auto…“

    Bewegung, Veränderung unterscheidet sich unendlich (als Kehrwert von 0) von Ruhe („0“),
    damit ist „Veränderung“ d a s Mittel zur Wahrnehmung.

    Jäger und Gejagte aus dem Tierreich könnten davon ganze Romane schreiben,
    wenn sie könnten.

  72. nichtmehrindeutschland 7. März 2019 at 08:34
    Muslime verstehen es ziemlich gut die Schuldkomplexe weißer Menschen zu bedienen. Auch wenn sie dich ausrauben, vergewaltigen und töten. Du bist Schuld!

    ———–
    Gute Gelegenheit mal einen neuen Fernseher ab zugreifen !

  73. obelix57 7. März 2019 at 12:33
    Muslime sind nie schuld und fordern von Anderen immer den Respekt, den sie selbst Anderen nie erweisen. Da sie aber nach dem Koran Allahs Auserwählte sind, ist das völlig in Ordnung. Man muss es den Ungläubigen nur oft genug vorhalten, damit diese es endlich selbst glauben.

    ——-
    Kleiner Irrtum, die Musel fordern keinen Respekt, die Musel fordern Unterwürfigkeit , beim Papst hat das schon geklappt !

  74. Abfackeln, Zerstören, Terrorisieren,….wer eine Antwort darauf sucht, warum in islamischen Ländern nichts aber auch gar nichts vorangeht, der findet sie diesmal in Grenoble. Die ausgebrannten Wracks stehen sinnbildlich für kaputte gewalt- und hasserfüllte Gesellschaften, ohne Ordnung, ohne funktionierende Verwaltung, ohne Jobs, ohne Zukunft, aber mit einem Haufen Schulden und viel Allah-Geheule. Denn Alah wirds schon richten. Abhängig von Entwicklungshilfe, korrupt bis auf die Knochen und eine Jugend, die zum großen Teil zu nichts nutze ist, weil sie die Strukturen der Unfähigkeit von ihren Altvorderen mit der Muttermilch einsaugen. Natürlich gibt es auch einzelne Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Doch diese Ausnahmen haben keine Chance und erst recht keine, wenn sie einer religiösen Minderheit oder gar areligiös sind.

    Ich habe keine Lust, diesen Scheixx hier in Deutschland und im Rest Europas mitansehen und erdulden zu müssen. Ich will mein altes, friedliches Europa zurück! Glücklich der, der noch eine unbeschwerte Kindheit ohne Psycho- und Allahmacke in den 50er-70er Jahren hatte.

  75. noreli 7. März 2019 at 13:08

    OT Rebecca-Krimi
    besser als jeder betreute Erziehungs-Tatort

    news spezial auf n-tv
    Wdh. 14:30 und 16:30

    Der weisungsgebundene Staatsanwalt spricht.
    Warum nicht der Oberpolizist?

    Und der Vater weiß was. 😎

    Der Fall stinkt.
    PS: Kein Mord ohne Leiche

  76. Der Vatere von Rebecca:
    „Die ganze Nummer hängt mit einer anderen Sache zusammen, die ich aber nicht sagen darf.“

  77. lorbas 7. März 2019 at 09:39

    „Nun sind sie halt tot“

    Angela M.
    ================
    leichen pflastern ihren weg
    (in anlehnung an den western Leichen pflastern seinen Weg)

  78. mal was anderes, als immer nur Gelbwesten. Hoffentlich hat es die Autos der richtigen getroffen.

  79. @DumSpiroSpero 7. März 2019 at 14:24
    Der Vatere von Rebecca:
    „Die ganze Nummer hängt mit einer anderen Sache zusammen, die ich aber nicht sagen darf.“
    ——————————–
    Mein Gedanke wäre: sie ist vom Schwager schwanger und er hat sie zur Abtreibung weggebracht oder direkt entsorgt – würde mich freuen wenn es nicht so ist und sie nimmt nur ’ne Auszeit.
    Gott schütze sie!

  80. DumSpiroSpero 7. März 2019 at 10:50

    Der saarländische Ministerpräsident Hans auf dem Aschermittwochstreffen: „… Rechtsextreme wollten hingegen eine ‚völkische Inzucht-Gemeinschaft‘.“

    Ebenso hetzerisch wie dämlich. Die SPD sollte es statt mit Haß, gefolgt von Nichtwissen und Dummheit, mal mit Bildung versuchen. Der Genpool eines ganzen Volkes ist mehr als ausreichend, damit es der von diesem Volksverhetzer so genannten „Inzucht“ nicht kommt.

    Aber, was Meuthen in Bezug auf die „Grünen“ sagte, scheint wohl auch für die SPD zu gelten: Ein IQ von 105 ist eine feine Sache, wenn man ihn nicht mit der ganzen Partei teilen müßte.

  81. Warum vertritt er die Sichtweise der Jugendlichen? Warum sagt er nicht einfach, dass man keine Motorräder klauen soll und keine Menschen durch wildes Fahren gefährden darf?

    Meine Antwort:
    Weil viele verrückt geworden sind so wie auch in Deutschland, es ist ein Wahnvirus der sich immer weiter ausbreitet. Und gerade diese Wahnsinnigen sitzen an den Schalthebeln der Macht und reißen alle anderen mit ins Unglück.

  82. Dortmunder1 7. März 2019 at 23:58
    Und hier sieht man wie die „Franzosen“ dagegen demonstrieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=hzbv2x105gs
    ————
    Widerlich, diese kranken, irrationalen Spinner.

    Was würden die wohl sagen, wenn deren Auto geklaut wird und die Polizei nicht versucht, die Diebe zu fangen?

    Typisch Moslems: Die eigenen Leute sind immer Opfer und werden immer verteidigt, egal, was sie gemacht haben.

    Irgendwann kommt dort die Bartholomäusnacht.

Comments are closed.