Tatort Bäckerstraße in Rinteln, wo eine 22-Jährige am Dienstag abgeschlachtet wurde. Sie hatte vor, sich von ihrem afghanischen Besitzer scheiden zu lassen.
Print Friendly, PDF & Email

Wenn man sich auf die Lücken- und Lügenpresse des NDR verlassen würde, so hätte man heute erneut einen „Mann“, der aus unerfindlichen Gründen seine Frau gemessert hat. Die Meldung beim NDR:

Eine junge Frau ist in Rinteln im Landkreis Schaumburg einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nach Informationen der „Schaumburger Nachrichten“ soll die 24-Jährige erstochen worden sein. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den 27 Jahre alten Ehemann des Opfers, sagte Polizeisprecher Axel Bergmann. Wie die Staatsanwaltschaft Bückeburg gegenüber NDR 1 Niedersachsen bestätigte, sei ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags ausgestellt worden. Das Ehepaar soll zwei Kinder im Kleinkindalter haben. Über deren Aufenthaltsort ist momentan nichts bekannt. […] Zu den Umständen machten die Ermittler vorerst keine weiteren Angaben.

 Dazu die Schaumburger Nachrichten, auf die sich der NDR bezieht:

Für die Angehörigen war die Sache vom ersten Moment an eindeutig, bestätigt der Bruder der Getöteten gegenüber dieser Zeitung. Er verdächtigt den 27-jährigen Ehemann, dessen Aufenthaltsort derzeit unbekannt ist. Die 22-jährige Frau aus Afghanistan habe sich von ihrem ebenfalls aus Afghanistan stammenden Ehemann scheiden lassen wollen, deswegen habe es regelmäßig Streit gegeben. Auch Anwohner berichten, dass es immer wieder sehr laut geworden sei in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars. Zu all diesen Informationen schweigt sich die Polizei derzeit aus. Pressesprecher Axel Bergmann bestätigt lediglich, dass die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen eines Tötungsdelikts führe.

 Der 27-Jährige und die 22-Jährige hatten nach ersten Informationen zusammen zwei Kinder, beide befinden sich im Kleinkindalter. Um 16 Uhr erwirkte die Staatsanwaltschaft Bückeburg einen Haftbefehl wegen Totschlags gegen den dringend Tatverdächtigen Ehemann der Getöteten.

Ein weiterer Unterschied zwischen Schaumburger Nachrichten und den Berufsverharmlosern vom NDR: Letztere muss man zwangsweise bezahlen und aushalten, obwohl sie grundsätzlich nur bei deutschen Verdächtigen die Nationalität erwähnen und ansonsten treu die Merkelsche Staatsdoktrin vom willkommenen guten und bereichernden Flüchtling propagieren.

„Rinteln isst bunt“ – und BILD hat den „bestechenden Tipp“ dazu!

Denn während des „Historischen Experiments“ darf die Willkommens-Bereicherung auch durch Leib und Magen gehen: Der Kinderschutzbund Rinteln veranstalte „ein afghanisch-deutsches Kochexperiment der besonderen Art“. Die Gerichte waren „eine echte Augenweide und machten dem Motto Rinteln isst bunt! alle Ehre, ergänzt „Rinteln-Aktuell“ zu den Scharia-konformen Gerichten so mancher illegaler Ehrenmord-Fachkräfte Merkels – direkt vom kulinarisch führenden Hindukusch importiert.

„Rinteln-Aktuell“ führt weiter aus:

Da die afghanischen Flüchtlinge bereits recht gut Deutsch sprechen, ergaben sich an den Tischen schnell Gespräche zwischen den Afghanen und den Deutschen über das Essen, über Sitten und Gebräuche in Afghanistan und in Deutschland. Dabei ging es nicht nur ernst zu, sondern es wurde auch viel gelacht.“

„Beim gemeinsamen Kochen sind die Flüchtlinge und Zugewanderten die Experten und zeigen den deutschen Gästen, wie das Essen gerührt, geschnibbelt und gewürzt werden soll. Das gemeinsame Kochen bringt die Menschen in Kontakt und der interkulturelle Austausch beim anschließenden Essen ist natürlich dringend erwünscht“.

Damit das „Schnibbeln“ noch leichter von der Hand geht, hat BILD (regional) auch den richtigen Tipp für ihre geneigten Leser unter den zahlreichen Neu-Bürgern und Messer-Experten. Die Berichterstattung des Boulevard-Blatts ist zwar ebenfalls „lückenhaft“, doch die Werbeanzeige dazu durchaus „bestechend“!

Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

109 KOMMENTARE

  1. Da ein überproportional großer Anteil der Verbrechen von unseren geliebten Neubürgern begangen wird, ist es gut und richtig diese Information nicht zu erwähnen, da ansonsten dumpfe Vorurteile geschürt werden,

  2. Hoppla, hat sich scheinbar selber zu früh abgeschickt…

    Da ein überproportional großer Anteil der Verbrechen von unseren geliebten Neubürgern begangen wird, ist es gut und richtig diese Information nicht zu erwähnen, da ansonsten dumpfe Vorurteile geschürt werden, dass ein überproportional große Anteil der Verbrechen von unseren geliebten Neubürgern begangen wird.

  3. Allein seit letztem Sonntag gibt es vier per Messer abgeschlachtete Tote durch die bestialischen Islamorks, die unser Land mit Mord und Totschlag überziehen:

    Tunesier Mohammed ersticht Marokkaner (letzten Sonntag in DD)

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/mann-erstochen-wo-ist-die-mordwaffe-60609482.bild.html

    Gehbehinderter Renter wird in seiner Wohnung per Messer geschlachtet (letzten Sonntag):

    *https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/krefeld-mordkommission-ermittelt-rentner-in-wohnung-tot-aufgefunden-60621608.bild.html

    Letzten Sonntag in Halle: Shoriye G. (33) schlachtet Afghanin Homa (26) in seiner Wohnung.

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/taeter-auf-der-flucht-frau-26-in-wohnung-gelockt-und-erstochen-60611236.bild.html

    Heute morgen: Afghane schlachtet per Messer seine afghanische Frau

    *https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/ehemann-wird-gesucht-24-jaehrige-frau-in-rinteln-getoetet-60622152.bild.html

  4. Diese Afghanen entpuppen sich immer mehr als tickende Zeitbomben. Sehen alle gleich aus, sind relativ kräftig und töten ohne mit der Wimper zu zucken, wenn es ihrer Meinung nach „sein muss“.

  5. Allein heute liefen vier Mordprozesse gegen Merkels Asylbestien:

    Dschibuti-Neger kommt in Klapse (für das Abschlachten des Offenburger Arztes 2018)
    *https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/offenburg-asylbewerber-kommt-nach-mord-an-arzt-in-psychiatrie-60615174.bild.html

    Iraker Ali Baschar vergewaltigte und erwürgte Susanna
    *https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/wiesbaden-susannas-killer-vor-gericht-ali-bashar-will-aussagen-60614108.bild.html

    Iraner Ali Akbar Shahghaleh schlachtete 2018 die Deutsche Anna S. auf der Straße. Der Mann kam bereits 2001 nach Deutschland, hat noch acht Brüder hier.
    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-kiosk-killer-ali-s-gesteht-kundin-erstochen-zu-haben-60615480.bild.html

    Syrer Mohamed A. erwürgte im Sptember 2018 die Bulgarin Natasha D. auf dem Straßenstrich.
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/prozess-in-dortmund-syrer-soll-prostituierte-in-hamm-ermordet-haben-60621164.bild.html

    Und eine dieser üblichen islamischen Hackfressen, Afghane, wird wegen Vergewaltigung (2018!) mit Foto gesucht:

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-matiullah-qaderi-gesucht-vergewaltigungsverdacht-60615794.bild.html

    MOD:

    Dschibuti-Neger kommt in Klapse (für das Abschlachten des Offenburger Arztes 2018)
    *https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/offenburg-asylbewerber-kommt-nach-mord-an-arzt-in-psychiatrie-60615174.bild.html

    (siehe hier: http://www.pi-news.net/2019/02/schlaechter-aus-dschibuti-laut-staatsanwalt-schuldunfaehig/)

  6. Die von der Polizei unterschlagenen 130 Verbrechen der Assogranten (nur aus den letzten drei Monaten) in Boostedt machen jetzt auch die Runde: Körperverletzungen (zum Teil mit Waffen), Bedrohungen, Sachbeschädigungen und Diebstahl, darunter auch „besonders schwere Fälle“.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/asylunterkunft-boostedt-verheimlicht-die-polizei-verbrechen-60618288.bild.html

    Diese ganzen Kuffnucken-Meldungen meiner letzten Kommtare grinsen einen allesamt von der Bild-Regional-Seite (immer eine nette Übersicht) an. Und immer die gleichen widerlichen, fiesen Hackfressen. Die, die man nur noch in deutschen Städten, Geschäften, Öffis, Bahnhöfen sieht.

    https://www.bild.de/regional/startseite/regional/regio-15799990.bild.html

  7. Babieca 19:09

    Wenn die sich selber abschlachten kann mir das egal sein. Empathie hab ich nur noch für Tiere, Patrioten, Proletarier, Deutschen und Europäern. Das Leben einer Hummel wiegt für mich schwerer als das Leben von drei Milliarden Menschen.

  8. Habe es nur im Videotext des NDR eben gelesen. Abgelegt und regionalen Nachrichten.

    Mir hat schon die Überschrift gereicht: „22jährige getötet aufgefunden“.

  9. Ich habe vor einigen Tagen live erlebt, wie ein „gut integrierter“, als „freundlich wahrgenommener“ Iraker versucht hat, das dominante Alphatier zu spielen und dabei „ganz anders als sonst“ war. Der Anlaß war nichtig und nur „seine gekränkte Ehre als Herrenmensch“. Diese Orks können jederzeit, überall austicken – darum eiserne Regel: Abstand halten, stets mit dem Unerwarteten rechnen und sofort -wenn es sich nicht vermeiden läßt- entschieden Contra geben. Aber der wirklich wichtige Punkt ist: Die sind unberechenbar und launisch, daß es nur so eine Art hat. Tickende Zeitbombomben, einer wie der andere.

  10. Nurn in einem pervertiertem Staat ist die Ermordung von Bürgern, zwecks Erlangung des Bleiberechts,
    vorteilhaft für den Abzuschiebenden.

  11. Also nochmal: den Begriff „Lückenpresse“ finde ich anpasserisch, soweit ich mich erinnere, wollte ihn Frau Petry einführen: ich vermute mal, der geniale Klonovsky hat den Begriff gefunden.
    Beim Begriff „Neger“ ist Klonovsky ja auch schon auf seinem Blog zurückgezuckt, obwohl der Begriff bis Mitte der 80er Jahre völlig unverdächtig war. Wer sich sowas beugt, erfindet auch den Begriff Lückenpresse. Der ist ziemlich falsch.
    Denn die Journalisten wissen genau, was sie tun, wenn sie die Wahrheit unterdrücken, die Namen der Täter nicht nennen usw.
    Man kann bekanntlich auch lügen durch Unterlassung der Wahrheit.
    Von daher ist der Begriff Lückenpresse verlogen. Derjenige möchte vielleich in den Presseclub eingeladen werden oder wie Cicero halbkritisch daherschwafeln.
    Tatsache, wir sind tagtäglich der Herrschaft des Unrechts und der Lüge ausgesetzt.

  12. “ Erzlinker 12. März 2019 at 19:27
    Wenn die sich selber abschlachten kann mir das egal sein. Empathie hab ich nur noch für Tiere, Patrioten, Proletarier, Deutschen und Europäern.“
    ————————–
    Was genau sind denn diese „Proletarier“ oder was definierts Du als Solche ? In einer Aufzählung müßte das ja klar abgrenzbar definierbar sein, wie Fichte, Buche, Lärche usw. aber alles schlußendlich Bäume. Ist jetzt wirklich eine simple ernst gemeinte Frage. Danke vorab.

  13. Da bin ich sprachlos. Etwas anderes, als Merkels Lieblingen weiträumig aus dem Weg zu gehen, bleibt uns nicht übrig. Die herrschenden Politiker wollen das so und die Partei der Pädophilen erst recht.
    Und der manipulierte deutsche doofe Michel beweist sich als Herdentier und läuft denen schön hinterher. Das wird sich erst ändern, wenn es den uninteressierten Schlafmützen merklich an die eigene Geldbörse geht. Ausgerechnet der Bürgermeister von Tübingen (Grüne) droht mit Enteignung von Grundstückeigentümern, weil er zu wenig Wohnungen für die illegalen Kuffnucken hat. Nur zu, das wird der AfD helfen.

    OT: Nun wird wieder die Spendenkeule gegen die AfD herausgeholt. Dass unser Dicke der Einheit Kohle angenommen hatte und dann auch noch verschwieg vom wem, will heute ja kriner mehr wissen.

  14. „Alle Kulturen sind gleichwertig“, so spricht der Kulturlose.

    „Meine Kültür ist die Beste und Reinste“, so spricht der Gewaltkültürelle aus Mohammedsdrecklochistan.

    Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber laut lachen.

  15. diese GEZ gesteuerten sogenannten Journalisten, berichten sowieso nur über das was sie nicht mehr verheimlichen können, der Foto, Film und Whatsup-Twitter teilen und weitergeben Modus in jedem mitgeführt mobilen Handy macht’s doch selbst erst möglich stets unmittelbar direkt an irgendeiner später von den GEZ Journalisten geschönten Sache od. Ereignis schneller dabei zu sein, und davon abgesehen, Sie, die GEZ Journaille, sagen es ja ganz offen unverblümt selbst über sich, siehe Dunja Hayali nach den angeblichen Hetzjagden in Chemnitz 2018 im Gespräch mit Passanten,

    …Passantin: … „Ihre Aufgabe ist es, neutral zu berichten!” Antwort:… Dunja Hayali, …” NEE DAS IST NICHT MEINE AUFGABE ! „ siehe 0.06 Min. Video hier … klick !

  16. Ehrenmorde, Vergewaltigungen, gestiegene Kriminalität…
    Und zig Milliarden Euro an Kosten über die nächsten Jahrzehnte.

    Wie zahlen einen verdammt hohen Preis dafür, eine „bunte, multiethnische“ Gesellschaft zu werden. Für mich persönlich ist dieser Preis viel zu hoch, denn ich sehe den Gegenwert bzw. den „Gewinn“ beim besten Willen nicht. Nirgends.

    Ich sehe nur einen nicht enden wollenden Illegalenstrom, der zu 75-80% aus meist ungebildeten, oftmals komplett analphabeten und viel zu häufig grundaggressiven, strenggläubigen Primitivmännern besteht.

    Wo ist der Mehrwert für Deutschland?
    Warum soll es sich für uns angeblich lohnen, diese Dauer-Kostgänger zu hunderttausenden bei uns aufzunehmen, zumal beide Kulturkreise (unserer und derer) so brutalstradikal im Gegensatz zueinander stehen, was praktisch zwangsläufig zu täglichen Konflikten überall in Deutschland führt.

  17. Erzlinker 12. März 2019 at 19:27
    Wenn die sich selber abschlachten kann mir das egal sein
    ===================
    das ist nur die zweitbeste lösung…die kosten für den stecher und die unterhaltungskosten für die kinder bleiben an uns allen hängen.
    RAUS mit denen, aber schnell

  18. Das Lachen der Gutmenschen in Rinteln wird schlagartig aufhören, wenn sie sehen würden, wie die Tiere zuvor unter Gejohle der Moslems gequält und die Kehle durchgeschnippelt bekommen, um das Halal-Fleisch dann beim gemeinsamen Kochen zuzubereiten.

  19. das jahr ist 70 tage alt
    in österreich soll pro tag ein mord von einem asüli vorgenommen worden sein.

    hochgerechnet auf doitschistan müssten in diesem jahr schon 700 leute ihr leben verloren haben.

    ich schätze das 90 % der morde von der polizei/politik verheimlicht werden

  20. OT
    Ich will einmal mit logischem Verstand nachweisen, wie bei der Klimaberichterstattung manipuliert wird.
    Derzeit ist auf Focus Online folgender Bericht zu lesen:

    Die Biosphären-Bombe: Schon 2060 kapituliert die Erde vor den CO2-Massen

    Bisher identifizierten Wissenschaftler 16 Klimakipppunkte im Erdsystem. Nun nimmt eine neue Studie einen weiteren eher unbeachteten potenziellen Kipppunkt für das Klima ins Visier: Die Fähigkeit der Biosphäre, das Treibhausgas CO2 zu binden. Die Kapazitäten sind bald erschöpft.

    „…Ursprünglich haben Wissenschaftler 16 solcher Kipppunkte im Erdsystem identifiziert. „Sie sind die Achillesferse unseres Planeten“, sagt Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung….“

    Mit ihrer Studie wollten die Autoren um die Umweltingenieurin Julia Green vom Earth Institute der Columbia University in New York herausfinden, wie lange die Biosphäre noch als CO2-Senke fungiert und wie sich die Absorptionsraten mit zunehmender Erderwärmung ändern.

    „…..Dabei erlebten sie zunächst eine Überraschung: Wie sich zeigte, nehmen die Gewächse in den kommenden 40 Jahren zunächst mehr von dem Gas auf. Denn es wirkt für die Pflanzen als Dünger, der ihnen hilft, mehr Biomasse zu bilden. Doch um 2060 wird der Höhepunkt dieser Entwicklung erreicht, von da an sinkt die Aufnahmekapazität der Biosphäre…..“

    Es ist bekannt, das ein Zuviel an CO 2 das Pflantenwachstum hemmt. Ausgehend von der heutigen Vegetation, wäre es evtl. tatsächlich schlecht um die CO 2 Aufnahme bestellt.
    Daraus wird nun ein Horrorartikel erstellt.
    Wie war es denn auf der Erde, als es früher schon wärmer wurde, warum auch immer ?

    Man kann dazu die Sahara heranziehen, da deren Austrocknung gut erforscht ist, wobei die Erde noch sehr viel grössere Flächen zu bieten hat, über deren Grünphasen man wenig weiß, wie etwa die Steppenlandschaften Eurasiens.
    Ein Fachartikel beschreibt die Vergangenheit der Sahara:

    Das Ergrünen der Sahara fällt weitgehend mit dem Ende der letzten Eiszeit zusammen, die vor ungefähr 23000 bis 17000 Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Vor etwa 8000 bis 6000 Jahren hatten sich die großen Eisdecken auf ihre jetzige Ausdehnung zurückgezogen, und das Klima war in vielen Regionen der Erde deutlich milder als heute!!!!!, weshalb diese Periode auch als holozänes Klimaoptimum bezeichnet wird.

    Aha, die Sahara egrünte also, als es deutlich milder auf der Erde war, andere riesiege trockene Gebiete auf der Erde dürften ebenfalls egrünt sein, doch sind diese Gebiete in dererlei Hinsicht wenig erforscht.
    Wird es wärmer auf der Erde, steigt auf 70 % des Planeten die Wasserverdunstung. Dadurch befindet sich mehr Feuchtigkeit in der Atmosphäre, welcher durch Niederschlag, auch in Trockengebieten abregnet.
    Diese zunehmenden Niederschläge, mal extrem, sodass sie es in die Nachrichten schaffen und im Focusartikel benannt, aber sehr oft weniger extrem, sodass es die Weltöffentlichkeit nicht wahrnimmt,, sorgen für ein Ergrünen der Wüsten und riesegen Wasserspeicher, sodass der meeresspiegelanstieg ausfallen wird. Artikel des Bayerischen Rundfunks:

    „Als die jüngste Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren zu Ende ging, verwandelte sich die Wüste in weiten Flächen zur Savanne. Das zeigen die Überreste von Abertausenden von Seen. Die meisten füllten nur einzelne Senken oder Täler, doch manche dieser Wasserflächen waren riesig. Der westnubische Paläosee beispielsweise hatte eine Fläche von über 5.000 Quadratkilometern. Damit war er rund zehn Mal größer als der Bodensee. Der Mega-Tschad soll sogar fast zwei Millionen Quadratkilometer bedeckt haben. Heute sind davon nur noch einige kleine Seen und Oasen übrig.“

    Die Erderwärmung, wodurch auch immer verursacht, wird für ein Ergrünen sorgen, sowohl der Wüsten, als auchg Steppengebieten, als auch ehemaligien Permafrostgebieten.
    Diese neu entstehende Grün ( mal googeln Erde ergrünt/ global grening) ist bereits im vollen Gange.
    Die Wissenschaftler des Panikartikels legen aber das derzeitige Grün zugrunde und dessen Aufnahmefähigkeit von CO2, was unseriöse Wissenschaft darstellt, wenn man nicht die sich ausbreitende Vegetation bei einer Erderwärmung berücksichtigt !

    Die Biosphären-Bombe: Schon 2060 kapituliert die Erde vor den CO2-Massen

    https://www.focus.de/wissen/klima/biosphaeren-bombe-schon-2060-kapituliert-die-erde-vor-den-co2-massen_id_10441729.html

  21. Leichen pflastern dieses Land!

    Krefeld: Rentner stirbt nach Angriff in Wohnung – Verdacht auf Raubmord

    Die Nachbarn informierten die Polizei. Die Ermittler fanden den Mann tot im Wohnzimmer. Er hatte Schnittverletzungen am Kopf und an den Händen. Sein umgestürzter Rollator lag vor ihm. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen die Ermittler davon aus, dass es zwischen dem Opfer und dem unbekannten Täter zu einem Kampf kam.

    Am Freitag begleitet ihn eine Angehörige zur Postbankfiliale an der Hauptstraße, wo er 600 Euro von seinem Konto abholte. Das Geld müsste sich laut Polizei zur Tatzeit in seinem Portemonnaie befunden haben. Bislang konnte das Geld in der Wohnung aber nicht gefunden werden. Möglicherweise wurde es geraubt.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/blaulicht/krefeld-rentner-stirbt-nach-angriff-in-wohnung-verdacht-auf-raubmord_aid-37402745

  22. @ 2020 12. März 2019 at 20:09

    ich schätze das 90 % der morde von der polizei/politik verheimlicht werden

    Stimmt.

  23. „Offenburger Arztmordprozess: Angeklagter muss in die Psychiatrie“

    „Die Staatsanwaltschaft hat auf Freispruch wegen Schuldunfähigkeit und Unterbringung in der Psychiatrie wegen paranoider Schizophrenie plädiert. Er schloss sich damit dem Gutachten des Tübinger Psychiaters Stephan Bork an. Das Gericht ist den Forderungen am letzten Verhandlungstag gefolgt.
    16.10 Uhr: Die Urteilsbegründung dauert an. Richter Heinz Walter schildert, dass bei einem Maßregelvollzug der Angeklagte beweisen müsse, dass von ihm keine Gefahr mehr ausgehe. Das werde immer wieder überprüft. Der Angeklagte leide seit mindestens Anfang 2017 an einer paranoiden Schizophrenie. Es sei zudem wahrscheinlich, dass der Angeklagte deswegen weitere schwere Straftaten begehen würde. Von dem Mann gehe weiterhin eine Gefahr aus. Die Krankheit, der Wahn, könne sich jederzeit auf einen weiteren Mediziner richten. „Er wird wieder nach einer Ursache suchen und sie finden.“ Aufgrund der Erkrankung könnten weitere Personen in seinen Fokus kommen, die er für seine wahrgenommene Krankheit verantwortlich machen.

    Für die Anordnung einer vorbehaltlichen Sicherheitsverwahrung fehlten allerdings die Voraussetzungen. Walter belehrt den Angeklagten: Gegen das Urteil könne er binnen einer Woche Revision einlegen. Die Sitzung ist beendet.“

    Aber das wichtigste ist.

    15.10 Uhr: Richter Walter sagt, dass das Küchenmesser, mit dem die Tat begangen wurde, eingezogen werde. Der Angeklagte trägt die Kosten des Verfahrens.

    http://www.badische-zeitung.de/offenburger-arztmordprozess-angeklagter-muss-in-die-psychiatrie

  24. @ Danielleveline 12. März 2019 at 19:42

    „Also nochmal: den Begriff „Lückenpresse“ finde ich anpasserisch, soweit ich mich erinnere, wollte ihn Frau Petry einführen: ich vermute mal, der geniale Klonovsky hat den Begriff gefunden.“

    Auf diesen Begriff bin ich zuerst auf der „sezession“ gestoßen. Finde ihn gar nicht einmal so dumm, denn manipuliert wird in hohem Maße auch und gerade durch das Auslassen bestimmter Informationen. Von Petry kenne ich den Begriff „Pinocchiopresse“, der in meinen Ohren doch etwas albern klingt.

    „eim Begriff „Neger“ ist Klonovsky ja auch schon auf seinem Blog zurückgezuckt, obwohl der Begriff bis Mitte der 80er Jahre völlig unverdächtig war.“

    In den 1970er Jahren haben sich noch stramm linke Autoren über die mißliche Lage der „NXXXX“ in den VSA beklagt. Ändert aber nichts daran, daß man heute allein wegen der Verwendung des N-Wortes bereits Ärger wegen § 130 (Volksverhetzung) bekommen kann. Habe diesbezüglich mal einen Rechtsanwalt befragt.

  25. Elijah 12. März 2019 at 20:22

    15.10 Uhr: Richter Walter sagt, dass das Küchenmesser, mit dem die Tat begangen wurde, eingezogen werde. Der Angeklagte trägt die Kosten des Verfahrens.
    ==============
    da kann man tagelang nur den kopf schütteln, die richter machen witze

  26. „Da die afghanischen Flüchtlinge bereits recht gut Deutsch sprechen, ergaben sich an den Tischen schnell Gespräche zwischen den Afghanen und den Deutschen über das Essen, über Sitten und Gebräuche in Afghanistan und in Deutschland. Dabei ging es nicht nur ernst zu, sondern es wurde auch viel gelacht.“

    Wurde auch über Bacha Bazi gesprochen? Darüber wurde vielleicht auch viel gelacht.

  27. Am Hauptbahnhof: Mann schlägt brutal auf junge Frau (26) ein – mehrere Reisende retten Opfer!

    Gegen 19:10 Uhr sitzt eine 26-Jährige am Bahnsteig 4 auf einer Bank, als sie ein Mann ohne Vorwarnung angreift. Der Unbekannte tritt und schlägt die junge Frau – dabei zersplittert eine Glasflasche, die sie dabei hat. Die 26-Jährige wird am Bauch verletzt.

    Beschreibung des Täters:
    – 30 bis 35 Jahre alt
    – schmale Statur
    – schulterlanges, rotbraunes Haar zu einem Zopf gebunden

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-brutaler-angriff-mann-schlaegt-junge-frau-hauptbahnhof-11845773.html

  28. @ Erzlinker 12. März 2019 at 19:27

    „Wenn die sich selber abschlachten kann mir das egal sein. Empathie hab ich nur noch für Tiere, Patrioten, Proletarier, Deutschen und Europäern. Das Leben einer Hummel wiegt für mich schwerer als das Leben von drei Milliarden Menschen.“

    Hier in unserem Vaterland nicht mit zig Millionen Nichteuropäern zusammenleben zu wollen, ist das Eine. Ein ganz normales patriotisches Anliegen.
    Das ganz Andere, das Leben von drei Milliarden Artgenossen nicht so zu schätzen, wie das eines einzelnen Insektes, ist eine Einstellung, die mich zutiefst anwidert.

  29. Rinteln im Weserbergland. Früher mal eine sympathisch-verschlafene Perle der Weserrenaissance – jetzt ein Kuffnuckenhotspot.

  30. Freya- 12. März 2019 at 20:34

    Vielleicht könnte es sich um einen der letzten Vertreter des Homo Heidelbergiensis handeln? Anders wäre die Tat kaum zu erklären.

  31. War da nicht mal irgendwas mit „sind wertvoller als Gold?“ Die täglichen Berichte über die Mörderbande aus den Kuffnuckenländern müsste man dem Blödmann aus Würselen täglich um die Ohren hauen!

  32. @ Dichter 12. März 2019 at 20:40
    Freya- 12. März 2019 at 20:34

    Vermute eher einen aus der osteuropäischen Trinkerszene, die besiedeln unsere Bahnhöfe auch verstärkt. Bitte mal drauf achten.

  33. @ Dichter 12. März 2019 at 20:48
    Freya- 12. März 2019 at 20:44

    Heidelberg ist auch ganz schlimm geworden, ist auch nicht mehr das was es einst war.

  34. Das ist das Problem: Sie bringen mit vor was sie (angeblich) geflohen sind, ihre „Kultur“. Kultur ist übrigens in ihren Tiefen zu 80-90% religiös geprägt. Hier liegt auch der tiefere Grund verborgen warum aus ihren Scheißlöchern einfach nichts werden kann, ganz egal wie viele Brunnen wir noch dort bohren oder Mädchenschulen wir dort noch bauen werden. Wie lange ‚verteidigen‘ wir schon unsere Freiheit in Affgarnixtan? Was hat das bis jetzt gekostet? Wievielen korrupten affgarnixtanischen Politikern und Stammesführern haben wir mit unserem Geld schon zu Millionären gemacht? Und schon wieder wird im Buntesdach über eine Verlängerung des Einsatzes gefaselt, während die Amis mit den Siegern verhandeln wie sie sich aus der Scheiße verabschieden können. Wenn sich eine ‚Kultur‘ darin gefällt ihre Mädchen nicht auszubilden, ihre Frauen zu steinigen, den Bruder, Vater, Onkel, Neffen, Cousin abzustechen weil der mal falsch geguckt hat, dann ist das deren Sache, sollen sie doch, wen stört das dort? Und jetzt zur Problemlösung: wenn man das was dort nicht funktioniert nicht hier haben will, gibt es nur die Lösung alle diese Kulturtäger in ihr Shithole unverzüglich zurückzuführen. Affgahnen gehören nach Affgarnixtan weil sie als invasive Art hier nicht integrieren lassen.

  35. Abends um halb 8 in Deutschland. Olli macht sich ein Käsebrötchen.
    Hatschmatullah macht jemanden tot, und die Medien schreiben: „Da die afghanischen Flüchtlinge bereits recht gut Deutsch sprechen, ergaben sich an den Tischen schnell Gespräche zwischen den Afghanen und den Deutschen über das Essen, über Sitten und Gebräuche in Afghanistan und in Deutschland. Dabei ging es nicht nur ernst zu, sondern es wurde auch viel gelacht.“ Oder was mit gefundenen Geldbörsen. Und dann macht der Reza jemanden tot.

  36. OT (Berlin Verkehrsbetriebe brechen den Artikel 3 des Grundgesetzes)

    Berlin – Die Berliner Verkehrsbetriebe lassen Frauen billiger mitfahren – zumindest für einen Tag! Am Equal Pay Day sparen BVG-Kundinnen stolze 21 Prozent beim Ticketpreis.

    Den Grund dafür nennen die Verkehrsbetriebe in einer Pressemitteilung: „Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer.“

    Demnach müssten sie auch beim Fahrschein ebenso viel sparen.

    Am Equal Pay Day, dem 18. März, zahlen Frauen für eine Tageskarte im Bereich AB nur 5,50 statt der regulären 7 Euro.

    Eine tolle Idee, an der zumindest die Frauen am 18. März mit Sicherheit ihre Freude haben werden!

    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-bvg-frauenticket-fahrkarten-preise-tagesticket-billiger-equal-pay-day-999724

    Mhmm, war da nicht mal was? Ach ja:

    Artikel 3 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

    Der Artikel 3 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland gehört zum ersten Abschnitt (Grundrechte) und garantiert die Gleichheit vor dem Gesetz, die Gleichberechtigung der Geschlechter und verbietet Diskriminierung und Bevorzugung aufgrund bestimmter Eigenschaften. Damit handelt es sich um ein Gleichheitsrecht.

    Artikel 3 GG lautet seit seiner letzten Veränderung vom 15. November 1994 wie folgt:[1]

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_3_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

  37. OT:
    Der iranische „Flüchtling“ und Mörder der Suzanna wurde aus dem Irak, nach dessen Rückflug Chat zurückgeholt und verurteilt!
    Wie so oft – ein sogenannter „Flüchtling“ der zurück flüchtet, sobald ihm der Boden hie zu“heiß“ wird! Unsere Behörden müssen sich die Frage gefallen assen, warum er nicht sofort abgeschoben wurde und – ob er nun womöglich nach der Strafverbüßung hier ein dauerndes Aufenthaltsrecht erhalten wird! In unserem Irrenstaat ist damit zu rechnen! -:))

  38. Ali Bashar gab heute vor Gericht zu, die Schülerin Susanna ( †14) getötet zu haben. Der kurdische Krimigrant dealte in Deutschland mit Drogen und trainierte – wie hier im Video zu sehen – Kampfsport:

    https://youtu.be/207v_V6UM8I

  39. @ Bin Berliner 12. März 2019 at 20:57

    „Berlin – Die Berliner Verkehrsbetriebe lassen Frauen billiger mitfahren – zumindest für einen Tag! Am Equal Pay Day sparen BVG-Kundinnen stolze 21 Prozent beim Ticketpreis.“

    Wir sind hier in Deutschland! Warum kann man bei uns in Deutschland keine Fahrkarten mehr kaufen, nur noch „Tickets“? Warum gibt es bei uns in Deutschland keine Löhne und Gehälter, sondern nur noch „Pay“?

    „Den Grund dafür nennen die Verkehrsbetriebe in einer Pressemitteilung: „Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer.““

    Na und? Dann müssen die Frauen eben richtige Männer aus sich machen. Sein Geschlecht kann man sich ja noch neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen selber aussuchen. Wahrscheinlich kann die Maschinenbauingenieurin dann auch mehr Kohle abgreifen als die Musiksoziologin.

    Was ist eigentlich mit den Dummköpfen? Ist es nicht auch ungerecht, wenn Personen mit niedrigem IQ (und meist geringen beruflichen Chancen) für eine Fahrt den gleichen Preis zahlen müssen wie Personen mit hohem IQ (und meist guten beruflichen Möglichkeiten)?

  40. AfD-Mahnwache und Antifa-Gegendemo in Worms

    Der rheinland-pfälzische AfD-Fraktionsvorsitzende Uwe Junge kritisierte am Dienstag bei einer Mahnwache, dass der mutmaßliche Täter – ein abgelehnter Asylbewerber aus Tunesien – nicht abgeschoben wurde.

    Gegen die Mahnwache demonstrierte ein „Bündnis gegen Naziaufmärsche Worms“.

    Die AfD wolle den Tod der Frau für politische Zwecke instrumentalisieren, heißt es vonseiten der Gruppe, die nach Polizeiangaben im Antifa-Spektrum verankert ist.

    Der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD) sagte am Abend: „Von der Veranstaltung soll das Zeichen ausgehen, dass in Worms kein Platz ist für Rechtsextremisten und Rechtspopulisten.“

    Die Polizei sprach von einem ruhigen Verlauf. An der Mahnwache hätten etwa 160 Menschen teilgenommen, an der Gegenveranstaltung rund 100. Außer den Kundgebungen gab es ein stilles Gedenken im Wormser Dom.

    https://www.tag24.de/nachrichten/afd-mahnwache-worms-junge-frau-gewalt-tod-politik-rechtsextremismus-antifa-demo-1000361

  41. Zurück zu den Wurzeln, es gibt künftig nurmehr Holzbesteck.

    Wer Besteck aus Metall will, der muss den „Kleinen Besteckschein“ machen.

    Messer über 2cm Klingenlänge erfordern den „Grossen Besteckschein“, welcher an ein polizeiliches Führungszeugnis, die Mitgliedschaft in einem Gebrauchsbesteckverein, den amtlich festgestellten Besteckführungstauglichkeitsnachweis und die sachgemässe Verwahrung in einem Bestecktresor samt monatlicher Kontrolle durch Mitarbeiter der Besteckkontrollbehörde gebunden ist.

    Grüsse aus der Freiluftklapse Merkelihrland.

  42. „Er ist wieder da! Nach der Verurteilung wegen Sex-Delikten an seiner Schule, hat der ehemalige SPD-Fan und HuffPost Blogger Aras Bacho nun die richtige politische Heimat gefunden. Auch Armins Meiwes, der Kannibale von Rotenburg, ist Chef der Grünen Knastgruppe.“
    __________________________________________________________

    Nach der Schulz-Kür
    (o.k., die hawwen`n Depp gebraucht)
    ist bei und mit der spd nichts mehr zu holen.
    Ähnlich hat sich Mazyek von der FDP abgeseilt.

  43. Lesenswert!

    .
    „EINZELFÄLLE?

    Mädchen-Morde: Das Schweigen der Eltern

    Wie geht man mit der steigenden Anzahl von „Einzelfällen“ ermordeter Mädchen um? Sind Vorurteile längst widerlegt, rassistisch oder hilfreich zur Gefahrenabwehr? Trotz Schweigen nimmt die Verunsicherung zu. Es gibt keine einfachen Antworten und sie werden doch gefunden. Gedanken eines Vaters………………………………….

    In Deutschland muss es mittlerweile eine große Stadthalle voller trauernder Eltern, Geschwister, Verwandter und Freunde geben. Schweigend Trauernder. Schweigend im Angesicht des Todes ihrer Angehörigen, ihrer Lieben. Da stellt sich doch zwangsläufig die Frage: Tun sie das alle freiwillig? Schweigen sie nur, weil sie nicht gefragt werden? Oder werden sie dazu gebracht? Genudged, sich zurückzuhalten?
    Wie muss man sich das vorstellen? Bekommt man nach einem Mord, der die Handschrift bestimmter kultureller Traditionen trägt, Besuch von einer Kommission gut gekleideter Herren die, wie etwa nach einem Lottogewinn, an die Vernunft appelliert? Ein ernstes Wort mit Eltern und Geschwistern redet? Dass man sich im Interesse das Gemeinwohls öffentlich zurückhalten solle? Und: Wird das vielleicht auch pekuniär kompensiert? Kurz: Wieviel Druck wird da ausgeübt und wieviel Geld fließt da, um die Gefahr, die von eingewanderten jungen Männern ausgeht, zu zerstreuen?
    Dies zu belegen, bedarf es noch einer investigativen Recherche. Die Totalität des Schweigens der Eltern legt solche Vermutungen aber nah.“

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/maedchen-morde-das-schweigen-der-eltern/

  44. deris 12. März 2019 at 21:13

    iNDR:
    Mann mache Frau putt! Polisei weiß nix warum!
    ________________________________________________

    Polizei nix wisse warum.

  45. Freiburger Energieversorger Badenova erhöht die Strompreise

    Dazu zählen EnBW, Energiedienst in Laufenburg, die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) und die Energieversorgung Titisee-Neustadt.

    Um durchschnittlich vier bis fünf Prozent gingen im Dezember und Januar nach Zahlen des Vergleichsportals Verivox die Preise in der Grundversorgung bei 218 Energieversorgern nach oben

    http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/freiburger-energieversorger-badenova-erhoeht-die-strompreise–167796850.html

  46. @ Marie-Belen 12. März 2019 at 21:28

    Es gibt einen inoffiziellen Fonds, aus dem Angehörige von Krimigranten-Opfern eine Summe erhalten.

  47. Der wegen Sexdelikten verurteilte Neugrüne Aras Bacho: Für eine Reportage suche ich eine Deutsche/einen Deutschen, der oder die glücklich mit einem Flüchtling verheiratet ist und bereit wäre, ihre/seine Geschichte zu erzählen. Retweeten wäre erwünscht! Und besten Dank im voraus! #Journalismus #Deutschland #Flüchtlinge

    https://twitter.com/ArasBacho/status/1105419509538668544

  48. Für die Angehörigen war die Sache vom ersten Moment an eindeutig, bestätigt der Bruder der Getöteten im Gespräch mit der SZ/LZ.
    „Bis das der Tod Euch scheidet“ wird gnadenlos ausgeführt.
    Entweder werden die scheidungswilligen Ehefrauen hinter das Auto gebunden (Hameln) oder „gekandelt.“

  49. Ich erinnere nit grimmigem Entsetzen an die Kurdin in Hameln, wo sich ihr moslemischer Besitzer in seiner „Ähräh“ gekränkt fühlte, als sein Besitz ihn verlassen wollte und die Moslembestie daraufhin seinem Besitz einen Strick um den Hals band, an der Anhängerkupplung befestigte und durch Hamelns Strassen schleifte.

    Mich gruselts noch heute.

  50. Mantis 12. März 2019 at 21:58
    Entweder werden die scheidungswilligen Ehefrauen hinter das Auto gebunden (Hameln) oder „gekandelt.
    ===============
    mit einem englischem fremdwort: sie werden „gecancelt“

  51. @Mantis 12. März 2019 at 22:08
    Freya- 12. März 2019 at 21:53

    Aras Bacho passt in die Kinderfickerpartei wie die Faust aufs Auge!

  52. Freya- 12. März 2019 at 21:53
    Der wegen Sexdelikten verurteilte Neugrüne Aras Bacho:….

    ———————————————————

    Sie sind schuld, dass ich mir nun noch ein Bierchen aufgemacht habe. 😉
    Boaaah….ist diese Type so merk befreit oder ist das Satire, die ich nur nicht verstehe? Und da ich nicht bei Twitter bin….hat diese D*mmbratze nicht eine Emailadresse? Ich leite meine Viagra oder „Ihr Kredit wurde bewilligt“ Emails aus dem Spamordner immer gerne weiter.

  53. Anfang 2018 lernt Ali B. Susanna kennen, eine Schülerin aus dem benachbarten Mainz. Schon am ersten Abend bleibt sie bis fünf Uhr morgens bei ihm im Flüchtlingsheim…..

    Was sind das für dumme Schäfchen?
    Eine Mutter sagt nichts dazu ,wenn eine 14jährige bis fünf Uhr morgens weg bleibt?
    Oder ist DAS so eine „Mutprobe“ unter Schülerinnen?

  54. „Beim gemeinsamen Kochen sind die Flüchtlinge und Zugewanderten die Experten und zeigen den deutschen Gästen, wie das Essen gerührt, geschnibbelt und gewürzt werden soll.“

    Es ist mir vollkommen unklar, inwiefern bei einem angestrebten INTERkulturellen Austausch die Flüchtlinge und Zugewanderten die Experten sein sollen und den deutschen GÄSTEN (?!) zeigen, wie man Essen zubereitet.

    Das Wort INTERkulturell besagt, dass der Austausch in BEIDE Richtungen gehen soll, aber offensichtlich ist genau das NICHT die Intention der Veranstaltung.

    Man stelle sich ein Volk vor, welches Millionen von vollkommen kulturfremden in sein Land invasieren lässt, es von hinten bis vorne mit Unterkunft, Nahrung und Geld versorgt und welches sich dann noch von den Invasoren zeigen lässt, wie man Nahrung zubereitet.

    Es wird immer verständlicher, warum diese uns vollkommen kulturfremden Menschen uns so abgrundtief verachten. Ein Volk ohne Selbstachtung und Stolz ist zu verachten – logische Folge.

  55. Ulrich Behmann, Jahrgang 1963, arbeitet als Chefreporter der Deister- und Weserzeitung in Hameln. Der Journalist berichtet seit mehr als 30 Jahren über spektakuläre Kriminalfälle in Deutschland und über Kriegsereignisse in aller Welt.
    hat darüber ein Buch geschrieben
    „Novemberwut“
    https://www.focus.de/politik/experten/novemberwut-von-ulrich-behmann-ihr-ex-schleifte-sie-hinter-auto-her-wie-das-opfer-von-hameln-zurueck-ins-leben-fand_id_8149823.html

    Ich persönlich halte DAS für keine gute Idee, denn irgendwann kommt der ehemalige Ehemann auch wieder raus aus dem Gefängnis.
    Die Frau und ihr Kind bringt sich mit diesem Buch in grösste Lebensgefahr.
    Da kommt sicher noch eine Fortsetzung

  56. Mantis, zu „dumme Schafe“:

    Eben gerade lief ne Reportage über „Lichtnahrung“. Ein Sohn einer grünguten Musterfamilie ist verhungert, weil er diesen Schwachsinn tatsächlich glaubte.

    Wer an Weltuntergang und menschengemachte Klimakatastrophen glaubt oder an „Ernährung durch Licht“, der glaubt auch, dass alle Menschennur Gutes wollen.

    Gutmenschen eben.

  57. Das war kein Totschlag,
    allerhöchstens ne Scheidung nach afghanischer Art…
    Wir haben nicht nur eigene Opfer zu beklagen,wir bekommen
    nun auch den ganzen,perversen und Menschenverachtenden Islamdreck mit,
    der sich sonst, in den Heimatländern abspielt, und nicht in unsere Medien gelangt.
    Gut,einen kleinen Einblick bekamen wir ja schon immer,durch diese Ehrenmorde…
    Keinen Zentimeter für den Islam,vor allem nicht für den politischen,
    Widerstand jetzt,
    sonst ist es bald zu spät für uns,die Scharia klopft ja schon vehement an den Türen
    unserer Gesellschaftsform und wird auch gerne mal eingelassen,vor allem bei Gericht,
    da wird dieser ,oftmals in der Rechtsfindung, berücksichtigt!

  58. Afghane bleibt Afghane,
    bleibt Afghane, bleibt Afghane…

    Frau bleibt Frau,
    bleibt Frau, bleibt Frau…

    Augen auf, Frau! Sonst Augen zu, Frau!

  59. @ fiskegrateng 12. März 2019 at 20:55
    „Abends um halb 8 in Deutschland. Olli macht sich ein Käsebrötchen.
    Hatschmatullah macht jemanden tot, und die Medien schreiben: „Da die afghanischen Flüchtlinge…. Oder was mit gefundenen Geldbörsen. Und dann macht der Reza jemanden tot.“
    ======

    Nasibulla – Haschmattula
    Futtern beide gern Netulla
    Sami A. mag jedoch kein Schwein
    Darf nicht lang in Tunis sein!

    Gemein ist allen dreien eins
    Ehrgefühl – das ham’ se keins!
    Miles and More – nix bezahlen
    Haben all’ nicht unsere Qualen!

    Wer’n gepampert von uns allen
    Und wirs lassen’s uns gefallen?!
    Millionen gehn für Verbrecher drauf
    Das Schicksal bahnt sich seinen Lauf:

    Mörder, Diebe, Gangster, Schergen
    Müssen wir hier beher-bergen
    Jetten hin – jetten her –
    Ziehn’ Kohle ab – mehr und mehr…

    Doch wo kommt das Geld denn her
    Fragt sich jeder – mehr und mehr
    Wer zahlt? Weder die Sozen-
    noch Merkels Partei – könnte kotzen!

    Wir Steuerzahlern müssen blechen
    Für all‘ diese Kapitalverbrechen
    Altparteienschergen lachen uns aus:
    Der nächste Mord kommt gern frei Haus!

  60. Jakobus 12. März 2019 at 22:35

    Diese Kinder haben alle keine Chance.
    Es ist ein Irrglaube, dass Darwins Gesetz nicht mehr gültig ist, es haben sich lediglich einige Parameter modernisiert.
    Früher galt, wer geistig nicht fit genug war, von seinen Eltern zu lernen, der machte es nicht lange, egal, ob Mensch oder Tier.
    Heute gilt, wenn man Eltern hat, die einem nichts zum Überleben beibringen können oder wollen, macht man es nicht lange.

    Das Endergebnis ist dasselbe, diese Genlinie stirbt aus.
    Welcome to the Jungle…

  61. Wir sollten die Afghanen bekochen, denn wir sind Gastgeber und die nur Gäste: Mit leckerem Schweinefleisch!

  62. fiskegrateng 12. März 2019 at 19:14
    Diese Afghanen entpuppen sich immer mehr als tickende Zeitbomben. Sehen alle gleich aus, sind relativ kräftig und töten ohne mit der Wimper zu zucken, wenn es ihrer Meinung nach „sein muss“.

    —–
    Was machen eigentlich die bundesdeutschen Söldner in Afghanistan, so den lieben langen Tag, wenn die ganzen Afghanen hier in Deutschland einen Mord nach dem anderen begehen, glücklicherweise überwiegen noch die Morde an denen,die ihre Beine bereitwillig allein spreizen !

  63. Gäbe es nur den NDR und andere öffentlich unrechtliche Rundfunkanstalten, würden noch mehr junge Frauen ahnungslos in die Falle tappen. So kann man ihnen wenigstens vorwerfen, sich bewusst dem Risiko ausgesetzt zu haben, das bei einer Beziehung mit einem orientalisch denkendem und handelndem Mann zu erwarten ist.

    Die Getötete hatte vermutlich keine andere Wahl, weil in diesen Ländern Ehen arrangiert werden, aber ich vermisse in diesem Zusammenhang dass die einschlägigen Netzwerke der Frauenhäuser genau diese Frauen nicht besser beraten.
    Eine Trennung von einem orientalische handelndem Mann bedeutet eben Flucht und den Umzug in eine völlig andere Umgebung in der Hoffnung, dass der verletzte Stolz des Urmenschen zumindest dem Vergessen anheim fällt.

  64. deruyter 12. März 2019 at 20:10
    Wird es wärmer auf der Erde, steigt auf 70 % des Planeten die Wasserverdunstung. Dadurch befindet sich mehr Feuchtigkeit in der Atmosphäre, welcher durch Niederschlag, auch in Trockengebieten abregnet.
    Diese zunehmenden Niederschläge, mal extrem, sodass sie es in die Nachrichten schaffen und im Focusartikel benannt, aber sehr oft weniger extrem, sodass es die Weltöffentlichkeit nicht wahrnimmt,, sorgen für ein Ergrünen der Wüsten und riesegen Wasserspeicher, sodass der meeresspiegelanstieg ausfallen wird.
    ++++++++++++++++++++++++++
    Sehr guter und treffender Kommentar! In der Sahara gab es riesige Wasservorkommen, zu historischen Zeiten und durch Felszeichnungen gut dokumentiert ( u.a. Badeszenen)!
    Von diesen Wasservorkommen profitierte Gaddafi, der das übrig gebliebene Grundwasser erschließen ließ.

  65. Die Islamisierung

    von Deutschland durch die Ansiedlung fremder Völker geht weiter. Die importierte Gewalt wird von den Politikern und den unterstützenden Medien verharmlost und die Opfer werden ignoriert. Man opfert Deutschland für ein höheres, ideologische Ziel, die multikulturelle Gesellschaft. Die etablierten Altparteien arbeiten für fremde aggressive Völker und übergeben Deutschland Stück für Stück an diese. Das Verbot des effektiven Grenzschutzes, die Verweigerung der Politiker Gesetze zu ändern, die jedem Ausländer ein Recht auf ein Leben in Deutschland ermöglichen, zeigen auf, dass Deutschland bereits heute nicht mehr existiert. Den Deutschen wird das Recht auf Selbstverteidigung und auf Bewaffnung verweigert. Ich behaupte hier, dass in Deutschland ein Langzeitplan umgesetzt wird, dessen Ziel der Völkermord an den Deutschen ist. Denn die Männer die seit Jahren aus Afrika und aus den islamischen Ländern in unser Land gelassen werden sind nicht unsere Freunde und dort wo diese Männer in der Mehrheit sind gilt nur noch das Gesetz des Islam, der Clans, der afrikanischen Mafia.

  66. Sinngemäßes wieder Gabe eine Afghanischen Sprichwortes:
    Die Frau gehört in die Küche oder ins Grab.
    Also Bunt Kulturell alles richtig gemacht
    Freispruch.

  67. Im Islam trennt sich der Mann von der Frau, indem er dreimal
    „Ich verstoße dich“ ausspricht.
    Hier hat er wohl die Zustoßmethode gewählt !!!

  68. Wartet, wartet noch ein Weilchen, dann kommen diese auch zu euch, nicht mit dem Hackebeilchen, nein mit Messern killt man euch.

    Weiterschlafen und abwarten, bis die Messer vor euch aufblitzen.

  69. Ich schreibe es immer wieder, das Ganze ist bis jetzt nicht mal der Anfang vom Ende , es wird noch viel, viel schlimmer kommen, bis hier ähnliche Verhältnisse herrschen wie in den muslimischen Ländern !!
    Das haben sich die Wähler selbst erwählt und müssen nun die logischen Folgen selbst ertragen !

  70. Interessant ist, daß der messermordende Afghane nicht wegen Mordes, sondern nur wegen Totschlags gesucht wird. Aber das ist wohl gerechtfertigt: Wer sich als Frau von einem Mohammedaner scheiden lassen will, der muß damit rechnen, geschlachtet zu werden. Damit fällt das Mordmerkmal der Heimtücke, des „bewussten Ausnutzens der auf Arglosigkeit beruhenden Wehrlosigkeit des Opfers“, fort.

  71. Nur mal so als kurze, wohl unvollständige Übersicht des noch jungen Jahres 2019:

    – Bad Kreuznach, 11.01.19
    afghanischer „Flüchtling“ sticht im Krankenhaus in Bad Kreuznach auf schwangere Polin ein,
    deren ungeborenes Kind stirbt, die werdende Mutter wird lebensgefährlich verletzt

    – Jena-Winzerla, 12.01.19
    ein 23-jähriger afghanischer „Flüchtling“ ermordet eine 87-jährige Rentnerin

    – Altenstadt/Bayern, 23.01.19
    syrischer „Flüchtling“ ersticht seine syrische Lebensgefährtin

    – Salzgitter-Lebenstedt, 26.01.19
    moslemischer syrischer „‚Flüchtling“ erschießt aus religiösen Gründen einen christlichen Iraker

    – Crottendorf/Erzgebirge 03.02.19
    ein algerischer „Flüchtling“ wird in einer Asylunterkunft getötet, mehrere Bewohner als Tatverdächtige festgenommen

    – Gremersdorf bei Lübeck, 16.02.19
    irakischer „Flüchtling“ tötet iranische Asylbewerberin aus Eifersucht

    – Hannover, 22.02.19
    „Flüchtling“ aus dem Iran ersticht einen „Flüchtling“ aus Afghanistan/Irak

    – Worms, 06.03.19
    ausreisepflichtiger und polizeibekannter vorbestrafter „Flüchtling“ aus Tunesien ersticht in Worms seine deutsche Freundin Cynthia

    – Dresden, 10.03.19
    Tunesier ersticht einen Marokkaner

    – Rinteln, 12.03.19
    Afghane ersticht in Innenstadt von Rinteln seine Ehefrau, die sich von scheiden lassen wollte

  72. Rinteln. Am gestrigen Dienstag morgen wurde eine 22-Jährige Frau tot in ihrer Wohnung in der Bäckerstraße aufgefunden. Nachdem der dringend tatverdächtige Ehemann zunächst flüchtig war und mit europäischem Haftbefehl gesucht wurde, befindet er sich nun in Polizeigewahrsam.

    Wie die Staatsanwaltschaft Bückeburg mitteilte, stellte er sich heute früh in Hamburg der Polizei. Er soll im Laufe des Tages in Hamburg dem Haftrichter fortgeführt werden.

Comments are closed.