Print Friendly, PDF & Email

Wer den Islam oder Merkels Invasionspolitik kritisiert oder satirisch hinterfragt, muss mit einer Volksverhetzungsklage und einem darauffolgenden, für ihn negativ ausgehenden, Prozess rechnen. Wenn es aber gegen die AfD geht, ist so ziemlich alles mit der Freiheit für Meinung oder Kunst gedeckt.

Ganz besonders ausgeprägt dargestellt wird dieses zweierlei Maß schon seit Jahren bei den rheinischen Rosenmontags-Mottowagen. Da wird gegen die AfD und gerne auch gegen US-Präsident Donald Trump gehetzt, was das Zeug hält. Fast allen Wagenbauern in Köln und Düsseldorf ist eines gemeinsam, die linke bis linksradikale Gesinnung.

Einer treibt das bunte Treiben diesmal auf die Spitze. Das Motiv des Bildhauers und Karnevalswagenbauers Jacques Tilly aus Düsseldorf ist nicht nur bösartigste Hetze, sondern auch besonders perfide in seiner Idee. Der bis zuletzt streng geheim gehaltene Mottowagen aus Tillys Werkstatt – man befürchtete wohl im Vorhinein heftigen Protest der AfD – zeigt den Thüringer AfD-Fraktionschef Björn Höcke als blutrünstiges Kind, gehalten von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels.

ARD-Moderator Sven Lorig nennt Höcke „thüringischen SPD-Chef“

Da stolpert sogar ARD-Moderator Sven Lorig verbal und stellt Höcke in seiner Livemoderation (bei 1:03:20 Stunden, siehe auch Videoausschnitt oben) als „thüringischen SPD-Chef“ vor. Wörtlich sagt Lorig (alle Versprecher übernommen):

„Und das hier ist der geheime Mottowagen, der absolut geheime Wottolagen: Joseph Goebbels trägt ein Baby in den Händen und das ist Björn Höcke. Dieser Wagen wird sicherlich für Aufregung sorgen. Der thüringische SPD-Chef, der ja im Verfassungsschutz-Gutachten, wobei bei über 400 Seiten allein 50 Seiten über ihn sind. 608 Mal kommt der Name insgesamt vor. Und gerade bei ihm und seinem Umfeld befürchtet der Geheimdienst massiven Rassismus. Ähm, ja… NRWs Innenminister Herbert Reul sagte, die AfD muss nun Farbe bekennen, ob ihre Partei einfach nur blau oder nicht schon braun ist. Joseph Gobbels hält ein kleines Baby in den Händen, Björn Höcke. Ich meine im Netz finden sich ja schon Quiz-Spiele zu Zitaten, wer hats gesagt: Höcke oder Hitler? Was sagt der Macher selbst, was sagt Jacques Tilly dazu?“

Einblendung Jacques Tilly: „Obwohl wir unsere Wagen, unsere Mottowagen, immer unter Verschluss halten und die Wagen geheim bleiben, ist dieser Wagen besonders geheim geblieben. Wir haben ihn bis heute Vormittag verhüllt sogar fahren gelassen. Kurz vor Zugbeginn haben wir ihn enthüllt, denn es ist ein ziemlich privates Thema.“

Wieder ARD-Moderator Sven Lorig: „Ja, normalerweise ist das immer so, dass wir immer freitags, Karnevalsfreitag, eingeweiht werden. Da zeigt er uns alle Wagen. Aber dieser Wagen ist auch vor uns geheim gehalten worden. Ähhh… Jetzt verstehe ich warum – sehr brisanter Wagen, wird sicherlich noch hohe Wellen schlagen. Da wirds sicherlich noch einige Reaktionen drauf geben.“

Von der AfD gibt es bereits erste Reaktionen zu dem geschmacklosen Mottowagen: „Das ist schon Geschichtsklitterung in Reinform. Besonders abstoßend, wenn man weiß, was mit den Goebbels-Kindern passiert ist“, zeigte sich der AfD-NRW-Sprecher Thomas Röckemann gegenüber PI-NEWS entsetzt vom Tilly-Wagen. Zurecht, denn die AfD wird mit diesem Mottowagen nicht nur als Nachfolgepartei der NSDAP dargestellt, womit ganz nebenbei der vom Hitlerregime geführte Holocaust verharmlost wird, sondern man kann diesem Motiv den Wunsch unterstellen, jemand möge Björn Höcke töten, so wie Goebbels damals seine sechs Kinder umgebracht hat.

Vermutlich wird hier aber niemand den bei Systemkritikern tagtäglich eingesetzten Volksverhetzungsparagraphen 130 StGB  bemühen. Im Kampf gegen Rechts™ ist bekanntlich alles erlaubt, sogar erwünscht.

Kontakt:

» Jacques Tilly: tilly@grossplastiken.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

288 KOMMENTARE

  1. hat denn irgendjemand etwas anderes erwartet aus einer stadt, die schon fikklinge en masse hat und deren bürgermeister noch mehr davon wollen ?

  2. Wenn ich jemanden wie Merkel oder Nahles an der Regierung halten möchte, würde ich einen wie Höcke erfinden.

    Björn Höcke treibt die CDU in die Arme der SPD, den Grünen und sogar in die Arme der Linken.

  3. Gegen Höcke kam Hetze.

    Bei Witzen über Frauen mit Doppelnamen oder Gender regen die sich auf.

  4. Ist Karneval PC geworden? Früher gab es mal ordentliche Witze gegen die da oben. Heute darf sowas nicht mehr sein. Auch Minderheiten sind tabu.

    Nur gegen Patrioten, IB, Pegida und AFD darf gehetzt werden.

  5. Nun da ist wirklich alles erlaubt, so lange man nicht einen harmlosen Witz über das sogenannte dritte Geschlecht macht oder sonstige Lieblinge der Linken.

  6. Ja, beim nächsten Karneval bringe ich die MERKEL aufs Schafott auf einem Mottowagen. Mal sehen wie lange das geheim bleibt oder ob da doch nicht ein HERR BEOBACHTER ODER BRIGADE nicht alle Wagen vorher einsieht. Öffentlich Rechtlicher Rundfunk = VERARSCHE!!!

  7. Es ist unfassbar, weil: Genau diese Primitivität wird uns auf Dauer das Genick brechen. Die sehen es einfach nicht. Oder wollen nicht. Keine Ahnung.

    Ich habe absolut kein Mitleid mehr, außer es geht um meine Familie.

  8. Der Motivwagen für Merkel konnte leider nicht mitfahren, weil das Gesäß breiter als die Straße war.

  9. Das Regime lässt diese Schergen (wie Tilly) nicht nur handeln, sondern unterstützt deren Treiben regelrecht, das ist das Perfide. Sie können sich sicher sein, dass ihnen nichts geschieht ob nun ein „Büttenredner“ in Mainz Präsident Trump als Kanalratte eräufen will oder nun das hier: es wird ihnen alles erlaubt, denn dem Regime (zu dem ich nicht nur CDU, CSU, SPD zähle sondern auch deren angebliche „Opposition“ Grüne, FDP + Linke) ists recht, solange es gegen die AfD (bzw. gegen Trump) geht

  10. An alle die das sehen und jubeln:

    Ihr werdet eure Erfahrungen machen und es wird nicht schön.

  11. „entsetzt vom Tichy-Wagen“

    Es muss heißen: Tilly-Wagen.
    Der „Tichy-Wagen“ hätte garantiert anders ausgesehen!

  12. An Ali und seine 1000 Räuber hat der Idiot sich nicht herangetraut!!!!! PUNKT AUS

  13. Und im nächsten Jahr werden AfD-Mitglieder am Galgen baumeld vorgeführt. Und die Massen kreischen vor Begeisterung.

  14. Ich komme eben von einer Faschingssitzung,( von der ich vorzeitig weggegangen bin):

    Abgesehen von lokalspezifischen, harmlosen Spitzen gegen die Komunalpolitiker wurde nur gegen die AfD gehetzt.
    Die Lacher daraufhin waren dieses Jahr etwas weniger. Vielleicht lag es daran, dass immerhin jeder 7. im Saal statistisch gesehen ein möglicher AfD-Wähler war.

  15. Rechtsabbieger 4. März 2019 at 22:23

    Und im nächsten Jahr werden AfD-Mitglieder am Galgen baumeld vorgeführt. Und die Massen kreischen vor Begeisterung.
    _________________________________

    Die wählen gehende, 16 Jahre, junge, Teenie Masse 😉

  16. An Ali und seine 1000 Räuber hat der Idiot sich nicht herangetraut!!!!! PUNKT AUS

    Damit meinte Ich auch die IS-Kämpfer

  17. Die AFD sollte mal eine interne Karnevalssitzung mit viel Alkohol machen und dann erzählt der Höcke einen Witz. Vielleicht sogar einen Negerwitz oder einen über pathologische Trumphater? Natürlich auf einem Livestream bei YouTube.

    Dieses dümmliche Gehabe mit kindischen Pappfiguren, wichtigtuerischer Geheimniskrämerei und gähnender Inhaltleere muss die AfD jetzt offensiv entgegentreten.

    Es kann nicht sein, dass AKK Perversenwitze reisst und polarisiert und die AfD schweigt.

    Was würde Pim Fortuyn in so einer Situation machen? Da hängen die Glocken meine Herren. Die AfD muss selbst Skandale schaffen, die sie in die Medien bringen. Nicht immer nur die Gutmenschen lassen machen. Da kann ja nur solche K*cke bei rauskommen.

  18. Im Westen nichts Neues! Wieder ein wunderbares Beispiel dafür, was 70 Jahre Umerziehung und religiöser Schuldkult aus diesen Weichbirnen gemacht haben. Da gibt es nur noch wenig Hoffnung, leider.

  19. Früher wurde Strauß mit Hitlerbärtchen dargestellt – allerdings von Linksextremisten. Anscheinend ist sowas nun also im (früher eher konservativen) Karneval angekommen.

  20. Ganz billige Pervertierung des Karnevals. Warum?

    Narrenfreiheit macht nur Sinn, wenn sie die Herrschenden kritisiert. Wenn die Herrschenden den Karneval so offen zur eigenen Propaganda benutzen, ist das seine Pervertierung.
    Das hat übrigens auch Herr Goebbels so praktiziert.

    Diese Methoden sind so schlecht, dass es eigentlich sogar der Dümmste merken müsste.

  21. Im Mai, spätestens im Herbst bekommen sie diese Bosheiten heimgezahlt.
    Lasst uns bitter rächen, liebe Brandenburger, Sachsen und Thüringer!
    –> AfD wählen!!!

  22. Ich vermute,
    die Karrenbauer…
    …die Wagenbauer benötigen Zuschüsse von der El…
    …falsch…
    …aus dem durch die Elite vom kleinen Deppen zwangsgefüllten Geldtopf.

    Die Kommemtatoren des Staatsfunks erregen Ekel.

    Der „“Kamof“ gegen „rechts““ ist in Wahrheit der Kampf gegen den kleinen Deppen,
    gegen das Volk.

  23. Im 3. Reich gab es Änderungen beim Karneval. Traditionell besetzen Männer das Kölner Dreigestirn. NationalSozialisten haben sich daran gestört, daß Männer dort eine Frauenrolle einnahmen.

  24. @ Franz Schiller 4. März 2019 at 22:04

    Björn Höcke treibt die CDU in die Arme der SPD, den Grünen und sogar in die Arme der Linken.
    —————-
    Ja und die Wahrheit ist wohl schädlich, wenn man bei jedem Wort taktiert.
    WIR BRAUCHEN MÄNNER WIE HÖCKE …

  25. Und wo bleibt der AfD wagen mit Merkelbaby, die von Mielke hochgehalten wird? Viel zu zahm die AfD! Diktatoren besiegt man nicht mit Bonbons!

  26. Eine Messer- oder Clan-Szene wäre mal was gewesen. Das hätte wenigstens einen realen Hintergrund.

  27. Die absolute Mehrheit dieses deutschen Volkes ist geistesgestört! Mit uns kommen Charakterprobleme und Persönlichkeitsstörungen durch, dass alles zu spät ist! Merke: Wenn nicht Weihnachtsmarkt ist, dann könnte ja auch mal Karneval sein! Aber selbst das hilft nicht mehr als Schocktherapie..!

  28. Ich weiß noch nicht, mal ob die irgendeine „Gesinnung“ haben. Genauso wie bei all den anderen „aufrechten und anständigen Demokraten“ wie den „Wirten gegen Nazis“ und anderen.
    Bei vielen ist es einfach unüberlegter nackter Opportunismus:
    Ich mache mit –> Es bringt mir Vorteile.
    Ich mache nicht mit –> Es bringt mir Nachteile.
    Was werde ich also machen?

  29. Kein Mottowagen gegen die Regierungsmitglieder.
    Keine Büttenrede gegen Merkel und Co.
    Und das schon vor Kriegsausbruch.

    Da waren die Karnevalisten der 30er Jahre ja richtige Widerstandskämpfer.

  30. „Dieser Wagen wird sicherlich für Aufregung sorgen. Der thüringische SPD-Chef, der ja im Verfassungsschutz-Gutachten, wobei bei über 400 Seiten allein 50 Seiten über ihn sind. 608 Mal kommt der Name insgesamt vor. Und gerade bei ihm und seinem Umfeld befürchtet der Geheimdienst massiven Rassismus. Ähm, ja… NRWs Innenminister Herbert Reul sagte, die AfD muss nun Farbe bekennen, ob ihre Partei einfach nur blau oder nicht schon braun ist.“

    Da hat sich der gute Lorig -dafür, daß der Wagen ja ein ultrageheimes Geheimprojekt ist, allersterengstens gehütetes, total geheimnes Obergeheimnis- aber gut vorbereitet. Erstaunlich, diese hellseherischen Fähigkeiten.

  31. HavemannmitMerkelBesuch 4. März 2019 at 22:47
    „Und wo bleibt der AfD wagen mit Merkelbaby, die von Mielke hochgehalten wird? Viel zu zahm die AfD!
    Diktatoren besiegt man nicht mit Bonbons!
    ___________________________________________________________

    Schon mal etwas von Filz, verkusteten, Schleim-, Angst-, Arschkriecherstrukturen gehört?
    Was glaubst du, wer über die Teilnahme an den Rosenmontags-(…Konsorten…)-Zügen entscheidet?

    Was soll die Frage implizit ausdrücken?
    „Die AFD ist zu nichts fähig“?

  32. nachtrag in eigener sache zu LEUKOZYT 4. März 2019 at 22:11
    „nochmal: tetzlaff von 1974 – bei koslowski zum rosenmontag eingeladen
    https://mediathek.rbb-online.de/tv/live?kanal=4548

    so, ist aus. war in jeder hinsicht ABSOLUT SEHENSWERT
    – 1974 gabs im staatlichen bezahlfernsehen noch voellige meinungsfreiheit
    – themen wie „italiener verfuehren deutsche toechter“, tuerken als putzkolonne
    überfremdung durch ewg-auslaender, fleissige deutsche im urlaub,
    frau waren sexy, haben gebaggert, wollten sexy sein, haben das gesagt etc.

    ja, es war fiktion und nur gespieltes theater eines systemlings wolfgang menge,
    aber allein die dialoge stellen jeden ard-politkarneval 2019 in den schatten,
    weil sie die herrschenden bis aufs aeusserste frei kritisieren.

  33. Tilly-Wagen nicht Tichy-Wagen – Freud’scher Verschreiber????

    Diese Doppelstandards bezüglich „Humor“ sind schon entlarvend. Ich hab inzwischen fast jeden Tag Momente, wo ich das Gefühl habe im falschen Leben (nicht Film) zu sein …

  34. Das geht ja nicht gegen Herrn Höcke allein.
    Ich denke, er würde das aushalten, aber er hat Kinder und Familie.
    Ihnen gegenüber finde ich das Ganze besonders schändlich.

  35. zeigte sich der AfD-NRW-Sprecher Thomas Röckemann gegenüber PI-NEWS entsetzt vom Tichy-Wagen.

    @ MOD @ PI

    Bitte korrigieren.

  36. „Groteske antisemitische Motive zeigten die Wagen der Rosenmontagszüge. Trauriger Höhepunkt war die „Todesmühle“ beim Nürnberger Fastnachtszug 1938. Sie zeigte einen am Galgen baumelnden Juden. Da offene Kritik am Regime nicht erlaubt war, wichen viele Narren auf Spott über das Ausland aus. Bevorzugte Ziele waren die Nachbarländer und der verhasste Völkerbund.“

    https://www.welt.de/geschichte/article113474858/Die-Angst-der-Nazis-vor-der-schwulen-Jungfrau.html

  37. Im Karneval akzeptier ich solche „Späße“, auch die mit Höcke, durchaus. Das sollte man echt nicht so ernst sehen, zumal dort fast alles auf die „Schüppe“ genommen wird. Karneval gehört übrigens noch zu den wenigen Brauchtümern die uns ohne Kuffnuckeneinwirkung bewahrt blieben bis heute. Traurig wäre, wenn es abgeschafft würde, weil sich irgend ein Musel durch den Frohsinn und Suff angefasst fühlt. Eher sollte man die Mecker-Musels alle rausschmeißen aus diesem Land. Das ist unsere Kultur, das ist unverhandelbar!

  38. Primitive Hetze ?-Nein, das genau das ist Werbung Wir sollten uns bedanken für wie dumm diese Hampelmänner uns und ihr Volk halten Macht weiter so -das versteht jeder

  39. Fairmann 4. März 2019 at 23:08
    „Groteske antisemitische Motive zeigten die Wagen der Rosenmontagszüge. Trauriger Höhepunkt war die „Todesmühle“ beim Nürnberger Fastnachtszug 1938. Sie zeigte einen am Galgen baumelnden Juden. Da offene Kritik am Regime nicht erlaubt war, wichen viele Narren auf Spott über das Ausland aus. Bevorzugte Ziele waren die Nachbarländer und der verhasste Völkerbund.“

    https://www.welt.de/geschichte/article113474858/Die-Angst-der-Nazis-vor-der-schwulen-Jungfrau.html

    Wobei das Motiv dieses Wagens von 1938 keine Satire mehr ist, sondern Realität

  40. Selberdenker 4. März 2019 at 22:40

    Ganz billige Pervertierung des Karnevals. Warum?

    Narrenfreiheit macht nur Sinn, wenn sie die Herrschenden kritisiert. Wenn die Herrschenden den Karneval so offen zur eigenen Propaganda benutzen, ist das seine Pervertierung.
    Das hat übrigens auch Herr Goebbels so praktiziert.

    Exakt.

    Im übrigen habe ich den Eindruck, dass die Karnevalszüge immer weniger politische Motive haben und nur noch die AfD als Motiv „erlaubt“ ist. Bei mir im Ort waren jedenfalls kaum politische Wagenmottos. So gesehen hat sich der Mehltau der Allparteienkoalition (ohne AfD) auch dort niedergeschlagen.

  41. Linker Psychopath 4. März 2019 at 22:53

    Die absolute Mehrheit dieses deutschen Volkes ist geistesgestört! Mit uns kommen Charakterprobleme und Persönlichkeitsstörungen durch, dass alles zu spät ist! Merke: Wenn nicht Weihnachtsmarkt ist, dann könnte ja auch mal Karneval sein! Aber selbst das hilft nicht mehr als Schocktherapie..!
    ——————————————————————————————————
    Karneval und Fußballstadien sind die Spiegel der Gesellschaft.

  42. „…Wieder ARD-Moderator Sven Lorig: „Ja, normalerweise ist das immer so, dass wir immer freitags, Karnevalsfreitag, eingeweiht werden….“
    ————————————————————————————————–

    So so….. am FreitagsgebetstagsFreitag also…. früher mal „Karnevalsfreitag“.
    Schaut denn auch der Imääääääm nach dem Freitagsgebet, mal vorbei und klopft die „Mottowagen“ auf ihre PC- Tauglichkeit ab ????

    Na ja, hier ist die „gute“ Nachricht für die Karnevalshasser*Innen; in spätesten 20 Jahren wird der Karneval sowieso verboten werden, weil extrem HARAM. Punkt.

  43. Stefan Bauer
    Am 04.03.2019 veröffentlicht

    Am 15.02.2019 wurde in Dornbirn/Österreich Herr Alexander Alge umgebracht.
    Beamtenmord in Dornbirn – wann endet der Kadavergehorsam?❗ 😎
    https://youtu.be/WH5xyA5quaY

  44. Der Schuss kann nach hinten losgehen, vieleicht etwas andere Werbung für AfD und vllt. erfolg bekommt!

    Was bed. Wottolagen?

  45. Alles was dieser Tage aus NRW kommt, Karneval inklusive, ist ja hoffnungslos einseitig rot versifft. Ist ja fast schon langweilig. Und über das Monster Mohammed überhaupt nichts zusehen – bestimmt zu brenzlig als Thema, wäre ja für die Urheber lebensgefährlich!

  46. ProContra 4. März 2019 at 23:25

    Der Schuss kann nach hinten losgehen, vieleicht etwas andere Werbung für AfD und vllt. erfolg bekommt!

    Was bed. Wottolagen?
    _______________________________________

    Ein Verschreiber.

  47. ridgleylisp 4. März 2019 at 23:25 Wieso rot versifft ? Was aus Berlin kommt meinst du wohl ?

  48. Das Übelste sind die Diffamierungen, die dieser „Reporter“ ausgesprochen hat. Die haben den Braten erst fett gemacht.

  49. @ ridgleylisp 4. März 2019 at 23:25

    Kritik an Moslems, Regierung, Homos und Transgender sind verboten.

  50. Der Höcke- Goebbels Vergleich kam doch schon vor 2 Jahren beim spiegel. Denen fällt nix mehr Neues ein. Narren eben.

  51. Ja, manche in der AfD meinen tatsächlich, dass, wenn Höcke weg wäre, die AfD von allen geliebt werden würde. Das ist ein fataler Trugschluss. Die AfD wurde vom System für vogelfrei erklärt. Die würden erst Ruhe geben, wenn die AfD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden würde. Gebt Euch da bloss keinen Illusionen hin!

  52. Karneval ist Karneval. Da ist Humor gefragt und da ist eben vieles erlaubt. Das gilt für den Höcke-Wagen genauso wie für Karrenbauers Joke über das Dritte Geschlecht.

    Wer im Karneval nur mit dem Humor eines Totengräbers herumläuft, sollte besser zuhause bleiben.

    Und zu Herrn Höcke ein Wort von Helmut Kohl: „Wenn du der Hahn auf dem Kirchturm sein willst, dann mußt du es auch aushalten, dass dir der Wind um die Ohren pfeift.“

    Dieses weinerliche Getue um den Höcke-Wagen ist wirklich mehr als peinlich. Ein wenig mehr Stärke hätte ich von dem männlichen Geschlecht schon erwartet. Oder hat man euch auch schon „gegendert“?

  53. Vielleicht macht die AFD nächstes Jahr einen eigenen Wagen wo HEIKO MAAS als DR. MENGELE dargestellt wird, der lauter kleine ANTIFANTEN produziert!

  54. @ Observerin 4. März 2019 at 23:38

    Karneval ist Karneval. Da ist Humor gefragt und da ist eben vieles erlaubt. Das gilt für den Höcke-Wagen genauso wie für Karrenbauers Joke über das Dritte Geschlecht.

    Wer im Karneval nur mit dem Humor eines Totengräbers herumläuft, sollte besser zuhause bleiben.

    Und zu Herrn Höcke ein Wort von Helmut Kohl: „Wenn du der Hahn auf dem Kirchturm sein willst, dann mußt du es auch aushalten, dass dir der Wind um die Ohren pfeift.“

    Dieses weinerliche Getue um den Höcke-Wagen ist wirklich mehr als peinlich. Ein wenig mehr Stärke hätte ich von dem männlichen Geschlecht schon erwartet. Oder hat man euch auch schon „gegendert“?
    ……………..

    Wie gesagt, das eigentlich Ärgernis ist der hetzerische Kommentar des „Reporters“ zum Wagen. Das ist wie die richtige Musik zum Film, ohne der er nur halb soviel Bindungswirkung erzeugen würde.

  55. Die Idee für nächstes Jahr KARNEVALS WAGEN:

    Eine Mühle wie bei Max und Moritz bedient von HEIKO MAAS als DR. MENGELE,
    oben schmeißt er die FREITAGS SCHULSCHWÄNZER REIN und unten kommen kleine ANTIFANTEN RAUS!

  56. @ jeanette 4. März 2019 at 23:40

    Vielleicht macht die AFD nächstes Jahr einen eigenen Wagen wo HEIKO MAAS als DR. MENGELE dargestellt wird, der lauter kleine ANTIFANTEN produziert!
    …..

    Denkst Du echt, dass die Düsseldörfer Jecken einen von der AfD lancierten Wagen rollen lassen würden?

  57. Auch das täuscht nicht darüber hinweg, dass Nazis Linke waren.

    Und selbst, wenn irgendjemand nationalsozialistische Ansichten verträte, bedeutete das nicht automatisch, dass man Nazi-Gräueltaten zu verüben gedächte, weil die nämlich kein typisches Merkmal von Nationalsozialismus sind, sondern eben Gräueltaten.

    Aber die Megakapitalisten, die für uns zu ihrem Vorteil den Globalsozialismus vorgesehen haben, haben diese Denke gut hinbekommen.
    Muss man anerkennen.

    Ist gedächte richtig?
    Sieht seltsam aus.
    Sei s drum

  58. @ jeanette 4. März 2019 at 23:40

    Nächstes mal soll ein Wagen mit Heiko Maas als Pygmäe hin.

  59. Observerin 4. März 2019 at 23:38

    Karneval ist Karneval. Da ist Humor gefragt und da ist eben vieles erlaubt. Das gilt für den Höcke-Wagen genauso wie für Karrenbauers Joke über das Dritte Geschlecht.

    Wer im Karneval nur mit dem Humor eines Totengräbers herumläuft, sollte besser zuhause bleiben.

    Und zu Herrn Höcke ein Wort von Helmut Kohl: „Wenn du der Hahn auf dem Kirchturm sein willst, dann mußt du es auch aushalten, dass dir der Wind um die Ohren pfeift.“

    Dieses weinerliche Getue um den Höcke-Wagen ist wirklich mehr als peinlich. Ein wenig mehr Stärke hätte ich von dem männlichen Geschlecht schon erwartet. Oder hat man euch auch schon „gegendert“?
    ___________________________________________________

    Schön und gut.
    Auch daran ist etwas.
    Aber was ist mit der
    „Verharmlosung des Holcaust, Nazi-Vergleich, (damit Nazi-Regime-Verharmlosung „-Fraktion?

    Die haben gerade Pause.

  60. Korrägschn
    Aber was ist mit der
    „Verharmlosung des Holocaust, Nazi-Vergleich-, (damit Nazi-Regime-Verharmlosung)-Fraktion“?

  61. Welch Überraschung, der geheime Wagen schont die Mächtigen und hetzt gegen die Opposition, WIE IMMER. Dieser Schwachkopf Tilly weiß anscheinend nicht was „Überraschung“ bedeutet.
    Dass die ARD Blindschleiche Lorig die SPD ins Spiel bringt, ist allerdings witzig, sein Hetz-Hirn ist so auf Lügen programmiert, das nichts mehr stimmt.

  62. Zitat aus dem obigen PI-Artikel:

    „Besonders abstoßend, wenn man weiß, was mit den Goebbels-Kindern passiert ist (…) sondern man kann diesem Motiv den Wunsch unterstellen, jemand möge Björn Höcke töten, so wie Goebbels damals seine sechs Kinder umgebracht hat. “

    Ich glaube ich muß mich hinlegen oder betrinken! Anders erträgt man dieses wirre und abstruse Gedanken-Chaos wirklich nicht. DieserArtikel ist an Dummheit und Peinlichkeit wirklich nicht zu überbieten.

  63. sicherlich ist es primitive Hetze gegen Höcke, aber über den Genderwitz der AKK wird man sich noch beschäftigen, da ist der Goebbels-Vergleich lange ausgestanden, und der Karneval lange vorbei, freue mich , denn die Lobby der Gender-Perversen wollen eine Entschuldigung von der AKK , und Ja!, SCHÖN!, dass es zu dem AKK-Genderwitz NICHT der AfD bedurfte

  64. @ Observerin 4. März 2019 at 23:51

    Zitat aus dem obigen PI-Artikel:

    „Besonders abstoßend, wenn man weiß, was mit den Goebbels-Kindern passiert ist (…) sondern man kann diesem Motiv den Wunsch unterstellen, jemand möge Björn Höcke töten, so wie Goebbels damals seine sechs Kinder umgebracht hat. “

    Ich glaube ich muß mich hinlegen oder betrinken! Anders erträgt man dieses wirre und abstruse Gedanken-Chaos wirklich nicht. DieserArtikel ist an Dummheit und Peinlichkeit wirklich nicht zu überbieten.
    ……………….

    Ein total fanatisierter Antifant könnte durchaus diese Idee aufgreifen und in die Tat umsetzen. Auf alle Fälle wünschen viele Höcke den Tod.

  65. Observerin 4. März 2019 at 23:38
    Karneval ist Karneval. Da ist Humor gefragt und da ist eben vieles erlaubt. Das gilt für den Höcke-Wagen genauso wie für Karrenbauers Joke über das Dritte Geschlecht.

    Wer im Karneval nur mit dem Humor eines Totengräbers herumläuft, sollte besser zuhause bleiben.

    Und zu Herrn Höcke ein Wort von Helmut Kohl: „Wenn du der Hahn auf dem Kirchturm sein willst, dann mußt du es auch aushalten, dass dir der Wind um die Ohren pfeift.“

    Dieses weinerliche Getue um den Höcke-Wagen ist wirklich mehr als peinlich. Ein wenig mehr Stärke hätte ich von dem männlichen Geschlecht schon erwartet. Oder hat man euch auch schon „gegendert“?

    Xxxxxxxxxxxx

    Ein Kommentar, der verrät, dass Sie nichts kapieren, oder für die Mischpoke oben arbeiten.
    Diese Jokes sind nicht vergleichbar.
    AKKs Joke = reines Theater. Inhalt des Stückes: es existiert Meinungsfreiheit und Demokratie. Und es ist eine willkommene Möglichkeit, dass sich alle Altparteien, bzw alle Abteilungen der Blockpartei zu Wahlkampfzwecken positionieren können.
    Cdu also rechts pi. Die Linken so: buuh. Die Grünen so: naserümpf. Usw.
    Volksverarsche, die Gesamtinszenierung. Dass das hinterher durch die Medien geht, gehört zum Theater.
    Und der Höckewagen ist aus derselben Fraktion und wiederum Volksverarsche zu Wahlkampfzwecken.

  66. Hat jemand in den ach so regierungskritischen Büttenreden jemals die Worte „Asylant, Migratiuon, Sozialschmarotzer, verlorene Ausweise, illegaler Grenzübertritt, Dunlin 3, o.s.ä.“ gehört?
    Außer Trump wurde niemand „kritisiert“.

  67. Man kann die Botschaft auch anders sehen als der obige Artikel, nämlich:
    Höcke kann Goebbeln nicht auf Augenhöhe begegnen. Im Vergleich zu Goebbels ist Höcke nur ein Baby, das sich in die Windeln macht.

  68. Eine miese, feige und sabbernde Ratte.
    Beim Islam ein Hosenscheißer mit Dauerdurchfall – bei Christen, Trump und AFD ein Gefühl aus der sicheren Seite zu sein.
    Der rheinische Karneval heute: Ein dreckiger Müllhaufen

  69. Toleranzwagen mit koscherem Wurfgut und halal:

    Düsseldorf Auf dem interreligiösen Wagen fuhren unter anderem Jecke aus der jüdischen Gemeinde, der katholischen und evangelischen Kirche und dem Kreis der Düsseldorfer Muslime mit. Die Kostüme waren frei wählbar – vom Weihnachtsmann bis zum Pirat war alles dabei.
    (…)
    Als um kurz nach drei der Wagen anfährt, ist die Stimmung bestens. „Wirklich super“, sagt der Verwaltungsvorstand der Jüdischen Gemeinde, Michael Szentei-Heise, der den Entwurf für den interreligösen Wagen nach eigenem Bekunden nur Sekunden ansehen musste: „Dann habe ich Jacques Tilly angerufen und gesagt: Du bist ein Genie.“ Jetzt steht er im Weihnachtsmannkostüm auf jenem Wagen und feiert.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-toleranzwagen-am-rosenmontag-auf-grosser-fahrt-im-zug_aid-37160721

    Der Wagen, entworfen von Jacques Tilly, zeigt einen Imam, eine evangelische Pastorin, einen katholischen Priester und einen jüdischen Rabbiner. „Ich habe das derzeitige politische Klima in Teilen der Gesellschaft aufgenommen, und dieses Zeichen für mehr Toleranz ist dabei herausgekommen“, erläuterte der Künstler. Den Hintergrund zu der Vierergruppe bildet das Stadtbild von Düsseldorf, an dessen Himmel „Toleranz-Wagen“ geschrieben steht.
    (…)
    Als Wurfmaterial während des Zuges gibt es laut den Verantwortlichen neben herkömmlichen Kamellen auch koscheres Wurfgut und „Halal“. (…)

    https://www.domradio.de/themen/judentum/2019-03-04/interreligioeser-karnevalswagen-duesseldorf-vor-dem-start

  70. Manche hier scheinen ja wirklich Schwierigkeiten mit diesem typisch rheinischen Humor (der nicht meiner ist) zu haben. Etwas mehr Gelassenheit wäre wohl anzuraten – oder wollt îhr genau das erfüllen, was andere erwarten?

  71. @ Magnus
    „Auf alle Fälle wünschen viele Höcke den Tod.“

    Ja, so weit ist es leider schon gekommen, in unserer Pseudo-Demokratie, die in Wirklichkeit längst eine linke Diktatur geworden ist. Man darf demokratisch gewählte Volksvertreter offen angreifen, ihr Eigentum zerstören und ihr Leben bedrohen, ohne dass es die herrschenden Diktatoren stört.

  72. Waldorf und Statler 4. März 2019 at 23:54
    sicherlich ist es primitive Hetze gegen Höcke, aber über den Genderwitz der AKK wird man sich noch beschäftigen, da ist der Goebbels-Vergleich lange ausgestanden, und der Karneval lange vorbei, freue mich , denn die Lobby der Gender-Perversen wollen eine Entschuldigung von der AKK , und Ja!, SCHÖN!, dass es zu dem AKK-Genderwitz NICHT der AfD bedurfte

    Xxxxxxxxxx

    Reingefallen

  73. Tilly hat das wohl mit Meuthen so abgesprochen. Das ist seit dem Landesparteitag in Heidenheim Stand der Dinge.

  74. @ VivaEspaña 4. März 2019 at 23:58

    Toleranzwagen mit koscherem Wurfgut und halal:

    Düsseldorf Auf dem interreligiösen Wagen fuhren unter anderem Jecke aus der jüdischen Gemeinde, der katholischen und evangelischen Kirche und dem Kreis der Düsseldorfer Muslime mit. Die Kostüme waren frei wählbar – vom Weihnachtsmann bis zum Pirat war alles dabei.
    (…)
    Als um kurz nach drei der Wagen anfährt, ist die Stimmung bestens. „Wirklich super“, sagt der Verwaltungsvorstand der Jüdischen Gemeinde, Michael Szentei-Heise, der den Entwurf für den interreligösen Wagen nach eigenem Bekunden nur Sekunden ansehen musste: „Dann habe ich Jacques Tilly angerufen und gesagt: Du bist ein Genie.“ Jetzt steht er im Weihnachtsmannkostüm auf jenem Wagen und feiert.
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-toleranzwagen-am-rosenmontag-auf-grosser-fahrt-im-zug_aid-37160721

    Der Wagen, entworfen von Jacques Tilly, zeigt einen Imam, eine evangelische Pastorin, einen katholischen Priester und einen jüdischen Rabbiner. „Ich habe das derzeitige politische Klima in Teilen der Gesellschaft aufgenommen, und dieses Zeichen für mehr Toleranz ist dabei herausgekommen“, erläuterte der Künstler. Den Hintergrund zu der Vierergruppe bildet das Stadtbild von Düsseldorf, an dessen Himmel „Toleranz-Wagen“ geschrieben steht.
    (…)
    Als Wurfmaterial während des Zuges gibt es laut den Verantwortlichen neben herkömmlichen Kamellen auch koscheres Wurfgut und „Halal“. (…)

    https://www.domradio.de/themen/judentum/2019-03-04/interreligioeser-karnevalswagen-duesseldorf-vor-dem-start
    ………………………….

    Ja, noch mehr Toleranz, sprich noch mehr Moslemgewalt, die hingenommen werden soll. Absolut abartig, diese Umerziehungsversuche.

  75. Hier im Forumsbereich wird doch auch immer gern gegen Höcke geschossen, weil er keinen Schuldkult will und diesbezüglich die Wahrheit ausspricht. Das ist nicht besser als die Vorgehensweise der Karnevalisten… 🙁

  76. Minna Unsinn 5. März 2019 at 00:00
    Manche hier scheinen ja wirklich Schwierigkeiten mit diesem typisch rheinischen Humor (der nicht meiner ist) zu haben. Etwas mehr Gelassenheit wäre wohl anzuraten – oder wollt îhr genau das erfüllen, was andere erwarten?

    Xxxxxxxxxx

    Hä????!!!!

    Ja, so ist das sicher zu erklären. Als typischer rheinischer Humor. Etwas anderes steckt nicht dahinter, die sind einfach so jeck lustig, die Karnevalisten.

    Das war jetzt typischer hanseatischer Humor.
    Haben Sie bestimmt keine Schwierigkeiten damit.
    Und wenn, dann bloß nicht zeigen. Immer so tun, als sei alles gar nicht schlimm, damit andere nicht irgendwas von Ihnen denken.

    Genau so werden wir hier fertig gemacht.
    Die Grenzöffnung auch bloß Humor der Kanzlerin. Haben wir nur alle nicht verstanden, den Gag.

  77. Saugeil:

    Magnus 5. März 2019 at 00:04

    Ja, noch mehr Toleranz, sprich noch mehr Moslemgewalt, die hingenommen werden soll. Absolut abartig, diese Umerziehungsversuche.

    Saugeil, Kamelle:
    Koscheres Wurfgut und halal

    Als Wurfmaterial während des Zuges gibt es laut den Verantwortlichen neben herkömmlichen Kamellen auch koscheres Wurfgut und „Halal“. (…)

    https://www.domradio.de/themen/judentum/2019-03-04/interreligioeser-karnevalswagen-duesseldorf-vor-dem-start

  78. Loriots „Papa ante Portas“

    über nur scheinbar unauffaellige nachrichten in kinofilmen
    „Gib Marzis Keine Chance“
    einziges schwarzes t-shirt links zwischen weissen klamotten
    links am weissen butickenstaender,
    als vorkoster evelyn hamann die fa riegel klotz verlaesst
    bei ca 60min laufzeit

  79. Diedeldie 5. März 2019 at 00:09

    Niemand wird hier fertig gemacht. Aber dass Höcke spätestens nach seiner Kyffhäuser-Rede Gegenstand auch von Spott sein wird, dürfte doch wohl jedem klar sein.

  80. 4. MÄRZ 2019. Volksverhetzung im Karneval! 1934 bis 2019
    https://eussner.blogspot.com/2019/03/volksverhetzung-im-karneval-1934-bis.html

    PI hat den Jacques Tilly 2015 für seinen Charlie Hebdo-Wagen gefeiert. Von heute aus betrachtet, war auch der Wagen regierungskonform. Man erinnert sich an den Großauftritt der Angela Merkel in Paris?
    http://www.pi-news.net/2015/02/duesseldorf-laesst-sich-nicht-einschuechtern/

    Dieser Hetzer wird von Staatsfernsehen und Merkel-Medien gefeiert als mutiger Mann. Mut wird denjenigen bescheinigt, die sich in gröbster Art im Sinne der Bundesregierung ausdrücken. Der Rest ist Nazi und darf von einem Jacques Tilly als in der braunen Scheiße sitzend, mit Hitler-Entchen modelliert werden, und nun noch, geheim! geheim! wird Björn Höcke als Goebbels-Baby vorgeführt.

    Wie es den Goebbels-Kindern erging, wurde hier ja schon geschrieben. Und so darf man annehmen, daß Jacques Tilly und seine Bewunderer den Björn Höcke am liebsten ermordet sehen würden.

    Deutschland wird bald wieder eine Befreiung nötig haben, und man kann nur hoffen, dasß es dsann wieder Länder gibt, deren Regierungen dazu aus welchen Gründen auch immer bereit sind.

  81. Minna Unsinn 5. März 2019 at 00:00
    „Manche hier scheinen ja wirklich Schwierigkeiten mit diesem typisch rheinischen Humor (der nicht meiner ist) zu haben. Etwas mehr Gelassenheit wäre wohl anzuraten – oder wollt îhr genau das erfüllen, was andere erwarten?“

    So sehe ich das auch. Soll doch jeder seinen Humor oder was er dafür hält rauslassen dürfen. Im herrschenden Linksstaat-System sitzen die Wächter und Funktionäre doch in fast allen Institutionen von Staat und Gesellschaft und die Massen spielen durch ängstliches Stillschweigen, Linksmedien-Verblendetheit
    oder Gleichgültigkeit mit und die Blockwartcharaktere und Denunzianten können sich wieder aufspielen und ihren unterdrückten menschenverachtenden Neigungen nachgehen, indem sie sich dem System wieder andienen und dort eingespannt und entlohnt werden. Dieses Linksstaat-System sorgt schon effizient für die Verunmögichung einer entsprechenden Darstellung und Verächtlichmachung der wahren Verbrechen und des Verrats seiner eigenen Protagonisten. Da kann hier jeder seine Fantasie walten lassen, wie man Merkel und Konsorten hier hätte darstellen können. Nur ein entsprechender Wagen wäre doch nie in den Zug aufgenommen worden und wenn doch, die Medien hätten ihn niemals im Fernsehen gezeigt. Erst recht undenkbar ein entsprechend gut vorbereiteter hetzerischer Livekommentar dazu wie hier. Das ist es doch, was die erzeugt und nicht der geschmacklose Wagen an sich, sondern eben das erzwungene Schweigen der Gegenseite, die solches nicht erwidern kann.

  82. könnte der Wagen nicht den Tatbestand der Volksverhetzung darstellen? Es kommt ja schließlich das Wort Göbbels vor. Voll NAZI!

  83. Minna Unsinn 5. März 2019 at 00:14
    Diedeldie 5. März 2019 at 00:09

    Niemand wird hier fertig gemacht. Aber dass Höcke spätestens nach seiner Kyffhäuser-Rede Gegenstand auch von Spott sein wird, dürfte doch wohl jedem klar sein.
    ———-
    Der Goebbels-Höcke-Wagen ist kein Spott, sondern das ist Verleumdung. Dabei ist es unerheblich, was man von Björn Höckes politischen Äußerungen halten mag.

  84. ..
    Mein Gott,
    wie armselig.
    Wer seine Felle
    davon schwimmen
    sieht, wird leicht panisch
    und hysterisch und schlägt
    dann wild um sich. Dem bleibt
    nur der Haß und der Holzhammer.
    Die überzogene Reaktion zeigt, daß die
    linke Bagages nicht nur angefressen
    sondern auch schon angezählt
    ist. Wer keine Argumente
    hat, wird ausfällig und
    ordinär. Und das gilt
    ebenso für diesen
    Kackwagen aus
    Dussel-Dorf.
    Links und
    ekelhaft
    das ist
    eins.
    .

  85. Minna Unsinn 5. März 2019 at 00:14
    Diedeldie 5. März 2019 at 00:09

    Niemand wird hier fertig gemacht. Aber dass Höcke spätestens nach seiner Kyffhäuser-Rede Gegenstand auch von Spott sein wird, dürfte doch wohl jedem klar sein.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Deutschen als Volk werden also nicht fertig gemacht?
    Sie meinen, ich rede über diesen dämlichen Wagen, wenn uch sage, damit werden wir fertig gemacht???
    Ich habe doch ausgeführt, dass man uns mit der Haltung, die Sie vorschlagen, fertigmacht werden.

    Ich wiederhole:

    Das war jetzt typischer hanseatischer Humor.
    Haben Sie bestimmt keine Schwierigkeiten damit.
    Und wenn, dann bloß nicht zeigen. Immer so tun, als sei alles gar nicht schlimm, damit andere nicht irgendwas von Ihnen denken.

  86. Diedeldie 5. März 2019 at 00:23

    Ohgott, was n Kauderwelsch.
    Bevor ich hier anfange, wie Int, gehe ich besser pennen.
    Und eine Diskussion über Höcke muss man wegen dieses Wagens nun wirklich nicht führen.

    Sie Unsinn-Troll

  87. Beim allem Respekt für Höcke: Er hat eben auch teilweise selbst dazu beigetragen, dass manche Menschen ein -sagen wir mal- oberflächliches Bild von ihm haben. Es hat ihn beispielweise niemand gezwungen auf dieser Demo von 2010 mitzugehen und dort „wir wollen marschieren“ zu rufen. Dass einen solche Dinge in ein Zwielicht rücken, ist keine große Überraschung.

  88. Diedeldie 5. März 2019 at 00:27

    Gute Nachtruhe wünsche ich Ihnen. Und vielleicht lernen Sie ja noch irgendwann, dass es auch Meinungen geben kann, die von der Ihren abweichen.

    Ich nehme Karneval eben nicht so ernst wie Sie.

  89. Herrliche Spießigkeit. Zurschaustellung des eigenen Untertanentums.
    Die Geplünderten und Verdummten feiern ihre eigene Asozialität und Primitivität.

    Das Politbüro der DDR oder Sauf-Skinheads in den Neunzigern… miefig und dämlich- aber mehr Stil und Kultur als die Linksgrün-Versifften und ihre Mitläufer momentan. Herrlich peinlich.

  90. Haltet den Dieb! …. schallt es immer öfter durch die Qualitätsmedien, und nun auch im Karneval.

  91. Die das lustig finden, werden sowieso niemals AfD wählen. Wir müssen uns damit abfinden, daß nach 70 Jahren Umerziehung, ca. 85 % der Deutschen völlig hirngewaschen ist. 70 Jahre lang die Gehirne in der Kochwäsche mit anschließendem Trocknen und Bügeln. Was will man also erwarten?

  92. piepspaps 4. März 2019 at 23:56

    Exakt. Immer schön politisch-korrekt sein. Die grundgesetzbrechende Kanzlerin und ihre Befehlsempfänger?
    An die Punkte trauen sich die Untertanen gar nicht ran. Bei den Folgen der Katastrophenpolitik- schauen genau diese Leute weg, TOLERIERT.

    Die Latte an Tabus ist riesig für diese Spießer. Lieber bösartigste Hetze und Hass verbreiten.
    Was für kriecherische Würstchen.

  93. Tilly – linksverstrahlte Pussy. Dem läuft die rot-grüne Brühe aus allen Körperöffnungen.

  94. kitajima 5. März 2019 at 00:42

    Das mag sein. Aber diese Leute sind fix und fertig. Orientierungs- und hoffnungslos. An ein linksgrünes Utopia glaubt von denen auch fast niemand mehr. Die Kriecher bekommen die Kurve nur nicht, „AfD“ wäre das Eingeständnis des eigenen früheren Vollversagens.

    „Ich war Teil des Mobs. Entschuldigung! Jetzt will ich zurück zum Rechtsstaat und Zivilisation“. Das ist ein riesiger Schritt, viel zu groß für Untertanen-Mentalität dieser Mitläufer.

    Die Veränderungen werden kommen, nur der Weg ist noch nicht klar. Ganz spannende Zeiten.

  95. Patrioten!

    Umweltschutz auch beim Karneval! Nächstes Jahr einfach nur Pappköpfe austauschen, irgendwas mit Merkel und auf der andern Seite ein historisches Vorbild für Gleichschaltung und Hetze gegen Kritiker. Die Auswahl wäre wohl groß, Stalin, Mao, Hitler?
    Von außerhalb Merkels Reich gab es da ja schon mal was:
    https://www.shz.de/deutschland-welt/politik/hitlers-ueberbleibsel-tuerkische-zeitung-zeigt-merkel-und-hakenkreuz-id17748951.html?nojs=true

    Sogar mit Armsteifheit:
    https://www.rundschau-online.de/politik/hitlerbart-und-nazigruss-tuerkische-zeitung-zeigt-merkel-als-weiblichen-hitler-26210290

    Auch Italien sah Merkel schon vor Jahren in solcher Betrachtung:
    ***https://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/684278/Italien_Zeitung-zeigt-Merkel-als-Hitler
    Vermutlicher Anlass: Merkels Herrschsucht und ausäen von Hass gegen Kritiker.

    Was nun diesen Jacques Tilly angeht, so hat er offensichtlich nicht die deutsche Regierung kritisiert, sondern im Gegenteil Kritiker des deutschen Regimes angegriffen und sich somit zum Büttel und geistigem Schläger gemacht. Würde Julius Streicher Jacques Tilly applaudieren? Erwartet der nun ernsthaft Beifall für sein zum fremdschämen peinliches deutsches Mitläufertum und im Gleichschritt mit der deutschen Meinungsdiktatur mitmarschieren?

    Anstatt sachliche Diskussion wird ja offensichtlich aus grün-rot-schwarzer Blockparteirichtung nur noch mit Scheiße geworfen. Auch wenn es im Karneval durchaus mal derbe zugehen darf, so war doch die Karnevalstradition, dass das Volk sich über die Regierung lustig machte und humoristisch Kritik an der deutschen Regierung übte. Dieses deutsche Mitläufertum jedoch und im Gleichschritt mit der von der deutschen Regierung, deutschen Blockparteien und deutschen Massenmedien vorgegebenen deutschen Meinungsdiktatur mitmarschieren, wie es meiner Meinung nach dort Jacques Tilly macht, genau das gemahnt an das dritte Reich in Deutschland, wo Tilly wohl ebenfalls einen kleiner Mitläufer hätte sein können, wäre er in diese Zeit hineingeboren worden. Er hätte auch damals schon den Duckmäuser geben können, nach oben buckeln und nach unten treten. Ob es bis zum Blockwart als Aufsicht gegen Abweichler gereicht hätte, das wage ich nicht zu beurteilen.

  96. Wenn jemand von „70 Jahren Hirnwäsche und Umerziehung“ spricht, dann frage ich mich allerdings, ob dann vor 80 Jahren keine Hirnwäsche stattgefunden hat.

  97. @ Hastalapizza 4. März 2019 at 23:55

    Hat jemand in den ach so regierungskritischen Büttenreden jemals die Worte „Asylant, Migratiuon, Sozialschmarotzer, verlorene Ausweise, illegaler Grenzübertritt, Dunlin 3, o.s.ä.“ gehört?
    Außer Trump wurde niemand „kritisiert“.

    **************************************************************************
    Exakt. Genau da liegt der Punkt.

  98. Die Zeit, dass man in Carnevalveranstaltungen, auf Rosenmontagszuegen herzlich lachen konnte sind vorbei.
    Was heute die pc angepassten Manager des Carnevals produzieren ist zu Kotzen, ja zum Kotzen, wie alles, was offiziell in Buntland produziert wird.

    Der Fisch beginnt beim Kopf zu stinken, wir wissen dies und fordern ihren ueberfaelligen Ruecktritt-
    nach einer bewussten Fehlentscheidung nach der anderen gegen D Interessen.

  99. Nun, Goebbels-Vergleiche haben ja Tradition in Deutschland.

    1985 verglich Willy Brandt Heiner Geißler mit Joseph Goebbels:

    https://www.youtube.com/watch?v=l5QLziJftAE

    Ein Jahr später dann, 1986, verglich ausgerechnet Helmut Kohl, welcher Brandt noch wegen dessen Vergleichs von Geissler mit Goebbels zurechtgewiesen hatte, nun seinerseits den damaligen vorsitzenden Parteisekretär der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, mit Goebbels:

    http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-13520479.html

    So gesehen ist Björn Höcke in bester Gesellschaft, wenn er mit Goebbels verglichen wird

  100. @ VivaEspaña 4. März 2019 at 23:58

    Als Wurfmaterial während des Zuges gibt es laut den Verantwortlichen neben herkömmlichen Kamellen auch koscheres Wurfgut und „Halal“. (…)
    ________________________________

    Was für ein Unfug!
    Im Süßzeug steckt doch sowieso keine Sau drin.

    Außer echte deutsche Gummibärchen, die sind tabu. 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=N6-dA9JHwd0

  101. Ja, was für eine Geldverschwendung. Man hätte doch viel Geld sparen können hätte man die Göbbelsstatue einfach mit Heiko Maas als Voluntär Babyhochhalter ersetzt. Jeder weiss doch wem er so teuflisch ähnlich sieht.

  102. …aber zu feige die Armbinde Goebbels vollständig zu zeigen! Die Hosen gestrichen voll vor StGB § 86a!
    Hat irgendjemand einen Motivwagen gesehen, bei dem die Bundes-Grundgesetzbrecherin Merkel oder Bundes-Telegrammverräter Steinmeier satirisch hochgenommen wurden? So wie noch letztes Jahr? Nein? Seltsam! Ob da wohl eine Anweisung aus Berlin raus ist?

  103. Währenddessen in Belgien:
    https://pbs.twimg.com/media/D0zN6RwX0AE07TP.jpg:large
    Entdeckt im twitter Kanal von diesem Tobias Bezler alias Robert Andreasch über den Herr Stürzenberger berichtet hatte.

    Wobei mich aber völlig verwirrt, dass diese Pappmascheefiguren, die dort mit Schläfenlöckchen eben gerade wohl nicht Islamisten darstellen sollen und ausgerechnet Juden jedoch diejenigen sind, die den Terror der Islamisten in Frankreich und Belgien besonders fürchten, ja fürchten müssen.
    https://www.jta.org/2019/03/04/global/belgian-carnaval-party-features-puppets-of-grinning-jew-with-a-rat-money-bags
    Kann mir das mal bitte jemand erklären? Oder mag vielleicht das Pi-News Team einen Artikel daraus machen?

    Immerhin habe ich heute gelernt dass diese Hüte „Shtreimel“ heißen und es sogar besondere Aufhänger für diese Pelzhüte gibt. Die berüchtigte Islamistenbrutstätte Molenbeek [1] soll wohl auch nur rund 20 Kilometer entfernt von dieser Karnevalsveranstaltung in Aalst sein.

    Scheint ganz so, dass nicht nur in Deutschland auf Opfer eingeschlagen wird und Opfer dann auch noch verspottet werden, Gedenkveranstaltungen für Opfer wie etwa in Kandel angegriffen und bekämpft und terrorisiert werden, von“breiten Bündnissen“. Reiht sich das nahtlos in eine Tendenz ein, in der auch der Anschlag auf Herrn Magnitz möglich war, Sprengstoffanschläge gegen AFD Büros, brennende Autos, wie das von Malenki?
    ***https://www.tagesstimme.com/2019/01/11/leipzig-brandanschlag-auf-auto-von-patriotischem-youtuber-malenki/

    Dass linker Terror und islamistischer Terror bereits seit den 1970er Jahren Hand in Hand zusammengehen, dürfte spätestens mit den Flugzeugentführungen klar geworden sein.
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Flugzeugentf%C3%BChrungen
    Siehe auch 9 Days in Entebbe:
    ***https://www.youtube.com/watch?v=kuTBea8_-LY

    Wehe offensichtlich denjenigen, die es wagen islamistischen Terror, Umvolkung, Geldverschwendung und damit einhergehend zu hohe Kosten für die Normalbürger zu kritisieren. Das Nazi Thema, bzw. die Nazikeule wird wohl nur zu gerne genutzt um jede sachliche Diskussion entgleisen zu lassen und unmöglich zu machen.

    [1]
    „Molenbeek-sur-Djihad“ Soziallismus + Islamisten:
    ***https://www.welt.de/politik/ausland/article163053798/In-Molenbeek-haben-sich-undurchsichtige-Beziehungen-entwickelt.html
    Eine hochgefährliche Mischung, so scheint es mir.

  104. OT
    Berliner Staatssekretären (Politische Beamtin) Sawsan Chebli erhält ja jetzt,
    wo die unteren Schanzen, Pflegepersonal, Kita Personal, Bürgerbüro Angestellte usw.
    8%Lohnerhöhung erhalten, auch als Trittbrettfahrender Beamter Ihren Anteil von
    8 %der Beute.
    Somit dürfte die Schallmauer von 100€ Stundenlohn Gefallen sein.
    Jetzt meine Frage:
    Die Gute Chebli Twittert ja immer Sonntags gerne ihren „Moslem Müll, oder Wird Angezeigt“ erhält Sie für Ihre Sonntags“Arbeit auch die 150% Sonntagszulage???

  105. Und was sind wir für ein Land,

    wo es die so verquaste Irre Claudia Roth, zur Bundestags-Vizepräsidentin schaffen kann?

    Müsste Milke von der Stasi, dann nicht auch Oberherr unseres Staatsschutzes sein?
    So posthum zumindest?

    Kann ja noch kommen.
    Solange der Mehrkill lebend existiert, ist alles offen.

  106. @ Waldorf und Statler 4. März 2019 at 23:54

    denn die Lobby der Gender-Perversen wollen eine Entschuldigung von der AKK , und Ja!, SCHÖN!, dass es zu dem AKK-Genderwitz NICHT der AfD bedurfte

    Tja, da hat AKK nun ein kleines Problem. Die Gender-Gaga-Perversen werden sicherlich nicht so schnell auf ihre Forderung verzichten.
    Sollte AKK sich tatsächlich entschuldigen, ist das hingegen schon der erste Sargnagel im Projekt AKK-Kanzlerin.
    So was schaue ich mir genüsslich an.
    Die Korrekten werden von den Ober-Korrekten gefressen. Herrlich.

  107. Übrigens:

    den so absoluten Verfall unseres Landes nun,
    den haben so verquaste Weiber wie Mehrkill (und deren dümmliche Co.Schranzen) auf dem Gewissen.

    Sie üben noch, was ihnen per Quote mildtätig zugestanden wurde.

    Und sie haben so versagt den Einheimischen dienlich zu sein,
    wie eine hirntote Ratte, die 1 & 1 zusammen zählen sollte.

    Je eher die so unfassbar abartige Vollidiotin Mehrkill aus unserer Gesellschaft entfernt wird,
    logo, desto eher ist unser Land vielleicht so gerade eben, noch zu retten.

    Vielleicht auch nicht.

    Logo kann eine zukünftige Generation nicht darauf verzichten,
    alles getan zu haben, den so unfassbar abartigen Mehrkill zu tilgen.
    Und mit ihr jeden verquasten Idioten zu tilgen, der irgendwie ebenfalls als Staatsfeind agierte.

    Der Schlächter Honka war nichts anders, als der Mehrkill.
    Beide haben sich darauf berufen, doch zu ihrem eigenen Wohl zu handeln.
    Und der Mehrkill, er hat x-fach mehr Leben auf dem Gewissen, als Honka.

    Honka hatte aber die schlechtere Presse.

    Inzwischen ist die Presse so ver-abschaumt,
    dass die Tausenden von Toten die nur der Mehrkill veranlassen konnte,
    ein zufälliges Beiwerk wären.

    Wo so eine Irre wie Mehrkill ist,
    da wird man nicht nur einfach zermordet.

    Sondern:

    man wird nun auch für einen guten Zweck zermordet.

  108. Rosenmontagsumzug, Karneval usw.

    Viele haben Albernheit und Saufgelage schon immer mit Humor verwechselt. Man bescheinigt sich gegenseitig den Humor, obwohl man sonst zum Lachen in den Keller geht.

  109. Der Karneval wird in Zukunft mehr und mehr in feuchtfröhlichen Aktionstage gegen „Rechts“ transformiert.
    Für Witze über die nach Koks riechende Verhunzelung der deutschen Sprache, über Bundestagsabgeordnete, die hinter Deutschlandfeindlichen Transparenten herwatscheln, die elektrische Energie im Kupferdraht speichern wollen oder Späße, die den Propheten höchstpersönlich ins Visier nehmen, gibt es dann ein Kantholz, entweder verabreicht von der Antifa oder von unserer Justiz.

  110. @ Demokratie statt Merkel 5. März 2019 at 05:47

    Je eher die so unfassbar abartige Vollidiotin Mehrkill aus unserer Gesellschaft entfernt wird,
    logo, desto eher ist unser Land vielleicht so gerade eben, noch zu retten.

    Vielleicht auch nicht.
    ————————————————————————

    Den Reset zu besseren Zeiten wird es erst geben, wenn Mehrkill weg ist. Je schneller, desto besser. Es wird wie ein Befreiungsschlag sein. In ganz Europa.

  111. Jetzt wil das Merkel Regime Ostdeutschland ausbluten lassen. Die Menschen sollen gezwungen werden in die linksGRÜNEN Ballungsräume umzuziehen. In den urabanisierten muliti-Kulti Molochen soll dann die letzte Heimatliebe im Konsumrausch und Kampf der Kulturen zum absterben gebracht werden.

    Kein Geld mehr für die ostdeutschen Bundesländer fordern die Geldschneider und Verräter!

    Die sind da sowieso abgehängt im ländlichen Raum – Investitionen seien verbranntes Geld.
    Deutsches Geld lieber in (60 Milliarden) in illegal dahergelaufene Asylbetrüger investieren!

    https://web.de/magazine/politik/schwache-gebiete-aufgeben-ost-studie-erregt-widerspruch-33592318

    So sieht die Finanzpolitik der linksgrünliberalen Deutschland-Verrecke-Politiker aus!</b<

  112. Wo blieb der Himmler/Maas Wagen?
    Da hätte eine Pappfigur ausgereicht,die sind sich vom Aussehen und Charakter schwer zu unterscheiden.

    In Zeiten deutschgemachter Plastik und Papiermüllbergen somit rohstoffsparend.

    Mit anderen Worten politisch korrekt.

  113. Wie wäre es mit einem Wagen mit Sawsan Cheblis Vater als Physikprofessor, der dem tumben Kevin Quantenmechanik erklärt?

  114. ZHöcke/Trump

    Zwei Dinge hierzu…………die Entnazifizierung ist den US-Streitkräften nicht gelungen.
    Das Märchen die West BRD sei US-Besetzt stammt von den heute noch regierenden Nazis (natürlich heute ohne N aber darauf fällt doch keiner mehr herein die waren damals schon ohne N).

  115. Also ich sehe die Aussage des Wagens genau so wie es (geschichtl.) Realität ist:

    (Der Faschist Göbbels hat seine unschuldigen! Kinder umgebracht. – Babys/Kinder sind IMMER unschuldig!)

    Also:
    Die Faschisten (Einheitsparteien) wollen das unschuldige Baby/Kind (AfD) töten!

    Damit entlarven sich diese Leute selber und zeigen, was sie im Spiegel sehen!

    Passt doch!!

  116. https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-schock-steht-ihr-ins-gesicht-geschrieben-kurz-bevor-dieses-foto-entstand-verlor-das-syrische-maed-201069489-60472144/11,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    Pallywood, die Weißhelme und das Qualitätsjournal „Wir BILDen Dir Deine Meinung“

    „Seht ihr in die Augen!
    Seit Jahren metzelt der Diktator Assad in Syrien sein eigenes Volk nieder.
    Seit Jahren schaut die Welt bei diesem Völkermord weg!

    BILD nicht!
    Wir schauen für sie hin, liebe Leser. Das syrische Mädchen Hasna (6) liegt schwerverletzt in den Trümmern ihres Zuhauses – auf ihrer kleinen Schwester Elaph (4), die den Fassbomben-
    Angrif nicht überlebt hat. BILD sprach mit Hasnahs Vater.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/hat-die-welt-das-leid-in-syrien-vergessen-seht-ihr-in-die-augen-60472152.bild.html

    Mit freundlicher Genehmigung aller Hollywood-Mäulchen
    …und wenn nicht:

    …des macht aa nix…
    …des is paletti.

    Fassbomben!!! Giftgas !!!

  117. Demonizer 5. März 2019 at 06:54

    Karneval Düsseldorf: Goebbels AfD Höcke – ist das aber witzig – aber auch #NieMehrCDU

    https://www.youtube.com/watch?v=1B3lB65F7qA

    Begeisterung für den Propagandawagen kann ich hier bei den „Jecken“ nicht erkennen !!!
    _____________________________________________

    Blind?
    Sie jubilieren.
    Sie sind förmlich außer sich vor Begeisterung.

    Ernst beiseite:
    Ich sehe auch nichts, ich sehe eher das Gegenteil,
    beredtes Schweigen, vielleicht ungläubiges Staunen.

  118. MACRON: L´EUROPE C´EST MOI!
    In der Tat: Der europäische Humanismus erfordert dass wir uns gegen den überbordenden afrikanischen Urwald und Asyltourismus zur Wehr setzen. Das Ergebnis der Reformen von Marie-Antoinette Macron können wir täglich in den Nachrichten verfolgen, sie haben die Grande Nation in kürzester Zeit gegen Marie-Antoinette aufgebracht. Wäre die Bastille noch gestanden, sie wäre jetzt eine rauchende Ruine. Die Grande Nation hat sich mit Italien und Ungarn wegen der Verteidigung UNSERER Grenzen und Freiheiten angelegt. Und jetzt soll auch Europa an Macrons Wesen genesen indem wir uns zusätzlich mit Trump anlegen? Er verlangt einen funktionierenden Schengenraum, was nicht anderes bedeutet dass FR-Musels & Kolonialneger totale Freizügigkeit nach Deutschland und Holland gewährt werden muss. Macron hat nichts gegen den islamischen Hass und Hetze in Frankreich unternommen. Will jetzt dafür dass alle die dagegen Widerstand leisten einen Maulkorb verpassen. Wenn er sich die Entwicklungen in Algerien anschaut läuft ihm den Stuhl dünn durch die Hose. Wir wollen keine Moslem Banlieus, Charly Hebdo, Bataclan und weitere Spaltung der Gesellschaft. Wir wollen in Sicherheit solidaritätsfrei leben. Macron sollte mit seinem Chaosprogramm wo anders hausieren gehen, wir wollen Macrons französische Verhältnisse nicht europaweit. https://www.volkskrant.nl/columns-opinie/het-europese-humanisme-eist-van-ons-dat-we-in-actie-komen~b5b9ea09/.
    Man braucht sich nur das Verhältnis AIR FRANCE und KLM, FRANKREICH und DIE NIEDERLANDE anschauen um zu sehen was einem unter einem von Merkel und Macron zwangsvereinigtem Europa blüht. Gross-Britannien hat noch gerade rechtzeitig den Absprung geschafft.
    MACRON ET MERKÈL AU POTEAU!

  119. Gostenhofer 5. März 2019 at 01:05

    Wenn jemand von „70 Jahren Hirnwäsche und Umerziehung“ spricht, dann frage ich mich allerdings, ob dann vor 80 Jahren keine Hirnwäsche stattgefunden hat.
    ——————————————————————————————————
    Doch, die gab es und wurde nahtlos weitergeführt. Im Ergebnis finden wir: Unseren täglichen Hixtler gib uns heute und vergib uns niemals unsere Schuld, wie auch unsere Feinde uns nie vergeben. Und führe uns nie in Versuchung, sondern erlöse uns von den Rechten.

  120. Karneval ist bei mir immer Narrenfrei, jeder darf alles machen was er will. Ja auch Goebbels und Höcke als Vater und Sohn darstellen, ist mir einerlei.

    Allerdings war ich diesmal etwas überrascht von Tillys Einseitigkeit. Früher hatte er noch immer fließig auch gegen den IS oder Mullahs einen Wagen gebaut, aber diesmal? Ist der mir nicht aufgefallen oder gab es keinen? Nur in eine Richtung zu treten verwundert mich sehr bei Tilly, diesmal waren dessen Wagen extremst Mainstream: Ob jetzt Brexit (böse May), Trump oder AfD, einfach nur Mainstream… Schade, ich hätte auf einen netten Wagen gehofft gegen die unsägliche Iranpolitik oder die Messerpolitik gegen Frauen momentan. Aber vielleicht sollte man Herrn Tilly einfach einige Inspirationen zusätzlich schicken, für den nächsten „Zoch“. Wirklich sehr kölnisch diesmal der Düsseldorfer Zug. Sehr traurig.

  121. Als jemand, der in einer karnevalsregion wohnt/aufwuchs und die „Szene“ kennt kann ich nur sagen:

    passt ins übliche konzept, der Wagen.
    reiht sich ein in die ganzen anti-trump, pro- klima/EU, anti-afd- wägen die ich die letzten wenigen jahre hier gesehen hab.
    einzige halbherzige „regierungskritik“ heuer war ein miniwagen , der die dieselabschaffung aufs korn nahm.
    ansonsten nur regionalkritik, über mangelnde brückensanierungen oder ähnliche regio-internas.

    liegt auch dadran:
    Gruppendruck:
    ein nicht geringer Teil der aktiven in den vereinen besteht hochkonzentriert aus linkstickenden Gutmenschen, die der dauerbeprasselung der Medien völlig erlegen sind und den ton angeben, was wo wie wann getan und gemacht wird. eine innere selbstzensur, da brauch niemand von „außen“ die Reden genehmigen oder die Wagenmotive absegnen.

    wer da einen wagen bauen wollte mit Merkel und mielke o.ä. müßte erstmal einen eigenen Trupp zusammenstellen, bauen und dann entscheidet der obergutmenschenclan von der Zug-organisation, dass so ein wagen natüüüüürlich wegen „Hetzte“ in der Halle zu bleiben hat.
    die ächtung der Erbauer durch die jeweilige Dorf“gemeinschaft“ gibts für die nächsten jahre gratis.

    somit bedeutet „Karnevalist“ oft genug:
    den rest des jahres gehen viele zum lachen in den Keller, aber in der „saison“, ja , da kann man mal die Sau rauslassen.

    aber nat. 125% politkorrekt. also bloß nix sagen oder karrikieren gegen geheiligte flutlinge, keine Waffenatrappen/Modern-militärisch anmutende kostüme/ nicht als ethnominderheit oder gar schwarz verkleiden usw.

  122. Für den Niedersächsischen Ministerpräsident Weil bleibt – wie für Marie-Antoinette Macron – eine europäische Asyltourismuspolitik alternativlos. Und wenn ihn nur Macron und Merkel beschreiten wollen, dann will er es mit Macron machen. „Wir“ (sic!) sollten jedenfalls nicht so lange warten, bis auch Herr Orbán in Ungarn einsieht, dass das der richtige Weg ist. Weil hält Planspiele zu einer deutschen Grenzschliessung für falsch, es muss eine EUdSSR-Asyltourismuspolitik her koste was es wolle. https://www.welt.de/politik/deutschland/article189745725/Stephan-Weil-SPD-Planspiele-zur-Grenzschliessung-alle-falsch.html

  123. Satire die von den öffentlich rechtlichen Medien und den Systemmedien heute veröffentlich wird ist heute reine Staatssatire. Das ist so traurig wie gefährlich für die Gesellschaft, und es breitet viel Raum zur Interpretation der Natur des Menschen und der Wandlungsfähigkeit dieser Gesellschaft.

  124. Karneval wie immer in allen Diktaturen: einseitig, angepasst, hündisch untertänig, Machthaberspeichelleckend, durchsetzt mit IM, OM und ausgestattet mit zweckentfremdet unterschlagenen Steuergeldern dient er in Diktaturen der Machterhaltung und Diffamierung Andersdenkender. Damit karrikiert er sich der Selbstlächerlichkeit preisgebend zum Staatskarneval. Dieser hat wie alles in das Diktatoren ihre Nase stecken keine Berechtigung aus freiheitlich demokratischen Zügen, die entsprechend wirklich bunt, divers, kritisch gegen Verantwortliche von Missständen und vor allem: WIRKLICH LUSTIG wären! Dieser unterwürfige Staatskarneval, auf dem die feiern, lachen, tanzen und Sekt schlürfen, über die eigentlich Wagen zu hunderten zu sehen sein müssten, wäre der Karneval frei, unabhängig und sich selbst treu, zeigt erschreckend, in welchem Zustand sich Deutschland befindet. Dieser Staatskarneval von Gnaden der Zustimmung der mächtigen nationalen Front aller Sozialisten ist keiner! Er ist eben kein Humor sondern Propaganda der billigsten peinlichsten Sorte. Was Diktatoren lustig finden, ist nie lustig, denn die Grundlage der Existenz von Diktaturen ist immer massiver Rechtsbruch. Diktaturen fanden immer willige fanatische komplexbeladene Helfershelfer wie Tilly zu Hauf, die sich direkt und indirekt genährt von den Diktatoren in deren Lob suhlen. Das ist kein Humor sondern freilaufender Wahnsinn.

  125. Grundgesetz Artikel 1
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar.
    Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“
    __________________________________________________________
    Interessant, dass der ARD-Reporter das Grundgesetz nicht kennt,
    die Persönlichkeitsverletzung aber durch Verleumdungen zu begründen vermag,
    und den Verleumder sogar noch zum Interview einlädt.
    Was für eine erbärmliche Gesellschaft.

  126. Das ist doch längst alles DDR 2.0, Einheitsparteien, Einheits-TV, sozialistische Einheitskunst , die 150%tigen sind „Aktivisten“ und alle Kritiker sind „Rächts“und damit es „trendy“ ist nennt man es „Mainstream“ !

  127. Der ganze heutige Faschingskram hat mit Volkskultur absolut gar nichts mehr zu tun.

    Es ist ein kommerzialisierter und politisierter Klamauk, der nur der Vetternwirtschaft, der Geschäftemacherei und der politischen Manipulation dient.

    Kluge und konservative Menschen meiden diesen Rummel und überlassen den Unfug den kleinen Leuten und den üblichen Suffköpfen.

  128. Daran sieht man, wie freiheitlich unser Land ist und wer als Zielscheibe für Satire taugt.
    Würde Jacques Tilly die Antifa oder den Islam aufs Korn nehmen, wäre seine Werkstatt bald abgefackelt, verwüstet oder ausgeräuchert.

  129. Arme Themenauswahl beim Karneval.
    Da werden Menschen ermordet, die Hungerrente lässt Alte in Mülltonnen suchen, jedes Gericht/Klinik benötigt eine Security (nicht wegen Deutschen), nichts funktioniert/klappt (BER), da werden Krankenwagenbesatzungen attackiert …

    Und die Linientreuen diffamieren die eigenen Landsleute die in der Opposition sind.

    Deutschland ein Land im freien Fall.

  130. Leute, wählt einfach alle AFD und schon ist der ganze was inhibiert wird gegen sie nutzlos. Die Feine von Deutschland weg fegen, schon gehts wieder besser.

  131. Ja, die durchtriebenen Roten, Grünen u. Queeren!

    1.) Aus einem Fliegenschiß einen Elefantenfladen machen:
    Mimöschen mimen, wenn jmd. ein kleines Witzchen
    über luschige Männer u. gaga Genderklos macht.

    Hierzu die gesamte gender Empörungsmaschinerie
    hochfahren, einschl. Übertreibungen(Homophobie) u.
    Verleumdungen(Homoverfolgung), Entschuldigung u.
    Zensur verlangen, dem „Übeltäter“ mangelnde
    Kinderstube u. andere Defizite vorwerfen usw.

    2.) Selbstgerecht u. ungeniert Gülle versprühen:
    Allerdings selber extrem bösartige, gehässige,
    deklassierende, verleumderische, ehrabschneidende,
    vernichtende Beschreibungen für mißliebige Menschen
    absondern u. das ganze – hinterlistig – als Humor, Karneval
    oder Kunst ausgeben. Pfui, Teufel!

    ++++++++++++++++++++++

    Schwuli Jens Lehmann, Homo-Lobby-Funktionär
    schrieb gar an AKK einen zweiseitigen Offenen Brief:

    ?Verifizierter Account @svenlehmann

    „Erstens: Ihre Äußerungen zeugen von Unkenntnis in der Sache. Zweitens: Ihre Äußerungen sind diskriminierend und verächtlich machend.“

    Ich habe @akk einen Offenen Brief zu ihren „Witzen“ über Intersexuelle geschrieben. Eine Entschuldigung wäre angemessen.
    https://twitter.com/svenlehmann/status/1102171803529695232/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1102171803529695232&ref_url=https%3A%2F%2Forange.handelsblatt.com%2Fartikel%2F56585

    :::AKKs Büttenrece dauerte 20 Min. u. war doch
    voll links, aber den linken Stänkerern noch nicht
    links genug:

    Die Kernbotschaft der Saarländerin lautet: Männer
    sind Weicheier! Lasst die Frauen an die Macht!
    AKK weiter:
    „Und Männer überhaupt: Jeden Tag davon träumen, die Weltherrschaft zu übernehmen. Aber sich bei jedem Schnupfen mit Wick Medinait zum Sterben ins Bett legen – das sind die Männer, die wir heute haben. Ja!“:::

    ANM.: EIN IRRES SALTO DER IRREN:

    :::Daher kontaktiere ich die „Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität“ und bekomme einen Anruf von deren Sprecherin Katharina Hören. Sie erklärt mir, dass sie grundsätzlich nichts gegen „einen guten Transenwitz“ habe.

    Den von AKK findet sie aber nicht lustig, sondern sieht ihn als „Teil der politischen Agenda“ für eine konservative Gesellschaft. Die CDU-Chefin sei ja schließlich keine Comedienne, sagt Katharina Hören, sondern kommende Kanzlerkandidatin – und daher müsse man sie immer ernst nehmen:::
    https://orange.handelsblatt.com/artikel/56585

    (Anm. d. mich)

  132. Der ganze heutige Faschingskram hat mit Volkskultur absolut gar nichts mehr zu tun.

    Es ist ein kommerzialisierter und politisierter Klamauk, der nur der Vetternwirtschaft, der Geschäftemacherei und der politischen Manipulation dient.

    Kluge und konservative Menschen meiden diesen Rummel und überlassen den Unfug den kleinen Leuten und den üblichen Suffköpfen.
    _______________________________________________

    Bitte die ostrotationseuropäischen Gewühl-Taschendiebe nicht vergessen.
    …do mussma doch e bissl!…

  133. Toll, dass Pi das obige Foto „aufgenommen“ hat. Ich wollte auch darüber etwas schreiben. Resümee des Karnevals in Kurzform:
    – In den Sitzungen wird die AfD als unwählbar dargestellt. Darüber war MAN(N) sich einig.
    – In Umzügen wird die AfD zu NAZI gemacht. Obwohl Merkels CDU die Nachfolger der Nazis sind, weil sie die muslim. Judenhasser und Hitlers Hilfstruppen (Muslim. SS-Truppen) in das Land bitten!
    – Die GEZ-Gebühren werden verwandt um das „NAZI-Gefühl“ in der Verbindung zur AfD beim Volk zu verankern.
    Das war der Karneval 2019.
    Dafür werden GEZ-Gebühren eingetrieben! Von allen!! Das ist die Frechheit!
    ____________________________________________________

    Unter LINKS-GRÜN-MERKEL-SPD wird der MANN zum eierlosen Idioten gemacht, ebenso in der TV-Werbung.
    Ich muss selber über einige eierlose Jugendliche 2019 lächeln. Ich weiss von Frauen, wie es im Bett damit läuft: Null-Nummer und „Nümmerchen“ als Lachnummer. Das ist DER NEUE MANN 2.0 in 2020.
    _____________________________________________________

    aus t-online-news:
    Ziemlich dark finden so eine Kritik auf der anderen Seite jene, die sich von immer mehr gesellschaftlichen Verbotsschildern umstellt wähnen: Zu Menschen aus Afrika dürfen sie nicht mehr Schwarze sagen, Flüchtlinge sollen sie nur noch Geflüchtete nennen, Fleisch bitte schön nur noch einmal wöchentlich verzehren, auf der Autobahn droht ihnen ein Tempolimit, E-Mails haben ab sofort mit dem Gendersternchen zu beginnen: Liebe Kolleg*innen! Und jetzt darf man im Karneval noch nicht mal mehr einen derben Witz reißen? Das schmerzt, das empört, das kratzt am gesellschaftlichen Rollen- und Selbstverständnis, an der Identität. Da wird ein tief sitzendes Unbehagen angesprochen, offenkundig insbesondere bei vielen Männern. “Eine neue Konfliktlinie durchzieht die westlichen Gesellschaften“, hat unser Reporter Jonas Schaible vor einiger Zeit in einem wegweisenden Essay geschrieben. “Für viele gerät die Welt, die sie kannten, in Gefahr. Was selbstverständlich war, wird strittig. Und noch viel dramatischer: Ihr angestammter Platz in der Welt wird plötzlich anrüchig. Ihre Normalität wird zum Problem.“ Und nun finden die Erschütterten bei der CDU-Chefin also ein verständnisvolles Ohr.

  134. Eine perfide Regierung regiert Deutschland.

    Schon bisher können Doppelstaatler die deutsche Staatsbürgerschaft verlieren, wenn sie ohne Genehmigung in fremde Streitkräfte eintreten. Für Kämpfer in Milizen wie dem IS gilt diese Regelung nach „gängiger Rechtsauffassung“ nicht, weil die Dschihadistenmiliz trotz ihres Namens keine „Staatsqualität“ hätte! Das ist hanebüchen.
    1. Nach „gängiger Rechtsauffasung“ standen bis vor kurzem Ehe und Familie im Gegensatz zu widernatürlichen Beziehungskisten „unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung“. Nach einfacher BT-Abstimmung stehen jetzt in erster Linie genau diese widernatürlichen Beziehungskisten der LGBTIQRST-Community unter besonderem Schutz von Artikel 6 GG.
    2. Darüberhinaus waren am Kampf gegen die IS auch deutsche Soldaten beteiligt. Wären die in die Händen der IS-Terroristen gefallen wären sie gesteinigt, geköpft oder am lebendigem Leibe abgefackelt worden. Deutsche Soldaten haben also ihr Leben und Gesundheit gegen den IS eingesetzt. Deshalb ist die von der Bundesregierung geplante Ergänzung des Nationalitätsverlusts auf Terrormilizen nichts anderes als der fadenscheinige Versuch Terroristen rückwirkend gegen den Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft zu schützen! Rechtssicherheit als Prämie für Heilige Halsabschneider! Perfider geht es nicht. http://taz.de/Kommentar-Sanktionen-fuer-IS-Kaempfer/!5574709/

  135. Dieses Land ist weltoffen und man kommt fast mit allen
    Nationen klar.
    Nur die muslimischen Landräuber und die afrikanischen
    Urwaldbewohner fallen hier immer wieder mit ihren
    Sonderwünschen und Extra-Staubzucker -Foderungen auf.
    Das ist nun mal Fakt!

  136. In ZDF-Info (da wo in Endlosschleife „gehitlert“ wird, Putin dämonisiert wird) gab es mal eine „Doku“ über den Karneval im „dritten Reich“, Parallelen zum „Staats-Karneval“ heutiger Prägung sind unverkennbar…

  137. HavemannmitMerkelBesuch 5. März 2019 at 08:13

    Stell Dir vor: eine AfD-Regierung. Und jetzt organisieren wir vor Karneval ein Tabu. Ja nicht Gauland und Weidel karikieren.
    Drohen ansonsten implizit mit dem Staatsanwalt und schicken in jedem Fall die gleichgeschaltete Hetzpresse vor.
    Und dann unser aufgezwungener Zeitgeist: Karnevalswagen mit Claudia Roth und z.B. Babymord. Haha, geiergeier!
    Gefilmt und verbreitet von unserem Staatsfunk. Der ja keine Opposition zulässt.

    In dem Moment wüsste JEDER von uns, dass etwas total schiefgelaufen wäre. Dass wir die zivilisatorische Bodenhaftung verloren hätten. Wir würden uns in Grund um Boden schämen.

  138. Realistischer wäre es gewesen, wenn der Göbbels das erste und das zweite noch schlechtere Auge aus der Taufe gehoben hâtte; die sind deutlich eher in seinen Fußstapfen.

  139. Wir sind wild entschlossen zum PC und gendergerechten Untergang.
    Höcke_Göbbels, Weidel – Nazi-Schlampe… Und das Volk grölt! Kommt mir wie bei Massenhinrichtungen der Taliban vor.
    Hoffentlich werden die Schreihälse einmal dafür schmerzhaft zahlen müssen!

  140. Deutschland,
    das Land des Gelichters und der Henker.
    So haben’s die Narren schon mal beklatscht.

  141. @ int 5. März 2019 at 08:57, welche/r schrieb:

    „Kluge und konservative Menschen meiden diesen Rummel und überlassen den Unfug den kleinen Leuten und den üblichen Suffköpfen.“

    +++++++++++++++++++++

    Hallo „int“,

    geht´s Ihnen noch gut? Kommen Sie mal
    von Ihrem hohen Sockel herunter, von dem
    Sie verächtlich auf die „kleinen Leute“
    herabblicken u. sie mit „Suffköpfen“ in
    eine Tonne treten.

    Ich selber komme aus der alemannischen Fasnacht
    u. habe mit dem rheinischen Karneval u. seiner
    negativen Seite nichts am Hut. Ach ja, zu den Kleinen
    Leuten gehöre ich übrigens auch! Aus Saufen u.
    Völlerei mache ich mir gar nichts. Viele der Kleinen
    Leute sind mir geistig zu schlicht u. trotzdem bin ich
    bereit, sie jederzeit zu verteidigen. Jemand der
    sein Volk, mit all dessen Macke u. Mucken nicht
    verteidigt, ist kein Patriot u. sollte sich schleunigst
    ein anderes Volk basteln oder suchen, wie Merkel & Co.

  142. Wenn es um die Erhaltung der Macht geht, finden sich immer irgendwelche Trottel ohne Hirn. Über alle Diktaturen haben solche sich schon das Maul zerrissen, aber ihre eigene Scheisse finden diese Blödel immer als die Beste, obwohl die derartig stinkt, daß es nicht auszuhalten ist.
    Solchen wünsche ich nur das „Beste“!

  143. In Zeiten, in denen linke Wirrköpfe darüber diskutieren, ob man ein Indianer- oder Mexikanerkostüm noch anziehen darf, in denen man schon einen shitstorm erntet, wenn man diesen bekloppten Genderwahnsinn verurteilt, in diesen Zeiten ist anscheinend alles erlaubt, was gegen die einzig normal denkende Partei eingesetzt werden kann. Aber Leute ich versichere euch, es kommen auch bald wieder andere Zeiten, nämlich Zeiten, in denen die Vernunft wieder einkehrt , in denen es wieder Werte gibt, in denen wieder gestandene Politiker regieren, in denen das eigene Volk wieder im Vordergrund steht.

  144. Es gibt eine Sorte (Theodor Storm)

    Es gibt eine Sorte im deutschen Volk,
    Die wollen zum Volk nicht gehören;
    Sie sind auch nur die Tropfen Gift,
    Die uns im Blute gären.

    Und weil der lebenskräftige Leib
    Sie auszuscheiden trachtet,
    So hassen sie nach Vermögen ihn
    Und hätten ihn gern verachtet.

    Und was für Zeichen am Himmel stehn,
    Licht oder Wetterwolke,
    Sie gehn mit dem Pöbel zwar,
    Doch nimmer mit dem Volke.

  145. Hätte ich gerne beim Karneval in Cottbus gesehen.
    Im Westen wird artig Beifall geklatscht.
    Da sieht man die 25 Jahre Vorsprung in der richtigen Politischen Bildungsrichtung.
    All das wird mit der kommenden wirtschaftlichen Lage weiterbestehen oder fallen.
    Da es den Leuten gerade viel zu gut geht denken Sie auch zu wenig über die Politik nach.
    Kritisch schon gar nicht.

  146. Nachdem eine Anne Kramp-Karrenbauer mit ihrem Gender-Toilettenwitz einmal mehr „rechts“ geblinkt hatte, um dann, wie zu erwarten ist, doch wieder anders herum abzubiegen, und damit unter ihren grünen Freunden gehörigen Empörungs-Nebel fürs „dumme Volk“ erzeugt hat, ist man im Düsseldorfer Karneval noch ein Stückchen weiter mit dem, was unter „political correctness“ firmiert. Voller Gratismut präsentierte man dort einen Wagen, der einen nach dem Willen seiner Ideengeber und Erbauer scheinbar ewig lebenden Propagandaminister Goebbels zeigt, der Höcke – als „sein Baby“, sozusagen – unter stetem Augenkontakt vor sich herträgt.

    Auch im Dritten Reich war der Karneval, oder das, was man damals und, so steht zu befürchten, auch heute wieder für „Karneval“ hielt oder hält, bekanntlich weder mit Juden, noch mit Regimegegnern besonders zimperlich umgegangen. Insofern befindet sich die heute mehrheitlich in ideologisch linksrotgrüner und somit mit den braunen Sozialisten recht artverwandten Hand befindliche Veranstaltung, die nichts anderes als einen Mißbrauch und Verkehrung des Karnevalsgedankens darstellt, der darin besteht, die „Oberen“ auf die Schippe zu nehmen und nicht umgekehrt, wieder einmal in bester Gesellschaft.

    Nur Björn Höcke hat damit nun wirklich nichts zu tun. Der lehnt Führerstaat und Obrigkeitsdenken strikt ab und präferiert statt dessen die wehrhafte und rechtsstaatliche Demokratie. Diejenigen, die ihn heute wie oben beschrieben präsentieren oder präsentieren lassen, tun das schon lange nicht mehr. Sie haben die EU-Einheitsdiktatur an die Stelle von Staaten souveräner und freier Völker gesetzt. Wer Höcke dazu lesen und von ihm selbst erfahren will, wie er in der Sache tickt, dem sei das oben beworbene, aus längeren Interviews heraus entstandenen Buch „Niemals in demselben Fluß“ zu empfehlen.

    Alle diejenigen, die diese Art höchst zweifelhaften, weil aus Lüge und Volksverhetzung durch die Mächtigen heraus entstandenen „Humors“ nun bejubeln und beklatschen, mögen innewerden und bedenken, daß sie nicht den Eulenspiegel, sondern den noch immer in Amt und zweifelhaften Würden befindlichen Hofnarren ihrer regierenden Stichwortgeber geben. Auch insofern hat das mit Karneval nicht allzu viel zu tun, sondern nur noch mit seiner Pervertierung und Instrumentalisierung für die längst tobende politische Schlammschlacht gegen die AfD, insbesondere ihren bürgerlichen Kern, als deren Platzhalter Höcke längst ausgemacht ist.

  147. Der Düsseldorfer Karnevals Vorstand war schon immer linksradikal, der hetzte schon bei der NRW Wahl ständig sinnlos im NRW gegen die AfD.

  148. Backwerk:
    „Hier im Forumsbereich wird doch auch immer gern gegen Höcke geschossen, weil er keinen Schuldkult will und diesbezüglich die Wahrheit ausspricht. “

    Das nennt man unterschiedliche Meinung und das sollten Sie aushalten können.

  149. Deutschland befindet sich ganzjährig in der Narrenzeit, die größten Narren sitzen im Bundestag.
    Schmeiss den Deutschen Deppen bei den Umzügen tonnenweise Karamellen an den hohlen Kopf, die freuen sich wie kleine Kinder. Nicht mehr lange, das fliegen nicht Karamellen vom Wagen sondern Handgranaten und andere „explosive“ Geschenke. Hatte gerade bei Kopp eine Video von der ARD wohl gestern Abend gesehen, wo man sich wohl selbst feierte. Mittendrin die Dumm-Nahles in einem Euro Gewand.Super, hätte mal lieber eine Zwangsjacke wählen sollen, das käme der heutigen Zeit etwas näher.

  150. Das Problem ist sicher nicht dieser Wagen, über den man geteilter Meinung sein darf, dass Problem ist, dass Karneval auf anderen Gebieten eben nichts mehr darf. Siehe die hochgejazzten Hetze gegen Büttenreden, die nicht den Inhalt haben, wie politisch gewünscht und vor allem sei an die „Ilmtaler Asylabwehr“ aus 2016 erinnert, deren Panzer zu einem Verfahren wegen Volksverhetzung geführt hat:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/panzerattrappe-asylabwehr-diese-motivwagen-sorgten-beim-karneval-fuer-entruestung_id_5270119.html

    Wenn Karneval alles darf, dann darf es solches zweierlei Maß dann eben auch nicht geben, Ich wäre dafür: Höcke Wagen ja klar, es ist Fasching, dann aber auch eben andere Wagen, wie den Panzer aus Ilmtal.

  151. Inzwischen ist es Mode, auf allen Kanälen und in den Printmedien auf die AfD einzudreschen.

    Der Wähler wird sich davon nicht abhalten lassen!! Hoffentlich!!

  152. Weiter so Jecken. Durch den gestrigen Beitrag zum Karneval bin ich durch einen Kommentar zu den Informationen gekommen wie man sich im 3. Reich verhalten hat was das Mitläufertum betrifft.
    Sehr interessant. Heute ist das selbstverständlich völlig anders. Man zeigt heute Mut und Zivilcourage.
    Ich bekomme aber langsam Angst wie weit wir mit diesem sinnspendenden Karneval schon wieder gekommen sind. Er ist ein Spiegel der Zeit. Allerdings schon blind.

  153. Höcke ist einfach Gut Patriotisch Deutsch. Wir achten peinlichst darauf die Grenze zum Nazitum NICHT zuüberschreiten weil wir das selber nämlich nicht wollen!!!! Deppen!!!!

  154. Wer heutzutage in einer politischen Debatte den Begriff „Nazi“ gegen wen auch immer ins Feld führt, ist aus ethischer Sicht ein Lump, aus historischer Sicht ein Verharmloser, aus intellektueller Sicht eine Null (M. Klonovsky).

    Ansonsten, wie wärs mit einem Wagen, der die Kopfabschneider des IS darstellt? Einen rechtstreuen Bürger, wie Höcke als Nazi darstellen, ist billiger „Gratismut“.

  155. In Flensburg war es mal schön. In unserer mittelschichtigen Straße in Uni-Nähe konnte man gut und sicher leben. Das ist nun vorbei. Eine von Gutmenschen geführte Hausverwaltung hat nach und nach die deutschen Mieter entsorgt und durch Syrer ersetzt. Diese schlafen den ganzen Tag und sind alle Nachtaktiv. Auch die Kinder.Man wird mit lauter arabischer Musik geweckt. Spitze. Müll sortieren ? Nein. Das machen jetzt die Ratten.Beschert man sich, wird man als Nazi beschimpft Ständige Ruhestörungen und Polizeieinsatz. Das ist gelebte Integration. Danke, Frau Merkel !

  156. Herr Höcke darf auf das Primitivste beleidigt werden, Trump als Kanalratte bezeichnet werden, die man ersäufen kann. Dafür verlangr Merkels GEZ-Mafia sogar Geld.
    Heilig sind hingegen die authistische Schulschwänzerin Greta Thunfisch und das Genderklo. Es lebe die Meinungsfreiheit.

  157. @Gostenhofer,
    danke für die Aufklärung – so etwas geht ja dann bewusst nach der ersten Aufregung unter, damit die Einschüchterungswirkung erhalten bleibt.

    Der Höcke Wagen geht damit sicher juristisch in Ordnung, es bleibt aber der schale Geschmack, dass die einen erst einmal ein Verfahren über sich ergehen lassen dürfen und einen medialen Shitstorm, damit sie und andere abgeschreckt und eingeschüchtert werden und die anderen bekommen stattdessen Applaus.

    PS: Die „Ilmtaler“-Aktion war ja auch ein Seitenhieb auf die „braunen“ Ossis – da konnte man einstellen. Wäre der Panzer in Ilmtal selber aufgefahren, wäre es vermutlich anders ausgegangen.

  158. ZeckenjaegerNF 5. März 2019 at 10:53

    In Flensburg war es mal schön. In unserer mittelschichtigen Straße in Uni-Nähe konnte man gut und sicher leben. Das ist nun vorbei. Eine von Gutmenschen geführte Hausverwaltung hat nach und nach die deutschen Mieter entsorgt und durch Syrer ersetzt. Diese schlafen den ganzen Tag und sind alle Nachtaktiv. Auch die Kinder.Man wird mit lauter arabischer Musik geweckt. Spitze. Müll sortieren ? Nein. Das machen jetzt die Ratten.Beschert man sich, wird man als Nazi beschimpft Ständige Ruhestörungen und Polizeieinsatz. Das ist gelebte Integration. Danke, Frau Merkel !
    ————————————————————————————————-
    Wie sehen die Wahlergebnisse für die AfD in Flensburg aus und wieviele PEGIDA-Demos hat es seit 2015 dort gegeben?
    Keine weiteren Fragen, Euer Ehren.

  159. Meine, wenn verdummte Gutmenschen und Deutschhasser Fäkalien ausstoßen, warum soll ich mich darüber aufregen? Ich empfinde für solche Idioten nur Verachtung.

  160. pro afd fan 5. März 2019 at 10:41
    Herr Höcke sollte gegen diese Verleumdung klagen. Das ist Volksverhetzung.
    =============================================
    Eine Klage wäre m. E. kaum erfolgreich. AFD-Hetze ist salonfähig und wird von Medien und Justiz kräftig gefördert.

  161. Etliche Kommentare zu den Umzügen und einige Wagen selbst kann man nur noch als ekelhaft und widerlich bezeichnen. Ist das der Ausdruck einer völlig verwahrlosten Politik und Gesellschaft?

  162. @ Franz Schiller 4. März 2019 at 22:04

    Wenn ich jemanden wie Merkel oder Nahles an der Regierung halten möchte, würde ich einen wie Höcke erfinden.

    Björn Höcke treibt die CDU in die Arme der SPD, den Grünen und sogar in die Arme der Linken.

    So? Was tut er denn eigentlich? Was hat er in den letzten Monaten von sich gegeben, das diese Aussagen rechtfertigt? Was können Sie ihm denn konkret vorwerfen? Dass er mit einem gewissen Pathos spricht? Scheiß drauf, Inhalte sind gefragt. Ich bin kein Höcke-Fan per se aber meine, auch er muss seinen Platz in der AfD haben. Dass ihn der geifernde rot-angehauchte Mainstream und linksextreme Durchgeknallte wie dieser Tilly zum Buhmann, zur Antifigur machen und sich daran regelrecht aufgeilen, den Mann in den Dreck zu ziehen, ist nur zum geringsten Teil Höckes Schuld.

  163. Leute, es ist Karneval, was soll die Aufregung?

    Wir sollen uns doch aufregen, das ist doch der Grund.

    Mehr Gelassenheit bitte.
    Prost

  164. Welt Artikel:

    Eine fehlte in diesem Jahr übrigens: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war zum ersten Mal seit 2005 auf keinem Wagen im Düsseldorfer Rosenmontagszug zu sehen. Die Kanzlerin habe sich in diesem Jahr einfach keinen Wagen im Rosenmontagszug verdient, sagte Tilly dem WDR

  165. @ Moggy73 5. März 2019 at 07:56
    „…somit bedeutet „Karnevalist“ oft genug:
    den rest des jahres gehen viele zum lachen in den Keller, aber in der „saison“, ja , da kann man mal die Sau rauslassen.“
    =====
    Kann ich absolut bestätigen: Hatte mal einen Arbeits“kollegen“, der auch auf dem Wagen oben stand und am Werfen war: Selten einen dermaßen unlustigen unsympathischen Knochen erlebt, kaum gelacht, zynischn, spöttisch: Unsysmpath wie er im Buche steht!
    Bekannten waren Nachbarn von Heinz Schenk (RIP) in Wiesbaden: Mit dem gabs öfters Ärger/Streit wegen der Banalität von nicht rechtzeitig reingeräumten leeren Mülltonnen! Sie beschrieben ihn als extrem humorlos und überhaupt null witzig!

  166. @ int 4. März 2019 at 22:59

    HavemannmitMerkelBesuch 4. März 2019 at 22:47
    „Und wo bleibt der AfD wagen mit Merkelbaby, die von Mielke hochgehalten wird? Viel zu zahm die AfD!
    Diktatoren besiegt man nicht mit Bonbons!
    ___________________________________________________________

    Schon mal etwas von Filz, verkusteten, Schleim-, Angst-, Arschkriecherstrukturen gehört?
    Was glaubst du, wer über die Teilnahme an den Rosenmontags-(…Konsorten…)-Zügen entscheidet?

    Was soll die Frage implizit ausdrücken?
    „Die AFD ist zu nichts fähig“?

    Zutreffend! Oder ist mir etwa entgangen, dass die AfD ihren eigenen Rosenmontagszug mit eigenen Motivwagen gemacht hat?

  167. leevancleef 5. März 2019 at 11:18

    Herr Höcke ist ein unbescholtener Bürger. Darf man so einen als blutrünstigen Nazi darstellen?
    Natürlich darf man Witze über Politiker machen, aber das hier ist übelste Rufschädigung.
    Der Satire sind auch Grenzen gesetzt.

  168. @ Smile 5. März 2019 at 11:42

    @ Moggy73 5. März 2019 at 07:56
    „…somit bedeutet „Karnevalist“ oft genug:
    den rest des jahres gehen viele zum lachen in den Keller, aber in der „saison“, ja , da kann man mal die Sau rauslassen.“
    =====
    Kann ich absolut bestätigen: Hatte mal einen Arbeits“kollegen“, der auch auf dem Wagen oben stand und am Werfen war: Selten einen dermaßen unlustigen unsympathischen Knochen erlebt, kaum gelacht, zynischn, spöttisch: Unsysmpath wie er im Buche steht!
    Bekannten waren Nachbarn von Heinz Schenk (RIP) in Wiesbaden: Mit dem gabs öfters Ärger/Streit wegen der Banalität von nicht rechtzeitig reingeräumten leeren Mülltonnen! Sie beschrieben ihn als extrem humorlos und überhaupt null witzig!

    Diese Leute spielen eben nur Rollen – und das oft täuschend gut, aber es ist eben eine Form der Täuschung, der Vortäuschung, jemand zu sein, der man gar nicht ist. Es sind Komödianten oder – wenn man so will – auch professionelle Gaukler, die sich perfekt verstellen können. Ich kannte einen alten, pensionierten Staatsanwalt aus Frankfurt, inzwischen seit 15 Jahren unter der Erde, der mal beruflich mit Heinz Rühmann zu tun hatte, weil diesem irgendwann in den 60er-Jahren sein in der Frankfurter Innenstadt geparktes Cabrio ramponiert wurde. Der Mann, der so viele Charakterrollen mit so viel Herz gespielt hat, habe einen Aufstand ohne Beispiel gemacht, sei bis zur Staatsanwaltschaft gegangen und richtig unangenehm, fordernd und drohend, aufgetreten. Und ob ein Bodo Bach z.B. auch zu Hause ein lustiger, immer zu Scherzen aufgelegter Gemütsmensch ist, wäre auch erst zu beweisen.

  169. HERR TILLY MACHT DAS FÜR DIE GANZ DUMMEN DOITSCHEN SELBSTHASSER.
    ER MUSS SOGAR DEN NAMEN „GOEBBELS“ AUF DEN ÄRMEL DER FIGUR SCHREIBEN,
    DAMIT DIE DEPPEN KAPIEREN, WER GEMEINT IST.
    KARNEVALSWITZE SIND SOOOOO FLACH.
    H.R

  170. Minna Unsinn 5. März 2019 at 00:34
    Diedeldie 5. März 2019 at 00:27

    Gute Nachtruhe wünsche ich Ihnen. Und vielleicht lernen Sie ja noch irgendwann, dass es auch Meinungen geben kann, die von der Ihren abweichen.

    Ich nehme Karneval eben nicht so ernst wie Sie.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Aber immerhin sind Sie so ungelassen, dass Sie mir anraten, etwas zu lernen.
    Etwas, dass Sie angeblich längst können. Dabei verstehen Sie gar nicht.

    Sie finden den Wagen doch bloß gut, weil Sie Höcke nicht mögen. Fänden Sie den Wagen gut, wenn Sie se selbst durch das Baby dargestellt worden wären?

    Ich weiß die Antwort.
    Nein.
    Aber Sie würden gute Miene zum bösen Spiel machen, soweit es ginge.
    Nun, ich würde ausrasten. Zu Recht.

    Das ist der Unterschied zwischen uns.
    Nicht irgendein regionaler Humor.
    Haben Sie nun verstanden, worum es mir überhaupt geht, oder versuchen Sie tatsächlich absichtlich, zu verschleiern?

  171. Eigentlich symbolisiert dieser Wagen nur das Höcke und Goebbels, beide eine Armlänge Abstand voneinander halten und das kleine Höcke dem grösseren Goebbels in der Propaganda unterlegen ist !

  172. Ganz schlimm ist – und das gemahnt wirklich an dunkelste Zeiten -, dass die Meinungsführer des Mainstreams zunehmend kritische Geister bekämpfen, indem sie diese entmenschen, sie letztlich als Abfall, als Müll, als braunen Dreck darstellen – so wie es auch dieser Tilly mit denen tut, die seiner Weltsicht nicht folgen. Von da an ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis die ersten Fanatiker jemanden lynchen, den man ihnen zuvor als böse und eigentlich lebensunwert vorgeführt hat. Und dann will es ein Herr Tilly gewiss nicht gewesen sein.

    Dass Leute wie er nichts zu Merkel zu sagen haben, zeigt im Übrigen, was es in Wahrheit für feige, angepasste, duckmäuserische Kreaturen sind. Und dass sie Lichtjahre von kritischen Satirikern und Karikaturisten entfernt sind. Dass sie verbohrte, verbiesterte Ideologen sind, aber dem Volk gewiss nicht aufs Maul schauen. Volk? Wie ekelhaft! Mit dem Pöbel machen die sich doch nicht gemein. Viel zu populistisch. Ein Tilly ist gewiss felsenfest davon überzeugt, dass möglichst viele Sachsen in Umerziehungslager gehören. Diese Kanzlerin hat mit der Masseninvasion unserem Land das Schlimmste angetan, was ihm seit A.Hitler angetan wurde. Die Auswirkungen sind täglich sichtbar. Doch da spricht man nicht drüber, man gehört ja zu den Guten und Wohlmeinenden und denkt nicht daran, dieser Frau auch nur ein kritisches, satirisches Karnevalsmotiv zu widmen – dabei gäbe diese fiese, rautenverzückte Knallschote Stoff und Anlass für Dutzende, wenn nicht noch viel mehr.

  173. Das Problem ist nicht der Höcke-Göbbels-Wagen. Das Problem ist, dass die Karnevalisten sich nicht mehr an die Mächtigen und die „verbotenen“ Themen herantrauen. Die Schere im Kopf, die Selbstzensur, ist ein Zeichen für Angst in einem totalitären Staat.

  174. „Viel zu zahm die AfD!
    Diktatoren besiegt man nicht mit Bonbons!“
    ******************************
    Ich bin begeistert, daß das nicht nur mir auffällt. Mit Schweigemärschen, Schweigeminuten und Mahnwachen beweisen wir doch nur unsere Unsicherheit!
    Das provoziert doch gerade die Antifa und ihre Finanziers.
    AfD muss Krawall machen und nicht die Systempresse als Reaktion auf unsere Gewaltfreiheit und Schweigemärsche!!!

  175. afd-sympathisant 5. März 2019 at 12:17
    Das Problem ist nicht der Höcke-Göbbels-Wagen. “
    *****************
    Doch, das meine ich schon. Da wird der wahrscheinlich 2. größte Verbrecher der Nazi Zeit mit einem heute lebenden Politiker in Verbindung gebracht, weil das dem abgestumpft Pöbel außer bei Thema Fußball endlich wieder Adrenalin durch die Adern fließen lässt. Eine billigste Sensations Geilheit wird da befriedigt! Und der Mainstream johlt brav.
    Wie N-Korea wo man auf Befehl klatscht oder heult!

  176. Maria-Bernhardine 5. März 2019 at 09:19

    @ int 5. März 2019 at 08:57, welche/r schrieb:

    „Kluge und konservative Menschen meiden diesen Rummel und überlassen den Unfug den kleinen Leuten und den üblichen Suffköpfen.“

    +++++++++++++++++++++

    Hallo „int“,

    geht´s Ihnen noch gut? Kommen Sie mal
    von Ihrem hohen Sockel herunter, von dem
    Sie verächtlich auf die „kleinen Leute“
    herabblicken u. sie mit „Suffköpfen“ in
    eine Tonne treten.

    Ich selber komme aus der alemannischen Fasnacht
    u. habe mit dem rheinischen Karneval u. seiner
    negativen Seite nichts am Hut. Ach ja, zu den Kleinen
    Leuten gehöre ich übrigens auch! Aus Saufen u.
    Völlerei mache ich mir gar nichts. Viele der Kleinen
    Leute sind mir geistig zu schlicht u. trotzdem bin ich
    bereit, sie jederzeit zu verteidigen. Jemand der
    sein Volk, mit all dessen Macke u. Mucken nicht
    verteidigt, ist kein Patriot u. sollte sich schleunigst
    ein anderes Volk basteln oder suchen, wie Merkel & Co.

    ==============================================

    Quatsch.

    Wer immer noch nicht kapiert hat, wie die „kleinen Leute“ – und das ist nicht abwertend gemeint – von den Faschingsfunktionären und den Politiker mißbraucht werden und wer immer noch den heutigen Geschäftemacher – und Manipulationsfasching verteidigt, der sollte besser schweigen.

    Das was heute abläuft hat mit „Brauchtum“ nichts mehr zu tun sondern ist reine Vollksverdummung. Das wertet die „kleinen Leute“ ab und macht sie zur Verfügungs- und Mitläufermasse von eiskalten Geschäftsinteressen und berechnender Politpropaganda.

    Wer da immer noch dem Traum – einer längst nicht mehr existenten – „echten alemannischen Volksfastnacht“ anhängt hat den Schuß nicht gehört und hat sich gehörig einwickeln lassen.

  177. @ Wehlmaus

    Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar! Nur schwimmt es sich eben in der breiten Masse besser/leichter, die Menschen sind halt in der großen Mehrheit Opportunisten. Wenn dann noch eine jahrelange, durchdringende Indoktrination ihr Übriges tut haben wir sprichwörtlich den Salat, hinterher will es dann wieder niemand gewusst bzw. gewollt haben…und DAS hatten wir ja bekanntlich schon einmal!

  178. Bekommen die Veranstalter eigentlich Fernsehzwangsgelder? Wenn ja, dann wird doch wenigstens mit diesem Wagen direkt Wahlkampf betrieben, indem ein Landesvorsitzender eines Bundeslandes, in dem bald eine Wahl ansteht, in ein schlechtes Licht, nämlich Nazi-Tradition, gerückt wird.

    Das steht aber eigentlich im Gegensatz dazu, wie die Wahlkampffinanzierung der Parteien vonstatten zu gehen hat. Mich würde interessieren, was ein Richter an einem Verwaltungsgericht dazu meint.

  179. @afd-sympathisant 5. März 2019 at 12:17

    „Das Problem ist nicht der Höcke-Göbbels-Wagen.

    Setzen Sie ein „nur“ zwischen „nicht“ und „der“, und Sie haben mich ganz auf ihrer Seite. Ansonsten haben Sie den Nerv durchaus getroffen. „Karneval“ ist im Grunde zu einer Vorführveranstaltung der „veröffentlichten Meinung“ damit aber der regierenden und vorherrschenden Ideologie selbst verkommen. Eine Merkel-Parodie? Nirgends zu finden. Eine, die die EUrokraten Macron oder Junckers auf die Schippe nähme? I wo. Und so geht es munter weiter mit der versammelten – verordneten – Harmlosigkeit. Es fehlt nur noch die Aufforderung zum gemeinsamen Gelächter. An den „richtigen“ Stellen, versteht sich. Was sich hier trifft, ist die versammelte Feigheit. Nur an Höcke oder den derzeit amtierenden US-Präsidenten arbeitet man sich ab, in Posen gar, die solche Leute als „Ratten“ und als zum Abschuß freigegeben klassifizieren.

    Solche Leute sind ihren stets mit Fleiß und Hingabe mitgeführten „Nazis“ sehr viel näher, als sie sich selbst je einzugestehen wagen würden.

  180. Die Rheinländer

    gelten schon seit Generationen als ziemlich popelige Genossen.
    Warum sollte es heute anders sein?

  181. +++ Hugonotte 5. März 2019 at 09:39
    In Zeiten, in denen linke Wirrköpfe darüber diskutieren, ob man ein Indianer- oder Mexikanerkostüm noch anziehen darf, in denen man schon einen shitstorm erntet, wenn man diesen bekloppten Genderwahnsinn verurteilt, in diesen Zeiten ist anscheinend alles erlaubt, was gegen die einzig normal denkende Partei eingesetzt werden kann. Aber Leute ich versichere euch, es kommen auch bald wieder andere Zeiten, nämlich Zeiten, in denen die Vernunft wieder einkehrt , in denen es wieder Werte gibt, in denen wieder gestandene Politiker regieren, in denen das eigene Volk wieder im Vordergrund steht.
    +++
    Politisch korrekter Fasching Hamburger Kita verbietet Indianer-Kostüme!
    https://www.mopo.de/hamburg/politisch-korrekter-fasching-hamburger-kita-verbietet-indianer-kostueme–32163248

  182. Letztlich verhurt ein Kartell aus Systemparteien den wohl auch teils aus öffentlichen Mitteln/ Rundfunkzwangsabgaben finanzierten Karnevalszug als Wahlkampfinstrument gegen eine Partei. Auch wenn es nicht einer Partei direkt zuzuordnen ist, könnte es schon gesetzwidrig im Hinblick auf die Wahlkampffinanzierung der Parteien sein.

  183. Michel 5. März 2019 at 11:33
    Leute, es ist Karneval, was soll die Aufregung?
    ————
    Ich bin der gleichen Meinung. Was soll’s, es ist Karneval, da wird gerne durch den Dreck gezogen.
    Darüber muss man sich nicht aufregen.

    Es lebe die AfD

  184. “ Eine, die die EUrokraten Macron oder Junckers auf die Schippe nähme? I wo. Und so geht es munter weiter mit der versammelten – verordneten – Harmlosigkeit.“
    *******************
    EU ist verordneter Kult. Alternativlos eben. Wer etwas gegen diesen Kult bzw die beiden vorbringt ist daher Nazi. Der Pöbel ist sich einig, daß wäre gleichbedeutend mit die Bundesliga anzuzweifeln. Dieser Vergleich ist doch sicher den meisten eingängiger.

  185. . „Was soll’s, es ist Karneval, da wird gerne durch den Dreck gezogen.“
    **********************
    Na ja! Es gibt durchaus Unterschiede im Dreck durch den gezogen wird. Ach ja: lustig sollte es natürlich auch noch sein. Alles nach dem Motto : Bei “ Kunst“ ist alles erlaubt, und im Fasching sogar noch mehr.
    Und im Fasching ist ALLES lustig, außer….

    der AfD!
    Das ist auch wieder „lustig“.

  186. +++ eule54 4. März 2019 at 22:13
    Der Motivwagen für Merkel konnte leider nicht mitfahren, weil das Gesäß breiter als die Straße war.
    +++
    U.a. deshalb, weil der Kriecher Tillylü noch im Gedärm Platz finden mußte…

  187. Bei Höcke kann man das machen, der bedroht ja niemanden mit dem Tod!
    Hätte man Erdogan oder einen anderen Musel-Führer so gezeigt, müssten die Karnevalisten Polizeischutz bekommen…! 🙁

  188. Na wenn schon , dann machen wir doch auch mal was ganz künstlerisches bei oder mit Tilly … wie wäre es mit einer Karaoke -Veranstaltung mit einem Molligen Cocktail zum aufwärmen ! Wäre doch gelacht , wenn wir nicht auch in der Lage wären , die Kunst kreativ zu nutzen … oder ? Let’s Go !

  189. Diese brd-Karnevalsumzüge erinnern mich eher an die 1.Mai-Aufläufe in der ddr. Na klar, wir haben ja auch wieder eine stramme Genossin an der Spitze. Es fehlt bloß noch die Ehrentribüne, vor welcher das versammelte Vieh „Die Genossin Merkel! Sie lebe hoch! – hoch! – hoch!“ ruft. Wir dachten uns damals, statt „lebe“ -„hänge“!

  190. Doppeldenk 5. März 2019 at 13:05

    Letztlich verhurt ein Kartell aus Systemparteien den wohl auch teils aus öffentlichen Mitteln/ Rundfunkzwangsabgaben finanzierten Karnevalszug als Wahlkampfinstrument gegen eine Partei. Auch wenn es nicht einer Partei direkt zuzuordnen ist, könnte es schon gesetzwidrig im Hinblick auf die Wahlkampffinanzierung der Parteien sein. “

    Guter Kommentar!

  191. Ich hoffe Herr Höcke zeigt diesen „Künstler“, von dem wohl – begründeter weise – noch niemand zuvor etwas gehört bzw. gesehen hat, an!
    Darf sich eigentlich jeder hergelaufene Loser „Künstler“ nennen? Gibt es überhaupt keine Grenzen (haha) wenn man das Pappschild „Kunst“ an eine Beleidigung, eine Verleumdung, an Stalking, an einen Angriff…ranpappt? Ich meine, die Ästhetik der einstürzenden Twintowers ist ja auch als „Kunst“ bezeichnet worden… und wenn Vati Akin es sich und seinen Fans besorgt indem er ihnen 2 Stunden Frauenfolterszenen, Vergewaltigungen, Frauentotschlag und Zerstückelungsszenen serviert ist das ja auch sogenannte „Kunst“, wie uns die Wortführer ermahnen! Und man muss doch angeblich auch das Werk vom Künstler trennen! Tja, mach ich aber nicht. Denn ein Schwein macht Schweinekunst und seine Fans können auch nur wieder Schweine sein! Spätestens seit Helmut Newton kann auch pornografische Hobbyknippserei als „Kunst“ verkauft werden. Buddy Gerhard Schröder, der besoffene Arbeitervertreter im Brionianzug, der der Arbeiterschafft das Demütigungs- und Zwangssystem Hartz 4 schenkte, „adelte“ den Pornograf mit einer privaten Werksbesichtigung vor Kameras. Na, dann MUSS es Kunst sein!
    Also wenn „in der Liebe, im Krieg und in der Kunst alles erlaubt ist“ (wer hat diesen Spruch eigentlich erfunden? Ein Stalker, eine Henker oder Jack Unterweger?), also wenn sich jeder „Künstler“ nennen darf (so wie sich jeder „Journalist“, „Guru“, „Heiler“ oder „Lebensberater“ nennen darf) und in der „Kunst alles erlaubt ist, darf man dann z.B. auch im Namen der „Kunst“ die Bundeskanzlerin, z. B. als blutende Fo…., die von halb- und maximalpigmentierten poliert wird und der hunderte tote Puppen mit Messern im Rücken am Kragen hängen und geköpfte Babies im Arm liegen, in Szene setzen? Und so ein „Werk“ dann als „Gaudi“ durch die Straßen ziehen? DAS wäre zumindest mutig. Aber dafür fehlt den selbsternannten „Künstlern“ der Schneid.

  192. afd-sympathisant 5. März 2019 at 12:17

    Das Problem ist nicht der Höcke-Göbbels-Wagen. Das Problem ist, dass die Karnevalisten sich nicht mehr an die Mächtigen und die „verbotenen“ Themen herantrauen. Die Schere im Kopf, die Selbstzensur, ist ein Zeichen für Angst in einem totalitären Staat. “

    Sie haben Recht! In Zukunft wird es nur noch Witze-Wägen über Trump, Orban und AfD geben dürfen.
    Wehe, einer wagt sich an die tatsächlichen Verbrecher heran.

  193. Also ich verstehe die Aufregung nicht.
    Es ist doch ein Ritterschlag für Björn Höcke, mit einem der Besten seines Faches in Verbindung gebracht zu werden.
    Joseph Goebbels‘ Methoden werden heute auf der ganzen Welt in der Propaganda (heute heißt das Marketing) gelehrt.
    Daß seine Frau Magda die gemeinsamen Kinder und dann sich und Goebbels dann ebenfall sich selbst umgebracht haben, zeigt mir nur, wie sehr sie an die Sache eines in ihren Augen neuen Deutschlandes geglaubt haben. Feigheit war es jedenfalls nicht, denn daß die Aliierten sie vor ein Gericht stellen würden, konnten sie damals noch nicht wissen, da bisher nach jedem Kriege eine Generalamnestie ausgerufen wurde.
    Jedenfalls hätte ich mehr Probleme damit, wenn Maaß oder einer der anderen Nichtskönner mit Goebbels in Verbindung gebracht würden.
    Und für alle, die jetzt vielleicht Schnappatmung bekommen, das ist keine Glorifizierung der *Nationalsozialismus*, sondern der Versuch, 74 Jahre nach der ganzen Schei$$e ein wenig Normalität in die ganze Betrachtungsweise zu bringen und nicht die Intentionen dieser Deutschlandhasser noch zu unterstützen.
    Für nächstes Jahr schlage ich vor, den kleinen Hitler in die Arme Mohammeds zu legen. Mal schauen, wer dann darüber lacht…

  194. An die Stelle von Höcke hätte auf dem Wagen MERKEL gehört. Die holt die neuen Judenhasser in das Land. Wer ist hier also NAZI?! Doch wohl die Merkel-CDU. So herum stimmt die Geschichte!

  195. @ Tom62 5. März 2019 at 12:49

    @afd-sympathisant 5. März 2019 at 12:17

    Eine Merkel-Parodie? Nirgends zu finden. Eine, die die EUrokraten Macron oder Junckers auf die Schippe nähme? I wo.

    So ist es. Dabei gäbe doch gerade der torkelnde Juncker herrliche satirische Motive her. Mit zwei verschiedenen Schuhen alles abknutschen, was nicht bei auf dem Baum ist, oder ein Butler James aus „Dinner for one“ mit Juncker-Visage. Aber da trauen sich diese gratismutigen politkorrekten Gesäßkriecher wie Tilly nicht ran.

  196. Informationszusammenführung aus frei verfügbaren Quellen:
    a) https://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Tilly
    „… Jacques Tilly lebt mit seiner Frau, der Filmemacherin Ricarda Hinz, in Düsseldorf-Oberkassel. “
    b) Telefonbuch z.B. *https://www.dasoertliche.de/ Suche nach „Hinz“ in Düsseldorf, Ergebnis:
    San-Remo-Str. 9, 40545 Düsseldorf – Oberkassel, Telefon: (02 11) 9 05 36 94

    Bitte sichern, das verschwindet garantiert (wie immer) in den nächsten Tagen aus den Telefonbüchern!

  197. Magnus 4. März 2019 at 23:34
    Ja, manche in der AfD meinen tatsächlich, dass, wenn Höcke weg wäre, die AfD von allen geliebt werden würde. Das ist ein fataler Trugschluss. Die AfD wurde vom System für vogelfrei erklärt. Die würden erst Ruhe geben, wenn die AfD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden würde. Gebt Euch da bloss keinen Illusionen hin!
    ———
    Das ist so wie mit den Muslimen und Israel. Wenn die Juden aus dem Westjordanland weg wären, würde Israel nicht mehr geliebt, sondern noch mehr verachtet, weil als schwach angesehen.

    Jeder Rauswurf eines AfD-Mitgliedes, mit Ausnahme solcher, die offen Judenhaß zeigen, jeder andere Rauswurf schwächt die AfD. Man kann das Partei-intern regeln, mehr sollte nicht gemacht werden.

  198. Es stimmt nicht, dass es dieses Jahr keine Wagen mit Motiven gegen die Regierungsparteien gab. Es ist nur kein großes Thema, weil deren Wähler gelassener damit umgehen.

  199. Nichts gegen Goebbels, der Höcke aus der Wiege hebt, gegen May, die mit ihrem Zinken die EU aufspießt oder Trump, der die Erde totpupst. Bitterböser Sarkasmus bis an die Schmerzgrenze gehört hierzulande zum Karneval dazu.

    Ich vermisse auf den rheinländischen Rosenmontagszügen allerdings (wie immer gemäß meiner Erwartung) Motivwagen zu folgenden Themen:

    – Artige weiße Kinder (Mädchen mit Zöpfen) in Kindergärten unter Naziverdacht – politisch gewollt: Die Familienministerin und eine ehemalige Stasi-Agentin sind federführend.

    – Verfassungsschutzpräsident aufgrund seiner, von der Regierungsauffassung abweichenden, Erkenntnisse gegen willfährige Marionette ausgetauscht. Brauchen wir jetzt einen Verfassungsschutz für den Verfassungsschutz?

    – Die Welt geht unter – und unser dringlichstes Problem ist das Genderklo für das dritte Geschlecht.

    – Menschen (insbesondere Frauen) werden in Deutschland in alarmierender Anzahl von importierten Messermördern abgeschlachtet – Politik und Medien schauen schweigend zu.

    – Massenhaft importierte vermeintliche Fachkräfte sind gar keine. Die Zeche zahlt der Steuerzahler.
    – Die Bundespolitik macht ihre Arbeit: Diätenerhöhungen für Abgeordnete verzögerungsfrei und großzügig.

    – Einheitlicher Neusprech in Deutschland hat den guten alten gesunden Menschenverstand ausgehebelt: „Bunt“ für Babylonische Zustände. „Toleranz“ für Demut vor Unterdrückung durch andere und Ertragenmüssen von selbsterfahrener Ungerechtigkeit. „Weltoffenheit“ für politischen Infantilismus, importierte Kriminalität, Wohnungsnot und exotische Vielweiberei.

    – Schuleschwänzen ist ganz okay – wenn der vorgebliche Zweck der politischen Agenda der Herrschenden dient.

    – Der SPD gehen die Wähler aus. Also muss das Grundgesetz geändert werden.

    – Verdi und öffentlich-rechtliches Zwangsfernsehen: Eine Hand wäscht die andere.

    – Mondgehälter und -Pensionen beim öffentlichen-rechtlichen Rundfunk: Dieser benötigt nun mehr Geld: „Lindenstraße weg“ war nur ein Warnschuss!

    – Wenn es den Moslems dient und eigene Wählerstimmen generiert, verraten wir die Juden gerne auch noch ein zweites Mal! (Statt „verraten“ hatte ich erst was anderes stehen.)

    – Wer nicht bei drei auf den Bäumen ist, ist Nazi!

    … Und, und und! – Vermute nur, dass der politisch so kritisch eingestellte Mann mit der Pappmaché fürs nächste Jahr keine Aufträge mehr kriegen – sondern ausgetauscht würde wie neulich erst der echte Verfassungsschutzpräsident.

    Diese politischen Themenwagen sind doch eigentlich als Sprachrohr fürs einfache Volk angedacht gewesen, um gegen „die da oben“ wenigstens einmal im Jahr ordentlich Luft ablassen zu können. „Die da oben“ scheinen den politischen Karneval aber längst gekapert zu haben und gutbezahlte Opportunisten verkaufen ihre stets erwartbar einseitig satirisch bissigen Aussagen dann als vorgebliche „Stimme des Volkes“.

    Im „dritten Reich“ gab es Themenwagen mit bösartigen Juden-Karikaturen im Stürmer-Stil. – Funktionierte anscheinend schon damals richtig gut mit der von oben verordneten Stimme des Volkes.

    Die künstlerische Arbeit verrichteten damals wie heute die Bücklinge der Obrigkeit.

  200. Für meinen Teil kann ich sagen, dass ich es mit der organisierten Fröhlichkeit von Karneval/Fasching/Fasnacht nicht so habe, und nie hatte!
    Vielleicht auch und gerade, weil ich Humor und Witz liebe, Ironie und Sarkasmus sowieso, bis hin zum Zynismus!
    Ich hatte auch nie irgendwelche Affinitäten zu Rock- oder Schlager-Großveranstaltungen und zu Fußballspielen und dergleichen.

    Trotzdem muss ich totalitäre Jugendsünden bekennen, weil ich in den unmittelbaren Nachwehen der 68er, den Siebzigerjahren, dem roten Jahrzehnt, mit Maobutton und roter Fahne rumlief und Maos China samt Kulturrevolution ganz, ganz toll fand – wo es auch ständig karnevaleske Umzüge der Roten Garden gab, die Mamas und Papas Uniformen der Volksbefreiungsarmee wiederentdeckt und angezogen hatten, um schließlich für Jahre „die Chinesen“ in freudlose blaue bzw. olivgrüne Ameisen zu verwandeln.

    Tatsächlich gibt es die eigentliche Karnevalstradition vor allem in katholisch geprägten Weltgegenden, von Teilen der Karibik über Brasilien bis ins Rheinland, und von daher im protestantischen, kalten Lappland eher weniger!

    An dieser Stelle muss man die Resistenz katholischer Bevölkerungsteile im Deutschen Reich vor und nach 1933 gegenüber dem National-Sozialismus betonen, die nachhaltiger war und tiefer ging als noch in sozialistisch-proletarischen Milieus von KPD und SPD!

    Insofern betrachteten die Nazis die Karnevalsvereine ähnlich kritisch wie die Kirchen, vor allem die katholische, oder männerbündische Vereinigungen, wie Freimaurer und Burschenschaften, die schließlich verboten wurden.
    [Jawohl, ihr linken Idioten! Auch die Burschenschaften! Wisst ihr eigentlich, dass Marx, Engels, Lassalle und Ludwig Feuerbach Mitglieder in Studentenverbindungen waren!?]

    Man kann allerdings die speziell „katholischen“ Elemente des National-Sozialismus nicht negieren, die der Nationalbolschewist Ernst Niekisch mit seiner „Widerstandsbewegung“ schon vor 1933 als den faschistischen Kern des National-Sozialismus bezeichnete.
    Niekisch ging mit seinem preußisch-deutschen „Bolschewismus“ sogar soweit, „Hitler“ als die „Rache Österreichs an Preußen für Königgrätz“ zu bezeichnen!

    „Er wählte Mussolini und den italienischen Faschismus zum Vorbild. Er bestätigte das fremdartige Braunhemd, das mit der deutschen Atmosphäre nicht zusammenklingt; wie südeuropäische Besatzungstruppen stehen seitdem seine Scharen auf deutscher Erde. Die römisch-faschistische Grußform wurde verbindlich; an die Stelle der deutschen Fahnen, die herrlich mit dem Winde tanzen, trat die strenge tote Form prangender Standarten von jener Art, wie sie bisher römischen Legionären, italienischen Faschisten, katholischen Prozessionen vorangeleuchtet hatten. Die Bewegung, die nunmehr aufs neue Boden zu gewinnen versuchte, war nicht mehr, was sie 1923 gewesen war. Jetzt hatte sie sich auf römischen Stil ausgerichtet.“(1932) Ernst Niekisch, HITLER – EIN DEUTSCHES VERHÄNGNIS

    Über den Karneval im sogenannten Dritten Reich gibt es einige historische Untersuchungen, sogar über den in der sogenannten DDR (nicht gerade katholisch geprägte Regionen!), wo sogar Schlagertexte vor ihrem Vortrag den „Verantwortlichen“ vorgelegt werden mussten.

    Der Karneval wurde zwischen 1933 und 1945 zunehmend gleichgeschaltet und instrumentalisiert, was letztendlich 1939 vor dem Krieg abgeschlossen war.
    Im Krieg gab´s dann immer weniger Karneval und auch keine großen karnevalesken Umzüge des Regimes mehr, auch keine „Parteitage zu Nürnberg“!

    Man muss sagen, dass sich Karnevalvereine schon nach 1933 dem damaligen ZEITgeist unterwarfen und ihre „Späße“ der herrschenden Häme anpassten: „Der Jude lässt sein Maul nicht ruhn, drum muß man ihn nach Dachau tun! Traräää, traräää“ und dergleichen.

    Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn sich auch heute – freilich mit weitaus weniger „Not“ – Karnevalvereine dem ZEITgeist unterwerfen, der übrigens immer für „das Gute“ eintritt und eintrat, je totalitärer desto lautstärker!

    Dass man sich dabei nicht getraut, den ganz realen ISlamischen Faschismus mit Erdogan, Vollverschleierungen, Judenhass, IS und anderen Erscheinungen zu karikieren – „natürlich“, „um Muslime nicht zu verletzen“, in Wirklichkeit, weil vor den Muftis die Muffe geht! -, gehört da zum Bild, genauso wie billigste Propaganda gegen die AfD. Motto: Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

    Nachdem inzwischen auch die Büttenreden politisch korrekt bereinigt sind, kann man den Karneval mit seinen mit der Prominenz des Systems Merkill besetzten Prunksitzungen zum Teil ähnlich vergessen, wie das Polit-Kabarett der ÖR-Agitpropsender mit ihren GEZ-Beamten Priol, Oliver Welke und Co.

    Erfreulich immerhin, dass sich da etwas tut, indem beispielsweise Dieter Nuhr und Andreas Rebers sich von der politischen Korrektness befreien: „Wir schimpfen auf Thilo Sarrazin und reiten auf Kamelen durch Berlin“ (Rebers).
    Natürlich dürfen Späße über die AfD gemacht werden …

  201. FALLS SCHON JEMAND NACHFOLGENDES GEPOSTET
    HAT, bitte ich vorsichtshalber um Entschuldigung:

    Politisch korrekter Fasching
    Hamburger Kita verbietet Indianer-Kostüme!

    Nein, das ist kein Witz, sondern wirklich wahr. Die Faschings-Feier in der Kita Eulenstraße (Ottensen) fand am Montag ohne Kostüm-Klassiker statt. „Ich möchte Sie bitten, gemeinsam mit Ihren Kindern bei der Auswahl des Kostüms darauf zu achten, dass durch selbiges keine Stereotype bedient werden“, hatte die Kita den Eltern im Vorfeld schriftlich mitgeteilt.

    Heißt: Es sollen keine Vorurteile bedient werden. Dabei gehe es insbesondere um Faktoren wie Geschlecht, Hautfarbe und Kultur. So waren explizit auch Scheich-Verkleidungen verboten.
    Fachartikel: Indianer gibt es nicht

    „Wir achten im Kitaalltag sehr auf eine kultursensible, diskriminierungsfreie und vorurteilsbewusste Erziehung“, heißt es in dem Schreiben…
    https://www.mopo.de/hamburg/politisch-korrekter-fasching-hamburger-kita-verbietet-indianer-kostueme–32163248

  202. Nicht Patrioten wie Herr Höcke hätte Goebbels in seinen Armen halten soll, sondern die faschistischen Verbrecher, die sich Volksvertreter nennen. Die Raute hätte er in seinen Händen halten müssen.

  203. Herr Höcke sollte dieses Schwein von Wagenbauer verklagen.
    Einen Patrioten wie Herrn Höcke mit Massenmördern auf eine Stufe zu stellen, ist weltweit einmalig, weil es so etwas wirklich nur in diesem Links versifften Schweinestaat und Shithole Germanistan gibt.
    Auf eine Stufe mit dem 3. Reich, Goebbels und Konsorten, sind nur die Etablierten zu stellen, denn sie haben aus einem einst blühenden Land einen Verbrecher- und bildungsfernen Staat gemacht, in dem täglich vergewaltigt, geraubt, gebranntschatzt und gemordet wird, dank dieser Eteblierten.

  204. Anthon Roteifer 5. März 2019 at 15:01

    Nichts gegen Goebbels, der Höcke aus der Wiege hebt, gegen May, die mit ihrem Zinken die EU aufspießt oder Trump, der die Erde totpupst. Bitterböser Sarkasmus bis an die Schmerzgrenze gehört hierzulande zum Karneval dazu.

    Ich vermisse auf den rheinländischen Rosenmontagszügen allerdings (wie immer gemäß meiner Erwartung) Motivwagen zu folgenden Themen:

    – Artige weiße Kinder (Mädchen mit Zöpfen) in Kindergärten unter Naziverdacht – politisch gewollt: Die Familienministerin und eine ehemalige Stasi-Agentin sind federführend.

    – Verfassungsschutzpräsident aufgrund seiner, von der Regierungsauffassung abweichenden, Erkenntnisse gegen willfährige Marionette ausgetauscht. Brauchen wir jetzt einen Verfassungsschutz für den Verfassungsschutz?

    – Die Welt geht unter – und unser dringlichstes Problem ist das Genderklo für das dritte Geschlecht.

    – Menschen (insbesondere Frauen) werden in Deutschland in alarmierender Anzahl von importierten Messermördern abgeschlachtet – Politik und Medien schauen schweigend zu.

    – Massenhaft importierte vermeintliche Fachkräfte sind gar keine. Die Zeche zahlt der Steuerzahler.
    – Die Bundespolitik macht ihre Arbeit: Diätenerhöhungen für Abgeordnete verzögerungsfrei und großzügig.

    – Einheitlicher Neusprech in Deutschland hat den guten alten gesunden Menschenverstand ausgehebelt: „Bunt“ für Babylonische Zustände. „Toleranz“ für Demut vor Unterdrückung durch andere und Ertragenmüssen von selbsterfahrener Ungerechtigkeit. „Weltoffenheit“ für politischen Infantilismus, importierte Kriminalität, Wohnungsnot und exotische Vielweiberei.

    – Schuleschwänzen ist ganz okay – wenn der vorgebliche Zweck der politischen Agenda der Herrschenden dient.

    – Der SPD gehen die Wähler aus. Also muss das Grundgesetz geändert werden.

    – Verdi und öffentlich-rechtliches Zwangsfernsehen: Eine Hand wäscht die andere.

    – Mondgehälter und -Pensionen beim öffentlichen-rechtlichen Rundfunk: Dieser benötigt nun mehr Geld: „Lindenstraße weg“ war nur ein Warnschuss!

    – Wenn es den Moslems dient und eigene Wählerstimmen generiert, verraten wir die Juden gerne auch noch ein zweites Mal! (Statt „verraten“ hatte ich erst was anderes stehen.)

    – Wer nicht bei drei auf den Bäumen ist, ist Nazi!

    … Und, und und! – Vermute nur, dass der politisch so kritisch eingestellte Mann mit der Pappmaché fürs nächste Jahr keine Aufträge mehr kriegen – sondern ausgetauscht würde wie neulich erst der echte Verfassungsschutzpräsident.

    Diese politischen Themenwagen sind doch eigentlich als Sprachrohr fürs einfache Volk angedacht gewesen, um gegen „die da oben“ wenigstens einmal im Jahr ordentlich Luft ablassen zu können. „Die da oben“ scheinen den politischen Karneval aber längst gekapert zu haben und gutbezahlte Opportunisten verkaufen ihre stets erwartbar einseitig satirisch bissigen Aussagen dann als vorgebliche „Stimme des Volkes“.

    Im „dritten Reich“ gab es Themenwagen mit bösartigen Juden-Karikaturen im Stürmer-Stil. – Funktionierte anscheinend schon damals richtig gut mit der von oben verordneten Stimme des Volkes.

    Die künstlerische Arbeit verrichteten damals wie heute die Bücklinge der Obrigkeit.
    #############
    Die künstlerische Arbeit verrichteten damals wie heute die Bücklinge der Obrigkeit.

    ACHTUNG:
    Diese „Künstler“ nannte man damals auch schon „Kulturschaffende“.
    Ich kann diese ganze Nazi-Schei§§e nicht mehr hören, lesen und sehen.
    Ich könnt mal wieder im Strahl kotzen!
    Fangt endlich an etwas zum Wohle des Landes und des Volkes zu verändern und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal
    Die Zeit verrinnt!

  205. Was bei Karnevalszuegen statt der an Haaren herbeigezogenen nicht vorhandenen Kausalitaet von Goebbels zu Hoecke haette gezeigt werden muessen, total in die Zeit gepasst haette waere das Paar

    Stalin, der Millionenschlaechter, der Merkel in die Hoehe haelt, als Fortsetzung seines Marxschen Bolschewismus den die D und Europaer momentan ausgesetzt sind.

  206. Das ist politisch bestellte Hetze und Kaltstellung des politischen Gegners nach Stürmer-Art,und ja ,sie bedienen sich der Methoden der sonst so zu bekämpfenden Ideologie,in Wahrheit passt kein Blättchen Papier zwischen die alten und neuen Demagogen.Radikale Getriebene, vereint im Hass auf die wirkliche Opposition.

  207. Der Name „Goebbels“ musste unbedingt drauf geschrieben werden, sonst hätten die dummen Grünen und Linken vielleicht gemeint, es handelt sich bei dem Herrn um Heiko Maas.

  208. 1933 wiederholt sich, aber anders als gedacht.
    Die angeblichen Gutmenschen handeln wie Nazis und nicht umgekehrt.

  209. Mal schauen, wie lange es dauert, bis der Mossad dem Tilly die Spielregeln erklärt.

    War kurz auf Wiki – Stichwort Goebbels. Entsetzlich! Ich frage mich, kann man diesen Verbrecher der Menschheit wirklich mit Höcke darstellen und vergleichen? Tilly kann, ganz offensichtlich!

  210. @Maria-Bernhardine 15:39, das hatte ich gerade auch gefunden im Internet, das ist voll der Hammer. Am besten geht man als ´Edward mit den Scherenhänden´ , die Scheren immer mit dabei, und die schärfste sowieso im Kopf.
    Verkrampfte Welt, vorauseilender galopierender Gehorsamsschwachsinn.

  211. da sagen die neuen Braunen
    (CDSUSPDGRÜNELINKE):
    „so geht Demokratie,
    das muss Demokratie aushalten“
    ( aber nur solange
    wir an der Macht sind).

  212. @ Hotjefiddel 5. März 2019 at 14:34

    Magnus 4. März 2019 at 23:34
    Ja, manche in der AfD meinen tatsächlich, dass, wenn Höcke weg wäre, die AfD von allen geliebt werden würde. Das ist ein fataler Trugschluss. Die AfD wurde vom System für vogelfrei erklärt. Die würden erst Ruhe geben, wenn die AfD in der Bedeutungslosigkeit verschwinden würde. Gebt Euch da bloss keinen Illusionen hin!
    ———
    Das ist so wie mit den Muslimen und Israel. Wenn die Juden aus dem Westjordanland weg wären, würde Israel nicht mehr geliebt, sondern noch mehr verachtet, weil als schwach angesehen.

    Jeder Rauswurf eines AfD-Mitgliedes, mit Ausnahme solcher, die offen Judenhaß zeigen, jeder andere Rauswurf schwächt die AfD. Man kann das Partei-intern regeln, mehr sollte nicht gemacht werden.

    Sie wissen gar nicht, wie sehr ich Ihnen zustimme. Halt, nun wissen Sie es ja. 🙂

  213. @ Oberstleutnant a.D. 5. März 2019 at 14:57

    Es stimmt nicht, dass es dieses Jahr keine Wagen mit Motiven gegen die Regierungsparteien gab. Es ist nur kein großes Thema, weil deren Wähler gelassener damit umgehen.

    Behauptungen, nichts als mainstreamkonforme Behauptungen! Ich möchte mal sehen, wie die Regierungsparteien und ihre Fanklubs damit umgingen, wenn man sie derart dreckig und hinterfotzig in die Nähe des braunen Abschaums der „tollen“ 12 Jahre rücken würde.

    Ganz brave, kleine, angepasste Sticheleien ohne jede Schärfe – das ist alles, was Merrkel und Co. in diesem Karneval widerfahren ist. Dabei bieten sie Angriffsflächen ohne Ende, doch – und da liegt das Problem – die Wagenbauer und Büttenredner sind selbst glühende Fanboys der linksrotgrünen Merkel-Regierung und politisch korrekt bis auf die Knochen.

  214. @ Oberstleutnant a.D. 5. März 2019 at 14:57

    Es stimmt nicht, dass es dieses Jahr keine Wagen mit Motiven gegen die Regierungsparteien gab. Es ist nur kein großes Thema, weil deren Wähler gelassener damit umgehen.

    Derlei Einlassungen hätten genau dann ihre Berechtigung, wenn es tatsächlich Wagen mit ähnlich drastischen Motiven gegen Merkel, Macron und Konsorten gegeben hätte. Was aber zumindest in Düsseldorf versammelt war, war in der Tat die organisierte Harmlosigkeit, während man allein Höcke, den ihnen verhaßten Salvini und den nicht minder verhaßten Trump wie allseits geübt mit Dreck bewarf.

    Ich denke nicht, daß Leute wie Sie „gelassener“ damit umgegangen wäre, hätte man Ihnen etwa eine Merkel so präsentiert wie man Höcke oder die AfD (diese also gleich zweimal) präsentiert hat, eine Sache übrigens, die auf Lügen basiert. Würde man Merkel präsentieren, wie sie ein Herr Erdogan in den breiten Hintern beglückt, wäre das vielleicht auch unangemessen, dennoch aber karnevalstauglich, denn das hätte dann wenigstens noch etwas Wahrheitsgehalt gehabt.

  215. @ VivaEspaña 5. März 2019 at 19:57

    Tillys Email-Fach quillt über:

    …express.de/duesseldorf/wegen-hoecke-wagen-drohungen-gegen-jacques-tilly—wir-kriegen-dich–32172196

    Ich wage mal zu behaupten, daß zumindest die Überzahl und das Ausmaß der „Bedrohungen“, mit eventueller Ausnahme einiger weniger Spinner oder False-Flag-Trittbrettfahrer aus VS und dergleichen, die ein Interesse daran haben, frei erfunden sind.

  216. Karneval ist wohl auch eine oppositionskritische Veranstaltung der ganz großen Koalition. Na, was soll’s. Auch die Tillys dieser Welt werden noch ihr unsanftes Erwachen erleben, wenn dieses Land endgültig kollabiert.

  217. So sind sie , die guten Gutmenschen, die können immer
    noch n`Schüppe Primitivität mehr drauf legen.

    Aber wenn einer einen Witz über einen Doppelnamen fangen sie
    an zu toben.

    Na ja, was will man von Narren erwarten.
    Vielleicht sollte man die Latte nicht so hoch legen.

  218. Meine klare Meinung:

    Attrappen mit Verbrechern wie Goebbels, an deren Händen das Blut und das unsägliche Leid vieler Menschen klebt, haben in einem Karnevalsumzug nichts verloren. Die Sache ist zu ernst und zu traurig.

    (Daher bitte ich auch, meine Beiträge vom Vortag zu streichen!)

  219. Taghell 4. März 2019 at 22:42
    „Im Mai, spätestens im Herbst bekommen sie diese Bosheiten heimgezahlt.
    Lasst uns bitter rächen, liebe Brandenburger, Sachsen und Thüringer!
    –> AfD wählen!!!“
    IHR WORT IN GOTTES OHR! 🙂

  220. muss man den Dummen(Tilly und die Kommunisten) denn immer eine Plattform geben?
    wir sind schlauer,wir können doch die Minderbemittelten bedauern und dulden….die tun doch niemanden was,außer primitiv beleidigen,da steh wir doch drüber.
    ODER?

  221. Alles läuft nach Plan, EUropa ohne Grenzen und der Suveränen Nationen beginnt in den Köpfen „Nationalismus raus aus den Köpfen“. Wenn genügend Zöglinge zur Verfügung stehen, werden die Grenzen komplett fallen und der Wiederstand „total“ unterdrückt (Zitat von Yascha Mounk „Es wird zu Verwerfungen kommen…“). Ich gehe davon aus, sobald das gewünsche EUropa ohne innere Grenzen voller Vielfalt und Bundheit realisiert wurde, geht das ganze wieder in die entgegengesetzte Richtung und es wird ein Patriotismus zugunsten EUropas etabliert und in die Köpfe aller EUropäer eingepflanz, ganz nach Vorbild der USA. Ich bin mal gespannt wieviel Jahrzehnte vergehen werden bis die Linken Gutmenschenzöglinge bemerken, dass sie sich für einen EUropäischen Nationalismus einsetzten und die Menschen die einfach mal über den Tellerrand schauen und dies verhindern wollten wie dumme Lemminge bekämpften. Ach ja, EUropa und somit auch das ehemals kunterbunte Deutschland wird dann sozusagen eine Atommacht sein, ich hoffe alle Lemminge berücksichtigen das, denn sicher werden bestimmte EUropäische Nationen für die EU Ihre Atomwaffen nicht vernichten.?

  222. Ich möchte hier etwas hinzufügen: Ich hörte gestern, am Faschingsdienstag in verschiedenen Abschnitten am Tag Bayern 1 Radio. Auch hier AfD Bashing und Brexit-Bashing als Faschings-Kreativität und Franken-Fasching verpackt. Es sollte kreativ sein, es waren aber allesamt primitive Beiträge. Wo ich mich fragte, wie tief ist der Bayerische Rundfunk gesunken? Viele Moderatoren und Redakteure kamen in den letzten Jahren aus dem Privatfunk – Umfeld in die Redaktionen. Die allesamt rot-grün angehaucht sind. Einfach ein einfältig rot-grünes Milieu das sich für kreativ hält. In Wirklichkeit sind sie einfältig, keinesfalls kreativer wie wir, arrogant und haben ihre Nase ganz weit oben und halten sich für medienschaffende Volkserzieher. Ich erinnere mich gerne an die Zeiten, da waren die Karnevals-Beiträge kreativ und im Wesentlichen kreativer als heute. Aber heute sind sie nur noch politisch durchtränkt vom rot-grünen Geist „betreuten Denkens“.

  223. @ Wuehlmaus 5. März 2019 at 18:58:

    @ Oberstleutnant a.D. 5. März 2019 at 14:57
    Es stimmt nicht, dass es dieses Jahr keine Wagen mit Motiven gegen die Regierungsparteien gab. Es ist nur kein großes Thema, weil deren Wähler gelassener damit umgehen.
    ________
    Behauptungen, nichts als mainstreamkonforme Behauptungen! Ich möchte mal sehen, wie die Regierungsparteien und ihre Fanklubs damit umgingen, wenn man sie derart dreckig und hinterfotzig in die Nähe des braunen Abschaums der „tollen“ 12 Jahre rücken würde.
    Ganz brave, kleine, angepasste Sticheleien ohne jede Schärfe – das ist alles, was Merrkel und Co. in diesem Karneval widerfahren ist. Dabei bieten sie Angriffsflächen ohne Ende, doch – und da liegt das Problem – die Wagenbauer und Büttenredner sind selbst glühende Fanboys der linksrotgrünen Merkel-Regierung und politisch korrekt bis auf die Knochen.

    ===================

    Richtig, liebe Wuehlmaus!
    Kritische Reaktionen des Politkabaretts und des Karnevals gegenüber den Herrschenden war mal.
    Etwa zu Zeiten, als die Bundeswehr noch funktionsfähig war, lieber Oberstleutnant a. D., und als unser Land noch Flughäfen gebaut hat.

    Die „Kritik“ an „Regierungs“parteien oder gar an ihrer rot-grünen System“opposition“ ist inzwischen etwa so zahnlos wie irgendwelche offiziell geduldeten Späße zu DDR-Zeiten über Versorgungsengpässe und Schwierigkeiten bei der „Planerfüllung“!

    Na ja, nicht ganz, denn was die quasi-verbeamteten GEZ-Kabarettisten in den ÖR-Agitprop-Medien absondern und absendern und was beim Karneval vorgetragen wird, ist zumeist noch linksgrüner eingefärbt als die offizielle Regierungs“politik“, der ja sogar „Neo-Liberalismus“ und „zu wenig“ ISlamisierung, Multikulti und Randgruppenförderung vorgeworfen wird.

    Und gegen CSU und FDP, die längst in die Reihen der Blockparteien ein- bzw. zurückgetreten sind, wird im Zuge eines „Kampfs gegen Rechts“ schon mal (unter der Gürtellinie) ausgeteilt, ich erinnere nur an Seehofer als mediales Mobbingopfer.

    Der minimalistische und primitivistische Grundzug des System- und Regime“humors“ ist und bleibt der „Kampf gegen Rechts“ und gegen einen schimären „Rechtsruck“ mit immergleichen Feindbildern: AfD, Trump, Brexit, die Le Pens und Orban, wobei „Stil“, Hemmungslosigkeit und schlechter Geschmack schon mal Erinnerungen an die NS-Zeit und deren gleichgeschaltete Umzüge aufkommen lassen: „Wenn der Jud´ sein Maul nicht hält, wird er nach Dachau überstellt! Trarööö, traröö!“

    Der ungeheuer „witzige“ Bezug auf Goebbels und Kind(er) ist angesichts des tragischen Endes der Goebbels-Kinder – um das zu sagen, muss man kein Nazi sein, im Gegenteil! – mehr als pervers!
    Und die Verbindung Höcke – Goebbels zeigt nur, wie bodenlos der intellektuelle Tiefstand im Land inzwischen ist, ob man Höcke nun mehr oder weniger mag! Was gar nicht der Punkt ist!

    “Der von linken Apokalyptikern beschworene ‚Rechtsruck‘ ist so albern alarmistisch wie ein fiepsiges Feuerwehrspielmobil im Kinderzimmer: Aufnahme und Alimentieren von zweieinhalb Millionen Flüchtlingen, bedingungslos offene Grenzen, Abschiebeverbote auch für Kriminelle, Ehe für alle, ein monströs aufgeblähter Sozialstaat und eine zunehmende Abgabe nationaler Souveränität an die Brüsseler Eurokratie, Rekord bei Steuererhebungen und kostenlose Kitas, eine Bundeswehr mit der militärischen Schlagkraft einer Playmobil-Armee im Teppichfliesenformat und eine Rechtsprechung, die ihren mitleidsvollen Blick auf die kulturelle Andersartigkeit von Messerattentätern und muslimischen Frauenhassern in sanftmöglichste Strafen umsetzt: Dieser Rechtsruck ist Imagination.“ Roland Tichy, JEDER FÜR SICH, KEINER FÜR ALLE in: TICHYS EINBLICK 09/2018

    Was den ganz realen Faschismus der muslimischen Problemgruppen im Land betrifft, muss wohl nicht ausgeführt werden, was da unter den Orientteppich gekehrt wird. Eben „auch humoristisch“!

    Hatte ich oben schon gesagt: 0Slm2012 5. März 2019 at 15:04

    Dass man sich dabei nicht getraut, den ganz realen ISlamischen Faschismus mit Erdogan, Vollverschleierungen, Judenhass, IS und anderen Erscheinungen zu karikieren – „natürlich“, „um Muslime nicht zu verletzen“, in Wirklichkeit, weil vor den Muftis die Muffe geht! -, gehört da zum Bild, genauso wie billigste Propaganda gegen die AfD. Motto: Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

    Nachdem inzwischen auch die Büttenreden politisch korrekt bereinigt sind, kann man den Karneval mit seinen mit der Prominenz des Systems Merkill besetzten Prunksitzungen zum Teil ähnlich vergessen, wie das Polit-Kabarett der ÖR-Agitpropsender mit ihren GEZ-Beamten Priol, Oliver Welke und Co.

    Erfreulich immerhin, dass sich da etwas tut, indem beispielsweise Dieter Nuhr und Andreas Rebers sich von der politischen Korrektness befreien: „Wir schimpfen auf Thilo Sarrazin und reiten auf Kamelen durch Berlin“ (Rebers).

    Natürlich sollen & dürfen auch Späße über die AfD gemacht werden …

  224. Wenn irgendjemand mit dem NationalSOZIALISTEN Göbbels vergleichbar ist, dann trifft das wohl am ehesten auf den SOZIALISTEN Maas zu; und zwar nicht nur inhaltlich mit seiner üblen Hetze gegen alle Andersdenkende, sondern auch seine Körpergröße und sein ganzes Erscheinungsbild entspechen dem seines Vorbilds.

  225. Dass die deutsche Politik in Deutschland partiell schon wieder hässliche Züge zeigt, wird immer deutlicher, auch im Ausland.
    Im Gegensatz zu den Alt Parteien hat die AFD jedenfalls nicht Osteuropa inkl. der Ukraine einverleibt und möchte auch nicht die, das Welt Wirtschaft Klima beherrschen. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen? Total Schädigung der eigenen Bevölkerung von A – Z. Wer ist hier nun Nazi???

Comments are closed.