Die Christo-Aktion der Verhüllung des Reichstages könnte nun, nach 25 Jahren, wiederholt werden - und sollte dauerhaft sein. Meint PI-NEWS-Gastautor Thomas K. Luther.

Von THOMAS K. LUTHER | Der Homo politicus democratia stellt eine Auslese des gewöhnlichen Homo sapiens dar und gilt als Säule der Demokratie – die langsam als ein fragwürdiges Gebilde erkannt wird, weil nicht die geistige Elite des Volkes regiert, sondern beliebige Figuren aus schillernden Parteitümpeln. Einige „Dummokraten“, wie SPD-Steinmeier, warnen inzwischen vor der Abschaffung der „Dummokratie“. Eine Sensibilität, die man den Aktiven nicht zugetraut hätte. Aber wenn das eigene Fell betroffen ist, reagiert Homo politicus democratia empfindlich.

Es wäre nicht abwegig, darüber nachzudenken, die europäischen Dummokratien in Ratiokratien umzubauen – allein, um den muslimischen Krieg der Gebärmütter („war of the wombs“) zu neutralisieren. Und, um das weltweit einzigartige Erbe der Aufklärung nicht untergehen zu lassen. Die unterentwickelten Ethnien der Gottgläubigen – hier besonders die Islam-Anhänger – sollten im Interesse der weltweiten Intelligenzia zurückgedrängt werden, weil sie in aufgeklärten Gesellschaften nicht integrierbar sind, sondern laut koranischer Weisung, als Endziel die Weltherrschaft anstreben. Es ist geradezu typisch für unsere rotgrünlinken Polit-Sekten, dass sie die intellektuellen Mängel der Fremdkörper nicht erkennen, da sie selbst unter kognitiven Defiziten und ideellen Verklärungen leiden. Nicht zufällig findet man Figuren wie Sawsan Chebli und Aydan Özoguz in der ehemaligen Volkspartei SPD.

***
 
In unserer Dummokratie agiert aktuell eine CDU/CSU/SPD-Auswahl aus circa eine Millionen Parteimitgliedern (Stand 31.12.2016: CDU 431.920, CSU 142.412, SPD 432.706). Die koalierende Bundestagsgruppierung besteht aus lediglich 398 Mitgliedern (CDU/CSU: 246, SPD: 142). Unser 82,8-Millionen-Volk wird also von einer winzigen 398er Gruppe geführt. Das bedeutet im Klartext: Eine Diktatur des Proletariats. Denn die demokratische Auswahl rekrutiert sich aus der breiten Masse – und nicht: Aus einer intellektuellen Auslese. Die politische Gruppe von circa 0,0005 Prozent der Gesamtbevölkerung ist nicht nur mathematisch unmaßgeblich, sie ist auch keine Elite, die mit Wissen und Weitsicht führen könnte. Fehlendes Hirn, pardon, muss mit Millionenbeträgen bei Consulting-Firmen gekauft werden, obwohl das Loch für die Denke des Souverän-Vertreters fürstlich bezahlt wird. Allein die Know-how-Transfusionen für die Schwärme der großkopferten Regierungs-Schwadroneure kosteten 2017 beängstigende 722 Millionen Euro. Alle Warnlampen blinken: Die Demokratie ist eine Farce, eine verwerfliche überholte Konstruktion, die moderne Nationen in den Abgrund führt. Die Christo-Aktion der Verhüllung des Reichstages könnte nun, nach 25 Jahren wiederholt werden – und sollte dauerhaft sein.

***
 
Die Rolle des BuPrä-Mimen, quasi die Aufgabe des Extra-Schwadroneurs, wird derzeit von SPD-Steinmeier gespielt – aber kaum beachtet. Natürlich erwartet heute niemand mehr substanzielle Beiträge von Parteifiguren in Endlagern. Der einstige Büroleiter des Putzfrauensohnes Schröder ist auch während seiner politischen Laufbahn nicht markant hervorgetreten – abgesehen von einer Nierenspende an die Ehefrau – und fiel selbst als offizieller „Grüßaugust“ der Republik kaum auf. Bis zu seiner jüngsten Gratulation in Richtung Iran. Der Vorgang macht deutlich: Offensichtlich war das Bundespräsidialamt nicht am allgemeinen Hirn-Einkauf beteiligt. Wie gewohnt, gratulierte der Chef der verstaubten Behörde dem verbrecherischen Mullah-Regime zum 40. Jahrestag der Machtergreifung – und verspottete so vor allem: Die Freiheitssehnsucht der iranischen Jugend.

***
 
Der mit 236.000 Euro plus 78.000 Euro Aufwandsentschädigung (und weiterer Kosten) dotierte BuPrä-Posten ist überflüssig und teuer, denn die Ruhebezüge sind ebenso hoch wie das Amtsgehalt und laufen bis ans Lebensende. Das stressfreie, komfortable Leben eines BuPrä führt zu einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 85 Jahren. Der jetzt 63-jährige Steinmeier bleibt dem Volk also noch 22 Jahre als Kostenfaktor erhalten. Dann gibt es noch drei weitere Personal-Posten: Der ehemalige BuPrä Wulff wird, gemäß des angenommenen Durchschnittsalters, noch 26 Jahre alimentiert; die respektableren Herren Köhler und Gauck noch neun bzw. sechs Jahre. Ihnen sei es gegönnt.

Ebenso bemerkenswert wie erinnerungswürdig: Im deutschen Dummokratie-Eldorado tummelten sich in der Zeit von 2012-2015 gar sechs abgelaufene BuPräs: Scheel – Weizäcker – Herzog – Köhler – Wulff – Gauck. Eine Bewertung der gesamten Demokratie-Situation bleibt natürlich jedem Beobachter persönlich überlassen. Ob der Philosoph Arthur Schopenhauer (1788-1860) heute bei seiner Bemerkung „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören“ geblieben wäre, ist eine offene Frage. Vermutlich hätte er sich differenzierter geäußert – könnte aber zu einer ähnlichen Beurteilung gekommen sein.


Hinweis: Dieses Essay ist eine private Meinungsäußerung des Autors Thomas K. Luther. Aktuelle Buch-Publikationen: Theologen – Theolügen / Islam – Das rückständige System / Gotteswahn (auch als Ebook erhältlich).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

65 KOMMENTARE

  1. „Der Homo politicus democratia stellt eine Auslese des gewöhnlichen Homo sapiens dar und gilt als Säule der Demokratie“

    Hmmmmm…

    Unsere von Gott geschenkten Tränensäcke der Heimtücke sind mit Sicherheit der Dreck, der im Abflusssieb hängen bleibt.

    Bei unser überforderten Hausfrau im BundeskanzlerInenamt auch nur den Gedanken an eine Auslese zu erwägen, beleidigt die Intelligenz eines durchschnittlich gebildeten Menschen.

    Unsere Demokratie spült den Bodensatz nach oben wie eine Hühnerbrühe, die nicht abgeschöpft wird.

  2. … gratulierte der Chef der verstaubten Behörde dem verbrecherischen Mullah-Regime (und Holocaust-LEUGNER) zum 40. Jahrestag der Machtergreifung ….

    ***

    … die Israel von der Landkarte wegfegen wollen

  3. „War of the Wombs“, kannte ich noch nicht!

    Aber das Euthansieprogramm der linksgrünen ElitInnen an den indigenen Deutschen nimmt an Fahrt auf:

    Erst wollen die Jusos noch im 9. Schwangerschaftsmonat „unwertes Leben“ ausmerzen und nun schlägt man schon 50.000 Euro für jedes nichtgeborene deutsche Kind vor:

    https://www.welt.de/vermischtes/plus189840509/Verena-Brunschweiger-will-kinderfrei-leben-und-nicht-Mutter-werden.html

    „50.000 Euro für jedes ungeborene Kind – gute Idee!“

    Und gleichzeitig frohlockt man über islamischen „Familiennachzug“! Die Deutschen werden ausselektiert!

  4. Meine Tante liegt im Sterben. Sie ist die letzte meiner Familie aus der Elterngeneration.
    Im Krieg geflohen. Sie und ihre noch jüngere Schwester von den Russen als Teenager mehrfach vergewaltigt, interniert und letztendlich nach Bayern deportiert. Die Familie, Eltern – 5 Kinder, auseinandergerissen und erst durch den Suchdienst des Roten Kreuzes wieder zusammengeführt.

    Die ganze Familie hat von Anfang an schwer gearbeitet und sich integriert. Sie wurde anfangs auch nicht von der bayerischen Bevölkerung gemocht. Niemand wollte diese Flüchtlinge. Also mussten sie freundlich sein, sich anpassen und vergessen, dass sie einst einen großen Bauernhof besaßen und finanziell unabhängig waren.

    Diese Generation hat übrigens Deutschland aufgebaut und nicht der Türke.
    Unsere Eltern haben geschuftet bis zum Umfallen. Nicht unbedingt für sich selbst, sondern dass wir, ihre Kinder, es einmal besser haben.
    Und sie haben es geschafft. Wir die 1955 – 1975 geborenen sind in der besten aller Welten aufgewachsen. Das, was wir an Kindheit, Lebensqualität, Sorglosigkeit und Spaß hatten gab es davor nicht und wird es so nie mehr wieder geben.
    Wir wussten es bis vor ein paar Jahren gar nicht wirklich zu schätzen, dass wir ein einem freien Land leben – ohne Zensur, ohne Diktatur. Politische Korrektheit war ein Fremdwort – wir durften tatsächlich alles sagen und denken was wir wollten.

    Eigentlich ist es gut, dass Elterngeneration dieses Elend nicht mehr weiter mit ansehen muss.
    Dieses Land wird ohne Not von völlig verblödeten, verblendeten Politikern und ihren bezahlten Jublern zerstört. Dafür sind unserer Eltern nicht jeden Morgen aufgestanden und haben, ohne Jammern, 14 Stunden am Tag gearbeitet. DAFÜR NICHT !!!!

  5. Schon die beiden Absätze zu beginn des Artikels sind Volltreffer. Hoffentlich mehrt sich die Erkenntnis in der Masse, damit denen in Berlin und in den Landtagen der Arsch immer heisser wird.
    Schon ein ehemaliger US-Präsident hat festgestellt:
    „Einige Menschen kann man allezeit, wenige kann man einige Zeit, aber ein ganzes Volk kann man nicht für lange als dumm hinstellen!“ (so in etwa)

  6. Mir gefällt der Begriff Establishment auch besser als der Begriff Elite. Elite ist für mich jemand mit besonderen Fähigkeiten in einem Bereich. Wir hatten weltberühmte Naturwissenschaftler, Entdecker, Sportler, usw. Aber schaut mal die heutigen Politiker an. Steinmeier ist ja auch jemand, der hatte in seinem Leben noch nicht mal einen richtigen Job. Ein klassischer Systemling. Ich frage mich aber schon, warum in Deutschland nur Versager in der Politik hoch steigen. Wahrscheinlich sind die wirklich guten Leute anderweitig beschäftigt.

  7. AggroMom 7. März 2019 at 10:36

    Sehr guter Kommentar, welchen ich anerkenne, weil ich fast die gleichen Erlebnisse mit der Erkenntnisgewinnung habe.

  8. Die Frage ist doch eher wer unsere Dummokraten steuert und auch wer sie so beschützt.

  9. Solange Religionen funktionieren, solange funktionieren auch schwachsinnige Systeme.

    Die Demokratie, dessen Definition noch nicht mal ganz eindeutig ist, wurde vom Kapital und deren Protagonisten untergraben und von ihnen gesteuert.
    Es wird immer von „Quoten“ gesprochen und somit wäre ein Schnitt des Volkes in den Parlamenten richtig, was letztendlich in den Parlamenten sitzt hat aber nichts mit dem Volk zu tun und schon gar nichts mit Menschen die jemals in ihrem Leben richtig gearbeitet haben und von dieser Leistung leben mussten.
    Der wirkliche „Leister“ dieser Gesellschaft hat keine Lobby, er gibt Politikern keine Spenden und keine lukrativen Beraterjobs, wenn diese in der Politik versagt haben.
    Die Presse und alle Organe gehören den faulen Absahnern in den Vorstandsetagen der Banken und den Aktionären der Konzerne.
    Und besonders Intelligent darfst du auch nicht sein, wenn du in die Politik gehst, das funktioniert da nicht. Du musst das tun, was dir die Beraterfirmen sagen und darfst davon nicht einen Millimeter abweichen, nur so garantierst du dir und deiner Familie ein sorgenfreies Leben.

    Und eine eigene Meinung darf niemand haben, das verstößt gegen das Sklavendasein, das wird mit allen Mitteln bekämpft. Siehe Propaganda gegen die AfD, die nicht wirklich eine „Alternative“ darstellt, aber abweichende Ansichten vertritt.

    Spätestens bei der Agenda 2010, dem schlimmsten Verrat am Volk seit Hitler, weiß man doch wie der Hase läuft. Und durchweg alle jemals regierenden Parteien finden diese „Vergewaltigung des arbeitenden Volkes“ für eine tolle Sache. Das spricht für den Einheitsbrei, den man da in dieser „Scheindemokratie“ wählen darf.

    Und man darf eine Meinung haben, aber niemand hört einem zu! Das Internet gibt zwar eine Möglichkeit der neuen Kommunikation, aber dort wird mittlerweile bis in den Exzess reguliert, also das was beim Kapital nicht funktioniert, muss zumindest bei den vom Kapital beschissenen durchgesetzt werden.

    Wer da an Gerechtigkeit glaubt, dem ist nicht zu helfen!

  10. @Thomas Muentzer 7. März 2019 at 10:45

    Seit dem 09.11.1918 herrscht in Deutschland der Pöbel!

    STIMMT. Richtig erkannt.

  11. AggroMom 7. März 2019 at 10:36

    Ich kann Ihren Worten nur zustimmen. So ist es und ich kann die Generationen Y & Z nur noch müde belächeln. Sollen sie demnächst für ihre Infantilität büßen und leiden, Mitleid wird es von meiner Seite nicht geben, denn jeder hat einen Kopf incl. Gehirn, um zu reflektieren.

  12. Freya- 7. März 2019 at 10:47

    Solche Sachen laufen zum Glück nicht linear, sonst würde es nur noch Katzen aber keine Mäuse mehr geben.

    Wenn der Wirt nicht mehr genug Jizziya abwirft…..

  13. Kein guter Tag für Facebook: Krachende Niederlage vor dem OLG Stuttgart

    Spenden für den Kampf für die Meinungsfreiheit: Steinhoefel – Fonds „Meinungsfreiheit im Netz“ finanziert zahlreiche wichtige Prozesse von Menschen, die sich nicht mundtot machen lassen wollen – im Text unten Angaben zur Unterstützungsmöglichkeit

    https://www.steinhoefel.com/2019/03/kein-guter-tag-fuer-facebook-krachende-niederlage-vor-dem-olg-stuttgart.html

    ——————————————————————————————
    Trump und Q machen ernst, das Geheimnis und die Lügengeschichten um Mark Zuckerberg werden aufgedeckt bzw werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Mark Zuckerberg ist der Enkel eines Rockefellers und gesteuert von der CIA. Die Geschichte vom einfachen Studenten ist gelogen und alle Medien decken das. Zufall das seine Frau Chinesin ist? Mitnichten. Microsoft/Apple/Facebook/Twitter/Google, alles eine Lüge der mächtigen. Bill Gates ist auch nicht der der er vorgibt zu sein.

    https://twitter.com/StormIsUponUs/status/1103556400481878018

    https://qmap.pub/read/2989
    https://qmap.pub/read/2990

  14. „Auslese“
    „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“,
    oohstännich!…
    Auch Letztere sind eine Auslese.

  15. Gaaaaanz viele die einen Personalausweis beantragen, besitzen noch eine zweite Staatsbürgerschaft, wurde mir vorher auf dem Einwohnermeldeamt berichtet.

  16. Mit diesen Massen an Doppelpässlern brauchen wir uns über die Wahlergebnisse nicht mehr wundern.

  17. @ AggroMom
    So ist es! Deutschland wird von bösartigen Irren und hysterischen Spinnern kaputtgemacht. Bestes Beispiel, die von Eurabier verlinkte Lehrerin, die Kinder erziehen will ohne selbst Kinder zu haben.
    Ob sie glaubt, dass ihre Pension wie Manna vom Himmel fällt?

  18. Washington Examiner über Steinmeier!: Das Feiern Deutschlands des mörderischen Regimes im Iran ist nichts Neues

    Seltsamerweise war der Iran bei seinen Feierlichkeiten jedoch nicht alleine. Die deutsche Regierung schloss sich der Islamischen Republik an, um den Jahrestag der Rückkehr Khomeinis in den Iran zu feiern.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sandte ein Glückwunschtelegramm an den iranischen Präsidenten Hassan Rouhani. An den Feierlichkeiten nahmen sowohl Außenminister Niels Annen (SPD) als auch ein iranischer Referent teil.

    Die Ironie ist natürlich, dass der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) gesagt hat, er sei „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen und feiert nun ein Regime, dessen offizielle Position darin besteht, den Holocaust zu leugnen, und das immer wieder sein Ziel bekundet hat, die Juden auszurotten.

    Diese Ziele und Überzeugungen erstrecken sich auch auf Rouhani, der als Sekretär des Obersten Nationalen Sicherheitsrates den Start des damaligen verdeckten Nuklearwaffenprogramms des Iran beaufsichtigte und außerdem ein allgemeiner politischer Koordinator war, als Teheran Jürgen Graf, einem schweizer Holocaustleugner, Asyl gewährte und an Wolfgang Fröhlick, einen österreichischen Ingenieur, der vor Gericht argumentierte, Zyklon-B könne keine Menschen töten.

    Was erklärt die Begeisterung Deutschlands für die Verbindung zu einem der mörderischsten Regime der Welt?

    Während deutsche Politiker durch Weinthals Berichterstattung in Verlegenheit gebracht wurden und versuchten, ihn davon abzuhalten, öffentlich zugängliche Informationen zu erhalten, war Deutschland lange Zeit an der Spitze der Bemühungen, den Iran zu umgarnen, unabhängig davon wie das Regime sich aufführt. Die Antwort ist einfach: Für deutsche Behörden außerhalb des politischen Spektrums sind Menschenrechte nur ein Werkzeug, um ihre außenpolitische Rhetorik zu verschönern.

    Die deutsche Öffentlichkeit interessiert sich für die Menschenrechte, aber nur wenige des deutschen Establishments tun dies, mit Ausnahme von ein paar politisch Rechten oder politisch Linken. Für deutsche maßgebliche Persönlichkeiten ist das vorrangige Ziel der kommerzielle Gewinn. Die Hinrichtung von Schwulen, die Abschlachtung von Juden, die Unterdrückung anderer Minderheiten und der Terrorismus sind unbequeme Faktoren, die ignoriert werden können.

    Deutsche Diplomaten sprechen vielleicht rhetorisch über Menschenrechte, aber sie und die deutsche Regierung haben ihre Bereitschaft oder Anstrengung, die Welt zu verbessern, schon seit langem aufgegeben; Ihr Engagement für den Frieden ist begrenzt, und ihre Priorität sind nur die Bankkonten ihrer führenden Unternehmensführer.

    Die Feier der iranischen Islamischen Revolution durch die deutsche Regierung steht im Einklang mit Jahrzehnten, wenn nicht mehr als einem Jahrhundert deutscher Außenpolitik. Viele aufeinanderfolgende deutsche Regierungen haben lukrative Verträge immer über Menschenrechte gestellt und werden, solange keine moralische Klarheit in der deutschen politischen Kultur besteht, dies auch weiterhin tun.

    https://www.washingtonexaminer.com/opinion/germanys-celebration-of-irans-murderous-regime-is-nothing-new

  19. „Goldstück“-„Mann“ zieht 19 jährige ins Gebüsch :
    https://www.infranken.de/regional/lichtenfels/sexueller-uebergriff-in-oberfranken-unbekannter-zerrt-frau-19-in-gebuesch;art220,4093164
    Sexueller Übergriff
    Oberfranken: Mann zerrt Frau (19) in Gebüsch
    Im Landkreis Lichtenfels konnte eine junge Frau gerade noch einen sexuellen Übergriff abwehren. Zuvor war die 19-Jährige von einem Unbekannten zu Boden gestoßen und in ein Gebüsch gezerrt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

    Eine junge Frau kann im Landkreis Lichtenfels einen sexuellen Übergriff abwehren. Die Polizei sucht Zeugen. Symbolbild: ninocare/pixabay.com
    Eine junge Frau kann im Landkreis Lichtenfels einen sexuellen Übergriff abwehren. Die Polizei sucht Zeugen.

    In Ebensfeld, im Landkreis Lichtenfels, konnte sich eine junge Frau am Dienstag nur knapp gegen einen sexuellen Übergriff wehren: Die 19-Jährige war etwa um 17.30 Uhr zwischen der Himmelreichstraße und der Hauptstraße, auf Höhe der Volksschule, unterwegs. Wie die Polizei berichtet, griff sie ein unbekannter Mann unvermittelt an, stieß sie zu Boden und zog sie zu einer Gebüschreihe. Dort bedrängte der Täter die Frau. Weil die 19-Jährige Widerstand leistete, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Hauptstraße.
    Kriminalpolizei sucht Zeugen – so sieht der Täter aus

    Die Kriminalpolizei Coburg hat nun die Ermittlungen übernommen und beschreiben den Tatverdächtigen wie folgt:

    ca. 30 Jahre alt
    etwa 180 Meter groß
    kurze, dunkle Haare
    Backen- und Kinnbart
    bekleidet mit einer dunklen Hose, einer braunen Jacke und einer dunklen Cap

    Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09561/6450 zu melden.

  20. „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören“

    Zustimmung!

  21. RDX 7. März 2019 at 10:40
    Ich frage mich aber schon, warum in Deutschland nur Versager in der Politik hoch steigen.
    ——–
    Ich könnte mir gut vorstellen, daß es eine Art Headhunter gibt, die gezielt nach Personen schlichten Gemütes oder charakterlichen Mängeln oder gleich gar politisch passender Einstellung suchen. Z.b. wenn eine Roth hinter dem Transparent „Deutschland verrecke“ hermarschiert, ist das wie ein Überraschungsei – gleich drei Wünsche auf einmal werden erfüllt. Dann muß man protegieren und in die Medien puschen – fertig ist die Besetzung einer hohen politischen Position mit einem „Doppelzenter Fleisch gewordener Dummheit“ (O-Ton Broder).

  22. Frau 65 in Bamberg mit Säure überschüttet :

    https://www.infranken.de/regional/bamberg/bamberg-bayern-frau-mit-fluessigkeit-veraetzt-polizei-sucht-paerchen-als-wichtige-zeugen-terror-zentralstelle-ermittelt;art212,4088880

    Antisemitischer Hintergrund?

    Bamberg: Frau (65) mit ätzender Flüssigkeit überschüttet – Terror-Zentralstelle ermittelt
    In der Bamberger Fußgängerzone hat am vergangenen Sonntagabend ein noch Unbekannter eine 65-jährige Frau mit einer ätzenden Flüssigkeit attackiert. Nun ermittelt die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus.

    In der Bamberger Innenstadt hat ein noch unbekannter Täter eine Frau mit einer ätzenden Flüssigkeit übergossen. Symbolfoto: Archiv
    In der Bamberger Innenstadt hat ein noch unbekannter Täter eine Frau mit einer ätzenden Flüssigkeit übergossen.

    Am vergangenen Sonntagabend (03.03.) griff ein bislang unbekannter Täter eine 65-jährige Frau mit einer ätzenden Flüssigkeit an und konnte anschließend fliehen. Nun suchen die Ermittler der Kripo Bamberg weiterhin nach Zeugen – insbesondere nach einem Pärchen, das sich in der Nähe des Tatortes befand.

    Die 65-jährige befand sich gegen 22 Uhr vor ihrer Haustür am „Grünen Markt“, als sie ein noch unbekannter Mann von hinten attackierte und sie mit einer ätzenden Flüssigkeit überschüttete.
    Täter kann fliehen – Passanten helfen der Verletzten

    Daraufhin konnte der Mann in eine unbekannte Richtung fliehen. Passanten entdeckten die verletzte Frau und alarmierten einen Krankenwagen. Dieser brachte die Frau, die Verätzungen am Körper erlitt, in ein Krankenhaus.

    Die Kriminalpolizei in Bamberg ermittelt in alle Richtungen. Sie erhält Unterstützung vom Bayerischen Landeskriminalamt und einem Rechtsmediziner. Das Ermittlungsverfahren wird von der Generalstaatsanwaltschaft München, Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus (ZET), geführt, da ein antisemitischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann. Weitere Auskünfte wollen die Ermittler aus ermittlungstaktischen Erwägungen derzeit nicht geben.
    Täter weiterhin unbekannt – Polizei bittet um Hinweise

    Die Verletzte konnte zum Täter keinerlei Angaben machen. Auch die Fahndung erlief erfolglos.

    Deshalb übernahm die Kripo die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise:
    Wem ist am späten Sonntagabend eine Person aufgefallen, die in der Fußgängerzone ein größeres Behältnis mit Flüssigkeit mitführte?
    Wer hat den Angriff beobachtet oder kann Hinweise auf den Täter geben?

    Insbesondere bitten die Polizisten ein Pärchen, das sich am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, in der Nähe des Brunnens „Gabelmann“ aufgehalten hatte, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

  23. Freya- 7. März 2019 at 11:36
    Meine Bemerkungen zu Schrödie und seinen Heldentaten, wollte ich auch nicht all zu ernstgenommen wissen.

  24. Erhellender Artikel.
    Genau das ist es, was ich mir seit 20Jahren denke.
    Erst den Islam einführen, bis der europäische „moderne “ Mensch die Nase gestrichen voll hat, dann gegen „alle Religionen“ und so haben wir das Christliche mitgefangen.
    Aber die weiterentwickelten „Gott ist Tod“ Eliten haben zum Glück gezeigt, dass man die Welt durch Ermordung von Millionen Menschen nicht besser machen kann.
    Rote Philosophien im Tarnkleid von Moderne.
    Kann ich nicht gebrauchen.

  25. Dummokratie? Zwei Männer regieren diese Welt.
    Wie ist es einen alleinerziehenden Gottvater und seinen asexuell gezeugten Gottsohn am morgigen Weltfrauentag zu Mute? Wie lange dürfen sie noch im Stehen pinkeln? Wann gibt es das Coming Out des dritten im Bunde? Bereits jetzt fordert die LSU (Lesben und Schwulen in der Union) eine gendergerechte Zensur der Bibel und die Einführung von 11 weiblichen und 11 drittgeschlechtlichen Aposteln. Eine geschlechtsangleichende Operation von Vater und Sohn zum Dritten Geschlecht tut Not. Die feministische Theologie wird demnächst ohnehin deren Entmannung fordern.

  26. Marie-Belen 7. März 2019 at 11:39
    Eilmeldung
    Großfahndung in Berlin
    Verurteilter Vergewaltiger aus Sicherungsverwahrung entflohen“

    Kommt ja genau richtig zu folgender Debatte:

    JVA Tegel Berlin bekommt offenen Vollzug für Sicherungsverwahrte

    Justizsenator Behrendt will Sicherheitsverwahrte in einem neuen offenen Vollzug außerhalb der Mauern von Tegel unterbringen. Kritik kommt aus der Opposition.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/jva-tegel-berlin-bekommt-offenen-vollzug-fuer-sicherungsverwahrte/24068332.html

  27. „Sieben Tote, neun Verletzte, unendliches Leid. Das ist die traurige Bilanz eines Anschlags im Irak im April 2016. Und doch ist diese Tat kein tragischer Einzelfall – sondern die Regel.

    Eine Analyse von über 26 000 Anschlägen seit 1970 zeigt, dass islamistischer Terror tödlicher, brutaler und skrupelloser ist als jede andere Form von Terror. Islamistische Anschläge fordern mehr als doppelt so viele Opfer wie andere Anschläge.“

    https://www.nzz.ch/visuals/doppelt-so-viele-opfer-sieben-mal-so-viele-selbstmordanschlaege-wie-der-islamistische-terror-eine-neue-brutalitaet-in-die-welt-brachte-ld.1440333

  28. RDX 7. März 2019 at 10:40

    “ Ich frage mich aber schon, warum in Deutschland nur Versager in der Politik hoch steigen. Wahrscheinlich sind die wirklich guten Leute anderweitig beschäftigt.“
    In der freien Wirtschaft ist mehr zu holen!
    Das kleine Singapur zahlt seinem Premierminister gute 2 Mio € im Jahr.

  29. Erhellend sind auch die Artikel von killerbee, der die Zustände auf die „Christen“ abwälzt.
    Das es Scheinchristen gibt, die seit Jahrhunderten in Jesu Namen Greuel begehen und echte Christen, dass stört ihn nicht.
    Er schrieb einmal, solange es in der echten Christenheit keinen Widerstand gibt, sind für ihn alle gleich.
    Könnte man jetzt auf die 12Jahre projizieren, da haben sich viele aufrechte Menschen auch nicht getraut, aus Angst vor Verschleppung.
    Die Blogger mit der größten Klappe stellen sich auch nicht mit Klarnamen ein, warum wohl?

    Man merkt immer deutlicher, dass es im Grunde nur um die Lehre Jesus Christus geht, die es zu vernichten gilt und da ist der Islam nur ein Gegenspieler von mehreren.

    Der Ausblick der Offenbarung des Johannes ist, dass dieses Spiel zwar bis zur Vollendung getrieben wird, dann aber abrupt abgebrochen wird.

    Ich jedenfalls glaube und hoffe, dass der wiederkommt der es versprochen hat.

  30. DumSpiroSpero 7. März 2019 at 11:45

    „Horst Köhler hat meiner Erinnerung nach auf sein Ruhegehalt verzichtet“
    Ist fraglich ob er überhaubt etwas bekommen hätte : als ehemaliger Präsident des Sparkassenverbands kommt so einiges rüber! und das wird angerechnet!

  31. Orbán wird von Merkèl vorgeworfen er hätte „rote Linien“ überschritten. Dabei haben Schwarzen wie Merkel und Jan Kloot Juncker sämtliche schwarze Linien überschritten indem sie seit Jahren Orbán in Ungarn in den Rücken fallen und damit das rote Geschäft betreiben.
    In weniger als 20 Jahren hat Ungarn die deutsche Nation bereits zwei Mal gerettet, erst mit seiner Grenzöffnung für DDRler und jetzt mit der Schliessung seiner Südgrenze für Musel und Afroafrikaner. Das Ultimatum von Herrn Weber:
    1. Orbán sollte sich entschuldigen,
    2. die CEU – Soros „ Universität“ – sollte in Budapest bleiben und
    3. die Anti-Juncker-Plakatkampagne sollte gestoppt werden.
    https://www.deutschlandfunk.de/evp-und-die-orban-partei-fidesz-orban-ist-ein-symbol-fuer.694.de.html?dram:article_id=442922

  32. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, werden Komplotte gegen alles was auch nur annähernd christlich ist oder erscheint, immer mehr und weiter geschmiedet. Wozu Christentum? War anscheinend nur eine Farce der abendländischen Geschichte.
    Erst wenn uns alles weggenommen worden sein wird, werden die Atheisten, Agnostiker, Freigeister und wie sie sich sonst noch nennen mögen, merken, daß ganz entscheidende Dinge in ihrem als ganz normal empfundenen hochnäsigen Leben fehlen werden. Die Allahus werdens richten.

  33. Die Politdarsteller allesamt, Justiz und Bessermenschen eingeschlossen, sind eine permanente Attacke auf die Intelligenz, soziale, emotionale dazu. Die Mühe des Umformens ist zwecklos, dem Teig, aus dem diese Figuren einst ausgestochen wurden, fehlen die wichtigsten Zutaten. Nicht nur, um zu „regieren“, oder gar zu „führen“, sondern schon, um in Würde zu leben.

  34. @kornblumenblau
    Wenn wir den religiösen Supergau im Rahmen der Asylkrise überleben

  35. Das hat Plato schon in seiner Politae beschrieben.
    1. Zuviel Freiheit ist schlecht
    2. Nur aus einer Demokratie kann eine Diktatur entstehen

    Zu1. Das ein Politiker nicht frei in seinen Entscheidungen ist, zeigt das Beispiel Trump. So wie Merkel Entscheidungen, ohne Legalität, aus dem Bauch trift, ist für Trump unmöglich. In den USA sind die Möglichkeiten des Präsidenten begrenzt. Da funktioniert die Demokratie leidlich. In Deutschland wurden alle Schleusen geöffnet und das ohne Limit.

    Zu2: Wir erleben es gerade selber. Gesetze werden erlassen oder sind bereits in Kraft getretten von denen die Bürger längst betroffen sind. Die Überwachung der Bürger wird ausgebaut und die Meinungsfreiheit eingeschränkt. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und Uploadfilter sind erst der Anfang.

  36. zum bild…

    hinter „dem deutschen volke“ sollte zumindest ein fragezeichen eingemeißelt werden

  37. @ polizistendutzer37 7. März 2019 at 10:43

    Die Frage ist doch eher wer unsere Dummokraten steuert und auch wer sie so beschützt.

    ————————————————————————————————-
    Diese Frage dürfen Sie selbst bei PI nicht stellen.

  38. Jo, und damit Ruhe im Schiff,und an der Asylfront herrscht,
    weil,das Deutsche Volk,könnte ja Fragen stellen und auch einige Posten,
    in Zweifel ziehen,wird gemauschelt und gemacht, verdummt und verheimlicht, wie
    man hier wieder sehr eindrucksvoll lesen kann,aber selbst der Skandal dürfte
    unterm Teppich bleiben, und klein geredet werden !
    Deutschland ist fertig und der Fisch stinkt ja bekanntlicher Weise vom Kopf her,und
    der residiert in Berlin und anderen Landeshauptstädten.

    „Als Migranten getarnt
    Tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher ignoriert.“

    https://www.krone.at/1878132

  39. Also bitte , wir haben die Politiker und Demokratie , die die Mehrheit selbst gewählt hat ! Nun müssen diese Leute die logischen Folgen ihrer Wahl selbst ertragen ! Peng bum aus ! Was gibt es da noch zu diskutieren ??

  40. Nun, eine Expertokratie ist doch genau das System auf das wir hinlaufen, immer weniger kann durch Wahlen beeinflußt werden. Aber eine Demokratie kann nur funktionieren, wenn es genug mündige Bürger gibt, und das setzt voraus, daß diese wissen, worüber sie abstimmen. In Baden-Württemberg haben sich die Wähler durch massive Lügenpropaganda beeinflussen lassen (Stuttgart 21 Volksabstimmung) in England hatte die ganze milionenschwer finanzierte EU-Propaganda weniger Erfolg (Brexit)!

  41. Freya- 7. März 2019 at 11:05
    Einzelfall in Worms: 22-jähriger tunesischer Staatsangehöriger tötet seine 21-jährige deutsche Freundin, stellt sich danach der Polizei. Größte Sorge von Oberbürgermeister Michael Kissel: Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und zu einem Kandel zu werden.

    https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/nach-streit-mann-totet-freundin-in-worms_19999226
    ———————————-

    So geht ja die typische Reaktion in allen diesen Fällen. Und dann immer dieses heuchlerische „Entsetzen“ bei jeder dieser Tat, so als man noch nie von solchen Fällen gehört hätte. Dabei passiert jeden Tag so etwas n Merkeldeutschland.

  42. Werter Herr Luther, Ihr Artikel erkennt die Ursachen der „Ratiokratie“ nicht, zieht deshalb falsche Schlüsse und kann keine wirklichen Lösungen bieten. Die „Dummokratie“ mit mehr „Ratiokratie“ sanieren zu wollen, verwechselt Ursache mit Wirkung und verschlimmert die dekadenten Zustände.

    Ihr Kardinalirrtum besteht darin, ..“das weltweit einzigartige Erbe der Aufklärung nicht untergehen zu lassen“.. Hier wurde noch nicht erkannt, dass vor Allem bekennende Aufgeklärte – wie die Kanzlerin, EU–Funktionäre oder Sozialisten – mit ihren Fehlentscheidungen eine katastrophale „Moderne“ systematisch verursach(t)en bis hin zu Staatsbankrotten (1989). Nun arbeiten sie unverdrossen am Bankrott der EU–Schulden–Gemeinschaft. Dieselbe Spezies meint völlig irre, dass dies mit unbegrenztem Zustrom mittelalterlicher Moslems besser zu lösen sei.

    Wie kömmt? Mit etwas Kenntnis der Geschichte müsste man wissen, dass die Ideologie der „Aufklärung“ Grundlage der frz. Revolution 1789 war und in deren Folge Kommunismus, Sozialismus und Bolschewismus auf „liberté, egalité, fraternité“ fußten. Es sollte mittlerweile klar geworden sein, dass sie nicht funktionieren (können). Deshalb liegen die Autoren richtiger, die bei der „Aufklärung“ eine „selbstzerstörerische“ Wirkung ausmachen. Zugegeben, noch sind es wenige.

    Um auf die negative Ursache der „Ratiokratie“ zurückzukommen, sie liegt insbesondere in der Kantischen Version der „Aufklärung“; genauer, in deren Apriori eines eindimensionalen, exoterischen Denkens. In Verbindung mit Reduktion als weitere Prämisse bewirkte dies die einseitige und niedere Ratio. Richtig bezeichnete man deshalb die „Aufklärung“ als „Mutter der Moderne“ (Max Weber) und nennt diese Epoche auch „Rationalismus“ oder „Neue Sachlichkeit“. Man kann diskutieren, wann, wie und warum die traditionelle „Aufklärung“ entgleiste, aber deren einst hehre „westliche Werte“ haben sich erschöpft. In seinem Buch *Kritik der zynischen Vernunft* (1983) kritisiert Peter Sloterdijk die moderne Sachlichkeit samt der„Aufklärung“ als ihre Ursache fundamental:

    ..“Wir leben heute in einem Zynismus aus Bürodemokratie, endloser Mediokrität, kläglichem Verantwortungsgeschwätz und schaler Ironie. Dieser `Geist` ist nicht einmal eine dekadente Mentalität, weil ihr keine Höhe vorausging, von der sie herabfällt. Im diffus–zynischen Bewusstsein herrscht ja kein eigentliches Nichtwissen, sondern nur eine von jeglicher Aufklärung unerreichbare innere Zersplitterung und ein bewusstes Halbdunkel, das in seiner Trübheit, weiß Gott woher, immer noch die Kraft zum Weitermachen findet“.. (S. 701). Daraus schloss Sloterdijk die Notwendigkeit einer „De–Proletarisierung“.

    Ergo: Will die westliche Welt überleben, benötigt sie u.A. mindestens eine „Zweitaufklärung“ oder besser, „Gegenaufklärung“ (was nicht heißt, aufklärendes Handeln beiseite zu schieben). Die wachsende „neu–rechte“ Gegenbewegung in Europa geht in diese Richtung. Trotz richtiger Einzelmaßnahmen fehlt Konservativen und Patrioten aber noch eine umfassende alternative Rahmentheorie mit längerfristigem Blick in die Zukunft.

Comments are closed.