Bei "The Voice Kids" wäre er wohl mit dieser Präsentation krachend in der Vorauswahl gescheitert: Möchtegern-Liedermacher Reinhold Beckmann (ganz RECHTS).
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Wenn unsereins bei einem Freund oder Bekannten zu einer Geburtstagsfeier eingeladen ist, sich jedoch unter den Gästen nicht wohlfühlt, dann wird er sich in der Regel mit einer höflichen Ausrede beim Gastgeber recht früh verabschieden. Aber Reinhold Beckmann, TV-Sportjournalist und Talkshow-Moderator, ist keiner von unsereins, sondern ein sogenannter Prominenter. Als solcher steht er unter besonderer Beobachtung der aufrechten Kämpfer gegen die drohende Machtergreifung rechter Kräfte in Deutschland.

Das hätte Beckmann besser bedenken sollen, als er der Einladung zur Feier des 65. Geburtstags seines Journalistenkollegen Matthias Matussek gefolgt ist. Denn der ehemalige Chef des „SPIEGEL“-Kulturteils hat sich schon seit einigen Jahren politisch nach rechts entwickelt und macht daraus keinen Hehl.

Deshalb hatte der ehemalige Linke auch neue politische Weggefährten wie die frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach oder den Herausgeber der Wochenzeitung „Junge Freiheit“, Dieter Stein, eingeladen. Sogar ein „Identitärer“ soll unter den Gästen gewesen sein. Also Leute, mit denen der inzwischen 63-jährige Beckmann besser nicht öffentlich gesehen werden möchte.

Doch natürlich kam schnell an die Öffentlichkeit, welch skandalöse Feier sich da abgespielt hatte. Das ist zwar nicht peinlich für Matussek, sehr wohl aber für die frühere ZDF-Frontfigur Beckmann. Deshalb hat er flugs auf seiner Facebook-Seite ein Statement geschrieben, in dem er sich zugleich für seine Teilnahme rechtfertigt wie auch von ihr und dem alten Kumpel Matussek distanziert. Dieser Text hat beste Chancen, einmal zu den besonders typischen Dokumenten menschlicher Erbärmlichkeit zu zählen, die in der späten Merkel-Ära zu einer nationalen Krankheit geworden sind.

Ich weiß um Matthias Matussek. Auf seinen politischen Irrwegen ist er nach einer Jugend in marxistisch-leninistischen…

Posted by Reinhold Beckmann & Band on Sunday, March 10, 2019

Immerhin gibt Beckmann zu, dass er freiwillig, wenngleich gepeinigt von schwersten Bedenken, zu der Feier gekommen war. Und er weist mit der Geste des mutigen Partisanen der politischen Korrektheit darauf hin, mit dem Vortrag eines alten gesellschaftskritischen Bob Dylan-Songs nicht nur seine Qualitäten als Gitarrist und Sänger, sondern auch als Kritiker der politischen Fehlentwicklung des Gastgebers unter Beweis gestellt zu haben.

Posted by Matthias Matussek on Saturday, March 9, 2019

Aber, so schreibt Beckmann, erkenne er nun, dass er sich trotz seines „vergifteten Geschenks“ auf die falsche Veranstaltung „verlaufen“ habe: „Es ist einfach nichts mehr da vom alten Matussek, kaum noch alte Freunde, dafür viele neue rechte Gesinnungskumpel. Wie bitter.“

Ja, wie bitter: Beckmann fast allein unter bösen Rechten. Das geht natürlich überhaupt nicht! Und schon meldet sich auch Jan Böhmermann, der legendäre Türkendiktator-Schmäher aus der Kulisse und kräht, na was?: „Nazi, Nazi“.

Wenn an Beckmann davon etwas kleben bleibt, könnte er ja nie mehr bei den Feiern von Claus Kleber und Marietta Slomka eingeladen werden – eine ganz schreckliche Drohung für einen, der doch unbedingt „dazu“ gehören möchte.

Mit dem Entschuldigungsschreiben hat Beckmann deshalb die Notbremse gezogen: Charakterlos, opportunistisch, denunziatorisch, aber mit der sicher berechtigten Hoffnung, wieder in den Kreis der anständigen, also systemtreuen Medien- und Promischar aufgenommen zu werden. Als es vor 40 oder 35 Jahren ähnliche Vorfälle zuhauf in der kulturell und geistig ausgelaugten DDR-Spätzeit gab, waren die Beckmanns übrigens die ersten, die sich über erzwungenen Konformismus und individuelle Unterwerfungen dort erregt haben.

Jetzt aber sind die Beckmanns brave Untertanen und willige Mithelfer einer Gesinnungsdiktatur neuen Stils geworden. Wie sollen sie da auch verstehen, warum ein Matussek und manch anderer nicht mehr mitmachen will. „Die Zeiten haben sich geändert“, so heißt es in Dylans Lied, das Beckmann auf der Feier vortrug. Matussek ist einer, der das begriffen und daraus Konsequenzen gezogen hat. Der demütige Briefeschreiber Beckmann hingegen hat nichts begriffen, von dem, was er als „vergiftetes Geschenk“ glaubte singen zu müssen. Wie bitter – für ihn!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. Er bezeichnet uns Journalisten heute als kümmerlichen Haufen angepasster Kugelschreiberträger.

    Naja, dafür, dass er kein angepasster Kugelschreiberträger sein will, hat er sich der Meinung, die die Blockwarte um Böhmermann vorgeben, aber recht schnell angepasst.

    Und seine Freunde wollen meine journalistische Heimat abschaffen.

    Dass Böhmermanns Blockwarttruppe zu Matusseks Freunden zählt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.

  2. Ich bin mir sicher, dass Beckmann politisch mit Matussek einhergeht, nur hat er nicht den Arsch in der Hose, es öffentlich zuzugeben. Er hat ein Rückgrat wie ein Aal. Typisch GEZ Hure.

    Konservativ im Jahr 2019 = „Nazi“

  3. Während der „Kulturrevolution“ unter Mao gab es Dissidenten in China, die im Rahmen einer „Selbstkritik“ weinend für sich selbst die Todesstrafe forderten ob ihrer „Vergehen“. Wie lange dauert’s noch bis wir da auch angekommen sind?

  4. @Eurabier

    Kerner? Das wäre ja so, als ob ein Zwilling dem anderen die Augen auskratzt.

  5. Der „Auftritt“ war vielleicht eine Überraschung, die nachfolgende Distanzierung davon und Diffamierung Matusseks nicht. Man „weiß ja um Beckmann“.

  6. BABIS BEI TRUMP: BEGINN EINER MÄNNERFREUNDSCHAFT?

    Herzliches Schulterklopfen und viel gute Stimmung – das Treffen mit Präsident Donald Trump war der Höhepunkt der dreitägigen USA-Reise von Tschechiens Premier Andrej Babis. Es fand am Donnerstag im Weißen Haus in Washington statt.

    „Das Treffen war sehr angenehm, offen und gelöst. Die Stimmung war gut, wir haben auch oft gelacht. Ich denke, dass es mir gelungen ist, ein ziemlich gutes persönliches Verhältnis zum US-Präsidenten zu knüpfen. Diese Begegnung werde ich gewiss in guter Erinnerung behalten.“

    https://www.radio.cz/de/rubrik/tagesecho/babis-bei-trump-beginn-einer-maennerfreundschaft

  7. Warum hat Matussek mich nicht eingeladen? Ich hätte gerne ein paar Gedichte vorgetragen, und das wäre nicht langweilig gewesen, und ich hätte mich auch nicht für den Besuch entschuldigt.

  8. Der Beckmann-Auftritt verursacht in politischkorrekten Kreisen größte Erregung, während zur gleichen Zeit diese „Bilanzmeldung“ der Kölner Silvester-Sexattacken nur unter „ferner liefen“ verbucht werden wird:

    Bilanz der Kölner Silvesternacht

    Hunderte Opfer, fast keine Täter

    Mehr als 600 Frauen berichteten nach der Kölner Silvesternacht 2015, Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden zu sein. Die Behörden ermittelten mit enormem Aufwand – doch nach SPIEGEL-Informationen fällt die Bilanz ernüchternd aus. (….)

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koelner-silvesternacht-ernuechternde-bilanz-der-justiz-a-1257182.html

  9. Ich fasse es nicht. Fängt das denn schon am Balkan an… mit Benzin übergiessen und anzünden??!

    https://www.krone.at/1880274

    Täter gefasst
    Ex-Chefin mit Benzin übergossen und angezündet
    Feuerattentat in der Steiermark: Ein Rumäne (54) soll seine ehemaligen Arbeitgeber am Sonntag in Obdach im steirischen Bezirk Murtal mit Benzin übergossen und in Brand gesetzt haben. Eine 55-jährige Frau erlitt schwerste Brandverletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Graz geflogen. Ihr 62-jähriger Ehemann wurde an der Hand verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde gefasst.

    Der Rumäne wollte sich nach Angaben der Polizei zur Aussprache mit dem Ehepaar bei deren Privathaus treffen. Er hatte eine mit Benzin gefüllte 1,5-Liter-Plastikflasche und einen Holzstock bei sich. Mit dem Holzstock schlug er zunächst mehrere Glasscheiben beim Anwesen ein

  10. .
    Was
    ein Ojo.
    Die leben
    alle in einer
    Blase. Denken
    nicht, daß die mal
    platzen könnte. Die
    werden den Knall noch
    hören. Aber bis dahin
    können sie ihren
    eigenen noch
    pflegen …
    .

    .

  11. Parteien-sterben von ihrer schönsten Seite..

    AfD übernehmen sie..
    AfD übernehmen sie..
    AfD übernehmen sie..
    .
    +++++++++++++++++++++++++
    .
    Volksparteien verlieren immer mehr Mitglieder – ist ihre Zeit abgelaufen?
    .
    Die Volksparteien SPD, CDU und CSU hatten im vergangenen Jahr wieder mit starkem Mitgliederschwund zu kämpfen. Anders dagegen sieht es derzeit bei AfD und Grünen aus. Wo liegen die Gründe für die sinkende Begeisterung für Union und SPD? Und ist die Ära der Volksparteien vorbei?
    .
    Die Regierungsparteien CDU, CSU und SPD haben im vergangenen Jahr mehrere Tausend Mitglieder verloren, während die Oppositionsparteien teils kräftige Zuwächse verzeichnen. Das zeigt eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den Parteizentralen.
    .
    Union und SPD verlieren Tausende Mitglieder
    .
    Den stärksten Schwund verzeichnete die CDU: Sie hatte zum Jahresbeginn 2018 noch knapp 426.000 Mitglieder und ist seitdem um rund 11.000 auf zuletzt rund 415.000 Mitglieder abgesackt.
    Bei der SPD sank die Mitgliederzahl im gleichen Zeitraum weniger stark: von rund 443.000 auf nun knapp 438.000.
    .
    https://web.de/magazine/politik/volksparteien-verlieren-mitglieder-zeit-abgelaufen-33585020

  12. Oxenstierna 11. März 2019 at 13:54

    Hasenfuß Beckmann.

    Ja, bald ist Ostern. Dann kann man die Eier suchen.

  13. Na, sicherlich fühlt der verhinderte Protest- Sänger sich in der Fan Kurve des FC St. Pauli, dieses „unglaublich sympathischen Kiez- Klubs“, wohler.

  14. OT

    Verfall der Sitten – spätrömische Dekadenz ( (c) Westerwelle RIP)

    Teil 2: Rechtsstaat – Unschuldsvermutung

    In dubio pro reo – semper aliquid haeret – es kann jeden treffen:

    (…)Auch der übelste Verbrecher, der rechtskräftig verurteilt ist, hat Grundrechte, die der Staat nicht verletzen darf. Das gilt natürlich erst recht für Menschen, die nur unter Verdacht stehen. Auch das ignoriert die Polizei im Fall Rebecca. Ein Grundrecht ist das allgemeine Persönlichkeitsrecht, das eng mit der Menschenwürde zusammenhängt.

    Durch die Veröffentlichung der beiden Fotos hat die Polizei dieses Grundrecht eklatant verletzt. Das Internet vergisst nichts, heißt es. Der Schwager von Rebecca wird diese Fotos nie wieder los. Er kann immer wiedererkannt werden – als der Schwager, der unter Mordverdacht stand. So traurig es ist: Etwas bleibt immer hängen. Nach der Veröffentlichung dieser Bilder gilt das für den Schwager erst recht.(…)

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article189933719/Fall-Rebecca-Die-Oeffentlichkeitsarbeit-der-Polizei-ist-ein-Skandal.html

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/diskussion-um-ermittlungen-in-berlin-polizei-verteidigt-oeffentlichkeitsarbeit-im-fall-rebecca/24085564.html

    ***https://www.welt.de/vermischtes/plus190035665/Fall-Rebecca-R-Treibjagd-im-Liveticker-Modus.html
    (Bezahl)

  15. Harpye 11. März 2019 at 13:52
    Ich fasse es nicht. Fängt das denn schon am Balkan an… mit Benzin übergiessen und anzünden??!

    Na sicher! Auf dem Balkan leben doch viele Moslems.

  16. Reinhold Beckmann und sein Talkshow-Tribunal gegen Thilo Sarrazin. Einer der absoluten Tiefpunkte der deutschen Fernsehgeschichte. Beckmann gehört zur gleichen Rasse von Quislingen wie Reschke, Restle, Gensing, Kleber, Miosga und wie sie sonst noch so alle heissen, diese Neuzeit-Nazis.

  17. „Er bezeichnet uns Journalisten heute als kümmerlichen Haufen angepasster Kugelschreiberträger.“

    Ich sehe das auch so, hätte es aber nicht so gut ausdrücken können wie Matthias Matussek.
    Der höchst erfreuliche Auflagenverlust bei den Systempostillen zeigt, dass viele ihrer ehemaligen Leser offenbar derselben Meinung sind.

  18. zu VE at 14:00

    Die Vereinigung Berliner Strafverteidiger hatte in einer Erklärung Polizei und Medien kritisiert. Es sei an der Staatsanwaltschaft, „dem rechtswidrigen Treiben von mindestens Teilen der Ermittler entgegenzutreten“. Diese korrumpierten mit der Weitergabe von Informationen an Medien „die Verfahrensfairness möglicherweise irreparabel“. Diese „zivilisatorische Errungenschaft“ werde von Teilen der Ermittler „auf dem Altar sich aufschaukelnder Sensationslust“ geopfert.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/diskussion-um-ermittlungen-in-berlin-polizei-verteidigt-oeffentlichkeitsarbeit-im-fall-rebecca/24085564.html

  19. 15. SEPTEMBER 2018. Das Elend des ideologischen Sektierertums
    https://eussner.blogspot.com/2018/09/das-elend-des-ideologischen.html

    „Wenn man auch manchmal als Konservativer geboren wird, meistens wird man es, oft dann, wenn man mit der Realität zusammen stößt. Viele Intellektuelle, die heute, ohne es ausdrücklich zu sagen, auf diese Weise beitragen zum konservativen Denken in Frankreich, kommen von ‚links‘. Aber nach Ansicht ihrer ehemaligen Genossen wechselt derjenige, der ‚rechts denkt‘, nicht die Seiten, weil er seine Meinung geändert hat, sondern er verdirbt. Man denkt nicht rechts, sondern man driftet dahin ab, als wenn man allmählich ins Nichts des Denkens stieße.“

  20. ich.will.weg.von.hier 11. März 2019 at 14:08
    „Er bezeichnet uns Journalisten heute als kümmerlichen Haufen angepasster Kugelschreiberträger.“

    Ich sehe das auch so, hätte es aber nicht so gut ausdrücken können wie Matthias Matussek.
    Der höchst erfreuliche Auflagenverlust bei den Systempostillen zeigt, dass viele ihrer ehemaligen Leser offenbar derselben Meinung sind.
    ——
    Die gewinnen leider Leser im Internet dazu, mehr ist das nicht!

  21. … Wenn an Beckmann davon etwas kleben bleibt, könnte er ja nie mehr bei den Feiern von Claus Kleber und Marietta Slomka eingeladen werden – eine ganz schreckliche Drohung für einen, der doch unbedingt »dazu« gehören möchte …

    Zitat Freifrau Eulalia von Schneegans-Kannenbauer: »Diesen rechten Rabauken können wir von nun an unmöglich zu unseren Soireen einladen. Der arme Beckmann dauert mich. Er wird isoliert werden.«

  22. Wer solche „Freunde“ hat, der braucht keine Feinde mehr.
    Allerdings wird er wohl nicht wieder dort vorsingen. Das wäre mir als entsetzter Gastgeber nun ein gewisser Trost. Nicht auszuhalten dieses Gejaule! Aber wie schön biegsam er beim Singen auch noch rumturnt mit seinem weichen Rückgrat, echt bemerkenswert.

  23. Oh! Kritik und Selbstkritik sind zurück! Lenin winkt aus dem Mausoleum, Stalin aus der Nekropole an der Kremlmauer.

    https://www.jugendopposition.de/lexikon/sachbegriffe/148673/kritik-und-selbstkritik

    Das hatte weit reichende Konsequenzen, von dem z.B. durch die Grenzbefestigungen und durch die offenbare Allmacht der SED und des MfS beförderten Gefühl der Ausweglosigkeit, bis hin zu den spezifischen Erscheinungen der Kritik und Selbstkritik gegenüber dem Kollektiv (Pionier-/FDJ-Gruppe, Brigade, SED-Grundorganisation etc.)

    http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Wahrheit

  24. Veranstaltungs-Tipp:
    Wien, 14. März, 19:00 Uhr, Sophiensäle. Um Anmeldung wird gebeten, Einlass frei.
    Podiumsdiskussion mit Dr. Thilo Sarrazin, Vizekanzler HC Strache, MEP Harald Vilimsky, Islamexpertin Laila Mirzo.
    Moderation: Stadtrat Maximilian Krause.

    Es wird ggf. später über FPÖ-TV ein Video geben.

  25. Noch so ein weichgespülter Nichtskönner und Berufsquasselkopp, der es vermutlich nur über Namen und Seilschaften zum „Promi“ gebracht hat! Sein linkspolitisches Fundament braucht der Mann als Stütze, weil sonst könnte ja der eine oder andere merken, dass an Herrn Beckmann so überhaupt gar nichts dran ist..! Wie bei all unseren anderen Promigutmenschen – von Schweiger bis Sophia Thomalla – ebenso..!

  26. Es macht einfach Spaß, die Beiträge von Herrn Hübner zu lesen. Dieser Beitrag zeigt deutlich, dass wir die Stufe zur angstgetriebenen Diktatur schon lange überschritten haben. Nur bin ich mir nicht sicher, ob wir tatsächlich in der DDR 2.0 gelandet sind oder in der Zeit nach 1933. Mir ist nicht bekannt, dass Ulbricht oder Honnecker seine Bevölkerung zum Abstechen und Vergewaltigen freigegeben hat und die deutsche Nation abschaffen wollte. Aber soweit mir bekannt ist, wollte das Adolf ja auch nicht. Historisch würde da noch die Christenverfolgung unter Kaiser Nero, die Kulturrevolution in China oder die Steinzeitära der Roten Khmer in Kambodscha (entspricht dem Weg der Grünen) in Frage kommen. Man sollte die Akteure auf jeden Fall im Auge behalten, damit sie sich nicht so einfach vom Acker machen können.

  27. Dichter 11. März 2019 at 13:55

    Die sind so weit in die Bauchhöhle hochgezogen, dass sie nach einem kräftigen Rückenklopfer aus dem Mund hängen.

  28. bei web bzw gmx steht ja, das beckmann sich entschuldigt hat…“er habe sich verlaufen“

    so, und nun bin ich mal gespanntob die linken ihm gnädig sind…

  29. Beckmann geht natürlich viel lieber zu den „Freunden“, die eigentlich nur transatlantsiche Marionetten sind und all ihre netten Positionen nur deshalb inne haben, weil sie „Mitglieder“ sind. Er wäre wohl beim Sport geblieben.
    Die Realität wird auch die Transatlantiker einholen, spätestens dann, wenn Killary im Knast sitzt und der Geburtsurkundenschwinder mit dem Nobelpreis vor dem Kadi steht und die transatlantische NWO’s vor Angst bibbern.

  30. Langenhagen: SIE KOSTETE DEN STAAT BISHER 100 000 EURO
    Warum werden wir diese Diebin nicht los?

    Mehrfach vorbestrafte Briziana H. (34, 10 Kinder) kassiert seit 2015 monatlich 2508 € vom Staat und geht regelmäßig mit Kinderwagen auf Klautour – Abschiebung nicht möglich, da Bosnien sich weigert seine Staatsbürgerin zurückzunehmen

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/kostete-dem-staat-100-000-euro-warum-werden-wir-diese-diebin-nicht-los-60586604.bild.html

  31. http://www.badische-zeitung.de/freiburg/eltern-der-ermordeten-maria-ladenburger-erhielten-hassbotschaften–167872291.html
    Friederike und Clemens Ladenburger rufen dazu auf, derartige Taten „nicht mit Hetze und noch mehr Hass zu beantworten“. Anlässlich des Bürgerpreises der Deutschen Zeitungen haben sie ihr erstes Interview gegeben.

    Mord wird als „derartige Taten“ bezeichnet!
    Den Eltern kann man keinen Vorwurf machen, sie sind noch voll in Trauerphase eins „nicht wahrhaben wollen, was geschehen ist.“

  32. 3 Meldungen, alle gleichermaßen irrelevant:
    1. In China ist ein Sack Reis geplatzt.
    2. Im Seniorenstift gab es heute Bohneneintopf, woraufhin Opa Manfred pupsen musste.
    3. Ein GEZ-Abzocker wird auf eine Geburtstagsfeier eingeladen, holt seine Gitarre raus- keinen juckt’s.

    Wahrscheinlich hat sich niemand über Beckmanns vergiftetes Geschenk echauffiert und man hat für sein peinliches geklimper nicht die Gabel aus der Hand gelegt.
    Dass er seine Aufmerksamkeit nicht bekommen hat, kann er nicht verknusen. Also strickt er aus einer Micht-Meldung eine Heldensaga, wo der der kühne Reinhold sich heldengleich mit seiner Gitarre in den Sumpf der Rechten stürzt und unter Einsatz seines Lebens ein Lied klimpert. für mich hat keiner dieser GEZ-Schnorrer die Moral gepachtet. Wer Zwangsgebührenzahler abzockt, ist für mich unmoralisch und unten durch.

  33. Ich bewundere Menschen die eine solche Wandlung von Links quer über alle anderen Parteien bis Rechts machen. Das bedeutet bei diesen Menschen arbeitet das Hirn auf Hochleistung. So ein Wandel macht man nicht nur mal so, weil man nichts anderes zu tun hat. Ich kenne jetzt schon 3 Prominente die so einen Wandel hingelegt haben. Herr Matussek, Herr Broder, Herr Elsässer, Bei einem Beckmann muss man leider fest stellen das er sich im Lauf von Jahrzehnten nicht weiter entwickelt hat. Der liebe Gott hat ihm nur ein Mundwerk mit auf den Weg gegeben, mehr nicht. Er labert immer von seinen Visionen, seine Musik die er jetzt macht ist die Gleiche (habe mal ein wenig rein gehört) Irgendwann hat jemand ihm die schöne heile Welt eingetrichtert und dabei ist es geblieben, merkt immer noch nicht wie stark die Welt im Wandel ist. Brasilien musste sogar die Notbremse ziehen und direkt auf radikal schalten. Trump arbeitet etwas langsamer zieht aber auch peu a peu die Zügel an bevor alles im Sumpf erstickt. Das es nur wenige Länder auf der Welt gibt, die so einen Wohlstand wie wir über Jahrzehnte genießen konnten, so weit denkt Beckmann nicht. er glaubt dass sei alles selbstverständlich. So denken aber Millionen. Da wird er sich gewaltig täuschen. Wäre Deutschland schon vor 100-200 Jahren Rot Grünem tatsch regiert worden, wären wir heute ein Venezuela oder Haiti, kein Land der ex. Dichter Denker und Erfinder. Dies sei alles nur durch Ordnung und äußerste Disziplin möglich geworden. Eh ein Wunder das die Substanz uns so lange trägt.

  34. David08 11. März 2019 at 14:37

    Mir ist nicht bekannt, dass Ulbricht oder Honnecker seine Bevölkerung zum Abstechen und Vergewaltigen freigegeben hat

    Nun, wenn Russen nicht trotz dem Wüten der Roten Armee ein Kulturvolk wären und als Besatzer auch nach Kriegsende weiter Deutsche abgestochen und vergewaltigt hätten, würde ich für Honecker und Ulbricht meine Hand nicht ins Feuer legen.

    Spekulatius, wir werden es nie erfahren, jedenfalls haben Honecker und Ulbricht meines Wissens nach das Wüten der Roten Armee nie wirklich thematisiert.

  35. Nun, falls es einen letzten Beweises bedurft hätte,um klar zu machen,
    daß wir in einer ausgrenzenden Meinungs-und Gesinnungsdiktatur ala´Drittem Reich befinden,
    Herr Beckmann hat diesen Beweis,mit seiner zu Kreuze kriecherei,erbracht!
    Wo sind wir gelandet,wenn man zu einer Feier geht und am anderen Tag in jede Tröte
    zu blasen hat um,sein Mea culpa los zu werden.
    Beckmann ist in dieser Hinsicht zwar Feige und Mies, aber viel schlimmer,sind doch die
    Gutmenschen und selbsternannten Heilsbringer,einer neuen,ach so tollen und bunten Zeit!
    Die jeden,der sich dem nicht Kritiklos anschliesst,mit Gesellschaftlicher und Wirtschaftlicher
    Vernichtung bedrohen.
    Beckmann ist erstmal aus dem Rennen,oder er tingelt durch die Labershows,um sein Verbrechen
    an der Gesellschaft,zu beichten und sich Reue mütig und geläutert zu zeigen.

  36. Dass Beckmann recht weit links stehen muss, habe ich schon gedacht als er „ran“-Moderator war. Da hat er Udo Lattek im Interview total respektlos auf seine Mütze mit Sponsoren angesprochen: „Tragen Sie das weil die Aufkleber so nett sind?“ …diese Frage kam gleich zwei Mal. Die Voraussetzung für seinen Aufstieg scheint vor allem sein freches Mundwerk gewesen zu sein.

  37. Die grösste Gefolgschaft fanden Nazis und Kommunisten unter den Freiwilligen, den Mitläufern, den Willfährigen.

    Was ist der Beckmann für ein erbärmlicher Wicht. *fremdschäm*

  38. +++OT+++

    Das Verlinken von Pi-Artikeln verstößt gegen die Plasberg-Büscher-WDDR-Netiquelle:

    GEZ-Knecht
    heute, 14:39 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

    Der war’s:
    http://www.pi-news.net/2019/03/luxus-fuer-fluechtlinge-enteignung-fuer-investoren-und-wertschoepfer/
    Mit Zusatz-Satz:
    Wohnen zu teuer? Nicht für alle.

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-menschenrecht-wohnen–in-deutschland-leider-unbezahlbar–100.html

  39. Maden bleiben Maden, auch wenn daraus zwischendurch Fliegen werden, bis die wieder eine Grundlage(Abfall) finden, um wieder Maden zu erzeugen.
    Und solche Maden wollen uns so erziehen, daß auch wir zu Maden werden sollen.
    Ich verzichte auf Müll und die Madenerzeuger.

  40. nicht die mama 11. März 2019 at 14:59
    Ihre Argumentation gleicht der Haldenwangs. Aus etwas, was nicht war oder ist, etwas zu zeichnen. Noch mal: Man muss Honnecker oder Ulbricht bei Gott nicht mögen, aber Ihre Bevölkerung haben sie eben mal nicht zum Abstechen und Vergewaltigen freigegeben, wie es die FDJ-Sekretärin getan hat und bewusst immer noch tut. Was wäre wenn, ist mir eigentlich wurscht.

  41. Beckmann ist ein Gummilöwe ohne Muskeln.
    Er hat das Zeugs, um zusammen mit Sozen, Grünen und Merkel synchron scheißen zu können.
    Weitermachen!

  42. „Das ist zwar nicht peinlich für Matussek, sehr wohl aber für die frühere ZDF-Frontfigur Beckmann.“

    Doch, das IST sehr wohl peinlich für Matussek, den verboten peinlichen Reinhold Beckmann (zum Musizieren? *würg*) einzuladen, das spricht nicht für ihn.

  43. Freya- 11. März 2019 at 14:52

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/kostete-dem-staat-100-000-euro-warum-werden-wir-diese-diebin-nicht-los-60586604.bild.html

    Zigeuner sind Zigeuner sind Zigeuner und sind und bleiben Zigeuner. 10 Kinder von 6 Männern, in drei Jahren 90.000 Euro Sozialhilfe in Deutschland kassiert, klaut samt Brut im Zigeunerrudel mit „Komplizinnen“ wie bescheuert. Diese Leute sind für jeden Staat, den sie heimsuchen, Fluch, Last, Bürde, Zumutung.

    Ihr Mann (nach Roma-Recht verheiratet) sitzt im Knast. Versuche, die passlose Diebin abzuschieben, scheiterten: Ihre Heimat Bosnien weigert sich, sie aufzunehmen. Sie sei keine Bürgerin, heißt es.

    Hat Romani Rose schon geweint und der Frau Kost und Logis in seiner Hütte angeboten?

  44. OT
    haf-Gästebuch

    sry, aber wichtig

    Jetzt kommt was durch:

    407 schellhas
    heute, 15:15 Uhr
    unbezahlbarer Wohnraum?Stellt euch mal vor es sind keine Wohnungen frei und jedes Jahr kommen aber 200000 Neubürger.Merkt ihr was?oder muss ich die Ursache der hohen Preise benennen.

    heute, 15:11 Uhr
    100 m von meinem Büro entfernt hat man 3 doppelstöckige Mehrfamilienhäuser mit 20 Wohneinheiten hochgezogen, Einbauküche und Garage (!)inklusive: Die neuen Mieter sind auch schon eingezogen: Habe noch nicht einen deutsch sprechen hören…….

    403 Dieter J.
    heute, 15:08 Uhr
    Erst 2-3 Mio „Flüchtlinge ins Land lassen und sich dann wundern wenn der Wohnungsmarkt einbricht. Völlige Ahnungslosigkeit oder Volksverdummung?

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-menschenrecht-wohnen–in-deutschland-leider-unbezahlbar–100.html

  45. … Klar, ich hätte es mir denken können. Ich muss zugeben, ich habe mich da verlaufen, ich hätte dort nicht hingehen sollen.
    .
    Ja, Beckmann, Der Konjunktiv 2 ist aber auch ein Arschloch.
    Und er ist nicht allein …

  46. Stichwort peinlich:

    „“Du warst so süß und ich so heiß“, „Ich spüre schon, dein Himmel steht ein bisschen für mich offen.““ („Lyrics“ von R. Beckmann)

    „Das war nicht anders zu erwarten: Der 57-Jährige schwärmt mit viel Schmalz in der Stimme von pinken BHs, vergessenen Höschen, tiefen Ausschnitten, in die er schon als „kleiner Piefke“ gucken wollte, zum Beispiel in den von Charlotte, der üppigen Fleischfachverkäuferin, seiner angeblich ersten Liebe.

    Beckmann hatte demnach viele erste größere und kleinere Lieben, und an allen lässt er das Publikum an diesem Abend teilhaben. Weil er das selbst so rührend findet.
    Unangemessen ausgebreitete Intimität

    Ganz ähnlich wie in seiner Talkshow in der ARD trieft es auch bei seinem Konzert bisweilen vor Schmalz, Rührseligkeit, Innigkeit und unangemessen ausgebreiteter Intimität. „Ich hoffe, dieses Lied war nicht zu indiskret“, lässt er einen Song enden. Doch, das war es. Aber das ist nun mal Beckmanns Konzept.“

    https://www.sueddeutsche.de/kultur/beckmann-und-band-in-berlin-schwuelstig-wie-immer-1.1658367

  47. Freya-
    11. März 2019 at 14:55
    Deutschland, ein Land voller Idioten!
    ++++

    Es ist auch immer schlimmer geworden!

    Früher nur die Idioten der Linken und Sozen, später dann von der CDU/CSU mit Merkel an der Spitze.

    Und durch all dieses Pack dann zusätzlich eingeschleuste Neger, Araber, Türken und Zigeuner.

    Wir werden von diesen ganzen Idioten immer stärker umzingelt!

  48. @Wolfgang Hübner:
    Wir kennen das aus der Wendezeit 1989.
    Auch ein R. Beckmann wird zu denen gehören, die nach der nun bevorstehenden nächsten politischen Wende arrogant erklären werden, daß sie alle die zur Zeit noch bedrückenden Vorgänge stets realistisch eingeschätzt haben.
    Wie laberten all die Wendehälse seinerzeit: „Ich habe es immer gesagt/gewußt, daß es so nicht weitergehen kann …“ Oder: „Ich war immer gegen die ausufernde Flüchtlingspolitik…“ usw. usw. Bla Bla.
    Beckmann bleibt ein widerlicher Möchtegern; oder um es mit Heinrich Mann zu sagen: Ein (schleimiger) Untertan.

  49. 24. Oktober 2016
    Tusse im Urlaub

    Als er vor einigen Jahren die Hände des deutschen Papstes tätschelte und gleichzeitig für sein Buch warb, nach dem der Katholizismus ein Abenteuer sei, da inszenierte er sich als Kämpfer für den ursprüngliche Glauben, aber man ahnte nicht, was er unter einem Abenteuer versteht. Abgewandelt mit Brecht möchte man heute feststellen: „Wenn die Nicht-Bekämpfer des Unrechts Ihre gebräunten Gesichter zeigen/Ist die Ungeduld derer, die in Unsicherheit sind groß.“ Nun fläzt er sich im Abenteuerurlaub, während rings um ihn herum der Teufel wütet. Das gefällt ihm, das prickelt, das hält die Spannung aufrecht. Ein Urlaub auf den Malediven, das ist soetwas wie ein Formel 1-Rennen in Dubai, Rosenwasser statt Champagner, aber viel Zucker im Ast satt. Um nochmal Brecht zu bemühen: „Hinter ihm fährt der Betrug/Schwenkend einen großen Krug Freibier/Müßt nur, draus zu saufen/Eure Kinder ihm verkaufen.“ Die Kinder verkaufen sie, die sich groteskerweise als „Bürgerliche Mitte“ sehen, sowieso – und uns gleich mit. Wenn ihre Kinder ein kostenloses Stipendium von irgendeinem Scheich erhielten, wer sähe sie nicht allesamt eher gestern als heute unter den Umhang flitzen und spritzen? Durch ihre Kinder wähnen sie sich „bürgerlich“ als letztes Kriterium, ansonsten sind auf Geldverteilung aus, nur unter dem Deckmantel der Familie. Dabei dürften sie, wenn die Pflegestunde naht, genauso wie alle anderen auf die öffentliche Hand und nicht auf die der Tochter oder des Sohnes warten, denn: Hedonisten die sie sind, erzogen sie auch ihre Kinder danach und so wird es – nach Kreisler – heißen:

    Wer ist plötzlich gar nicht da
    Sondern in Amerika
    Irgendwo in Oregon?
    Nur mein ältster Sohn!
    Er schrieb einen Brief an mich:
    “Hab nur Mut, ich denk an dich!
    Ich mach hier in Profession
    Gruß, dein ältster Sohn!”

    Und seine Tochter ganz munter
    Schreibt sogar: “Ich liebe dich!” darunter!

    Bis auf wenige Katholiken, nämlich jene, die mit dem Herzen verstehen und ein paar, die auch nachdenken, und zwar konsequent, werden sie alle gemächlich dorthin ziehen, wo die neuen „Heiligen Frauen“ ihre undurchsichtigen Umhänge zeigen. Darin ähneln sie jenen „Rechtspopulisten“ (die eigentlich keine sind), die um keinen Preis von ihrem Türkeiurlaub lassen, denn: was kümmert es sie, wenn der Islam herrscht, wo er quasi von Natur aus wüten soll. Die Malediven sind der Absteiger des Jahrzehnts und Matthias Matussek jener des Jahres. Jedes weitere Wort wäre sinnlos, weshalb ich einmal Wikipedia sprechen lasse:

    Malediven: Der Islam ist die alleinige Staatsreligion. Religionsfreiheit wird ausdrücklich ausgeschlossen: Die öffentliche Religionsausübung jeder anderen Religion ist verboten und unterliegt strafrechtlicher Verfolgung. Das muslimische Glaubensbekenntnis ist Bedingung für die maledivische Staatsbürgerschaft, seit der Verfassungsrat im Dezember 2007 eine Verfassungsänderung. Auf dem aktuellen christlichen Weltverfolgungsindex stehen die Malediven auf Platz 11. Nicht-Muslime werden diskriminiert und die gesellschaftliche Kontrolle ist enorm. Zum 1. Januar 2008 wurde vielen Staatsbürgern, die Christen sind, die Staatsbürgerschaft entzogen. Mehr als 700 Christen wurden so zu Staatenlosen. Kirchen sind verboten; der Import christlicher Literatur ist untersagt; Staatspräsident Mohamed Nasheed bat deutsche Islam-Gelehrte darum, ihm bei der Durchsetzung der Scharia auf den Malediven zu helfen. In Relation zur Einwohnerzahl hat die Terrororganisation Islamischer Staat nirgendwo so viele Anhänger wie auf den Malediven. Den ideologischen Nährboden hierfür bereiten unter anderem von Saudi-Arabien finanzierte radikale Prediger.

    Das Auswärtige Amt sagt: „Alkohol darf nicht eingeführt werden, auch nicht in den anderswo üblichen zollfreien Mengen. Ebenfalls verboten ist der Import von Götterabbildungen wie z. B. Buddha-Statuen..Zeitschriften, die spärlich bekleidete Personen zeigen, dürfen nicht eingeführt werden….Grundsätzlich verboten sind dort auch homosexuelle Aktivitäten. Bei Nichtbeachtung droht strafrechtliche Verfolgung. Auf den Malediven ist der Islam (sunnitischer Richtung) Staatsreligion. Jegliche christliche Missionstätigkeit oder missionsähnliche Veranstaltung ist untersagt.
    Außerhalb der touristisch erschlossenen Resorts, in sogenannten „Artificial Beach Areas“, z. B. in Malé oder in der Nähe von einfachen Gästehäusern, wurden Hinweisschilder angebracht, dass das Tragen unangemessener (“improper”) Badekleidung (z. B. Bikini) dort nicht gestattet ist. Es wird geraten, diese Hinweise unbedingt zu befolgen. Auf Grund der anhaltenden politischen Instabilität wird Reisenden empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen zu meiden, die Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt zu befolgen und sich insbesondere in der Hauptstadt Malé mit Vorsicht. Die Kriminalität (u. a. Messerstechereien), ausgehend von Angehörigen rivalisierender Jugendbanden, hat in Malé nach Regierungsangaben in der letzten Zeit zugenommen. Bei Besuchen in der Hauptstadt wird grundsätzlich zu besonderer Vorsicht geraten, vor allem in den Abendstunden und bei Dunkelheit.“

    Ein Urlaub wie er uns gefällt: in freier, schöner Atmosphäre, locker, mit viel Shopping-Freude usw. so ganz anders als an den abartigen deutschen Meeren oder Seen. Da ist es doch in einem islamischen Hardcoreland für einen angeblich gläubigen Katholiken viel…..natürlicher.

  50. „Seit Samstag hat Mo G. ein permanentes Lächeln auf den Lippen. Nach vier Jahren Leidenszeit hat der syrische Flüchtling endlich seine komplette Familie wieder. Nachdem sein Vater bereits im Mai 2018 nach Deutschland kam, durfte Mo nun auch seine Mutter und die drei Geschwister am Frankfurter Flughafen in die Arme schließen. Damit endet eine Leidenszeit und der Kampf der Kaarster Flüchtlingshilfe gegen viele Widerstände auf dem Weg zur Zusammenführung der syrischen Familie.“
    https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/kaarst-familie-nach-vier-jahren-wieder-vereint_aid-37276639

    Die „Leidenszeit“ haben die augenscheinlich fetten Männer und Frauen ja gut überstanden…Zum Urlaub geht es dann demnächst für den ganzen Clan nach Syrien (wobei die Wahrscheinlichkeit, dass die Moslems nicht aus Syrien stammen, hoch ist). Und dann natürlich wieder zurück ins Dhimmi-Land.
    Die vorausgeschickten MUFl als Einfallstore für die Clans, auch das ist seit Jahren bekannt. Und natürlich gewollt.

    Die Sippschaft von „Mo“s Onkel ist auch bereits vollständig im Dhimmi-Land D angekommen:

    „Mo musste immer wieder mit ansehen, wie andere Familien wieder zusammengeführt wurden, zuletzt die von seinem Onkel, mit dem er 2015 nach einer Odyssee nach Deutschland geflüchtet ist.“

    Lacher:
    Der Clan kommt zudem wohl gar nicht aus dem nunmehr befriedeten Syrien, sondern aus Beirut:

    „„In der Politik schauen alle weg, in der Botschaft in Beirut herrscht Chaos“, beschreibt Baum, die zu allen möglichen Stellen, die in Mos Fall vermitteln konnten, Kontakt aufgenommen hat: Unicef, die Vereinten Nationen oder direkt die Botschaft in Beirut.“

    Aber wen kümmern schon solche Kleinigkeiten. Es geht schließlich um die Shitholisierung bzw. Moslemisierung Deutschlands, das ist Punkt 1 auf der Agenda…

  51. Irre, einfach irre. (Aber das natürlich mit System.)

    Aus der Rubrik „Paralleljustiz“:

    “ Bonn –

    Er stach seinen Ex-Chef, den er liebevoll „Onkel“ nannte, brutal von hinten nieder… Jetzt wurde Friseur Hakim B. (24, Name geändert) vor dem Landgericht wegen versuchten Mordes freigesprochen. Er gilt als schuldunfähig und wird in der Psychiatrie untergebracht.

    In der Urteilsbegründung sprach die Kammervorsitzende Anke Klatte bewegende Worte und machte das kaum zu fassende Schicksal des syrischen Flüchtlings deutlich.
    Durch Krieg in Syrien geprägt

    Er sei ein sehr junger Angeklagter, durch den Krieg in Syrien geprägt, erklärte die Kammervorsitzende. „Er hat viel sehen müssen, viel Leid, viele Tote.“ Leid, das uns hier erspart bliebe, fügte sie hinzu.“

    https://www.express.de/bonn/bewegende-worte-bei-mordversuch-urteil–er-musste-viel-sehen—viel-leid–viele-tote–32190734

    Der letzte Satz ein höhnischer Schlag ins Gesicht aller von Moslem-Invasoren ermordeten, vergewaltigten, verletzten, beraubten Deutschen…

  52. Wer hätte das gedacht:

    „Trotz Ausreise-Geld: 62 abgeschobene Ausländer kamen 2018 wieder nach Hamburg“
    Sie bekommen Geld als Anreiz, Deutschland zu verlassen und in ihrer Heimat neu anzufangen – und kehren nur wenig später wieder zurück: Rund 62 Ausländer sind im vergangenen Jahr trotz sogenannter Rückkehrförderung erneut in Hamburg von den Behörden registriert worden. Das ergab eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator an den Hamburger Senat.

    Zunächst hatte das „Hamburger Abendblatt“ über das Ergebnis der Anfrage berichtet. Demnach waren es 28 Mazedonier, 18 Albaner, fünf Bosnier, jeweils zwei Iraner und Serben sowie Einzelpersonen aus Afghanistan, dem Irak und weiteren Ländern, die relativ kurz nach ihrer geförderten Ausreise wieder zurückkamen.“

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/trotz-ausreise-geld-62-abgeschobene-auslaender-kamen-2018-wieder-nach-hamburg-32193708

  53. Da wir gerade bei Dylan-Songs sind:
    Hier Beckmanns Ergebenheitserklärung an das Establishment:

    All I really want to do
    Is, baby, be friends with you

    Cher – All I Really Want To Do By
    https://www.youtube.com/watch?v=4YZZGfAC9dY

    Interessantes Intro bei der Version von Cher, auch sonst sehr gelungen. – Hier die Version von den Byrds, mit den gewohnt perlenden Gitarrenklängen:

    The Byrds – All I Really Want To Do
    https://www.youtube.com/watch?v=tIEV1OanDGY

    Beide Versionen waren im Spätsommer 1965 gleichzeitig in den britischen Top Twenty; Cher kam bis auf #9, die Byrds auf #4.

  54. Beckmann

    Mit 10 Kratzfüßen und Speichellecken extrem allegro ma non troppo müsste doch noch etwas zu machen sein.

  55. Freya-
    11. März 2019 at 14:55
    Deutschland, ein Land voller Idioten!
    Das kann ich nur für eine Person aus Baden Württemberg bestätigen.
    Viele Grüße aus dem verschneiten Winterberg.

  56. „trotz-ausreise-geld-62-abgeschobene-auslaender-kamen-2018-wieder-nach-hamburg“
    (Das sind die Offiziellen, Erfassten, für Hamburg, möglicherweise mit Singulär-Identität)

    Zurück zu den bösen Nazis.

  57. Den stärksten Schwund verzeichnete die CDU: Sie hatte zum Jahresbeginn 2018 noch knapp 426.000 Mitglieder und ist seitdem um rund 11.000 auf zuletzt rund 415.000 Mitglieder abgesackt.
    Bei der SPD sank die Mitgliederzahl im gleichen Zeitraum weniger stark: von rund 443.000 auf nun knapp 438.000.
    .

    ——–
    Sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und mal denken, nicht mal 1,4 Millionen Parteimitglieder aller Couleur bestimmen was rund 82 Millionen Bürger in Deutschland zu machen haben !

  58. Er stach seinen Ex-Chef, den er liebevoll „Onkel“ nannte, brutal von hinten nieder… Jetzt wurde Friseur Hakim B. (24, Name geändert) vor dem Landgericht wegen versuchten Mordes freigesprochen. Er gilt als schuldunfähig und wird in der Psychiatrie untergebracht.

    ——–
    Was soll er den im Buntestag ?

  59. VivaEspaña 11. März 2019 at 15:07

    +++OT+++

    Das Verlinken von Pi-Artikeln verstößt gegen die Plasberg-Büscher-WDDR-Netiquelle:

    Einfach einen URL-Abkürzer wie tinyurl.com benutzen.

  60. Freya- 11. März 2019 at 15:31
    1. Foto vom deutschen Journalisten Billy Six der in Venezuela seit 114 T. unschuldig & völkerrechtswidrig in Isolationshaft gefangen ist. Deutsche Regierung verweigert Hilfe und protestiert nicht. Diese Willkür verstößt gegen dt. GG

    ——
    Seit wann gilt in Venezuela das deutsche Grundgesetz ?

  61. int 11. März 2019 at 16:18
    „trotz-ausreise-geld-62-abgeschobene-auslaender-kamen-2018-wieder-nach-hamburg“
    (Das sind die Offiziellen, Erfassten, für Hamburg, möglicherweise mit Singulär-Identität)

    Zurück zu den bösen Nazis.

    —–
    Wie sagt man, wir bauen auf und wir reißen nieder, da ham wir Arbeit immer wieder !

    Wir reisen hin, wir reisen her, da ham wir Geld, immer mehr !

  62. War es nicht auch Beckmann, der Eva Hermann öffentlichkeitswirksam aus der laufenden Sendung geworfen hat? Oder war das Kerner? Sind ja wirklich kaum auseinanderzuhalten.

  63. JA so ist es: „Die Zeiten haben sich geändert“. Nur das „Zeilenhonorar“ der Journaille gegen Rechts ist gleichbeblieben:
    Jede Zeile gegen Rechts ein Fleiß-Sternchen! Jeder Hetzartikel gegen die AfD ein Gutmenschen-Orden. Lasst sie weiterhetzen diese linken Langweiler. Ihre Hetze verfängt nicht mehr. Sie regt nicht mehr auf. Die Dylan-Karikatur Beckmann ist so früh-senil und so von gestern wie die DDR..

  64. Ja, ja die bösen Nazis, jetzt haben sie doch in Chemnitz ein Fußballspiel als Gedenkfeier für einen Andersdenkenden ( einen stadtbekannter Neonazi, wie man heute sagt) missbraucht, wieder diese bösen Sachsen ! Heute ist man ja laut Blödzeitung schon ein Neonazi, wenn man einer Antifa-Demo rechts ausweicht.
    Was ist denn gefährlicher ein stadtbekannter Andersdenkender oder ein polizeibekanntes Merkel-Goldstück ?

  65. David08 11. März 2019 at 15:12

    Das ist richtig, die „Argumentation“ war keine.

    Das trifft aber auch auf Sie zu, denn Ulbricht und Honecker kamen nie in die Verlegenheit, Stellung gegen die Vergewaltiger und Messerstecher beziehen zu müssen, die sie eingeladen haben bzw. mit denen sie politische Interessen teilten.

  66. Als er früher noch linksextremer Kommunist war, war das natürlich viel besser als heute, wo er sich für sein Land einsetzt. 😉

  67. Was alle Linken und Grünen sehr gewundert haben muss, ist die Tatsache, dass Herr Beckmann von den bösen „Rechten“ weder gebissen noch geschlagen wurden, was in deren Kreisen gegenüber dem rechten “ Feind“doch üblich ist! -:))
    Meine Hochachtung übrigens für Herrn Mattussek, der offensichtlich auf die sonst überall übliche Abgrenzung nach allen Richtungen verzichtete und Beckmann seinen „gegnerischen“ Gast singen ließ!

  68. Der Beckmann war früher schon peinlich – jetzt kann man sich nur noch fremdschämen für ihn.
    Mit Verlaub Herr Beckmann: Sie sind ein Arxxxxxoch – und zwar eines der größten die ich kenne!

  69. Babieca, 15:18

    Hat Romani Rose schon geweint und der Frau Kost und Logis in seiner Hütte angeboten?

    _______________________________

    Ich glaube kaum, dass Oberzigeuner Rose eine Hütte bewohnt. Leute wie er residieren doch in einer Villa.

  70. Die ganzen Beckmanns, Hayalis und Reschkes können Reden ohne zu denken. Sie sabbeln vor sich hin, ohne jemals auf jemand anderen zu hören. Eine Kommunikation ist auf normale Weise nicht möglich. Man müsste in anschreien um ihn wirklich zu erreichen, aber das würde dann recycled werden. Was soll man machen? Man sollte ihn bitte zu gehen oder selber gehen. Diese Leute sind nämlich sehr EITEL

  71. Der alte Beckmann, Millionär durch Zwangsgebühren, kriecht vor der kleinen Stasi-Ratte Döhnermann zu Kreuze. Jämmerlich, was hätte Beckmann im Reich Nr. 3 mit seinen jüdischen Freunden gemacht?
    Wie nennt man in der BRD linksradikale Betonköpfe ohne Humor? Satiriker

  72. Ja der Herr Beckmann, war einmal mein Vorbild, in Sachen
    Fußball-Analyse. Er hatte subjektiv die meiste Ahnung.
    Doch was aus einem Menschen wird, wenn Er am Tropf eines
    Linken, faschistischen Arbeitgebers hängt, kann man am besten
    bei Ihm beobachten.
    Es ist einfach erschreckend, was der Opportunismus aus einen
    Menschen machen kann.
    Trotzdem würde mich interessieren, wie der Superstar Beckmann
    Gitarre spielen kann, denn ich spiele selbst ein wenig.
    Gibt es da irgend ein Video-Stream von seinem Können ?

  73. nicht die mama 11. März 2019 at 18:22
    Ok, Friede! Ich habe Honnecker nie verteidigt und verabscheue ihn ebenso, wie Sie. Nur -und das muss ich noch hinzufügen- Merkel ist sicherlich der „schlimmere“ Honnecker. Bei Honnecker und Ulbricht hat die kommunistische Besatzungsmacht die Diktatur errichtet. Bei uns hat Merkel und ihre C*DU durch GG- und Rechtsbruch eine barbarische Diktatur mit vielen Opfern errichtet. Aber, gewählt ist gewählt! 🙂

  74. Zum Thema hier:
    Alexander Wendt – Simply the best* (neben Klonovsky)
    https://www.publicomag.com/2019/03/wochenrueckblick-spezial-als-reinhold-beckmann-gegen-rechts-sang-und-erika-steinbach-cancan-tanzte/

    * Der Song dieses Namens von Tina Turner wird hier nicht verlinkt, kennt eh jeder. Lieber dies, mit für die damalige Zeit sehr kühner Gitarre, vor allem beim Intro. Man denkt an Bo Diddley.

    Ike & Tina Turner – It’s Gonna Work Out Fine
    https://www.youtube.com/watch?v=Rj9Um8T88KM

Comments are closed.