Kandel ist überall - im rheinland-pfälzischen Worms kam es zu einem weiteren brutalen "Willkommens-Tötungs-Delikt" im Rahmen der Umvolkung. Der Wormser OB Michael Kissel (SPD, kleines Bild) warnt vor "Rechtspopulisten").
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | In Worms, das ebenso wie „Kandel“ in Rheinland-Pfalz liegt, hat ein 22-jähriger „Schutzsuchender“ seine „Freundin“ (21), nach einem eskalierenden Streit ermordet. Die nächste symptomatisch-grauenhafte Einzeltat „eines Mannes“ (lokale Mainstreammedien) geschah in der Nacht auf Mittwoch.

Der 22-jährige aus Tunesien stammender Wormser Neubürger hat sich am frühen Morgen der Polizei gestellt, Einsatzkräfte haben das Mädchen kurz darauf in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Er bedauere die Tat.

Das Kommissariat K11 der Kriminaldirektion Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen. In enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Mainz werden „diese intensiv vorangetrieben, um die Umstände der Tat schnellstmöglich aufzuklären“ Das Stadtviertel im Wormser Norden, in dem sich der tödliche Beziehungsstreit zugetragen hat, gilt als „sozialer Brennpunkt“. Die Staatsanwaltschaft Mainz prüfe jedoch aktuell den „ausländerrechtlichen Status“ des islamischen Killers. Es stehe fest, dass der Ex-Freund nicht in der Tatwohnung in Worms gemeldet war, die das Opfer im Haus ihrer Eltern bewohnte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz sei „beabsichtigt, den Tatverdächtigen am Donnerstag dem Haftrichter in Mainz vorzuführen“.

SPD-Oberbürgermeister ist entsetzt und warnt vor Rechtspopulisten!

Wie der Wormser ‚Nibelungenkurier‘ berichtet, habe sich Oberbürgermeister Michael Kissel von der Willkommenspartei SPD in einer Finanzausschusssitzung „entsetzt über die Tat geäußert“. Gleichwohl sprach Kissel der rheinland-pfälzischen Kuschel-Justiz sein vollstes Vertrauen aus, die über den schlimmen Vorfall urteilen muss, wenn sämtliche Ermittlungen abgeschlossen sind. Wohl ähnlich wie im Fall „Mia – Kandel“ mit großzügigem Täter-Bonus für den Mörder. Zudem bat das Stadtoberhaupt darum, das Geschehen mit dem gebotenen Augenmaß zu werten, „damit die Tat nicht von Rechtspopulisten für politische Themen missbraucht werde“. Die wenigen Mainstream-Medien berichten politisch-korrekt im Sinne des Merkel-Systems, wie tag24:

„Beziehungsstreit eskaliert: Mann tötet 21-jährige Freundin – Frau in Worms getötet“

PI-NEWS wird weiter über den weiteren schrecklichen Mord an einem Mädchen berichten.

Update: Wie heidelberg24.de berichtet, hätte der Mörder zwei Tage vor der Tat abgeschoben werden sollen!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

143 KOMMENTARE

  1. ++ Noch zu retten? Bald offener Vollzug für Mörder und Sexualstraftäter ++

    Berlin macht einen Vorstoß, all jene auf die Bürger loszulassen, vor denen Gutachter eindringlich warnen. Diese Kriminellen gelten als zu gefährlich für die Gesellschaft.

    Mörder, Vergewaltiger, Kinderschänder – bei manchen Zeitgenossen kann man nur dankbar sein, dass sie rigoros weggesperrt werden. Ihre Prognose ist derart finster, dass ihnen nach der Haft Sicherungsverwahrung vom Gericht auferlegt wurde. Daran könnte sich bald etwas ändern. Offener Vollzug nennt sich das und mit einher geht das Privileg, die Kriminellen auf freien Fuß im Alltag zu setzen. Für die Bevölkerung bedeutet das nur eines: Gefahr!

    Bisher waren Sicherungsverwahrte in Berlin in einem Haus auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt untergebracht – streng bewacht vom JVA-Personal, um eben nicht die Freiheit zu erlangen, im Leben draußen erneut schwerste Straftaten zu begehen. Nun sollen ausgerechnet die Gefährlichsten der Gefährlichen in eine Doppelhaushälfte ziehen, in derer unmittelbaren Nachbarschaft sich laut Justizverwaltung auch normale Mietshäuser befinden.

    Offenbar legt man es auf eine weitere Bereicherung der Bürger an, die sich in den letzten drei Jahren schon an Messer-Attacken, blinden Terror und Vergewaltigung bis hoch zur Greisin gewöhnen durften. Nun sollen uns allem Anschein nach noch von den hier schon länger lebenden Psychopathen und Gewalttätern der Rest gegeben werden. Deutschland, was ist nur los mit dir?

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  2. Wer nach Anschlägen & Morden nicht etwa den Täter verurteilt, sondern vor dem parteipolitischen Gegner warnt, der ist kein Antirassist, sondern ein Rassist.

  3. Frau Dr Merkel schnitzt ganz erfreut eine weitere Kerbe in ihrem Schreibtisch.

    Sie legt auf solche Dinge viel wert. Es ist ihr besonders wichtig, dass sie den Menschen noch lange Zeit im Gedächtnis bleiben wird. Die größte Katastrophe von unserer von Gott Gesandten Hausfrau wäre es einfach vergessen zu werden.

    Außerdem was soll das? Die Frau hätte genauso gut von der Straßenbahn überfahren oder vom Blitz erschlagen werden können.

  4. Ohnesorgtheater 7. März 2019 at 14:54

    Gibt es endlich bald eine muslimische Kanzlerin?

    Ja, aber nur mit Rolex.

  5. wenn Worms eine OB von den Sozen hat, werden ja nicht sooo viele NAZI dort gegen die Abschlachtung einer Ungläubigen auf die Straße gehen. Vielleicht wachen aber auch ein paar Michels auf. Ansonsten ist es ein Fall von nur regionaler Bedeutung! Also brauchen die Staatsmedien nicht berichten.

  6. „Ex-Freund“ ??? Sorry, kein Mitleid. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

  7. Wie die Wormser Zeitung berichtet, soll der 22-Jährige keine Aufenthaltsgenehmigung mehr gehabt haben, war lediglich geduldet.

    Besonders tragisch: Wie es in dem Medienbericht weiter heißt, hätte der Mann aus Tunesien zwei Tage vor dem Tötungsdelikt abgeschoben werden sollen – da war er zur Fahndung ausgeschrieben. Der letzte gemeldeter Wohnsitz des Mannes soll nicht in Worms gewesen sein, zuletzt sei er gar nicht mehr polizeilich gemeldet gewesen. Er war offenbar abgetaucht.

    Wie die Wormser Zeitung außerdem berichtet, habe die Staatsanwaltschaft Mainz keine begründeten Zweifel an der Täterschaft des 22-Jährigen. Der Vorwurf laute nun auf Mord.

    Der Mann aus Tunesien hat sein Ziel erreicht. Er darf in Deutschland bleiben und bekommt nunu eine „sichere Unterkunft“ mit Vollverpflegung.

  8. In der DDR waren u.a. in Magdeburg viele Gastarbeiter, neben Kubanern, vor allem aus Angola, Mosambik und teilweise auch aus Algerien (im wahrsten Sinne des Wortes) zu Gast . Die damals wenigen Hotspots, an denen die sich abends an den Wochenenden aufhielten, wurden von jungen Frauen und Mädchen tunlichst gemieden.
    Heute scheinen die jungen Frauen sich gezielt dort nach potentiellen Partnern umzuschauen.
    Dahingehend scheinen Schin die Zeiten geändert zu haben.

  9. Leider helfen weder Schockbilder auf Zigarettenpackungen noch die überall reichlich vorhandenen Hinweise um Leute von Dummheiten abzuhalten.

    Es ist nun mal Fakt, dass eine Beziehung zu einem orientalischen Mann, also einem, der diese Kultur in sich trägt und sie auslebt für eine Frau die eher die westliche Kultur bevorzugt und leben will gefährlich werden kann.
    Wenn dann noch gemeinsame Kinder ins Spiel kommen, wird es noch riskanter.

    Das sollten die Frauen, und weiblichen Teenager endlich ernst nehmen. Und die Polizei, Staatsanwälte und sonstigen Behördenmitarbeiter ebenfalls.
    Es ist nun mal Fakt, dass wenn ein westlicher Mann der mit Mord und Totschlag droht das Ganze am nächsten Tag anders sieht, weil er sich wieder beruhigt hat. Bei einem Orientalen ist das aber anders, der muss seine verlorene (bzw. die nie besessene) Ehre wiederherstellen…

  10. Natürlich stumpft man, wenn die Opfer nicht zum eigenen Bekannten- und Verwandtenkreis zählen, nach dem siebenundzwanzigtausendsten Einzelfall ab und hat irgendwann nicht mehr das Bedürfnis, wieder eine Kerze anzuzünden oder solidarische Trauer zu zeigen. Es geht einem nicht mehr so nahe wie beim ersten Mal. Wie gesagt, wenn man die Opfer nicht kennt. Und natürlich sind diese Mädels auch irgendwo selbst schuld, denn je mehr Fälle dieser Art bekannt werden, desto eher müsste man doch auch langsam wissen, mit wem man sich besser nicht einlässt. Und dennoch sind wir es jedem Opfer gleichermaßen schuldig, es nicht unerwähnt zu lassen und ihm Namen und Gesicht zu geben. Deshalb muss jeder Fall dieser Art verbreitet und genannt werden, einfach aus Respekt und aus Gleichbehandlung aller Opfer, auch wenn es offensichtlich immer weniger gelesen wird („ach schon wieder“, schulterzuck, Glotze an, Bier holen).

  11. Es scheinen den Sozen noch immer nicht genug Moslem-Morde der meuchelnden „Mitbürger“ an einheimischen deutschen Frauen zu geschehen, anders würden sie nicht so abgrundtief moralisch verkommen und deppert daher reden nach einem weiteren Mord!
    Nein, nicht zu allererst schweigen, Trauer oder sich um die Familie bemühen sondern klar: zu ALLERERST wie der Hohlkößer Poß in Kandel gleich mal gegen die RÄÄÄCHTSPOPULISSSTEN aufstellen!!!
    Dem Kissel oben in dem Bild ist doch schon die Naivität und Strunzdummheit in sein fahles Gesicht geschrieben….

  12. Zudem bat das Stadtoberhaupt darum, das Geschehen mit dem gebotenen Augenmaß zu werten, „damit die Tat nicht von Rechtspopulisten für politische Themen missbraucht werde“.

    Dieser Sprechautomat hat einen Dachschaden. Die Blutspur, die Moslems mit ihren ununterbrochenen Messer-Frauenmorden (vollkommen im Einklang mit ihrer Unkultur) durch Deutschland ziehen, ist inzwischen so lang wie 120.000 Kilometer roter Teppich und reicht damit dreimal um die Erde.

    Mit dem gebotenen Augenmaß sage ich, daß diese islamischen Bestien nicht nach Deutschland gehören und zügig zurück in ihre wüsten Habitate geschickt werden müssen. „In die Wüste schicken“ ist ist doch ein schöner deutscher Ausdruck…

  13. Aber der Michel lässt sich ablenken, in Friedrichshafen sticht ein Türke auf seine Ex ein, in Fellbach ein Kosovare, in Worms ein Tunesier. Die Wormserin hat nicht das Glück, zu überleben. Aber was interessiert das schon, der Fall schlechthin, der seit Tagen rauf und runter genudelt wird, ist der Fall eines verschwundenen Mädchens, von dem es keine Leiche gibt, und bei dem man ihren angeblich deutschen Schwager festsetzt und sein unverpixeltes Bild zeigt, obwohl in keiner Weise bewiesen ist, dass er irgend etwas mit ihrem Verschwinden zu tun hat. Vielleicht hat er nur krumme Geschäfte in Polen machen wollen und die Nichte hat sich indes mit Ali vergnügt, was ungut endete, wer weiß. Aber das würden wir nie erfahren. Ne deutsche Sau lässt sich besser durchs Dorf treiben, möglicherweise zu Unrecht, aber egal.

  14. Warum in Gottes Namen warnt der Kerl vor Rechtspopulisten?
    Wäre das Mädchen noch am Leben, wenn man sie früher vor Rechtspopulisten gewarnt hätte? Oder wäre sie noch am Leben, wenn man sie vor Schutzsuchenden gewarnt hätte?

  15. Okay, jetzt ist es wieder passiert. Ein weiterer Einschlag in direkter Nähe, verursacht durch Herrn Islam. Ich wusste, dass bald wieder etwas passieren würde. Es war nur eine Frage der Zeit. Es war überfällig. Vor ca. 20 Jahren wurde meine jüngere Schwester Opfer einer Entführung und Vergewaltigung – durch zwei Südländer. Vor 8 Jahren gab es einen Brandanschlag mit islamischem Bekennerschreiben auf die Wormser Synagoge, neben der ich wohne. Vor 4 Jahren wurde ein guter Bekannter vor dem Mannheimer Hbf von mehreren Jung-Arabern überfallen, mit Hüftbruch als Folge. Und jetzt der Mord in Worms.
    Die unzähligen negativen Erfahrungen, die ich persönlich mit Herrn ´Einmann´ gemacht habe, kann ich hier gar nicht aufzählen. Dafür reicht die Zeit nicht. Und mir stellt sich die Frage: Bin ich nur eine krasse Ausnahme, die das miterlebt? Und falls nein: Wieso sind die Deutschen so bescheuert, immer wieder die falsche Wahlentscheidung zu treffen? Wie lange noch? Wobei es hier einen kleinen Trost gibt: Unser OB Kissel (SPD) wurde inzwischen abgewählt. An seine Stelle tritt bald ein Herr Kessel, der im Wahlkampf für mehr innere Sicherheit geworben hat. Grundsätzlich ein gutes Zeichen, sicher, aber er wird nicht viel ändern können, weil unsere Stadt total überschuldet ist. Der Zerfall unserer Gesellschaft schreitet so schnell voran, dass man mit dem Reparieren nicht mehr nachkommt. Die Linken haben den Karren so tief in den Dreck gefahren, daß ich jede Hoffnung verloren habe.

  16. Michael Kissel ist auch so ein „Fall“.. Seine letzte Wahlwerbung als OB für die SPD machte er auf türkisch.

    Ganz besonders muss ich immer über diesen Wikieintrag lachen:

    Michael Kissel besuchte nach der Grundschule die Diesterweg-Hauptschule in Worms, die er 1970 mit der mittleren Reife abschloss.

    Mittlere Reife schloss er auf der Hauptschule ab! 1970 war das noch gar nicht möglich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Kissel

  17. Ein weiterer Mord eines weiteren Monsters und schon wieder dieses stereotype Gewäsch von „gebotenem Augenmaß“.
    Ja, man sollte gebotenes Augenmaß nehmen, aber mal auf ein Auge solch ignoranter und verharmlosender Dummschwätzer, denen es offenbar wichtiger ist, dass daraus ja kein Thema für die Rechtspopulisten entsteht und offenbar weniger wichtig, endlich Konsequenzen zu ziehen!

  18. Nina Hagen: „Alles so schön bunt hier!“

    Didi Hallervorden: „Ach ist das aufregend!“

  19. @ Thomas Lehmann 7. März 2019 at 15:26

    Worms ist ganz schlimm geworden! Boah, der Bahnhof… was dort für Gestalten, vor allem Rumspuckende rumlaufen. Lidl, Aldi alles ein Spießrutenlauf.

  20. „Mit mir nicht mehr!“, ruft ein Ehrenamtlicher erbost. Er macht die gleiche unangenehme Erfahrung wie die Tafel-Besucher, die darauf warten, dass ihre Nummern aufgerufen werden. „Die Asylbewerber schubsen einfach“, sagt eine 55-Jährige. „Sie reagieren gar nicht, sagen immer nur: ,Ich nix verstehen’.“ Offenbar wollen sie nicht verstehen, so ihr Eindruck. „Einfach kein Respekt“, ist die einhellige Meinung unter Besuchern und Mitarbeitern.
    https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/gedrange-bei-der-tafel-in-worms-fast-400-asylbewerber-wollen-sich-mit-lebensmitteln-verpflegen_16585001
    Der Oberbürgermeister will DAS so?

  21. Worms, Worms….. ich denke da immer an Siegfried, den Drachentöter. Dreht sich bestimmt im Grab rum.

  22. Mord ist doch jetzt probates Mittel zum lebenslangen Aufenthalt mit voller Alimentierung in Deutschland. Und die Einladung hierfür erhielten diese Mörder von unserer Regierung, unter Aufweichung des Rechtsstaates für Angehörige der Religion des Friedens.

  23. @ Das_Sanfte_Lamm 7. März 2019 at 15:06

    …außer der ordinären Simone Barrientos,
    die damit angibt, daß sie in der DDR als
    Negerhure verschrien war. Heute sitzt sie
    https://www.kreuzberger-chronik.de/chroniken/2011/juli/mensch.html
    für die SED/Linke im Bundestag, zuletzt
    nähte sie Jeans für Fake-MuFl enger. Der
    Axttäter, Paschtune Riaz Khan Ahmadzai war
    ihr als braver Junge bekannt. Am liebsten
    aber hängt sie ihre Möpse hinaus
    https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Linke-Simone-Barrientos-nicht-im-Vorstand;art736,9982188?mobileVersion=no
    u. faselt von „Künstler ist jeder“:

    :::Kultur muss nichts, aber Kultur kann viel!

    Linke Kulturpolitik bedeutet, Kultur und Kulturschaffenden ihre Freiheit zu lassen.

    Die oft verwendete Unterscheidung in „Hochkultur“ und „Massenkultur“ bzw. Unterhaltung halte ich für elitär und veraltet. Kultur reicht von Sprache über Gleichberechtigung der Geschlechter bis zu der Frage, wie wir heute – und natürlich auch morgen – leben und arbeiten wollen. Linke Kulturpolitik bedeutet auch, Kulturschaffenden die Angst vor Armut praktisch zu nehmen. Deshalb streitet Die LINKE für eine umfassende Verbesserung der sozialen Absicherung von Künstler*innen, für eine Stärkung der Künstlersozialkasse und für branchenspezifische Mindest- und Ausstellungshonorare:::
    +https://simone-barrientos.de/ueber-mich/politische-positionen/

  24. Das_Sanfte_Lamm 7. März 2019 at 15:06
    In der DDR waren u.a. in Magdeburg viele Gastarbeiter, neben Kubanern, vor allem aus Angola, Mosambik und teilweise auch aus Algerien (im wahrsten Sinne des Wortes) zu Gast . Die damals wenigen Hotspots, an denen die sich abends an den Wochenenden aufhielten, wurden von jungen Frauen und Mädchen tunlichst gemieden.

    Bei uns in Freiberg war das anders. In den Internaten, wo die Neger untergebracht waren, waren auch immer deutsche Weiber. Gut, einen deutschen Mann hätten die eh nicht gefunden.
    In Diskotheken gab es immer Schlägereien zwischen Negern und Italienern. Ging vermutlich auch immer um Weiber (nein ich benutze hier nicht das Wort Frauen, auch wenn ich den größten Respekt vor Frauen habe, aber nicht vor denen).

  25. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Selbst knapp 15 Monate nach der Tat in Kandel hatte die junge Frau aus Worms wohl nichts gelernt. Ob ihre Eltern sich jetzt immer noch moralisch überlegen fühlen, weil sie den Mörder bei sich wohnen ließen?

    Hat Kissel schon ein Konzert gegen “ Räääächts“ organisiert ?
    Schickt doch die Feine Sahne Stinckefische mit seinen Kollegen Steinmeier und Maas von der SPD vorbei.

  26. Tja und schon mal aufgefallen, dass es vor allem nur Frauen sind die sich auf dieses Gesoc*se einlassen? Mmmmh, ein Fall von selbst dran Schuld. Die Mehrheit der Frauen hat nicht ein bisschen Nationalstolz, denn es gibt so viele schöne deutsche Männer…Mir könnte man die nackt auf den Buckel binden. .. sind gar nicht mein Typ.

  27. Fällt euch etwas auf?
    Der Mord rückt genauso wie bei Daniel H. in Chemnitz in den Hintergrund, der Mord wird kaum noch wahrgenommen.

    Kürzlich als IM Erika unaufgefordert Chemnitz besuchte, da dudelte den ganzen Tag im HR Radio die Falschmeldung: „Ein halbes Jahr nach den Fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz besuchte … die Stadt um einen Sportverein … der sich für Vielfalt und blablabla einsetzt.“
    Im Nebensatz wurde dann der Tod von Daniel H. erwähnt.

  28. @ Baerbelchen 7. März 2019 at 15:45

    Dem Steingeier schicke ich mal ein paar hochanständige Perser vorbei…..

    Steinmeier muss man die Mullahs nicht erst schicken, er feiert die mit Freude ab!

  29. @ lorbas 7. März 2019 at 15:49
    Fällt euch etwas auf?
    Der Mord rückt genauso wie bei Daniel H. in Chemnitz in den Hintergrund, der Mord wird kaum noch wahrgenommen.


    Ja klar, der Mord wird schnell unter den Teppich geschoben, Worms darf kein zweites Kandel werden!

  30. In Worms werden auch merkwürdige Filme gezeigt:
    Für einen heiteren Einstieg in die Reihe sorgt der Film „BlackKkKlansman“ (Montag, 11. März, 20 Uhr). Ron, ein schwarzer Polizist, kontaktiert nach Undercover-Einsätzen bei der Black-Power-Bewegung den Ku-Klux-Klan und gibt sich als weißer Rassist aus. Dabei erfährt er von einem geplanten Terroranschlag.
    wahrscheinlich zum Totlachen.
    https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/filmreihe-zu-integration-in-wormser-kinowelt_19982976

  31. @ Freya-

    Ich kann es auch nicht nachvollziehen, was diese Frauen an den Ölaugen finden. Südländer generell sind ja nicht gerade für Zärtlichkeit bekannt. Da zählt im Bett die eigene Triebbefriedigung, die Frau wird nur benutzt.

  32. Currywurscht 7. März 2019 at 15:40
    […]

    Bei uns in Freiberg war das anders. In den Internaten, wo die Neger untergebracht waren, waren auch immer deutsche Weiber. Gut, einen deutschen Mann hätten die eh nicht gefunden.
    In Diskotheken gab es immer Schlägereien zwischen Negern und Italienern. Ging vermutlich auch immer um Weiber (nein ich benutze hier nicht das Wort Frauen, auch wenn ich den größten Respekt vor Frauen habe, aber nicht vor denen).

    Das müsste meiner Ansicht nach dann bereits in der Wendezeit gewesen sein, da Italiener in der DDR kaum vorkamen. In Schwedt/Oder ging es immer zwischen N…rn und Jugos „rund“.
    Das hat man damals nachts durch die ganze Stadt gehört.

  33. Kissel hat sich gerade noch eine Kondolenzformulierung rauswürgen können, aber dann ist seine größte Sorge, dass Rechte aus dem Ereignis keinen Nutzen ziehen können, also , liebe Bevölkerung, schön mit Toleranz & Augenmaß den Frauenmord Nr. 643 durch Migranten betrachten. Die sind halt so.

  34. @Ikarus69 7. März 2019 at 15:52
    Freya-

    Sie sind einfach nicht mein Typ. Mir gefallen große und kräftigere Männer, die Migranten sind meistens zierlich und klein. Viele Araber haben auch durch Rachitis O-Beine. Die Türken auch wenn sie größer sind und viele trainieren, haben oft so teigige Figuren und breite Ärsche für Männer! Auch deren Köpfe sind nicht so schön geformt.

  35. Opfer ist 21 Jahre alt, also Heranwachsende. Dann kommt doch sicher das Jugendrecht zur Anwendung.

  36. dem bürgermeister sollte mal jemand sagen,er hat keine angst vor RÄCHTS ,sondern vor dem volk . eventuell dämmert ihm dann was .

  37. Mantis 7. März 2019 at 15:52
    In Worms werden auch merkwürdige Filme gezeigt:
    Für einen heiteren Einstieg in die Reihe sorgt der Film „BlackKkKlansman“ (Montag, 11. März, 20 Uhr). Ron, ein schwarzer Polizist, kontaktiert nach Undercover-Einsätzen bei der Black-Power-Bewegung den Ku-Klux-Klan und gibt sich als weißer Rassist aus. Dabei erfährt er von einem geplanten Terroranschlag.
    wahrscheinlich zum Totlachen.
    https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/filmreihe-zu-integration-in-wormser-kinowelt_19982976

    Spike Lee als Regisseur.
    Alles klar. Geschenkt.
    Dafür ist mir mein Geld zu schade.

  38. Also Feine Sahne Gammelfischkonzert in Worms? Wenn nach so vielen Jahren und Hunderten von Einzelfällen dieses Problem noch nicht gefixt ist, dann ist was falsch im System. Kissel ist halt einer dieser Volksverräter. Hoffentlich bekommen alle am Ende was sie verdient haben. Obwohl ich glaube, ganz im Geheimen würden manche lokalen Politiker gerne was dagegen tun aber können nicht, denn das würde fetten Ärger aus Berlin bedeuten & die Karriere wäre futsch.

  39. Nein, der Mamuht, der ist nicht so! Das ist ein ganz lieber…
    Messer kommt, Leben geht…

  40. Wenn dieser Mann vor Rechtspopulisten warnt, dann ist er ein Menschenfeind sondersgleichen! Offenbar gefällt es ihm, wenn junge deutsche Frauen von muslimischen Ausländern abgestochen werden – passiert ja nicht unbedingt das erste Mal in Deutschland… So jemand sollte jedoch nicht OB sein, sondern schleunigst seines Amtes enthoben werden!

  41. Mantis 7. März 2019 at 16:01
    Ganz normaler Hauptschüler mit Hauptschulabschluss!
    für die Mittlere Reife hätte er noch mindestens zwei Jahre Handelsschule dranhängen müssen.
    aber so hört sich das wohl besser an:
    https://www.worms.de/de/kultur/stadtgeschichte/wussten-sie-es/buergermeister/michael-kissel.php
    Beruflicher Werdegang
    Michael Kissel besuchte nach der Grundschule die Diesterweg-Hauptschule in Worms, welche er 1970 mit der mittleren Reife abschloss

    Ein Schulabschluss sagt erst einmal nichts über den Charakter eines Menschen und dessen Fähigkeit, seinen gesunden Menschenverstand zu gebrauchen, aus.

  42. TÖDLICHER BEZIEHUNGSSTREIT – HAT
    NIX MIT DEM ISLAM ZU TUN – Diese
    Menschen mit ihrer herzlichen Kultur…

    ALS KRIMINELLER BEKANNT GEWESEN

    Ermittlung wegen Mordes
    Junge Frau (†21) in Worms getötet: Killer hätte 2 Tage vorher abgeschoben werden sollen
    07.03.19 15:50
    Am 6. März 2019 tötet ein 22-jähriger Tunesier in Worms seine Freundin (21) in der Wohnung ihrer Eltern

    Der mutmaßliche Täter ist den Beamten schon länger bekannt. Er sei bereits wegen Körperverletzungen, Drogen, Bedrohung und Nötigung aufgefallen, teilten die Ermittler mit.

    Außerdem habe er im Oktober vergangenen Jahres eine dreiwöchige Haftstrafe wegen Diebstahls abgesessen. Straftaten gegen seine 21-jährige Freundin seien der Polizei bislang nicht bekannt gewesen.

    Der Tunesier befindet sich den Angaben zufolge seit Oktober 2017 in Deutschland und verfügt über eine Duldung.

    Das Stadtviertel im Wormser Norden, in dem sich der tödliche Beziehungsstreit laut Polizei zugetragen hat, gilt als sozialer Brennpunkt…
    https://www.heidelberg24.de/region/worms-frau-21-freund-getoetet-taeter-haette-kurz-vorher-abgeschoben-werden-sollen-11829618.html

  43. kitajima 7. März 2019 at 15:59

    Opfer ist 21 Jahre alt, also Heranwachsende. Dann kommt doch sicher das Jugendrecht zur Anwendung.

    Der Killer ist ne Zecke! Also greift Zeckenrecht.
    Bei Zeckenrecht ist es so, das nach kompletten Austausch der Justiz neu verhandelt werden muss.

  44. DER, BEREITS KRIMINELL AUFGEFALLENE,
    TUNESIER WOLLTE NICHT ABGESCHOBEN
    werden. Sie wollte ihn aber nicht heiraten. Das
    ging gegen seine Ehre u. gegen seine Hoffnung
    auf deutschen Paß. Deshalb brachte er sie um.
    Wetten???

  45. @Currywurscht
    Nicht alle deutschen Weiber, die damals in den Wohnheimen in Freiberg waren, waren dort wegen der Neger. Ich habe z.B. meinen Mann dort vom Dresden aus regelmässig besucht, ich kannte dort Keine, die mit einem Schwarzen ging. Allerdings haben sich die hygienischen Gewohnheiten der aus ganz südlichem Südland Stammenden hinsichtlich des Hinterlassens von Gemeinschaftsräumen sich mir eingeprägt.
    In Cotbbus hatten wir wegen der Textilindustrie hauptsächlich Vietnamesen als Gastarbeiter. Die waren aber ruhig und zurückhaltend, mit denen gab es keine Probleme.

  46. @ Tritt-Ihn 7. März 2019 at 16:08

    Entschuldigung bitte, habe übersehen, daß
    Sie den Link schon einstellten.

  47. Manche sind bunt…
    Manche sind bunter…
    Manche sind tot…leider werden diese immer mehr…

    Es grüßt der tägliche Einzelfall…
    Aus Worms

  48. Wiedermal hat so ein Dummchen den höchsten Preis gezahlt.
    Wahrscheinlich haben die alle Tomaten auf den Augen und
    Bohnen in den Ohren.
    Anders kann man sich das nicht erklären.

  49. Worms will selbstverständlich noch mehr Flüchtlinge haben und ein sicherer Hafen werden:
    Angelika Wahl hatte an Oberbürgermeister Michael Kissel ein Schreiben geschickt, in dem sie ihn auf das Schicksal der Flüchtlinge hinwies und um Aufnahme einiger Menschen in Worms gebeten hatte. „Das Rettungsschiff ’Sea-Watch 3’ findet keinen sicheren Hafen, in dem es anlegen darf. An Bord sind 32 Menschen, die aus Seenot gerettet wurden, darunter auch vier Frauen, drei unbegleitete Minderjährige, zwei kleine Kinder und ein Baby. Ihnen drohte ebenso wie den seit Januar 2018 mehr als 2000 Menschen ertrunkenen Menschen der Tod im Mittelmeer“, schrieb sie an die Stadt.
    https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/worms-als-sicherer-hafen_19886889

    Überall das gleiche, schuld sind die dämlichen,( dämlich kommt von Dame), Integrationshelfer, hier eine Dame Angelika Wahl.

  50. Wenn alternative Medien und Aktivisten den „Vorfall“ in Worms überregional thematisieren, während die anderen hoffen, den Fall aussitzen zu können, wird dem besorgen Bürgermeister sein Wunsch nicht erfüllt werden.

  51. SPD-Oberbürgermeister ist entsetzt und warnt vor Rechtspopulisten!

    Echt jetzt? War der Tunesier ein „Rechtspopulist?

  52. @sauer11mann 7. März 2019 at 16:05
    war das Opfer eine Landsfrauin
    von ihm?


    Nein, eine Deutsche.

  53. Wird es diesen dämlichen Gutmenschen nicht mal zu anstrengend bei jedem Mord der von diesen Asylforderern ausgeht, diese in Schutz zu nehmen und gegen „Rechts“ zu schwadronieren. Das ist bei der Menge an Taten ja ein 24/7 Job!

    Aber solange sich Frauen freiwillig auf solche Typen einlassen ….geht das immer so weiter.

  54. @Freya-16:27

    danke.

    und ich gelobe:
    ich werde nie mehr
    Gendersprache verwenden.
    auch nicht, um das Gegendere
    ad absurdum zu führen!

  55. Da es sich um eine Exfreundin handelt hält sich mein Mitleid in Grenzen. Und wenn die Eltern links von AFD wählen dann habe ich eh kein Mitleid.

  56. Dieser lächerliche Reflex von solchen Politgurken,v or Rechtspopulismus zu warnen, wenn wie all zu oft wieder einmal angebliche „Schutzsuchende“ Täter sind, zeigt das ganze schräge Denken dieser Politmafia. Die Opfer kommen in deren Denken, wenn überhaupt, nur ganz, ganz am Schluss ihres Denkens vor. Das Wohl von illegal eingewanderten Invasoren, Betrügern, Kriminellen, Terroristen und Herkunftsverschleierern scheint denen grundsätzlich wichtiger zu, als die Sicherheit der eigenen Bürger!

  57. @ Baerbelchen 7. März 2019 at 15:15
    („Aber der Michel lässt sich ablenken, in Friedrichshafen sticht ein Türke auf seine Ex ein, in Fellbach ein Kosovare, in Worms ein Tunesier. Die Wormserin hat nicht das Glück, zu überleben. Aber was interessiert das schon, der Fall schlechthin, der seit Tagen rauf und runter genudelt wird, ist der Fall eines verschwundenen Mädchens, von dem es keine Leiche gibt, und bei dem man ihren angeblich deutschen Schwager festsetzt und sein unverpixeltes Bild zeigt, obwohl in keiner Weise bewiesen ist, dass er irgend etwas mit ihrem Verschwinden zu tun hat. Vielleicht hat er nur krumme Geschäfte in Polen machen wollen und die Nichte hat sich indes mit Ali vergnügt, was ungut endete, wer weiß. Aber das würden wir nie erfahren. Ne deutsche Sau lässt sich besser durchs Dorf treiben, möglicherweise zu Unrecht, aber egal.)“
    =============
    Sie sprechen hier einen m.E. sehr guten Punkt an, den ich mit meinen Höreindrücken aus dem Radio (SWR) absolut unterstreichen kann: Ein ebenso irrer wie mordlüsterner Bekloppter hatte mehrere („Spreng“-)Fallen verteilt, einen Artz in die Luft gesprengt und nun wurden weitere dieser Fallen gefunden:
    In Dauerschleife läuft im Radio stündlich bei voller Nennung des Vor- und Nachnamens die Warnung: „Der Deutsche Gärtner B.G. hat weitere Fallen verteilt; wenn Sie Kontakt zu B.G. hatten, melden Sie sich!“ Gestern den ganzen Tag!
    Hier findet – analog zu dem Schmierstück von Frl. Wehling – ein extrem perfides nicht einmal subtiles sondern ganz offen dargelegtes FRAMING statt: Uns (Radiohörer) wird im Stundentakt EINGEHÄMMERT: der DEUTSCHE (!) Gärtner (ur-deutscher und Traditionsberuf, neben all den Handwerksberufen, einer der wenigen Berufe, die ich zutiefst schätze und ehre) B.G. – immer und immer wieder! So ge-framt glauben wir (unbewusst):
    Deutsche = Mörder
    Gärtner = Aufpassen
    B.G. = muss doch mal rumhören, ob den nicht doch einer kannte!
    Den Namen schreibe ich jetzt bewusst nicht aus, es gibt z.B. einen Arzt, der genau so heißt, was meint Ihr, was der zur Zeit durchmacht!
    Oder alle, die G. mit Nachnamen heißen….?
    Dies wohlgemerkt gestern = am selben Tag, an dem sie den Mord des TUNESIERS tunlichst verschwiegen, zu vermelden!

    Ich erachte es als sehr wichtig, Euch allen dies hier mitzuteilen, denn genau das ist der Punkt, die (wenigen) Deutschen Übeltäter werden uns derart penetrant reingeballert, damit wir die 95% ausländischen Gewalttäter verdrängen! Durchbrecht dieses Konditionierung!
    Auch habe ich bei SWR hingegen noch nie gehört : „Der 20-jährige AFGHANE Abdul Mobin Dawodzai, der sich als 15-jähriger ausgab, und seine Freundin derart übelst massakrierte und auf sie einstach, dass das Gesicht nicht mehr zu erkennen war…“ NEIN, DAS habe ich bei SWR hingegen NOCH NIE gehört!!!

  58. Ich kann nicht verstehen, dass deutsche Frauen sich mit solchen Kerlen einlassen, es gab doch jetzt wirklich schon genug Morde von „Flüchtlingen“ an ihren Alimentierern. Was ich dem Wormser Bürgermeister wünsche, darf ich hier nicht schreiben.

  59. Auch die drei Messerfälle dieser Tage werden von der überregionalen Presse totgeschwiegen.
    Nur Rebecca und Rebacca wohin man schaut.
    Man könnte meinen wir leben in einer sicheren Welt ohne jegliche Gefahr durch Asylis.
    Dazu passt auch die Geschichte die heute präsentiert wurde:

    https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/ermittler-kaempft-gegen-vorurteile-der-polizist-der-die-soko-asyl-gruendete-unser-problem-sind-nicht-die-kriminellen-fluechlinge_id_10405121.html

    Haben die Verantwortlichen immer noch nicht kapiert das der Islam nicht integrierbar ist?
    Soll das so bis Mai weitergehen? Dann wählen millionen Deutsche wieder falsch aufgrund der Unwissenheit.

  60. Smile 7. März 2019 at 16:53

    – Sprengfallen-Gärtner –

    Danke für diesen Kommentar. Genau das habe ich mir auch gedacht: Wenn bei jedem der inzwischen wirklich unzähligen sadistischen Mordmoslems (und Negern) von LKW über Axt-im-Zug über Sprengbombe-beim-Konzert über den täglichen Messermord und bestialische Kültürhinrichtungen genau so berichtet würde, wie über die seltenen deutschen Fälle, wären nicht nur alle Moslems wieder in den Ländern, aus denen sie rausgequollen sind, sondern es wären noch ganz andere Optionen in der Diskussion.

    Und genau davor hat die Nomenklatura (Politik, Medien, Kirchen, die üblichen Verdächtigen), die uns diesen Mordvölkern mit Mordideologie ausgeliefert hat, panische Angst.

  61. Auf http://www.christianholz.org unter „Wurfblattmotive“ findet ihr eine „Warnung vor Männern aus fremdem Kulturkreis.“ Sie hat bereits die passenden Druckeigenschaften. Ihr könnt sie in Druck geben und als Flugbatt verteilen. Das und ähnliche Blätter wurden schon rund 200.000 Mal verteilt.

  62. Jetzt ist auch das so Geschichtsträchtige Worms von Flüchtilanten, vor 1500 Jahren war es der Hunnenkönig Etzel, überrannt worden. Wo man sich ewige Nibelungentreue geschworen hat, geht heute Tod und Verbrechen um. Der deutsche Michel, man hat so den Eindruck, vor allem die „Obrigen zeigen es ganz deutlich, möchte wohl gern den „Gender-Islam“ für unser Land!! Mein Mitleid für die junge Frau hält sich in Grenzen; denn wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Für jede deutsche Frau ist der Islam eine Gefahr, weil Frauen eben dort keine Rechte haben. Das Erwachen wird furchtbar.

  63. Und morgen gilt wieder „wer nicht hüpft, ist ein Nazi“. Deutschland ist nicht nur ein Freiluftirrenhaus, sondern auch eine Leichenhalle.

  64. Es fällt normalen Staatsbürgern Deutschlands sicherlich schwer! Aber trotzdem sollte man #*Menschen-innen endlich die Möglichkeit zwecks Bedürfnisbefriedigung in Nafri-Länder auszureisen sofort positiv bescheiden!

    Hier würden dann bestimmt weitaus weniger Ehrenmorde passieren!

  65. Die arme Frau. Beileid an die Familie.

    Ich kann nur jedem raten der Tochter oder Töchter hat, es wie ich zu handhaben. Und lasst Euch nicht von euren Freundinnen, Ehegattinnen beschwafeln von wegen rassistisch, rechts bla bla, schnarch, schnarch. Meine Süße labert auch immer rum, das könnte ich meinen Töchtern nicht sagen, ich mach es trotzdem. KEIN Kontakt mit Moslems, Negern, Afrikanern, Arabern, Türken. Fertig….

  66. Hagen von Tronje 7. März 2019 at 17:19
    Auch die drei Messerfälle dieser Tage werden von der überregionalen Presse totgeschwiegen.
    Nur Rebecca und Rebacca wohin man schaut.
    Man könnte meinen wir leben in einer sicheren Welt ohne jegliche Gefahr durch Asylis.
    Dazu passt auch die Geschichte die heute präsentiert wurde:
    https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/ermittler-kaempft-gegen-vorurteile-der-polizist-der-die-soko-asyl-gruendete-unser-problem-sind-nicht-die-kriminellen-fluechlinge_id_10405121.html
    Haben die Verantwortlichen immer noch nicht kapiert das der Islam nicht integrierbar ist?
    Soll das so bis Mai weitergehen? Dann wählen millionen Deutsche wieder falsch aufgrund der Unwissenheit.
    ——————————————————————————————————————–
    Was, wenn nun zu befürchten wäre, in den Entscheidungspositionen säßen intelligente Menschen ???=
    Absolut unglaublich. Schaut euch nur deren Wähler an !!!
    Die Gefahr besteht leider nicht.
    AfD wählen bringts !!!

  67. Ex-Freundin?

    And another one gone, and another one gone
    Another one bites the dust

  68. Die Systempolitiker und die „freie“ Presse setzen auf den Gewöhungseffekt, dem schon viele erlegen sind. Zusätzlich werden solche Meldung untergeschoben, damit sich der Fokus auf die „Rechten“ verschieben soll.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189911739/Um-38-Prozent-Zahl-rechtsgerichteter-Angriffe-in-Sachsen-deutlich-gestiegen.html

    Da wird ein Verein als Quelle verwendet, der ein sehr fragwürdiges Impressum auf der Homepage hat. Es gibt bei der gendergerechten Clique anscheinden keinen, der sich im Sinne des Presserechts als Verantwortlicher hergeben möchte. Wäre ein Abmahngrund, aber da traut sich wohl keiner ran.

  69. Ach Jesus und Josef und Wladimir. Ich werde sauer und muss das schreiben. Ich kotze hier gerade in freier Natur ab. Meine Wut schreie ich in die Landschaft hinaus. Mitten in den lieblichen Gesang der Vögel. Die Vögel müssen mich für blöd halten. Ich würde diese Verbrecher alle therapieren. Oral 22-50. Nein keine Skrupel, keine Gewissensbisse. Für all die armen Mädchen, Frauen, jungen Frauen und Opfer von moslemischer und Flüchtlingsgewalt.

  70. Aufgrund der unüberschaubaren Zahl an Einzelfällen bin ich abgestumpft und meine Empathie liegt bei knapp -274°c.

  71. Das ist der absolute Hammer: Michael Kissel warb für sich als OB mit türkischen Flyern… Wie linksversifft ist das denn. Der soll sich als OB in der Türkei bewerben. Türkisch kann er ja schon. Unfassbar was hier alles in unserem linksversifft Land abgeht!!!

  72. Echt schade, dass sie ihn jetzt nicht mehr heiraten kann. Aber wenigstens darf er jetzt in Deutschland bleiben, auf unsere Kosten versteht sich.

  73. Diese Pfeife von OB weiß doch gar nicht wovon sie überhaupt spricht. Als Vorschlag für den OB hätte ich, mal ein bisschen näher ans wahre Leben dran. Ich bin kein Wahrsager, aber ich weiß, was die junge Frau bei ihrem Mord als letztes gedacht hat: Ich will leben. Ich will nicht sterben! Warum???
    Was sagt so ein Politclown dazu? Nur nicht von Rechts instrumentalisieren lassen! Ist das das letzte was dazu zu sagen wäre? So ein Vollhorn! Als wenn des Opfers letzte Gedanken gewesen wären:Hoffentlich wird gegen Rechts demonstriert, hoffentlich wird mein Tod nicht instrumentalisiert! Jedesmal stirbt ein Mensch, und zwar sind es die schwächsten, die sich solche Musels suchen. Von daher: Auf die Straße OB, ohne Schutz und zwar dort wo es brenzlig ist. Wahlweise kann auch die eigene Tochter, wenn vorhanden, vorgeschoben werden. Wir leben ja alle so sicher… Vollpfosten!

  74. Echt schade, dass sie ihn jetzt nicht mehr heiraten kann. Aber wenigstens darf er jetzt in Deutschland bleiben, auf unsere Kosten versteht sich.

  75. Erzlinker 7. März 2019 at 17:37

    Die arme Frau. Beileid an die Familie.

    Ich kann nur jedem raten der Tochter oder Töchter hat, es wie ich zu handhaben. Und lasst Euch nicht von euren Freundinnen, Ehegattinnen beschwafeln von wegen rassistisch, rechts bla bla, schnarch, schnarch. Meine Süße labert auch immer rum, das könnte ich meinen Töchtern nicht sagen, ich mach es trotzdem. KEIN Kontakt mit Moslems, Negern, Afrikanern, Arabern, Türken. Fertig….
    ————————————————————–
    Und das machen Sie genau richtig. Das Problem daran ist nur sofern es sich um schulpflichtige junge Frauen handelt dass die den ganzen Tag von diesen linklsgrünen Willkommensklatschern in den Schulen eben entsprechend indoktirniert und deren Gespür für Gefahren abtrainiert wird. So sieht’s doch aus.

  76. Es hat sich vieles geändert, während es nach Mia Valentins Tod in Kandel noch Proteste gab, interessiert dies jetzt niemanden mehr. Genausowenig wie der geköpfte Obdachlose in Koblenz.

  77. Reiner07 7. März 2019 at 16:46

    Dieser lächerliche Reflex von solchen Politgurken,v or Rechtspopulismus zu warnen, wenn wie all zu oft wieder einmal angebliche „Schutzsuchende“ Täter sind, zeigt das ganze schräge Denken dieser Politmafia. Die Opfer kommen in deren Denken, wenn überhaupt, nur ganz, ganz am Schluss ihres Denkens vor. Das Wohl von illegal eingewanderten Invasoren, Betrügern, Kriminellen, Terroristen und Herkunftsverschleierern scheint denen grundsätzlich wichtiger zu, als die Sicherheit der eigenen Bürger!
    ————————————————————-
    Und genau deshalb gehören diese gewissenlosen Typen (wollte noch was ganz anderes schreiben) konsequent abgewählt und in die Wüste geschickt. An deren Händen klebt das Blut unzähliger einheimischer Opfer.

  78. Und wie in Schweden schweigen die Leute und ziehen den Kopf ein und schweigen und schweigen. Was für eine verschweigende Regierung und was für eine verschweigende Wählerschaft.

    Ja, lieber Erzlinker, ich finde das auch furchtbar. Statt Josef und Wladimir rufe ich: Thomas und Jörg und… wann beendet ihr dieses Schweigen.

  79. „Der 22-jährige aus Tunesien stammender Wormser Neubürger hat sich am frühen Morgen der Polizei gestellt…“

    ======
    Warum hat sich der muslimische „Ehrenmann“ denn im Anschluss nicht gleich selbst die Pulsadern aufgeschnitten und seiner erbärmlichen, nutzlosen Existenz ein halbwegs würdiges Ende bereitet?

    Jetzt müssen wir dieses wertlose Stück Humanmüll weiterhin mit unseren Steuergeldern am Leben halten.

  80. @ Nowitschok 7. März 2019 at 18:29

    Das ist der absolute Hammer: Michael Kissel warb für sich als OB mit türkischen Flyern… Wie linksversifft ist das denn. Der soll sich als OB in der Türkei bewerben. Türkisch kann er ja schon. Unfassbar was hier alles in unserem linksversifft Land abgeht!!!

    ————-
    Hier ist der türkische Flyer von Michael Kissel. Enjoy!

    Kasimda Michael Kilsel’i secin

    https://pbs.twimg.com/media/DrgWFx8WkAAZIeM.jpg:large

  81. Smile 7. März 2019 at 16:53
    ====================
    das ist auch der grund warum ich seit zehn jahren kein radio mehr höre !

    alles links- bis linkest versifft

  82. Tunesier (22) ermordet Ex-Freundin

    ——
    Darf der denn mit seinen Eigentum machen was er will ?

  83. Cynthia (21) vom Freund erstochen – Polizei suchte Ahmed T. (22) bereits zur Abschiebung

    Polizei suchte Ahmed T. (22) bereits zur Abschiebung, er hätte gar nicht mehr hier sein dürfen!

    Oje… Foto! Wieder so eine undurchsichtige Verbrechervisage… warum lassen sich die Frauen mit denen ein, ich kann es NICHT nachvollziehen.

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/worms-cynthia-21-erstochen-polizei-suchte-ahmed-t-22-bereits-zur-abschiebung-60542692,view=conversionToLogin.bild.html

  84. ich.will.weg.von.hier 7. März 2019 at 16:27
    SPD-Oberbürgermeister ist entsetzt und warnt vor Rechtspopulisten!

    Echt jetzt? War der Tunesier ein „Rechtspopulist?
    ——————————————————-

    Nee, aber der Oberbürgermeister ist ein Linkspopulist und hat
    bestimmt Erfolg beim Gutmenschen.
    Ablenken ist eine uralte Strategie um den Leuten Sand in die
    Augen zu streuen.
    Der versucht die Masche sogar bei einem schäbigen Mord.
    Aber die Glaubwürdigkeit bröckelt trotzdem rapide.

  85. Dieser unfähiger Staat hat wieder ein junges Leben gekostet.
    Bin dafür das die Allierten USA,Russland,England,Frankreich die Regierung auflöst u das Zepter uebernimmt, und für Ordnung sorgt, z.B Ausgeverbot ab 22Uhr usw
    sowie Patrollie durch die MP in den Städten fährt, bis eine neue vernünftige Regierung gewählt ist. zum Beispiel AFD

  86. Shalom!
    Immer wieder lese ich im net und hier über kriminelle Eritreer.
    Möchte Euch mal kurz berichten, was diese tiefschwarze Bevölkerungsgruppe hier macht:
    In Eritrea gibt es den jüdischen Glauben, der gelebt wird. Auch viele Christen. Fast nicht zu verstehen, ist aber so. Hier in IL gibt es einen relativ großen Bevölkerungsanteil dieser Ethnie.
    Diese leben oft verarmt (!) mit ihren Großfamilien in „elenderen“ Stadtteilen von Städten wie Hadera oder Akko. Kriminell? Messerstecher? Vergewaltiger? Habe ich in all den Jahren die wir hier schon leben in ganz wenigen Fällen- abzuzählen an einer Hand- erfahren!
    Worauf europäische Israelis mit Verachtung blicken ist die Liederlichkeit und Unkultur dieser Menschen.
    Hier spricht man von „schwarzen Zigeunern“ ….. ()
    Aber! Ein ganz Großes „Aber“!!!!:
    Alle (!) jungen Leute- egal ob Männlein oder Weiblein- verrichten ihren 2- oder 3- jährigen Wehrdienst bei der IDF!!!! Mit Eurer Bunten Wehr in D in nix vergleichbar.
    Kommen sie zurück, sind alle „Soldaten auf Urlaub“ bis zum 40. Lebensjahr. Also im dt. Sprachgebrauch: Reservisten. Männer wie Frauen!

    „Zucht und Ordnung“, Disziplin und Respekt- das lernen sie in den Jahren. Mit Sicherheit!
    Mir sind hier Mädchen und Jungens mit tiefschwarzer Hautfarbe begegnet, deren Eltern aus Eritrea stammen. Oder sie sind selbst erst kürzlich von dort geflohen. Weil sie Juden sind …

    In Gaststätten, in Supermärkten, auf Baustellen, in der Landwirtschaft, im Tourismus, in IT- Tempeln, auf unseren Werften, im Hafen, auf Flugplätzen und als Sicherheitspersonal an Busbahnhöfen und Bahnhöfen…
    man begegnet diesen integrierten (!!!) Menschen überall. Ohne Probleme!

    Und in D?
    Was für ein Gesocks spült es da nach Deutschland!!!!
    Meiner Vermutung, wie mit allen „Schutzsuchenden in D:
    Es wird sich wohl für Euch bestätigen, das alle möglichen Kriminellen aus Afrika und muslimischen Ländern, welche bereits in ihren vermutlichen Herkunftsländern einschlägig „aktenkundig“ geworden sind von „Eurer“ zu Gästen erklärt wurden ….

    Sonst würde doch heute nicht durchs net geistern, das man nun in D bemerkt haben will, das „… unter den Flüchtlingen Kriminelle waren…“ und diese, weil „nicht registriert“ (also nicht für „voll genommen“….)
    nicht abgeschoben werden können.

    Aber „Assad- Gegner“ hofieren!!!! Da sind Eure Politschranzen ganz fett dabei!!!!
    Das gerade unter denen die meisten Kriegsverbrecher und Räuber zu Euch geschwappt sind- ist hier in Israel KEIN Geheimnis! Denn- „Al- Nusra“ und „FSA“ sind nicht unsere Lebensgaranten. Im Gegenteil!

    Na, man darf gespannt bleiben!

    (P.S. Heute hat unsere IAF wieder dem Gaza auf die Mütze geben müssen! Und? Raketenangriffe aus Siedlungen auf unser Israel werden nicht mehr mit Bodentruppen geahndet (vergolten) sondern immer mit gezielten Luftschlägen. Guckt mal Eure dt. Presse danach durch…. kein Wort von der Ursache, das die „Palästinenser“ wieder mal die Pfoten am Abzug hatten. Die Muschkoten begreifen das nie …)

    Laila Tov Euch!

  87. @Freya- 7. März 2019 at 19:36
    Shalom Freya!
    Mann…. das „Bild- Foto“ von diesem Kerln… die Augen!!!! Erinnere mich in diesem Moment sehr gut an das was ich ein ganzes Berufsleben in D „gelernt habe“:
    So musste ich u.A. die Fähigkeit erwerben, „aus Augen und Mimik lesen zu können“.
    Die Augen dieses Tunesiers (ist er überhaupt einer?) lassen nichts Gutes erahnen…
    Und die ermordete junge Frau macht auf mich den Eindruck als wenn sie sich im Moment dieses Selfies sehr „über ihre Errungenschaft“ freuen würde. Ist leider so, meine Einschätzung.

    In diesem Zusammenhang fällt mir ein:

    Der Vorfall mit dieser „Rebecca“ wird dermaßen in D gepusht, das es schon verdächtig ist, die Sache „mit dem betreuten Denken“. Eine gute Gelegenheit für Eure Politik und deren „Medien“ von den Hunderten bisher in D gemesserten Mädchen und Frauen abzulenken.

    Der „Hauptverdächtige“ ist ja (zum Glück?) ein Biodeutscher.

    Aber: Lest fleißig „Blöd“! Da werden ihnen geholfen ….

    Laila Tov!

  88. Wie viele Morde muss es noch geben bis deutsche Mädels lernen, sich nicht mit diesen potenziellen Mördern einzulassen?
    Jawohl: „Potenzielle Mörder“! Obwohl das nach „Pauschalisierung“ klingen mag, ist es absolut überlebenswichtig das zu erkennen!

  89. Freya- 7. März 2019 at 19:36

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/worms-cynthia-21-erstochen-polizei-suchte-ahmed-t-22-bereits-zur-abschiebung-60542692,view=conversionToLogin.bild.html

    Jetzt wissen wir, wie der „Fachkräftemangel in der Altenpflege“ entsteht:

    Wie schon häufiger übernachtet Ahmed T. im Haus der Eltern von Cynthia R. Die junge Altenpflegerin hat im Obergeschoss ihren eigenen Bereich mit Wohn- und Schlafzimmer. Doch dort kommt es in dieser Nacht zum Streit – Ahmed T. ersticht die junge Frau: „Nach erstem Augenschein im Bett“, sagt Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler (49). „Vermutlich mit mehr als zehn Messerstichen.“

    Und die Toten werden durch ihre Mörder ersetzt – wenn es nach dem Geplapper der Nomenklatura geht.

  90. Bild hatte das Bild von diesem A….ch, nebst der armen Ermordeten. Wurde schon wieder gelöscht, ich habs noch gesaved…falls Interesse vorhanden?

    Ich flippe hier bald aus…..Zuerst hieß es..“Ein Wormser“ dann „Ein Tunsier der in Worms lebt“ Und jetzt, ist er ein Flüchtling, der abgeschoben werden solte, und die Polizei schon nach Ihm gesucht hat! Was ist eigentlich in den Medien los? Geilen die sich daran auf? Mich kotzt es nur noch an!

  91. die spinnen die Wormser! und die Heidelberger und viele andere!
    https://www.wormser-zeitung.de/freizeit/kunst-und-kultur/theater/herr-k-und-die-fluchtlinge_19997668
    Im Heidelberger Stadttheater macht Regisseur Moritz Schönecker Franz Kafkas Roman „Der Prozess“ zum szenischen Gleichnis für einen Afrikaner, dem Abschiebung droht.
    Hier wird man zweieinhalb Stunden durchgeschüttelt, und dann kriegt man noch vorgeschrieben, was man denken soll. Klappt aber nicht. Am Ende der Strapaze geht es einem wie Herrn K. am Anfang und man fragt sich: Wo bin ich da hingeraten?

  92. @ Babieca 7. März 2019 at 20:30
    Freya- 7. März 2019 at 19:36

    Und die Toten werden durch ihre Mörder ersetzt – wenn es nach dem Geplapper der Nomenklatura geht.

    DER Wahnsinn!

  93. @Zuri Ariel 7. März 2019 at 20:15
    Freya- 7. März 2019 at 19:36

    Lieber lese ich die etwas israelfreundlichere „Blöd“, als die israelhassenden SPD Mullah Medien, die 70 % der deutschen Presse ausmachen.

  94. Das große europäische Experiment besteht auch darin zu sehen, wo die Schmerzgrenze bei den Völkern liegt. Bei den deutschen Deppen liegt sie extrem hoch, genozidgefährlich hoch.

  95. Freya- 7. März 2019 at 20:53
    @Zuri Ariel 7. März 2019 at 20:15
    Freya- 7. März 2019 at 19:36
    Lieber lese ich die etwas israelfreundlichere „Blöd“, als die israelhassenden SPD Mullah Medien, die 70 % der deutschen Presse ausmachen.

    ———————————————————————————————–
    Und selbst über die Bild sollte man noch einmal nachdenken!

  96. Die Einzeilheiten werden immer abartiger: Der hat das Mädchen – während sie schlief – eiskalt überfallen und mit 10 Messerstichen regelrecht massakriert in ihrem eigenen Bett! Was eine erbärmlich feige und ekelhafte Ratte! Was sind das für Bestien / Barbaren, die zu solchen Blutgemetztel-Taten fähig sind?!?

  97. Wo im Koran steht das nochmal ?
    ( = Wenn Dir deine Frau nicht gehorcht, warte bis sie schläft, überrasche sie dann arglistig mit einem möglichst großen scharfen Messer und stich im Rausch so oft wie möglich auf sie ein vorzugsweise in Gesicht und Herzgegend, damit sie das Massaker auf keinen Fall überlebt! Verschwinde dann feige vom Mordort ( trinke möglichst viel Alkohol, damit Du nachher als „schuldunfähig“ durchgehen kannst) und suche Dir die nächste „Ungläubige!“ )
    Abartig, man verkraftet diesen ganzen Wahnsinn einfach nicht mehr.

  98. Typischer SPD Berufspolitiker. Hat sich als SPD Berufsfunktionärsbüttel hochgedient, er macht sich keine Sorgen über den Mord an sich, um Wiederholungstaten oder zunehmende Kriminalität seitens der Merkel-Gäste, sondern seine einzige Sorge ist, dass die Tat von „rechtspopulistischen Kräften missbraucht“ werden könnte.

  99. Ohnesorgtheater 7. März 2019 at 14:55

    ++ Noch zu retten? Bald offener Vollzug für Mörder und Sexualstraftäter ++
    -.-.-.-.-.-.-.-.-
    Haben wir dich alles schon längst!
    Und auch die daraus sich ergebenden Probleme:
    „….Nach seinem Freigang am Mittwochabend ist ein verurteilter Vergewaltiger nicht ins Gefängnis Berlin-Tegel zurückgekehrt. Dort saß er seit 2011 in Sicherungsverwahrung……“ 😉 😉 😉
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85367592/berlin-tegel-vergewaltiger-aus-sicherungsverwahrung-geflohen.html

  100. Mindestens der 20ste Fall dieser Art:
    Flüchtlingsdarsteller ermordet deutsche ex-Freundin.
    Bei Assi-Weibern, die mit diesen Wilden schon in die Kiste gestiegen sind, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Manchmal trifft es die Richtigen…!

  101. Die Ausländerbehörde vor Ort hat versagt!

    Der Frauenmörder war polizeibekannt und hätte längst abgeschoben sein müssen, wie schon in Kandel und Freiburg!

    Kissel wir kommen!

    https://www.youtube.com/watch?v=U4QXInAk-vo

    Dieser Kissel scheint genau so ein roter Hund und politischer Lump zu sein wie der Kuppler von Kandel Volker Poß, auch SPD

  102. Watschel 18:41

    Ja aber meine große Tochter ist schon immun dagegen. Der muss ich schon jetzt erklären was hier in D los ist und wem die trauen kann. Alles Gute und Liebe für Sie und ihre Lieben.

  103. @ Anti-Gender 7. März 2019 at 22:37
    Freya- 7. März 2019 at 20:53
    Zuri Ariel 7. März 2019 at 20:15
    Freya- 7. März 2019 at 19:36
    Lieber lese ich die etwas israelfreundlichere „Blöd“, als die israelhassenden SPD Mullah Medien, die 70 % der deutschen Presse ausmachen.

    ———————————————————————————————–
    Und selbst über die Bild sollte man noch einmal nachdenken!


    Denke Du vor allem mal ganz genau über die riesige Medienmacht der SPD nach, bevor Du hier weiter im Nebel schwadronierst.

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Was auch immer drauf stehen mag: Drinnen steckt (fast immer) die SPD! Ca. 3.500 Medienbeteiligungen der SPD in Deutschland nachgewiesen. Damit wird massiv die öffentliche Meinung über die angeblich freien Medien in Deutschland beeinflusst.

    Weitestgehend unbekannt ist die geradezu unheimliche Medienmacht der SPD. Diese Partei gehört zu den weltweit größten Medienmächten – und steuert darüber seit Jahrzehnten ihre politische Machtstellung. Die Partei dominiert über ihre Medien die Politik in Deutschland auch dann, wenn sie nicht an der Macht ist. Damit wird der Gedanke der Demokratie geradezu ins Gegenteil verkehrt: Denn egal, welche Partei der Souverän an die Macht gewählt hat: Der heimliche Machthaber sind die Sozialdemokraten. Damit ist die SPD Hauptakteur und eigentlicher Profiteur der aktuellen politischen Zustände, die man getrost als postmoderne Medien- und Parteiendiktatur bezeichnen darf.

    Per schierer Medienmacht haben die Sozialdemokraten insbesondere die konservativen politischen Kräfte nach links gezogen. Genau so, wie wir es derzeit haben.

    Daher ist die große Koalition auch der exakte Ausdruck dieser Medien- und Parteiendiktatur. Merkel ist nicht nur die Kanzlerin der CDU, sondern besonders auch Kanzlerin der SPD.:

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  104. …. hätte der Mörder zwei Tage vor der Tat abgeschoben werden sollen….Komplette Unfähigkeit… STAATSVERSAGEN …..nur Strafzettel fürs Falschparken und das Finanzamt funktionieren in DE wie geschmiert…. sonst nichts…

  105. Immer wieder zur Erinnerung! WikiLeaks – Die Podesta Emails

    Der US-Geheimdienst und der „Multikulti-Terror-Staat“ Deutschland:

    Amerikanische Geheimdienste sehen die Zukunft Deutschlands in einem völlig anderen Licht als die deutsche Bundesregierung. Das enthüllten durch WikiLeaks geleakte Emails, die es in sich hatten.

    Empfänger der in 2016 verschickten Nachrichten war John Podesta, der früher unter Bill Clinton Stabschef des Weißen Hauses war und zu diesem Zeitpunkt Präsidentschaftswahlkampf-Manager von Hillary Clinton. In den Emails wurden Podesta von einem in Berlin lebenden US-Geheimdienstmitarbeiter über die absehbare Zukunft Europas unterrichtet. Der Bericht sprach in Hinblick auf Deutschland von „multikultureller Verrücktheit“ (multicultural madness) und prognostizierte den Deutschen wachsendes Elend und Chaos (misery and mayhem across Germany).

    Der amerikanische Geheimdienst hält die Bundesrepublik Deutschland für einen „Multikulti-Terror-Staat“, der von einer „mächtigen Multikulti-Mafia“ dominiert wird und längst von größeren Idioten regiert wird schlimmer als in einer Bananenrepublik. Die Einwanderung von Moslems habe in Deutschland eine Spur von „Elend und Verwüstung“ hinterlassen, und das Schlimmste stehe noch bevor, schreiben die amerikanischen Spione in einem Bericht vom Februar 2016. Multikulturalismus, heißt es darin, sei die „menschliche Variante von Rinderwahnsinn“.

    Es wird gegen Frau „Schmerkel“ geschimpft, die die „Blitz-Banlieuisierung von Dunkeldeutschland und seiner angrenzenden Vasallenstaaten angeordnet“ habe und komplett verrückt geworden sei, wie schon ihre Monty-Pythoneske Energiepolitik gezeigt habe.

    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/295

  106. In einer weiteren Mail an Podesta beschrieb der Geheimdienstler, wie Merkel durchgedreht sei und zu einer irren Linken wurde und verschickte als Anhang mehrere Zeitungs-Artikel zu Geschehnissen aus DE.

    Germany’s Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch erfüllt: Über 7 Millionen Lumpenmigranten— incl. deren unzählbaren Familienangehörigen — haben schon ihr lebenslanges Essensticket erhalten, und das ist erst der Anfang:

    Ihre (Merkels) Herde wird jedoch unruhig. In der Tat ist eine wachsende
    Mehrheit der Gutdeutschen bereits von himmelhoch jauchzend zu
    Tode betrübt gegangen. Und denken Sie daran, dass die deutschen Medien die Öffentlichkeit im Dunkeln gehalten haben, über die wahre Größe des Migranten-Tsunamis und dem NIEDRIGEN NIVEAU der
    Neuankömmlinge ………. Außerdem sind sich DIE KOMISCH NAIVEN DEUTSCHEN großteils
    im Unklaren darüber was alles im längst bestehenden deutschen Ghettostan untergehen wird,
    mit ihrer über Jahrzehnte alles durchdringenden Friedens-Propaganda Indoktrination ………
    Uns erwarten schrecklich turbulente Zeiten. Europa ist erledigt, aber so auch die
    Multikulti-Schweinerei.

    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193

  107. „… Kurz nach 3 Uhr Uhr stellt sich der Arbeitslose bei der Polizei, wird Donnerstagmittag dem Haftrichter vorgeführt.

    Da fängt der 22-Jährige plötzlich an, zu randalieren: „Er wollte offenbar nicht hören, was gesagt wurde“, berichtet Deutschler. „Er zeigte ein der Situation nicht angemessenes Verhalten.“
    …“

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/worms-cynthia-21-erstochen-polizei-suchte-ahmed-t-22-bereits-zur-abschiebung-60542692.bild.html, Bild, 07.03.2019 – 20:07 Uhr

    Vielleicht dachte er, wenn er sich stellt, wird er gleich wieder frei gelassen. Außerdem sagte er doch, dass er die Tat sogar bedauert. Also Freilassung, was sonst.

  108. Also in ca. 10 Jahren, wenn dann ein Muslime endlich Bundeskanzler ist, dann bekommt der „Mann“ den güldenen Halbmond erster Güte als Anstecknadel von ihm verliehen.
    Wohl für die Wahrung der islamischen Traditionen, dass die Frau gefälligst die Treue zu halten habe, selbst wenn der „Mann“ mehrfach in der Woche im städtischen Puff ohne Kondom die osteuropäischen Damen beglückt… so wird das kommen.
    Im übrigen sind die Hosen dann wirklich tot und Feine Sahne Fischgestank können sich auflösen, es braucht keine Protestkonzerte mehr, die deutsche Welt ist dann vor Buntheit schon ganz besoffen.
    Wer freut sich drauf???
    Genau…

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  109. Der seltsame Oberbürgermeister Kissel (SPD) hat nur die Sorge der Instrumentalisierung!
    Ja! Diese Tat steht auch für Staatsversagen! Das will der Oberwürgermeister wohl vertuschen! Genau dafür wurde der Tunesier schließlich ins Land gelassen, zur Ermordung der autochthonen Deutschen unter Mithilfe der Staatsapparatschiks.

  110. Also mit dieser Tusse habe ich kein Mitleid. Wer sich in Gefahr bring kommt meist darin um!

  111. Ich verstehe auch die Eltern von dieser Cynthia nicht. Wie kann man seine Tochter nur so einem Vernrechergesicht überlassen…dem guckt das Messer doch schon aus seiner dämlichen Visage!

  112. Da werden jetzt wieder ein paar Gutmensch*innen rotieren….aber ich hab mit solchen hohlen und verblendeten Weibern wenig Mitleid, wie man sich mit solch einem Dreck einlassen kann wird für mich immer ein Maysterium bleiben.

  113. Freunde der Familie der Getöteten haben zu dem Marsch aufgerufen und bitten um Spenden für die Familie, damit sie für eine würdige Beerdigung sorgen kann.
    ============================================
    Empfehle um Spenden nachzusuchen bei:
    Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Angela Merkel
    Katrin Göring-Eckardt
    Britta Hasselmann
    Renate Künast
    Steffi Lemke
    Cem Özdemir
    Omid Nouripur
    Claudia Roth
    Sevim Dagdelen
    Ulla Jelpke
    Katja Kipping
    Katarina Barley
    Leni Breymaier
    Aydan Özoguz
    Martin Schulz

    Wäre interessant zu wissen, wie das Ergebnis aussehen würde. Obwohl, leicht vorhersehbar.
    Lautes Geschrei, dass endlich was gegen RECHTS unternommen werden muss.

  114. gesges 8. März 2019 at 09:13

    Da werden jetzt wieder ein paar Gutmensch*innen rotieren….aber ich hab mit solchen hohlen und verblendeten Weibern wenig Mitleid, wie man sich mit solch einem Dreck einlassen kann wird für mich immer ein Maysterium bleiben.
    =======================================
    Ich hatte ein paar Gedanken dazu:
    Man schaue sich das Foto der BILD an und versuche eine Einschätzung:
    Junge, hübsche Frau, jahrelang indoktriniert, vielleicht in der Flüchtlingshilfe tätig, naiv, einfältig und kaum noch Selbsterhaltungstrieb.
    Der Kerl, verschlagen, selbstherrlich, Obermacho, machtlüstern und dauergeil. Wird niemals Widerspruch dulden. Dass sich eine Frau von ihm trennt……. alleine die Vorstellung würde ihn rasend vor Eifersucht und verletzter Ehre machen.
    Also leicht vorhersehbar, wie so was endet. Wieder mit einer Leiche.
    Die Eltern tun mir leid. Ändert aber nichts an ihrer erheblichen Mitschuld. Haben dem Kerl die Tochter regelrecht in die Kiste gelegt. Mein Gott, wie unendlich dumm und weltfremd können Menschen sein. Und der Bürgermeister, dazu darf ich nichts weiter sagen, weil dies den Tatbestand der Beleidigung erfüllen könnte. Hat der so was wie ein Gewissen?

  115. Auch wieder ein 20 Jähriger „Kanacke“ mit Mietwagen Jaguar 550 Ps in Kleinwagen gerast, deren 2 Insassen keine Überlebens Chance gehabt haben….

  116. Der araboide oder meinetwegen arabeske Mörder war abgetaucht.
    Aha.
    Eine mutmaßlich Einheimische hat den edlen Wilden aufgenommen, damit ihn der pöhse Staat nicht abschieben kann.
    Klassisches Gutie-Verhalten. Kirchenasyl und sowas.
    Ihre verblödeten Eltern haben das offenbar gut gefunden.
    Nun ist sie eben tot.
    Darwin Award.

    Bislang kapieren es die dummen Gören noch nicht und laufen der Buntheit nach.
    Zuletzt hat Worms über 40% Rotzgrün gewählt und ein paar Blschewiken als Würze dazu.
    Man will es also genau so haben!
    Keine Sorge, da kommt noch mehr!

    „…es muss noch kommen stärker, soll es von Wirkung sein.“

  117. zu Freya- 8. März 2019 at 08:55
    („Ich verstehe auch die Eltern von dieser Cynthia nicht. Wie kann man seine Tochter nur so einem Verbrechergesicht überlassen…dem guckt das Messer doch schon aus seiner dämlichen Visage!“)
    ======
    Vor allem spätestens nachdem er drei Wochen im Knast saß!!! Oder brachten ihm Eltern und Freundin beim täglichen Besuch im Gefängnis Halal-Fraß, Izmir-Köfte, Börek und Baklava oder, da er ja auch Drogist war, das ein- oder andere Hasch-Plätzchen vorbei ?!?
    ( Wieso setzt dort kein Denkvorgang ein: Drei Wochen Gefängnis ist nicht gerade eine Lappalie, sondern weist auf großes kriminelles Tun hin!…!)
    Apropo wenn sie erst 4 Monate mit dem Terroisten zusammen war, und er davon 3 Wochen einfuhr, bleiben ja kaum noch 3 Monate über… ? Und da lassen die Eltern den Dreggsagg- auch noch über Nacht – ins Haus ?!?

  118. Immer mit der Ruhe! Alles halb so schlimm. Das Opfer war eine westdeutsche Frau und war somit mit weit über 87%iger Wahrscheinlichkeit mit den Zuständen in diesem unserem Lande zufrieden. Willkommenskultur hat sie offenbar sogar mit Einsatz von Leib und Seele zelebriert.

  119. SPD Dreyer ist dafür bekannt, das Chaos verursacht durch Merkel-Gäste noch zu verstärken.

    Bekanntlich hatte sich RP MP Dreyer beim Kandelmord in ihrem Bundesland dafür stark gemacht, Identitätsprüfungen zur Altersbestimmung der Mordgesellen bei MUFLs zu untersagen, da das „menschenrechtswidrig“ sei.

    Jetzt melden die FAZkes, für den Wormser Mörder in RP gibt es zu Alter und Identität erhebliche Zweifel. Da spaziert der polizeibekannte Kriminelle einfach aus der „Erstaufnahme“ in Karlsruhe und taucht ohne festen Wohnsitz unter und massakriert die deutsche Freundin. Wir werden in Deutschland von Vollidioten regiert.

  120. „Zudem bat das Stadtoberhaupt darum, das Geschehen mit dem gebotenen Augenmaß zu werten“.
    Kissels „Augenmaß“ besteht im Grunde nur darin, dass er die Augen vor dem Geschehen schließt und vor jenen warnt, die sie öffnen. Wenn man sie öffnet könnte man ja zur Erkenntnis gelangen, dass die eigentlich Verantwortlichen für diese Taten nicht allein die Täter sind.

Comments are closed.