Beatrix von Storch zu Christian Lindner: „Ich finde es toll, dass alle Parteien in Deutschland mehr EU wollen, nur wir nicht. Wir wollen unsere Souveränitätsrechte zurück!“
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Sie musste eine halbe Stunde warten, bis sie das erste Mal dran war. Eine Dreiviertel Stunde für das zweite Mal. Dann, nach 50 Minuten war sie „dran“. Beatrix von Storch hatte Merkels Macrönchen beschimpft. Und bekam noch am Morgen danach eine Backpfeife von BILD: „AfD-Storch beschimpft Macron als Verlierer“

Wein? Lach?? Prust!!! Nein, nein, BILD-Bestman Josef Nyary kann nichts für diese alberne Zeile. Sie wurde auf dem sinkenden BILD-Totenschiff in Berlin gemacht; Jupp schreibt ja nächtens im fernen Hamburg. Wo die Schiffe im Hafen auch längst im GRÜNEN Meer zu versinken drohen …

„Europa vor der Wahl“ – mehr EU oder mehr Nationalstaat?“

ANNE WILL, die Parade-Lesbe, hatte geladen: Manfred Weber (46), CSU–Spitzenkandidat für die EU-Wahlen im Mai … Christian Lindner (40), FDP-Partei-Chef … Yanis Varoufakis (57), Kommunist und Griechenlands Pleite-Finanzminister – EU-Spitzenkandidat für eine deutsche „Kleinstpartei“ namens „Demokratie in Europa“ … Cathrin Kahlweit (59), Londoner Korrespondentin der SÜDDEUTSCHEN Alpenprawda … Und Beatrix von Storch (47), AfD-Vizin. Sie wusste, was sie will: Ein Europa der Vaterländer (Adenauer und de Gaulle). Vor allem, was sie nicht mehr will – die EU. Schließlich saß Frau von Storch mal zwei lange Jahre in „Europas Babylon! Brüssel“ im EU-Parlament (2014-2017); Berlin war dann zum Glück wichtiger.

Sie quatschte einfach dazwischen …

Bei der welkenden Will war von Storch offensichtlich nur als Watschen-Weide gedacht. Dreimal wurde sie tatsächlich aufgefordert, was zu sagen … Gefühlt 13 Mal wurde sie nach drei Sekunden unterbrochen … Einmal wurde sie von allen ins Kreuzverhör genommen; ARD-Anne gab die DDR-Richterin Hilde Benjamin, FDP-Christian den Nazi-Richter Roland Freisler: Reden Sie! Rein oder raus aus der EU?! Einmal quatschte die AfD-Adlige einfach dazwischen … Was natürlich von allen überhört wurde. Am meisten krakeelte Haareschön von der FDP dazwischen. Lindner hatte sich offenbar extra drei Tage nicht rasiert, weil er augenscheinlich drei Kilo zugelegt hatte (Problemzone Kinn, man erinnert sich, junger Mann!!).

Er warf sich in die Brust, wie ein Klassensprecher: „Wir brauchen einen neuen Mix aus mehr Gemeinsamkeit und einer Stärkung des Prinzips der Eigenverantwortung“. Nyary nannte das höflich, aber nichtssagend „Old School!“ Was sollte der FDP-Wichtel groß sagen außer Mix-Masch? Ab 20 elf (11!!) Semester Politik (sieben elende Jahre) … Ab 27 Dissertation („Finanzverfassung“) … Nach 13 (!!) Jahren immer noch nix … Zweimal zwei Jahre „freiberuflich“ Unternehmensberater für „Stromhandel“ … Ein Jahr (1!!) Geschäftsführer der Internetfirma Moomax GmbH, die schnell pleite ging …

Lindner: Eine hieß Dagmar

So hatte der FDP-Bubi Zeit für Journalismus: Eine hieß Dagmar Rosenfeld, stellv. Chefredakteurin WELT. Die Neue heißt Franca Lehfeldt, RTL-Reporterin … Und für den Sportbootführerschein (Rennlizenz!!), den Jagdschein … Und für Reden bei Banken. Für sieben gabs mal 38.500 Euro. „Mindestens“ raunt Wiki und seufzt: „Genaueres ist nicht bekannt.“ Dies alles nur, damit man die Wucht von Lindners „Aufschlägen“ bei Will besser einordnen kann:

  • LINDNER: „Das Haftungsprinzip ist die Essenz der Marktwirtschaft!“ …
  • LINDNER: „Die Vergemeinschaftung macht uns nicht stärker!“ …
  • LINDNER: „Aber nicht zulasten des deutschen Steuerzahlers!“ …

Nix capito? Deutsch: Macron will endlich an die Steuern der Deutschen ran, damit die Franzosen die Gelbwesten ausziehen, weiter wie Gott in Fronkreisch leben können (Rente ab 62, Deutschland ab 67). Natürlich applaudierten die Studio-Claqueure, wofür werden sie bemuttert?! Irgendwann dann Beatrix von Storch: „Toll, alle Parteien wollen mehr EU, nur wir von der AfD nicht. Wir wollen unsere Souveränitätsrechte zurück!“ Sofort dialektelte Lindner: “Wie, Sie wollen gar keinen gemeinsamen europäischen Grenzschutz?“ Die AfD-Störchin trocken: „Die Italiener haben national gehandelt; 95 Prozent weniger Flüchtlinge!“

Die Störchin: Macron ist ein Verlierer!

Schon mal auf Froschfang sticht die AfD-Störchin gleich nochmal in die trübe Brühe aus Paris: „Macron ist ein Loser (Verlierer) im eigenen Land, der sich als großer Europäer profilieren will“. Lindner mit „Blutgrätsche“ (Nyary): „So naiv können doch noch nicht mal Sie sein“. Ist sie auch nicht, aber Varoufakis, der griechische Pleiteminister der übelsten Finanzkrise aller EU-Zeiten (Merkel schleppte die Milliarden …) ist so naiv. Der Kandidat der deutschen Null-Partei, der kein Wort Deutsch spricht (ein Mann im Ohr übersetzt dröhnend hin und her): „Wir brauchen ein besseres Europa …Wir bieten einen grünen New Deal.“

Und höhnte: „Vielleicht bin ich der einzige Politiker hier, der in England Reden gegen den Brexit gehalten hat!“ Auftritt Prawda-Cathrin, die nette Dame mit dem gepflegten Kurzhaar, ganz in Grün: „Die Briten haben schon längst Abschied genommen … Das Tischtuch ist zerschnitten! … Wenn man auf der Straße fragt, wie es zum Brexit gekommen ist, heißt es: Die EU ist ein korrupter Haufen, wir wollen endlich mehr Geld für unsere Krankenhäuser!“

EU-Weber: Plastik, Klima, Kartei!

Das kann „Leberecht Hühnchen“ Weber von der CSU natürlich nicht stehen lassen: „Wir leben heute im besten Europa, das wir je hatten … Wir streiten seit Jahren über Migration, wir haben wieder über 50 neue Richtlinien verabschiedet: Plastik, Klimaschutz, Verbrecherkarteien.“ Bananenbiegen hat er in der Aufregung vergessen, Schlangengurken auch … Da lacht nicht nur die Koralle, der „deutsche“ Grieche Varoufakis auch: „Sie haben Macron umarmt und zu Tode geküsst!“

Jetzt Ihr Auftritt, BILD-Jupp: „Dann das übliche Orbán-Bashing. Lindner will, dass Weber den Ungarn aus der EVP, der Partei der Konservativen in der EU, rauswirft. ‚Trennen Sie sich von Herrn Orbán‘.“ CSU-Weber, der Suffkopp Junckers Nachfolger werden will (30.000 Euro Kohle/Monat): „Orbán muss beweisen, dass er bei uns Mitglied bleiben will.“ Dann sein hammerhartes Wattebäuschchen: „Sonst liegen alle Optionen auf dem Tisch …“

Orban gegen Soros

Natürlich fehlt, wie in jeder Talkshow üblich, noch Antisemitismus: Orbán gegen Soros. Der frühere Jude ist heute Multi-Milliardär und neben Merkel Europas first Umvolker. Orban hat seine Privat-Uni in Ungarn dichtgemacht. Also ist er Antisemit. AfD-Politikerin von Storch: Aus Frankreich sind 20.000 Juden wegen Judenhass (der Banlieues-Moslems) ausgewandert…

Natürlich will das bei Anne keiner wissen. Auch in Deutschland kommt ja Judenhass nur von biodeutschen Nazis. Weiß doch jeder von der Antifa, die nachts Hakenkreuze an die Wände schmieren, damit Merkels Medien-Meute tags drauf Schlagzeilen schnappatmen kann: Nazis!

Der beste Jupp zum Schluss: „Epidemischer Empörungszwang bis zum intellektuellen Darmverschluss … Phrasen aus dem Moralgewissheitsparadies …“


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite und seinen Blog bartels-news.de!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

115 KOMMENTARE

  1. Könnte Yanis Varoufakis nicht, wie er vor dem Brexit durch England getingelt ist und Werbung dagegen gemacht hat, oder wie er sich vor der Bundestagswahl für Martin Schulz ausgesprochen hat, oder wie Pöbelralle vor der US-Wahl Haustürwahlkampf für Hillary gemacht hat, also könnte Varoufakis nicht bitte vor der EU-Wahl nochmal eine große Deutschland-Tour einlegen und sich explizit gegen die AfD aussprechen?

  2. Die EU einstampfen. Sie hätte nie nach Süden und Osten erweitert werden dürfen mit den Staaten als Vollmitglieder. Keine gemeinsame Währung.

  3. Die Merkel ,hat die Briten aus Europa vertrieben.Der Deutsche, Heil gibt, den Migraten nochmal 15 Euro,mehr,das noch mehr Messermänner, kommen und unsere Frauen abschlachten.
    So eine versiffte, Politikerkaste hat Deutschland nicht verdient.
    Achtung Gutmenschen,erst bürgen, für die Kanaken ,und dann nicht zahlen wollen,Pack!!!!!

    Noch Fragen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    26 Mai AFD AFD Wählen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Eines noch: „Antisemitismus“ zu unterstellen, nur weil Soros zufällig auch Jude ist, sendet unbewusst ein ganz schlechtes Signal an die Zuschauer: „ja, es gibt sie, die jüdische Weltverschwörung“! Aber das übersteigt natürlich die geistigen Fähigkeiten der angepassten GEZ-Lesbe und weiteren Genies.

  5. Weber ist ein guter Mann. Sonst würde sich Fraz Dr Merkel nicht für ihn einsetzen. Er dürfte ähnlich qualifiziert wie der Würselen Bürgermeister sein und wahrscheinlich weniger trinkfest sein als der jetzige Präsident. Mehr braucht der für eine EU Karriere nicht.

  6. PI zu lesen ist enorm informativ: Hier die Rezension einer Rezension. Information aus dritter Hand.

  7. Frau Storch hat sich diesmal leider nicht so gut geschlagen.
    Die AfD muss sich dringend eine schlüssige Antwortstrategie gegen den Vorwurf der „DEXIT Partei“, „EU Austritts Partei“ zurechtlegen. Das wollen die BRD-Bürger nicht! Deshalb der ständige Vorwurf! Bis jetzt ist keine klare Verteidigungslinie erkennbar.

  8. Die einzig wirklich einzig neue Erkenntnis in der gestrigen Anne-Will-Show war: Linder ist fett geworden.

  9. Man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass es fast allen Politikern/innen unsagbar schwer fällt, Länder, die größer als die Schweiz oder Liechtenstein sind, mit Vernunft und „Können“ zu regieren. Wie soll da ein Mammutgebilde wie die EU problemlos geführt werden? Aus welchem EU_Land kommen denn überhaupt einmal vernünftige Vorschläge? Macron versucht es immer wieder einmal, Merkel verspricht der Slowakei den Sitz einer europäischen Arbeitslosenversicherung und und und. Von den baltischen und östlichen EU-Staaten hört man gar nichts. Orban macht Wahlkampf gegen die EU: Italien wettert gegen EU-Vorschläge, von Spanien, Portugal und Griechenland keine Vorschläge gehört. Wie soll da ein so großes Staatengebilde überhaupt noch funktionieren? Die Briten sind zu beneiden, wenn sie es jetzt schaffen, diesen Laden zu verlassen.
    Da gebe ich Frau von Storch recht: Entweder man fängt endlich an, eine Säule tragende Politik zu machen; wenn nicht, sollte DE wirklich der EU den Rücken kehren!!!

  10. EINE VERABSCHEUTE WAHLSÄCHSIN: DREIST GEGEN WIDERSTAND UND BÜRGERTUM.
    Schwere Krawalle zwischen Asyltouristen und Bürgern in Bautzen: Im Februar 2016 brannte der „Husarenhof“, ein Asyltouristenunterkunft, es gab Schaulustige, die gejubelt haben sollen. Als Joachim Gauck 2016 bei einem Besuch die Stimmung erkunden wollte, wurde der Grussaugust mit „Volksverräter“ und Buh-Rufen begrüßt. Für Kenner der Szene ist die Historikerin Annalena Schmidt „profilneurotisch“, besitzt ein „manisch ausgeprägtes Aufmerksamkeitsdefizit“, eine „fehlerhafte Selbstwahrnehmung“ und wird von „krankhafter Besessenheit“ getrieben. Eine „kleine Clique“ um Annalena greift Menschen aus der gesellschaftlichen Mitte an, weil sie die Zustände im Lande Sachsen hinterfragen. Kaum hatte am 1. September 2015 Schmidt ihre Stelle am Sorbischen Institut in Bautzen angetreten, wurden am 14. September 2016 Sorben durch die Stadt gejagt. Schmidt hat am Holocaust-Gedenktag 2017 eine Lesung auf die Beine gestellt, ist im Bündnis „Bautzen bleibt bunt“ aktiv und hat eine Menschenkette gegen den bürgerlichen Widerstand mit organisiert. Während der Ostdeutsche Jörg Drews, ein Familienvater, Arbeitsplätze schafft, Steuern zahlt und die Stadt unterstützt, diffamiert die kinderlose Profilneurotikerin Schmidt Bautzen und die gesamte Oberlausitz. Demnächst läuft die Stelle von Annalena beim Sorbischen Institut aus. Sie will dennoch um Hartz IV kämpfen. Zur Kommunalwahl am 26. Mai tritt sie als Parteilose für die Nationale Front von Bündnis 90/Die Grünen an und wurde sogar auf Listenplatz zwei gewählt. Sie vermisse hier dringend Hetze gegen den bürgerlichen Widerstand, so wie sie die von ihrer Giessener Heimat her kennt. Sollte die Binnenmigrantin Annalena Schmidt gewählt werden, wird sie im Stadtrat wieder auf Jörg Drews treffen. Der Unternehmer tritt bei den Kommunalwahlen für das Bürgerbündnis Bautzen und gegen jegliche Überfremdung an. http://taz.de/Courage-gegen-Rassismus-und-Rechte/!5576371/

  11. ++++++++ EILMELDUNG ++++++

    Wagenknecht Rücktritt

    Nach dem Rückzug aus der Aufstehen-Bewegung will Sahra Wagenknecht nicht erneut als Linken-Fraktionschefin kandidieren.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article190120359/Linke-Sahra-Wagenknecht-tritt-nicht-mehr-fuer-Fraktionsvorsitz-an.html

    Angeblich sind es gesundheitliche Gründe, aber wahrscheinlich waren es Morddrohungen aus den eigenen Reihen.

    Das ist das Ende der Linken, die sich jetzt vollständig auf die Vernichtung ihrer eigenen Wähler fokussieren.

    Jetzt ist die Zeit dafür reif, die Wagenknecht-Wähler zur AFD zu locken.
    Deshalb die Bitte an die Moderation, einen Artikel dazu zu verfassen, die PI-Leser aufzufordern – Wagenknecht-Wähler für PI-news und die AFD werben zu lassen.

    Danke im Voraus.

    ++++++++ Eilmeldung ++++++

  12. Zum Weber noch neu, das schrieb (im anderen AWTh ein) Sturmius 11. März 2019 at 08:05:

    „Weber will doch seit über zehn Jahren nur Kasse machen. Für sein Wahlkreisbüro (kleiner Anbau an sein Haus in Niederbayern ) kassiert er monatlich ca 4.500 Euro Miete. Dafür kann man in der Gegend zwei Einfamilienhäuser mieten. Der Mann stößt sich gesund, das ist alles.“

    Da schau her. Na, da kann und will einer endlich absahnen scheint mir.

  13. Ich freu´ mich immer schon auf den Kommentar bei Tichy!
    Die Sendung kann ich mir nicht antun.
    .
    „EUROPA VOR DER WAHL
    Bei Anne Will wollte es nicht werden
    Die FDP gegen Planwirtschaft, aber mit Macron? Die CD(S)U will mehr EU – mit Orban? Da fand sich bei Will nicht mal Zeit zum gemeinsamen Bashing.
    Ein Stuhlkreis über EU-Europa ohne grüne Krawallschwestern oder rote Pöbelnaturen? Ach, dachte die Anne Will-Redaktion wahrscheinlich, die Beatrix von Storch schaffen Christian Lindner und Manfred Weber auch alleine. Und dann saßen ja auch noch eine Frau Kahlweit vom Süddeutschen Beobachter dabei und der griechische Hallodri Yanis Varoufakis. Das dürfte ja wohl reichen.
    Aber das war wohl eine Fehleinschätzung, denn die Vize-Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag entkam selbst dort den ein, zwei Angriffen ohne Blessuren, wo sie, etwa bei der Frage nach der Teilnahme an der EU-Wahl bei gleichzeitiger Überlegung der Abschaffung des EU-Parlaments, leicht in die Defensive geriet.
    Denn die Kandidaten der konkurrierenden Parteien hatten ganz andere Probleme als die AfD – nämlich sich selbst. Lindner geriet schon nach dem ersten Gong ins Schwimmen, denn einerseits tritt er mit Macron auf derselben Liste zur EU-Wahl an, andererseits kann er den Macronschen Wunsch nach mehr Planwirtschaft kaum mit seinem innenpolitischen Gerede in Einklang bringen. Daher flüchtete er schon früh in „Werte“, „Interessen“ und „bestimmte große Fragen“, die man nicht alleine …“
    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-wollte-es-nicht-werden/

  14. Zitat von Der Aufrechte (at 15:51) „Schon wenn ich denn Weber sehe,geht der Sicherungsbügel von alleine auf.“

    Und mir erst! Dieser schleimige Schwiegermutterliebing, mit seiner weichgespülten Bubi-Art, von dem der Durchschnittsdeutsche gar nicht glaubt, was das für ein mieser Lügner und Heuchler ist!

  15. Grüne wollen Deutschen das Fliegen verbieten!? Nur den Bio-Deutschen, oder?
    siehe MMNews
    Was soll das Gedöns mit den Flugtaxen dann? Nur für Kuffnucken und das am Besten gratis, oder wie jetzt?
    Kann mal einer die Grünen verbieten?

    Kenia will EU wegen Hitze verklagen. Kein Witz.
    Quelle: DLF

  16. Kirpal
    11. März 2019 at 16:04

    „Weber will doch seit über zehn Jahren nur Kasse machen. Für sein Wahlkreisbüro (kleiner Anbau an sein Haus in Niederbayern ) kassiert er monatlich ca 4.500 Euro Miete. Dafür kann man in der Gegend zwei Einfamilienhäuser mieten. Der Mann stößt sich gesund, das ist alles.“

    Ah, ein kleiner Absahner. Da muss er aber von dem Würselner Alkoholiker noch viel lernen. Das war ein großer Absahner.

  17. Diese dämlichen Quasselshows bekommen viel zu viel Aufmerksamkeit, auch hier bei PI. Das ist doch immer die selbe Grütze seit Jahren. Und spätestens Dienstag ist alles vergessen, was da rumgelabert wurde.

    Ich stimme nur einem Punkt zu: Die AfD sollte sich auf die Standardangriffe des politischen Feindes auch Standardabwehrphrasen zurechtlegen. Das kann nicht so schwer sein, das kann man trainieren und ich staune, dass die Afdler da immer wieder stolpern.

  18. Von wegen „Storch war nicht gut“….wie soll man sich denn in einer „Diskussion“ gut schlagen, wenn man kaum man den Mund geöffnet hat bereits von der vergammelten Hetzmeute unterbrochen bzw. ins Wort gefallen wird?

  19. Ein „New Deal“ ist nicht notwendigerweise ein „New Green Deal“ – schon gar nicht der von AOC. Ein „New Blue Deal“ waere im Gegenteil nicht nur denkbar, sondern sogar sinnvoll.

  20. Unterdessen ist die Agitprop mit hoher Schlagzahl dabei, ununterbrochen und täglich das Schwachfug-Bild zu malen: Wenn GB aus der EUdSSR austritt, sitzen die Briten alle wieder in Höhlen, grunzen sich an und nagen Knochen ab.

    Britische Verbraucher müssen den Gürtel enger schnallen. Für sie könnten Avocado, Käse und selbst der typische Nachmittagstee zu seltenen Genüssen werden. Hähnchen dagegen werden sie anders essen müssen als bisher.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article190081185/No-Deal-Brexit-Diese-Lebensmittel-werden-kuenftig-knapp.html

    Die Welt und die Artikelschreiberin Claudia Wanner haben nicht mehr alle Earl-Grey-Tassen im Kontor.

    https://medientrainerin.com/claudia-wanner-wirtschaftsjournalistin-und-trainerin

  21. khrummel 11. März 2019 at 16:14

    Kenia will EU wegen Hitze verklagen. Kein Witz.
    Quelle: DLF

    Dabei laufen in Deutschland doch ständig diese Ventilatoren, um Kühle zu erzeugen.

  22. Drachentoeter Thomas 11. März 2019 at 16:12
    Zitat von Der Aufrechte (at 15:51) „Schon wenn ich denn Weber sehe,geht der Sicherungsbügel von alleine auf.“

    Und mir erst! Dieser schleimige Schwiegermutterliebing, mit seiner weichgespülten Bubi-Art, von dem der Durchschnittsdeutsche gar nicht glaubt, was das für ein mieser Lügner und Heuchler ist!

    Recht haben Sie, ich stimme voll dazu!

  23. ghazawat 11. März 2019 at 16:17
    Kirpal
    11. März 2019 at 16:04

    „Weber will doch seit über zehn Jahren nur Kasse machen. Für sein Wahlkreisbüro (kleiner Anbau an sein Haus in Niederbayern ) kassiert er monatlich ca 4.500 Euro Miete. Dafür kann man in der Gegend zwei Einfamilienhäuser mieten. Der Mann stößt sich gesund, das ist alles.“

    Ah, ein kleiner Absahner. Da muss er aber von dem Würselner Alkoholiker noch viel lernen. Das war ein großer Absahner.

    —————————————
    —————————————
    Das wäre echt ein starkes Stück! Ist das nicht der, der anderen Moralpredigten hält?
    Sollte das mit der Vermietung an sich selber zum Wucherpreis stimmen, wäre das in meinen Augen dreiste Bereicherung und so, als würde der den Hals nicht voll genug mit seinen Diäten kriegen.

    Gibt es denn eine Quelle für diese Information?

  24. Fasching: Bald keine Indianerkostüme mehr erlaubt? (Kita Karneval Kontroverse)

    https://www.youtube.com/watch?v=rXKvrCde8vs

    ——————————————————————–
    PC beim Fasching und Geschlechterneutral ist das Thema. Gendern finden wenige toll. Darf bald keiner mehr Lederhosen tragen?

  25. @ Freya- 11. März 2019 at 16:33

    Wen interessieren Rentner? Hauptsache Asylbewerber bekommen mehr Geld.

    Ironie darf gefunden werden

  26. Die Unsitte, jemandem Wort
    (im Geifer-Chor, Gänscschnattern hat dagegen noch etwas Geruhsames, zumal es einen berchtigten, nachvollziehbaren Grund hat)
    ins Wort zu fallen, wenn einem der Inhalt nicht passt oder es wenn es gilt, diesen zu überdecken, zu überpinseln, unter den Teppich zu kehren, ist weit verbreitet.

    Man sagt,
    Onkel Albert sagte „stundenlang“ nichts,
    aber dann!
    …schmacht…

  27. Die Unsitte, jemandem
    (im Geifer-Chor, (Gänsechnattern hat dagegen noch etwas Geruhsames, zumal es einen berechtigten, nachvollziehbaren Grund hat))
    ins Wort zu fallen,…….

  28. Weber ist ein scheinheiliger Vogel und ein primitiver Hetzer dazu, einfach widerlich! Auf Beatrix lasse ich nix kommen, hab sie schon kurz persönlich kennengelernt! Tolle Frau!

  29. Cendrillon 11. März 2019 at 16:24
    Von wegen „Storch war nicht gut“….wie soll man sich denn in einer „Diskussion“ gut schlagen, wenn man kaum man den Mund geöffnet hat bereits von der vergammelten Hetzmeute unterbrochen bzw. ins Wort gefallen wird?

    —–
    Nun ja , ich würde eine Einladung zu dummen Menschen überhaupt nicht beachten oder ganz einfach mal so einen Dummkopf zu einer AfD – Diskussionsrunde einladen, es muß ja kein Lügen-TV dabei sein, ein Youtube Filmchen reicht doch völlig aus !

  30. Lindner ist für solche Veranstaltungen perfekt geschult. AfD Leute wirken neben ihm wie Amateure. Kann diesem Lindner keiner mal über die Schnauze fahren. Dauernd quatschte Lindner dazwischen“ euer Freund Salvini aus Italien“. Die Störchin machte so als höre sie nicht, keine Reaktion. Sie muss aber wissen, das andere, die Zuschauer dies sehr wohl hören. In so einem Fall versteckt man sich nicht, sondern geht in die Offensive. Ja, genau unser Freund. Salvini biegt gerade das um, was Andere, gerade ihre Vorbilder, lange Zeit verbockt haben. Bingo. Von Trump oder Salvini lernen, bedeutet siegen lernen.

  31. Die Aufarbeitung des Taharush Gamea der Silvesternacht in Köln 2015 hat ein ernüchterndes Ergebnis: Mehr als SECHSHUNDERT Frauen zeigten Delikte an, nur DREI Täter*Innen wurden überführt. Dennoch ist eine Verschärfung des Brandenburger Polizeigesetzes mit den Linken nicht zu machen. Terrorverdächtige sollten nun bis zu vier Wochen präventiv inhaftiert werden können. Polizisten bekämen Bodycams und könnten im Terrorfall Handgranaten und Sprengstoff einsetzen. Gefährder könnten Auflagen erhalten, ihren Wohnsitz nicht zu verlassen. Die Schleierfahndung würde landesweit eingeführt. Gleichzeitig soll der Verfassungsschutz von 93 auf 120 MitarbeiterInnen aufgestockt werden. So soll es keinen Staatstrojaner-Einsatz auf Handys oder PCs mehr geben, auch keine Fußfesseln für Gefährder. Und für mehrere Maßnahmen bräuchte es nun die Zustimmung von Richtern.
    Ein Kommunist darf niemals seine Kampfmittel gegen den Rechtsstaat durch die Kriminalisierung von straffreien Untaten einschränken. Auch gehöre der Verfassungsschutz nicht ausgebaut, sondern abgeschafft. http://taz.de/Linke-streitet-ueber-Polizeigesetz/!5579281/

  32. Lustig!

    „Angela Merkel soll Bundeskanzlerin bleiben. Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer äußern zwei Drittel der Wahlberechtigten den Wunsch, dass sie bis zum Ende der Legislaturperiode im Herbst 2021 regiert.“

    https://m.focus.de/politik/deutschland/trendbarometer-deutsche-wollen-merkel-als-kanzlerin-halten-stimmungsbremse-fuer-akk_id_10434138.html

    Ich habe wirklich noch keinen einzigen gefunden, der tatsächlich will, dass Frau Dr Merkel weiter Kanzlerin bleibt.

    Allerdings beliebig viele, die auf gut deutsch „die Schnauze voll haben“ von dieser überforderten Hausfrau im KanzlerInnenamt

  33. Heisenberg73 11. März 2019 at 16:12

    Schluss mit dem Gender-Unfug!

    Unterschriftensammlung des Vereins deutsche Sprache

    Ein „Verein deutscher Sprache“, der die Rechtschreibreform verwendet. Was ist das für ein komischer Verein?

    Und was soll der Unsinn mit den ganzen Petitionen? Einfach machen!

    Scheint wohl typisch deutsch zu sein, darum zu bitten, die Gendersprache nicht benutzen zu müssen. Und wenn die Petition abgelehnt wird, beugt sich dann der „Verein deutscher Sprache“ und benutzt auch gehorsamst die Gendersprache?

    Wir müssen einfach selbst Abhilfe schaffen!

    Als erstes mit gutem Beispiel vorangehen und zur alten Rechtschreibung zurückkehren. Die Gendersprache verwenden wir selbstverständlich nicht.

    Wenn uns jemand ein Dokument in Gendersprache vorlegt, dann jedesmal: Beschweren!
    Wenn wir das konsequent durchziehen, dann wird das die irgendwann so nerven, daß die lieber gleich wieder normale Dokumente vorlegen.

  34. Trixi ist schon cool aber der Curio weitaus besser. Weg mit der Scheiss-EU. Wir brauchen ein proletarisches Europa welches nur dem Proletariat dient und nicht der afro-arabischen, faschistischen Bestie. Jesus Christus als ewiger Superproletarier steht mit seinen christlich -proletarischen Heerführern Stalin, Lenin, Marx, Engels, Ganesha, Buddha, Nandi, Garuda, Odin, Donar sowie Gott bereit um den Kontinent Europa zu befreien.

  35. ghazawat 11. März 2019 at 17:07

    Lustig!

    „Angela Merkel soll Bundeskanzlerin bleiben. Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer äußern zwei Drittel der Wahlberechtigten den Wunsch, dass sie bis zum Ende der Legislaturperiode im Herbst 2021 regiert.“

    *ttps://m.focus.de/politik/deutschland/trendbarometer-deutsche-wollen-merkel-als-kanzlerin-halten-stimmungsbremse-fuer-akk_id_10434138.html

    Ich habe wirklich noch keinen einzigen gefunden, der tatsächlich will, dass Frau Dr Merkel weiter Kanzlerin bleibt.

    Allerdings beliebig viele, die auf gut deutsch „die Schnauze voll haben“ von dieser überforderten Hausfrau im KanzlerInnenamt
    ______________________________

    Diese elenden Dreckslügner in den Medien, regen mich mittlerweile am Meisten auf.

    Nicht einen einzigen Artikel, der fehlerfrei geschrieben wurden ist. Teilweise stimmt nicht einmal die Syntax.

    Ich persönlich kann mich dem Eindruck nicht verwehren, dass dort nur noch unterbemittelte, linksfaschistoide, debile, Geistesgestörte, degenerierte Volkshasser arbeiten…als unterbezahlte Praktikantinnen*, mit schwulem Sternchen, in der armseligem, zumeist potthässlichen, vergenderten Rübe.

    Die sind es doch, die dieses Regime am Leben halten. Schweinereien der übelsten Sorte und Verfehlungen unser Politikverbrecher deckeln und den Mantel des Schweigens darüber legen…

    Hier hat sich eine absolut verbrecherische und verlogene „Medienkultur“ entwickelt, die im Grunde nichts weiter ist, als eine riesige Mafia Organisation, zum Schaden für unser Land und unserem Restvolk!

  36. Ich erwähnte es bereits im Strang zur Sendung. Dieses ARD Theater incl. BILD Toilettenspülung nützte nichts und schadete auch nicht. Ich sehe drei Gruppen.

    Gruppe 1: Die politischen Untoten mit vollem Vertrauen auf das System sahen sich bestätigt.
    Fazit: Kein Problem, den die genannten Protagonisten sind eh hoffnungslos verloren.

    Gruppe 2: Die Wankenden. Die bleiben weiter wankend, da die Sendung in der Sache nichts neues brachte.
    Fazit: Kein Problem, denn Wankende lassen sich noch gewinnen.

    Gruppe 3: Diejenigen, die das Hexenspiel kennen und nicht vom Verlauf der Sendung überrascht wurden.
    Fazit: Kein Problem, denn für die Genannten war der Abend unterhaltsam und sorgte für Lustgewinn. Es macht Spaß, sich vorher die Sendung im Geiste vorzustellen und dann mit einer Tüte Chips in der Hand die Etappen des Willschen Schmierentheaters abzuhaken.

  37. Die Schweinepresse , Berliner Morgenpost, schreibt von einem peinlichen Auftritt von Frau von Storch.
    Hier handelt es sich ganz klar um Diffamierung.

  38. @ Bin Berliner

    „Hier hat sich eine absolut verbrecherische und verlogene „Medienkultur“ entwickelt, die im Grunde nichts weiter ist, als eine riesige Mafia Organisation, zum Schaden für unser Land und unserem Restvolk! “

    Absolut korrekt!

  39. Da wartet der Staat doch nur drauf, daß Deutsche ihre Mieten nicht mehr bezahlen können und aus der Wohnung fliegen. Dann werden die leerstehenden Wohnungen integrativ an Asylanten weitervermietet und der Staat zahlt diese dann. Fein gemacht, deutsche Politik! Jeder betroffene Mieter hat einen Grund AfD zu wählen, ob jung oder alt.

  40. Grüne wollen das Klima retten, keine Abschiebung mehr per Flugzeug, nur noch mit dem Fahrrad.

  41. BARTELS | Sie musste eine halbe Stunde warten, bis sie das erste Mal dran war. Eine Dreiviertel Stunde für das zweite Mal. Dann, nach 50 Minuten war sie „dran“. Beatrix von Storch hatte Merkels Macrönchen beschimpft.

    ^^ eventuell noch einmal schauen…??

    6. Minute https://youtu.be/bTjgoUpX5Eg?t=365

    So schlecht wie dargestellt war sie auch nicht.

  42. Schön geschrieben Herr Bartels❗ 😎
    Ja, Weber dieser sogenannte Bayer hätte Strauß auf dem Misthaufen entsorgt.
    Aber dieser Schleimling, bestimmender Volksverbrecher im Umvolkung-Prozess von FDJ Islam-Merkel mit Anhang weiß halt wie er sich die Taschen füllt.
    Über Phrasendrescher Lindner und Kommunist, Taschenfüller, Schwätzer Varoufakis braucht man kein Wort
    verlieren. Frau von Storch hatte es nicht leicht, 1 gegen 5.
    Ach ja, da war doch noch was… ja die Vertretung vom links-naiven Propaganda-Prantl.

  43. niemals Aufgeben 11. März 2019 at 18:45

    Es war sogar 7:1. Neben Will & Co. die Klatschaffen nicht vergessen. Dazu noch die Bild- und Tonregie.

  44. Storch ist nicht souverän genug. Deshalb wird sie, wie Gauland, eingeladen. kann man schön kleinhalten.
    AfD sollte Curio, Meuthen, Miazga, Bernd Baumann, Alice Waidel u. ähnlich starke Persönlichkeiten zu in die Quatsch-Shows schicken. wenn die dann damit nicht einverstanden sind, sollen sie ihre ihre Sendung eben ALLEINE machen. Besser, als die AFD schwach dastehen zu lassen….

  45. Die AfD sollte aus Proporz-Gründen in jeder Quasselrunde dabei sein. Damit man sich an sie gewöhnt, der Wähler die Einsichten aus erster Hand erfahren kann.

  46. Wer tut sich diese lächerliche Sendung freiwillig an? Da reden doch wirklich welche von Demokratie, die real jedenfalls für Deutschland keine ist, da wir 20 Platze zu wenig haben und ohne England sollten uns sogar mehr 116 Parlementsplätze zugestehen, doch wir sind ja so bescheuert und begnügen uns mit 96.
    Wir dürfen für alle ganz gerne mehr zahlen und bekommen dafür einfach weniger Mitspracherecht. Das ist genau diese Art von „Demokratie“, welche natürlich einem Griechen schmeckt und auch einer Soros-Marionette ganz gut so gefällt, den die Brüsselener Diktatoren entscheiden auch ganz ohne ohne das Dauerreiseunternehmen EU-Parlament, das uns etwas Demokratie vorgaukelt, die real keine ist.

  47. Was ist intern mit der AfD los? Wollten die nicht vieles ANDERS machen?
    _____________________________________

    aus SPIEGEL

    AfD-Parteichef Meuthen
    AfD droht weitere Zahlung in Höhe von 280.000 Euro
    Die AfD muss womöglich eine weitere Strafzahlung von 280.000 Euro wegen illegaler Wahlkampfhilfen an den Bundestag entrichten. Diesmal ist AfD-Co-Chef Jörg Meuthen im Visier. Von Severin Weiland mehr…

    Spendenaffäre: AfD drohen mehr als 100.000 Euro Strafe

  48. Alvin 11. März 2019 at 19:40

    Was soll los sein? Von wem kamen denn die Spenden? Haben das womöglich die Altparteien oder der Staat eingefädelt? Und das Strafmaß legt deer politische Gegner fest? Lachhaft!
    Einspruch einlegen, aber dalli dalli!

  49. Den Schweine- und Lügenmedien nach hat die AfD in 5 Jahren ja noch keinen einzigen vernünftigen TV Aufritt hingelegt.
    Jeder denke sich seinen Teil, wie wahrsheinlich das ist.

  50. Ein freundliches hallo in die Runde,
    lasst uns die grünbunten doch mal rechts überholen.

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Baltic-Lights-Hunderennen-fuer-den-guten-Zweck,nordmagazin60794.html

    Ich halte das für Tierquälerei und das 1 Tag nach dem Frauenfeiertag.

    Was hat Tierquälerei und Frauenfeiertag miteinander zutun?
    @ Tierquälerei: Huskies = Schnee und Eis, aber Sandstrand ? richtig tiefer Untergrund, nichts für Schlittenhunde.
    Wo waren Samojeden oder Malamuten?

    @ Frauenfeiertag, der wurde immer erwähnt
    die einzige prommiquotenfrau „nova sontswas“ hat auch alle rennen gewonnen, immer auf der
    gleichen bahn, immer zog sie an der gleichen stelle auf und davon. Viedeo schaun.
    Hatten alle auch das gleiche Gewicht zuziehen?

    @ rechts überholen
    Icke habe nichts gegen Hundesport, da wo der Hundesport hingehört.

    noch ein Punkt, der gute Zweck wäre für mich das TIERWOHL und nicht brot für die welt

    und jetzt könnt Ihr mich rädern und teeren

  51. Das war wieder mal eine erbärmliche Vorstellung der Alt-Parteien und ihrer Medien.
    Jeder, der einigermaßen demokratisch und offen denkt wird sich zur AfD als einzige demokratische Option hingezogen fühlen.

  52. @ Drachentoeter Thomas 11. März 2019 at 15:43

    „Eines noch: „Antisemitismus“ zu unterstellen, nur weil Soros zufällig auch Jude ist, sendet unbewusst ein ganz schlechtes Signal an die Zuschauer: „ja, es gibt sie, die jüdische Weltverschwörung“!“

    Sehe ich ähnlich, das ist eine ganz miese Nummer.

    „Aber das übersteigt natürlich die geistigen Fähigkeiten der angepassten GEZ-Lesbe und weiteren Genies.“

    Es übersteigt meine geistigen Fähigkeiten, auch nur den geringsten Zusammenhang zwischen der geschlechtlichen Orientierung der Moderatorin und ihren Auftritten im Fernsehen zu erkennen. Womöglich ist Häme geradezu bartelesken Ausmaßes ansteckend? Einem seriösen patriotischen Anliegen dienlich ist sie allerdings nicht.

  53. Liebe Freunde, Deutsche
    was ist bei euch los ? Wie lange bleibt ihr noch kranken europas-manne ? Vll. weisst ihr noch nicht dass ihr in kommunistischen und totalitären Lande lebt ? Dass einmal versprochene „blühende Landschaften“ eher verkommene Imbiss Bude und technologische Wüste ist ? Wir Polen haben wenigstens Verbundente in USA Exzellenz Mr. Donald Trump und eher amerikanische Panzer nach Warszawa kommen, als wir solche Zustände wie bei euch tolerieren würden.
    Glaube, Donald Trump /halb Deutscher / kann euch auch mit der Hilfe eilen, ihr braucht nur über Hilfe bitten und in 24 stunden ist Regime-Spuck vorbei. Regime Merkel steht alleine da, wer soll da kommen ? Putin, Orban, Salvini ? Also schreib den Trump auf Twitter, nicht nur tägliche Luftblasen auf facebbok oder irgendwie, wer hat noch Kraft über eure tägliches Leben zu lesen ?

  54. Wenn man diesem Pimpelhuber Glauben schenken wollte, dann wären die wichtigsten Vorzüge die er und seine vormals gute Partei heute noch hätten ausschliesslich in den Fehlern zu suchen, die die AfD niemals hatte und niemals haben wird!

    Auch ist er bei weitem zu blöd oder zu verlogen um Rassismus bzw Antisemitismus zu erkennen:
    Rassist bzw Antisemit ist derjenige der jemanden wegen seiner Rasse negativ beurteilt, kein Rassist und kein Antisemit ist derjenige der jemand wegen seiner Art sein Geld, seine Beziehungen und seine Fähigkeiten einzusetzen verurteilt!
    – eigentlich ganz simpel, aber eben nicht für Jedermann und vor allem nicht für EU-Trunkenbolde und EU-Schwachmaten!

    Und dieser Will gehört jetzt auch fristlos gekündigt! Die brachte es doch tatsächlich fertig, Gäste einzuladen und zu Wort kommen zu lassen, ohne dass auch nur ein Einziger ein einziges mal Trump-Bashing betrieben hatte.

  55. eule54 11. März 2019 at 15:40
    Tja, wenn unsere Beatrix souveräner aufgetreten wäre, hätte sie mehr Redezeit gehabt!
    ———————————–

    Immerhin hat sie es in ihrer kurzen Zeit geschafft, mehr Relevantes einzuwerfen als all die Establishment-Puppen zusammen.
    Und, ach der Lindner: Wirft immer mit großen pseudointellektuellen Wörtern um sich, die er in den 11 Semestern Politik aufgespießt hat, und mit denen er den halbgebildeten Claqueuren tatsächlich zu imponieren vermag.

  56. @ vierstein 11. März 2019 at 20:40

    „Es gibt einen alten Spruch: „Nur Loser schreiben Loser mit 2 O““

    So sieht es aus! Drum sei einem unserer großen Kulturschaffenden, keinem geringeren als Stephan Remmler, dafür gedankt, daß er den Begriff auch ordentlich zu buchstabieren wußte:

    Stephan Remmler – Einer ist immer der Loser

    https://www.youtube.com/watch?v=_0478LVveYs

  57. Vielfaltspinsel 11. März 2019 at 20:09
    „ER IST EIN LOOSER“ (Bartels)

    Woran erkennt man einen Verlierer? Er schreibt dieses Wort mit zwei „oo“.
    ——————————-

    Auch die Hälfte der Angelsachsen macht den Fehler! Also würde ich es Bartes nicht zu sehr ankreiden!

  58. Der Ansatz ist folgend richtig. Durch die übergroße Nachfrage nach Mietwohnungen (1,5 Mio Migranten) sind die Mieten explodiert. Das wird so weiter gehen. Merkels Politik mit den zustimmenden Altparteien hat den Wohnungsmarkt explodieren lassen. Die Folgen kennt wohl jeder. Ausnahme kleine und große Millionäre.
    —_________________________________________
    GOLEO 11. März 2019 at 18:25
    Da wartet der Staat doch nur drauf, daß Deutsche ihre Mieten nicht mehr bezahlen können und aus der Wohnung fliegen. Dann werden die leerstehenden Wohnungen integrativ an Asylanten weitervermietet und der Staat zahlt diese dann. Fein gemacht, deutsche Politik! Jeder betroffene Mieter hat einen Grund AfD zu wählen, ob jung oder alt.

  59. @ ridgleylisp 11. März 2019 at 20:55

    „Auch die Hälfte der Angelsachsen macht den Fehler! Also würde ich es Bartes nicht zu sehr ankreiden!“

    Wenn der Durchschnitts-IQ der Angelsachsen bei 100 liegt, liegt knapp die Hälfte darunter. Von einem Journalisten allerdings sollte man a) einen IQ über 100 erwarten und b) gewisse Grundkenntnisse der Rechtschreibung und Grammatik. Bartels hat zuvor schon solche Unsäglichkeiten wie „Hähme“ oder „gröhlen“ von sich gegeben. Die Versetzung ist mehr als gefährdet.

    Mit so einer Eselei bereits in der Überschrift schießt der Autor (nicht nur) sich selber ins Bein

  60. Storch hat zu Recht beklagt, dass die Deutschen nicht entscheiden können, was in der EU geschieht, finanziert von deutschem Steuergeld. „Und die Bremer“ quakte der gelbe Frosch und die grüne Froschfrau lachte wie auf Koks. Annes Quakshow, was für ein Sumpf;)

  61. ridgleylisp
    11. März 2019 at 20:51
    eule54 11. März 2019 at 15:40
    Immerhin hat sie es in ihrer kurzen Zeit geschafft, mehr Relevantes einzuwerfen als all die Establishment-Puppen zusammen.
    ++++

    Ja, hat aber kaum jemand bemerkt. 🙁

  62. @Dichter 11. März 2019 at 15:35
    No ma-am 11. März 2019 at 15:28
    Ja, hier! …
    .
    Wenigstens einer, der mich versteht 😉

  63. Bei der nächsten Einladung zum Tribunal, sollte der eingeladene AfDler so ganz aus heiterem Himmel heraus einmal die Vorzeigelesbe und ihr Talkrundenformat offen angreifen, ohne auf das Thema des Abends groß einzugehen. Der durchschnittliche Deutsche ist ansonsten nicht in der Lage, diese inszenierte Vorführung der AFD zu durchschauen. Man nennt das dann „Betreutes Denken für Mitläufer“.

  64. @lorbas 11. März 2019 at 17:32
    No ma-am 15:28
    Welche besten Ausschnitte ?
    .
    Hab sie schon vom Dichter.
    .
    Und jetzt noch die besten Schnitten …

  65. Franz Schiller 11. März 2019 at 20:11
    Das war wieder mal eine erbärmliche Vorstellung der Alt-Parteien und ihrer Medien.“
    *****************
    Egal! Selbst diese Vorstellung hat geschafft, den Eindruck zu hinterlassen, daß die AfD (wieder mal) ein paar übergebraten bekommen hat.
    Ja, bei solcher Gelegenheit wünsche ich mir immer Curio sollte endlich mal ein Rhetorik Seminar für seine Parteifreunde abhalten.

  66. Die Störchin ist viel zu gut erzogen für eine Runde bei Tante Anne!

    Wer herausfinden will, ob sie akzeptiert wird, mitzureden in einer solchen Runde und beim Wähler, …braucht sich nur schlecht zu benehmen, wie üblicherweise beispielhaft CFR, KGE, -und auf den Teppich zu kotzen – oder ein wenig blöd zu tun und dummes Zeug zu reden, wie beispielhaft
    die Frösche in dieser Runde, AM und AKK47 …und kurz warten, ob sich jemand empört.
    Wenn nicht, dann weiß man und frau, dass sie noch akzeptiert sind.

    Also weiterquatschen, bis auch der letzte Michel sanft wieder
    entschlafen ist.
    Waidmannsheil, Hase tot, Strecke verblasen!
    Wer alles trötet was ins Plesshorn, Haareschön? .

  67. @ Hugonotte 11. März 2019 at 21:58

    „Bei der nächsten Einladung zum Tribunal, sollte der eingeladene AfDler so ganz aus heiterem Himmel heraus einmal die Vorzeigelesbe und ihr Talkrundenformat offen angreifen, ohne auf das Thema des Abends groß einzugehen.“

    So eine Talkrunde kann man eben NICHT kritisieren, indem man der Moderatorin ihre geschlechtliche Orientierung vorwirft. Ad hominem ist ein Schuß in den Ofen.

  68. @ hhr 11. März 2019 at 22:08

    „Ja, bei solcher Gelegenheit wünsche ich mir immer Curio sollte endlich mal ein Rhetorik Seminar für seine Parteifreunde abhalten.“

    Dieses „Rhetorik Seminar“ dann aber bitte ohne Deppen Lücke. Selbige gehört aus gerottet, mit Stumpf und Stiel, selbst wenn im Deutsch Unterricht wieder der Rohr Stock ein geführt werden muß.

  69. buntstift 11. März 2019 at 15:28; Der Osten macht doch vergleichsweise wenig Probleme, ausser dass die Eu-Bonzen schnappatmen. Sollen sie, noch schöner wärs, sie hätten tatsächlich Grund dazu. Was übel ist, ist der Süden, der ist aber schon recht lange dabei.

    Tritt-Ihn 11. März 2019 at 16:05; Da wird wohl eher der Grund darin liegen, dass er Angst hat, dass er einen auf die Nuss kriegt, vom Wahlvolk. So ein ICE ist doch nicht schlecht, persönlich ziehe ich den nem Flieger bei weitem vor, bin jedoch noch nie mit was anderem als Holzklasse geflogen. Klar dass so ein sich wichtig nehmender Mann keine 2 Stunden anstehen muss, bei der Strecke ist für den Normalbürger mit Flieger keinerlei Zeitersparnis machbar. Fahrt zum Flugplatz, 2h Schlangestehen, Kontrollen, Flug zwar nur so ungefähr 40Min, dann auschecken, wenns blöd läuft sich mit Zöllnern rumärgern, wieder vom Flugplatz zum Zielort. Die Flugverbindung München-Nürnberg soll laut unseren Politdarstellern ja eingestellt werden, weils ja nur rund 200km sind. Aber allein 350km fliegen ist natürlich völlig in Ordnung.

    Babieca 11. März 2019 at 16:28; Es ist doch Liebour mit diesem unerträglichen Corbyn der da dauernd dagegen schiesst. Gäbs die nicht, wär der Vertrag wahrscheinlich schon Monate unterzeichnet. Und dass sich unsere linke Presse mit dem verbrüdert ist nur logisch. Grade die beschriebenen Sachen kommen doch eh ausm Commonwealth, Tee Indien und wenn der DDR-Kompassfrachter bevor er nach Haramburg fährt noch schnell in England die Hälfte seiner Fracht ablädt, dann haben die ausreichend. Und warum Holland sein Gemüse nicht einfach auf nen Frachter verlädt und übers Meer dorthin bringen sollte, ging aus dem sogenannten Artikel auch nicht hervor. Zeitlich wird das, je nachdem, wos genau hingeht kein grosser Unterschied sein. Von der Luftverschmutzung dagegen sehr wohl. Um 3000 Container zu transportieren ist lediglich 1 Schiff nötig, das Teil hat 60.000 kw entsprechend 20kW/Container. Eine anständige Sattelzugmaschine hat dagegen rund 400kw, also rund das 20fache. Dazu kommen die dadurch gebundenen Fahrer. Da wirds wohl ähnlich aussehen. 3000, oder bei den langen Containern bloss 1500, gegenüber vielleicht mal 2 Dutzend Leuten auf nem Schiff.

    paul stanley 11. März 2019 at 19:08; Glaubst du ernsthaft, die Partei kann da irgendjemand hinschicken. Ganz sicher nicht, da geht die Einladung, wenns überhaupt mal eine gibt, an einen bestimmten Kandidaten.
    Gefühlt ist in jeder Quasselshow mindestens ein Kommunist vorhanden, häufig die Wagenrad oder dieser Gewerkschaftsheini.

  70. Vielfaltspinsel 11. März 2019 at 20:15

    Es übersteigt meine geistigen Fähigkeiten, auch nur den geringsten Zusammenhang zwischen der geschlechtlichen Orientierung der Moderatorin und ihren Auftritten im Fernsehen zu erkennen.

    Solange hier Leute Perversion als „geschlechtliche Orientierung“ verharmlosen, wird das natürlich nichts.

    Man kann linksgrün nicht besiegen, wenn man selbst voller linksgrüner Ideologie ist.

    Also Rückbesinnung zu den konservativen Werten, und weg mit alles grüne!

  71. Anne Will wirkt jedes Mal roboterhafter und seltsam gelangweilt, so als ob sie nur ihre Sprechzettel in der Hand und die dortigen Stichpunkte abhaken will. Auch wenn Maischberger und Illner ihre Sendungen ebenfalls „geframed“ abliefern, so wirken sie trotzdem „lebhaft“ im Vergleich zur Haltungsmumie Anne Will. Selbst ein Günter Jauch mit seinem dezenten Hintergrundframing wirkt heute Lichtjahre entfernt.

  72. @ Galaxy 11. März 2019 at 22:43

    „Solange hier Leute Perversion als „geschlechtliche Orientierung“ verharmlosen, wird das natürlich nichts.“

    Es ist eine geschlechtliche Abweichung, die nur sehr wenige Prozent der Population betrifft, egal welche Region und welche Zeit der Menschheitsgeschichte, politisch somit vollkommen unbedeutend.

    Man kann linksgrün nicht besiegen, wenn man selbst voller linksgrüner Ideologie ist.

    „Also Rückbesinnung zu den konservativen Werten, und weg mit alles grüne!“

    Zu meinen konservativen Werten gehört auch die Pflege unserer schönen deutschen Muttersprache. Dritter Fall (Wem-Fall): „Weg mit allem Grünen.“

  73. Vielfaltspinsel 11. März 2019 at 22:58

    Auch ich sehe die besagte Abweichung als politisch irrelevant an. Abweichungen dieser Art sind ohne Zweifel Bestandteile der Fauna. Als ich ein Kind war, hatten wir in der Familie einen Langhaardackel. Mingo war der Name dieses Rüden. Mingo hatte einen Freund. Dieser Freund war ein strammer Cocker Spaniel. Er hieß Bogdan. Wenn Mingo und Bogdan zusammentrafen, entschieden sie sich oft für einen hurtig ausgeführten Beischlaf. Mingo erwies sich dabei als ein sehr bizarrer Liebhaber. Er wählte das Ohr des Bogdan, um sein Vorhaben mechanisch auszuführen. Beide schienen glücklich und auch ich habe keinen Schaden genommen. Allerdings fällt es mir nun schwer, den Bogen zur Sendung zu finden. Das stört mich aber nicht!

  74. Vielfaltspinsel 11. März 2019 at 22:10

    So eine Talkrunde kann man eben NICHT kritisieren, indem man der Moderatorin ihre geschlechtliche Orientierung vorwirft.

    Doch, genau das muß man. Die Tatsache, daß eine Perverse im Fernsehen auftreten darf, zeigt die Verkommenheit unserer Gesellschaft.

    Vielfaltspinsel 11. März 2019 at 22:58

    Es ist eine geschlechtliche Abweichung, die nur sehr wenige Prozent der Population betrifft, egal welche Region und welche Zeit der Menschheitsgeschichte, politisch somit vollkommen unbedeutend.

    Das wäre sie, wenn sie dort wäre, wo sie hingehört: Im Gefängnis, und nicht in Bundestag und Fernsehen.

  75. @ Grauwind
    @Hunderennen für die gute Sache
    Auch wenn s OT ist, meine Antwort: ich halte das auch für Tierquälerei. Und ich habe auch was gegen sog, Hundesport, besonders diese Schlittenrennen, das ist für mich Mißbrauch von Tieren und Tierquälerei.Genauso wie den sog Pferdesport.Diese irren hohen Hindernisse, künstliche Trabrennen, irre schnelle Rennen , aberwitzige Dressur, zu all dem werden die Pferde ja g e z w u n g e n, fürs eigene Vergnügen, Machtgefühl und Portemonnaie.

  76. An grigrion:

    Das sehe ich genauso.
    Stier- und Hahnenkämpfe gehören auch dazu.

  77. Beatrix von Storch ist stets sachlich und höflich, aber inhaltlich gradlinig und knallhart. Genau so muss die AfD auftreten. Mit Radau, schlechten Manieren und radikalen Parolen erreichen wir niemals die Mehrheit der Menschen!

  78. Fasolt, 11. März 2019 at 15:46

    PI zu lesen ist enorm informativ: Hier die Rezension einer Rezension. Information aus dritter Hand.

    Ich habe schon lange keinen Bartels mehr gelesen. Heute (warum nur?) erstmals wieder. Danach hatte ich den selben Gedanken. Was soll dieser Unsinn hier bei PI News? Der Peter soll seinen wirren Rentner-Ego-Erguss beim NSA Facebook posten, aber uns hier damit in Ruhe lassen.

  79. @Vielfaltspinsel 22:10

    Ich meinte auch nicht, dass man der Will ihre geschlechtliche Vergangenheit vorwerfen sollte, sondern die Art und Weise, wie sie mit den Teilnehmern der AFD umgeht und in welche Richtung sie ihre Fragen an diese ausrichtet.

  80. @ Galaxy 11. März 2019 at 23:47

    „So eine Talkrunde kann man eben NICHT kritisieren, indem man der Moderatorin ihre geschlechtliche Orientierung vorwirft.“

    Sollten Sie ein Liebhaber der klassischen Musik sein, dann machen Sie aber sicher einen großen Bogen um die Werke des „Perversen“ Tschaikowsky, oder?

    Doch, genau das muß man. Die Tatsache, daß eine Perverse im Fernsehen auftreten darf, zeigt die Verkommenheit unserer Gesellschaft.

    „Das wäre sie, wenn sie dort wäre, wo sie hingehört: Im Gefängnis, und nicht in Bundestag und Fernsehen.“

    Und Sie besäßen dann sicher die Zivilcourage, sich mit einem Blick durch das Schlafzimmerfenster ihrer Nachbarn davon zu überzeugen, daß die kreatürlichen Vorgänge dort auch der sittlichen Norm entsprechen,
    und erstatteten Anzeige, falls dem nicht so ist?

  81. „… Der beste Jupp zum Schluss: „Epidemischer Empörungszwang bis zum intellektuellen Darmverschluss … Phrasen aus dem Moralgewissheitsparadies …““

    „Epidemischer Empörungszwang“ und „Moralgewissheitsparadies“: Das hört sich so grün an. BTW: Ist Empörungszwang eigentlich eine anerkannte Zwangsstörung?

  82. Früher dachte ich: okay, fünf Euro im Monat für öffentlich-rechtlichen Rundfunk, das ginge ja noch. Mittlerweile: KEINEN CENT für diese bodenlosen Sch…sender.

  83. Alvin 11. März 2019 at 19:40

    Was ist intern mit der AfD los? Wollten die nicht vieles ANDERS machen?
    _____________________________________

    aus SPIEGEL

    AfD-Parteichef Meuthen
    AfD droht weitere Zahlung in Höhe von 280.000 Euro “

    Jede Partei braucht für den Wahlkampf Geld, so auch die AfD. Deutsche Unternehmen trauen sich aufgrund von Repressalien nicht zu spenden, dafür hat unsere Verräterregierung schon gesorgt.
    So hat man der AfD eine Falle gestellt und Spenden aus der Schweiz überwiesen.

  84. francomacorisano 12. März 2019 at 03:11

    Beatrix von Storch ist stets sachlich und höflich, aber inhaltlich gradlinig und knallhart. Genau so muss die AfD auftreten. Mit Radau, schlechten Manieren und radikalen Parolen erreichen wir niemals die Mehrheit der Menschen! “

    Da stimme ich Ihnen voll zu. Die AfD darf sich auf keinen Fall auf das Niveau der Grünlinksverrückten begeben.

  85. GOLEO 11. März 2019 at 18:25

    Da wartet der Staat doch nur drauf, daß Deutsche ihre Mieten nicht mehr bezahlen können und aus der Wohnung fliegen. Dann werden die leerstehenden Wohnungen integrativ an Asylanten weitervermietet und der Staat zahlt diese dann. Fein gemacht, deutsche Politik! Jeder betroffene Mieter hat einen Grund AfD zu wählen, ob jung oder alt. “

    Ich stimme Ihnen zu. Die Merkel-Diktatur hofft darauf, dass viele deutsche Mieter ihre Wohnungen nicht mehr bezahlen können und dann ins biligere Ausland auswandern müssen, vor allem die Rentner. Auf diese Weise kann man die Deutschen auch dezimieren.
    Für alle Mieter deshalb ein wichtiger Grund, die AfD zu wählen.

  86. DFens 11. März 2019 at 19:01
    niemals Aufgeben 11. März 2019 at 18:45

    Es war sogar 7:1. Neben Will & Co. die Klatschaffen nicht vergessen. Dazu noch die Bild- und Tonregie.

    Ja, ich hatte untertrieben❗ 😥
    Die Deutschland-Verrecke Anhänger sind überall 👿

  87. Frau von Storch muss von den Grün*innen lernen, wie man sich das Wort selber nimmt oder gar nicht nehmen lässt. Claudia Roth, Annalena Baerbock, Katharina Schulze,…. na ja, ganz so unerträglich soll Frau von Storch nicht werden, aber so lange sie nur bescheiden darauf wartet, dass sie sich eventuell gegen Verunglimpfungen währen darf, ist auch kein guter Weg. So bleibt sie unerhört und es ist schade, weil sie eine sehr kluge und eloquente Person ist.

  88. Alvin 11. März 2019 at 19:40

    Was ist intern mit der AfD los? Wollten die nicht vieles ANDERS machen?
    _____________________________________

    aus SPIEGEL

    AfD-Parteichef Meuthen
    AfD droht weitere Zahlung in Höhe von 280.000 Euro
    Die AfD muss womöglich eine weitere Strafzahlung von 280.000 Euro wegen illegaler Wahlkampfhilfen an den Bundestag entrichten. Diesmal ist AfD-Co-Chef Jörg Meuthen im Visier. Von Severin Weiland mehr…

    Spendenaffäre: AfD drohen mehr als 100.000 Euro Strafe
    =================================================
    Ich bin für Gleichberechtigung. Gleiche Strafe für AFD wir für Kohl & Schäuble.
    Wobei die Verwendung des Geldes für die AFD bekannt ist. Bei der CDU setzten plötzlich Erinnerungslücken ein, bzw. ein Ehrenwort, wonach er nichts sagen wird.

Comments are closed.