Private Chat-Verläufe des ostfriesischen SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis wurden offen gelegt. Darin soll er sich despektierlich über Parteimitglieder, Frauen, Homosexuelle und Übergewichtige geäußert haben.

Man stelle sich vor, Vertreter einer bestimmten Partei hätten sich verächtlich („sexistisch“) über Frauen geäußert, oder über Homos oder über Dicke. Die Sondersendungen mit Entrüsteten von SPD bis zu den Linken würden die Programme füllen. Pech für einen typischen Sozen aus der Heuchler-Partei: geheime Chatprotokolle wurden offenbar gehackt und an die Öffentlichkeit gebracht. Der NDR berichtet:

Der SPD-Bezirk Weser-Ems hat eine Kommission eingerichtet, die die Vorwürfe gegen den ostfriesischen SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis untersuchen soll. Beekhuis steht unter Druck, weil er in privaten Chats über Frauen, Homosexuelle und dicke Menschen hergezogen haben soll. Die Chats waren im Dezember von einem Hacker illegal ins Netz gestellt worden. Die Kommission solle die Vorwürfe nun prüfen, so die SPD-Bezirksvorsitzende Johanne Modder.

Beekhuis, der in seinem Leben schon Politikwissenschaft studiert hat („Abschluss Master“), soll darüber hinaus allerdings auch gegen Parteifreundinnen intrigiert haben, wie wiki behauptet. Der Politiker und Politikwissenschaftler weiß von nichts, sagt er. Schön aber immerhin, dass es langsam auch mal die Mitglieder der Tugendparteien selbst trifft, die sich sonst hochnäsig und arrogant als das Licht der Welt über andere stellen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

43 KOMMENTARE

  1. Wenn er über Politik-Weiber lästert, dürfte er richtig liegen.
    Selbst wenn er ein Soze ist! 🙂

  2. Spinner Partei Vorsitzende!?
    Gibt es im deutschen Parteienland nur noch Büchsen, welche diese Sauhaufen lenken und leiten? Sind die Parteitrottel denn alle wirklich so zusammengeschissen worden, daß es keine vernünftigen männlichen Mitglieder mit Eiern in den Hosen gibt und die auch mit Verstand solche Haufen übernehmen können?
    Ich wähle von diesen „Sekten“ eh nicht mal mehr die Reinigungskraft, welche deren Dreck beseitigen muß.

  3. „Der Satz hat Sprengkraft. „Der Langzeitarbeitslose, der vor einigen Jahren tendenziell ein Mann mittleren Alters in Ostdeutschland war, der wird zunehmend ein junger ehemaliger Flüchtling sein.“

    Sagte FDP-Chef Christian Lindner Anfang der Woche. Das könne zum „Problem“ werden, zu einer „Akzeptanz-Frage“ für Hartz IV und den Sozialstaat insgesamt. Auch in der Bundesregierung gibt es Minister, die genau davor warnen, es aber nicht öffentlich tun.“

    quelle: „Bild“

  4. Wundern tut mich so eine Bigotterie gerade bei SPDlern überhaupt nicht. Vorne herum immer den Anwalt der Geplagten raushängen lassen und hintenrum dann das genaue Gegenteil verkörpern. Gibt es sonst in dem Maße in keiner anderen Partei, nicht mal bei den Grünen.

    Aber davon ab: Ich finde es eine Unsitte, dass an die Öffentlichkeit gelangte Chatverläufe inzwischen tatsächlich für eine „Prüfung“ durch eine „Kommission“ reichen. Wenn sowas passiert, ist das für die Person natürlich immer blöd, das ohnehin. Aber irgendwo fällt auch das unter Briefgeheimnis und sollte für offizielle Verfahren irrelevant sein, sofern nicht irgendwas strafbares damit im Zusammenhang steht.

  5. Outshined 18. März 2019 at 17:01

    Aber irgendwo fällt auch das unter Briefgeheimnis und sollte für offizielle Verfahren irrelevant sein, sofern nicht irgendwas strafbares damit im Zusammenhang steht.

    Aber auch da kommt es darauf an, wer etwas in einem Chat von sich gibt.

  6. Der SPD-Bezirk Weser-Ems hat eine Kommission eingerichtet, die die Vorwürfe gegen den ostfriesischen SPD-Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis untersuchen soll. Beekhuis steht unter Druck, weil er in privaten Chats über Frauen, Homosexuelle und dicke Menschen hergezogen haben soll. Die Chats waren im Dezember von einem Hacker illegal ins Netz gestellt worden. Die Kommission solle die Vorwürfe nun prüfen, so die SPD-Bezirksvorsitzende Johanne Modder.

    ———
    Peinlich, wenn man die letzten Wähler verjagt, die in ihrer Dummheit geblieben sind .

  7. Wäre das Lästermaul von einer bestimmten Partei (nämlich der AfD) gewesen, wäre dass Geschrei der SPD unüberhörbar gewesen. So wird das Ganze unter den Teppich gekehrt.

  8. ich wollte es gerade schreiben, aber…

    „Die Ermittler schlossen am Nachmittag neben einem terroristischen Motiv auch ein Familiendrama nicht aus. „Es könnte auch sein, dass es eine Beziehungstat ist“, sagte Polizeisprecher Bernard Jens am Montag dem niederländischen „NOS Rundfunk“.“

  9. “ Outshined 18. März 2019 at 17:01
    Aber irgendwo fällt auch das unter Briefgeheimnis und sollte für offizielle Verfahren irrelevant sein, sofern nicht irgendwas strafbares damit im Zusammenhang steht.“
    ———————————
    Du hast offenbar den Tenor des Artikel nicht verstanden: Es geht darum, daß die Schweinereien auf die Übeltäter mehr und mehr zurückfallen. Davon kann es nicht genug geben und ein „Briefgeheimnis“ gibt es bei Einzug „normaler“ Verhältnisse dann schon auch irgendwann wieder.

  10. ein lieber Kerlchen…

    „Demnach soll Tanis im Dezember 2013 mit einer Waffe auf ein Wohnhaus in Utrecht geschossen haben. Vor zwei Wochen habe er sich dann wegen der Vergewaltigung einer Frau vor Gericht verantworten müssen. Die Liste seiner Vergehen ist lang: Beleidigung, Bedrohung von Polizisten, Autofahren unter Alkoholeinfluss, Diebstahl und der Einbruch in eine Polizeidienststelle gehören dazu.“

  11. Die Tagesschau für den unterbelichteten Deutsch-Deppen -ich schaue nie länger als 1 Minute-wenn überhaupt-hat wieder gelogen, das sich die Bildröhre meines TV krümmte. Man spielte alte Bilder aus Chemnitz von 2018 ein, als damals Daniel H. ermordet wurde. Aber nicht der Mord wurde thematisiert, sondern die bösen Rechten die dann auf die Straße gingen. Der Sprecher: „Rechte gingen auf die Straße, Hakenbkreuzfahnen wurden geschwenkt“! Und , keine einzigste Fahne konnte man sehen. Und die potthässliche SPD Bürgermeisterin fasselte etwas von instrumentalisieren. Was für ein krankes Gesockse.

  12. Private Chatverläufe sollte man respektieren, zumindestens wenn es sich um einen kleinen Ostfriesen handelt und nicht um die apokalyptische Hure Merkel.

    Zumal wäre auch meine Empörung gekünstelt, da man mit guten Grund eine schlechte Meinung von Frauen, Homos und Fetten haben kann. Zumindestens wenn sie sich via Politik oder Privat in das persönliche Leben einmischen wollen. Nun ja, jetzt bekommt der kleine Ostfriese Applaus aus der rechten Ecke. Das übliche Drama kann dann mal beginnen.

  13. aenderung 18. März 2019 at 17:12

    Na klar, aber bei dem Massaker in Christchurch wussten die Mediengangster wenige Stunden später genau, dass die die „Rechtsextreme“ AfD sehr nahe dabei war.
    So ließen sie die bekannten „Rechtsextremismusexperten“ an die Mikrofone treten, damit die ihr bekanntes Geseier ablassen konnten.

    Merke, jeder muslimische Terror ist auf jeden Fall linksextremistisch zu werten, eine Differenzierung ist unmöglich.

  14. oha, wehe es wäre bei der AfD so ein Sack gewesen, der sich so geäussert hätte, Headlines wären voll davo, Lanze, Wille, Ille und weiter Schlaftabletten hätte sich über Wochen die Fresse fusselig gesabbelt.
    Kleber, Slomka und weitere Hofberichterstatter hätten das hämische Grinsen absichtlich nicht verborgen.
    Das wird klein gehalten, unter den Teppich gekehrt.

  15. Zopf ist nicht Nazi wie da oben steht.Ein Zopfträger ist immer links.Wenn jemand mit Zopf bei der AFD ist so ist da höchste Vorsicht angebracht.Manche sind allerdings so dämlich,dass sie selber gar nicht genau wissen was sie sind und alles vermischen.Rote mit solchen Äußerungen sind meist von der untersten Kategorie,Proleten.

  16. Nun, frei nach Wolfgang Leonhard: Die Revolution frisst ihre Kinder. (ursprünglich wohl Pierre Vergniaud, auf dem Weg zur Enthauptung, „Französische Revolution“).

  17. Diese und andere „Sozialdemokratten“, die dem Ossis immer wieder politische Unbildung bescheinigen will, liegen absolut falsch, denn im Gegensatz zum heutigen Schlafmichel aka. Wessi, wussten die meisten Ossis (auch die hardcore-Stasi wie Kahane), dass sie in einer Diktatur leben (nur manchen Schnorrern und Totalisten gefiel es), ständig verascht und indoktriniert werden. Und nein, ich will nicht spalten, sondern kann das als Ex-Ossi und Wahlkampfhelfer (auch wieder zur EU-Wahl) im wohlstandsverblödetem Münchner schckie-Viertel Schwabingen nur bestätigen. Diese „Idealisten“ (höflich ausgedrückt) kennen Ausländer nur von ihren internationalen und einbringlichen Geschäften, oder als netten Kellner im angesagtem Reasturant um die Ecke, der ihnen den teuren Wein reicht. Dass Sozialdemokratten so denken, dürfte nicht verwundern, denn das sieht man an deren „Forderungen“ und täglicher Politk entgegen des Spruches am Eingang vom Reichstag.

  18. Wer seine ehrliche Meinung sagt ist schnell weg vom Fenster.
    Also heucheln die Menschen etwas, dem Mainstream passend obwohl sie anders denken.
    Ergo Lügen.

    Guido Reil hat ebenfalls mal aus dem SPD Nähkästchen geplaudert.
    Ohne daß er über seine ehemalige Partei hergezogen oder abfällig gesprochen hat, war es erschreckend was da zu Tage kam.

  19. Danke DFens

    Anschauen!
    https://www.youtube.com/watch?v=fx4j9yBHfX4

    Deutsche Regierung tat nichts.
    („Bestenfalls“. Über „mehr“ möchte man gar nicht nachdenken)
    Maas lehnte in einem Brief an die Angehörigen sogar explizit ab, sich einzusetzen.
    Was bedeut dies?
    („Falsche“) Gesinnung vor/über Mensch.

  20. Der russische Außenminister setzt sich für die Befreiung eines Deutschen ein.
    Der deutsche Außenminister lehnt ab, sich für die Befreiung eines Deutschen einzusetzen.

  21. „…soll er sich despektierlich über Parteimitglieder, Frauen, Homosexuelle und Übergewichtige geäußert haben.“

    Wieso regt ihr euch denn so auf? Ich finde es nett, wenn sich so eine linke, fette, weibische Tunte über seinesgleichen lustig machen kann.

  22. Unter den Sozialisten und Kommunisten gibt es immer die schlimmsten Verteilungskämpfe.
    Die wollen eigentlich immer nur die Macht. Menschlichkeit ist da fehl am Platz. Somit
    ein Bilderbuch SPD Politiker

  23. Sogar bei der SPD gibt es Leute mit gesundem Menschenverstand 🙂 Weg mit der Schlampendiktatur!

  24. Outshined 18. März 2019 at 17:01; Selbst wenn was strafbares drinsteht. Es kommt immer drauf an was.
    Klar verabredung zum Mord, Entführung und ähnliche Dinge. Da ist das Brief bzw Fernmeldegeheimnis natürlich zweitrangig. Wenns aber um so alberne Sachen wie irgendwelche blöden Sprüche bis Beleidigungen die nur in dem Chat geäussert wurden geht, dann geht das GG geschützte Briefgeheimnis vor.

    mistral590 18. März 2019 at 17:17; Das war wohl bei allen Sendern ähnlich. Tagessau schau ich gar nicht, bei irgendnem privaten wars genauso, da wurde zwar ganz kurz in nem einzelnen Satz erwähnt, dass jemand ermordet wurde. Danach ging ne Suada los, wegen der Hetzjagden, fremdenfeindlichen Ausschreitungen usw. pp.

    M 18. März 2019 at 19:37; Karl der Grosse (Lagerfeld) hatte doch auch so ein Pferdeschwanzerl. Der hat sich öfters mal deutlich rechts geäussert. Wer in Trainingsklamotten rumläuft hat sein Leben nicht im Griff ist zwar das einzige was mir spontan einfällt. Es gibt aber genügend andere Sachen von ihm. Er hat auch Erika öfters mal direkt angegriffen.

    int 18. März 2019 at 22:41; Dafür setzte sich der deutsche Aussenminister (Vorgänger) für die Befreiung eines Türken ein. Man muss halt Prioritäten setzen. Ein Türke in der Türkei ist halt mal viel wichtiger wie ein Deutscher in Lateinamerika.

Comments are closed.