Von SARAH GOLDMANN | Man hat den Eindruck, dass die Gleichschaltung von Politik, Sprache, Presse und Gesellschaft nach Merkels Rücktritt vom Parteivorsitz jetzt erst richtig Fahrt aufnimmt. Kaum ein Tag, an dem nicht entsprechende Meldungen (zwischen den Zeilen) zu vernehmen sind.

Das Ansprechen des Problems ist selbstredend unerwünscht, weil es bei den Nazis bereits Gleichschaltung gegeben hatte, so die krude Begründung (dann dürfte man, nebenbei bemerkt, auch nicht mehr über Holocaust und Angriffskrieg reden, die ja auch von den Nazis ausgingen). Wolfgang Hübner gab unlängst auf PI-NEWS eine hervorragende Analyse der Problematik.

Nun hat es mutmaßlich einen Professor aus der Goethe-Uni Frankfurt erwischt. Der war beim Werkstattgespräch der CDU am 10. Februar mit dabei – das war die denkwürdige Veranstaltung, bei der AKK die Gäste als Sozialdemokratinnen und sozialdemokraten begrüßt hatte (PI-NEWS berichtete) – und hat Ansichten geäußert, die dort so nicht vorgesehen waren.

So zum Beispiel hatte er geäußert, zwischen Armuts- und Kriegsflüchtlingen besser zu unterscheiden und den Vorschlag unterbreitet, Dauerflüchtlingssiedlungen wie im Nahen Osten auch in Europa zu errichten (sein Statement in den ersten 30 Sekunden des BILD-Videos oben). Das war dann wohl doch zu politisch inkorrekt für die Präsidentin der Goethe-Uni Frankfurt, Prof. Birgitta Wolff (CDU)!

Focus-Online berichtet:

Mitte Februar sorgte Professor Egbert Jahn beim CDU-Werkstattgespräch zur Flüchtlingskrise für Aufregung: Dort forderte er, sogenannte „Flüchtlingsstädte“ am Rand Europas oder auf Inseln zu errichten. Diese sollten für weniger Anreize sorgen, nach Europa zu kommen. „Es funktioniert dadurch, dass sie nur in den Lagern was zu essen kriegen. Außerhalb verhungern sie. Also bleiben sie in den Lagern“, erklärte Jahn damals dazu.

Wie die „Bild“ nun berichtet, hat dieser Vorschlag wohl Folgen für den Politikprofessor: Denn die Frankfurter Goethe-Universität hat ihn offenbar aus allen Online-Verzeichnissen nahezu komplett entfernt. So finde man Jahn nun weder im Personenregister noch im Vorlesungsverzeichnis.

Gegenüber der „Bild“ wollte Jahn den Vorfall nicht kommentieren – er stelle lediglich fest, dass seine Vorlesungen im Sommer dann wohl deutlich schlechter besucht würden, schließlich finde man sie im Internet ja nicht.

Die Uni gab gegenüber der „Bild“ an, man wolle sich zu dem Thema nicht äußern. Auch die CDU gab kein Statement ab.

Ein Statement gab es aber von Rainer Wendt (62), Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, und Teilnehmer der CDU-Werkstattgespräche. Er erklärte gegenüber BILD: „Denk- und Meinungsfreiheit sind an der GoetheUniversität zu Frankfurt nicht erwünscht. Dort werden nur linke Meinungen geduldet – und die wollen unter sich bleiben.“

Wer auf der Webseite der Goethe-Uni Frankfurt nach dem Namen des Dozenten „Egbert Jahn“ (rot umrandet) sucht, wird seit kurzem nicht mehr fündig.

Es ist nicht zu erkennen, was unmenschlich daran sein könnte, wenn Flüchtlinge außerhalb des gelobten Deutschlands Unterkünfte und Verpflegung (und Sicherheit, die sie angeblich suchen) erhalten sollten. Australien verfährt ähnlich mit illegalen Asylsuchenden, ohne dass jemand dem Land seine demokratische Verfasstheit absprechen würde. Der Rahmen, innerhalb dessen etwas gesagt und gedacht werden darf, wird augenscheinlich immer enger. Professor Egbert Jahn, bei dem man aktuell dafür gesorgt hat, dass sich seine Ideen weniger verbreiten werden, wird nicht das letzte Beispiel der Merkelschen Gleichschaltungspolitik bleiben.

Kontakt:

Prof. Birgitta Wolff.
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin)
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 798-11101
Fax: +49-69-798-18383
praesidentin@uni-frankfurt.de

image_pdfimage_print

 

127 KOMMENTARE

  1. Einfach unfassbar, was derzeit in Deutschland abgeht.
    Man lässt sich kujonieren von einer kleinen Minderheit rotgrün Versiffter und der Michel schaut zu…

  2. „Bestrafe einen, erziehe hundert“.

    Ich vermute, daß dieser Mao – Spruch in der heutigen Zeit immer weniger Wirkung entfaltet.

    Er wird sich ins Gegenteil verkehren und nur noch Abscheu erzeugen.

  3. Man schaue sich nur die Dame an und man weiß Bescheid.

    Ohne Quote geht da nichts und das herrschende Gesellschaftssystem wird mit aller Macht uns gegen die Wand fahren. Vorher wird sich nichts ändern und solange wird es parasitär von den Leistungen anderer leben.

  4. Aus dem Geschtsbuch:
    Am 30. Januar 1933 ist es soweit.
    Hindenburg gibt nach und ernennt Hitler zum Reichskanzler.
    „Es ist fast wie ein Traum.
    Die Wilhelmstraße gehört uns“, notiert der spätere Propagandaminister Joseph Goebbels in sein Tagebuch.
    Hitler wurde also nicht von der deutschen Bevölkerung gewählt, kam aber auf legale Weise an die Macht.

    Am 30. Januar 1933 ist es soweit. Hindenburg gibt nach und ernennt Hitler zum Reichskanzler.
    „Es ist fast wie ein Traum.
    Die Wilhelmstraße gehört uns“, notiert der spätere Propagandaminister Joseph Goebbels in sein Tagebuch.
    Hitler wurde also nicht von der deutschen Bevölkerung gewählt, kam aber auf legale Weise an die Macht.

    In dieser Atmosphäre der Einschüchterung finden am 5. März 1933 Neuwahlen statt.
    Im Straßenbild dominieren Plakate und Fahnen der NSDAP.
    Trotzdem bleibt der von den Nazis erhoffte große Sieg aus.

    Die Verhaftungen und Einschüchterungen nehmen zu.
    Die Regierung verbietet die kommunistische Partei.
    Am 15. März sind bereits zehntausend Kommunisten festgenommen worden.
    Um die vielen politischen Gefangenen unterzubringen, werden die ersten Konzentrationslager eröffnet
    Nachdem Hitler so viel Macht angehäuft hat, machen sich die Nazis daran, die Gesellschaft nach ihren Vorstellungen umzuwandeln.

    Dieser Prozess wird als Gleichschaltung bezeichnet.
    Jüdische und politisch missliebige Beamte werden aus dem Dienst entlassen.
    Gewerkschaften werden aufgelöst, stattdessen wird die Deutsche Arbeitsfront gegründet.
    Auf diese Weise verhindern die Nazis, dass sich Arbeiter als Regimegegner organisieren.

    Ab Mitte Juli 1933 ist Deutschland ein Einparteienstaat.
    Auch auf kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet finden „Säuberungen“ statt.
    Hitler und die Nazis machen Deutschland nach der Machtübernahme zu einer Diktatur.
    Sie greifen dabei stets zu juristischen Mitteln, um den Schein der Legalität zu wahren.
    Schritt für Schritt höhlt Hitler so die Demokratie aus, bis sie nur noch Fassade ist.
    Trotzdem ist der Prozess damit nicht beendet.
    In den zwölf Jahren, die das Dritte Reich existiert, wird Hitler seine Herrschaft weiterhin festigen.
    ______________________________
    tja
    nächster Eintrag 2019 ???

    Am 22. November 2005 ist es soweit.
    Der deutsche Bundestag gibt nach und ernennt Merkel zur Kanzlerin.
    Es ist fast wie ein Traum.
    Europa gehört uns, notiert der spätere Propagandaminister Georg Soros in sein Tagebuch.
    Merkel wurde also nicht von der deutschen Bevölkerung gewählt, kam aber auf legale Weise an die Macht.

    In dieser Atmosphäre der Einschüchterung finden am 24. September 2017 Wahlen statt.
    Im Straßenbild dominieren Plakate und Fahnen der CDU/CSU, SPD, Grüne und Linke.
    Trotzdem bleibt der von den EU Faschisten erhoffte große Sieg aus.

    Die Einschüchterungen nehmen zu.
    Nachdem Merkel so viel Macht angehäuft hat, machen sich die EU-Diktatoren daran, die Gesellschaft nach ihren Vorstellungen umzuwandeln.

    Dieser Prozess wird als MultiKulti bezeichnet.
    Politisch missliebige Beamte aus der AfD werden aus dem Dienst entlassen.
    Gewerkschaften werden aufgelöst, stattdessen wird das Soros Netzwerk Open Society Foundations
    gegründet.
    Auf diese Weise verhindern die EU Faschisten, dass sich Arbeiter als Regimegegner organisieren.

    Ab 2019 ist Deutschland ein Einparteienstaat.
    Auch auf kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet finden „Säuberungen“ statt.
    Merkel und Soros machen Deutschland nach der Machtübernahme zu einer Diktatur.
    Sie greifen dabei stets zu juristischen Mitteln, um den Schein der Legalität zu wahren.
    Schritt für Schritt höhlt Merkel und Soros so die Demokratie aus, bis sie nur noch Fassade ist.
    Trotzdem ist der Prozess damit nicht beendet.
    In den vierzehn Jahren, die das Merkel Regime existiert, wird Merkel/Soros seine Herrschaft weiterhin festigen.

  5. „Man hat den Eindruck, dass die Gleichschaltung von Politik, Sprache, Presse und Gesellschaft nach Merkels Rücktritt vom Parteivorsitz jetzt erst richtig Fahrt aufnimmt“.
    Eine ganz wichtige Erkenntnis: die Verbrecher der PC sind noch lange nicht fertig wie Flasche leer!

    Und je mehr sie scheinbar an Boden verlieren, desto skrupelloser werden ihre Methoden. Da lag Akif vor ein paar Jahren schon richtig, als er in seiner Rede davon sprach, dass wohl bald die Konzentrationslager wieder in Betrieb genommen werden. Nur ‚Konzentrationslager‘ werden sie nicht mehr genannt werden, das hat nun doch ein wenig Gschmäckle.

    Und egal wie groß der Wahn auch ist: der dumpfe deutsche Lemming trottet weiter in den Abgrund….

  6. Och kein Mitleid mit dem Brotfresser, ähm Professor . Wer mit den Wölfen heult wird auch von denen gebissen !! Wieso heisst die Hütte eigentlich noch Goethe Uni ? Das klingt doch viel zu deutsch ….. und das mitten im Multikulti Frankfurt

  7. Genauso hat es 1933 begonnen. Damals waren Juden die Opfer, heute Patrioten. Seht mal die Parallelen zu damals. Für den Machterhalt werden die besten Leute geopfert.

  8. @ Drachentoeter 26. März 2019 at 11:20

    Wird bald geändert in Mohammed Koran-Uni Frankfurt. Es dauert nicht mehr lange.

  9. Drachentoeter 26. März 2019 at 11:20

    Stimmt, Fackjugoethe-Universität wäre der bessere Name.

  10. Man ist des ganzen Geredes überdrüssig.
    Wenn ein sogenannter Flüchtling nicht zum Abschiebetermin erscheint, löst man das Problem ganz einfach dadurch, daß man ihm dauerhaft die Sozialhilfe sperrt. Das gilt auch für alle anderen Illegalen. Von den kriminell Gewordenen ganz zu schweigen. Die verflüchtigen sich dann schon von alleine.
    In dem schönen Land Slowenien beispielsweise gibt es für diese unerwünschten Individuen keinen einzigen Cent. Somit halten sich die Slowenen unnötige Probleme effektiv vom Leibe.
    Und wir Deutschen tun so scheinheilig, als hätten wir keine Handhabe? Ich kann diese ganzen „Experten“ nicht mehr ab! Sie wollen das Elend der Welt bei uns! Das beweisen sie immer wieder aufs Neue.

  11. Wenn man sich diesen Ausschnitt anschaut, dann wurde auf den sogenannten Werkstattgesprächen einiges vernünftiges gesagt. Die Frage ist nur: Wie will die CDU solche Ideen mit den Grünen oder der SPD jemals verwirklichen? Das ist doch aussichtslos. Und die AfD wird dämonisiert.

  12. DIE GLEICHSCHALTUNG NIMMT NUN FAHRT AUF!
    Es wird noch viel gleichgeschaltet werden müssen,
    um Nordkorea einzuholen, gell Merkelowa & Bande!
    Schließlich will die alternde Zarin, äh Kanzlerin ihr
    teuflisches Werk noch genießen, bevor sie stirbt,
    äh nach Paraguay flüchtet. Vielleicht geht Chile
    auch. Da steht noch ein Reihenhaus, das Arafat
    den Honeckers spendierte:
    https://www.berliner-kurier.de/bis-zum-ende-schwammen-die-honeckers-im-west-geld-21483420

  13. Früher hat man vielleicht gelacht, als man vom Marsch durch die Institutionen gelesen hat. Heute hat man das furchtbare Ergebnis. Das Problem ist nicht nur, daß 20-40 Prozent LinksGrüne in den Institutionen sitzen. Das Problem ist, daß sich der Rest von denen schikanieren, drangsalieren und maßregeln läßt. Das ist das Problem. Das sieht man schon an dem konservativen Duckmäusertum in der CDU.

  14. Die Frau Professor Präsidentin Birgitta Wolff sieht genauso aus,wie ich mir so jemanden vorstellen würde.Die paßt bei mir aufs Vorurteil wie Faust auf Auge.Rotgrünbunt und linksherum gehirngewaschen.Aber Andersdenkende mundtot machen.
    Anschreiben an diese Person sind vergebliche Mühe.

  15. Mir ist jetzt nicht klar geworden, ob
    a) dieser Konterrevolutionär umgehend in den Gulag geschickt werden muss, damit er dort über die umfassenden sozialistischen Vorzüge belehrt wird oder
    b) ob er besser öffentlich gesteinigt werden muss, weil er den Propheten Mohammed beleidigt hat.
    Kann mir da mal ein Experte helfen?

  16. Eilmeldung:

    Sellner hat vor geraumer Zeit vom Christchurch-Attentäter eine hohe Spende erhalten. Außerdem soll der Attentäter in der Adventszeit in Österreich gewesen sein. Daraus soll nun Martin der Strick gedreht werden. Es ist wieder eine Hausdurchsuchung gestartet worden und wieder sind alle Geräte wie Handy usw. mitgenommen worden.

  17. Andersdenkende werden nun vermehrt aus dem öffentlichen Raum gedrängt. Eigentlich nichts Aufregendes. So ist das nun mal in einer Gesinnungsdiktatur.

  18. Der öffentliche Applaus von Linksextremisten und Islamisten und
    die heimliche Freude von Links-Grünen und friedlich-demokratischen Muslimen wird der Unidirektion sicher sein.

  19. Haremhab 26. März 2019 at 11:22
    Genauso hat es 1933 begonnen. Damals waren Juden die Opfer, heute Patrioten. Seht mal die Parallelen zu damals. Für den Machterhalt werden die besten Leute geopfert.
    —————
    Sehr viele Juden waren echte Patrioten, Deutsche vom Kopf bis zu den Füssen, was den meisten dann zum Verhängnis wurde. Der Jude Walter Benjamin konnte nicht ertragen, was mit seinem Kulturland geschieht und ging lieber in den Tod, anstatt ins Exil.
    Hitler und seiner Schregen waren keine echten Patrioten, sie gaben sich nur den Schein. Hitler war eine Idiot, kein Patriot. Die totale Zerstörung des Landes, das sein Vaterland niemals war, war ihm gleichgültig, ja zuletzt Programm. Deutsche Männer unter Drogen in den Tod zu jagen, gab ihm sicher ein gefühl der absoluten Allmacht.
    Echter Patriotismus, die Liebe zu dem Land und seinen Menschen, seiner Kultur und vor allen Dingen seiner Sprache war bei den Nazis so verpönt wie heute bei ihren rot-grün-bunten NachfolgerInnen.

  20. flensburgerin 26. März 2019 at 11:39

    Das ist ja krass. Es begründet also Verdacht einer Straftat, wenn VON einem späteren Attentäter an jemanden gespendet wird.

  21. .
    Für das
    Linkssystem
    und dessen unnütze
    Nutznießer geht es längst
    um deren vom gekaperten Staat
    hochsubventionierte Existenz, die
    durch eine echte Kehrtwende in Politik
    und Gesellschaft alsbald infrage gestellt wäre,
    da genau dort angesetzt werden muß, will ma Staat
    und Gesellschaft wieder zukunftsfähig machen
    und auf eine solide Grundlage stellen, die
    Ausplünderung durch die gesteuerte
    Masseneinwanderung auch endlich
    abstellen und Deutschland also
    aus dem perfiden Würgegriff
    des Minderheitenterrors
    befreien. Und daher
    schlagen die zügig
    den Weg in die
    Diktatur ein.
    Ist deren
    einzige
    Chance.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2013/03/slumisierung-und-andere-themen-der-zeit.html

  22. @ kalafati 26. März 2019 at 11:43

    Viele Juden waren im 1. WK als Offiziere oder Militärärzte eingesetzt. Nur der Depp AH hat diese Deutschen verfolgt. Praktisch die Elite wurde in der NS-Zeit ausgelöscht.

  23. @ Babieca 26. März 2019 at 11:47
    Haremhab 26. März 2019 at 11:35

    Campino ist nun Brite. Seine Einbürgerung wurde nun durchgeführt.


    Jetzt will dieser Heuchler seine Kohle retten!

  24. @ kalafati 26. März 2019 at 11:43

    In der DDR war es nicht so viel anders. Damals waren unglaublich dumme in der Führung. Denk an Erich Honecker, Margot Hoecker, Mielke, Merkel usw. Es gab vereinzelt intelligente Menschen wie Markus Wolf oder Alexander Schalck-Golodkowski.

  25. Dr. Hubertus Knabe: Mit der Diktatur in der DDR ist Deutschland ziemlich nachsichtig umgegangen. Während viele Verfolgte bis heute unter den Folgen von Haft und Unterdrückung leiden, genießen Zehntausende Ex-Funktionäre unbeschwert ihren Lebensabend.

    Nicht einmal die Symbole der SED-Diktatur wurden nach der Wiedervereinigung verboten. Warum? Teil 2 des Rückblicks auf Deutschlands Umgang mit den Insignien des DDR-Regimes.

    https://hubertus-knabe.de/opfer-zweiter-klasse/

  26. Freya- 26. März 2019 at 11:42
    Spaziergänger haben in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) in einem Gebüsch einen toten Mann gefunden. Die Leiche habe dort schon mehrere Wochen gelegen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

    Wenn man die Nachrichten täglich verfolgt, drängt sich die Erkenntnis auf, dass in Deutschland überall Leichen herumliegen.

  27. @ Alemao 26. März 2019 at 11:54
    Freya- 26. März 2019 at 11:42
    Spaziergänger haben in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) in einem Gebüsch einen toten Mann gefunden. Die Leiche habe dort schon mehrere Wochen gelegen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

    Wenn man die Nachrichten täglich verfolgt, drängt sich die Erkenntnis auf, dass in Deutschland überall Leichen herumliegen.


    So ist es auch seit 2015. Entweder liegen die Leichen irgendwo hinter Büschen oder treiben als Wasserleichen herum!

  28. @Gostenhofer

    Pi-News sollte darüber berichten und den ganzen Fall verfolgen. Ich krieg jetzt doch ein bisschen Angst um Martin Sellner und der IB.

  29. „…… und jetzt erobern wir Europa!“

    Ja, bitte! Herr Orbán wartet schon.

    .
    „WIEDER LIEGT DAS MITTE-RECHTS-BÜNDNIS VORN

    Matteo Salvini: „7:0 für die Regierung – und jetzt erobern wir Europa“

    Fünf Sterne diesmal knapp vor der Lega mit 20 Prozent, und diese mit 19 knapp dahinter, besiegelten die herbe Niederlage der regionalen Mitte-Links-Regierung, die bis dato die Politik in der Basilicata steuerte.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/matteo-salvini-70-fuer-die-regierung-und-jetzt-erobern-wir-europa/

  30. DocTh 26. März 2019 at 11:16

    Gesichtsskoliose

    Asymmetrie der Gesichtshälften (kranke Seite breiter. Links?) u. seitliche Verbiegung des Gesichts- u. Hirnschädels i.S. der Skoliose.

    https://www.gesundheit.de/lexika/medizin-lexikon/gesichtsskoliose

    Herrlich 😀

    Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
    Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin)
    Theodor-W.-Adorno-Platz 1

    Yüksel-Mus-Platz 1

    https://www.mopo.de/hamburg/yueksel-mus-platz-eingeweiht-stadt-gedenkt-verstorbenem-strassenfeger-28489762

    Auf die Gedenkplatte achten.

  31. … mein Gott!
    Ist unser Politik- und Bildungssystem nur noch von linksverdrehten Frauen durchsetzt?
    Ist das etwa die Ursache, dass das Land mit dem einst besten Bildungssystem, zu einem afrikanischen Drittland verkommt? Wann kommt die Abwrackprämie der SPD für einfallende Moslems, die unser Land zu einem archaisch-islamischen Klan-Gebiet verwandeln sollen? Die folgenden Sätze fielen ja bereits, „Deutschland wird sich verändern! Und ich freue mich darauf!“ (Aussage eines Genderwesens, das kein Penisträger ist!)
    Ich denke, man muss schleunigst den kastrierenden grünen Horrorwahn beenden, die Chancengleichheit der ZWEI Geschlechter wieder herstellen, um so endlich wieder dem Sachverstand einen Raum zu geben und nebenbei den weiblich muffigen Staat ausmisten!

  32. @Flensburgerin:
    Und bei der ARD mit ihrem Antifa-Typen in der Redaktion ist das mit Sellner jetzt die erste und riesengroße Schlagzeile auf der Nachrichtenseite. Ich kotze.

  33. Gesellschaftlich und beruflich exekutiert!
    .
    Wer der milliardenschweren deutschen Asyl-Mafia-Industrie, mit Schutz der Altparteien, ans Bein pisst wird gnadenlos gesellschaftlich und beruflich exekutiert.
    .
    Willkommen in der Diktatur..

  34. An dieser haarsträubenden Reaktion auf logisches Denken kommt klar zum Ausdruck, dass überall dort, wo FRAUEN, ganz besonders ALTE FRAUEN das Sagen haben nicht etwa die Logik, sondern die Hormone das Zepter übernehmen!

    Aller Schaden, der in Deutschland und überall entsteht ist wenn FRAUEN POSITIONEN einnehmen, bei denen das Hirn im Schritt hängt! Diese FRAUEN zerstören unsere KULTUR sie sind eine ernste Gefahr für unser EUROPA, überall wo sie auftauchen mit ihren geschädigten Lebensläufen mit ihren durchs Leben angereicherten Neurosen dort richten sie Unheil an, und dies alles im Namen der Tugend!

    GOETHE ist schon jahrelang im Visier des linken Mobs! Allein der KINOFILM Fack ju Göhte signalisierte diese kulturschändende Entwicklung.

    EIN LAND, DAS NUR VON WEIBERN REGIERT WIRD, DAS BRINGT KEINE MÄNNER HERVOR, SONDERN verhätschelte TAUGENICHTSE und MUTTERSÖHNCHEN, die zuletzt die eigene Mutter töten, überdrüssig der besitzergreifenden Liebe so wie im HITCHCOCK FILM PSYCHO!

  35. @Gostenhofer

    Ja, das ist ganz schlimm!

    Obwohl einige Medien relativ neutral darüber berichten hab ich jetzt keine entsprechende Links reingestellt. Ich möcht gern, dass Pi-News darüber berichtet.

  36. Soll ich mal was sagen, der ist dort nicht mehr aufzufinden, weil er seit dieser Forderung mit den „Flüchtlingsstädten“ massive Morddrohungen und Beleidigungen erhält.

  37. Die GOETHE UNIVERSITÄT, einst der ganze Stolz FRANKFURTS, ist nun in den Händen alter Weiber und ihrer Geschlechtsneutralen zum UMERZIEHUNGSLAGER geworden! Kein Wunder, dass die erste DRITTE TOILETTE an der UNI eingerichtet wurde!

  38. @ Gostenhofer 26. März 2019 at 12:04
    @Flensburgerin:

    Und bei der ARD mit ihrem Antifa-Typen in der Redaktion ist das mit Sellner jetzt die erste und riesengroße Schlagzeile auf der Nachrichtenseite. Ich kotze.

    Sellner ist mit den Spenden genau so naiv umgegangen, wie die Schatzmeisterin des AfD Bodenseekreis Brigitte Hinger (Weidel Spenden-Affäre) !

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/weidel-wusste-ueber-verwendung-der-spende-bescheid,staatsanwaltschaft-konstanz-prueft-afd-spende-100.html

    Sellner hätte sich sofort nachdem ihm bewusst wurde, woher die Spende kam, bei den Ö-Behörden melden müssen. Nicht erst warten bis sie auf ihn „zukommen“. Die Spenden holen die immer alle ein.

  39. Merkels syrische Asyl-Bestien bekommen wieder einen Freibrief für die nächsten schweren Straftaten.

    Keine Internierung
    Keine Ausweisung..
    .
    Nichts!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Frankfurt (Oder)
    .
    Vier tatverdächtige Syrer nach Überfall auf Club freigelassen

    .
    Nach dem brutalen Überfall auf einen Club in Frankfurt (Oder) im vergangenen August hat das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg vier Tatverdächtige freigelassen. Die vier Syrer im Alter zwischen 21 und 40 Jahren seien am Montag wegen überlanger Verfahrensdauer aus der Untersuchungshaft entlassen worden, sagte Gerichtssprecherin Judith Janik auf Anfrage.
    .
    Die Männer waren zwischen Ende August und Ende September 2018 in Haft genommen worden. Zuvor hatte eine größere Gruppe von Flüchtlingen die Diskothek „Frosch“ und die Gäste nach einem Streit zwischen zwei Syrern und einem Deutschen mit Eisenstangen, Messern und Steinen attackiert.
    .
    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/frankfurt–oder–vier-tatverdaechtige-syrer-nach-ueberfall-auf-club-freigelassen-32275350

  40. @ flensburgerin 26. März 2019 at 12:07
    @Gostenhofer

    Am besten direkt einen Link aus Österreich. Man muss unliebsame Probleme auch offensiv ansprechen, nicht unter den Teppich kehren, wie unsere „liebe Bundesregierung“ es ständig macht.

    Sellner: „Zwar habe er die Spende melden wollen, da er gewusst habe, dass auch in Österreich Ermittlungen liefen, so Sellner, doch sei es dazu vor der Hausdurchsuchung nicht mehr gekommen.“

    https://www.krone.at/1890302

  41. @ Drohnenpilot 26. März 2019 at 12:17

    Merkels syrische Asyl-Bestien bekommen wieder einen Freibrief für die nächsten schweren Straftaten.

    Unfassbar!

  42. Unterdessen wurden heute

    ALLE RATHÄUSER GERÄUMT IN:

    NIEDERSACHEN
    SCHLESWIG HOLSTEIN
    BADEN WÜRTTEMBERG
    SAARLAND

    Aktuell noch Einsätze in Chemnitz und Neunkirchen (Saarland) – Entwarnung in Kaiserslautern, Augsburg, Göttingen (Niedersachsen), Heilbronn (Baden-Württemberg) und Rendsburg (Schleswig-Holstein
    Straßenbahnen angehalten…..

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/drohungen-mehrere-rathaeuser-in-deutschland-geraeumt-60876852.bild.html

    Hat alles nichts mit TERROR und den OFFENEN GRENZEN zu tun!

    DA BRAUT SICH UNHEIL ZUSAMMEN, ALLES IM NAMEN DER HUMANITÄT!!

  43. Und diese Schranzen zerreissen sich ihr Maul über die bösen Nationalsozialisten! Die sind ja schon schlimmer wie diese. Es wird noch soweit kommen in diesem von Weibern regierten Deutschland, daß unsere Stuhlgänge einen vorgeschriebenen Mief haben müssen, weil es solchen Büchsen gerade mal so stinkt.
    Wie lange muß es noch so weitergehen, bis die Massen erkennen, daß sie den Volksverrätern in Potenz hinterherrennen. Das diese Büchsen von irgendwelchen Geldsäcken dieser Welt gekauft und eingesetzt wurden, ist der Masse auch noch nicht bewußt.
    Es müssen noch mehr Messer in den Hälsen und Brüsten stecken, dann klingelt es eventuell.

  44. Drohnenpilot 26. März 2019 at 12:17

    Merkels syrische Asyl-Bestien bekommen wieder einen Freibrief für die nächsten schweren Straftaten.
    —————–

    Die dürfen auch ungestraft klauen gehen!
    Gestern bin ich selbst Zeugin geworden in einem Drogeriemarkt wo drei Figuren mit Diebesgut abgehauen sind. Dort gab es keinen Türsteher, das Personal war machtlos!

  45. Haremhab 26. März 2019 at 11:22
    Genauso hat es 1933 begonnen. Damals waren Juden die Opfer, heute Patrioten. Seht mal die Parallelen zu damals. Für den Machterhalt werden die besten Leute geopfert.

    VOLLTREFFER!!!!!!!

  46. Mädchen und Frauen bald nur noch Freiwild in Deutschland ?
    Bericht der Lückenpresse:
    Wiesloch
    Unbekannter belästigt 17-Jährige vor Drogeriemarkt
    Mann begrapscht junge Frau und droht. Paar schreitet ein, bevor Schlimmeres passiert.
    So beschrieb die 17-Jährige den Unbekannten:
    etwa 1,80 Meter groß,
    um die 20 Jahre alt,
    ???? Lücke ???
    normale Statur,
    glatte, nach hinten gekämmte Haare mit Seitenscheitel,
    Drei-Tage-Bart.
    Er trug eine dicke schwarze Jacke und eine dunkle Hose.
    https://www.rnz.de/nachrichten/wiesloch_artikel,-wiesloch-unbekannter-belaestigt-17-jaehrige-vor-drogeriemarkt-_arid,429512.html

    Polizeibericht:
    POL-MA: Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannter belästigt 17-Jährige und wird rabiat – Polizei sucht Zeugen
    Die Geschädigte konnte den unbekannten Mann wie folgt beschreiben:

    – Ca. 180 cm groß
    – Ca. 20 Jahre alt
    – Südosteuropäisches Erscheinungsbild
    – Normale Statur
    – Glatte Haare mit Seitenscheitel nach hinten gekämmt, an den
    Seiten kürzer
    – Drei-Tage-Bart
    – Bekleidet mit schwarzer dickerer Jacke und dunkler Hose
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4228177

  47. DIE ABSCHIEBUNG!

    Auf folgendem Photo zeigt die BILDZEITUNG die „Fesselung“ eines renitenten Abzuschiebenden, der auf der Flugzeugtreppe (genannt Gangway) beim EInladen Zoff macht!

    Man fragt sich doch zu Recht WARUM SIND DESSEN FÜSSE NICHT DEMENTSPRECHEND GEFESSELT?
    Das ist doch das erste was man tun muss, damit der Kerl nicht um sich treten kann!

    https://www.bild.de/

  48. Politikprofessor! Aus meiner Schul- und Studentenzeit ist selbst mir bekannt, dass man mit einer normalen Gesinnung nur Fächer im naturwissenschaftlichen Bereich wählen sollte. Sonst kommt man halt mit diesen Spinnern zusammen, die „falsche“ Gesinnungen wegmobben. Konservatives Ziel sollte es sein, mittelfristig eine Uni mit konservativem Hintergrund zu schaffen. Da werden Linke dann resolut weggemobbt. Ich denke so eine Uni wäre auch erfolgreicher und könnte konservative Kaderbildung betreiben. DAS ist der Alptraum von den Linksversifften.

  49. OT

    Rathäuser, Drohmails: Oh, RÄCHTZ! Die Empörungsmaschine läuft gerade an.

    „Sie sind das Ziel, weil Rathäuser die Hauptarbeit bei der Integration leisten. … Gerade in kleineren Städten sind Flüchtlinge deutlicher sichtbar als in Großstädten … Attentate von Rechten haben eine lange Tradition, denken Sie an Frau Reker…“

    Schwallt auf n24 Hans-Gerd Jaschke, „Extremismusforscher“, der von genau der Uni ausgebrütet wurde, die gerade Egbert Jahn aus dem Vorlesungsverzeichnis gelöscht hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Gerd_Jaschke

  50. Die ausufernde Auswahl von Laberfächern an Deutschlands Unis sind ein großes Problem geworden. Alle abschaffen, Steuern sparen, zurück in die Lehrberufe. MINT Studiengänge fördern.

  51. @ MR-Zelle 26. März 2019 at 12:02

    DocTh 26. März 2019 at 11:16

    Gesichtsskoliose

    Asymmetrie der Gesichtshälften (kranke Seite breiter. Links?) u. seitliche Verbiegung des Gesichts- u. Hirnschädels i.S. der Skoliose.

    https://www.gesundheit.de/lexika/medizin-lexikon/gesichtsskoliose

    Herrlich ?

    Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
    Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin)
    Theodor-W.-Adorno-Platz 1

    Yüksel-Mus-Platz 1

    https://www.mopo.de/hamburg/yueksel-mus-platz-eingeweiht-stadt-gedenkt-verstorbenem-strassenfeger-28489762

    Auf die Gedenkplatte achten.
    ——————-

    Was ist so besonders an der Gedenkplatte?

  52. Haremhab 26. März 2019 at 11:23

    @ Drachentoeter 26. März 2019 at 11:20

    Wird bald geändert in Mohammed Koran-Uni Frankfurt. Es dauert nicht mehr lange.
    Dichter 26. März 2019 at 11:25

    Drachentoeter 26. März 2019 at 11:20

    Stimmt, Fackjugoethe-Universität wäre der bessere Name.
    ——————————————————————————-
    Ist garnicht so weit hergenommen. Frankfurt Main ist total grün versifft.

    https://www.focus.de/panorama/welt/frankfurt-am-main-s-bahn-station-ostendstrasse-wird-nach-alptug-soezen-benannt_id_10500465.html

  53. nichtmehrindeutschland 26. März 2019 at 12:36

    Sorry, aber da ist Ihnen ganz klar zu widersprechen. Eine Universität sollte ein Ort der Geistesfreiheit sein, an dem alle Meinungen geäußert werden dürfen, auch linke.

  54. Babieca 26. März 2019 at 12:4Schwallt auf n24 Hans-Gerd Jaschke, „Extremismusforscher“, der von genau der Uni ausgebrütet wurde, die gerade Egbert Jahn aus dem Vorlesungsverzeichnis gelöscht hat.
    —————
    „Exkrementenforscher“ sollten sie heißen, weil sie nach stinkender brauner Scheiße suchen, selten was finden, dann „teilnehmend forschend“ die braune Scheiße selbst ausscheiden, was sie liebend gerne tun.

  55. Die sieht aus wie eine ausgedörrte Pflaume, wie so viele von den rot-rot-grünen Genderweibern.

  56. bona fide 26. März 2019 at 13:11

    Die sieht aus wie eine ausgedörrte Pflaume, wie so viele von den rot-rot-grünen Genderweibern.
    ———————————

    ROT und GRÜN waren seit alters her auch die Farben des Henkers, genannt Angstmann!

  57. Tststs…was erlaubt sich der Professor? Dabei weiss doch jeder, dass ein menschenwürdiges Leben nur im Land des besten Volkes der Welt, in Buntschland, möglich ist.
    Alles anderen Länder sind unbuntsche Drecklöcher.
    #nationalchauvinismus

    „Sag mal, Hans, weisst Du, wo die nächsten Wahlen stattfinden?“
    „Aber Michel, die Wahlen sind doch geheim. Aber die Staatsratsvorsitzende Merkel wird sicher mit 100% wiedergewählt.“

    Merkelihrland, 2030

  58. MR-Zelle 26. März 2019 at 12:02

    Yüksel-Mus-Platz 1

    https://www.mopo.de/hamburg/yueksel-mus-platz-eingeweiht-stadt-gedenkt-verstorbenem-strassenfeger-28489762

    Auf die Gedenkplatte achten.

    Sozialismus 1:
    „Zuwanderer“ müssen mehr positive Sichtbarkeit erlangen. Und wenn es keine türkischen Nobelpreisträger gibt, nimmt man eben türkische Strassenkehrer für die Benennung von Plätzen und Strassen.

    Sozialismus 2:
    Laut Artikel hat sich der Mann für „die Stadt“ abgerackert, er war ein „Held der Arbeit“, also eine sozialistische Arbeitsameise ganz nach dem Geschmack der Regierung. Rackern, Überstunden schieben, Steuern latzen und vor der Rente in die Grube fallen. Spart Geld.

  59. Es ist ganz wichtig, dass in einer echten Demokratie unterschiedliche Meinungen im Wettbewerb stehen, auch Meinungen, die für manche als „unmöglich“ und „no go“ tabuisiert oder für „außerhalb des gesellschaftlichen Diskurses“ erklärt werden. Ja, eine Demokratie muss auch Kommunisten und Faschisten aushalten!

    Im heutigen linksgrünen Merkel-Deutschland ist es aber gefährlich geworden, Meinungen außerhalb des Mainstreams zu äußern. Das kann die mediale Vernichtung bedeuten oder die Zerstörung der beruflichen oder gesellschaftlichen Existenz. Wie in einem autoritären System werden Kritiker für vogelfrei erklärt.

    Linksgrüne sind eben keine Demokraten. Daher sind sie nicht einfach „politische Gegner“, sondern Feinde der Freiheit, die wir mit allen fairen und unfairen Mittel bekämpfen müssen!

  60. MR-Zelle 26. März 2019 at 13:28

    Na also, das Autobahnteilstück mit dem Burn-Out-Kringel könnte man jetzt nach dem Blockierer „Izmir Übel“ benennen und für den Verkehr sperren, um den schwarzen Kringel als das erste türkische Kunstwerk Deutschlands zu erhalten.

    Neues aus Schilda.

  61. Der war beim Werkstattgespräch der CDU am 10. Februar mit dabei – das war die denkwürdige Veranstaltung, bei der AKK die Gäste als Sozialdemokratinnen und sozialdemokraten begrüßt hatte (PI-NEWS berichtete) – und hat Ansichten geäußert, die dort so nicht vorgesehen waren.

    Auch dafür gibt es historische Vorbilder:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hundert-Blumen-Bewegung

    Durch die Ausrufung der nun folgenden „Anti-Rechts-Bewegung“ […] wurde die Hundert-Blumen-Bewegung mit Gewalt gestoppt, und viele Kritiker wurden in Arbeitslager verbannt.“
    :mrgreen:

    Lob, Preis und Dank der Sonne der Bevölkerungen, unserer allwissenden, großen sozialistischen Vorsitzenden !

  62. Der erneute Beweis:

    Alle links gestrickten Weiber sehen ja sowas von Scheixxe aus………Wie kann man nur so ungepflegt in der Landschaft herumstolpern ? Ja auch geistig ungepflegt.
    w.z.b.w

  63. Und WIKIPEDIA ist schon genauso GESÄUBERT worden!
    NICHTS findet einer bei WIKIPEDIA, was er nicht finden darf!

  64. Gostenhofer 26. März 2019 at 12:46

    Sorry, aber da ist Ihnen ganz klar zu widersprechen. Eine Universität sollte ein Ort der Geistesfreiheit sein, an dem alle Meinungen geäußert werden dürfen, auch linke.
    ———————————————
    Ihr Einwand hört sich toll an. Aber können sie sich vorstellen mit radikalen Junggrünen, Behinderten oder Islamisten zusammen zu studieren? Das wäre der Status quo an deutschen und us-amerikanischen Universitäten. Nicht nur werden sie da massiv diskriminiert, sondern auch die Qualität der Leistungen nimmt rapide ab, weil sich junge Leute zunehmend mit ihrer eigenen Meinung begnügen und sich zwecks Erhaltung ihrer Lebenslügen damit beschäftigen Fakten zunehmend auszublenden. Im Grunde ziehen sie ja so alle Studenten wie in der Schule auch auf Gesamtschulniveau. Besser wäre es Studiengebühren und Zulassungstests einzuführen und ein gezielt konservatives Selbstbild zu pflegen. Es gibt genug Studenten, die was lernen wollen, als nur im Studentencafé ihre Meinungen zu pflegen. Ich denke solche Universitäten ziehen auch wieder zukünftige Leistungsträger aus Asien und Amerika an, statt * aus Afrika und Arabien. Nein mit Linken zu studieren bringt nur negativen Nährwert. Ein Semesterkurs linkes Denken im letzten Jahrhundert reicht, um sich über diese Menschen zu orientieren.

  65. @ Feya-

    hat einer in den letzten Wochen mal den Inszuchtbefürchter gesehen ?
    Ich mein ja nur…..

  66. Campino: wenn ich nicht irre, starben seine Eltern beide an Darmkrebs. Er dürfte also genetisch massivst vorbelastet sein, wenn er nicht sogar erwiesenermaßen (per DNA-Test nachweisbar) zu 100% daran erkrankten wird… Abhilfe schafft da nur die komplette Entfernung des Dickdarms… und üblicherweise sollte der Nachwuchs solcher Gene ab 10 Jahren jährlich zur Darmspiegelung.

    Armer Campino.

  67. @ Jeanette

    Man nennt es auch das Peter-Prinzip
    So lange so hoch und weit befördert werden, bis die Unfähigkleit mit dem Job fertig zu werden nicht mehr zu verbergen ist.
    Dann aber schlägt unbarmherzig Murphy´s law zu: Was schief gehen kann geht dann auch totsicher schief.
    Siehe von den Laien und jede Menge anderer Ehrgeizkranker.

  68. Genauso wie es den Alliierten im 2. Weltkrieg nicht darum ging die Nazis zu besiegen, geht es jetzt nicht darum den Flüchtlingen Schutz zu gewähren.

  69. Kleiderpolizei:

    Essen. Das Kapital „Oseberg“ in der nördlichen Innenstadt in Essen hat eine Ende gefunden. Der Laden auf der Viehoferstraße 20 war der einzige in Westdeutschland, der Kleidung der Marke „Thor Steinar“ verkaufte.
    (…)
    Das Bündnis gegen Rassismus und Fachismus „Essen stellt sich quer“ formierte sich gegen das Bekleidungsgeschäft an der Viehofer Straße. Gar gründete sich ein eigenes „Bündnis gegen Oseberg“.
    (…)
    Immer wieder wird „Thor Steinar“ vorgeworfen, eine „Designermarke von und für Rechte“ zu sein. In mehreren Fußballstadien und im Landtag Mecklenburg-Vorpommerns ist das Tragen der Kleidung untersagt.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-kein-thor-steinar-laden-mehr-in-westdeutschland-id216751323.html

  70. Die Gedanken sind frei. Nur zu laut darf man nicht Denken. Das stört die Ruhe im bunten Gefilde.

  71. aus dem Artikel
    „[…] Dauerflüchtlingssiedlungen wie im Nahen Osten auch in Europa zu errichten […]“

    Das halte für keine gute Idee. Anders als im Nahen Osten sind sie nicht innerhalb ihrer Gesellschaft, sondern dort, wo nach ihrer Meinung Milch und Honig fließen und gebratene Tauben rumflattern sowie Geld in unbegrenzter Menge aus dem Automaten gezapft werden kann. Man braucht nur eine Karte reinzustecken, ein paar Knöppe zu drücken und schon sprudeln die Scheine nur so raus …

    Die „Siedlungen“ wären ruckzuck leer und die Siedler überall und nirgends (hauptsächlich wohl) in D. Also müßte man sie einzäunen und bewachen …

    „[…] Mitte Februar sorgte Professor Egbert Jahn beim CDU-Werkstattgespräch zur Flüchtlingskrise für Aufregung: Dort forderte er, sogenannte „Flüchtlingsstädte“ am Rand Europas oder auf Inseln zu errichten. Diese sollten für weniger Anreize sorgen, nach Europa zu kommen. „Es funktioniert dadurch, dass sie nur in den Lagern was zu essen kriegen. Außerhalb verhungern sie. Also bleiben sie in den Lagern“, erklärte Jahn damals dazu. […]“

    Wie weit sind denn im Nahen Osten diese Siedlungen von den nächsten Dörfern, Städten oder Gehöften entfernt? Wenn sie verhungern, wenn sie rausgehen, dann müssen sie sicher durch wüstenartiges Gelände …?

    Allein wenn man sich D, eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt, anschaut, wo eigentlich kaum eine Ortschaft weiter als 50 km von den nächsten Ortschaften oder auch mal von Bauernhöfen entfernt sein dürfte, dann weiß man, daß die hier auf keinen Fall verhungern werden – eher werden Einwohner abgelegenerer Orte Opfer von Raubzügen werden. Außerdem ist hier alles ziemlich gut ausgebaut (Landstraßen, Autobahnen, Wirtschaftswege in Wäldern/auf Äckern, Gleise); daran kann man sich gut orientieren und wenn man einen Bahnhof findet, kann man irgendwie auch als blinder Passagier weiterkommen … (außer vielleicht in Spanien und Frankreich ist es etwas „weitläufiger“) Außerdem wird es weiterhin gutmenschliche Kollaborateure geben, die denen helfen.

    Und auch Inseln werden wohl kaum davon abhalten, irgendwie aufs europäische Festland zu gelangen.

  72. Klammerbeuteltier 26. März 2019 at 14:46

    Ich finde auch, dass die Flüchtlinge heimatnah untergebracht werden müssen. Alles andere ist nicht empfehlenswert.

  73. Die Uni?
    Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
    Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin)
    Theodor-W.-Adorno-Platz 1 (!!!!)

    Alles klar?

  74. @ VivaEspaña 26. März 2019 at 13:44
    „Wir können es uns gar nicht leisten, keine Willkommenskultur zu haben. Das wäre Potentialverschwendung. Wir brauchen kluge Köpfe“, sagte Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität.

    —-

    .. und wo kommen die ganz vielen klugen Köpfe her?
    Na, aus Afrika! Da wo Beduinen und Buschmänner fast den gesamten Kontinent zu einem islamischen Paradies verwandelt haben, in dem Milch und Honig fliesst! Dort ist es sooooo schön, dass wir dort Werbung (Kanzlerin Merkel https://www.youtube.com/watch?v=6Ggu1oeVYAk) für Deutschland machen müssen, um auch ein paar Goldstücke zu ergattern!

  75. Allein die Üersonalie Britta Wolff , erklärt schon alles . Alllein wie die zur Präsidentin wurde , ist eine Storry für sich … so, so Sie steht für CDU ? Die Kommunistin Merkel steht ja auch für CDU ! Was gern verschwiegen wird … Sie sind auch noch grüner als Grün !! Was ist Fankfurt für eine Stadt …. in der ein Chon Bandit sein Geld abkassierte ohne jemals sein Büro von innen gesehen zu haben !!
    Bei solch einer Stadt/ UNI usw. Ist leider alles möglich … nur nichts mehr demokratisch !

  76. # Gostenhofer 26. März 2019 at 12:46
    nichtmehrindeutschland 26. März 2019 at 12:36

    Ich sehe das genauso wie „nichtmehrindeutschland“.

    Sie, #Gostenhofer, beschreiben ein ehrenwertes Ideal, was leider für den linken Pöbel keine Bedeutung hat. Wir werden mit harten Bandagen kämpfen müssen, wenn wir die bürgerlichen Ideale wieder herstellen wollen.
    Zum Glück gibt es bereits genau solche Modelle/Kristallisationspunkte, wie sie „nichtmehrindeutschland“ beschreibt. Und der Rest der Gretas & Gendergerechten darf gerne mit dem antrainierten Unwissen meinetwegen baden gehen.

  77. pro afd fan 26. März 2019 at 15:40

    Klammerbeuteltier 26. März 2019 at 14:46

    Ich finde auch, dass die Flüchtlinge heimatnah untergebracht werden müssen. Alles andere ist nicht empfehlenswert.
    ——————————–
    Ich finde auch, dass die Flüchtlinge heimatnah untergebracht werden müssen. Alles andere bringt riesen Probleme, die die Altparteien weder ahnen, noch überblicken, noch sehen wollen und selbst, wenn Probleme massiv eingetreten sind, unternehmen sie gar nichts.

  78. Fragt sich nun bloß, welches europäische Land sich darum reissen wird, auf seinem Staatsterritorium Dauerflüchtlingssiedlungen einzurichten und damit über kurz oder lang sowohl finanziell als auch sicherheitspolitisch auf die Schnauze zu fliegen!?

    Ich rate mal: keines! Allenfalls kann Brüssel diesen Unsinn mit üppigen Schmiergeldzahlungen in Bosnien oder Albanien durchsetzen.

    Ich hätte einen besseren Vorschlag, als Prof. Jahn: die Flüchtilanten gar nicht erst nach Europa lassen, Sozialleistungen für alle Nichtdeutschen radikal zusammenstreichen und in den Heimatländern der Geflüchteten Anlaufstellen für diejenigen einzurichten, die wirklich asylberechtigt sind. Und das – meine vorsichtige Schätzung – werden von einer angenommenen Zahl 100 allerhöchstens 10 sein.

    Wie schon gesagt: Merkel hat das Rennen nach Europa eröffnet und die Kontrolle verloren! Es ist schäbig, jetzt die Verantwortung auf andere europäische Staaten abzuwälzen, denn das schafft nur böses Blut. Also besser: alle Schotten dichtmachen und genau filtern.

  79. „…dann dürfte man, nebenbei bemerkt, auch nicht mehr über Holocaust und Angriffskrieg reden, die ja auch von den Nazis ausgingen“

    Was den vorgeblichen Angriffskrieg angeht, so entspricht diese Darstellung der Geschichtsschreibung der Siegermächte. Bei objektiver (wissenschaftlicher) Betrachtungsweise ergibt sich ein gänzlich anderes Bild.

  80. „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“ – Rosa Luxemburg-

    Das wäre doch mal ein wahrhafter Slogan für die “ Fuck you Goethe- Universität“ in Frankfurt ( nicht an der Oder)

  81. So bekommt das Thema Fachkräftemangel eine Bedeutung. Wir kritischen Bürger werden alle entlassen und ersetzt.

  82. In Deutschland darf sich glücklicherweise jeder ein geistig-charakterliches Armutszeugnis ausstellen, wenn er dies wünscht, auch eine Frau Prof. Dr. Birgitta Wolf. Wo bleibt da die Freiheit der Wissenschaften und der wissenschaftliche Diskurs.

    Das sind billige Stasi-Methoden einer ganz offensichtlich überforderten und fehlbesetzen Quoten-Präsidenten. Bei der Stasi wäre sie sicher besser aufgehoben gewesen als ein einer Uiversität mit ihrer Freiheit von Forschung und Lehre.

    Dass sie sich nicht in Grund und Boden schämen, Frau Brigitta Wolf.

  83. Jaja, die Professoren …

    Ich würde kürzlich Zeuge eines Gespräches, in dem es darum ging, dass man an mitteldeutschen Universitäten mit Problemen bei der Berufung von Ossis zu Professoren zu kämpfen hat.
    An den höheren Bildungseinrichtungen wollen Wessis diese Berufungen für Ossis verhindern, da sie Professuren allein für sich reklamieren.
    SPD-Wissenschaftsminister und ihre Büttel springen da sicher gern bei …

  84. (…) Internationale Bekanntheit erlangte der Begriff Gedankenverbrechen durch den Roman 1984 von George Orwell. Der Roman schildert eine totalitäre Gesellschaft der Zukunft. Dort hat die Gedankenpolizei, eine verdeckt arbeitende Polizei, die Aufgabe, mögliche Gedankenverbrechen zu entdecken und zu bestrafen. Dabei setzt sie Psychologie bei Befragungen und allgegenwärtige Überwachung ein, um die Mitglieder der Gesellschaft zu finden, die dazu fähig sind, Kritik an der offiziellen Doktrin zu üben. Auch das bloße In-Erwägung-Ziehen von anderen Gedanken als der offiziellen Doktrin werden als Gedankenverbrechen angesehen. (…)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gedankenverbrechen

    (Hervorhebung von mir.)

  85. aba 26. März 2019 at 11:18

    🙂
    Die jetzigen Gewerkschaften allerdings sind ebenfalls ein Teil des Faschismus.
    Dieses Pro forma 6% Gefordere ist doch lächerlicher Scheiß.
    Deren Hauptaufgabe ist die kulturelle Vermengung und die Verhinderung von Opposition.

  86. acrimonia 26. März 2019 at 17:14
    Fragt sich nun bloß, welches europäische Land sich darum reissen wird, auf seinem Staatsterritorium Dauerflüchtlingssiedlungen einzurichten und damit über kurz oder lang sowohl finanziell als auch sicherheitspolitisch auf die Schnauze zu fliegen!?

    Ich rate mal: keines! Allenfalls kann Brüssel diesen Unsinn mit üppigen Schmiergeldzahlungen in Bosnien oder Albanien durchsetzen.

    Ich hätte einen besseren Vorschlag, als Prof. Jahn: die Flüchtilanten gar nicht erst nach Europa lassen, Sozialleistungen für alle Nichtdeutschen radikal zusammenstreichen und in den Heimatländern der Geflüchteten Anlaufstellen für diejenigen einzurichten, die wirklich asylberechtigt sind. Und das – meine vorsichtige Schätzung – werden von einer angenommenen Zahl 100 allerhöchstens 10 sein.

    Wie schon gesagt: Merkel hat das Rennen nach Europa eröffnet und die Kontrolle verloren! Es ist schäbig, jetzt die Verantwortung auf andere europäische Staaten abzuwälzen, denn das schafft nur böses Blut. Also besser: alle Schotten dichtmachen und genau filtern.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich würde den Vorschlag unterstützen.
    So wäre es normal.
    Allerdings würde ich eher so Richtung volle Absicht denken.
    Die Situation in Griechenland und Italien wurde absichtlich herbeigeführt, damit ein gutmenschlicher Grund für den rechtsbrecherischen Vorgang der Flutung mit Illegalen bestand. Da musste man doch entlastend beispringen. Und nun sollen uns die Ostländer entlastend beispringen (Verteilung war sicher von anfang an geplant). Zweck der Aktion war eindeutig nicht Hilfe sondern Ansiedlung von Menschen/Fremden/Moslems/Zerstörern/Konsumenten/Wirtschaftsinschwungbringern oder was auch immer.
    Auf keinen Fall aber Kontrollverlust.
    Genau das merkt man daran, dass die immer noch kommen, dass die gesamte Politik fast auf die ausgerichtet ist, dass Merkel immer noch frei rumläuft, und nicht zuletzt daran, wie dieses Pack sich hier benimmt. Überheblich.
    Es ist einfach unfassbar.

  87. Ob der Herr Professor mit dem bekannten Turnvater Jahn verwandt ist,ein Nachkomme?Die Dame denkt nicht nur links,sie sieht auch so aus.Ich möchte mit der nicht verheiratet sein.

  88. Wie war das doch noch mit den „Eigenschaften, mit denen man auch ein KZ hätte leiten können“(Oskar Lafontaine)? Paßt offenbar auf so manches . . .

  89. Wie in JEDER DIKTATUR haben wir es hier mit Gesinnungsterror zu tun. Es läuft perfider und auch etwas sanfter als in der bereits beseitigten DDR, aber im Grundsatz handelt es sich um dasselbe Prinzip. Die Inhaber des alleinigen Meinungskartells, die selbsternannten Machthaber, versuchen mit ALLEN Mitteln, Andersdenkende mundtot zu machen, selbst wenn man sie beruflich und privat vernichten muss.

Comments are closed.