Von BEOBACHTER | Es geht um eine Spende von angeblich 1500 Euro, die der Christchurch-Attentäter Brenton Tarrant dem österreichischen Identitären-Chef Martin Sellner lange vor seinem Anschlag aufs Konto überwiesen hat. Für Teile des medialen Mainstreams ist der Fall damit offenbar klar: das unsägliche Verbrechen mit 50 ermordeten Muslimen in zwei neuseeländischen Moscheen durch den irren australischen Attentäter ist auch zum „Fall Sellner“ geworden. Eine wie auch immer geartete Verbindung Sellner/Identitäre/Christchurch wird unterschwellig herbeiformuliert.

Martin Sellner wehrt sich beherrscht, authentisch, glaubhaft und lässt keinen Zweifel: Er hat mit dem Attentäter und seiner unmenschlichen Tat nichts, aber auch gar nichts zu tun. Oben sein aktuelles Video.

Martin Sellner ist auch auf PI-NEWS durch seine präzisen, intelligenten Video-Kommentare vor allem als pointierter Kritiker der Flüchtlingspolitik und ihrer Folgen im deutschsprachigen Raum bekannt. Es gab redaktionell nie einen Zweifel an seiner demokratisch legitimierten Integrität, auch wenn die Identitären in Österreich als „rechtsextrem“ eingestuft und in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Daran ändert sich auch nichts durch die versteckten, durchscheinenden Vorwürfe, die jetzt auf ihn niederprasseln. Er hat unsere volle Solidarität.

Am Montag hatte die Grazer Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung beim IBÖ-Chef durchgeführt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der „Gründung oder Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung“ ermittelt.

Das sind die bisher bekannten Fakten:

  • Sellner räumt die Spende ein. Er habe sich – wie üblich bei Spenden – per E-Mail bedankt.
  • Sellner bestreitet darüber hinaus jeden Kontakt mit dem Attentäter.
  • Er vermutet laut „Junge Freiheit“, Tarrant habe bewusst den Fokus der Justiz auf ihn lenken wollen, weil dieser den Einsatz für friedliche Lösungen der IBÖ „lächerlich“ und „heuchlerisch“ finde.
  • Er betont, dass er die Spende im Hinblick auf anstehende Ermittlungen gegen die Identitären gemeldet hätte, wäre nicht die Hausdurchsuchung zuvorgekommen.
  • Sellner wird die „Spende“ an eine karitative Einrichtung weitergeben.

Martin Sellner kündigt an, am Freitag um 16 Uhr in einem Wiener Café öffentlich alle Fragen in einer Pressekonferenz in Wien zu beantworten. Im Netz erfährt er Unterstützung prominenter Youtuber. So versicherte ihm Oliver Flesch in einem Video seine uneingeschränkte Solidarität:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Ja wie? Darf denn jemand dessen Haus durchsucht wurde ein YouTube Video posten?
    Herr Maas, Herr Hofreiter, übernehmen Sie!

  2. Hallo PI-News,

    oben links bekomme ich „Nicht sicher“ angezeigt.
    Ob der Kauf eines Zertifikats angemessen ist?

    Was würde das kosten?

  3. „Es sollte uns alle – alle, denen die freie Rede, das freie Denken, die freie Kunst am Herzen liegt – schwer beunruhigen, wenn konkrete historische Geschehnisse im Nachhinein in eine Kausalkette mit zukünftigen und unabsehbaren Ereignissen verknüpft werden – das ist der Eintritt in die komplette politische Spastik. Die Konsequenz wäre die Aufgabe jeglicher Eigenverantwortung. Beunruhigen sollte uns alle, daß daraus retrospektiv Tribunale gezimmert werden, mit dem Ziel, relevante Stimmen zum Verstummen zu bringen, einzuschüchtern, die innere Schere zu implantieren.“

    https://seidwalkwordpresscom.wordpress.com/2019/03/26/nachwirkende-vorurteile/

  4. Heisenberg73 27. März 2019 at 15:38
    Hallo Herr Strache, warum sind Sie Vizekanzler? Die IB hat nichts verbrochen.„
    ****************
    Schon der Gedanke an IB ist strafbar. Barley/Maas werden euch das schon schmackhaft machen!

  5. … also ich finde die FPÖ an der Regierung sehr enttäuschend – lässt Kurz einfach gewähren!
    Kurz trifft sich ja auch gerne mit SOROS (Open Society) – habe dieser Tage gelesen, dass in Christchurch auch das Buch „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ von Karl Popper geschrieben wurde !
    Aus Wiki: Institutionen sind zwar unumgänglich, müssen sich in Offenen Gesellschaften aber einer ständigen Kritik stellen und immer veränderbar bleiben. Der Nationalstaat ist in einer Offenen Gesellschaft lediglich ein momentanes Übel, das langfristig überwunden werden kann. Der offenen Gesellschaft steht einerseits die Laissez-Faire-Gesellschaft gegenüber, andererseits die totalitäre, am holistisch-kollektivistischen Denken ausgerichtete „geschlossene Gesellschaft“, die Popper auch ironisch den „Himmel auf Erden“ nennt, weil sie als solcher propagiert wird…
    Alles sehr, sehr merkwürdig !!!!

  6. Was soll der Vorwurf der Grazer Stawa “ Verdacht einer Gründung einer terroristischen Vereinigung „, wurde doch die IBÖ gerade durch die Grazer Stawa bzgl.des “ Verdachts einer kriminellen Vereinung “ freigesprochen.

    Den Freispruch will die diese Stawa nicht hinnehmen und sieht jetzt wieder eine Möglichtkeit, der IBÖ doch noch eines auszuwischen.

  7. Die linksgrünen Medien versuchen mit allen Mitteln eine Verbindung zwischen Sellner, dem Christchurch – Attentäter in Neuseeland (am anderen Ende der Welt!!!) und der Strache, Kickl – Regierung zu konstruieren. Da der Islamische Staat bereits Rache geschworen hat, ist diese linksgrüne Berichterstattung gemeinfährlich!

  8. Eine mögliche Verbindung zwischen Sellner und dem Christchurch-Attentäter werde geprüft, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Hansjörg Bacher. Hintergrund sei eine Spende des Attentäters an die österreichischen Identitären in Höhe von 1500 Euro, die bei Ermittlungen in einer anderen Angelegenheit aufgefallen war*. Im Raum steht der Straftatbestand „Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung“.
    ???

    Am späten Montagabend veröffentlichte Sellner ein 15-minütiges Video, in dem er von einer Hausdurchsuchung bei sich und seinen Eltern* berichtet, bei der sämtliche Kommunikationsmittel wie Smartphones und Computer, aber auch EC-Karten von der österreichischen Polizei beschlagnahmt worden seien.

    ???

    *) Fettdruck von mir

    https://www.tagesschau.de/ausland/christchurch-spende-identitaere-101.html

  9. … übrigens eine Frage von Stunden/wenigen Tagen, bis eine Verbindung zur AFD hergestellt werden wird (Bystron?) – das lässt sich das System bestimmt nicht entgehen !!!
    Alter Artikel aus FAZ 05/2017 https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/petr-bystron-wird-von-afd-vorstand-abgemahnt-15007986.html Bystron hatte im März und im April die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ als „Vorfeldorganisation“ der AfD bezeichnet und die Partei als „Schutzschild“ von Organisationen wie der IB. Er hatte außerdem seine Sympathie für die IB bekundet und ihre Aktionen gelobt. Personelle Überschneidungen zwischen AfD und IB hatte Bystron jedoch stets abgelehnt.

    Ihr werdet sehen, dass genau das, als Nächstes kommt – sieht für mich, nach einer lange vorbereitenden, konzertierten Deep State Aktion aus (Soros!/Jacinda Ardern!/Kurz???)

  10. Kann mir mal jemand sagen, wer der Polizei den Hinweis gegeben hat, bei Martin Sellner eine Hausdurchsuchung durchzuführen? Da steckt doch Absicht dahinter. Tarrant wollte Martin Sellner und seine seriöse Bewegung damit in Misskredit bringen.
    Na hoffentlich hat PI und die AfD nicht auch eine Spende von diesem angeblichen Rechtsterroristen erhalten.

  11. Strache für „lückenlose Aufklärung“
    Auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kündigte Ähnliches an. „Es wird gegen jeden Extremismusverdacht vorgegangen, egal ob von rechts, links oder religiös motiviert.„
    **************
    Bin gespannt wann also die ersten Moscheen geschliffen und DITIB verboten wird. Aber Geld aus Iran oder SArabien ist natürlich völlig unverdächtig.

  12. VivaEspaña 27. März 2019 at 15:57

    Die Überprüfung wird natürlich negativ ausfallen. Aber Hauptsache, es konnte wieder mit Dreck geworfen werden.
    Das ist die Masche der Volksverräter. Irgendwelche bösen Behauptungen in den Raum stellen, in der Hoffnung, die Dummmichel glauben den Mist.

  13. Vielleicht hätte die RAF in den 70igern eine Spende an die CDU machen sollen. Dann wäre diese Partei heute verboten.

  14. 😛 Ich habe schon mal Klamotten bei Ebay ersteigert.
    Hoffentlich ist die Verkäuferin nicht zum IS gegangen
    u. hat meine 7,50€ für den Dschihad eingesetzt.

  15. Herr Sellner hat sich immer von Gewalt distanziert. Er ist hier bewusst in die Falle gelockt werden.

    Tarrant ist vor der Terrortat nie polizeilich aufgefallen und die Spende wurde bereits im Frühjahr 2018 überwiesen. Wie sollten den Sellner wissen, dass dieser Spender ein paar Monate später zum Massenmörder wird.
    Alles ein Fake.

  16. Das dürfte das Ende von Kurz Aufstieg sein.
    Im Vordergrund steht jetzt nicht mehr der Schutz der Österreicher*innen, um den es gerade gar nicht gut bestellt ist.
    Sebastian Kurz hat andere Prioritäten, das zeigt sein Verhalten. Dem ist jetzt nichts mehr an Politik zuzutrauen.

  17. Jetzt wird von Herrn SELLNER wohl auch noch verlangt, dass er für alle seine SPENDER die GARANTIE übernimmt, dass diese nicht zum ATTENTÄTER werden oder sonstige Verbrechen begehen.

    Dann müsste man folgerichtig auch den CHEF der ASYLLOBBY für ALLE MESSERTATEN, AXTTATEN und TERROR-ATTENTATE verantwortlich machen!!

    Oder den PAPST, für seine PÄDOPHILEN schweinischen PRIESTER geradestehen lassen!

  18. Die Regierung in Österreich tut gut daran den Fall zu untersuchen, weil dann kann man auch gegen linke und moslemische Vereine untersuchen, ohne das Geheule der Opposition ertragen zu müssen.

  19. Freya- 27. März 2019 at 15:56
    Regierung will die Identitären auflösen
    ——————————————–
    Sie versuchen es mit allen Mitteln. Und wenn am anderen Ende der Welt ein Sack Reis umfällt, dann ist es vermutlich auch seine Schuld!

  20. LeutnantX 27. März 2019 at 16:00
    … übrigens eine Frage von Stunden/wenigen Tagen, bis eine Verbindung zur AFD hergestellt werden wird (Bystron?) – das lässt sich das System bestimmt nicht entgehen !!!

    Vorbereitende framing-Maßnahme hier:

    „The Great Replacement“ hat er sein Pamphlet überschrieben, übersetzt „der große Austausch“. Dies ist eine verschwörungstheoretische Kernthese, wie sie von den „Identitären“ und auch Teilen der AfD immer wieder vertreten wird. Sie geht davon aus, dass durch den angeblich „großen Bevölkerungsaustausch in Europa“ („Identitäre“, Webseite) die „ethnokulturelle Identität“ zerstört werde. Entsprechend ist eine Forderung die „Remigration“.
    (Fett von mir)

    https://www.fr.de/politik/hausdurchsuchung-martin-sellner-wegen-spende-christchurch-attentaeter-11912425.html

  21. @ jeanette 27. März 2019 at 16:08

    Merkel hat eine Mitschuld, wenn Asylanten hier morden oder vergewaltigen. Ohne Einladung der GröKaZ wäre es nie dazu gekommen

  22. pro afd fan 27. März 2019 at 16:07

    Angeblich hat der Attentäter genau das ja gewollt- eine sofortige Verschärfung von Waffengesetzen und aggressives Vorgehen der westlichen Regierungen gegen Opposition und Demokratie.
    So soll es in seinem Manifest stehen.

    Und genau deshalb hat er eine gewaltablehnende Gruppierung gefördert. Und mit absoluter Sicherheit werden hier noch andere (vermutlich Youtuber) Überweisungen von dem Terroristen erhalten haben, weltweit gestreut.

  23. Wenn etablierte Parteien die an der Macht sind

    die Justiz beherrschen und kontrollieren, die Polizei kontrollieren und steuern, die Armee kontrollieren und steuern und diese dann auf politische Gegner hetzen, dann nennt man das – Diktatur!

  24. FÄHRT MERKEL DEMNÄCHST MIT OCHSENKARREN VOR?

    CDU-SCHWULI REDET SICH UM KOPF & KRAGEN

    BESSER, DER PEINLICHE VERSCHWÄNDE AUS DER
    POLITIK IN DIE HINTERSTE REIHE…

    Spahn:
    Junge Demonstranten sollten „konkret“ selbst aktiv werden
    27. März 2019

    (:::)

    Als Abgeordneter mit Anfang 20 in ein Parlament mit überwiegend
    älteren Herren zu kommen, sei auch für ihn „nicht immer ein
    😛 Zuckerschlecken“ gewesen, so Spahn weiter.

    ANM.: INZW. IST SPAHN SELBER EIN ÄLTERER HERR…
    MÖCHTE ER JETZT SCHLECKEN LASSEN?

    Es gebe dort Vorurteile gegenüber jungen Menschen. „Die Parteien könnten besser darin sein, ihnen auf allen Ebenen den Einstieg zu erleichtern.“…
    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/120937-spahn-junge-demonstranten-sollten-konkret-selbst-aktiv-werden

  25. Solche PROBLEME werden die Politiker von ROT-GRÜN niemals bekommen, denn die ANTIFA-Schergen haben alle kein Geld übrig für Spenden!

    Es ist aber auch wirklich ein bedauerlicher EINZELFALL, ein ATTENTÄTER, der vorher spenden geht.
    DAS HAT DIE WELT NOCH NICHT ERLEBT!

  26. Wird denn dann auch das BAMF (in Österreich das AMS) aufgelöst, weil es mehrere Attentäter ali-mentiert hat (teilweise mit mehreren Identitäten)??

  27. jeanette 27. März 2019 at 16:10
    ——————————————–
    Sie versuchen es mit allen Mitteln. Und wenn am anderen Ende der Welt ein Sack Reis umfällt, dann ist es vermutlich auch seine Schuld!“
    **********
    Ich fühle mich wie in Perfidistan und ein Roland Freisler schreibt das Drehbuch in dieser Geschichte . Man könnte wirklich Gänsehaut kriegen!

  28. Kann es sein das Attentat von Christchurch hat nie stattgefunden? Alle Videos wurden auffallend schnell gelöscht.Ein Beigeschmack von nine eleven werde ich nicht los.
    -Name „Christchurch“ = Christ gleich Mörder
    -Schüsse hörten sich an wie Platzpatronen
    -ein am Boden liegender getöteter Barfüßiger hatte in der nächsten Blende plötzlich blaue Socken an
    -alle Menschen trugen aus Solidarität plötzlich Kopftuch
    -und nun ausgerechnet Sellner
    und wenn es wahr wäre,wir haben Tarrant auf keinem Video gesehen

  29. Vermisster Eschacher tot im Götzenbach
    Am späten Montag findet Rettungshund Paul von der Rettungshundestaffel Ostwürttemberg das Opfer.

    Eschach: Die Flächensuchhunde sind spät in der Nacht fündig geworden. In einem Waldstück zwischen der Götzenmühle und dem Hohlen Stein wurde der seit Sonntag vermisste 53-jährige Mann im Götzenbach gefunden. „Leider war er tot“, sagt Polizeisprecher Holger Bienert.

    https://www.schwaebische-post.de/p/1764718/

  30. https://www.wochenblick.at/nach-christchurch-linke-blasen-oeffentlich-zur-kampagne-gegen-andersdenkende/

    (Auszüge:)
    GRIFF NACH DEM STROHHALM DER MACHT
    Nach Christchurch: Linke blasen zur Kampagne gegen Andersdenkende!

    Vergiftete Geschenke
    So mancher „journalistische“ Antifa-Aktivist scheint darin den letzten Strohhalm zum Festhalten an der polit-medialen Macht zu erblicken, bevor endgültig die eigenen Felle davonschwimmen. Das Drehbuch der Kampagne ließ sich bereits wenige Sekunden nach Bekanntwerden der Horror-Tat des Islamhassers erahnen. Nachdem sich die linke Opposition nebulöser Liederbücher oder unerwünschter Liedzitate bedienen musste, um den politischen Gegner zu attackieren, dürften sich beim Bekanntwerden des Massakers von Christchurch nicht wenige linksextreme Antifa-Aktivisten in den deutschsprachigen Mainstream-Medien ganz fest die Hände gerieben haben! Nun berichtete sogar die deutsche Tagesschau über den Eingang einer dubiosen Spende bei Martin Sellner.
    Es handelt sich um eben jene perfide Instrumentalisierung, vor der zu warnen jene „Journalisten“ nach islamistischen Anschlägen sonst nicht müde werden. Dass die Spende vor der Horror-Tat eintraf und Sellner den Hintergrund des Spenders kaum wissen konnte, bleibt überflüssig zu erwähnen. Die vom linken Establishment herbeigesehnte Verbindung wurde so geschaffen – konkrete Motive und Hintergründe sind da nur lästig.

    Sozialgeschenke an IS-Terroristen verschwiegen
    Es sind eben jene „Journalisten“ und Politiker, die kaum ein Wort verloren, nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass sich ein mutmaßlicher IS-Killer großzügig per Mindestsicherung mit insgesamt 12.400 Euro aushalten ließ! Die unfassbare Schlamperei bei der Stadt Wien ignorierten eben jene eifrigen Kämpfer gegen Rechts – passt es doch nicht in ihre eiskalte Polit-Agenda.
    Beinahe überflüssig zu erwähnen: Dass ein afrikanischstämmiger Migrant beinahe 50 Kinder in Italien in einem Schulbus niedermetzelte und in Utrecht ein offensichtlicher Islamist drei Menschen ermordete und sogar einschlägig polizeibekannt war, gereichte nicht zu empörten Tweets und Recherchen über angebliche Netzwerke. Dabei hätte es genügend, weit konkretere Anlässe gegeben:Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass Salafisten in Deutschland mitten in der Vorbereitung eines schweren, blutigen Anschlags steckten! Auch das massenweise Niedermetzeln von Christen in Nigeria („Wochenblick“ berichtete) war eben jenen Journalisten, die sich nun als Neuseeland-Kenner genieren, kein Wort

  31. Moscheen werden nicht geschliffen, sondern geschleift. Deutsches Sprak – schweres Sprak.

    Und: 1500 EUR ist angeblich „eine größere Summe”. Finde ich nicht. Bei 50 Personen sind das gerade einmal 30 EUR pro ermordeter. Dafür tötet niemand*in, nur Bekloppte*innen.

  32. Tja, mit solchen Aktionen müssen halt die Gegner der
    EU-Politik oder der Nationalen Politik rechnen.
    Sie müssen „kalt“ gestellt werden,es scheint,daß alle
    selbst ernannten Retter,der Demokratie, und der Freiheit,auch nur mit
    den anderen Parteien kooperieren und so tun als ob,
    nach dem Sprichwort von der Krähe…
    Ähnlich verhält es sich zur Zeit auch mit der Bundes AfD,
    die enttäuscht mich jeden Tag aufs Neue,nur schwurbeln,
    verändert gar nichts,wo sind die groß angekündigten Aktionen
    geblieben?
    Selbst der „Diesel Elfmeter“ wurde vollkommen verpennt,
    manchmal scheint es, man macht den Wählern nur etwas vor,
    egal,welcher Couleur die Partei ist, es geht erst einmal um sein
    eigenes Wohlbefinden,dann das der Partei,und dann vielleicht, irgendwann
    mal ums Volk.
    Ich bin auch der festen Überzeugung, dass wenn nicht mehr ans „Licht“ kommt,
    die Forderung oder Ankündigung,eines Verbotes der Österreichischen IB, nicht
    erfolgen wird, aber heut zu Tage kann man sich über gar nichts mehr sicher sein,
    außer,das die Perfide Ausländerpolitik und die Umvolkung,sowie
    Islamisierung, immer weiter und intensiver betrieben wird!

  33. Helmut Kohl hatte das Geheimnis der Spender,die Millionen an die CDU gespendet haben,mit ins Grab genommen und dies ohne rechtliche Konsequenzen.
    Wenn Sellner eine Spende im Früher 2018 bekommen hat,kann er sicherlich nicht wissen,dass dieser Spender ein Jahr später ein Massaker verübt..
    Und ob man jetzt jeden Spender nach Eingang seiner Spende fragen sollte,was dieser denn in 1 Jahr so vor hat,sollte dieses für alle gelten,die Spenden entgegen nehmen,ob Parteien,Verbände,oder sonstige Institutionen.
    Ob der Spender darüber dann Auskunft geben wird,was er in einem Jahr denn nun vorhat,mag bezweifelt werden!
    Juristisch wird Sellner und seiner Bewegung wohl nichts zu befürchten haben,da es ja nicht strafbar ist,sich etwas spenden zu lassen!
    Das hier viel Lärm um nichts gemacht wird und dies wieder von den Medien,erinnert an die Hetzjagd gegen Trump,was ja letztendlich zu einer Total-Blamage für die relotierten Medien führte.
    Und die Regierung in Österreich sollte man nicht verteufeln..
    Diese bringen ja viel auf dem Vormarsch,um diese illegale Einwanderung einzudämmen,bzw. die Reize für die Migranten abzuschaffen..
    Dass die FPÖ sich bei gewissen Vorgängen anders verhalten muss,als in der Opposition,ist wohl jedem klar..

    Fazit:Viel Lärm um nichts,aber etwas bleibt ja leider immer hängen,oder?

  34. ++ Erbärmlich: CSU möchte EU-Kritiker mundtot machen! ++

    Herzlich willkommen im Willkürstaat! Die CSU will EU-kritischen Parteien die Gelder streichen. Der Abgesang auf unsere Demokratie!

    Die ideologische Einseitigkeit des CSU-Spitzenkandidaten zur Europawahl Manfred Weber ist unübersehbar. Von Meinungspluralismus ist er genauso weit entfernt, wie von der notwendigen Einsicht, dass es Europas Steuerzahler sind, die seinen Sessel im Brüsseler Parlament erst ermöglichen. Ihre Stimmen bringen den Technokraten etliche Millionen ein. Denn natürlich gehen auch die Wähler rechtskonservativer Parteien zu den Urnen. Wie armselig ist es da, politisch unliebsamen Gegnern die Gelder vorzuenthalten, die allen anderen zustehen?

    Ein solcher Schritt wie vom CSU-Kandidaten angeregt, ist nichts weiter als Willkürherrschaft oder wahlweise eine Vorstufe der Diktatur. Dass man davon in Brüssel jede Menge Ahnung hat, zeigte sich gestern erneut, als die EU-Urheberrechtsreform samt Artikel 13 und den damit einhergehenden Upload-Filtern mit breiter Zustimmung abgenickt wurde. Wo hunderttausende Menschen in Europa Sturm dagegen liefen, interessierte das die völlig abgehobenen Feinde des freien Netzes einen feuchten Kehricht.

    Manfred Weber verwechselt wie üblich die EU mit Europa. Dass er seine politischen Gegner finanziell austrocknen will, weil sie die Institutionen reformieren wollen, die ihn und seinesgleichen alimentieren, mag nachvollziehbar sein. Zu akzeptieren ist es in einer Demokratie aber keineswegs. Wenn nur noch solche Parteien zugelassen werden sollen, die streng auf Kommissionslinie liegen, wird es höchste Zeit, diese Tyrannei zu beenden.

    Kommen Sie am 6. April 2019 nach Offenburg zur Auftaktveranstaltung unseres Europa-Wahlkampfes. Melden Sie sich bitte JETZT über das Formular zur Veranstaltung an. Die Zahl der Plätze ist begrenzt: https://www.afd.de/wahlkampfauftakt.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  35. jeanette 27. März 2019 at 16:08

    Vollkommen richtig!

    Wenn Katharina Schulze ihren Ar$ch in den USA in eine Boeing 737 MAX-8 gezwängt haben sollte – ist sie womöglich schuld am Tod von 346 Menschen? Müsste man da nicht augenblicklich die Grünen „auflösen“ können, wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung, Verstoßes gegen die Luftfahrtsicherheit, ach, was auch immer…?
    Ein Irrsinn ist das!

  36. Patrioten!

    Wegen dem Link im Pi-Artikel oben zum Spiegel Artikel, es lohnt sich auch mal nachzuschauen wer das dort schreibt:
    http://www.spiegel.de/impressum/autor-2702.html

    Ich kenne diesen Menschen nicht.
    Aber er scheint sehr paktistanfreundlich zu schreiben. Wir erinnern uns:
    beim Rückzug der Engländer 1947 aus Indien erzwangen die Islamisten die Teilung Indiens, so kam es zum islamsitischen Staat Pakistan. Die Wikipedia schreibt im Artikel Geschichte Pakistans dazu:

    Die Muslimliga, die weiterhin die Errichtung eines Staates in den Gebieten mit muslimischer Mehrheit forderte, wurde in den meisten Wahlbezirken 1946 stärkste Kraft.

    Blutige Gemetzel gab es damals. Wer hätte das bei Islamisten gedacht?
    Selbstverständlich darf es wohl diesen islamistenkritischen Artikel in der deutschen Wikipedia nicht geben:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Muslim_League_Attack_on_Sikhs_and_Hindus_in_the_Punjab_1947
    Darüber wird doch sicherlich die deutsche Zensur wachen?

    Einen großartigen Film zur Spaltung Indiens durch Islamisten kann ich übrigens empfehlen „Viceroy’s House“:
    https://www.youtube.com/watch?v=G29miLqSeiQ
    Unfrieden und Gemetzel, was den Islamisten offensichtlich schon damals eigen war, das wird in diesem Film nicht verleugnet.

  37. Das stinkt langsam alles bis über den Himmel hinaus. Aber gut, vielleicht steckt hinter allem ja doch der teuflisch-geniale Plan eines Einzeltäters, der ja mit seinem Verweis auf Candace Owens schon eine offenkundig falsche Fährte gelegt hat.
    Die schwarzblaue Schauspielertruppe macht hier eine ganz schlechte Figur. Aber da ich zumindest bei der FPÖ Hopfen und Malz nicht für gänzlich verloren halte, hoffe ich, dass sie in nächster Zukunft etwas Druck von rechts bekommt.

  38. Man muß sich das immer klarmachen:

    Ein vollkommen unbekannter 08/15 Typ spendet Sellner vor einem Jahr 1500 Euro. Sellner bedankt sich per Mail. Dieser Typ geht ein Jahr später massenmorden.

    Weiß keiner, ahnt keiner, kann auch keiner ahnen. Und daraus strickt sich die Justiz – die übrigens sonst immer ununterbrochen selbst dann tönt, wenn ein Jihadi schon die Pfoten am Zünder hat, den er in seiner Küche zusammenbastelt: „Man kann ihm nichts nachweisen, er hat das noch nicht ausgeführt, es ist nicht ausgeschlossen, daß er im letzten Moment von der Tat zurücktritt, wir können nichts solange er nichts tut machen!“ – einen willkommen Anlaß, mal wieder die unbequemen, friedlichen, aber argumentstarken Identitären plattzumachen.

    Billig. Ganz billig. Hoffentlich nicht erfolgreich.

    N.B.: Hat bei Sellner schon irgendein Journo so einen „Hurra, alles nur skurril und amüsant“-Artikel losgelassen wie bei den jüngsten Arab-Türkischen Massenschlägereien in Berlin und Frankfurt, wo es krampfhaft vernebelnd und angstvoll blümchenhaft hieß „Jetzt prügeln sich schon Youtuber und Influencer (Influenza, lol), denen es sonst nur um Katzen und Mode geht.“?

    https://www.welt.de/kultur/article190732175/Berlin-Alexanderplatz-YouTuber-aller-Laender-verpruegelt-euch.html

    Nein. Natürlich nicht. Und wieder wird die ganze Widerlichkeit der Agitprop deutlich.

  39. Witzig führt PP den Vorwurf gegen Sellner ad absurdum:
    „Falls Sie nicht vorhaben, in der nächsten Zeit einen Terrorakt zu begehen, würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung für PP sehr freuen – Mit zwei Klicks geht das hier: …. “
    https://philosophia-perennis/
    (Zur Zeit Kasten oben rechts; ich verlinke ungern direkt, weil im Link dieses Wort vorkommt, das die AutMod nicht mag: fängt mit „Sp“ an und geht mit „ende“ zu Ende.)

  40. Eine DIFFAMIERUNGS KAMPAGNE!

    Im Grunde ist es MOBBING!

    MARTIN SELLNER wird fortwährend schikaniert und verleumdet! So wie ein unliebsamer Mitarbeiter, der solange terrorisiert wird bis er von alleine geht!

    MOBBING WIRD IM KONKURRENZKAMPF EINGESETZT:

    Was genau versteht man unter Mobbing?
    „Von Mobbing spricht man, wenn jemand an einer anderen Person wiederholt und über längere Zeit herabsetzende und ausgrenzende Handlungen verübt. … jemanden per E-Mail, SMS oder im Netz schikanieren (E-Mobbing)…“

    wiki:
    „Am weitesten verbreitet ist unter Forschern die Annahme, dass strukturelle Faktoren Mobbing auslösen.
    So ist Mobbing eine Waffe (soziale Sanktion) im innerbetrieblichen Wettstreit um knappe Ressourcen (Aufstiegspositionen …). Bei wachsender volkswirtschaftlicher Konjunktur nimmt das innerbetriebliche Mobbing daher ab, in der Rezession – wenn vor allem die Arbeitslosigkeit bedrohlicher wird – zu.“

  41. Babieca 27. März 2019 at 16:47

    Und wieder wird die ganze Widerlichkeit der Agitprop deutlich.

    … = Igittprop!

  42. Zweifellos, es ist fatal an Polemiken, wenn sich der Vorwurf in einen Begriff kleiden lässt. So braucht man bei Tebartz-van Elst nur »Badewanne« zu sagen, bei Boris Becker nur »Besenkammer« … und schon hat man im Falle des Disputs so gut wie gewonnen. Bei Ihnen, werter Sellner, wird es wohl der Name »der Stadt« werden … peinlich, sicher, aber Sie werden’s wohl überleben …
    ******
    Auf Andy Warhols Tagebuchblatt vom 31. Jänner 1980 bspw. liest man – nachdem er in New York der Premiere von Edward Albees »The Lady from Dubuque« beigewohnt hatte: Eine Szene in dem Stück war die Frage: »Wie kannst Du Dir nur diesen Jasper Johns an die Wand hängen? – mit der Antwort: Besser als einen beschissenen Andy Warhol zu besitzen!«
    Abschließender Satz von Andy Warhol: »Alle drehten sich um und starrten mich an!«
    ******
    Da war Herrn Warhol vielleicht so zumute wie Ihnen jetzt; aber schließlich wurde er noch berühmter; derjenige, dem einst das Budget bei der Neugestaltung seines Sitzes entglitt, der blieb was er war – wie auch der obengenannte Herr Becker: und auch Sie werden das Gesicht Ihrer »Generation Identitaire« bleiben.

  43. Verurteilter syrischer Sex-Grabscher riskiert wieder eine dicke Lippe! Verkehrte Welt.

    Aras Bacho: Liebe Rechte, wo bleibt euer Aufschrei? Wenn es um #Flüchtlinge oder dem #Islam geht, schreit ihr laut im Internet. Ich hab’s ja vergessen: Sellner ist kein Flüchtling, sondern einer der beliebtesten influencer in der Rechten-Szene. #Christchurch

    https://twitter.com/ArasBacho/status/1110513383697190912

  44. !! ACHTUNG !! PROAKTIVE WARNUNG VOR SCHWACHSINNSUMFRAGE !!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-sachsen-afd-rutscht-in-umfrage-ab-gruene-legen-zu_id_10511350.html Die Grünen würden derzeit 16 Prozent erreichen und konnten ihr Ergebnis somit im Vergleich zur Umfrage im Dezember mehr als verdoppeln.

    Der gleiche Mist wie schon vor ein paar Tagen

    DIE Q U E L L E = Forschungsberatung C z a p l i c k i / IM Field

    Habe auch soeben eine neue Sachsen Umfrage transmedial erhalten, vom „Institut“ Galxisimpeium Aldebran“, welches um Längen seriöser ist:

    AFD 38,8
    CDU 20 %
    Linke 18 %
    SPD 4,9 &
    Grüne 4,8 %
    FDP 4,2 %
    FW 2,5 %
    POGGE 0,7 %
    ENPD 1,3 %
    SONSTIGE 3,8 %

  45. Die Grünen in Baden-Württemberg bekommen Spenden von Heckler und Koch…..wo ist das Verbrechen bei den Grünen und wo bei Sellner?

  46. Lower Class Magazine:
    ?

    Choose your side

    Links: Revolutionär Tekoser P. gab in Syrien sein Leben im Kampf gegen den Islamischen Staat

    Rechts: Nazi-Hipster Martin Sellner inspiriert von der warmen Couch aus feige Massenmörder, die Muslime beim Beten abachlachten.

    Berkeley Institute of Truth @holmenkollin:
    Dann weißt du ja sicher auch, dass die YPG als PKK-Ableger eine verbotene Terrororganisation ist, die Kindersoldaten rekrutiert und in der Vergangenheit selbst bei vielen Terroranschläge Zivilisten tötete.

    https://twitter.com/LowerClassMag/status/1110501960472584192

  47. jeanette 27. März 2019 at 16:50

    Von Österreich aus wurden Terroranschläge auf deutsche Züge geplant und verübt.
    Sebastian Kurz hat aber ganz andere Prioritäten, offensichtlich ist er gescheitert und hat aufgegeben.
    Eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Österreicher ist von dem doch gar nicht mehr zu erwarten.
    Die FPÖ steht jetzt unmittelbar vor einer Existenzkrise- Geld und Macht oder Politik?

  48. Wozu eigentlich eine Hausdurchsuchung wegen einer 1500€ Spende? Dafür kriegt man keine gebrauchsfähige automatische Waffe inkl Munition auf dem Schwarzmarkt.
    Es geht hier eher um Repression, Exempel statuieren.
    Und wenn man bedenkt, dass die Spende bereits 2 Jahre her ist und vermutlich viele andere etwas gespendet haben, kann man sich im Regelfall auch nicht mehr daran erinnern.

  49. NieWieder 27. März 2019 at 16:30

    OT
    *https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Stadtluft-macht-frei-Muss-die-Landesausstellung-umbenannt-werden-id53889801.html

    Die drehen doch inzwischen alle frei, an der Spitze die Knoblauch. Ich habe noch für mein Mittelalter-Studium und mein Mittelalter Repetitorium bei den beiden unvergessenen Historikern Hartmut Boockmann und Alexander Borst als Gasthörer gesessen und gelesen und gebüffelt und Quellen verschlungen: Der Slogan „Stadtluft macht frei“ als ein übergreifendes Prinzip, eine Verheißung im beginnenden Hochmittelalter, in dem sich bislang leibeigene Bauern in den Städten mit sich neu formierendem Bürgertum aus ihrer Fron lösen und freie Bürger werden konnten. Eine hochkomplexe, oberspannende Entwicklung.

    Es ist unglaublich, in welchen intellektuellen Kloaken sich inzwischen die politische Diskussion in Deutschland bewegt.

    Dazu DIE Standardwerke (wenn man den ersten Überblick möchte), auch heute noch:

    https://www.amazon.de/Einf%C3%BChrung-Geschichte-Mittelalters-Hartmut-Boockmann/dp/3406366775

    Etwas populärwissenschaftlicher (Borst verstand es, die Begeisterung und das Interesse für sein Fachgebiet zu wecken):

    https://www.amazon.de/Alltagsleben-im-Mittelalter-insel-taschenbuch/dp/3458322132

  50. Demnach würde eine Spende eines Straftäters oder Extremisten an die Merkelpartei zu Hausdurchsuchungen und einem Parteiverbot führen?

    Na, da lässt sich doch bestimmt jemand finden.
    Was sag ich? Einer? Hunderte!

  51. Babieca 27. März 2019 at 17:11
    NieWieder 27. März 2019 at 16:30

    OT
    *https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Stadtluft-macht-frei-Muss-die-Landesausstellung-umbenannt-werden-id53889801.html

    —————————————-
    Ach, du liebe Zeit! Das übertrifft nun wirklich jeden Irrsinn! Das ist hochgradig wahnhaft! Bald wird das Wort „frei“ auch noch verboten sein, weil es die Nazis missbraucht haben! Das erinnert immer mehr an Orwells Neusprech, gerade und vor allem in Bezug auf das Wörtchen „frei“!

    Danke, Babieca, für den Hinweis! PI sollte einen Artikel dazu machen!

  52. Hans R. Brecher 27. März 2019 at 17:16

    Kanzler Kurz, der Austro-Macron

    Passt ja, denn Macrönchens Stern ist meteormäßig im Sinkflug begriffen, und analog zu „Macron -Demission!“ wird man demnächst wohl des öfteren den Nachnamen des Kanzlers auf „St-“ oder „F-“ gereimt hören.

  53. nicht die mama 27. März 2019 at 17:14

    Demnach würde eine Spende eines Straftäters oder Extremisten an die Merkelpartei zu Hausdurchsuchungen und einem Parteiverbot führen? Na, da lässt sich doch bestimmt jemand finden.
    Was sag ich? Einer? Hunderte!

    Ich dachte auch gerade an Ähnliches. Also konkret (nein, lieber Horch- und Lausch- und Petzverin, das ist FIKTIONAL und rein hypothetisch und Stoff für dystopische SF – mit dem B.U.N.D. und dem NABU habe ich schon lange gebrochen):

    Ich spende dem Nabu heute, März 2019, 1500 Euro. Weil ich mit Naturschutz sympathisiere. Nächstes Jahr, Frühjahr 2020, drehe ich durch, weil mir Viehzeug von Gänsen bis Wölfen mein Gras, meine Saat, meine Lämmer, meine Fohlen wegfrißt und ich trotz aller Gegenmaßnahmen und Versprechen auf einem ungeheuren wirtschaftlichen und emotionalen Schaden sitzenbleibe. Ich richte per Giftköder ein Gänse- und Wolfsmassaker an.

    Wird dann der Nabu verboten?

  54. Gerald Grosz: Der Terror im 18.000 km entfernten Neuseeland wird missbraucht, um die notwendige Integrationsdebatte in Europa zu unterbinden. Heuchlerisch, wenn man den Rechtsextremismus im Fokus hat, aber Linksextreme und islamistische Terroristen gleichzeitig pardoniert.

    https://youtu.be/hjQpYjkPKeE

  55. Wer hat dem ICE-Attentäter ermöglich nach Österreich zu kommen?
    Sollten die verantwortlichen Parteien für dessen Einreise nun verboten werden?
    Und der Terrorist war polizeibekannt.
    Warum hat Kurz nicht agiert? Seine Behörden hatten Kenntnisse zur Radikalität der Person.
    Sellner hatte keinerlei Wissen.
    Hm.

  56. heinzm 27. März 2019 at 16:40

    Helmut Kohl hatte das Geheimnis der Spender,die Millionen an die CDU gespendet haben,mit ins Grab genommen und dies ohne rechtliche Konsequenzen.
    Wenn Sellner eine Spende im Früher 2018 bekommen hat, kann er sicherlich nicht wissen, dass dieser Spender ein Jahr später ein Massaker verübt . . .

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Logik und Verstand
    gibt’s schon lang nicht mehr
    in diesem Land!

    Broder empfahl vor Wochen mal über unser („Deutsch“-)Land ein Dach zu bauen.
    Dann wär’s eine Geschlossene. Eine Irrenanstalt. (Sinngemäß aus dem Gedächtnis)

  57. Am besten alle rechts konservativen Parteien und Organisationen nehmen überhaupt keine Spenden mehr an. Am Ende begeht ein Spender hinterher eine Terrortat und dann wird gleich eine Mitgliedschaft zu einer terroristischen Vereinigung herbei phantasiert.

  58. Im Grunde ist diese boshaft hergestellte Verbindung an Perfidie nicht mehr zu überbieten! Siehe auch das gerade veröffentlichte Video von der vulgären Analyse hier: ( Falls Link wieder deaktivert – dann geht doch bitte zu Telegram, wie jeder vernünftige!)
    https://www.youtube.com/watch?v=pogGyXAfMPw
    wo es genau ausgeführt wird! Hier kann man nur jedes Wort unterstreichen, es soll mit aller Gewalt eine Verbindung eines (vermeintlichen) „Massenmörders“ zu einer grundsätzlich friedlichen GEWALTFREIEN Bewegung hergestellt werden!
    Oliver Janich hat schon sein Spendenbutton deaktiviert! Im Grunde ist dies die Blaupause, unliebsame Personen / Organisationen zu diffamieren und zu kriminalisieren: Man schickt / überweist ihnen eine „Spende“ weit im Vorfeld von kriminellen Anschlägen / Terrorattacken und versieht jene mit dem Namen des dann später präsentierten „Attentäters“: voila!
    Ähnlich sollte es ja mit den dubiosen Spenden an Alice Weidel aus der Schweiz erreicht werden (ohne Terroranschlag) die – OBWOHL ZURÜCKBEZAHLT – nun mit dreimal erhöhter Strafe versehen werden. (Was natürlich damals bei Bimbes-Kohl und Aktentaschen-Schäuble selbstverständlich nicht geschah!)
    Man kann, wenn diese aberwitzige hanebüchene Konstruktion durchgehen sollte, jeden (Afd)-Kreisverband, jede Bürgerbewegung wie z.B. das Frauenbündnis Kandel mit einer – für das System extrem billigen – Strohmannspende eines in der Zukunft agierenden Terroristen mit einer Terrororganisation in Verbindung bringen!!!!

  59. Hans R. Brecher 27. März 2019 at 17:16

    Kanzler Kurz, der Austro-Macron, erwägt jetzt das Verbot der IB: “

    So ein Wahnsinn. Hier wird ein unschuldiger Mensch vorverurteilt, anstatt die Überprüfung abzuwarten.
    Im Zweifel für den Angeklagten.

  60. Die Linksradikalen Jounaktivisten vom InfoRadioBerlin haben Martin Sellner in der Berichtersattung über diesen unglaublichen Fall als Rechtsradikalen bezeichenet.
    Dass die noch ruhig schlafen können !!! Man fasst es nicht.

  61. Nachtrag zu : Babieca 27. März 2019 at 17:31
    Lese jetzt nachträglich erst Deinen Eintrag, der erschien, während ich meinen schrieb! Und genau DAS wollte ich mit meinem o.a. Kommentar loswerden: Hier soll wohl jeder Spendenerhalter ( natürlich nur auf unserer Seite !) nicht nur Zauberer sondern auch noch Visionär sein, der vorausahnen MUSS, was der edle Spender in einem Jahr so macht! Behämmerter gehts wirklich nicht mehr!!!

  62. oh-oh
    Der Name des Attentäters lautet B.Tarrant. Und im tiefsten Sachsen gibt es einen Ort namens Tharandt. Da gibt es sicher einen Zusammenhang! Staatsschutz, übernehmen Sie!

  63. Ich stelle mir gerade vor, Martin Sellner dümpelt im Halbschlaf mit einer EEG-Badehaube in einem Plexiglasbecken voller körperwarmem Wasser, plötzlich reißt er panisch die Augen auf und ächzt „Mooooooooooorrrrrrrrrrd!“ Wenige Sekunden später rollt eine Holzkugel in ein Gefäß, auf der der Name „Brenton Tarrant“ eingraviert ist. Dieser wird in naher Zukunft ein Verbrechen begehen. Die Precrime-Abteilung nimmt ihre Arbeit auf…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Minority_Report

  64. Smile 27. März 2019 at 17:41

    Hier soll wohl jeder Spendenerhalter (natürlich nur auf unserer Seite!) nicht nur Zauberer sondern auch noch Visionär sein, der vorausahnen MUSS, was der edle Spender in einem Jahr so macht! Behämmerter gehts wirklich nicht mehr!!!

    Doppelt hält immer besser. :)) Und was so produktiv daran ist: Die Formulierungen, mit denen man sich dem Problem nähert, werden immer treffender. So wie deine.

  65. Hammelpilaw 27. März 2019 at 17:53

    https://de.wikipedia.org/wiki/Minority_Report

    Volltreffer. Philip K. Dick ist auch wegen seiner grundsätzlich skeptischen, dystopischen, realistischen Weltsicht („Was wäre wenn…“) einer meiner Lieblings-SF-Autoren. Und ich habe viele… Interessant von Dick finde ich auch das eher unbekannte Werk „Der galaktische Topfheiler“.

    A propos und NB:

    Falls Valis65 hier mitliest: Geht dein Nick auf Dicks Roman „Valis“ (Vast Active Living Intelligence System) zurück?

  66. Wie kommt der Christchurch-Attentäter Brenton Tarrant dazu, an Martin Sellner von den österreichischen Identitären 1.500 Euro zu spenden? Wenn Tarrant es wirklich gespendet hat?!? Man kann ihn ja nicht mehr fragen…!

    Bei der ganzen Story gibt es viele Ungereimtheiten. Ich befürchte auch, dass genau wie damals nach dem Fall Breivik, rechtskonservative und multi-kulti-kritische Bewegungen weltweit in Sippenhaft genommen werden sollen. Das riecht förmlich danach, dass hier Geheimdienste die Finger im Spiel haben. Es könnte auch sein, dass die Koalition von Kurz und Strache bewusst gesprengt werden soll. Kurz kann im Moment gar nicht anders, als so zu handeln. Halten wir an dieser Stelle einfach mal die Füße still!

    Martin Sellner sollte unbedingt für Transparenz sorgen und aktiv an der Aufklärung mitwirken. Ich hoffe, dass er einen guten Anwalt hat!

  67. pro afd fan 27. März 2019 at 16:07
    Herr Sellner hat sich immer von Gewalt distanziert. Er ist hier bewusst in die Falle gelockt werden.
    Tarrant ist vor der Terrortat nie polizeilich aufgefallen und die Spende wurde bereits im Frühjahr 2018 überwiesen. Wie sollten den Sellner wissen, dass dieser Spender ein paar Monate später zum Massenmörder wird.
    Alles ein Fake.

    ———————————————————

    Genau so ist es.

    Und wer weis welche Spenden Links-Grüne Partien bekommen um unseren Staat besser wehrlos machen zu können, deren Geber erst später als Terror-Brüder auffallen, wenn sie ihren Jihad aufnehmen?

  68. @ Haremhab 27. März 2019 at 15:38
    „IB …Man kann der Gruppe nichts vorwerfen.“

    eben nicht, wie auch dieser fall ganz plastisch zeigt:
    jeder kann jedem erstmal voellig egal was vor die fuesse vorwerfen,
    um von sich / den uebeln abzulenken und sich vor anderen als guten darstellen,
    oder einfach einen medialen furz „herr leser, ich weiss was“ abzusondern.
    das ist nicht mehr als freie meinungsaeusserung und voellig legal.

    entscheidend sind die beweise, und einzig entscheidend das urteil.

  69. Babieca 27. März 2019 at 18:10

    Do Androids Muslims dream of electric halal slaughtered sheep?

  70. chweinskotelett
    27. März 2019 at 16:43
    Patrioten!

    Wegen dem Link
    ————————-

    Wegen des Links!

    Genitiv bitte

  71. @ NieWieder 27. März 2019 at 16:32
    „SULTANAT BRUNEI…Homosexuelle sollen zu Tode gesteinigt werden“

    da werden sich die deutschen werften fuer luxusyachten an schurkenstaaten
    aber nach anderen klienten umsehen muessen, wenn gruene khmer ein embargo fordern

    „Tits and two nipples: Never give too much money to the uneducated
    Prince Jefri of Brunei is filthy rich, and he spends enormous amounts of money on things like…the Tits mega yacht. Yes, you read it well, it is called Tits. And to complete the picture, Prince Jefri named the two tenders of the vessel Nipple 1 and Nipple 2.
    https://luxedb.com/prince-jefris-tits-mega-yacht-and-more/

  72. Die aktuellen Geschehnisse um Martin Sellner stellen die „Spende“ des Christchurch-Terroristen in ein Licht, das ein gewisses „Geschmäckle“ dieser ganzen Angelegenheit nicht leugnen kann. Damit aber ist die Tat dieses Verbrechers, der offensichtlich versucht hat, den völlig unbescholtenen Sellner einen gewissen „terroraffinen Geruch“ anzuhängen, an sich in diese Wahrnehmung mit einzubeziehen. Derartige Terroranschläge sind letztlich genau das, was die Nomenklatura haben will, während sie alles das, was in dieser Richtung unter islamischem Vorzeichen fabriziert wird, sei es nun mehr oder weniger bedeutend, relativieren, schönfärben, verharmlosen oder gleich ganz unter den Teppich kehren. Sie brauchen so etwas und sie gieren danach.

    In der Tat ist alles möglich, auch daß die Leute, die nicht nur Sellner versuchen so etwas anzuhängen, buchstäblich über Leichen gehen. War der Terrorist ein Agent? Handelte er etwa „unter falscher Flagge“? Ja, so etwas halte ich in diesen Zeiten, in denen der Haß die Hirne dieser Leute vernebelt, aber eben auch viel eiskaltes politisches Kalkül im Spiele ist, durchaus für möglich.

  73. cruzader 27. März 2019 at 17:47

    Demonizer 27. März 2019 at 17:39
    Die Linksradikalen Jounaktivisten vom InfoRadioBerlin haben Martin Sellner in der Berichtersattung über diesen unglaublichen Fall als Rechtsradikalen bezeichenet.

    Das empört dich bereits? Dann schau dir das mal an:

    https://orf.at/#/stories/zib100?episode=20190327
    ———————
    Dass diese Linksradikalen trotz eigener nicht erfüllter Definition, was denn ein Rechtsradikaler ist, Martin Sellner als einen solchen bezeichen ist zum Kotzen, zumal es staatlich GEZwangsfinanzierte Linksradikale sind. Das ist GEZwangsfinanzierter Rufmord.

  74. Denunziation; das Lieblingsmittel sozialistischer Systeme.
    Die derzeitigen westlichen Gesellschaften wecken in den linken Gutmenschen die niedersten Instinkte. Zeit für die Restauration der Freiheit. Weg mit den Kommunisten und Islamverstehern.

    Solidarität mit Martin Sellner!

  75. Christchurch wird niemals IS-Church werden!

    Der Islam gehört nicht zur zivilisierten Welt, er disqulaifiziert sich durch die Sharia und die Tötungsbefehle im Koran selbst dazu ein Teil der zivilisierten und humanen Welt zu sein!

    Honest Knights will fight for freedom in Europe!

    https://www.youtube.com/watch?v=7U9lVjZg-Kg

  76. LEUKOZYT 27. März 2019 at 18:27
    eben nicht, wie auch dieser fall ganz plastisch zeigt:
    jeder kann jedem erstmal voellig egal was vor die fuesse vorwerfen, …
    das ist nicht mehr als freie meinungsaeusserung und voellig legal.

    So legal, dass man die Unverletzlichkeit der Wohnung, das Recht auf Besitz und die Würde des Menschen mal so nebenbei torpediert? Na kein Wunder, dass die freie Meinungsäußerung demnächst verboten werden soll!

  77. Hammelpilaw 27. März 2019 at 18:36

    Do Androids Muslims dream of electric halal slaughtered sheep?

    :))) Netter neuer Titel für den Klassiker.
    —————————

    LEUKOZYT 27. März 2019 at 18:49

    „Tits and two nipples: Never give too much money to the uneducated
    Prince Jefri of Brunei is filthy rich, and he spends enormous amounts of money on things like…the Tits mega yacht. Yes, you read it well, it is called Tits. And to complete the picture, Prince Jefri named the two tenders of the vessel Nipple 1 and Nipple 2.

    *https://luxedb.com/prince-jefris-tits-mega-yacht-and-more/

    Wieder was aus dem ausschließlich aus Fucken bestehenden Islamrealismus. #kannstedirnichausdenken

    Allerdings ist der NL-gebaute Kahn wohl schon 2001 verkauft worden:

    In an out-of-court settlement, the estranged prince agreed to return almost everything, including several hotels, properties and businesses. A 180ft yacht called Tits, with tenders Nipple One and Nipple Two, was sold to a Chinese-Australian businessman six months ago.

    https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/1337212/Prince-Jefris-shame-goes-under-the-hammer.html

    Aber immer noch en Vogue, 2010:

    https://www.jamesedition.com/stories/yachts/tits-ahoy-yachting-with-the-prince-of-brunei-1009/

    Danke für den unerschöpflichen Tip!

  78. Wenn M. Sellner ein Rechtsradikaler ist, wie benennen wir dann das Merkel-Regime? Eine Clique, die mit Massenmördern in Saudi-Arabien (Krieg im Jemen) erträgliche Geschäfte anbahnt und umsetzt, ein deutscher Bundespräsident, der ein faschistisches Regime im Iran hofiert, ein ach so tolerantes Deutschland, das mohammedanische Gebets- IS-Rekrutierungstempel in Deutschland von Verbrechern u.a. aus Saudi-Arabien finanzieren läßt, eine „deutscher“ „Journalist“ namens Denis Yücel, der dem deutschen Volk einen schönen Tod wünscht – ja, all das ist legitim im toleranten Deutschland.
    Und ja! Wir sind doch ein Rechtsstaat, in dem die „Antifa“ gegen Andersdenkende hetzen und brandschatzen darf (?) – MUSS!

  79. Ha, ha, ha!
    Ein australischer Irrer, der sich in Neu Seeland herumtreibt und seiner tatsächlichen Herkunft nach ein extremer serbischer Nationalist und mutmaßlicher Anhänger von Radovan Karadži? ist, kennt den identitären Österreicher Marin Sellner und ist so begeistert von ihm und seinen Missetaten, daß er zu dessen Gunsten vor Jahr und Tag gleich mal 1.500,– € (!) überweist, bevor er zum Massenmord an 50 in Neu Seeland lebenden Mohammedanern schreitet?
    Mensch, Ihr österreichischen Geheimdienstler, da hätte ich Euch – seligen Angedenkens des Wiener Kongresses und seiner damaligen multikulturellen Intriganten – längst mehr Raffinesse und Heimtücke zugetraut!
    Oder ließet Ihr Euch aus Berlin beraten?

    Don Andres

  80. Wie ist das denn nun mit den blauen Socken die oben schon mal angesprochen wurden? In der Eingangsszene ca. 0.23 min des Videos liegt das Opfer barfuss am Boden, bei ca. 2.16 min verlässt der Attentäter das Gebäude und steigt über das eingangs erwähnte barfüssige Opfer welches nun blaue Socken trägt????
    Wie geht das denn ?

  81. Alle rechts konservativen Parteien und Bewegungen dürfen nur noch Spenden entgegennehmen mit einer eidesstattlichen Erklärung, wo der Spender oder die Spenderin angibt und sich verpflichtet, niemals gewalttätig gewesen zu sein und dies auch in Zukunft hundertprozentig unterlassen wird.

  82. „NOLI EQUI DENTES INSPICERE DONATI“ (Hieronymus) Bedeutet: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Diese Weisheit wurde schon 347 – 420 n. Chr. beherzigt – und man wirft dies nun Martin Sellner vor, um die verhasste IB zu diskreditieren und zu beseitigen. Welch ein mieses Spiel. Lebt der Rechtsstaat noch? Der Fall Sellner ist hierfür unfreiwillig ein Lackmustest.?

  83. Jetzt weiß ich immer noch nicht, wer der Polizei das mit der Spende an Martin Sellner überhaupt gesteckt hat.
    Wurden etwa die ganzen Kontoauszüge der letzen 10 Jahre von Tarrant überprüft?

  84. Sie springen alle über das perfide Stöckchen des Mörders. Der Mörder erreicht auch nach seiner Unheilstat viel:

    1. Der Mörder spendet der IB, als er noch völlig unbekannnt war. Was sollte die IB dagegen tun?

    2. Der Mörder machte sich in „seinem Manifest“ über friedliche Bewegungen wie der IB lustig. Es war ihm voll bewußt, dass er dem demokratischen, friedlichen Widerstand massiv schaden würde.

    3. Der Mörder mordet.

    4. Die Gegner der IB fallen über die IB her, die sich nicht wehren konnte, die Morde selbstverständlich schärfstens verurteilt und keinerlei Ambitionen zu Taten hat, die nur Unheil bringen, nichts erreichen und dem friedlichen Widerstand nur schaden können.

    5. Die Gegner der IB benutzen die Ermordeten dazu, die IB nun selbstverständlich als radikal und gewaltlegitimierend hinzustellen und wollen nun auch FPÖ und AfD mit diesem miesen Hebel in den Dreck ziehen: https://burgenland.orf.at/news/stories/2972415/

    6. Die FPÖ, Strache selbst, zieht sofort die Distanzierungskarte und springt wiederum im Schockmoment über das Stöckchen, das ihm hingehalten wurde:

    (…) Strache: FPÖ „hat mit Identitären nichts zu tun“

    Gefragt, ob er Verbindungen der FPÖ zu den rechtsextremen Identitären ausschließen könne, sagte Strache: „Die Freiheitliche Partei hat mit den Identitären nichts zu tun.“ Es sei auch klare Beschlusslage der Partei, dass jemand, der sich dort engagiere, „auch keinerlei Funktion in der FPÖ innehaben kann“. Freilich könne er nie ausschließen, wenn jemand zu ihm komme und ein gemeinsames Foto wolle, während er im Land unterwegs sei, sagte Strache. Er frage ja nicht jeden, der ein Selfie wolle, bei welchem Verein er tätig sei.
    Strache verteidigt Lob für „friedlichen Aktionismus“

    Auf die Frage, ob er es bereue, dass er in der Vergangenheit etwa ein Werbevideo der rechtsextremen Identitären auf seine Facebook-Seite gestellt und ihren „friedlichen Aktionismus“ gelobt hatte, verteidigte Strache seine damaligen Beiträge. Auf der Bewertungsgrundlage im Jahr 2016 habe es sich offensichtlich um eine Jugendbewegung als Gegenkultur zur politischen Linken gehandelt. Es obliege der Justiz zu bewerten, ob Verstöße gegen den Rechtsstaat vorliegen, und es sei „gut“, dass die Justiz ermittle. Er selbst habe wie auch seine Partei eine klare Position, so Strache: „Wer den Rechtsstaat nicht lebt, der hat auch mit Konsequenzen zu rechnen.“ (…)

    https://orf.at/stories/3116642/

    Das Stöckchen liegt! Wann springt die AfD?

    Am Ende bleiben nur diese drei Fragen, die bei allem Geschrei zählen:
    Was hat die IB, was hat Sellner in dieser Angelegenheit falsch gemacht? Was hätte er besser machen können? Was hat die IB jemals getan, das kriminell war oder was wurde von der IB geäußert, das Irrsinn wie in Christchurch legitimiert?

    Die Antwort auf alle drei Fragen ist:

    Nichts!

    Der Rechtsstaat ist nun gefordert – falls er noch besteht.

  85. Özoguz steht nicht unter Terrorverdacht, ihr Haus wurde nicht durchsucht. Diese Tatsache zählt vor allen anderen. Wer mir mit dummen Argumenten zu Sellner gegenüber tritt, der soll versuchen, sich für Özoguz zu rechtfertigen.

  86. Darf denn jemand, nur weil er von jemandem ne Spende kriegt, den er damals nicht kannte, mit ner Hausdurchsuchung belästigt werden. Jetzt angenommen, ich würde den Moslembrüdern sagen wir mal 500€ zukommen lassen und spazier dann in ne türkische Moschee und kille dort 1 Dutzend Leute. Werden dann die Moslembrüder durchsucht? Ich denke doch sicher nicht. Nur falls das jemand liest, der gerne missversteht, ich hab natürlich weder vor den Moslemsbrüdern auch nur ne zerbrochenen Hemdenknopf zu spenden noch jemals weder in die Türkei zu fahren noch jemandem ein Leid zu tun, ganz egal welcher Religion.

    VivaEspaña 27. März 2019 at 15:57; Man sollte die SPD anklagen, weil die nach der Logik Mittäter an der unsäglichen Hetzkampagne von diesem Müller an POTUS Trump sind. Schliesslich haben die den Clingonen 1Mio gespendet, wie man vor längerer Zeit lesen konnte. Ganz besonders natürlich Aussenmikro Maas, der will ja persönlich dabei mitgeholfen haben.

    Freya- 27. März 2019 at 16:30; Sehr seltsam, wieviele Brände und im Gegenteil ertrunkene es in letzter Zeit gibt. Erst heut war wieder was im Fernsehen von nem ausgebrannten Normaladen. Da fällt mir gar nix ein, was da ohne Brandstiftung zu nem Brand führen kann. Obwohl eine durchgebrannte Kühltruhe theoretisch
    brennen kann. Das war ja angeblich auch die Brandursache bei dem Londoner Wohnturm. Überlastete Leitungen kann man bei hunderten gleichartiger Läden die von nur ein paar wenigen Ingenieurbüros geplant werden, wohl ausschliessen.

  87. Demonizer
    27. März 2019 at 18:59

    Erst wenn ich sage, jemand ist rechtsradikal oder gar rechtsextrem, dann ist er es auch, vorher nicht! Mir geht am Hintern vorbei, was wer laut deren Aussage sein soll. Ich will nicht mit Leuten in Verbindung gebracht, die keine Ahnung davon haben, was die Begriffe, die sie in den Mund nehmen, bedeuten. Leider fällt mir aber immer schwerer, das zu verwirklichen.

    Sellner rechtsradikal … ich gloob, ’s hackt!
    Bisher konnte mir noch kein selbsternannter Linker erklären, was dieses Rechts oder dieses Links sein sollen.

  88. Selberdenker 27. März 2019 at 22:50

    Richtig! Statt erst Mal Ruhe zu bewahren und zu betonen, dass es sich bisher nur um einen Vorwurf handelt, der überprüft werden muss, wird gleich wieder über`s Stöckchen gesprungen.

  89. Babieca 27. März 2019 at 19:45

    Wieder was aus dem ausschließlich aus Fucken bestehenden Islamrealismus. #kannstedirnichausdenken

    Die Millionen oder Milliarden auf dem Konto sorgen dafür, dass das mohammedanische Flatrate-Puff-Paradies bereits auf Erden seltsame Formen annimmt.

    – Ein Beiboot „Nipple 3“ für den nicht stilsicheren Moslemprinzen würde einen seltsamen Eindruck erwecken, so in Richtung „Scaramanga“ oder der Mutantin aus „Total Recall“.

    – Wiederum konsequent wäre der Erwerb eines fleischfarbenen Klein-Ubootes namens „Penis“.

Comments are closed.