Der dänische Professor für Rechtswissenschaften, Ole Hasselbalch, erhebt schwere Vorwürfe gegen die dänische Presse. Journalisten seien politisch voreingenommen und würden nicht oder falsch über die Bedrohung durch kulturfremden Zustrom berichten. Spätestens 2065 seien die Dänen in der Minderheit.

Von ALSTER | Wenn wir an unsere dänischen Nachbarn im Norden denken, dann erinnern wir uns nicht nur an die fröhlichen „We are red, we are white, we are danish dynamite“ EM-Sieger 1992, sondern an ein kritik- und diskussionsfreudiges Dänemark, das sich wiederholt der EU-Diktatur mit erreichten Sonderregelungen widersetzte, oder durch Volksabstimmung seine Währung behalten konnte. Kurzzeitig schien auch die Presse ihrem Auftrag freier als bei uns nachzugehen – etwa anlässlich der „Mohammed-Karikatur-Krise“. Zuletzt blickten wir neidisch auf eine bürgerliche Regierung, die mit der Unterstützung der Dänischen Volkspartei (DF) mit einigen Gesetzen wie dem Burka-Verbot und Grenzkontrollen versuchte, die einströmende vorwiegend islamische Migration und ihre Folgen in den Griff zu bekommen. Das führte sogar dazu, dass Dänemark medial als migrantenfeindliches und unmenschliches Land dargestellt wurde.

Linke Medien desinformieren das dänische Volk

Diese mediale Darstellung ist leider irreführend, wenn nicht sogar völlig falsch, meint Ole Hasselbalch, Professor für Rechtswissenschaften an der Universität Aarhus, Dänemark. Dieses Bild würde von der politischen Voreingenommenheit der Journalisten gemalt. Linke Medien würden nicht darüber berichten, dass das Land vom Zustrom kulturfremder Nichtwestler, deren Kinder und Enkelkinder in beunruhigender Zahl nicht die dänische Kultur und Werte übernehmen, außerordentlich bedroht ist – er sieht Dänemark in einem Zustand kurz vor dem Zusammenbruch, den die Medien verschweigen oder sogar falsch darstellen. Ole Hasselbalch zeigt auf, dass fast alle Zahlen über Bevölkerungsprognosen, Beschäftigung und Sozialfürsorge, Bildung, Wirtschaft und  Kriminalitätsraten geschönt sind. Die offizielle Bevölkerungsstatistik für Dänemark (knapp sechs Millionen Einwohner) sagt, dass ethnische Dänen irgendwann um das Jahr 2065 zur Minderheit werden. Die Statistik umfasst aber nur die erste Generation, die nach Dänemark migriert ist. Die offiziellen Zahlen zeigen also nicht das tatsächliche Bild. Hasselbalch zeichnet eine düstere Zukunft von Dänemark:

„Denmark in a State of Unreported Collapse“

Vor allem aufgrund der linken Medien verstehen die meisten Dänen nicht, wie ernst das Problem ist. Darum sei es höchst unwahrscheinlich, dass eine politische Partei, die sich der Einwanderung widersetzt, bei den Wählern Unterstützung findet, um die Gesetzgebung so zu beeinflussen, dass sie den dringenden Bedürfnissen des Landes gerecht wird.

Öffentliche islamische Landnahme durch Hizb ut-Tahrir

Neben der schleichenden Islamisierung tummeln sich etliche Dschihadisten im kleinen Dänemark. Das ganz offene Ziel der Organisation „Hizb ut-Tahrir“ ist es, die Demokratie abzuschaffen und stattdessen eine von der islamischen Scharia kontrollierte Gesellschaft einzuführen. Anders als in Dänemark ist Hizb ut-Tahrir in etlichen Ländern verboten – sogar in Deutschland.

Am letzten Freitag demonstrierten auf dem Schlossplatz von Christiansborg, dem Parlamentsgebäude (auch Borgen genannt), im Herzen von Kopenhagen, 200 bis 300 Hizb ut-Tahrir-Anhänger mit schwarzen und weißen Fahnen, beschriftet mit dem islamischen Glaubensbekenntnis (Shahada). Die weiße Flagge mit schwarzer Schrift ist das Banner, das von den Mudschaheddin während ihrer militärischen Operationen getragen wird, während die zweite (kalma, schwarz auf weiß) von einem Verwaltungsstaat unter der Führung der Scharia verwendet wird. Mit anderen Worten, Hizb ut-Tahrir erklärt, dass das Gebiet, das sie in Kopenhagen bewohnen, für die Ummah beansprucht wird und islamischem Recht unterliegt.

Sie wollten ihr Freitags-Hass-Gebet vor Christiansborg abhalten, weil die Politiker eine gemeinsame Verantwortung für den Terroranschlag in Neuseeland tragen würden. Omaar Saad  jammert: „Hier in Dänemark sind Muslime täglich Hass und Hetze ausgesetzt … und Gesetzen, die darauf abzielen, die Muslime zu treffen, fließen aus diesem Gebäude.“ Die Rede ist vom „Kuffar“ (ein „Kuffar“ kann bei Dschihadisten umgebracht, gehasst, bestraft, vergewaltigt, verspottet, versklavt, enthauptet, gefoltert, beleidigt, verdammt, getäuscht, bestohlen, entführt und erniedrigt werden) Gates of Vienna hat die Rede übersetzt.

Im Video sieht man am Rande ein kleines Häuflein Dänen, die versuchen, die Hassrede zu übertönen. (Live Ticker von „Berlingste Tidende“ (runterscrollen). Fasst die Veranstaltungen gut zusammen:

Gegendemonstration grillt „Bacon á la Koran“ und ein Zwischenfall

Die verbotene radikale islamische Organisation Hizb ut-Tahrir vs. Koranverbrennung.

100 Meter weiter, getrennt durch einen Kanal  und von der Polizei abgesichert, veranstaltete die islamkritische Partei „Stram Kurs“ eine Gegendemonstration, die die Zubereitung von „Bacon á la Koran“ angekündigt hatte. Rasmus Paludan ist der Vorsitzende dieser Partei, die sich strikt gegen die Einwanderung aus dem Nahen Osten wendet. Paludan und seine Mitstreiter warfen zunächst einen Koran zwischen sich hin und her.

Da sprang ein Korangläubiger in den Kanal, schwamm auf die „Paludan-Seite“ und forderte, dass die Kopenhagener Polizei dem Parteichef Rasmus Paludan den Koran abnehmen sollte: „Wallah, ihr sollt den Koran wegnehmen!“ Die Polizei hat das nicht getan. Als der Mohammedaner zunächst nicht herauskommen wollte, hat sie den Rettungsdienst und Taucher angefordert. Schließlich wurde es dem Dschihadisten zu kalt, und er ließ sich abführen.

Eindrucksvolles Video:

Kurzes Video zur Zubereitung von „Bacon á laKoran“:

Linke EU-Mainstream-Presse Extrabladet (mit Bild vergleichbar) dazu:

„Freitagsgebet trifft auf Provokation“ und: „Die Demonstration der islamischen Partei Hizb ut-Tahrir verlief ruhig, Auch wenn es nach der Provokation von Rasmus Paludan zu Aufständen kam.“

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Die Schweden sind ähnlich informiert wie die Dänen.

    Apropos bald in der Minderheit.
    Wir waren kürzlich auf Langeland in der Stadt Rudkøping.
    Zwei Kinderwagen habe ich den ganzen Tag in der schönen Stadt gesehen.

    Einen schob eine Bekopftuchte, den anderen schob ich.

  2. OT
    Ebola – Virale News
    Am 28.03.2019 veröffentlicht

    Zurück vom Urlaub und Umzug. Heute geht es um den Artikel 13, den die deutschen „Spitzenpolitiker“ soeben mithilfe der „Qualitätsmedien“ durchgedrückt haben.
    Läuft.❗ 😎
    https://youtu.be/1651eF_BEFE

  3. Bei der nächsten Wirtschaftskrise wir das hier sowieso interessant, das Beruhigungsgeld ala Sozialhilfe wird wegfallen und die Einheimischen werden ob der Steuererhöhung meutern.

    Dann kommt der Clash der Kulturen. Diese Menschen sehen den Staat und ihre Hilfe als Beute, als Schwäche an. Es war nie geplant sich zu integrieren. Wer sich integrieren will, der lebt unsichtbar unter dem Radar wie die Japaner in Düsseldorf. Aber er zieht keine Clans hoch und lebt von Sozialgeld.

    Das wird in Bälde mit null Toleranz begegnet werden, wenn die Einheimschen nichts mehr zu fressen haben, siehe Frankreich.

    Was wird bei den ganzen „Jugendlichen“ Randalen in Frankreich und Schweden zerstört? Es sind staatliche Strukturen, Personal des Staates wird angegriffen. Man zerstört seinen Wirt, wenn man stark genug ist und diese Phase beginnt jetzt.

  4. „Die offizielle Bevölkerungsstatistik für Dänemark (knapp sechs Millionen Einwohner) sagt, dass ethnische Dänen irgendwann um das Jahr 2065 zur Minderheit werden“

    Dazu darf es weder hüben wie drüben kommen!

    Sollte es Gott wirklich geben, wird er dem hoffentlich bald ein Ende setzen.
    Egal in welcher Form! Sodom und Gomorra, Sintflut, Sterndie von Himmel fallen…
    Dann wir man sehen, wer die „ungläubigen“, gottlosen sind.
    Und die Natur hat schon sehr lange die Schnauze gehalten….Ruhe vor dem Sturm¿
    Es reicht, schon sehr lange und das sowas von!

    Meine Meinung!

  5. „Ole Hasselbalch zeigt auf, dass fast alle Zahlen über Bevölkerungsprognosen, Beschäftigung und Sozialfürsorge, Bildung, Wirtschaft und Kriminalitätsraten geschönt sind. “

    Dafür sind sie in diesem unseren Land, in dem die Anderen gut und gerne leben, alle schlichtweg gelogen.

  6. Es ist in ganz Westeuropa dasselbe, die Integration des Islam ist gescheitert. Es gab auch nie eine realistische Chance das sie gelingt. Daher ist die einzige Lösung, eine staatliche mit massiven finanziellen Mitteln geförderte freiwillige Remigration der Moslems in deren Heimatländer. Von mir aus können die jedem 50.000 Euro zahlen wenn er wieder zurück in die Heimat geht. Voraussetzung,vorher muss ein robuster Grenzschutz her und die Einwanderung muss bis auf wenige Ausnahmen auf Null gesenkt werden.

  7. .. die germanischen Völker haben sich alle dazu entschieden, gemeinsam diese Welt zu verlassen, um in Walhalla die ewige Erfüllung zu finden!

  8. @ Autodidakt 28. März 2019 at 20:16

    a. Nur ein gottloses Volk lässt Barbaren im eigenen Land so weit gedeihen, mästet diese zusätzlich und erwartet vom Feind Dankbarkeit.
    b. Die 300-Millionen-Tote-Unterwerfungsmaschine (Islam) ist Blasphemie in Reinkultur. Das sind Gottlose.

    c. Wenn Sie sich eine nackten Mann und eine nackte Frau anschauen, dann wissen Sie absolut sicher Bescheid, dass der Atheismus, nicht alle Tassen im Schrank haben kann.

    d. Es soll eine Zeit kommen, in der Geisteskranke töten wollen, weil sie FÄLSCHLICH dachten, so dem Respekt und der Achtuntg und der Unschuld, ihren Dank auszurichten, einen Gefallen zu tun.

    e. Zählen Sie alles zusammen. 🙂

    f. Diese (!) Linken sind per Definition und Eigenaussage: Gottlose.
    g. In Punkt b sind auch Gottlose gemeint.
    h. In Punkt d auch Gottlose.

    i. Auch in Dänemark muss sich vor der Invasion der Barbaren noch etwas anderes ereignet haben. Die Wikinger haben die Hörner verloren und die Existenz des Bösen, der Dekadenz verleugnet. Nun bekommen sie Besuch und im Jahr 2065 sind die in der Minderheit. Schau an. Schau an.

    Dumm gelaufen für die Gottlosen.

    j. Atheisten ist es nur erlaubt mit dem Experiment zu arbeiten und mit ihren Sinnen. Nun, das Experiment Barbar geht völlig nach hinten los. Und wie. Nix gelernt. Seit dem 6.7. Jahrhundert wie oft wiederholt? Aus dem Experiment nix gelernt.

  9. Da muss man differenzieren:
    In DK muss man zwischen Jütland und Seeland unterscheiden. Die Dansk Folkeparti macht einen guten Job.
    Die DF umfasst konservative-soziale(!) *- Programme, ist Mehrheitsbeschafferin der Regierungspartei außerhalb der Regierungspartei und treibt den MP vor sich her *
    Meine absolute Lieblingsministerin Inger Støjberg – nicht DF aber Venstre: Da möchte man wirklich kein Asylant sein – agiert so ähnlich wie in Austria = Kurz macht den Repräsentanten, Strache die Arbeit „hinten“, Kickl der Mann fürs Grobe und alle Parteien tun sich nix weil sie sich in der Sache einig sind. So ähnlich funzt DK auch.
    *) Fussnote : Hallo AfD: Nachmachen

  10. “ Autodidakt 28. März 2019 at 20:16
    Dazu darf es weder hüben wie drüben kommen!
    Sollte es Gott wirklich geben, wird er dem hoffentlich bald ein Ende setzen.“
    —————————
    Das werden „wir“ schon alles selbst machen müssen !!

  11. @ BePe 28. März 2019 at 20:23

    50.000 EUR? Das wäre Wahnsinn.

    Sagt man nicht, dass die 300-Millionen-Tote-Unterwerfungsmaschine (Islam) sich hier in Westeuropa am Besten entfalten kann? Die wollen nicht mehr zurück. Das mit der Integration war eine Lüge, ein bewusste Lüge, derjenigen Intriganten, die sie hier hereingelassen haben. Die meisten kapieren immer noch nicht, wer sie hereingelassen hat.

    Gibt es nicht einen Unterschied zwischen Schafen und Ziegen? Wenn Schafe auf einer Wiese weiden, dann wächst das Gras nach. Bei Ziegen soll das nicht so sein. Stimmt das? Wo Ziegen etwas fressen, bleibt nichts mehr übrig. So ungefähr.

    Ein Schaf kann man als Rasenmäher einstellen. Eine Ziege dagegen, wenn man kein Gras mehr will?

    Erst wird hier alles platt gemacht, bevor die weiterziehen wollen. Man kriegt sie hier nicht mehr weg. Nicht mit Experimenten und mit den Sinnen.

    Außerdem will Brüssel die EU auch auf Nordafrika ausweiten. Das kommt noch zusätzlich dazu. Die Pläne liegen schon fertig in der Schublade.

  12. @ Silberner Goldbroiler 28. März 2019 at 20:48

    Sie können also fliegen? Und auf der Erde herumwandern, in Lichtgeschwindigkeit? Träumen Sie weiter.

  13. @ gonger 28. März 2019 at 20:45

    Können Sie eine gute dänische Zeitung empfehlen, die die Wahrheit sagt?

  14. Ganz OT, tut mir leid:

    Wer in den letzten Tagen bei der PI-Attacke auf diesen Casino-Mist kam, sollte unbedingt sein System auf Viren und widerliche Tierchen prüfen. Normale Abwehrprogramme erkennen die nicht unbedingt.

    Ich war eben bei der Sternwarte Ehehingen – weil die die ISS-Überflugzeiten für ganz Deutschland haben – und die Sternwarte schützt sich mit einem Sofortvirenscanner bei jedem PC, der sich dort einloggt. Ist der infiziert, kommt man nicht rein. Bei mir gellte der Alarm, ich hatte fünf ekelhafte Geziefer auf dem Rechner, darunter einen Keylogger.

    Nu sindse wech und tot. Aber meine Virenscanner haben die nicht erkannt.

    http://www.sternwarte-ehingen.de/

  15. @ Babieca 28. März 2019 at 20:55

    Sie haben sich doch die Namen dieser Viecher aufgeschrieben. Ooooooooooooooooooooder? 🙂
    Das würde allen hier die Arbeit sehr erleichtern.

  16. Es wird immer unerträglicher in Deutschland. Übrigens die WAZ Lückenpresse mit Hauptsitz in Essen hat über diesen Vorfall in Essen NICHT berichtet, man möchte wohl die Bevölkerung nicht verunsichern.

    Aus Angst hat das Amtsgericht Essen auf einen Prozeß gegen Bilal H vom berüchtigten Al-Zein-Clan verzichtet und einen Strafbefehl erlassen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/jung-gewaltta-tig-skrupellos-al-zein-clan_id_10508319.html
    Vor Gericht verantworten musste der Angreifer sich deshalb aber nicht. Denn bei der Essener Justiz ist der wuchtige Schläger gefürchtet. In einem Vermerk plädierte ein Amtsrichter dafür, die Anklagen in der Spielhallen-Sache und weiteren Fällen von Beleidigung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und vorsätzlicher Körperverletzung nicht zu verhandeln.

  17. @ Babieca 28. März 2019 at 20:55

    Ach Sie waren auf der Webseite der Sternwarte.
    Theoretisch ist es möglich, dass Sie auch darüber infiziert werden, über die Sternwarte.
    Ideal wäre es, wenn die Webseite der Sternwarte Ihnen die Namen aller auf Ihrem Rechner gefundenen Viecher nennen würde.

    Deswegen ist es immer sehr empfehlenswert, JavaScript, auszuschalten. Strenge Regel.
    Und JavaScript nur dann wieder einzuschalten, wenn man bspw. kommentieren will.
    Und danach sofort wieder ausschalten.
    Wer damit überfordert ist, holt sich halt mehr dieser Viecher.
    Keylogger. Igitt. Sehr böse Dinger. Die machen einen ganz nackt.
    Sie sollten Ihre Passwörter regelmässig ändern, von einem anderen Rechner aus.

  18. @ Dortmunder1 28. März 2019 at 21:04

    Zumindest arbeiten sowohl bei der WAZ als auch bei der Essener Justiz die gleichen Weicheier. Das hat doch was.

    Ich weiss, wie wir diesen Clan hier wegbekommen. MIt deutscher gründlicher Bürokratie. Das treibt auch die in den Wahnsinn, wenn kein Weichei da arbeiten darf.

  19. Ginger 28. März 2019 at 20:57

    Sie haben sich doch die Namen dieser Viecher aufgeschrieben. Ooooooooooooooooooooder?
    Das würde allen hier die Arbeit sehr erleichtern.

    Ich habe genau das, die Grundregel sorgfältigen Verhaltens, in dem Moment vergessen, als mich das anbrüllte. Ich habe noch nicht mal einen Screenshot mit dem Fund – in dem die 5 alle auftauchten – gemacht. Ja, das war unprofessionell. Ich habe nur hastig, während mich mein Rechner mit allen möglichen Alarmen anschrillte, das Sternwartenreinigungsprogramm befolgt, es war – bin mit Win7 unterwegs – der OneSafe PC Cleaner. Und da ich im Hinterkopf hatte, daß solche Anti-Virenprogramme – und der ganz besonders – selbst das Virus sein können, habe ich den dann den entfernt.

    Wer weiß – vielleicht habe ich eine Rieseneselei angestellt. :((

  20. Babieca 28. März 2019 at 20:55

    Danke für den Tipp ! Bei mir hat nix geklingelt und das ist auch gut so !

  21. Ginger 28. März 2019 at 21:05

    Deswegen ist es immer sehr empfehlenswert, JavaScript, auszuschalten. Strenge Regel.

    Mache ich.

    Keylogger. Igitt. Sehr böse Dinger.

    Yep.

  22. Babieca 28. März 2019 at 21:15

    Danke für den Tipp ! Bei mir hat nix geklingelt und das ist auch gut so.
    Viele Grüße
    Andreas aus Deutschland

  23. Mit wieviel Jahren Knast müßte ich bei der Zubereitung des Gerichtes „Bacon á la Koran“ in Deutschland rechnen?

    Und was würde mich dann im Knast bei den Extrem-Demokraten erwarten?

  24. “ Babieca 28. März 2019 at 20:55
    Ganz OT, tut mir leid:
    Nu sindse wech und tot. Aber meine Virenscanner haben die nicht erkannt.“
    ————————–
    Welchen Scanner benutzt Du ?

  25. Wir brauchen wieder Mohammel-Mett-Karikaturen, wöchentlich – ach, was sag ich, täglich.

    Damit jeder den toleranten Islam kennenlernen kann und die Freiheit der Kunst.

  26. Jetzt habe ich auch Java Script deaktiviert und oh Wunder ! meine Kommentare erscheinen wieder ! Hoffe ich.

  27. Ginger 28. März 2019 at 20:39

    @ Autodidakt 28. März 2019 at 20:16

    „…j. Atheisten ist es nur erlaubt mit dem Experiment zu arbeiten und mit ihren Sinnen. Nun, das Experiment Barbar geht völlig nach hinten los. Und wie. Nix gelernt. Seit dem 6.7. Jahrhundert wie oft wiederholt? Aus dem Experiment nix gelernt.“
    _____________________________________________________________________
    Und genau das muss endlich mal ein Ende haben, dass die friedfertigen, bescheidenen, zeitgeistbefreite, GIER- NEIDLOSEN Menschen in Ruhe und ungepeinigt von anderen ihr dasein fristen können!

    Schrieb ich reits öfter hier an verschiedenen Stellen und Theman: Und genau da kann nur was göttliches helfen, bzw, dafür sorgen, sonst geht das über Jahrtausende weiter. Die Spezies Mensch bekommt das nicht selbst in den Griff, siehe z.B. die letzten 2000 Jahre. Immer und immer wieder haben sie sich verführen lassen, sind dem bösen hinterhergelaufen und haben das gute verpönt oder auch einfach nur übersehen.
    Sofern der ganze Laden nicht vorher irgendwie kollidiert, was dann auch göttlicher Wille sein kann.

    Gut möglich, dass dieser Wunschdanke von mir etwas anmaßend ist, zweifele da selbst teils an mir.

    Meine Meinung!

  28. Ginger 28. März 2019 at 20:54

    @ gonger 28. März 2019 at 20:45

    Können Sie eine gute dänische Zeitung empfehlen, die die Wahrheit sagt?
    ———-
    Ja sicher:
    https://nordschleswiger.dk/de
    Die Zeitung gibt es auf dänisch und auf deutsch. Diese absolute nicht-Lügenzeitung vermeidet aber politische Themen und versucht erfolgreich die dänische Minderheit in Deutschland und die deutsche Minderheit in dem Grenzgebiet zu vereinen. Deshalb nehmen die auch kaum politische Stellung was meiner Ansicht da aber voll o.k. ist.

  29. Warum soll es den Dänen eigentlich besser gehen als uns? Vermute mal das sie alle untereinander vernetzt sind. Man wird durch diese Medien nur belogen und betrogen, genau so wie durch die Politik.

  30. an Autodidakt
    Gott existiert und sieht das – das ist die Gute Nachricht.
    Die schlechte ist allerdings dass wir die Zuchtrute Gottes tatsächlich verdient haben! (Zitat Martin Luther)
    Warum denke ich das?
    Weil wir den Menschen und seine Ideologien auf den Thron unseres Lebens gesetzt haben.
    Wir wollen offensichtlich nicht die Wahrheit wissen – noch uns danach richten. Wer gibt seine Schuld und sein manchmal feiges Wesen denn Gott gegenüber zu? Das werden schon wenige sein. Aber wer bittet dann Gott/Jesus Christus um Vergebung? Wenn das gilt was unser Bundeskanzler gesagt hat „Wir schaffen das“ dann gibt es gar keine Probleme!??? Wer aber erkennt dass er das (die eigen Schuld, die zunehmende Gewalt im Land, die Zerstörung der Demokratie/Freiheit) nicht schafft sollte sich an den einzigen wenden der tatsächlich alles schafft was er will. Im Psalm 50, 15 steht „rufe mich an am Tage der Not und ich will dich erretten, und du wirst mich verherrlichen“. Lies doch im Alten Testament im Buche Richter. Dort ging es mit dem Volk Gottes / Israel immer wieder auf und ab. Der Grund war der gleiche wie heute: Als sie Gott verließen „verließ“ sie Gott. Und die Feinde kamen über sie bis sie sich wieder zu Gott wendeten und er ihnen half. Also für heute: Sage Jesus deine Not er kann tatsächlich helfen.
    Gottes Segen: Gustav

  31. „ethnische Dänen irgendwann um das Jahr 2065 zur Minderheit werden“

    Und was ist die Lösung? Etwa ein zweites „Auschwitz“ für die Hizb ut-Tahr irren?

  32. Patrioten!

    Wasserkühlung für überhitzte Islamisten? Die Dänen ahnten es, das funktioniert. 😀

  33. Babieca 28. März 2019 at 22:26
    Avira.
    —————————–
    Die „fischen“ definitiv zu wenig.
    Vielleicht gibt es noch „Besseres“ aber seit dem wir Kapsersky Lab benutzen (etwa seit 2008) gab es keinerlei Probleme mit Schadware mehr 😉

  34. ProContra 28. März 2019 at 22:36

    Und was ist die Lösung? Etwa ein zweites „Auschwitz“ für die Hizb ut-Tahr irren?
    _____________________________________________________________________
    Tja was wohl? Das wovon niemand etwas wissen oder hätte gar ahnen können, „war schon immer dagegen“, wenn danach wieder darüber gesprochen wird und die Frage nach den Schuldigen gestellt wird…“Same Procedere As Every wat weiss ich“.
    Wie wird man „Endlösung“ dann nennen?
    Schön, dass heute alles ( naja, fast, die großen Schweinereien wohl eher nicht ) in Bild, Ton und Schrift auf Ewigkeiten okumentiert sind, wesentlich mehr als die immer wieder gezeigten gleich schwarz-weiss Kamellen, und Frakturtextdokumente. Dann gibts alles in Farbe und bunt, sogar in feinstem HiFi Ton Full HD Bewegtbild

    oder wie ich oben schrieb und auch hoffe, mal was ganz anderes, was göttliches, damit das Prozedere mit neuen ( z.B. die Nichtahner ) oder auch alten, an den Spielen vorher teilhabenden, nicht wieder von vorne beginnt 🙂

    Meine Meinung!

  35. Man muss sich fragen warum diese doktrinäre Selbstaufgabe besonders in (vormals) protestantischen Ländern so stark ist. Was ist es am Protestantismus das die Leute zu solchen gehirngewaschenen Zombies macht? Natürlich sieht man davon auch etwas in katholischen Ländern, aber dort reagieren die Menschen wenigstens, so wie in Österreich, Ungarn, Polen, Italien und FR. Vielleicht war Luther doch auf dem Holzweg!

  36. Es bestätigt sich immer und immer wieder, der Islam ist die schlimmste Bedrohung auf der ganzen Welt bis in die entlegensten Winkel der Erde. Wo diese Mutanten auftauchen gibt es Mord und Totschlag. Ich wünschte es wäre damals umgekehrt, mehr schreibe ich nicht.

  37. Nein, nein Leute, die Schweden , Dänen , Deutsche usw. sind alle sehr gut informiert !! Doch Ihr innere Schweinehund “ der Gutmenschen “ negiert die Fakten in ihrem Inneren ! Lieber lassen sich solche Leute umbringen oder dem Islam beitreten , als das Sie Anfangen, sich aus der selbstgewählten Unmündigkeit zu befreien . Menschen die Ihren Sinn ihres Lebens in solchen Staaten verloren haben , sind unfähig sich aufzuraffen um ihrem Leben und ihrem Land einen neuen Sinn und Anfang zu geben !!!

  38. „…. Das führte sogar dazu, dass Dänemark medial als migrantenfeindliches und unmenschliches Land dargestellt wurde. …“

    Die Glücklichen!!!

  39. Viele ahnungslose Dänen durch mediale Desinformationen

    ——
    Es gibt in Europa keine ahnungslosen Einheimische, nur Dumme oder bewusste Verräter !

  40. Linke Medien desinformieren das dänische Volk

    ——————————–
    Aber wir wissen doch: Dänen lügen nicht …

    Den Kalauer musste ich jetzt bringen! 🙂

  41. Thomas_Paine 29. März 2019 at 01:16
    Tja, „Dänen lügen nicht?“

    Anscheinend doch.

    ——————————-

    Oh, Du hast es schon gebracht! Hab‘ ich übersehen … 🙂

  42. Die Wahrheit über die Arbeit des Ehemann von Sawsan Cheblis SPD

    Ist der Ehemann von Sawsan Chebli auch SPD Mitglied?

    https://www.youtube.com/watch?v=wmUsU0-xjQw


    Angesichts dieser Umstände könnte man ja fast meinen, dass der KZ Arzt Josef Mengele ein harmloser Chorknabe gewesen sei.

  43. Auch die Dänen werden nicht mehr ohne Blutvergießen und großem Totschlagen aus dem hausgemachten Toleranzsschlamasse herauskommen.

    Wenn die Fleischtöpfe des Sozialstaates leergefressen sind, werden sich auch die Einheimischen archaischer Verhaltensweisen erinnern. Gewollt hat das natürlich keiner, kommen sehen hat es auch kein Verantwortlicher, aber so ist es ja immer: der Weg in die Not ist mit guten Absichten gepflastert.

    Alle Menschen sind Brüder, alle Religionen sind seeligmachend, alle Menschen gut (nur der Weiße Mann böse), lalala! Allein zeigt der Blick in die Geschichtsbücher leider genau das Gegenteil eines kunterbunten Traums.

  44. „ridgleylisp
    28. März 2019 at 23:04
    Man muss sich fragen warum diese doktrinäre Selbstaufgabe besonders in (vormals) protestantischen Ländern so stark ist …“

    Ich denke, Lutheraner verwechseln Religiosität mit Christentum, Katholiken Christentum mit Katholizismus. Erstere halten jeden Glauben für wahr, letztere nur den eigenen.

  45. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. März 2019 at 06:32
    Die Wahrheit über die Arbeit des Ehemann von Sawsan Cheblis SPD

    Ist der Ehemann von Sawsan Chebli auch SPD Mitglied?

    https://www.youtube.com/watch?v=wmUsU0-xjQw

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Aaaalteeeer….das ist doch wohl ein Hammer.
    Wo bleibt der Aufschrei, wo die Verurteilung.Hallo ZDF, ARD, Talkshows…wo seid ihr?

    Wie ich der Ollen das jetzt gönne, dass das heraus gekommen ist.
    Sippenhaft nicht nur für Deutsche, da wollen wir dann auch großzügig sein. Nicht bloß großzügig sein müssen mit unserem Geld, Land und politischen Pöstchen, gell, Frau Chebli.
    Hau bloß ab.

  46. Die allgemeine Untätigkeit resultiert auch aus einer Generation, die es verflixt nochmal gar nicht gewohnt ist, sich wehren zu müssen. Die kennt das einfach nicht, weiß gar nicht, wie das geht, und ja, wie geht man damit um, sich zu outen, wenn man das erste mal in seinem Leben plötzlich laut wird, fallen dann alle über einen her? Es sind nur wenige, die sich trauen. Und mental prädestiniert, rhetorisch gewappnet muss man auch noch sein. Wer ist das schon.

  47. Kuffar kann bei Dschihadisten begrapscht, vergewaltigt….benutzt werden für Allahs Ziele….
    ALSTER – nicht nur Dschihadisten dürfen das : diese Gebote werden in der Moschee- Schule – in der islam. Community den kleinsten Kindern unter die Weste gejubelt ! In der Moschee- Schule entsteht islam. Religion.
    ALSTER – Ihre Erklärung u. schreibweise ist ungenau – den Nagel nicht getroffen !!

  48. Das ist das Hauptproblem, fast in allen europäischen Ländern erreichen die Moslems zeitgleich die kritische Masse von 40% der Bevölkerung und werden dann instinktiv die Machtfrage stellen. Die Antwort kann dann nur bedingungslose Unterwerfung der Einheimischen lauten, denn eine Armee, deren Generäle offen für den Gegner arbeiten, ist kampfunfähig.

Comments are closed.