BILD-Reporter Herbert Bauernebel (kl. Foto r.) muss trotz andauerndem Präsidenten-Bashing zähneknirschend eingestehen: "Trump bei den Amerikanern obenauf!"

Von PETER BARTELS | Nie war Amerika mehr „first“… Nie war Trump weiter „oben“… Sogar CNN, sein First Feind, kommt nicht dran vorbei: 71 Prozent der Amerikaner sind mit der Wirtschaft zufrieden … 51 Prozent loben Trump … Der linkeste aller linken US-Sender hat es selbst ermittelt…

Und was macht unser aller BILD? Erst die Schlagzeile: „Trump bei den Amerikaner plötzlich obenauf!“ Aber dann keucht ein Herbert Bauernebel gleich in den ersten drei Zeilen genau das Gegenteil, macht aus dem Weißen Schimmel einen Schwarzen Rappen:

„Es läuft nicht gerade rund für US-Präsident Donald Trump (72): Sein zweites Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un (35) blieb ohne Ergebnis, der Kongress wehrt sich gegen den ausgerufenen Notstand an der Mexiko-Grenze, im Handelskrieg mit China geht’s nicht voran.“

Erst im zweiten Absatz quält er sich – Scheiß Fakten! Scheiß Fakten! Scheiß Fakten – an die Halbwahrheit der BILD-Schlagzeile ran:

„Trotzdem kommt Trump gerade richtig gut an: Laut einer CNN-Umfrage bewerten 71 Prozent der US-Bürger den Zustand der amerikanischen Wirtschaft positiv – und eine knappe Mehrheit von 51 Prozent gibt dem Präsidenten gute Noten in Wirtschaftsfragen. Laut den Daten ist es insgesamt die größte Wirtschaftseuphorie in den USA seit Februar 2001, und es sind die besten Werte in Trumps Amtszeit.“

BILD Dir meine Meinung …

Der Herr Bauernebel (54) vernebelt – immer noch mit Jugendfoto, Zippelpony und Austria-Idiom – seit 1999 Amerika. Nicht nur für BILD. Bescheiden, wie unsere Habsburger Freunde nun mal sein können, americanelt er austrisch mit heißer Potato in the Mouth auf seiner FB-Seite: „… is New York based U.S. Correspondent currently reporting for Bild, Bild.de, OE24 TV, Österreich and Amerikareport.de. New York.“ … Jesses Maria, was ist Pulitzer gegen diesen Google-Auftritt…

Dann aber zur Sache Schätzchen … Nämlich alles erst mal einordnen, vor allem relativieren: „Die Konjunktur als Umfrageturbo erlebte schon Ex-Präsident Bill Clinton (72). Er erkannte den ökonomischen Aufschwung als wichtigstes Anliegen der Bevölkerung und trieb ihn voran.“ … Achso, alter Hut … Geht ganz einfach … Haben andere auch schon gemacht … Damit Erfolg gehabt … Muttu auch machen, Olaf Scholz … Dann klappst auch wieder mit den SPD-Umfragen (Bayern neun Prozent)…

BILD-Nebel, pardon Bauernebel: „Trump sieht das ähnlich: Ständig verkündet er neue Superlativen über die US-Wirtschaft. Er behauptet, die ganze Welt sei deshalb neidisch auf die USA. Der ökonomische Rückenwind beschert dem Präsidenten eine solide Position für den Start seiner Wiederwahlkampagne – und Chancen auf eine zweite Amtszeit: Denn auffallend ist in der Umfrage auch, dass zwar immer noch 51 Prozent Trumps Amtsführung ablehnen, aber das ist der niedrigste Wert seit der Vereidigung im Januar 2017.“

Wolle mer se reinlasse …?

Trommelwirbel … Wolle mer BILD reinlasse? Mer lasse: „42 Prozent sind mit Trump zufrieden, der CNN-Wert liegt damit knapp unter Umfragewerten von Politik-Website RealClearPolitics (42,6 Prozent).“ Um gleich wieder Entwarnung zu geben für Merkel, Maas und Medien-Meute: „Eine solche Zustimmungsrate ist natürlich nicht berauschend, doch im historischen Vergleich auch nicht aussichtslos: Präsident Bill Clinton kam 1995 auf 44 Prozent, Präsident Ronald Reagan 1983 auf nur 41 Prozent – beide schafften aber die Wiederwahl im Jahr darauf.“ Also Vorsicht … Mutter … Porzellankiste …

Natürlich sprach BILD auch diesmal zuerst mit dem Toten: „Dr. Frank Newport, Chefredakteur beim Umfrageinstitut Gallup, hatte für BILD bereits vor einiger Zeit erklärt: Seit dem Amtsbeginn liege Trump konstant knapp über 40 Prozent, egal, ob er gerade in Skandalen versinkt oder Erfolge verbucht“ … Der BILD-Rest im Stakatto, eh nur die übliche Relativierung: „Polarisierung“ … „Bei Republikanern enorm hoch“ … „Bei Demokraten Ablehnung total“ …

Das stets perfekt gepudert und gestylte Talkshow-Tantchen Sandra Navidi (51) fehlt noch: „Die gut laufende Wirtschaft ist Trumps Rettungsweste, die ihn davor schützt, in diversen Skandalen unterzugehen“. Die aparte „Wirtschaftsexpertin“ (Journalistin: n-tv-Dokuserie „Wie tickt Amerika?“) holt Trump endgültig auf den Perserteppich (Papa ist einer …) zurück:

„Gegen ihn selbst, seine Familie und praktisch alle Unternehmen, die er in den vergangenen Jahren geleitet hat, wird ermittelt – die Wirtschaft ist da eine willkommene Ablenkung.“

„BILD kämpft“-Medaille für eine „Expertin“…

Dann verdient sich Sandra endgültig die „BILD kämpft“-Medaille: „Er hat die gute Wirtschaftslage von Vorgänger Barack Obama geerbt und mit Milliarden an Steuergeschenken gedopt.“ … Warum zum Teufel haben Trumps First Feinde von CNN nicht gleich das deutsche Blondchen mit den Löckchenzieher im aparten Gesicht gefragt? Sie hätten sich viel Geld für die Trump-Umfrage gespart. Und BILD die wiederholt eingeblendete Story über die mopsige, schiache Chinesin Cindy Yang (angeblich 45): „Rotlicht-Königin bringt Trump in die Bredouille“.

Das Foto mit Trump hat die flachbusige Dame inzwischen gesperrt. BILD bringt’s trotzdem: Es „kocht in den USA wieder hoch.“


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite und seinen Blog bartels-news.de!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Na sowas, da schreibt sich die gängige, Deutsche Lügenpresse die Finger wund,
    in den Merkelsystem TV-Anstalten,wird jeden Tag über ein Amtsenthebungsverfahren
    spekuliert,die armen Amis müssen so unter Trump leiden,daß die UNO schon ihre
    Blauhelme einsetzen will.
    Tja und dann spielt weder Trump,noch das amerikanische Volk mit,
    so ne Frechheit, aber man kann ja,laut Kubicki,immer noch den
    amerikanischen Botschafter,des Landes verweisen.
    Würden diese Politverräter,mal solch einen Aktionismus bei der Remigration,unserer,
    Staatsgefährdenden, Goldstücke, an den Tag legen,wäre uns allen geholfen,sogar den Amerikanern.
    Naja, Trump wird wie immer sagen,
    „Was erlauben Germany and who is fucking Angela“?
    Der deutsche Hochmut,unserer ach so geliebten Volksverräter ,in den Parlamenten,scheint
    wohl Grenzenlos zu sein.
    Die fangen alle an Größenwahnsinnig zu werden…!

  2. Wenn man nur die deutsche Presse liest, ist man der festen Überzeugung, dass Präsident Trump ein trotteliger Doofer ist, der gerne Frau Dr Merkel um Rat fragen würde, aber sich nicht traut.

    Außerdem kennt er sich in der Politik nicht aus, wie unser Außenzwerg ständig bemüht ist zu erklären. Und die Amerikaner sind sowieso alle doof und können von Deutschland lernen wie man erfolgreich Aussenpolitik macht.

    Wer auch nur einmal in die ausländische Presse sieht, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

  3. BILD schreibt: „Trump bei den Amerikaner plötzlich obenauf!“

    ?

    Nö! Der war nie unten. Trump 2020: KEEP AMERICA GREAT!

  4. Wäre unser „Präsident“ ein Geschäfts“mann“ der weiß wie man eine Firma zu führen hat, damit diese nicht abkackt… Ja dann wäre das natürlich alles anders HIER!
    Aber es besteht eben doch ein GEWALTIGER Unterschied zwischen Geschäfts und BLÖDMANN!!!

  5. ghazawat 20. März 2019 at 18:07
    „Wenn man nur die deutsche Presse liest, ist man der festen Überzeugung, dass Präsident Trump ein trotteliger Doofer ist“

    Und wenn man die Kommentare unter den Artikeln liest dann sieht man, dass die Presse damit wohl (noch) Erfolg hat, frei nach dem Motto: Die Wahrheit muss nicht wahr sein, sie muss nur gemocht werden.
    Nie erschien mir das Volk dümmer als zur Zeit.

  6. Die globalen Entwicklungen sind sehr genau im Auge zu behalten…es könnte in nächster Zeit, recht rund gehen!

  7. Kubicki ist nur ein kleiner Scheixer. Maas ist ein etwas größerer Scheixer. Beiden haben alles mögliche. Eines haben die Beiden nicht: Etwas drauf!

  8. Freya- 20. März 2019 at 18:29

    Nach Kritik an Bundeshaushalt

    Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat die Ausweisung des US-Botschafters in Deutschland, Richard Grenell, gefordert. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) solle Grenell „unverzüglich zur Persona non grata erklären“, sagte Kubicki der Nachrichtenagentur AFP.
    [..]

    ______________________________

    Lächerlich, die lachen sich doch schlapp…und fragen sich höchstens: „Wer, oder was, ist ein Kubicki?“

  9. Trump wird wiedergewählt und gut is.

    Die Vertreter der Schmutzmedien in Deutschland werden sich danach vor lauter Frust hinter der Küchentür eins Wichsen müssen.

    Hoffentlich erleidet dabei Claus Kleber vom ZDF einen Herzinfarkt! 🙂

  10. Den Leuten ist es egal ob der Präsident sich einen blasen lässt, oder ob er mal andere unflätig beleidigt, solange die Menschen merken, dass er sich für sie einsetzt und kämpft macht er alles richtig und die Umfragen bestätigen das. Er wirkt wie die bekannte riesige Eiche an der sich ein Wildschwein scharrt. Er ist ein Großmaul und Egomane, hat von Außenpolitik keine Ahnung, aber sein gelebtes „Amerika first“ ist glaubwürdig und auf dass kommt es an!
    Die Anschuldigungen prallen an ihm ab, wie Fliegen an der Windschutzscheibe bei 200 Km/h auf der Autobahn und das finde ich so geil, seine Gegner können es selbst nicht glauben und verzweifeln reihenweise.

  11. Herr Rossi 20. März 2019 at 18:02
    Ein „italienischer Staatsbürger aus dem Senegal“ versucht Schulkinder zu verbrennen.
    .
    „Behörden prüfen Terror-Motiv
    Mann setzt Schulbus in Italien in Brand – Kinder in Panik
    Mittwoch, 20.03.2019, 16:35
    Ein Mann hat in Italien einen Bus voller Schulkinder in seine Gewalt gebracht und dann in Brand gesetzt. Nach ersten Angaben wurden rund ein Dutzend Kinder ins Krankenhaus gebracht, allerdings ohne schwere Verletzungen. Dem Mailänder Staatsanwalt Alberto Nobili zufolge wird in alle Richtungen ermittelt und auch ein Terrormotiv geprüft.
    Der italienische Staatsbürger mit senegalesischen Wurzeln habe den Schulbus bei Mailand vom Weg abgebracht und ihn anschließend angezündet, erklärte Innenminister Matteo Salvini am Mittwoch. Der Mann sei festgenommen worden. An Bord waren nach Medienberichten rund 50 Kinder, die aber noch vor dem Feuer aussteigen konnten.“
    https://www.focus.de/politik/ausland/behoerden-pruefen-terror-motiv-mann-setzt-schulbus-in-italien-in-brand-kinder-in-panik_id_10480903.html

  12. ABC AUSTRALIEN: Erdogan: Werden Australier und Neuseeländer in Särgen zurückschicken

    Neuseeland Kommentare von Erdogan entfachen diplomatischen Streit mit der Türkei, Premierminister Scott Morrison bestellt türkischen Botschafter ein

    PM Scott Morrison hat den türkischen Präsidenten scharf kritisiert und weitere Maßnahmen wegen „zutiefst anstößiger“ Kommentare gefordert, in denen Anzacs (Australische Kriegsveteranen), Australier und Neuseeländer nach dem Massaker in Christchurch mit Gewalt bedroht werden.

    Australien wird seine Reisehinweise für die Türkei nach diesen Drohungen von Präsident Recep Tayyip Erdogan überprüfen:

    Erdogan warnte: „dass australische und neuseeländische Bürger, die mit anti-muslimischen Gefühlen in die Türkei kommen, wie einst ihre Großeltern in Särgen zurückgeschickt werden“

    Korrekter Link:

    https://www.abc.net.au/news/2019-03-20/scott-morrison-calls-in-turkish-ambassador-over-erdogan-comment/10919160

  13. OT

    (Kennt schon jemand die momentan angesagtesten Hashtags #flixwix und #wixtours, Nein?) Hier:

    Frau traut ihren Augen nicht, als sie sieht, was ein Mann im Flixbus treibt

    Garching – Sie konnte es nicht fassen, als sie zu ihrem Sitznachbarn hinübersah: Eine Frau beobachtete im Flixbus bei Garching nahe München, wie ein Mann ungeniert neben ihr masturbierte.

    „Ich sitze gerade im Flixbus und der wixxer neben mir holt sich ernsthaft einen runter“, schreibt eine Frau am Sonntag auf Jodel.

    Kurz außerhalb von München, bei Garching, fiel der Frau ihr Sitznachbar auf. Entgeistert machte sie ein Foto und teilte es auf der Plattform.

    Das Foto zeigt deutlich, wie ein Mann im Bus sitzt und seinen Penis in der Hand hält. Der Mann, der nach Berlin unterwegs war, onanierte öffentlich vor der Frau und spritzte nach ihren Angaben während der Fahrt in ein Taschentuch ab.

    Die Reaktionen der Jodel-Community reichen von belustigt bis geschockt. Die Hashtags #flixwix und #wixtours verbreiten sich rasant. Einig sind sich jedoch alle: Der Mann muss für seine Handlungen angezeigt werden.

    Auf den Rat der Jodle-Nutzer spricht die Frau mit dem Busfahrer. Der sieht sich während der Fahrt nicht in der Lage zu reagieren und versichert der Frau, am Ziel-Ort gäbe es Konsequenzen. Für die Jodler ein Fall von „unterlassener Hilfeleistung“.

    Letztlich verständigt die Frau selbst die Polizei und verlässt in Nürnberg den Bus, um mit den Beamten zu sprechen, obwohl sie eigentlich nach Bayreuth muss.

    Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen sexueller Belästigung rechnen.

    Sexuelle Belästigung im Flixbus: Mann onaniert schamlos vor Sitznachbarin

    Wie die Frau mitteilte, wäre der Täter laut Polizei schon bekannt: „Der Typ hat anscheinend schon einiges gemacht, da schon viele Fotos von ihm in der Datenbank sind. Wegen Datenschutz wird mir aber leider nichts gesagt“, schreibt sie auf der Plattform.

    Am Montag teilte die Frau mit, dass sich Flixbus bei ihr gemeldet hat und nun den Fahrer zur Verantwortung ziehen möchte.

    Dass das Bild des Mannes noch immer auf Jodel zu sehen ist, ist nicht selbstverständlich. Normalerweise werden Fotos pornografischen Inhalte auf Jodel gelöscht, doch die Moderatoren haben sich dazu entschlossen, das Bild als Beweis anzuerkennen und nicht zu blockieren.

    Der Fall kommt bekannt vor, bereits 2017 onanierte ein Mann im Flixbus von Berlin nach Leipzig. Der Bus wurde damals von der Polizei angehalten und der Mann festgenommen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/flixbus-mann-onaniert-jodel-sexuelle-belaestigung-polizei-muenchen-berlin-1007712

    Auf dem Bild erkennt man die stark, schwarz, beharrten Unterarme, eines unserer Landestypischen „Bereicherer“…

  14. @ Bin Berliner 20. März 2019 at 18:33
    Freya- 20. März 2019 at 18:29

    Ja 😀 die Witzfiguren Kubicki und Maas.

  15. Yeppp! So issa, der Donald John Trump. War schon im Wahlkampf so. Erst haut er cool ein Ding raus. Darauf hin fangen die Nullfiguren von Links an zu gackern, zu krähen, zu scharren, zu plärren. Dann legt Donald John noch einen nach. Die Lefties fangen an, im Kreis zu laufen. Nützt aber nix! GAR NIX!

  16. Finanzhai Scholz (SPD) will mit bisher 20 Milliarden jährlich und 16 Milliarden ab dem Jahr 2020 deutlich weniger Schutzgeld als Haupteinnahmequelle der Asyltouristen für sie eintreiben. Er will im Jahr 2022 nur noch 1,25 Milliarden Euro Schutzzins an die Länder überweisen – statt 4,7 Milliarden im vergangenen Jahr. Sie fühlen sich daher beim Bezahlen für die „öffentlichen Sicherheit“ „auf Raten im Stich“ gelassen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article190547891/Integration-von-Fluechtlingen-Jetzt-beginnen-die-Verteilungskaempfe.html
    Ist Neger und Musel doch völlig Wurst: egal wer was und wann überweist, die Schutzgeld-Forderung landet immer beim Steuerzahler. Der erst Recht wird als Erpressungsopfer im Stich gelassen und unter Androhung der Folgen eines Scheiterns der „Integration“ für die Klientel von C. Fatima Roth, Erdogan, Sea Watch und Flüchtlingsowjets öffentlich-rechtlich ausgeraubt.

  17. Herr Rossi 20. März 2019 at 18:02
    in italien hat ein busfahrer aus senegal versucht über 50 schüler zu töten, indem er den bus in brand gesteckt hat. die Medien machen daraus, „Ein Busfahrer wollte damit auf die schlimme lage im mittelmeer aufmerksam machen, wo immer noch flüchtlinge ertrinken.“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZPHhvhBdOn4

    manche kinder wurden gefesselt
    https://twitter.com/matteosalvinimi/status/11084097065597419
    ————————————————————–

    Und morgen lesen wir: „Kongolese ertränkt Katzenbabys in der Spree. Er will damit auf die Hungersnot in seinem Heimatland aufmerksam machen.“

    Polenböller vor Moschee = Terroranschlag

    Kleine Kinder anzünden = Aufmerksamkeit gewinnen

    Gute Nacht, bitte weiterschlafen…

  18. Freya- 20. März 2019 at 18:43

    @ Bin Berliner 20. März 2019 at 18:39

    Diese Wixxer sind Wilde.
    ___________________________

    🙂

  19. Verurteilter Sexgrapscher Syrer-Kurde Aras Bacho: “ Die Wutbürger sollten Deutschland verlassen!“

    Liebe Wutbürger, dieser Brief geht an die Menschen, die sich angesprochen fühlen; An die Nazis, an die Rechtsextremsten, an jene auf den Straßen, die „ Wir sind das Volk“ rufen. Dieser Brief gilt jenen, die auf Flüchtlinge neidisch sind, jenen, die sich freuen, wenn ein Flüchtlingshelfer durch einen Asylwerber misshandelt wurde. Er geht an jene, die Ausländer hassen und die, die sich hinter dem PC verstecken und Menschen beleidigen. Er ist an diejenigen adressiert, die sich freuen, wenn Flüchtlinge im Mittelmeer sterben, anstatt ihnen zu helfen.

    https://www.topbuzz.com/a/6670440404640334341

  20. OT

    Marie-Belen 20. März 2019 at 18:37
    Herr Rossi 20. März 2019 at 18:02

    – Ein „italienischer Staatsbürger aus dem Senegal“ versucht Schulkinder zu verbrennen –

    Der Neger heißt Ousseynou Sy, wobei Ousseynou die afrikanisierte Version von „Hussein“ ist. Laut einem Bericht wurde er am 2. Juni 1972 in Frankreich geboren, bekam 2002 die italienische Staatsbürgerschaft und ist wegen Trunkenheit am Steuer und sexueller Belästigung einer Minderjährigen vorbestraft.

    Du kriegst den Neger aus dem Busch, aber nie den Busch aus dem Neger. Mit Video, wie er abgeführt wird:

    https://www.lastampa.it/2019/03/20/italia/chi-ousseynou-sy-lautista-di-origini-senegalesi-che-voleva-fare-una-strage-tjw1i7otXdcxywLp4UnYJL/pagina.html

  21. Also meinte, dass es gut für Orban ist, jetzt kann er endlich mit den anderen Patrioten den Laden aufmischen! Hoffe er wird viele Stimmen im Mai bekommen!

  22. Was diese Navidi für eine erbärmliche Gülle verzapft ist unglaublich, und alles unwidersprochen auf Bertelsmann NTV:

    Sandra Navidi in Davos
    „Ob Trump da ist oder nicht, macht keinen Unterschied“
    Auch wenn Donald Trump in diesem Jahr nicht am Weltwirtschaftsgipfel teilnimmt, bleibt er dort eines der großen Themen. Sandra Navidi von BeyondGlobal spricht mit n-tv über einen US-Präsidenten, der mit einem Bein im Gefängnis steht, und die angespannte Stimmung in Davos.

  23. „Er hat die gute Wirtschaftslage von Vorgänger Barack Obama geerbt und mit Milliarden an Steuergeschenken gedopt.“
    Gott ist die alte blöd. Die holt sich ihre Informationen doch nur von CNN oder der NYT. Da es bei ihr offensichtlich nicht einmal für die Schülerzeitung an einer Brennpunktschule gereicht hat, wurde sie BILD-Reporterin. Wann wird dieses Scheißblatt endgültig im Klo versenkt, wo es hingehört?

  24. PS. Um nur ein Beispiel zu nennen: Unter Trump haben die USA Saudi-Arabien als weltgrößten Roh-Öl-Exporteur soeben abgelöst. In Texas wurde neulich das bisher größte Ölvorkommen in der US-Geschichte erschlossen. Beim Hussein Obama wäre das aufgrund seiner „Umweltpolitik“ die in Richtung Industriezersetzung lief, unmöglich gewesen.

  25. Will die FeindBild etwa wieder Unabhängigkeit oder gar Überparteilichkeit heucheln?…

  26. Denkt Ministerin von der Leyen tatsächlich an Rücktritt?

    Sie hätte auch einen Grund dafür: In den nächsten vier Jahren soll der Wehretat sinken – selbst in den absoluten Zahlen. So sieht es die Planung vor, die Finanzminister Olaf Scholz (SPD) an diesem Mittwoch durch das Kabinett bringen will.

    Doch seine Pläne sorgen für Ärger. Denn damit erhöht sich der Druck für die Verteidigungsministerin in der Nato.

    Als erster fühlte sich der streitbare US-Botschafter Richard Grenell auf den Plan gerufen. Er kritisierte, „dass die Bundesregierung es auch nur in Erwägung zieht, ihre ohnehin schon inakzeptablen Beiträge zur militärischen Einsatzbereitschaft auch noch zu reduzieren, ist ein beunruhigendes Signal Deutschlands an seine 28 Nato-Verbündeten“. Kritik kam auch vom Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels (SPD).

    Die Kritik von Grenell hat übrigens Folgen. Erste Politiker forderten sogar schon seine Ausweisung, die Kritik an dem US-Botschafter wird derzeit lauter.

    https://www.waz.de/politik/bundeswehr-ruecktritt-von-ursula-von-der-leyen-trump-botschafter-mischt-sich-in-haushaltsstreit-ein-id216699535.html

  27. Das Fatale – jedenfalls soweit ich meine amerikanischen Freunde kenne – er hat durchaus Chancen, 2020 noch einmal gewählt zu werden.

  28. Leute der Frühling kommt – das tropische Testosteron kocht LAndauf Landab über!

  29. @ Bin Berliner 20. März 2019 at 19:38
    Nachtrag zu: Bin Berliner 20. März 2019 at 18:39

    Was mich auch beunruhigt ist, dass das die Flüssigkeiten sind, die die Krankheiten übertragen, so überall verteilt werden! Vor dieser Gefahr wird bewusst nicht gewarnt.

  30. Ich wünsche mir die Amis marschieren wieder ein und geben dem Merkelregime ordentlich eins aufs Dach!

  31. Frank Berghaus 20. März 2019 at 20:12

    Das Fatale – jedenfalls soweit ich meine amerikanischen Freunde kenne – er hat durchaus Chancen, 2020 noch einmal gewählt zu werden.

    —————————

    Na, das hoffen wir doch sehr!

  32. Bei der nächsten Präsidentschaftswwahl , wird Trump ein noch besseres Ergebnis einfahren ! Da bin ich mir sehr sicher … bei deri letzten Wahl hatte ich Trumps Sieg schon voraus gesagt , während die “ Qualitätsmedien “ ihn bis zum Schluss eine Niederlage voraus sagten … und unser Steineier noch von Hassprediger faselte ! Darum darf er auch nicht mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten sprechen … und so etwas war mal Außenminister ! Für diese staatsschädigende Tat wurde er auch noch zum Grüssaugust erkoren … als zum Oberdeppen der BRD !!

  33. @Ritterbruder 20. März 2019 at 19:32

    „PS. Um nur ein Beispiel zu nennen: Unter Trump haben die USA Saudi-Arabien als weltgrößten Roh-Öl-Exporteur soeben abgelöst. In Texas wurde neulich das bisher größte Ölvorkommen in der US-Geschichte erschlossen. Beim Hussein Obama wäre das aufgrund seiner „Umweltpolitik“ die in Richtung Industriezersetzung lief, unmöglich gewesen.“
    Unter Obama hat sich die Ölvörderung mehr als verdpppelt https://finanzmarktwelt.de/wp-content/uploads/2018/02/US-%C3%96lf%C3%B6rderung.png
    Ansonsten hat er das Gesetz abgeschaft was den Export von Öl und Gas verboten hat.

  34. @VivaEspaña @peter bartholomäus –> eviva españa! es lebe spanien? könntest du dem duden mal eine bartelisierung vorschlagen? ich komme mir nämlich inzwischen verarscht vor. ein mann im gestandenen alter welcher seinen worten nach der KRÖSSTE chief officer der poporizzen news war – mockiert sich unentwegt das unter seinem co boss was immer 5 mio maurer 50 pfennig ausgegraben haben. er tut das was er damals tat – wolkenschwangere wortgebilde. geh in rente und verschone bitte klardenkenden menschen mit deinen dadaistisch verdrehten schöpfungen! wie wär es denn mit ehrlichkeit? wir wissen ja nun das du der beste schönste peter unter bartels sonne bist. frau spahn! herr merkel. petra bartels?

    Oh ich weiss – lieber peter in rente gehen ist nicht so deins. Und wenn man schon als halblicht durch die Bild rannte – na dann kann man sich in der Rente doch noch den ein oder anderen über pi verdienen.

    Deine worte sind das was du in der bild getrieben hast. deine texte sind fulminant. aber ohne inhalte.

    war so – ist so – war immer so – wird so bleiben. ich bild mir meine meinung selbst.

  35. Schon irgendwie grotesk, wie „unsere“ Qualitätsmedianten Trump als Vollpfosten und Merkel als Intellenzbestie hinstellen.

    Und wenn Trump die Damen nachlaufen sollten…na und?
    Merkel laufen dafür die Männer weg.
    :mrgreen:

  36. Die LINKE in Amerika begeht jetzt gerade Selbstmord. Ihre Protagonisten drehen am Rad, zerfleischen sich gegenseitig, machen sich lächerlich, kaum ein Tag vergeht an dem nicht ein Korruptionsskandal irgendwelcher LINKEN KAPITALISTEN bekannt wird, und selbst dem letzten Hillbilly aus Montana geht ein Licht auf.
    Die LINKEN pfeiffen aus dem letzten Loch und das wird immer enger und macht bald nur noch zischschsch !
    In den nächsten Wochen, Monaten werden Dinge geschehen die nicht nur Amerika, sondern auch die ganze Welt erschüttern werden.
    Der Korruptionsskandal der LINKEN Hollywood“Eliten“ die sich mit mit ihren Millionen Vorteile an den „ELITE“- Unis für ihre Kinder erkaufen, die JuSSie Smolett- Hoax etc.

    Das Kartenhaus des „ELITE“- SUMPFES bricht zusammen !!!!!!!

    Man hört zwar nicht mehr viel von dem „Briefumschlag“- Vorfall von „Poppy“Bushs Beerdigung, aber die „Eliten“ sind in Panik. Aus der Russia-Russia-Russia….. Collusion-„Affaire“ des mit OBAMA-CLINTON durchsetzten FBI ist nichts geworden…
    GenoSSe Adam Schiff ist auch ratlos und schreit um Hilfe und Gelder um Trump mit irgendwelchen Lügen gegen die Karre zu pissen… Mindestens ein Mordkomplott gegen Trump ist während den Wahlen 2016 gescheitert….etc
    Es gibt im Netz Gerüchte zB. von „Q“, das an verschiedenen Militärbasen und zB. GITMO schon Militärtribunale vorbereitet werden, es sollen über 82.000 „Figuren“ der „globalistischen NWO“ELITE betreffen. Die ganze PIZZA-Gang, CLINTON, die Buschs, die Hollywood- Illuminati- Maschinerie, die Rotschilds, die Warburgs, Bronfmanns etc. sollen zur Strecke gebracht werden.
    – Wie gesagt, es handelt sich um Gerüchte, aber…… wir werden sehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=EqoQURY5BaA

    https://www.youtube.com/watch?v=eNPp16ku5jA

    https://www.youtube.com/watch?v=AqG1z451hRI
    https://www.youtube.com/watch?v=HMa5lS4YVLY

    Spannende Zeiten…………

  37. Haremhab, 20.03. 22:08

    Die schwarze Null existiert nur in der Phantasie des Finanzministers…
    ———————————————————
    Für illegale Migranten ist immer genug Geld da.

    Was glauben Sie, was Herr Scholz sagt, wenn irgendwann (demnächst?) die öffentliche Hand wieder marktübliche Zinsen für die 2 Billionen Euro Schulden zahlen muss? Bei marktüblichen 3 Prozent sind das mal eben 60 Milliarden – pro Jahr. Da ist dann nichts mehr mit der „schwarzen“ Null… Davon erzählen natürlich die Berliner schwarzen, roten und grünen Nullen nichts.

  38. So lange der links -grüne Mainstream Schnappatmung hat und eine Papiertüte wegen Hyperventilation benötigt, so lange macht DT alles richtig. Mir hat von den links grünen Deppen außer den üblichen Bashingphrasen noch keiner erklären können, was an einem Präsidenten verkehrt ist, der sich FÜR das Land und FÜR die Bevölkerung einsetzt, anstatt komplett dagegen zu agieren, wie aktuell bei uns. Habe kürzlich eine historische Aufnahme des Reichstages gesehen mit der Inschrift “ Dem Deutschen Volke“; das hat damals gepasst. Heute müsste da eher stehen “ Gegen Land und Leute“ oder so ähnlich…

  39. Freiheit1821 20. März 2019 at 19:10
    Also meinte, dass es gut für Orban ist, jetzt kann er endlich mit den anderen Patrioten den Laden aufmischen! Hoffe er wird viele Stimmen im Mai bekommen!

    ——-
    Meine Stimme hat er !

  40. und ist wegen Trunkenheit am Steuer und sexueller Belästigung einer Minderjährigen vorbestraft.

    ——-
    Ein wegen Trunkenheit am Steuer und sexueller Belästigung einer Minderjährigen Vorbestrafter darf Schulbus fahren, da sollten in Italien aber einige verantwortliche Köpfe rollen! Einen Privatmann kann das Auto abgenommen und versteigert werden, bei einer Trunkenheitsfahrt !

  41. Donald Trump macht das, was er im Wahlkampf versprochen hat.
    Etwas, was für Linksgrüne unbegreiflich ist!
    Wenn Trump so weiter macht, wird er auch die nächsten Wahlen gewinnen und einige Linksgrüne dem Schlaganfall näher bringen… 🙂

  42. „First Feind“ – also, Herr Bartels, sind Sie der deutschen Sprache nicht mächtig? Leiden Sie auch an einer Anglizismendiarrhö? Toll, da werden gleich zwei Sprachen verhunzt. Klingt aber weltmännisch, gell? Aber passt schon: Zur chronischen Identitätskrise des deutschen Michels.

  43. Also wenn ich mir die BIP Kurve der USA anschaue, dann sehe ich aber genau garkeinen Trump Effekt. Auch bei den Steuereinnahmen sehe ich überhaupt keinen knick in der Kurve.

    Bei den Steuerausgaben gings ab 2017 bergauf… das ist aber auch der einzige Trump Verdienst der sich aus den Zahlen ablesen lässt.

Comments are closed.