Das Schänden von Kirchen und christlichen Symbolen ist Alltag, auch in Deutschland. Die Kirchen schweigt! (Titelbild der WamS).

Von JUPITER | In Frankreich werden jeden Tag zwei Kirchen geschändet, berichtet die Welt am Sonntag aktuell. Auch in Deutschland sind christliche Kirchen und Einrichtungen seit längerem Angriffsziel. Doch wo bleibt der energische Aufschrei der Kirchen, wo das wehrhafte, konsequente Schutzbekenntnis des Staates? Stattdessen: Kaum jemand schreibt und spricht über zunehmende Anschläge auf christliche Symbole. Über den Skandal der Schändungen und die Herkunft der Täter herrscht in Frankreich wie in Deutschland beredtes Schweigen.

Die WamS zählt auf: 5. März Schändung der katholischen Kirche in Reichstett, Elsass: Satansymbole, Kirchenfenster eingeschlagen. 7. März Orgel in der Kathedrale Saint-Denis, Paris, beschädigt. 11. März „Vandalismus“ in Saint-Denis, Straßburg. 17. März Feuer in Saint-Sulpice, Paris.

Hostien in den Kot gedrückt

Insgesamt 1063 Attacken auf christliche Kirchen und Symbole wurden 2018 in Frankreich registriert, das sind 185 Schändungen mehr als 2017. Zum Vergleich: Rund 100 Synagogen und Moscheen wurden beschädigt.

Im Februar erregte ein Angriff auf Kirchen in Lavaur, Dijon und Nimes Aufsehen und Erschütterung. In Nimes wurde in Notre-Dames-des-Enfants der Tabernakel aufgebrochen, mit Kot ein Kreuz an die Wände gemalt und die Hostien hineingedrückt. Das Allerheiligste wurde geschändet.

Für Deutschland liegen nur Zahlen aus 2017 vor. Das BKA registrierte fast 100 „christenfeindliche Angriffe“, berichteten deutsche Zeitungen im Februar 2018 textlich dürr und zahlenmäßig widersprüchlich. Es lohnt sich deshalb, die Aufsätze der „Preußische Allgemeine Zeitung“, von Vera Lengsfeld und der AfD Bayern in Erinnerung zu rufen. Auch hierzulande  herrscht schleichender Krieg gegen alles, was Christentum symbolisiert: Angriffe auf Gipfelkreuze, auf Heiligenfiguren am Weg, auf Kirchen (auch PI-NEWS berichtete) und neuerdings auch auf Friedhöfe.

200 Kirchenschändungen in Bayern

In Bayern fielen drei Gipfelkreuze dem Hass zum Opfer. Täter unbekannt. Die Preußische: „Zeitgleich zu den Verwüstungen auf den Bergen laufen seit etwa 2013 flächendeckende Verwüstungen in den Tälern. Rund 200 Kirchenschändungen werden aktuell pro Jahr allein in Bayern angezeigt. Es werden Kreuze zerbrochen, Altäre zerschlagen, Bibeln angezündet, Taufbecken umgestürzt und die Kirchentüren mit islamischen Bekundungen wie „Allahu akbar“ beschmiert.“

Die „Preußische“ zieht aus dem schlichten Hass auf das Christentum und seine Symbole die logische Folgerung: „Und der ist zum großen Teil aus der islamischen Welt importiert: Es sind nun einmal keine Junkies in Geldnot, die Jesusfiguren köpfen und Heiligenstatuen die Arme und Beine abhacken, um sie danach anzuzünden. Zwar warnt die Kriminalpolizei vor „voreiligen Schlüssen“, stößt bei ihren Ermittlungen aber immer wieder auf „jugendliche Randalierer mit Migrationshintergrund“.

Kein Wort über Täterherkunft

Über Herkunft der Täter schweigt sich die WamS in ihrem Bericht aus Frankreich selbstredend aus. Kein Wort, auch nicht der kleinste Hinweis, das oder der in irgendeiner Weise den Verdacht auf Migranten lenken könnte. Es ist lediglich von „Jugendlichen“ oder „Schülern“ die Rede, die vom Straßburger Bischofsvikar Didier Muntzinger in flagranti erwischt wurden, als sie in seiner Kirche Saint-Louis hinter den Altar pinkelten. Er hätte zur Aufklärung über Täterschaften beitragen können, Aussehen, Sprache nennen müssen. Dass er es offensichtlich vermied, lässt die bekannten Rückschlüsse zu. Stattdessen schwafelt er abgehoben von der „Gewalt als Ausdruck des Unbehagens einer Gesellschaft und einer Generation“, die einen Sündenbock braucht. Andere Theologen interpretieren laut WamS die Zerstörungswut so, dass „die Täter das Christentum für die jahrhundertelange Deutungshoheit bezahlen lassen wollen“.

Es ist wie bei den zunehmenden Angriffen auf Polizisten, Zugbeleiter oder Rettungskräfte in Deutschland: Eher lassen sich die Vertreter der betroffenen Institutionen nebst medialen Berichterstattern die Zunge herausschneiden, als Ross und Reiter zu nennen. Konkrete Täterschaften werden ethnisch verwurstet, der Buntismus kennt keine zuordbare Täterprofile. Im Zweifelsfall ist hierzulande der „dackeldeutsche“ Wutbürger verdächtig, wie Tichys Einblick kürzlich in Bezug auf eine Spiegel-Story schrieb, in der konsequent unterschlagen wurde, dass nach den Fakten 51 Prozent der Angreifer auf Rettungskräfte migrantischen Hintergrund hat.

Arabische Teenager feierten Kirchenbrand

Das Diktat des Politisch Korrekten ist aufgegangen und wird von einer feigen Klerikerschaft wie eine Monstranz vorangetragen. Man will kein Öl ins Feuer gießen. So wird die auf der Hand liegende Wahrheit über den antichristlichen Furor und seine Herkunft nachhaltig vernebelt. Nicht die Täter laufen Gefahr, geächtet zu werden, sondern diejenigen, die es wagen sollten, die Schändung christlicher Symbole mit migrantischem Import in Verbindung zu bringen. Ihnen wird Hass, Hetze und Rassismus vorgeworfen.

Aus Angst vor rassistischer Verunglimpfung waren Missbrauchsskandale wie in Rochdale, Rotherham und Telford in England erst möglich. Im Dunstkreis des Lord Voldemort`schen Tabus, das Übel nicht nennen zu dürfen, zieht sich die Linie der antichristlichen Angriffe quer durch Deutschland. In Garbsen an der A 2 bei Hannover klatschen sich arabische und türkische Teenager auf der Straße ab und feierten, als die Willehadi-Kirche 2014 (PI-NEWS berichtete mehrfach) brannte. Die Polizei spricht wolkig von einem „milieutypischen Umfeld“, schreibt die „Preußische“. St. Martini Bremen, St. Leonhard in Grafing und St. Anton in Passau, der Dom, die Moritzkirche, die evangelische Ullrichskirche in Augsburg sowie St. Michael in München wurden mit arabischen „Allahu-Akbar“-Schriftzügen beschmiert.

In Nordrhein-Westfalen  wurden Marienfiguren, Heiligenstatuen und Wegkreuze „geköpft“. Die „Preußische“: „Besonders auffällig ist das Abschlagen von Fingern und das rituelle Köpfen der Figuren, etwa der Statue des heiligen Franziskus in Lüdinghausen oder der Enthauptung des Jesuskinds vor der St. Agatha-Kirche in Dülmen-Rorup. Vandalismus? Vielleicht. Aber es gibt im Koran auch Sure 8 Vers 12, in der an die islamischen Plünderer – „Kämpfer“ genannt, die Anweisung ergeht, Köpfe und Finger der „Ungläubigen“ abzuschlagen. Sinnigerweise heißt Sure 8 „Die Kriegsbeute“.

In diesem „Tal der Finsternis“, wie der Straßburger Bischofsvikar Muntzinger die aktuelle Situation in  der WamS in Frankreich nennt, ist  auch in Deutschland robuster und prominenter Widerstand aus Amtskirche und Altparteien nicht wirklich erkennbar. Dort regt sich Abscheu nur reflexartig, wenn Hakenkreuze geschmiert werden, denn dann scheint die Zuordnung klar und die Gefahr, anzuecken,  klein zu sein. Wenn es ums eigene (Brust)Kreuz geht, wird dieses schamhaft abgenommen, wie es die deutschen Kirchenführer Kardinal Reinhard Marx und Heinrich Bedford-Strohm 2016 an der Klagemauer in Jerusalem vormachten.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Die Kirchenvertreter haben damit kein Problem. Sie stehen ja zum Islam, egal ob katholisch oder evangelisch.

  2. Ich verstehe das Problem nicht. Die finden doch so etwas toll. Ihr geliebter Islam…, gelle Herr Marx?
    Was machen die toten Mäuse?

  3. Wenn in Köln jemand den Lattenjupp von der Wand reisst, merkt es der Pope gar nicht, denn er muss ja mal wieder das Licht in seiner Hallelujahütte ausmachen

  4. So wie der Rest des Establishments hassen unsere Kirchenfürsten insgeheim ihre eigenen Kirchen! Darum haben sie sich so inbrünstig zu Steigbügelhaltern des MÖRDERKULTS ISLAM gemacht. Es ist unbeschreiblich zu welchen abartigen Höhen Selbsthass führen kann!

  5. Die Kirche stellt sich gegen uns.

    Daher interessiert es mich nicht die Bohne, was mit ihren Immobilien und ihrem Nippes geschieht.

  6. „Wenn dich einer auf die linke Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin“ (Matthäus 5,39)

    So denken die und finden das toll. Und wahrscheinlich haben sie ihre Kirchen gegen Vandalismus versichert. Wobei in Frankreich jetzt schon das Militär gegen Vandalen (oder Gelbwesten) eingesetzt werden soll. Nennt man das jetzt Bürgerkrieg?

  7. Schon 2013 haben alle es gewußt und geschwiegen…….

    .
    „Auf der Horst
    Kirchenbrand macht Garbsen sprachlos

    Entsetzen und Sprachlosigkeit auf der einen Straßenseite, Sensationsgier und Häme junger Menschen auf der anderen. Das ist eines von vielen Bildern aus der Nacht zum Dienstag. Die Serie der Brandstiftungen ist eskaliert: Die Willehadikirche ist ausgebrannt. Das ist mehr als ein Millionenschaden. Die Gemeinde hat ihre Heimat verloren.“

    http://www.haz.de/Umland/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

    Auch pi-news hatte berichtet:

    http://www.pi-news.net/2013/09/kirchenbrand-in-garbsen-waren-es-turken/

  8. Ich habe mit der Kirche nichts am Hut. Das wird sich auch nicht ändern.
    Dieser ganze hokus pokus kommt jetzt wieder hoch ,seit dem solche Mengen an Leuten her kommen ,die eher aus einer Zeit kommen, als die Erde eine Scheibe war.
    Wenn unsere Kirchen ihre Identität und den Einfluss abgeben wollen, dann müssen sie halt.
    Es darf nur nicht passieren das irgend eine Religion unseren Staat übernimmt. Dann landen wir 400 Jahre in der Vergangenheit.

  9. Drachentoeter 24. März 2019 at 17:32

    Lattenjupp

    HAHAHA. 😀 😀 😀

    und auch noch mit Doppelsinn…

  10. Christ sein ist doch out in der westlichen Welt! Ein Vermächtnis von Sozialismus im Osten und 68 er im Westen Deutschlands. In Frankreich seit der Französischen Revolution.

    Ohne das Christentum (und ich meine nur die Heilige Schrift des Neuen Testaments, auf das wir Christen uns berufen) ohne das Gebot der Nächstenliebe, gäbe es nicht den Humanismus oder das Zeitalter der Aufklärung!

    Die Säkularisierung schreitet voran, der Moslem freut sich, wir sind ohne Werte! Ich schaue neidisch auf Ungarn, Polen, Tschechei, Slowakei, Russland! Hier erstarkt der Glaube auch nach dem „Eisernen Vorhang“! Orban betont immer wieder, das Ungarn eine 1000jährige christliche Tradition hat und er weiß was Ungarn durch den Einfall der Osmanen erleiden musste!

    In solchen Ländern haben Parteien wie die Hirnschiss Grünen keine Chance!

    Hier zählen noch Traditionen!

    Esd wird ein Überleben von Europa geben, aber nur im Osten, da bin ich mir ganz sicher!

  11. Die 68er haben in ihrem Hass die Gesellschaft „sustainable“ zerstört und
    und staatlichen Etablierten haben willig mitgemacht.

    Wo sind sie geblieben, die angeblich & christlichen Konservativen der CDU & CSU und die ehemaligen Sozialdemokraten der SPD? Verschwunden, wie die Ratten in ihren Löchern.

    Auch der normale Bürger ist nicht zu sehen, wählt weiterhin die politische Mafia und geht brav zur Arbeit anstatt die mafiösen Objekte aus dem öffentlichen Leben zu entfernen.

    Wenn sich das nicht ganz schnell ändert, werden wir in Europa Verhältnisse wie in Venezuela haben. Weder die Sozialisten noch die Globalisten spaßen, die meinen es ernst.

    Übrigens und wie hier schön mehrfach geschrieben, mir gehen die Amtskirchen und ihre Sub-Organisationen völlig und tangential am Gluteus max. vorbei.

  12. Johannisbeersorbet 24. März 2019 at 17:35

    Die Kirche stellt sich gegen uns.

    Daher interessiert es mich nicht die Bohne, was mit ihren Immobilien und ihrem Nippes geschieht.
    —————————————————————————————————————————-

    Ach ja? Nicht Marx oder B.S. haben die Kirchen erbaut! Die stolzen Kathedralen und der Dom sind eine kulturelle Gebäude zur Identität Europas!

    Es ist eine Schande wer Jesus köpft oder Heiligen Füße und Beine abhackt!

    bald sind auch wir dann dran! Also, mal und nicht pauschalisieren!

    Es sind Christen und Juden als erstes Opfer der Satansreligion gewesen, getötet vom Antichristen Mohammed persönlich!

  13. Ach, sollen sie die ganzen Heuchelbuden doch abfackeln, egal wer…Die Kuttenträger können meinetwegen zur Arge taggeln…allesamt…allmählich wird es Zeit dafür, dass die seit jeher opportunistisch mit dem Zeitgeist wandelnden auf dem Müllhaufen der Geschichte landen. Den Laden brauchts nicht mehr, bzw. brauchte es nie.
    Jesus / Gott hat man im Herzen, wie er ja einst selbst verkündete.

    Meine Meinung!

  14. „So wie der Rest des Establishments hassen unsere Kirchenfürsten insgeheim ihre eigenen Kirchen! Darum haben sie sich so inbrünstig zu Steigbügelhaltern des MÖRDERKULTS ISLAM gemacht. Es ist unbeschreiblich zu welchen abartigen Höhen Selbsthass führen kann!“
    _______________________________________________________

    Sollte es Selbsthass sein, so ist/wäre es Selbsthass auf hohem Niveau.
    Mit Ministergehältern.
    Bezahlt vom Dunkeldeutschen.

  15. Wer die Täter sind ist allgemein bekannt und auf das aufschreien der Kirchenführer kann man noch lange warten. Von diesen Hochverrätern erwarte ich schon seit Jahren nichts mehr. Ich bin schon lange aus diesem JudasIsjariot-Bund ausgetreten und gave mich einer Freikirche angeschlossen. Da wird noch Evangelium gepredigt und nicht IS-lam Arschkriecherei. Da bekennt man sich noch zu Israel Jesus und unseren Christlichen Brüdern und Schwestern die im KZ Stiel von den Mohamedaner Abgeschlachtet werden. Das die Landeskirchen immer mehr Mitglieder verlieren wundert mich überhaupt nicht, das steht schon in der Bibel am Beispiel der Gemeinde von Laodizäa. Ihr seid Nicht Kalt ihr seid nicht Heiß ich Spei euch wieder aus. (Offenbahrung 3 14-22)

  16. eine Erklärung wäre auch, daß Popen, Grüne und Musels dasselbe Hobby haben (Kinderf…).
    Daher wohl dasselbe Einvernehmen für Alles, was von dieser Seite kommt.

  17. Die ev. Kirche hat eine dunkle Geschichte. Sie begann früh. Ab 1933 gab es einen Reichsbischof Müller, der begeisterter Nationalsozialist war. Damals unterstützte die Kirche Hitler aktiv bei den Verbrechen. Nach 1945 ändere sich beim Machtwechsel nicht so viel. In der DDR waren viele Pfaffen bei der Stasi als IM. Nach 1990 gab es einen Umbruch. Nun hilft die Kirche wieder einer verbrecherischen Regierung und positioniert sich damit gegen das Volk.

  18. 7. März Orgel in der Kathedrale Saint-Denis,
    ==============
    Saint Denis…in dieser Katedrale wurde die französchen könige beigesetzt…

    ich war zwei mal dort:
    1984: ausläderanteil 15-20 %
    2015: ausländeranteil(araber und schwarze): 99 %

    wann saint denis gekippt ist weiß ich nicht, es sind aber weniger als 30 jahre

  19. .

    1.) Neuen Straftatbestand schaffen: “Identitätsverbrechen gegen christliches Abendland“.

    2.) Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft (falls vorhanden).

    3.) Ausweisung ins Heymat-Schitthohl-Kanntrie.

    4.) Lebenslange Einreisesperre.

    .

  20. ZEUGENAUFRUF Tote Frau (†59) in Wohnung in Germaringen aufgefunden: Kriminalpolizei erbittet Hinweise

    Aufgrund der vor Ort festgestellten Umstände hat der Kriminaldauerdienst Memmingen die ersten Ermittlungen aufgenommen.

    Wer hat die Verstorbene in dem Zeitraum von Freitag, 15.03., bis Montag, 18.03.2019, gesehen?
    War die Verstorbene in Begleitung?
    Gab es Auffälligkeiten in diesem Zeitraum im Bereich der Dösinger Straße?
    Hatte die Verstorbene in diesem Zeitraum Besuch?
    Wer kann Angaben zu den Lebensgewohnheiten bzw. Kontaktpersonen machen?

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Kaufbeuren unter der Rufnummer 08341/933-0

    https://www.allgaeuhit.de/Ostallgaeu-Germaringen-Unglueck-oder-Toetungsdelikt-im-Allgaeuer-Germaringen-Frau-59-tot-in-Wohnung-aufgefunden-article10030599.html

  21. Ja aaaaber, daß hat gaaaaar nix mit „Rävoluzzioooon“ & Säkularifizismus zuTun, auch gaaaar nix mit dem iSSlam und schon gar nix mit „Humanismus“ und so…..

    Ischwöre !

  22. @johannisbeersorbet 24. März 2019 at 17:35
    Die Kirche stellt sich gegen uns.
    Daher interessiert es mich nicht die Bohne, was mit ihren Immobilien und ihrem Nippes geschieht.

    ———-

    …. Die Gotteshäuser gehören den Menschen, die sie über Steuern, Spenden und Ablasshandel finanziert haben!
    Vor zweihundert Jahren bei der Säkularisierung, hätte man den Lügenkirchen nicht nur ihre fürstlichen Ländereien, sondern auch die Gebäude wegnehmen sollen, die sie mit dem abgepressten Geld der Gläubigen gebaut haben!
    Stattdessen bezahlen wir bis heute allesamt, mit unseren Steuern noch Entschädigungen an diese Christusverleugnern!

  23. OT
    Jetzt geht es nach Hause❗ 😎
    Tim Kellner
    Am 24.03.2019 veröffentlicht

    Die öffentliche Meinung beeinflussen!

    Lange genug hat man uns mit einer Greta Thunberg und Klimawandel versucht, zu benebeln und abzulenken.
    Das Thema „Flüchtlinge“ wurde auch damit erfolgreich ruhig gehalten.
    Damit muss jetzt Schluss sein!

    Es herrscht wieder Frieden in Syrien und das ist unstrittig!
    Demnach muss jetzt gehandelt werden.
    Im Namen des Volkes und im Namen der Steuerzahler!

    Syrische „Flüchtlinge“ müssen jetzt wieder heimkehren!

    Tim K.
    IS BESIEGT! Warum spätestens jetzt ALLE Syrer zurückkehren müssen!❗ 😎
    https://youtu.be/KyTrpt5DqyI

  24. Freya- 24. März 2019 at 18:19

    Türkische Folklore in Duisburg: Anwohner stinksauer…

    https://youtu.be/Yg_IxeSG-3M
    —————-
    Wurde diese Türkisch/islamische Ruhestörung (vermutlich nicht angemeldet) durch die Polizei/Ordnungsamt beendet ? Oder hat man sie enfach machen lassen?

  25. Merkel bedrohte hinter den Kulissen andere EU-Länder, damit sie keinesfalls Jerusalem, Israel anerkennen.

    Jetzt ist die mutige Ministerpräsidentin von Rumänien als Erste gegen die Israelfeindlichkeit aus Berlin und Brüssel aufgestanden.

    Merkel als eine Feindin Israels entlarvt, da sie jede Politik der Moslems = UNO, die sich gegen Israel richtete unterstützt hat. Diese Frau lügt, betrügt und führt alle in die Irre! „Israel ist Staatsraison in Deutschland“, aber anders, als man es unbedingt verstehen wollte….

    Rumänien will Botschaft nach Jerusalem verlegen:

    https://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/rumaenien-will-botschaft-nach-jerusalem-verlegen;art17,3113587

  26. @ Demonizer 24. März 2019 at 18:25
    Freya- 24. März 2019 at 18:19

    Die lässt man machen, da haben Kartoffeln keine Chance.
    Das ist doch das Schlimme!
    Mir tun die Anwohner furchtbar leid.

  27. Le Figaro als Beispiel, am 18. März 2019, einen Tag nach dem Terroranschlag:

    À Paris, l’église Saint-Sulpice touchée par un incendie
    http://www.lefigaro.fr/flash-actu/a-paris-l-eglise-saint-sulpice-touchee-par-un-incendie-20190317

    Wörtliche Übersetzung:
    In Paris wurde die Kirche Saint-Sulpice von einem Brand betroffen
    Die Kirche war ein Opfer der Flammen
    Das Feuer ist ausgebrochen
    Die Feuerwehrleute sind des Brandes in 15 Minuten Herr geworden
    Es gab keinen einzigen Verletzten
    Die materiellen Schäden waren gering
    Eine Untersuchung wurde eingeleitet, um die Gründe für den Brand herauszufinden

    Le Point als zweites Beispiel, 19. März 2019

    Paris: Wer hat das Feuer an die Kirche Saint-Sulpice gelegt?
    https://www.lepoint.fr/societe/paris-qui-a-mis-le-feu-a-l-eglise-saint-sulpice-19-03-2019-2302387_23.php

    Der Ursprung des Feuers ist noch vage

    Das ist alles. Danach keine Meldung mehr im Internet.

  28. es gefällt doch den 68ern und ihren Nachkommen, daß das Christentum zurück gedrängt wird. Und die Kirchenführer warten brav auf den nächsten Anschlag. Man versuche nur mal ansatzweise sich vorzustellen, was los wäre, käme es täglich zu einer Moscheeschändung. Die Merkelin käme täglich zum Kondolieren. (solange ihr Flieger noch fliegt)

  29. „Wenn es ums eigene (Brust)Kreuz geht, wird dieses schamhaft abgenommen, wie es die deutschen Kirchenführer Kardinal Reinhard Marx und Heinrich Bedford-Strohm 2016 an der Klagemauer in Jerusalem vormachten.“

    Ich muss protestieren, diese beiden Leuchten des christlichen Glaubens haben die Kreuze nicht schamhaft abgenommen, sondern sie haben stolz und offen bekundet, dass ihnen der Mohammedanismus wichtiger ist als der christliche Glauben.

    Genauso kam das auch bei den Mohammedanern an! Dass selbst die höchsten christlichen Würdenträger „Respekt erweisen“

  30. Freya- 24. März 2019 at 18:37

    @ Demonizer 24. März 2019 at 18:25
    Freya- 24. März 2019 at 18:19

    Die lässt man machen, da haben Kartoffeln keine Chance.
    Das ist doch das Schlimme!
    Mir tun die Anwohner furchtbar leid.
    ————
    Die lässt man machen… genau das ist, was uns so ankotzt!

  31. Na, so was passiert halt in einem Staat , deren oberste Natschalnika eine Gottlose ist.

    Das Merkel ist ein Produkt widernatürlicher Unzucht !

    Der unheiligen Verbindung des Protestantismus mit dem Kommunismus.

  32. Hotjefiddel 24. März 2019 at 18:41

    Le Figaro als Beispiel, am 18. März 2019, einen Tag nach dem Terroranschlag:

    Paris: Wer hat das Feuer an die Kirche Saint-Sulpice gelegt?
    ————————————————————————-

    Also wenn man jetzt den GenoSSen Macron fragen würde, dann würde er sagen:

    Ein „Gelbwestler“ !

  33. Hauptsache, die Milliarden aus der Asylindustrie fliessen. Ansonsten ist den Amtskirchen nichts mehr christlich, was mal christlich war. Zum Glück bin ich seit vielen Jahren nicht mehr bei dem Verein dabei.

  34. Freya- 24. März 2019 at 18:07

    Ungarn nimmt ISIS-Mitglied fest, das u.a. 20 Menschen geköpft und ermordet haben soll, weil sie den Islamischen Staat ablehnten.

    Der IS-Täter F. Hassan, ist als Flüchtling in der EU anerkannt. Er war in mehreren Ländern in Europa, bis Ungarn ihn festnahm.

    https://www.reuters.com/article/us-hungary-isis/hungary-detains-syrian-islamic-state-member-accused-of-killings-prosecutors-idUSKCN1R31PQ
    —————————————————————————-
    Genau mein Humor!
    Da haben unsere Strafverfolgungsbehörden kein Problem damit Terroristen und Mörder frei herumlaufen zu lassen aber wehe ein Einheimischer verweigert die GEZ oder fährt schwarz dann ist der Haftbefehl aber ganz schnell ausgestellt.

  35. @ Freya- 24. März 2019 at 18:45

    Hey, unsere Landsleute wollen doch diese Zustände. Wie gewählt, so bekommen sie es.
    ———
    Exakt.

  36. Es ist lediglich von „Jugendlichen“ oder „Schülern“ die Rede, die vom Straßburger Bischofsvikar Didier Muntzinger in flagranti erwischt wurden, als sie in seiner Kirche Saint-Louis hinter den Altar pinkelten.
    +++++
    Da wirkt ein elektrischer Weidezaun Wunder. Und man kann die Täter auch später an ihrer Teilverkohlung identifizieren!

  37. Freya- 24. März 2019 at 18:36

    Merkel bedrohte hinter den Kulissen andere EU-Länder, damit sie keinesfalls Jerusalem, Israel anerkennen.
    ——————————————————————————-

    Bravo !

    Sehr gut, mein Landsmann und Präsident Klaus Johannis ist absolut Brüssel- hörig und war wahrscheinlich zu feige dazu.

    Bravo, foarte bine doamna Dancila !!!!!

  38. @ 7berjer 24. März 2019 at 18:58
    Freya- 24. März 2019 at 18:36

    Klaus Johannis hatte sich beschwert, dass Merkel ihn wegen Jerusalem bedrängt hat!
    So kam es heraus.

  39. Das ZDF muss geade zugeben, dass Merkel unzuverlässig ist und Trump Recht hat, wenn er die Ausgaben Deutschlands (die bereits zugesagt wurden) für Verteidigung kritisiert, wie übrigens sehr viele Nato-Staaten.

  40. Freya- 24. März 2019 at 19:18

    @ Demonizer 24. März 2019 at 19:15

    Sehr gut!
    —————
    Theo Koll und ZDF-Leuten sind wohl gerade bei Berlin direkt am Herzinfarkt vorbeigeschrammt, weil Trump und sein Botschafter zu Recht die Unzuverlässigkeit der Merkelregierung in Punkto zugesagtem Verteidigungshaushalt kritisiert hatten.
    Vermutlich sind gerade auch die linksgrünen Kugelschreiber eingefroren.

  41. Die Lügenpresse wundert sich über Leute wie Brenton Tarrant und Brevik?
    Ich wundere mich eher, dass es so so wenige von denen gibt.

    Die Empörung ist ohnehin reine Heuchelei. Die Zerstörung von Kirchen, Ermordung von Einheimischen und diel vielen Belästigungen und Vergewaltigungen sind gewollt und eine Unterdrückungsgeste der derzeit herrschenden Klasse in Europa

  42. Freya- 24. März 2019 at 19:05
    @ 7berjer 24. März 2019 at 18:58
    Freya- 24. März 2019 at 18:36

    Klaus Johannis hatte sich beschwert, dass Merkel ihn wegen Jerusalem bedrängt hat!
    So kam es heraus.
    ———————————————————————————-

    Oh, das ist mir entgangen, dann nehme ich das zurück.

    Geat gemocht Klaus !

  43. Psslamer, die Feinde der Christen,…offene Grenzen …. das weitere kann sich jeder denken wenn er denn Gedanken zulaesst.

  44. Kein Problem. Die beten doch alle zum selben Gott. Wenn ihre Kirche abgebrannt ist, gehen die Christen einfach in die Moschee.

  45. Nun ja, die Generation Smartphone und ich brauchen die Kirchen nunmal nicht. Ausserdem haben die Kirchenführer keine Zeit gegen Kirchenschändungen zu unternehmen, Kampf gegen Rechts haben die K.führer Zeit…

  46. Ikonoklasmus

    Vom Christentum halte ich genau so wenig wie vom Islam. Aber ich bin nicht nur „Atheist“, sondern auch (Hobby-)Kunsthistoriker. Und als solcher empfinde ich diese Situation als verheerend.

    Nicht zu vergessen: Die Taliban tilgten die Zeugnisse der buddhistischen Kultur in Afghanistan. Der „IS“ („Islamische Staat“) zerstörte (nicht nur) die antiken Kulturzeugnisse der Stadt Palmyra.

    Wir steuern auf eine kulturlose, barbarische Epoche zu. Islam bedeutet Bilderstürmerei. Damit ist das Ende der Kunst wie der Wissenschaft verbunden. Mit Darstellungsverboten wird die Wissensvermittlung / Weitergabe unterbrochen. Das wird schlimmer werden als zu der Zeit, als das Christentum (ebenfalls so ein primitiver Monotheismus) die Hochkulturen der Antike beendete.

  47. Mir tut es um die Kulturgüter leid. Ist immerhin das Vermächtnis unserer Vorfahren. Um das Personal allerdings sollte keiner Sorge haben. Das heutige Personal steht auf Mohammed und dessen Gewaltanhänger und verleugnet das Kreuz. So geht es also demnächst hin…

  48. Ich denke, es dauert nicht mehr lange, da werden Bedford-Strihm, Woelki oder Marx mit Kopflappen rumlaufen.

    Aber wenn die phantastische Caballé-Colle-Orgel in St. Sulpice von Musels zerstört wird, dann werde ich zum Revoluzzer.

  49. Kirchenbrand macht Garbsen sprachlos

    ———-
    Jetzt sind sie sprachlos, weil sie bei der Wahl gedankenlos waren !

  50. Die größte Kirchenschändung ist, dass Typen wie Marx oder Bedford-Strohm Kirchenobere sind.

  51. NEUES TESTAMENT JETZT ISLAMGERECHT

    Die Muslime empfinden das Neue Testament ja als Blasphemie, weil doch einzig ein habblöder Kameltreiber aus dem Hedschas Allahs wahre Worte empfing.

    Dem tragen jetzt auch Evangelische Kirchen Rechnung und arbeiten an „islamgerechten“ Übersetzungen, wobei man vermuten darf, dass auch das Geld Deutscher Christen dazu abgezweigt wird.

    In solche Bibeln, die bereits in afrikanischen und asiatischen Sprachen gedruckt und verbreitet werden, wird Jesus Christus islamgerecht zum Propheten Allahs, der das Kommen Mohammeds als des einzig wahren Propheten ankündigt.

    Reine Zeitfrage, bis auch die Deutschen Schulbibeln aus Rücksicht auf die Terroristen Allahs umgeschrieben werden.

  52. Hier in einem kleinen südhessischen Kaff wurde eine Mauer verunziert – mit diversen Antifa-Symbolen aber auch vereinzelten Hakenkreuzen. Eindeutig zu sehen war, daß es der (die) gleiche(n) „Künstler“ zur gleichen Zeit mit dem gleichen „Werkzeug“ war. Die Hakenkreuze wurden in kürzester Zeit akribisch von der Gemeindeverwaltung entfernt, der restliche ebenfalls (links)faschistische Dreck blieb bis heute. So ist wohl auch die Priorität im Großen.

  53. „Im Februar erregte ein Angriff auf Kirchen in Lavaur, Dijon und Nimes Aufsehen und Erschütterung.“
    ****************
    Trägt Frankreich jetzt Kopftuch aus Solidarität?

  54. Habt ihr gesehen wie im Video der Messerattacke auf einen Priester in Kanada die Helfer verschlafen reagieren?
    Wir legen das Kreuz freiwillig ab, lassen uns Großmoscheen vor die Nase setzen und rennen zum Tag der offenen Moschee.
    So wird das nix mit einem wehrhaften Christentum!

  55. Die christlichen Kirchen werden bald Teil des Islam. So verhalten sie sich schon. Fehlt nur noch der Aufnahmevertrag des Papstes und der ev. Kirche. Dann wäre der Kreis geschlossen. Gelebt wird das heute schon.
    Deshalb rette sich wer kann vor dem sinkenden Kahn (Kirchen).

  56. das schert die Pädokirche nicht, hauptsache der Rubel rollt mit den Wirtschaftsflüchtluingen.
    Kirchenschändung und deren verursacher werden von den Medien absichtlich nicht thematisiert.

  57. Auch die Kirche von Westerland/Sylt mit der wunderschönen Kunstglaswand ist geschlossen wegen „Vandalismus“. Glaube nicht, dass das ein über die Preise frustrierter Tourist aus Bayern mit dem Vornamen Sepp war.
    Naja, als Angehörige einer ehemalig verfolgten Frauenruppe, die man zu hunderttausenden als „Hexen“ verbrannte um die Übrigen auf ihre Plätze zu verweisen, hält mich mein Mitleid in Grenzen! Denn hieße die Zerschlagung der Kirche nicht, das wir endgültig von der Gehirnwäsche der Duldungsreligion, dem „Halt auch die andere Backe hin“ und von der „Liebe deine Feinde!“ Ideologie befreit würden? Ich fände es nicht unspannend, unser eigenes spirituelles Erbe von der Wüstenreligion zu befreien und es neu zu gestalten. Dazu gehört natürlich spiritueller Mut. Der ist den meisten hier wohl spätestens im Konfirmantenunterricht ausgetrieben worden, oder auf dem Schoß eines Priesters.

Comments are closed.