Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Es gewittert fürchterlich in unserem Land. Jedenfalls vom Standpunkt eines rational reflektierenden und frei denkenden Menschen aus gesehen. Der selbsternannte bundesdeutsche „Haltungs-Journalismus“ feiert nunmehr über Wochen hinweg jeden neuen Auftritt von neu-politikbegeisterten Schulschwänzern, die gerade dem frühkindlichen Lall-Stadium entwachsen sind und spricht deren Klimarettungs-Hysterie heilig.

Dies begleitet von einem gönnerhaft-wohlwollend auftretenden politischen Establishment, das den freitäglich hopsenden, Parolen kreischenden und irregeleiteten Klima-Schülern in Sachen Infantilität und Irrationalität in nichts nachsteht. Selbst die Motivation dürfte in großen Teilen identisch sein: Abrücken von der rational begründbaren und faktenorientierten Realität. Oder ist es viel perfider? Erkennt das Establishment die Fakten, spannt aber die Minderjährigen vor eine Karre, die es mit Anlauf gegen die Wand knallen lassen will?

Die selbsternannte Elite dieses Landes ist offenkundig unfähig, einen Flughafen zu planen und zu bauen. Sie ist unfähig, vorab Kosten zur Restauration der Gorch Fock (von ursprünglich veranschlagten zehn Millionen Euro auf derzeit etwa 135 Millionen Euro!) zu kalkulieren. Die Liste der offenkundigen Fehlleistungen würde hier den Rahmen sprengen. Aber das Weltklima zu berechnen, zu planen und somit „zu retten“ – natürlich, das können sie. Das machen wir – im wahrsten Wortsinne – mit links.

Hypermoral als neuer Götze

„Willst du einen Menschen beherrschen, so brauchst du nur den Götzen zu entdecken, von dem er beherrscht wird“, sagt der deutsche Volksmund. Dieser Tage scheint Hypermoral der neue Götze zu sein. Was ist schon gerechter, als sich zum Retter der Welt zu erheben – und was zählen schon Fakten angesichts dieses Anspruchs? So verzichtet manch eine im geistigen Nirwana verschollene Dame, eine Gymnasiallehrerin zumal, sogar auf eigene (ach so „klimaschädliche“) Kinder! Nein, noch doller. Sie rät allen wenig pigmentierten (also weißen) Bewohnerinnen des europäischen Kontinents sich dieser Gebärverweigerung anzuschließen. Das Weltklima würde es ihnen zu danken wissen. HERR im Himmel, hilf.

Und genau die oben erwähnten Haltungsjournalisten behaupten rotzfrech und dreist, dass jeder, der dieses infantil-irrationale Gebaren als das bezeichnet, was es ist, nämlich infantil und irrational, doch ein übler und schurkischer rechter Populist sein müsse.

Meine erwidernde These dazu: Rechtes und rationales Denken ist heute die unbedingt erforderliche Antithese zur internationalsozialistischen Hypermoral der etablierten deutschen Einheitsparteien. Wir erleben dieser Tage die Herausbildung eines politischen Duopols in unserem Heimatland: „Rechte Rationalität“ versus „links-rot-grün-schwarze Irrationalität“. Ganz im Zeichen dieser Erkenntnis wird im erlauchten Kreis des hochmögenden Establishments bereits die nächste Sau gemästet, die man noch vor den anstehenden Europawahlen durch die Dörfer treiben wird. Denken Sie an meine Worte.

Das nachhaltige „An-die-Kette-legen“ des Internets

Wir retten nämlich nicht nur die Welt (und alle Erdenbewohner) und das Klima. Nein – wir retten auch die Demokratie! Diese wird derzeit nämlich von gar grausamen politischen Unholden brutal attackiert. Das wussten Sie noch nicht? Ja merken Sie denn nicht, dass allerorten die Meinungsfreiheit unter Dauerbeschuss steht? Merken Sie denn nicht, dass der arme Herr Otto Normalverbraucher und seine Gattin Frau Ottilie immer größere Schwierigkeiten haben, sich die „richtige“, von den „Hochmögenden“ akzeptierte Meinung zu bilden?

Dafür haben wir ja unsere EU-Kratie (EU-Herrschaft). Und die ist in wahrhafter Fürsorge nicht untätig, scheut im wahrsten Sinne weder Kosten noch neu einzustellende Hundert- und Tausendschaften an Personal. Urheberrechtsreform (Uploadfilter), Aktionsplan gegen Desinformation, Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste sind nur einige bekannt gewordene Stellvertreter einer Unzahl an Gesetzestexten, Beschlüssen und Empfehlungen aus dem fauligen Hals des Brüsseler Molochs.

Die Stoßrichtung aller dieser Vorhaben ist ein und dieselbe: Das nachhaltige „An-die-Kette-legen“ des Internets. Die hypermoralisierende, irrationale Welterrettungs-Hysterie ist der Götze der „guten Menschen“, nein, der „Besser-Menschen“. Das ist die eine Seite der Münze. Auf der anderen Seite ist das frei zugängliche und nutzbare Internet der Hort aller rechtspopulistisch Bösen.

Auf „Greta“ folgt „Orwell Reloaded“

In Zeiten des öffentlich-rechtlichen „Framings“ ist es ein Leichtes, selbst die Meinungsfreiheit, die ja einer der Grundpfeiler der Demokratie ist, in ihr Gegenteil zu verkehren. So ganz nach dem Motto: Meinungsfreiheit ist demokratiefeindlich!

Aus Sicht der „den-Bürger-an-der-Hand-führenden“ Politkindermädchen, der EU-Schickeria, steht der unbedarfte und einfältige Bourgeois gegen all die im Netz kursierenden, böse und populistischen Fakenews und Desinformationen macht- und hilflos gegenüber. Er ist nicht mehr im Stande, sich die „richtige“ Meinung zu bilden. Er läuft Gefahr, sich auf rechtes Glatteis zu begeben und – Trommelwirbel – bei den kommenden EU-Wahlen sein Kreuzchen an der falschen Stelle zu setzen!

So wird aus manchem braven europaliebenden, jedoch EU-kritischen Bürger ein veritabler Demokratiefeind. Das darf man natürlich nicht zulassen, das muss unterbunden werden.

Achten Sie auf die Gewitterwolken am Horizont. Meine Prognose: Nach dem aktuellen Tief „Greta“ kommt ein weitaus mächtigeres Tief in Orkanstärke mit dem Namen „Orwell Reloaded“. Die Vorzeichen eines neuen europäischen Wahrheitsministeriums werden derzeit als EU-weit institutionalisierte „unabhängige“ Faktenprüfer installiert. Maximale Reglementierung des Internets und auch aller freien Medien ist das Ziel.

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf

Es liegt an jedem Bürger, sich jetzt zu entscheiden, ob er selbst Wahrheit von Desinformation trennen kann, ob er Souverän und mündiger Bürger, oder staatlich abhängiges Mündel sein möchte. Ob er weiter linke Altparteien wählt, die freiheitsschwächend agieren oder ob er seine Freiheit verteidigen möchte.

Diesem (noch) freien Bürger bleibt die Wahl, ob er Orwells Visionen nur lesen oder ob er sie auch hautnah erleben möchte. „1984“ von George Orwell ist aus meiner Sicht kein Roman, sondern eine Warnung, die das Paradoxon der Demokratie eingängig verdeutlichte: Man kann mit demokratischen Mitteln die Demokratie verwunden oder gar abschaffen.

Es gilt nach wie vor: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. Bloßes Kommentieren, und sei es noch so scharfsinnig und präzise, reicht nicht mehr aus. Wer seinen Kindern und Enkeln ein mündiges Leben in geistiger Freiheit ermöglichen möchte, der muss jetzt aktiv Verantwortung übernehmen.

Ich arbeite jeden Tag dafür. Für uns, für Sie, für Deutschland. So Gott mir helfe.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

72 KOMMENTARE

  1. „Ich arbeite jeden Tag dafür. Für uns, für Sie, für Deutschland. So Gott mir helfe. “

    Ein guter Beitrag.

    Das Problem mit der Welten Rettung ist nicht so einfach zu lösen. Es baut einen so starken moralischen Druck auf, dass Fakten völlig irrelevant, ja sogar kontradiktorisch sind.

    Wer könnte auch nur etwas im Ansatz dagegen haben, die Welt zu retten?

    Früher in noch vernünftigen Zeiten wurden diese Leute in geschlossenen Anstalten von erfahrenem Personal mit Medikamenten von der Vision geheilt, Jesus Christus, Napoleon, Stalin oder Papst xxx zu sein.

    Heute sitzen die, die felsenfest davon überzeugt sind, dass sich ohne ihr tägliches heilendes Eingreifen die Welt nicht mehr dreht, im Bundeskanzleramt und umgeben sich mit devoten Klatschaffen, die sie darin auch noch bestätigen.

    Ein Kind als Messias ist mal etwas Anderes, wir haben schon seit langem eine völlig Verrückte als Messias.

  2. „Ich arbeite jeden Tag dafür. Für uns, für Sie, für Deutschland. So Gott mir helfe.“

    Ich möchte all denen, die das tagtäglich trotz vielfältiger Gefahren und Widerstände für unser Volk, unser Land und unsere Kultur tun, von ganzem Herzen danken.

    Dabei braucht es bei der großen noch schweigenden Mehrheit nur den Einsatz von einem bißchen gesundem Menschenverstand.

    „Wir kriegen dieses Land nur wieder ins Lot, wenn wir uns auf den guten, einfachen Menschenverstand besinnen.“ – Lee Iacocca

  3. Na dann ran an die Arbeit.

    Im Übrigen kümmert sich die Wahrheit nicht um rechts oder links. Wahrheit beschreibt einfach nur was ist. Der Weg wird lang und steinig. Für Deutschland würde ich auf dem Bauch krauchen. Ich will mein Land zurück.

  4. Sehr guter eindringlicher Beitrag. Auch ich kann mich nur bedanken für den Einsatz mutiger Politiker, die diesem Wahnsinn entgegentreten und versuchen, trotz Anfeindungen und Schmähungen, Paroli zu bieten.

  5. „Bloßes Kommentieren, und sei es noch so scharfsinnig und präzise, reicht nicht mehr aus. Wer seinen Kindern und Enkeln ein mündiges Leben in geistiger Freiheit ermöglichen möchte, der muss jetzt aktiv Verantwortung übernehmen.“
    Darauf wird es hinauslaufen, die Menschen werden aus ihrer Deckung gezwungen, um Farbe zu bekennen. Und dann stehen sie einem gewaltbereiten, hysterischen Mob gegenüber. Die Fronten verhärten sich zusehends.

  6. Regierenden befürworten die Rückkehr ins Mittelalter, in eine neues dunkles Zeitalter unter der Diktatur der Ein-Welt-Regierung.
    Sind unsere abendländischen Ideale, der Glaube an die Familie und an die Heiligkeit der Ehe, der Glaube ans eigene Land, der Nationalstolz und nationale Souveränität, der Stolz auf unsere religiösen Konfessionen und Überlieferungen, der Stolz auf unsere Rasse und unseren christlichen Glauben, veraltet und überholt? Die miteinander verbundenen Auswirkungen der Gesellschaftsprobleme, die nun aufgetreten sind, stellen eine ernsthafte Bedrohung für unsere Zivilisation dar.

  7. Das Zeitgeistboot kippt schon lange viel zu weit nach links.
    Wenn das so weiter geht kentert es bald in Richtung Linksdiktatur.
    Höchst Zeit das die rechte Seite wieder besetzt wird.

  8. Es ist eine Pandemie.
    Selbst unsere Antipoden hat es erfaßt.

    Mit Video
    „Politiker verprügelt Teenager nach Ei-Attacke

    Fraser Anning sorgt mit seinen rassistischen Kommentaren zu dem Christchurch-Anschlag für Kopfschütteln in Australien. Ein Jugendlicher ging nun mit einem Ei auf den Senator los – der Politiker schlug daraufhin mehrfach auf den Teenager ein.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Nach-Christchurch-Anschlag-Politiker-verpruegelt-Teenager-nach-Ei-Attacke

  9. Die deutschen werden mit der medialen nahtsie keule in der linken Ecke in schach gehalten, das klappt seit 70 Jahren und wird auch die nächsten 70 jahre klappen

  10. Ein super Beitrag eines „Altgedienten“ der AfD, wenn 5 oder nun 6 Jahre dies bereits bedeuten.

    Persönlich bin ich vor 1 1/2 Jahren der AfD beigetreten, um Wahrheit, um Meinungsfreiheit und die Wiedersherstellung des Rechtsstaates meinen bescheidenen Beitrag zu leisten.

    Nur kurz wähnte meine Begeisterung, wurde mir doch klar, das Opportunisten, Karrieristen und Sozialisten im diktatorischen Gewand der Demokratie zumindest auf Kreisebene die Deutungshoheit übernommen haben.
    Dagegen anzukämpfen ist schwer, wird doch jeder Vorsitzende vorsorglich nur diejenigen in der Hirachie aufsteigen lassen, welche ihm wohlgesonnen und eine Stimme bei der Wiederwahl sicher erscheint.

    Ob das nun Infiltrierung oder ganz banal der Lauf der Dinge im menschlichen Dasein widerspiegelt sei so zur Diskussion gestellt.

    Jedenfalls muss sich die AfD die Frage stellen: Wozu bin ich da und wem möchte ich legitimiert durch Wahlergebnisse eine Stimme verleihen.
    Dies sollte schleunigst geschehen, denn Flügel sind das eine, aber sozialistische Träume über sozialdemokratische bis wirtschaftsliberale Vorschläge hin zu neoliberaler kapitalistischer Prägung verkraftet auf Dauer keine Partei.

    Persönlich bin ich ja ein Freund Guido Reils.
    Sozial, anpackend, ehrlich und authentisch.
    Das heisst aber nicht, das dies der Weg der AfD sein wird.
    Wünschen täte ich es mir.

    Letzlich entscheiden die Mitglieder darüber, was aus der AfD wird.

    Wer dann in Zukunft mitmachen wird steht auf einem ganz anderen Blatt

  11. Auch meinerseits einen großen Dank an Herrn Renner und die gesamte AFD!

    Welche Wohltat, die Reden von AFDler vor dem Bundestag auf Youtube sehen zu können!

    Das undefinierbare Phrasen-Gelalle der linkisch-vermerkelten Herden, ist dagegen eine Beleidigung für jeden funktionierenden Verstand!

  12. Der hysterischen linken Desinformation und Angstmacherei müssen wir weiterhin harte Fakten entgegensetzen.

  13. „Man kann mit demokratischen Mitteln die Demokratie verwunden oder gar abschaffen.“
    Ich kann dem nur 100%ig zustimmen,was nutzt eine Demokratie, wenn ich in Deutschland,bis
    auf die AfD, keine Alternative mehr habe,eine Politische Änderung herbei zu führen.
    Genau das Gleiche findet auf Europäischer Stufe,in der Brüsseler Schwurbelbude statt!
    Ein Kreuz alle paar Jahre,das ist doch in Deutschland und anderen Staaten,
    nur noch ein Akt des berühmten Feigenblattes vorhalten.
    Aber der andere Spruch stimmt auch zu 100%

    „Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.“
    Kurt Tucholsky

  14. att marie belen….
    wer ist lee iacooca…mit verlaub…
    att ariel zucker…sie glauen gar nicht wie viele jüdische mitbürger..
    schon in den ersten kriegen für -d- mitgekämpft haben…
    und ja auch im wkII …
    wenn man schon die (jüd.) hochfinanz hassen musste—
    kann kein sterblicher jemals verstehen..waruum ein ganzes volk ausslöschen…
    wir werdens wohl nie begreifen…
    aber uns anzumaßen…. neinn wir waren nicht dabei.
    aber büüßen müssen es wir .. biss zum jüngsten taage.
    die nazi keule… immer wieder neu…erfinden…
    ende der 70er jahre … nein …habe ichh zu meinem lehrer gesagt…
    ichh fahr nichh mitt nach dachau……
    ich kann den scheiss nicht sehen…
    ja dass ist feige aber ich wollte nicht…
    (genug bilder gesehen…) ende der vorstellung.

  15. Es wäre das erste Mal seit Anbeginn des Wortes „erstmalig“, dass Kräfte sich vereinten, um das Böse zu vernichten. Bislang hielten wir siebenmal die Wange hin…

    Die Acht, 8, gilt als Zahl der Ewigkeit…

  16. Der selbsternannte bundesdeutsche „Haltungs-Journalismus“ feiert nunmehr über Wochen hinweg jeden neuen Auftritt von neu-politikbegeisterten Schulschwänzern, die gerade dem frühkindlichen Lall-Stadium entwachsen sind und spricht deren Klimarettungs-Hysterie heilig.

    Dies begleitet von einem gönnerhaft-wohlwollend auftretenden politischen Establishment, das den freitäglich hopsenden, Parolen kreischenden und irregeleiteten Klima-Schülern in Sachen Infantilität und Irrationalität in nichts nachsteht.

    KdF früher Kraft durch Freude, heute Kraft durch Feinstaub,

  17. Vielen Dank Herr Renner!

    Bloßes Kommentieren, und sei es noch so scharfsinnig und präzise, reicht nicht mehr aus. Wer seinen Kindern und Enkeln ein mündiges Leben in geistiger Freiheit ermöglichen möchte, der muss jetzt aktiv Verantwortung übernehmen.

    Ja, das stimmt! Aber die Demonstrationen bisher, fustrieren mich! Fast immer die gleiche Anzahl an Teilnehmern. Und jede Menge Antifa Fotografen, die einen ungehindert vor den Augen der Staatsgewalt abfotografieren, um diese dann bei indymedia in XXXL reinzuhauen, mit der Überschrift: Wer kennt diesen Mann!

  18. .
    Wenn diese
    Klimaschwindler
    und Umvolker nun im
    Namen der Globalisierung
    auch noch die Schulkinder für
    ihren Lügen auf die Straße schicken,
    riecht dies Manöver doch sehr nach eim
    letzten Aufgebot — mit dem Charme
    eines Kinderkreuzzugs. Wo denen
    doch viel Schlimmeres schon
    auf dem Schulweg droht
    als ein möglicher
    Klimawandel
    in etwa 30
    Jahren.

    http://neue-spryche.blogspot.de/2013/09/und-du.html

  19. OT Ein paar Zoten von Kuban, dem Nachfolger von Ziemiak als JU Vorsitzender

    Zu Kevin Kühnert von den Jusos und dessen Ansagen zur Wohnungsnot
    „Kevin, mach dein Studium fertig, dann kannst du dir ‘ne eigene Wohnung leisten.“

    Für „linke Spinner und Toyota-Heinis von der Umwelthilfe“ hatte er nur Spott übrig. Und er versprach den Kampf gegen Uploadfilter zu führen („bis zur letzten Patrone“)

    Zur Pannen-Uschi dass sie mehr Kinder als funktionierende Flugzeuge habe

    https://www.focus.de/politik/deutschland/deutschlandtag-tilman-kuban-steigt-derbe-ein-und-wird-zum-chef-der-jungen-union-gewaehlt_id_10464142.html

    Mal sehen ob Mutti ihn weichspült und er danach Muttis „liebling“ wird

  20. Wettervorhersage von bobbycar:

    Liebe Leute,
    es wird noch viel dunkler werden, wenn der Kurs auf´s Riff weiter anliegen wird 🙂
    Eisberg voraus!

  21. Macron mußte wegen der Gelbwesten Randale abbrechen.
    Bindestriche können Politiker retten.

  22. @ alexandros 16. März 2019 at 23:30

    Alles nur leer Phrasen, um der AfD und der FDP die Wähler abzuringen. Erstens zählt am Ende, was Mutti denkt und sagt, und zweitens muss die Union zwecks Machtererhalt mit den Grünen ins Bett steigen. Und was uns dann blüht, dürfen wir ja bereits im kleineren Maßstab in BaWü und Hesser miterleben.
    Ergo: Der propagierte Rechtsschwenk ist ein typisches CDU-Wahlmanöver. Hinterher werden die Wähler wieder mal beschissen. Erinnert Euch nur mal an die Bayernwahl. Söder hat damals durch seine Lügnereien der AfD einige Prozente abnehmen können und umschiffte somit das total Debakel. Jetzt mimt er äusserlich den Habeck(wie beim Aschermittwoch zu sehen war) und ist dabei, sich grüner zu geben als die grünen Khmer selbst.
    Die Union ist seit Merkel eine Meisterin der Opportunismus, das muss man sich immer vergegenwärtigen, wenn man sich mit dieser Partei ernsthaft beschäftigen möchte. Im Osten wird die CDU übrigens das gleiche Spiel treiben, also einen auf starken Mann machen, um der AfD den Rang abzulaufen. Man kann nur hoffen, dass die Leute dort dieses perfide Spiel durchschauen.

  23. oberlehrer 17. März 2019 at 01:14
    Bindestriche können Politiker retten.

    Kommas/Kommata können sogar Leben retten:
    Komm wir essen Opa

  24. Ein hervorragender Aufsatz von Herrn Renner. Ja, ich denke auch, der Hype um die schwedische Klimaexpertin ist nur ein Zeitgeistspuk und bald vorbei. Aber die Zensur des Internets wird uns noch alle sehr beschäftigen. Ich könnte wetten, dass die gleichen Leute, die sich über die Zensur in diversen autokratischen Ländern aufregen, keinerlei Bedenken haben, dass genau das gleiche, nur besser verkauft, auch hier passiert. Gegenüber dem, was uns noch bevorsteht, war Orwells 1984 ein Paradies.

  25. Hier zeigt sich das wahre Gesicht der EU: Diese Volksabstimmung ins Lächerliche zu ziehen; und den Leuten mies machen. Für mich gehört die EU restlos in dien Müll.

  26. Ganz im Zeichen dieser Erkenntnis wird im erlauchten Kreis des hochmögenden Establishments bereits die nächste Sau gemästet, die man noch vor den anstehenden Europawahlen durch die Dörfer treiben wird.

    —————————————-
    Die Vorlage dazu wurde gerade in Neuseeland geliefert.

    Es wird nicht lange dauern, bis Johannes Kahrs (SPD) Christchurch und die AfD in einem Atemzug nennt!

  27. francomacorisano 17. März 2019 at 01:33
    Nachts ist es kälter, als draußen…

    —————————————-
    Von Stuttgart nach München ist es genauso weit wie mit dem Fahrrad … das gilt auch umgekehrt … 🙂

  28. Sehr geehrter Herr Renner,
    für Ihre Arbeit meinen herzlichen, aufrichtigen Dank!
    Das hilft nicht viel, praktisch nichts. Aber es ist wenigstens ehrlich.

    Wo sind wir? 2019? : Am Vorabend einer Turbo- Diktatur der Irren und Debilen über alles, was noch denken und fühlen und so auch wahrnehmen kann. Mal wieder. Alles Streben nach Freiheit gerät zum Reihum- Totschlag der Deppen.

    Was mich so stört in allen öffentlichen Debatten, in denen man will- und doch nicht wirklich kann: das Gerede von Demokratie. Demos heißt Dorf- lokale Verwaltung von dörflichen Einheiten ist aber 7000 Jahre her und schon sehr lange Geschichte. Leider. Seitdem wird fremdbestimmt ‚von selbsternanntem Königs Gnaden‘.
    .
    Die Leute wissen das intuitiv, ganz ohne Intellekt- und sind deswegen so ‚demokratiemüde‘ und sehnen sich nach einem Diktator. Sie wollen einfach einen König, der es gut mit ihnen meint und ihnen das leidvolle Denken abnimmt. Denn sich selbst zu verwalten- diese Fähigkeit haben sie schon vor 7000 Jahren verloren.

    Ich rede hier von degenerativen Prozessen, die hominide Gesellschaften leider ereilen können, und die nicht bio-logisch sind. Bio-logisch wäre (auch Ihre) Erwartungshaltung, daß ‚Demos‘ der Sinn unseres Seins ist. Bei gesunden Hominidengruppen, die nicht der Degeneration durch die Herrschenden ausgesetzt wurden, mag das so sein. Aber der Status ‚jetzt‘ ist anders- und war seit 7000 Jahren nie etwas anderes. Zuviele sind krank und debil geworden seitdem- und können nicht selbst wahrnehmen, geschweige denn handeln und ihr ‚Demos‘ leben.

    Es wird darauf ankommen, den debilen Massen das Denken abzunehmen mit intelligenten und wohlmeinenden Ideen, bevor es jene Ewiggestrigen, Herz- und Hirnlosen tun, die nur den Massenmord an den letzten Denkenden als Problemlösung kennen.

    Die AfD ist die ALTERNATIVE für Deutschland. Ich bin sehr froh über diese Namensgebung, weil sie Raum für Besseres offen läßt und ‚Demos‘ gar nicht als ‚Dauer- Fake‘ im Programm hat.
    Möge Bismarck mir verzeihen- so etwa würde er mir das mit Magenschmerzen durchgehen lassen. Grad so.

    Wir brauchen eine Autorität in diesem Land, welche die Irren und die Deppen in die Schranken weist, bevor dieses ganze Land eine einzige offene Psychiatrie wird.

    Mit den allerbesten Wünschen
    alias Wanda

  29. Der Hype im ZDF um Christchurch ist extrem verdächtig. Heute, Tagesthemen,Sondersendung und kein Ende. Seit 2 Tagen 10 Minuten Zeit für Christchurch und sonst fast nichts. Das ZDF soll ja mal als Adenauer-TV entstanden sein, da das 1. und einzige Deutsche TV links war, ok. Wieso war das damals schon links? Das ZDF wurde mittlerweile sowas von Links und antipatriotisch, sein Freund Adenauer hätte die Verantwortlichen längst hinausgeworfen und den Sender umgekrempelt.

  30. Peterx 16. März 2019 at 23:04

    OT
    In Paris ist gehörig was los.
    Macron musste seinen Urlaub wegen der Gelbwesten Randale abbrechen.
    ————————————————————————————————

    Wake UP! We are at War! French Military Generals Letter Macron Treason
    https://www.youtube.com/watch?v=_SK-nC_Gz9A

  31. Gratulation an
    Herrn MARTIN E. RENNER!

    Das war der bislang beste Beitrag hier bei pi!

    Welche Lösungen gibt es?

    M. E. erstens, die Abwahl aller linksgrünen Altparteien und zweitens, die vollständige und sofortige Abschiebung sämtlicher Asylbetrüger!

    Danach müssen wir weiter sehen.

    Sicher ist jetzt schon, dass es ein sehr langer Weg wird, dass Kartell des linksgrünen Schweinepacks zusammen mit den linksgrünen Schmutzmedien zu besiegen!

  32. rasmus
    17. März 2019 at 03:51
    Jeder deutsche Bürger, der nicht die AfD wählt, wählt sozialistischen Müll.
    ++++

    Stimmt!

  33. Hans R. Brecher
    17. März 2019 at 02:55
    Es wird nicht lange dauern, bis Johannes Kahrs (SPD) Christchurch und die AfD in einem Atemzug nennt!
    ++++

    Die linksgrünen Schmutzmedien machen es direkt und indirekt jetzt schon!
    Was zu erwarten war!

  34. VivaEspaña
    17. März 2019 at 01:20
    oberlehrer 17. März 2019 at 01:14
    Komm wir essen Opa.
    ++++

    Dann aber bitte mit Senf!

  35. alexandros
    16. März 2019 at 23:30
    OT Ein paar Zoten von Kuban, dem Nachfolger von Ziemiak als JU Vorsitzender.

    Mal sehen ob Mutti ihn weichspült und er danach Muttis „liebling“ wird.
    ++++

    Das wird unsere Zonenmastgans wohl nicht mehr schaffen, weil sie zu alt dafür ist!
    Wohl aber das herangezüchtete Schweinsgesindel, falls es die AfD nicht in die Regierung schaffen sollte!

  36. eo
    16. März 2019 at 23:29
    .
    Wenn diese
    Klimaschwindler
    und Umvolker nun im
    Namen der Globalisierung
    auch noch die Schulkinder für
    ihren Lügen auf die Straße schicken,
    riecht dies Manöver doch sehr nach eim
    letzten Aufgebot — mit dem Charme
    eines Kinderkreuzzugs.
    ++++

    Erinnert mich an Hitlers 15jährige Flakhelfer im 2. Weltkrieg!

  37. Betrachtet man die Greta-Freitagsschwänzer, so kann man auch davon ausgehen, dass die geliebte Führerin das letzte Aufgebot in die Meinungsschlacht schickt – wie einst ein anderer Führer kurz vor dem Zusammenbruch seines Reiches.

    Hallo Ministerinnen der Girlie-Truppen. Wie wäre es, den Jüngern mitzuteilen, dass die Welt nicht am Samstag untergeht. So kann man auch samstags noch die indoktrinierten Kindertruppen für die „gute Sache“ der Heiligen Greta in die Demonstrationsschlacht schicken – wie es sich für richtige Kämpfer-Girlies (jederlei Geschlechts) gehört.
    D.h. an die vorderste Front werden die alten schlachterprobten weisen Gurus gestellt. Die von der Leine gelassene Kita-Oberste mit ihrem General ‚Bochum ich komm aus dir‘, sowie fatal Fam-ÖSE und singende SPD-Göre (mit dem Künstlernamen ANALES).
    Somit werden künftig nicht nur die Kriege, sondern auch das falsche Klima aufgegessen und damit auch der Krieg gegen den Klimawandel gewonnen. Und wenn Sie nicht aus Dummheit umgefallen sind, so leben sie noch heute.

    Oder – schreiende Girlies – ist es nicht cool genug, einen freien Tag für den Kampf um die eigene Märchen-Zukunft zu opfern? Braucht ihr dazu immer irgendein Konzert mit einem Anführer, der euch gegen den fucking old klima-man einpeitscht? Gegen das warme Klima, dass ihr so gerne habt und auch mit dem Öko-Flugzeug nachfliegt, wenn man gerade nicht intelligent-sprücheklopfend hinter Zopfen-Gretchen dagegen ankämpfen muss. Früher nannte man solche coolen Typen Heuchler (oder noch altmodischer: Trottel) – gilt auch für die Kaste der unbelehrbaren Lehrer.

    … und für die ein wenig älteren … Damit wurde euch gezeigt, wie man die Jugend für jede Art von Ideologie fanatisieren kann (HJ und allzeit bereite Pioniere lassen euch schön grüssen).

    … und für die selbsternannten Intellektuellen … Der Trump wurde z.B. für die Aussage: „Ich kann einen auf der Strasse niederschiessen und die Leute würden mich trotzdem wählen“ kritisiert – wie kann man nur so etwas … also folgte echt gute Dramaturgie der Empörung.

    Schon darüber nachgedacht, was man über die geliebte Führerin denken soll? Diese will die ganzen europäischen Völker als Endsieg zerstören – und sagt zu dem Plan: „wir schaffen das“. Und keiner regt sich auf, sondern feiert den eigenen Niedergang.
    Langsam denke ich, dass wenn sie bei einer Rede das anwesende Publikum fragen würde: „Wollt ihr die totale Zerstörung eurer Kultur?“, so würde das Publikum wie besinnungslos anfangen zu jubeln.

    Auch die grüne EU-möchtegern Führerin Ska aus dem Keller wollte schon die Umsiedlung ganzer Ortschaften aus Syrien in die baltischen Länder durchführen lassen. Hallo old-green-Girlie. Keine neue Vogelschiss-Idee. Jahrzehnte vor dir hatte schon ein anderer Ideologe solche Ideen für die Zwangsbesiedelung von Gebieten im Osten gehabt.

    Akif hat unlängst einen Neuen Menschen vorgestellt. Eine frühere Frau, die sich aus Selbsthass freut auszusterben. Nun Selbstmord ist nicht strafbar – aber dieser geschieht stufenweise. Das Gehirn hat sich schon umgebracht, aber der Körper funktioniert noch. Eine neue Art des linksintellektuellen feministischen Menschen ist wahr geworden – ohne Gehirn und Geschlecht. Die beste Aufgabe für ein Grünes Ministerium, um eine neue Kloschüssel für dieses neue Geschlecht zu entwerfen und Pläne zu entwickeln, wie man es diskriminierungsfrei auf jeder Ecke aufstellen kann.

    Liebe rot-grüne Genossen und geliebte Führerin: Vorsicht in den Jeckenburgen – man könnte reinplumpsen und zum Tageswitz mutieren tatäää tatäää tatäää …

    Aber das Gute an diesen Neuen Menschen (Femi-Menschösinnen) ist, dass sie die Endstation der eigenen Evolution sind. Und das macht dann doch kindisch Spass zuzusehen, wie CO2-weltbewegend frau an der eigenen Dummheit aussterben kann.

  38. Ich befürchte, dass ein großer Teil in diesem Land über wenig bis gar keinen gesunden Menschenverstand oder einen Funken Restmoral verfügt.

  39. Marie-Belen 16. März 2019 at 22:23
    Es ist eine Pandemie.
    Selbst unsere Antipoden hat es erfaßt.
    Mit Video
    „Politiker verprügelt Teenager nach Ei-Attacke
    Fraser Anning sorgt mit seinen rassistischen Kommentaren zu dem Christchurch-Anschlag für Kopfschütteln in Australien. Ein Jugendlicher ging nun mit einem Ei auf den Senator los – der Politiker schlug daraufhin mehrfach auf den Teenager ein.“

    Nach meinen Erfahrungen, die ich damals mit der (West)Berliner Linkenszene machte, macht Reden bei denen auch wenig Sinn.
    Von daher war seine Reaktion völlig angemessen.

  40. Mit diesem der gesellschaftlichen Situation sehr angemessenen Beitrag hat PI-NEWS eine weitere ungeheure Aufwertung erfahren. Hier schreibt das Gewissen.
    Werde nach weiteren Artikeln des Autors Ausschau halten.

  41. Als bekennender Christ gibt es für mich keine Wahlalternative zur AfD! Schönen Gruß an den drögen Bischof zu Berlin!
    Als ehemaliger DDR-Bürger fühle ich mich an die alten Blockparteien nebst dazugehörendem Haltungs- bzw. Jubeljournalismus erinnert. Nil novi sub sole! Der Grad der doktrinären Durchdringung scheint mir aber in Merkeldeutschland ungleich tiefer als zu Honeckers Zeiten.
    Wenn ich Gretas Klimarettungsjünger*innen auf der Straße sehe, muß ich immer an die staatlich organisierten Pfingsttreffen der Weltfriedensretter der FDJ denken. Was ist das für eine Jugend, die im Gleichschritt mit der Globalistenelite marschiert?!! Wie dumm / naiv muß man sein, um sich von den wahren Bedrohungen unsrer Zivilisation ablenken zu lassen, deren Aufzählung ich an dieser Stelle unterlasse.

  42. OT
    Von einem mutigen Patriot erhielt ich folgende WhatsApp

    TATSACHE!!!
    Wer damit nicht klar kommt, lösche mich aus der V.-Liste!!!!
    Ganz einfach.
    Ich habe den Mut es öffentlich zu posten:

    8. Mai 1945.
    Deutschland hat den schlimmsten Krieg aller Zeiten verloren. Eine ganze Generation Männer ist gefallen, verwundet oder in Gefangenschaft. Millionen Frauen, Kinder und Alte im über 3 Jahre dauernden alliierten Bombenterror gestorben. Alle deutschen Städte liegen in Schutt und Asche, die Hälfte der überlebenden deutschen Bevölkerung ist obdachlos. Hunderttausende deutsche Frauen wurden von den Siegern vergewaltigt. Es herrscht Hunger und unvorstellbare Not. Noch dazu werden Millionen Menschen aus ihrer Jahrhunderte alten Heimat in Ostpreußen, Schlesien, Pommern, Böhmen und dem Sudentenland grausam vertrieben mit nichts als den Sachen auf dem Leib.
    Doch anstatt aus dem eigenen Land abzuhauen, nehmen die Menschen ihr Schicksal an, suchen keine Vollversorgung im Ausland, sondern krempeln in Deutschland die Ärmel hoch und innerhalb weniger Jahre stampfen sie ein wirtschaftliches neues Land aus dem Boden.
    Warum?
    Ganz einfach;
    Diese Generation hat an Deutschland geglaubt und nicht den Kopf in den Sand gesteckt. Für diese Menschen war Deutschland alles und sie hatten den Anstand und die Opferbereitschaft für ihr Schicksal selber gerade zu stehen.
    Heute, im Jahr 2018, haben wir eine Regierung welche die Arbeit, den Mut und den Glauben dieser einstigen Generation mit Füßen tritt. Die den jahrzehnte langen Aufbau dieses Landes gegen die Wand fährt.
    Die sich erpressbar macht von allen Ausländern, die fremde Religionen, fremde Werte und fremde Gesetze mehr achtet, als die eigenen. Eine Politiker-Klasse die das eigene Volk schon lange nicht mehr wahrnimmt und sich nur noch um die eigenen Posten kümmert. Die zulassen das türkische Politiker üble Reden in Deutschland halten, uns verhöhnen und unsere Toleranz über jede Schmerzgrenze hinaus ausnutzen.
    Diese Liste könnte man endlos fortsetzen…
    Aber nicht mehr mit mir. Ich liebe Deutschland. Das ist meine Heimat, das sind meine kulturellen und geschichtlichen Wurzeln und das deutsche Volk ist mein Volk. Und ich bin deswegen noch lange kein Nazi oder von Gestern!
    Und ich werde mich nicht von sogenannten Gutmenschen mundtot machen lassen!

    Deutschland war – ist und bleibt UNSER Land
    das Land der Deutschen.
    Und nur weil man Stolz auf sein Land ist, ist man noch lange kein NAZI!!!!
    Bin gespannt wie viele es sich trauen, es weiterzuleiten

  43. Diesem Kommentar kann ich voll und ganz zustimmen.

    „Aquiel Atreides vor 1 Mnt.
    Es wird gebastelt und ausprobiert, selbst der Hamster soll kurz vorher noch herhalten.
    Gnade uns Gott, wenn solche anders ideologisierten „groupies“ anfangen sich untereinander zu organisieren!
    Ich verabscheue zutiefst die heutige PC Politik, die Toleranzbesoffen dem Rotherham Syndrom verfallen, abwegig von Einsicht und Realität, Opfer negierend die Sicherheit der eigenen Bevölkerung mit diesem grössten Migrationsexperiment einfach so, beiläufig in Kauf nimmt!
    Wahnsinn, ohne Grenzen!“

    „Pistole zu teuer:

    Terrorist nimmt Fahrstunden

    Drei Iraker wollten ein Attentat in Deutschland begehen, jedoch nur «Ungläubige» treffen und keine Kinder. Bei ihrer Vorgehensweise waren sie sich nicht ganz schlüssig.“

    http://bazonline.ch/ausland/europa/pistole-zu-teuer-terrorist-nimmt-fahrstunden/story/13311789

  44. @MARTIN E. RENNER
    Korrektur: Orwells 1984 war keine Warnung sondern ein Programmvorschlag, eine beabsichtigte Methode…

  45. Mit der Hypermoral „Deutschland rettet die ganze Welt“ werden die nützlichen Idioten eingefangen.
    Bereitwillig springen sie auf den Narrenzug auf.
    Die grünlinke Meinungsdiktatur ist aber weit nicht so stark, wie sie sich nach vornehin gibt. Sie hat keine Chance, wenn wir uns vehement wehren. Natürlich will unsere Verräterregierung die Meinungsfreiheit im Internet immer mehr einschränken, doch das dürfen wir uns nicht gefallen lassen. Wir müssen Widerstand leisten, wo immer es geht.
    Danke AfD!

  46. wenn in den USA ein Ku-Klux-Klan-Aktivist Präsident würde, geriete die gesamte Welt in helle Aufregung, weil die Folgen klar abzusehen wären.
    Wenn in Deutschland eine Stasi-Aktivistin Kanzlerin, ein Stasi-Aktivist Präsident wird, ein Stasi-Kahane Wahrheitsministerium geschaffen wird, rührt das hier offenbar den Großteil der Bevölkerung des intellektuellen Muselspeichelleckerpräkariats nicht.

  47. @Marjellchens 16. März 2019 at 22:13 Zitat:

    „Bloßes Kommentieren, und sei es noch so scharfsinnig und präzise, reicht nicht mehr aus. Wer seinen Kindern und Enkeln ein mündiges Leben in geistiger Freiheit ermöglichen möchte, der muss jetzt aktiv Verantwortung übernehmen.“
    Darauf wird es hinauslaufen. Zitat Ende.
    So lange in der AfD jede Menge abgelegter cdsU – Altfunktionäre das Sagen haben, werden die nur eines tun: Ihre feuchten Träumen vom Dasein an den Trögen versuchen Wirklichkeit werden zu lassen. Was die schon bei der cdsU nicht auf die Reihe bekamen, wird nun hier versucht.
    Entsprechend ist der zerstrittene Zustand der AfD zu erkennen: Jeder gegen jeden.
    Die Wahl des EU-Parlamentes wird so ein Fiasko. Die Briten führen es gerade eindringlich vor. So wird man dieses Molochs in Brüssel nicht Herr.

  48. Danke, Herr Renner! Eine wirklich hervorragende Analyse dessen, was in diesem Land vorgeht. Werde Ihren Beitrag vielfach weiterreichen, in der Hoffnung, daß doch der eine oder andere endlich wach wird und sich nicht mehr an diesem perfiden Spiel der Altparteien beteiligt.
    Übrigens: Hat nicht dieser Verbrecher namens Hitler, als schon alles verloren war, noch die Ungeheuerlichkeit vollbracht und Kinder an die Front geschickt??? Geht das schon wieder los???

  49. Die Gorch Fock braucht keine Gaststätte, sondern eine Restaurierung. Mit -ung. Nicht mit -ion.

  50. Leute,Herr Renner hat recht.Schluß mit Kommentieren,engagiert Euch jetzt!
    Ich mache es auch,obwohl ich eigentlich ein phlegmatischer Mensch bin.Man muß etwas TUN,sonst ist’s zu spät.
    In unserem Wahlkreis gibt es genau 4 AfD-Mitglieder,das ist einfach schäbig.Alle meckern,mitmachen will keiner.Rafft Euch auf und helft mit!Egal wo.

  51. Ein Super-Statement von Herrn Renner , dem ist nichts hinzuzufügen !!
    Ja … das GG kann auch helfen, die Demokratie abzuschaffen; wenn wir nicht aufpassen ! Da das Verfassungsgericht inzwischen von den Altparteien übernommen wurde, sehe ich für die Zukunft tatsächlich nichts Gutes mehr ! Dieses Gericht hat inzwischen per Beschluss, sich selbst entmündigt und ihre Aufgabe an den Europäischen Gerichtshof abgetreten … an einer EU ohne Verfassung ! Noch Fragen ?

  52. wer die Medien hat,
    hat die Macht.

    und das ist schwer zuändern.
    den die haben die Lehrer und Professoren
    auch noch dazu!

  53. Aber wenn die afd nicht endlich mal in die hufe kommt und nur immer intern streitet wird das nie was.curio und miazga an die spitze das waere schon mal ein anfang die lassen sich wenigstens nicht die butter vom brot nehmen.und herr renner wenn die afd wirklich einen verein fuer neudeutsche gruendet wo nur passelacken aufgenommen werden sollen wenn das stimmt dann werde ich die afd nicht mehr waehlen also verarschen lass ich mich nicht.eine fluechtlingspartei in der afd gehts noch.

  54. Zitat aus dem Artikel: „Die selbsternannte Elite dieses Landes ist offenkundig unfähig, einen Flughafen zu planen und zu bauen.“ Das ist so nicht ganz richtig:
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bund-beharrt-auf-neubau-eines-regierungsterminals-am-flughafen-ber-16093721.html
    Das französiche Macrönchen ist da bescheidener, er hat seinen Flucht-Helikopter auf dem Gelände seines Regierungspalastes stehen. Bei der Entschlossenheit der Gelbwesten ist das sicher auch sehr empfehlenswert.

  55. Paul66 17. März 2019 at 12:55
    Ich bin auch gegen diese Gruppierungen in der AfD.
    Die AfD ist in erster Linie eine Partei, welche die hier schon länger Lebenden vertritt und jeder, der unsere Kultur und Werte mag, kann in die AfD eintreten, egal ob er dick, dünn, schwul, behindert, normal usw. ist.
    Extra Interessenvertreter braucht es nicht.

  56. … 1984 von George Orwell ist aus meiner Sicht kein Roman, sondern eine Warnung, die das Paradoxon der Demokratie eingängig verdeutlichte: Man kann mit demokratischen Mitteln die Demokratie verwunden oder gar abschaffen …

    Nicht das ich Ihnen da widersprechen möchte – aber eine kleine Anmerkung: 1984 beschreibt nicht die Welt nach der Demokratie, sondern nach der Revolution – Zitat: … Während Winston beobachtend dastand, ging ihm durch den Sinn, daß der alte Mann, der wenigstens achtzig Jahre alt sein mußte, bei Ausbruch der Revolution schon in den besten Mannesjahren gestanden hatte. Er und ein paar Leute seiner Generation waren die letzten noch lebenden Bindeglieder zu der verschwundenen Welt des Kapitalismus … [1]

    *********

    … Wer seinen Kindern und Enkeln ein mündiges Leben in geistiger Freiheit ermöglichen möchte, der muss jetzt aktiv Verantwortung übernehmen … und auswandern. [sarc] Obwohl – »ein mündiges Leben in geistiger Freiheit« … haben wir doch: nämlich mündig leben -also für sich selbst sprechen zu können- ebenso wie die geistige Freiheit: so kann ich beispielsweise der mächtigen Fiktion, nämlich der »Wir-schaffen-das-Behauptung« glauben oder trotzen … und natürlich kann man »jetzt aktiv Verantwortung übernehmen« um seinen -oder anderer Leute- »Kinder und Enkel« dieses Leben zu ermöglichen, nur werden letztlich Alle dieser -jetzt und zukünftig- »mündig in geistiger Freiheit« Lebenden- in der selben Multi-Kulti-Hölle erwachen.

    Mündiges Leben … geistige Freiheit … aktiv Verantwortung übernehmen … flieht, Ihr Narren:-D
    Auf alle Fälle ist es nützlich, die Katastrophe ins Auge zu fassen und auch die Art, auf die man in sie verwickelt werden kann.
    E. Jünger – Der Waldgang

    [1] G. Orwell – 1984

  57. „Die Affäre um die Sanierung des Segelschulschiffs der Marine treibt weitere Blüten. Offenbar hat die Bundeswehr weit mehr als 100.000 Euro für unechte Nieten ausgegeben. Da Platten für den Rumpf von Stahlschiffen heute beim Bau direkt angeschweißt werden, sind dafür gar keine Nieten mehr nötig.
    Die Planer der Marine erteilten der inzwischen insolventen Elsflether Werft nach SPIEGEL-Informationen gleichwohl den Auftrag, eine dekorative „Nietoptik“ herzustellen. Dafür schweißte die Werft eigens produzierte Nietköpfe zum Stückpreis von 110 Euro auf die Stahlplatten der “ Gorch Fock“. Als im Laufe der Sanierung immer mehr Flächen an Rumpf und Deck des Schiffs dazukamen, ging man dazu über, spezielle Schrauben zu bestellen, deren Köpfe für die Deko abgetrennt wurden. Das soll den Preis auf etwa 75 Euro pro Stück gesenkt haben.
    Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte auf Anfrage, inzwischen seien mehrere Tausend Nieten angebracht worden. Da noch nicht alle angeschweißt und abgerechnet worden seien, gebe es zu den Gesamtkosten „noch keine abschließende Aussage“.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-teure-deko-nieten-fuer-gorch-fock-a-1258075.html

    Offenbar arbeiten bei der Bundeswehr auch einige Nieten und charakterliche Versager. Für mich ist das Untreue. Diese Kohle sollte von den Deppen eingeklagt werden.

  58. Herr Renner hat hier in Essen vor etwas mehr als einer Woche beim AFD Stammtisch eine 90 minütige Rede gehalten. Es war jede Minute ein Genuss. Dieser Mann ist schlicht genial. Bin froh Mitglied zu sein und mit solch kompetenten Leuten persönlich sprechen zu können.

  59. Es reich die Termine der „Schülerdemos“ auf Samstag zu verschieben. Dann erledigt sich der ganze „Aufstand“ von selbst.

Comments are closed.