Sagenhafte 83,7 Prozent beziehen Sozialhilfe: Somalier in der Schweiz.

Von CHEVROLET | Rankingshows sind im Fernsehen in Mode. Aber es gibt auch Rankings, die alles andere als schön sind. Und die beweisen, dass Vorurteile eigentlich sehr oft keine sind, sondern durch die Wirklichkeit bestätigt werden.

Solche Nachrichten kommen aus der Schweiz. Zwischen Käse und Bergen schaut man manchmal sehr genau hin, wie nicht nur deutsche Leser der Basler Zeitung, der Weltwoche oder der Neuen Zürcher Zeitung wissen, die eben mehr über Deutschland wissen wollen als das, was die deutschen Staatssender und die linientreuen Printmedien berichten.

Aber der Reihe nach: Somalia, das ist das Land am Horn von Afrika, das vor allem durch seine Piraten bekannt wurde und deren Menschen recht arm sind. Und mit einem durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 68 gehören die Somalier auch nicht zu den Hellsten. Allerdings folgen noch 16 weitere afrikanische Länder und die Insel Saint Lucia in der Karibik mit einem noch geringeren Wert.

Aber auch bis Somalia hat sich schon lange herumgesprochen, dass Merkel für jeden, der keine Lust mehr auf Arbeiten hat, der ein Moslem ist und am besten möglichst dunkle Hautfarbe hat, ein Herz hat und ihm lebenslange Vollversorgung als Dank für seine pure Anwesenheit garantiert. Nicht nur in Deutschland landeten so Somalier, sondern auch in der Schweiz.

Eine Analyse der neuesten Zahlen des Bundesamtes für Statistik und der Ausländerstatistik des schweizerischen Staatssekretariats für Migration förderte jetzt zutage, dass von den Somaliern in der Schweiz sagenhafte 83,7 Prozent Sozialhilfe beziehen. Damit sind sie ungeschlagener Spitzenreiter im Ranking derer, die fürs Nichtstun bestens bezahlt werden von den Eidgenossen, berichtet jetzt „20 Minuten“.

Auch Eritreer (Quote: 54,7 Prozent) und Angolaner (Quote: 54 Prozent) bezogen häufig Sozialhilfe. Dahinter folgen Iraker, Äthiopier und Kongolesen. Sämtlich Herkunftsländer, in denen der durchschnittliche IQ extrem niedrig ist.

Unter der Schweizer Bevölkerung betrug der Anteil jener, die Sozialhilfe beziehen, 2,3 Prozent. Am tiefsten war der Wert in der Schweiz bei Japanern (0,6 Prozent), Iren (0,9 Prozent) und Australiern (1,0 Prozent). In die Auswertung wurden alle Nationalitäten einbezogen, von denen mehr als 1000 Personen zur Wohnbevölkerung zählen.

Das Ranking schreckt die Politik auf. Für Ständerat Damian Müller von der Schweizer FDP, die mitregiert, belegen die Zahlen, dass zu viele Menschen in die Schweiz kämen, die nicht asylberechtigt seien und dann jahrelang in der Sozialhilfe landeten. Wer hingegen Anrecht auf Asyl habe, müsse so schnell wie möglich auch ins Berufsleben integriert werden. Nur so könne die Abhängigkeit von der Sozialhilfe gesenkt werden.

Die berufliche Integration sei aber schwierig. Denn gerade Menschen aus Afrika hätten häufig keine mit europäischen Standards vergleichbare Bildung genossen. Hinzu kämen sprachliche Schwierigkeiten, kulturelle Unterschiede und die Tatsache, dass es im Hochtechnologieland Schweiz nicht viele Jobs gebe, die einfache Tätigkeiten verlangten. „Integration ist keine Einbahnstraße“, sagt Müller. „Flüchtlinge sind in der Bringschuld.“

image_pdfimage_print

 

270 KOMMENTARE

  1. Naja, Somalia ist, wie viele andere Länder in Afrika, nicht nur reich an Menschen, sondern auch reich an Ressourcen.

    Das Problem ist: Die dortigen Menschen kümmern sich nicht darum, diese Ressourcen effektiv zu nutzen bzw. das Bevölkerungswachstum an die nutzbaren Ressourcen anzupassen.

    Und warum soll ein Somalier, der vor der Arbeit in Somalia weggelaufen ist, in der Schweiz, in Deutschland, in Schweden oder wohin auch immer dieser somalische Mensch vor der Arbeit weggelaufen ist, in seinem Zielland plötzlich das Arbeiten anfangen?

    Zumal es in den zivilisierten Ländern Europas auch noch so ist, dass der Arbeitsflüchtling „dank“ der degenerierten Regierungen fürs Nichtstun einen höheren Lebensstandard geniessen kann wie er in seiner Heimat Somalia für ehrliche Arbeit erhält.

  2. ich hab einige somalier auf der arbeit. 3 davon machen sogar einen guten job. natuerlich sagen die sich, wenn du das system in europa nicht ausnutzt, bist du dumm. und recht haben sie. denen ist kein vorwurf zu machen, sondern der politik, die die sozialsysteme auf jeden hinz und kunz ausgeweitet haben

  3. Och, da kann man sich doch einiges vorstellen wie zum Beispiel die Löcher in den Käse bohren oder beim Senn auf der Alm die Kuhglocken polieren.

  4. Ab jetzt mit der Nahtzie-Keule zurück schlagen:
    „Mitläufer und Denunzianten – wie wir sie von Adolf kannten!“
    „Ihr seid Merkels Untertanen – schwenkt schon wieder rote Fahnen.“

  5. Wenn die Mehrheit der Somalis gemäss ihrer Schul- und Berufsausbildung arbeiten würde, würde die Linke wegen der schwarzen Schuhputzer, Strassenkehrer und Brezensalzer laut „Rassismus“ blöken und eine Negerquote für Aufsichtsräte fordern.

  6. @ nicht die mama 30. April 2019 at 21:50

    Linke sind doch viel zu dumm. Die hätten Bildung nötig. Bei Fehlverhalten wäre ein Rohrstock sinnvoll. Früher hatten Lehrer sowas im gebrauch.

  7. Diplom Pirate sucht neues Tätigkeitsgebiet
    Habe erfolgreiche Erfahrung in Piraterie, Entführung und Lösegelderpressung von Ungläubigen.
    Nebenberuflich ein paar ehrenhafte dschihadistische Exkursionen im Nachbarland, habe also internationale Erfahrung und bin hoch motiviert.
    Spreche Swaheli und kann den Koran fließend auf arabisch rezitieren.
    Nun suche ich neues Tätigkeitsgebiet, bevorzugt Hartz 4 mit multiplen Identitäten und Kindergeld für meine 12 Kinder und 3 Frauen.
    Gerne engagiere ich mich ehrenamtlich in bunten Organisatoren wie „Dschihadisten wellcome“, „Pro Sharia“ oder „Kafir raus“.
    Bin am Deutsch lernen, ich kann schon fließend sagen: „isch f*kk deine mudder“, „geld här“ und „ich dich schächte du ungleubigges shwain“.
    Suche Deutsche mit einem IQ von unter 68, die mir dabei helfen.
    Allahu Akbar.

  8. Es ist alles offensichtlich, aber der deutsche
    Michel reagiert nicht darauf !
    Das er feige ist, wie kein zweites Volk sein kann,
    kann man noch verzeihen.
    Aber, dass Er die Feigheit, Schizophrenie und das Lügenkartell
    auch noch wählt, ist der Untergang seines Gleichen !

  9. Zwischen Käse und Bergen schaut man manchmal sehr genau hin, wie nicht nur deutsche Leser der Basler Zeitung, der Weltwoche oder der Neuen Zürcher Zeitung wissen, die eben mehr über Deutschland wissen wollen als das, was die deutschen Staatssender und die linientreuen Printmedien berichten.
    —-
    LOL Die schweizer Zeitungen sind das neue Westfernsehen!

  10. FUNDSTÜCK, aus Berlin:

    „Letzte Woche habe ich mein Nähprojekt für geflüchtete Frauen beendet, weil die Notunterkunft geschlossen wird. Mit dabei meine liebe arabische Freundin, die selbst erst vor knapp 3 Jahren nach Deutschland kam, aber schon bei der Asylantragstellung voll integriert war. Sie übergab mir im Namen aller Frauen diese Karte und ich mußte vor Rührung fast ein Tränchen verdrücken.

    Nach dem Ende der Veranstaltung gingen wir noch zusammen ein Bierchen trinken und sie hat mir dann doch zögerlich die Zusammenhänge erläutert, denn sie weiß, daß ich auch die unangenehmen Wahrheiten wissen will. Die Karte kam allein von ihr. Als sie den anwesenden Damen erklärte warum sie unterschreiben und ggf. ein paar eigene Worte ergänzen sollten, waren zwar einige wenige bereitwillig dabei, aber viele sahen überhaupt keine Notwendigkeit sich für irgendwas zu bedanken (wir hatten an dem Tag sämtliche Nähmaschinen und Stoffe verschenkt). Eine meinte, sie hat ja unsere Telefonnummern. Wenn sie was von uns will, kann sie uns ja erreichen. Niemand dieser Damen wäre im Leben auf die Idee gekommen von sich aus aktiv zu werden.

    Ich bin ganz froh, daß ich mich nicht habe überreden lassen, das Projekt an einem neuen Standort weiterzuführen. An mir als Person, an persönlichem und kulturellem Austausch hat niemand Interesse, nur an kostenlosem Material und dem Zugang zu den Maschinen. Meine „soziologischen Studien“ sind auch weitgehend abgeschlossen. Ich weiß jetzt, daß die muslimische Migration der letzten Jahre genauso scheitert, wie die der Jahrzehnte davor. Die allermeisten Frauen, und die Männer sowieso, wollen ihr Leben genauso weiterleben wie sie es in der Heimat gewohnt waren. Daß sie damit die Zustände vor denen sie geflohen sind hier etablieren, kommt ihnen gar nicht in den Sinn.“

  11. T.Acheles 30. April 2019 at 22:04

    Suche Deutsche mit einem IQ von unter 68, die mir dabei helfen.
    Allahu Akbar.
    —————————————-
    Kann sich gleich die grüne Tussi aus dem Stürzenberger-Thread melden.

  12. @ Freya- 30. April 2019 at 22:03

    In Amerika ist die Antifa als terroristische Organisation eingestuft worden. Das muss hier auch noch sein. Ansonsten geht der Terror weiter.

  13. Verstopfung, Völlegefühl, niedriger Blutdruck ? Das muss nicht sein !

    ARTE, 23:15 – 00:15 „Endstation Libyen. Wie die EU Migranten stoppen will“
    „Obwohl die Zahl der Migranten, die auf dem Seeweg von Libyen aus
    in Italien ankommen, insgesamt stark zurückgegangen ist, begeben sich jede Woche …snip
    Die Regisseurin Paula Palacios drehte exklusiv an Bord der libyschen Küstenwache …snip

  14. @T.Acheles 30. April 2019 at 22:04

    CFR, KGE, Kati Schulze usw. haben einen geringen IQ. Du darfst die für alles benutzen.

  15. Die werden alle absichtlich eingeschleust. A zum großen AUSTAUSCH und B zur Destabilisierung von Wirtschaft und Sicherheit. Auch in der Schweiz gibt es viele Linke.

  16. @Haremhab 30. April 2019 at 22:13
    Freya- 30. April 2019 at 22:03

    In Amerika ist die Antifa als terroristische Organisation eingestuft worden. Das muss hier auch noch sein. Ansonsten geht der Terror weiter.

    Wäre wünschenswert, denke aber der deutsche Staat ist die Antifa. Ein Blick in den aufgeblähten Bundestag genügt.

  17. Was für ein Bild. Früher nannte man sowas „Völkerschau“ und nahm dazu Eintritt. Heute drücken sich die primitiven afrikanischen Steinzeit- und Wüstenvölker aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. in den wunderschönen Städten Europas rum und werden vollalimentiert, weil Schwachköpfe an den politischen Stellhebeln beschlossen haben, diesen ganzen dumpfen Humanschrott in Europa anzusiedeln. Und es genug Schwachköpfe gibt, die bösartige Leute an die Stellhebel wählen.

  18. ichh mach ne wette …. dass (viele) der gefüchteten….eine ordentliche…
    entwicklung durchmachen…und sogar bei uns was -lernen- werden….
    falls sie die sog. helfer…dementsprechend förden…und sie vom staate nicht ….
    zu tode allimentiert werden …. keine frage ….eine überzahl kann nicht ….
    ausreichend und längerfristig hier bleiben…
    wir faffen dasss nicht.

  19. Dafür vermehren sie sich wie die Ratten. Einmal kurz weggeschaut, schon sind es wieder mehr.

    Auch hier im Stadtpark (Kleinstadt im Süden Deutschlands) haben die schon Klein-Mogadischu eingerichtet. Einige haben auch Anker geworfen (mittels Wurf aus einer Biodeutschen! Mädels, warum gebt ihr Euch dafür her?)

  20. Mit 83,7% ist der Prozentsatz im Sozialhilfebezug wesentlich höher als der durchschnittliche IQ von 68.
    In Deutschland gelten Menschen mit einem IQ von 70 oder weniger als geistig behindert.

  21. Auch richtig nett!

    LAPPERSDORF: FLÜCHTLINGE BEKOMMEN IHRE ERSTE FLUGSTUNDE – VIDEO

    Acht junge Flüchtlinge haben in Schwandorf ein neues Zuhause gefunden. Auf ihrem Weg von Afrika nach Deutschland haben sie viel durchgemacht – mehr, als junge Menschen eigentlich je durchmachen sollten. Für einen Tag sollten sie all das vergessen. Und zwar bei ihrem ersten Flugtraining mit Gleitschirmen.

    https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/lappersdorf-fluechtlinge-bekommen-ihre-erste-flugstunde/

  22. Tritt-Ihn 30. April 2019 at 22:24

    „Bild“-Blitzumfrage
    __________________
    Soll Merkel zurücktreten ?

    ———————————–
    Falsche Fragestellung. Es muß heißen: Soll Merkel verhaftet und vor Gericht gestellt werden.

  23. Und die deutschen Rentnerinnen und Rentner dürfen Flaschen sammeln, als strafe weil sie dieses „Naziland“ wieder aufgebaut haben, einfach unglaublich das Ganze.

  24. Im Sudan gibt es auch reichlich Nachschub. Seit Baschirs Sturz kann man die alle auf der Straße besichtigen. Der Sudan ist Bunt! Schwarz ist das neue Bunt!

    „I go dentist Germony!“

    https://www.theborneopost.com/newsimages/2019/04/399681-01-02.gif

    Mit Allah-Finger:

    http://english.ahram.org.eg/Media/News/2019/2/14/2019-636857741798036537-803.jpg

    Der Mob bringt sich in Stimmung:

    *https://scd.france24.com/en/files/imagecache/rfi_16x9_1024_578/article/image/080419_sudan_protests.jpg

    Unglaublich „divers“: Nichts als pechschwarze Negermänner:

    *https://www.sbs.com.au/yourlanguage/sites/sbs.com.au.yourlanguage/files/styles/full/public/sudan1_0.jpg?itok=r5sXpmR7&mtime=1551159403

  25. Freya- 30. April 2019 at 22:05

    ….
    —-
    LOL Die schweizer Zeitungen sind das neue Westfernsehen!

    Sie sind zu optimistisch. Die Bevölkerung in der Schweiz, insbesondere in den Städten, ist komplett linksversifft.

  26. Wer den Zusammenhang mit den in Hamburg bei Internationalen Seegerichtshof „verurteilten“ und schwer „bestraften“ jugendlichen und allein reisenden, von der Deutschen Marine nach Deutschland verschleppten auf frischer Tat ertappen , Piraten aus
    SOMALIA nicht erkennen will, der muss Bewusstseinsstörungen haben.
    AUFWACHEN LANDSLEUTE UND ZWAR DALLI-DALLI.
    EUER
    HANS.ROSENTHAL

  27. Vor einiger Zeit hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem bis dahin äußerst engagierten Gutmenschen-Studenten. Der hatte sich auf die Fahne geschrieben, einigen Neubürgern mit Dschungel-Hintergrund Nachhilfe in Mathe zu geben, damit sie schneller in die Schule/Uni hier können. Als er nach vielen, mühsamen Wochen immer noch nicht den Dreisatz vermitteln konnte, war die Verzweiflung groß. Aber er zweifelte eher seine eigenen Lehrfähigkeiten an, als dass er zugeben wollte, dass das mit dem IQ halt doch so seine Bewandtnis hat…
    Fazit: unbelehrbar – alle beide.

  28. Sieben Frauen zu neun Männern? Hat sich da einer verzählt? Oder sind da auch Söhne und Töchter auf dem Gruppenbild?

  29. Mit den Wirtschaftsflüchtlingen werden Sozialsysteme systematisch kaputt gemacht. In DE allerdings noch schlimmer als in der Schweiz, nur hier werden wir von Staats wegen mehr angelogen.

    Napoleon hatte recht: Der Deutsche ist der einfältigste Mensch auf Gottes Erden

  30. Diese Art der Sonderbehandlung spricht sich in Windeseile in ganz Ostafrika herum. Das schwere Piratenhsndwerk, dieser saugefährliche Knochenjob ist entbehrlich. Die Lösung: Asyl in Germoney. Wie bei Dire Straits: Money for nothing and chicks for free. Der Text könnte ebenso auf „Ficks for free“ lauten, oder?
    Schluss damit und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  31. Frau Merkel, falls Sie einen Funken Anstand besitzen, dann schmeißen Sie Felix Klein raus!
    Merkels Antisemitismusbeauftragter wendet sich gegen Pro-Israel-Politik!

    Der Antisemit ist nach eigener Ansicht nie selbst Antisemit. Er verurteilt ihn sogar, aber überbürdet die Verantwortung hierfür nie den Antisemiten, sondern Dritten. Entweder direkt den Juden als Befürworter der „unsäglichen“ Politik Israels oder den USA!

    https://juergenfritz.com/2019/04/29/felix-klein-rausschmeissen/

  32. @ Freya- 30. April 2019 at 22:54

    So ein schlimmer Krieg in Indien und dann noch die poltische Verfolgung. Gebt denen sofort Asyl.

  33. @ Freya- 30. April 2019 at 22:57

    Sargpflicht und Friedhofszwang gibt es nur für Deutsche. Alle anderen können alles so machen, wie in ihrer Heimat.

  34. Hier in Rotterdam genau das selbe muster tausend fach
    90% der Somalier , Qat kauen und lebenslang stutze.

  35. @Haremhab 30. April 2019 at 23:05
    Freya- 30. April 2019 at 22:57

    Das Schlimmste ist wie ich finde, die Musels dürfen hier dann ewig in der Erde bleiben… und unsre Knochen kommen nach der Grab-Ablaufzeit in den Biomüll! Das ist alles so unfair!

  36. Während die deutsche Politik mit Organisationen, die der Moslimbrüderschaft nahe stehen kuschelt, trifft der US Präsident Trump die einzig richtige Entscheidung!

    Trump will Muslimbrüder als Terrororganisation einstufen

    Trumps Sprecherin Sarah Sanders bestätigte demnach die Absicht der Regierung, die Muslimbrüder als Terrororganisation einzustufen. Erst Mitte April hatte die Regierung die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation eingestuft. Auf der amerikanischen Terrorliste finden sich zudem Gruppen wie der sogenannte „Islamische Staat“ (IS), Boko Haram oder die Hamas.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/trump-will-muslimbrueder-als-terrororganisation-einstufen-16164748.html

  37. lorbas 30. April 2019 at 22:50

    Viper 22:28

    Tritt-Ihn 22:24

    Sollte sie denn nicht hängen ?
    ———————————–
    Das geht mir zu schnell. Ebenso erschießen. Mir schwebt da eher so eine Art Gulag vor.

  38. Somalia, das ist das Land am Horn von Afrika, das vor allem durch seine Piraten bekannt wurde und deren Menschen recht arm sind.
    ————————-
    Warum sind diese Menschen recht arm? Alle Menschen sind gleich! Sind gleich geschickt, intelligent, fleißig usw., warum sind sie arm?

    Wurden sie uns von Deutschen ausgeraubt, ermordet, vertrieben wie die Stämme der Herero, die nach ihrer Niederlage nun schlappe 30 Milliarden wollen oder Polen, die für die mühselige Vertreibung der Einheimischen aus Pommer, Schlesien, Preußen usw. nun Reparationen in Höhe von 690 Milliarden verlangen? (Denn ein Volk aus seinem Land zu vertreiben ist schließlich auch Arbeit!).
    Warum also sind gewisse Völker arm?

  39. Und täglich grüßt das Murmeltier. Der 21 jährige Bub aus dem Kosovo der in Moers eine Frau bei einem Autorennen ermordet hat hat keinen Führerschein aber eine Menge Vorstrafen. Darunter Drogenhandel, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, schwerer Raub und räuberische Erpressung.

    Da wir solche Goldstücke, Ärzte und ingenieure, dringend brauchen um unsere Rentenkassen zu retten, wurde der wohl nie abgeschoben.

    An den Händen des OBs von Moers klebt Blut, es lag im Ermessen seines Ausländeramtes ob der „Bub“ abgeschoben wird.

    https://www.express.de/duesseldorf/ueberraschende-wende–der-totraser-von-moers-hat-sich-selbst-der-polizei-gestellt-32448866

  40. In Norwegen wurde die selbe Statistik auch erstellt, und das sogar etwas gründlicher. Hier wurde nicht nur ermittelt, wer es sich besonders bequem in der sozialen Hängematte gemacht hat, sondern auch wer besonders kriminell ist. Die Statistik wurde sogar penibel verfeinert, wo das ganze auf die Jahre des Aufenthaltes, M oder W, Aufenthaltsjahre und/oder Nachkomme von Einwanderer. Hier führen die Somalier in allen Disziplinen die Liste an. Besonders faul und kriminell. Zur Arbeitslosenrate von den Frauen kann man schon fast sagen .. da geht nicht eine arbeiten.

  41. Das Problem ist nicht, dass diese Leute nicht arbeiten! Was sollen sie denn arbeiten? Gibt es irgendwelche Produkte, die Ihr gern kaufen würdet, aber deshalb nicht kaufen könnt, weil sie keiner herstellt? Sind die Regale der Kaufhäuser etwa leer?

    Wir brauchen keinerlei Arbeitskräfte, wir arbeiten selber schon viel zu viel (mindestens die Hälfte macht überflüssige Arbeiten, was nicht heißt, dass diese Leute faul sind!), was die Invasoren essen und anziehen etc., haben wir übrig und in Massen rumliegen.

    Das Problem ist, dass diese Leute hier sind – gleichgültig ob sie arbeiten oder nicht. Sie sind keine Europäer, sie sind sehr anders als wir. Wer sich das etwas genauer ansehen möchte, kann das hier tun:

    Moral und abstraktes Denken – wie Afrikaner und Europäer sich unterscheiden.

  42. Besonders Somalier genießen die soziale Hängematte

    Was können die denn auch sonst? Somalis stehen so ziemlich am untersten Ende der Evolutionsskala und zu keiner zivilisatorischen Leistung in der Lage.

  43. Nuada 30. April 2019 at 23:33
    Das Problem ist nicht, dass diese Leute nicht arbeiten! Was sollen sie denn arbeiten? Gibt es irgendwelche Produkte, die Ihr gern kaufen würdet, aber deshalb nicht kaufen könnt, weil sie keiner herstellt? Sind die Regale der Kaufhäuser etwa leer?

    […]

    1977 fand in Mogadischu /Somalia die Befreiung der „Landshut“ statt – man höre und staune: damals besass Somalia ein funktionierendes Staatswesen mit einem damals modernen Flughafen und Krankenhäusern – alles geschenkt von der ehemaligen Kolonialmacht.
    Mogadischu war bis 1982 eines der beliebtesten Urlaubsziele.
    Irgendwann überliess man die Somalis sich selbst…..

  44. NFischelner 30. April 2019 at 23:23
    Somalia, das ist das Land am Horn von Afrika, das vor allem durch seine Piraten bekannt wurde und deren Menschen recht arm sind.
    ————————-
    Warum sind diese Menschen recht arm? Alle Menschen sind gleich! Sind gleich geschickt, intelligent, fleißig usw., warum sind sie arm?
    […]

    Somalia hatte nach Entlassung in die Unabhängigkeit Startbedingungen, von denen nach 1989 manches Land in Osteuropa nur träumen konnte und galt in den 1970ern als eines der afrikanischen Musterländer.

  45. Tritt-Ihn 30. April 2019 at 23:30

    Ich warte immer noch auf die IVW Zahlen der regionalen Tageszeitungen für das 1. Quartal.
    Mopo, Hamburger Abendblatt etc. Hat das jemand ?

    Mopo 52.891 (1. Quartal 2018 noch 60.219)

    https://tinyurl.com/yy3jhgm3

    Das Hamburger Abendblatt ist schon seit 2014 aus der IVW raus und meldet nicht mehr. Zahlen zu übel.

  46. Nachtrag zu LEUKOZYT 30. April 2019 at 22:13
    „ARTE, 23:15 – 00:15 „Endstation Libyen. Wie die EU Migranten stoppen will“

    die libysche marine hat u a 9x deutsche schnellboote Typ 148 „TIGER“-Klasse.
    die hat die brd streng exportkontrolliert legal an den griechen verschleudert,
    der die schnellboote „made in germany“ verhoekert hat an … ghaddafi !

    aber egal wer die schlorren segelt: ersatzteile gehen immer.

  47. Aus einer Gerichtsverhandlung in München am 25.04.2019:

    …außerdem war ein Vertreter der Jugendgerichtshilfe anwesend, er berichtete, wie schwer es der junge „Schiite“ bisher gehabt habe.
    In Kabul habe er die Schule bis zur 5. Klasse besucht.

    In Deutschland ist er im August 2015 angekommen.
    Dort habe er in der Bayernkaserne und in einer Jugendhilfeeinrichtung gelebt.
    In der Zeit habe der Heranwachsende – er sei zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt gewesen – fünf Monate lang Deutschkurse besucht und den Mittelschulabschluss gemacht.

    Das afghanische Genie hat also in 5 Monaten Deutsch gelernt und den Mittelschulabschluss gemacht???

    Da können sich deutsche Schüler aber mal ’ne Scheibe abschneiden: Die brauchen insgesamt 10 Jahre für den Mittelschulabschluss – und das, obwohl sie schon Deutsch können.

    Anmerkung: In der Gerichtsverhandlung hatte das afghanische Genie einen Dolmetscher dabei.

  48. @ Babieca

    Das ging schnell.
    Danke !
    ____________
    Bin gespannt, ob die linken Weltverbesserer morgen wieder ein
    Schlachtfeld hinterlassen.
    Berlin, Hamburg, Leipzig !

  49. Babieca 30. April 2019 at 23:50
    […]

    Das Hamburger Abendblatt ist schon seit 2014 aus der IVW raus und meldet nicht mehr. Zahlen zu übel.

    Umso mehr frage ich mich, wie die überhaupt noch existieren können.
    Die Auflagen, bzw. Klickzahlen werden benötigt, um Preise für Werbekunden berechnen zu können.
    Daher behaupte ich, dass mancher Wirtschaftsprüfer gleich an den Insolvenzverwalter weiterreicht, wenn er in die Bücher mancher Tageszeitung schaut.

  50. Somalia ist ein Shithole, zerfressen von ISlam.

    Schulen, oder eine Universität, Infrastruktur gar? Fehlanzeige.

    Mag sein, dass es diesem Land unter italienischen Kolonialmacht nicht gut ging. Aber wann ging es denen besser?

    Gugelt mal somalian pirates auf youtube. Vielleicht versteht man dann, dass ich von diesen Leuten nichts halte.

  51. Das_Sanfte_Lamm 1. Mai 2019 at 00:08

    Umso mehr frage ich mich, wie die überhaupt noch existieren können.
    Die Auflagen, bzw. Klickzahlen werden benötigt, um Preise für Werbekunden berechnen zu können.

    Yep. Die „buchhal-terischen“ Tricks sind mannigfaltig. Das HA berechnet z.B. – das ist der aktuelle Trick – seine Anzeigenpreise nach der gemeldeten Gesamtauflage der berüchtigten „Funke-Mediengruppe“ (100-prozentige Tochter). Um das zu verschleiern, wird auch in den Mediadaten des HA die HA-Auflage nicht mehr ausgewiesen, sondern mit „crossover media“, Dummsprech „crossvertise“ geworben. Weiterer Trick: „Ihr individueller Anzeigenpreis“. So wird das Desaster versteckt:

    https://www.crossvertise.com/printwerbung/hamburger-abendblatt

  52. Die Schweizer haben es ziemlich einfach. Sie brauchen nur ihre Sozialhilfesätze zu senken und schon wandern die Belastungsexistenzen freiwillig ab in das große Shithole im Norden.

  53. Ich habe das schon öfter gesagt,
    diese Menschen, sind überhaupt nicht in der
    Lage hier zu arbeiten,ausser Abfall aufsammeln oder Rasen mähen,und da müssens
    noch aufpassen,dass sie sich nicht die Füße abschneiden, sind die die
    westliche Arbeitsdichte,den Stress,das Grundwissen,oder die Befähigung über Stunden
    hinweg,konzentrierte Arbeit,zu Gewährleisten,nicht gewohnt.
    Woher sollen die das denn auch haben?
    Morgens schaut einer,daß ihre Gebärmaschinen,ordentlich auf dem Feld ackern,
    selbst gesehen,in der Türkei,als man da noch Urlaub machen konnte.
    Und nachmittags gehts in die Teestube,das wars auch dann,mit Arbeit,
    nun gut, so als Pirat,hat man dann mal keinen 8 Stunden Tag,aber mit ner Kalatschnikopp,hinter ner
    armen Geisel herzurennen,beansprucht die Gehirnwindungen ja auch nicht übermäßig.
    Also selbst wenn sie wollten,es geht einfach nicht, das ist Fakt,der allerdings nie genannt wird,
    von diesen Lügenbaronen in den entsprechenden Institution,bis hin zur Presse und den anderen Medien!
    Für die sind dann die abenteuerlichsten Jobs vorgesehen,die sie noch nicht einmal,in ihrer
    Landessprache buchstabieren könnten.
    Für wie doof wird das Deutsche Volk eigentlich gehalten,aber so langsam zweifele ich selbst,
    an der Intelligenz vieler,die nicht mehr nachdenken wollen oder können,und alles so
    belassen wie es gerade ist,obwohl das in ihren Untergang führt,
    Früher oder Später…

  54. Babieca 1. Mai 2019 at 00:21

    Portrait: Hamburger Abendblatt

    Das Hamburger Abendblatt ist eine Tageszeitung der Stadt Hamburg, die zur Funke Mediengruppe gehört. Mit einer Reichweite von rund 501.000 Leser ist sie die meistgelesene Tageszeitung in der Stadtregion Hamburg sowie einer der erfolgreichsten regionalen Abonnementzeitungen in Deutschland.

    Die von Montag bis Samstag erscheinende Zeitung informiert Leser über Nachrichten, Politik und Sport aus der ganzen Welt. Interessante Reportagen und Bilder runden ihren Inhalt ab. Der redaktionelle Fokus liegt auf Meldungen aus Hamburg und Umland. Sie berichtet über regionale Ereignisse, Veranstaltungen, Konzerte oder Stadtfeste.

    Sehr nützlich, aus erster Hand die Hintergründe zu dieser Zeitung zu erfahren……….

  55. @>>> Das_Sanfte_Lamm 30. April 2019 at 23:39

    Ich bin kein Freund von Kolonialismus – aber sagt mir ein Land in Afrika, dem es nach der „Befreiung“ besser geht als vorher.


  56. Gewalt
    Magdeburger Polizei verharmlost Prügel-Orgie
    29.04.2019, Update: 29.04.2019, 21.44 Uhr

    Zwei Menschen werden in einer Straßenbahn in Magdeburg Opfer einer Prügelattacke. Der Täter kam frei. Die Polizei verharmlost die Attacke.
    Von Matthias Fricke ›
    und Michael Bock ›

    Magdeburg l Eine 18-jährige Gymnasiastin und ein 28-jähriger Medizinstudent (beide aus Magdeburg) sind am helllichten Tag grundlos und ohne Vorwarnung brutal attackiert worden. Der Vorfall ereignete sich bereits kurz vor Ostern. Die Schülerin erlitt eine Nasenfraktur und einen Bruch des linken Augenhöhlenrings. Sie befand sich zeitweise auf der Intensivstation der Magdeburger Uniklinik. Der Student erlitt drei Platzwunden am Kopf und einen Bruch der Vorderwand der Stirnhöhle. Ihm wurde eine Titanplatte eingesetzt. Beide Opfer sagten, in der Bahn sei ihnen niemand zu Hilfe geeilt.
    In Detmold und Lemgo zugeschlagen

    Nach Volksstimme-Informationen handelt es sich bei dem Schläger um einen 34-jährigen Syrer, der in den zurückliegenden Monaten bereits in Nordrhein-Westfalen zugeschlagen hat. Ihm werden in drei Fällen Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die dortige Polizei bestätigte, die Fälle hätten sich in Detmold und in Lemgo ereignet. Zu Einzelheiten wollte sich ein Sprecher nicht äußern. Pressemitteilungen dazu gibt es nicht.

    In Magdeburg entschieden die Polizisten vor Ort, dass keine Haftgründe für den Syrer vorlägen. Sie begründen dies auch damit, dass „die genaue Schwere der Verletzungen zu diesem Zeitpunkt“ noch nicht festgestanden habe. In der offiziellen Pressemitteilung der Polizei war lediglich von einem „Armbruch“ die Rede – den aber hat es nicht gegeben.

    Der Täter wurde in die geschlossene Psychiatrie der Uniklinik gebracht. Grund: Der Mann habe angegeben, dass er „sich oder anderen Personen schaden“ wolle, wenn er nicht in seine Heimat zurückgebracht werde, so die Polizei. Ein Notarzt habe daraufhin die Einweisung in die Psychiatrie für erforderlich gehalten. Nur einen Tag später entließ sich der 34-jährige Schläger laut internem Polizeibericht selbstständig.
    Selbst aus Klinik entlassen

    Die Uniklinik wollte sich am Montag auf Nachfrage zum konkreten Fall nicht äußern, weil dies aus rechtlichen Gründen nicht möglich sei. Grundsätzlich gelte, dass im Eilfall eine vorläufige Einweisung ausgesprochen werden könne. Diese sei jedoch längstens bis zum Ablauf des folgenden Tages zulässig: „Eine längere Unterbringung setzt zwingend einen gerichtlichen Unterbringungsbeschluss voraus.“ Gebe es diesen nicht, könne der Betroffene auch gegen den ärztlichen Rat auf seine Entlassung bestehen.

    Die Familie der Schülerin setzte indes nach der Attacke alle Hebel in Bewegung. Mit Erfolg. Nach Ostern kam viel Bewegung in die Sache. Rechtsmediziner begutachteten die Verletzungen beider Opfer. Diese wurden nun als „potenziell lebensbedrohlich“ eingestuft. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag. Am 26. April, also acht Tage nach der Prügelattacke, erließ das Amtsgericht Haftbefehl. Noch am selben Tag konnte der Schläger in Magdeburg festgenommen werden. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt in Burg.
    Prügelattacke geschah Gründonnerstag

    Rückblende: Kurz vor Ostern, gegen 13.30 Uhr in Magdeburg. Dieser Gründonnerstag ist ein schöner Tag. Die Sonne scheint, Vögel zwitschern. Die 18-jährige Levken sitzt in der Straßenbahn, Linie 6. „Ich habe aus dem Fenster geguckt, Musik gehört“, schildert die Gymnasiastin die Situation.

    Aus den Augenwinkeln bemerkt sie eine Bewegung. Aus dem Nichts kommt ein Mann auf sie zu. Der Fremde rammt ihr die Faust ins Gesicht. Brutal. Ohne Vorwarnung. Einfach so. Sie ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Alles geht blitzschnell. Ihre Nase bricht. Dazu der linke Augenhöhlenring.

    Sie taumelt durch den Gang der Bahn. Blut strömt aus der Nase. Andere Fahrgäste reagieren geschockt, wenden sich aber ab. „Keiner hat mir geholfen“, sagt Levken. Ein Fahrgast droht der schwer verletzten Levken mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung – weil deren Blut auf seine Hose getropft sei.
    Keine Hilfe von Fahrgästen

    Als die Straßenbahn stoppt, schräg gegenüber vom Landgericht, torkelt Levken auf die Straße. Auch der Angreifer will die Bahn verlassen. Dann schreitet Rami ein. „Ich habe gesagt: ,Geht´s noch?´“, erinnert sich der Medizinstudent an die Situation. „Was willst du?“, sei die Antwort gewesen. Und ein heftiger Schlag ins Gesicht. Auch Rami springt niemand der vielen Fahrgäste bei. „Die ziemlich volle Straßenbahn war plötzlich menschenleer, alle sind schnell geflüchtet“, erzählt der 28-Jährige. „Ich habe um Hilfe gerufen. Aber es kam keiner.“
    In Straßenbahn eingesperrt mit Schläger

    Zeugen berichten, dass sich die Türen der Straßenbahn schließen. Damit ist Rami einsperrt mit dem Schläger. Wie kann das sein? Diese Frage beantwortet eine Sprecherin der Magdeburger Verkehrsbetriebe am Montag nicht. Sie sagt nur: „Wir bedauern diesen äußerst seltenen Vorfall sehr. Der Vorfall ist für uns sehr erschütternd, gerade im Hinblick auf die fehlende Zivilcourage von anderen Mitfahrern.“

    Für den Studenten beginnt eine minutenlange Tortur. Er wird mit Faustschlägen attackiert, stürzt zu Boden. Der Angreifer tritt zu. „Ich habe versucht, meinen Kopf zu schützen“, sagt Rami. Ganz gelingt ihm das nicht. Haut platzt. Blut fließt aus drei Kopfwunden. Die Vorderwand der Stirnhöhle bricht.

    Nach „gefühlten zehn Minuten“ öffnet sich eine Tür. Ein Mann mit einem weißen T-Shirt sei hereingekommen, sagt Rami. Er habe gerufen: „Ich bin Polizist, und jetzt ist erstmal Schluss.“ Er beendet die Gewalt-Orgie.

    Die Polizeiinspektion teilt am Montag auf Anfrage mit, der Beschuldigte habe sich „renitent“ verhalten und sei von Polizisten mit „Handfesseln fixiert“ worden.

    Levken und Rami werden in die Uniklinik gebracht. Der Schläger kommt nicht in Untersuchungshaft, sondern er wird in die Psychiatrie eingeliefert. Und das, obwohl er bereits polizeibekannt ist. Nach Volksstimme-Informationen handelt es sich um einen 34-jährigen Syrer, der in den zurückliegenden Monaten in Nordrhein-Westfalen zugeschlagen hat. Zuletzt im Februar. In Detmold und Lemgo werden ihm in drei Fällen Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

    Ein Aufenthaltsort in Magdeburg ist der Polizei zum Zeitpunkt der Einlieferung in die Psychiatrie nicht bekannt.

    Warum kam der Schläger nicht in U-Haft? Die Polizeiinspektion Magdeburg erklärt, der Mann habe angegeben, er wolle in seine Heimat gebracht werden. Wenn dies nicht erfolge, werde er „sich oder anderen Personen schaden“. Der Notarzt habe die Einweisung in die Psychiatrie für erforderlich gehalten. Die Polizisten vor Ort hätten das Vorliegen von Haftgründen verneint.
    Staatsanwalt wird nicht eingeschaltet

    Die „genaue Schwere der Verletzungen“ der Opfer habe „zu diesem Zeitpunkt“ noch nicht festgestanden. Die Staatsanwaltschaft wird nicht eingeschaltet.

    Am Karfreitag geht die offizielle Polizeimeldung an die Medien. Die dürren neun Sätze lassen die Prügelattacke harmloser erscheinen, als sie es war. Keine Zeile zu den schweren Verletzungen der Opfer. Stattdessen wird von einem „Armbruch“ berichtet – den es aber nicht gab. Die Nationalität des Schlägers wird verschwiegen. Der Täter, so heißt es, sei geschlossen in einem Krankenhaus untergebracht worden.

    Auf diese Presseerklärung stützt sich auch die Berichterstattung in der Volksstimme.
    Nach einer Nacht auf freiem Fuß

    Das klingt, als sei der Schläger zunächst einmal weggesperrt. Bei der Einlieferung in die Uniklinik habe der Mann „erheblichen Widerstand“ geleistet, teilt die Polizei jetzt mit. Nach nur einer Nacht in der geschlossenen Psychiatrie ist er jedoch schon wieder auf freiem Fuß. Er habe sich, wie die Polizei in einem internen Bericht vermerkt, selbstständig entlassen.

    Die Uniklinik sagt dazu, ohne gerichtlichen Beschluss sei eine Unterbringung längstens bis zum Ablauf des folgenden Tages zulässig. Für den Fall, dass das Gericht keine ausreichenden Gründe für eine Unterbringung sehe, müsse eine Entlassung erfolgen. Das gelte auch dann, „wenn aus ärztlicher Sicht die Voraussetzungen einer Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder für den Betroffenen selbst noch vorliegen sollten“.
    Levkens Mutter fassungslos

    Inga S., Levkens Mutter, erfährt fünf Tage später irgendwoher, dass der Schläger wieder frei herumläuft. Sie ist fassungslos. „Der ist eine Gefahr“, sagt sie. „Eine tickende Zeitbombe. Wann schlägt er wieder zu?“ Die Familie setzt alle Hebel in Bewegung, damit der Vorfall endlich ernstgenommen wird.

    Inga S. ist auch Tage nach der brutalen Attacke auf ihre Tocher noch aufgewühlt. „Das war ein Schreckensszenario“, sagt sie. „Der blanke Terror. Die Wahrheit darf nicht verschwiegen werden.“ So ein Schläger müsse weggesperrt oder sofort ausgewiesen werden, sagt sie. Die Politik müsse Härte bei Gewalttätern zeigen. „Es darf nicht schwarz-weiß gedacht werden“, sagt Inga S. „Aber Schutzsuchende dürfen nicht durch Täter leiden, die sich in unserem Staat ungestraft austoben können.“

    „Wir haben selber ausländische Freunde, das sind feine Menschen“, betont Inga S. In ihrem kleinen Betrieb beschäftigt sie auch eine Auszubildende aus Afghanistan. Die habe gesagt: „Ich schäme mich so für das, was passiert ist.“ Levken sagt mit Blick auf die Nationalität des Schlägers: „Man darf das nicht verallgemeinern.“
    Rechtsmediziner begutachten Opfer

    Das hartnäckige Intervenieren der Familie S. bringt indes viel in Bewegung. Der Vorfall wird in der Woche nach Ostern genauer untersucht. Rechtsmediziner begutachten die Verletzungen beider Opfer. Wie die Volksstimme zunächst aus internen Quellen erfährt, werden diese nun auf einmal als „potenziell lebensbedrohlich“ eingestuft. Von einem „Armbruch“ ist keine Rede mehr. Diese Information sei aufgrund der Angaben eines Rettungssanitäters „fälschlicherweise aus den dienstlichen Unterlagen übernommen worden, ohne näher verifiziert zu werden“, verlautet dazu jetzt aus der Polizeinspektion.

    Videos aus der Straßenbahn werden nun ausgewertet. Die Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag. Am 26. April, also acht Tage nach dem Angriff, erlässt das Amtsgericht Magdeburg Haftbefehl. Noch am selben Tag kann der Schläger in Magdeburg festgenommen werden. Er wird in die Justizvollzugsanstalt Burg gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird eingeleitet. Es wird damit gerechnet, dass die Staatsanwaltschaft in den nächsten Wochen Anklage erhebt.

    Auch die Volksstimme-Recherchen zeigen Wirkung. Am Montag teilt das Polizeirevier Magdeburg mit, dass ein 34-jähriger Beschuldigter am Freitag verhaftet worden sei.
    Mutiger Mann mit Herz

    Rami wird einen Tag nach Verhaftung des Täters aus dem Krankenhaus entlassen. Er sieht immer noch arg lädiert aus. Über dem rechten Auge verdeckt ein Pflaster eine lange Narbe. Er hat jetzt eine Titanplatte im Kopf. Würde er sich in einer vergleichbaren Situation erneut einmischen? „Ich würde das definitiv wieder machen“, sagt Rami und lächelt leicht. „Das ist für mich eine normale Reaktion.“ Kurze Pause. „Die Frage müsste anders lauten: Wieso haben die anderen nichts getan?“ Inga S. sagt: „Was für ein mutiger Mann mit Herz!“

    Rami ist jetzt für ein paar Tage nach Berlin gefahren. Zur Familie. Abstand gewinnen. Sein Vater ist Marokkaner, die Mutter Deutsche, er wurde in Paderborn geboren. Der Medizinstudent ist im 10. Semester. Er steht kurz vor dem zweiten Staatsexamen.
    Deutschprüfung trotz allem

    Levken steckt mitten im Abi-Stress. Auch sie ist wieder zu Hause. Auf dem Wohnzimmertisch blüht ein farbenfrohes Blumen-Meer. Die Anteilnahme ist groß. Mehr als eine Woche nach dem Faustschlag ist das linke Auge noch blau. Levken wirkt gefasst. Äußerlich zumindest. Sie spricht mit ruhiger Stimme. Nächste Woche ist am Gymnasium die Deutschprüfung. Die will sie mitmachen. Trotz allem.

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/gewalt-magdeburger-polizei-verharmlost-pruegel-orgie

  57. LEUKOZYT 1. Mai 2019 at 00:34

    „…soll der Einbrecher die Frau auf dem Küchentisch vergewaltigt haben…“

    ja, in deutschland haben immer schon deutsche deutsche vergewaltigt. (…)
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Rentnerin-80-soll-in-ihrer-Wohnung-von-Einbrecher-vergewaltigt-worden-sein

    Prototyp Daniel oder Michael:

    Bei dem gesuchten Tatverdächtigen könnte es sich um einen etwa 20 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann mit südländischem Erscheinungsbild gehandelt haben, teilte die Polizei mit. Er soll schlank gewesen sein und habe kurze schwarze Haare sowie dunkelbraune Augen gehabt. Bekleidet sei der Unbekannte mit dunkelblauer oder schwarzer Kapuzenjacke sowie gleichfarbiger Stoff- oder Jogginghose mit einem weißen Streifen an den Beinaußenseiten gewesen. Außerdem habe der Mann schwarze Sportschuhe getragen.

    ***

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ (Gauck J, 2012)

    http://www.pi-news.net/2012/12/gaucks-verlogene-weihnachtsansprache/

  58. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 00:51

    Dieser verlogene Bundes-Gauckler ist einer der ersten, der vor Gericht müsste. Die größte Minus-Kiste aller BuPräs aller Zeiten. Sein Nachfolger ist auch nicht besser, eher im Gegenteil.

  59. johann 1. Mai 2019 at 00:45

    (…)„Ich habe aus dem Fenster geguckt, Musik gehört“ – so schilderte die 18-jährige Schülerin Levken der „Magdeburger Volksstimme“ jenen verhängnisvollen Frühlingstag. Sie habe aus den Augenwinkeln eine Bewegung wahrgenommen – im nächsten Moment habe ein fremder Mann seine Faust in ihr Gesicht gerammt! Daraufhin sei sie blutend durch den Waggon der Linie 6 getaumelt. Niemand sei eingeschritten, im Gegenteil: Als Blut auf die Hose eines Mitfahrenden tropfte, habe dieser mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung gedroht! (…)

    Wer solche Mitbürger hat…, braucht sich über die 87 % und 20 % Grüne nicht zu wundern.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/magdeburg-syrer-schlaegt-in-strassenbahn-schuelerin-und-studenten-nieder-61580136.bild.html
    (Hervorheb von mir)

  60. Meine Güte nochmal, Fazit ist doch, man lockt diese Leute einfach nicht an, und holt Sie gegen jegliche Vernunft auch noch ins Land!

  61. Das_Sanfte_Lamm 30. April 2019 at 23:39

    1977 fand in Mogadischu /Somalia die Befreiung der „Landshut“ statt – man höre und staune: damals besass Somalia ein funktionierendes Staatswesen mit einem damals modernen Flughafen und Krankenhäusern – alles geschenkt von der ehemaligen Kolonialmacht.

    Und schon damals haben die Somalis ihre Nehmerqualitäten gezeigt und sich aufgeblasen wie ein afrikanischer Ochsenfrosch.

    Hanseatisch-vornehm hat Helmut Schmidt stets auf die Frage geantwortet, wie er die Erlaubnis von Siad Barre für den Einsatz bekam. Dem Kölner Filmemacher Heinrich Breloer sagte der Altkanzler 1997: „Ich weiß das nicht mehr genau. Es waren mehrere Telefonate. Natürlich habe ich ihm geschmeichelt.“ Auf Breloers Zwischenfrage: „Und Geld?“ antwortete Schmidt: „Das haben wir nicht versprochen, aber das konnte er zwischen den Zeilen heraushören. Hat er auch bekommen nachher.“

    Falls der frühere Bundeskanzler tatsächlich vergessen haben sollte, was der Preis für die Befreiung der Geiseln war, so wäre es ein sehr gezieltes Vergessen. Denn die für die entführten Passagiere zweifellos richtige Entscheidung, Barre sehr weit entgegen zu kommen, führte in den folgenden Monaten zu Auseinandersetzungen in der Bundesregierung. Das kann Geiger gestützt auf bislang geheime Unterlagen aus dem Politischen Archiv des Auswärtigen Amtes zeigen.

    Zwar ist schon seit Erscheinen des Aktenbandes für 1977 vor wenigen Monaten bekannt, dass die Bundesregierung just am selben 31. Oktober sechs Millionen D-Mark „technische Hilfe“ für Somalia auf den Weg brachte, worunter auch etwa 30 militärisch nutzbare Zehntonnen-Laster fielen. Ebenfalls bekannt ist, dass Schmidt sich gegenüber Somalias Botschafter Yusuf Adan Bokah geradezu verschwörerisch äußerte: „Es werde sehr schwierig werden, eine deutsche finanzielle Zuwendung so zu verkleiden, dass ihre Zweckbestimmung (Verwendung für Waffenkäufe) verborgen bleibe. Wir würden hierüber nachdenken und bemüht sein, bald eine Entscheidung zu finden.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article4223574/Der-Preis-fuer-die-Befreiung-der-Mogadischu-Geiseln.html

    Heisst: Unsere Regierung musste an Somalia Geld für das „Privileg“ zahlen, die Somalis aus der Verantwortung zu entlassen und die Geiseln durch die GSG 9, anstatt durch Somalis befreien zu lassen.

    Für die Geiseln war diese Entscheidung natürlich richtig, die Somalis hätten es eh nur vergeigt, aber anstatt das zuzugeben und sich zu freuen, dass der Negerkönig aus der Nummer raus war, hielt der Negerkönig ganz freundschaftlich die Hand auf.

    Nach dieser Nummer hätte unsere Regierung jeglichen Kontakt mit der Bande von Halsabschneidern abbrechen müssen, anstatt sie zu füttern und mit Waffen zu versorgen.
    Bereits damals hat der Neger gemerkt, dass er nur zu fordern braucht.

  62. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:03

    Naja, deutsche Weicheier hin oder her. Warum macht keiner was ? Ganz einfach : Man hat sich dann an einem Goldstück vergriffen, da ist die Rache des Staates um so größer. Täterschutz vor Opferschutz ! Ich persönlich als PVB kann so einem Subjekt immer mal eins auf die Fresse hauen -> Widerstand ! Auch privat übrigens, man muss sich nur in den Dienst versetzen und vllt. mehr als nur ein paar Fäuste mitführen.

  63. johann 1. Mai 2019 at 00:39

    – Hamburger Abendblatt –

    ist eine Tageszeitung der Stadt Hamburg, die zur Funke Mediengruppe gehört. Mit einer Reichweite von rund 501.000 Leser ist sie die meistgelesene Tageszeitung in der Stadtregion Hamburg

    „Reichweite“ ist das nächste Täuschungswort. Die Zahl, die bei „Reichweite“ rauskommt, beruht nicht auf der recht präzisen IVW, sondern auf der AWA („Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse“). Wer einmal (! – nicht regelmäßig) von der AWA prüfen lassen will, zahlt ein Schweinegeld, weshalb es inzwischen nur noch große Verlage aus Kalkül tun. Das Verfahren ist äußerst ungenau (prinzipiell: „Wie viele Leute lesen in einer Zeitung/Zeitschrift mit“) und resultiert regelmäßig in gigantischen Reichweiten. Die Zahlen sind immer deutlich größer und imposanter als die recht genau abbildenden IVW-Zahlen, weshalb gerade für kümmerliche Titel gerne mit der „Reichweite“ argumentiert und geworben wird. Für große Verlage lohnt sich da die einmalige finanzielle AWA-Investition, weil sie so äußerst schwache Titel in güldenem Glanze strahlen lassen können. Wer einmal eine AWA-Zahl bekommen hat, verwendet sie in der Regel zwischen fünf und zehn Jahre.

    https://www.ifd-allensbach.de/awa/startseite-awa.html

  64. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:06
    Meine Güte nochmal, Fazit ist doch, man lockt diese Leute einfach nicht an, und holt Sie gegen jegliche Vernunft auch noch ins Land!

    ins Land? Ins Schlaraffenland.
    Wer wollte nicht dahin:

    (…)Unter dem Strich habe die Verwaltung auf diese Weise insgesamt 1,6 Millionen Euro eingespart. So wird in einem Fallbeispiel einer Familie aus dem Irak nachgerechnet, dass die Unterbringung in einer Flüchtlingsunterkunft die Kommune mehr als 10 400 Euro pro Monat koste. Der finanzielle Aufwand für eine Privatwohnung beliefe sich dagegen auf lediglich gut 3100 Euro. Die meisten der vermittelten Menschen kamen aus Syrien, Afghanistan, Iran, Irak und Eritrea.

    https://www.ksta.de/koeln/raus-aus-der-fluechtlingsunterkunft-426-menschen-in-koeln-erhalten-private-wohnung-32433050

  65. @ Andreas aus Deutschland 1. Mai 2019 at 01:09

    Dass keiner „was macht“ (in der Diktatur, wo die Messer locker sitzen), kann man ja noch irgendwie nachvollziehen.

    Aber das ist ja wohl der Oberhammer:
    Als Blut auf die Hose eines Mitfahrenden tropfte, habe dieser mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung gedroht!

  66. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:11

    Und genau deswegen wird der Wohnungsmarkt immer leerer. Das bezahlt ja der Staat, das kostet nix. Wer vom Mittelstand kann sich in einer Großstadt noch eine Wohnung leisten ? Ich meine jetzt eine Wohnung und nicht so eine 45-m²- Absteige im Hinterhof für viel Geld.

  67. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:11

    Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:06
    Meine Güte nochmal, Fazit ist doch, man lockt diese Leute einfach nicht an, und holt Sie gegen jegliche Vernunft auch noch ins Land!

    ins Land? Ins Schlaraffenland.
    Wer wollte nicht dahin:
    [..]

    _____________________________

    Ins Schlaraffenschland 🙂

    Gerade mit einem sehr guten Freund lange diskutiert…Ergebnis: Game Over

    Es ist einfach zuviel im Argen. Wo will man da anfangen? Jede Kommune, jegliche Institution, ect.. ist bis in die Bundesebene zersetzt. Ich kenne da jemanden (Hydrochlorid) 😉 der schaufelt die ganzen Verknüpfungen nach oben….dieses Land ist ein einziger, kilometerdicker Filz!

    Gut, Namen und soweiter sind dann offen, teils wurden dadurch schon hektisch Twitter Accounts geschlossen. Aber dann sprießt die Nächste NGO, oder Vereinsbude nach….

  68. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:03
    johann 1. Mai 2019 at 00:45

    (…)„Ich habe aus dem Fenster geguckt, Musik gehört“ – so schilderte die 18-jährige Schülerin Levken der „Magdeburger Volksstimme“ jenen verhängnisvollen Frühlingstag. Sie habe aus den Augenwinkeln eine Bewegung wahrgenommen – im nächsten Moment habe ein fremder Mann seine Faust in ihr Gesicht gerammt! Daraufhin sei sie blutend durch den Waggon der Linie 6 getaumelt. Niemand sei eingeschritten, im Gegenteil: Als Blut auf die Hose eines Mitfahrenden tropfte, habe dieser mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung gedroht! (…)

    Wer solche Mitbürger hat…, braucht sich über die 87 % und 20 % Grüne nicht zu wundern.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/magdeburg-syrer-schlaegt-in-strassenbahn-schuelerin-und-studenten-nieder-61580136.bild.html
    (Hervorheb von mir)

    —————————————-
    Kriegt bestimmt ’ne Anzeige, die Schülerin … weil sie mit ihrem Nazigesicht die Faust dieses fremden Mannes verletzt hat …

  69. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:17

    Solche Nix-Merker gabs schon immer. Das sind dann die, die GRÜN wählen ! Also rot geht gar nicht. Außerdem war das Opfer bestimmt schuld, wer fährt auch schon Strassenbahn und lässt sich verprügeln. Bestimmt selbst verschuldet -> nicht verschleiert etc. Und den Herrenmenschen NICHT beachtet …

  70. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:17
    Hallo, ist hier schon der Nachtclub?

    ———————————-
    Ok, HIER ist der Nachtclub!

    Und? Gibt’s schon den ersten Tanz in den Mai?

  71. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:22
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:17
    Hallo, ist hier schon der Nachtclub?

    Das ist heute der Tanz in den Mai.

    —————————————
    Oooooh nein! Du Telepath!

  72. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:17

    Hallo, ist hier schon der Nachtclub?
    ______________________________

    Ja, hier auch Hallo…ne ist der Mascara – Club…aber ne Tür weiter habe ich gehört, gehts voll ab :))))))

    Hoffe, Sie haben das uns alle bereichernde Duschprocedere, für heute schon in trockenen Tüchern?

  73. Mindy 1. Mai 2019 at 01:21

    Polizeivollzugsbeamte (Abkürzung PVB) sind in Deutschland die mit dem Vollzugsdienst der Polizeien (Polizeivollzugsdienst, PVD) betrauten Polizeibeamten im öffentlichen Dienst des Bundes oder der Länder und zählen zu den Vollzugsbeamten.

  74. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:23
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:17

    Hallo, ist hier schon der Nachtclub?
    ______________________________

    Ja, hier auch Hallo…ne ist der Mascara – Club…aber ne Tür weiter habe ich gehört, gehts voll ab :))))))

    Hoffe, Sie haben das uns alle bereichernde Duschprocedere, für heute schon in trockenen Tüchern?

    —————————
    Nö, bin noch ungeduscht …

    https://www.youtube.com/watch?v=tBEJNatfgDU

  75. Hastalapizza 30. April 2019 at 23:55

    In Deutschland ist er im August 2015 angekommen.
    Dort habe er in der Bayernkaserne und in einer Jugendhilfeeinrichtung gelebt.
    In der Zeit habe der Heranwachsende – er sei zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt gewesen – fünf Monate lang Deutschkurse besucht und den Mittelschulabschluss gemacht.

    Das war dann wahrscheinlich ein PC-Grundkurs mit dem Schwerpunkt auf Photoshop und PDF-Creator, damit kann man so ziemlich alles – auch Abschlusszeugnisse – „machen“ –> erstellen.
    Eine Überprüfung fällt aus, das wäre wieder ein erhobener Generalverdacht = Rassismus.

    Und auch ich bin kein Freund von Kolonialismus, weder durch Weisse wie damals, noch durch Neger und Arabs wie heute, darum bin ich dafür, dass die auf ihrer Seite des Mittelmeeres bleiben und wir auf unserer und dass die gefälligst selber zusehen müssen, wie sie klarkommen.

  76. Mindy 1. Mai 2019 at 01:21

    PVB ist ein Polizeivollzugsbeamter . Also der, der im täglichen Streifendienst versucht, den Wahnsinn hier in den Griff zu bekommen. Ja wenn man könnte wie man wollte …

  77. Bei uns wird es Morgen wieder eine Demo im Grunewald geben.

    Da brennen dann wieder 10 Jahre alte A – Klassen….gegen den Kapitalismus und so…

    [ Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:22

    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:17
    Hallo, ist hier schon der Nachtclub?

    ———————————-
    Ok, HIER ist der Nachtclub!

    Und? Gibt’s schon den ersten Tanz in den Mai?]

    Überleg die ganze Zeit schon hin und her, ob ich nicht gleich unten, tanzend, einige Autos anzünden sollte, und dann wieder hoch….gaffen (Vorher aber noch die Feuerwehr gerufen)

    (Bis nach Friedrichshain oder XBerg stratzen, ist mir zu anstrengend)

  78. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:20

    Kriegt bestimmt ’ne Anzeige, die Schülerin … weil sie mit ihrem Nazigesicht die Faust dieses fremden Mannes verletzt hat …

    Eher nicht. Kein Nazigesicht. Guggsdu hier im abgedruckten Text:

    johann 1. Mai 2019 at 00:45

    Auszug:
    „Es darf nicht schwarz-weiß gedacht werden“, sagt Inga S. „Aber Schutzsuchende dürfen nicht durch Täter leiden, die sich in unserem Staat ungestraft austoben können.“

    „Wir haben selber ausländische Freunde, das sind feine Menschen“, betont Inga S. In ihrem kleinen Betrieb beschäftigt sie auch eine Auszubildende aus Afghanistan. Die habe gesagt: „Ich schäme mich so für das, was passiert ist.“ Levken sagt mit Blick auf die Nationalität des Schlägers: „Man darf das nicht verallgemeinern.“

  79. Ist ja auch Walpurgisnacht…was mich zu der Frage bringt, was macht Anetta?

  80. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:20

    Es ist einfach zuviel im Argen. Wo will man da anfangen? Jede Kommune, jegliche Institution, ect.. ist bis in die Bundesebene zersetzt.

    Und es wird schlimmer. Aktuell arbeiten Grüne im Bundestag, grüne Stadtregierungen und NGO und Fluchtulantenräte und Pro Asyl und das ganze Gesindel – „breite zivilisatorische Bündnisse“ – aktiv daran, daß jede verstrahlte Stadt („sicherer Hafen“) am BMI und damit am GG und der Staatlichkeit vorbei entscheiden kann, Neger direkt aus Afrika aufzunehmen. Guter Artikel dazu von Alexander Wallasch bei Tichy:

    Städte sollen/wollen jetzt am Bundesinnenministerium vorbei Migranten aufnehmen dürfen. Ein Vorhaben der Grünen in Zusammenarbeit mit einer Reihe von NGOs zur Legalisierung der Zuwanderungsroute über das Mittelmeer. Ein Angriff auf den Staat?

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/gruene-entern-deutsche-staedte-mehr-zuwanderer-ueber-das-mittelmeer-willkommen/

  81. Somalier… Das sind doch die, die trotz tausender Kilometer Küste und somit Fischreichtum vor der Haustüre immer dann verhungern, wenn grad keine Ziegen und Schafe vorhanden sind…

    Für mich sind Somalier aus schon mal alleine diesem Grund der lebendige Beweis dafür, dass die Spezies Mensch never ever nach dem Ebenbild eines Allmächtigen erschaffen sein kann, also zumindest Somalier nicht 🙂

    Wenn die Intelligenz – bei vorhandenen Möglichkeiten – noch nicht mal zum Überleben reicht, dann dürfte es mit einem MINT Studium schwer fallen. Aber vielleicht können die ja tanzen oder trommeln…

    Manchmal hege ich die Befürchtung, dass es hier nur noch um „Soylent Green“ geht…

  82. Apropo..ich höre und lese nix…Nachrichtensperrre, oder tanzen alle friedlich im „Liebig 34“ La La ?

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/walpurgisnacht-in-berlin-feiernde-und-polizei-vor-liebig-34/24274026.html

    Auszug:

    Der 1. Mai hat noch nicht begonnen, da war die erste Groß-Demo zum Tag der Arbeit schon unterwegs. Unter dem Motto „Unsere Häuser, unsere Kieze – gegen die Stadt der Reichen“ demonstrierten über 1000 Menschen in Wedding am Dienstagnachmittag friedlich für bezahlbaren Wohnraum in der Stadt. Etwa 500

    Nach einer Auftaktkundgebung bewegte sich der Zug über die Müllerstraße und Seestraße in Richtung U-Bahnhof Rehberge. Die Weddinger Demo ist klar bestimmt von den Themen Gentrifizierung, bezahlbarem Wohnraum im Kiez und solidarischer Besetzung, immer wieder stoppte der Zug für Redebeiträge. „Wir bleiben alle, gemeinsam gegen den Ausverkauf der Stadt“, forderte eine Rednerin.

    (Vorsicht „Framing“)
    Eine andere Demonstrantin berichtete, sie wohne seit 30 Jahren im Kiez. Im Jahr 2017 sollte das Haus, in dem sie lebt, an einen privaten Investor verkauft werden, erzählte sie. Durch den Protest und das Engagement der Betroffenen wurden das Haus sowie acht weitere an die Stadt und Land, ein kommunales Wohnungsunternehmen, verkauft. Sie konnte bleiben und die Miete sei bezahlbar geblieben.

    [..]

    Das Bild des Artikels zeigt, einige Bereitschaftspolizisten vor dem La La „Liebig 34“ im dunkeln..(Artikel vor ca. 1 St)

  83. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:17

    @ Andreas aus Deutschland 1. Mai 2019 at 01:09

    Die Leute lernen.

    Bei uns in München hat vor einigen Jahren ein Trambahner versucht, „seine“ Tram vor ein paar kampferprobten Nafis zu schützen.
    Der ist mit dem Weicheneisen, ein ca. 120×40 mm Eisenrohr, bewaffnet nach hinten in den Wagen um die Nafris davon abzuhalten, die Sitze aufzuschlitzen.

    Das Endergebnis war, dass das kampferprobte Nafri-Gesindel dem braven Familienvater das Rohr abgenommen und es ihm über den Schädel gezogen hat.

    Das Ganze wurde von der Presse und vom Arbeitgeber des Mannes ziemlich unter den Teppich gekehrt, dem Trambahner ist ja „nicht viel“ passiert und München ist bu-hunt, aber unter den MVG-Fahrern ist der Vorfall immernoch präsent.
    Die sind durch das Verhalten von Medien und Arbeitgeber „erzogen“ worden und werden den Teufel tun und sich gegen Buntmenschen wenden.

  84. Babieca 1. Mai 2019 at 01:34
    Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:20

    Es ist einfach zuviel im Argen. Wo will man da anfangen? Jede Kommune, jegliche Institution, ect.. ist bis in die Bundesebene zersetzt.

    Und es wird schlimmer.(..)

    ***

    Das Mehrkill hat ganze Arbeit geleistet. Unumkehrbar.
    Deshalb könnte ES jetzt auch abtreten, auch wenn es heute mit einem Machtwort (Fokus) und deutlichem Nein (Welt, Spiegel) dementiert hat.

    Aber, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
    Mit mir wird es keine Maut geben.

  85. Bin Berliner
    1. Mai 2019 at 01:29
    Überleg die ganze Zeit schon hin und her..
    —–
    Komme gerade eben von einem luftverschmutzenden CO2-Maifeuer und brauch mir keine Gedanken um brennende Autos zu machen, wie vielleicht gleich in Berlin. Das Leben auf dem Land hat momentan noch Vorteile. Fragt sich nur, wie lange noch.

  86. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:38

    Ich glaube, dass die erst im Laufe des heutigen Tages dort losgeht. So war es jedenfalls in den letzten Jahren. Das „Geschehen“ hat sich verlagert, aus welchen taktischen Gründen auch immer……..

  87. Mindy 1. Mai 2019 at 01:34

    Ich mich erwischen lassen, bei was ? Weil ich meinen Job ausübe ? Da gehören immer zwei dazu und WIR haben hier im Brandenburgischen immer noch die Deutungshoheit. Noch. Allerdings rennen hier auch nicht so viel Kuffnucken rum wie in den westlichen Landesteilen. In unserer kleinen Kreisstadt hat diese Klientel noch Muffensausen, nachdem mal ein paar Kollegen denen den Krieg erklärt hatten. Wenn die ein blau-weißes Auto sehen, sind die urplötzlich von der Straße verschwunden ! Aber wer weiss, wie lange noch …

  88. Kirpal 1. Mai 2019 at 01:35

    Das ist so ein Kültürdings.
    In der Somali-Kültür gilt Fisch als Drecksfrass und der stolze Somali lässt lieber Frau und Kinder verhungern, als zuzugeben, dass das Geld ausser für Alk, Nutten, die AK und Bling-Bling nurmehr für Fisch reicht.

    Was natürlich unsere Linken nicht davon abhält, aus ihren Hälsen zu lügen, dass die Somalis nur darum hungern, weil der pöhse weisse Mann vor Somalia Fische fängt, nachdem er der Somaliregierung Geld für die Fischereirechte gegeben hat.

  89. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:44
    Aus dem Familienalbum:

    Merkels schönste Urlaubsbilder!

    ——————————–
    Runterscrollen! Da hat sich ein Wüstenfuchs eingeschlichen!
    :)))))))))))))))))))))) Huhahaha!

  90. nicht die mama
    1. Mai 2019 at 01:38
    Die sind durch das Verhalten von Medien und Arbeitgeber „erzogen“ worden und werden den Teufel tun und sich gegen Buntmenschen wenden.

    Weiil sie ihren Arbeitsplatz verlieren könnten? Weil sie wissen, daß das Ganze nichts mehr mit sozial zu tun hat?
    Und trotzdem ändert sich ihr Wahlverhalten nicht?

  91. Babieca 1. Mai 2019 at 01:34

    Bin Berliner 1. Mai 2019 at 01:20

    Es ist einfach zuviel im Argen. Wo will man da anfangen? Jede Kommune, jegliche Institution, ect.. ist bis in die Bundesebene zersetzt.

    Und es wird schlimmer. Aktuell arbeiten Grüne im Bundestag, grüne Stadtregierungen und NGO und Fluchtulantenräte und Pro Asyl und das ganze Gesindel – „breite zivilisatorische Bündnisse“ – aktiv daran, daß jede verstrahlte Stadt („sicherer Hafen“) am BMI und damit am GG und der Staatlichkeit vorbei entscheiden kann, Neger direkt aus Afrika aufzunehmen. Guter Artikel dazu von Alexander Wallasch bei Tichy:

    Städte sollen/wollen jetzt am Bundesinnenministerium vorbei Migranten aufnehmen dürfen. Ein Vorhaben der Grünen in Zusammenarbeit mit einer Reihe von NGOs zur Legalisierung der Zuwanderungsroute über das Mittelmeer. Ein Angriff auf den Staat?
    [..]

    ______________________________

    Zunächst ein vielen Dank….

    Die wüten unser Land kaputt. Unser 0815 OB Meier/Müller/Schulze, oder wie auch immer dieser Armin Meiwes Verschnitt heißen mag, schreit doch immer als erstes hier, hier, hier…und wenn er es nicht macht, krakelt die verwirrt, verwahloste Strickjunta, des Roten, politischen Blocks (Grüne/Linke/NGO`s) so lange, bis das Schlepperschiff in Berlin entleert wird.

    Währenddessen ich hier schreibe, trudeln weiterhin, ungefragt und ungeprüft, unsere Todfeinde ins Land…reingeholt, von einer vollkommen losgelösten, sich selbst zur Politelite ernannten Clique, von Wahnsinnigen und Verbrechern!

    Wie ich heute schon schrieb, am 1 Juni | 11 Uhr Demo vor dem Reichstag in Berlin (Gelbe Weste an und hin..)

    Ich denke wirklich, nur eine Art 89er Masse kann noch was bewegen.

  92. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 01:40

    Das Mehrkill hat ganze Arbeit geleistet. Unumkehrbar.
    Deshalb könnte ES jetzt auch abtreten, auch wenn es heute mit einem Machtwort (Fokus) und deutlichem Nein (Welt, Spiegel) dementiert hat.

    ————————————–
    Wo denkst Du hin? Es gibt noch soviel zum Kaputtmachen! D ist noch viel zu weiss, darum geht ES wieder auf Einkaufstour durch Afrika, um Auszubildende einzuladen. Fachkräfte scheint es dort nicht mehr zu geben. Daher kommen jetzt die Azubis dran! ES will D im Blut versinken sehen. Vorher trit ES nicht ab.

    Meine Vorhersage: 2021 tritt ES noch einmal an und wird Kanzlerin mit Schwarz-Grün und eventuell noch Rot!

  93. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:46

    Den Fuchs hab ich nicht gefunden, aber dafür jede Menge gut genährte Negerkönige und Negerfürsten samt besser genährter Befrauung.

    Mir scheint, der Hunger ist da haus- bzw. elitengemacht.

  94. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:44

    Danke ! Nachtruhe versaut !
    Was meine Frau interessiert : Wie kann man STÄNDIG nur denselben Scheixx tragen ? Tagtäglich ! Egal ob in rot, blau, grün, gelb und was weiß ich. Na gut, wenn man fett und hässlich íst …
    Es sind ja auch oder meistens nur die Adipösen, die ständig in schwarzen Leggins rumlaufen. Schwarz macht ja schlank.

  95. Man sieht ja an Venezuela, wie lange das Volk eine Misere ertragen kann. Daran gemessen geht es uns noch viel zu gut. Glotze an, Bier aus dem Kühlschrank! Wer denkt da an Revolution? Bahnsteigkarten kann man auch später noch lösen.

  96. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:38

    Anzeige:

    [..]
    _____________________________

    :))

  97. nicht die mama 1. Mai 2019 at 01:56
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:46

    Den Fuchs hab ich nicht gefunden, aber dafür jede Menge gut genährte Negerkönige und Negerfürsten samt besser genährter Befrauung.

    Mir scheint, der Hunger ist da haus- bzw. elitengemacht.

    ———————————–
    Weiter unten war ein Bild von Rommel in Afrika dabei, weiss nicht warum. Irgendein Algo hat das bei mir eingefügt.

  98. Mindy 1. Mai 2019 at 01:52

    Alle kenn ich da natürlich nicht, ich weiss nicht, was in den Köpfen vorgeht.
    Die, die ich kenne, wählen aber entweder „böse“, oder garnicht, weil „es ja nix bringt“.
    Rückgrat ab, würd ich da sagen.

  99. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:54

    Meine Vorhersage: 2021 tritt ES noch einmal an und wird Kanzlerin mit Schwarz-Grün und eventuell noch Rot!

    Stimmt.
    Oder auch mit RRG (mir egal).
    Wir werden ES nie mehr los.

    (PS Ich habe aber auch geschrieben: könnte (…) abtreten)

  100. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:01
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:54

    Meine Vorhersage: 2021 tritt ES noch einmal an und wird Kanzlerin mit Schwarz-Grün und eventuell noch Rot!

    Stimmt.
    Oder auch mit RRG (mir egal).
    Wir werden ES nie mehr los.

    ———————————
    Uns kann nur noch van Helsing helfen …

  101. Andreas aus Deutschland
    1. Mai 2019 at 01:44
    Ich mich erwischen lassen, bei was ? Weil ich meinen Job ausübe ?

    Yep.
    Und weil Job ausüben in Deutschland nicht mehr gleich Job ausüben ist.

  102. nicht die mama 1. Mai 2019 at 01:56

    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:46

    Den Fuchs hab ich nicht gefunden, aber dafür jede Menge gut genährte Negerkönige und Negerfürsten samt besser genährter Befrauung.

    Mir scheint, der Hunger ist da haus- bzw. elitengemacht.
    ______________________________

    HAHAHAHA :)))) Herrlich….. „Befrauung“

  103. Andreas aus Deutschland 1. Mai 2019 at 01:57
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:44

    Danke ! Nachtruhe versaut !
    Was meine Frau interessiert : Wie kann man STÄNDIG nur denselben Scheixx tragen ? Tagtäglich ! Egal ob in rot, blau, grün, gelb und was weiß ich. Na gut, wenn man fett und hässlich íst …

    —————————————–
    Merkels Blazer sind der Mao-Anzug von Morgen! 🙂

  104. Mindy 1. Mai 2019 at 02:03
    Andreas aus Deutschland
    1. Mai 2019 at 01:44
    Ich mich erwischen lassen, bei was ? Weil ich meinen Job ausübe ?

    Yep.
    Und weil Job ausüben in Deutschland nicht mehr gleich Job ausüben ist.

    ————————————
    Heute reicht schon: die Nähe zu reichsbürgerlichem Gedankengut …

    Klingt wie in der DDR: geplante Vorbereitung zum Versuch der Republikflucht. Nächste Station Stasiknast …

  105. Andreas aus Deutschland 1. Mai 2019 at 01:57
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:44

    Danke ! Nachtruhe versaut !
    Was meine Frau interessiert : Wie kann man STÄNDIG nur denselben Scheixx tragen ? Tagtäglich ! Egal ob in rot, blau, grün, gelb und was weiß ich. (…)

    Das ist eine message, eine Botschaft.
    Das ist die bunte Vielfalt, der fraktionierte Regenbogen.
    Um Mode geht es hier nicht:

    https://www.noz.de/media/2013/09/11/jpg_full_2.jpg

    https://www.rtl.de/resizer/4ofT6CebXEiFPW_EaUh8odJoOV0=/960×0/arc-anglerfish-eu-central-1-prod-rtl.s3.amazonaws.com/public/I3HWD6TKLBGCNJUGJG3CGGTGOE.jpg

  106. nicht die mama
    1. Mai 2019 at 02.01
    … weil „es ja nix bringt“.
    Rückgrat ab, würd ich da sagen.
    —-
    Ich habe heute eine gute Bekannte getroffen, die auf unserer Seite steht. Und trotzdem hat sie gezweifelt, ob sie wählen geht. Sie könnte eh nichts ändern. Rückgrat ab, sag ich dann auch.

  107. Viper 1. Mai 2019 at 02:06

    Hallo, ist das der Nachtzug nach Nizza?
    _______________________

    Ne, aber was gibts denn in Nizza?

    Dachte Caracas wäre Thema….

  108. Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:11
    ————————————
    Heute reicht schon: die Nähe zu reichsbürgerlichem Gedankengut …
    —-
    Pillepalle.
    Es reicht, wenn du nicht hüpfst.

  109. Ich weiss schon, was jetzt kommt: Hauptsache, du duschst nicht nebenbei … 🙂

  110. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:16
    Viper 1. Mai 2019 at 02:06

    Hallo, ist das der Nachtzug nach Nizza?
    _______________________

    Ne, aber was gibts denn in Nizza?

    Dachte Caracas wäre Thema….

    ——————————-
    In Nizza gibt’s Pizza … oder Nazzis?

  111. Die Hexen zu dem Brocken ziehn,
    die Stoppel gelb, die Saat ist grün.
    Dort sammelt sich der große Hauf,
    Herr Urian sitzt oben auf.
    So geht es über Stein und Stock,
    es farzt die Hex‘, es stinkt der Bock.
    Johann Wolfgang von Goethe

  112. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:11
    Andreas aus Deutschland 1. Mai 2019 at 01:57
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 01:44

    Danke ! Nachtruhe versaut !
    Was meine Frau interessiert : Wie kann man STÄNDIG nur denselben Scheixx tragen ? Tagtäglich ! Egal ob in rot, blau, grün, gelb und was weiß ich. (…)

    Das ist eine message, eine Botschaft.
    Das ist die bunte Vielfalt, der fraktionierte Regenbogen.
    Um Mode geht es hier nicht:

    https://www.noz.de/media/2013/09/11/jpg_full_2.jpg

    https://www.rtl.de/resizer/4ofT6CebXEiFPW_EaUh8odJoOV0=/960×0/arc-anglerfish-eu-central-1-prod-rtl.s3.amazonaws.com/public/I3HWD6TKLBGCNJUGJG3CGGTGOE.jpg

    ————————————-
    Nicht zu lange anschauen! Das macht Augenkrebs …

  113. Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:18
    Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich nebenher arbeite … ?
    —-
    Nööh.
    Was arbeitest du denn?

  114. Mindy 1. Mai 2019 at 02:28
    Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:18
    Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich nebenher arbeite … ?
    —-
    Nööh.
    Was arbeitest du denn?

    ———————————–
    Ich stelle verschiedene Titel für eine Leseliste an der Uni zusammen. Das kann man so nebenher machen.

  115. bet-ei-geuze
    1. Mai 2019 at 02:28
    Die Hexen zu dem Brocken ziehn,
    die Stoppel gelb, die Saat ist grün.
    Dort sammelt sich der große Hauf,
    Herr Urian sitzt oben auf.
    So geht es über Stein und Stock,
    es farzt die Hex‘, es stinkt der Bock.
    Johann Wolfgang von Goethe

    Passt !!!

  116. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 02:18

    Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich nebenher arbeite…
    ______________________________

    Wie unhöflich… :))

    Sie machen einem Spaß, was denken Sie, ich sitze hier mit gefalteteten Händen und warte saumselig, das sich jemand müht, etwas zuschreiben…

    (Sie sind wahrlich ein sehr höflicher und herzensguter Mensch!) Deswegen macht es mir auch Spaß, Sie ab und an zu foppen 😀

    Ach ja, haben Sie eigentlich nochmal so ein geniales „Battle“ gehabt, wie mit einem User, wo sich ein Satz an den Anderen reihte? Erinnern Sie sich? Es war super, gut gelacht…

  117. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:36

    Ach ja, haben Sie eigentlich nochmal so ein geniales „Battle“ gehabt, wie mit einem User, wo sich ein Satz an den Anderen reihte? Erinnern Sie sich? Es war super, gut gelacht…

    ————————————————-
    Weiss ich jetzt nicht mehr … ich schüttle die Sätze einfach immer so raus … alter Lehrertrick. Auf Autopilot unterrichtet sich’s am besten … 🙂

  118. Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:32
    Mindy 1. Mai 2019 at 02:28
    Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:18
    Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich nebenher arbeite … ?
    —-
    Nööh.
    Was arbeitest du denn?

    ———————————–
    Ich stelle verschiedene Titel für eine Leseliste an der Uni zusammen. Das kann man so nebenher machen.
    —-
    Sehr aufschlußreich :))
    Und gibt’s noch einen Hauptberuf :))

  119. Irgendeiner muss schleunigst ein Rezept finden um diesen submissiven westeuropäischen Schuldkomplex in den Griff zu bekommen.

  120. OT

    In der Rigaer Str. gibts jedenfalls schon mal so ne Art „Warm-up“..mit Bengalos..

    Die Walpurgisnacht startete ruhig. Selbst in der Rigaer Straße wurde friedlich gefeiert und Musik gehört. Hier brannten nur einige Bengalos. Hoffentlich kein schlechtes Omen für den 1. Mai.

    Berlin hat sich am Vorabend des 1. Mai friedlich und entspannt präsentiert. In Parks, Kneipen und auf Straßen wurde die Walpurgisnacht gefeiert. Eine Demonstration im Stadtteil Wedding gegen steigende Mieten blieb laut Polizei vollkommen störungsfrei. Auch bei einem Treffen Linksautonomer an der Ecke Rigaer Straße und Liebigstraße, dem sogenannten Dorfplatz der Szene vor den ehemals besetzten Häusern in Friedrichshain, blieb es weitestgehend ruhig.

    Einige Bengalos wurden gezündet. Die Polizei war aber präsent. Weitere Zwischenfälle gab es nicht. Es wurde Musik abgespielt und Bier getrunken. Ein Polizeisprecher hoffte, dass der Protest auch am 1. Mai so friedlich bleibe.

    Im Mauerpark zwischen den Stadtteilen Wedding und Prenzlauer Berg kamen einige Hundert Besucher zusammen, weit weniger als in den Vorjahren. Eine offizielle Feier war nach Lärmbeschwerden von Anwohnern abgesagt worden.

    (Dann folgt ein Bild mit Polizisten, die vor einer brennenden Straßenbarrikade stehen)
    Mit dem Text: Erst als die Polizei anrückte, konnte die Feuerwehr den Brand löschen

    (Hä? Da fehlt doch die Begründung..Warum konnte denn dann erst das Feuer gelöscht werden?)

    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/bereitet-sich-hier-die-rigaer-strasse-schon-auf-den-1-mai-vor

    https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/bereitet-sich-hier-die-rigaer-strasse-schon-auf-den-1-mai-vor

  121. Meine Frau befragt mich zwischendrin über den Hafen von Cartagena in Kolumbien, weil ihr Bruder gerade angerufen hat und wissen wollte, warum die Spanier über diesen Hafen das Inkagold abtransportiert haben.

    Ist das zu fassen? Ich sage den Leuten doch immer: Ich bin nicht Multitasking, sondern Monotasking …

  122. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:47

    Hier gibt es eine Umfrage, und man kann sich zu den Abstimmenden ? dazugesellen:

    DAS HEISSESTE GERÜCHT DER HAUPTSTADT
    Tritt Kanzlerin Merkel nach der EU-Wahl zurück?
    Spekulationen über vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft reißen nicht ab – Experte warnt vor Wahl-Klatsche ? BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spekulation-in-der-hauptstadt-dankt-kanzlerin-merkel-vor-2021-ab-61573028.bild.html
    ———————————–
    Siehe
    Viper 30. April 2019 at 22:28

  123. Hach herrlich, ich liebe es, wenn morgends der Drogendealer im weißen AMG vorfährt, und ungeduldig um knapp 3:00 Uhr Morgends, seine Kundschaft herbeihupt…

    Immer der Gleiche….und hier nähe in Kudamm Nähe, wimmelt es eigentlich voll Zivis.

    Das Hupen geht schon seit Jahren….

  124. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:47
    Hier gibt es eine Umfrage, und man kann sich zu den Abstimmenden ? dazugesellen:

    DAS HEISSESTE GERÜCHT DER HAUPTSTADT
    Tritt Kanzlerin Merkel nach der EU-Wahl zurück?
    Spekulationen über vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft reißen nicht ab – Experte warnt vor Wahl-Klatsche ? BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spekulation-in-der-hauptstadt-dankt-kanzlerin-merkel-vor-2021-ab-61573028.bild.html

    ————————————-
    Die Alte kriegt noch ihr Leninmausoleum vor’m Kanzleramt … bestimmt …

  125. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:47

    Hier gibt es eine Umfrage, und man kann sich zu den Abstimmenden ? dazugesellen:

    DAS HEISSESTE GERÜCHT DER HAUPTSTADT
    Tritt Kanzlerin Merkel nach der EU-Wahl zurück?
    Spekulationen über vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft reißen nicht ab – Experte warnt vor Wahl-Klatsche ? BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    [..]
    ________________________________

    Ich habe für NEIN gestimmt (Schlimm?) 😀

  126. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:57

    Ich habe für NEIN gestimmt (Schlimm?) .-D
    ***

    Mir egal :mrgreen:
    Et kütt wie et kütt 😎

  127. In weiten Teilen Somalias herrscht KEIN Bürgerkrieg! Kriegsflüchtlinge könnten auch innerhalb Somalias flüchten und müssen nicht nach Europa kommen. Warum flüchten Somalier und andere Moslems eigentlich nicht zur ihren superreichen Glaubensbrüdern nach Saudi-Arabien oder den anderen Golf-Staaten? Weil es nur in Deutschland so viel Geld fürs Nix-Schaffen gibt…!

  128. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:02

    Geht nicht! Nach diesem visuellen Schock löst sich meine Regenbogenhaut ab …

    Weichei ;-))
    Chuck Norris wär‘ das nicht passiert.
    Nur die Harten kommen in den Garten.

  129. Was denn für einen Rücktritt?

    Ach, die Alte Raute wird bald, von jedem Haus, als Mega Bild prangern…wie Mao und so…

    …..auch in Brasilien 😉

  130. Walpurgisnacht

    Liebe Mutter, heut‘ Nacht heulte Regen und Wind.
    „Ist heute der erste Mai, liebes Kind.“
    Liebe Mutter, es donnerte auf dem Brocken droben.
    „Liebes Kind, es waren die Hexen oben.“
    Liebe Mutter, ich möcht keine Hexen sehn.
    „Liebes Kind, es ist wohl schon oft geschehn.“
    Liebe Mutter, ob wohl im Dorf Hexen sind?
    „Sie sind dir wohl näher, mein liebes Kind.“
    Liebe Mutter, worauf fliegen die Hexen zum Berg?
    „Liebes Kind, auf dem Rauche von heissem Werg.“
    Liebe Mutter, worauf reiten die Hexen zum Spiel?
    „Liebes Kind, sie reiten auf ’nem Besenstiel.“
    Liebe Mutter, ich sah gestern im Dorf viel Besen.
    „Es sind auch viel Hexen auf’m Brocken gewesen.“
    Liebe Mutter, ’s hat gestern im Schornstein geraucht.
    „Liebes Kind, es hat Einer das Werg gebraucht.“
    Liebe Mutter, in der Nacht war dein Besen nicht zu Haus.
    „Liebes Kind, so war er zum Blocksberg hinaus.“
    Liebe Mutter, dein Bett war leer in der Nacht.
    „Deine Mutter hat oben auf dem Blocksberg gewacht.“
    (Willibald Alexis)

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c6/Walpurgisnacht.jpg
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/53/1760_Walpurgisnacht_anagoria.JPG

  131. Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:57
    VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:47

    Hier gibt es eine Umfrage, und man kann sich zu den Abstimmenden ? dazugesellen:

    DAS HEISSESTE GERÜCHT DER HAUPTSTADT
    Tritt Kanzlerin Merkel nach der EU-Wahl zurück?
    Spekulationen über vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft reißen nicht ab – Experte warnt vor Wahl-Klatsche ? BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    [..]
    ________________________________

    Ich habe für NEIN gestimmt (Schlimm?) ?

    ——————————–
    Was ist schlimm an der Wahrheit? Schlimm ist nur, dass sie wahr ist!

  132. Auch das hat Merkel von den Betonkommunisten: Sie klebt an ihrem Sessel wie jeder Generalsekretär der KPdSU …

  133. @Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:05
    @Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:57

    BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    Soll Merkel NICHT abtreten?

    ES muß doch weg.
    Oder nicht?

  134. Hoffentlich taugen die Typen wenigstens noch zur Organspende.

    Da freut sich, zu mindestens bei uns, noch der schwule Jens.

  135. Mit Chuck Norris, wäre Morgen früh um 6 der BER eröffnet, die Grenzen dicht und die unerwünschten Gäste Merkills, wären zurück auf dem Basar..in Irgendwo!

  136. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 02:57

    VivaEspaña 1. Mai 2019 at 02:47
    Hier gibt es eine Umfrage, und man kann sich zu den Abstimmenden ? dazugesellen:

    DAS HEISSESTE GERÜCHT DER HAUPTSTADT
    Tritt Kanzlerin Merkel nach der EU-Wahl zurück?
    Spekulationen über vorzeitiges Ende ihrer Kanzlerschaft reißen nicht ab – Experte warnt vor Wahl-Klatsche ? BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spekulation-in-der-hauptstadt-dankt-kanzlerin-merkel-vor-2021-ab-61573028.bild.html

    ————————————-
    Die Alte kriegt noch ihr Leninmausoleum vor’m Kanzleramt … bestimmt …
    ————————————–
    Für die Alte tut’s eine, mit Linoleum ausgeschlagene Holzkiste in hornhautumbra.

  137. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 03:08

    @Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:05
    @Bin Berliner 1. Mai 2019 at 02:57

    BILD-Blitz-Umfrage: Soll Merkel abtreten?

    Soll Merkel NICHT abtreten?

    ES muß doch weg.
    Oder nicht?

    ___________________________________

    Na klar, der Ganze Apparat gehört entsorgt….die haben uns nix mehr zu bieten! Im Gegenteil, alles gegen unsere ureigenen Interessen, geht gar nicht!

  138. P.S. Ich würde im Leben nicht mit NEIN stimmen, auch nicht im Scherz..denn danach ist mir schon lange nicht mehr zumute.

    Mir stehts bis Oberkante…

    Kommt am 1 Juni ab 11 vor den Reichstag…nebenbei können ja Wahlen laufen, aber die Masse der Unzufriedenen, muss als physisches Element zu sehen sein. Alles Andere geht denen am…….vorbei!

  139. Viper 1. Mai 2019 at 03:10

    Für die Alte tut’s eine, mit Linoleum ausgeschlagene Holzkiste in hornhautumbra.

    Hexen werden verbrannt. Und vorher aufs Rad gespannt.

    Wenn schon zurück ins Mittelalter, dann bitte richtig.

    hornhautumbra Igitt.

  140. Jesus (und Greti) konnte(n) über’s Wasser laufen, doch Chuck Norris schwamm durchs Land.

  141. Das geht auch an die Pegida Leute…kommt nach Berlin!

    Vereinigt euch, nur zusammen geht was….

  142. Mhm! Spätzle und Rinderbraten … Mahlzeit! Ich mampfe gerade was … schmatz …

  143. Walpurgisnacht

    Walpurgisnacht vorbei!
    Es stürmt und wetterleuchtet,
    Den Einzug hält der Mai,
    Von Dämmergrau’n umfeuchtet.

    An Felsen Flutgeroll,
    Verglimmend Sterngefunkel,
    Im Wald schlägt sehnsuchtsvoll
    Die Drossel tief im Dunkel.

    Die Windfahn‘ krächzt am Dach,
    Der Uhu im Geklüfte;
    Was wispert wie ein Ach
    Verhallend in die Lüfte?

    Ein Hexchen ist’s, die just
    Vom Blocksberg heimgefahren,
    Beschneit die volle Brust
    Und Blüten in den Haaren.

    Am grünen Fensterbrett
    Da duften die Violen;
    Sie wirft sich auf ihr Bett
    Mit schwerem Atemholen.

    Die Händchen ruhn im Schoß,
    Ein Schleier hängt zerrissen
    Um ihr Gesichtchen los,
    Sie drückt es in die Kissen.

    Am Tisch brennt, tief im Docht,
    Von gestern noch die Kerze,
    Ihr Herzchen pocht, es pocht
    In wildem Liebesschmerze.

    Verschlafen kräht der Hahn,
    Ein Blitz noch, und ein trüber,
    Umwölbter Tag bricht an –
    Walpurgisnacht vorüber!

    Herrmann von Lingg

  144. VivaEspaña 1. Mai 2019 at 03:16
    Viper 1. Mai 2019 at 03:10

    Für die Alte tut’s eine, mit Linoleum ausgeschlagene Holzkiste in hornhautumbra.

    Hexen werden verbrannt. Und vorher aufs Rad gespannt.

    Wenn schon zurück ins Mittelalter, dann bitte richtig.

    hornhautumbra Igitt.

    ————————————-
    Hornhautumbra ist von Otto Waalkes … wir Kinder der 70/80er!

  145. bet-ei-geuze 1. Mai 2019 at 03:17

    Jesus (und Greti) konnte(n) über’s Wasser laufen….
    ——————
    Warum sollte ein Thunfisch laufen?

  146. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:23

    VivaEspaña 1. Mai 2019 at 03:16
    Viper 1. Mai 2019 at 03:10

    Für die Alte tut’s eine, mit Linoleum ausgeschlagene Holzkiste in hornhautumbra.
    ———————

    Hexen werden verbrannt. Und vorher aufs Rad gespannt.

    Wenn schon zurück ins Mittelalter, dann bitte richtig.

    hornhautumbra Igitt.

    ————————————-
    Hornhautumbra ist von Otto Waalkes … wir Kinder der 70/80er!
    —————–
    Genau! Wie wär’s mit popelgrün (der Lieblingsfarbe von CFR)?

  147. francomacorisano 1. Mai 2019 at 03:03
    Warum flüchten Somalier und andere Moslems eigentlich nicht zur ihren superreichen Glaubensbrüdern nach Saudi-Arabien oder den anderen Golf-Staaten? Weil es nur in Deutschland so viel Geld fürs Nix-Schaffen gibt…!

    ————————————–

    Und der Wahnsinn: die saudische Grenze wird mit deutscher Technik überwacht und geschützt! Während hierzulande die alte Rautenhexe den Klein-Ernas und Hein-Mücks weismacht, die deutsche Grenze liesse sich nicht schützen … weil sie zu lang wäre!!!

  148. Viper 1. Mai 2019 at 03:28
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:23

    VivaEspaña 1. Mai 2019 at 03:16
    Viper 1. Mai 2019 at 03:10

    Für die Alte tut’s eine, mit Linoleum ausgeschlagene Holzkiste in hornhautumbra.
    ———————

    Hexen werden verbrannt. Und vorher aufs Rad gespannt.

    Wenn schon zurück ins Mittelalter, dann bitte richtig.

    hornhautumbra Igitt.

    ————————————-
    Hornhautumbra ist von Otto Waalkes … wir Kinder der 70/80er!
    —————–
    Genau! Wie wär’s mit popelgrün (der Lieblingsfarbe von CFR)?

    ——————————-
    Und das Eitergelb der FDP …

  149. @ Freya- 30. April 2019 at 23:12

    „Während die deutsche Politik mit Organisationen, die der Moslimbrüderschaft nahe stehen kuschelt, trifft der US Präsident Trump die einzig richtige Entscheidung!

    Trump will Muslimbrüder als Terrororganisation einstufen

    Trumps Sprecherin Sarah Sanders bestätigte demnach die Absicht der Regierung, die Muslimbrüder als Terrororganisation einzustufen.“

    Nah ob das so helle ist ? Die Muslimbrüder sind in der Regierung von einigen verbündeten Staaten.
    nah irgendwann bleiben nur noch die Salafisten als Verbündete über.

  150. In der ersten Nacht des Maien
    Läßt’s den Hexen keine Ruh.
    Sich gesellig zu erfreuen,
    Eilen sie dem Brocken zu.
    Dorten haben sie ihr Kränzchen.
    Man verleumdet, man verführt,
    Macht ein lasterhaftes Tänzchen,
    Und der Teufel präsidiert.
    Wilhelm Busch (?)

  151. Mindy 1. Mai 2019 at 02:44
    Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:32
    Mindy 1. Mai 2019 at 02:28
    Hans R. Brecher
    1. Mai 2019 at 02:18
    Ich hoffe, es stört niemanden, dass ich nebenher arbeite … ?
    —-
    Nööh.
    Was arbeitest du denn?

    ———————————–
    Ich stelle verschiedene Titel für eine Leseliste an der Uni zusammen. Das kann man so nebenher machen.
    —-
    Sehr aufschlußreich :))
    Und gibt’s noch einen Hauptberuf :))

    ——————————
    Ja, Kommentator bei einem rechtsradikalen Hetzblog … 🙂

  152. Viper 1. Mai 2019 at 03:46
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 03:41

    VivaEspaña 1. Mai 2019 at 03:39
    https://rechtsvorlinks.files.wordpress.com/2015/10/angela-merkel-16.jpeg?w=627

    —————————————
    Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Merkelismus …

    Boah, wo hast Du nur immer diese grauenhaften Bilder her?
    ———————————-
    Ich glaube, er bastelt sie selbst. ?

    ————————
    Den Verdacht habe ich inzwischen auch … 🙂

  153. Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 04:00

    Aluhüte gab’s schon vor 4000 Jahren:
    ———————————-
    Ja, nur waren sie damals aus Gold, Silber und Kupfer. Da hatten die Leute noch mehr Geld in der Tasche. Keine Mwst., keine Mineralölsteuer, keine Lohnsteuer usw.

  154. Ich hatte mal freiwillig in einem Heim für geistig Behinderte gearbeitet. Dort waren auch Menschen mit einem IQ von 70 -75 dabei, deren man aufgrund ihrer Debilität absprach, dass sie selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen könnten. Komisch, dass man den Somalis, die sich wenn man die Standardabweichung heranzieht, auf einem ähnlichen IQ-Niveau bewegen, diese Fähigkeit offenbar zuspricht.
    Deutschland ist wirklich eine Nation, die man nur noch bemitleiden kann.

  155. Viper 1. Mai 2019 at 04:07
    Hans R. Brecher 1. Mai 2019 at 04:00

    Aluhüte gab’s schon vor 4000 Jahren:
    ———————————-
    Ja, nur waren sie damals aus Gold, Silber und Kupfer. Da hatten die Leute noch mehr Geld in der Tasche. Keine Mwst., keine Mineralölsteuer, keine Lohnsteuer usw.

    —————————-
    Druidenpraxisgebühren
    Zaubertranksteuer
    Mistelabgaben
    Bartversicherung
    Hinkelsteinmiete
    Dolmengrabgebühren

  156. Willkommen in Arabien u. Afrika, ein
    Land voll mit Geistesschwachen & Idioten:
    ➡ debil (50–69), imbecil (IQ 35–49), idiot (IQ 35-0)

  157. KORREKTUR

    Willkommen in Arabien u. Afrika! – Eine
    Welt voll mit Geistesschwachen & Idioten:
    😛 debil (50–69), imbecil (IQ 35–49), idiot (IQ 35-0)

  158. Und wir reden hier von der hochelobte Schweiz, vorzeigemodell der Direkte Demokratie; zwar haben die Bundesraete nicht frech die Grenze aufgemacht, aber er kann immer kommen wer will, und dazu mit Zuschusse als ‚Fluechtling‘ immer noch ins Heimatland Zuflucht suchen als Urlauber (wurde schon 2014 bekannt, dass aaaarme Somalier aus der CH Visum aus italienische Botschaften bekamen, um nach Somalien Urlaub zu machen).
    Und fuer dies Ungeziefer soll ich arbeiten und Steuern zahlen!??!

  159. Freya- 30. April 2019 at 22:57

    SPD will Sargpflicht in Bayern abschaffen, Moslems sollen in Tüchern bestattet werden dürfen: „Sargpflicht ist von gestern und passt nicht zum modernen, weltoffenen Bayern“ sagt SPD-Politiker Arif Tasdelen – Bestatter haben Bedenken

    https://www.frankenpost.de/region/kulmbach/Bestattungen-kuenftig-ohne-Sarg;art83417,6691437
    —————————————————————————————–
    Arif? ….ist doch wohl ein islamischer Name, also wieder einmal SPD= Sharia Partei. Die sind zu blöd den Sinn der Sargpflicht zu erkenen, typisch für ungebildete Mohammedaner.

  160. „ein-weisser-lehrer-spricht-Klartext“
    https://nuada1111.wordpress.com/2019/03/07/ein-weisser-lehrer-spricht-klartext/

    „(…) Die meisten Weißen wissen schlicht und einfach nicht, wie Schwarze in großen Mengen sind, und das erste Zusammentreffen kann ein Schock sein. Etwas, das mir sofort bei meinen Schülern aufgefallen ist, ist, dass sie laut waren. Sie haben kaum einen Begriff von normalem Benimm. Anstatt ruhig eine Sprechpause abzuwarten, um ihren Beitrag anzubringen – etwas, das sogar der dümmste weiße Schüler kapiert – versuchten Schwarze einfach nur, sich gegenseitig zu übertönen.

    Es brachte nichts, zu versuchen, sie zur Ruhe zu bringen, und weiße Frauen sind ganz besonders unfähig dazu. Ich saß einmal in der Klasse einer Kollegin, als sie die Kinder bat, still zu sein. Sie brüllten nur noch lauter, damit ihre Stimmen die der Lehrerin übertönten. (…)“
    __________________________________________________________________

    Eine Verhaltenweise von Schwarzen?
    Eher wohl eine Unart von Moslems.
    (…und von („not“-)angepassten*, („not“)-assimilierten* deutschen (Schülern, Heranwachsenden,…)
    Bei „Diskussionen“ geht es nicht um die Sache,
    sondern darum, sich durchzusetzen, den anderen zu übertönen, niederzumachen.

    (*) Man vergleiche: „Undercut“
    https://www.google.com/search?q=undercut&source=lnms&tbm=isch
    Man vergleiche: „Mitdiskutanten“ um Stürzenberger

    „ot“ aus

  161. lorbas 30. April 2019 at 22:22
    Mit 83,7% ist der Prozentsatz im Sozialhilfebezug wesentlich höher als der durchschnittliche IQ von 68.

    … und die anderen 16,3 % arbeiten erfolgreich mit staatlicher
    Unterstützung als Drogendealer, Messerfachkräfte und Vergewaltiger,
    soll mal einer sagen, die tun nichts für uns.

  162. ich kann nicht glauben,
    dass 87% der Gewählt-Habenden
    einer derartigen Veränderung
    der Volksstruktur mit ihrem
    Wahlkreuz bebefürworten wollen.

    für dies Maßnahme wäre ein
    Volksentscheid, Bürgerentscheid
    zwingend erforderlich. da kann nicht einmal ein gewählter Abgeordneter allein über die Köpfe seiner Wähler entscheiden.

  163. Wenn ein Migrant mit einem IQ der 68-er Generation seine Gastgeber für sich arbeiten lässt, so müssen diese noch viel dümmer sein!?

  164. Hier liegt ein Irrtum vor: „Und mit einem durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 68 gehören die Somalier auch nicht zu den Hellsten.“ Das kann nicht stimmen. Denn die Immigranten erkennen messerscharf, welches Land ihnen lebenslange Vollversorgung als Dank für seine pure Anwesenheit garantiert. Und – unterstützt von der Flüchtlingsindustrie – werden sie mit Klauen und Zähnen an ihrem Status festhalten. Sie wissen genau, welche Zielstaaten sie ansteuern.

  165. Dann sollen sie doch einfach einen Mietführerschein machen

    Dieser Satz tut zwar direkt nix zur Sache, ist aber der Kitt zwischen dem ø-IQ der Somalis UND den Selbstdarsteller innerhalb der politischen Szene.

    Demokratie in ihrer jetzigen Form stellt eine Auswahl der übelsten Charaktere der Kartellparteien dar. Leugnen zwecklos.

  166. Freya- 30. April 2019 at 22:34

    38 Sekunden für eine Zusammenfassung der eigenen Interessen

    https://youtu.be/kUG-MLqxi_o
    ——————-
    In Ungarn setzt die Regierung eben den Mehrheitswillen des Volkes um – das ist der große Unterschied zum Merkeldeutschland. In Merkeldeutschland wird von den Altparteien auch niemand auf die Idee kommen das eigene deutsche Volk nach seinem Willen zu befragen (die Deutschen sind eben viel zu dumm, um zu wissen, was am besten für sie und Deutschland ist, so denken diese Bonzen). Deshalb haben die Altparteien das deutsche Volk gespalten, verraten und verkauft. Und sie können sich die Ergebnisse bei Wahlen meist nicht erklären.

  167. FUNDSTÜCK zum Adolf-Hi-t-lter-Tag ERSTER MAI:

    Via Facebook:

    Das Wort zum 1. Mai
    Von Michael Nongrata

    ‚Ich sehe Menschen, die morgens um halb fünf Zeitungen austragen. Um sechs ist die Tankstelle längst bemannt und arbeitet. Um sieben besprechen die Schlosser ihr Tagewerk. Um acht wird der Entwickler auf seinem Sofa wach, auf dem er nachts um drei zur Seite gekippt ist. Um neun schließt die Frisörmeisterin ihren Laden auf. Um zehn ist Frühstückspause in der Gießerei. Um elf bereiten sich die ersten Bäcker, die schon seit drei Uhr in der Backstube stehen, auf ihren Feierabend vor. Um zwölf macht jeder ordentliche Germane Mittag. (Die Rebellen häufig erst um halb eins). Um zwei ist die Kinderkrankenschwester fast mit ihrer Schicht fertig. Um drei fängt der Verkäufer bei Mediamarkt erst mit seiner Schicht an. Um vier ist Dienstbesprechung bei der Feuerwehr. Um fünf leeren sich die technischen Büros. Um sechs wechselt das Team an der Autobahnraststätte. Um sieben bereitet sich die Nachtschicht im Galvanowerk auf ihren Arbeitstag vor. Um acht passiert gar nichts. Um neun ist endlich Ende der Schicht beim Automobilzulieferer. Um zehn schließt der Werkschutz die Tore. Um elf ist an der Autobahnraststätte die Hölle los. Um zwölf beschlagnahmen Polizisten die Leiche eines Unfallfahrers. Um eins wacht der Bäcker auf und bringt sich in einen aufbahrungsfähigen Zustand. Um zwei stellt der Arzt den Tod eines Kindes fest. Um drei legt unser Bäcker los. Um vier klingelt der Wecker beim Rezeptionisten eines Monteurhotels. …

    Und dann lese ich die Posts von Spacken wie Karl Lauterbach, Kevin Kühnert, der unsäglichen Roth, der noch viel furchtbareren Nahles, dem peinlichen Altmaier und vielen anderen, deren einzige Produktivität darin besteht, aus guter Luft schlechte zu machen. Und deren Lebensinhalt scheinbar darin besteht, allen genannten Protagonisten Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Die sich nicht wehren können, weil im Gegensatz zu den Politvögeln ihr Tag nicht aus dem Aufhalten von Händen besteht, sondern aus dem Schaffen ihres Tagewerks.
    Wobei selbst das Handaufhalten vom Bäcker, der Krankenschwester, dem Monteur, dem Zusteller und dem Arzt bezahlt wurde.

    Kann es sein, dass die Gesellschaft insgesamt parasitären Existenzen öffentlich zu viel Raum zugesteht?‘

  168. Wenn alle „Flüchtlinge“ in ihren Gastgeber-Ländern arbeiten müssten, also 5-Tage-Woche mit 8 Stunden täglich, wären die schnell weg.

    Es gibt immer was zu tun, also heißt die Devise: anpacken lassen.

  169. Warum lassen wir die Neger eigentlich in unser Land ?
    Die sollen Zuhause ihr Schrottparadies Afrika aufbauen und
    vor allen Dingen ihre Vermehrungsrate bremsen !

  170. aus gegebenem Anlass und eigenem,Erleben in der Familie:
    wenn du als im Ausland lebender Deutscher
    Wahlunterlagen anforderst und dein Reisepass
    verlängert mwerden soll, kannst du als Nachweis
    den Ariernachweis/Ahnenpass der Eltern und Groseltern
    vorlegen. oder musst . . .

  171. „Die berufliche Integration sei aber schwierig. Denn gerade Menschen aus Afrika hätten häufig keine mit europäischen Standards vergleichbare Bildung genossen. Hinzu kämen sprachliche Schwierigkeiten, kulturelle Unterschiede und die Tatsache, dass es im Hochtechnologieland Schweiz nicht viele Jobs gebe, die einfache Tätigkeiten verlangten.“
    Ach, und um sowas rauszufinden, muss man „Wissenschaftler“ sein oder am besten noch ein „Gutachten“ erstellen? Jeder Mensch mit nem Fünkchen verstand hätte das auch vorher sagen können. Aber da wurden wir ja verarscht (es kommen ganz überwiegend Fachkräfte). Merkels Verbrecher-Kamarilla wünsche ich das Schlechteste!

  172. BenniS 1. Mai 2019 at 11:04

    Eine Bekannte von mir hat einige Zeit in Südafrika verbracht. Sie sagt, dass die Neger immer nur tagweise arbeiten, gerade so, dass es zum Leben reicht. Erst wenn kein Geld mehr da ist, packt er wieder an.
    So etwas wie Vorsorge kennen die nicht. Ist eben eine andere Mentalität und Kultur.

  173. Solange es genug Deppen gibt, die sich für wenig Geld kaputtarbeiten ist doch alles gut.

    Im Alter werden sie dann mit einer Betrugsrente beschissen und können krank, grau und fertig nacht Pfandflaschen wühlen.

  174. Das interessiert mich alles gar nicht.
    Die sind illegal hier und in CH wohl auch.
    Die müssen raus.
    Die sollten wir nicht noch arbeiten lassen, damit sie sich festbeissen……Integration genannt.
    Wir, das Volk, brauchen die nicht.
    Jeden Job, den die machen, kann ein Deutscher auch machen.
    Wenn er das nicht will, dann, weil er krank ist, oder der Job so mies bezahlt wird vom Herrn Arbeitgeber, dass ich mich da auch weigern würde.
    Damit der Herr Arbeitgeber seinen Pseudojob aber trotzdem besetzen kann, findet er natürlich gut, wenn ein Afrikaner zb ihn macht. Wie ich bereits mehrfach erwähnte, ich kannte viele Westafrikaner, die arbeiten.
    Die waren/sind auch alle illegal hier. Wusste ich damals aber nicht. Weil ich auch so dämlich war, wie die meisten Menschen heute noch und dachte, wenn man die hierlässt, wird es seine Richtigkeit haben.
    Und soll ich mal was sagen?
    Da war Merkel noch gar nicht Kanzlerin.
    Jedenfalls, worauf ich hinauswill. Das sind Scheinasylanten. Mit oder ohne Job.
    Das sind Scheinjobs, die die besetzen.
    Das ist alles gebaut von einer Scheinregierung.
    Und gedeckt von Scheinmedien und Scheingewerkschaften, diesem Dreckspack!

    Und heute gehen sie miteinander gegen uns demonstrieren.
    Gegen das Deutsche Volk.
    Der DGB hat Hamburg zugepflastert mit seinen Aufrufen.

  175. Ich erlaube mir den Hinweis, dass man in dieser Aufzählung versäumt hatte, den IQ von Frau Merkel mit anzugeben.

  176. Gauckler 30. April 2019 at 22:29
    Und die deutschen Rentnerinnen und Rentner dürfen Flaschen sammeln, als strafe weil sie dieses „Naziland“ wieder aufgebaut haben, einfach unglaublich das Ganze.

    ———————————-
    Verbreite keine Falschmeldung, in der Blödzeitung stand mal es wären die Türken gewesen, die Deutschland wieder aufgebaut haben, kann allerdings auch an den Kopftüchern gelegen haben, die die Trümmerfrauen damals trugen !

  177. In Schweden sind das die schlimmsten Vergewaltiger !!! Typisch Afrika : der böse weisse Mann ist weg und sie bekommen immer noch nichts auf die Reihe ! Überbevölkerung , Stammeskriege , etc . – und schon machen sie sich hier ins gemachte nest , weil der böse Weisse ja auch schuld ist !

  178. @ Marie Behlen : stimmt , die kennen nur den Kloran – und Inzucht ist normal –was soll man da erwarten ? Die Regierungen die ihrem Volk sowas aufzwingt und sie noch schön durchfüttert ist auch nicht klüger !

  179. Dieser Lokalpolitiker hat auch seine Erfahrung mit Somaliern machen dürfen. Wenigstens wusste er sich seiner Haut zu wehren. Die StA freut sich bestimmt ein Ermittlungsverfahren wegen des Einsatzes von Pfeffersprays gegen ihn zu eröffnen. Schließlich geht das gar nicht Merkel „Goldschätzchen“ um ihre Beute zu bringen….
    https://www.lokalo24.de/lokales/schwalm-eder-kreis/heimat-nachrichten/gefaehrlicher-einkauf-fritzlarer-lokalpolitiker-helllichten-somaliern-verletzt-12226447.html

  180. Diedeldie 1. Mai 2019 at 12:00
    ….

    Und heute gehen sie miteinander gegen uns demonstrieren.
    Gegen das Deutsche Volk.
    Der DGB hat Hamburg zugepflastert mit seinen Aufrufen.

    Auf die Arbeiterverräterpartei (Lohndrücker- und Rentekürzerpartei) und die Scheingewerkschaften fallen doch ohnehin nur noch die ganz Doofen rein.

  181. Johannisbeersorbet 1. Mai 2019 at 13:50
    Diedeldie 1. Mai 2019 at 12:00
    ….

    Und heute gehen sie miteinander gegen uns demonstrieren.
    Gegen das Deutsche Volk.
    Der DGB hat Hamburg zugepflastert mit seinen Aufrufen.

    Auf die Arbeiterverräterpartei (Lohndrücker- und Rentekürzerpartei) und die Scheingewerkschaften fallen doch ohnehin nur noch die ganz Doofen rein.

    Xxxxxx

    Stimmt, aber das sind noch zu viele.
    Ich finde auch interessanter an der Sache, dass es offenbar rechtens ist, wenn sämtliche Stromkästen, Absperrungen, Wände, was halt so geht für Din a 3 (? 🙂 ) Plakate, zugeklebt werden, wenn es nur der DGB tut.
    Oder eine Orga gegen rechts oder „Anti“fa und die Behörden scheint s nicht zu interessieren, einschl. Polizei.
    Ist eben so gesehen alles ein und dieselbe Mischpoke.
    Daran liegt s.

  182. Heute steht in meiner Käseblatt-Tageszeitung, dass mehr Flüchtlinge in Arbeit sind.
    Fragt sich nur, wie lange sie das durchhalten.
    Vor ca. 2 Jahren stand, dass ungefähr 70% der Asylanten ihre Ausbildung abbrechen.

  183. Ich habe jetzt noch nicht alles gelesen, aber gibt es eigentlich auch ein Ranking darüber, welchen IQ die Menschen haben, nach Parteizugehörigkeit?

  184. Nur mal so…

    Reiche, Millionäre, Milliardäre lassen jeden in ihrer Villa, oder in ihrem Haus am Meer wohnen und jeder darf sich aus dem Weinkeller und aus der Speisekammer bedienen? Nein, die Häuser der Reichen sind gut gesichert und manchmal werden diese Häuser auch von bewaffneten Wachen geschützt.

    Und nun frage ich mich, warum man dann Deutschland und Europa nicht ebenfalls gut sichert und notfalls mit der Waffe verteidigt. Wir haben genug Soldaten in Europa, die das tun könnten und ich sage Euch, wenn wir nicht endlich anfangen unsere Grenzen zu sichern und die aggressiven Fremden aus dem Land werfen, die sich bereits bei uns breit gemacht haben, dann werden wir erobert werden und man wird uns irgendwann abschlachten.

  185. @ Nuada 30. April 2019 at 23:33

    sie könnten z.B. bei uns die Hundekacke aus den städtischen Anlagen aufsammeln.
    Export nach Somalila und ihre Bruchbuden damit verputzen.

  186. Nicht die Afrikaner, die sich in unsere Sozial-Hängematte legen, sind das Problem. Das Problem sind unsere dämlichen und dussligen Politiker, die immer wieder von den dämlichen und dusseligen Bürgern gewählt werden. Solange das bestehende Geldverteilungs-System radikal geändert wird, solange wird sich nichts ändern. Ich frage mich nur, was passiert, wenn wir pleite sind und kein Geld mehr zum Verteilen haben. Beginnt dann das große Plündern der Afrikaner in Deutschland?

Comments are closed.