Heute im deutschen Staatsfernsehen undenkbar und längst aus der Mediathek verschwunden: die sechs Minuten Ausschnitt einer 3sat-Dokumentation aus dem Jahre 2010! Sie zeigen frappierend klar und ‚prophetisch‘ die Mechanismen und die Wirkungsweise des von Greta Thunberg entfachten Klimahypes, der alle Bestandteile einer (Ersatz)religion aufweist: Greta wird zu einer Prophetin stilisiert und bekommt die Stellung der Erlöserin, ihre Auftritte werden sogar von Kirchenführern mit dem Einzug Jesu in Jerusalem verglichen.

Es stellt sich heraus: Ja, es gab eine Blaupause für Gretas Inszenierung. Wenn Sie sich diese sechs Minuten ansehen, dann nehmen Sie ein kleines Mädchen wahr… Albträume der Kinder und C02-Wahn-Vorstellungen hoch bezahlter UN-Funktionäre. So lief die Massenmanipulation: ‚Please, help the world’…

Ein für das Staatsfernsehen seltenes Filmdokument, das auch die Anfänge des Klimawahns in Erinnerung ruft, unter anderem mit den Klimaralisten Dirk Maxeiner und Prof. Norbert Bolz, der schon damals sagt, was heute passiert:

Biblische Plagen wie Hungersnöte und Sintfluten gelten nicht mehr als gottgewollt, sondern vom Menschen gemacht. Ist der Umweltschutz die neue Weltreligion?

Wir glauben an den Klimawandel – glauben, weil wir es nicht wissen. Aber Politik und Wissenschaft haben uns so lange gesagt, dass es wärmer wird, nun muss es so sein. Es ist ein Dogma, das heißt, was uns an Wissen fehlt, wird durch gläubige Gewissheit wettgemacht. Wer mag widersprechen, dass die Lebensräume von Eisbären und Robbenbabies schwinden? Wer fühlt sich nicht betroffen, dass Andere in immer unbarmherzigeren Klimaregionen leben müssen? Etwas sagt uns: Schuld an alledem sind wir, die reichen Industrie-Nationen, mit unserer Ausbeutung der Umwelt. Das Klima ist unser schlechtes Gewissen. Denn wir sehnen uns nach einer heilen Welt, einer reinen Natur, nach einem unschuldigen, romantischen Naturverhältnis. Und kompensieren es mit dem Heraufbeschwören von menschengemachten Natur-Katastrophen.

Die christliche Religion ist uns zu anstrengend geworden. Wir wollen an etwas glauben, und bevor wir an gar nichts glauben, glauben wir an den Weltuntergang. Das Ende ist nah, so die Experten, und wie es unserer christlichen Tradition entspricht, nehmen wir auch hier alle Sünden der Welt auf uns. Die Staatskirchen, die Hubers und Käßmänner, reden nun auch vom Klima, doch zu spät. Selbst ein lächelnder Bischof Tutu wird die verlorenen Schäfchen nicht wieder einfangen können. Denn die Klima-Religion hat das zeitgemäße Super-sexy-Angebot: Angst, das heißt: medial inszenierbare Angst. Im Eröffnungsfilm der Kopenhagen-Konferenz träumt ein Kind vom Weltuntergang.

Unser Gott ist nicht mehr Gottvater, sondern Mutter Erde, und wir sind ihr Untertan. So steht es in der Bibel der Klimareligion, dem Kyoto-Protokoll. Ihr erstes Gebot lautet: Es soll nicht zwei Grad wärmer werden. Seitdem sind alle biblischen Plagen Umweltplagen. Der Mensch hat die Erde geschunden, nun übt sie schreckliche Rache: ökologische. So sagt es die Gemeinschaft der Gläubigen, so sagen es die Jünger der Umweltkonferenzen. Von allen Klimagipfeln der Welt rufen sie uns zu: Kehrt um und bereuet, denn Eure Sünde ist der CO2-Ausstoß. Und Sünde sind auch Industrie und Technik, Teufelszeug. Und Ihr, die Ihr in solchen Ländern lebt, seid alle Sünder, Euer Leben ist nur Faulheit und Genuss. Doch es gibt einen Ausweg: den Ablasshandel mit CO2-Zertifikaten, also fliegt in Euer Verderben wenigstens klimaneutral.

Wer solches nicht hören will, über den kommt Greenpeace, Mutter Erdes Umwelt-Polizei. Sie sind die Erzengel der Klimareligion. Al Gore ist ihr Prophet, mit dem Charme eines Fernsehpriesters. Sein Film von der unbequemen Wahrheit ist seine Verkündigung, sein Evangelium. Diese Mischung wurde von der Wissenschaft zubereitet, mit der Ikone der Klimaerwärmung, dem Hockeystick, der Grafik, die die Erwärmung der letzten 100 Jahre zeigt. Doch dann kam raus, dass die Jünger vom Climate Research Unit, dem wohl bedeutendsten Klimainstitut der Welt, dafür Daten manipulierten, abweichende Daten unterdrückten, Kollegen, die widersprachen, mobbten, als Häretiker brandmarkten. Die Wissenschaft beging den Sündenfall, verlor ihre methodische Unschuld, denn sie stand unter Druck der Politik, die das Thema als eine gefahrlose Möglichkeit der Sinnstiftung entdeckte. Das Projekt Weltrettung mit Katechismus, ausgearbeitet vom IPCC, dem UNO- Klima-Wächterrat. Er machte die menschengemachte Klimaerwärmung zum Dogma.

Solch ehrliche Worte heute im deutschen Fernsehen? Undenkbar! Umso mehr lohnt es, sich das Video bis zum Schluss anzuschauen.

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. Natürlich ist die Church of global Warnung eine Ersatzreligion. Das ist aber schon seit fast 30 Jahren den Wissenschaftlern klar.

    Allerdings haben Religionen ein zähes Leben, der Glauben ist in den meisten Fällen stärker als das Wissen.

    Ich glaube auch und ich weiß sogar, das jahrtausende alte schamanische Riten die Klimakatastrophe endgültig bekämpfen können. Eines der mit Abstand wirksamsten Mittel, das Schicksal der Welt zu verändern, sind seit dem frühen Altertum Menschenopfer.

    Ich bin der felsenfesten Überzeugung und ich würde es gerne beweisen können, dass diese schreckliche Klimakatastrophe binnen weniger Jahre beendet ist, wenn wir nur jährlich einen der führenden Klimaforscher in einem aktiven Vulkan versenken.

    Bei zwei bis drei Klimaforschern pro Jahr kann ich garantieren, dass die Klimakatastrophe in 10 Jahren beendet ist. ich bin bereit, dieselben Garantien zu leisten, wie die Experten, die 2050 New York in den Fluten versinken sehen

  2. Prof. Norbert Bolz ist ein aufrechter Intellektueller mit Rückgrat. Leider besitzen Deutschland und Europa viel zu wenig solcher starken und weißen Männer. Siehe auch den guten Artikel von Martin Renner hier bei PI.

  3. Ein Video Dokument von unschätzbaren Wert.

    Hier wird sogar von den „Staatskirchen“ gesprochen und am Ende des Filmchens zugegeben, dass die Klimawerte manipuliert werden.
    Das Video sollte gespeichert werden, bevor die es Medienwächter löschen.

  4. GRETA
    Kurzform von Margarete/Margareta – Das griechische Wort ‚Margarites‘ stammt ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung

    ‚KIND DES LICHTS‘

    Passt zu FFF = 666 = KIND DES LICHTS = KIND LUZIFERS

    Greta ist der Antichrist ….

  5. Im Himmel ist Jahrmarkt
    sagt man, wenn jemand Unsinn erzählt oder die Unwahrheit gesagt hat; Ausdruck von Unglauben……….
    Und Millionen Deutsche sprangen aus dem Fenster…………………………………………………………………
    ein Jahrmarkt der Eitelkeiten Menschen, die sich versammeln, um sich darzustellen, und um zu sehen und gesehen zu werden ……………………………………………………………………………………………
    Deutscher Bundestag———————————————————————————–
    Hätte Evelyn Burdecki behauptet, das die Welt untergeht,hätten sich alle totgelacht.
    An was sollen die Deutschen och noch glauben, da kam Greta Thunfisch gerade richtig.
    Hier noch ein paar Weisheiten,schon oft gelesen aus dem Bundestag, dafür bekommen diese Gestalten richtig Kohle!
    Merkel:„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“
    Vorstand die Grünen;„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land. „
    SPD:„Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen. „
    Christin Löchner, DIE LINKE
    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”
    M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist „deutscher Staatsbürger“ afghanischer Herkunft und sagte (Quelle):

    M. Walid Nakschbandi„Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    Noch Fragen????????

  6. Schon komisch, warum ein George Sorros auch einen Al Goore mit Millionen finanzierte.
    Ein George Sorros, der auch die Masseneinwanderung nach Europa massiv finanziell unterstützt.

    Sollten durch diese Klimalüge, grüne und linke Parteien gestärkt werden, da sie es ja gerade sind, welche die Grenzschleusen weit öffnen ?

  7. Angst, Schuld und der daraus resultierende Schrecken, der Tod… sind doch schon seit je her die Stellhebel derer, die die Herrschaft über das Milchvieh gewonnen haben… Das Fegefeuer als Drohgebärde im Jenseits ist halt abgenutzt… weshalb nun das Schreckensgebilde des Infernos im Hier&Jetzt implementiert werden muss, um die Massen in die gewünschten Richtungen treiben zu können…

    Und, by the way: der „Weltuntergang“ (also die Unwirtlichkeitswerdeung von Mutter Erde 🙂 ) wird sowieso kommen früher oder später… und diese uns innewohnende Sorge, dieser Apokalypse beiwohnen zu müssen, ist genetisch verankert… man erinnere, dass vor 70.000 Jahren die letzte Massendezimierung stattfand… ich glaube, der Yellowstone war damals schuld… ganz ohne CO2 von Menschen…

  8. Der Klimawandel als die größte Menschheits-Politiker Lüge von gekauften Wissenschaftlern und Propheten,von Verbrechern der politischen Elite hervorgezaubert, um finanzielle Unterstützung für scheinheilige Institute zu bekommen die die Welt noch mehr ausbluten lassen für ihren eigenen Wohlstand und ihr üppiges Leben denn das Klima geht denen in Wirklichkeit am Arsch vorbei. Die Wahrheit tut weh aber das wollen die vollgefressenen Politiker und gekauften Wissenschaftler nicht sehen. Die Mainstream-Medien stehen da nicht außen vor. Ein politischer Betrug von biblischen Ausmaß an die Menschheit.

  9. zur info..

    „Die umstrittene Reform des EU-Urheberrechts ist endgültig beschlossen. In einer letzten Abstimmung stimmten die EU-Staaten dem Vorhaben am Montag mehrheitlich zu. Das Votum fand am Rande eines Treffens der Agrarminister in Luxemburg statt.
    Die Bundesregierung stimmte ebenfalls mit ja. Sie hatte sich in letzter Minute auf eine Zustimmung zur EU-Urheberrechtsreform geeinigt. Damit galt auch eine Mehrheit unter den EU-Regierungen als sicher. “

    quelle: „Bild“

  10. Blasphemie! Verbrennt das Buch!

    Und weil man Nullen und Einsen nicht wie Bücher verbrennen kann, hat man sie aus der Mediathek gelöscht.

    Natürlich unter dem Vorwand, dass der Betrieb von Speicherfestplatten Strom braucht, bei dessen Erzeugung Zeh-Oh-Zwei freigesetzt wird, welches das Klima und in Folge die Welt kaputtmacht.

  11. Ich lache immer über den ganzen Klimaschwindel. Aber es ist absehbar, warum das gemacht wird. Es geht um Steuererhöhungen (CO2 Steuer wird kommen) und die Zerstörung der Individualmobilität. Autofahren soll für den Bürger unmöglich oder unbezahlbar gemacht werden.
    Wir sollen aufs Fahrrad, den Elektroroller oder in den Bus voller stinkenden, messerschwingenden Migranten gezwungen werden.

  12. Großartig!

    Nur zu gerne hätte ich jetzt eine fast noch bessere Spiegel TV-Reportage verlinkt; leider hat Spiegel-TV die weltweit sperren lassen! Wirklich schade! (notier: Endlich D-Tube Kanal einrichten!)

  13. Leute ,wenn Ihr was tun wollt so verbreitet dieses Video in alle Himmelsrichtung. Zeigt die Verlogenheit der Verbrecherpolitiker und deren Helfershelfer dem Volk , wie sie eine ganze Nation ausbluten lassen wollen.

  14. „Rechtspopulisten verdoppeln Sitzzahl
    Die Finnen und die konservative Nationale Sammlungspartei erreichten 39 und 38 Mandate. Die Rechtspopulisten halten damit neu mehr als doppelt so viele Sitze wie bisher. «Ich hätte ein solches Ergebnis nicht erwartet, keiner hätte dies erwartet», sagte der «Die Finnen»-Parteichef Jussi Halla-aho. “

    https://www.nzz.ch/international/finnland-waehlt-seine-mitte-rechts-regierung-ab-ld.1475275

    „Das Abschneiden der finnischen Rechtspopulisten ist auch hinsichtlich der Europawahl am 26. Mai interessant: Die Finnen-Partei gehört neben der deutschen AfD und der italienischen Lega zu den Parteien, die im EU-Parlament eine neue Allianz der Rechtspopulisten bilden wollen. Finnland tritt am 1. Juli zudem turnusmäßig die EU-Ratspräsidentschaft an.“

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wahl-in-finnland-sozialdemokraten-gewinnen-vor-rechtspopulisten-16141312.html

  15. Ach das Problem ist nicht eine Ersatzreligion, das Problem sind diejenigen die von diesem Schmarn profitieren. Diejenigen sind die treibende Kraft. Da sitzen die Mittel um diesen Unsinn erst glaubhaft zu propagieren.

  16. Im Eröffnungsfilm der Kopenhagen-Konferenz träumt ein Kind vom Weltuntergang.

    Ich erinnere mich noch sehr gut an diese „Kopenhagener Klimakonferenz“ (die war übrigens 2009, genau vor 10 Jahren), eine von den Gazillionen „Klimakonferenzen“ im UN-Reigen des IPCC. Am deutlichsten erinnere ich mich, daß es arschkalt war („es wird immer wärmer!“) und die festgenommenen Klimaspinner auf dem eiskalten Boden in der bewährten Polizeireihe sitzen mußten. Hat sie aber auch nicht kuriert:

    https://mobil.express.de/image/18087038/max/600/450/f5ec44d32d6051e5459e969e46a7ca27/NR/2o363630-jpg.jpg

    Die waren damals, 2009 in Kopenhagen, schon genauso bekloppt – das schließt die Mehrzahl der Journos ein – wie heute:

    Die Menge, die am Sonnabend durch Kopenhagen zog, war vielleicht die größte Klimademonstration, die es je gegeben hat, und in jedem Fall die mächtigste und bunteste Kundgebung in Dänemark seit Menschengedenken. Aber es gab auch 1000 Festnahmen.

    http://www.waz-online.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Aufstand-der-letzten-Generation-beim-Klimagipfel

    Die Klimahysterie ist eine seit etwa 30 Jahren sorgfältig und perfekt von der UN (Mehrheit islamische und 3. Welt-Staaten) inszenierte Show, um Unmengen von Geldern für die 3. Welt lockerzumachen und die industrialisierte 1. Welt zu verkrüppeln.

    Weil da so affenviel Geld, also Drittmittel ohne Ende, dranhängt, schmeißen sich zig Huren der Wissenschaft („Wissenschaftler“) als Mietmäuler dem Schwachsinn an den Hals. In Deutschland ist dafür das Potsdamer Klimainstitut exemplarisch.

  17. Der Klimawahn ist und bleibt ein riesiger Schwindel.
    Würde es tatsächlich um 2 Grad durchschnittlich wärmer werden, wäre es sogar gut für die Welt. Der Kampf gegen die angebliche Klimaerwärmung ist irre.

  18. Die Forderungen von Fridays for Future sind uninspiriert und nicht zukunftsgewandt

    Veröffentlicht am 15. April 2019 Von Gastautor PD

    Die Forderungen der selbsternannten Fridays-for-Future Klima-Demo-Schulesparen-Events sind uninspiriert und absolut nicht zukunftsgewandt. Dies ist vielleicht nicht so wichtig, da man den starken Eindruck gewinnt, dass die Eventwelle eh schon stark nachlässt. Und es ist sicher dem Umstand geschuldet, dass sich die deutschen Studenten-Schüler-Aktivisten mit den Alarmisten-Aktivisten aus der deutschen Klima-Wissenschaftsszene zusammengetan haben. Trotzdem ist es schade, denn im Grundsatz wäre es ja vielleicht interessant gewesen, wenn sich die nachwachsende Generation um besseren Umwelt- und Naturschutz in Deutschland und Europa kümmern würde.
    Stattdessen ist der Forderungskatalog eine dreiste Überspitzung der falschen grün getriebenen Politik in diesem Land, die ja schon eine Art Staatsreligion geworden ist

    Weiterlen:
    https://vera-lengsfeld.de/2019/04/15/die-forderungen-von-fridays-for-future-sind-uninspiriert-und-nicht-zukunftsgewandt/

  19. @ Leute merkt euch den Namen Pete Buttigieg 😀 das Hamburger Abendblatt schreibt das Pete Buttigieg ist Bürgermeister einer Kleinstadt im Mittleren Westen. 2020 will er US-Präsident werden. Seine Chancen stehen gut 😀

    Ich könnte wetten das man von Pete Buttigieg nie mehr etwas hören wird.

  20. Lügen müssen nur oft genug wiederholt werden, dann verselbständigt sich ihre eigene „Wahrheit“!
    Der Mainstream durch die Herrschenden hat sich vom Mittelalter bis in die Moderne nicht geändert, eine Schande für die so (besonders von den Linken) propagierte Fortschrittlichkeit und Progressivität im Denken von Menschen, die glauben pluralistisch und freiheitlich zu sein. Momentan erleben wir das genaue Gegenteil dessen! Die Ideologie ist der Glaube an den Weltuntergang durch natürliche Ereignisse oder durch Verweigerer dieser Ideologie bzw. des Glaubens, also moderne Ketzer.
    – Ozonloch?
    – Waldsterben?
    – Radioaktivität?
    – Überbevölkerung?
    – Abschmelzen der Pole?
    – Stickoxid?
    – Feinstaub?
    – C02-Klimakatastrophe?

    Was ist eine reale Bedrohung für unsere Gesellschaft? Das Wettrüsten, die Russlandhetze und die damit verbundene Kriegsgefahr, die Finanzkrise, die Islamisierung Europas, Zensur und zunehmende Einschränkung der Meinungsfreiheit, totalitäre Ausrichtung und schrittweise Abschaffung der Demokratie durch die machthabenden „Eliten“, Errichtung eines aufgerüsteten zentralistischen EU-Superstaates zur Unterdrückung der indigenen Bevölkerungen wie wir sie aus der Sowjetzeit her kennen.

    DAVON soll bewußt abgelenkt werden, nichts anderes!

    Heute plapperte der Sat1-Frühstücksfernsehen-Moderator wie selbstverständlich von der „CO2-Krise“, wie von einer Finanzkrise oder einer Wirtschaftskrise. Solche Schlagwörter werden von vielen Mainstream-Konsumenten kritiklos übernommen und nicht mehr hinterfragt. Es wird letztendlich daran geglaubt und die Bereitwilligkeit der Gutgläubigen erzeugt, Repressionen wie die Erhebung von CO2-Steuern oder die Abschaffung von Verbrennungsmotoren, Reduzierung des Fleischkonsums, eine Geburtenreduzierung etc. zu bejubeln oder zumindest hinzunehmen. Die Kette der Verbote durch die grünen Demagogen und Angst-Schürer läßt sich allerdings fast endlos fortsetzen (heute der Diesel, morgen der Benziner, übermorgen gar kein Auto, heute Fleischkonsum, morgen Gemüsekonsum….). Der deutsche Michel ist eben derart indoktriniert, und hypermoralisiert, dass er sich im Unterwerfungswahn schon selbst im Wege steht! Invasoren bekommen ein geschenktes Land mit devoten, selbstkasteiten „Edelmenschen“….

  21. „Wir wollen ja an etwas glauben. Und bevor wir an gar nichts glauben, glauben wir an den Weltuntergang.“ (1:23)

    Hehe, dazu mal wieder dieser schöne Spruch, zwar nicht ganz korrekt übersetzt, aber sinngemäß:

    „Es ist ja nicht so, daß die Leute an gar nichts mehr glauben, wenn sie nicht mehr an Gott glauben. Stattdessen glauben sie an allen möglichen Unsinn.“
    Gilbert Keith Chesterton

  22. Der nächste Affe geht baden – gähn, die Aktion nutzt sich seit etwa 10 Jahren auch langsam ab:

    https://www.deutschlandfunk.de/unterwasser-rede-praesident-der-seychellen-fordert-mehr.1939.de.html?drn:news_id=996949

    So ging das los – übrigens genau 2009, zur Kopenhagener Klimakonferenz, eine Unterwasser-Kabinettssitzung der islamischen Malediven, die Geld, Geld, Geld wollen. übrigens geht auf den Malediven genau nix unter. Genausowenig wie auf den Seychellen. Ach doch: Der Verstand. Der geht gründlich baden.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/sondersitzung-zum-klimawandel-kabinett-der-malediven-taucht-ab-a-655746.html

    Sollte da irgendwann doch was untergehen: Seychellen und Malediven sind die Spitzen erloschener Vulkane, an denen sich Korallen angesiedelt haben. Die durch Erosion und mangelns Magmanachschub abgetragenen Vulkane sinken unter ihrem Eigenengewicht gaaaaaaaanz langsam wieder in die elastische, auf dem Magmamantel schwimmende Erdkruste zurück.

    Da kann der Mensch trampeln und die Luft anhalten, bis er blau wird…

  23. Sea Eye erklärte am Montag, Malta verweigere den Schleppern der NSS Alan Kurdi die Einreise. Kapitän Werner Czerwinski fährt demnach auf der verzweifelten Suche nach einem anderen Hafen nun Richtung Spanien. Wegen der Einreiseverweigerung sagte Sea Eye einen nächsten Einsatz vor der libyschen Küste ab. Die „Alan Kurdi“ müsse, nachdem dort zwei Wochen Neger gehaust hatten, auch in eine Werft gebracht werden.
    Der geldgierige Schlepperboss zu Asylpaten wie Eminenz Reinhard Kardinal Marx: „Das wird sehr viel Geld kosten. Aktuell reichen die Spenden dafür noch nicht aus. Wir werden das Gespräch mit unseren Unterstützern suchen, um die Alan Kurdi schnell wieder einsetzen zu können, denn der Juni des vergangenen Jahres, war der tödlichste Monat vor der libysche Küste. Bis dahin müssen wir es schaffen,
    Der liebe Gordon muss wohl Sternhagel voll sein: er will es bis “ Juni vergangenen Jahres“ schaffen die NSS Alan Kurdi schnell wieder einsetzen zu können.

    Ein Krieg droht in Libyen. In Kürze könnten dann selbst Libyer auf Schlauchboote steigen, um sich in Europa mittels Rundum-Pflegevon den Kampfhandlungen zu erholen. Ein humanitärer Geschäftsboom droht den Asyl-Standort Deutschland wegen Verzögerungen bei der Anlandung auf Malta durch die Lappen zu gehen.
    Wir können nicht Malta dazu zwingen, unsere Schleuser an Land zu lassen. Schon im Januar verweigerte Malta der NSS „Alan Kurdi“ einen Austausch der Schleuserbesatzung, die bereits an Bord durfte das Schiff jedoch verlassen. Auch hier handelt Malta nun noch härter gegen das Menschenschleppen. Formal kann man halt gegen Sea-Eye und das Schiff nichts unternehmen. Wenn Malta also solche Maßnahmen anwendet, dann muss man klar von Zivilcourage sprechen. Daheim warten familiäre und berufliche Verpflichtungen auf Teile der Schlepperbesatzung. Die besorgte Mutti eines Besatzungsmitgliedes spricht von einer Verletzung der Rechte ihres Töchterchen und wird sich ans Lagezentrum des Auswärtigen Amtes wenden. Auch der Schlepperboss verurteilt den Gebrauch staatlicher Machtbefugnisse und die Einschränkungen für seine deutschen Schleuser, die zuletzt nicht nur ihre eigene Gesundheit sondern auch die der Kundschaft selbstlos riskierten, um illegal zu schleppen und zu schleusen.
    https://www.welt.de/politik/fluechtlinge/article191926247/Sea-Eye-Malta-verweigert-Crew-der-Alan-Kurdi-die-Einreise.html

  24. Ganz ähnlich Camille Paglia, 2007:

    „Paglia äußerte sich skeptisch gegenüber der Theorie der menschengemachten globalen Erwärmung. Sie sei nicht wissenschaftlich stichhaltig begründet, sondern Ausdruck eines Hungers nach Gläubigkeit und Apokalypse, nachdem die gewöhnliche Kirche in eine richtungslose feel-good-Therapie verwandelt worden sei.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Camille_Paglia

  25. Inseln kommen und gehen, Koila erwärmt sich und kühlt wieder ab, Küstenläufe ändern sich seit Millionen von Jahren. Ob Hans-Peter Grünarsch mit dem Auto fährt oder nicht, spielt alles keine Rolle.

    Nur Idioten glauben an menschengemachten Klimawandel.

  26. Bitte PI macht doch das Papstvideo wo er den Negern die Füße küsst zu einem Thema.
    Das müssen alle sehen.
    Ich lag am Boden vor Lachen, ehrlich, ich habe mich verschluckt beim Kaffee, leider hat die Tastatur was abgekriegt.
    Ganz ehrlich: der Papst muss eine an der Waffel haben, der ist nicht ganz knusper.

    Wie der sich hinkniet und die Neger wissen nicht wie ihnen geschieht. Ich glaube der Papst ist verrückt oder psychisch krank, vielleicht schon soweit wie J.P II im Endstadium.
    Der kann kaum mehr alleine hochkommen und sein Knappe muss seine Amtstracht zurechtrücken,
    echt köstlich. Also bitte zeigt es noch mal allen.
    Übrigens der Papst hat einen Riesenhintern.

  27. liebe Eigentümer, liebe SPD -Wähler

    „Für Eigentümer könnte es sogar noch schlimmer kommen. Teile der SPD fordern, dass die Grundsteuer nicht mehr über die Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umgelegt werden dürfe. SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty sagte: „Wir müssen aufpassen, dass sich bei den Grundsteuer-Modellen nicht die Mietnebenkosten erhöhen.“ Die Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die Mieter müsse in jedem Fall geprüft werden.“

  28. „Glauben und Wissen“

    Der Pfälzer:
    Glauben:
    „Ich glaab, dass de Schwaademaache die diggscht Worscht is!“

    Wissen:
    „De Aaasch is hinne!“

  29. Babieca 15. April 2019 at 13:07

    Wichtig sind doch nur die „5001 Euro“. …hechel…
    Alles andere ist doch unwichtig,
    dummes Zeug.
    …hechel….

  30. Wirklich ein erstaunliches Dokument aus den Archiven des ÖR-Fernsehens!
    Darin wird der zivilreligiöse Charakter des Klimakults dargestellt, nicht zuletzt durch den wirklich ernstzunehmenden Soziologen und Kultur-Philosophen Norbert Bolz, den der linke Narrensaum mit seinen öffentlich alimentierten „Armuts-„, „Protest-„, „Migrations-„, „Gender-“ und nun auch noch vermehrt „Klimaforschern“ gar nicht leiden kann!

    In zivilreligiöser Weise wird auch der mültükültürülle Einweg-Dialog mit dem ISlam als „Religion des Friedens“ geführt – vorneweg die „beiden großen Kirchen“, die dabei mühelos mal zweitausend Jahre christlicher Theologie und Transzendenz entsorgen!

    „Eine Allianz aus kirchlichem Dialogglauben und multikultureller Einwanderungspolitik, unterstützt durch eine vereinheitlichte Medienkommentierung, darf sich in vollständiger Harmonie mit den weltweiten Interessen der Wirtschaftsglobalisierung wissen. Über die eigene Basis hinaus ausgestattet mit erheblichen Finanzmitteln der Wirtschaft, Verbände und angeschlossener Interessengruppen, begleiten Dialog und Multikulturalismus die Expansion der Umma in Deutschland und Europa mit einem konzertierten System euphemistischer Begriffe, die seit über drei Jahrzehnten auf eine veränderte Bewußtseinsbildung hinarbeiten.
    Diese als ‚politische Korrektheit‘ bekannte Terminologie zeichnet die Konturen des Islam als einer Religionsgemeinschaft von hoher Toleranz und Kulturalität, außergewöhnlicher, spiritueller Religiosität und politischer Ambitionslosigkeit. Der europäische Durchschnittsbürger als Empfänger dieser Propaganda ist mehrheitlich weder in der Lage noch interessiert, diese als solche zu erkennen, weil postmoderner Glaubens- und Bildungsverlust völlig neue Wahrnehmungsebenen aktiviert hat. …
    … So wie im religiösen Bereich das klerikale Heilsmonopol die überkommene Glaubensbasis entsorgte, so entsorgte das politische Parteienmonopol das demokratische Mitspracherecht.“
    Hans-Peter Raddatz, VON GOTT ZU ALLAH? CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER LIBERALEN FORTSCHRITTSGESELLSCHAFT,München 2005

    Der staatlich verordnete „Anti-Faschismus“ im Land, der sich aus zwei Quellen speist – dem stalinistischen „Anti“-Faschismus der DDR, nicht zuletzt als Repressionsmittel, und dem 68er-„Anti-Faschismus“ als anti-autoritärer Nihilismus, mit dem vor allem Pflichten geschleift und inflationär „Rechte“ eingefordert wurden, heute die überstaatlichen Esperanto-„Menschenrechte“ für kulturfremde Landnehmer zu Lasten der Bürgerrechte der einheimischen Bevölkerung! -, trägt ebenfalls zivilreligiösen Charakter, wobei „Auschwitz“ je nach politischer Opportunität als „singuläres Ereignis“ gedeutet wird (deutsche Schuld) oder beliebig, wie schon der Faschismus-Begriff jedem Ereignis übergestülpt wird, wie es gerade „politisch“ (zivilreligiös) in den Kram passt. So erfolgte der Nato-Angriffskrieg gegen Jugoslawien unter dem hysterischen „Auschwitz, Auschwitz-„Geschrei rot-grüner „Politiker“ während des Fischer-Schröder-Regimes!

    Die Dimensionen des Holocausts bzw. der Shoa durch den National-Sozialismus kümmerten in der Tat weder den DDR-„Anti-„Faschismus, noch den der westlichen „68er“, die beide hüben und drüben das „jüdische Establishment“ ablehnten und hassten – und den Judenstaat. Der Historiker Götz Aly bekannte kürzlich, dass er erst Jahre nach seiner Loslösung vom maoistischen Linksextremismus überhaupt etwas von der Wannseekonferenz gehört hätte.

    „Wer durch antifaschistische Erziehung so geprägt wird, daß er glaubt, die einzige Gefahr für die Demokratie sei ein neuer Faschismus …, der muß, um selber ‚überzeugter Demokrat‘ bleiben zu können, entsprechende Feindbilder pflegen, von deren Vorstellung er weiter abhängig bleibt. Auf Feinde ausgerichtet, nach Feinden verlangend, kann aber eine wesentliche demokratische Tugend in ihm gar nicht aufkommen: eine Duldung Andersgesinnter, die nur denjenigen ausnimmt, der seinerseits auf Überwältigung und Alleinherrschaft ausgeht.“ Arno Plack, WIE OFT WIRD HITLER NOCH BESIEGT?, Düsseldorf 1982

    Dass die zivilreligiöse Ausrichtung von Staat und Gesellschaft – bei deren gleichzeitiger Abwicklung –nur totalitär funktionieren kann, auch mit manichäistischer Gut-Böse-Einteilung der Welt, ist einleuchtend, weswegen unter anderem frühere Dokumente, Berichte, Artikel und Kommentare eilminiert werden – müssen! -, kaum anders als in Orwells Dystopie „1984“, wo das „Wahrheitsministerium“ eigene Abteilungen unterhält, die auch die Vergangenheit ständig neu redigieren und erfinden, indem sogar Zeitungsberichte aus der Vergangenheit dem aktuellen Neusprech und Doppeldenk unausgesetzt angepasst werden.
    Den Rest erledigt die Kurzlebigkeit von Informationen im „Informationszeitalter“ …

    Insofern ist das Dokument (oben) bedeutsam, gerade auch vor dem Hintergrund der unaufhörlichen (linksgrünen) Agitprop-Berieselung durch 3sat!

  31. So, ich werde jetzt MEINE Uhr anhalten und mir dann
    einbilden, daß ab sofort auf der ganzen Welt die Zeit
    stehen bleibt ….

  32. @ Kirpal 15. April 2019 at 11:59
    @deruyter 15. April 2019 at 11:55
    „Soros schreibt man nicht mit rr ? “

    soros ist ungarisch und bedeutet etwa angst, unwohlsein, sorgen.
    und sorgen heisst auf englisch „sorrows“.
    beispiel: „Georges sorrows are faked“ /
    „der georg spielt seine sorgen“

  33. Heute sind es halt durchgeknallte Kinder, die sagen wo es lang geht 😉
    Da macht man nix.

  34. @LEUKOZYT 15. April 2019 at 13:35

    Ach, da schau an… Schöne Wortspielereien, die man hier mit dem Herrn Schwar(t)z treiben kann 🙂

  35. @ gonger 15. April 2019 at 13:59
    „…CFR („Langstrecken-Claudi“) dazu? … 41.000 km absitzen. Alle Achtung.“

    daher die stampfer. ob die standard thrombose-socken bei cfr passen ?
    im zweifel schrumpfschlauch oder ne Rohrklemmmuffe Straub ND250 drueber.

  36. Zum Thunfisch: Hat seine Entourage, also die Strippenzieher hinter diesem unreifen Kind, einen Sonderzug gemietet? So wie früher ein Wanderzirkus?

    Greta Thunberg wird von Mittwoch bis Freitag in Rom erwartet (…) soll sie dabei auch Papst Franziskus treffen. (…) Thunberg schrieb auf Twitter lediglich, dass sie „den italienischen Senat und den Vatikan“ besuchen wolle. Für Freitag kündigte sie ihre Teilnahme an einem Schülerstreik in Rom an (…) Donnerstagvormittag wird Thunberg von der Präsidentin des italienischen Senats, Elisabetta Casellati, empfangen. Anschließend eröffnen beide im Senat ein Seminar über Folgen des Klimawandels.

    Thunberg selbst will in den Osterferien zudem das EU-Parlament in Brüssel sowie das Parlament in London besuchen.

    .
    Wie fast immer reist sie in Europa mit dem Zug statt mit dem Flugzeug.

    https://www.welt.de/vermischtes/article191936437/Fridays-for-Future-Greta-Thunberg-reist-in-den-Vatikan.html

    Sach ich doch. Wanderzirkus mit Gastspielen in ganz Europa. Demnächst balanciert der Thunfisch einen Ball auf der Nasen und springt aus seinem Wasserbecken durch Reifen.

  37. –„Holy mackarel!“–
    Babieca 15. April 2019 at 14:12

    Vor allem der Ami sagt ja auch gern: Holy Cow!
    Es gibt auch einen sehr schönen, gewitzten Popsong dieses Titels:

    Lee Dorsey – Holy Cow
    https://www.youtube.com/watch?v=qANTSHIivRY

    Im Text wird variierend auch noch „Holy Smoke“ gesagt. – Übrigens ist „Holy Cow“ höchst kulturunsensibel gegenüber den Hindus. Wenn die Moslems wären, wäre aber was fällig- :-)) – Von Lee Dorsey hier noch ein sehr feiner Song, ebenso typisch für ihn:

    Lee Dorsey – Working In The Coal Mine
    https://www.youtube.com/watch?v=8lsK6mmx9oU

  38. Wahrburg l Die Demonstration gegen den Bau der Landesaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Wahrburg blieb am Sonnabend nach Angaben der Polizei störungsfrei und friedlich. Rund 40 Teilnehmer der „Bürgerbewegung Altmark“ waren am frühen Nachmittag vom Denkmalsplatz zur Landesaufnahmestelle an der Gardelegener Straße marschiert. Später verweilten sie bis zum Abend in der Ortsmitte und hatten dort ein Zelt aufgebaut.

    Weitere Proteste angekündigt

    ——–
    Warum ein Bau, setzt doch jeden der Bürger, die sich nicht dagegen entschieden haben, eine Fluchtifickilanten Familie in die Wohnung!

  39. deruyter 15. April 2019 at 11:55

    Schon komisch, warum ein George Sorros auch einen Al Goore mit Millionen finanzierte.
    Ein George Sorros, der auch die Masseneinwanderung nach Europa massiv finanziell unterstützt.

    Sollten durch diese Klimalüge, grüne und linke Parteien gestärkt werden, da sie es ja gerade sind, welche die Grenzschleusen weit öffnen ?
    ————————————————————————-
    Nicht nur das ist das Zeil sondern es geht vorallem darum die Bürger von den wirklichen Problemen und Missständen abzulenken.
    Solange die Leute mit diesem Pseudoproblem beschäftigt sind merken sie nicht dass die Masseneinwanderung von dauerhaften Sozialfällen ihre Sozialsysteme und auch ihren erarbeiteten Wohlstand bedrohen.
    Ausgenommen von dieser negativen Entwicklung sind wie immer die Entscheidungsträger in der Politik. Diese Leute behalten auch nach dem Zusammenbruch unserer Sozialsysteme ihre unverdient und unverschämt hohen Diäten und Privilegien. Wie schnell wäre dieser Asylwahnsinn beendet wenn stattdessen die Entscheidungsträger persönlich dafür „bluten“ müssten? So ist es aber das gemeine Volk welches bluten muss und den meisten Leuten ist das noch überhaupt nicht bewusst.
    Die meisten Leute sind gehirngewaschen und doof wie fünf Meter Feldweg. Das sieht man doch an der Demo gegen erhöhte Mietpreise in Berlin. Die Linken sind so blöd dass sie keinen Zusammenhang zwischen knapper werdenden Wohnraum und dadurch steigenden Mieten und Masseneinwanderung herstellen können. Bei den Linksgrün Verstrahlten könnte auch ein Kopfschuss nichts mehr anrichten.

  40. Babieca 15. April 2019 at 14:12
    gonger 15. April 2019 at 13:59

    aber kann man Thunfische überhaupt seelig sprechen?

    Hehe, ich weiß nur, daß das mit Makrelen geht. Die werden sogar heilig. Alter englischer Ausruf: „Holy mackarel!“(…)

    Und in Spanien wird in Kürze die Sardine, zwar nicht selig oder heilig, aber Doña Sardina je nach Region beerdigt oder auf dem Meer verbrannt:

    Der Ritus besagt dabei, dass etwas zerstört werden muss, damit es mit neuer Kraft wiedergeboren wird und Neues entstehen lässt, wobei dem Fisch die Symbolik der christlichen Liturgie zukommt. Die Beerdigung der Fastenspeise Fisch erscheint dabei etwas absurd, was wohl im ursprünglichen Brauchtum begründet liegt, bei dem Schweinehälften beerdigt wurden. Daraus entwickelte sich eine Art ironisches „Gegenspiel“ aus „mageren“ und „fetten“ Zeiten.[6]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Begr%C3%A4bnis_der_Sardine#Tradition

    Für gewöhnlich wird mit dem „Begräbnis der Sardine“, einem populären Umzug, der Schlusspunkt der Karnevalsfeiern gesetzt. In Murcia erhält das Ereignis durch bestimmte Merkmale eine ganz eigene Originalität. Eine Besonderheit ist zum Beispiel das späte Veranstaltungsdatum des Umzugs: Er findet erst am Ende der Woche nach Ostern statt. Der Ursprung dieser Feierlichkeit geht auf das Jahr 1850 zurück, als eine Gruppe Studenten beschloss, einen von einer Sardine angeführten Festzug zu organisieren

    und zuvor hat Doña Sardina ein Testament gemacht:
    .
    In der Nacht vor der Prozession wird vom Balkon des Rathauses aus das Testament der Doña Sardina verlesen, in dem mit viel Humor die politische und soziale Aktualität auf die Schippe genommen wird.
    https://www.spain.info/de_DE/que-quieres/agenda/fiestas/murcia/entierro_de_la_sardina.html

    Doña Sardina HAHAHA, sowas gibt es nur in meinem geliebten Spanien, wo man auch schon Pappmachéfiguren von Merkel verbrannt hat.

  41. Biloxi 15. April 2019 at 14:39

    Lee Dorsey – ha, danke für die Erinnerung. Klasse Songs. Unsere heutigen Schneeflöckchen würden gerade „Working in the Coal Mine“ (übrigens in netter Shanty-Working Man-Tradition) so verteufeln:

    – Rassismus!
    – Alltagsrassismus!
    – Struktureller Rassismus!
    – Bergwerksrassismus!
    – Kohlenstoffrassismus!
    – Ausbeutung! Schwarzer Mann und Kohle! (Aka: Der Weiße verheizt <strikeNeger Afrohominiden, damit er die Welt verpesten kann!)
    – Doppelrassismus! Schwarz und Schwarz!
    – Abwertung!
    – Infam!
    – Klimaschädlich!
    – Kohle (*Sowiesokreisch!*)

    :))

    Zu den netten unzähligen englischen Ausrufen mit „holy“: Mir gefällt besonders gut „Holy Moly“. Paßt immer.

    https://context.reverso.net/%C3%BCbersetzung/englisch-deutsch/Holy+Moly

  42. Der Klimahype ist eine Ablenkung für die wahre Ursache der Umweltzerstörung: Die Überbevölkerung. Kurz gesagt: Falls die Menschheit sich weiterhin so rasant vermehren sollte, droht der Umwelt und damit uns der Kollaps. Ende Gelände.

  43. Blaupause

    In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.
    (Franklin D. Roosevelt)

  44. wann kapieren diese Klima-Idioten eigentlich endlich einmal, daß die ungebremste Volksvermehrung von vornehmlich muslimischen, negriden und asiatischen Erdbewohnern die größte Umweltkatastrophe aller Zeiten ist.
    Das Wachstum beträgt jährlich 80..90 Mio. Menschen.
    Selbst wenn DE völlig vom Globus verschwünde, wie solch eine Klimakirchenanhängerin gar forderte, würden diese 0,75% der deutschen Weltbevölkerung innerhalb eines Jahres durch den Nachschub an vermehrungsfreudigen Analphabeten und Bückbetern mehr als ersetzt sein.

  45. Reine Propaganda,
    Greta als Werkzeug, selbst die Freitags Schulschwänzer Demos dienen nur dem Zweck der Programmierung und Manipulation der Aufwachsenden.
    Traurige Vorgänge.

  46. was werden die bildungs- und intelligenzfernen Klimakirchengläubigen denn weiterhin machen, wenn es die „alten weißen Männer/Frauen“ , also die Wissenschafftler, Ingenieure, Architekten, Mediziner, Techniker und produktiv arbeitenden Menschen nicht mehr geben wird?
    Vielleicht werden sie dann auf riesigen, selbstverursachten Müllbergen den Mond anheulen?
    Wir sind also wieder im Mittelalter: da wurden auch hellsichtige Forscher (Ketzer) und Hexen (Kräuterweiblein, also um die Wirkung von Pflanzenextrakten wissenden Menschen) nach Belieben gequält und verbrannt mit dem „Segen der päbstlichen Kirche“.
    Wir befinden uns heute mitten in der Renaissance der INQUISITION.

  47. @Valis65 15. April 2019 at 15:25
    Der Klimahype ist eine Ablenkung für die wahre Ursache der Umweltzerstörung: Die Überbevölkerung. Kurz gesagt: Falls die Menschheit sich weiterhin so rasant vermehren sollte, droht der Umwelt und damit uns der Kollaps. Ende Gelände.
    ++++

    Eigentlich nur, wenn alle auf unserem westlichen Standart leben wollen, was ja die Tendenz ist. Solange die nur für ein kleiner Teil der Erdbevölkerung möglich ist und der Großteil mit einem Budget von 2 USD am Tag ein ebensolches Dasein fristet, geht noch was 🙂

    Will sagen: uU steckt hierin die Logik unserer Politik: den Lebensstandard weltweit so tief wie möglich absenken und nur noch den Supereliten den Superluxus sichern, denn, machen wir uns nichts vor, es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder wir teilen die Ressourcen gleichmäßig auf, und das hieße dann dass auch die wohlstandsverwöhnten Völker runter müssen von ihrem Standart, oder aber, die Wohlstandssuchenden aus den Shitholes der Welt müssen massivst dezimiert werden…

    Neulich war ich abends essen und hörte, wie ein alter Herr am Nachbartisch zu seiner Begleiterin sagte, dass „man“ (weiß nicht, wen er damit meinte), gehofft hätte, dass AIDS das für uns erledigt… „man“ sich da aber getäuscht hätte 🙂 Klang so, als vermute er, dass nun ein neuer Weg her muss 🙂

  48. Total banane:

    Die Umweltspur in Düsseldorf – seit Montag um 11 Uhr ist sie Realität.

    Auf der Merowingerstraße stadteinwärts sollten Autofahrer ab sofort nicht mehr die rechte Spur nutzen – sonst wird es teuer.

    Einer, der die Umweltspur zwar „ganz nett“ findet, aber eine bessere Idee hat, ist der Künstler Tim Eiag. Denn der erschien zur Eröffnung ganz unverhofft mit einem Bollerwagen, auf dem eine Bananen-Pflanze aufgelaufen war.

    Warum? „Ganz einfach. Bananenpflanzen gelten als ganz besondere Stickoxid-Killer. Ich bin mir sicher, dass die weitflächige Bepflanzung von Bananenpflanzen mehr helfen würde, als eine Umweltspur“, sagt er

    https://www.express.de/duesseldorf/statt-umweltspur-duesseldorfer-kuenstler-will-mit-bananen-die-luftqualitaet-retten-32380250

    IRRENHAUS

  49. Kassandra_56 15. April 2019 at 15:45

    Das ist in der Tat das größte Problem. Egal wie viele Reflutschis wir aufnehmen, deutsche Kinder wegen dem Klima abtreiben oder CO2 wir „einsparen“, es ist völlig sinnlos, wenn sich der Rest der Menscheit wie wahnsinnig vermehrt.
    Hans-Peter Grünarsch kann noch so viel „CO2 einsparen“ oder Müll trennen, es ist global gesehen völliger Blödsinn.

  50. Diese Doku ist eine reine Wohltat und zeigt die Wahrheit auf.
    Wissenschaftlicher haben sich kaufen lassen und verkünden genau die Botschaft, welche die Finanzmafia wünscht.
    Als Normalbürgerin muss ich mich doch auf Experten verlassen. Ich bin so selten am Nordpol, eigentlich gar nicht, dass ich selber nicht beurteilen kann, ob die Eisbären und die Gletscher weniger werden.
    Bei mir geht diese ganze Klima-Hysterie am Ärmel vorbei. Die Welt sollte ja schon oft untergehen und trotzdem dreht sich alles weiter.

  51. @Kassandra_56 15. April 2019 at 15:45

    … rein von der Anzahl ja, aber nicht vom Verhalten her: ein Neger aus der Subsahara (weltweit eine der am stärksten sich vermehrenden Stämme…), der kaum die Möglichkeit zu irgendeinem Konsum hat, wird außer seinen Ausdünstungen nix zum CO2 Gehalt beitragen können… wohingegen ein Westmensch, der mehrfach jährlich irgendwohin jettet, gerne öfter auch mal – she. die ganzen bekannten GRÜNEN – Fernreisen um die halbe Welt… Konsum auf Teufel komm raus… (alleine die 700 kg Batterie eines Tesla kostet in der Herstellung so viel CO2 wie gegengerechnet etwa eine Million gefahrene Dieselkilometer 🙂 … da wüsste ich jetzt in meinen Aufzählungsmöglichkeiten nicht wo anfangen und wo aufhören :-)) …

    Das soll bitte nicht als Dafürhalten für die weltweite Bevölkerungsexplosion verstanden werden, sondern lediglich für die Verlogenheit und Doppelmoral, an der unsere Gretagläubigen kranken. Denn die einzige Möglichkeit, damit wir alle gut und gerne auf diesem Planeten leben können – und zwar nicht nur in D 🙂 – wäre es, konsequent auf all den überflüssigen Konsum zu verzichten, lokal zu leben und sich von lokalen Produkten zu ernähren; Umkehr von der Globalisierung sozusagen. In letzter Konsequenz würde dies aber auch bedeuten, dass wir unseren Standard, der ja auf permanentem Wachstum aufgebaut ist (neue Märkte… auch in Afrika…) und diese Länder mit unseren Produkten (resp. aus China etc.) überschwemmt, deutlich senken müssten, denn, wenn wir z.B. die Rohstoffe aus Afrika entsprechend bezahlen müssten, dann würde hier auch nicht so viel hängenbleiben.

    Und bitte nicht falsch verstehen: ich rede hier nicht vom normalen Bürger… den betrachte ich eher als das Milchvieh, das vor den Karren derer gespannt sind, die diesen Planeten und seine Bewohner durch die Globalisierung ausbeuten. Die Partei der GRÜNEN ist mE der größte Handlanger dieser Gesinnung…

  52. Kirpal 15. April 2019 at 16:05

    Eigentlich nur, wenn alle auf unserem westlichen Standart leben wollen, was ja die Tendenz ist.

    Das sehe ich nicht als Problem. Wenn das Ende tatsächlich „unser westlicher Standard“ ist, und alle „darauf leben wollen“ (dürfen sie gerne), dann sollte es in der gesamten 3. Welt moderne Wirbelstromkraftwerke, Kohleförderung Dieselautos und Atomkraft geben. Auf „westlichem Niveau“. Der „westliche Standard“ und nix weiter, hat nämlich „saubere Umwelt“ geschaffen. Bitterfeld und die DDR saniert, die deutschen Flußkloaken gereinigt – so sauber, daß da teils weniger gedeiht, als da gedeihen könnte,weil Fäkalien = „Bio“ fehlen.

    Weil er, „der Westen“, der hier seit Generationen sozialisierte Intellekt, sich dazu das Geld, die Technik, den Gehirnschmalz, den Willen, das Können erwirtschaftet hat.

    Und den jetzt in einer großen Thunfischarie, fast wie Götterdämmerung, jubilierend über Bord wirft.

    Ganz brutal gesagt: Umweltschutz ist der Luxus, den man sich leisten kann, wenn man nicht mehr (durch eigene Anstrengung) von der Umwelt dahingerafft wird.

  53. Maria-Bernhardine 15. April 2019 at 16:47

    ? BEI UNS HÄNGEN SCHON ÜBERALL DIE

    EINFÄLTIGEN & VERLOGENEN PLAKATE,

    ZUR EU-WAHL, DER GRÜNEN KHMER ?
    https://t1p.de/ghkd
    ——————
    So viel Unsinn, Blödsinn und Wahnsinn auf den Plakaten müsste die eigentlich unter 5% bringen !!!

  54. Vollkommen OT
    Unser kleines Musikfeuilleton am Montagnachmittag (Folge 17)

    Unter Verwendung von Material zu meiner geplanten Habilitationsschrift zum Thema:
    Die Käuflichkeit des Weibes im Spiegel der angloamerikanischen Popmusik der mittsechziger Jahre

    … übrigens in netter Shanty-Working Man-Tradition
    @ Babieca 15. April 2019 at 15:13

    Ja, Worksong ist das Stichwort
    https://de.wikipedia.org/wiki/Worksong

    Er beklagt sich in Coalmine ja über sein hartes Los:
    But when Saturday rolls around
    I’m too tired for havin‘ fun
    Too tired for havin‘, I’m just workin‘ in the coal mine

    Und ich hatte bisher immer falsch verstanden, er beklage sich bei seiner „Lola“ (in der Art: „Ich reiße mir hier den Arsch für dich auf, also wisse das gefälligst zu schätzen, oder auch – Variante 2 – und du verarschst und betrügst mich“ o. ä.). Er ruft aber, sehe ich jetzt, „Lord“ an, also Gott. Also: Worksong, und nicht „Schwer arbeitender Trottel vs. undankbare, untreue Tussie“.

    Der Handel „Ich schufte mich halb zu Tode, oder: ich kauf‘ dir was, und du bist lieb zu mir“ erschien damals als völlig selbstverständlich und unproblematisch, wie zahlreiche Beispiele aus der Popmusik belegen. (Heute ist das natürlich auch noch so, aber man darf es nicht mehr so nennen.) Paradebeispiel:

    Marilyn Monroe – Diamonds are a Girl’s Best Friend
    https://www.youtube.com/watch?v=0L8sHIU8YAg

    Fortsetzung folgt

  55. „Die Käuflichkeit des Weibes …“ (Teil 2)

    Auch die frühen Beatles und Stones verwendeten diese „Klischees“ sehr freimütig. (Wobei anzumerken ist, daß „Klischees“ eben deshalb Klischees sind, weil sie meistens stimmen.)

    You know I work all day to get you money to buy you things
    And it’s worth it just to hear you say you’re going to give me everything

    The Beatles – A Hard Day’s Night
    https://www.youtube.com/watch?v=zx2TFk0vh1I

    Hier ist der Ton schon etwas schärfer („Also, mach gefälligst keine Zicken!“)

    Well, you’ve got your diamonds and you’ve got your pretty clothes
    And the chauffeur drives your car
    You let everybody know
    But don’t play with me, ‚cause you’re playing with fire

    The Rolling Stones – Play With Fire
    https://www.laut.de/Rolling-Stones/Songs/Play-With-Fire-554434

    Hier sagt der Sänger seinem Würstchen von Rivalen allerdings, sein dickes Bankkonto würde ihm auch nichts nützen:

    Well I know you can buy her fancy clothes and diamond rings
    But I believe she’s happy with me without those things

    The Rolling Stones – You Better Move On
    *https://www.youtube.com/watch?v=khRrN1Icq7E

    Musikalisch ist das übrigens mit das schlechteste Stück der Stones überhaupt, rangieret damit also in der „Angie“-Klasse.

  56. Wenn Gräta das wüßte…,
    wäre es ihr egal

    Sonderregelung für Thomas Geisel
    Düsseldorfs Oberbürgermeister darf mit Diesel-Dienstwagen auf Umweltspur fahren

    Foto
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/umweltspuren-duesseldorf-oberbuergermeister-thomas-geisel-darf-mit-dieselauto-fahren_aid-38086427 (Kommentare)

    Bitte mit abstimmen hier:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-alle-infos-zur-umweltspur-an-der-merowingerstrasse-in-bilk_aid-38101055

  57. @ Demonizer 15. April 2019 at 17:27

    DIE MENSCHHEIT LIEBT VERSPRECHUNGEN, JE

    FANTASTISCHER, DESTO MEHR: HAUPTSACHE

    SIE SIND IRRE & GEHEN NIEMALS IN ERFÜLLUNG.

    DANN KANN DER MENSCH SICH SEHNEN &

    ABRACKERN BIS ZUM WAHNSINN ODER GRAB:

    Danach gibt es Klimaerwärmung(Hölle),
    islamisches Puffparadies mit männl. u. weibl.
    Huris für Männer, buddhistisches Nichts,
    hinduistische Wiedergeburt oder ewiges
    Hosianna im Christenhimmel.

  58. KINDER müssen heutzutage für ALLES HERHALTEN!

    KINDER rühren die Herzen bei den Flüchtlingen im Mittelmeer!
    KINDER werden für die KLIMAWERBUNG eingesetzt!
    KINDER werden für die Priester zur Lust verwendet!
    KINDER werden an Pädophile angeboten!
    KINDER werden verkauft!
    KINDER werden als KRIEGER benutzt!
    KINDER werden produziert, um als Nachkommen das Überleben der Familie zu sichern und hierzulande für Kindergeld!
    KINDER werden auf den Müll gekippt, erschlagen und missbraucht!
    KINDER werden auf der Straße zum Demonstrieren benutzt!

    KINDER! KINDER! KINDER!
    Was wäre die Welt ohne Kinder!

  59. Kirpal 15. April 2019 at 16:05

    „……Will sagen: uU steckt hierin die Logik unserer Politik: den Lebensstandard weltweit so tief wie möglich absenken und nur noch den Supereliten den Superluxus sichern, denn, machen wir uns nichts vor, es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder wir teilen die Ressourcen gleichmäßig auf, und das hieße dann dass auch die wohlstandsverwöhnten Völker runter müssen von ihrem Standart, oder aber, die Wohlstandssuchenden aus den Shitholes der Welt müssen massivst dezimiert werden…“
    ——————————————————————————-
    Grundsätzlich gebe ich Ihnen Recht mit dem was Sie geschrieben haben.

    Doch ich vermisse zwei meiner Meinung nach ganz entscheidende Punkte die unberücksichtigt geblieben sind.
    Bei einer stets von Linken geforderten globalen Umverteilung des Vermögens kann es grundsätzlich nicht „gerecht“ zugehen.
    Warum ist das so?
    Man kann ganz grob die Menschheit in drei Gruppen teilen:
    Die weitaus kleinste Gruppe sind die Menschen aus den Industrienationen
    die entweder ihren Wohlstand geerbt oder aber hart erarbeitet und durch Konsumverzicht in der Vergangenheit geschaffen haben.
    Dem gegenüber steht die weitaus größere Gruppe von Menschen in den Entwicklungsländern die sowohl ungebildet als auch extrem unproduktiv und leistungsunwillig ist.
    Warum also sollten Menschen aus Industrienationen ihren hart erarbeiteten Wohlstand mit Menschen aus der dritten Welt teilen die außer durch hemmungslose Fortpflanzung keinerlei Leistungsbereitschaft an den Tag legen?
    Die zweite und noch viel wichtigere Betrachtungsweise besteht in dem extremen Ungleichgewicht zwischen knappen Wirtschaftsgütern und dem angesichts der Bevölkerungsexplosion in der dritten Welt nahezu unendlichen Bedarf an knappen wirtschaftlichen Gütern.
    Von den Linken wird immer unterstellt es gäbe ein rießiges angehäuftes Vermögen welches einfach nur gerechter aufgeteilt werden müsste.
    Betrachten wir es doch mal bei Licht.
    Jeff Bezos gilt mit einem Vermögen von 131 Milliarden US Dollar als der reichste Mensch auf der Welt.
    Teilt man dieses riesige Vermögen unter den Hungerleidern der dritten Welt (ca. 7,2, Milliarden) auf so erhält jeder Mensch genau 1,51 US-Dollar pro Monat mehr und dies auschließlich für ein Jahr.
    Würde dieser Kleinstbetrag irgend etwas positives bewirken?
    Angesehen davon sind diese 2 ½ Millionen Einwanderer die seit 2015 in unser Land gewandert sind nicht einmal der Tropfen auf den heißen Stein im Verhältnis zum Bevölkerungswachstum von derzeit über 80 Millionen Menschen pro Jahr.
    Die linksgrünen Utopisten müssen sich von ihren sozialen Allmachtsphantasien befreien.
    Entweder die Industrienationen schotten sich auch gewaltsam gegenüber der noch erst richtig stattfindenden Masseneinwanderung von hunderten von Millionen Sozialtouristen ab oder wir gehen unter und werden ebensolche Shitholes.
    Man kann auf einem Rettungsboot auf das 20 Leute passen eben keine 1.000 Leute aufnehmen sonst gehen wir alle unter.
    So ist die Realität auch wenn sie moralisch ungerecht erscheint.

  60. Alles, was sie anfassen, wird zu Sch … rott:

    „Ganze Anlagen erleiden immer häufiger Schiffbruch, darunter auch nagelneue. Die Stahltürme knicken bei starken Winden einfach um, Rotoren fliegen in die Gegend und Gondeln brennen spektakulär ab.

    Die Rotorblätter bestehen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen und zerlegen sich bei Bruch des Windrades in viele winzig kleine Glasfaserpartikel. Die verstreuen sich über die Fläche. Eine Heuernte ist dann kaum mehr möglich, zu groß die Gefahr, daß sich Tiere an den scharfkantigen Partikeln verletzen. Die Reste von Windkraftanlagen sind Sondermüll, und die Felder müssten eigentlich fachgerecht dekontaminiert werden. Viel kritisches Material also verschandelt die Landschaft bei sehr bescheidenem Energiegewinn.“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/ausgediente-windraeder-wer-raeumt-den-schrott-weg/

  61. @Babieca 15. April 2019 at 17:27
    Kirpal 15. April 2019 at 16:05

    ***Eigentlich nur, wenn alle auf unserem westlichen Standart leben wollen, was ja die Tendenz ist.***
    :::
    Das sehe ich nicht als Problem. …

    ++++++

    Klar, wir halten es uns HIER (mittlerweile) durch unsere hohe Ingenieurskunst und all der (daraus resultierenden) technischen Überlegenheit richtig schön sauber. Aber nicht nur, denn, ist es – Stichwort Globalisierung – nicht auch so ?: wir produzieren all das, was wir hier aus Naturschutzgründen nicht haben wollen dann halt in irgendeinem Dreckslochland… Pharmazie z.B. in Indien (weil’s dort kein Problem ist, den damit einhergehenden Dreck in die Flüsse zu leiten… die Antibiotikaresistenzen lassen auch noch grüßen…), erlauben uns – she. Grüne-/nwähler – je nach Lebensstandard dann die Welt zu bereisen und alles zu konsumieren, wonach es gerade gelüstet (Erdbeeren, Flugananas & Co. im Winter, Fummel – made in Shitholistan – ohne Ende usw. usf.) … und sind es damit doch selber, die den CO2 Ausstoß zu verantworten haben (da kann ein Neger in der Subsahara nun wirklich nicht mithalten)… sofern der denn tatsächlich und überhaupt eine Rolle spielt und das Gejammer nicht nur purer grüner Populismus ist…, andererseits verfrachten „wir“ (also unsere Industrie) unseren (Gift)Müllschrott in die dritte Welt… bedienen uns an deren Rohstoffen, die wir dann wieder konsumieren, ohne dafür einen angemessenen Preis zu bezahlen (gut, da sind die selber schuld dran, wenn die so blöde sind und ihre Bodenschätze verramschen… Neger halt…).

    Ich glaube schon, @Babiaca, dass der westliche Lebensstil von vielen Dreckslochbewohnern angestrebt wird… und wir die auch gerne bedienen in deren Konsumbedarf, schließlich brauchen wir ja Wachstum… hierauf ist all unser sog. Wohlstand begründet… Durch unsere Überlegenheit in Medizin und unsere Fähigkeit den Hunger ausgemerzt zu haben haben wir doch sogar die Überbevölkerung zumindest teilweise selbst verschuldet. Gutmenschentum in Reinstform mit saublöden Resultaten. Ist das nun klug oder dumm?!?!

    Der degenerierte weiße Mann und sein Anhang ist Fluch und Segen zugleich amS: einerseits – so gut wie – alleinig der Motor für alle Schöpfungskraft… andererseits aber auch der Urheber für die meisten Probleme incl. der größte Dreckschleuder und Ausbeuterei an Ressourcen und nur auf Export, Wachstum, Konsum fokussiert, weil sonst der Turm zu Babel doch einstürzen würde.

    Ich tu‘ mich einfach schwer, so ungefähr 87% meiner Brüder und Schwestern für voll zu nehmen 🙂 obgleich ich freilich den Überlegenheitsgeist sehe und einräume aber halt nicht in jeder Hinsicht wertschätzen kann, weil die Medaille amS eben zwei Seiten hat und die eine Seite die ist, dass sie auch den Ast absägt, auf dem er/wir selber sitzen.

  62. Wenn morgen Ausserirdische sagen: Menschengemachter Klimawandel ist Quatsch.
    Werden die „Guties“ sagen: Jetzt reicht die Macht der weissen, alten Männer schon
    bis Beta Cephei.

  63. @ Valis65 15. April 2019 at 15:25
    Der Klimahype ist eine Ablenkung für die wahre Ursache der Umweltzerstörung: Die Überbevölkerung. Kurz gesagt: Falls die Menschheit sich weiterhin so rasant vermehren sollte, droht der Umwelt und damit uns der Kollaps. Ende Gelände.

    Wohl wahr!
    Wobei die Überbevölkerung nicht (mehr) unser Problem als weiße Europäer ist! Wir werden immer weniger, womit man übrigens leben könnte.

    Aber linke und linksliberale Schweinderln, wie Hans-Ulrich Jörges, der in nahezu jedem seiner STERN-Kommentare die AfD und „Rechte“ jagt, auch wo die gar nicht sind – Obsession nennt man sowas -, machen offen „Politik“ mit dem Bevölkerungsschwund.

    Jörges meinte unlängst bei phoenix, dass man in England die Abstimmung über den Brexit wiederholen könnte/sollte, nachdem inzwischen etwa 500 000 Brexit-Befürworter weggestorben sind.

    Das sind dieselben, die die kulturfremden Kopf- und Halsabschneider aus ISlamistan ohne Rücksicht auf Kosten und Verluste „einbürgern“ und mit Wahlrecht ausrüsten, auf dass die uns dann, wie eine Aydan Özoguz. darüber beleeren können, was „Kültür“ ist und was nicht!

    Gefährlicher noch als die ISlamische Terrorfolklore, die organisierte Kriminalität und die Gewalt“kultur“ aus Nahost ist die demographische Nachhaltigkeit aus Nahost (und Afrika), die Linke, von extremistisch bis liberal, und „interessierte Wirtschaftsinteressen“ bei uns einpflanzen, um dieselben „demographischen Wirkungen“ zu erzielen, wie kommunistische Massenmordregime unter Stalin, Mao und Pol Pot, die Millionen der eigenen Bevölkerung als „rückständige Elemente“ eliminierten!

    Die potenziellen und konkreten Bürger-, Gottes- und Stammeskrieger, die aus den jugendlichen Überschusspopulationen (youth bulges) der Kriegs- und Krisengebiete einer Dritten Welt importiert werden, sollen auch bei uns die Zustände eines failed states schaffen, wofür nicht nur die grünen Idioten noch zusätzlich Strom und Licht abdrehen, und sie stellen sich wie folgt dar:

    „Das aktuell quantitativ beeindruckendste Beispiel für youth bulges liefern die islamisch geprägten Länder, die in nur fünf Generationen (1900-2000) von 150 auf 1200 Millionen Menschen zugenommen haben und immer noch – neben einigen schwarzafrikanischen Nationen – das Siegesbanner der Fortpflanzung tragen. Zum Vergleich: das immer wieder als Weltbedrohung und ‚gelbe Gefahr‘ gezeichnete China hat sich im selben Jahrhundert von 400 auf 1200 Millionen Menschen ’nur‘ verdreifacht, das Territorium des heutigen Indien von 250 auf 1000 Millionen vervierfacht. Lediglich für Einwanderungsländer ergeben sich höhere Werte.“ Gunnar Heinsohn, SÖHNE UND WELTMACHT / TERROR IM AUFSTIEG UND FALL DER NATIONEN, München 2008

    Nebenbei sei erwähnt, dass die gesamte ISlamische Welt mit 1200 Millionen (oder inzwischen 1600 Millionen) Menschen nicht einen einzigen Nobelpreisträger der Naturwissenschaften hervorgebracht hat.
    Ist aber „natürlich“ alles „Diskriminierung“ und „Rassismus“!

    Angesichts dieser Bevölkerungsexplosion („sie vermehren sich wie die Ratten“, Oriana Fallaci), die Linke, katholischer Klerus und ISlamische „Würdenträger“, Despoten und Hassprediger als „Bereicherung“ für die ganze Welt darstellen, und auch noch bei uns einschleppen, „das „Klima“ und „die Welt“ retten zu wollen, indem wir nicht mehr Auto fahren, zeigt wessen Ungeists Ausgeburt dieser Schwachsinn ist!

  64. @Watschel 15. April 2019 at 18:27

    Ich teile Ihre Anschauungen uneingeschränkt!

    Das wohl größte Fatal des weißen Mannes war resp. ist es, was die gutmenschlichen Entwicklungshilfen hervorbrachten: Massenvermehrung von Volksstämmen, die ohne diese Hilfen schlichtweg verhungert oder an Krankheiten gestorben wären… und, während diese gutmenschlichen Vermehrungsmechanismen betrieben wurden, fand keine Entwicklung hinsichtlich Bildung und wirtschaftliche Selbständigkeit statt… was letztlich ja die Urmutter der Flüchtlingsbewegung darstellt.

    Usw. usf.

    Ich erhebe keinen Anspruch, mich hier vollumgänglich auszudrücken.

  65. Mir fällt gerade zu diesem Thema wieder ein Artikel im Focus ein, wo die Erwärmung der Mondoberfläche um 2 Grad, durch die Aufwirbelung des Mondstaubes, mit den Starts und Landungen der Apollomission, begründet wurde. Mit keinem Wort wurde erwähnt, dass eventuell auch die Sonnenaktivität dafür verantwortlich sein könnte. Warum, ganz einfach, man könnte ja sonst zu dem Schluss kommen, dass das auch auf die Erde zutreffen könnte.

    https://m.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/raetsel-nach-40-jahren-geloest-temperatur-des-monds-ist-gestiegen-nun-ist-klar-dass-apollo-missionen-schuld-sind_id_9112672.html

  66. Kirpal 15. April 2019 at 20:14

    Sehe ich ebenso. Die Entwicklungshilfe diente/dient hauptsächlich dazu, die Bevölkerungsexplosion voran zu treiben. Was Bildung und Wirtschaft angeht, hat es fast nichts gebracht.

Comments are closed.