Traditionell vor Ostern wird heute Abend um 18.45 Uhr neben Wolfgang Taufkirch und Siggi Däbritz bei Pegida in Dresden „Hans“ zu den Zuhörern sprechen und in seiner Rede die aktuelle politische Lage in einen christlichen Kontext bringen. Außerdem wird noch eine interessante Gastrednerin zu Wort kommen. Der Livestream wird rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung hier eingebunden. Viel Spaß beim Zuschauen!

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Am Montag bringt Pegida Segen,
    ich denk’, nichts haben Sie dagegen,
    und Leute, die wie Sie da gingen,
    am Ende bei Pegida singen.

  2. Wieder ein neues Wort gelernt: Hassgewalt.

    Rechte Hassgewalt in Sachsen auf dem Vormarsch

    Der Dresdner Extremismusforscher Uwe Backes hat rechte Gewaltstraftaten zwischen 2011 bis 2016 untersucht und dabei eine sprunghafte Zunahme von sogenannter Hassgewalt festgestellt. Diese richte sich gegen Menschen, die die Täter als „schädlich“ betrachten, sagte Backes bei der Vorstellung der Ergebnisse.

    http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Rechte-Hassgewalt-in-Sachsen-auf-dem-Vormarsch-Attacken-auf-schaedliche-Gruppen

    Verfasser der Studie: Uwe Backes (Geschwätzwissenschaftler und Extremismusexperte)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Backes

  3. @ Cendrillon 15. April 2019 at 18:27

    Die meiste Hassgewalt kommt von der Antifa. Gleich danach kommen islamische Migranten.

  4. Cendrillon 15. April 2019 at 18:27

    Wieder ein neues Wort gelernt: Hassgewalt.

    Rechte Hassgewalt in Sachsen auf dem Vormarsch

    Der Dresdner Extremismusforscher Uwe Backes hat rechte Gewaltstraftaten zwischen 2011 bis 2016 untersucht und dabei eine sprunghafte Zunahme von sogenannter Hassgewalt festgestellt. Diese richte sich gegen Menschen, die die Täter als „schädlich“ betrachten, sagte Backes bei der Vorstellung der Ergebnisse.

    http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Rechte-Hassgewalt-in-Sachsen-auf-dem-Vormarsch-Attacken-auf-schaedliche-Gruppen

    Verfasser der Studie: Uwe Backes (Geschwätzwissenschaftler und Extremismusexperte)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Backes
    ————-
    Die Hassgewalt der Asylforderer ist dagegen nur ein Vogelschiss … Ironie off.

    Immer wenn ich was von diesen sogenannten „Experten“ sehe oder höre, dann wird mir schlecht. Das sind für mich zutragende Machterhaltungsexperten der Altparteien und Altmedien.

  5. Haremhab 15. April 2019 at 18:29
    Demonizer 15. April 2019 at 18:32

    Die geisteswissenschaftlichen Fakultäten mit ihren Abertausenden von Geschwätzwissenschaftlern und Genderexperten gehören trocken gelegt. Dort wird nur Schrott und Müll erzeugt. Völlig unproduktiv und überflüssig.

  6. Corinna Miazga MdB
    Am 15.04.2019 veröffentlicht

    In der sechsten Episode von Brandheiß, begleiten euch Corinna Miazga und Thomas Seitz durch die vergangene Plenarwoche. Neben der oberpeinlichen Befragung der Kanzlerin Merkel und der Debatte zur Wohnraummiete, wurde sich in der vergangen Woche auch mit Europa und Elektromobilität beschäftigt. Auch die Target-2-Forderungen und die Abschaffung der Parlamentarischen Staatssekretäre standen auf der Tagesordnung.
    Brandheiß #6 – Merkel & Soros, Mietpreise & Enteignungen, Europa & Elektromobilität im Bundestag❗ 😎
    https://youtu.be/4nHASXr9zVI

  7. WDDR im Rechtfertigungsdrang:

    Wann wir die Herkunft mutmaßlicher Täter nennen

    Wann sollte die Herkunft von Kriminellen oder Tatverdächtigen genannt werden – und wann nicht? Die Entscheidung fällt Journalisten oft schwer, eine eindeutige Ja- oder Nein-Antwort gibt es meistens nicht. Auch wir im WDR haben keine einfache Regelung gefunden, die für alle Fälle gilt. Stattdessen ist es uns wichtig, jeden Einzelfall sorgfältig abzuwägen und diesen Abwägungsprozess für Sie transparent und nachvollziehbar zu machen. Wir veröffentlichen die Prüfkriterien hier, damit Sie, das Publikum, unsere Entscheidungen besser nachvollziehen können.(…)

    weiter hier:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/nennung-herkunft-tatverdaechtiger-100.html

  8. IS-Terrorist belastet Erdogan

    «Wir trafen den türkischen Geheimdienst oft»

    Tatsächlich gab es beim IS fünf so genannte «top border facilitators». Diese Grenzwächter leiteten Schleuser in der Türkei an, wenn diese IS-Kämpfer nach Syrien brachten. Belegt ist, dass Abu Mansour sicher 165 Personen ermöglichte, von der türkischen Südprovinz Hatay ins syrische Atimah zu gelangen, wo er seinen Posten als Grenzwächter hatte. (…)

    Dass viele in Nordsyrien inhaftierte, ausländische IS-Angehörige nach dem Fall des «Kalifates» davon träumen, von der Türkei befreit zu werden und dort leben zu können – siehe das Video unten –, dürfte auch kein Zufall sein.

    https://m.20min.ch/ausland/news/story/wie-eng-kooperierte-die-tuerkei-mit-is-terroristen–28974580

  9. BRITISCHE „TIMES“ BERICHTET

    Deutsche ISIS-Zellen sollen neues Bataclan planen

    Datenträger in Syrien gefunden +++ Deutsche Behörden „nehmen die Hinweise sehr ernst“

    London – Die Meldungen über die Niederlage von ISIS in Syrien sind noch nicht mal einen Monat alt. Jetzt zeigen exklusive Dokumente aus den innersten Kreisen der Miliz, dass der islamistische Terror alles andere als besiegt ist. (…) Zwei Zellen in Deutschland, eine in Russland.

    Die Aufgaben der aus Syrien geschickten Kämpfer werden klar definiert: Zum einen sollen sie Geld auftreiben, um das sogenannte Kalifat zu finanzieren. „Ungläubige Kapitalisten töten, Banken hacken, Banküberfälle“, schlagen die ISIS-Bosse in dem Schreiben vor. Das erbeutete Geld soll nach Syrien geschickt werden.

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/isis-zellen-in-deutschland-sollen-neues-bataclan-planen-61256274.bild.html

  10. Mit einer rechtspopulistischen Wahlallianz wäre Platz zwei bei der Europawahl möglich. Olli Kotro, Spitzenpolitiker der Finnen-Partei, hatte vor einer Woche mit Salvini in Mailand die rechtspopulistische Wahlallianz für die EU-Parlamentswahlen „Europäische Allianz der Völker und Nationen“ vorgestellt, die zur stärksten Fraktion im EU-Parlament avancieren will. Rund zehn Bewegungen und Parteien – darunter auch die FPÖ – wollen sich laut Salvini der Wahlallianz anschließen. Sowohl mit der Fidesz-Partei des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban sowie mit Spaniens Vox-Partei, die seit den Regionalwahlen vom Dezember im Regionalparlament von Andalusien vertreten ist, sind noch Gespräche im Gang. https://www.krone.at/1904336

  11. Cendrillon 15. April 2019 at 18:37

    Haremhab 15. April 2019 at 18:29
    Demonizer 15. April 2019 at 18:32

    Die geisteswissenschaftlichen Fakultäten mit ihren Abertausenden von Geschwätzwissenschaftlern und Genderexperten gehören trocken gelegt. Dort wird nur Schrott und Müll erzeugt. Völlig unproduktiv und überflüssig.
    ————-
    Wenn die GEZ-Propagandasender ihre steilen Thesen aufstellen und verbreiten, dann folgt immer das Zuschalten eines sogenannten „Experten“ für irgendwas, der dann in die gleiche Kerbe schlägt, sozusagen als Beweis für den Journaktivisten, der ihn „als Bestätigung zu Hilfe ruft“. Das ist so durchsichtig und dämlich…nur die selbst in ihrem Elfenbeinturm der hochbezahlten Systemlinge merken es nicht mehr. War ja schon immer so, also wird so weitergemacht…Betriebsblindheit, Ignoranz und Systemtreue…

  12. https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1116817144006750209

    https://www.businessinsider.de/trump-shares-video-on-ilhan-omars-911-comments-2019-4?utm_source=referral&utm_medium=aol&r=US&IR=T

    ….Omar encountered backlash after comments she made during a speech at a Council on American-Islamic Relations (CAIR) event last month.
    „For far too long we have lived with the discomfort of being a second-class citizen, and frankly I’m tired of it, and every single Muslim in this country should be tired of it,“ Omar said. „CAIR was founded after 9/11 because they recognized that some people did something and that all of us were starting to lose access to our civil liberties.“…..

    Das wenn einer über den Nationalsozialismus und das Dritte Reich sagen würde- Stichwort „Fliegenschiss“.
    Wir Deutschen sind auch müde, immer an unserer Geschichte erinnert zu werden. Wir hätten noch viel eher das Recht endlich ein Ende der Diskussionen zu fordern.
    – denn der große Unterschied zu den Schei**Moslems ist nämlich, dass unser „Morden“ damals aufgehört hat!!!!

  13. Betreutes wohnen, betreutes recherchieren, betreutes arbeiten, betreutes forschen, betreutes Essen. Einer meiner Lieblingssprüche, man weiß doch um die Qualität der Leistungen der Betreuten. Betreutes Reisen ist Flucht vor der Verantwortung der Heimat gegenüber usw..

  14. Sängerin Cher wacht in der Realität auf …

    Ich verstehe es Einwanderern zu helfen, aber MEINE STADT (Los Angeles) KÜMMERT SICH NICHT MAL UM DIE EIGENEN. Was ist mit den 50, 000+ US Bürgern DIE AUF DER STRASSE LEBEN. LEUTE DIE UNTER DER ARMUTSGRENZE LEBEN & HUNGRIG? Wenn mein Bundesland nicht nicht um die Eigenen kümmern kann (Viele sind VETERANEN) Wie soll es sich Um noch Mehr Kümmern

    https://twitter.com/cher/status/1117491420934365185

  15. Laut der Vorsitzenden des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, sind „viele“ von 82000 geistig Behinderten durchaus in der Lage, eine politisch korrekt begründete Wahlentscheidung zu treffen. Die Frage bleibt wie man die Person unterstützen muss, wie sie politisch korrekte, anti-faschistische Informationen bekommt. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-04/wahlrecht-betreute-duerfen-an-europawawahl-teilnehmen
    Ein zu 100% manipulierfähiges Wählerpotential brach liegen zu lassen, war undenkbar für KPD, Rothgrün und FDP.

  16. Sängerin Cher wacht in der Realität auf …

    Ich verstehe es den am Hungertuch nagenden Einwanderern zu helfen, aber MEINE STADT (Los Angeles) KÜMMERT SICH NICHT MAL UM DIE EIGENEN. Was ist mit den 50, 000+ US Bürgern DIE AUF DER STRASSE LEBEN. LEUTE DIE UNTER DER ARMUTSGRENZE LEBEN & HUNGRIG? Wenn mein Bundesland sich nicht um die Eigenen kümmern kann (Viele sind VETERANEN) Wie soll es sich Um noch Mehr Kümmern

    https://twitter.com/cher/status/1117491420934365185

  17. @ Marnix 15. April 2019 at 19:15

    Da weiß man wer den Griffel führt. Der Betreuer. Das ist wie bei den Alten im Pflegeheim.

  18. EULMELDUNG: Notre Dam steht in Flammen, es waren die Mohamedaner darauf verwette ich meinen Arsch.

  19. Der NDR-Film über Deniz Yücel sei – so die WELT – ein Zeugnis über einen Tiefpunkt der bedrückenden „deutsch-türkischen Beziehungen“. Bezogen auf Deniz gibt es keine „deutsch-türkischen“ sondern nur bedrückenden „türkisch-türkischen“ Beziehungen. Andere Leute, wie die Kurdische Sängerin Hozan Cane, sitzen in türkischer Haft, ohne dass es – wie bei Deniz – eine große öffentliche Protestaktion gibt.
    Wir wären, in Anbetracht von Artikel 3 GG, schlecht beraten uns da einzumischen. Es gibt nun mal Leute die chronisch mit Vitamin-B unterversorgt sind.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191971861/NDR-Doku-ueber-Deniz-Yuecel-Wenn-Pressefreiheit-im-Gefaengnis-landet.html

  20. @ Herr Rossi 15. April 2019 at 19:21

    Die Kirchen wollen doch islamisch werden. Ist in Deutschland noch schlimmer.

  21. Traurig, dass man mittlerweile automatisch als erstes daran denkt, dass es Islamos waren… .

    Mögen keine Feuerwehrleute zu Schaden kommen.

  22. Zu Paris:
    Unruhen in Paris – was hat Alois Irlmaier gesehen?
    Besonders interessant ist ein Text, der um die Jahrtausendwende gefunden wurde und in dem Irlmaier auf Ereignisse in Paris hinweist: „Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm sich selbst anzünden und Revolte mit der Jugend machen. Der Stunk geht um die Welt.“ Zwar sagten auch andere Hellseher ein brennendes Paris voraus, Irlmaier war aber der Einzige, der diese Ereignisse mit einer Jugendrevolte in Zusammenhang brachte. Und genau die brach 2005 aus, als Teenager in Paris mehr als 4.000 Fahrzeuge und einige Häuser in Brand setzten. Zwar stand nicht ganz Paris in Flammen, doch die Perspektivlosigkeit der Pariser Jugend, insbesondere der Immigranten, ist immer noch aktuell.

  23. Ich erwarte von der gesamten AfD Parteispitze, dass sie bald geschlossen Arm in Arm in der ersten Reihe bei Pegida mitmarschiert. Gauland, Weidel, v. Storch, Höcke usw müssen in der ersten Reihe mit dem Pegida Banner marschieren und sich nicht vor der Deutschen Verbrecherpresse einnässen. Wir sind Rechts, wir sind Stolz, wir sind Deutsche, egal was ihr sagt. Das wäre das richtige Zeichen.

    Anbiedern bei Reschke und Co. bringt nichts. Die merkelschen grünen Schweinemedien werden uns nie akzeptieren, nie objektiv berichten, nie etwas Positives über uns sagen. Also steht auf, gerade wie deutsche Männer und jagt die Reschkes, Klebers und Halalies vom Hof.

  24. Tja, das passiert nach jahrelangem Islam-Appeasement, unsere Kultur wird abgefackelt.
    Ganz schreckliche Bilder aus Paris.

  25. Im Herzen von ParisFeuer in weltberühmter Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen
    https://www.focus.de/panorama/welt/im-herzen-von-paris-feuer-in-weltberuehmter-kathedrale-notre-dame-ausgebrochen_id_10595866.html

    —————————————————————————

    Pünktlich zum für morgen angekündigten Müller Bericht in den USA. Es geht jetzt langsam los. Die Medien müssen den Fokus auf andere Themen lenken. Ohne irgendwas bis jetzt darüber gelesen zu haben verwette ich meinen allerwertesten darauf das das Brandstiftung war um für eine Story zu sorgen.

  26. OT?

    „+++Eilt+++“ (eilt wirklich)

    Alle Macht den Doofen (mmnews)

    Es geht voran:

    Eilantrag Opposition (ohne AfD), Grüne, Linke, FDP vor Europawahl,
    wird heute entschieden:

    Wahlrecht für geistig Behinderte

    https://www.n-tv.de/regionales/baden-wuerttemberg/Wahlrecht-fuer-Betreute-Vosskuhle-kuendigt-heutiges-Urteil-an-article20969754.html

    Dabei geht es zum Beispiel um geistig Behinderte und psychisch Kranke. Darunter sind auch Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in psychiatrischen Kliniken untergebracht sind.

    *läuft*

  27. *OT*

    Paris: Die Kathedrale Notre-Dame brennt lichterloh. Ich mache mich mal und kontaktiere meinen Kumpel in Paris. Melde mich wieder.

  28. PEGIDA 2000 im Livestream, Bernd Arnold 1800 im Livestream,
    tausende auf dem Platz in Dresden – sehr ordentlich !!!

  29. @ VivaEspaña 15. April 2019 at 19:47

    Klar Wahlrecht für geistig Behinderte. Dann dürfen Grüne endlich ihre Stimme abgeben.

  30. Da sind sie wieder… tun sich versammeln, klatschen und Faehnchen schwingen und ein bischen johlen, aber nicht zu laut.

  31. Notre Dame brennt !
    Das ist kein Zufall, das Christentum soll in Europa eliminiert werden, dafür sorgt auch dieser Pabst !
    Selbst wenn der Auslöseres als Reperaturarbeiten deklariert wird, Geheimdienste können jeden, Als Arbeiter getarnt, dort auf das Dach schicken.

    In ganz Frankreich werden katholische Kirchen geschändet
    (..und das müssen nicht unbedingt Muslime sein !)

    „Katholische Kirchen werden in ganz Frankreich geschändet, und die Behörden wissen nicht warum“. Unter diesem Titel veröffentlichte das US- Wochenmagazin Newsweek in der aktuellen Ausgabe (21. März) einen Artikel über ein besorgniserregendes Phänomen.

    Frankreich erlebt seit Jahresbeginn eine Reihe von Angriffen gegen katholische Kirchen. Es geht um Vandalismus, Brandanschläge und Profanierungen.

    https://katholisches.info/2019/03/25/in-ganz-frankreich-werden-katholische-kirchen-geschaendet/?fbclid=IwAR21hFeI6bn8ISu0jsEQDLdN0RNhWVyBBDZBi4DnSJDBNG1-uPB6lH2_NrA

  32. Och·lo·kra·tie
    /Ochlokratie?/
    Substantiv, feminin [die]
    (in der altgriechischen Staatsphilosophie) Herrschaft durch den Pöbel (als eine entartete Form der Demokratie); Pöbelherrschaft

  33. OT Notre Dame

    @DFens

    Das Feuer wütet enorm. Der wunderbare schlanke Dachreiter ist inzwischen schon im Vollbrand, viele Bilder und Filme vom Ausbruch des Brands sind bereits überholt.

  34. Hassgewalt geht so klar wie das Wasser im Bach von den Verbrechern der Altparteien aus,von den Verbrechern der Mainstream-Medien von den Verbrechern der Gutmenschen. Diese gefährlichen Mafia Verbrecher müssen inhaftiert werden.

  35. Gute Anregungen des Redners Hans bezüglich eingewanderter Verstümmelungspraktiken an Mädchen und Frauen!

    Hier lesen zahlreiche AfDler mit. Vermutlich auch die, die die Anregungen aufgreifen und zur Umsetzung im Bundertag vorbereiten können! Setzt diese schon recht konkreten Vorschläge um – und zwingt die Altparteien, dazu Stellung zu beziehen!

    Damit könnt ihr nur gewinnen!

  36. OT Notre Dame – sorry (aber die Kirche ist so symbolträchtig, auch wenn es keine Mohammedaner waren)

    Der gesamte Dachstuhl ist inzwischen hin. Das Feuer tobt wie wahnsinnig. Keine Chance, es aktuell unter Kontrolle zu bringen. Das komplette Dach wird einstürzen. In nur 25 Minuten nach offenem Ausbruch des Feuers wütete das Inferno.

  37. OT

    Paris

    Live Cam vom Quartier Saint-Merri aus gesehen. Es wird zensiert. Auch die Live Cam auf dem Tour de Montparnasse ist betroffen (auf dem Tour de Montparnasse gibt es ganz oben ein gutes Restaurant, in dass ich immer gehe, wenn ich in Paris bin). Normaler Weise wird alle paar Sekunden aktualisiert. Die Live Webcams sind offensichtlich behördlich eingefroren worden.

    https://webcams.wetterdienst.de/Deutschlandwetter/Webcam/1363351442-quartier-saint-merri-paris-cathdrale-notre-dame/

  38. Paris vor wenigen Minuten: Meinem Kumpel in Paris zufolge fiel der obere Teil der Spitze des Gebäudes unter dem Druck der Flammen zur Seite. Pfeiler bersten. Panik auf dem Place de la Saint-Michel wegen herunterstürzenden Trümmern und brennenden Teilen. Feuerwehrleute können den brennenden Gebäudeteil noch nicht erreichen.

  39. hoppsala 15. April 2019 at 19:52

    Da sind sie wieder… tun sich versammeln, klatschen und Faehnchen schwingen und ein bischen johlen, aber nicht zu laut.
    —————————————————————————————————-
    Weißt Du, wir machen das ja nicht für uns, sondern dafür, daß Leute wie Du, montags ein bis zwei Stunden unterhalten werden. Vielleicht solltest Du aber lieber in dieser Zeit einen Deutschkurs in der VHS buchen.

  40. Klasse Auftritt von Maximilian!
    Stehe auch unter dem Eindruck der brennenden, ehrwürdigen Kathedrale Notre Dame in Paris… Bei dem Bild des einstürzenden gotischen Türmchens sind mir kurz beinahe die Tränen gekommen, nicht nur als Katholik, auch als Europäer. Es ist alles so deprimierend.
    Wir brauchen dringend Hoffnungsträger!
    Die IB ist voller Hoffnungsträger! Danke dafür!

  41. Es war wieder eine beeindruckende Veranstaltung.
    Tolkewitzer hatte sich für heute „entschuldigt“, also keine Schätzung.
    Ich bin ganz vorn im Zug mitgelaufen. Wenn man um die Kurven gelaufen ist, hat man hinten am Ende der Geraden noch kein Ende des Zuges gesehen. Und die Leute waren dicht beieinander und mindestens in Zehner-Reihe. Auf jeden Fall mehr als beim letzen Mal.
    Ich hoffe, dass dies so weitergeht. Zu Siggis Rede bezüglich der Menschen auf der Straße brauche ich nichts zu sagen, habt Ihr ja selber gehört.
    Beeindruckt hat mich besonders Maximilian. Der junge Mann macht Hoffnung. Phantastische Rede!
    Und erst die Überraschung mit dem Transparent an der Häuserwand!
    Die Zecken wollten wieder stören. Außer dröhnender Musik können die nichts. Nach einem Anpfiff seitens des PEGIDA-Teams war Ruhe. Und damit wir diesen Abschaum nicht sehen mussten, wurden derselbe wieder mit großen schwarz-rot-goldenen Bannern verdeckt.
    Die Stimmung war heute wirklich phantastisch. Ich hoffe, man hat die vielen Sprechchöre, die regelrecht aus den Kehlen geschmettert wurden, auch gut gehört.
    Leider kam dann am Ende die Nachricht aus Paris…
    Ich werde mir jetzt erst mal die Streams „beäugen“.

  42. @ Selberdenker 15. April 2019 at 19:58

    Gute Anregungen des Redners Hans bezüglich eingewanderter Verstümmelungspraktiken an Mädchen und Frauen!

    Hier lesen zahlreiche AfDler mit. Vermutlich auch die, die die Anregungen aufgreifen und zur Umsetzung im Bundertag vorbereiten können! Setzt diese schon recht konkreten Vorschläge um – und zwingt die Altparteien, dazu Stellung zu beziehen!

    Damit könnt ihr nur gewinnen!

    Ich fand die Rede und die Argumentation auch höchst eindrucksvoll und den Inhalt bedrückend. Ich hoffe sehr, dass die AfD dies im Bundestag aufgreift und nicht kneift, weil es von den „bösen Jungs“ von Pegida thematisiert wurde.

  43. Aber was war denn in Cottbus mit Lutz und den gelben Wersten los?
    Lutz hatte ne Diskussion mit den Gelben Westen in Sachen „linke Vereinigung“.
    Hat das jemand mitbekommen?
    Carsten Jahn hat ein Video dazu gemacht
    Lus(z)tiges am Montag Morgen – Ich mach mir die Welt, wie Sie mir gefällt!
    https://www.youtube.com/watch?v=ISz7GOC6S44

  44. Wetter: tagsüber sonnig, abends schnell kühl
    Fahnenwindwetter: leichter Wind, ab und an auch Selberschwenken angesagt

    PEGIDA muss wieder mehr provozieren I

    Zugegeben, eine äußerst missverstehbare Äußerung in den Zeiten drastischer und staatlich gewünschter Ideenverengung. Also formuliert sich das Anliegen besser mit:

    PEGIDA muss den Wurzeln folgen I

    Und diese Wurzel heißt „Bürgerbewegung“. Denn PEGIDA ist nun mal eine Bühne und ein Versammlungsort der Bürger. Der Ausflug zu und mit der AfD, der war gut, der war schön. Die AfD ist nun groß, hat sich gewissermaßen emanzipiert. Deshalb sollte gegenseitiger Respekt bestimmend sein. Und das gemeinsame Ziel verbindend bleiben, nämlich eine Zukunft für die Deutschen in ihrer Heimat zu bewahren. Nun, das sollte zumindest die „ewig“ haltbare Beziehung zwischen PEGIDA und der AfD sein.

    Gleichzeitig benötigt PEGIDA eine gewisse Distanz zu den Parteien.

    Warum Distanz? Partei bedeutet Disziplin, Kompromisse und freilich auch Karriere, bedeutet auch eine engere Programmatik. Das ist kein Makel, denn solange für den Wähler eine Transparenz und die Programmtreue ersichtlich sind – ja bitteschön, ich wähle eine Partei oder eben auch nicht.

    Derzeit erfüllt in meinen Augen die AfD als größte Oppositionspartei Deutschlands diese Anforderungen. Kein Wunder, wenn einem deutschen Demokraten diese Organisation, ja ich binde es gleich groß an, wenn einem deutschen Heimattreuen die AfD am Herzen liegt.

    Gilt doch immer wieder: Die heute auf die eigene Heimat spucken, werden morgen als Heimatlose ausgespuckt.

    Der Merkelismus hat scheinbar alles auf den Kopf gestellt. PEGIDA und die AfD und all die anderen patriotisch-zivilisatorischen Bewegungen – die bringen das Land wieder auf die Füße. Auf der Straße u n d in den Parlamenten! Deutschland braucht beides. Denn Folgen hat die merkelsche Hybris einer Verachtung seiner eigenen Heimat und Kultur; schaut mal in die Mitgliedskarteien, werte Amtskirchen und Altparteien, schaut mal in die verkaufte Auflage, werte Lügenpresse…

  45. PEGIDA muss den Wurzeln folgen II

    Schluss mit aller Theorie und ran an die Straßenarbeit. Der Altmarkt in Dresden, ordentlich gefüllt mit Patrioten. Fahnen an Bord, liebe Landsleute. Auch die treuen Fahnen Israels, gut so. Und die Holzkreuze auch – fein, heute wird jedoch kein Klimakind selig gesprochen. Heute sind Heimat und Freiheit ausgerufen.

    Wolfgang eröffnet – volle Breitseite! und lässt symbolisch die Politik der rautigen Rumpelregierung kielholen. Dann unser Hans. Ein ernster Beitrag von ihm und ein zutiefst menschlicher. Mohammedanische Beschneidungsriten mitten in Deutschland an Mädchen und Frauen. Furchtbare neue Bereicherung! Gewissenlose aller Länder vereinigt euch in Deutschland? Der Islam gehört nicht zu Deutschland. RAUS!

    Dagegen schlägt das Gewissen bei PEGIDA in Reinheit und Mut. Fein, dass wieder die alten Kämpen zu Wort und damit auf die Bühne kommen. Leute wie Hans. Urwüchsig und mit dem Segen der Menschenwürde. Die Wurzeln unseres Widerstandes. Übrigens, der Götz Kubitschek, der sollte auch wieder eine Rede halten bei PEGIDA. Immerhin gilt er laut linksgrüner Lügenpresse und anderen Koniferen, also Koryphäen, als „wichtigster Stichwortgeber und Taktiker der Neuen Rechten“. Her mit den Stichworten und Taktiken, lieber Götz, her damit. Hier ist die Straße und hier stehen wir. Für Deutschland! Das Volk sei versammelt, die tapferen Landsleute wie gestern in Hamburg und natürlich in Cottbus.

    Spaziergang durch die Innenstadt von Dresden. Unterwegs lungert eine Handvoll Merkeljugend herum: „Alete, Alete“ oder sowas betteln die. Und ich habe leider gerade keinen roten Möhrenbrei dabei. Denke mal, eine Rote Rübe tragen die auch so. Dieses ungewaschene Gemüse hat heute am Nachmittag einfach eine Brückenseite in Richtung Innenstadt abgesperrt. Autofreie Brücke, nannten die das. Rote Heimtücke umschreibt es besser. Lumpig, gerade in der Hauptstoßzeit, wenn die Leute von der Arbeit kommen. Da haben die linken Faulenzer sich jedoch wieder keine Freunde gemacht. Zumal auch der Linienbusverkehr unter dem Stau litt. Daran dachten die wohl nicht, die Arbeitsscheuen und Nichtsnutze. Irgendeiner muss denen schließlich das Futter erarbeiten. Solch linkes Gesindel aus Egoisten und Arbeiterfeinden.

    Geschickt waren die Blockierer aber schon. Vermieden eine Sperrung in Richtung ihres Sudel-Quartieres, der Dresdner Neustadt. So manches Grünending aus der Nachbarschaft hätte sonst wohl bei denen am Stall geklingelt. Linke stören Grüne bei der Rückfahrt vom Einkaufsbummel oder dem Hobbyjob in der Asylverwaltung. Wo kommen wir denn hin, wenn der SUV des Grünen nicht ungestört heimrollen darf.

    Wieder auf dem Platz und jetzt spricht der Maximilian von der Identitären Bewegung. Bravo IB! Die Zukunft, die nächste Generation. Sie benötigen die Unterstützung gerade jetzt. Herzerfrischende Rede! Bürger ans Mikrofon, die Jugend ans Mikrofon. Dem Orga-Team von PEGIDA sei Dank. Dann entrollte IB ein riesiges Plakat. So geht friedlicher Widerstand!

    Nun der Siggi. In voller Lebensgröße und live von der Bühne. Hemdsärmelig sagt da einer? Ja freilich, wenn der Kessel Dampf haben soll, dann muss ordentlich geschaufelt werden. Ich sehe sie schon vor mir, die welken Oberlehrerinnen, wenn ihre dünnen Hälse mit den hohlen Köpfen wackeln. Solche Leute, solche Leute, sagen die. Von mir aus sollen die wackeln; wir kämpfen nämlich wenigstens um unser Land und unsere Zivilisation.

    Die Lämpchen raus! Das Lied der Deutschen von Tausenden gemeinsam gesungen; heute klang es besonders laut über den Platz. PEGIDA ist quicklebendig. Zurück zu den Wurzeln, zurück in die Zukunft!

  46. Ben Shalom 16. April 2019 at 00:04
    tban 15. April 2019 at 22:25

    Vielen Dank mal wieder für eure Berichte. Ich lese jedesmal, wie auch wohl viele andere, eure Eindrücke. Das macht Mut, gerade für Leute wie mich, die wegen der Distanz (NRW) nicht dort sein können.

  47. @ yps 15. April 2019 at 23:36

    Aber was war denn in Cottbus mit Lutz und den gelben Wersten los?
    Lutz hatte ne Diskussion mit den Gelben Westen in Sachen „linke Vereinigung“.
    Hat das jemand mitbekommen?
    Carsten Jahn hat ein Video dazu gemacht
    Lus(z)tiges am Montag Morgen – Ich mach mir die Welt, wie Sie mir gefällt!
    https://www.youtube.com/watch?v=ISz7GOC6S44

    Wobei ich als großer Pegida-Fan die Gelbwesten-Phobie von Lutz Bachmann nicht so recht nachvollziehen kann. Wir dürfen nicht ständig irgendwelche Gruppierungen ausgrenzen, wenn es uns etwas nicht passt. Wir müssen mit allen nichtkommunistischen, nichtmerkelistischen und nichtmacronistischen Bewegungen im Dialog sein – ich habe viel mehr gegen CDU/CSU als gegen die Gelbwesten. Wir müssen mehr werden, das ist so ungemein wichtig. Und das funktioniert nicht, wenn wir uns immer wieder von irgendwem abgrenzen und distanzieren. Der Grundansatz der Gelbwesten, die übrigens bei den Leuten vom Frauenbündnis Kandel wohlgelitten sind, ist der Kampf gegen den miesen Drecksack Macron, eine eklige Figur, die mit Demokratie und Bürgerrechten ebenso wenig am Hut hat wie Merkel – für mich beides gleichermaßen verabscheuungswürdige Gestalten, die ihren Ländern nur Übles antun. Wenn einer ein Macron-Gegner ist, steht er mir grundsätzlich schon einmal näher als jeder Macron-Befürworter. Ich finde, Lutz hätte hier über seinen Schatten springen und mit der Frau vorurteilsfrei kommunizieren sollen.

  48. Bocholt: „Zusammenrottungen“ von 200 bis 300 Libanesen im Zentrum, Angriffe auf Polizisten

    Kreispolizeibehörde Borken
    POL-BOR: Bocholt – Tumultdelikt auf dem Europaplatz

    Einer großen feindseligen Menschenmenge sahen sich in der Nacht zum Sonntag Polizeibeamte gegenüber.

    Vorausgegangen war gegen 03.00 Uhr eine Schlägerei in einer Gaststätte am Europaplatz, an der ca. 20 bis 30 Personen beteiligt waren. Die hinzugerufenen Polizeibeamten betraten sofort die Gaststätte und griffen konsequent ein. Dabei war auch der Einsatz von Pfeffersprays und Schlagstock notwendig, da die Beamten tätlich angegriffen wurden. Bei den Beteiligten an der Schlägerei handelt es sich nach dem derzeitigen Stand überwiegend um Personen mit libanesischem Migrationshintergrund. Einige konnten bereits in der Gaststätte festgenommen werden.

    Das Geschehen verlagerte sich zunehmend in den Außenbereich und im Bereich „Europaplatz/An der Synagoge“ rottete sich eine große Menschenmenge (ca. 200 bis 300 Personen, überwiegend mit Migrationshintergrund) zusammen. Aus dieser sehr aggressiven Gruppe (Zitat der Beamten „wütender, tobender Mob“) heraus wurden die Beamten massiv beleidigt und bedroht. Zudem wurde die Menschenmenge durch einzelne Personen lautstark und mehrfach aufgefordert, die Polizeibeamten anzugreifen. Den Einsatzkräften, es waren auch Verstärkungskräfte anderer Dienststellen eingetroffen, gelang es schließlich durch konsequentes Vorgehen, den Platz zu räumen. Der Einsatz vor Ort konnte gegen 04.30 Uhr beendet werden.

    Neun Personen wurden vorläufig festgenommen bzw. in Gewahrsam genommen. Darunter auch ein 24-jähriger und dessen 33-Jährige Begleiterin (beide Deutsche). Der 24-Jährige hatte die Einsatzmaßnahmen gestört und die Beamten tätlich angegriffen. Die 33-Jährige versuchte die Festnahme zu verhindern und warf einem Polizeibeamten einen Bierkrug in den Nacken. Der Beamte setzte seinen Dienst leicht verletzt fort. Die übrigen Festgenommen waren Beteiligte an der Ausgangsschlägerei.

    Die Ermittlungen dauern an.

    Am Sonntagnachmittag wurde eine Sachbeschädigung angezeigt, die mit dem nächtlichen Geschehen in Zusammenhang stehen könnte. Ein auf dem Europaplatz abgestellter grüner 3er BMW wurde durch tiefe Krater massiv beschädigt (ca. 6.000 Euro Schaden).

    In der Nacht zum Montag gab es einen weiteren Vorfall, der mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnte: Zwei maskierte Personen hatten ein Grundstück eines Mannes betreten und waren geflüchtet, als sie von dem Geschädigten bemerkt wurden. Die Täter flüchteten in einem Pkw, der später vor einer Gaststätte angetroffen wurde. Bei zwei der mutmaßlichen Insassen des Pkws handelt es sich um Personen, die auch bei dem Vorfall aus der Nacht zum Sonntag aufgefallen waren.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4246245

    Die Lügenpresse bringt dazu eine politisch korrekte „Kurzmeldung“:

    Bocholt
    Massenschlägerei: 200 bis 300 Menschen bedrohen Polizisten
    Großeinsatz auf den Europaplatz
    Montag, 15. April 2019 – 14:03 Uhr

    von Theo Theissen

    Bocholt – In der Nacht zum Sonntag kam es auf dem Europaplatz zu „tumultartigen Feindseligkeiten“ gegenüber mehreren Polizeibeamten. Nach einer Schlägerei im Freudenhaus, in deren Verlauf auch Polizisten angegriffen wurden, versammelten sich mehrere Hundert Menschen auf dem Europaplatz. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein, um die Menschenmenge aufzulösen.

    Foto: Sven Betz

    https://www.bbv-net.de/Lokales/Bocholt/Massenschlaegerei-200-bis-300-Menschen-bedrohen-Polizisten-186175.html

  49. @johann 16. April 2019 at 00:10
    ——————————————
    Dankeschön!
    Denn auch die moralische Unterstützung ist sehr wichtig.
    Ermutigend ist das, dass landesweit diese Unterstützung da ist.

    @Wuehlmaus 16. April 2019 at 00:39
    ——————————————
    Allerdings hat das Orga-Team so manches Mal richtig gelegen. Und wurde auch so manches Mal bitter enttäuscht. Und der Lutz ist aus seiner Erfahrung heraus auch durchaus mal undiplomatisch. Der Druck auf ihn ist nicht gering. Deswegen ist es gut, wenn die Hauptlast der Reden wieder auf mehr Schultern verteilt ist. Denn eine gute Rede kostet neben dem ungeheuren Organisationsaufwand für den eigentlichen PEGIDA-Montag zusätzlich Kraft und Zeit in der Vorbereitung. Und nicht zu vergessen; Politik und rotgrüne Stadtverwaltung warten nur auf einen winzigen Vorwand, um PEGIDA auszuschalten.

    @yps 15. April 2019 at 23:36
    ——————————————–
    Wo war denn vorige Woche das Schlusswort?
    Na gut, statt dem bösen L-Wort, wie wäre es mit: „hoher Beleuchtungskörper, der wo auch zu anderen Zwecken mit unliebsamen Zeitgenossen bestückbar ist“ 🙂

    Herzliche Grüße an euch treue Patrioten!
    PS: Natürlich auch an @tban und @Tolkewitzer!

  50. Meinungsfroh 15. April 2019 at 18:59

    Betreutes wohnen, betreutes recherchieren, betreutes arbeiten, betreutes forschen, betreutes Essen. Einer meiner Lieblingssprüche, man weiß doch um die Qualität der Leistungen der Betreuten. Betreutes Reisen ist Flucht vor der Verantwortung der Heimat gegenüber usw..

    Und jetzt kommt betreutes wählen.

    Verfassungsgericht hat Wahlrecht für geistig Behinderte angeordnet.

    Wer füllt den Wahlzettel aus? Der linksgrüne Betreuer!

  51. Man kann jetzt im wahrsten Sinne des Wortes sagen:

    Diese Politiker werden von Geisteskranken gewählt.

  52. Potsdam 16. April 2019 at 04:09

    Und jetzt kommt betreutes wählen.

    Verfassungsgericht hat Wahlrecht für geistig Behinderte angeordnet.

    Wieder ein bösartiger Akt der „Eliten“ gegen den gesunden Menschenverstand. Eine Gesellschaft, die geistig Behinderten Wahlrecht einräumt, hat selbst nicht mehr alle beisammen.
    Aber soll man sich noch wundern in Zeiten, in denen ein von düsteren Obsessionen geplagtes, geistig beeinträchtigtes Mädchen wie eine Heilige verehrt wird.

  53. Wuehlmaus 16. April 2019 at 07:28

    Potsdam 16. April 2019 at 04:09

    Und jetzt kommt betreutes wählen.

    Verfassungsgericht hat Wahlrecht für geistig Behinderte angeordnet. “

    Ihre Betreuer sagen ihnen dann, welche Partei für sie gut ist. Das ist ein Skandal!

  54. Ben Shalom 16. April 2019 at 02:03

    Sehr schön zusammengefasst!
    Nicht zu vergessen auch der Trompeter (Nationalhymne), dem von uns ausgiebig applaudiert wurde. Er bekam auch von vielen Patrioten einen kleinen Obulus.
    Also ich fand die Demo von den Reden und von der Stimmung her als die beste seit langem (auch von der Teilnehmerzahl her), aber das ist subjektiv, denn PEGIDA ist immer ein Labsal.
    Von der Brückensperrung war ich auch betroffen. Es war ein Riesenstau in der Innenstadt, egal wo.
    Und auf der einen Seite der Carolabrücke saßen und standen die grünen Zecken und viele (ihrer) Kinder.
    Dass die Stadt so etwas in der Hauptverkehrszeit genehmigt! Egal ob spontan oder nicht!
    Wir sehen uns nach Ostern wieder auf dem Neumarkt!

  55. PEGIDA muss den Wurzeln folgen I
    @ Ben Shalom
    „Und diese Wurzel heißt „Bürgerbewegung“. Denn PEGIDA ist nun mal eine Bühne und ein Versammlungsort der Bürger. Der Ausflug zu und mit der AfD, der war gut, der war schön. Die AfD ist nun groß, hat sich gewissermaßen emanzipiert. Deshalb sollte gegenseitiger Respekt bestimmend sein. Und das gemeinsame Ziel verbindend bleiben, nämlich eine Zukunft für die Deutschen in ihrer Heimat zu bewahren. Nun, das sollte zumindest die „ewig“ haltbare Beziehung zwischen PEGIDA und der AfD sein.

    Gleichzeitig benötigt PEGIDA eine gewisse Distanz zu den Parteien. “

    Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Parteien und Bewegungen gehören getrennt, damit sich keine Partei angreifbar macht. Es reicht nämlich, wenn bei Pegida usw. nur ein linkes U-Boot, ein V-Mann oder ein besoffener Hooligan mitgeht und irgendeinen Mist macht, dann wird nämlich gleich die ganze Partei diskreditiert.
    Deshalb getrennt marschieren, aber für die gemeinsame Sache kämpfen.

  56. Einigen aus dem Rathaus schmeckt diese Durchhaltekraft nicht und hoffen jede Woche dass PEGIDA aufgibt.
    Der Rundgang war wieder angenehm mit Leuten aus dem Umland zureden.

Comments are closed.