Anette Kahane.

Über Anetta Kahanes Schnüffelbroschüre aus ihrer Horch- und Guck-Stiftung gegen Rechts hatte PI-NEWS bereits Ende November 2018 in aller Deutlichkeit berichtet. Aus unserem damaligen Artikel:

„’Ene, mene, muh’ heisst die 60-seitige Anleitung der Amadeu-Antonio-Stiftung für angehende Kita-Spioninnen, mit der die Kinder von „Rechtspopulisten“ wie der AfD im Kindergarten vorerst dingfest gemacht und dann vielfältig, bunt und links umerzogen werden.“

Die von der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey geförderte Schnüffelanleitung ist eine Handreichung für alle Erzieherinnen, die wenig Hirn, dafür aber jede Menge Unsinn im Kopf haben und eine entsprechende krude Fantasie. So erkenne man Töchter von „Rechten“ beispielsweise daran, dass ihre Haare zu Zöpfen gebunden sind (Seite 12). Sehr verdächtig auch die Fähigkeit, bestimmte Handarbeiten ausführen zu können, oder dass sie auf dem Lande einen weiten Weg zur Schule zu Fuß zurück legen. Oder dass sie keine Disziplinprobleme verursachen.

Anschließend sollen die Eltern vorgeladen werden (Seite 14) und ihnen […] deutlich gemacht werden, inwiefern autoritäre und geschlechterstereotype Erziehungsstile die vielfältigen Möglichkeiten von Kindern einschränken und Entwicklungen erschweren. Auf dieser Basis kann eine strategische Arbeitsbeziehung mit den Eltern eingegangen werden […]

In einer Demokratie sollte es nun möglich sein, solchen totalitären Anmaßungen und dem Missbrauch der Kinder für das Denunzieren der eigenen Eltern widersprechen zu können, eine andere Meinung dazu haben zu können. Und tatsächlich, man mag es kaum glauben, gab es selbst in der CDU-Bundestagsfraktion schon im November vereinzelt Kritik an der Schnüffelbroschüre:

Die stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Nadine Schön nannte die Broschüre eine „staatliche Handlungsanweisung zur Elternspionage“, die sofort eingestampft werden müsse. „Erzieherinnen sollen unsere Kinder betreuen, bilden und Werte vermitteln, nicht aber die politische Gesinnung der Eltern überprüfen und korrigieren“, so Schön.

Ein Parteifreund aus Berlin riet ebenfalls vom Gebrauch der Broschüre in Kitas ab, wie die Neue Zürcher Zeitung berichtet:

Die Broschüre wende sich gegen Vorurteile, schüre dabei aber selbst welche, sagte der CDU-Politiker Falko Liecke. Er ist Vizebürgermeister und Jugenddezernent im Berliner Bezirk Neukölln und riet Kita-Mitarbeitern davon ab, die Broschüre zu nutzen.

Nun wäre Kahane keine gelernte Stasi-Nase, würde sie, beziehungsweise ihre Stiftung, nicht entsprechend auf solche Kritik reagieren. „Entsprechend“ heißt in diesem Falle, die Kritik per Gerichtsbeschluss zu verbieten. Denn die von ihrer Broschüre zu vermittelnde „Demokratie“ meint natürlich nur die echte Demokratie, eine solche, die Kahane vertritt, und keine andere. Die NZZ berichtet weiter vom vergeblichen Versuch der Amadeu-Antonio-Stiftung, die Deutungshoheit über Kinder zu gewinnen und zu behalten. Das begründete sie nicht inhaltlich, was einigermaßen schwer fällt, sondern über den Umweg von Zuständigkeiten und (fehlenden) „Kompetenzen“:

Damit wollte sich die Amadeu-Antonio-Stiftung nicht abfinden und klagte auf Unterlassung. Sie versuchte, vom Verwaltungsgericht Berlin feststellen zu lassen, dass Liecke mit der Pressemitteilung seine Kompetenzen überschritten habe. Wäre es nach der Stiftung gegangen, hätte er die Kritik in seiner Funktion als Amtsträger nicht wiederholen dürfen.

Das Urteil:

Wie am Dienstag bekannt wurde, lehnte das Gericht den Antrag der Stiftung jedoch ab. Liecke darf damit weiterhin offiziell die Auffassung vertreten, die Broschüre vermittle Vorurteile und animiere zur Bespitzelung von Familien. Das Gericht gelangte zu dem Schluss, Lieckes Kritik enthalte «weder wahrheitswidrige Tatsachenangaben noch unvertretbare Wertungen».

Die Amadeu-Antonio-Stiftung beharrt weiter auf ihrer Position, wie die NZZ berichtet, will aber laut einer Sprecherin keine Rechtsmittel gegen den Beschluss einlegen. Zynischerweise bedauern die Schnüffler, dass das Wohl der Kinder nun in den Hintergrund trete und jetzt „Rechtspopulismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ um sich greifen würden. Liecke und das Bezirksamt hätten «die dringend notwendige Debatte um Menschenfeindlichkeit in Kitas unterlaufen», dozierte Timo Reinfrank, Geschäftsführer der Schnüffel-Stiftung. Die Broschüre sei dabei bewusst verzerrt dargestellt worden. Das Gericht sieht das anders:

Liecke habe den Inhalt der Broschüre zutreffend zusammengefasst. Ausserdem dürfe er sich in seinem Amt zu der Broschüre äussern, was von der Stiftung bezweifelt worden war. Liecke begrüsste die Entscheidung und sagte gegenüber der NZZ: «Ich lasse mir keinen Maulkorb verpassen von solchen Stiftungen.» Wenn er sehe, dass etwas verkehrt laufe, wolle er die Öffentlichkeit darüber informieren. Für ihn als gewählten Volksvertreter sei das sogar seine Pflicht. Liecke bezweifelt, dass die Stiftung im öffentlichen Interesse handelt, und regte an, deren staatliche Förderung zu prüfen. Die erbittert geführte Debatte um die Kita-Broschüre dürfte somit nicht das letzte Kapitel im Konflikt um die Stiftung sein.

Chapeau, Herr Liecke! Ein wirklich mutiges Verhalten von Ihnen und eine gute Nachricht für alle Humanisten, auch wenn sie in dieser Ausführlichkeit kaum in den deutschen Medien, sondern vor allem in Schweizer Zeitungen, dem neuen „Westfernsehen“, zu vernehmen ist.

(Spürnase: Michael)

image_pdfimage_print

 

83 KOMMENTARE

  1. Ich finde es äusserst befremdlich, rechtsstaatlich und demokratisch mindestens fragwürdig und sehr bezeichnend, dass Teile unserer Regierung mit dieser Stiftung für Denunziation und Bespitzelung zusammenarbeiten und sich – logischerweise in den Themenfeldern Denunziation und Bespitzelung – beraten lassen.

  2. Die Kosten des Verfahrens trägt die Amadeu-Antonio-Stiftung, also der Steuerzahler. Glückwunsch, liebes Deutschland.

  3. @ moralist

    Als Broder beim Talk im Hangar die Existenz eines „NSU“ als real ansah, ist er seitdem bei mir unten durch. So blöd kann der gar nicht sein. Das ist Methode.

  4. IM-Victoria hatte ja jahrelang für die Stasi als Spitzel gearbeitet.
    Sie lieferte sogar engste Bekannte an die Stasi aus,die dann schwerste Konsequenzen ertragen mussten.

    Und so eine fürchterliche Person wird mit ihrer Schnüffel-Stiftung von den Steuerzahlern zwangsfinanziert.#

    Dies ist unfassbar,aber zeigt doch deutlich auf,dass wir deutlich auf eine DDR2.0 zusteuern.

    Vielleicht sollte sich IM-Victoria mal mit Klima-Gretchen und deren Eltern befassen..
    Klima Gretchen trägt ja auch Zöpfchen..
    Hat IM-Victoria schon überprüfen lassen,ob die Eltern von Klima-Gretchen auch braun angehaucht sind?

  5. Interessante Gedanken von Danisch zur SED / PDS / die Linke, deren verschwundenen Milliarden, der RAF, dem mdr, DDR-Geschichtsrevisionismus, und George Soros.

    (…)Ich habe schon mehrmals die Frage gestellt, ob George Soros ein Strohmann ist, ob der vielleicht gar nicht so reich ist, sondern man dem das Geld der SED zugeschustert oder über ihn gewaschen hat. Denn hinter allen ultralinken Organisationen, den „NGOs”, die hier ihr Unwesen treiben, steckt immer wieder – Soros. Sogar an der Amadeu-Antonio-Stiftung – geleitet von einer Ex(?)-Stasimitarbeiterin – steckt der mit drin.(…)

    http://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  6. Der linksfaschistische Nazi-Kahane-Blockwart-Dreck
    ist menschenfeinlicher Hass und verbecherische Kollaboaration.

  7. Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière (Enttarnter IM CZERNY) Merkel zur stellvertretenden Regierungssprecherin, und ermöglichte ihren Aufstieg in der CDU.

    (…) 1990 hatte Thomas de Maizière im Rang eines Staatssekretärs die letzte DDR-Regierung unter seinem Cousin Lothar de Maizière beraten und gehörte zur Verhandlungsdelegation für den deutsch-deutschen Einigungsvertrag. Merkel war damals stellvertretende Regierungssprecherin Lothar de Maizières.(…)

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/thomas-de-maiziere-der-aufstieg-des-merkel-fluesterers-seite-2/3635714-2.html?ticket=ST-3005337-L1lIwIKbYeoIxklgdcQJ-ap5

  8. Ich komme auf meine alte Frage zurück: Ist es nicht so, dass die DDR die BRD übernommen hat, indem sie den Einsturz nur vortäuschte, statt die Proteste gewaltsam niederzuschlagen und sich damit in Frage zu stellen, auf die Unterwanderung und Übernahme des großen Nachbarn begeben hat?

    Denn es ist ja schon auffällig, wieviele Ex(?)-Stasi und Ex(?)-SED-Leute hier in Politik und Medien untergekommen sind und hohe Posten bekleiden.

    http://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  9. Gott sei Dank misslungener Anschlag auf Kirche an Karfreitag.
    Zur Erinnerung in Islamischen Ländern wie Ägypten und Nigeria, sind Anschläge auf Kirchen die traurige Regel.

    Mann mit Benzinkanistern an New Yorker Kathedrale gefasst
    Mit mehreren Benzinkanistern, Feuerzeugbenzin und Anzündern ist ein Mann vor der St.-Patricks-Kathedrale in Manhattan erwischt worden. Die Polizei spricht von „Grund zu großer Sorge“.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mann-mit-benzinkanistern-an-new-yorker-kathedrale-gefasst-16148576.html

  10. @ Haremhab 19. April 2019 at 12:15
    Nabu stellt Osterfeuer infrage

    Sollen doch die Linken Ostern ganz abschaffen, dann könne Alle zum Arbeiten gehen.

  11. Boah ist dieses Frettchen hässlich, macht das Bild weg, mein Frühstück will wieder raus!

    Allen Patrioten und Mitforisten ein geruhsames Osterfest!

    Alter Mann

  12. @ Freya- 19. April 2019 at 12:27

    Islamische Traditionen werden nicht angetastet. Immer nur das eigene soll verschwinden.

  13. Freya- 19. April 2019 at 12:27

    @ Haremhab 19. April 2019 at 12:15
    Nabu stellt Osterfeuer infrage

    Sollen doch die Linken Ostern ganz abschaffen, dann könne Alle zum Arbeiten gehen.
    —————————————————————————————–
    Die Linken gehen nicht arbeiten, die lassen arbeiten 🙂

  14. Freya- 19. April 2019 at 12:23

    Ich komme auf meine alte Frage zurück: Ist es nicht so, dass die DDR die BRD übernommen hat, indem sie den Einsturz nur vortäuschte, statt die Proteste gewaltsam niederzuschlagen und sich damit in Frage zu stellen, auf die Unterwanderung und Übernahme des großen Nachbarn begeben hat?

    Denn es ist ja schon auffällig, wieviele Ex(?)-Stasi und Ex(?)-SED-Leute hier in Politik und Medien untergekommen sind und hohe Posten bekleiden.

    http://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

    Ich würde sagen Du hast Recht, denn SED Resten allen voran Angela Merkel samt ihrer Seilschaften aus der Ost-CDU die ja nur ein Appendix der SED waren ist es durch geschicktes Taktieren gelungen, die West CDU und somit die Macht in der BRD zu übernehmen.

    Ich hoffe wir haben jetzt kein „Beef“ wegen unserer differierenden Ansichten zu Nikolai Nerling (VL!)

  15. Und wieviele Blindgänger laufen in diesem Land noch umher, welche es noch nicht begriffen haben, daß diese Bagage wieder so hantieren wollen, wie bei Honecker und Mielke.

  16. Nicht nur Umerziehung, Gehirnwäsche und Schuldeinflößung von der Wiege bis zur Bahre, sondern auch ausschnüffeln und Denunziation von der Wiege bis zur Bahre durch die Medien der Altparteien-Mafia.

  17. https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Anklage-gegen-ehemaligen-SS-Wachmann-aus-Hamburg,kzwachmann100.html
    Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Anklage gegen einen 92-jährigen ehemaligen SS-Wachmann wegen Beihilfe zum 5.230-fachen Mord erhoben. Der Hamburger war den Angaben zufolge von August 1944 bis April 1945 im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig als Wachmann im Einsatz.
    Die Jugendstrafkammer ist zuständig

    Wer ist für die Verbrechen in der ehemaligen DDR zuständig?

  18. @ Mantis 19. April 2019 at 12:46

    IS-Rückkehrer werden nicht bestraft. Den Wärter kann keine Straftat nachgewiesen werden.

  19. rob57 19. April 2019 at 11:59

    Die guckt, als ob sie gleich jemanden verhören möchte!

    Unbekannter verfasser

  20. HERRN DR ANTON HOFREITERS SCHWANGERSCHAFTSGESTOSEN.
    Deutschlandfunk: Herr Dr Hofreiter, sollten Jugendliche nur dann die Schule besuchen, wenn sie gerade nichts Besseres zu tun haben?
    Dr, Hofreiter: „Das ist, wie gesagt, auch diese klassische Argumentation, an der man erkennen kann, dass man die Jugendlichen nicht ernst nimmt.“
    DF: Würden Sie das denn auch für andere Zwecke genehmigen? Das heißt, wenn jetzt Jugendliche sagen würden, wir wollen gegen Zuwanderung oder gegen die Europäische Union auf die Straße gehen?
    Dr. Hofreiter: „Ich habe das nicht genehmigt.“
    DF: Heiligt der Zweck auch dieses Mittel?
    Dr Hofreiter: „Ich habe das nicht genehmigt.“
    DF: Herr Dr Hofreiter, würden Sie denn auch Demonstrationen von Schülerinnen und Schülern während der Schulzeit befürworten, die ganz andere Ziele zum Inhalt hätten, zum Beispiel gegen Zuwanderung oder gegen die Europäische Union?
    Hofreiter: „Ich habe Ihnen bereits gesagt, dass ich das nicht befürworte.“
    DF: Sie befürworten die Demonstrationen Fridays for Future nicht? Habe ich das jetzt richtig verstanden?
    Hofreiter: „Ich befürworte die Demonstrationen.“
    DF: Ja was denn jetzt?
    Hofreiter: Es ist ja wirklich amüsant, wie wir uns hier im Kreis drehen. Ich habe nur gesagt, dass das die Schschülerinnen und Schschüler selbst entscheiden müssen und dass man ihr Anliegen ernst nehmen muss.
    https://www.deutschlandfunk.de/fridays-for-future-wir-sind-dabei-deren-zukunft-zu.694.de.html?dram:article_id=443693
    Diktatoren beantworten nie Ihnen gestellte Fragen, sondern geben die einstudierten Antworten. Und so was wird gewählt und sitzt im Bundestag!

  21. Notre-Dame brennt unter sehr merkwürdigen, aber immer noch völlig ungeklärten Umständen ab.

    Nun das:
    Beste Werte seit „Gelbwesten“-Demos Macron nach Notre-Dame-Feuer wieder beliebter
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/frankreich-macron-nach-notre-dame-feuer-wieder-beliebter-61347888.bild.html
    *********************************
    Ein Schelm wer da Böses denkt.
    Warum mich meine Gedanken immer nicht täuschen und ich hoffe der französische „Michel“ durchschaut alles. 😉

  22. Was macht ein Herr Liecke noch in der Blockpartei CDU? Er sollte besser zur einzigen demokratisch und rechtsstaatlich orientierten Partei wechseln, der AfD. Herzlich Willkommen!

  23. Ich sehe hier auch Parallelen zur EUDSGO (Europäische Datenschutz Grundverordnung). Weil sie wird völlig gegenteilig wie sie es vorgibt. Die Unternehmen sind angehalten sämtliche Einverständniserklärungen mit dem Kommunikationspartnern (Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern) vorzuhalten für Überprüfungen. Damit zwingt die EU Unternehmen die Stasiarbeit zu tun. So dass jederzeit jemand einmarschieren kann und alle Beziehungen und Kommunikationswege und Emailadressen staatlicherseits ausforschen kann. Dann weiß der Staat sofort wenn jemand z.B. beim Koppverlag bestellt hat oder beim Anteils Verlag oder an die IB gespendet hat. Wir leben bereits in einer DDR 4.0. Die Sprünge von DDR 2.0 über DDR3.0 haben wir nur nicht realisiert weil sie sich schleichend vollzogen haben.

  24. Alter Mann 19. April 2019 at 12:30

    „Boah ist dieses Frettchen hässlich“

    Eine unglaubliche Beleidigung der Frettchen…

  25. Mantis 19. April 2019 at 12:46
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Anklage-gegen-ehemaligen-SS-Wachmann-aus-Hamburg,kzwachmann100.html
    Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Anklage gegen einen 92-jährigen ehemaligen SS-Wachmann wegen Beihilfe zum 5.230-fachen Mord erhoben. Der Hamburger war den Angaben zufolge von August 1944 bis April 1945 im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig als Wachmann im Einsatz.
    Die Jugendstrafkammer ist zuständig

    Wer ist für die Verbrechen in der ehemaligen DDR zuständig?
    _______________
    Diesen Artikel wollte ich auch gerade einstellen.
    Ja, wer klagt die ehemaligen Wärter der Stasi- und Militärgefängnisse der DDR an?
    Die haben teilweise nicht nur passiv, sondern auch aktiv die Gefangenen mißhandelt. Mancher wurde in den Selbstmord getrieben und sehr viele wurden körperliche und seelische Wracks.
    Recherchiert auch mal zum Thema „Zuführungen“ im Herbst 1989 in der DDR!
    Jeder „Wessi“ sollte dann wissen, was ihm demnächst passieren kann, wenn das hier so weiter geht.
    Und jeder jüngere „Ossi“ auch.


  26. Immer und immer wieder dieses eine Horror-Foto! Es strahlt geradezu diese vor Selbsthass und innerer Zerfressenheit getragene Arroganz und Überheblichkeit aus, selbstherrlich zurücklehnend und hämisch grinsend auf das Teufelswerk, dass sie verübt, herabblickend – im Verbund mit geradezu vulgärer Anmaßung sich trotz der Bleiche noch mit schulterfreuen Kleidern zu zeigen, die ungepflegten Haare und das stets miesepetrige, mürrische Gesicht vervollständigen den üblen Eindruck.
    Auch die Visage: Ein Spiegel des verlogenen komplett degenerierten Lebens: die Lüge, der Verrat, die Durchtriebenheit, die Niedertracht, andere zerstört zu haben in einer Elends-Fratze vom Leben genau so in einer seltenen Hässlichkeit abgebildet und einzementiert in der Physiognomie!

    ________
    ( @ Redaktion: Ihr kennt auch keinen Schmerz! 🙂 Und das am Karfreitag! – ein Sinnbild dafür, dass auch WIR leiden sollen ? )

  27. @ tban 19. April 2019 at 13:03

    Stasi- und SED-Täter kamen ohne Strafe davon. Grade die höheren Funktionäre haben da profitiert. Der Fehler von 1945 wurde 1990 wiederholt.

  28. Sehr gut. Noch haben die linksgrünen Deutschlandhasser und Diktaturfreunde nicht völlig freien Lauf in diesem Irrenhaus BRD.

    Mir fällt übrigens auf, dass immer dasselbe Foto von diesem Wesen gezeigt wird, oder nur ganz wenige abwechseln. Existiert „Anetta Kahane“ überhaupt als Mensch, tritt sie irgendwo öffentlich in Erscheinung? Dann gäbe es ja auch andere Fotos. Vielleicht ist sie nur ein Bot, und in Wahrheit wird ihr Gehalt an das Zentralkomitee der Antifa – so was gibt es doch bestimmt – ausgeschüttet?

  29. tban 19. April 2019 at 13:03

    Man übergelge auch, dass der Mann zu dem Zeitpunkt höchstens 18 Jahre alt war, wenn nicht sogar noch 17.
    Er wurde zwangseingezogen, war unausgebildet und stand sowieso an unterster Stelle der Befehlshierarchie.
    Alle ab 1,80m mussten in die SS.
    Sei noch zu überlegen, dass diesem Mann die komplette Jungend geraubt worden ist, jenachdem auch vielen Zukunftsperspektiven. Meinem Vater JG 1926 erging es auch so…
    Kriegsrente bekam er übrigens keinen Pfennig oder auch Euro. Bei Beantragung mürbe machende Schikanen ohne Ende. Und seinerzeit mussste jeder ran, was bedarg es da einer Beweisvorlage, geschweige denn eidestattliche Verischerungen von Zeugen…
    Zurück zu dem 92 jährigen…da fehlen einem echt die Worte…jetzt kurz vor dem Lebensende wird der noch vor Gericht gezerrt…was wäre dem übriegns passiert, wenn er seinerzeit verweigert hätte¿
    Drecks Staat…damals wie auch heute!

    Meine Meinung!

  30. Dann wollen wir mal sehen wie steil abrupt od. gleitend die Karriere des Herrn Liecke zu Ende geht.
    Das letzte Kapitel ist noch nicht aufgeschlagen.
    Der Vorgang hätte natürlich auch gerne von der AfD ausgehen können.

  31. …an den Mod: damit stellt sich PI auf eine Stufe mit den MSM, das ist ihnen hoffentlich klar! „Frohe Ostern“

  32. Ruhrpott Roulette -Antifa Bauchladen-

    https://www.youtube.com/watch?v=DNm0jkPhfAA

    Für Multi-Kulti und One-World bereit die Gegner zu töten, sagen die Jugendlichen in dem Video. Da stellt sich die Frage welche Vereine dieses Denken in die Köpfe der jungen Menschen gebracht haben.

  33. Die BRD wurde von der DDR übernommen? Das Gegenteil war der Fall. Der saarländische Spitzenspion Honecker stürzte den großen Gelehrten WU und führte dann das Land zielstrebig in den Untergang.
    Im Ernst, liebe Westdeutsche: die „DDR-Bürger“ wurden nie gefragt, wen sie oben haben wollten.
    Ihr schon!

  34. Der boese Wolf 19. April 2019 at 11:47

    Als Broder beim Talk im Hangar die Existenz eines „NSU“ als real ansah, ist er seitdem bei mir unten durch. So blöd kann der gar nicht sein. Das ist Methode.
    ——————————–
    Er ist ein janusköpfiger Hetzer.
    Immer so , wie es gebracht wird.

  35. Düsseldorf Um die jahrhundertealte Tradition der Osterfeuer entbrennt ein Streit. Der Naturschutzbund Deutschland stellt den Brauch infrage: Zu groß seien die Belastungen für die Umwelt. Die Veranstalter in NRW wehren sich.

    ———-
    Wie wäre es doch mal mit einen Protest gegen das wilde Grillen in Stadtparks, da fehlt euch Naturburschen und Naturmädchen und Naturdeversien wohl der Schneid ?

  36. Wie man solche Personen in derartige Positionen bringt,
    wird sich mir nie erschliessen,diesen Personen ist es völlig
    egal,wieviel Leid sie über andere bringen,aber sie sind dem
    jeweiligen System,loyal.
    Sie würden sogar morden denke ich oft mals , um sich dann
    hinterher,wie die vielen Willigen Helfer des Hitlersystems,hinter
    den Befehlen,Verordnungen und Realitäten zu verstecken,und sich damit
    rein zu waschen.
    Aber so ist das in diesem verkommenen Staat,man braucht die Kahanes und die Antifa,um
    das Volk einzuschüchtern,weil, im Zweifelsfall kann man die ganz fix entsorgen,dann tauchen
    auf einmal,irgendwelche „Beweise“ aus der ehemaligen Tätigkeit auf,und schwupps,weg sind
    se von den fetten Trögen,mit der Antifa verhält es sich ähnlich,keine Kohle,keine Antifa!
    Mir wird immer wieder von Neuem übel, wenn ich darüber nachdenke,wohin das Merkelsystem
    uns geführt hat.
    Pfui Deibel !

  37. Erziehungsratgeber der Amadeu Antonio Stiftung
    – „Die Stiftung wollte mich mundtot machen“

    VON ANTJE HILDEBRANDT am 16. April 2019

    Falko Liecke (CDU), Jugendstadtrat von Berlin-Neukölln, darf weiterhin vor dem Erziehungsratgeber „Ene, mene, muh – und raus bist Du“ warnen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. Der Herausgeber – die Amadeu Antonio Stiftung – spricht weiter von gezielter Diffamierung…

    Er sagt, er habe die Korken knallen lassen, als er die Nachricht erfuhr. Falko Liecke (CDU), Jugendstadtrat von Berlin-Neukölln, darf auf der Homepage seines Bezirks weiterhin von der Nutzung eines Ratgebers der Amadeu Antonio Stiftung („Ene, mene, muh – und raus bist Du“) abraten, der Erzieherinnen und Erziehern Strategien im Umgang mit Kindern aus rechtsextremen Elternhäusern gibt. Das hat jetzt das Verwaltungsgericht Berlin entschieden…
    https://www.cicero.de/innenpolitik/amadeu-antonio-stiftung-falko-liecke-bezirksamt-neukoelln-ratgeber-ene-mene-muh-verwaltungsgericht/plus

  38. Der Angeklagte registrierte das Urteil mit Genugtuung. „Die Stiftung wollte mich mundtot machen“, sagte er dem Cicero. Als oberster Dienstherr der Erzieherinnen und Erzieher trage er die Verantwortung für die pädagogischen Richtlinien in den 200 Kitas in seinem Bezirk. Und diese Broschüre sei ein unzulässiger Eingriff in die Privatsphäre der Familien. In Neukölln gäbe es im übrigen mehr Probleme mit religiösem Extremismus, „wenn Kinder beispielweise zum Tragen des Kopftuches genötigt oder Zwangsehen schon im Kindesalter arrangiert werden.“ Verbieten werde er den Erziehern in Neukölln den Gebrauch der Broschüre nicht. „Es hat aber auch noch keiner danach gefragt.“ Der Bundesfamilienministerin riet Liecke nach dem Urteil, künftig genauer hinzuschauen, was für Broschüren ihr Ministerium mit Steuergeldern fördere – auch solche, die Linksterrorismus oder Islamismus betreffen.
    +https://www.cicero.de/innenpolitik/amadeu-antonio-stiftung-falko-liecke-bezirksamt-neukoelln-ratgeber-ene-mene-muh-verwaltungsgericht/plus
    LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 19. April 2019 at 14:34

  39. Nachdenkender 19. April 2019 at 12:41
    Und wieviele Blindgänger laufen in diesem Land noch umher, welche es noch nicht begriffen haben, daß diese Bagage wieder so hantieren wollen, wie bei Honecker und Mielke.

    ———
    Oh, das sind die Blindgänger auf den westdeutschen Sofas, die heute immer noch denken meine Partei und meine Blödzeitung machen das schon !

  40. Man kann allerdings sagen das sie zu ihrem widerlichen schmierigen Job wenigstens auch eine schmierige widerliche Fresse hat. Wie wäre es morgens neben so etwas aufzuwachen ??………Phew !!

  41. Übermorgen kommt der Osterstasi!

    Mein Tipp für die lieben kleinen, auf Linie gebürsteten, Kita-Kinder: In Papis Hose nicht nach Eiern suchen – da sind keine!

  42. „Anschließend sollen die Eltern vorgeladen werden (Seite 14) und ihnen […] deutlich gemacht werden, inwiefern autoritäre und geschlechterstereotype Erziehungsstile die vielfältigen Möglichkeiten von Kindern einschränken und Entwicklungen erschweren. Auf dieser Basis kann eine strategische Arbeitsbeziehung mit den Eltern eingegangen werden […]“

    Mein Vorschlag ist die sollten so ne kranke Scheiße mal bei den muslimischen Eltern probieren. Ich bin gespannt wie die reagieren.
    Aber bei denen trauen sie sich natürlich nicht weil sonst die Kita ruckzuck abgefackelt ist.

  43. Smile 19. April 2019 at 13:06

    Immer und immer wieder dieses eine Horror-Foto! Es strahlt geradezu diese vor Selbsthass und innerer Zerfressenheit getragene Arroganz und Überheblichkeit aus, selbstherrlich zurücklehnend und hämisch grinsend auf das Teufelswerk, dass sie verübt, herabblickend – im Verbund mit geradezu vulgärer Anmaßung sich trotz der Bleiche noch mit schulterfreuen Kleidern zu zeigen, die ungepflegten Haare und das stets miesepetrige, mürrische Gesicht vervollständigen den üblen Eindruck.
    Auch die Visage: Ein Spiegel des verlogenen komplett degenerierten Lebens: die Lüge, der Verrat, die Durchtriebenheit, die Niedertracht, andere zerstört zu haben in einer Elends-Fratze vom Leben genau so in einer seltenen Hässlichkeit abgebildet und einzementiert in der Physiognomie!
    ———————————
    Wir gut du diese Kreatur beschreibst.
    Sie ist nicht die einzige Undeutsche, die soviel Widerlichkeit ausstrahlt, daß man seinen Magen entleeren möchte, und das noch unabhängig von der Bösartigkeit und Hetze.

    Dr. Pröbstl sagte mal, die verhütet mit ihrem Gesicht….

    Sie hat sich mal beschwert, dass über sie eine Karikatur gezeichnet wurde…..
    Das ist gar nicht nötig.

    Ich glaube, hier haben wir auch einige Karikaturen dieser Art als Mitglieder….

  44. Das hatte sich Frau Kahane so schön ausgemalt: Gesinnungsprüfung à la DDR, jetzt DDR 2.0. So, wie sie es halt kennt.

    Doch der Wind dreht sich, zwar sehr langsam, aber er dreht sich. Nächster Schritt: Aberkennung der staatlichen Förderung für diese unsägliche Amadeu-Antonio-Stiftung. Und das kommt auch noch.

  45. Autodidakt: wenn dieser 92-Jährige Wachmann in der SS war, dann absolut freiwillig, denn in der SS waren nur Freiwillige. Kann aber sein, dass der unfreiwillig ins Konzentrationslager dann versetzt wurde als Wachmann. Und das mit den ab 1.80 Körpergröße ist ebenso ein Märchen. Es gab sogar eine ganze SS Division „Hitlerjugend“ von Jugendlichen (ab 16 Jahren) die am Ende des Krieges in Ungarn eingesetzt war und die waren keineswegs über 1.80 m aber auch diese Jugendlichen waren alle freiwillig dabei. Ein Bekannter war in dieser SS Division „Hitlerjugend“ deshalb weiss ich ganz genau Bescheid und ein Freund meiner ältesten Schwester war bei der SS Sturmbannführer am Ende des Krieges bei der 6. SS Panzergrenadierdivision

  46. Liecke bezweifelt, dass die Stiftung im öffentlichen Interesse handelt, und regte an, deren staatliche Förderung zu prüfen.
    —————-
    Genau dehalb muss die Förderung nicht nur geprüft, sondern sofort eingestellt und am besten zurückgezahlt werden.
    Ich stelle mir gerade vor, es gäbe eine vergleichbare Handlungsanweisung der AfD gegen die SAntifa und andere nichtsnutzige linke Gruppen … was wäre da los!!!

    z.B. dreckige ungewaschene Rasterlocken, verfilzte Haare deuten auf eine linksradikal/gewalttätge Gesinnung und arbeitsscheue Lebenseinstellung hin…

  47. Hoffentlich erlebe ich noch den Tag, an dem diese ganzen Stasischweine im Knast landen. Eigentlich hatte ich ja zur Wende bereits damit gerechnet.

    Übrigens ist das eine verdammt hässliche Fraumann.

  48. Warum immer das selbe Bild genommen wird? Das ist sicher das schönste von ihr.
    Pi möchte uns also schonen zu Ostern, vielen Dank ?

  49. Currywurscht 19. April 2019 at 19:12

    Auf dem Bild oben sieht man das dritte Geschlecht „divers“.

    Wenn man unbedingt ein „drittes Geschlecht“ benennen will, dann aber richtig: entartet

  50. Kanzlerin und Kahane. IM, Stasi, Bundesregierung. Neues Deutschland. Plus Islam-Zulauf mit exponentiellem Wachstum. Hat Deutschland fertig ?

  51. Biolectra400, 19.04. 12:55

    Notre-Dame brennt unter sehr merkwürdigen, aber immer noch völlig ungeklärten Umständen ab.
    Nun das: Beste Werte seit „Gelbwesten“-Demos Macron nach Notre-Dame-Feuer wieder beliebterEin Schelm wer da Böses denkt.
    Warum mich meine Gedanken immer nicht täuschen und ich hoffe der französische „Michel“ durchschaut alles.

    Denken Sie da gerade an eine historische Parallele beim östlichen Nachbar – genauer ausgedrückt: am 27. Februar 1933?

  52. Die Kahanes Schnüffel-Stiftung ist SPD in Reinkultur. Exemplarisch sozusagen. Für die Lebensweise dieser widerlichen Ideologie, welche vielen zunächst so angenehm erscheint.

  53. Programmhinweis
    Deutschlandfunk, heute vormittag:

    11:05 Uhr
    Gesichter Europas
    aufnehmen

    Unter Dänen – Über die Grenzen der Integration
    Mit Reportagen von Jana Sinram

    In Dänemark könnten sich die politischen Koordinaten ändern. Umfragen zufolge steht das Land vor einem Machtwechsel. Prognostiziert wird, dass die Sozialdemokraten bei der Parlamentswahl in diesem Jahr die meisten Sitze im Folketing gewinnen. Damit wären die Tage von Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen von der liberalen Venstre-Partei gezählt. Politische Beobachter erklären den Erfolg der Sozialdemokraten mit ihrem Werben für eine besonders strikte Zuwanderungspolitik. Es sollen möglichst wenige neue Einwanderer nach Dänemark kommen, und wer schon da ist, soll sich anpassen. Das führt zu gesellschaftlichen Debatten. Die ,Gesichter Europas’ wollen wissen, wie Integration in Dänemark läuft. Was verlangt der dänische Staat? Und wie geht es jungen Einwanderern der zweiten Generation?
    Über die Grenzen der Integration

    https://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  54. Zu@Freya- 19.04.2019 at 12:20

    Tja … IM ‚ s sind sich nun mal sehr gewogen und haben / hatten immer ein gemeinsames Intresse ! Eigentlich eine “ Kriminelle Organisation “ ! Man könnte auch sagen , eine linksfaschistische Mafia !

  55. ZUM ARTIKEL-FOTO

    Auch eine blasierte Miene kann von
    der modischen Geschmacklosigkeit
    nicht ablenken. Stil stand wohl in
    der DDR nicht im Programm. 😛

  56. Der Hinweis auf Kahanes Vergangenheit macht aus der aktuellen Geschichte für den Kundigen leser eine runde Sache.

Comments are closed.