"Klimaschutz"-Propaganda zur Europawahl 2019.

Von WOLFGANG HÜBNER | Wetterforscher sehen Anzeichen für einen weiteren regenarmen und heißen Sommer. Im April jedenfalls hat es in manchen Regionen Deutschlands bislang viel zu wenig oder sogar überhaupt nicht geregnet. Das sind für Natur, Mensch und Landwirtschaft keine guten Nachrichten. Aber weder das Wetter noch das Klima lassen sich mit menschlichen Mitteln nach Belieben gestalten. Was aber zumindest in hochorganisierten und hochtechnisierten Staaten wie Deutschland möglich ist: Maximale Vorsorge für Wetterextreme und Anpassung an veränderte bzw. sich verändernde klimatische Bedingungen.

Doch davon kann zwischen Flensburg und Konstanz, zwischen Aachen und Görlitz nicht die Rede sein. Vielmehr dominiert dümmliche Demagogie mit Parolen wie „Klimaschutz“ oder „Klimarettung“ die öffentliche Diskussion. Größte politische Profiteure sind die Grünen, deren Personal und Wählerschaft bekanntlich besonders gerne in Langstreckenflugzeuge steigt. Und wer die Plakate der Parteien für den Wahlkampf um die Sitze im EU-Parlament betrachtet, wird im doppelten Sinne von heftigem Klimaschwindel erfasst.

Doch so wenig es in der Macht der Deutschen liegt, das gewünschte Wetter herbeizuzaubern, so wenig und noch viel weniger können die bezogen auf die gesamte Weltbevölkerung wenigen Deutschen das Klima schützen oder gar retten. Was sie aber könnten, wäre eine umfassende Strategie für die notwendige Klimaanpassung in Deutschland zu konzipieren und mit den dafür notwendigen finanziellen und technischen Mitteln zu realisieren. Doch davon kann derzeit überhaupt keine Rede sein. Denn es ist ja viel einfacher, über den – ob nun natürlich bedingten oder menschlich beeinflussten – Klimawandel zu quasseln als sich für dessen Folgen zu wappnen.

Deutschland ist bekanntlich kein wasserarmes Land. Nur ist das Wasser nicht immer dort, wo es bei Dürreperioden gebraucht wird. Das lässt sich ändern, wird aber viel Geld kosten. Statt diese Investitionen zu tätigen, werden immer mehr Menschen aus aller Welt verköstigt, die zumeist aus Staaten kommen, in denen der Wasser- und Energieverbrauch viel geringer ist als hierzulande. Und diese Einwanderer brauchen auch Wohnraum, der nun mit irrwitzigen Verdichtungen in den Städten sowie breiträumiger Versiegelung selbst fruchtbarster Böden geschaffen wird.

In Deutschland findet deshalb nicht nur keine Klimaanpassung statt, vielmehr wird diese Aufgabe faktisch bekämpft, garniert mit Phrasen und belohnt mit Umfragerekorden für die Grünen. In Frankfurt, dem Wohnort des Verfassers dieses Textes, reagierte im letzten heißen Sommer niemand hilfloser auf total verbrannte öffentliche Parkanlagen als die grüne Umweltdezernentin. Dabei startet ihr Amt eine teure „Klimaschutz“-Kampagne nach der anderen. Aber Großstadt-Grüne wollen selbstverständlich viel lieber ihre zahlreichen Minderheiten-Klientels bedienen als sich für vorsorgliche Klimaanpassung einzusetzen.

Auch die derzeit noch grünenfreie Bundesregierung versagt bei diesem Thema ebenso wie beim alltäglichen Desaster, das Deutsche Bahn heißt, oder angesichts der Entleerung weiter Landstriche zugunsten der Überfüllung städtischer Zentren. Zwar hat die Bundesregierung im Dezember 2008 eine „Anpassungsstrategie für den Klimawandel“ beschlossen. Doch wer die damaligen Verlautbarungen liest, bekommt schnell den Eindruck: Viel heiße Luft, nichts Konkretes. Der Bundesumweltminister war damals übrigens Sigmar Gabriel. Aber der gescheiterte SPD-Vorsitzende ist nicht allein daran schuld, dass die hochtrabende „Anpassungsstrategie“ ohne die notwendigen Folgen blieb und längst in Vergessenheit geraten ist.

Lieber vertraute und vertraut die verantwortliche Politik im Bund, den Ländern und den Kommunen ebenso treuherzig wie geizig darauf, dass es Petrus schon lange genug regnen lässt, um alles ins Lot zu bringen. Begleitend werden lautstarke Arien angeblicher Klimabesorgnis geschmettert. Und die meinungskonformen „Qualitätsmedien“ lassen das alles den politischen Versagern von CDU bis Linkspartei fast kritiklos durchgehen. Um es in aller Klarheit zu sagen: Deutschland wird allem Anschein zum Trotz nicht von „Klimarettern“ beherrscht, sondern von einer ganz großen Koalition der Verweigerer von Klimaanpassungsmaßnahmen. Als Protest gegen dieses Umweltverbrechen wäre sogar das kollektive Schulschwänzen an den Freitagen zu rechtfertigen.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

152 KOMMENTARE

  1. In der Gegend des südl. Speckgürtels um München hängen seit kurzem Plakate der Grünen mit dem verzweifelten Aufruf: „FCK Nazis“. Ach, ja und sie wollen das „Neue bauen“. Wahrscheinlich meinen die damit wohl neue Cannabissorten.

    Falls dieser Sommer wieder so werden sollte wie der von 2018, werden die Grünen wohl in noch höhere Gefilde aufsteigen. FCK German Angst.

  2. Vielleicht sollten wir alle fetten Politiker wie Claudia Roth, Angela Merkel, Peter Altmaier usw. in Hamsterlaufrädern mit Generator laufen lassen.

    Das wäre eine hervorragende Win-win-Situation! 🙂

  3. Klimaschutz CO2 Steuer so ein Humbug als ob man damit am Klima etwas ändern könnte. Alleine was die Flugzeuge anrichten aber davon redet niemand. Die doofen Klimahüpfer sollten mal lieber ihr Smartphone abschalten damit die grauen Zellen mal wieder was zum arbeiten bekommen. Kleiner Tip von mir produziert mal lieber Elektroflugzeuge zwinker, grins

  4. Boiling Frog Syndrom: Reagieren, bevor es zu spät ist
    Kennen Sie die Geschichte vom Frosch im Topf, in der Fachliteratur auch bekannt ist als das Boiling Frog Syndrome. Die Parabel geht so: Versucht man einen Frosch in heißes Wasser zu setzen, wird er sofort wieder herausspringen. Obwohl Frösche Kaltblüter sind und ihre Körpertemperatur der Umgebung anpassen, spürt er unmittelbar die Gefahr für Leib und Leben. Ganz anders, wenn man einen Frosch in einen Topf mit kaltem Wasser setzt und diesen ganz langsam erhitzt. Obwohl es für den Frosch darin immer unbequemer wird, bleibt er sitzen, passt sich an und harrt aus – so lange, bis es für einen Absprung zu spät ist und er verbrüht. Nicht wenige von uns verhalten sich exakt wie ein Frosch. Haben sie sich erst einmal akklimatisiert und mit ihrem Umfeld arrangiert, harren sie aus – obwohl sie durchaus bemerken, dass die Bedingungen um sie herum immer schlechter werden….
    Boiling Frog Syndrom: Was bleibt, ist die Veränderung
    Das heimtückische am Boiling Frog Syndrom ist, dass es sich dabei nie um eine Revolution handelt. Die kündigt sich in der Regel mit großem Tamtam, mit dramatischen Veränderungen und in der Geschichte zuweilen durch viel Blutvergießen an. Diktatoren werden gestürzt, neue beanspruchen die Macht, das Geld ist nichts mehr wert, persönliche Freiheiten werden beschränkt. Das bekommt selbst der tumbeste Tor mit.
    Vergleichbar ist das mit dem Internet: Das World Wide Web kam nicht als Folge einer Revolution. Es entstand aus einer Idee und wuchs immer schneller. Es bot uns mehr Chancen – in der Kommunikation, beim Konsum, beim Generieren und Teilen von Wissen. Es hat zahlreiche neue Geschäftsmodelle hervorgebracht und Unternehmen geschaffen, von denen wir nie ahnten, dass es sie einmal geben würde.

    Oder hätten Sie vor zehn Jahren gedacht, dass eine Online-Suchmaschine einmal das wertvollste (und vielleicht mächtigste) Unternehmen der Welt sein würde? Oder dass das Konzept eines Jahrgangsbuchs mehr Menschen verbindet als das bis dahin drittgrößte Land der Erde? Wir blicken mit Faszination auf all diese Veränderungen, registrieren aber womöglich nicht, dass dabei der Boden unter den eigenen Füßen immer heißer wird.

    Denn auch dass passiert parallel: Zahlreiche traditionelle Geschäftsmodelle funktionieren heute nicht mehr, das Web zerstört Märkte, setzt Regeln außer Kraft und schafft ganz neue eigene:

    Apropos Frösche: Eine Parabel hätten wir noch…
    Fünf Frösche wollen zum Schwimmen an den See hüpfen. Sie fragen auch den kleinsten Frosch in ihrer Gruppe, ob er Lust habe, mitzukommen. „Klar!“, sagt der. Und so machen sie sich alle gemeinsam auf den Weg. Doch als sie die Straße überqueren, fällt der kleine Frosch in ein Schlagloch.

    Die anderen Frösche sagen: „Los, spring raus! Komm mit!“

    Der kleine Frosch springt und hüpft, aber ohne Erfolg. Er sagt: „Das Schlagloch ist zu tief! So hoch kann ich nicht springen!“

    Da feuern ihn die anderen noch mehr an. Doch es hat keinen Sinn. Der kleine Frosch gibt auf und die anderen Frösche hüpfen weiter zum See.

    Eine Stunde später kommt der kleine Frosch plötzlich nach. Die anderen fragen ihn erstaunt: „Wie hast du das geschafft? War das Schlagloch nicht zu tief?“

    Da sagt der kleine Frosch: „Es kam ein Lastwagen angedonnert. Ich musste.“

  5. In Kalifornien war viele Jahre Dürre (it never rains in Southern California),
    das ist jetzt vorbei.

    In Frankreich und Westdeutschland regnet es aktuell,
    keine Spur von dem sogenannten „Klimawandel“.

  6. Gegen den Sozialrevolutionäre Populär- Faschisten/Sozialfaschisten/Öko-Faschisten, Neo-Nationalsozialisten/Ultra-Nationalisten/Nihilisten/Neo-Anarchisten/ Neo-Fabianisten,…und deren Lobbys, wirken/wirkten die alte herkömmliche Wahlformen/Methoden/Regieren,… nicht mehr! Die Werktätigen, Habenichtse, Nichtwähler,… (ca. 50-70%) ,…sollen angesprochen werden! Boden/Bau/Währung/Staats-Minimierung/ Schulreformen/Landeseigentums-Reform-Festlegung/Wehrdienst-Reform/Waffenbesitz-Reform,… sollen und müssen her! Der Staat als Beute: Wie Politiker in eigener Sache Gesetze machen (Knaur Taschenbücher. Sachbücher) Broschiert – 1993 Diener vieler Herren: Die Doppel- und Dreifachversorgung von Politikern (Knaur Taschenbücher. Politik und Zeitgeschichte) Broschiert – 1.

  7. @ maranbabell 25. April 2019 at 13:54

    Enteignungen nicht vergessen. Was Grüne da mit Immobilienbesitzern vorhaben, muß man in Stuttgart und München mal überall sagen.

  8. Die letzten Zusammenhängenden Wälder werden Abgeholzt für ein par Irre Grüne-Schulabbrecher die nicht einmal vor der Zerstörung der Umwelt halt-machen um ihre Taschen zu füllen.
    Die Zerstörung des ganzen Landes wird als Multi-Kulti verkauft und die Taschen werden noch voller. .

  9. Der regenwald wird abgeholz. Grüne haben kein Problem damit. Früher kannte ich den tropischen Regenwald als Lunge der Erde. Das hat mit Klima zu tun. Heute wird alles gegen Deutschland getan.

  10. „Komm, wir f*cken kleine Kinder und zerstören Deutschland“

    Bündnis 90/Die Perversen

  11. Begrifflichkeits-Klarstellung: Wasser wird „ge“braucht – nicht „ver“braucht. Bitte dies beachten

    Nach dem Nutzen von Wasser wird dies nicht zum Verschwinden gebracht – oder etwa elektrolytisch zerlegt … nein sämtliches Wasser bleibt vorhanden.
    Es wird in der Tat „verplempert“, verstreut, verteilt – aber in der Summe ist es unverändert.
    Dies paßt nun aber gar nicht nicht in die Ideologie der Klimahysteriker.

    Diese Begriffs-Irreführung gilt es der Öffentlichkeit klar und die Lösung verständlich zu machen.

    Dass diese Aufklärung noch keine Selbstverstandlichkeit ist, hat sich erst jüngst bei der Pressesprecherin eines Wasser-Versorgungungs-Unternehmens gezeigt: es bedurfte schon Engelsgeduld diese Dame zur Nachdenklichkeit zu bringen … abzeptieren wollte sie es dennoch nicht so richtig: also Wasser wird weiter VERbraucht…

    Fazit: Den Köpfen der Wahrheitsmedien-Vertreter und deren Anhängerschar ist es mit sachlogischen Argumenten schwer beizukommen. – Wir leben offensichtlich rückwärts – in einer Zeit der Voraufklärung, ja der Esoterik – was sich dann mit der Kultur der Morgenland-Zuwanderer wohl gut harmonisieren läßt. – Dennoch pflegen wir die Wahrheits-Findung in unseren Medien.

  12. Es ist – so mein Eindruck – doch völlig egal, was passiert, es muss ins grüne Narrativ passen und das auf Biegen und Brechen.

    Der Sommer ist zu heiß? Das liegt am Klimawandel, die Temperatur erhöht sich!

    Der Sommer ist zu kalt? Das liegt am Klimawandel, das Wetter wird immer unbeständiger!

    Der Winter ist zu warm? Das liegt am Klimawandel, die Temperatur erhöht sich!

    Der Winter ist zu kalt? Das liegt am Klimawandel, die Jahreszeiten werden immer extremer!

    Man kann machen, was man will, das ist keine Frage nach Fakten, sondern eine Glaubensfrage. Nicht umsonst wird man ja als Zweifler nicht als Kritiker oder sowas bezeichnet, sondern als „Klimaleugner“ (ja, ich „leugne“ das Klima, ist schon klar). Aber begrifflich muss man sich vor Augen führen, dass das mehr im Sinne von „Ketzer“ zu begreifen ist. Daher auch der quasireligiöse Charakter dieser Bewegung. Aber passt ja insofern, dass Klein-Greta zum Papst gebeten wird.

  13. Ja Dystopie, daher ist volles Toiletten spülen, der normale Wasserverbrauch, auch umweltschonender als die verringerte Menge. Die Rohre sind auf größere Kapazitäten ausgelegt, und müssen bei geringerer Auslastung mit chemischen und mechanischen Mitteln häufiger gereinigt, entkrustet werden.

  14. GRÜNES Wahlplakat, kein Witz:
    „Kommt, wir bauen das neue Europa.“
    heisst soviel, wie:
    Kommt alle her, zerstören wir das alte Euopa, weil zu weiß.

  15. Outshined 25. April 2019 at 14:31

    Völlig richtiger Eindruck, egal was passiert, es wird als „Beleg“ für den „menschengemachten Klimawandel“ verwendet.
    Zu kalt, zu heiß, zu naß, zu trocken? Der Klimawandel wars!

    Das ist eine Religion, der man nicht mit Fakten kommen kann.

  16. @ Heisenberg73 25. April 2019 at 14:51

    Fakten werden überbewertet. Auf die richtige Gesinnung kommt es an.

  17. Die ÖKO-Terroristen und Faschisten aus den LINKEN FLÜGELN aller Parteien gehören derbe in den Hintern getreten. Die VERARSCHEREIEN und BETRÜGEREIEN der Bevölkerung gehen weiter. Problem dabei, die Bevölkerung bzw. das Wahlvolk merkt das nicht. Die Nattern werden am eigenen Busen gezüchtet wegen Dummheit und Hirnlosigkeit. Veränderung in vielen Bereichen ist erforderlich, das muss aber anfangen in den politischen Strukturen. Die Besetzung (Besatzung) vieler Sitze mit hohem Level an Inkompetenz ist offensichtlich. Ja-Sager, Taschenträger und Abnicker sind viel zu viel dabei. Denken an die eigene Absiche- rung ist die Devise. Das Auffangbecken für Menschen, die im freien Markt keine Chance haben, läuft über. Ich warte gerne auf das Ergebnis der EU-Wahl. AfD, bitte räumt den Laden auf. Sagt weiterhin die Wahrheit, auch wenn es den Kartellmitgliedern erheblich stinkt. Nur damit wird der Wähler überzeugt.

  18. Kachelmann schrieb vor ein paar Tagen bei t-online, dass nicht der Temperaturanstieg das Problem sei, sondern die Dürre und sagte: „It’s the Dürre, stupid!“

    Und auf so etwas kann man sich in der Tat in einem Land wie unserem, in dem es dennoch immer wieder ordentlich regnet, gut und gründlich vorbereiten. Durch Zisternen, Stauseen und Wasserspeicher aller Art. Hier könnte man auch die Immobilienbesitzer entsprechend fördern, Zisternen für Brauchwasserkreisläufe zu installieren etc.

    Auch die Landwirte könnte man zum Bau von Wasserspeichern aller Art anregen und fördern. All das ist eigentlich schon ein alter Hut, aber was fördert die Politik mit Mrd. an Steuersubventionen aktuell? Das E-Auto einschließlich Hybrid als Dienstwagen (selbstredend wird das nicht für den normalen Berufspendler mit einer erhöhten Pendlerpauschale für solche fahrzeuge gefördert – der normale De xx soll gefälligst mit der Sozialröhre zur Arbeit fahren oder mit dem Rad verschwitzt bei der Arbeit ankommen – stinken für die Umwelt, eben!)

  19. Gegen das Regime von Reichstags-Sozialisten-FührerIx Notre Dame des les Boches hilft nur noch eins: CO2-Ausstoß durch herumfliegende Gegenstände drastisch reduzieren.

  20. Heisenberg73 25. April 2019 at 14:26

    „Komm, wir f*cken kleine Kinder und zerstören Deutschland“

    Bündnis 90/Die Perversen

    „Und jagen Neger aus der Deutschen Bahn“

    Denn nichts anderes bedeutet Palmers Äußerung bezüglich der Bahnwerbung. Zumindest, wenn man sich der üblichen Deutungweise der linksjournalistischen Presse bedient…

  21. der Klimaspuk wird sofort enden , sobald es gelingt , die Ursache neu und passend zu gestalten.

    Tatsächlich ändert sich das Klima aufgrund der immer höheren Sendeleistungen der Fernsehsender , der Radiosender , der GPS-Sender , der Handy-Sender und noch vieler mehr. —

    Als erste Massnahme sind Handys zu verbieten und unnötige Fernsehsendungen wie z.B. Hetze gegen Konservative. —

    Nach dem Handyverbot wird sich schnell die öffentliche Meinung ändern und eine Klimaerwärmung — falls überhaupt — wird als sehr angenehm empfunden werden. —

  22. khrummel 25. April 2019 at 14:49 Grünes Plakat: Zukunft ist, was wir draus machen.

    Die können doch den hinterlassenen Mist selbst nicht aufräumen. Bezogen auf die Zukunft bleibt noch, Amish Strukturen aufbauen, keine Automobilindustrie, Stahlindustrie und Kohleminen sind ja schon weg, Bartergeschäft ohne Geldfluss etc. etc. Was sind das doch für ideologisierte HIRNLOSE Pfeifen. Wasser predigen und selbst Wein literweise saufen. Deutschland wird von Deutschen vergewaltigt. Hochverrat ist das.

  23. In meiner Jugend war fast jeder Sommer so wie 2018. Selbst die dümmlichen DDR Aparatschiks haben es hinbekommen Bewässerungsseen für die Landwirtschaft und zum baden überall anzulegen. Aber der Intelligenzgrad in Deutschland wird ja mit aller Macht unter 70 gedrückt. Dann sitzt man halt nur noch unter dem einen Baum der übrig ist und hält Palaver mit Teechen und das seit Generationen und wenn der Baum verdorrt ist, oder man hat ihn brandgerodet zieht man halt weiter unter den nächsten letzten Baum. Schöne Grünenwelt.

  24. Schaut euch mal die Artikel auf Welt an. Die sind sowas von am Ende mit ihrem Latein. Einer der korruptesten Banken der Welt, unsere deutsche Bank hat angeblich was gegen Trump in der Hand. Und Manfred Weber der EVP Kandidat heilt bald sämtlichen Krebs. Diehaben nichts mehr, alle Karten sind verspielt. Herrlich.

  25. Die Logik von SPD und Grünen stimmt hinten und vorne nicht. Wen interessiert denn Europa, wenn wir in 30 Jahren eh alle ertrunken sind?

  26. khrummel 25. April 2019 at 14:47
    GRÜNES Wahlplakat, kein Witz:
    „Kommt, wir bauen das neue Europa.“

    —————————

    Zum Bauen braucht man Fachkräfte.

    Doch die Fachkräfte, die sich in Deutschland tummeln, haben wie deren Eltern nur eine jahrzehntelange Abriss-Ausbildung. Siehe z.B. Syffien, Irrak und Affkannixtan.

  27. Hätte mal gerne eine Stellungnahme von denen zum Niederschlag (01.), 02., 03 2019.
    Denke die AFD und Silvesterfeuerwerk sind für den unerwünschten, deutlich über der Norm liegenden Regen verantwortlich.

    Sputnik, der schlaue Intrigant, der Fuchs, stärkt den Mittelmäßigen. Der kämpft auf Grund von Alternativen im Kreise der Gehörten widerspruchslos bis zum Ende für die wahnwitzigsten Ideen.

  28. Lasker 25. April 2019 at 15:02
    der Klimaspuk wird sofort enden , sobald es gelingt , die Ursache neu und passend zu gestalten.

    ——
    Der weisse Mann ist dran Schuld. oder besser, der DEUTSCHE! Oder so…

  29. VivaEspaña 25. April 2019 at 15:07
    #KerosinJulia von der C*DU feiert in Affrika

    Ganz schön gefährlich für Weisse.

  30. polizistendutzer37 25. April 2019 at 15:06

    Das Geile ist ja, dass jetzt sogar der „Böse Bube“ Deutsche Bank auf einmal auf der guten Seite steht, weil es ja gegen einen noch böseren geht, nämlich Trump. Diese Hirnis sind inzwischen mit ihrem Schaum vorm Mund so dermaßen in Raserei gegen alles, was nicht zu 100% ihrem Weltbild entspricht, dass man es echt nicht mehr als gesund bezeichnen kann. Aber einfach mal bei youtube eine Kompilation ansehen, wie die SJWs auf Trumps Wahlsieg reagiert haben und Rachel Maddox von NBC live beinahe in Tränen ausbrach. Damals dachte ich mir, dass sowas doch überhaupt nicht möglich ist, inzwischen weiß ich, nein, die haben sie schlichtweg nicht mehr alle beieinander. Gleichzeitig wird auf WDR2 heute permanent diese Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung runtergeleiert (immerhin wird noch erwähnt, dass die „SPD-nah“ sei). Es ist unglaublich.

  31. Griechenlands Landwirtschaft hatte letztes Jahr zu viel, wir zu wenig Regen, shit happens.
    Süßwasser ist unser einziger Rohstoff im Übermaß, als verteilen und bereit halten für die Trockenzeit. Ansonsten, Niederschlag ist nicht steuerbar, Beschwerden bitte an das Schicksal.

  32. nichtmehrindeutschland 25. April 2019 at 13:46

    Regenarmer und trockener Sommer? Früher – zu meiner Zeit – hätte man sich auf den Badesommer gefreut. Das wäre wahrscheinlich heute zu unkritisch und uninttellektuell.

    Zu Ihrer Zeit kamen Brot, Gemüse und Milch ja auch von Edeka und der Strom aus der Steckdose.

    Ja, ein bisschen zu unkritisch und unintellektuell wars schon. – Wäre es aber auch zu Ihrer Zeit schon gewesen.

    Vom Klimaanpassungsmaßnahmenforderungskatalog hingegen werden wir dann wieder im Spätsommer hören. Von den Bauern (also von den wahren Grünen).

  33. Nur ein soziales Europa ist ein starkes Europa

    – Nur ein soziales Venezuela ist ein starkes Venezuela!
    – Nur eine soziale UdSSR ist eine starke UdSSR!
    – Nur eine soziale DDR ist eine starke DDR!
    – Nur ein soziales Kambodscha ist ein starkes Kambodscha!
    – Nur ein soziales China ist ein starkes China!
    – Nur ein sozialer Islam (Zakat) ist ein starker Islam!
    – Nur eine soziale Kloschüssel ist eine starke Kloschüssel!

  34. khrummel 25. April 2019 at 14:49
    Grünes Plakat: Zukunft ist, was wir draus machen.

    —————————

    Das sieht man am besten an den vielen Nürnberger S-Bahn-Unglücken und Notre-Dame-Zwischenfällen. Und natürlich den Unfällen mit spitzen Gegenständen.

    Vergewaltigungen sind ja dank Bereicherungs- und Erlebniskultur zum Glück schon abgeschafft.

  35. Babieca 25. April 2019 at 15:18

    Nur ein soziales Europa ist ein starkes Europa
    – Nur ein sozialer Islam (Zakat) ist ein starker Islam!

    ————————-

    Druckfehler:
    – Nur ein sozialer Islam ist kein starker Islam!

  36. Dummsama 25. April 2019 at 15:06
    […]Selbst die dümmlichen DDR Aparatschiks haben es hinbekommen Bewässerungsseen für die Landwirtschaft und zum baden überall anzulegen.
    […]

    Südafrika und Israel galten als unwirtliche Gegenden, in denen Landwirtschaft unrentabel war.
    Aus beiden Ländern haben die Buren und die jüdischen Siedler mit Hightech hocheffiziente Landwirtschaften geschaffen, die als die rentabelsten weltweit gelten – gut, in Südafrika dürfte es demnächst damit vorbei sein…

  37. Die Öko-Stalinisten dürfen nicht die Oberhand gewinnen. Ich habe lange in regenarmen Ländern gelebt und wenn man sich entsprechend vorbereitet kommt man gut zurecht damit.
    Ansonsten mal Israel fragen. Die wissen wie man das macht.
    Ansonsten halte ich es mit Rudi Carrell / Wachendorf :
    „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“?
    https://www.google.de/search?source=hp&ei=VLXBXJqKEpLJwQKp3JCADw&q=youtube+rudi+carrell+wann+wird%27s+mal+wieder+richtig+sommer&oq=youtube+Rudi+Carrell+wann+wird+&gs_l=psy-ab.1.0.0i22i30.5508.16992..19904…0.0..0.96.2161.31……0….1..gws-wiz…..0..0i131j0.QXYX17RiRCU

  38. Klauen für den Klimaschutz.
    Zuschei§§en für gute Luft:

    Im Raum Kerpen rund um den Hambacher Forst klagen Supermarktleiter über die Zunahme von Diebstählen. Sie verdächtigen Aktivisten, die den Wald retten wollen. Im Internet werben diese für einen Ladendiebstahl-Workshop.

    Die Vermummten kommen meistens zu zweit. Und in der Regel nachts,
    (…)
    „Wenn sie nicht reinkommen, begehen sie Sachbeschädigungen.
    (…)
    Die kommen zu dritt ins Geschäft und klauen meist Alkohol“, sagt ein weiterer betroffener Marktleiter.
    (…)
    Darüber hinaus würden sie die Kundentoilette des Supermarktes täglich aufsuchen und verunstalten. „Was die da anrichten, dafür fehlen mir die Worte. Es stinkt entsetzlich bis in den Verkaufsbereich hinein“, sagt der Leiter.

    .
    https://rp-online.de/nrw/panorama/hambacher-forst-waldbesetzer-rufen-zu-ladendiebstahl-auf_aid-38274771

  39. Meiner Meinung nach, werden Wir auch schon beim Wetter verarscht..wer Augen hat, kann sehen 😉

  40. Outshined

    Das Geile ist ja, dass jetzt sogar der „Böse Bube“ Deutsche Bank auf einmal auf der guten Seite steht, weil es ja gegen einen noch böseren geht, nämlich Trump. Diese Hirnis sind inzwischen mit ihrem Schaum vorm Mund so dermaßen in Raserei gegen alles, was nicht zu 100% ihrem Weltbild entspricht, dass man es echt nicht mehr als gesund bezeichnen kann. Aber einfach mal bei youtube eine Kompilation ansehen, wie die SJWs auf Trumps Wahlsieg reagiert haben und Rachel Maddox von NBC live beinahe in Tränen ausbrach. Damals dachte ich mir, dass sowas doch überhaupt nicht möglich ist, inzwischen weiß ich, nein, die haben sie schlichtweg nicht mehr alle beieinander. Gleichzeitig wird auf WDR2 heute permanent diese Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung runtergeleiert (immerhin wird noch erwähnt, dass die „SPD-nah“ sei). Es ist unglaublich.

    —————————————————————————————–

    Und da geht noch mehr jetzt Woche für Woche bis Trump die Mutter aller Bomben schmeisst. Panik, Panik, Panik.

  41. Am Rande bemerkt

    Gerade bin ich auf der suche nach „Dienstwagen, Bundestagsvizepräsident“
    bzw. „Claudia Roth, Dienstwagen“ über zwei Artikel gestolpert.
    Im ersten (BZ, Oltober 2017) steht zu lesen:

    „So steht den sechs Vizes während ihrer Amtszeit zusätzlich zu ihrer Abgeordnetendiät (9542 Euro) noch einmal die Hälfte der Diät als Amtszulage zu (4771 Euro) – macht 14.313 Euro im Monat. Darüber hinaus gibt es einen Dienstwagen, zwei Mitarbeiter für das Vorzimmer und einen Referenten – und die wegen des Dienstwagens um 25 Prozent abgesenkte steuerfreie Kostenpauschale (3239 Euro).“

    Im zweiten Artikel, mit dem ich kollidiert bin (Berliner Express, September 2018)
    steht zu lesen:

    „Um den Ausstoß von Klimagasen zu reduzieren sollen bald schon keine Autos mit mehr als 50 PS neu zugelassen werden, so die Grünen. Diese würden weniger Treibstoff verbrauchen und auch nicht so schnell fahren können.
    BERLIN (fna) – Einst forderten sie fünf Mark pro Liter Benzin, dann das Verbot des Verkaufs von Autos mit Verbrennungsmotoren. Doch nachdem Ersteres beinahe erreicht wurde und Letzteres noch in ferner Zukunft liegt, soll ein Zwischenschritt Abhilfe schaffen. Autos mit mehr als 50 PS (36,8 kW) sollen künftig nicht mehr neu zugelassen werden.
    Grünen-Co-Vorsitzende Kathrin Göring-Eckardt sagte dazu der Nachrichtenagentur fna: „Manchmal muss man sich auch kleinere Zwischenziele stecken und mit 50 PS kommt man auch überall hin.“ Alleine durch diese Maßnahme erhofft man sich bei den Grünen eine Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen durch den Personenverkehr um mindestens 25 Prozent. „Das wäre ein wichtiger Schritt“, so die Grünen-Politikerin weiter.
    Zudem müsse man sich so keine Gedanken über Geschwindigkeitslimits auf den Autobahnen mehr machen, argumentiert Grünen-Co-Vorsitzender Anton Hofreiter. „Mit 50 Pferdestärken unter der Haube wird es schwierig, mehr als 120 Sachen auf der Autobahn zu schaffen“, erklärt er. „Damit könnte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.“ Zudem würden sich die Deutschen dann nicht mehr so sehr über die Niederländer mit ihren Caravans aufregen, welche ihnen zu langsam über die Autobahnen tuckern. „Ganz zu schweigen von all jenen Leuten die aus Minderwertigkeitskomplexen heraus dicke Autos fahren, nur weil sie einen kleinen Schniedel haben – das wird dann nicht mehr möglich sein“, erklärt Hofreiter und weist darauf hin, dass er deshalb auch mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt. „Man muss ja zeigen was man hat“, so der Politiker augenzwinkernd.
    Ausnahmen soll es jedoch für die Einsatzfahrzeuge von Polizei, Rettung und Feuerwehr geben, sowie für die Dienstwagen der Politiker. „Dort wo es wichtig ist, dürfen es auch ruhig 300 PS sein“, erklärt Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. „Mein Dienstwagen verbraucht ja auch nur maximal 15 Liter Diesel auf hundert Kilometer und so oft bin ich damit ja auch nicht unterwegs“, erklärt sie mit Hinblick auf ihren Dienstwagen, einen Audi A8, den sie nur für Wahlkampfzwecke mit einem Hydrid-Modell tauscht.“

    Hoch das Bein!

  42. Babieca 25. April 2019 at 15:18

    Nur ein soziales Europa ist ein starkes Europa

    – Nur ein soziales Venezuela ist ein starkes Venezuela!
    – Nur eine soziale UdSSR ist eine starke UdSSR!
    – Nur eine soziale DDR ist eine starke DDR!
    – Nur ein soziales Kambodscha ist ein starkes Kambodscha!
    – Nur ein soziales China ist ein starkes China!
    – Nur ein sozialer Islam (Zakat) ist ein starker Islam!
    – Nur eine soziale Kloschüssel ist eine starke Kloschüssel!
    —-
    Ergänzung: Wobei Kambodscha und China sowieso sich fortentwickeln und wir uns zurück entwickeln.

  43. „Nennt die Christenverfolgung beim Namen“
    Nennt Mohammedaner die Blutbäder organisieren endlich beim Namen und nicht Islamisten. Freilich, unsere Mutter die Heilige Römisch-Katholische Kirche hat eine reiche Kriminalgeschichte, beide stehen aber in Widerspruch zu der Botschaft Christi. Der Islam steht für Verdrängung durch Ausrottung der Ungläubigen und Abtrünnigen wie in der Botschaft des Propheten gefordert: 9/11 auf Raten. https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-04/religionsfreiheit-christenhass-attentat-sri-lanka-christenverfolgung-osterfest

  44. @Boeser Nazihetzer,

    Die Marxistisch-Leninistische-Partei-Deutschlands (MLPD) nutzt diesen Knoten auf Ihren Wahlplakaten in Köln.
    Ich bin unwissend über die Bedeutung, wunderte mich bisher über die ebenfalls dreifarbige Gestaltung, die in meinen Augen nach Kurdischer Trikolore aussahen.
    Allerdings, da wie gesagt unwissend, ohne weitere Gedanken dazu.

  45. Boeser Nazihetzer 25. April 2019 at 15:16

    – Knoten –

    Ich sehe auf diesem Plakat noch nicht mal einen „Diebesknoten“. Im Seemannsjargon nennt man so ein zusammengefrickeltes, scheußliches Ding „Kaiser-Wilhelms-Gedächtnisknoten“.

    Bei Pferdeleuten gibt es einen Knoten, DEN Knoten, den ich im Schlaf kann, der bombenfest hält und der im Notfall mit einem Griff zu lösen ist:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/43/Pferdeanbindeknoten.jpg/375px-Pferdeanbindeknoten.jpg

    Der auf dem Bild ist zur Verdeutlichung labberig gebunden. Normalerweise ist der straff. Einziger Nachteil: Pferde, die ja nicht blöd, schnell gelangweilt und experimentierfreudig sind, haben ziemlich schnell raus, wie sie sich mit einem Zug zum Spaziergang verabschieden können…

    Derwegen (sic) gehört das Seilende durch die letzte Schlaufe gesteckt: Zieht das Pferd, ist der Knoten dicht. Vergißt der Mensch in Panik, daß er diese Sicherung reflexhaft und automatisch gesteckt hat, kriegt er den Knoten auch nicht mehr zackig auf…

  46. int 25. April 2019 at 15:37

    …jetzt muss ich doch noch einmal nachschauen,
    ob ich beim zweiten Artikel nicht einer Satire aufgesessen bin.

    Nee,…
    …und ein April-Scherz war es auch nicht.
    [..]

    ____________________________

    Es ist unfassbar und unerträglich…diese pottigen Leute gehören einfach weggesperrt und gut is.

  47. Meinungsfroh 25. April 2019 at 14:43

    Wassergebrauch, erwischt /
    ————-
    Ich habe vorgestern „meinen Garten gesprengt“, wurde vom Nachbarn bepöbelt und danach musste ich auf’s Klo. Ich Umweltsünder. Du bist also nicht der Einzige! Und heute Abend wird gegrillt. Noch schlimmer!
    Morgen soll es regnen! Das ist bestimmt Saurer Regen.

  48. CO2-Bösewicht ? Aber gab und gibt es nicht ständig Klimawandel – stets als Ereignisse der natürlichen Erdgeschichte ? Ja, gab es und gibt es ! Wa zu tun ist… lesen wir unten.

    Sonst gäbe es kein Erdöl, keine (Stein)Kohle, kein Torf etc…
    Keine Mobilität durch Flugverkehr, den unsere OBEBERR-GRÜNEN doch so sehr schätzen….
    denn wovon soll denn das Kerosin kommen ?

    Tatsache: Immer hat es – sogar heftige – Perioden der Klima-Veränderung gegeben: Eiszeiten kamen und gingen, Warmzeiten folgten und wieder kam die Eiszerit – so entstanden im Ruhr-Revier an die 100 Kohleflöze…. also 100 mal Klimawandel in ca. 450 Millionen Jahren.

    Fakt: Damals gab es noch keinen DIESEL, keine KOHLE-KRAFTWERKE … höchstens das Lagerfeuer unserer Neanderthaler … anthropogen war da also kein Auslöser – alles NATUR-bedingt – und dennoch Klimawandel. Und was ist mit dem CO2 los ? – s. unten.

    Was reitet uns denn in diese ÖKO-Hysterie ? Nur Machtstreben über Menschen, ihnen ein schlechtes Gewissen einzureden ? Oder gar ehrliche Verzweifelung (s. dazu Appell, unten im Text)

    Die CO2-Konzentration an sich … wirklich der Bösewicht des Klimawandels ?

    Dazu eine wohl unbestechliche Quelle:

    https://www.greenpeace.de/themen/klimawandel/welche-treibhausgase-verursachen-die-erderw%C3%A4rmung :

    „Kohlendioxid ist ein ungiftiges, nicht brennbares Gas und ein natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre. In der Natur kommt es durch die Verbindung von Sauerstoff und Kohlenstoff zustande. Kohlendioxid entsteht bei allen natürlichen Lebensprozessen, zum Beispiel wenn Menschen und Tiere atmen. Wälder speichern Kohlendioxid. Denn durch die Photosynthese, eine Stoffwechsel-Reaktion von Pflanzen, entstehen bei Lichteinfall aus Kohlendioxid und Wasser Sauerstoff und Glukose…“

    „ Der natürliche Treibhauseffekt wird zu rund zwei Dritteln vom Wasser- Dampf in der Atmosphäre verursacht. In geringerem Maße tragen die als Klimagase bekannten Gase auch Kohlendioxid, Distickstoffmonoxid (Lachgas; N2O), Ozon (O3) und Methan (CH4) dazu bei…“

    Nun zu einigen Zahlen-Berispielen, die man durchaus nachvollziehen kann:

    „Der Kohlendioxidanteil in der Atmosphäre ist von Beginn der Industrialisierung bis Ende 2018 von 280 ppm auf über 409 ppm gestiegen (Teilchen pro eine Million Teilchen, englisch parts per million = ppm..“
    Was weiß man über die Zusammensetzung der Luft ? Sie besteht aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff, ca. 1% Edelgase (Argon, Xenon, Neon, Krypton…) und …

    aus 0,041% CO2. !!!!!

    Wir haben also 0,041 % CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst durch den biologischen Stoffkreislauf etwa 96%; den Rest, also nur 4%, der Mensch. –

    Das sind also 0,00164 % CO2 in der Luft. –
    Frage: Diese 0,00164 % CO2 in unserer Luft sollen für einen Klimawandel verantwortlich sein?

    Und was ist mit den eigentlich 99,00834 % Luftbestandteilen ?
    Sind dort etwa nicht „Übeltäter“ zu finden: s. Methan-Gas

    Kleiner Blick auf ein anderes Biogas: „Das hoch klimawirksame Methan entsteht bei der Zersetzung organischer Stoffe unter Sauerstoffabschluss und wird zum Beispiel von Rindern während des Verdauung freigesetzt oder bei den Zerfallsprozessen in Sümpfen…“

    Sogar Greenpeace: „Methan ist 21-mal klimawirksamer als Kohlendioxid….“

    Wer hätte das gedacht … und die Aber-Millionen „Rülpser“ der Wiederkäuer (in Europa und Indien) sowie die Emissionen in Reisfelder Asiens (China und Indien…) sind einmal in ihrer Klima-Wirksamkeit zu analysieren. – Ob das Ergebnis den Wahrheitsmedien um Merkel und den GRÜNEN gefallen wird ?

    Welche angebliche Rettung …. ? wohl eher das Gegenteil:

    Die aktuelle Klimapolitik tötet täglich tausende Menschen. Die Produktion von Bioethanol verdrängt Ackerflächen für den Nahrungsanbau und treibt somit die Nahrungsmittelpreise in die Höh; dies läßt Menschen hungern und darben; kostet etliche in der 3. Welt schlicht und einfach das Leben. …

    Suche nach weiteren ÜBELTÄTERN ?

    Neuste Forschungen besagen: 12-jährige Sonnenzyklus-Aktivitäten korrelieren durch elektromagnetischen SMOG mit unseren KLIMA-Veränderungen – nicht etwa die geringen CO2-Veränderungen!

    Korrrelieren ? Nein, vielleicht sind sie KAUSAL verantwortlich… hier sollte dies mal weiter erforscht werden. Darauf sollte die Poltik schlusendlich einmal das Augenwerk richten!

    Sehr bezeichnend ist zudem, dass die Physikerin Angela Merkel schon damals als Bundesumwelt- Ministerin im Rahmen des „Berliner Mandats“ 1995 wohl maßgeblich zu heutiger Umwelt-Hysterie beitrug. – Heute laufen die Schul-Kids quasi „Amok“… was diese Person politsch einzunehmen betreibt, um sich dabei im Mainstream mit Popularität zu schmücken – mehr Solides steckt in ihr nicht.

    Fazit: Die Theorie der anthropogenen Klimaerwärmung durch CO2 erscheint auch bei nüchterner Betrachtung der Zahlen als wissenschaftlich nicht haltbar ! SONNEN-Zyklus-Aktivitäten gilt es einmal als Indizien basiert für unsere vermeintlichen Klimaveränderungen zu analysieren.

    Appell an den Merkel-Bundestag:

    Bitte einen Unterlassungs-Antrag gegen die SONNE wegen ihrer Sonnen-Zyklus-Aktivitäten stellen… sonst wird die SONNE mit einer Klage überzogen, ja ihre Strahlen werden boykottiert. –

    Alle System-Parteilinge sind verpflichtet, sich diesem Verbotsantrag anschließen. – Später möge dieser Antrag als unverbindlicher UNO-Pakt globale Wirksamkeit erhalten.

    Auch ist jede/r Abgeordnete – auch im Europa-Parlament – verpflichtet, täglich 2 Stunden das ATMEN einzustellen, um durch eigenen BEITRAG dem vermeintlichen CO2-KLIMA-Problem Herr / Frau zu werden.

    Mit Sicherheit läßt sich so die CO2-KLIMA-HYSTERIE bändigen… und uns wieder zur Tagespolitik zurückkehren: Armutsbekämpfung; sozialer Wohnungsbau für Geringverdiener; Sanierung der Straßen und Brücken und Schulen; Modernisierung der Automobilität durch WASSERSTOFF-Brennstoff-Zellen-Technik, die klima-neutal ist und keine NiCd-Akkus benötigt…

    Viele Aufgaben warten darauf, endlich angepackt zu werden… die Berliner BLASE gilt es abzuwählen.
    Denkzettel bei den EU-Wahlen zu verpassen, denn die derzeitige EU kastriert letztlich die BürgerInnen-Rechte. – Ab in den Orkus mit den KandidatInnen auf den Plakaten !

  49. @int

    Der nächste Vorschlag beinhaltet bestimmt das Verbot von Metall bei Fahrzeugen…Pappe ist eh wesentlich umweltfreundlicher. Auch das mit den versch. Lacken geht nicht. Blau, oder weiß-grau, sollten ausreichend sein…und das Tempo kannman ja von 120, noch auf 100 anpassen.

  50. Bin Berliner 25. April 2019 at 15:42

    int 25. April 2019 at 15:37

    …jetzt muss ich doch noch einmal nachschauen,
    ob ich beim zweiten Artikel nicht einer Satire aufgesessen bin.

    Nee,…
    …und ein April-Scherz war es auch nicht.
    [..]
    ____________________________

    Es ist unfassbar und unerträglich…diese pottigen Leute gehören einfach weggesperrt und gut is.
    ______________________________________

    Noch besser:
    Die gehören ihren propagierten Zielen ausgesetzt.

  51. Gonger, arbeite noch bis Sonntag oder Montag für diese Woche. Nachdem der Zahnarzt für sein Geld gewerkelt hat, werde ich grillen, Bier trinken, Obergäriges harntreibendes. Beschwert sich einer, sag´ich. Gonger hat mich angestiftet.
    Im Ernst, die Sauertöpfischen ziehe ich gerne auf, benutze seit ewigen Zeiten Baumwolltaschen, oder Leinen. Fragt mich einer provokativ, oder stellt das Thema schulmeisterlich in den Raum, behaupte ich Plastik ist so schön bequem, und die sind auf 180. Als wär ich einer dieser von denen verhassten Ignoranten- es stand oft hier, Sarkasmus tut denen körperlich weh.

  52. int 25. April 2019 at 15:30
    Im zweiten Artikel, mit dem ich kollidiert bin (Berliner Express, September 2018) steht zu lesen:

    BERLIN (fna) –
    „Dort wo es wichtig ist, dürfen es auch ruhig 300 PS sein“, erklärt Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. „Mein Dienstwagen verbraucht ja auch nur maximal 15 Liter Diesel auf hundert Kilometer und so oft bin ich damit ja auch nicht unterwegs“, erklärt sie mit Hinblick auf ihren Dienstwagen, einen Audi A8, den sie nur für Wahlkampfzwecke mit einem Hydrid-Modell tauscht.“

    ———————–

    Du hast leider die Abkürzung (fna) übersehen:
    https://berliner-express.com/ueber-uns/

  53. Ich kann mich noch gut an die Sommer in meiner Kindheit (70er) erinnern. Wir hatten 8 Wochen Sommerferien und waren täglich im Freibad. Der ganze Sommer war heiß.

    Die Bauern hatten IMMER Bewässerungsanlagen auf den Feldern stehen. Die heutigen Bauern nicht, warum? Gibt’s keine Subventionen dafür einen Teich anzulegen? Pech gehabt.

    Am Ende wird der Sommer 2019 verregnet und dann jammern wieder alle, dass alles abgesoffen ist.

    Nur noch Idioten hier.

  54. OT

    Ich muß jetzt in die Werkstatt, Auto von Inspektion abholen.
    VOLKSwagen. Voll nazi.

    Da steht in der Ausstellung u.a. der VW-T-Cross rum (der, der bei Greatas Goldener Kamera verschenkt wurde).
    Sehr geil.

    Tschö, mit ö.

  55. Bin Berliner 25. April 2019 at 15:48

    @int

    Der nächste Vorschlag beinhaltet bestimmt das Verbot von Metall bei Fahrzeugen…Pappe ist eh wesentlich umweltfreundlicher. Auch das mit den versch. Lacken geht nicht. Blau, oder weiß-grau, sollten ausreichend sein…und das Tempo kannman ja von 120, noch auf 100 anpassen.
    ________________________________________________

    Zurück zum „Leukoplast-Bomber“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lloyd_300

  56. Beitrag: CO2-Bösewicht ? Korrektur – hinter dem Komma: Diese 0,00164 % CO2 in unserer Luft sollen für einen Klimawandel verantwortlich sein?

    99,00834 % ? Hier die Korrektur – mit Taschenrecner wäre das nicht passiert…

    Und was ist mit den eigentlich 99,99834 % Luftbestandteilen ?

    also sind es 99,99834 % „RESTGASE“, die es einmal ins Visier zu nehmen gilt .

  57. Die infantilen Plakate der Grünen momentan sind bezeichnend.
    Die unsägliche Franziska „Ska“ Keller,wie will sie denn das neue Europa bauen?
    Alle Eingeborenen raus,;Kiffer,Moslems,lichtscheues,arbeitsscheues Gesindel rein und dann ein Zaun um Europa.Damit die bösen weißen Männer und Frauen draußenbleiben aus dem Paradies.
    Nach kurzer Zeit herrscht überall Krieg und es gibt Verteilungskämpfe.Keiner arbeitet mehr oder erbringt Dienstleistungen.Die Windmühlen verrotten oder brennen und der Strom fällt aus.Öffentliche Gelder gibts nicht mehr.Dann hat sie ihr selbstgebasteltes Europa. Oder nimmt sie doch biologisch produzierte Holzklötzchen zum Bauen??
    Man weiß es nicht so genau.

  58. lorbas 25. April 2019 at 16:06
    Berliner Grüne wollen Boris Palmer aus der Partei ausschließen.

    ——————————

    Da steht in Tübingen bestimmt schon ein Grüner Ersatzkandidat namens Mohammed in den Startlöchern.

  59. int 25. April 2019 at 16:04

    Bin Berliner 25. April 2019 at 15:48

    @int

    Der nächste Vorschlag beinhaltet bestimmt das Verbot von Metall bei Fahrzeugen…Pappe ist eh wesentlich umweltfreundlicher. Auch das mit den versch. Lacken geht nicht. Blau, oder weiß-grau, sollten ausreichend sein…und das Tempo kannman ja von 120, noch auf 100 anpassen.
    ________________________________________________

    Zurück zum „Leukoplast-Bomber“
    [..]

    ____________________________

    Ja…ich sehe es schon richtig vor mir…Hochglanzwerbung: Der neue BMW Trabbant ist da, bestellen Sie schon heute, um Ihn dann in 25 Jahren in Empfang zu nehmen!

    Oder…Der MB Wartburg….“Zurück, in eine neue Zukunft“

  60. Meinungsfroh 25. April 2019 at 15:51

    Gonger, arbeite noch bis Sonntag oder Montag für diese Woche. Nachdem der Zahnarzt für sein Geld gewerkelt hat, werde ich grillen, Bier trinken, Obergäriges harntreibendes. Beschwert sich einer, sag´ich. Gonger hat mich angestiftet.
    ————
    Im „Gonger-Land“ wird kein obergäriges Bier getrunken!!! Hier sind ‚Flens‘ und Holsten angesagt jedoch es wird mit Holzkohle gegrillt ohne viel Rauch zu hinterlassen.
    https://www.google.de/search?q=Werner+Flens&tbm=isch&source=hp&sa=X&ved=2ahUKEwizjsOxtuvhAhXRL1AKHZpFALwQ7Al6BAgMEA0&biw=1188&bih=521
    In diesem Sinne : „Beinhart wie’n Rocker“.

  61. @Currywurscht 25. April 2019 at 16:01
    Naja. Solange man nicht selbst betroffen ist, lebt es sich als Idiot vermutlich ganz gut.
    Und wenn man doch selbst betroffen ist, wird man sicherlich keinen Zusammenhang zwischen seinem Idiot-Sein und den negativen Auswirkungen feststellen.
    Dass es also einen Zusammenhang zwischen „Refugees welcome“ rufen und dem Schicksal der eigenen Tochter geben könnte, kommt da sicherlich nicht vor. Es ist jemand anders Schuld. Z.B. die Polizei oder wer auch immer.

  62. „SAVE THE ICEBEER“
    Ja genau, PROST.
    Diese Jugend wird durch Schmerzen lernen. Und das in einem ungeahnten Ausmaß.
    Von 87% der BuntenRepublikDeutschland eingeleitet.
    13% alte weiße Männer waren dagegen.

  63. Meinungsfroh 25. April 2019 at 16:00

    OT, da wird ´ne Stelle frei. Palmer ist zum Abschuß freigegeben!
    ————
    Dann komm‘ zu UNS als „linker“ AfD’ler . Talkshow-tauglich, bundesweit bekannt. „In den Niederungen der Kommunalpolitik“ vertraut. Den haut keiner um. Er könnte der AfD eine soziale Komponente geben, die Meuthen völlig abgeht und bei der EU-Wahl gefährlich werden könnte. Mit den Enteignungen meinte er nur jene Großgrundbesitzer, die sich nicht an die Regel halten: „Eigentum verpflichtet“.

  64. VivaEspaña 25. April 2019 at 15:59

    Bin Berliner 25. April 2019 at 15:48

    Dann kommt die –>Rennpappe wieder.

    Ist doch prima, da hätten wir die Mauer gleich stehen lassen können und hätten deutlich weniger Kuffnucken im Land.

    Heil Mehrkill
    [..]

    ______________________________

    Dachte Du fährst Bahn? 🙂

    Und danke für die vergessene Audi Werbung: Die neue Audi Rennpappe…“Vorsprung durch Rücksprung“

  65. lorbas 25. April 2019 at 16:06
    Berliner Grüne wollen Boris Palmer aus der Partei ausschließen.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/%E2%80%9Erechtspopulistischer-p%C3%B6bler%E2%80%9C-gr%C3%BCne-aus-berlin-wollen-boris-palmer-ausschlie%C3%9Fen/ar-BBWgZCl?ocid=crossde

    Ich denke, er wird den gleichen Weg wie Oswald Metzger gehen.
    Mit einem abgeschlossenen Studium in einem MINT-Fach ist es nun mal sehr schwer, die grünen Phantasmen mit der Realität zu vermischen.

  66. Bin Berliner 25. April 2019 at 16:25
    @Boris Palmer

    Soll er Taxi fahren…

    Wenn man heute Artikel von Oswald Metzger bei achgut, oder bei Tichy liest, kann man sich kaum vorstellen, dass er einmal führendes Mitglied der Grünen war.

  67. „WIR SIND MEHR! WIR SIND MEHR!“
    Demokratie ist die Herrschaft der Dummen, wie wahr, wie wahr.

  68. Das_Sanfte_Lamm 25. April 2019 at 16:20

    lorbas 25. April 2019 at 16:04
    Entschuldigung, anbei etwas „buntes“ OT
    ———–
    Das kann ich bestätigen. Wir haben Ostermontag einen Rundgang auf dem ‚Hamburger Dom‘ gemacht.
    Sauteure Preise ( 0,5 Bier = € 5,50, Bratwurst € 4,00, dafür bekomme ich bei REWE eine ganze Packung) und meine ausländisch aussehende Frau wollte nur noch weg. Und das am Nachmittag!!!
    Da war nichts mehr ‚deutsh‘.
    Viele „Neubürger“ bei Superwetter . Die Stände waren leer und es ist nur eine Zeit wann dein Leben als Schweine – Bratwurstverkäufer beendet sein wird weil nämlich die Bude mit einem „Kurzschluss“ in die Luft fliegt.

    TV-Nicht-Tipp bzw. Masochisten: „Unser Freund“ Ober-Türke Mazyek ist heute bei der Inquisitorin Illner auf DDR2. Außerdem der RTL-Terrorismus Experte Neumann, der eigentlich nicht schlecht ist und relativ unabhängig aus London berichtet , er dort einen festen Job hat und deshalb von GEZ-Gebühren nicht abhängig ist.

  69. ‚Klimaschutz“ wer mir solch einen Blödsinn erzählen möchte…
    Wie bitteschön will man den das Klima schützen und vor allem welches Klima?
    Wer sich ein wenig mit der Materie beschäftigt hat wird schnell merken das hier viele Schwätzer unterwegs sind.
    Von den blindlings Hinterherlaufenden ganz zu Schweigen.

    Menschen https://m.youtube.com/watch?v=wHzez5iMnuY die ihren Kopf nur zum Haare schneiden haben sollten einfach still sein.

  70. int 25. April 2019 at 16:04

    Bin Berliner 25. April 2019 at 15:48

    @int

    Der nächste Vorschlag beinhaltet bestimmt das Verbot von Metall bei Fahrzeugen…Pappe ist eh wesentlich umweltfreundlicher. Auch das mit den versch. Lacken geht nicht. Blau, oder weiß-grau, sollten ausreichend sein…und das Tempo kannman ja von 120, noch auf 100 anpassen.
    ________________________________________________

    Zurück zum „Leukoplast-Bomber“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lloyd_300
    ————
    Ich top das mal: Der ‚Horten‘ hätte den Endsieg gebracht. Gemacht aus Sperrholz. Eine faszinierende Geschichte. „Wer den Tod nicht scheut fährt Lloyd“.

  71. gonger 25. April 2019 at 16:33

    Das kann ich bestätigen. Wir haben Ostermontag einen Rundgang auf dem ‚Hamburger Dom‘ gemacht.
    Sauteure Preise ( 0,5 Bier = € 5,50, Bratwurst € 4,00, dafür bekomme ich bei REWE eine ganze Packung) und meine ausländisch aussehende Frau wollte nur noch weg. Und das am Nachmittag!!!
    Da war nichts mehr ‚deutsh‘.
    Viele „Neubürger“ bei Superwetter . Die Stände waren leer und es ist nur eine Zeit wann dein Leben als Schweine – Bratwurstverkäufer beendet sein wird weil nämlich die Bude mit einem „Kurzschluss“ in die Luft fliegt.

    Die größten Indikatoren für des Degenerieren von Strassenzügen und Einkaufsgassen sind wenn immer mehr Dönerbuden, Internetcafés und Sishabars öffnen.
    Dann weiss man idR dass es dort demnächst vorbei ist, mal in Ruhe und ohne Stress einen freien Nachmittag genießen zu können.

  72. @Ihab Kaharem -Nazi- 25. April 2019 at 13:55
    In Kalifornien war viele Jahre Dürre … In Frankreich und Westdeutschland regnet es aktuell,

    Mit ihren Methoden, immer genau dort zu messen, wo’s gerade passt, könnten „Klimaforscher“ auch beweisen, dass die Sonne auf der Erde gar nie scheint. Es ist immer irgendwo dunkel – und immer irgendwo hell.

    Und immer irgendwo 17 Uhr … https://www.youtube.com/watch?v=BPCjC543llU

    Wie heisst es noch in dem Song, wo man frühestens um 17.00 mit Saufen anfangen darf?

  73. Sehr guter Artikel. Treffende Zustandsbeschreibung. Für F.cklinge wird Kohle ohne Ende in die Hand genommen. Für Deutschland, deutsche Proletarier, deutsche Kinder, die Umwelt wird nichts getan. F.cklinge raus, Religionsnazis raus und schon sind 99% aller Probleme gelöst. Für Deutschland a la Ernst Thälmann. Am 26.05.2019 beide Stimmen für die AfD.

  74. Sozialbetrug für Flüchtlinge nicht strafbar!

    Falsche Angaben im Asylverfahren nicht strafbar

    Machen Flüchtlinge in ihrem Asylverfahren gegenüber dem Bundesamt für Flüchtlinge und Migration (BAMF) bewusst falsche Angaben, ist dies nicht strafbar. Die gemachten falschen Angaben werden auch nicht dadurch strafbar, indem das zuständige Ausländeramt diese ohne Rückfrage bei dem Ausländer von der Asylbehörde übernimmt, entschied das Landgericht Aachen in einem kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 2. April 2019 (Az.: 66 Qs 18/19).

    https://www.gegen-hartz.de/urteile/falsche-angaben-im-asylverfahren-nicht-strafbar

  75. Eben in den Nachrichten, jeder zweite ist gegen Flüchtlinge die Ablehnung steigt.
    Auch der „Rechtspopulismus“ würde wachsen, aus der Mitte der Bevölkerung.

    Langsam keimt Hoffnung auf.

  76. @ lorbas 16:41:
    Ich habe keine Zeit aber genieße während der Woche einen Blick auf die Elbe wenn die Schiffe fahren aber es nicht so voll ist wie am Wochenende:
    HADAG-Linien 62, 73 (aber nicht aussteigen, denn dann bist Du plötzlich in Izmir. Bei etwas Zeit lohnt sich die HBEL-Fähre von Blankenese (neuer, aufgeschütteter Strand, alles pieksauber) nach Cranz, dann mit dem Bus 150 nach Finkenwerder (alles fest in türkischer Hand) und zurück nach den Landungsbrücken. Zum Strand in Blankenese fährt der witzige Kleinbus „Bergziege“, der von Elektro zurück auf Diesel umgestellt wurde weil ihm auf dem Berg (ja, das gibbet et) die Puste ausging.
    Vermeide Hafencity und Reeperbahn. Hotels, Hochhäuser, Supermärkte und Imbisse kann man überall auf der Welt sehen.
    http://www.geofox.de

  77. Es wird Zeit daß den „Flüchtlingen“ mal kräftig der Wind ins Gesicht geblasen wird im wie Skager(r)ak, wo sich Nord- und Ostsee küssen.
    Ich fühle mich als Europäer und will meine Lieblingsministerin wählen und nicht den Weber.
    Salvini ist mir zu prollig und seine Koalition mit der *****-Partei suspekt.
    Diese hier. Sieht nicht mal so schlecht aus und macht den Asylanten und als größte Oppositionspartei dem Regierungschef mächtig Dampf in den …Hintern.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Inger_St%C3%B8jberg

  78. Das System der Gewaltenteilung leidet in Merkels Deutschland an Alzheimer. Die Symptomen sind mannigfaltig und an der zunehmenden Inkontinenz des 70 jährigen GG prächtig zu demonstrieren.

    In Artikel 3 Abs 1 GG hatte der Grundgesetzgeber 1949 angeordnet: „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung“, d.h. zu einer Zeit in der alles andere als eine heterosexuelle Ehe zweier cissexuellen Personen vom Strafrecht geahndet wurde. Dennoch brachte der einfache BT-Gesetzgeber es 2017 fertig mit einer einzigen Salto Mortale sich selbst und das GG zu schänden und auch in 1949 als widernatürlich geltende Verbindungen den besonderen Schutz angedeihen zu lassen. Seitdem stehen Deutschen auf der Rote Liste und tut demographische Ergänzung Not.

    In 2015 brachte es das Oberhaupt der deutschen Exekutive fertig – entgegen Artikel 16a Abs 2. GG – Unmengen an angeblich politisch Verfolgten, ohne das sich ein Protest der Legislative und/oder der Judikative dagegen erhob, einreisen zu lassen.
    Die so illegal Eingereisten waren hauptsächlich Anhänger und gleichzeitig angeblich Opfer einer menschenverachtende Weltanschauung welches Ziel es ist Ungläubigen und Apostaten durch Ausrottung von der Erdoberfläche zu tilgen. Deren einzigen Lebensinhalt ist die Beseitigung der im GG verfassten Ordnung im Sinne von Artikel 20, Abs. 4 GG. Die Gläubigen dieser Weltanschauung missbrauchen offenkundig die Versammlung- und Meinungsfreiheit und das Asylrecht zu Mohammeds Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung.
    Keine der geteilten Gewalten hat aber das Geringste gegen diesen Missbrauch unternommen.

    Alle Deutschen haben bei den anstehenden Wahlen für den Erhalt der im GG verfassten Ordnung das Recht zum Widerstand gegen diese Weltanschauung, indem sie gewaltfrei die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND wählen auch wenn dies der Friedrich Ebert Stiftung der Scharia Partei Deutschlands und alle andere Islam-Drückerkolonnen zum Äussersten provoziert.

  79. Die Temperaturen werden von vielen nicht mehr realistisch wahrgenommen. Sobald es, wie in den letzten 10 Tagen warm ist, vielleicht wärmer als normal, wird sofort ein superheißer Sommer 2019 herbeifantasiert. Kein seriöser Meteorologe legt sich langfristig fest bei seinen Prognosen, das sollte bekannt sein. Aber auch die Tatsache, dass es im April bis zum 13.oder 14. in Westfalen saukalt war, wird einfach ignoriert. Ich kann mich gut erinnern, dass wir noch am 14. dicke Winterjacken aus dem Schrank holten, weil es so kalt war. Danach ganze 10 Tage Wärme, die sich jetzt auch wieder verzieht, aber man spricht vom „heißen April“. Aber wie hier schon erwähnt, der Klimawandel muss immer als Grund herhalten für das aktuelle Wetter, egal wie es gerade ist.Das biegt man sich schon passend hin.

  80. Ich wünsche mir einen vollkommen verregneten und relativ kühlen Sommer.
    Nun gut,nicht so prickelnd,für die,die in Deutschland einen wohlverdienten Urlaub erleben
    möchten,oder den 100 tausenden von Deutschen Kindern,deren Eltern sich keinen Urlaub mehr leisten
    können,sie aber gerne mal mit ins Freibad ect. gehen wollen.
    Allerdings würde ich bei solch einem Wetter,die enttäuschten Fratzen der Klimajünger sehen,
    aber dann wird der nächste heisse,trockene Sommer,auf nächstes Jahr verschoben,und man
    kann weiter den goldenen Tanz um Klima,Feinstaub und CO2 Emissionen betreiben.
    Allerdings was die meisten Menschen,zu Recht,in diesem Lande davon halten,hat jeder
    Staukilometer,in der Osterreisezeit,sehr deutlich gemacht!
    Mittelfinger hoch und ein verp*** euch, lese ich daraus,
    was verständlich ist,wenn man die Belastungen,die die Tanker,Luxusliner oder den Emissionen
    von Amerikanern und Chinesen sieht!
    Komisch, bis nach Peking oder Washington hat´s die heilige Gräte vom Thunfisch noch nicht
    gebracht,es schein,man ist an deren Erleuchtungen, weniger interessiert,oder sie hat
    die,neuerlich in aller Munde, Flugscham gepackt.
    Wobei, als Kulturminister, würde ich alle Abi Abschlussfahrten oder sonstige Ausflüge verbieten,
    so aus Klimaschutz Gründen, schliesslich protestieren diese Rotznasen, ja genau für so etwas,
    und man sollte auch Stolz darauf sein,als erstes, Opfer ,für das Klima zu erbringen…

  81. @ lorbas 17:14
    Im Süden: recht gute Bahnverbindungen mit dem Metronom. Auto ist trotzdem ein absolutes „must have“.
    Sehr beschauliche Fachwerkstädte aber dahinter lauert das Grauen. Alles gekippt.
    Im Norden: Auch gute Bahnverbindungen. Nur halt etwas rauer. NICHT BOOSTEDT!!!
    Im Osten: Ein absolutes No go. O.k., jenseits von Trittau vielleicht aber da fährst Du Dir den Wolf.

    Geheimtipp: Ratzeburg! Wunderschön Da gibt es auch ein riesiges Altersheim. Spaß muss sein.
    Im goldenen Westen: …wenn Du Kohle hast sonst gilt: „Du kommst hier nicht rein“.
    Ich hoffe einigermaßen in Kurzfassung weitergeholfen zu haben. In Hamburg ist die Polizeidichte verglichen mit Berlin relativ hoch.

  82. gonger 25. April 2019 at 16:40. „Wer den Tod nicht scheut fährt Lloyd“.

    Lloyd (Morddeutsche Automobil und Motoren AG) fahren sollte für MdB und Wähler von Merkelrot, Rot und Rothgrün zur gesetzlichen und geistig-moralischen Pflicht werden. Die Fahrzeuge vom Steuerzahler gestellt werden und die Benutzung nicht als versuchter Suizid gelten.

  83. @ Alle:
    Den Hamburger Hafengeburtstag würde ich vermeiden sofern Mann/Frau nicht lebensmüde sind. Wie man Schiffe betrachten kann habe ich oben beschrieben und bei der Ausfahrt-Parade westlich von Övelgönne ist viel ruhiger. Am besten vom Südufer beobachten.
    https://www.hamburg.de/hafengeburtstag/

  84. HG5 25. April 2019 at 16:00

    int 25. April 2019 at 15:30
    Im zweiten Artikel, mit dem ich kollidiert bin (Berliner Express, September 2018) steht zu lesen:

    BERLIN (fna) –
    „Dort wo es wichtig ist, dürfen es auch ruhig 300 PS sein“, erklärt Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. „Mein Dienstwagen verbraucht ja auch nur maximal 15 Liter Diesel auf hundert Kilometer und so oft bin ich damit ja auch nicht unterwegs“, erklärt sie mit Hinblick auf ihren Dienstwagen, einen Audi A8, den sie nur für Wahlkampfzwecke mit einem Hydrid-Modell tauscht.“

    ———————–

    Du hast leider die Abkürzung (fna) übersehen:
    https://berliner-express.com/ueber-uns/
    _________________________________________________

    Ja.
    Das habe ich übersehen.
    Genau(er) gesehen war auch der Inhalt e bissl arg arg.
    …s o plump sind die Grünen nicht,
    sonst wären sie wohl kaum dort, wo sie sind.

    Danke für die Richtigstellung. 🙂

  85. OT: Heute servus TV!

    Der IS reklamiert die Anschläge in Sri Lanka für sich. Haben Rückkehrer aus Syrien sie verübt?
    #TalkimHangar7: Nach dem Oster-Terror: Droht ein Kampf der Kulturen?
    ?? ? Donnerstag, 25.04. | ? 22.15 Uhr
    ?? ? Donnerstag, 25.04. | ? 23.25 Uhr

  86. gonger 25. April 2019 at 16:14

    „es wird mit Holzkohle gegrillt ohne viel Rauch zu hinterlassen.“

    Raucharoma macht doch Gegrilltes erst richtig schmackhaft.

  87. t@Valis65 13:47
    das sollten die sog. Nazis
    tatsächlich machen:
    mehr Kinder.
    Was die Türken e.al. dürfen,
    dürfen die auch.

  88. gonger 17:43

    Dankeschön für den Tipp. Habe selbst im letzten Jahrtausend vier Jahre in Hamburg gewohnt. Da war Hafengeburtstag noch geil. Schade ich wollte dieses Jahr mit Frau und Töchtern mal wieder hin.

  89. Marnix 25. April 2019 at 17:37

    gonger 25. April 2019 at 16:40. „Wer den Tod nicht scheut fährt Lloyd“.

    Lloyd (Morddeutsche Automobil und Motoren AG) fahren sollte für MdB und Wähler von Merkelrot, Rot und Rothgrün zur gesetzlichen und geistig-moralischen Pflicht werden.
    ——–
    Die „Lloyd/Borgward“-Tankstelle in Bruchhausen-Vilsen bei der DEV-Museumsbahn kennst Du?
    Nähe Hoya / Syke.
    Die Inhaber sind total nett aber freuen sich über eine kleine Spende. „Isabella“ ist auch da!

  90. Die „Klima-Debatte“ krankt an zwei einander widersprechenden und jeweils nicht zutreffenden Extremen, von denen das eine besagt, daß ein Klimawandel nicht stattfinde, das andere, daß ein Klimawandel stattfinde, der aber „menschengemacht“ sei. Beides ist so falsch, wie nur irgend etwas falsch sein kann. Fakt ist, daß Klimaveränderungen so alt sind wie das Klima selbst. Sie sind und waren nie menschengemacht, sondern sind Folge hochkomplexer Vorgänge in der Natur, die unter anderem auf Aktivitäten der Sonne zurückzuführen sind.

    Zudem wird nicht unterschieden zwischen Mikro- und Makroklima: Erstgenanntes läßt sich durchaus beeinflussen, etwa durch Anpflanzen einer Alle in einer von Lärm, Staub und Abgasen beeinträchtigten Wohnumgebung, Letztgenanntes nicht. Seine Folgen aber lassen sich durch sehr verschiedene Projekte durchaus mildern. Zu denken ist dabei etwa an solche Dinge wie den Ausbau eines wirksamen Hochwasserschutzes oder anderen so genannten „ingenierbaubiologischen Maßnahmen“. Fakt aber ist, daß genau das nicht stattfindet.

    Sogar in der DDR ist hier eine deutlich andere und bessere Linie gefahren worden, auch wenn das natürlich immer auch recht begrenzt gewesen ist.

    Was aber zumindest in hochorganisierten und hochtechnisierten Staaten wie Deutschland möglich ist: Maximale Vorsorge für Wetterextreme und Anpassung an veränderte bzw. sich verändernde klimatische Bedingungen.

    Genau das ist der Punkt, dem man sich nicht länger verweigern darf. Das, was die offiziöse Politik dagegen gerade veranstaltet, indem sie in gewaltigen, teils fremdgesteuerten Propagandawellen sowie vorsätzlichen politischen Fehlentscheidungen (de facto also durch Sabotage) die energetischen Grundlagen Deutschlands zerstört und die Automobilindustrie und sonstigen wertschöpfenden Industrien bekämpft, auf denen der Wohlstand und Vorankommen beruhen, ist dagegen nicht nur für die Katz, weil völlig unwirksam, sondern geradezu vernichtend schädlich für unser Land.

  91. Erzlinker 25. April 2019 at 17:49

    gonger 17:43

    Dankeschön für den Tipp. Habe selbst im letzten Jahrtausend vier Jahre in Hamburg gewohnt. Da war Hafengeburtstag noch geil. Schade ich wollte dieses Jahr mit Frau und Töchtern mal wieder hin.
    —————–
    Die Sail Warnemünde geht noch.
    Auch mit Frau und Kindern. Ist das Gleiche wie in Hamburg, also ich meine die Segelschiffe, nur stressfreier. Die Kuffnukenrate sinkt gleich um 80% vs. Hamburg. In HRO sind auch die Hotelpreise nicht so unverschämt wie in Hamburg. Aber Ihr müsst jetzt buchen! Notfalls nach Graal-Müritz, Rövershagen ausweichen.
    https://www.hansesail.com/29-hanse-sail-rostock/veranstaltungsprogramm-2019.html
    Mit einem Ticket des Verkehrsverbundes Warnow könnt Ihr überall fahren ohne Stress.

  92. Babieca
    Ich sehe auf diesem Plakat noch nicht mal einen „Diebesknoten“. Im Seemannsjargon nennt man so ein zusammengefrickeltes, scheußliches Ding „Kaiser-Wilhelms-Gedächtnisknoten“.

    Bei Pferdeleuten gibt es einen Knoten, DEN Knoten, den ich im Schlaf kann, der bombenfest hält und der im Notfall mit einem Griff zu lösen ist:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/43/Pferdeanbindeknoten.jpg/375px-Pferdeanbindeknoten.jpg

    Der auf dem Bild ist zur Verdeutlichung labberig gebunden. Normalerweise ist der straff. Einziger Nachteil: Pferde, die ja nicht blöd, schnell gelangweilt und experimentierfreudig sind, haben ziemlich schnell raus, wie sie sich mit einem Zug zum Spaziergang verabschieden können…

    Derwegen (sic) gehört das Seilende durch die letzte Schlaufe gesteckt: Zieht das Pferd, ist der Knoten dicht. Vergißt der Mensch in Panik, daß er diese Sicherung reflexhaft und automatisch gesteckt hat, kriegt er den Knoten auch nicht mehr zackig auf…
    _________________________________________________________________________________________________________________________
    Sehe ich auch als schlampig geknüpften Kreuzknoten an, das rechte Ende müsste eigentlich oben herauskommen, hängt aber herunter. Auch kein sogenannter Weiberknoten, bei dem die Enden sich kreuzen würden, der zwar auch hält, aber schlecht wieder aufzukriegen ist.
    Ihren Pferdeknoten nenne ich mal „Halbrundtörn mit einem auf slip gelegten halben Schlag“. Statt der Schleife noch einen zweiten halben Schlag und er hielte fest und wäre auch halbwegs wieder zu lösen (vom Reiter). Allerdings kann ich gut verstehen, dass man dem Kamerad Pferd noch eine Chance lassen möchte und ihn nur symbolisch fesselt. LG

  93. Der angebliche Ökoweltmeister Merkels Deutschland, produziert wegen seiner Kohlekraftwerke pro Kopf und Jahr rund 10 Tonnen CO2 , während Frankreich mit seinen AKWs auf nur halb so viel CO2 kommt. Im „deutsch-französischen Büros für die Energiewende“ im Pariser Umweltministerium wurde das „Gesetz zur Energiewende“ 2015 geschrieben: Es sieht vor, auf fossile Brennstoffe eine Ökosteuer (Taxe carbone) zu erheben, die derzeit 44 Euro beträgt und bis 2022 auf 86 Euro ansteigen soll. Weil unter Macron die Preise für CO2 und Öl stiegen, Steuern für Reiche abgeschafft wurden und die Einnahmen aus der Taxe carbone nicht an die Bevölkerung zurückflossen, habe es eine „gefühlte Ungerechtigkeit“ gegeben, und dieses Gefühl sei mit den Gelbwesten explodiert. Die Anti-Öko-Haltung – „Sie denken ans Ende der Welt, wir ans Ende des Monats“ – war ein Brandbeschleuniger der allgemeinen „Schnauze voll“-Stimmung. http://taz.de/Gelbwesten-Proteste-in-Frankreich/!5587837/

  94. harzerroller 25. April 2019 at 16:23

    *https://www.bild.de/news/inland/qualityassurancetest/migration-sea-watch-stellt-fluechtlingsdrama-im-wellenbad-nach-61459892.bild.html

    Muhahahaha! Das ist genauso bescheuert wie die Politruks, die 2015 vor dem Reichstag auf der Spree zur See fuhren (übrigens schon damals von Seawatch aufgewiegelt):

    Um halb drei werden aus Politikern illegale Passagiere auf der Spree. Mit Rettungswesten betreten Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht, Simone Peter und andere das Schlauchboot, das direkt vor dem Reichstagsgebäude festgemacht ist. (…) 120 Menschen auf einem kleinen Schlauchboot: Die Politiker spielen an diesem Dienstag bei der Aktion der Seenotrettungs-Organisation Seawatch nach, wie sich Flüchtlinge auf dem Mittelmeer fühlen. (…) Alle Bundestagsabgeordneten wurden zu der Aktion eingeladen. Viele Linken-Politiker, einige Grüne und nur wenige von SPD und Union sind an diesem ungemütlichen Oktobertag gekommen. Die Linken haben extra ihre Fraktionssitzung verschoben.

    https://www.n-tv.de/politik/Politiker-fahren-Fluechtlingsboot-article16130796.html

    https://meedia.de/2015/10/15/ihr-verhoehnt-fluechtlinge-scharfe-kritik-an-politiker-selbsterfahrungsfahrt/

  95. Vor ein paar Jahrtausende war die Sahara ein grünes Land. Dort lebten Giraffen, Antilopen, Elefanten usw. Bis auf ein paar Krokodile ist alles weg.. Wie konnte das geschehen? Als die Einheimischen, die mit der dunklen Haut, unbekümmert offene Feuer entzündeten und CO2 in die Atmosphäre entließen, änderte sich das Klima drastisch mit den uns bekannten Folgen.
    Das ist für mich der Beweis, dass der Mensch für die Klimaerwärmung verantwortlich ist.

  96. Ständig gibt es Warnungen bei Lügen-TV wegen der derzeitigen Trockenheit. Bei mir willl sich aber immer noch keine Panik einstellen. Wenn einem ständig Angst eingejagt wird, stumpft man irgendwann mal ab.
    So weit können die grünen Spinner aber nicht denken.

    Habe gelesen, dass in Südafrika 50 Menschen bei Überschwemmungen um`s Leben kamen. Scheinbar hat der Petrus das Wetter nicht mehr richtig unter Kontrolle.

  97. gonger 17:58

    Super danke für den Tipp. Da werde ich denn gleich mit meiner Süssen gucken was geht. Klasse mit den Ausweichmöglichkeiten. Alles Liebe für Sie und ihre Lieben.

  98. Man kann es wie ein Mantra runterbeten: Dummheit und Versagen haben einen Namen = Deutsch

  99. Meinungsfroh 25. April 2019 at 16:00

    OT, da wird ´ne Stelle frei. Palmer ist zum Abschuß freigegeben!
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/%E2%80%9Erechtspopulistischer-p%C3%B6bler%E2%80%9C-gr%C3%BCne-aus-berlin-wollen-boris-palmer-ausschlie%C3%9Fen/ar-BBWgZCl?ocid=crossde
    ………………………………………………………………………………………..
    Die Grünen verstehen sich doch stets als tolerant und weltoffen demnach müssten sie doch auch tolerant gegenüber anderen Meinungen sein.
    Was sie aber tatsächlich nicht sind. Sie sind in Wahrheit absolut intolerant was konträre Meinungen angeht. Weltoffen bedeutet aufgeschlossenen anderen Kulturen gegenüber. Wie weltoffen die Grünen sind sieht man bereits darin indem sie schon Probleme haben mit Mitmenschen der eigenen Kultur wenn diese eine andere Meinung vertreten.
    Darüber hinaus kommen Grüne unweigerlich in einen Konflikt wenn die Angehörigen fremder Kulturen eine ebenfalls von den Grünen abweichende Meinung vertreten.
    Bspw die geschlechtsspezifische Rollenverteilung von islamischen Ehepartnern / Rolle der Frau.
    Schlussfolgenerd muss man demnach feststellen dass die Grünen weder weltoffen noch tolerant sind. Sie sind vielmehr intolerant, verbohrt und narzistisch im Hinblick auf andere Meinungen und damit ähneln sie den Nazis. Wahlkampfrede Hitler: „Wir sind intolerant….“

  100. pro afd fan 25. April 2019 at 18:03

    Ständig gibt es Warnungen bei Lügen-TV wegen der derzeitigen Trockenheit. Bei mir willl sich aber immer noch keine Panik einstellen. Wenn einem ständig Angst eingejagt wird, stumpft man irgendwann mal ab.
    So weit können die grünen Spinner aber nicht denken.

    Habe gelesen, dass in Südafrika 50 Menschen bei Überschwemmungen um`s Leben kamen. Scheinbar hat der Petrus das Wetter nicht mehr richtig unter Kontrolle.
    ——————————————————————————
    Ich hatte heute eine Meldung gelesen nach der sich die Erdbeerbauern im Land Sorgen machen. Sie hoffen darauf dass es schön sonnig und trocken bleibt. Kälte und Daueregen würde den Erdbeeren schaden.

  101. Eine verantwortungsbewusste Regierung würde Mittel gegen den möglichen Klimawandel, an dem vermutlich kein Mensch, kein Tier beteiligt sind, bereitstellen. Stabile Wasserversorgung. Das Ding ist eine höhere irdische oder eher sphärische Gewalt, der niemand entgeht durch sinnlose Schulschwänzerei.
    Vernunft und Sachlichkeit und sinnvolle Prävention sind gefragt, aber mit sowas hat die deutsche „Regierung“ seit Merkel nichts mehr am Hut.

  102. Blimpi 25. April 2019 at 17:21

    „……Wobei, als Kulturminister, würde ich alle Abi Abschlussfahrten oder sonstige Ausflüge verbieten,
    so aus Klimaschutz Gründen, schliesslich protestieren diese Rotznasen, ja genau für so etwas,
    und man sollte auch Stolz darauf sein,als erstes, Opfer ,für das Klima zu erbringen…“

    —————————————————————————-
    Das haben Sie ganz falsch verstanden. Die Ökosekte nimmt sich selbst dabei nie in die Pflicht. Auf Konsum sollen immer die anderen verzichten. In ihrer Freiheit einschränken soll sich immer die breite Masse aber nicht die ÖKo-Sekten Mitglieder. Die ganze Bevölkerung mit faktenfreien Ökoterror nerven aber bei sich sebst natürlich keinerlei Verzicht oder Einschränkung vornehmen. Das sind die Öko-Heuchler schlechthin.

  103. NieWieder 25. April 2019 at 16:15
    Naja. Solange man nicht selbst betroffen ist, lebt es sich als Idiot vermutlich ganz gut.
    Und wenn man doch selbst betroffen ist, wird man sicherlich keinen Zusammenhang zwischen seinem Idiot-Sein und den negativen Auswirkungen feststellen.
    Dass es also einen Zusammenhang zwischen „Refugees welcome“ rufen und dem Schicksal der eigenen Tochter geben könnte, kommt da sicherlich nicht vor. Es ist jemand anders Schuld. Z.B. die Polizei oder wer auch immer.

    ————————

    … die linksgrüne Tochter.

  104. Erzlinker 25. April 2019 at 16:46

    Sehr guter Artikel. Treffende Zustandsbeschreibung. Für F.cklinge wird Kohle ohne Ende in die Hand genommen. Für Deutschland, deutsche Proletarier, deutsche Kinder, die Umwelt wird nichts getan. F.cklinge raus, Religionsnazis raus und schon sind 99% aller Probleme gelöst. Für Deutschland a la Ernst Thälmann. Am 26.05.2019 beide Stimmen für die AfD.
    ————————————————————–
    Ganz meine Meinung!

  105. int 25. April 2019 at 17:45
    Danke für die Richtigstellung. ?

    ———————

    Aber sooooo schlimm sind Fake-News über die FETTE Claudia Roth dann auch nicht.

  106. @Boeser Nazihetzer 25. April 2019 at 15:16
    Auf dem Plakat der Grünen ist der Diebesknoten zu sehen….

    am Dienstagnachmittag teilte ein Sprecher des Bundespresseamtes manager-magazin.de mit: „Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Animation des G20-Logos ist nicht als Knüpfanleitung für einen bestimmten Knoten zu verstehen. Um aber Fehlinterpretationen auszuschließen, werden wir die Animation überarbeiten.“
    Am Dienstagabend hat die Bundesregierung auf der G20-Internetseite die animierte Version durch eine statische ersetzt).

    Man hätte diese „Diebesbande“ nicht aufklären sollen, sondern dumm sterben lassen.

  107. Gerade in GEZ-Radio (das hört man als „Negerhörer“ mit doppelter Freude — wenn ihr versteht, was ich meine…):

    Die Reichstags-Sozialisten planen ein Gesetz „Recht auf LEBENSLANGES Lernen“!!

    Leider reicht das bei so manchen auch nicht aus.

  108. Haremhab 25. April 2019 at 14:23
    Verfassungsschutz nimmt zwei Burschenschaften ins Visier

    ———————

    Wahrscheinlich sind es schlagende Verbindungen. Die sind wegen ihrer Fechtwaffen ja ganz besonders gefährlich. Das weiß man doch schon seit 200 Jahren.

    Endlich kommen die Schlafmützen mal in die Pötte. Da muss man immer erst Luftgewehre finden, bis die mal tätig werden.

  109. Wer immer noch auf globaler Erwärmung beharrt, sollte sich eher warm anziehen – buchstäblich! Wegen der periodischen Sonnenabnahme soll es in ca. 10 Jahren ganz schön kalt werden!

  110. Jetzt wird von unseren Medien ein neuer Dürresommer herbeigeschrieben, damit die GRÜNEN das für die Europawahl instrumentalisieren können. Diese Mär stammt offenbar von Greenpeace.
    Jörg Kachelmann meint, ist gelogen:

    „Es gibt momentan keine Anzeichen für einen Dürresommer. Er ist genauso wenig auszuschließen wie ein Hochwasser-Sommer“

  111. Die Klima-Masturbation der Linken ist reine Ablenkung von den eigentlichen Problemen, wie Islamisierung, EU-Währungs- und Wirtschaftsprobleme sowie Kriegsgefahr durch Nato im Osten.

  112. Anstatt Neues besser zu machen, wird Altes schlechtgemacht!
    Es gibt zB, immer nochkeine Li-BaTTERIEN und alle Teile müssen aus China in schlechter Qualität hergebracht werden.
    Deutsche Fachkräfte wandern bereits aus!

  113. Und in anderen Teilen der Welt haben viele Menschen mit Hochwasser zu kämpfen.

    Es regent, nur die Menge ist nicht richtig verteilt.

  114. „Wetterforscher sehen Anzeichen für einen weiteren regenarmen und heißen Sommer. “ So lange diese Leute mir nicht einmal sagen können, wie das Wetter in 14 Tagen zu meiner geplanten Gartenparty ist, brauchen sie erst gar nicht anfangen zu spekulieren, wie trocken der Sommer sein wird. Zugegeben, es ist schon sehr trocken….aber ein Blick in meine Wetterdaten des letzten Jahres zeigte mir gestern, dass es da noch trockener war in meinem Heimatort.

  115. OT
    Die BRAUNGRÜNEN, die Automobilindustrie und Daimler

    Der Nachfolger für D.Zetsche steht schon fest. Es wird der Schwede Olla Källenius und will DAIMLER
    zu einen “ grünen“ Automobilhersteller umbauen. Geplant sind Arbeitsplatzverluste von ca. 10 000 Stellen. Hier der LINK zu diesem Artikel:https://unzensuriert.de/content/0029540-Daimler-wird-gruen-Klima-I

    Und der symbolische Kniefall des Daimler-Vorsitzenden auf dem Parteig der GRÜNEN. Wer kann das schon vergessen ?.Der Schwede Olla Källenius ist die logische Folge davon.

Comments are closed.