Die Deutsche Bahn hat an vielen Stellen zu kämpfen. Doch in Sachen Diversität spielt sie ganz oben mit. Für Boris Palmer wirft das Fragen auf.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. Die Reaktionen auf die Gedanken von Boris Palmer zeigen welche Sprech-, Meinungs- und Gedankenverbote es in Deutschland gibt.

    Sogar der Nazis und Faschist Jörg Rupp meldet sich auf der FB Seite von BP zu Wort und begrüßt das einige Berliner Kinderf… den Ausschluss Palmers fördern.
    Rupp war derjenige der wegen eines T-Shirtes die Entlassung eines Busfahrers initiierte.

  2. .

    1.) Natürlich hat “deutsch sein“ zu tun mit einer ethnisch weißen Mindest-Homogenität.

    .

  3. Boris Palmer wird wohl den Sarrazin machen. Zumal er den Meinungsterror in seiner Partei kritisiert hat.
    In der Sache hat er vollkommen recht. Die Bahn wäre gut beraten, sich mal um Verbesserung ihrer Pünktlichkeit zu kümmern, gegen Schwarzfahrer aus Merkels Neubürgermilieu konsequent vorzugehen, statt nur Oma Demenzia abzuzocken, wenn sie versehentlich ein falsches Ticket gekauft hat. Außerdem wären neue Züge fällig, statt dieses Plastikschrotts von Bombardier sollte wieder auf deutsche Wertarbeit gesetzt werden. Was da passiert, ist schildbürgerhaft! Bombardier hat doppelstöckige Intercity-Waggons entworfen, die so geschwankt haben, dass die Fahrgäste gekoxxt haben. Die Scheixxdinger sieht man kaum auf der Schiene. Etliche Milliarden in den Sand gesetzt.
    Aber Hauptsache wir sind „divers“.
    Zu dem was@kleiner Onkel geschrieben hat:
    wenn Maaßen das macht, ist er für mich gestorben und ich kann den Mann nicht mehr ernst nehmen. Sich erst von dem Saustück absägen lassen und sich dann im Wahlkampf vor den Karren spannen lassen, um der einzigen Partei, die immer zu ihm gehalten hat, Stimmen zu klauen. Das ist doch rückgratlos.

  4. Richtiger wäre die Bezeichnung Taliban.
    Für die transportierten Fahrgäste, insbesondere im Großraum der Ballungsräume ist das absolut zutreffend.

    Doch Scherz beiseite – mittlerweile ändert sich auch das Personal. Deutsche Namen sind stark auf dem Rückzug. Stammen die neuen Mitarbeiter aus Osteuropa, dann handelt es sich fast immer um Leute die zuverlässig, fleißig, motiviert und fachlich kompetente ihre Arbeit machen.
    Beim Personal aus dem türkisch-arabisch Habitat habe ich allerdings schon Dinge von Eisenbahnern gehört, da gefriert mir das Blut in den Adern!!! Allein drei eigene Erfahrungen, die nur durch Zufall (und Aufmerksamkeit der anderen Beteiligten!) nicht in Unfall geendet haben.

    Von katastrophalen Verständigungsproblemen beim Hilfspersonal nach ganz zu schweigen….

  5. 1994 wurde die DEUTSCHE BUNDESBAHN privatisiert.
    1994 ebenfalls die Deutsche Bundespost mit allen angegliederten behördlichen Strukturen.
    2002 folgten die ersten staatlichen Energiebetriebe
    2002 wurde der Euro eingeführt.
    2003 stieg der Preis von Energien jeglicher Art die in private Hand gekommen sind.
    2004 machten die ersten Clans von sich reden.
    2005 Merkel kam und die ersten „flüchtlinge auch.
    2005 erste Shishabars, Wettbüros usw…
    2006 Einführung politischer Korrektheit.
    2007 Starker Anstieg von Lebensmittelpreisen…
    2008 Bundeswehr zu Himmelsfahrtkommando.
    2010 Griechenland…
    2011 Abschaffung bzw. Aussetzung der Wehrpflicht.
    2012 Erste Rechtsprechung nach Shariarecht in DEUTSCHLAND.
    2013 Die GEZ musste sich OHNE Deutsche Bundespost und Fernmeldeanlagengesetz ZWANGSLÄUFIG privatisieren.

    Das kann man bis heute so weiterführen, und JEDER kann sehen wohin eine Privatisierung führt.
    ZUM CHAOS!…

  6. zu Beitrag von Kleiner Onkel:

    Grundsätzlich sehe ich Maaßen noch als vernünftig an. Doch seine Rolle im Fall Anis Amri ist mehr als fragwürdig!!!
    Der BVerfSch wusste sehr genau Bescheid, und hat auf Befehl der USA / Bombana stillgehalten und ist ursächlich mitverantwortlich für die Opfer vom Breitscheidplatz!

    Abgesehen davon – wer diese kriminelle Hochverräter-Regierung unterstützt macht sich mitschuldig. Das werden einmal Gerichte zu klären haben : Mitläufer sind Mittäter!

  7. @ kleiner_Onkel 26. April 2019 at 09:11

    OT – aber wichtig, bitte nicht löschen

    Sorry, dass ich gleich dazwischen grätschen muss, aber das ist der Hammer – das Trojanische Pferd auf dem Weg in den „Osten“:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192483631/Mitglied-der-Werteunion-Maassen-soll-fuer-die-CDU-Wahlkampf-in-Ostdeutschland-machen.html
    ———————————

    Er möchte sich ein Pöstchen im nächsten BT sichern und muss nun dafür Frondienst leisten. Durchschaubares Spiel. Der Herr hat nicht nur mich masslos enttäuscht. Die AfD-Wähler werden aber nicht drauf reinfallen, genau wie im Fall Patzelt.

  8. @ lorbas 26. April 2019 at 09:21

    Jörg Rupp ist einer der widerlichsten Einer und militanter Hauptverantwortlicher für die Antifa im Karlsruher Großraum. Der ist doch selbst nicht mehr bei den Grünen, weil er selbst für die Grünen und das will ja was heißen zu viel Bockmist angestellt hat. Mit Palmer führt der eklige Rupp seit Jahren eine Fehde!

    http://de.wikimannia.org/J%C3%B6rg_Rupp

  9. @ Freya- 26. April 2019 at 09:54

    Die Deutsche Bahn nimmt sich die Kritik des grünen Bürgermeisters Palmer zu Herzen.
    Ab sofort werden die gesellschaftlichen Verhältnisse realistisch dargestellt! FOTOS ?

    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1121112467650895872
    ——————–

    So gehts tatsächlich bei der Bahn ab. Ich fahre ab und an Bus und S-Bahn. Je später die Stunde, desto gräßlicher wird das Durchschnittspublikum(ich vermeide das Wort „bunt“, da ich es als eher positiv betrachte).

    Dazu bewegte Bilder:

    https://www.youtube.com/watch?v=A5G1PM2Wyjs

  10. Des Palmers Gebahren soll den Deutschen bloß aufzeigen:

    Seht ihr, liebe Leute, selbst eure rechte Gesinnung spiegelt sich wider in der Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNEFDPLINKE.
    Die Sarah von den Linken sagte halt mal das böse Wort Grenzschutz. Die Doktorin Merkel trauert mal mit Landsleuten. Der SPD Bosbach hatte sich immer mal wieder über n Islam aufgeregt….aber nicht zu dolle…
    die Grünen wollen von dem rechten Kuchen halt auch ein Stückchen.

    Alles bloß Theater, damit weniger die AFD wählen und die Stimmen im faschistischen (sie sagen demokratischen dazu) Spektrum bleiben.
    Das ist das Hauptanliegen. Und von den Wählerstimmen möchte na logo jede Partei viele erhalten, weil so Posten, die man dann besetzen kann, halt fein bezahlt werden.

  11. Deutschland unterwandert?

    „Darf die staatliche Stiftung eines Staates, dem die USA nachsagt, er würde den Terror unterstützen, in Deutschland Bildung fördern?

    Diese Frage wurde auch innerhalb des „House of One“ intensiv diskutiert. Kerstin Krupp, Sprecherin des „House of One“: „Wir haben uns dann entschieden, die Förderung zu akzeptieren. Die Stiftung fördert in Berlin bereits das Flüchtlingsprojekt ‚Kreuzberger Himmel‘, in dem syrische Flüchtlinge kochen, sowie ein Flüchtlingsprojekt in Neukölln.“ Man habe sich auch die anderen Projekte genau angeschaut und keinerlei Indoktrinierungsversuche feststellen können.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/house-of-one-umstrittene-katar-stiftung-finanziert-lehrer-in-berlin-61490350.bild.html

  12. @ aenderung 26. April 2019 at 10:27

    Scharia-Kapitalismus: Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir selbst

    Sascha Adamek: Der radikale Islamismus sieht sich als Todfeind des Westens und seiner Lebensweise.
    Deutschland betreibt Handel mit Staaten Katar, Iran, SA etc., deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Unglaublich ist es daher, wie bedenkenlos deutsche Unternehmen, Verbände und Politiker mit Vertretern dieser Weltanschauung gemeinsame Sache machen.

    https://youtu.be/nTcDwfHGAzs

  13. Aber sehr „clever“ von der Bahn, zu gestehen, dass sie die Bilder für ihre Werbung gezielt und volkspädagogisch einsetzen. Orwell lässt grüßen.

  14. Basler Zeitung (2017): Das Versagen deutscher Verkehrspolitik

    Was unter und neben dem abgesackten Gleis von Rastatt geschah.

    Zeigefingerland blamiert sich!

    Das Ergebnis ist wie im Sozialismus: Es wird teurer und nicht fertig.

    Die marode Infrastruktur Deutschlands wird zunehmend zu einem Problem für Europa. Deutsche Politiker melden sich zwar in Sachen Flüchtlinge und Klimavereinbarungen lautstark zu Wort und erteilen anderen Ländern Lehren. Sie selbst schaffen jedoch nicht mehr die Voraussetzungen für ein funktionierendes Land. Der anmassende Parteienstaat ohne Sinn und Verstand für Wissenschaft und Technik ruiniert zusehends Deutschland.

    Der Tunnelbau zu Rastatt – er sollte ein Prestigeprojekt deutscher Ingenieurskunst werden. Doch er endete wie so viele neue Projekte in Deutschland im Desaster.

    https://www.bazonline.ch/ausland/europa/das-versagen-deutscher-verkehrspolitik/story/25645144

  15. Freya- 26. April 2019 at 10:49
    „Neue Halal-Messe startet 2020 in Hannover“

    es läuft und die wenigsten wollen es sehen.

  16. Patrioten!

    Die letzten Tage hatte ich keinen vertrauenswürdigen Zugang. Nun lese ich gerade nach was ich verpasst habe.
    Dabei sehe ich allerdings, dass auch Pi-News einiges aus der Terror-Szene von grünlich-rötlich entgangen sein mag.

    Zum Beispiel, Hambacher Forst Besetzer rufen zu Ladendiebstählen auf:
    https://rp-online.de/nrw/panorama/hambacher-forst-waldbesetzer-rufen-zu-ladendiebstahl-auf_aid-38274771
    Der Terror geht dort dem Zeitungsartikel nach so weit, dass Sorge vor Repressalien unter den anständigen Bürgern dort besteht.
    Wollen wir mal hoffen dass so viel Ehrlichkeit den Autoren der Zeitung kein Schaden zufügt. Kennt man ja wie Schlägertrupps der Antifa agieren und welche politischen Protagonisten mit zu viel Macht dahinter stecken, die kein Gewissen und zeigen und vor kaum noch etwas zurückschrecken mögen.

  17. echte Demokraten…

    „In Venezuela tobt seit Wochen ein Machtkampf zwischen Diktator Nicolás Maduro (56) und dem vom Westen unterstützten Herausforderer Juan Guaidó (35). Der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (55, Linke) machte trotzdem dem Diktator seine Aufwartung, schüttelte ihm freundlich die Hand und posierte für gemeinsame Fotos.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/empoerung-ueber-treffen-von-linken-politiker-hunko-mit-venezuela-diktator-maduro-61487278.bild.html

  18. @ Freya- 26. April 2019 at 10:37

    Aber sehr „clever“ von der Bahn, zu gestehen, dass sie die Bilder für ihre Werbung gezielt und volkspädagogisch einsetzen. Orwell lässt grüßen.
    ———————-
    Das machen doch fast alle werbenden Unternehmen. Überall ist min. ein Neger dabei. Getoppt wird das mit der derzeitigen Mixed-Raced Werbung von Amazon, die aber alles andere als halal ist. Leider finde ich das Video nicht mehr auf Youtube, läuft aber ab und an im TV.

  19. @Valis65 26. April 2019 at 10:58
    Freya- 26. April 2019 at 10:37

    Ja, bei der Werbung für Damenmode, Hygiene- und Kosmetikartikel regen mich die gezeigten Mulattinnen auch immer mehr auf! Fühle mich da überhaupt nicht mehr angesprochen. Es sind einfach zu Viele!

  20. @ Haremhab 26. April 2019 at 11:04

    Wieder wird Habeck bejubelt. Warum wird diese Flachpfeife so gepusht?

    Scheint ein politisches Ziel zu sein, die Grünen künstlich medial in die 1. Reihe zu puschen.
    Derweil sie mit der AfD genau das Gegenteil machen.

  21. Räder müssen rollen für den deutschen Untergang –
    Deutsche auf das Abstellgleis

    Das zukunftsweisende Werbekonzept der Deutschen Bahn zeigt ganz unverhohlen, wohin die Reise gehen soll; in einem Land, das sich der totalen Weltoffenheit verschrieben hat.
    Durch den unverhältnismäßig hohen Anteil eines für Deutschland immer noch als untypisch wahrgenommenen rassischen Phänotyps wird dem Bio-deutschen unmißverständlich klargemacht, daß er nicht erwünscht ist.

    Viele Deutsche, die sich folgerichtig durch diese „einfarbige“ Werbekampagne ausgeschlossen fühlen, dürfte die Vermutung beschleichen, daß nur aufgrund der ungebrochenen Zahlungskraft des deutschen Bahnkunden ohne Migrationshintergrund noch keine Aufschriften an den ICE-Waggons zu lesen sind mit dem Aufdruck:

    „Bio-Deutsche sind hier unerwünscht
    und fahren mit dem Regionalzug!“

    Dem Idealgesellschaftsbild eines vorherrschenden selbstverleugnenden Migrationsfetischismus entsprechend lässt sich darüber hinaus noch eine weitere Botschaft aus dem eher unbunten, sondern lediglich in der Hautfarbe abgedunkelten Werbe(feld)zug herauslesen:

    Angestrebt wird die totale Weltoffenheit, deren Idealzustand erst dann erreicht ist, wenn das deutsche Volk durch die stetige multikulturelle Durchmischung im öffentlichen Raum gar nicht mehr in Erscheinung tritt.

  22. „Geschickt spielen die Grünen mit Ängsten. Sie warnen vor der Erderwärmung, so wie sie früher schon andere Katastrophen prophezeit haben. Aber sie versprechen auch Erlösung, wenn jeder seinen Beitrag leistet.“

    „Ob Atomkraftwerke, Nuklearwaffen, Waldsterben oder die Grenzen des Wachstums – wann immer sich die deutschsprachige Öffentlichkeit Untergangsstimmungen hingab, waren die Grünen zur Stelle. Das Echo der Romantik hallt lange nach. Doch die Grünen haben nicht nur Verdammung, sondern auch Erlösung im Angebot. Sie reklamieren eine überlegene Moral für sich und beanspruchen, zur Rettung des Planeten beizutragen.“

    https://www.nzz.ch/meinung/klimaschutz-die-gruenen-sind-experten-fuer-den-weltuntergang-ld.1477234

  23. @ aenderung 26. April 2019 at 11:11

    Dazu auch passend was Roger Köppel aus der Schweiz über die Waldsterben Panikmache aus Deutschland der frühen 1980er berichtet und den schon damals lügenden Spiegel!

    1. Rückkehr des Waldsterbens? Ewig grüsst das Murmeltier.

    https://youtu.be/vxdQa4DEp58

  24. @ Haremhab 26. April 2019 at 11:04

    „Ist das Land bereit für einen männlichen Kanzler?“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192482835/Robert-Habeck-im-Brigitte-Talk-Ist-das-Land-bereit-fuer-einen-maennlichen-Kanzler.html

    ——————————————————————-
    Wieder wird Habeck bejubelt. Warum wird diese Flachpfeife so gepusht?
    ___________________________________________________________

    Niemand hat die Absicht eine grüne Diktatur zu errichten !!!11111

  25. Habeck ist kein Mann im klassischen Sinne. Er ist eine Schwuchtel, die vor den grünen „Powerfrauen“ den Schwanz(beschämender, äusserlicher Wurmfortsatz) einzieht.

  26. Na wenn so etwas wie reklamiert mit der Bahn fährt, fahre ich lieber weiter mit dem Auto, alter weißer Mann alleine unter Schwarzen ?.?

  27. Nun ist Palmer in seiner Partei erledigt. Wer einiges hinterfragt, wird gleich zum Nazi oder Rassisten erklärt.

  28. Hells-Angel-Merkel 26. April 2019 at 09:46
    Richtiger wäre die Bezeichnung Taliban.
    Für die transportierten Fahrgäste, insbesondere im Großraum der Ballungsräume ist das absolut zutreffend.

    Doch Scherz beiseite – mittlerweile ändert sich auch das Personal.
    ————————-

    Ach, sie meinten wohl „Talibahn“? Fast wäre mir der Scherz entgangen! Äh, „Scherz“?

  29. Freya- 26. April 2019 at 11:05

    Ja, bei der Werbung für Damenmode, Hygiene- und Kosmetikartikel regen mich die gezeigten Mulattinnen auch immer mehr auf! Fühle mich da überhaupt nicht mehr angesprochen. Es sind einfach zu Viele!
    ____________________________

    Was mich auch aufregt ist, dass in der Werbung zunehmend ganz auf die Deutsche Sprache verzichtet wird.

  30. Haremhab 26. April 2019 at 12:09
    Nun ist Palmer in seiner Partei erledigt. Wer einiges hinterfragt, wird gleich zum Nazi oder Rassisten erklärt.

    Xxxxxxxxxxxx

    Blödsinn

    Alles Theater.

    Dass es Menschen gibt, die dem glauben…….

    Entweder ist er ein UBoot. Oder er ist strohdoof, mit so einer Meinung ausgerechnet bei den Grünen zu sitzen.

    Es zählt einzig, was die Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNEFDPLINKE TUN bzw geschehen lassen.
    Da ist so ein Gebrabbel vom Palmer keine Silbe wert, auf den Inhalt bezogen.
    Nur über das ‚weshalb sagt er soetwas‘ sollten wir mal diskutieren.

  31. Valis65 26. April 2019 at 11:43
    Habeck ist kein Mann im klassischen Sinne. Er ist eine Schwuchtel, die vor den grünen „Powerfrauen“ den Schwanz(beschämender, äusserlicher Wurmfortsatz) einzieht.
    Äxxxxxxxxxx

    Die Kuffnucken, die ihre Schwänze nicht einziehen, sondern vor den Frauen rausholen und rubbeln, finde ich aber noch widerlicher.

  32. @ na also 26. April 2019 at 13:33
    Freya- 26. April 2019 at 11:05

    In vielen Grundschulen mit Migrationsüberhang wird sowieso nur noch ein Sprachenwirrwarr und Kauderwelsch gelabert. Das ist unsere Zukunft… 🙁

  33. Es ist letztlich egal, mit welcher Aussage Palmer die notwendige Kritik an den Verhältnissen bei der DB losgetreten hat. Daß sich heute Frauen, Kinder und Ältere nicht mehr zu bestimmten Zeiten in die Bahn trauen ist bekannt. Die Regionalzüge können nicht mehr von einem Wagon zum anderen durchquert werden. Man ist sozusagen gefangen bei der Fahrt und ohne Zugbegleiter.

    Eine Fahrt, etwa am Wochenende abends im RM-Gebiet, gestaltet sich zu einer Fahrt mit der Geisterbahn, wie ehemals im Wiener Prater. Dort fuhr man nicht an den Gruselgestalten vorbei, sondern sie stiegen ins Wägelchen ein und fuhren mit, vor allem zum Schrecken der Kinder.

  34. Die Bahn freut sich über Multikulti, in Kornwestheim Rangierbahnhof hing eine Liste mit neu eingestellten Mitarbeitern aus, viele Törken und andere arabisch aussehende dabei, leider taugen die nur zum Hemmschuh legen und Wagen kuppeln, nix mit Rangierlok fahren, das werden nur 2 Tschechen und 2 Deutsch.

    p-town

  35. Boris Palmer hat die Bahn-Werbung leider falsch verstanden.

    In der Werbung ging es nicht um die Deutsche Bahn, sondern um die Bagdad-Bahn.

    Die Bagdad-Bahn wollte gezielt von ihrem schlechten Image wegkommen und hat deshalb einen auf Multikulti und Weltoffenheit gemacht.

  36. Zwangsmaßnahmen gegen Wohnungsnot
    Tübingen droht mit Enteignung

    Angesichts der drastischen Wohnungsnot setzt Oberbürgermeister Boris Palmer auf den Bauzwang und setzt Grundstücksbesitzer unter Druck.

    In Tübingen will Oberbürgermeister Boris Palmer die Eigentümer brachliegender Baugrundstücke zum Wohnungsbau zwingen. Als letztes Mittel kündigt der Grünen-Politiker angesichts des angespannten Wohnungsmarkts in der Universitätsstadt Enteignungen an. Die ersten Briefe der Stadt an die Eigentümer sind jetzt verschickt worden. Insgesamt geht es um rund 550 baureife Grundstücke, auf denen es Platz für 1000 Wohneinheiten gibt. Palmer stützt sein Vorgehen gegen innerstädtische Baulücken auf Paragraf 176 des Baugesetzbuches, der ein Baugebot formuliert. Es sei ihm bewusst, formuliert Palmer in dem Schreiben, „dass die Ankündigung eines Baugebietes für Sie als Grundstückeigentümer ein tiefer Einschnitt in die Verfügungsfreiheit über Ihren Besitz darstellt.“ Doch Eigentum unterliege nach dem Grundgesetz einer Sozialbindung .

    Zuerst drohen als Bußgeld 50.000 Euro:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.zwangsmassnahmen-gegen-wohnungsnot-tuebingen-droht-mit-enteignung.ced896dd-9120-43da-b8ae-0204fcabd45d.html

Comments are closed.