Heiko Maas in Madeira.

Heiko Maas war auf Madeira. Wozu? Was wollte der Außenminister ausrichten? Wie hätte er den Leidtragenden des schrecklichen Busunglücks vom vergangenen Mittwoch beistehen können? Was hatten die Verletzten und die Angehörigen der Toten von ihm zu erwarten…

Festzuhalten bleibt nach der Minister-Visite nicht mehr und nicht weniger als ein Missbrauch menschlichen Leids zu propagandistischen Zwecken. Die peinliche Inszenierung eines kleinen Mannes, der immer fürchten muss, übersehen zu werden: eine Obszönität. (Volltreffer! Der ganze Kommentar bei der Achse!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. Auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hatte er sich nicht blicken lassen!
    Hauptsache mal ins Ausland reisen können!

  2. Unfassbar,wie dieser kleinwüchsige ideologische Zwerg deutsche Opfer für den EU-Wahlkampf missbraucht..

    Ansonsten sind diesem kleinen Ideologen die Deutschen doch total egal!!

    Fremdschämen ist angesagt!!

  3. Im Frühling auf Madeira das macht sich gut mit guter Kulisse im Hintergrund!
    Temperatur auch angenehm!
    Heutzutage sucht man sich seinen Arbeitsplatz selbst aus!

  4. jeanette 21. April 2019 at 11:15
    Auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hatte er sich nicht blicken lassen!
    Hauptsache mal ins Ausland reisen können!

    ———-
    Zu gefährlich gewesen, obwohl bei diesen Regierungsflugzeugen fliegt ja auch der Tod ständig mit, leider verschläft er aber die Chance etwas für Deutschland zu tun bisher !

  5. Das ist Wahlkampf auf ethisch niedrigster Schwelle. Das gehört sich einfach nicht Heiko. Aber die Quittung der Wähler ist der SPD gewiss. 😉

  6. War das dieses Busunglück, wo der schwarze Busfahrer 50 Kinder als Geiseln genommen hat und sie abfackeln wollte?

    Ach nee, ein Busunglück war doch der Grund, warum Maas in die Politik gegangen ist.

  7. Ich erinnere mich noch gut an die Bilder wie Herr Fischer nach dem Tsuanmi im weißen Ganzkörperkondom und mit weißen Metzgermeister-Gummistiefeln zum Leichengucken ging.

    Ich fand das beschämend und ekelerregend.

  8. Die Flugbereitschaft der Buntenwehr kann auch fliegen
    Es hat scheinbar wieder geklappt, ein Flugzeug der Flugbereitschaft hat den 3 Käse-hoch dorthin gebracht.

    Ein paar Tausend Flugmeilen abgeschrubbt auf den ollen Mühlen bei 1. Klasse Sevice an Bord, da labt sich das sozialdemokratische Personal, wer weiß wie lange es noch geht im Schlepptau von Mutti.

    Stehen doch die Mehrheiten im Lande auf Schwarz/Grün und dann werden die Sozis schnell von Mutti vom Trog gestoßen wenn das klar ist.

  9. Statt auf Madeira dumm rumzustehen, hätte er sich im UN-Sicherheitsrat bezüglich der Lage in Libyen mit den USA und Frankreich abstimmen können.
    Es war gut, dass er auf Madeira war.
    Da hat er wenigstens keinen Schaden angerichtet.

  10. Am Niedergang der SPD lässt sich plastisch und anschaulich ablesen, wie wichtig in der Politik charismatische Personen für eine Partei sind. Ohne dass ich die SPD jemals wirklich mochte, denkt man unwillkürlich an Leute wie Glotz, Apel, Engholm, Börner, Schmidt, Vogel und auch Lafontaine (nein, man muss seine Überzeugungen weissgott nicht teilen) zurück, die ohne Telepromter und Zettel Reden von über 45 Minuten frei halten konnten und denen solche Auftritte mit Sicherheit fremd gewesen wären.

  11. Ist doch eigentlich ganz nett, dass Maass vor Ort war. Er hätte ja nicht kommen müssen. Ebenso wie das Ärzte-Team aus Deutschland, das eingeflogen wurde. Als würden die Madeirer nicht alleine wissen, was medizinisch notwendig ist.

    Mit dem Wort „Missbrauch“ sollte mal nicht so inflationär umgegangen werden. Das umschließt auch die Wörter „Diskriminierung“ und „Rassismus“.

  12. OT (Ostertag)

    Hier das mit weitem Abstand dümmlichste und dämlichste Tschurnalistengewäsch, welches über Ostern ins Internet gekotzt wurde.

    KOMMENTAR ZUM AFD-WAHLKAMPF
    AfD-Politiker Guido Reil und der Hasenmissbrauch
    von Nadine Leichter

    Annexion von Osterhasen: AfD-Spitzenkandidat Guido Reil macht in Essen mit Schokohasen Wahlkampf. Damit suggeriert er, Hersteller Ferrero würde die AfD unterstützen. Ein Kommentar.
    Ostern, Weihnachten, Hauptsache süß. Alle Jahre wieder greift die AfD an traditionell christlichen Feiertagen zur Bindung der geneigten Wählerschaft zur braunen Schokolade, am liebsten in hohler Form. Im selben Rhythmus eckt die Partei an mit ihren Aktionen und Äußerungen aus Angst vor dem Verlust deutscher Tradition zu christlichen Festen.

    Hierzu einen Kommentar zu schreiben ist mir leider nicht möglich weil mir absolut nichts dazu einfällt. Vielleicht ist das doch ein Ostertag und zwar ein Uwe Ostertag.

    https://www.fr.de/meinung/afd-spitzenkandidat-guido-reil-vereinnahmt-ferrero-wahlkampf-schokohasen-12207165.html

    PS
    Langsam fange ich an an Chemtrails zu glauben

  13. DER GEMEINE DEUTSCHE!

    Der gemeine Deutsche ist ein DIENER/ein KNECHT!
    Er dient denen, die ihm am mächtigsten scheinen!

    Wer gestern lange wach war, der konnte das in dem einzigartigen HR Spätfilm beobachten: DAS PROGRAMM!

    Eine deutsche Hamburger Vorzeigefamilie, Haus, Boot, kleines Kind und großes Kind, Frau mit heimlichem Liebhaber. Der Vater, ein Banker (mit modernem Halbbart) ließ sich mit der albanischen Mafia auf Geldwäschegeschäfte ein. Als schließlich alle um ihn herum erschossen wurden, auch seine Familie im Visier stand, da man ihn nicht mehr brauchte, kam die ganze Familie in ein Zeugenschutzprogramm mit allem Drum und Dran. Bequemlichkeit Adé. Dann wurde es für die Familie unbequem!

    HIER KOMMT NUN DER GEMEINE DEUTSCHE zum Vorschein:

    Der Familienvater „kooperierte“ mit der POLIZEI, indem er diese weiterhin anlog und DIENTE WEITERHIN TREUDOOF UND BRAV DER MAFIA, weil er sich davon mehr versprach, log in seiner erbärmlichen Situation weiterhin die POLIZEI an! Ein Arschloch par excellence! KANN FREUND VON FEIND NICHT UNTERSCHEIDEN! Erst als alle um ihn herum durch seine Blödheit erschossen wurden, da wurde er sich seiner hoffnungslosen Situation bewusst und fing endlich an selbständig zu denken!

    Wie das Unglück wollte machte ihm auch noch eine korrupte Polizistin Probleme, die Beschützerin war ebenso von der Mafia erpresst und gekauft! Aber Ende gut alles gut!

    Der DEUTSCHE KNECHT:
    Er DIENT TREU(DOOF) bis zum TOD!
    EGAL WEM! NUR STARK MUSS ER SEIN!

  14. @Johannisbeersorbet 21. April 2019 at 11:32

    Keine Sorge um den Steinewerfer Joschka
    Der hat nach dem Politbetrieb ganz schnell auf Polit-Berater gewechselt und scheffelt mit seiner Firma in Berlin jedes Jahr Millionen. Firmen wie der weißblaue Autobauer aus Bayern zahlen ihm gerne jedes Honorar.
    Die Connection zur ehemaligen US-Außenministerin Albrigth und seine Zustimmung zur Bombadierung im Kosovo hat ihm viel eingebracht.

    Ab und zu ein Stelldichein bei den Medien wo der aufgeblasene Fettwanst in die Kamera gedrückt wird, das war‘s dann vom grünen Joschka.

  15. Dieser Faschistenkasper macht sich doch nur noch lächerlich !
    Er verrät und bekämpft das deutsche Volk, wie es noch nie
    in der Geschichte, ein deutscher Minister getan hat.
    Gleichzeitig spielt Er den mitleidenden Bürger.
    Wenn man solche Schw… wählt, braucht man um den
    Untergang der freien, friedlichen Welt keine Sorge mehr haben.
    Wäre die Raute des Schreckens nicht mehr da, könnte der
    Gnom einpacken, seine Dreckspartei kommt schon bald nicht
    mehr über die 5 Prozent Hürde !

  16. ERTS MAL FROHE OSTERN!!!
    AN ALLE!!

    (Bevor wir mit dem fürchterlichen Kirchen-Attentat von Sri Lanka weitermachen!)

  17. jeanette 21. April 2019 at 11:39
    […]
    Der DEUTSCHE KNECHT:
    Er DIENT TREU(DOOF) bis zum TOD!
    EGAL WEM! NUR STARK MUSS ER SEIN!
    […]

    Wie soll ein Patriotismus entstehen, wenn man sein eigenes Land derart negativ wahrnimmt und bereits eine fiktive Handlung eines Krimis im Nachtprogramm genügt, faktisch über sich selbst Jauchekübel auszuschütten ?

  18. OT

    Hier ist die Autorin des Osterhasenpamphlets aus der Frankfurter Saudummschau. Schätzungsweise 19 und Volontärin
    https://www.fr.de/autoren/9695/

    Cendrillon 21. April 2019 at 11:38
    OT (Ostertag)

    Hier das mit weitem Abstand dümmlichste und dämlichste Tschurnalistengewäsch, welches über Ostern ins Internet gekotzt wurde.

    KOMMENTAR ZUM AFD-WAHLKAMPF
    AfD-Politiker Guido Reil und der Hasenmissbrauch
    von Nadine Leichter

  19. Auf dem Marktplatz zusammengeschlagen – Die Polizei sucht Zeugen

    Zwei 24-jährige Männer sind am Karfreitag gegen 5 Uhr in Schwäbisch Gmünd am Marktplatz Höhe des Geschäfts „Nanu Nana“ von einer südländischen Tätergruppe zunächst verbal und schließlich auch körperlich angegangen worden, teilt die Polizei mit. Die Männer schlugen und traten auf die beiden Männer ein. Bei der Tätergruppe soll es sich nach Angaben der Geschädigten um türkischstämmige Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahre handeln. Zeugen, die Angaben zur Sache machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Schwäbisch Gmünd unter Telefon (07171) 3580 zu melden.

    https://www.gmuender-tagespost.de/1775633/

  20. jeanette 21. April 2019 at 11:39

    DER GEMEINE DEUTSCHE!
    —————————————————————————————–
    Ich habe mir am Karfreitag die 10 Gebote mit den alten Schauspielern runtergezogen, auf HD gespeichert. Da habe ich erstmal dran zu knabbern, der Film hat doch ordentlich Überlänge. Den sehe ich mir in Teilen an mehreren Tagen an. Damit ist mein Fernsehkonsum für die nächsten Monate gedeckt.
    Ich schreibe dir das nur, weil du in einem anderen PI Strang bemängelt hast, dass die ÖR zu Ostern keine Christenfilme mehr bringen.

  21. Jetzt kann sich HERR MAAS gleich auf den Weg machen nach SRI LANKA, gucken, ob dort auch DEUTSCHE unter den Opfern sind, oder ob es sich nur GEMEINE CHRISTEN handelt, die dort umkamen und schwer verletzt wurden, wegen denen er NICHT in die Politik gegangen ist!

  22. noreli 21. April 2019 at 11:54

    jeanette 21. April 2019 at 11:39

    DER GEMEINE DEUTSCHE!
    —————————————————————————————–
    Ich habe mir am Karfreitag die 10 Gebote mit den alten Schauspielern runtergezogen, auf HD gespeichert. Da habe ich erstmal dran zu knabbern, der Film hat doch ordentlich Überlänge. Den sehe ich mir in Teilen an mehreren Tagen an. Damit ist mein Fernsehkonsum für die nächsten Monate gedeckt.
    Ich schreibe dir das nur, weil du in einem anderen PI Strang bemängelt hast, dass die ÖR zu Ostern keine Christenfilme mehr bringen.
    —————————————

    In welchem Programm gab es den denn?
    Den hätte ich auch gerne gesehen.

  23. Haremhab 21. April 2019 at 11:45

    „Schock Umfrage“ wegen der AfD! Euer Ernst Bild Zeitung?

    https://www.youtube.com/watch?v=L-ciSY3Pl8I
    ————
    Der „Schock“ nach den Wahlen könnte noch größer werden, da die Altparteien einfach nichts auf die Reihe bringen und möglicherweise hat diese Umfrage die Toleranzen noch in der „falschen Richtung ausgenutzt“.

  24. 1. Das_Sanfte_Lamm 21. April 2019 at 11:49
    JEANETTE 21. APRIL 2019 AT 11:39
    […]
    DER DEUTSCHE KNECHT:
    ER DIENT TREU(DOOF) BIS ZUM TOD!
    EGAL WEM! NUR STARK MUSS ER SEIN!
    […]
    Wie soll ein Patriotismus entstehen, wenn man sein eigenes Land derart negativ wahrnimmt und bereits eine fiktive Handlung eines Krimis im Nachtprogramm genügt, faktisch über sich selbst Jauchekübel auszuschütten ?
    ——————————————————————–

    Das ist aber leider die MEHRHEIT, die so funktioniert!
    Deshalb haben wir ja das Problem im Land!
    Positive Thinking hilft da auch nicht weiter!

  25. jeanette 21. April 2019 at 11:56

    noreli 21. April 2019 at 11:54

    jeanette 21. April 2019 at 11:39

    DER GEMEINE DEUTSCHE!
    —————————————————————————————–

    In welchem Programm gab es den denn?
    Den hätte ich auch gerne gesehen.
    —————————————————————————————–
    Im ZDF, was ich eigentlich nieeee sehe, weil sie in den letzten immer nur Müll bringen.

  26. spd-MehrfachquotendummerchIx Sawsan Chebli-Rolex:

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1119884888109395973

    Was für traurige Nachrichten aus #SriLanka. Wie feige. Dieses Mal richtet sich der Terror gezielt gegen Christen, die am #Osterfest friedlich ihrem Glauben nachgehen wollten.

    „Dieses Mal“, was will spd-Mehrfachquote damit ausdrücken? Dass sonst immer ihre Glaubensbrüder durch Terror sterben?

    Hier wird von spd-Mehrfachquote wieder beim Relativieren erwischt, nachdem sie schon nach Notre Dame den islamischen Schlachtruf als fröhliches Grüßen in der Corniche bezeichnet hat.

  27. jeanette 21. April 2019 at 12:00

    Das ist aber leider die MEHRHEIT, die so funktioniert!
    Deshalb haben wir ja das Problem im Land!
    Positive Thinking hilft da auch nicht weiter!

    Quatsch.
    In anderen Westeuropäischen Ländern sieht es zum Teil noch wesentlich schlimmer aus als in Deutschland;
    Dementsprechend sind dieser simplen Logik zufolge Belgier, Franzosen, Holländer, Dänen, Schweden und Norweger allesamt unterwürfige Kriecher

  28. @Noreli

    Am Karfreitag waren wir nicht da, aber in dem Programm stand der auch nicht.
    Da war doch nur DER ALTE, dann MATULA später dann „Trumbo“.

    Na ja, da hat das ZDF den Christenfilm richtig gut versteckt, dass ihn nur die Schlauen finden können, können dann aber behaupten, sie hätten Ostern nicht vergessen.

  29. nur, daß dem Maasmännchen niemand mehr glaubt, ihm würde das Leid Deutscher interessieren.

  30. Das_Sanfte_Lamm 21. April 2019 at 12:09

    jeanette 21. April 2019 at 12:00

    Das ist aber leider die MEHRHEIT, die so funktioniert!
    Deshalb haben wir ja das Problem im Land!
    Positive Thinking hilft da auch nicht weiter!

    Quatsch.
    ———————————-

    Nicht Quatsch!
    Da müssen sie gar nicht so weit ausholen. Bleiben Sie einfach in Deutschland uns sehen sich die Wahlergebnisse an!

  31. jeanette 21. April 2019 at 12:11

    ———————————-

    Nicht Quatsch!
    Da müssen sie gar nicht so weit ausholen. Bleiben Sie einfach in Deutschland uns sehen sich die Wahlergebnisse an!

    Die Frage steht trotzdem immer noch im Raum, warum es anderen Westeuropäischen Ländern zum Teil noch wesentlich schlimmer aussieht als in Deutschland – trotz der Wahlergebnisse

  32. Sri Lanka wird unserem Aussenmini ster derzeit ein zu heisses Pflaster sein?

    Da könnte er auch noch `rumwichteln und sich wichtig machen.

  33. Was habt ihr eigentlich gegen den Maas? Während in Portugal nur eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen wurde, eilte er sofort hin und rief in einfacher Sprache: „Was is`n hier los?“

  34. Der kleine böse Mann betreibt jetzt auch wegen des Anschlags in Sri Lanka seine zynische Leichenfledderei:

    Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich bestürzt über die Serie von Angriffen auf Kirchen und Hotels mit mehr als 130 Toten in Sri Lanka geäußert und sie aufs Schärfste verurteilt. „Die Nachrichten aus Sri Lanka machen fassungslos. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen der Opfer und hoffen mit den Verletzten“, schrieb er am Sonntag auf Twitter. Am Osterfest so viel Hass zu erleben, schmerze. „Ostern ist ein Fest der Liebe, das uns lehrt: Hass unsererseits kann nie die Lösung sein.“
    Weiter erklärte der SPD-Politiker: „Diese niederträchtige Tat richtete sich offenbar gezielt gegen Menschen, die sich am Ostersonntag in der Kirchen dem Gebet und der Besinnung widmeten, sowie gegen Reisende. Nichts kann die gezielte Ermordung unschuldiger Menschen rechtfertigen.“ (dpa)

    Ob bei Mass-Männchen und rot-grün-roten Genossen nun auch der Ruf nach „Konsequenzen“ laut wird, wie nach dem Amoklauf eines rechtsextremistischen Klimaschützers und Einzeltäters in Neuseeland, der nach dem Muster der ISlamischen Hals- und Kopfabschneider zur Tat schritt!?

    Immerhin wissen wir von Maas und Genossen, dass es mit den IS-Heimkehrern „kein Stammheim“ und „kein Guantanamo“ geben wird. Sondern Willkommenskultur und Begrüßungsgeld in Gestalt millionenschwerer „Wiedereingliederungs-Maas-nahmen“.

    Der Berliner Thriller-Autor Veit Etzold beschreibt in seinem neuesten Roman „STAATSFEIND“ die Textbausteine, die das „politische“ Negativ-Establishment nach den Anschlägen der ISlamischen Sprenggläubigen ritualisiert jedes mal abruft: „Sie hatten kurz den Fernseher eingeschaltet. Auf dem Regal über dem Fernseher Fotos von der Familie, Bilder aus Kairo und von den Pyramiden. Wie aus einem Katalog. Der Bundespräsident sprach zur Nation und gab den üblichen Sermon von sich, mit dem Unterton, dass die geopolitische Lage nun einmal sei, wie sie sei, das Land schon länger im Fadenkreuz von Islamisten stehe und man als Bürger in Deutschland solche Anschläge nun einmal leider zu ertragen habe wie schlechtes Wetter [- ne, Klima, Klima!]. … nicht zulassen, dass unsere Gesellschaft gespalten wird … Ändern sie nicht ihren Lebensstil … Gehen Sie weiterhin raus … Treffen Sie Freunde … Gemeinsam sind wir stark … Können das nur europäisch lösen … Ich warne die Populisten, die die Anschläge für ihre Sache ausschlachten wollen … und so weiter.
    Er warnte die Populisten, das Ganze nicht auszuschlachten, die Bürger, die ja gar nichts dafürkonnten, warnte er, ruhig zu bleiben, die Presse warnte er, sachlich zu bleiben, was so viel wie regierungskonform hieß. Die Einzigen, die er nicht warnte, waren die Terroristen.“
    Veit Etzold, STAATSFEIND, München 2019

    Nun ja, wir wissen, dass der ISlam „zu Deutschland gehört“, folglich auch seine blutige Folklore.
    „In der Praxis der Islamdiskussion hat es sich z. B. seit langem als besonders nützlich erwiesen, Skepsis gegenüber der kollektiven Aggressionsneigung des Islam mit dem Argument der Religionsfreiheit für die individuelle Glaubensausübung der Muslime aufzulösen.“ Sagt der ISlamkritiker Hans-Peter Raddatz, dafür werden Teile des Staatsvolks wegen ihrer Abwehrhaltung gegenüber ISlamisierung und Multikult zu „Parias“ und als „Rechte“, inzwischen „Nahzis“, ausgegrenzt: „Hinsichtlich der globalen Migration und ihres wirtschaftlichen Hintergrunds kann somit von einer durch die politisch-kirchlichen Eliten betriebenen Doktrin einer umfassenden Toleranz ausgegangen werden. Im Zuge der fremdkulturellen Expansion wird eher der nicht anpassungswillige oder –fähige Teil der deutschen Gesellschaft zum Paria erklärt, zum Fremdem in Glaube und Gesellschaft oder zum Rechtsradikalen, dessen Selbstbestimmungsrechte von den eigenen Eliten durch die Ideologien des multireligiösen Dialogglaubens und des fremdbestimmten Multikulturalismus außer Kraft gesetzt werden. Der Begriff des abzulehnenden ‚Fremden‘ bezeichnet immer weniger diejenigen Kräfte, die von außen zuwandern, sondern in zunehmendem Maße diejenigen, die an Resten der Eigenkultur wie christlichem Glauben, bürgerlicher Mitsprache und rationaler Objektivität festhalten.

    Daß diese Umkehrung des ‚Pariastatus‘ – als ein generell gegen die Eigenkultur gerichtetes, zwanghaftes Vexierbild – zu einer Machtbasis der neuen Eliten wird … So wie im religiösen Bereich das klerikale Heilsmonopol die überkommene Glaubensbasis entsorgte, so entsorgte das politische Parteienmonopol das demokratische Mitspracherecht.“ Hans-Peter Raddatz, VON GOTT ZU ALLAH? CHRISTENTUM UND ISLAM IN DER LIBERALEN FORTSCHRITTSGESELLSCHAFT, München 2005

  35. 1. Das_Sanfte_Lamm 21. April 2019 at 12:14
    JEANETTE 21. APRIL 2019 AT 12:11
    ———————————-
    NICHT QUATSCH!
    DA MÜSSEN SIE GAR NICHT SO WEIT AUSHOLEN. BLEIBEN SIE EINFACH IN DEUTSCHLAND UNS SEHEN SICH DIE WAHLERGEBNISSE AN!
    Die Frage steht trotzdem immer noch im Raum, warum es anderen Westeuropäischen Ländern zum Teil noch wesentlich schlimmer aussieht als in Deutschland – trotz der Wahlergebnisse
    ————————————————————-
    Das kann ich Ihnen auch genau sagen.
    Besonders Frankreich. Mit ihren kolonialen Verpflichtungen sind automatisch 80 % der Einwanderer mit französischem Pass ausgestattet, die kann F nicht loswerden. In Holland sicher nicht viel anders.

  36. Das ist die Methode Heiko Maas‘: (Ausnutzung menschlichen Leids für die eigene Politikkarriere)

    „Ich bin wegen dem Holocaust in die Politik gegangen.“

    Zitat Heiko Maas

    Hätte es sich um eine Reisegruppe der AFD gehandelt, hätte man vom geistigen Mini Maas nichts gehört und gesehen.

    Hat man ja auch im Fall Billy Six gesehen. Billy saß schwerkrank mit Denque Fieber im roten Sozialisten Knast ( in der Hand von Heikos sozialistischen Gesinnungsfreunden), da hat der rote möchtegern Arbeiterführer im Konfirmantenanzug nichts unternommen. Aber hier kann er jetzt für die immer weiter schrumpfende Islam-SPD den Mitleid spendenden SPDler mit Betroffenheitsmine spielen.

    Die Betroffenheitsmine hat er im Kampf gegen Rechts, wahrscheinlich vorm Badezimmerspiegel, ja gut einstudiert.

    Ich glaube dem Heiko kein Wort, anhand seines Charakters komme ich zu der Einschätzung, dass ihm die Opfer am Arsch vorbeigehen.

    Nur ein Beispiel: Heiko Maas machte sich dafür stark, dass die Bezahlung des Maklers bei Vermietungen künftig durch den Vermieter erfolgen solle, presste aber einer Mieterin seiner Wohung die Maklergebühren ab.

    MAn muss sich nur mal im Netz auf die Suche begeben nach dem Heimatkreisverband des Heiko Maas und sich die dort handelnden Akteure anschauen, das geht dort bis in die Kommunalpolitik der Saar SPD herunter, da findet man etliche SPD Kommunalpolitiker gegen die schon Verfahren wegen Verdachts auf und Vorteilsnahme geführt wurfden.

    Der Heiko stammt aus einem SPD Umfeld, in dem viele auf der Suche nach dem schnellen Geld, durch wenig Leistung sind. Eigentlich ist dies symptomatisch für sozialistische PArteien, egal ob rot oder grün.

  37. Eurabier 21. April 2019 at 12:05
    spd-MehrfachquotendummerchIx Sawsan Chebli-Rolex:

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1119884888109395973

    Was für traurige Nachrichten aus #SriLanka. Wie feige. Dieses Mal richtet sich der Terror gezielt gegen Christen, die am #Osterfest friedlich ihrem Glauben nachgehen wollten.

    „Dieses Mal“, was will spd-Mehrfachquote damit ausdrücken? Dass sonst immer ihre Glaubensbrüder durch Terror sterben?

    Hier wird von spd-Mehrfachquote wieder beim Relativieren erwischt, nachdem sie schon nach Notre Dame den islamischen Schlachtruf als fröhliches Grüßen in der Corniche bezeichnet hat.
    ________________
    Das Ostern auch Osterfest genannt wird ist mir heute zum ersten Mal aufgefallen, das Wort Osterfest kannte ich vorher nicht.

  38. @ Cendrillon 21. April 2019 at 11:49

    OT

    Hier ist die Autorin des Osterhasenpamphlets aus der Frankfurter Saudummschau. Schätzungsweise 19 und Volontärin
    https://www.fr.de/autoren/9695/

    Cendrillon 21. April 2019 at 11:38
    OT (Ostertag)

    Hier das mit weitem Abstand dümmlichste und dämlichste Tschurnalistengewäsch, welches über Ostern ins Internet gekotzt wurde.

    KOMMENTAR ZUM AFD-WAHLKAMPF
    AfD-Politiker Guido Reil und der Hasenmissbrauch
    von Nadine Leichter

    Und Nadine ist vermutlich aus bestem Hause, nach Hartz IV-Familie sieht die nicht aus. Von Beruf ansonsten eher Tochter, die aber doch mal „irgendwas mit Medien“ machen wollte und so bei einem der übelsten linksextremen Hetz-Kloakenblätter der Republik landete. Vermutlich ist Nadine eine von den gut bedressten „höheren Töchtern“, die sich bei AfD-Veranstaltungen stundenlang postieren, wie in Ekstase „Nazis raus!“ brüllen und immer gleich zwei Stinkefinger in Position bringen. Man ist ja antifaschistisch, bunt und tolerant. Und Merkel hält Nadine bestimmt für ein Heilige. Und irgendwann heiratet sie einen gut betuchten Investment-Bänker. Was habe ich diese strunzdummen, verhetzten Weiber – wer einen solchen Artikel zu Ostern verfasst, ist bar jedes gesunden Menschenverstandes und jeder Redlichkeit – so satt!

  39. ANLÄSSLICH DES BUSUNGLÜCKS

    Maas auf Madeira: Missbrauch menschlichen Leids zur Propaganda

    ———
    Fliegt der jetzt nach Sri Lanka ?

  40. Und Merkel hält Nadine bestimmt für ein Heilige.

    Sorry: Und Nadine hält Merkel bestimmt für eine Heilige

  41. Ich finde seine Vorstellung als Wichtigtuer gut.
    Zeigt er doch so allen, welch Geistes ärmliches Kind er ist.

    Die Schmierenkommödie, mit dem Leid Verunglückter Politik machen zu wollen wird sich bei zukünftigen Wahlen auszahlen.
    Ein Schleimbeutel ganz besonders perverser Art. spD halt.

  42. Ja, Madeira ist immer eine Reise wert,
    natürlich,nicht,wenn etwas geschieht,
    aber der kleine Heiko wollte ja Volksnähe demonstrieren.
    Wenn er wenigstens,die Rückreise fähigen,mit in seiner
    Regierungsmaschiene zurück gebracht hätte,ne, die
    hätten wohl was versauen können.
    So bleibt mal wieder der bittere Beigeschmack,eines,
    durch die Politik,verratenen Volkes.
    Ne Heiko,den Flug hättest dir sparen können!

  43. Für den Maas ist der portugiesischer Busfahrer auch ein Opfer, obwohl der Fahrer absichtlich schnell fuhr.

  44. nicht die mama 21. April 2019 at 12:14

    Sri Lanka wird unserem Aussenmini ster derzeit ein zu heisses Pflaster sein?

    Da könnte er auch noch `rumwichteln und sich wichtig machen.
    —————————————-

    Da könnte er womöglich Durchfall bekommen!

  45. Was auch ganz bemerkenswert war: Plötzlich triefte die Relotiuspresse vor „Heimat“ und „Deutschland“ und „Deutschen“. Was sonst immer pfuibäh ist, zumal es ja nach offizieller Sprachregelung keine Deutschen, sondern nur „schon länger hier Lebende“ gibt:

    Zurück nach Deutschland, zurück in die Gewissheit der Heimat, zurück aus dem Urlaub, der zur Katastrophe wurde. Am Samstagmittag flog eine Spezialmaschine der Bundeswehr vom Cristiano-Ronaldo-Flughafen von Madeira ab, 15 deutsche Urlauber an Bord, Überlebende des verheerenden Bus-Unglücks am Mittwoch. (…) Ein deutscher Verletzter sei noch nicht reisefähig, hieß es. Ein weiterer Deutscher sei bereits am Freitagabend nach Deutschland zurückgekehrt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article192221037/Busunglueck-auf-Madeira-Die-Strasse-wurde-erst-vor-zwei-Jahren-neu-asphaltiert.html

  46. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. April 2019 at 12:37
    Das ist die Methode Heiko Maas‘: (Ausnutzung menschlichen Leids für die eigene Politikkarriere)

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. April 2019 at 12:37
    Das ist die Methode Heiko Maas‘: (Ausnutzung menschlichen Leids für die eigene Politikkarriere)

    „Ich bin wegen dem Holocaust in die Politik gegangen.“

    Zitat Heiko Maas
    ——–
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. April 2019 at 12:37
    Das ist die Methode Heiko Maas‘: (Ausnutzung menschlichen Leids für die eigene Politikkarriere)

    „Ich bin wegen dem Holocaust in die Politik gegangen.“

    Zitat Heiko Maas

    ——-
    „Ich bin wegen dem Holocaust in die Politik gegangen.“

    Aus Freunde oder Entsetzen ??

  47. @ Demonizer 21. April 2019 at 11:59

    Haremhab 21. April 2019 at 11:45

    „Schock Umfrage“ wegen der AfD! Euer Ernst Bild Zeitung?

    https://www.youtube.com/watch?v=L-ciSY3Pl8I
    ————
    Der „Schock“ nach den Wahlen könnte noch größer werden, da die Altparteien einfach nichts auf die Reihe bringen.

    Sehen Sie, das bezweifle ich. Die Altparteien bringen deswegen nichts auf die Reihe, weil sie es einfach nicht wollen. Was sie wollen ist die Umvolkung – ohne Wenn und Aber. Vom SED 2.0 über FDP bis CSU. Da sie das nur schwer eingestehen können – trotz Filterblase ahnt man, dass das „draußen“ nicht so gut ankäme – mauern, tricksen und täuschen sie. Und so kommt der Eindruck auf, dass sie ja eigentlich Vernünftiges wollen aber es lediglich nicht hinbekommen. Einen Scheiß wollen die, die wollen One World und Deutschland soll die Blaupause für diesen Wahnsinn werden. Genau aus diesem Grund ist jede Stimme, die nicht an die AfD geht, vollkommen verschenkt und in den Sand gesetzt. Nur die AfD will keine Umvolkung und lehnt die One World-Ideologie ebenso ab wie die irrwitzige Weltrettung al la Thunfisch-Kröta, Merkel und Grüne.

  48. Hätte es besser gefunden, den Angehörigen 3000 Euro Soforthilfe zu zahlen, statt das Geld mit der Flugbereitschaft zu verbrennen.

  49. @ Doppeldenk 21. April 2019 at 13:10

    Hätte es besser gefunden, den Angehörigen 3000 Euro Soforthilfe zu zahlen, statt das Geld mit der Flugbereitschaft zu verbrennen.

    dito

  50. Erst einmal frohe Ostern an alle, obwohl die islamische Mörderreligipn bereits wieder ihr wahres Gesicht gezeigt hat.
    Daher noch einmal an dieser Stelle die Frage, ob ncht endlich Untersuchungsergebnisse bezglich des „zufälligen“ Brandes der NotreDame sowie des seltsamen Unfalles des Busses auf Madeira vorliegen?
    Liegen ggf. Anschlägevor? Welche Herkunft und Religion hat der Busfahrer! Waren die Bremsen manipuliert?
    Nichts ist – so scheint mir – unmöglich!

  51. Doppeldenk 21. April 2019 at 13:10
    Hätte es besser gefunden, den Angehörigen 3000 Euro Soforthilfe zu zahlen, statt das Geld mit der Flugbereitschaft zu verbrennen.

    ———
    Warum, es ist ein bedauerlicher Unfall gewesen, dafür sollte sich jeder mit einer Auslandsunfallversicherung schützen !

  52. Ob das Zwergerl auf unsere Kosten nach Madeira reist oder Hongkong platzt ein Sack Reis, alles nur Propaganda die wir bezahlen, es gibt aber genug Volldeppen die darauf reinfallen.

  53. @ jeanette 21. April 2019 at 11:15
    Auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hatte er sich nicht blicken lassen!
    Hauptsache mal ins Ausland reisen können!

    —-

    … ja klar, es geht ja schliesslich um den erbärmlichen Versuch, seine Reputation im Ausland aufzupolieren!
    Hier in Deutschland nimmt doch dieses heuchlerische Wichtelmännchen mit seiner „internationalen Sozialismusgesinnung“, kaum noch jemand ernst! Hier kennt man ihn als Möchtegern-Diktator, der faschistische Überwachungs- und Zensurgesetze zur Freiheitsunterdrückung des deutschen Volkes einführte und damit die Existenzängste der Menschen als Waffe einsetzt!
    Irgendwie erinnert er mich an den verkrüppelten Zwerg Göbbels! Diesem muss ich allerdings ein gewisses Maß an Intelligenz einräumen!
    Es gibt eine Weisheit:
    „um so kleiner der Zwerg, um so giftiger ist er“! Also ein Giftzwerg!

  54. Macht Heiko Osterferien mit seiner C-Promi-Darstellerin (die sich gerade in ganz übler Wechseljahresverpuppung befindet 🙂 oder was hat der am Ungücksort denn unglückliches beizutragen?!

  55. @Vernunft13 21. April 2019 at 14:02

    Ein Bosnien vielleicht?

    Schließlich steht die St. Paul im Zentrum Shitholistans!

  56. @ Kirpal 21. April 2019 at 14:19
    … oder was hat der am Unglücksort denn unglückliches beizutragen?!

    —–

    Grundsätzlich ist es ja gut, wenn ein Aussenminister seine verunglückten Landsleute besucht!
    Dieser „Heiko“ heuchelt aber in unerträglicher weise, da er die deutsche Nationalität mitsamt seinem Volk, lieber heute als morgen, ins Nirwana schicken würde! Und zukünftig gilt man als Deutscher, wenn man das islamische Glaubensbekenntnis aufsagen kann und die Hose fallen lässt, um seinen zurechtmassakrierten Pimmel als Beweis vorzuzeigen!

  57. Die peinliche Inszenierung eines kleinen Mannes, der immer fürchten muss, übersehen zu werden: eine Obszönität. (s.o.)

    Man merkt die Absicht, und man ist verstimmt
    (Goethe JW, Torquato Tasso)

    Peinlich, peinlich, und obszön.
    Was für ein Wicht.
    Was für ein underdog

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man ….

  58. Kirpal
    21. April 2019 at 14:21
    @Vernunft13 21. April 2019 at 14:02
    =====
    …dann sollte sich die Person besser auf das konzentrieren, was ihr liegt.

    Ich kann Wasserleitungen legen ohne es gelernt zu haben. Daher mache ich es nicht bei Dritten.

  59. Was erwarten wir eigentlich von dieser Unperson MAASmännchen. Der ist so Brotdumm der weiß nicht mal dass wenn man Menschen gegenübertritt man wenigsten die Hände aus den Hosentaschen nimmt (odert vielleicht spielt der Taschenbillard, an die Möglichkeit dachte ich noch gar nicht)

  60. Na schaun wir mal, welcher Politiker dafür zuständig ist, den Verletzten und Hinterbliebenen zu helfen, wenn die nicht alleine klarkommen.

    Die kriegen doch höchstens einen Hartz4-Antrag rübergereicht. Wer da keine gute Unfallversicherung hatte, der ist verloren.

  61. Das Aussenstrichmännchen ist voll im Wahlkampfmodus. Deswegen auch die „Fürsorge“ der Bundesregierung mit Hotline und Flieger der Bundeswehr. Aus Mitgefühl für die Landsleute sicher nicht.

  62. Madeira im Frühling ist schön.
    Noch schöner ist es, wenn man erstens alles vom Steuerzahler erarbeitet bekommt, zweitens Werbung für sich machen darf und drittens, als wahrscheinlich geilste Dreingabe, seinen Heiligenschein aufpolieren und das „Was bin ich doch für ein mitfühlender Übermensch“-Ego streicheln kann.

  63. Dieser kleine Mann mit der großen Fresse, ist in der Weltpolitik ein Niemand und braucht daher solche Anlässe um den letzten Funke einer vermeintlich guten Tat zu benutzen . In Amerika meiden Sie solche Typen wie Mass,Steinmeier und Merkel ! Er muss schon in Kleinstaaten und Entwicklungsländer ausweichen um überhaupt als Außenminister erkennbar zu werden. Diese ganze Bagage hat mit ihrem Verhalten unseren Staat damit sehr geschadet ! Hoffe, dass die SPD ganz verschwindet , sie ist zu einer Belastung unseres Volkes geworden ! Erst Rrbten kürzen und dann Millionen Ausländer herein holen , die uns jährlich zig Millarden Kasten über Jahrzehnte !

  64. Kleiner Osterausflug mit Familie? Wäre ich Betroffener oder Angehöriger, ich hätte ihn achtkantig rausgeworfen. Wenn er als Außenminister etwas tun will, soll er dafür sorgen, dass nach dem Sieg über den IS alle Flüchtilanten Deutschland umgehend verlassen. Darüber könnte er mit ihren Heimatländern verhandeln. Da kann er dann auch gerne hinfliegen.

  65. Deutschland hat anscheinend wieder einen Propagandaminister. Dieser kleine Möchtegernpolitiker nutzt tatsächlich jede Gelegenheit um sich in den Vordergrund zu spielen. Im normalen Leben wäre dieser Wicht ein typisches Mobbingopfer.

  66. Wenn ich diesen Schmierlappen sehe kommt mir das Mittagessen wieder hoch…Der ist das männliche Gegenstück zu von der Leyen…Die beiden sollten heiraten und sich dann gegenseitig verarschen…

  67. Vernunft13 21. April 2019 at 15:17

    Ich kann Wasserleitungen legen ohne es gelernt zu haben.
    ++++++++++
    Na und? Maas kann es, ohne sich zu bücken!

  68. Jetzt kann der ja gleich wieder in den Jet steigen, um sich in SriLanka unbeliebt zu machen. Da fehlt er gerade noch!

  69. Ich glaube eher, es ging bei der Rückführung der Verletzten mit einer Bundeswehrmaschine, eher um die Aussage, wir haben eine einsatzbereite Maschine, Putin nimm dich in acht !

  70. Seltsam isses schon.
    Vielleicht wars kein Unfall. Dann muss ein Politiker hin..
    Kurzschluss in der Notre Dame. Und Macron fühlt sich getrieben und will sie in 5 Jahren wieder aufbauen …..warum….
    Anschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka….
    Panik wegen Kracher in der St. Paulskirche in München
    Es scheint dass der IS neue, einfache Ziele gefunden hat.
    Ab jetzt ist man nicht mehr sicher….nirgendwo….
    Die Rache auf Kirchen hat wohl begonnen und der Spinner aus Neuseeland hat den Sturm losgetreten.
    Der Prager Fenstersturz wiederholt sich…..
    ……Mist…

  71. @jeanette 21. April 2019 at 11:15

    „Auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin hatte er sich nicht blicken lassen!“
    Das währe auch der Job von de Maizière gewesen jetzt gibt es das Doppelte an Opfern und wen jemand kommt ist es auch nicht Recht.

  72. Alles Ablenkung! Ein Busunglück, ja und? Auf Deutschlands Straßen sterben dauernd Leute. Zum Beispiel bei Autorennen. Da erscheint Herr Maas nicht. Am Breitscheidplatz war auch niemand von den Herrschaften zu sehen, obwohl es doch nur um die Ecke von ihrem Büro passierte! Aber wenn auf Madeira…dann findet er den Weg zum Flughafen.
    Das passt zu Maas‘ üblichen Schmierentheater. Unvergesslich und unverzeihbar seine Reaktion nach Köln, Silvester 2015: Er trat amüsiert grinsend vor die Mikros und schleimte verständnisvoll und großzügig was von einer tollen Party auf der Domplatte, bei der ein paar unserer Gäste wohl etwas zu begeistert von den deutschen Damen waren…von denen sich jetzt ein paar einzelne beschwerten (wahrscheinlich um sich wichtig zu machen oder aus Koketterie). Das der seine Fresse überhaupt noch im Fernsehen zeigen darf ist abscheulich.

  73. Ich sehe dies nicht nur als Propagandaausflug. Sicher hat er seiner Schauspielerschranze nebenbei ein schönes Osterwochenende auf Madeira bieten wollen.

  74. Nur noch peinlich, was aber von diesem Abziehbild eines Außenministers auch nicht anders zu erwarten war!

  75. Die Religion des Friedens hat einmal mehr ihren Segen verteilt.
    Maas:
    Was hat der denn für einen Herrenschneider?
    Ist das eine Jogging-Hose?

  76. „Buddhisten“ als die „wahren Aggressoren“,
    so werden sie von goßen Teilen der Qualitätsmedien dargestellt.
    Was steckt dahinter?
    Die Angst vor dem Islam?
    „Stockholm-Syndrom“?
    „Krokodilfütterung, in der Hoffnung zuletzt oder, besser noch, gar nicht gefressen zu werden?“
    Die übliche Verhaltensweise der Bücker und Kriecher, sich stets der Mehrheit, dem „Mainstream“,
    dem Brutalen anzuschließen?

    Die Qualitätsmedien huren weiter.

  77. @ jeanette 21. April 2019 at 12:00

    „Immer positiv denken“ soll Nero gesagt haben als Rom in hellen Flammen stand: „ist doch so schön hell hier in der Nacht.“

    Ihre Logik ist genau diese.

  78. welch armselige Witzfigur, das Maasmännlein! Eine Nasenscheidenwandaushohnung würde seine Ausfälle akustisch besser rüberkommen lassen, aber es ist gut so, wie es ist. Dieser armselige Speichellecker wiedeholt immer die gleichen Phrasen. Auswendig gelernt, super!!! Auch wenn es um Diskussionen oder Äusserungen über die AfD geht, immer das Gleiche, Nazikeule. Auch auswendig gelernt. Zu Mehr reicht es bei Maasmännlein neuronal nicht.

  79. Wer ist denn diese Stasiratte da im Hintergrund unmittelbar neben dem Männchen? Oder ist das die Satansbraut von Laber-Seibert ?

Comments are closed.