Teilansicht der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber am Landshuter Kaserneneck.

Von EUGEN PRINZ | Vor dem Zusammenbruch der UdSSR war Landshut eine langjährige Garnisonsstadt. Am Kaserneneck, wie das Areal von der Landshuter Bevölkerung genannt wird, waren in der „guten alten Zeit“ das 2. Schwere-Reiter-Regiment „Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Este“ und später die beiden Panzerbataillone 244 und 245 beheimatet. Damals hatte Deutschland noch eine intakte, hochgerüstete Bundeswehr, in der das Gerät in Schuß war und im Gegensatz dazu bei den Amerikanern der Schrotthändler hinter den Panzern herfuhr und die herabgefallenen Teile aufsammelte. So berichteten es jedenfalls die Bundeswehrsoldaten, die mit ihren Leos vom Manöver in Grafenwöhr kamen.  Heute ist es umgekehrt.

Als dann um das Jahr 1990 der Weltfrieden ausbrach, wurde aus dem Tummelplatz der Leopard 2 Panzer größtenteils Teil Bauland. Die meisten Gebäude der früheren Schochkaserne fielen der Abrißbirne zum Opfer. Einige ließ man jedoch stehen und machte im Jahr 2010 eine Asylbewerberunterkunft für bis zu 468 Bewohner daraus.

Polizei Dauergast in der Asylbewerberunterkunft am Kaserneneck

Seither ist die Polizei dort Dauergast. Es gab auch schon mehrere Großeinsätze, an denen Spezialeinheiten des USK (Unterstützungskommando) beteiligt waren. Meist geht es dabei  um Drogenhandel durch „Schutzbedürftige“.

Schon seit den 80er Jahren kursiert im Internet ein Schmähgedicht mit dem Titel „Herr Asylbetrüger, na wie geht’s?“. In diesem wird nahegelegt, dass Asylbetrüger oft Drogen verkaufen. Auch sonst steht nichts nettes über diesen Personenkreis in dem Pamphlet. Selbstverständlich hagelte es dafür Strafanzeigen gegen die Verbreiter wegen Volksverhetzung. Das bayerische Oberste Landesgericht hat zwar in einem Urteil aus dem Jahr 1993 in der Revision einen Angeklagten freigesprochen, aber das Landgericht Hannover kam zu einer völlig anderen Rechtsauffassung und verurteilte den Verbreiter. Ob man sich mit der Verbreitung dieser Schmähschrift der Volksverhetzung schuldig macht, kommt also auf die Gegend an, in der man wohnt. Der Verfasser rät grundsätzlich dazu, so etwas nicht zu verbreiten. Das Pamphlet soll auch nicht der Gegenstand dieses Artikels sein. Der Autor erwähnt es deshalb, weil es in der Tat eine gewisse Anzahl von schwarzen Schafen gibt, die das genannte Klischee kräftig bedienen und man sich deshalb auch nicht wundern muss, wenn Zyniker zu einer derartigen Auffassung gelangen und ihrem Frust in Form von lyrischen Ergüssen freien Lauf lassen.

„Aufgrund der Ermittlungen der Kriminalpolizei hat sich die Asylbewerberunterkunft in der Schochkaserne als Brennpunkt herausgestellt.“

(Johann Lankes vom Polizeipräsidium Straubing am 11.10.2017, nachdem ein Asylbewerber dort Rauschgift an Minderjährige verkauft hatte)

„Wenn Du ein Loch gestopft hast, tun sich gleich zwei neue auf“

(Aussage eines Drogenfahnders der Kripo Landshut am Rande einer Gerichtsverhandlung bezüglich Drogenschwemme aus der Asylbewerberunterkunft an der Niedermayerstraße; Quelle: Landshuter Zeitung vom 17.04.2019)

Jüngster Drogeneinsatz am Landshuter Kaserneneck

Letzten Sonntag gegen 22.30 Uhr war es dann wieder mal soweit. Der Landshuter Kriminalpolizei lagen Erkenntnisse vor, wonach zwei syrische Asylbewerber im Alter von 22 und 29 Jahren Drogen in die genannte Einrichtung liefern wollten. Nach einer Observation kontrollierten die Ermittler das Duo am Landshuter Hauptbahnhof und fanden im Gepäck des 29-Jährigen einen Schuhkarton, in dem sich rund 400 Gramm Marihuana befanden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurden die beiden Syrer verhaftet. Sie stehen im dringenden Verdacht, Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge betrieben zu haben. Nach Vorführung beim Ermittlungsrichter wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.

Der Festnahme der beiden Drogenkuriere folgten am Montag mehrere Durchsuchungen in  der Landshuter Asylbewerberunterkunft am Kaserneneck. Dabei ging den Rauschgiftfahndern ein 32 Jahre alter Iraner ins Netz, der für den 29-jährigen Syrer Drogen aufbewahrt und verkauft hatte. Neben den Betäubungsmitteln stellten die Beamten mehrere hundert Euro sowie Handys (Plural!) sicher, die nun ausgewertet werden sollen.

Auch die Justiz ist mit dem Drogenumschlagplatz gut beschäftigt

Parallel zu diesem Ereignis wird gerade bei der Jugendkammer des Landgerichts Landshut einem heranwachsenden Flüchtling aus der Asylbewerberunterkunft am Kaserneneck wegen gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln der Prozeß gemacht. Es lohnt sich jedoch inzwischen nicht mehr, über solche Ereignisse detailliert zu berichten, weil sie inzwischen zur Normalität in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2019 geworden sind.

Die Deutschen sind ein duldsames Volk. Sie gewöhnen sich an alles. Und wer es nicht tut, seine diesbezüglichen Gedanken zu Papier bringt und dabei übers Ziel hinausschießt, für den wird auch gesorgt.

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Pfarrkirchen : Polizei findet bei Kontrolle in Asylunterkunft Drogen

    https://www.wochenblatt.de/polizei/pfarrkirchen-rottal-inn/artikel/281169/polizeihund-findet-in-asylunterkunft-drogen

    NEU-ULM
    Drogen-Razzia: Polizei ermittelt gegen mehr als 30 Tatverdächtige

    Bei der Durchsuchung einer Neu-Ulmer Flüchtlingsunterkunft beschlagnahmen die Beamten verschiedene Drogen. Fragen und Antworten zu dem Großeinsatz.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Drogen-Razzia-Polizei-ermittelt-gegen-mehr-als-30-Tatverdaechtige-id53192776.html

    …und so weiter und so fort

  2. Flüchtlingsunterkünfte: Mit Drogen der Trostlosigkeit entfliehen

    Für Flüchtlinge besteht ein erhöhtes Risiko, süchtig zu werden. Viele von ihnen sind traumatisiert und leiden unter der schwierigen Situation in den Flüchtlingsunterkünften.

    😉

    Manche Betroffenen gehen ihm zufolge nach innen, werden depressiv, andere neigen zu Schlägereien oder eben zu Alkohol und Drogen. Für psychische oder seelische Erkrankungen hat die Caritas spezielle Angebote, für Sucht nicht.

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/fluechtlingsunterkuenfte-mit-drogen-der-trostlosigkeit-entfliehen-1.4385038

  3. Warum nicht als internationale Ordner beim Fußball einsetzen?

    https://leute.tagesspiegel.de/tempelhof-schoeneberg/sportler/2019/04/16/76772/

    Kaum war das Spiel zwischen der zweiten Mannschaft des FC Internationale und des Vereins Anadoluspor, das Inter mit 3:0 gewann, auf dem Sportplatz an der Monumentenstraße abgepfiffen, da kam es zu gewalttätigen Attacken. „Nach der Verabschiedung schien der Nachmittag beendet, doch plötzlich flogen von Anadolus Seite die Fäuste, ein Gäste-Spieler verteilte mehrere Kung-Fu-Tritte gegen Inter-Spieler, selbst Gäste-Zuschauer mischten mit“, heißt es auf der Internetseite vom FC Internationale. Der Inter-Trainer habe das einzig Richtige getan, nämlich die Polizei gerufen. Diese sei mit fünf Wagen gekommen. Auch ein Rettungswagen kam, um Platzwunden zu versorgen.

  4. Die syrischen Drogenhändler sind bestimmt vor den syrischen Drogen geflohen. Ist auch sowas wie ein Asylgrund, zumindest im merkelschen Buntland.

  5. Omaima Abdi ging nach Syrien, schloss sich dem IS an und heiratete den Terroristen Denis Cuspert. Nun ist sie zurück in Deutschland – und lebt in Hamburg. Eine libanesische Reporterin hat den Fall aufgedeckt.

    „Ich konnte mir nicht vorstellen, dass jemand mit dieser Geschichte frei in Deutschland herumläuft“, sagt die libanesische Journalistin Jenan Moussa über die Hamburger IS-Frau:

    “ Kann doch nicht sein, dass der Aufenthalt beim IS so geahndet wird, wie ein Wellness-Urlaub auf den Malediven, nämlich gar nicht. Die Frau war nicht nur mit Terroristen wie Deso Dogg verheiratet, die war mit ihrer Online-Propaganda aktives IS-Mitglied.“

    Wem gehörte denn ursprünglich das Haus, in dem sie in Syrien gewohnt hatte? Und ihr damaliger Besitz, wurde der vorher geplündert? Und welche Frau, die nicht vollkommen krank im Kopf ist, lässt ihre Kinder mit Waffen posieren?

    https://twitter.com/jenanmoussa/status/1117720212680392710

    Polizei Hamburg schreibt lapidarisch: „Der Sachverhalt ist uns bereits bekannt.“

    https://twitter.com/PolizeiHamburg/status/1117799689313763328

  6. Ich dachte bisher, die Spürsyrerartigen wollten mit ihren angewachsenen Rucksäcken zum Nordpol.
    Mindestens.
    Der Neger an sich scheint rucksackimmun zu sein.

  7. Jenan Moussa: Ich bekam den Handyininhalt der deutschen Top-ISIS-Witwe Omaima Abdi.

    1000 Bilder zeigen, dass sie eine Waffe trägt, ihr Kind bewaffnet ist und sie den Jihadisten Deso Dogg heiratet.

    Sie kehrte nach Hamburg zurück und lebt jetzt als „Event-Managerin“, als wäre nichts passiert.

    (Video mit englischen Untertiteln)

    https://youtu.be/IBaA_B3ZvJs

    Anmerkung: Wie oft ist Denis Cuspert wieder von den Toten auferstanden????!!!!
    Ich wette der lebt.

  8. So bauscht der Südkurier aka Lügenkurier auf und diskreditiert die Polizei!

    Ein Konstanzer Muslim findet Schweinespeck in seinem Briefkasten – und reagiert darauf souverän: Steckt ein islamfeindliches Motiv dahinter?

    Als der Gastronom Sebbo Gökhan Ceyran ( für Südkurier Leser alias Sebastian) die Post aus dem Briefkasten holt, erwartet ihn eine geschmacklose Zustellung. Doch die Polizei soll den Vorfall abgewiegelt haben. Also entschließt sich der 31-Jährige, den unbekannten Täter in dem sozialen Netzwerk Facebook öffentlich anzusprechen – und erfährt viel positive Resonanz.

    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Ein-Konstanzer-Muslim-findet-Schweinespeck-in-seinem-Briefkasten-und-reagiert-darauf-souveraen-Steckt-ein-islamfeindliches-Motiv-dahinter;art372448,10119283

  9. Freya- 18. April 2019 at 08:41

    @ Eurabier 18. April 2019 at 08:37

    „Wenn Flüchtlinge nicht mit Drogen handeln sollen, dann können sie ja Lehrer werden“

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article192101679/NRW-will-Lehrermangel-mit-Fluechtlingen-bekaempfen.html
    ……………………………………………………….
    Au ja, fein. Besonders für den schariagerechten Islam- und arabisch-Unterricht für bio-deutsche Kinder an deutschen Schulen werden diese geflüchteten „Fachlehrer“ dringenst gebraucht. Es gibt keine Lehrergruppe die wir dringender brauchen würden, inshallah!

  10. @ Eurabier 18. April 2019 at 08:37

    Fragen über Fragen

    Lehrer für Woodoo oder Koransuren ´runterleiern,
    für Taschendiebstähle oder Messereinsätze, für
    Vergewaltigungserlebnisse oder Kinderehen,
    für Tierquälschächten oder Mondgottverehrung,
    für Islambeschönigung oder Forderungen stellen
    oder großer Bruder beschützt Jungfernhäutchen
    seiner kleinen Schwester, geht aber selber dran???

  11. „Spürsyrer-Artige“
    Pakistaner, Afghanen, …, …, …, …,
    alles Syrer.
    Dann gibt es da die °Nafris“
    Nach mitte der achtziger Jahre wurde ich zum Rassisten.

    Als in Frankreich zwei Typen eine jüdische Frau in bzw. an/vor einer Synagoge bedrängten,
    (dies stand wohl in Zusammenhang mit der Le Pen-Bewegung, wenn ich mich recht erinnere)
    dachte ich sofort:
    „Musels der species der Nafri-Artigen“.
    Wie geschrieben:
    Mein Blick war fokussiert.
    Ich war zum Rassisten geworden.

  12. IS- Terroristin Omeima Abdi aus Hamburg: Krass, Jobcenter bestätigt beim Bescheid Ausreise nach Syrien.

    Wie Sie in diesem exklusiven Dokument sehen können, das ich auf Omaimas Handy gefunden habe, wussten die deutschen Behörden im März 2015, dass Omeima nach Syrien ging.

    Omeima verließ Deutschland am 13. Januar 2015. Der Bescheid ist vom 10. März 2015 und hebt ihre Sozialleistungen wegen „Auslandsreise“ nach (Syrien) auf.

    https://twitter.com/jenanmoussa/status/1117768372404596741

  13. Im Radio kam vor ein paar Jahren ein Bericht zu einer Razzia in einer Asylbewerberunterkunft in Hessen.
    Der Kommentar des leitenden Beamten blieb mir immer im Hinterkopf und der lautete sinngemäß wie folgt: „In einer solchen Unterkunft gibt es kaum einen Straftatbestand der dort nicht anzutreffen ist.“

  14. Freya- 18. April 2019 at 08:44
    „Flüchtlingsunterkünfte: Mit Drogen der Trostlosigkeit entfliehen

    Für Flüchtlinge besteht ein erhöhtes Risiko, süchtig zu werden. Viele von ihnen sind traumatisiert und leiden unter der schwierigen Situation in den Flüchtlingsunterkünften.

    ?

    Manche Betroffenen gehen ihm zufolge nach innen, werden depressiv, andere neigen zu Schlägereien oder eben zu Alkohol und Drogen. Für psychische oder seelische Erkrankungen hat die Caritas spezielle Angebote, für Sucht nicht.“

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/fluechtlingsunterkuenfte-mit-drogen-der-trostlosigkeit-entfliehen-1.4385038

    Die Enttäuschung muss riesengroß sein. Die „Flüchtlinge“ haben sich wohl was Besseres vorgestellt als sie nach Deutschland „flüchteten“.

    Was haben sie denn hier schon? Mit HartzIV können sie keine großen Sprünge machen, obwohl sie darüber hinaus alles hinten und vorne reingesteckt kriegen und sich um nichts kümmern müssen.

    Zu allem Überfluss sollen sie auch noch in Deutschkurse rein. Ey, voll der Abturner. Und Sex gibbet auch nicht. Deshalb: Hassu Haschisch in der Tasche, hassu immer was zu nasche.

  15. @ lorbas 18. April 2019 at 09:05

    Ich wette das war die Erstaufnahme in Gießen?

    Ein Bekannter von mir, war bei Einsätzen dort mit dabei, von Kinderprostitution = Kinderverkauf angefangen alles dabei..

  16. Eurabier 18. April 2019 at 08:46

    Warum nicht als internationale Ordner beim Fußball einsetzen?

    https://leute.tagesspiegel.de/tempelhof-schoeneberg/sportler/2019/04/16/76772/

    Kaum war das Spiel zwischen der zweiten Mannschaft des FC Internationale und des Vereins Anadoluspor, das Inter mit 3:0 gewann, auf dem Sportplatz an der Monumentenstraße abgepfiffen, da kam es zu gewalttätigen Attacken. „Nach der Verabschiedung schien der Nachmittag beendet, doch plötzlich flogen von Anadolus Seite die Fäuste, ein Gäste-Spieler verteilte mehrere Kung-Fu-Tritte gegen Inter-Spieler, selbst Gäste-Zuschauer mischten mit“, heißt es auf der Internetseite vom FC Internationale. Der Inter-Trainer habe das einzig Richtige getan, nämlich die Polizei gerufen. Diese sei mit fünf Wagen gekommen. Auch ein Rettungswagen kam, um Platzwunden zu versorgen.

    Artikel aus der WAZ:

    Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.

    Offenbar war es bereits in der ersten Hälfte zu einer Tätlichkeit durch einen Katernberger Spieler gegen einen Stoppenberger gekommen. Nach einer diskussionswürdigen Situation in der zweiten Hälfte sei die Situation – bei Stoppenberger Führung – eskaliert. Erneut soll ein Katernberger Spieler einen Gegner mit Schlägen traktiert haben.

    Auch noch, so wollen Zeugen beobachtet haben, als dieser bereits auf dem Boden lag.

    Außerdem seien geschätzte 40 Zuschauer auf den Platz gestürmt. Die Ordner und Schiedsrichter bekamen die Situation nicht in den Griff. Das Spiel musste abgebrochen werden. Auch die Polizei rückte an.

    Die Mannschaft der Sportfreunde Katernberg:

    Hüseyin Üstünsoy
    Müslüm Tas
    Mohamed Omeirat
    Karim Elmoussoui
    Ibrahim Omeirat
    Adil Begiraj
    Mümtaz Ziyansiz
    Tamer Kaz
    Medi El-Mouneim

    sowie auf der Ersatzbank
    Houssin Omeirat
    Abdessamad El Fikri
    Khalid Serhan
    Mustafa El Fikri

    und

    Trainer
    Medi El-Mouneim

  17. @ Made in Germany West 18. April 2019 at 09:08
    Freya- 18. April 2019 at 08:44

    Sex durch deutsche dumme Weiber bekommen sie mehr als in ihrer Heimat. Wobei die Kuffnuckinnen in DE ja auch dauerschwanger sind..

  18. Für Deutschland und seine Politiker empfinde ich nur noch Verachtung. Gedanklich befreie ich mich von meiner Heimat die keine mehr ist, täglich mehr.

  19. Freya- 18. April 2019 at 09:11

    @ lorbas 18. April 2019 at 09:05

    Ich wette das war die Erstaufnahme in Gießen?

    Ein Bekannter von mir, war bei Einsätzen dort mit dabei, von Kinderprostitution = Kinderverkauf angefangen alles dabei..

    Nein, es war weiter in Nordhessen.
    Gestern hatte ich ein Kundengespräch, die Ehefrau des Kunden arbeitet in einer Erstaufnahmeeinrichtung.
    Die Familie denkt ernsthaft darüber nach in ein paar Jahren Deutschland den Rücken zu kehren und auszuwandern.

  20. Eurabier 18. April 2019 at 09:15

    lorbas 18. April 2019 at 09:12

    Gar keine Nazis dabei?

    Alda, sach ma kannst du nicht lesen?

    Alles voll mit Nahtsie.

    Ordner, Schiedrichter und Polizei und diejenigen der Zuschauer die NICHT auf das Spielfeld gestürmt sind um auf am Boden liegende einzutreten.

  21. Zum Thema IS und Islam möchte ich die Aussagen von Richard Kemp, Oberst a.D. Britische Armee, ins Bewusstsein bringen. Kemp ist in UK sehr bekannt und hat auf Twitter sehr viele Follower!

    Kemp antwortet auf einen Artikel von Seth Frantzman in der Jerusalem Post über “DEUTSCHE FRAUEN beim IS “ die wegen schwerer Straftaten aktuell vor Gericht stehen“

    Frantzman: Mein Artikel über deutsche Frauen, die sieben Jahrzehnte nach dem Holocaust der IS Schwerverbrechen beschuldigt werden, mit bemerkenswerten Ähnlichkeiten in der Grausamkeit und Entmenschlichung von Minderheiten, von der SS bis zum IS, kein Unterschied:

    https://www.jpost.com/Middle-East/ISIS-Threat/German-woman-on-trial-for-ISIS-crimes-is-face-of-Europes-ISIS-586355

    Kemp: Islamische Dschihadisten sind die Nazis des 21. Jahrhunderts. Die Führer der Muslimbruderschaft haben sich während des Zweiten Weltkriegs mit Hitler verbündet, haben ihn dazu gebracht, den Holocaust in den Nahen Osten zu bringen und sie bildeten die muslimischen SS Divisionen. Nach dem Krieg trainierten hochrangige SS-Offiziere arabische Terroristen in Ägypten, darunter Jassir Arafat.

    https://twitter.com/COLRICHARDKEMP/status/1115987317200773121

  22. „Kaum war das Spiel zwischen der zweiten Mannschaft des FC Internationale und des Vereins Anadoluspor, das Inter mit 3:0 gewann,“…

    Da geht´s schon los!
    Die haben einfach „´n Tor geschossen“!!
    …und noch eins,
    …und noch eins!

    Ernst beiseite
    …aber dass die Hüseyins Üstünsoy, die Müslüms Tas …verlieren,
    dies liegt außerhalb des Ereignishorizonts.

    Die „ü“-Taste wird zum heavy-traffic-areal.

  23. Eurabier 18. April 2019 at 09:25

    int 18. April 2019 at 09:23

    Beim Computerkauf immer ein Paket Ersatz-Üs bestellen!
    __________________________________________________

    Yes!

  24. @ Freya- 18. April 2019 at 09:05

    …eine richtige Deutsche ist es eh keine,
    sieht türkisch, arabisch oder sonstwie
    orientalisch, außer mongolisch, aus.

  25. Genau dasselbe und noch schlimmer in unserer geliebten Landererstaufnahmeeinrichtung LEA in der ehemaligen Kaserne im verschlafenen schönen Elwangen. Natürlich wird das nicht an die Öffentlichkeit kommuniziert, sondern man erfährt es nur hinter vorgehaltener Hand und dem strengsten Siegel der Geheimhaltung von Betroffenen. Nicht dass der Obrigkeit noch ein Gegenwind entgegenbliese oder ein Teil der Mitteilungen die Bevölkerung verunsichern würde oder gar den Falschen nützte….

  26. Unter dem Merkelregime DDR 2.0 ist Deutschland zu einem widerlichen Schurkenstaat verkommen, der Kriminelle, Räuber, Mörder, Vergewaltiger, Verbrecher aus der gesamten islamischen Welt belohnt und pampered. Zeitgleich wird die einheimische Bevölkerung durch Steuerlast wie eine Zitrone auspresst und täglich durch die SPD-Medien gedemütigt und kleingehalten.

  27. @ Gmender 18. April 2019 at 09:31

    Du meinst wohl das „ehemalige“ verschlafene Ellwangen. LOL jetzt geht ja die Post ab.
    Ellwangen war eben schon immer eine Beamtenstadt, dort wird gnadenlos nach unten durchregiert.

  28. @Maria-Bernhardine 18. April 2019 at 09:27
    Freya- 18. April 2019 at 09:05

    Ja, wir wissen, dass die eine Kuffnuckin ist. Aber sie wird als DEUTSCHE gezählt. Darum geht es. Von der ihrer Sorte gibt es ABERTAUSENDE in DE.

  29. @Maria-Bernhardine 18. April 2019 at 09:27
    Freya- 18. April 2019 at 09:05

    Und diese Hexe, diese Terroristin, lebt nach IS-Schandtaten ganz normal in DE weiter, auf UNSERE Kosten.
    DAS IST EIN SKANDAL. Während JEDE/R DEUTSCHE/R der das kritisiert hier öffentlich bloßgestellt wird!

  30. Möchte mal wissen wie viele Bescheide die Jobcenter bundesweit mit „Ausreisen nach Syrien“ ausgestellt haben, als der IS formiert wurde. Vor allem 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017. Die AfD muss eine Anfrage stellen!

    Diese „AusreiserInnen“ müssen alle in den Knast. Am besten lebenslang nach Guantanamo.

  31. Die Asylbewerber haben ja auch Langeweile. Arbeiten dürfen sie auch nicht. Würden sie bestimmt viel lieber als Drogen verkaufen.(Hahaha, Hahaha 🙂
    Man muss aber auch bedenken, die Dealer scheffeln nicht nur in die eigene Tasche. Etliches von dem Geld wird auch für die Verbreitung des soo friedlichen Islam (hahaha 🙂 verwendet.
    Ferner kommt der Drogenkonsum dem politischem Mainstream zu Gute, denn diese Konsumenten werden, (falls überhaupt) wahrscheinlich Grün wählen…

  32. @ Freya- 18. April 2019 at 09:37

    Es juckte mich halt in den Fingern über
    o.g. Fake-Deutsche zu lästern…

  33. Ach Gottchen… damit lockst du hier im Shithole Ruhrgebiet niemanden mehr hinterm Ofen hervor.
    Hier kannst du an jeder Ecke alles was du willst kaufen, da braucht es keine Asylantenheime, wir haben Shishabars und Wettbüros und Dönerfressmeilen und verkommene Parkanlagen und Spielplätze mit 12 Monaten Weihnachten im Jahr… so wie das dort nadelt.

    Es wäre wirklich konsequent Cannabis vollständig zu legalisieren, den Kampf haben wir längst verloren.
    Macht es legal und konzentriert euch auf die wirklich harten Jungs, sprich Kokain, Heroin und Fentanyl/Oxys usw. da gibt es genug zutun.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  34. Freya- 18. April 2019 at 09:13
    @ Made in Germany West 18. April 2019 at 09:08
    Freya- 18. April 2019 at 08:44

    Sex durch deutsche dumme Weiber bekommen sie mehr als in ihrer Heimat. Wobei die Kuffnuckinnen in DE ja auch dauerschwanger sind..
    ———————————————————
    Wozu dann noch die vielen Vergewaltigungen?

  35. Hier ist das Gedicht vom Asylbewerber:

    Herr Asylbetrüger, na wie gehts ?
    Oh ganz gut, bring Schweizern AIDS.
    Komm direkt aus Übersee –
    hab Rauschgift mit, so weiss wie Schnee,
    verteil im Sommer wie im Winter
    sehr viel davon an Schweizer Kinder.

    Muss nicht zur Arbeit, denn zum Glück
    schafft Schweizer Arschloch in Fabrik.
    Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett –
    wird langsam wieder dick und fett,
    zahl weder Miete, Strom noch Müllabfuhr,
    das müssen dumme Schweizer nur !

    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett,
    zahlt jeden Monat Schweizer Depp.
    Wird Schweizer Depp mal Pflegefall,
    verkauft ihm Staat Haus, Hof und Stall.
    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft vierzig Jahr umsonst der Depp.
    Wenn Schweizer Dummkopf ist gestorben,
    dann müssen Erben Geld besorgen,
    Schweizer muss bezahlen für Pflegeheim und Grab,
    was Asylbetrüger umsonst ich hab.

    Man sieht, dass Schweizer ein Idiot,
    muss auch noch zahlen, wenn ist tot.
    Ich liebe Schweizerland wo noch auf der Welt
    gibts für Asylbetrug auch noch viel Geld.
    Ist Schweizerland pleite, fahr ich heim
    und sag leb wohl Du Schweizer Schwein.

    „Schweizer“ kann man auch durch „Deutscher“ ersetzen.
    „Schweizer Schwein“ wird zu „Nazi-Schwein“.

  36. Nur Grass? Mehr haben die nicht im Angebot? Bessere Leute wie die Raute und Co. bevorzugen Koks! Fürs Koksdealen gibts bestimmt eine Weiterbildungsmassnahme vom Jobcenter. Damit nur Fachkräfte Spezialapotheker werden können.

  37. Warum richtet man in den „Asylanten“-Unterkünften nicht gleich eine gut bestückte Polizeiwache ein?
    Der personelle Aufwand wird durch zeit- und spritersparnis mehr als kompensiert.

  38. Eurabier 18. April 2019 at 08:37
    „Wenn Flüchtlinge nicht mit Drogen handeln sollen, dann können sie ja Lehrer werden“
    – Ihr Kalifat Al-Laschet

    Nein, der 1. April ist nun schon ein paar Tage vorbei aber das Kalifat Al-Laschet scheint immer noch in bester Sektlaune zu sein:

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article192101679/NRW-will-Lehrermangel-mit-Fluechtlingen-bekaempfen.html

    NRW will Lehrermangel mit Flüchtlingen bekämpfen

    —–
    Oh, darf man dann Leerer zukünftig so schreiben ?

  39. Landshut… Eigentlich eine schönes Städtchen, insbesondere die Altstadt mit ihren Gässchen… Als ich das letzte mal da war, hingen dort allerdings in jeder Ritze Ölaugenrudel rum… flaniert von jungen Dingern, die im Billigoutfit um deren Aufmerksamkeit buhlten… oder halt was kaufen wollten 🙂 Kiffen macht halt blöd…

  40. Wir importieren den Dreck der Welt und wir unterwerfen uns

    und dann wundern wir uns warum unser Land schmutzig ist und kaputt geht. Die meisten Dummdeutschen wählen seit Jahren die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke, die die Masseneinwanderung zulässt und fördert, die zusieht wie der Islam seine Infrastruktur in Deutschland aufbaut, die den effektiven Grenzschutz verbietet, die vor den Eurokraten kriecht und die die Zwangsenteignung der deutschen Sparer durch den Draghi Nullzins-Plan zulässt.

  41. Hastalapizza 18. April 2019 at 11:41

    Warum richtet man in den „Asylanten“-Unterkünften nicht gleich eine gut bestückte Polizeiwache ein?
    ————–
    Der war gut 😉
    So wie diese hier beim Merkel-Buddy Daniel Günther ?
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/asylunterkunft-boostedt-verheimlicht-die-polizei-verbrechen-60618288.bild.html

    Ich befürworte den legalen Verkauf von Mary auf Rezept an Schwerstkranke. Dann könnte man mehr Energie darauf verwenden den illegalen Drogenhandel zu bekämpfen. Ganz Boostedt (war hier und ist überall Thema) zwischen KaKi (Kaltenkirchen) und Neumünster gelegen in S-H „riecht“.

  42. LANDSHUTER FLÜCHTLINGSUNTERKUNFT IST ZUM DROGENUMSCHLAGPLATZ MUTIERT

    Marihuana für jeden Zweck gibt es am Kaserneneck

    ———-
    Aber, aber dies ist doch medizinisches Marihuana und dies sind keine Drogendealer sondern afrikanische Doktoren

  43. @ rassist 18. April 2019 at 12:57

    archive.org/details/TilmanKnechtelDieRothschilds
    —————————–
    Verschon uns mit diesem Schrott. Schon klar aus welcher Ecke Du kommst.

    Muslim-Markt interviewt
    Tilman Knechtel – Autor des Buches „Die Rockefellers – Ein amerikanischer Albtraum“

    http://www.muslim-markt.de/interview/2014/knechtel.htm

    Betreiber des Muslim-Markt sind Brüder von SPD-Politikerin Aydan Özoguz, diese sind verurteilte Islamisten!

    https://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-ministerin-oezoguz-brueder-sind-islamisten-zr-3274550.html

  44. lorbas 18. April 2019 at 09:19
    Freya- 18. April 2019 at 09:11

    @ lorbas 18. April 2019 at 09:05

    Ich wette das war die Erstaufnahme in Gießen?

    Ein Bekannter von mir, war bei Einsätzen dort mit dabei, von Kinderprostitution = Kinderverkauf angefangen alles dabei..

    Nein, es war weiter in Nordhessen.
    Gestern hatte ich ein Kundengespräch, die Ehefrau des Kunden arbeitet in einer Erstaufnahmeeinrichtung.
    Die Familie denkt ernsthaft darüber nach in ein paar Jahren Deutschland den Rücken zu kehren und auszuwandern.

    ——–
    Wenn die Ehefrau mit Familie ernsthaft daran denkt, in ein paar Jahren Deutschland den Rücken zu kehren, frage ich mich, warum unterstützt die Alte heute mit ihrer Arbeit die Tatsache ihre Heimat zu verlieren?

  45. Gebt doch das Hanf frei,
    diese auf Repression aufgebaute Drogenpolitik ist
    von Anno dazumal und völlig überaltert.
    Die Niederländer, haben einer mehr oder weniger
    geregelten Drogenpolitik,die alten Zöpfe wieder angeklebt,
    und wo vorher, verantwortungsvolle Coffee Shop Betreiber,den
    illegalen Drogenhandel,mit Marihuana,so gegen 0 hielten,regieren nun wieder
    die Kartelle,die Mafia,die kriminellen Banden,Araber,Afrikaner.
    Macht 100 tausend schwarze Dealer arbeitslos,entlastet die
    Polizei,die Gerichte und auch den Steuerzahler.
    Die USA sind diesen Weg gegangen,die Kanadier, die Tschechen,
    und viele andere Staaten,und was soll man sagen, man merkt es
    nicht,es gibt auch keine andersartige Kriminalität.
    Was anderes ist es natürlich mit den wirklichen, süchtig machenden Substanzen,
    aber selbst hier müssen intelligentere Verfahrensweisen an den Tag gelegt werden.
    Am Ende trifft es den kleinen Dealer,oder Konsumenten,die Kartells und die wirklichen
    Gewinnler,trifft es nicht, wenn 10 in den Knast kommen,nehmen morgen 20 den Platz ein,und
    die Gewinnspanne ist so groß,da machen selbst mal Tonnen,von Kokain,ect. nichts aus,es führt
    höchstens zu einer temporären Knappheit.
    Aber diese Verhältnisse,der anwachsenden Kriminalität in allen Belangen,
    vom Eigentum,über Drogen,Prostitution,bis hin zum Mord und Vergewaltigung,war
    absehbar und trotzdem,schiebt dem,bis heute niemand,der verantwortlichen einen Riegel vor!
    So versinkt dieses Land in Kriminalität und Angst,auch wenn man Statistiken so fälscht,
    daß sie danach,positiv, erscheinen,das Volk,und vor allem die Frauen, haben zu Recht, Angst.

  46. Für die vielen Deppen!

    Wäre …
    …Cannabis legalisiert hätte die Mafia (CIA) echte Probleme

  47. Essen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es um 1 Uhr zu einem Brand in Essen-Holsterhausen. Auf einem Hof der Münchner Straße standen drei Werbefahrzeuge der AfD in Flammen.

    Allerdings stießen die Beamten auf etwas anderes, was ihr Interesse weckte. Im Nebengebäude, das nur einen leichten Schaden abbekommen habe, entdeckten sie eine Drogenplantage.

    Drogenplantage: Ermittlungen aufgenommen
    Ob es einen Zusammenhang zwischen der Drogenplantage, den brennenden Autos oder der AfD gibt, überprüfen die Ermittler derzeit. Brandleute und Staatsschutz seien für Untersuchungen vor Ort.

    https://www.derwesten.de/region/essen-afd-autos-in-der-nacht-abgebrannt-polizei-findet-drogenplantage-nebenan-id216985747.html

    😯

  48. Zu dem Nebenthema von
    johann 18. April 2019 at 11:27
    „Uwulena“ (Schland….)- Sänger soll mehrere Jungen mißbraucht haben:
    Festgenommener arbeitete als Fußballtrainer
    „Eine Welt zusammengebrochen“: Kindesmissbrauch in Münster löst Entsetzen aus
    https://www.msl24.de/muenster/muenster-kindesmissbrauch-saenger-von-uwu-lena-soll-gestanden-haben-11856288.html?utm_source=id&utm_medium=link&utm_campaign=zr-teaser
    ===========
    Habe noch nie von „Uwu Lena“ (WTF?!?) gehört, aber man stößt sofort auf einen gewissen Johannes Jötten (siehe Johannes J. im Artikel) und noch nicht bereinigt/gelöscht auf die Namen dieser Hohlkörper bei Wikipedia. Ihre Facebook haben sie schnell offline genommen…
    Hier noch Bilder des pädophilen Kinderschänders Johannes Jötten
    (Verein heißt Borussia Münster)
    https://weckenbrock.files.wordpress.com/2010/07/blog-uwu3.jpg
    Auch für politische Zwecke war der Kinderschänder unterwegs:
    „Die Organisatoren hatten mit Jötten einen in Jugendkreisen durchaus bekannten Rapper eingeladen. Und wer erinnert sich anlässlich der Fußball-WM 2010 nicht an den Ohrwurm „Schland o Schland“ von der Gruppe Uwu Lena. (Anm: Ich zum Beispiel, Ihr Deppen!!! – der Autor) Johannes Jötten war einer der acht Bandmitglieder.“
    http://www.isselburg-live.de/wp-content/uploads/2014/03/jugendhearing_j%C3%B6tten_bericht.jpg
    Und diverse Bilder, wie er gerne die Jungs, denen er als Trainer vorstand, umarmt… wie beim ebenfalls pädophilen Kinderschänder Edathiparambil damals… gleiches Muster!

  49. Hartz-4 kassieren und nebenbei noch Rauschgift verkaufen?
    Damit verdienen Merkels „Gäste“ mehr, als wir blöden Deutschen, die den ganzen Tag hart arbeiten gehen…!

Comments are closed.