Bundeskanzlerin Merkel hat zwei Gemälde Noldes - "Brecher" und "Blumengarten". - aus ihrem Arbeitszimmer zurückgegeben.

Die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela Merkel, hat dem Anschein nach mit Empörung auf die Tatsache reagiert, dass dem Maler Emil Nolde antisemitische Tendenzen und Sympathien zu den Nazis (Parteimitgliedschaft!) nachgewiesen werden konnten.

Sie ließ die Bilder, die vorher in ihrem Arbeitszimmer im Kanzleramt hingen, umgehend abnehmen, damit sie in einer Schau über das bekannt gewordene nazistische Wesen des einst gefeierten Malers zur Aufklärung beitragen können. Das letzte Mal war Emil Nolde in der Nazizeit als entarteter Künstler diffamiert worden.

Die Bilder hängen jetzt neben vielen anderen Kunstwerken von Nolde in der Ausstellung „Emil Nolde, eine deutsche Legende“ im Hamburger Bahnhof in Berlin.

Beleuchtet werden soll mit den farbintensiven Kunstwerken dort laut Tagesschau (ab 13:18 min) Emil Noldes Rolle im Nationalsozialismus.

Etwas anders mit dem Werk des Malers geht Merkels Parteikollegin, die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien, um. Die WELT berichtet:

Die CDU-Politikerin hängte am Donnerstag das Gemälde «Durchbrechendes Licht» des Expressionisten (1867-1956) in ihrem Amtszimmer auf. Sie begründete dies mit dem hohen Rang, den die Freiheit der Kunst für sie habe. «Kunst und Künstler müssen immer in den Kontext gestellt, müssen eingeordnet werden. Ja – es gibt großartige Kunst von furchtbaren Menschen», sagte Prien der Deutschen Presse-Agentur. Man müsse Kunst auch jenseits einer notwendigen politischen Einordnung betrachten können.

[…]

Die Kieler Bildungsministerin Prien hängte am Donnerstag zunächst eine Kopie auf. Sie habe mit der Nolde-Stiftung aber bereits vereinbart, dass sie ein Bild des Malers als Leihgabe für ihr Büro erhalte. Nolde sei der wichtigste schleswig-holsteinische Maler.

Prien warnte vor einer «in Teilen hysterisch geführten Moraldebatte über Kunst. So kommen wir sehr schnell dahin, in Deutschland kaum noch etwas ausstellen zu können.» Das Beispiel Nolde zeige, wie wichtig die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Zeit sei. «Wer immer ein Nolde-Bild anschaut, wird sich mit der Person und ihrer Verstrickung beschäftigen müssen.» […]

Der jüdische Historiker Michael Wolffsohn nannte das Abhängen der Nolde-Bilder im Kanzleramt Tugendhysterie. „Hier zählt die Kunst. Zur Kunst zählt die Tatsache, dass die Kunst von Menschen gemacht wird. Kein Mensch entspricht dem Idealbild vom perfekten Menschen“, so Wolffsohn. „Bilder von Emil Nolde sind großartig.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

180 KOMMENTARE

  1. Hallo Angela,
    wenn Du Sie nicht mehr haben willst, kannst sie mir geben?
    Ich häng sie gerne bei mir auf.

  2. Dafür hängt sie sich jetzt eine von Adolf Hitler handgemalte Postkarte ins Arbeitszimmer.

  3. Bilder, die vor der NS-Zeit entstanden sind. Naja sowas ist gleich Nazi. Vor 1933 gab es doch keine deutsche Geschichte.

  4. Ich liebe die SEMITIN FRAU DR. MERKEL!

    Möge der MAIMAL PIGMENTIERTE IN EUROPA DIE MEHRHEIT ´BILDEN`.

    Nieder mit uns EUROPÄER-speziell BRD-AUT!
    Oder bin jetzt schon wieder ein Nazi-geboren nach dem Zweiten WeltGIERtag???

  5. Was kommt als nächstes?

    „Ich übergebe der Flamme die Gemälde von Emil Nolde“?

    Jetzt hängen sie Gemälde von Karl Schmidt-Rottluff im Kanzleramt auf, wollen wir wetten, dass die auch nicht lange hängen. Mehr mal nicht, ich will keine schlafenden Hunde wecken. 😉

  6. Haremhab 12. April 2019 at 17:25

    Kunst kommt von können. Von beiden Dingen hat Merkel keine Ahnung.
    ———–
    Ich frage mich immer mehr, wovon die überhaupt irgendeine Ahnung hat.

  7. Blöde Frage, was waren eigentlich Merkels Großeltern im dritten Reich? Hatten bestimmt auch ein Mitgliedsbüchlein der … oder?

  8. Ob nun ein gutmenschlicher Bildersturm oder die Einstufung als entartete Kunst den Elefanten im Kanzleramt dazu bewegt hat, ist eigentlich zweitrangig.
    Unglaubwürdig ist der Elefant so lange, wie sie sich in die Innenpolitik Israels dahingehend einmischt, den mohammedanischen Aggressoren „Toleranz“ entgegenzubringen und deren Finanzierung durch die EUdSSR mitzubefürworten.

  9. Schöne Bilder von Linken – Proleten ❗ 😎
    Roger Beckamp
    Am 12.04.2019 veröffentlicht

    Protest: okay. Aber das?
    Anti-AfD-Demo in Köln-Kalk leider nur ein bunter Strauß aus undemokratischem Verhalten
    Bunt ohne Blau? Anti-AfD-Demo in Köln-Kalk❗ 😎
    https://youtu.be/H-bgTP8jTJQ

  10. VivaEspaña 12. April 2019 at 17:33

    Am Donnerstag war DAS Merkel doch gar nicht Herr ihrer/seiner Sinne:

    Merkel besoffen!
    https://www.youtube.com/watch?v=lc35YPOsfdM

    #timk #timkellner
    UNFASSBARE BLAMAGE! Merkel sturzbesoffen bei Pressekonferenz
    https://www.youtube.com/watch?v=eaC4-3cmOpY
    ———————
    Die ist einfach nur noch peinlich. Ich schäme mich für diese Unperson und dass die uns im Ausland „vertritt“/verkauft. Ich denke, der jahrelange hohe Alkoholkonsum steht der ins Gesicht geschrieben und dass die mit mindestens 1,5 Promille noch stehend ein Interview gibt zeugt von Alkoholtrainig auf hohem Niveau.

  11. Saukalt ist es in Deutschland!

    Und das linksgrüne Schweinsgesindel möchte, dass es so kalt bleibt!

    Morgen fahr ich mit meinem 3,0 ltr. Diesel nach Berlin.
    Natürlich ausschließlich im 2. Gang, damit es hoffentlich etwas wärmer wird! 🙂

  12. TOTAL OT.
    Der Heilige Vater i.R. plaudert aus dem zölibatären Nähkästchen.

    Unser Hirte i.R. habe sich immer gefragt, wie junge Menschen in der Situation der 68-er auf das Priestertum zugehen und es mit all seinen zölibatären Konsequenzen annehmen konnten. Der weitgehende Zusammenbruch des Priesternachwuchses in jenen Jahren und die übergroße Zahl von Laisierungen waren angeblich eine Konsequenz des totalen Geschlechtsverkehrs nach dem Kollaps des Schilderwaldes der RK Moraltheologie.
    Nach der Aufgabe des Naturrechts als Begründung der Moraltheologie hatte Pater Schüler den Versuch gestartet sie mit der Bibel zu begründen (und selbstverständlich nicht sie aus der Bibel abzuleiten, das wäre Frevel gewesen!). Dies endete in der Erkenntnis dass Moral allein von den Zwecken des menschlichen Handelns her zu bestimmen sei: „Der Zweck heiligt die Mittel“. Es gab nicht mehr das „Gute“, sondern nur noch das relativ, im Augenblick und von den Umständen abhängige „Bessere“.
    Durch ein – nach Angaben des Heiligen Altvaters – persönliches Eingreifen Gottes konnte sogar der Theologe Böckle die Gegenbewegung des Polen-Papstes nicht mehr verhindern. Er starb am 8. Juli 1991. Die Enzyklika „Veritatis splendor“ wurde dann am 6. August 1993 veröffentlicht und enthielt die überraschende Mitteilung, daß es Handlungen gebe, die nie gut werden können.
    Es gibt Güter, die nie zur Abwägung stehen. Es gibt Werte, die nie um eines noch höheren Wertes wegen preisgegeben werden dürfen und die auch über dem Erhalt des nackten, physischen Lebens stehen: Es gibt das Martyrium. Gott ist mehr, auch als das nackte, physische Überleben. Ein Leben, das durch die Leugnung Gottes erkauft wäre, ein Leben, das auf einer letzten Lüge beruht, ist ein Unleben. (Ojee knapp am „unwerten Leben“ vorbei!). Das Martyrium ist eine Grundkategorie der christlichen Existenz. Deswegen sollten Christen demütig ihr Kreuz als Ungläubigen in der UMMA tragen: es lebe das Martyrium. Nicht so für Eminenz Reinhard Kardinal Marx und den ketzerisch-lutherischen Laienbischof Bedford-Strohm: die haben andere Prioritäten.

    https://de.catholicnewsagency.com/story/die-kirche-und-der-skandal-des-sexuellen-missbrauchs-von-papst-benedikt-xvi-4498
    Der alte Hirte und geistig-moralische Geheimpolizist dreht sich ewig im Kreis herum bis es einem schwindelig wird. Klar ist das die Perversion in der Kirche älter ist als die Kirche selbst und etwa gleich alt wie das älteste Gewerbe dieser, unserer Welt. Amen.

  13. Bin ich der Einzige, der ihre Entschlussfreudigkeit, ihre Durchsetzungskraft und ihren künstlerischen Sachverstand bewundert?

    Wann hatten wir je eine solche Gigantin mit so kurzen Fingernägeln in der Politik gehabt? Und noch dazu eine Frau, die einen Liter Wodka auf Ex trinken kann?

  14. Jetzt ist endlich Platz für ein „Deutschland verrecke“ Banner , Claudia Roth wird da aushelfen können.

  15. Das ist vielleicht die einzige Handlung von Merkel in ihrer Amtszeit, die ich verstehen kann.
    In so einer politischen Position muss man sich von Extremisten klar abgrenzen, auch wenn es etwas überempfindlich scheint. Ich hätte das auch so gemacht.

  16. Die breitärschige Kuffnucken-Kanzlerin ist total bescheuert!

    Hoffentlich wird sie im nächsten Gewitter vom Blitz beim Scheißen getroffen! 🙂

  17. 2014 hatte das bekannte Frankfurter Städl-Museum eine große Nolde-Schau. Die Leute haben denen vor Begeisterung die Bude eingerannt. Dazu gab es damals den Städl-eigenen Artikel, mit dem alles gesagt war, auch Noldes NSDP-Mitgliedschaft:

    http://blog.staedelmuseum.de/emil-nolde-liebling-der-bundeskanzler/

    In dem fand sich auch der bemerkenswerte Satz:

    Wenn Merkel Pause von der Politik macht, reist schon mal Noldes Autobiografie „Mein Leben“ im Koffer mit.

    Hat die Blutraute das Buch schon verbrannt? Ihr privates Autodafé veranstaltet? Übrigens ist nach Nolde jetzt auch Schmidt-Rottluff dran. Mehrkill wütet außer Rand und Band:

    https://www.dw.com/de/weder-nolde-noch-schmidt-rottluff-merkel-verzichtet-auf-gem%C3%A4lde/a-48242742

    Die mörderische Frau hätte ausgezeichnet in das Münster der Wiedertäufer gepaßt. Als Täter, nicht als Opfer.

  18. Die Schlepper von SeaWatch begrüssen das Frohe-Ostern-Ultimatum, mit dem sich 210 Volksverräter an die Bundesregierung wenden. Dem Ultimatum müssen nun Repressalien folgen: Die Gewährung von Tribut an Terror-, Asyl- und Sozialtouristen auf dem Mittelmeer, darf weder von der Nationalität, noch von EU-Verhandlungen abhängen!

  19. Das waren auch im wahrsten Sinne der Worte Perlen vor die Sau gehängt oder auch geschmissen wie man möchte. Eine derart auseinader gebratschte form- und geschmacklose Kültürbenausin
    wäre mit dem Titelblatt eines Fix – und Foxi Heftchens überfordert. Geistig meine ich.

  20. Haremhab 12. April 2019 at 17:50
    @ VivaEspaña 12. April 2019 at 17:33

    Wutausbruch von Maddin Chulz. War es ein Ischias-Anfall?

    ***https://www.gmx.net/magazine/politik/spd-martin-schulz-platzt-kragen-33656232

    Weiß der Geier.
    Gekränkte Eitelkeit?
    Fehlende Impulskontrolle (kommt bei Ischias vor, deshalb wirft Merkel bestimmt auch noch Benzos zum Dämpfen ein) und die –>lackrote Unterippe könnten dafür sprechen.

    FOTO keifender Chulz:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-martin-schulz-faehrt-aus-der-haut-a-1262584.html

    https://flexikon.doccheck.com/de/Lackzunge

  21. Typisch Kanzlerin, sie vernichtet ja auch sämtliche deutsche Kultur weil wir alle Nahtzis waren und sind.

  22. Was ist eigentlich mit Ihrem Religionsführer und “ Reformator“ Luther? Der war ja eindeutig Antisemit. Wird der jetzt auch auf.. Ich meine natürlich ab- gehängt?

  23. Von welcher Unbedachtheit und Ungebildetheit zeugt das denn? Die Schwierigkeiten die Nolde mit den NS-Machthabern hatte sind doch bekannt. Siegfried Lenz verarbeite sie in dem Roman „Die Deutschstunde“.

  24. Prien:

    „Wer immer ein Nolde-Bild anschaut, wird sich mit der Person und ihrer Verstrickung beschäftigen müssen.“

    Nein. Wer immer ein Nolde-Bild anschaut, darf sich an ihm freuen. An seinen Farben, an seinem Leuchten, seinen Stimmungen. Müssen muß ich gar nichts und auch nicht ununterbrochen an Nazis denken. Steht demnächst vor dem Nolde-Museum in Seebüll ein Schild: „Wenn Sie diesen Blumengarten von Nolde betreten, befinden Sie sich in Nazi-Land?

    https://www.nolde-stiftung.de/wp-content/uploads/Seebuellchen_big.jpg

    Wenn ich mir den flammenden Himmel über der Marsch (live und in Farbe, so sieht der wirklich aus) angucke, bekomme ich dann sofort eine SMS „Achtung! Diesen Himmel hat schon ein Nazi betrachtet“?

    https://media-cdn.tripadvisor.com/media/photo-s/0e/0f/91/0a/nolde-museum-seebull.jpg

  25. Hallo zusammen

    Ich melde mich Mal wieder zu Wort

    Warum habt ihr eigentlich noch gar keinen Artikel zum ersten Auftritt, unser aller Kanzlerin, im volltrunkenen Zustand bei der EU-PK geschrieben?
    Sogar die ARD hatte es gesendet…

    Also zum Freitag Abend, genau der richtige Aufhänger .. hier der YouTube Link:

    https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

  26. Nolde ist wohl der einzige deutsche Kunstmaler, dessen Bilder zweimal abhängt wurden;
    damals im dritten Reich als entartete Kunst von den Nazis und heute von der Führerin der antifaschistischen Faschisten der niedergehenden BRD.

    Wie ähnlich sich die Zeiten doch und politische Systeme werden,
    man braucht nur die Zeichen auszutauschen.
    Sage da noch einer, Geschichte wiederholt sich nicht.

  27. Thema irgendwelche Nazi Hinterlassenschaften abhängen, schön gehört?

    OT,-….Meldung vom 12.4.2019

    Bischöfin Junkermann: „Nazi-Glocken müssen weg“

    Im Streit um Kirchenglocken mit Nazi-Symbolik hat sich die Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, gegen deren Verbleib ausgesprochen. „Die Glocken sind schrecklich und müssen weg“, sagte sie der „Thüringer Allgemeine“ (Freitag) vor einem Treffen mit den betroffenen Gemeinden in Erfurt.Zu dem Gespräch am Freitagnachmittag war auch der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde, Reinhard Schramm, eingeladen. Auch er beharrt auf eine Beseitigung der Hitler-Symbole. Dass in Kirchen immer noch Glocken hingen und zum Ruhm des verbrecherischen Naziregimes und seiner Akteure läuten, sei nicht zu tolerieren, sagte er im Gespräch mit der Zeitung. Angebote, den unsäglichen Zustand zu beseitigen, lägen auf dem Tisch. Er verstehe nicht, dass es dazu unterschiedliche Meinungen geben könne und eine Entscheidung gegen die Glocken so lange dauere, erklärte Schramm.Seit Monaten gibt es Streit über die insgesamt neun Glocken. Sechs von ihnen hängen nach EKM-Angaben in Thüringer Kirchen, drei weitere in Sachsen-Anhalt. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hatte Ende März entschieden, in der Sache keine Ermittlungen gegen die Landesbischöfin oder die Landeskirche aufzunehmen. Vor der Ermittlungsbehörde war bereits die Staatskanzlei intern zu dem Schluss gekommen, dass mit der Nutzung der Glocken kein Straftatbestand erfüllt wird. „Allerdings ist die Betroffenheit vor allem der Mitbürger jüdischen Glaubens deutlich zu respektieren“, schrieb Staatskanzlei-Chef Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) Anfang Februar an die Jüdische Landesgemeinde. Nach Auffassung der Staatskanzlei hätten die betroffenen Kirchgemeinden kritisch zu prüfen, „wie sie verantwortlich mit diesem Teil ihrer Geschichte umgehen wollen“.Die EKM hatte wiederholt erklärt, sehr sensibel mit dem Thema umzugehen. Die Standorte der Kirchen würden nicht öffentlich gemacht, um einen Missbrauch ausschließen zu können. Für die Entscheidung – die letztlich allein bei den Kirchgemeinden liege -, ob die Aufschriften abgeschliffen, die Glocken stillgelegt oder eingeschmolzen und neu gegossen werden sollen, bräuchten die Gemeinden Zeit. Es gelte das Angebot der Landeskirche, sie dabei auch finanziell zu unterstützen, versprach die EKM. Auch das Thüringer Finanzministerium stellte bereits Lottomittel für die Herstellung neuer oder die Umarbeitung der historischen Glocken in Aussicht. https://www.evangelisch.de/inhalte/155864/12-04-2019/bischoefin-junkermann-nazi-glocken-muessen-weg

  28. Das Merkel ist eben auf hängen fixiert.
    Das Mäntelchen nach dem Wind hängen.
    Bilder aufhängen.
    Bilder abhängen.
    Wie wär’s denn nun endlich mal mit Aufhängen?

  29. Zur Kunst zählt in deutscha land nur dasjenige, das gegen die schon lange in deutscha land Lebenden gerichtet ist.

  30. hhr 12. April 2019 at 18:07
    Was ist eigentlich mit Ihrem Religionsführer und “ Reformator“ Luther? Der war ja eindeutig Antisemit. Wird der jetzt auch auf.. Ich meine natürlich ab- gehängt?

    Musikgenie Wagner war auch nicht unbedingt gerade als Judenfreundlich bekannt. Selbst Tecumseh Sherman liess während seines „Marsches nach Savannah“ vor den Plantagenbesitzern alle Juden aus der Stadt bringen und enteignete sie unwiederbringlich.
    Wo also will man also mit solchen Diskussionen anfangen und wo aufhören?

  31. So ist es, wenn sich der Wind dreht. Da wird man einfach abgehängt.
    Gerade noch hochgejubelt, klatscht man in der harten Realität auf.
    Wenn man das nicht mehr erleben muss, ist es gut.
    Werden alle jetzt auf der Schleimspur kriechenden und Hochgejubelten ihren Ruhm bis ans ewige Ende auskosten können oder in der Zukunft in Ungnade fallen?
    Rechtschaffenheit könnte von Vorteil sein, muss es aber nicht, wie man tagtäglich vorgeführt bekommt.

  32. VivaEspaña
    12. April 2019 at 18:17
    Das Merkel ist eben auf hängen fixiert.
    Das Mäntelchen nach dem Wind hängen.
    Bilder aufhängen.
    Bilder abhängen.
    Wie wär’s denn nun endlich mal mit Aufhängen?
    ++++

    Na ja, da wären auch nich die Titten!

  33. Jetzt aber auch schnell die Bilder von Helmut Schmidt und Kiesinger abgehängt.
    Der Schmidt hat für die Nazis gekämpft und Kiesinger für sie gearbeitet.
    Voll Nazi ähh

  34. Sehe den Tag schon kommen, an dem die Betschwester Angela die Kirche verlässt. Denn der Luther war ja auch ein schlimmer Finger.

  35. @ Waldorf und Statler 12. April 2019 at 18:16

    Die ev. Kirche hat damals Hitler aktiv unterstützt. Heute regen sich Kirchenvertreter über Glocken mit Hakenkreuz auf.

  36. DDR1 12. April 2019 at 18:13

    Lustig, die Olle scheint in der Tat mehr als nur leicht angeschickert ins Mikro zu lallen.

  37. nicht die mama 12. April 2019 at 18:24

    DDR1 12. April 2019 at 18:13

    Und das ist dann wohl auch der Anfang vom Ende, wenn Alkis erstmal besoffen in der Arbeit aufschlagen, machen sie es in der Regel nicht mehr lange.

  38. Ich habe Mal bei Google eingeben „Angela Merkel betrunken“

    Bis auf eine Meldung nichts zu finden. Aber das Video ist doch wohl sowas von eindeutig. Die ist rund wie ein Buslenker. Habe auch gerade eine E-Mail an die Redaktion geschrieben. Das muss ins Programm!!!!

    https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

  39. Vielleicht fängt Merkel sogar an, die Autobahnen abzureißen.
    Die wurden schließlich zuerst von den National-Sozialisten gebaut.
    Dass die Grünen darauf noch nicht gekommen sind, zwei fliegen mit einer Klappe zu schlagen…!

  40. Hoffentlich wird eines Tages das Potrait von dieser Person im Kanzeramt zwischen all den anderen Kanzerln angehägt.

  41. Ist wer gut im Basteln? Da gehört Merkels Kopf drauf:

    https://connectiv.events/wp-content/uploads/2018/02/gauck-wetterfahne-2-1080×675.jpg

    Zwecks Machterhalt sofort in den Zeitgeist drehen und Moral heucheln (und damit an das Blöde im Wahlvolk appellieren), daß der Kanzlerbunker bebt. Denn damit sie ihr unheilvolles Werk der Zerstörung Deutschlands vollenden kann, ist sie unbedingt auf Machterhalt per Wahl angewiesen (siehe ihre Sofortwenden Atom- und Kohleausstieg, Grenzen auf 2015 („sooo menschlich“).

  42. Da wurde im Kanzleramt etwas verwechselt. Statt Nolde sollte AM abgehängt werden. Aber der Fehler nun einmal passiert, und wir müssen weiter mit einer Kanzlerin vorlieb nehmen, die nicht nur Nolde, sondern auch alle anderen Deutschen abhängt.

  43. Also, ich finde den Emil Nolde nicht schlecht! Und hätte auch nix dagegen, wenn er die Merkel in seinem Atelier aufhängt!

  44. Angela Merkel ist doch ein Bild von einer Frau. Da könnte sie doch mit den Bildern von Nolde tauschen. 😛

  45. da die gesamte Regierungsriege samt Parlamentariern
    die „deutsche“ Sprache verwenden, die auch
    die NationalSozialisten benutzt haben,
    sollte auch in diesem Bereich
    eine Bereinigung stattfinden.
    und zwar ohne zu zögern!

  46. hhr 12. April 2019 at 18:07

    Was ist eigentlich mit Ihrem Religionsführer und “ Reformator“ Luther? Der war ja eindeutig Antisemit. Wird der jetzt auch auf.. Ich meine natürlich ab- gehängt?
    ————————————————————————————————–
    Ja, Martin Luther war christlicher Reformator (ohne An- und Ausführungsstrichen) und hatte in seiner Zeit sicherlich triftige Gründe, seine Schriften so zu verfassen, wie sie sind. Nur historisch unbedarfte Zeitgenossen folgen dem Narrativ, daß die immerwährende und ewige Schuld der Deutschen in direkter Linie von Luther zu Hixler entstand und Hauptinhalt unserer Geschichte ist. Oder man zieht diese Linie bewußt, um die Knute fest in der Hand zu halten. Beides taugt nicht zur Bewertung und Gestaltung des Hier und Jetzt.

  47. @ Haremhab … at 18:24…Die ev. Kirche hat damals Hitler aktiv unterstützt. Heute regen sich Kirchenvertreter über Glocken mit Hakenkreuz auf.

    genau so ist es, möchte auch mal wissen wie, und wer sich genau aus Kirchenführungskreisen vor und nach 1933 zu den brennenden Synagogen in der Kristallnacht positioniert hat, und was aus genau diesen Kirchenfürsten geworden ist und ob man diese Kirchlichen NS Mitläufer auch exkommuniziert hat

  48. Eine zukünftige „deutsche“ Regierung wir ebenso unverzüglich Bilder von Merkel, als größte Rechtsbrecherin im Bundeskanzleramt seit Ende des zweiten Weltkrieges, abhängen lassen. Was sich diese Zonen-Watschelente erlaubt geht auf keine Kuhhaut mehr! Wieso lässt man die Alte gewähren?

  49. DDR1 12. April 2019 at 18:33

    Ich habe Mal bei Google eingeben „Angela Merkel betrunken“

    Bis auf eine Meldung nichts zu finden.

    Das wundert micht nicht, man verliert bekannterweise recht schnell seinen Job, wenn man der Kanzlerin widerspricht.
    Was für Hetzjagden gilt, gilt sicher auch für weisse Mäuse, pelzige Spinnen und rosa Elefanten.

    Interessant wird es erst, wenn der Kammerjäger vor dem Kanzleramt vorfährt, um die sicher gesehenen Tierchen zu terminieren.
    😉

  50. Die Auswirkungen von Nolde-Bildern scheinen magisch zu sein und sorgen für eigenartige Verwicklungen. Zitat: „Die Geschichte eines fast gestohlenen Emil-Nolde-Bildes in Nürnberg klingt mindestens kurios. Und erst mal auch ziemlich komisch: Zwei Erlanger Theaterwissenschaftsstudenten, der eine 23, der andere 24 Jahre alt, feiern mit reichlich Alkohol den WM-Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft. Um vier Uhr früh sind sie fertig mit dem Feiern, eigentlich.

    Sie kommen am Germanischen Nationalmuseum vorbei, dort steht ein Baugerüst. Das wäre doch was, in so einer Nacht von dort oben den Sonnenaufgang beobachten zu können, denken sich die beiden. Sie klettern nach oben, sie finden auf dem Dach eine Luke, die sich öffnen lässt. Sie finden auch eine versteckte Feuerleiter. Also steigen sie ins Museum ein, angeblich aus einer Laune heraus. Sie sehen das Nolde-Ölgemälde „Herr und Dame“ und nehmen es von der Wand.“

    http://tinyurl.com/y66vpgtw

  51. In Wahrheit brauchte die Dame Platz für das extrabreite Gemälde der Klima-Gretel. Sie macht sich mittlerweile recht gut in der ersten Reihe mit Erich, Mao, Stalin und Pol Pot.

  52. DDR1 12. April 2019 at 18:13
    Hallo zusammen

    Ich melde mich Mal wieder zu Wort

    Warum habt ihr eigentlich noch gar keinen Artikel zum ersten Auftritt, unser aller Kanzlerin, im volltrunkenen Zustand bei der EU-PK geschrieben?*
    Sogar die ARD hatte es gesendet…

    Also zum Freitag Abend, genau der richtige Aufhänger .. hier der YouTube Link:

    https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

    * Fett von mir.
    @ PI: Ja, warum nicht?

    DDR1 12. April 2019 at 18:45
    Also sieht man sich Tim K seine Videos Mal an.. die Klicks… Dann scheint das Video mit der besoffenen Bundeskanzlerin richtig durch die Decke zu gehen.
    ***https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

    ___________

    Der Auftritt hat historische Dimension, auch, weil Moma es nicht herausgeschnitten hat, im Gegenteil, es wurde gestern noch in anderen Nachrichten mehrfach ausgestrahlt.

    Hier noch weitere Quellen (und es werden stündlich mehr):

    ***Angela Merkel Besoffen oder unter Drogen Beim EU Gipfel
    Verband Deutscher Rechtssachverständiger
    *HAHAHA
    https://www.youtube.com/watch?v=gfF5WqkEqYA

    ***Angela Merkel scheinbar zugedröhnt oder besoffen 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=fn3YXaBY4oY

    ***Angela Merkel total besoffen! ?
    GAME OVER FUCKOFF
    *HAHAHA
    https://www.youtube.com/watch?v=-dcxhDB4OHI

    Original, Min. 00:56
    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/eu-beschliesst-erneuten-brexit-aufschub-100.html

  53. Tugendhysterie ist das richtige Wort. Denn was bringt es, wenn Merkel Bilder eines Malers abhängt, der schon längst verstorben ist?
    Sie hat den IS ins Land gelassen und damit sehr eindrucksvoll bewiesen, was sie vom Schutz jüdischen Lebens in Deutschland hält. Ein Eindrucksvolleres Statement ist nicht denkbar.
    Was nützt es, wenn sich jemand fünf Mal täglich die Ohren mit Wattestäbchen säubert, wenn der Rest des Körpers verrotzt und verdreckt ist? Genauso verhält es sich mit Merkels Charakter.

  54. DDR1 12. April 2019 at 18:13
    Hallo zusammen

    Ich melde mich Mal wieder zu Wort

    Warum habt ihr eigentlich noch gar keinen Artikel zum ersten Auftritt, unser aller Kanzlerin, im volltrunkenen Zustand bei der EU-PK geschrieben?*
    Sogar die ARD hatte es gesendet…

    Also zum Freitag Abend, genau der richtige Aufhänger .. hier der YouTube Link:

    https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

    * Fett von mir.
    @ PI: Ja, warum nicht?

    DDR1 12. April 2019 at 18:45
    Also sieht man sich Tim K seine Videos Mal an.. die Klicks… Dann scheint das Video mit der besoffenen Bundeskanzlerin richtig durch die Decke zu gehen.
    ***https://youtu.be/eaC4-3cmOpY

    ___________

    Der Auftritt hat historische Dimension, auch, weil Moma es nicht herausgeschnitten hat, im Gegenteil, es wurde gestern noch in anderen Nachrichten mehrfach ausgestrahlt.

    Hier noch weitere Quellen (und es werden stündlich mehr):

    Angela Merkel Besoffen oder unter Drogen Beim EU Gipfel
    Verband Deutscher Rechtssachverständiger
    *HAHAHA
    ***https://www.youtube.com/watch?v=gfF5WqkEqYA

    Angela Merkel scheinbar zugedröhnt oder besoffen 🙂
    ***https://www.youtube.com/watch?v=fn3YXaBY4oY

    Angela Merkel total besoffen! ?
    GAME OVER FUCKOFF
    *HAHAHA
    ***https://www.youtube.com/watch?v=-dcxhDB4OHI

    Original, Min. 00:56
    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/eu-beschliesst-erneuten-brexit-aufschub-100.html

  55. nicht die mama 12. April 2019 at 18:47

    DDR1 12. April 2019 at 18:33

    Ich habe Mal bei Google eingeben „Angela Merkel betrunken“

    Bis auf eine Meldung nichts zu finden.

    Was liefert die Anfrage zu „Angela Merkel Ischias“?

  56. executio in effigie

    Das kann jeder ! Wurde ja auch schon praktiziert .

    Kunst oder ruchlose Straftat ?

    Das ist hier die Frage …

  57. BenniS 12. April 2019 at 18:56

    Gutes Wort und auf den Punkt. Merkel ist jedoch nur eine Rampensau. Das System Merkel erschließt sich nur durch ihre Entourage. Dort wird getextet, dort wird komponiert. Merkel ist dann die, die den Schlager vorträgt.

  58. VivaEspaña 12. April 2019 at 18:58

    Gönnt der Frau doch die Sechsämtertropfen!
    Oder war es Klosterfrau Melissengeist?
    Jetzt hab ich‘s, es war Bachmann. Das hat sie umgehauen. 😀

  59. Die Raute möchte unter allen Umständen „sauber“ sein. Dabei suhlt sich im Dreck ihrer politischen Hinterlassenschaften. Pfui Deibel!

  60. Es waren so viele Menschen in der NSDAP. Viele zwangsweise, da sie ansonsten ihren Job verloren hätten. Nolde war wohl dabei, um nicht komplett aus dem Kulturbetrieb ausgesperrt zu werden. Es werden bald Zeiten kommen, in denen eine Mitgliedschaft bei den Grünen eine derartige Gewichtung haben wird.

  61. Offensichtlich, so ist anzunehmen, hat Merkel die Nolde-Bilder einst aufhängen lassen, weil sie von den Nationalsozialisten als „entartete Kunst“ diffamiert waren und nicht, weil sie sie etwa als besonders schön empfand. Jetzt läßt sie sie wieder abhängen, weil Nolde ihrer Meinung nach – im Grunde – selbst einer jener Verfemten war, aus denen heraus einst dessen Bilder als „entartet“ karikiert und auf Sonderschauen gezeigt worden sind.

    Das nenne ich nur noch krank. Wolfssohn hat völlig recht, daß das Werk eines Menschen nicht bloß danach bemessen werden kann oder darf, ob er sich allezeit in „politisch richtigen“ Bahnen bewegt hat. Bei dem großen Komponisten Wagner etwa, künstlerisches Genie und Antisemit in Person, scheinen das andererseits sogar Merkel und Co. begriffen zu haben. Schizophrene in Reinkultur.

    Aber damit nicht genug:

    Sie ließ die Bilder, die vorher in ihrem Arbeitszimmer im Kanzleramt hingen, umgehend abnehmen, damit sie in einer Schau über das bekannt gewordene nazistische Wesen des einst gefeierten Malers zur Aufklärung beitragen können. Das letzte Mal war Emil Nolde in der Nazizeit als entarteter Künstler diffamiert worden.

    (…)

    Beleuchtet werden soll mit den farbintensiven Kunstwerken dort laut Tagesschau (ab 13:18 min) Emil Noldes Rolle im Nationalsozialismus.

    Nolde ist raus. Wie damals hängt er heute wieder ganz woanders. Und so ist es offensichtlich, daß hier de facto eine neue Schau „entarteter Kunst“ aufgezogen worden ist. Merkel und Co., im Verein mit Tagesschau und anderen halbstaatlichen Propaganda-Schleudern, wandeln damit auf altbekannten und ziemlich rot-braunen Pfaden.

  62. Nolde war also ein Mitglied der Nazipartei. Aber Merkel war ein Mitglied der Kommunistpartei in der DDR. Das ist genau so schlecht. Die Kommunisten haben viele mehr Millionen Menschen als die Nazis getötet.

  63. Dichter 12. April 2019 at 19:00
    nicht die mama 12. April 2019 at 18:47

    DDR1 12. April 2019 at 18:33

    Ich habe Mal bei Google eingeben „Angela Merkel betrunken“

    Bis auf eine Meldung nichts zu finden.

    Was liefert die Anfrage zu „Angela Merkel Ischias“?

    Leute, Ihr sucht nicht richtig: garbage in – garbage out 😀

    Kirsch-Whisky
    ***https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    Chardonnay helps
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/news-als-angela-merkel-sich-ein-glaeschen-genehmigte-a-1216205.html

    Jens Stoltenberg, Nato:
    She isn’t the first to leave
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-3112354/Angela-Merkel-formidable-DRINKER-says-Norwegian-counterpart.html (2015)

    ***Mon Cheri zum Genießen
    https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/hier-kauft-die-kanzlerin-fuer-weihnachten-ein-49468930.bild.html

  64. Wird vermutlich durch ein Karl Marx Fanposter ersetzt. Ich würde dieser Kreatur aber durchaus auch zutrauen, eines von Mao zu bevorzugen.

  65. VivaEspaña 12. April 2019 at 18:58

    Wow! Ehrlich, bei dem Tim Kellner Link war ich mir nicht sicher, ob bei dem Video nachgeholfen wurde (Audio Slow Downer am Computer). Fehlanzeige. Alles ist echt!

  66. Dichter 12. April 2019 at 19:00
    nicht die mama 12. April 2019 at 18:47

    DDR1 12. April 2019 at 18:33

    Ich habe Mal bei Google eingeben „Angela Merkel betrunken“

    Bis auf eine Meldung nichts zu finden.

    Was liefert die Anfrage zu „Angela Merkel Ischias“?

    Leute, Ihr sucht nicht richtig: garbage in – garbage out ?

    Kirsch-Whisky
    ***https://digitalpresent.tagesspiegel.de/warum-angela-merkel-einmal-betrunken-vom-boot-kippte

    Chardonnay helps
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/news-als-angela-merkel-sich-ein-glaeschen-genehmigte-a-1216205.html

    Jens Stoltenberg, Nato:
    She isn’t the first to leave
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-3112354/Angela-Merkel-formidable-DRINKER-says-Norwegian-counterpart.html (2015)

    Mon Cheri zum Genießen
    ***https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/hier-kauft-die-kanzlerin-fuer-weihnachten-ein-49468930.bild.html

    Prost
    ***https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html

  67. … und noch ein Naaahziee … scheiß aber auch … Merke: je länger das 1000-jährige Reich zurückliegt desto mehr Naaahziees materialisieren sich … ein Wunder … befänden wir uns auf physikalischer Ebene wäre das Perpetuum Mobile gefunden – in Deutschelan – hurra, hurra, hurra …

  68. Freidenker 12. April 2019 at 18:48

    Ich hätte eine Idee, wen man da jetzt aufhängen könnte…..
    _______________________________________________________________
    Hatte sofort einen nach lesen dieses Artikels.

    Postkarten. Handgemalte Postkarten von einem bekannten österreichichen Postkartenmaler…keine Ahnung ob er wirklich Meister im abmalen war. Trotzdem! Ausserdem sind so Postkartenwände zur Zeit ziemlich hipp.
    2015 sollten 14 seiner Aquarelle und Zeichnungen von ihm versteigert werden. Vielleicht hat sie ja zugeschlagen…und ersetzen nun diesen Nolde…
    2te Option wäre: Garnichts an den Wänden, kalt, eiskalt…

    Meine Meinung!

  69. VivaEspaña
    12. April 2019 at 18:17
    Das Merkel ist eben auf hängen fixiert.
    Das Mäntelchen nach dem Wind hängen.
    Bilder aufhängen.
    Bilder abhängen.
    Wie wär’s denn nun endlich mal mit Aufhängen?
    ++++

    Na ja, da wären auch noch die Titten!
    😉

  70. VivaEspaña 12. April 2019 at 19:34

    Ja, aber das sind doch alles olle Kamellen, der aktuelle Ausfall ist interessant bzw. das Schweigen der Investigativjournaille und der Anscheinsoppostion.
    Wäre das dem Kohl passiert, die SPD hätte sich draufgestürzt wie das Krümelmonster auf Kekse.

    Ich bin mit 17 hackedicht in ein Schlammloch gefallen… und mit 18 und mit 19 und auch noch ein paar Jahre später wieder :mrgreen: – und aus mir ist, im Gegensatz zur Berufspolitiker_In, Stasiker_In und Staatsschädling_In im Hosenanzug, trotzdem ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft und ein guter Mensch geworden.

  71. „Valis65 12. April 2019 at 19:09
    Es waren so viele Menschen in der NSDAP. Viele zwangsweise, da sie ansonsten ihren Job verloren hätten. Nolde war wohl dabei, um nicht komplett aus dem Kulturbetrieb ausgesperrt zu werden. Es werden bald Zeiten kommen, in denen eine Mitgliedschaft bei den Grünen eine derartige Gewichtung haben wird.“

    Wahre Worte gelassen ausgesprochen 🙁

  72. Okay, die DDR sah in den Philosophen Schopenhauer und Nietzsche „Vordenker des Faschismus“, sogar in dem Volksschriftsteller Karl May wegen seiner „kleinbürgerlichen Moral“ und weil Adolf, der Hitler, begeisterter Karl-May-Leser gewesen war.
    Nach seiner Ernennung zum Reichskanzler soll Hitler (noch einmal!) fast alle Karl-May-Romane gelesen haben!

    Deswegen und angeblich auch wegen russenkritischer Passagen in „Zobeljäger und Kosak“ von Karl May – im Gegensatz zum ebenfalls russenkritischen „Kurier des Zaren“ von Jules Verne, der in der DDR gefördert wurde -, musste der Karl-May-Verlag von Radebeul bei Dresden nach Bamberg in Bayern ausweichen.
    Gegen Ende der DDR, als viele DDR-Bürger „Bock auf“ Winnetou und Old Shatterhand hatten, musste die DDR dann Rechte für Karl-May-Bücher teuer gegen Devisen einkaufen – und mit zwanzigjähriger Verzögerung die Karl-May-Filme aus dem Westen [- wobei ich die DEFA-Western besser finde!].

    Inzwischen ist der Karl-May-Verlag heute wieder in Radebeul bei Dresden (plus Museum!), und der mittlerweile verstorbene West-Winnetou Pierre Brice war nach der Wende mit dem Ost-Winnetou Gojko Miti? regelmäßig in Bad Segeberg aufgetreten.

    Worauf ich hinauswill, ist, dass selbst die DDR zumindest im kulturellen Bereich (klassische Musik, Literatur, Malerei) nicht solcherlei Bilderstürmerei veranstaltete, wie die FDJ-Jugendagitatorin im Kanzleramt!

    Solcherlei kleinkarierter und kleingeistiger „Anti“-Faschismus hat seine Wurzeln denn auch eher bei den westlichen 68er-Kulturrevolutionären als im „Arbeiter- und Bauernstaat“, wo durchaus Wagner gespielt und gehört wurde oder das DDR-Fernsehen in den Siebzigerjahren so manchen UFA-Film zeigte!
    Außerdem versuchte die DDR „nominelle NSDAP-Mitglieder“ (wie Nolde) in ihrem System zu integrieren und in der National-Demokratischen Partei Deutschlands (NDPD) zu organisieren.

    Aber mit wachsendem Abstand und generationsübergreifender „Gnade der späten Geburt“ wird umso heftiger „Hitler immer wieder besiegt“, indem sogar Idioten gegen das Kfz-Kennzeichen von Hamburg („HH“) Sturm laufen!
    Ich will gar nicht wissen, wie viele linksgrüne Idioten – Typ taz-LeserInnen beider- bzw. mehrerlei Geschlechts – auch Emil Nolde mit Ernst Nolte, den gemobbten Historiker, identifizieren!

    Natürlich hat das Merkill den Nolde nicht einfach nur abgehängt, sondern dies möglichst publikums- und medienwirksam, um bei der linksgrünen Kulturrevolution zu punkten.
    Das reiht sich in andere kulturrevolutionäre Säuberungen ein, wonach zum Beispiel Pipis Papa als „Negerkönig“ oder der „Nigger Jim“ aus Tom Sawyer „bereinigt“ wurden.

    Wenn die Mehrheit der heutigen Linken nicht zu dämlich wäre und noch Marx lesen (und verstehen) könnte, würde sie bei seinen Briefen sogar auf den „jüdischen Nigger“ Ferdinand Lassalle stoßen. Aber den, mit seinem preußischen Sozialismus, könn(t)en sie natürlich auch nicht leiden …

  73. nicht die mama 12. April 2019 at 19:48

    Wäre das dem Kohl passiert, die SPD hätte sich draufgestürzt wie das Krümelmonster auf Kekse.

    Ja, richtig, deshalb ist es ja so interessant.

    Die „ollen Kamellen“ weisen ja nur auf eine längere Vorgeschichte hin…

    Interssant auch, meine „Chronik“ aka „Verlauf“ weigert sich, die O-Moma-Quelle abzuspeichern.
    Muß es ständig neu raussuchen.
    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/eu-beschliesst-erneuten-brexit-aufschub-100.html

  74. Habe seit einiger Zeit das Gefühl, bei uns ist das ganze Jahr über der 1. April…

    Aber wenn die tugendsame Pfarrerstochter die Bilder nicht mehr haben will, kann sie sie mir geben, ich nehm sie gerne.

  75. VivaEspaña 12. April 2019 at 19:34

    Ich kenne den Laden in Berlin. Hit / Ulrich Verbrauchermarkt in der Mohrenstraße 69, 10117 Berlin (Mitte). War schon drin. Dass das der Stammladen von M. ist, ist durch das seeehr breite Sortiment bedingt:

    http://tinyurl.com/y2pjyyej

  76. Merkel ist doch selber Tochter eines Extremisten unter dessen Wahn, die Diktatur DDR sei das bessere Deutschland ihre Mutter sehr gelitten hat, nachdem durch den Mauerbau keine Besuche im Westen mehr möglich waren und zunächst auch kaum Besuch kommen konnte.

  77. Der Postkartenmaler wollte Nolde nicht, Merkel will Nolde nicht. Da befindet sich die Deutschlandhasserin aber in „guter“ Gesellschaft.
    Wer nicht weiß was er im Sommer machen soll: Fahrt mal zu seiner Wirkungsstätte in Seebüll / Landkreis Nordfriesland nahe der Nordsee, nördlich von Niebüll (Autoverladung nach Sylt) und nahe der dänischen Grenze. Im Bauhaus-Stil-Haus kann man sich die meisten Originalbilder anschauen. Das Museum und sein Umfeld, der blühende ‚Bauerngarten‘ sind wunderschön! Da is‘ nix mit Nazi. Ich war schon mehrmals dort.
    https://www.nolde-stiftung.de/
    Mit vielen Bildern!

  78. DFens 12. April 2019 at 19:53

    HAHAHA. 😀

    PI kann stolz auf seine Leser sein.
    Die finden alles. ;-)))

  79. …ausgerechnet die Heuchlerin Merkelowa, die
    ganz tief im Rektum der judenfeindlichen Araber
    u. Türken steckt, hetzt gegen einen von Nazis
    verfolgten Künstler. Ist die Soziopathin jetzt
    völlig irre geworden?

  80. Bilder abhängen: Eine gewisse Uschi, die die deutsche Nachkriegs-Armee ruiniert hat und nicht mal der Finanzminister will noch mit ihr zusammen in einem Flugzeug in die USA sitzen, ( = Aufmacher in BILD heute), hat in der Hamburger „Helmut-Schmidt-Universität“…Bilder von Helmut Schmidt abhängen lassen.
    Wobei man wissen sollte daß Helmut Schmidt in Hamburg heilig ist. So wie Uwe Seeler. Persona non grata.
    Ob sie da gut BERATEN war? Das Abhängen von Bildern hat also eine gute CDU-Tradition.
    Was nach dem ABHÄNGEN von Bildern passiert ( = Step 1) kommt ist klar, ja …? Richtig!

  81. Jetzt wo ihre Mutter gestorben ist dreht sie total durch!
    Jetzt kommt sie von der vierjährigen Krise in die absolute Verwirrung!
    Jetzt wird der Wahnsinn Gestalt annehmen!

    Erst war sie nur ein Risiko, dann wurde sie zur Bedrohung und nun zur echten Gefahr!

  82. Ein Staat, der einen Mann wie Ernst – Moritz Arndt aus dem Namen einer Universität entfernt (Greifswald), hat selbstverständlich keine Hemmungen, jetzt bei kulturellen Größen aller sonstigen Art weiterzumachen. Kennen wir aber schon : So gab es bereits in den 60er Jahren einen Journalisten namens Otto Köhler, dessen Spezialität (und offensichtlich einzige Begabung) es war, zeitgenössischen Schriftstellern anhand von kleinen und kleinsten Textschnipseln aus ihrem früheren Leben ihre Nazi – Mentalität, mindestens aber Nazi- Affinität, nachzuweisen. – Ist es, dies im Übrigen, vorstellbar, daß Heroen wie Georges Simenon oder Pablo Picasso, deren Einstellung und Benehmen gegenüber Frauen zum Gotterbarmen war, deshalb in Frankreich ein ähnliches Maß an Verdammung und Ächtung erfahren könnten, wie wir, als Weltmeister masochistischer Selbstkasteiung, meinen, es mit der Demontage unseres kulturellen Erbes tun zu sollen?

  83. Dr Angela-IM-Erika Merkel hat sich noch nie Gedanken darüber gemacht und wird auch niemals dazu im Stande sein, wie es möglich ist, dass Menschen mit sehr unterschiedlichen politischen, moralischen und ideologischen Voraussetzungen Ein- und Dasselbe annehmen oder ablehnen, geniessen oder verabscheuen, sich darüber freuen oder ärgern können.
    Sie wird niemals erklären können wie es möglich ist, dass sie alljährlich in Bayreuth in den selben ersten Reihen sitzt, dort wo dies auch die Grössen des III.Reiches taten.
    Konsequent wäre doch dass nun der grüne Hügel, wenn schon nicht im Rest der Republik, wenigstens in Bayreuth abgetragen wird! – ODER WAAAAS?

  84. 🙁 Was machen nun die Volkshochschulen? Schließl.
    kommt in jedem Aquarellkurs Nolde vor – und
    natürlich auch in Malstunden an Realschulen…

    ++++++++++++++++++++++

    Matthias Meyer zur Heyde:

    ➡ „Der Kunst wird das Böse ausgetrieben, indem wir sie von Liedern, Filmen und Gemälden reinigen. Raus aus dem Radio! Raus aus der Mediathek! Raus aus dem Kanzleramt!

    ➡ Und im Fall Nolde: rein ins Museum, in dem wir aber den »Brecher« von 1936 nicht bloß ansehen dürfen, sondern uns belehren lassen sollen: So sieht eine Meereswoge aus, wenn ein Nazi sie gemalt hat…

    ➡ Diese Idee von der Austreibung des Teufels aus der Kultur durch die Verbannung von Lied und Bild ist dazu angetan, das gesellschaftliche Klima im Lande nachhaltig zu vergiften. Offenbar hat sie das Kanzleramt schon infiziert.“
    https://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Meinung/3735804-Kommentar-zu-Emil-Nolde-Exorzismus

    +++++++++++++++++++++

    Die Südseereise 1913, ein Markstein in Noldes Werk: „Papua -Jünglinge“…
    150 Jahre Emil Nolde Zauberer farbflackernder Landschaften
    Von Ingeborg Ruthe 07.08.17,
    Ex-DDR-Blatt Berliner Kurier

    Anm.: NOLDE EIN ROT-GRÜNER?

    „“Wieder daheim, folgt im Tagebuch eine nachdenklichere Passage: „Das Kolonialisieren ist eine brutale Angelegenheit. Die Engländer wissen dies. Wenn von den farbigen Eingeborenen aus einmal eine Kolonialgeschichte geschrieben wird, dann dürfen wir weißen Europäer uns verschämt in Höhlen verkriechen.““
    https://www.berliner-zeitung.de/kultur/kunst/150-jahre-emil-nolde-zauberer-farbflackernder-landschaften-28125680
    „“Politisch war er eine schillernde Figur. Ab 1934 Mitglied der Nationalsozialistischen Arbeitsgemeinschaft Nordschleswigs, hing er zunächst Hitlers Parolen an. Jüdische Kunsthändler lehnte er ab, auch moderne französische Kunst auf dem deutschen Kunstmarkt. Goebbels und Speer fanden Nolde gut. Und doch wurde er verfemt.

    1937 beschlagnahmten die Nazis 1000 seiner Werke, zeigten etwa „Das Leben Christi“, in der Schau „Entartete Kunst“. Verstört und zurückgezogen malte Nolde ab 1938 kleine Aquarelle, die „Ungemalten Bilder“. 1944 zerstörten Bomben sein Berliner Atelier. Nach dem Krieg erhielt Nolde Ausstellungen und Auszeichnungen, man lud ihn auf die Documenta ein. Das kurze Intermezzo mit dem NS-System war verziehen.““ BIS MERKELOWA KAM!

  85. DFens 12. April 2019 at 20:12

    Das Geheimnis ist gelüftet. Jetzt bekommt alles seinen Sinn. Kartoffelsuppe (…)

    Suppe ist ebenso wie Rollmops gut gegen Kater.
    Gleicht den Elektrolytverlust aus.
    https://img.svz.de/img/wirtschaft/crop9805436/4246394379-cv16_9-w596/23-71005073-23-71005075-1432661102.jpg

    Wagenknecht: Merkel hat fertig
    Dann geht es um den Druck, unter dem Politiker stehen, und um Drogen. „Was ich weiß, ist, dass viele Politiker irgendwann sehr exzessiv zum Alkohol greifen”, plaudert Wagenknecht aus.
    (…)
    Mit dem nächsten Hieb geht es gegen Angela Merkel: “Wenn ich jetzt sehe, was sie für ein Pensum hat, und wenn ich ihr ins Gesicht sehe, dann sehe ich, dass da also jemand ist, der völlig fertig ist. Also rein menschlich. Einfach völlig aufgerieben ist in diesen ganzen Auseinandersetzungen”. Dabei habe Merkel in jüngeren Jahren einmal behauptet, dass sie die Politik nicht erst verlassen wolle, wenn sie ein völlig kaputtes Wrack sei. Und natürlich hoffte Wagenknecht in der Beckmann-Sendung, dass sie selbst „nie so werde“.

    https://www.merkur.de/politik/harte-worte-bei-beckmann-wagenknecht-ueber-merkel-ich-sehe-jemanden-voellig-fertig-ist-zr-10023007.html

  86. Autodidakt 12. April 2019 at 19:38
    Hatte sofort einen nach lesen dieses Artikels.

    Postkarten. Handgemalte Postkarten von einem bekannten österreichichen Postkartenmaler…keine Ahnung ob er wirklich Meister im abmalen war. Trotzdem! Ausserdem sind so Postkartenwände zur Zeit ziemlich hipp.
    2015 sollten 14 seiner Aquarelle und Zeichnungen von ihm versteigert werden. Vielleicht hat sie ja zugeschlagen…und ersetzen nun diesen Nolde…

    Oder ein schönes Gedicht?
    https://www.bilder-upload.eu/upload/c84cbc-1555093977.jpg

  87. Oberschlau 12. April 2019 at 17:23

    Hallo Angela,
    wenn Du Sie nicht mehr haben willst, kannst sie mir geben?
    Ich häng sie gerne bei mir auf.
    ————————————
    Starost 12. April 2019 at 17:24

    Dafür hängt sie sich jetzt eine von Adolf Hitler handgemalte Postkarte ins Arbeitszimmer.
    _________________________

    :))

  88. Maria-Bernhardine 12. April 2019 at 20:25
    …Verstört und zurückgezogen malte Nolde ab 1938 kleine Aquarelle, die „Ungemalten Bilder“.
    —–
    Und genau diese äußerst interessanten Bilder findet man im Nolde-Museum in Seebüll wobei ich nicht weiß wieviele von den Bildern man nach Berlin verschleppt hat und in Seebüll eine Kopie hängt.
    Nolde malte vieles. Am meisten haben mich natürlich die farbenfrohen Bilder der unvergleichlichen Nordseelandschaft beeindruckt. Eine solche, großartige Landschaft gibt es weltweit nur dort „oben links“. Deutsch-Dänische Landschaften Marschlandschaften.
    Wer daraus in irgendeiner Weise den „Nazi“ erkennen will gehört in die Klapse.
    Künstler mussten sich als Kinder ihrer Zeit so einigermaßen gut stellen mit dem Regime. Beispiel: Sauerbruch! Heute schleimen die „Kulturschaffenden“ sich an wie damals beim Erich. Das beste Beispiel ist Dieter Nur auch wenn es ein anderes Terrain ist.

  89. Jemand, welcher Millionen von analphabetischen Antisemiten aus Afrika und Asien nach Deutschland holt, sollte kein Urteil über andere, vermeintliche Antisemiten abgeben.

    Merkel ist die größte Gefahr für die Juden in Deutschland, nicht irgendwelche besoffenen Rechtsradikale.
    Allerdings ist Merkel nicht nur die größte Gefahr für Juden in Deutschland. Sie ist als allgemeingefährlich anzusehen, denn sie gefährdet noch viel mehr in Deutschland, Europa und der Welt in genau der Reihenfolge.

  90. KZ`s der Nationalsozialisten wurden in der DDR von der Vorläuferpartei von DIE LINKE (SED) als Speziallager weitergeführt

    https://www.youtube.com/watch?v=49gdXa-TBys

    Angela MErkel und ihr Vater (der rote Kasner) haben davon gewusst, während sie sich dem sozialistischen Verbrecherregime andienten, um in der DDR Karriere zu machen.

  91. der Mann hatte Malverbot.
    er malte in „d e r Zeit“
    die sogenannten
    Ungemalten Bilder.

    er wurde kontrolliert und verfolgt.

  92. Wenn es nach den Lebensläufen der meisten Künstler ginge, müsste so ziemlich alles abgehängt werden. Die meisten waren ziemliche Banausen. Genies neigen oft dazu.

  93. Was der Wolffsohn für Einstellungen hegt weiß ich bis heute nicht!

    Einerseits verteidigt er Emil Nolde bzw. seine Kunst und will das Eiserne Kreuz wieder einführen, andererseits beschwert er sich über Rammsteins „KZ-Video“, das er vorher nicht einmal gesehen hatte, und nennt den Begriff Heuschrecken antisemitisch als dieser von Müntefering damals in die Debatte eingebracht wurde.

    Auch sein Verhältnis zur AfD ist ziemlich ambivalent. Am Anfang verteidigt er sie als normale demokratische Partei, dann vor kurzem dieser seltsame Text in der Welt, von wegen Broder habe die AfD bei seinem Besuch verächtlich und lächerlich gemacht.

    Ich glaube, der gute Mann ist einfach nur richtig schlimm verwirrt! 🙁

  94. Oberschlau 12. April 2019 at 17:23

    Hallo Angela,
    wenn Du Sie nicht mehr haben willst, kannst sie mir geben?
    Ich häng sie gerne bei mir auf.
    ————————————
    Starost 12. April 2019 at 17:24
    Dafür hängt sie sich jetzt eine von Adolf Hitler handgemalte Postkarte ins Arbeitszimmer.
    ——————————–

    Der Kanzler Hitler hat Deutschland definitiv vermasselt, aber wenigstens konnte er gut malen. Kanzlerin Merkel schafft nur eins davon, und es ist nicht die Malerei!

  95. @ Backwerk 12. April 2019 at 21:01

    „Was der Wolffsohn für Einstellungen hegt weiß ich bis heute nicht!

    Einerseits verteidigt er Emil Nolde bzw. seine Kunst und will das Eiserne Kreuz wieder einführen, andererseits beschwert er sich über Rammsteins „KZ-Video“, das er vorher nicht einmal gesehen hatte, und nennt den Begriff Heuschrecken antisemitisch als dieser von Müntefering damals in die Debatte eingebracht wurde.“

    Ja und? Gibt es irgendein Gesetz, das Personen des öffentlichen Lebens dazu verpflichtet, daß ihre zahlreichen Aussagen einigermaßen zueinander passen müssen?

    „Auch sein Verhältnis zur AfD ist ziemlich ambivalent. Am Anfang verteidigt er sie als normale demokratische Partei, dann vor kurzem dieser seltsame Text in der Welt, von wegen Broder habe die AfD bei seinem Besuch verächtlich und lächerlich gemacht.

    Ich glaube, der gute Mann ist einfach nur richtig schlimm verwirrt!“

    Wolfssohn ist ein hochintelligenter Mann, der in seinem Leben sehr viel erreicht hat. Unter anderem ist es ihm auch gelungen, SIE zu verwirren. Daß Wolffsohn selber verwirrt ist, kann man ausschließen. Die Erzeugung von Verwirrung ist eine wesentliche Komponente des Programmes der Psychologischen Kriegführung.

    D

  96. @ Das_Sanfte_Lamm 12. April 2019 at 18:18

    „Musikgenie Wagner war auch nicht unbedingt gerade als Judenfreundlich bekannt. Selbst Tecumseh Sherman liess während seines „Marsches nach Savannah“ vor den Plantagenbesitzern alle Juden aus der Stadt bringen und enteignete sie unwiederbringlich.
    Wo also will man also mit solchen Diskussionen anfangen und wo aufhören?“

    Wir haben leider gerade erst angefangen. Die gute Nachricht: Viele von uns Deutschen sind in Sachen Luther und Wagner bereits ausgesprochen sensibilisiert, immerhin. Schockierend ist allerdings, daß nach wie vor die „Werke“ judenfeindlicher Autoren wie z.B. Shakespeare, Goethe, Kant, Schopenhauer, Gebrüder Grimm, Wilhelm Hauff, Wilhelm Busch, Fichte, Balzac, Voltaire, Dostojewski und vieler anderer noch frei auf dem Markt verkäuflich sind, in den Bibliotheken ausleihbar und sogar zum Teil noch in unseren Schulen zum Bildungskanon gehören.

  97. Maria-Bernhardine 12. April 2019 at 20:53

    @ gonger 12. April 2019 at 20:45

    iCH MAG SEINE BLUMENBILDER,
    bin kein Nordlicht, sondern vom
    südwestl. Schwarzwaldrand.
    Meer macht mir angst.
    —————-
    Das Wetter hier macht Dir Angst. Geb’s zu 😉 Unsere Deiche halten. Eine der wenigen Dinge, die in Deutschland (noch) funktionieren.
    Seebüll, auch wenn es so heisst, liegt nicht direkt an der Küste sondern in den sehr einsamen Köögen hier oben und Nolde ist seinerzeit mit dem Rad an die Nordsee gefahren, hat sich auf den Deich gesetzt weil „Der blanke Hans“ ihn inspiriert hat jenseits von der Politik, dessen Kind seiner Zeit er war.
    Er wollte nur malen! Das hat er verdammt noch mal gut hinbekommen, was die CDU-SH-Bildungsministerien Frau Prien (die ich sehr schätze, ist als Hamburgerin von den CDU-Chauvi-Hinterzimmer-Kerlen nach Kiel „geflüchtet“ ) erkannt hat.
    Zugegeben : Vor Mai und ab Mitte Oktober ist das nix für Euch.

  98. VivaEspaña
    12. April 2019 at 18:17
    Das Merkel ist eben auf hängen fixiert.
    Das Mäntelchen nach dem Wind hängen.
    Bilder aufhängen.
    Bilder abhängen.
    Wie wär’s denn nun endlich mal mit Aufhängen?
    ++++

    Na ja, da wären auch noch die von der Schwerkraft geplagten Titten!
    ?

  99. Nachtrag:
    Dieser Nolde war tatsächlich ein übler Antisemit. Pfui Deibel!
    Aber hat ihn die Hexe aus der Uckermark deshalb abhängen lassen? Ganz bestimmt nicht! Denn er ist diesbezüglich mit ihr ja eines Sinnes.
    Lug, Trug und Hinterhalt sind alles, was diese „Vühsickerin“ (© Kewil) von STASIS Gnaden an der Macht hält.

    Don Andres

  100. @ Don Andres 12. April 2019 at 21:43

    So ein schlimmer Nazi war er dann doch
    wieder nicht:
    Maria-Bernhardine 12. April 2019 at 20:25

  101. Von Zeit zu Zeit wird halt mal ein Nazi abgehängt. Sie sollten bloß aufpassen, dass sie ihnen nicht ausgehen.

  102. @ Waldorf und Statler:
    Ein interessanter Beitrag, der den Irrsinn in Deutschland dokumentiert. Je länger der „Führer“ tot ist, desto fanatischer wird der Widerstandskampf. Als Atheist sage ich: Lasst die Glocken einschmelzen und daraus Halbmondsicheln gießen. Diese werden bald vermehr benötigt und dann hat sich der Streit um „Nazi-Glocken“ erledigt. Es kann aber auch sein, die Rechtgläubigen lassen gerade diese weiter bimmeln, den Hitler war ein Freund der Moslems. Zumindest hatte er das dem Obermufti von Jerusalem so um 1943 erklärt. Arme Irren!

  103. @ Ferdinand von Schill 12. April 2019 at 21:56

    „Es kann aber auch sein, die Rechtgläubigen lassen gerade diese weiter bimmeln, den Hitler war ein Freund der Moslems. Zumindest hatte er das dem Obermufti von Jerusalem so um 1943 erklärt. Arme Irren!“

    Dieser Hitler hätte sich sich nach einem gewonnenen Krieg genauso dafür eingesetzt wie heuer die Christdemokraten, daß Massen von Moslems in unser Land geholt werden, damit wir Deutschen nach und nach zur Minderheit werden im eigenen Land.

  104. Damit will Merkel nur darüberhinwegtäuschen,
    daß die BRD mit den islamischen Judenhassern
    buhlt u. solches Volk in zigmal Millionenhöhe
    herholt/hereinläßt.

  105. Ob,wann und warum das alte Fensterleder ein Bild, egal von wem, auf- oder abhängt, hat für mich den gleichen Informationswert wie der Hinweis, daß Optik Rathenow gegen Altglienecke spielt.

  106. Ferdinand von Schill 12. April 2019 at 21:56

    Wenn die Glocken, die ein Hakenkreuz ziert, bimmeln, dann hört man natürlich ganz deutlich das Hakenkreuz heraus, so als ob die Glocken „Heil Hitler“ bimmeln. Das geht natürlich gar nicht!
    Sie meinen, das kann man nicht hören? Oh doch! Ich habe da noch ein anderes Beispiel. Wenn ich eine Wurst von einem gefleckten Schwein esse, dann schmecke ich auch jeden Flecken des Schweins heraus, sogar die Stellen, an denen sich die Flecken befunden haben. Ehrlich!

  107. Maria-Bernhardine 12. April 2019 at 22:43

    @ Rittmeister 12. April 2019 at 22:35

    Es geht um Zensur… In jeder
    Schule wird er jetzt entfernt,
    in keiner Aquarellstunde gilt er
    nun fortan noch als Vorbild
    für Naß-in-Naß-Technik.
    http://www.deutsche-aquarell-gesellschaft.de/emil-nolde/

    https://show.proteus.education/home/hrauch/he_1769661/
    ————————————————————————————————
    Das ganze Rautensystem ist ein System der Zensur. Akif, Tellkamp, Sarrazin, Fest, Karim, Lengsfeld u.v.a. können ein Lied davon singen. Ich zensiere das alte Fensterleder, indem es für mich nicht mehr existent ist.

  108. Maria-Bernhardine 12. April 2019 at 22:43

    Die Naß-in-Naß-Technik ist bei der Darstellung eines Liebespaares ja durchaus angebracht.

  109. Angela Merkel versucht damit, die Schuld ihrer vielen Fehlentscheidungen auf den „negativen Einfluß“ dieser Bilderkunst zu schieben resp. zu reduzieren.
    Des weiteren soll der Eindruck erweckt werden, daß Sie in besagter Zeit ihr Leben für den Widerstand eingesetzt hätte. Dieser Vorwurf wird ja stets direkt und indirekt an die Nachfahren herangetragen, daß nicht genügend Widerstand geleistet worden sei.
    Es ist unumstritten, daß in besagter Zeit u.a. Wissenschaft, Technik und Kunst nicht unerheblich beeinflußt und/oder weiterentwickelt worden ist.

    Warum haben die Siegermächte nicht den gleichen Widerstand bei der Nutzung der erbeuteten, deutschen Technologien geleistet, wie Sie es gerade bei der deutschen Kunst demonstriert haben, Frau Merkel?

  110. @ Vielfaltspinsel 12. April 2019 at 21:25

    Ja, mit so einem Minderheiten- und Schuldkomplexbonus kann man sehr viel in diesem Land erreichen. Ich ärgere mich schon, dass ich in der Vergangenheit gute Arbeitsstellen beim Staat aufgrund der Frauen- und Migrantenquote nicht bekommen habe, obwohl meine Leistungen um einiges besser waren. Aber so ist das heutzutage eben.

    Na ja, jedenfalls sind für mich Bundeswehruni-Lehrende keine richtigen Professoren, auch wenn das etwas „Erreichtes“ ist. Gut, dann hätten wir das auch geklärt…

  111. „Merkel lässt Gemälde von Emil Nolde im Kanzleramt abhängen“

    Wenn ich Merkel fragen würde, ob sie von der Müngstener Brücke springt, macht sie das dann auch?!

  112. Immerhin hat es die Kunst Noldes bis Mitte der 1930er Jahre, also auch noch nach der Ausschaltung Röhms und Gregor Strassers, vermocht, die NSDAP in mehrere Lager zu zerteilen. Da gab es eine Gruppe um Goebbels, die Emil Nolde durchaus zugetan war („ehrliche herbe Darstellungen“), und die Gruppe um Hitler, welche nur Bombast im antiken Stil und etwas Historismus tolerierte. Am Ende durchgesetzt in dieser Frage hat sich, wen wundert’s, der „Führer“.

    So sehr gespalten hat die Parteiführung nur noch kurzzeitig Himmlers Wikinger-Verehrung. Hitler: „Wir National-Sozialisten tragen unsere Haare kurz und haben mit Rauschebärten nichts zu tun!“

  113. @ Leo Trotzki 12. April 2019 at 23:59

    Huch, der Nikolaus trägt einen Rauschebart!
    Hitler benutzte das Wort also. „Rauschebart“ muß
    sofort verboten werden. Nazi-Wörter sind ein „No-Go“.

  114. „Guten Morgen! Heute lernen wir Naß-in-Naß-Technik,
    beispielsweise Emil Nolde…“

    „Guten Morgen!“, „Guten Morgen, Frau Müller-Lehmann!“,
    „Hu-hu!“, „Hallo!“…

    „Bevor wir – hört mal gut zu – genannte Technik
    besprechen… Nolde war ein Anhänger der Nazis.“

    „Nazi!“ „Nazi!“ „Den wollen wir nicht!“ „Nazis boykottieren!“

    „Die Nazis haben später 1000 seiner Bilder beschlagnahmt.“

    „Nazi-Nazi!“, „Geschieht ihm recht!“, „Wirklich!“

    „Nehmen wir doch dieses Blumenbild…“
    http://81.169.222.198/still/kunst/pic570/479/118000839.jpg
    „Nazibilder wollen wir nicht!“, „Naziblumen, würg!“

  115. DIE MASKERADE

    MERKEL GERIERT SICH SO GERNE
    ALS BESTE GUTMENSCHIN &
    JUDENFREUNDIN ALLER ZEITEN

    Emil Nolde in Lindau

    Von Renate Ell | 31. Juli 2015
    Die Region am Bodensee hat nicht nur schöne Landschaft zu bieten. Wer in diesem Jahr dort Urlaub macht, hat die Möglichkeit, im Stadtmuseum Lindau eine kleine, aber feine Ausstellung zu sehen. „Nolde – der ungezähmte Strom der Farbe“…

    Die bekannteren Bilder entstanden in seiner Heimat Nordschleswig: Die Blumen, mit Wasserfarben nass in nass auf Japanpapier gemalt, manches dem Zufall des „Farbstroms“ überlassend;…

    Das Malverbot ab 1941 sowie die Beschlagnahmung und Zerstörung zahlreicher Werke begründeten Noldes Ruf als verfolgter Künstler und beschieden ihm in der Bundesrepublik bis zu seinem Tod 1956 Ehrungen und Ausstellungen.

    Umso mehr überrascht es, wenn man in den Begleittexten der Lindauer Ausstellung erfährt, dass der Maler Emil Nolde die Machtergreifung der Nationalsozialisten begrüßte, von einer nordischen Kunst fabulierte, dass er rassistische und antisemitische Vorurteile hegte.

    In seiner Malerei wird das nicht erkennbar, nie hat er sich nationalsozialistischen Kunstidealen auch nur angenähert.
    https://www.vdi-nachrichten.com/Management-Karriere/Emil-Nolde-in-Lindau

  116. ?
    Bildende Kunst
    Emil Nolde – Puppen, Masken und Idole
    Geschrieben von: Isabelle Hofmann
    Freitag, den 02. März 2012

    Kein anderer deutscher Maler seiner Zeit war mit so vielen unauflösbaren Widersprüchen verbunden wie er: Emil Nolde (1867-1956), Ausnahmeerscheinung, Kraftmaler und Verfechter einer „starken, gesunden, deutschen Kunst“ im Dritten Reich.

    Seine dumpfe Deutschtümelei hat die Nachwelt immer wieder beschäftigt. Schließlich stand das Werk des Expressionisten in krassem Widerspruch zu seiner Haltung. Im Rückblick wirkt die Anbiederung an die Nationalsozialisten regelrecht schizophren, denn Noldes frühe Bilder waren geradezu durchtränkt von den Kulturen der Welt.

    Wie sehr der schleswig-holsteinische Maler außereuropäische Kunst liebte, wie sehr er sie wertschätzte und explizit behüten wollte, das zeigt nun die großartige Jubiläumsschau zum 50. Bestehen des Barlach Hauses im Hamburger Jenischpark.

    (:::)

    Doch 20 Jahre später, sicher schon unter dem Einfluss der Nationalsozialisten, behauptete der Künstler, er hätte sich nie bemüht „in die Exotische Kunst einzudringen“. Die Gegenstände seien für ihn einfach nur „interessantere Objecte als die üblichen Äpfel auf dem weißen Tuch“ gewesen. Kann es sein, dass Emil Nolde so „gedankenlos“ und oberflächlich malte? Kaum vorstellbar anhand der rund 70 kraftvollen Bilder und Zeichnungen dieser Ausstellung.

    Die Gemälde und Zeichnungen sprechen ihre eigene Sprache. Sie zeigen einen multikulturell ausgerichteten Künstler, der – so wirkt es jedenfalls – sehr bewusst und mit Nachdruck die Gleichstellung von europäischem und außereuropäischem Kunsthandwerk auf die Leinwand bannte. Damit war er seiner Zeit weit voraus.
    https://www.kultur-port.de/index.php/blog/bildende-kunst/4387-emil-nolde-puppen-masken-und-idole.html

  117. Stachelschweine 1965 / „was bin ich ?“
    stargast : walter ullbricht
    Anetta faengt an.
    „Sind sie deutscher ?“
    Ulbricht nickt, wird jedoch gebremst und erhaelt 1x banane.
    https://youtu.be/XtLJKzkQqOI?t=80

    ob sich diese art humor heute wiederholen liesse ? WC, wohl caum.
    man stelle sich vor, kge oder kahane oder hofreiter wuerden befragt….

  118. Wenn diese end-verquaste linkische Mehrkill-Kreatur hören würde,
    dass ein epochales Genie auf dem Gebiet von Elektro-Autos,
    noch nie persönlich moslemische Negerleins eingeschleust hätte,
    dann würde sie vermutlich wieder Diesel-Antriebe zur Staats-Raison erklären.

    Oder entsprechend ihrer linkisch dümmlichen SED-Stasi Sozialisation:

    den Zweitakter.

    Wie vielen Einheimischen nun ja auch eine Bude aus Brettern vom Sperrmüll droht,
    sollten sie „wohnen“ wollen.

  119. Jetzt wäre es nur konsequent und folgerichtig auch die Wagner-Festspiele in Bayreuth zu boykottieren oder noch besser als „Voll Nazi“ gleich zu verbieten.
    Möge unsere Kanzlerin doch gerne diesen Vorstoss wagen und damit unsere Opernszene in Deutschland ebenfalls politisch sehr korrekt zu gestalten.
    Wagner war nun wirklich eine Antisemit und hat daraus auch kein geheimnis gemacht, ich zitiere…

    „““ *Das Judenthum in der Musik* ist ein antisemitischer Aufsatz Richard Wagners, den er 1850 während seines Aufenthalts in Zürich schrieb. Am 3. und 9. September 1850 erschien er in der von Franz Brendel redigierten „Neuen Zeitschrift für Musik“ unter dem Pseudonym K. [Karl] Freigedank. 1869 veröffentlichte Wagner den Aufsatz stark erweitert als eigenständige Broschüre unter seinem Namen.“““

    Das gibt einen Spass wenn das in Deutschland so weitergeht, ich freu mich schon drauf.
    Dieses ganze Theater ist an Heuchelei nicht mehr zu überbieten, weil nämlich gerade unsere Kanzlerin in Bayreuth ständig in der ersten Reihe sitzt… und einem Antisemiten huldigt.
    Die ist ja VOLL NAZI!!!

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  120. LEUKOZYT
    13. April 2019 at 01:47
    Stachelschweine 1965 / „was bin ich ?“
    stargast : walter ullbricht
    Anetta faengt an.
    „Sind sie deutscher ?“
    Ulbricht nickt, wird jedoch gebremst und erhaelt 1x banane.
    https://youtu.be/XtLJKzkQqOI?t=80

    ob sich diese art humor heute wiederholen liesse ? WC, wohl caum.
    man stelle sich vor, kge oder kahane oder hofreiter wuerden befragt….
    ++++

    Der Schreihals Hofreiter würde von mir aufgrund seines affenartigen Aussehens auch ohne Fragen eine Banane bekommen! 🙂

  121. Und jetzt sollen dort Bilder von Karl Schmidt-Rottluff aufgehängt werden? Da ist der nächste „Skandal“ schon in Sicht.

  122. Dümmer geht immer, auch wenn man angeblich studiert hat und dann politisch verblödet ist!

  123. So, so!? Emil Nolde in der NSDAP.

    Damals (in der DDR) in der SED und Stützen des Sozialismus:

    Gregor Gysi, Dietmar Bartsch, André Hahn, Gesine Lötzsch, Petra Pau – heute im Bundestag mit all seinen üppigen kapitalistschen Segnungen: 10.073,69 € Brutto im Monat.

    Aber: Diese sauberen Zeitgenossen stehen ja „auf der richtigen Seite“ … und kämpfen unermüdlich für das baldige sozialistische Vaterland.

  124. Waldorf und Statler 12. April 2019 at 18:16
    Thema irgendwelche Nazi Hinterlassenschaften abhängen, schön gehört?

    OT,-….Meldung vom 12.4.2019

    Bischöfin Junkermann: „Nazi-Glocken müssen weg“

    ———
    Die Aufhängung der Nazi- Glocke kann nur Nazi sein, also weg
    Der Glockenturm in dem die Nazi-Glocke hängt, kann nur Nazi sein, also weg
    Das Kirche Gebäude, des Nazi-Glockenturms, die Aufhängung der Nazi-Glocke, die Nazi-Glocke, alles muß weg
    Die evangelischen Nazi-Glockenbeschützer, die die Glocke über 70 Jahre beschützt haben, alles muß weg………

  125. bobbycar 12. April 2019 at 23:33
    „Merkel lässt Gemälde von Emil Nolde im Kanzleramt abhängen“

    Wenn ich Merkel fragen würde, ob sie von der Müngstener Brücke springt, macht sie das dann auch?!

    ——
    Ich glaube man müsste bei der Hamburgerin etwas nach helfen

  126. ein ums andere Mal bestätigt sich, was IM Erika für eine widerwärtige Opportunistin ist.

  127. Gottes Willen, ist die Frau dämlich. Hysterie in Reinkultur. Von nix ne Ahnung, aber überall „Antisemitismus“ suchen und finden. – Naja, blödgesoffen, sieht man ja.

  128. In Kabul wurden von den Taliban Musikassetten mit Musik an Galgen aufgehängt.
    Die Nazis haben Museen mit „entarteter Musik“ geplündert.
    Merkel mag Nolde nicht.
    Villeicht mag sie inzwischen lieber muslimische Künst.
    Mit der westlichen Zivilisation hat sie wenig zu tun.

Comments are closed.