Es ist immer wieder ein Vergnügen, der linken und antifaschistischen Blase dabei zuzusehen, wie sie ausläuft. Ein Nadelstich reicht für gewöhnlich.

Diesmal sticht die Einladung, die Götz Kubitschek vom österreichischen Sender Servus TV für das Gesprächsformat „Talk im Hangar 7“ erhalten hat. Es wird um die Frage gehen: „Neue Rechte. Wie groß ist die Gefahr?“„Neue Rechte. Wie groß ist die Gefahr?“.

Als Gäste geladen sind unter anderem der Publizist Henryk M. Broder, der Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier und – Antaios-Verleger Götz Kubitschek.

Anlaß der Runde ist das Attentat von Christchurch und die Spende des Attentäters an Martin Sellner, den sicherlich europaweit bekanntesten Identitären. In der Programmvorschau heißt es:

Wie sollen wir mit neuen Rechten Bewegungen umgehen? Sind sie für unsere Demokratie wirklich gefährlich? Wie glaubhaft ist die Distanzierung der FPÖ, die in der Vergangenheit rege Verbindungen zu den Identitären pflegte? Wie einflussreich ist der Verein, dem Experten 300 Unterstützer attestieren? Wie wollen die neuen Rechten unsere Gesellschafft verändern? Sind die Warnungen berechtigt oder handelt es sich um reine Panikmache?

Kurzum: Es sollen Sachverhalte und Einschätzungen geklärt werden, und zwar mit einem der Mitteln, die einem Fernsehsender zur Verfügung stehen – mit einem Gespräch. Daß dabei mit Kubitschek (verantwortlicher Redakteur unserer Zeitschrift) ein tatsächlich einflußreicher Kopf der neuen Rechten Rede und Antwort stehen soll, ist ein Beweis für die Normalität, für deren Rückkehr unter anderem er selbst seit Jahren arbeitet.

Der „Talk im Hangar 7“ findet am Donnerstag, den 4. April, statt, er wird in Österreich live übertragen und in Deutschland um 23.35 freigestellt (und zwar hier, aber Achtung: Wer sich mit deutscher IP-Adresse einwählt, landet immer auf der deutschen Servus-Seite. Österreicher kommen zum live-Stream).

Weiterlesen auf sezession.de…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. Sehr gut, dass wir gelegentlich über den Tellerrand hinaus schauen. Morgen aus Österreich und ich habe heuer eine brühwarme Kleinigkeit aus Britain. Britische Grundschule hat nachgegeben und setzt den LGBT-Unterricht aus, nachdem 80% der Schüler von ihren Eltern unter deren aggressiven Protest zu Hause gelassen wurden. So geschehen in Birmingham. Der Hintergrund? Ich bin sicher, versierte PI-Damen und PI-Herren wissen exakt den Grund hierfür.

  2. „Rückkehr zur Normalität“. Das aber auch nur in Österreich. Ein Gesprächspartner wie Kubitschek wäre in Deutschland undenkbar. Wir sind von der Freiheit der Meinungsäusserung im Vergleich zu Österreich noch weit entfernt.

  3. Felix Austria!

    Als Deutscher hört man gerne die Feind-Sender und ist gespannt, wann die Diktatur der Internationalsozialisten fällt.

  4. Ich freu´ mich auf Broder und Kubitschek!

    Aber heute waren die beiden Reden unserer AfDler im Bundestag wieder einmal einsame Spitze!

    Gottfried Curio heute im Bundestag:

    https://www.youtube.com/watch?v=zzVcD0YvB-o
    Gottfried Curio (AfD) – über die geschönte Polizeiliche Kriminalstatistik 2018

    Martin Hess heute im Bundestag:

    https://www.youtube.com/watch?v=IzWgGpf4rOQ
    Knallharte Fakten von Martin Hess (AfD) zur wirklichen Kriminalität in Deutschland. 03.04.2019

  5. Ich erlaube mir ein OT an dieser Stelle.

    Gräber von im Einsatz getöteten Polizisten geschändet

    Unbekannte haben in Berlin-Britz die Grabsteine von zwei Polizisten mit Hakenkreuzen beschmiert. Die verwüsteten Gräber waren am Mittwochmorgen auf dem Parkfriedhof Neukölln entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Die Beamten waren im Dienst getötet worden, hieß es. Ein Grabstein war umgestoßen, Blumen und Pflanzen in Teilen herausgerissen worden. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittele, ein politischer Hintergrund sei nicht auszuschließen.

    […]

    Der Elitepolizist Roland Krüger starb 2003, nachdem er gemeinsam mit Kollegen eine Wohnung gestürmt hatte. Er war an der Spitze eines Spezialeinsatzkommandos (SEK), um einen Libanesen wegen einer Messerstecherei unter Clan-Mitgliedern festzunehmen. Der gesuchte Straftäter schoss dem Polizeikommissar in den Kopf.

    Kompletten Artikel lesen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article191302035/Berlin-Graeber-von-im-Einsatz-getoeteten-Polizisten-geschaendet.html

  6. Maybrech Illness oder Talk im Hangar – das ist hier die Frage

    Wer Maybrech Illness versäumt, der versäumt Armin Laschet und Kristiana Backer.

  7. Kaum OT:

    Katholische Kirche – sehr bezeichnende Artikelüberschriften auf „katholisch.de“:

    Rechtspopulismus in Pfarrgemeinden – Wie damit umgehen?

    Deutsche Bischöfe formulieren Zehn-Punkte-Plan gegen Klimawandel

    Bedford-Strohm will nicht auf Kirchensteuer verzichten

    Zu bewundern hier:
    https://www.katholisch.de/startseite

  8. Wer Sat_fernsehen hat, findet den Sender in ner deutschen und österreichischen Version. Einen Unterschied zwischen beiden hab ich trotz einiger Bemühungen nicht rausfinden können. Mag sein, dass die Werbung, so es eine gibt unterschiedlich ist. Egal wo, wenn sowas kommt schalt ich weiter. Im übrigen wird die Sendung wenigstens 1 ml wiederholt. Achso, wenn wir grade bei Sat-Empfang sind. Gestern war Sarah Palin bei ITV zu Gast, zwar nur über TV, nicht körperlich. https://www.youtube.com/watch?v=7TetyhaG1f8

  9. Cendrillon 3. April 2019 at 19:37; Illness, Lasch-et und Backer. 3 Kotzgarantien auf einen Haufen. Besteht eigentlich der Big-Bucket Klub noch?

  10. uli12us 3. April 2019 at 19:51

    Cendrillon 3. April 2019 at 19:37; Illness, Lasch-et und Backer. 3 Kotzgarantien auf einen Haufen. Besteht eigentlich der Big-Bucket Klub noch?

    Der K-Club sollte wiederbelebt werden. Wo sind die großen K-Club-Protagonisten abgeblieben?

  11. Felix Austria 3. April 2019 at 19:43, Wnn 3. April 2019 at 19:11
    Du hast mich gerufen?
    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
    Die Wirklichkeit ist rechts, sie ist die Vernunft, linksgrünes Denken verblödet: https://www.youtube.com/watch?v=wm67CM0hBpQ

  12. Klar, ein TV highlight.

    Würde sehr gern östereichisches Servus TV sehen, habe schon vor Monaten alle Sat Kanäle durchgesucht aber nur den deutsche Servus TV Kanal gefunden :(:(.

    Hat einer Tips?

    Tip, auch zu einer ausländischen IP zum streamen? Bitte, bitte.

  13. Geldwäsche bei der Deutschen Bank in USA

    Die US-Dependance der Deutschen Bank hielt Danskes dubiose Milliarden am Fließen

    Vor Jahren, als die Aufsichtsbehörden erfuhren, dass dies eine der größten Geldwäsche- Kanäle in der Geschichte sein könnte, schlugen einfache Bankangestellte in Jacksonville, Florida, wiederholt Alarm.

    Vorstands-Mitarbeiter der Deutschen Bank AG wiesen Transaktionen in Höhe von mindestens 150 Milliarden US-Dollar aus, die die US-Tochter der Deutschen Bank für eine winzige estnische Filiale der dänischen Danske Bank A / S abwickelte, so ein ehemaliger Beauftragter der Bank .

    Die Frankfurter Deutsche Bank, die nach jahrelangen Verlusten mit der Commerzbank AG in Fusion steht, lehnte es ab, Vorwürfe über ihre bisherigen Praktiken zu besprechen. Die Bank sagte jedoch in einer Erklärung über ihre US-Aktivitäten „wir in den letzten Jahren unser Personal für die Bekämpfung der Finanzkriminalität und unsere Kontrollen verbessert haben.“

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-04-03/deutsche-bank-s-u-s-unit-kept-danske-s-shady-billions-flowing

  14. Broder soll endlich mal Farbe bekennen und sagen, wer von ihm politisch favorisiert wird. Parteien oder Organisationen kann er nennen. Nur damit endlich Klarheit besteht.

  15. @Haremhab 3. April 2019 at 21:29
    Freya- 3. April 2019 at 20:39

    Problem ist die Deutsche Bank ist die einzige Bank in DE ( Größte Anteile der Deutschen Bank gehören China und Katar!) die mit Devisen in US Dollars handeln kann…Wenn das wegen Betrug ausfällt, Oje.

  16. PI-NEWS-Statistik: März 2019 – 2 DDoS-Angriffe!

    In diesem Monat gab es zwei massive DDoS-Angriffe auf PI-News. Im Gegensatz zu früheren Zeiten gab es durch unseren neuen Schutz nur äußerst geringe Einschränkungen. Die Erreichbarkeit war fast immer gegeben. Es gab bzgl. Nutzer- und Besuchszahlen so gar ein leichtes plus zu verzeichnen. Die Zugriffszahlen sind aber infolge des DDoS-Angriffs explodiert, deswegen kann dieser Monat nur eingeschränkt statistisch berücksichtigt werden.

    https://newpi.wordpress.com/2019/04/03/pi-news-statistik-maerz-2019-2-ddos-angriffe/

  17. Also diese Gefahr von Rechten (Patrioten) kann ich voll bestätigen: Ich z. B. besitze ein Messer von ca. 20 cm Klingenlänge. Bisher habe ich damit nur Paprika, Tomaten und Zwiebeln gemetzelt. Aber wer weiß … Ouhh!

  18. Spannend,Broder und Kubitschek!
    Danke für den Tip,werde ich schauen,bei den Sendungen unserer ÖR bekommt man nur Brechdurchfall.Oder Blutdruck.

  19. @ Gemeinderat 3. April 2019 at 20:35
    Mal sehen, ob ich Sie verstehe.

    a. Über eine Proxy müsste das gehen. Sie müssen den Österreichern „vorgaukeln“, Sie wären in Österreich. Meinten Sie das?

    a.1 Falls Sie das meinten, recherchieren Sie auf youtube.com unter Suchworten wie:
    proxy+server
    proxy+österreich
    proxy+österreich+frei
    und so weiter.

    a.2 Eine konkrete Adresse habe ich persönlich nicht.

    b. Es gibt freie Proxy-Adressen und welche, wo man zahlen muss. Also möglich ist es. Ich selbst will es demnächst versuchen. Bin aber noch nicht soweit. Wer es schon mal getan hat, für den ist es ein Klacks. Lächerliche, aber gute Möglichkeit die Geo-Sperren zu durchkreuzen.

    c. Wie es damit rechtlich bestellt ist, ist eine andere Frage, die ich jetzt nicht beantworten kann. Darüber sollten Sie sich vorher informieren. 😉

  20. @ Packdeutscher 3. April 2019 at 19:46
    Das sind Vaterlandsverräter. Warum?

    a. Angenommen es ginge darum eine große Demo für das ungeborene Leben zu organisieren. Keiner, von den Verantwortlichen, von denen täte mitkommen. Das ist anti-christlich, absoluter Verrat. Dümmer geht nicht.

    b1. Angenommen es ginge darum, eine Info-Veranstaltung über verfolgte Christen in aller Welt zu organisieren (200 Mio. verfolgte Menschen, vor allem auch im kriminellen atheistisch-kommunistischen China). Erneut: keiner von den Verantwortlichen hat den Mut oder denkt auch nur eine Sekunde an diese Menschen. Dümmer, krimineller geht nicht.

    b2. Wehe die AfD, die einzige intelligente und mutige Partei Deutschlands, äußert sich dazu, zu b1. Dann gibt es Fegefeuer von diesen Perversen und Vaterlandsverrätern. Dabei leugnen die das Fegefeuer. Krank, oder?

    Ergo? Das sind keine Christen, sondern alles Atheisten. Feige linksfaschistoide Genossen.

    Lösung: einen festen Tritt in den Popo und Hinauswurf. Oder Zwang diese Dinger umzubenennen.

  21. Dirk Maxeiner / 02.04.2019 / 06:24
    Deutschland im April 2019

    In der Nacht vom 7. auf den 8. Februar des Jahres 1988 näherte sich ein Geleitzug der Staatssicherheit, von Eisenach kommend, dem DDR-Grenzübergang Wartha-Herleshausen. Im Fond eines Lada saß die Regimekritikerin Vera Lengsfeld mit ihren beiden Söhnen Jakob (3) und Jonas (5). Vor den Grenzanlagen blieb der Tross zurück, und ein einzelner Stasi-Offizier fuhr Frau Lengsfeld und ihre Kinder ins Niemandsland zwischen der DDR und der Bundesrepublik. Er stoppte den Wagen, öffnete die Fondtür und wies seine Passagiere aus dem Land und zu ein paar Lichtern im Westen: „Da geht’s lang.“ Das war das Ende der bürgerlichen DDR-Existenz einer Frau, die sich auch das in der DDR-Verfassung, Artikel 27 verbriefte Recht auf freie Meinungsäußerung nicht verbieten lassen wollte:

    „Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht, den Grundsätzen dieser Verfassung gemäß seine Meinung frei und öffentlich zu äußern.“

    (:::)

    Anno 2019 steht nicht die Stasi vor der Tür, sondern jemand anderes. Am vergangenen Donnerstag erhielt Lengsfeld, die sich gerade bei ihrer Familie in Thüringen aufhielt, die Mail eines Freundes mit einem Foto, das in unmittelbarer Nähe ihrer Berliner Wohnung aufgenommen wurde. Darauf ist eine Säule zu sehen, auf der ein Steckbrief mit ihrem Konterfrei prangt. Darauf wird die DDR-Dissidentin gewarnt: „Lengsfeld, halt’s Maul! Kein Podium für rechte Hetze. Antifa.“

    Bei den Denunzianten, die sich in diesem geistigen Biotop prächtig entwickeln, dürfen die Sektkorken knallen. So etwa bei Anetta Kahane und ihrer vom Bundes-Familienministerium geförderten Amadeu Antonio Stiftung. Als IM-Victoria hatte sie viele Jahre ihre Mitbürger bespitzelt und denunziert. Schon damals führte sie allerdings unter anderen Vorzeichen einen Kampf gegen rechts. Das wird hier und hier auf Achgut.com ausführlich beschrieben. Und ausgerechnet diese Anetta Kahane hielt Mitte Februar in den Räumen ihrer Stiftung eine von der Landeszentrale für politische Bildung in Berlin geförderte „Fachtagung“ ab. Titel: „Der rechte Rand der DDR-Aufarbeitung“.

    Eine ehemalige Stasi-IM fühlt sich allen Ernstes dazu berufen, darüber mitzuentscheiden, welche Teile der Aufarbeitung der SED-Diktatur demnächst als „rechts“ gebrandmarkt und womöglich ausgegrenzt werden können. Damit urteilt sie auch über die Arbeit von Menschen, die von jenem Ministerium für Staatssicherheit verfolgt wurden, dem sie als inoffizielle Mitarbeiterin jahrelang gedient hat. Die DDR-Vergangenheit soll umgeschrieben werden. Für Vera Lengsfeld ist das alles ein bitteres Déjà-vu.

    Dazu steuert der Rowohlt-Verlag ein aktuelles Buch mit dem Titel „Das Netzwerk der Neuen Rechten“ bei.

    (:::)

    Henryk M. Broder schrieb als Herausgeber von Achgut.com eine Mail an den Rowohlt-Verleger Florian Illies (auch bekannt als Autor des Bestsellers „Generation Golf“). Der daraus entstandene Mailwechsel ist es wert, hier vollständig wiedergegeben zu werden. Zunächst Henryk M. Broder:
    https://www.achgut.com/artikel/deutschland_im_april_2019

  22. OT

    Heute radelte ich bei der (ev.) Diakonie vorbei,
    trotz Regenwetters. Aber ich hatte eh in der
    Nähe zu tun. Auf dem Gepäckträger drei
    Bildbände, zusammen bestimmt 5kg schwer
    u. schon vor paar Wochen in Plastik verpackt:
    Der erste Weltkrieg, Deutsche Kolonien u.
    Schaufelraddampfer. Alle drei aus dem (kath.)
    Weltbildverlag u. bestimmt schon 25 Jahre alt,
    aber wie neu. „Als Spende?“ fragte mich ein
    junger Mann, über den man vor 10 J. gedacht
    hätte, es sei der Zivi. Ich: „Ja, aus dem
    Weltbildverlag…, bestimmt politisch korrekt!“
    Was ich aber nicht wußte, weil ich sie nie
    gelesen hatte.

  23. @ Maria-Bernhardine 4. April 2019 at 00:03

    Einer der Chefs der faschistoiden Antifa, Jürgen Trittin, soll im gleichen Haus in Berlin wohnen, wie Vera Lengsfeld. Steht in dem besagten Artikel, bei achgut.com, zumindest.

  24. Wohltuend ist das man dort die Diskutanten ausreden lässt und ihnen auch zuhört.
    Ganz im Gegenteil deutsche Quasselsendungen ála Will, Lanz, Maischberger wo bei „unbequemen“ Gästen ständig ins Wort gefallen wird.
    Haben diese „Unterbrecher“ denn keine Erziehung genossen?

  25. OT

    EINE ÖKO-SOZIALISTISCHE HÄSSLICHE
    SCHARLATANIN & NERVENSÄGE

    US-Ökonomin fordert Staatsschulden für Klimaschutz
    03. April 2019
    Die US-Wirtschaftswissenschaftlerin Stephanie Kelton hat sich für ein schuldenfinanziertes staatliches Ausgabenprogramm zum Kampf gegen den Klimawandel hat sich ausgesprochen.

    (:::)

    Kelton verglich die Situation jetzt mit der der Vereinigten Staaten während des Zweiten Weltkriegs. Damals habe man sich auch nicht um die Staatsverschuldung gekümmert.

    „Man hat gesagt: Es geht um alles, wir müssen das machen. Beim Klimawandel geht es auch um alles“, sagte sie. Kelton vertritt eine radikale aber auch umstrittene ökonomische Theorie, der zufolge hohe Staatsschulden unproblematisch sind, wenn ein Land seine eigene Währung hat, da sich dieses Land das nötige Geld einfach drucken kann.

    Sie berät US-Spitzenpolitiker wie Bernie Sanders* und Alexandria Ocasio-Cortez**.
    https://www.mmnews.de/vermischtes/121847-us-oekonomin-kelton-fordert-staatsschulden-fuer-klimaschutz

    *Bernard „Bernie“ Sanders (* 8. September 1941 in New York City) ist ein US-amerikanischer parteiloser Politiker, der seit 2007 den Bundesstaat Vermont im US-Senat vertritt….

    Mit seiner Kampagne gewann er für seine Reformvorstellungen insbesondere viele Junge und Linke in den USA und unterlag nach einem lange offenen Rennen der schließlich nominierten Hillary Clinton. Am 19. Februar 2019 kündigte Sanders an, sich für die Wahl 2020 ein zweites Mal um die Präsidentschaft zu bewerben.

    Sanders bezeichnet seine politische Orientierung als „democratic socialism“ (etwa: Demokratischer Sozialismus).[1] Insgesamt sieht er eine Mischform aus Marktwirtschaft und sozialen Leistungen durch den Staat als erstrebenswert an und ist damit aus deutscher Sicht im Spektrum der klassischen Sozialdemokratie angesiedelt.[2][3]…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Bernie_Sanders

    **Alexandria Ocasio-Cortez (* 13. Oktober 1989 in New York City) ist eine US-amerikanische Aktivistin und Politikerin der Demokratischen Partei. Sie gehört seit Januar 2019 für den 14. Kongresswahlbezirk von New York dem Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten als dessen jüngste Abgeordnete an, nachdem sie in der Vorwahl den einflussreichen Mandatsinhaber Joe Crowley geschlagen hatte. Ocasio-Cortez bezeichnet sich als demokratische Sozialistin, hat eine große Anhängerschaft in den sozialen Medien und gilt als einflussreichste junge Politikerin ihrer Partei…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Alexandria_Ocasio-Cortez

    Oft ist ihr riesiger Mund grellrot geschminkt u. wenn sie lacht, zeigt sie
    ihre oberen Hauer samt Zahnfleisch. Sie rollt auch die Augen, wie ein
    Neger unterm Bann eingebildeter Dämonen. Sie hat multikulti Ahnen.
    Mich würde diese laute Gackerhenne einfach nur nerven.
    https://t1p.de/mo9n
    Kann mir nicht vorstellen, daß man mit so einem Drachen Ruhe in der
    Familie haben könnte. Aber Latinos, Neger u. Orientalen lieben Lärm.

  26. @ Maria-Bernhardine 4. April 2019 at 09:41
    a. Stephanie Kelton nennt sich nur Wirtschaftswissenschaftlerin.
    b. Sie ist KEINE Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist eine Blenderin und eine Lügnerin.
    c. Linksfaschisten sind KEINE fähigen Wirtschaftswissenschaftler. NIEMALS. Nicht einen einzigen haben die.
    d. Stephanie ist linksfaschistoid und GEISTESKRANK.
    e. Geisteskranke sindauch KEINE Wirtschaftswissenschaftler.

    f. Alexandria Ocasio-Cortez ist eine noch schlimmere GeistesKRANKE.

    Was die derzeitige Ex-Sklavenhalterpartei (US-Schein-Demokraten) aufbieten will ist ein Verbrechen. Nur Lug und Trug.

    Außerdem hat Stephanie zuviel Keynes gelesen. Der war pervers und ist längst widerlegt. Allerdings halten die Linksfaschisten weiter an ihm fest als Rechtfertigung um uns, dem Steuerzahler, das Geld aus der Tasche stehlen zu können.

    Es geht alles, weiterhin und ausschliesslich, nur um Diebstahl und wie man das am Besten rechtfertigen kann.

    Kelton.
    Ocasio-Cortez und
    Keynes: VERBRECHER, die in den Knast gehör(t)en.

  27. Gemeinderat 3. April 2019 at 20:35; Servus D +Oe; Freq:12662750 HZ, SR22000 FEC5/6 Astra 19,2°
    HD Freq 11302750 SR22000 FEC 2/3
    Am besten einfach nochmal den Suchlauf durchlaufen lassen oder bloss den einzelnen Transponder.
    Offenbar sind da doch gelegentlich mal Unterschiede, Talk im Hangar kommt auf OE um 22,15 und 1,31h in D dagegen auf 23,35 und nochmal morgen um 3,00h

    Haremhab 3. April 2019 at 21:05; Das ist dann offenbar jener Verlag, in dem alle die Klimaapologeten publizieren. Und Nonsense Studien, die kriegen wir doch gefühlt täglich um die Ohren gehauen. Aktuell wieder, dass wir täglich 112 Gramm Zucker essen. Dann dass jeder pro Jahr 120 Kilo Lebensmittel wegschmeisst und natürlich dass wir an der Plastikverschmutzung der Meere schuld sind. Im Rhein 10 Tonnen Plastik jährlich, im Ganges 5 Mio Tonnen Müll mit unbekanntem Plastikanteil täglich.
    Ach ja und wir können, indem wir auf alles verzichten und dadurch den CO2 Anteil der Atmoshäre um bis zu 0,16ppm(von 400) senken die Welt retten. Wo wenig hilft, kann viel nicht schaden.

    Maria-Bernhardine 4. April 2019 at 07:41; Buchausgabe von 91, immerhin schon fast 30 Jahre her, da sah sarah palin(55) gestern durch fast gleiche Frisur aber wesentlich besser aus. https://www.youtube.com/watch?v=7TetyhaG1f8
    9:41 Diese Cortez erinnert an die Schäbli.

  28. Das wird ja mal eine angenehme Diskussion bei Radio London. Leider muß ich die Lügensender des grünen Reiches mit Mayshits Propaganda trotzdem bezahlen.

  29. Götz Kubitschek sollte mal bei Martin Sellner in Schulung gehen. 🙂 Er hat sich in der Sendung ständig hinter seiner Hand vor dem Mund versteckt.

  30. Was für eine erlauchte Runde❗ 😕
    Heinzlmaier ist wirklich ein echter Dumm-Trottel.

  31. Heinzel-Dummschwätzer wird ja echt aggressiv ❗ 😥
    Wo ist der Affe eigentlich entlaufen ❓
    @flo
    ja, Herr Kubitschek will es ganz genau machen, vielleicht verkraft er sich etwas.
    Frauchen meint es gibt keinen antifa Dreck … wie bescheuert ist die denn ❓

  32. Die Volkskundlerin stark verwirrt. Kubitschek schwach. Broder langweilt sich. Noch 2 linke Gartenzwerge.
    Insgesamt uninteressant. Hatte mir weniger Gutmenschentum von Servus TV erwartet.

  33. Selbstgerechtigkeit und Selbstüberschätzung sind temporär.

    Je höher die Selbstüberschätzung ist, desto größer sind zumeist die Sprechblasen,
    desto uimfangreicher und bisweilen schmerzhaft wird die Aufarbeitung.

  34. Habe gestern Abend amüsiert zugeschaut. Klarer Punktsieg für das rechte (Kubitschek) und liberale (Broder) Lager; am Schluß sogar Fraternisierung der Gartenzwerge. Immerhin haben sich diese Linke in die Talkshows gewagt. Es ist wieder deutlich geworden, dass sie intellektuell nicht satisfaktionsfähig sind.

  35. Washington Times

    Der ungarische Widerstand: „Frau Merkel und andere EU-Staats-und Regierungschefs sind nicht verpflichtet, dieser Ansicht zuzustimmen. Sie könnten aber klug sein, sie zu tolerieren.

    Seit tausend Jahren ist in das vom ungarischen Volk bewohntes Land eingedrungen, ihre Siedlungen geplündert, Männer, Frauen und Kinder versklavt und abgeschlachtet worden. Mongolen, Osmanen, Nazis und Sowjets gehörten zu denjenigen, die die Ungarn eroberten und beherrschten. Irgendwie haben sie überlebt.

    Deshalb glauben die Ungarn heute mit klarer Mehrheit, dass ihre nationale Existenz – ihre einzigartige Identität, Sprache, Kultur und Traditionen – erneut bedroht ist. Diesmal jedoch nicht von Nomaden zu Pferd oder Soldaten in Panzern.

    2015 beschloss die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel im Alleingang die Politik der Offenen Grenzen für „Migranten“ aus Arabien und Afrika für die EU. Seitdem haben sie und andere EU-Führer Ungarn dazu gedrängt, ihren „gerechten Anteil“ zu akzeptieren.

    https://www.washingtontimes.com/news/2019/apr/2/the-european-unions-quarrel-over-immigration-inten/

  36. Meiko Haas´ deutsche Willkommenskultur vom Feinsten.

    Die türkische Armee hat die IS-Carla S. mit ihren Kindern in die Türkei gebracht und dort Vertretern von Meiko Haas übergeben. Sie ist dann öffentlich-rechtlich nach Stuttgart geflogen worden.Nicht nur unser Meiko sondern auch die Sippe der 31-Jährigen hatte sich um deren Rückholung bemüht. Die Carla soll in Syrien mit einem IS-Kämpfer scharia-gerecht gevögelt haben. Ihr Sohn ist bei einem völkerrechtswidrigen Bombenangriff ums Leben gekommen. Ihr Anwalt Mahmud Erdem begrüßte Meikos Rückholaktion. „Meine Forderung an die Bundesregierung wurde gehört. Nun müssen weitere Rückkehrwillige folgen.“ Laut Bundesregierung betrifft dies 61 Individuen. Daneben sollen elf Deutsche im Irak in Haft sitzen. http://taz.de/IS-Ehemalige-Carla-S/!5585906/

  37. @fritz72, Zustimmung, gibt es nichts hinzuzufügen. Interessant war das Broder Kubitschek in keinster Weise kritisiert hat. Hatte erwartet, daß er sich abgrenzt.Teilweise ging das Geschnatter, wer das letzte Wort behält, etwas weit. Auch stimme ich der Talkrunde zu das die Linke (politisch) tot ist.

  38. Marnix 5. April 2019 at 13:08

    Entzug von IS-Verdächtigen vor der syrischen Strafverfolgung. Völkerrechtsverstoß.

  39. Kubitschek in Ausstrahlung, Auftreten und Ausdruck eher schwach. Er schien sehr nervös. Sein Vorteil war, dass die anderen noch viel schwächer waren, besonders die grüne Tante.

  40. Dresden – Im Oktober 2018 wurde in der Dippoldiswalder Heide eine skelettierte Leiche gefunden (TAG24 berichtete). Die Ermittler stehen seitdem vor dem Rätsel, wer der Tote ist und was ihm zugestoßen ist.

    Der Tote muss zum Sterbezeitpunkt zwischen 12 und 17 Jahre alt gewesen sein. Er hatte mittel- bis dunkelblondes Haar. Zudem wurde bei dem Skelett eine Kette aus Naturfaserband gefunden. Auch davon gibt es nun ein Bild.

    Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zur abgebildeten Person machen? Wer kann Angaben zur abgebildeten Kette machen, die bei dem Toten aufgefunden wurde?

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-heide-skelettfund-leiche-toter-gesicht-rekonstruiert-fahndung-1024955

  41. Mann drang in Pflegeheim ein, entkleidete und wusch Bettlägerige – Kreis warnte in interner Mail

    Er drang in Zimmer bettlägeriger Pflegebedürftiger ein, zog sie nackt aus und wusch sie. Er entkam – das war vor knapp einer Woche. Und just heute Morgen (4.4.) wurde vermutlich derselbe Mann erneut in einer Pflegeeinrichtung im Kreis erwischt, diesmal griffen laut Polizei jedoch die Sicherungsvorkehrungen. Jedoch konnte der Mann erneut entkommen.

    In einem Pflegeheim im Kreis Unna (nach Rundblick-Information handelte es sich um ein Heim in Schwerte) kam es am Morgen des 30. März zu einem widerwärtigen und beunruhigenden Zwischenfall.

    Ein unbekannter Mann drang in ein Pflegeheim ein, ging in das Zimmer bettlägeriger Bewohnerinnen, zog zwei von ihnen aus und wusch sie – komplett inklusive den Intimbereich.

    Bevor er sich dergestalt noch an weiteren Seniorinnen vergehen konnte, überraschte ihn eine Pflegerin.

    Sie kam in ein Zimmer und fand die dort untergebrachte Bewohnerin mit komplett entkleidetem Unterkörper vor – im Badezimmer den fremden Mann. Dieser suchte das Weite, bevor die Mitarbeiter/innen es schafften, ihn aufzuhalten.

    In einer internen Mail vom 2. April an über 40 Pflegeeinrichtungen im Kreis Unna warnt die Kreisverwaltung vor dem Unbekannten und gibt dazu eine Beschreibung heraus. Demnach sei der Mann ca. 30 bis 40 Jahre alt, von südländischem/nordafrikanischen Aussehen, Dreitagebart, sprach schlechtes bis gar kein Deutsch.

    Kreissprecher Max Rolke bestätigte den Vorfall am heutigen Freitagvormittag auf Anfrage unserer Redaktion. Die Bezirksregierung Arnsberg als Heimaufsicht sei eingeschaltet.

    Auch die Polizei Unna bestätigte den Fall. Pressechef Thomas Röwekamp kündigte noch für den heutigen Mittag eine Fahndung mit Phantombild an. Denn just heute hat es einen zweiten Vorfall gegeben. Das Phantombild wird vom Landeskriminalamt erstellt.

    Wir berichten weiter.

    In der Mail des Kreis-Fachbereichs Soziales, die unserer Redaktion gestern Abend zugespielt wurde, wird der Übergriff vom 30. März wie folgt geschildert:

    „Am Morgen des 30. 03. 2019 gelangte eine unbekannte männliche Person auf einen Wohnbereich eines Pflegeheims im Kreis Unna.

    Hier betrat er zunächst das Zimmer einer Bewohnerin und gab an, diese waschen zu wollen. Die Person versuchte die Bewohnerin in das Badezimmer zu drücken und verlangte, dass sie sich ausziehen solle.

    Nach massiver körperlicher Gegenwehr der Bewohnerin verließ die Person das Zimmer.

    Nach diesem Vorfall begab der Unbekannte sich in das nächste Zimmer. Die Bewohnerin fragte, ob er gekommen sei, sie zu waschen. Die Person bejahte die Frage und begab sich mit der Bewohnerin in das Badezimmer.

    Dort führte er eine komplette Körperwäsche (inklusive Intimbereich) durch und fing im Nachgang an, sie zu massieren. Daraufhin forderte die Bewohnerin ihn auf zu gehen. Dieser Forderung kam er nach.

    Der Unbekannte begab sich sodann in ein weiteres Zimmer. Während sich die unbekannte Person im Bad aufhielt, betrat eine Pflegekraft das Zimmer und und fand die bettägerige Person mit vollständig entkleidetem Unterkörper vor.

    Die Pflegekraft vernahm Geräusche aus dem Badezimmer und sah nach. Sodann wurde sie durch einen jungen Mann zur Seite geschoben, der immer wieder sagte: „Will gehen.“

    Sie versuchte ihn mit einfacher körperlicher Gewalt festzuhalten, schaffte das jedoch nicht, so dass die Person flüchten konnte.“

    Aufgrund der Beschreibung der Pflegekraft und der betroffenen Bewohnerinnen sei, so die Kreisverwaltung, davon auszugehen, dass es sich um denselben Mann gehandelt hat:

    Ca. 30 bis 40 Jahre alt, südländisches/nordafrikanisches Aussehen, gebräunte Haut, Bart (Dreitagebart o.ä.), schwarzes Haar, fettig, nach hinten gegelt; normale Statur, schlechtes bis gar kein Deutsch, dunkelblaues Oberteil mit gelber Aufschrift, darüber einen hellen Pullover; Jeans, hell und dunkel gemischt, teilweise zerrissen (zugenähte Löcher).

    https://www.rundblick-unna.de/2019/04/05/mann-drang-in-pflegeheim-ein-entkleidete-und-wusch-bettlaegerige-kreis-warnte-in-interner-mail/

  42. Ebola – Virale News
    Am 05.04.2019 veröffentlicht

    Dr. Bill Warner zeichnet in seinem umfassenden Vortrag ein düsteres, aber realistisches Bild davon, was die eine „Buchreligion“ tatsächlich ist. Englisch mit deutschen Untertiteln.

    Quelle: Infokanal

    Schaut Euch bitte die Express-Zeitung an, hier wird noch echter Journalismus gemacht:

    http://www.expresszeitung.com?atid=366
    Kongenialer Vortrag – Dr. Bill Warner zur Geschichte einer Religion❗ 😎
    https://youtu.be/dx-UUkzfixI

  43. Breaking Fake News gestern vom Klebrigen auf DDR2:

    Ein Einstieg in das „heute journal“ am Donnerstag war für viele Zuschauer ein ziemlicher Schock.

    Moderator Claus Kleber blickte mit einem ernsten Gesicht in die Kamera und verkündete: „Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben.“

    (…)Claus Kleber, der nach einer kurzen Pause verkündete: „Keine Sorge, das ist nicht so. Das ist nur eine Vision, aber eine realistische. So etwa müsste nämlich die Antwort der Nato aussehen auf einen Angriff auf das Territorium einen ihrer Mitgliedsstaaten.“

    https://www.derwesten.de/panorama/heute-journal-zdf-claus-kleber-veraengstigt-zuschauer-unterirdisch-id216833445.html

  44. Gott sei Dank gibt es Menschen wie Herrn Broder und Herrn Kubitschek, denn vor den anderen habe ich maßlose Angst!

  45. Kubitschek sehr angenehm. Tja, was soll ich sagen? Intelligenz macht halt attraktiv. Außerdem ruhte er in sich. Das wilde Gestikulieren des Beturnschuhten auf der linken Seite (der Gartenzwerg) erinnerte an A.H.
    Broder wie immer sehr witzig.
    Die Philosophin war niedlich.

  46. „Unknown Error“ – Video kann man nicht aufrufen. Finde es auch auf „YouTube“ nicht.
    Hat jemand einen Link, der funktioniert?

  47. 5. April 2019 07:29

    Glückwunsch an den klaren Punktsieger Götz Kubitschek! Die ganze Erbärmlichkeit der Gegenseite kam in der verzweifelten Suche nach dem „rassistischen“ Zitat zum Ausdruck. Broder wie immer köstlich. Die Philosophin erinnerte mich an ein Schopenhauer-Zitat über Hegel: „[Sätze], bei denen etwas zu denken der Geist sich vergeblich martert und quält.“
    Wer Kubitschek „ganz schwach“ gesehen hat, muß wohl im falschen Film gewesen sein.

  48. Der eklige Guy Verhofstadt verkündet EU Armee!
    ?

    Oberst Richard Kemp (British Army a.D.) : Dieses Eitelkeitsprojekt wird zu einer zahnlosen EU-Armee führen, die die NATO unterminieren wird. Aber auch Gestalten wie Verhofstadt werden ein paar glänzende neue Hauptquartiere bekommen, um beim Hin – und Her schlendern von ihren wie Pfauen geschmückten Kommandanten salutiert zu werden.

    https://twitter.com/COLRICHARDKEMP/status/1114085535566450688

  49. @VivaEspaña 5. April 2019 at 14:02
    @Marjellchens 5. April 2019 at 13:57

    Geht doch:
    https://www.servus.com/tv/videos/aa-1xmr89dhw1w12/
    _______________
    Nein, bei mir leider nicht. Habe diese Fehlermeldung:
    decoder error_not_supported video decoder initialization failed, Error Code 3

    Liegt das an meinen Einstellungen? Habe sonst keine Probleme beim Videoanruf.

  50. Test – PI wieder mit Problemem heute ??
    Hatte gerade auf die Rede von Marc Jongen verwiesen
    Falls nicht technisch bedingt – bitte freischalten …

    https://www.youtube.com/watch?v=9RgaqF9aKPI
    Bei dieser Rede von Dr. Marc Jongen (AfD) schlug ihm blanker HASS der Altparteien entgegen. 05.04.19

    Sehr mutig von Jongen …

  51. Die faire Leitung des Moderators war ungemein wohltuend und ist in deutschen Talkshows undenkbar geworden. Und dafür zahlt man auch noch eine Menge Geld!!!

  52. Die Bedeutung der Farben der deutschen Nationalflagge:
    „Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.“

    In Zukunft müsste die Farbreihenfolge dann lauten: Gold-Rot-Schwarz

  53. # Oma Rosi

    „Das wilde Gestikulieren des Beturnschuhten auf der linken Seite (der Gartenzwerg) erinnerte an A.H.“
    ———————————————-
    Wirklich schon sooo alt? 😉

  54. @VivaEspaña
    Danke. Aber: nein, es geht leider auch nicht. Habe verschiedene Browser probiert. Muss an einer Einstellung liegen.

  55. „Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit den Nazis oder Hitler dem Wert Eins an.“

    – Mike Godwin

  56. „Guten Abend! Zu Wasser und in der Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort ähnlich wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben.“

    Wie bitte? Deutschland in einen Krieg verwickelt? In dem Moment dürften manche, die sich den ganzen Tag nicht mit Nachrichten beschäftigt haben, aufgehorcht haben und in Sorge verfallen sein. Genau die löst Kleber aber sogleich auf. Ohne große Pause fährt er fort.(…)

    https://www.tz.de/tv/zdf-claus-kleber-sorgt-im-heute-journal-fuer-schock-moment-heute-nacht-sind-zr-10472623.html

  57. @ Marjellchens 5. April 2019 at 14:24
    VivaEspaña

    Dann lass es einfach. Bitte geh weiter.

  58. Freya- 5. April 2019 at 14:25

    Dann lass es einfach. Bitte geh weiter.

    Tolle Einstellung.
    Lassen wir einfach alles.

    Manchmal schleichen sich Kopierfehler, z.B. bei Kopieren von links aus Kommentaren ein.

  59. Es zeigt sich mal wieder, dass, wenig überraschend, Kubitschek und Broder am meisten Ahnung von der Thematik haben, während die Anderen glauben mit Ignoranz zu punkten.

  60. johann 5. April 2019 at 13:43

    Idomeni 2: Es geht schon wieder los
    Hunderte Migranten wollen von Thessaloniki nach Mitteleuropa
    https://www.welt.de/politik/ausland/article191386057/Griechenland-Migranten-wollen-von-Thessaloniki-nach-Mitteleuropa.html

    Guckt euch ALLE das im Artikel eingebettete kurze Video an: Zwei brutale Kuffnucken (einer mit Kapuze, einer tiefdunkelbraun) greifen sich ein Kind als Rammbock, halten es einer links, einer rechts vor den Körper und knallen es mit dem Gesicht voran in die Polizeischilde, um die Polizeikette zu durchbrechen.

    Auf das schreiende Mädchen im rosa Pulli achten, ab 00:16 geht es los. Diese Bestialität muß man sich Standbild für Standbild angucken. Die gesamte Szene geht bis 00:22, sechs widerliche Sekunden.

    Es sind Bestien. Tollwütige, mörderische Bestien.

  61. @ VivaEspaña 5. April 2019 at 14:27
    Freya- 5. April 2019 at 14:25

    Es gibt eben hoffnungslose Fälle. Muss man akzeptieren.

  62. Marjellchens 5. April 2019 at 14:30
    @Freya-
    Verzeihe bitte, dass ich deine Kommentarseite gestört habe.

    😀 😀 😀

    MERKE:
    Es gibt eben hoffnungslose Fälle. Muss man akzeptieren.

    :mrgreen:

  63. Linksgrüne Vollpfosten mit Nickelbrille. Da weisst du schon nach der Vorstellung der Gäste, dass die nur Scheisse labern werden.

  64. @Bourguignon 5. April 2019 at 14:12
    Die faire Leitung des Moderators war ungemein wohltuend und ist in deutschen Talkshows undenkbar geworden. Und dafür zahlt man auch noch eine Menge Geld!!!
    ___________
    Kenne einige andere Aufzeichnungen dieses Formats. Ja, bei uns wird eine Kontroverse nur ganz selten zugelassen. Und wenn doch, dann stürzen sie sich mobbingartig auf einen einzelnen. Naja, auch das kriegen immer mehr mit.

  65. Der boese Wolf 5. April 2019 at 13:23

    In dem Augenblick, als Broder die Existenz des „NSU“ als real ansah, war Broder für mich gestorben.

    Totgesagte leben länger: In der Realität ist Broder noch immer am Leben! Und wie!

    Interessanterweise war auch der, ebenfalls quicklebendige, Walter Kohl für seinen längst verstorbenen Vater gestorben, der wiederum den Aktionskünstler Christoph Schlingensief („Tötet Helmut Kohl!“) um fast sieben Jahre überlebt hatte.

    Vielleicht hatte Broder die NSU-Existenz ja auf sein in die Jahre gekommenes Herrenfahrrad bezogen, das möglicherweise noch immer seinen Dienst tut.

  66. Freya- 5. April 2019 at 13:53

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3726395-Behoerde-in-Bielefeld-stoppt-Verbeamtung-Betroffener-verliert-Klage-Polizeischueler-suchte-Kontakt-zu-Salafisten

    Es geht noch übler: Hier steht ein deutscher Kontaktbeamter, Dirk Sauerborn, Polizei Düsseldorf, Verbindungsmann zu einem finsteren Moslemverein und dem bosnischen Hetzimam Asmer U. im Feuer, weil er unverholen die islamische Hetze samt der üblichen islamischen widerlichen Hetzkarikaturen gegen Israel unterstützt und „liked“.

    Der Fall (wieder eine unglaubliche Nummer in der Zusammenarbeit Kirchenkindergarten-Haßprediger)

    https://www.ruhrbarone.de/nrw-diffamierungen-wegen-enthuellungen-ueber-kita-imam/163654

    Mehr dazu, liest sich als klare Zusammenfassung zum Einstieg besser als die ausführliche Darstellung bei den Ruhrbaronen:

    https://www.achgut.com/artikel/kita_imam_einer_cdu_abgeordneten-reicht_es

  67. P.S.: Es nervt, was man hier an Altendiskriminierung erlebt mir einem Oma-Namen. Ich suche mir jetzt auch einen schicken französischen Namen. Bis bald eure Chantal 🙂

  68. OmaRosi 5. April 2019 at 14:42
    P.S.: Es nervt, was man hier an Altendiskriminierung erlebt mir einem Oma-Namen. Ich suche mir jetzt auch einen schicken französischen Namen. Bis bald eure Chantal ?

    @Paula? Bist Du’s?

    MERKE:
    Wenn alle jungen Leute zur Wahl gingen und dabei für klimafreundliche Parteien stimmten, könnten sie sehr schnell Veränderung zustande bringen. Er sage jungen Leute immer:
    „Ihr würdet euren Großvater niemals darüber entscheiden lassen, was ihr anzieht oder welche Musik ihr euch anhört. Aber ihr lasst ihn darüber entscheiden, was mit der Umwelt geschieht, in der ihr leben werdet?“

    Ob;mbo heute in Kölle-Allah

    (n-tv)
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-04/koeln-barack-obama-klimaschutz-pariser-abkommen

  69. OmaRosi 5. April 2019 at 13:57
    Kubitschek sehr angenehm. Tja, was soll ich sagen? Intelligenz macht halt attraktiv. Außerdem ruhte er in sich. Das wilde Gestikulieren des Beturnschuhten auf der linken Seite (der Gartenzwerg) erinnerte an A.H.
    Broder wie immer sehr witzig.
    Die Philosophin war niedlich.
    ———————————-
    Die „Philosophin“ ist in Worten Max Webers eine idealtypische Katheterprophetin, des Gutmenschentums, mehr nicht. Sie bezieht zwar ihre Evidenz ihrer „Aussagen“ aus ihrerem vermentlichen „wissenschaftlichen Hintergrund“. Tatsächlich verkündet die halbgebildete Quotentante nur ihre subjektive Meinung, weitab jeglichen gemeinen Menschenverstandes oder gar philosophisch methodischer Logik und Sachverstandes. Die Tante ist strunzdumm und nicht niedlich.

  70. @ kalafati 5. April 2019 at 14:48

    Bobo-Rechte und Bier-und Stammtisch-Rechte.
    Jetzt wisst Ihr warum die Stammtische abgeschafft wurden.

  71. „Es geht uns verdammt noch einmal gut. Keine Maus in diesem Land muss Angst haben.“ Philosophin Elsbeth Wallnöfer im Talk Im Hangar 7

  72. Ist es in Merkels Deutschland überhaupt erlaubt sich „Talk im Hangar 7“ anzuschauen? ich meinte Herrn Dr. Goebbels „Verordnung über außerordentlichen Rundfunkmaßnahmen“ vom 1.9.1939 ist unter FDJ-Merkel/ Rot-Rot-Rothgrün noch immer geltendes Recht. Oder kann ich als EUdSSR-Bürger meinen Rothgrünen Blockwart um eine Ausnahmedenehmigung bitten?

    Gerade der Punkt über die Gewaltenteilung war wieder interessant. Eine Philosophin kämpft mit dem Problem was zuerst war: die Henne oder das Ei. Die von ihr vertretene Gewaltenteilung macht im Grunde genommen die Legislative überflüssig, weil Gesetzesänderungen gegen die Gewaltenteilung verstossen würden. Antifa Philosoph*Innen an die Macht!

    Ein Bundesverfassungsgericht proporz-mässig mit Richtern von Merkels Gnade besetzt ist der von Kommunisten gesäuberten Judikative Polens haushoch überlegen. Man kann ARD/ZDF und die angeschlossenen Reichssender beruhigt zumachen, mir lastet Servus TV voll aus.

  73. Broder und Kubitscheck: ein nuklearer Angriff auf den Kulturmarxismus!
    Kubitscheck kommt aufgrund seiner Standhaftigkeit -argumentativ brillant- authentisch rüber.
    Broder hat offenbar mittlerweile von dieser linken Bananenrepublik, die ganz offensichtlich voll im linksfaschistoiden Sumpf steckt, die Schnauze voll. Das merkt man daran, dass bei ihm Schluss mit Lustig ist.

    Für mich ein Feuerwerk der Meinungsfreiheit. Und man sieht, da wo diese gewährt wird, sieht die Linke nur schrullig und weltfremd aus.

  74. Bourguignon 5. April 2019 at 14:24
    „Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit den Nazis oder Hitler dem Wert Eins an.“

    – Mike Godwin

    Ja, dieser Vernunftresistente PI-Virus ist nicht auszurotten.

  75. Ich habe es nicht ganz gesehen, aber hätte mir gewünscht, dass Kubitschek noch ein weniger deutlicher gesagt hätte, dass es Völker gibt und nicht bloß Bevölkerungsansammlungen, wie es die Linken in der Runde dauernd behauptet haben oder stillschweigend voraussetzen.

    Wenn in der Verfassung vom „Deutschen Volk“ gesprochen wird, dann setzt das ein bestehendes Deutsches Volk (mit ethnischen, kulturellen und geschichtlichen Hintergründen) voraus und nicht bloß eine Ansammlung von Passinhabern.

  76. Laut @unoflucht kamen beim Versuch der Überfahrt über das Mittelmeer 2018 mehr als 2.200 Terror-, Asyl- und Sozialtouristen ums Leben weil die Schlepperschiffe erheblich verspätet waren. Es ist wichtig zur Pünktlichkeit zurückzukehren, die zum Ausdruck bringt dass deutsche Bahnfahrer und mohammedanische Sozialtouristen gleich sind. Es gibt keinen Grund nach Rasse/Weltanschauung zu differenzieren, daher sollte die Libysche Küstenwache voll und unbehelligt ihre Pflicht tun können. https://twitter.com/seaeyeorg

  77. trotz allem:

    Broder:
    NSU 😀

    Servus TV Ankündigung/ Überschrift:
    Neue Rechte /Rechtsextreme, keiner weiß, was denn nun eigentlich und warum 😀

    Diskussionsrunde:
    1) völkisch, nationalistisch, ethnopluralistisch, homogenes Volk, keiner differenziert das 100%ig – es wird ein ewiges Mischmasch an Begriffsdefinitionen mit den jeweiligen Fingerzeigen auf Rassismus, Faschismus und Nazi bleiben.
    Die eigentlich patriotische Position kann nicht mehr auf ethnische Homogenität bauen, tut sie auch nicht. Es geht um die Zerstörung der gemeinsamen kulturellen Identität durch massenhafte Zuwanderung von Kulturfremden mit Zustimmung der linken Nickelbrillenbestien, und nicht darum, dass alle blond und blauäugig biodeutsch sein müssen.

    2) Wenn von Ängsten die Rede ist, wird permanent um die heutige IST-Situation herumgelabert, ohne darauf zu verweisen, dass das erst der Anfang ist und die Entwicklung in 20 Jahren so sein wird wie heute irgend ein Drittweltland. Das kann doch selbst ein Intellektueller an 3 Fingern abzählen, ohne als Paranoiker zu agieren, warum also tut er s dann nicht.

    Diese Diskussionen müssen vielleicht doch noch viel schärfer geführt werden.

  78. OT
    Endlich,
    sie sind da, die kleinen „Racker“ der IS Terroristen wurden nach Dummland geholt!
    Nachschub für die Sozialstaat Industrie 4.0
    Was die Mehrheit der Gesellschaft nicht für möglich gehalten hat, da wurden jetzt Tatsachen Geschaffen.
    Die Wahl der Bundestag Vice wurde mißbraucht um die Öffentlichkeit abzulenken!
    Die Brut derTerroristen wurde bei Nacht und Nebel ins Land gebracht,
    Die Mütter der Racker haben sich Verbrechen gegen die Menschlichkeit Schuldiggemacht, wovon die Bewaffnete Kontrolle auf Einhaltung der Kleiderortnung noch das aller wenigsten ist. (Es wurden Menschen als Haussklave ectr. Gehalten)
    Wovon der Normale Mensch Schwerste Trauma davon Tragen dürfte.

    Der IS hat jede Menschlichkeit und Demokratie Abgelehnt, Mord und Greultaten wurden Eingesetzt um eine Diktatur des Islam zu Errichten….
    Last euch nicht Einreden das es normal ist diese Menschen und auch Kinder nach Mitteleuropa zu Schleusen.
    Ich Muss da auch an die Piraten Prozesse erinnern…..
    Quelle Tagesschau…..

  79. Das_Sanfte_Lamm 5. April 2019 at 15:12

    Ein OT oder keins? Ich denke, es passt zum Thema:

    In Holland scheint man vom Schuldkuld inzwischen auch langsam die Nase voll zu haben, so wie ich diese Nachricht interpretiere.
    ———————————————-
    Auch auf die Gefahr hin, dass Sie mich für ausgesprochen dämlich halten, aber waren die Holländer Verbündete des Deutschen Reiches? Das wäre mir neu.

  80. Warum geht jemand zu einer diuskussion, obwohl er weiß, dass er dort nur beleidigt wird?

  81. Babieca 5. April 2019 at 14:28

    Hunderte Migranten wollen von Thessaloniki nach Mitteleuropa
    https://www.welt.de/politik/ausland/article191386057/Griechenland-Migranten-wollen-von-Thessaloniki-nach-Mitteleuropa.html

    Guckt euch ALLE das im Artikel eingebettete kurze Video an: Zwei brutale Kuffnucken (einer mit Kapuze, einer tiefdunkelbraun) greifen sich ein Kind als Rammbock, halten es einer links, einer rechts vor den Körper und knallen es mit dem Gesicht voran in die Polizeischilde, um die Polizeikette zu durchbrechen.

    Auf das schreiende Mädchen im rosa Pulli achten, ab 00:16 geht es los. Diese Bestialität muß man sich Standbild für Standbild angucken. Die gesamte Szene geht bis 00:22, sechs widerliche Sekunden.

    Es sind Bestien. Tollwütige, mörderische Bestien.

    Das sind also die unschönen Bilder, die unsere Kanzlerin vermeiden wollte: Unzivilisierte beim Unzivilisiertsein.

    „Wenn Kind kaputt, nix schlimm. Machen neue.“

  82. IS Terroristen Kinder Endlich in Deutscher Heimat!! eingetroffen!
    Was sagt der Erzieher und Bundestag Abgeortnete Rix (SPD-Fraktion) aus Eckernförde dazu?
    ( Rix: AfDler darf man als Nathzi bezeichnen)

  83. Die NSS Alan Kurdi mit 64 Sozialtouristen befindet sich zur Zeit etwa 20 Meilen südostlich vom Hafen von Lampedusa und nähert sich den Hafen mit 3,3 Knoten. Werden die Aggressoren in Italiens 12 Meilen Zone eindringen?

  84. Viper 5. April 2019 at 15:26

    ———————————————-
    Auch auf die Gefahr hin, dass Sie mich für ausgesprochen dämlich halten, aber waren die Holländer Verbündete des Deutschen Reiches? Das wäre mir neu.

    Insgesamt 25.000 Holländer dienten wohlgemerkt freiwillig in der Waffen-SS.

  85. Utopisten und Ignoranten gegen Realisten! So kam mit diese Sendung vor. Linke gibt es nicht und Rechts sind rassistisch! So die Dame, welche wissenstlich die Realität leugnet.
    Es ist eben kein Rassismus, wenn man illegal einreisende Asylschwindler, Kriminelle und Betrüger nicht mag, die man mit seinen Abgaben aushalten muss und nur sehr schwer wieder los wird. Es ist auch kein Rassismus, wenn man Personen nicht mag, die ohne Ausweise ihre Herkunft, Namen und Alter verschleiern und auf Dauer hier alimentiert werden. Die meisten Länder dieser Erde, würden solche Klienten sofort einsperren, bis deren Identitöt geklärt ist. Natürlich ohne TASCHENGELD, Integrationsveranstaltungen und eigene Wohnung, die von uns bezahlt wird. Es ist auch kein Rassismus, wenn man Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurück schickt, wenn deren Fluchtgrund nicht mehr existiert, denn Flüchtlinge haben Anspruch für Schutz auf Zeit und nicht auf Ewigkeit!

  86. @ Viper 5. April 2019 at 15:26

    Die meisten Franzosen waren Verbündete vom NS-Regime. Wer anderes behauptet, lügt. Es wurde 1945 das Märchen vom Widerstand in Frankreich erfunden. Doch nur sehr wenige waren dort.

  87. „David08 5. April 2019 at 15:04 Broder und Kubitscheck: ein nuklearer Angriff auf den Kulturmarxismus!
    Kubitscheck kommt aufgrund seiner Standhaftigkeit -argumentativ brillant- authentisch rüber.
    Broder hat offenbar mittlerweile von dieser linken Bananenrepublik, die ganz offensichtlich voll im linksfaschistoiden Sumpf steckt, die Schnauze voll. Das merkt man daran, dass bei ihm Schluss mit Lustig ist.
    Für mich ein Feuerwerk der Meinungsfreiheit. Und man sieht, da wo diese gewährt wird, sieht die Linke nur schrullig und weltfremd aus.“
    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

    Wie wahr.

    Die Linken können sich inzwischen selber nicht mehr leiden. Verzwergte Kleinhirne, die nur noch Lügen und Schlagworte parat haben. Streit um Definitionen, mehr nicht, rechthaberische Kleinstwissenschaftler, mit dem Nazi als Feindbild. Und jetzt wird ihm auch das aus der Hand genommen, wie furchtbar, die Beglücker der Menschheit sind auf ihrem nassen, muffigen Hosenboden gelandet, hilflos, ohne Halt. „Aber von allen politischen Idealen ist der Wunsch, die Menschen glücklich zu machen, vielleicht der gefährlichste. Ein solcher Wunsch führt unvermeidlich zu dem Versuch, anderen Menschen unsere Ordnung Werte aufzuzwingen, um ihnen so die Einsicht in Dinge zu verschaffen, die uns für ihr Glück am wichtigsten zu sein scheinen; also gleichsam zu dem Versuch ihre Seelen zu retten. Dieser Wunsch führt zu Utopismus und Romantizismus. Wir alle haben das sichere Gefühl, daß jedermann in der schönen, der vollkommenen Gemeinschaft unserer Träume glücklich sein würde. Und zweifellos wäre eine Welt, in der wir uns alle lieben, der Himmel auf Erden. Der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, produziert stets die Hölle.“ (Karl Popper)

  88. Maria-Bernhardine 4. April 2019 at 07:41
    Sie hatte damals schon einen gewöhnlichen, ja, einen ordinären Zug um den Mund. Vom Adel erwartete man eher Distinguiertes und Affektiertes.

  89. Zu:
    Babieca 5. April 2019 at 14:28
    johann 5. April 2019 at 13:43

    Idomeni 2: Es geht schon wieder los
    Hunderte Migranten wollen von Thessaloniki nach Mitteleuropa
    https://www.welt.de/politik/ausland/article191386057/Griechenland-Migranten-wollen-von-Thessaloniki-nach-Mitteleuropa.html
    ……..
    Es sind Bestien. Tollwütige, mörderische Bestien.
    ++++++

    … genau darum scheint es offensichtlich doch von langer Hand geplant zu gehen: D, das wohl meist gehasste Land der Welt… mit seiner bösen Nazivergangenheit … durfte sich nach dem Krieg aus eigner Kraft wieder aufbauen und die Früchte seiner Schaffenskraft über Jahrzehnte hinweg abführen… (sonst hätte ein vermeintlich so reiches Land über die vergangenen Jahrzehnte doch eine stetig wachsende und immer breiter werdende Masse an Wohlstandsbürgern hervorbringen müssen… und genau das Gegenteil ist der Fall…). Und bevor die Vergangenheit nun nur noch in Geschichtsbüchern steht, wird den Nachfahren der Deutschen nun perfide der Garaus gemacht, indem zunächst die junge Generation über Jahrzehnte hinweg indoktriniert wurde um alles deutsche angewidert abzulehnen und sich seiner Abschaffung durch den Import all jener Strafbestien unterwürfig hinzugeben.

    Eigentlich eine geniale Inszenierung. Perfider hätte die Strafe für’s böse Volk doch gar nicht verhängt werden können. Muss sicher ein Spaß sein, sich unser Gestrampelt um’s Überleben von der Perspektive der Logenplätzen aus anzusehen 🙂

  90. Das System hatte die üblichen Standards zu bieten. Wer die Invasion nicht bejubelt hat Angst vor dem Abstieg oder ist ein Rassist.

    Abgesehen davon, dass derjenige der der Invasion direkt ausgesetzt ist auch Angst davor haben darf oder „verunsichert“ sein darf, geht es doch aber um etwas ganz Anderes. Es geht um den Rechtsbruch dem durch den Mißbrauch des Asylrechts stattgegeben wird. Es geht um die Gewalt die immer wieder von Invasoren ausgeübt wird und um die Kosten die die Invasion verursacht. Und all das wird die Gesellschaft eben allgemein nicht aushalten.
    Die Herrschaft des Unrechts wurde zwar angesprochen. Auch wurde angesprochen, dass es eben Menschen gibt die die Folgen des Unrechts aushalten müssen. aber irgendwie ging alles unter, weil genau in diesen Momenten durcheinander geredet wurde. Daran hatte ich mal wieder nicht gedacht.

  91. David08 5. April 2019 at 15:04

    „Für mich ein Feuerwerk der Meinungsfreiheit. Und man sieht, da wo diese gewährt wird, sieht die Linke nur schrullig und weltfremd aus.“

    Deshalb in Deutschland unbedingt verhindern. Und bitte den politgelenkten Moloch noch stärken, den Bürgern dafür noch weitere Ressourcen wegnehmen.
    Alerta, Alerta, Staatsfunkista!

  92. Der Auftritt von Herrn Kubitschek war gut. Er war den linken Geschwätzwissenschaftlern argumentativ weit überlegen. Mir ist aufgefallen, dass der Moderator sehr nervös war. Wahrscheinlich hatte er Angst, etwas Falsches zu sagen.
    Herr Sellner wurde vorverurteilt und das geht überhaupt nicht.

  93. kalafati 5. April 2019 at 14:48

    Genau so ist es. Nicht niedlich (alters-unwürdig zurechtgemacht wie eine pubertierende Gothic-Göre, strunzdumm (den Diskurs an sich reissend, um dann abzuschweifen) penetrante Stimme, einfach nur nervend mit ihren Redezeit-stehlenden Einwürfen.

    Pah!

  94. @Mainstream-is-overrated: Und da beginnt wieder die Schizophrenie in unserer Merkelkratur! Da auf die Grabsteine Hakenkreuze geschmiert wurden, wird die Tat unter rechtsradikal eingestuft und auch so in der Polizei(lügen)statistik aufgenommen. Wenn man die gesamte Geschichte kennt, weiß der Dümmste, dass das wieder die kriminelle menschenverachtende Antifa oder ihre muslimischen Genossen waren. Deutschland schafft sich ab!

  95. Kaum auszuhalten, diese marxistischen Grinsefressen! Kubitschek argumentativ deutlich überlegen! Auch Broder klasse! Aber der wichtigste Punkt bei all diesen Diskussionen, und so auch bei dieser, wird fast immer außer acht gelassen. Nämlich der Islam! Es ist etwas anderes, ließen wir Hunderttausende bzw. Millionen Japaner, Kanadier, Spanier oder US-Amerikaner in unser Land, als eben Menschen, die den Islam mitbringen! Deshalb sollte man, wenn man überhaupt die illlegale Massenimmigration thematisiert, auch immer den Islam als für uns gefährlichsten Bestandteil dieser Migrationsbewegungen benennen! Der gewöhnliche Kanadier oder Spanier wird uns als „Ungläubige“ kaum die Rübe abschneiden wollen!

  96. Eine absolut sehenswerte Sendung, die in Deutschland so wohl nicht möglich wäre. Absolut glänzend: Henryk M. Broder, einer der hellsten Köpfe Deutschlands. In Österreich ist doch vieles besser, aber auch die haben ihre promovierten linksradikalen Geschwätzwissenschaftlerinnen, deren Intelligenz so hell ist, dass sie bei Neumond im Tunnel noch einen starken Schatten werfen.

  97. Gesehen habe ich eigentlich nur Herrn Broder. Bei den anderen kam doch nur hohle Grimassen und Luftblasen. Die Oma war die Krönung. Die hatte wahrscheinlich mit Adolf schon ein Verhältnis, so OFT wie sie immer und immer wieder die Nazis erwähnte. Absolute Folter für Herrn Broder. Da hätte er lieber einen schönen Cognac in seiner Bibliothek trinken sollen und ein gutes Buch dabei lesen sollen… Man merkte es ihm auch deutlich an, das er gedacht haben musste: Herr wirf HIRN vom Himmel.

  98. Auch wenn die Auseinandersetzung und die Argumente etwas holprig und nicht so geschliffen daherkamen. Das war mal eine Diskussion ohne Drehbuch und Briefing, wie wir sie eigentlich in Deutschland gar nicht mehr kennen. Mein Kompliment an den Veranstalter und mein Kompliment an ALLE – und da nehme ich auch die linken Phrasendrescher nicht aus – Teilnehmer dieser Diskussionsrunde.

  99. Die Graue Trulla war seltsam drauf:“…es gibt kein Volk…es gibt keine Antifa…es gibt keine Linken…??!!“

    Broder und Kubitschek in einer Sendung; das war wohl zuviel Wahrheit auf einmal, da hat dann ein Wahrheits-Überdruckventil geöffnet. Anders kann man das Geplapper nicht erklären.

  100. Klar wird in dieser Diskussion, daß obgleich die Internationalen !!! Blockparteien und Bildungseinrichtungen
    komplett Links verstrahlt sind…dei Linken komplett ausgeschissen haben.
    Man kann sehr deutlich sehen, wie dei Linken… mit Händen und Füßen ruderrn..und inzwischen auch sehr oft
    zurück rudern.
    Bis sich die Wende als Solche konkret darstellt, wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, kommen muss und wird sie aber sicher.

  101. Das Interessante an der Sendung ist die Entlarvung des Grußes „Servus“, einer implodierten Flugzeughalle, von Herrn Dietrich Mateschitz und der Rolle des Sports: Ich habe mir nur wenige Stückchen angeschaut, welche mir gereicht haben, um Herrn Kubitschek als vorgeführt zu begreifen und die Sache unterhalb eines Bergisel als verloren anzusehen. Die Spitze jenes Berges hieß damals politisch schlichtweg Mantua, und so heißen diese Spitzen noch immer.
    Wir stapeln Steinchen in Themar, worüber in Schnellroda geredet wird. Gute Nacht, Freunde!

  102. @ obelix57 5. April 2019 at 17:47:
    „Eine absolut sehenswerte Sendung, die in Deutschland so wohl nicht möglich wäre. Absolut glänzend: Henryk M. Broder, einer der hellsten Köpfe Deutschlands. …“
    &
    @ Renitenz 5. April 2019 at 17:48:
    „Ich weiß gar nicht, was so viele hier gegen Götz Kubitschek haben. Er wirkte eloquent, intelligent, gut vorbereitet. Henryk M. Broder wie immer ein Genuss, die anderen Knalltüten zum Fremdschämen. („Es gibt keine linke Antifa“) Der Moderator war absolut in Ordnung, kein Vergleich mit den hiesigen. …“
    &
    @ Realistix 5. April 2019 at 19:04
    „Gesehen habe ich eigentlich nur Herrn Broder. Bei den anderen kam doch nur hohle Grimassen und Luftblasen. Die Oma war die Krönung. Die hatte wahrscheinlich mit Adolf schon ein Verhältnis, so OFT wie sie immer und immer wieder die Nazis erwähnte. Absolute Folter für Herrn Broder. Da hätte er lieber einen schönen Cognac in seiner Bibliothek trinken sollen und ein gutes Buch dabei lesen sollen… Man merkte es ihm auch deutlich an, das er gedacht haben musste: Herr wirf HIRN vom Himmel.“

    ===================
    Gut beobachtet, Leute!

    Und Kubitschek und Broder zeigen, wo heute der Geist sitzt – und die Pluralität.
    Denn irgendwo zwischen Broder und Kubitschek bewegt sich die Opposition im Land, die die drei linken 68er-Grufties bzw. Gartenzwerge – aus Österreich in dem Fall! – normalerweise „Nahzis“ nennen, wenn „sonst niemand dabei ist“, um ihnen Kontra zu geben, und sie in den ÖR-Medien (auch den österreichischen „immer noch“) Heimspiel haben.

    In der „Presse“ (Wien) bereitete denn auch umgehend eine Anne-Catherine Simon die Sendung linksideologisch auf, indem sie Kubitschek zum „Rechtsreaktionären“ erklärte und in stalinistischer Manier Servus TV des „Rechtsopportunismus“ bezichtigte (ohne freilich diesen so zu benennen): „Kubitschek muss so hochgestimmt aus dem ‚Talk im Hangar‘ abgereist sein wie 2016 Martin Sellner (der berichtet auf einem Youtube-Video begeistert von seinem Auftritt und dem wunderbaren Verhalten von Servus TV ihm gegenüber – ein ‚medialer Durchbruch‘, ‚eine kleine Revolution‘ …).“

    Natürlich sind auch in Österreich die linksgrünen Mainstreamer (noch) gewohnt, dass vor allem die ÖR-Sender für Volksausfklärung und Propaganda die Deutungshoheit festlegen & bestimmen, weswegen die Medien-Hure von der „Presse“ mit ihrem Simon-Sermon hofft, „die Freude (Kubitscheks) ist vielleicht verfrüht: Aus diesem Abend wenigstens könnte Servus TV gelernt haben.“
    Gelernt? Ja, wie man, anders, als die zwangsfinanzierten ÖR-Agitprop-Sender, auch Fernsehen „machen“ kann!
    Darauf erst mal einen Redbull oder zwei..! 😉

    Interessant, auch die Reaktionen auf den Simon-Sermon bei „Presse“-online selber!
    „Weil Fleischhacker (Moderator) auch Meinungen zu Wort kommen lässt, die Sie nicht begrüßen? Mit Claudia Reiterer im ORF steht halt schon am Anfang fest, was das Ergebnis der Diskussion sein wird. Da muss der Zuseher nicht mehr selbständig denken.“ Oder: „Hui, da hat Herr Kubitschek offensichtlich ins Schwarze getroffen, so wie man hier das Zähneknirschen zwischen den Zeilen herauslesen kann. Überraschend ist es übrigens wirklich nicht, dass sich die Linke vor Diskussionen drückt.“ Und auch schön: „Nur scheinen 3 Linke nicht für einen Kubitschek zu reichen. Und das ist immerhin amüsant.“

    https://diepresse.com/home/kultur/medien/tvkritik/5607683/Servus-TV-beglueckt-einen-radikalen-Denker-der-Neuen-Rechten

    Die drei Alt-68er-Silberrücken (2 m/1 w) in der Sendung von Servus TV zeigten mit dankenswerter Arroganz und Ignoranz, wie die Linke tickt, wunderbar und idealtypisch geradezu, als sie die totalitäre Antifa-SA mit ihren gewalttätigen Selbstermächtigungen zur reinen Fiktion erklärten, über diese nicht reden wollten, um sich dann als deren Anhänger zu outen, wie Fritz Hausjell, „Kommunikationswissenschaftler“ und Granaten-Brshloch ersten Ranges!
    Lustig, als er Kubitschek untersagen wollte, über Facebook-Kommentatoren mit ihren „Nahzi-Attacken“ gegen ihn, Kubitschek, zu reden, weil „die nicht da“ seien, was ihn und seinesgleichen sonst nicht stört, wenn sie über die AfD und andere „Rechtspopulisten“ reden, die meist auch nicht da sind!

    Nun waren sie aber in Person von Kubitschek, und in gewisser Weise auch Broder, „da“ – und wie im „Märchen von des Kaisers neue Kleider“, sahen alle, alle, die zuguckten, dass da linkerseits – nichts da ist! Und nichts kommt!

  103. Marjellchens 5. April 2019 at 14:24; Hast du mal ne ältere Version getestet. Wenigstens Firefox nervt seit einiger Zeit mit seinen Updates rum, weil danach häufig Downloads wegen angeblich verbesserter Sicherheitseinstellungen nicht mehr möglich sind. Natürlich kann man gern ein Zusatzprogramm für nen Haufen Kohle kaufen, das vermutlich beim nächsten Update nutzlos ist.

    Marnix 5. April 2019 at 14:59; Das kommt drauf an, als deutscher Mieter oder MFHwohnungsbesitzer hast du schlechte Karten mit den Feindsendern, als Ausländer darfst du das selbstverständlich. Wenigstens bist du als deutscher Eigenheimer in der Position, dass du dir fast überall ne Sat-Schüssel aufs Dach nageln kannst.

  104. Man spürt, wie die Linken ihre Deutungshoheit verlieren und nicht wissen, wie sie damit umzugehen haben. Wie Kubitschek zurecht sagte, das Einzige, was das linke Lager noch irgendwie zusammen hält, ist der inflationäre Nazi – Begriff auf alles und jeden, der nicht ihren Vorstellungen entspricht.

  105. Warum der Begriff „Nazi“ so inflationär gebraucht wird?
    Die Linken brauchen die Nazizeit für ihre Rechtfertigung! Man stelle sich mal vor, die Nazis und den Faschismus hätte es nie gegeben…
    Dann wären die Kommunisten und Sozialisten für die meisten Morde und grausamsten Menschenrechts-Verbrechen des 20. Jahrhunderts verantwortlich. Die kommunistischen Konzentrationslager nannte man Gulag. Die innerdeutsche Mördergrenze wurde antifaschistischer Schutzwall genannt.

    Die Linken haben nur den Kampf gegen die Nazis, um sich wie Robin Hood zu fühlen. Ohne Nazis, sind die Linken ganz einfache Schwerverbrecher, Stasi-Schnüffler und Mörder!

  106. Dei haben sich ganz gut gefetzt.

    In DE wäre das natürlich gar nicht erst möglich gewesen, dass es Teilnehmer „mit abweichender Meinung“ gegeben hätte.

    Zu unterwandert von linkischem Abschaum, ist die GEZ-Szene dafür.

    Wie auch nicht, wenn „die Kanzlerin“ schon aus dem Schlimmsten gesiebt wurde,
    was die Hölle sich je erdacht haben könnte.

    Und mit Seehofer wäre nur die oberste Spitze derer zu nennen, für opportun-asoziale Gänger pro aller Abartigkeit.

  107. Ich bin ein Fan von Kubitschek. Aber ich denke für Talkshows ist er suboptimal. Ich glaube, dass da Sellner z.B. besser ist.

  108. Wenn man die Diskussion von Sellner bei Fellner ansieht, muss man sagen, dass Sellner für diese harte Form von Talkshows besser ist.
    Man muss bei solchen Formen reingrätschen und schnell antworten.

  109. Das_Sanfte_Lamm 5. April 2019 at 15:41
    Viper 5. April 2019 at 15:26

    ———————————————-
    Auch auf die Gefahr hin, dass Sie mich für ausgesprochen dämlich halten, aber waren die Holländer Verbündete des Deutschen Reiches? Das wäre mir neu.

    Insgesamt 25.000 Holländer dienten wohlgemerkt freiwillig in der Waffen-SS.
    ————-
    Libeskind hatte das sogenannte Namensdenkmal im Auftrag des niederländischen Auschwitz-Komitees entworfen. Es soll aus 102.000 Backsteinen errichtet werden. Auf jedem Stein soll der Name eines Opfers stehen. Die Mauern bilden die vier hebräischen Buchstaben des Wortes „Gedenken“. Ein „Labyrinth von Namen“, wie Libeskind sagte. Die deutschen Nationalsozialisten hatten während des Zweiten Weltkriegs 102.000 niederländische Juden ermordet.

    ———–
    Sowohl die Vorgängereinheiten als auch die 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ waren in die Verbrechen der deutschen Besatzungsmacht verstrickt. Insbesondere das Wachbataillon „Nordwest“ war an der Verfolgung und Ermordung von Juden und Andersdenkenden beteiligt. Aber auch die Angehörigen des Landstorm-Regiments zögerten nicht, an Repressalien gegen die Zivilbevölkerung teilzunehmen, darunter der Erschießung von gefangen genommenen Bewohnern des versteckten Dorfes (Verscholen Dorp), teils noch im Kindesalter. Die beiden Regimenter waren bis zu ihrem Wechsel zur Waffen-SS dem Höheren SS- und Polizeiführer Nordwest unterstellt, dienten als Unterdrückungsinstrument gegen die niederländische Bevölkerung und wurden bei der Bewachung von Konzentrationslagern eingesetzt. Obwohl ein Großteil der Angehörigen beider Formationen der Nederlandsche SS angehörte, meldeten sich auch viele junge Niederländer, um so der Zwangsarbeit in Deutschland zu entgehen.

    Ob man dies auch erwähnt ?

  110. Broder argumentiert, wie eigentlich immer, nachvollziehbar und dennoch provokant.
    Nur, was den NSU betrifft, da sollte er besser etwas vorsichtiger sein, denn dieses Dunkel hat noch kein Licht gesehen und womöglich ist alles ganz anders als so mancher Gläubige hofft.

  111. @ Oberfelt 6. April 2019 at 01:10:
    „Warum der Begriff ‚Nazi‘ so inflationär gebraucht wird?
    Die Linken brauchen die Nazizeit für ihre Rechtfertigung! Man stelle sich mal vor, die Nazis und den Faschismus hätte es nie gegeben…
    Dann wären die Kommunisten und Sozialisten für die meisten Morde und grausamsten Menschenrechts-Verbrechen des 20. Jahrhunderts verantwortlich. Die kommunistischen Konzentrationslager nannte man Gulag. Die innerdeutsche Mördergrenze wurde antifaschistischer Schutzwall genannt.
    Die Linken haben nur den Kampf gegen die Nazis, um sich wie Robin Hood zu fühlen. Ohne Nazis, sind die Linken ganz einfache Schwerverbrecher, Stasi-Schnüffler und Mörder!“

    ===================
    Damit haben Sie völlig Recht!
    Auf den inflationären Gebrauch von „Nahzi, Nahzi!“ hat ja auch Kubitschek hingewiesen, und darauf, dass dadurch der National-Sozialismus permanent verharmlost wird.

    Broder hat aber einen weiteren Punkt angerissen, der beachtet werden muss!
    Der „Anti-„Faschismus hat nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem dazu gedient, die Tätergenerationen zu exkulpieren, die man für den „Neuanfang“ gewinnen wollte (und musste), indem aber speziell der mörderische Antisemitismus der National-Sozialisten unter ferner liefen verbucht wurde.

    Schließlich hassten die kommunistischen Machthaber im Ostblock das „jüdische Establishment“ und den jungen Judenstaat genau so, wie die 68er-Kulturrevolutionäre im Westen!
    Hatte sich der „alte“ Antisemitismus „der Nazis“ (und davor, zum Beispiel im zaristischen Russland) unentwegt über die „Wurzel- und Staatenlosigkeit des Juden“ verbreitet, so bekämpfte der linke Antizionismus nun gerade die jüdische Staatlichkeit „in Palästina“, bis hin zur tatkräftigen Unterstützung nahöstlicher Regime und Bewegungen und ihres Terrors!

    „Auschwitz“ wurde in diversen Prozessen erstmals in der „revanchistischen“ und „neofaschistischen BRD“ – linksradikale Feindbilder, die sich heute gegen „Rächts“ richten – aufgearbeitet und auch von „bürgerlichen Historikern“, wie man in der „Zone“ und bei den 68ern sagte, umfänglich untersucht!
    Der ehemalige Linksextremist und heutige Historiker Götz Aly erzählte unlängst, dass er von der „Wannseekonferenz“ erst lange nach seiner Abkehr vom Maoismus überhaupt gehört habe.

    Übrigens berührt(e) das Thema des Holocaust nicht nur Deutschland und Österreich, sondern auch Frankreich, wo die Verstrickungen in Kollaboration und Judenverfolgungen massiver waren, als der gaullistische und kommunistische Nachkriegs-Antifaschismus für lange Zeit glauben machen wollte!

    Bemerkenswert ist auch die platte Geschichtsunkenntnis des linken Mainstreams, als die Olle in der Servus-Runde, ihres Zeichens „Philosophin“, „Faschist“ als „Steigerungsform“ von „Nahzi“ in den Raum stellte: Die National-Sozialisten waren zweifelsohne „Faschisten“, aber nicht alle Faschisten (weltweit betrachtet) waren „Nazis“ oder auch nur Antisemiten!

    Zum Beispiel war der portugiesische Klerikalfaschismus nie antisemitisch, auch nicht der Faschismus der irischen Blueshirts, die sich genauso vom „irischen Befreiungskampf“ herleiteten, wie IRA und Sinn Fein als Lieblingsprojekte des Linksradikalismus in den Siebziger- und Achtzigerhjahren!
    Der linksfaschistische Peronismus beherbergte zwar deutsche und italienische Faschisten, die sich nach Argentinien abgesetzt hatten, unterband aber jede Form von Antisemitismus im Land und unterstützte großzügig den gerade gegründeten Staat Israel (Argentinien war nach dem Krieg ausgesprochen wohlhabend wegen seiner Rinderherden und durch seinen Fleischexport).

    Und Österreich!
    Das austrofaschistische Regime unter dem „Alpen-Napoleon“ <i<Engelbert Dollfuß betrachtete kein Geringerer, als der große Karl Kraus als quasi-zivilisatorische Demarkationslinie gegen den barbarischen National-Sozialismus, wobei er in seiner Schrift „Die dritte Walpurgisnacht“ (1933) auch mit dem selbstgerechten und heuchlerischen – „Antifaschismus“ abrechnete, dass Linken heute noch die Ohren sausen!

  112. Daniel Knight 3. April 2019 at 18:57
    „Rückkehr zur Normalität“. Das aber auch nur in Österreich. Ein Gesprächspartner wie Kubitschek wäre in Deutschland undenkbar.
    ————
    In Österreich ist deren Normalität das hysterische Hetzen gegen die IB, wegen eine Spende vor über einem Jahr….
    ES ist den Herrschenden keine Lügenkonstruktion zu schade, wenn sie die Angst um die Herrschaft erzittern läßt. Wie der Fuzzi von der Uni Wien.

    Ja, Kubitschek hats ihnen gegeben.
    Am schlimmsten für die Linken, die es angeblich nicht gibt.
    Laut: Elsbeth Wallnöfer aus Südtirol, die will Tradition und Brauchtum vom rechten Mief erlösen.
    „Befreit das Dirndl!“

    Gestern geiferten die Hetzblätter gegen den Sender.
    Mal sehen ob Fleischhacker bleibt….

  113. Leider fiel auch in dieser Diskussion nicht das Wort „Islam“, sondern immer nur Zuwanderung, Zuwanderung.

Comments are closed.