Stefan Meinings "Geheimakte Asyl".

Die Zeit, in der man Polit-Thriller liest, um sich unterhalten zu lassen, ist wertvoll. Die Zeit, in der man Sachbücher über politische Missstände lesen muss, um sich zu informieren, ist ebenso wertvoll.

Was kann es da Schöneres und Sinnvolleres geben, als eine Mischung aus Thriller und Sachbuch vor sich zu haben und damit Zeit zu sparen? Eine Mischung, die bei der Lektüre für Gänsehaut und Wut zugleich sorgt? Gibt’s nicht? Gibt’s doch. Gibt’s jetzt.

Stefan Meining hat einen Insiderbericht erster Sahne auf den Markt gebracht. „Geheimakte Asyl“ berichtet darüber, wie die Politik in der Flüchtlingsfrage Deutschlands Sicherheit gefährdet hat und weiter gefährdet.

Niemand weiß, so stellt Meining klar, wer sich in Deutschland und Europa aufhält. Denn hunderttausende Migranten kamen, ohne Dokumente vorzulegen! Die Legende, Merkel hätte 2015 die Grenzen geschlossen und damit Deutschland zur Opferung freigegeben, hat Schwächen.

Denn eigentlich begann es bereits 2014. Da reichte es für Syrer und andere bereits aus, einen dünnen Fragebogen abzufrühstücken, um Aufenthaltsrecht zu erhalten. Typisch deutsch: Man wollte effizienter sein, schneller, unkomplizierter.

Man weiß dank Meining, wie es aussah, die Sicherheitspolitik der Behörden. Als Experte für Terrorismus bringt er das nötige Wissen mit, um Entscheidungen einzuordnen und in ihren Konsequenzen schonungslos darzustellen. Sein Netzwerk ist sein Gold: Er kennt Mitarbeiter in allen relevanten Behörden und hat von ihnen Aussagen zusammengetragen.

Mit diesem Know-how ausgestattet und der Lust an der Aufklärung politischer Missstände, die bisweilen tödliche Gefahren mit sich bringen für unsere Landsleute, deckt Meining auf, was hinter den Kulissen deutscher Mainstreampolitik gespielt wurde.

Er zeichnet ein dramatisches Bild. Nicht nur islamische Attentäter und kriminelle Strukturen sind auf uns losgelassen worden. Auch das anhaltende Versagen der Politik gefährdet unser Leib und Leben. Meining hat auch in Asylheimen recherchiert und Brisantes entdeckt. Christen-Mobbing und Hass auf alles Westliche – das ist keine Ausnahme.

Wer also genug Mumm hat und nervenstark ist, sollte zu diesem Buch greifen. Es kann niemand mehr sagen: Wir wussten doch nicht, wie es wirklich war. Nun kann es jeder wissen. Nun muss es jeder wissen. Es ist Zeit für den Wandel.

Bestellinformationen:

» Stefan Meining: „Geheimakte Asyl – Ein Insiderbericht“ – hier bestellen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

62 KOMMENTARE

  1. “ Wir wussten doch nicht, wie es wirklich war. Nun kann es jeder wissen. Nun muss es jeder wissen. Es ist Zeit für den Wandel.“

    Solange Frau Dr. Merkel an der Macht hängt, wird es mit dem Wandel nichts.
    Wenn sie an der Laterne hängt … eventuell

  2. “ Wir wussten doch nicht, wie es wirklich war. Nun kann es jeder wissen. Nun muss es jeder wissen. Es ist Zeit für den Wandel.“

    Solange Frau Dr. Merkel an der Macht hängt, wird es mit dem Wandel nichts.
    Wenn sie höher hängt … eventuell

  3. Fest steht, dass das linksgrüne Schweinsgesindel, welches die Kuffnucken-Schwemme verursacht hat, keine Nachteile dadurch hat!

  4. Als alter PI Konsument und ansonsten politisch zwar interessiert aber nicht aktiver kann ich das Eingangsschreiben nicht ganz nachvollziehen.

    Ich finde , es ist eine absolute Zeitverschwendung Sachbücher über politische Missstände zu lesen.
    Den Dreck liest, hört und sieht man fast täglich und man kommt fast nicht daran vorbei, es sei denn…

  5. Warum es sich hier um einen „Insiderbericht“ handeln soll, wird leider überhaupt nicht klar – Experte für Dingensbumms ist schließlich jeder, insbesondere Journalisten sind immer „Experten“.

  6. Wenn ich das gelesen habe werde ich dann zum Märtyrer. Deshalb lasse ich es lieber bevor ich mich an so einen Verbrecher- Politiker unglücklich mache.

  7. EU-Kommission gesteht ANONYME Finanzierung von Zuwanderern. Ungarn fürchtet Terror-Finanzierung

    Noch Anfang März berichtete ich wie die ungarische Regierung warnt, dass die namenlosen Bank-Karten gegen Terror und gegen das Geldwäschegesetze verstoßen. Den Vorwurf, dass anonyme Bankkarten illegal sind, dass heißt Bankkarten ohne Namen, das hat die EU-Kommission bei den ganzen Querelen nie bestritten.

    Jetzt wird ersichtlich, das genau jene Befürchtung der ungarischen Regierung wahr geworden ist. Spätestens seit November muss Merkel der Umstand der anonymen Geldzahlungen auch an Gefährder bekannt sein.

    Statt dagegen etwas zu tun, überzieht Merkel jeden mit Sanktionen, der die Armutsmigration kritisiert oder auch nur das Wort Bevölkerungsaustausch in den Mund nimmt. Zum Beispiel: Als direkte Antwort auf die Warnungen aus Ungarn bzgl. der mutmaßlichen Terror-Finanzierung durch namenlose Bank-Karten kündigt Manfred Weber an, volksnahen Parteien die Finanzierung streichen. Manfred Weber ist von der CSU und wird von Merkel als Kommissionspräsident in Stellung gebracht.

    Wer volksnah ist, also wer für das eigene Volk, für demokratische Prinzipien einsteht, immer mehr durch die EU bestraft werden.

    Die Bundesregierung beschimpft die Nähe von Politikern zum Wähler und die Nähe zum Wählerwillen, indem sie den Begriff Populismus als Kampfbegriff gebraucht. Es findet damit eine ganze Bandbreite an Sanktionen und Verfolgung statt.

    Diejenigen, die die Terrorfinanzierung in die Öffentlichkeit bringen und anprangern werden von der Bundesregierung mit zahlreichen Maßnahmen gejagt und versucht zum Schweigen zu bringen.

    https://youtu.be/4TzwnWECD3g

  8. „Typisch deutsch: Man wollte effizienter sein, schneller, unkomplizierter.“ — Diese Eigenschaften sind eigentlich alles andere als typisch deutsch, jedenfalls was Regierung und alles Amtliche angeht. Man hat hier ganz klar von Anfang an zielorientiert gearbeitet — nämlich auf das Ziel hin, die Konsistenz dieses Landes aufzuweichen. Da ging’s dann plötzlich ganz effizient, schnell und unkompliziert.

  9. Einwanderung über Asyl muß gestopt werden. Asyl ist für politisch verfolgte gedacht und nur temporär. Wer einwandern will, soll sich legal darum bemühen.

  10. OT
    Ein aktuelles Interview von Sellner bei oe24-tv mit Fellner.
    Fellner! Live: Identitäre unter Terror-Verdacht
    Früher habe ich oe24 für einen verhältnismäßig normalen Sender angesehen: Nicht so links wie sonst der Mainstream. Auf Linie mit Kurz. Und zumindenst nicht so Anti-FPÖ wie der Rest.
    Jetzt ist oe24-TV mit Fellner nur noch ein … (schreibe ich besser nicht).
    Sehe ich mir nicht mehr an. Die können gerne Pleite gehen.
    Aber Sellner schlägt sich super.

  11. „Er zeichnet ein dramatisches Bild. Nicht nur islamische Attentäter und kriminelle Strukturen sind auf uns losgelassen worden. Auch das anhaltende Versagen der Politik gefährdet unser Leib und Leben. Meining hat auch in Asylheimen recherchiert und Brisantes entdeckt. Christen-Mobbing und Hass auf alles Westliche – das ist keine Ausnahme.“

    das wissen wir hier schon lange.

  12. Für uns alle hier auf PI nix Neues, wissen wir seit Jahren.

    Frau Merkel, Herr Seehofer, lesen Sie diesen Artikel zum Fall Chemnitz – bis zum Ende!

    Der Mordfall „Chemnitz“ zeigt wie kaum ein zweiter, wo die deutsche Asylpolitik sträflich versagt hat.

    Der Hauptbeschuldigte PKK Kurde Farhad A. hatte bereits 2017 einen Mann niedergestochen. Beim Angriff auf Daniel H. im August 2018 hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen. Wie kam der Mann, der über 14 Alias-Identitäten verfügte, überhaupt nach Deutschland und warum durfte er bleiben?

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html?chemnitz123

  13. @ aenderung 2. April 2019 at 12:30

    Kriminelle Moslembanden sind von der Regierung gewollt. Die sollen als Werkzeug der Gutmenschen viele Deutsche vernichten. Nur deshalb wird sowas geduldet. Gutmenschen an sich sind zu dumm und faul für solche Aufgaben. Also kommen Asylbetrüger ins Spiel.

  14. Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer sollten sehen dürfen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleibt, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.

    Einige deutsche Politiker beschuldigten den amerikanischen Botschafter in Deutschland, Richard Grennell, als Vizekönig der Kolonialzeit oder als Oberkommissar einer Besatzungstruppe. Sie verlangten, er würde Deutschland sofort verlassen.

    Ja, Sie haben richtig gelesen. Deutschland lehnte es ab, für seinen Anteil an der NATO zu zahlen, und als der amerikanische Botschafter darauf hinwies, wollte die deutsche Führung ihn zu einer „Persona non grata“ erklären und ihm seine Position wegnehmen. In einem ähnlichen Zeitraum, von dem ich überzeugt bin, dass er nicht „rein zufällig“ ist, hat die EU Google zum dritten Mal mit einer Geldstrafe belegt, und Deutschland hat signalisiert, dass es weiterhin Planwirtschaft betreiben wird.

    Die neue Realität ist jedoch, dass die Nato aufgebläht ist und die deutsche Strategie des Verantwortung an andere abwälzen offensichtlich auch. Entgegen der landläufigen Meinung kam die erste NATO-Erweiterungsidee Anfang der 1990er Jahre aus Deutschland, unter dem zynischen und listigen Volker Rühe, der sich klar über die Verschiebung deutscher Grenzen nach Russland im Klaren war. Es waren die Deutschen und nicht die Osteuropäer, die sich zwar zu Recht von Russland bedroht fühlten, die die Erweiterung vorantrieben.

    Neben Madeline Albright überzeugte Rühe die Clinton-Regierung, nach Osten vorzustoßen und die liberalen Institutionen zu verbreiten, die jetzt das Rückgrat des neuen EU-Imperiums bilden. Deutschland, das 1991 innerhalb von Tagen mindestens fünf Divisionen aufstellen konnte, kann jetzt noch nicht einmal vier Tornado-Jets fliegen. Das Land, das den Unterwasserkrieg geführt hat, hat heute keine aktive U-Boot-Flotte, weil es die Sicherheitslasten an die USA und UK abgewälzt hat, während es SEINEN SOZIALSTAAT aufgebläht hat.

    https://thefederalist.com/2019/03/29/germanys-refusal-fund-2-percent-defense-not-action-ally/

  15. Wuppertal: Ein Jahr nach dem Raubmord an einem deutschen Rentner (†83) und dem Verstecken der Leiche in einem Parkhausschacht ist der Killer in der Türkei gefasst worden – er war nach der Tat mit seiner auch angeklagten Frau dorthin geflüchtet

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/toter-im-parkhausschacht-verdaechtige-gefasst-100.html

    RÜCKBLICK: Unbekannter Toter am Röttgen- die Polizei bittet mit einem neuen Fahndungsplakat um Zeugenhinweise

    https://city-report.pnr24-online.de/unbekannter-toter-am-roettgen-die-polizei-bittet-mit-einem-neuen-fahndungsplakat-um-zeugenhinweise/CityReport-pnr24

  16. @Haremhab 2. April 2019 at 12:38

    Ein harter Brexit wird wahrscheinlich kommen.

    Brexit: Ralph Sina träumt in der ARD wieder vom Führer, der im Alleingang auf seine Bevölkerung scheisst, weil es Herrn Sina so gefällt. Extremismus ist up and running in Germany, aber definitiv nicht auf der rechten Seite des politischen Spektrums……

    http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-brexit-105.html

  17. Sein Leben unter der Raute persönlich zu verbessern geht nur durch Leibesertüchtigung, Waffenbesitz, permanentes Mißtrauen gegenüber seiner Umwelt und dicken Schlössern an Tür und Fenstern.

  18. „Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt“

    ich glaube die gehen kaputt vor lachen in der wElT Redaktion?

  19. @aenderung 2. April 2019 at 12:50
    Es ist mir egal, es ist sein Leben, aber Seehofer verkauft seine Seele, nur damit er immer noch etwas bei diesem „Politik-Spielchen“ mit spielen kann.
    Das ist nur noch peinlich. Die ganze CSU ist nur noch peinlich.

  20. Das ist was für Leute welche sich nur auf DDR1 und DDR2 informieren. Das ist wie mit dem Buch von Thilo Sarrazin, eigentlich wusste ich schon alles, wirklich neu war da nichts. So ähnlich wird es auch bei diesem Buch sein, wer sich regelmäßig auf PI NEWS
    oder anderen alternativen Medien informiert,
    wird wohl nichts neues erfahren.

  21. Freya- 2. April 2019 at 12:33

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html?chemnitz123

    Das ist interessant: Genau dazu hat sich Seehofer nämlich stammelnd in seiner heutigen Kiminalitätsstatistik-PK geäußert. Und zwar in dem Teil, in dem die Journos fragen durften. Da kam irgendeine aggressive Tante – weiß nicht mehr, glaube von der taz – und wollte wissen, ob denn die Ausländer nicht durch die Darstellung „rechter“ Politiker und „rechter“ Medien zu Unrecht in Verruf gerieten, die armen Lämmchen. Und daß es doch ganz furchbar sein, die abschieben zu wollen, selbst die Schwerkriminellen.

    Und da erzählte Seehofer, daß er seit gestern zu dem Fall Fahrhad mit Netzpost und Anfragen zugeschüttet wird. Und klemmte sich raus, daß „sich jeder an die deutsche Rechtsordnung halten muß und nicht einfach rumlaufen kann und Leute angreifen“.

    Eine Erklärung, warum der kurdische Verbrecher aus dem Irak noch in Deutschland war (nu issa ja wohl freiwillig wieder in seine Wüste verschwunden, möge er dort verrotten) und damit vielen Deutschen übel schaden konnte, gab Seehofer nicht.

  22. @ nichtmehrindeutschland 2. April 2019 at 12:44

    Sein Leben unter der Raute persönlich zu verbessern geht nur durch Leibesertüchtigung, Waffenbesitz, permanentes Mißtrauen gegenüber seiner Umwelt und dicken Schlössern an Tür und Fenstern.


    GANZ GENAU.

  23. @ nichtmehrindeutschland 2. April 2019 at 12:44

    Auch ganz wichtig! Öffentliche Verkehrsmittel meiden.

  24. halb OT

    „Am nächsten Samstag ist es so weit. Die Berliner Initiative «Deutsche Wohnen & Co. enteignen» beginnt mit dem Sammeln von Unterschriften für ihr Volksbegehren. Betroffen wären private Grossvermieter wie Deutsche Wohnen oder Vonovia. Man wolle die «Bestände der grossen Immobilienkonzerne vergesellschaften und unter demokratische Kontrolle der Mieter und der Stadtgesellschaft stellen», sagte Initiant Rouzbeh Taheri im «Tagesspiegel». Die Initianten müssen zunächst 20 000 Unterschriften zusammenbringen.“

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/enteignung-in-berlin-eine-initiative-geht-gegen-wohnkonzerne-vor-ld.1471853

  25. @Haremhab 2. April 2019 at 12:38
    Das wäre für die Briten vermutlich am besten.
    Die EU wird dann sowieso irgendeine Art von Zollvereinbarung mit den Briten schließen müssen. Sonst schadet es der deutschen Wirtschaft zu sehr. Und die Chinesen schließen die entstandene Lücke.

  26. Folgend die größte Lüge des Jahrhunderts. In meinem Umfeld haben Frauen Angst „Zug“ zu fahren, auf Bahnhöfe zu gehen, in einen Wald zu gehen, abends bei Dunkelheit auf die Strasse zu gehen! Das alles seit der Flutung von Dunkelhäutigen. Deutschland ist nicht mehr sicher. So unsicher war es seit 1945 nicht mehr. Im Innerns war es seit 1900 nicht mehr so unsicher!
    … und dann diese Falschmeldungen bzw. getürkte Bilanzen!
    Im Wirtschaftsleben heißt man das Bilanzfälschung.
    ____________________________________

    aus WELT

    DEUTSCHLAND
    BUNDESINNENMINISTER SEEHOFER
    „Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt“
    Stand: 12:43 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten
    Gegenüber 2017 ist die Kriminalität in Deutschland im letzten Jahr abermals gesunken und mit 5,4 Millionen Straftaten auf dem niedrigsten Stand seit 1992. Bundesinnenminister Horst Seehofer stellt die Polizeiliche Kriminalstatistik vor.

    Quelle: WELT

    AUTOPLAY
    Die Kriminalität in Deutschland ist 2018 abermals gesunken und befindet sich mit 5,4 Millionen Straftaten auf dem niedrigsten Stand seit 1992. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ging stark zurück. Die Aufklärungsquote ist die höchste seit 2005.

  27. Denn eigentlich begann es bereits 2014.
    ——-
    Keine Ahnung aber dann richtig. Das Elend begann als der F.D.P.’ler im gelben Pullover sich in die jugoslawische Politik einmischte.
    O.k., die Serben – „also die Guten“ – haben sich angepasst oder sind zurückgekehrt.

  28. Deutschland ist seit der Kultur der offenen Grenzen im weltweiten Sicherheits-Ranking krass abgestürzt.
    Nach China kann ja nun Indien eine Reisewarnung für Deutschland herausgeben!

    „Indian couple Prashant and Smita Basarur were stabbed by an immigrant near Munich. Unfortunately, Prashant has expired. Smita is stable. We are facilitating the travel of Prashant’s brother to Germany. My heartfelt condolences to the bereaved family,“ Swaraj tweeted.

    https://www.mynation.com/india-news/indian-origin-couple-from-karnataka-stabbed-in-germany-man-dies-pp8avf

  29. aenderung 2. April 2019 at 13:1

    Die Berliner Initiative «Deutsche Wohnen & Co. enteignen» beginnt mit dem Sammeln von Unterschriften für ihr Volksbegehren. (…) Man wolle die «Bestände der grossen Immobilienkonzerne vergesellschaften und unter demokratische Kontrolle der Mieter und der Stadtgesellschaft stellen», sagte Initiant Rouzbeh Taheri

    Wieder mal so ein sozialistischer Iraner, der sich samt Brühdahs in Deutschland festgesetzt hat. Der vom Kommunismus träumt. Die Enteignungen der DDR wiederholen möchte. Die Kollektivierung jeglichen Privateigentums. Ich halte hier wieder einiges geschönt, vor allem die krampfhafte Betonung auf „Unternehmer mit freiheitlicher Gesinnung“. Erinnert an die Zwangskollektivierung der Landwirtschaft in der DDR, die in mehren Stufen ablief und die massenhaft Bauern aus Verzweiflung in den Selbstmord trieb. Auf jeder Stufe der Enteignung hieß es „niemand wird enteignet, nur die Bonzen. Wir schützen das Eigentum.“

    Als 14-Jähriger kam Taheri aus dem Iran nach West-Berlin, ohne Begleitung. Das war 1988, der Iran war im Krieg mit dem Irak. Mit 15 drohte dort die Musterung – doch für einen Staat kämpfen, der seiner Familie übel zusetzte, wollte er nicht. Sein Vater, Unternehmer mit freiheitlicher Gesinnung, habe wiederholt neu anfangen müssen und Jahre in Haft verbracht. Während des Schah-Regimes, später auch unter den Mullahs. Zuletzt baute er eine Chemiefabrik auf, die einer seiner fünf Söhne nach seinem Tod weiter führte. Zwei weitere gingen wie Taheri nach Deutschland. Einer ist Arzt, der andere Ingenieur.

    Jaja…

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/volksinitiative-in-berlin-der-mann-der-die-deutsche-wohnen-enteignen-will/23897432.html

  30. Alvin 2. April 2019 at 13:19

    Folgend die größte Lüge des Jahrhunderts. In meinem Umfeld haben Frauen Angst „Zug“ zu fahren, auf Bahnhöfe zu gehen,
    ——
    Eine Freundin aus unserer Familie, die uns besucht hat hier oben, hat mir erzählt daß es im Flixbus aus Bayern auch nicht besser ist.
    Sie – eine MILF – hatte nur noch Angst.

  31. Tichy klärt auf.

    Jeden Tag wird seit 2015 ein Mensch in Deutschland durch einen „Schutzsuchenden“ getötet.
    Video

    „IRREFÜHRUNG
    Michael ist nicht der häufigste Name des Täters – sondern Mohamed

    Es ist eine der größten Pleiten der Haltungsmedien: Michael, Andreas und Daniel seien die typischen Namen für die Täter von Vergehen mit Messern. Tagelang beherrschte diese Nachricht alle „Qualitätsmedien“. Doch sie ist falsch.“

    https://www.tichyseinblick.de/video/kommentar/michael-ist-nicht-der-haeufigste-name-des-taeters-sondern-mohamed/

  32. Babieca 2. April 2019 at 13:38

    aenderung 2. April 2019 at 13:1

    Zuletzt baute er eine Chemiefabrik auf, die einer seiner fünf Söhne nach seinem Tod weiter führte. Zwei weitere gingen wie Taheri nach Deutschland. Einer ist Arzt, der andere Ingenieur.

    Jaja…
    ——————
    Jo!
    Geschichten aus 1001-Nacht, der Tageslügel druckt das und mit Giftgas kennen die sich aus. Einer Arzt, einer Ingenieur und 1ner ist Schafhirte in Dagebüll…
    Heul doch! *Schniefmodus aus*

  33. Freya- 2. April 2019 at 13:04

    @ nichtmehrindeutschland 2. April 2019 at 12:44

    Auch ganz wichtig! Öffentliche Verkehrsmittel meiden.
    ————-
    Also bei uns gibt es nicht immer Parkplätze vor der Haustür.
    …und von Garage zum Firmenparkplatz oder im Ghetto wohnen: Das ist kein Leben.
    Außerdem wartet in der Garage der Butzemann! So schlau sind die inzwischen auch.

  34. @gonger 2. April 2019 at 13:56

    Ja, ich weiß, vielen bleibt nichts anderes übrig als Öffentliche Verkehrsmittel. Das ist täglich Russisch Roulette.

  35. Dieses buch und viele Andere sind wichtig, klar. Vor allem für die Nichtaufgeklärten. Aber ob es inhaltlich einen Mehrwert bringt, für jeden der sich seit Jahren damit beschäftigt, weiss ich nicht.

  36. @ Freya- 2. April 2019 at 14:18

    Immer Frauenparkplätze blockieren. Mache ich auch mal. Grüne Weiber können laufen.

  37. Haremhab
    2. April 2019 at 14:32
    @ Freya- 2. April 2019 at 14:18

    Immer Frauenparkplätze blockieren. Mache ich auch mal. Grüne Weiber können laufen.
    ++++

    Ich mache das nur, wenn ich mich scheinschwanger fühle!

  38. Nichts ist geheim, es wurde viel früher geplant, Coudenhove-Kalergi (1894-1972), seine Vision, Europäer als eine einzige Rasse zu züchten.
    Im Jahr 1966, vor dem zehnten Paneuropa Kongress in Wien, legte Coudenhove-Kalergi einen Bericht über die Zukunft Europas vor.
    Dieser wird auch heute noch als wichtiger Leitfaden zur Umvolkung angesehen. Coudenhove-Kalergi engagierte sich als Berater von Charles de Gaulle, Georges Pompidou, Konrad Adenauer, und Bruno Kreisky.

    Coudenhove-Kalergie, Gruender der Pan-Europaloge, ist Traeger des ersten Karlspreises, einem Freimaurer-Orden. In „Praktischer Idealismus“ erschienen 1925, beschreibt er die Zukunft.
    Es geschieht etwas, langsam aber sicher…..

Comments are closed.