Wenn „Asyl“ zu schreien nicht hilft, lassen sich Moslems oft auf Taqiyya-Basis sogar taufen. Der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts, Andreas Heusch (kleines Bild), redet nun Klartext und wirft den Kirchen vor, häufig aus asyltaktischen Gründen zu taufen. 

Von PLUTO | Billiger (Glaubens)-Jakob bei den Evangelischen Amts- und Freikirchen: sie seien auffällig leichtfertig, würden Flüchtlingen inflationär Taufzeugnisse ausstellen, die zum christlichen Glauben konvertieren wollen und sich dadurch Asylstatus erhoffen, klagen Gerichte. Ein Asylrichter sagt, dass in neun von zehn Fällen gelogen wird.

Wie die Welt berichtet (leider nur hinter Bezahlschranke), hörte Andreas Müller, Richter am Verwaltungsgericht Düsseldorf, nach rund 100 Verfahren meistens dieselbe Legende: Anschluss an eine christliche Untergrundkirche im Iran,  dann Flucht aus Angst vor Verfolgung und Gefängnis. Nach ihrer Taufe in Deutschland wollen sie treue Anhänger der evangelischen Amtskirche oder einer der Freikirchen sein, inclusive  aller Asylvorteile versteht sich.

Wenn Richter Müller dann akribisch nachhakt, wird`s häufig peinlich. Offensichtlich hat die begleitende Asylindustrie ihre Probanden nicht hinreichend gebrieft, denn deren magere Antworten lassen erkennen, dass der Heilige Geist trotz Anwalt und Dolmetscher noch nicht vollends über sie gekommen sein kann.

An Glaubwürdigkeit büßt grundsätzlich ein, wer – oh Wunder – keinen Reisepass vorweisen kann. Das war in rund 100 Verfahren des Verwaltungsrichters bei allen Antragsstellern der Fall. Wohl aus gutem Grund: Schließlich ist dies das einzige Dokument, mit dem abgelehnte Asylbewerber derzeit in den Iran zurückgeführt werden könnten, schreibt Welt.

Taufspruch gelb markiert

Dann fragt der Richter den Probanden nach dem Erweckungserlebnis, also nach dem Grund für die Hinwendung zum neuen Glauben, für die der Ex-Muslim laut Koran mit dem Tod bestraft werden sollte.   Keine Antwort. Auch beim Taufspruch in der evangelischen Freikirche muss Ali  (Name unvollständig) passen. Er blättert vergeblich in der persischen Bibel-Übersetzung. Fündig wird er nur in seiner Taschenbibel, in der der Taufspruch allerdings gelb markiert ist. „Das Wort wurde Mensch und lebte unter uns“ (Johannes 1,1).

Diesbezüglich hat die  evangelische Kirchengemeinde in einem Rheinberger Stadtteil, zu der Ali von der Flüchtlingsunterkunft aus „geschickt“ worden sei, wohl noch saubere Arbeit geleistet. Beim Taufdatum allerdings vertat sich der Pastor, als er die Taufe merkwürdigerweise vordatierte.

Inzwischen gehört Ali der „Freien Evangelischen Bibelgemeinde“ im ostwestfälischen Espelkamp an. An den Namen seiner Gemeinde kann sich Ali vor Gericht aber nicht erinnern, beim nachgefragten Inhalt der letzten besuchten Sonntagspredigt setzt es ganz bei ihm aus.

Auf die etwa 170 Espelkamper Christen kann sich das neue Gemeindemitglied trotzdem verlassen. Diese haben eine Petition beim Verwaltungsgericht Düsseldorf eingereicht. Dem Iraner solle endlich der Flüchtlingsstatus zuerkannt und somit eine Abschiebung verhindert werden, fordern sie laut Welt.

Kirchenfunktionäre gegen akribische Richterfragen

Andere Kirchenfunktionäre fordern „religionssensible Befragung“ vor Gericht, weitere wettern gegen einen „Glaubens-TÜV“. Vorwürfe aus der Richterschaft, die Kirche taufe zu schnell und leichtfertig, seien ungerechtfertigt. Jeder Täufling habe zuvor einen dreimonatigen Glaubenskurs durchlaufen, sagt der Flüchtlingsbeauftragte der Lippischen Landeskirche, Superintendent Dieter Bökemeier. Möglicherweise liegt es an der relativ kurzen Dauer des Crash-Kurses, weshalb nur recht selten Muslime zum katholischen Glauben überlaufen. Dort dauern die Vorbereitungskurse nämlich bis zu einem Jahr.

Klartext redet der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts, Andreas Heusch. Er wirft den Kirchen vor, zu häufig aus asyltaktischen Gründen zu taufen. Die Welt rechnet vor: Derzeit sind beim Düsseldorfer Verwaltungsgericht 8660 Asylverfahren anhängig. Fast jeder zehnte Kläger kommt aus dem Iran. Davon berufen sich etwa 70 Prozent auf einen Übertritt vom Islam zum Christentum. Die Erfolgsquote bei diesen Konvertiten liegt nach Auskunft des Gerichts gegenwärtig bei 15 bis 20 Prozent.

Muslimische Taktik der List

Auch Ali fällt durch den Rost, sein Asylantrag wird abgelehnt. Das Gericht glaubt seine Räuberpistole von Flucht und Verfolgung mit anschließender „identitätsstiftender Hinwendung“ zum Christentum nicht. „Sie haben das Gericht belogen“, sagt Richter Müller.

Ali kann sich insgeheim immer noch auf die muslimische Taktik der List – Taqiyya  – berufen. Danach sind Lüge, Wort- und Vertragsbruch und Betrug gegenüber Ungläubigen nicht verwerflich, keine Sünde, sondern zulässige bewundernswürdige List eines Muslims im Kampf gegen die Ungläubigen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

117 KOMMENTARE

  1. Das ist doch ganz normal unser katholischer Pfaffe im Dorf macht das seit 2015
    Muss der Füli unser Land verlassen, braucht er sich nur pro forma taufen lassen

  2. Die EKD will nichts mit Jesus oder dem Christentum zu tun haben. Es ist eine grüne Glaubenseinrichtung, die dem Zeitgeist hinterher läuft.

  3. seit 2015 ist das bei unserem katholischen und evangelischen Pfaffen im Ort ganz normal!
    Muss der Flüli unser Land verlassen, braucht er sich nur pro forma taufen lassen und unser Füli Betreuungskomitee leistet da mit Rat und Tat ganze Mithilfe!!

  4. Was man nicht hat, kann man auch nicht verramschen 🙂

    Das erste was ich diesjährig hl. Abend in der Kirche vorfand war ein breitbeinig mit verschränkten Armen fläzender, grimmig dreinblickender Neger inmitten der Kirche… der sich wohl mit seiner Anwesenheit den Segen des Pfaffen erhoffte und so den Zugang zum Sozialparadies.

    Habe aber auch selten so eine wirre „Predigt“ gehört. Was unsere „Theologen“ im Kirchendienst betrifft, so muss man wohl für nahezu Hundertprozent der Gelehrten resümieren: der Herr kennt die nicht 🙂

  5. Einem der bedeutendsten Theologen des Islam, Al Ghazali (1059-1111), wird das Zitat einer viel weitergehenden Zulässigkeit von Taqiyya zugeschrieben5:

    „Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“

    Das ist ein nun nahezu unbedingter Freibrief zum Lügen. Es erlaubt nicht nur die sogenannte „Notlüge“, sondern die Lüge um jeden Vorteils willen.

    In Sure 3, 54 heißt es, Allah ist der „beste Listenschmied“ oder Ränkeschmied, Täuscher. Wenn Allah will, dann kann und wird er jeden Menschen überlisten
    „Listig-sein“ meint, gut täuschen und sich verstellen können, jemandem falsche Tatsachen vorspiegeln, Irrtum erzeugen. So definiert § 263 des deutschen Strafgesetzbuches den Betrug. Wenn es also opportun ist, dann kann und wird Allah in listiger, verstellter unaufrichtiger Weise reden und handeln, um Menschen zu ihrem Nachteil, zu ihrem Verderben, in einen Irrtum zu locken. In der Bibel ist dagegen davon die Rede, dass die Schlange, der Satan, besonders listig ist und den Menschen zu seinem Verderben täuscht und nicht etwa Gott (1. Mose 3, 1).

  6. @Maria-Bernhardine 1. April 2019 at 17:17
    Das mit dem „Mensch“ ist die vegane Version.

  7. bona fide 1. April 2019 at 17:19

    Einem der bedeutendsten Theologen des Islam, Al Ghazali (1059-1111), wird das Zitat einer viel weitergehenden Zulässigkeit von Taqiyya zugeschrieben5:

    „Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“

    Das ist ein nun nahezu unbedingter Freibrief zum Lügen. Es erlaubt nicht nur die sogenannte „Notlüge“, sondern die Lüge um jeden Vorteils willen.

    In Sure 3, 54 heißt es, Allah ist der „beste Listenschmied“ oder Ränkeschmied, Täuscher. Wenn Allah will, dann kann und wird er jeden Menschen überlisten
    „Listig-sein“ meint, gut täuschen und sich verstellen können, jemandem falsche Tatsachen vorspiegeln, Irrtum erzeugen. So definiert § 263 des deutschen Strafgesetzbuches den Betrug. Wenn es also opportun ist, dann kann und wird Allah in listiger, verstellter unaufrichtiger Weise reden und handeln, um Menschen zu ihrem Nachteil, zu ihrem Verderben, in einen Irrtum zu locken. In der Bibel ist dagegen davon die Rede, dass die Schlange, der Satan, besonders listig ist und den Menschen zu seinem Verderben täuscht und nicht etwa Gott (1. Mose 3, 1).
    ####
    Der ganze Zinnober wäre uns erspart geblieben, wenn Adam und Eva Asiaten gewesen wären.
    Die hätten an Stelle des Apfels einfach die Schlange gefressen.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  8. Heute wird aber ordentlich in den April geschickt. Eine Nachricht irrer als die andere.

    Erst gibt Gretel ihre Goldene Kamera zurück

    https://jungefreiheit.de/kultur/2019/greta-thunberg-gibt-goldene-kamera-zurück/

    Dann ist der Deutsche am islamischen Antisemitismus schuld

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191175341/Experten-sehen-Antisemitismus-bei-Muslimen-als-Folge-von-Islamfeindlichkeit.html#Comments

    Dann sind Ostdeutschen genau so Opfer wie Muslime

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/migrationsforscherin-ostdeutsche-vergleichen-sich-mit-moslems/

    Und Angela denkt sich:
    Nicht nur heute- ich verarsche Euch das ganze Jahr!

  9. Letztens im Focus, jeden Tag werden in Frankreich 2 Kirchen geschändet.
    Hier werden dann die potentiellen Kirchenschänder auch noch getauft,
    es ist nur noch putzig,aber gut, diese Kreuzchenträger leben halt das Wort
    Gottes.
    „Wenn dir jemand auf die rechte Wange schlägt dann halt auch dir andere hin.“
    Ist alles halt nur eine andere Form von, Beihilfe zur Schleusung…

  10. Also entweder heißt „Islam“ Frieden, dann kann man auch in der Islamischen Republik Iran seinen christlichen Glauben leben und braucht kein Asyl, oder man wird dort als Christ unterdrückt und braucht Asyl, wenn der Glauben so wichtig ist, dann heißt „Islam“ aber nicht Frieden. Ist doch ganz einfach…

  11. Als ich das Bild sah, dachte ich zuerst, da hält einer einen schwarzen Welpen unter die segnende Hand des Pfarrers.

  12. @ Thomas Lehmann 1. April 2019 at 17:16

    Nur nicht spinnen, gell!
    Eine Kirche ist keine Partei,
    deshalb dürfen richtige Christen
    die Kirche nicht verlassen, sondern
    müssen dafür sorgen, daß sie Kirche
    bleibt.

    Solche Typen wie PP Franz, Marx, Woelki,
    Bedford geb. Strohm, Katrin Göring geb. Eckardt,
    Angela Merkel, Wolfgang Thierse, Sigmar Gabriel,
    Esoterik-Käßmann, Kretschmann usw. gehörten aus
    der entsprechenden Kirche geworfen/exkommuniziert.

    Obwohl die SPD keine Kirche ist, Sarrazin ist
    immernoch drin u. Vera Lengsfeld in der CDU.

    ➡ KONSERVATIVE & RECHTE* MÜSSEN DIE
    INSTITUTIONEN UNTERWANDERN BZW.
    ZURÜCKEROBERN!

    +++++++++++++++++++

    *Keinesfalls Rechtsextreme/Nazis! Dazwischen ist
    ein großer Unterschied!

  13. Der Missbrauch eines Sakraments schliesst auch die missbräuchliche Spendung des Sakraments mit ein.

    Allerdings wäre ich als Pastor damit sehr sehr vorsichtig und sparsam. Dennoch sei hier erwähnt: kein Kleinkind muss eine Glaubensprüfung vor dem Empfang der Heiligen Taufe ablegen.

    Man sollte hier aber besser nicht pauschalieren. Es ist ganz schwierige Materie.

  14. Anstiftung zum Lügen scheint der Gemeinde recht zu sein. M.E. nach ist das Verrat auf allen Ebenen. Aber um so eine „Fachkraft“ nicht zu verlieren tut die Kirche offensichtlich einiges. Ich für meinen Teil tendiere langsam zum Austritt aus diesem Verein, da ich mich in keiner Weise mit so einem Verhalten identifizieren kann.

  15. Man kann es nur wiederholen:
    Christen, tretet aus so einer Verräterkirche aus !
    Nur über den Geldbeutel wird man die „Kirche“ zwingen,
    für ihre christlichen Anhänger einzutreten.
    Wer den Islam hoffiert, wird irgendwann sein blaues Wunder
    Erleben.
    Der Islam ist durch und durch gewalttätig. ! Schon jetzt sind
    die von Muselmanen in Deutschland und Europa geschächteten
    und abgestochenen Christen nicht mehr zu zählen.

  16. Frage:

    Wenn die arbeitslosen Kuffnucken in die Kirche eintreten, zahlt dann der die Asülschmarotzer rundumversorgende Staat auch deren Kirchensteuer?

  17. „Auch Ali fällt durch den Rost, sein Asylantrag wird abgelehnt. Das Gericht glaubt seine Räuberpistole von Flucht und Verfolgung mit anschließender „identitätsstiftender Hinwendung“ zum Christentum nicht. „Sie haben das Gericht belogen“, sagt Richter Müller.“

    Ach neeee! Und nu?

  18. Wenn die von Islamis vertrieben worden wären und der Islam ihnen zu gewalttätig ist, dann sollte es für diese Leute kein Problem sein, den Grill mit dem Schweinespeck mittels Koranseiten anzuheizen.

    Das werden sie aber nicht tun, selbstverständlich aus „Reschpeckt“ vor der Vertreiberreligion.

  19. Leider kenne ich zu viele evangelische Pfarrer und deren Gemeinden, die widerrechtliches Kirchenasyl gewähren und sich dabei noch großartig christlich vorkommen.

  20. Für die Raute ist jeder Tag der 1. April. Leider sind die Scherze aber bittere Realität.

  21. Und ausserdem:
    Warum wohl schliessen die sich als angebliche irakische Untergrundchristen dem reformierten Evangelentum an anstatt der „ursprünglicheren“ katholischen Kirche, die dem Christentum im Nahen Osten deutlich näher steht?
    Na?

  22. @ nicht die mama 1. April 2019 at 17:48

    Und ausserdem:
    Warum wohl schliessen die sich als angebliche irakische Untergrundchristen dem reformierten Evangelentum an anstatt der „ursprünglicheren“ katholischen Kirche, die dem Christentum im Nahen Osten deutlich näher steht?
    Na?
    ————————-

    Weil die ev. Kirche ihre Pfründe nicht verlieren möchte. Jeder Schmarotzer bringt bare Münze in den Klingelbeutel.

  23. Als Zeugnis ihres Bekennermutes sollten die ach so christlichen Asylbewerber bei Bewilligung ihres Asylantrags ihre Namen öffentlich im Herkunftsland inklusive der Loslösung vom moslemischen Irrglauben angeben müssen. Sie haben ja sicher nicht vor, für Urlaub oder Geschäftstätigkeiten in die Herkunftsländer zurück zu reisen.

  24. Ein Düsseldorfer Richter hat den Kirchen im Umgang mit Flüchtlingen, die vom Islam zum Christentum konvertieren, ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Die Kirchen stellten aus „asyltaktischen Gründen“ inflationär Taufzeugnisse aus, so seine Kritik.

    Laut dem Bericht der Zeitung sind allein beim Düsseldorfer Verwaltungsgericht derzeit 8.660 Asylverfahren anhängig. Fast jeder zehnte Kläger komme aus dem Iran; davon beriefen sich etwa 70 Prozent auf einen Übertritt vom Islam zum Christentum. Die Erfolgsquote bei diesen Konvertiten liege gegenwärtig bei 15 bis 20 Prozent. Gerichte werfen den Kirchen deshalb vor, Flüchtlingen aus „asyltaktischen Gründen“ inflationär Taufzeugnisse auszustellen. „In neun von zehn Fällen werden sie belogen“, sagte der Düsseldorfer Richter Andreas Müller der „Welt am Sonntag“.

    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/richter-viele-fluchtlinge-lugen-bei-ubertritt-zum-christentum

  25. Was wäre denn wenn sie sich anstatt bei der gleichen arabischen Gottheit zu bleiben, zu den germanischen Gottheiten bekennen würden?

  26. die verrammschen auch…

    „Die Kritik kam reflexhaft: Die Band nutze den Holocaust für Werbezwecke aus, ausserdem sei die Darstellung eine Anmassung gegenüber den jüdischen Opfern, lauten die Vorwürfe. Nun ist die Band bekannt dafür, in ihrer Kunst mit faschistischer Ästhetik zu provozieren, was den Verdacht weckt, dass die Musiker nationalsozialistisches Gedankengut befördern. Dabei ist das genaue Gegenteil der Fall. Denn der neunminütige Rammstein-Clip rechnet mit Deutschland und den Nazis ab. Und das ziemlich radikal.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/rammstein-clip-wie-die-band-mit-deutschland-abrechnet-ld.1471300

  27. Über diese Haufen von Massenverdummern kann man nicht mal mehr den Kopf schütteln. Denen ist die Geschichte doch völlig am Arsch vorbeigegangen. Aber die Glocken läuten die immer noch. Ob die noch wissen, was die Musel schon einmal versuchten mit den Christen in Europa zu veranstalten? Auch wenn die diese Scheintaufen geben, bleiben dies Musel. Hoffentlich erleben diese Täufer noch, wenn es hier richtig abgeht mit diesen Getauften.
    Zum Glück habe ich schon vor knapp fünfzig Jahren diesem Verein ade gesagt.

  28. Jens-Peter Perlich 1. April 2019 at 17:30

    Als ich das Bild sah, dachte ich zuerst, da hält einer einen schwarzen Welpen unter die segnende Hand des Pfarrers.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Kirchen aufgrund des Mitgliederschwunds auch Hunde und Katzen taufen würden. Schließlich können diese Tiere auch SPD-Mitglieder werden.

  29. Valis65 1. April 2019 at 17:59

    „Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland ist nach Expertenansicht auch Ergebnis einer zunehmenden Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft.“

  30. Totales Behördenversagen:

    An Hinweisen, dass Farhad A. zu schweren Straftaten neigt und somit brandgefährlich ist, hat es offenkundig nie gemangelt. Um so drängender stellt sich die Frage, warum die deutschen Behörden nicht reagiert haben, nicht eingeschritten sind. Wie kam der Mann, der über 14 Alias-Identitäten verfügte, überhaupt nach Deutschland und warum durfte er bleiben?

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/exklusiv-report-ueber-messerangriff-von-chemnitz-geheim-akte-chemnitz-die-kriminelle-karriere-des-fluechtigen-irakers-farhad-a-ist-unfassbar_id_10530056.html

    Deutschland ist längst zu einem failed state verkommen!

  31. @ Hans R. Brecher

    Der ist als Wichser auf die Welt gekommen!

  32. Duisburg – Hat dieser Mann, Nidal El-Zein (28) aus Moers, mit zwei Mittätern eine Frau (21) aus Duisburg zum Sex gezwungen? https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/polizei-fahndung-duisburgerin-von-drei-maennern-zum-sex-gezwungen-60994136.bild.html Die Frau gab bei der Polizei an, in der Nacht vom 19. auf den 20. März von insgesamt drei Männern gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen worden zu sein.

    Falls jemand von Euch Nidal gesehen hat, bitte bei der Polizei Bescheid geben !
    Ein „Krefelder“ (24) und ein „Moerser“ (24)“ wurden bereits festgenommen …

  33. VivaEspaña 1. April 2019 at 17:31
    +++OT+++

    Klein-Heiko in der Großen Weiten Welt.
    Schöne Fotos aus dem Fluchzeug:

    https://www.bild.de/politik/2019/politik/heiko-maas-an-bord-neue-panne-am-regierungsflieger-konrad-adenauer-60990776.bild.html

    ———————————————–
    Foto weiter unten:

    Klima-Gretel ist auch mitgeflogen! (hinten links) Und einen Doppelgänger hat Klein-Heiko auch noch im Gepäck, wie Kim-jong-dumm (hinten links sitzend, zur Klima-Gretel aufschauend)

  34. Was ist mit deren Ehefrauen?
    Ob die von nun an nicht mehr vermummt durch die Gegend irren¿

    Wie erbärmlich, wie billig sich die Kirchen verkaufenb. Pfui deibel!

    Eledige Heuchlerbande…lesen die eigentlich das Wort Gottes und die verkündeten Worte Jesu?
    Er hat die heuschlerichen Pfaffen eindeutig beschrieben, sind die echt so blöde, sich mit ihrem tun nicht selbst zu erkennen¿ Oder sagen die vor sich hin: „drieß jet drop“¿

    Am besten man macht die Kirchen ein für allemal dicht…sollen sie es wie die Sekten weitertreiben…
    Eine Kirche braucht es eh nicht, profitgieriger Ablasshandel, mehr ist das nicht.
    Gott und Jesus hat man im Herzen!

    Meine Meinung!

  35. Wer soll das denn noch glauben,und wie verdummend,frech sind diese Systemtröten?
    Demnach müsste ja halb Arabien in Deutschland gewesen sein,oder wie
    soll man dann,von denen,
    und vor allem dem Iran,
    immer wieder proklamierten,Genozid, der Juden,erklären?
    Will man nicht unisono, den jüdischen Staat auslöschen,ihn dem Boden gleich machen?
    Dieser Antisemitismus,wird schon mit der Muttermilch eingesogen,er wird durch
    die Erziehung und der Religionslehre,bis zum Hass verstärkt,das ist der wahre Grund,
    ihr Schwachmachten,das ist ein Verrat an Deutschland,den Deutschen, und den Juden!
    Jetzt soll auch noch ein zweiter Schuldkult generiert werden,bald ist Deutschland,
    für alles Elend auf der Welt schuldig und zuständig,beim Klima klappt es ja schon, und dem
    Diesel,und der Kohle,den Migranten,und was weiss ich alles noch.
    Aber das werden uns die Gutmenschen und Grünen Khmer noch erzählen.

  36. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 1. April 2019 at 18:08
    @ Hans R. Brecher

    Der ist als Wichser auf die Welt gekommen!

    ———————————-
    Wahrscheinlich Narzist! Er findet sich so geil, dass er dauernd an seinem Zipfelchen rumspielen muss …

  37. Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen. Ibn Kathir

    Eine Ausführung aus der berühmten Exegese (Tafsir) von al-Tabari (†923), welche die standardisierte und autoritative Referenz für die gesamte muslimische Welt darstellt lautet:

    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

  38. Daß die EKD seit den Tagen Bultmanns und sonstiger Bibelzersetzer den Glauben nicht nur als Billigware versteht und entsprechend verramscht, sondern selbst mit seinem Original nichts mehr zu tun haben will, liegt auf der Hand. Anderenfalls wären, als anderes Extrem, kaum die vielen Freikirchen und noch mehr Sekten entstanden, in der jeder für sich meint, den „wahren biblischen Gauben“ für sich allein gefunden zu haben.

    Wer als vorgebliches „Zentrum des Glaubens“ eine wie auch immer geartete „Nächstenliebe“ ausmacht, die mit dem Kern des Christseins, der notwendigerweise durch Buße und Glauben erfahrenen Versöhnung mit Gott durch Jesu Sühnopfer am Kreuz, allerdings für sich allein gesehen herzlich wenig zu tun hat, der ist anfällig für weitere Irrlehren, die in der Regel auf der „grün-sozialen“Schiene anzusiedeln sind, und mit denen er versucht, aus sich selbst heraus, und mit aus der Bergpredigt herausgebrochenen Versatzstücken garniert, die Welt zu erlösen.

    Eine solche „Kirche“ muß vor Gott und Menschen scheitern und erringt ihre Anerkennung höchstens noch darin, daß sie dem Zeitgeist hinterherläuft und sich dem weltlichen Mainstream, unter der Vorgabe, „doch nur Gutes zu tun“, anbiedert. Aus dieser Erkenntnis heraus ist es kaum verwunderlich, wenn sie mit Taufscheinen hausieren geht wie Marktschreier mit ihren Waren. Merkels „Flüchtlinge“, die mehrheitlich wohl kaum der Definition eines Christen entsprechen, da sie dann zunächst einmal neben der Sünde, dem Teufel und allem Bösen auch der Lüge entsagt haben müßten, kommen ihr da wie gerufen.

    Zumindest Gott kann so etwas kaum wohlgefallen. Er wird und er muß so etwas verwerfen, weil es verwerflich ist.

  39. Something is rotten in the state of Baden-Württemberg

    Der Antisemitismusbeauftragte Michael Blume macht mit Anfeindungen gegen Malca Goldstein-Wolf auf sich aufmerksam, doch die sind von FAZ bis taz keine Meldung wert.

    In einem darauf folgenden Shitstorm wurde Goldstein-Wolf nicht nur massiv angefeindet, ihr wurde sogar ihre jüdische Identität abgesprochen. Blume zog es vor, sie nicht gegen diese antisemitischen Ausfälle in Schutz zu nehmen und legte noch einmal kräftig nach. In dem Artikel „Eichmann, Breivik, Spencer und der Terrorangriff von Christchurch – Der Ethnonationalismus als Verbindung aus Antisemitismus und Rassismus“ vom 16.03.2019 stellt er Goldstein-Wolf ernsthaft in eine Reihe mit den im Titel genannten Antisemiten.

    Das erinnert doch stark an die antisemitische Abwehrreflexe derer, die immer wieder versuchen den Juden eine Mitschuld an der Shoah zu geben. Wenn Antisemiten Juden in die Nähe des NS rücken, können sie anschließend um so lustvoller den einzigen jüdischen Staat kritisieren und im selben Atemzug die Deutschen von ihrer Schuld ein Stück freisprechen. Zwei Fliegen mit einer Klappe…

    Das beschämende ist, das einzig der Blog Tapfer im Nirgendwo ausführlich davon berichtete. In den großen Meinungsmedien bleiben die skandalösen Vorgänge hingegen unerwähnt. Antisemitismus ist in Deutschland nur wegen seiner Antisemiten interessant. Wenn er von einen Antisemitismusbeauftragen kommt, wird es den deutschen Journalisten zu kompliziert.

    http://kovnerjugend.blogsport.de/2019/04/01/something-is-rotten-in-the-state-of-baden-wuerttemberg/?fbclid=IwAR2rANbTvcjHmV_GTimfHzfjD4eQ7ApftQGJbXWabxrrY1nkVMR9LcfoMQw

  40. @ Dortmunder1 1. April 2019 at 18:27

    Spannender ist die krminelle Karriere der Angela M.

  41. der Iraker Fahrrad ist eine echte „Fachkraft“, den brauchen wir für Deutschland, unser rente usw.

  42. Valis65 1. April 2019 at 17:59

    Die Bundeszentrale für politische Bildung ist ja bekanntlich links-moslemisch unterwandert. Da wundert einem die Expertise dieser „Experten“ überhaupt nicht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191175341/Experten-sehen-Antisemitismus-bei-Muslimen-als-Folge-von-Islamfeindlichkeit.html

    Ich schrub es ja schon mal: Der „Experte“ in diesem Fall ist Lamya Kaddor und ihr „Liberal Islamischer Bund“. Also die Kaddor, die bei Jaques Auvergne schon mal als „Schreibtisch-Taliban“ bezeichnet wurde und deren Koranschüler zum IS zum Schlachten abgehauen sind. Die mästet sich jetzt mit einem Steuerzahler-Geldsegen durch das Bundesamt für Migration – bpb, das diesen koranischen Müll finanziert hat.

    Hier ist, ganz tief verborgen und schwer verklausuliert, im Text der Welt der Hinweis versteckt:

    Das Präventionsprojekt „Extreme out – Empowerment statt Antisemitismus“ des Liberal-Islamischen Bundes in Hamburg war zwischen 2015 und 2018 an zwei Schulen in Dinslaken und Duisburg-Marxloh umgesetzt worden.

    Es ist ein absolutes Versagen der Welt-Redaktion, Roß und Reiter nicht benannt zu haben. Denn die Quelle ist ratzfatz zu googeln und darzustellen – selbst für einen Welt-Redakteur:

    Denn der „Liberal Islamische Bund“ (= Wolf im Schafspelz) und Lamya Kaddor tröten ihren Triumph in die deutschen Lande:

    Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss dieses viel beachteten Präventionsprojektes und danken unseren Kooperationspartnern (IBIS e.V., Friedrich-Althoff-Sekundarschule, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Ghandi Chahine, Germain Bleich) und der Projektleitung Lamya Kaddor.

    Auf der Startseite gerade Thema Nr. 1, „Aktuelles“:

    https://lib-ev.jimdo.com/

  43. Die Weigerung Deutschlands, 2 Prozent seiner Verteidigung zu finanzieren, ist nicht das Handeln eines Verbündeten

    Die deutschen Führer sollten sehen dürfen, wie sicher und vereint die Europäische Union bleibt, wenn alle amerikanischen Truppen von überall östlich der Themse abziehen.

    Deutschland versucht nicht einmal, die NATO-Mittel zu erhöhen auf die abgemachten 2 % zu erhöhen, sondern plant tatsächlich, sie zu verringern um sie den amerikanischen und britischen Steuerzahlern unterzujubeln, die die europäische Sicherheit subventionieren.

    https://thefederalist.com/2019/03/29/germanys-refusal-fund-2-percent-defense-not-action-ally/

  44. Wer an diese Narrengeschichten aus dem Jordantale glaubt, ist sowieso ein Grenzdebiler Religiot!
    Es gibt nur eine Offenbarung, Kirchenaustritt!

  45. Bis 2015 war ich ein relaxter Atheist (Leben und leben lassen)
    Aber wenn ich mir anschaue was das Bodenpersonal Gottes im Zuge der Asylkrise so anstellt krieg ich das kotzen.
    Es ist nicht nur der Islam der sich in den Vordergrund spielt.

  46. die haben in Deutschland Probleme…

    „Seit Wochen tobte in Flensburg ein Streit zwischen der umstrittenen Band Frei-Wild und der Flens-Arena, heute wies das Gericht de Klage der Band zurück!
    Die Südtiroler Band wollte ursprünglich am 20. April im Rahmen ihrer Tour in der Arena auftreten. Politiker, unter anderem Bürgermeisterin Simone Lange, SPD, und linke Verbände sprachen sich öffentlich gegen das Konzert der Band aus.
    Seit vielen Jahren wird der Band von Kritikern vorgehalten, rechtes Gedankengut in ihren Texten zu verbreiten. Das Konzert in Flensburg fiel auf den 20. April – den Geburtstag von Adolf Hitler.“

    https://www.bild.de/unterhaltung/musik/musik/frei-wild-gericht-laesst-geplantes-konzert-platzen-60987270.bild.html

  47. OT. OT. Mutmaasliche Pleiten, angebliches Pech und geplante Pannen.

    Wegen einer planmässigen Reifenpanne konnte ein gemeinsamer Auftritt von Meiko Haas (d??i?leri bakan?) mit dem schnippischen FR-Außenminister Jean-Yves Le Drian in New York Gott sei Dank in letzter Minute verschoben werden. Auch eine anstrengende Beratung über den Schutz humanitärer Helfer konnte Haas so erspart bleiben. Sein Airbus „Konrad Adenauer“ war am frühen Montagmorgen in Berlin mutmaaslich generalüberholt losgedüst. Auch mit Angela Merkel (Bundeskanzlerin) an Bord hatte Konrad Adenauer auf dem Weg zum G20-Gipfel in Buenos Aires im NL-Luftraum „Probleme“ bekommen. Durch Vortäuschung einer defekten „Transformer Rectifier Unit“ konnte der Pilot angeblich kein Kerosin ablassen so dass eine etwaige Notwasserung im Atlantik nicht riskiert werden konnte. Der „Alte“ musste deshalb mit guter Begründung bereits über Amsterdam nach Köln/Bonn abdrehen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191187797/Regierungsflieger-Konrad-Adenauer-Neue-Panne-nach-Generalueberholung.html

  48. Über Verramschen gesprochen !
    Arabische Großfamilien: Clans verkaufen Diebesgut bei Ebay !
    Fachkräften von Merkels Gnade !

  49. Schweinskotelett 1. April 2019 at 18:47
    Thema Flugzeugträger, Frau Merkel will ja auch einen Flugzeugträger.

    Kein Wunder: die Regierungsflieger sind alle auf Pannen ausgelegt und sie verreist deshalb auf Anraten des Verfassungsschutzes nur noch in Begleitung eines Ersatzfliegers an Bord eines Flugzeugträgers. Trump verweigert ohnehin Angies deutsche Regierungsflieger regelmässig die Landeerlaubnis sodass bei Flugreisen in die USA nur noch entweder eine Wasserung unmittelbar außerhalb den Territorialgewässern oder auf einem Regierungsflugzeugträger in Frage käme.

  50. Die EKD hat sich vollends zu einer marxistischen Betrügerbande entwickelt denen jedes Mittel Recht ist. „Du sollst nicht Lügen“ hat für sie überhaupt keinen Wert mehr. Vom Islam gar nicht mal zu reden. Hier hat sie sich schon vollkommen zur Handlangerin dieses MÖRDERKULTS gemacht.

  51. Tom62 1. April 2019 at 18:17

    Ja. Die Entmythologisierung durch Rudolf Bultmann (er war ja ein geistiger Schüler von Martin Heidegger und seiner Phänomenologie als Folge der Arbeit von Edmund Husserl und Søren Kierkegaard und deren Existenzialphilosophie) hat theologisch vielleicht das richtige gewollt – jedoch tatsächlich zu einer Entseelung und Verkopfung geführt.

  52. Frau Merkel, Herr Seehofer, lesen Sie diesen Artikel zum Fall Chemnitz – bis zum Ende!

    Der Mordfall „Chemnitz“ zeigt wie kaum ein zweiter, wo die deutsche Asylpolitik sträflich versagt hat.

    Der Hauptbeschuldigte PKK Kurde Farhad A. hatte bereits 2017 einen Mann niedergestochen. Beim Angriff auf Daniel H. im August 2018 hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen. Wie kam der Mann, der über 14 Alias-Identitäten verfügte, überhaupt nach Deutschland und warum durfte er bleiben?

    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html?chemnitz123

  53. Wäre es nicht besser, wenn die exMuslime zum Judentum konvertieren, sie sind beschnitten und essen kein Schwein…irgendwie einfacher.

    „Sie haben das Gericht belogen“…Um lügen zu vermeiden, sollen die evangelische Konvertiten mit ihrem Kot den Koran beschmieren, Asylantrag wird erstmal nicht abgelehnt.

  54. Ihab Kaharem -Nazi- 1. April 2019 at 17:47

    Mehr Mitgefühl für Flüchtlinge,
    sagt der Oberpfaffe. 1. April?

    https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2019-04-01/papst-franziskus-mahnt-mehr-mitgefuehl-fuer-fluechtlinge
    —————————————————————
    Na prima, dann soll er doch so viele dieser so genannten „Flüchtlinge“ aufnehmen und auf seine Kosten durchfüttern wie er will.
    So ein widerlicher Heuchler. Die katholische Kirche hat über die Jahrhunderte hinweg so einen unermesslichen Reichtum angehäuft und wenn’s ums Zahlen dieser agressiven Primitivlinge geht soll natürlich das Fussvolk alles aus eigener Tasche zahlen.

  55. Einem weltlichen Gericht obliegt aber in der Tat nicht zu entscheiden, ob ein persönlicher Glaube echt ist oder nicht. Das ist nun mal so. Wäre es so, könnte man auch fundamentalen Lebensschützen die Religionszugehörigkeit entziehen. Das würde einigen hier auch nicht gefallen.

  56. Kirpal 1. April 2019 at 18:37

    Verstehe ich richtig: unterwerft Euch, dann tun die auch nix:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191175341/Experten-sehen-Antisemitismus-bei-Muslimen-als-Folge-von-Islamfeindlichkeit.html

    Ja. Lamya Kaddor, fanatische Mohammedanerin im Schafskostüm und gleichzeitig Leiterin der „Studie“, hat sich selbst einen Persilschein ausgestellt. Siehe hier:

    http://www.pi-news.net/2019/04/taufen-fuer-asyl-verramscht-evangelische-kirche-ihren-glauben/#comment-5031382

  57. Martin Luther hätte diese Pharisäer längst aus der Kirche verbannt ! Die evang. Kirche hat m.Überzeugung nach nichts , aber auch gar nichts mit den christl. Werten oder gar Glauben zu tun !!! Ich war viel, viel zu lange in diesem scheinheiligen Haufen ! Als ich erfuhr, wie diese “ Sekte “ sich nahtlos in die NSDAP integriert hat und selbst Pastor Niemöller im KZ im Harz verraten hatte, ds war mir klar , um was für einen Haufen Esssucht wirklich handelt ! Diese Nazis in brauner Uniform, erhebend ich heute und predigen Moral uns denunzieren Menschen mit patriotischer Grundhaltung ! Nein … denen ging es immer nur ums Geld und Macht ; es gibt inzwischen wieder viel zu viele evang. Pfaffen in der Politik und hohen Ämtern ( Kanzleramt, Ministerpräsidenten u. u.) ! Sie haben sich bis heute nicht geändert … das ist Inzwischen zum System der evang. Kirche geworden. Manoman … austreten aus diesem Verein ist die richtige Entscheidung !!!

  58. Wenn ich daran denke, welcher Zauber und Hokuspus in meiner Jugend gemacht wurde, wenn ein Ungetaufter getauft werden wollte. Und heute schmeisst die Kirche die Taufe hinterher.

  59. Es kommen nur schwule vergfolgte Christen nach Deutschland um dann hierIhre Scharia Kultur auszuleben. Von der Kirche gibt es volle Unterstützung. Denen habe ich gekündigt, die sollen mit ihren neuen Jüngern glücklich werden.

  60. @Jakobus 1. April 2019 at 17:31
    „Der Missbrauch eines Sakraments schliesst auch die missbräuchliche Spendung des Sakraments mit ein.“
    Das müssen Sie bitte mal näher erklären!

  61. https://www.bild.de/politik/2019/politik/heiko-maas-an-bord-neue-panne-am-regierungsflieger-konrad-adenauer-60990776.bild.html

    ——————————————
    Ist das ein Urinal, vor dem er steht? Und warum hat der Typ immer die Hände in den Hosentaschen? Onaniert er heimlich?
    ________________________________________________________

    Nee, der Heiko onaniert doch nicht!
    Die Hand in der Tasche zu haben ist ein Statussymbol.
    Kleine Leute dürfen das nicht.
    Heiko ist kein kleiner Leut!
    Und endlich muss jemand zu ihm aufsehen, wie sich das gehört!

  62. Ich bin vor über 30 Jahren aus dem Pfaffen-Verein ausgetreten.
    Genützt hat es nichts.

    Denn fortan mutierten sie zu Teufelsanbetern, die sich (und ihre Schäfchen) dem Islam unterwarfen.

  63. OT
    Nachdem die schwarze Staatsanwältin Kim Foxx sich in der Sache des schwulen Halbnegers Jussie Smollett etwas zu weit aus dem Fenster gelegt hat, kam es zu einer Demonstration der Chicagoer Polizeigewerkschaft gegen die Staatsanwältin. Ein pensionierter Polizist: „Irgendein sollte Kim Foxx sagen dass sie der öffentliche Ankläger und nicht der öffentliche Verteidiger ist“. Ihre Unterstützer dagegen zogen die Rassismuskarte: „Dies ist nicht einfach ein Angriff auf Kim Foxx. Es ist ein Angriff auf sämtliche gewählten schwarzen Würdenträger in unserem Staat“ so der Aktivist Ja´Mal Green. https://chicago.suntimes.com/entertainment/jussie-smollett-kim-foxx-downtown-chicago-protests/

  64. Mit einer ausladenden Bewegung fragt Richter Andreas Müller: „Wann ist denn bei Ihnen der Groschen gefallen?“ Im schmucklosen Saal 343 des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts ringt Ali A.* mit den Worten. Der 50-jährige Iraner klagt in Deutschland auf Asyl, weil er als Muslim zum christlichen Glauben konvertiert sei. Bei einer Rückkehr in sein Heimatland drohten ihm Verfolgung und Gefängnis. Begleitet von einem Anwalt und einem Dolmetscher soll der Flüchtling dem Gericht die Gründe für seinen Religionswechsel offenbaren. „Gott hat den Menschen als freien Menschen erschaffen“, sagt Ali A., den Islam habe er zuletzt als Religion „der Unterdrückung, Nötigung und Prostitution“ empfunden.

    Richter Müller wirkt ungehalten. „Ich frage Sie nach dem Grund für Ihre Hinwendung zum Christentum “, sagt er streng.
    —————
    Wie heisst das achte Gebot?

  65. Glauben findet man heute kaum noch in der deutschen Kirche. Es sind Blinde, die die Blinden führen. Und die Einäugigen unter ihnen machen das Geschäft.
    Sie unterwerfen sich freiwillig den Mohammedanern, weil sie fühlen dass ihr eigener Glaube saft- und kraftlos ist.
    Jesus wird sie einst ausspeien.

  66. Also schon nicht einfach.
    • Es gibt Muslime, die es ernst meinen und sich taufen lassen.
    • Und es wird sicherlich welche geben, die das missbrauchen.
    Ich erwarte von Pfarrern, dass die das wirklich prüfen und nicht vor lauter Freude über die Kirchenstatistik und ihren „Erfolg“ da ein Auge zudrücken (also sich und andere betrügen).
    Pfarrer und Richter sollten weder von der einen, noch von der anderen Seite vom Pferd runter fallen.

  67. Apostasie im Iran
    Copy aus https://de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam#Iran
    Muslime im Iran, die zu einer anderen Religion konvertieren, gelten als der Apostasie schuldig und werden mit lebenslanger Haft, selten auch mit dem Tode bestraft. Frauen werden eher mit lebenslanger Haft bestraft.[77][78] Im Zusammenhang mit dem Vorwurf der Apostasie und Blasphemie verurteilte der damalige iranische Staatschef Khomeini den britisch-indischen Schriftsteller Salman Rushdie mittels einer Fatwa am 14. Februar 1989 zum Tode und rief alle Muslime dazu auf, die Strafe zu vollstrecken. Ferner wurde ein Kopfgeld von drei Millionen US-Dollar ausgesetzt.
    Der Iraner Hossein Soodmand konvertierte 1964 zum Christentum. Er wurde Pastor und Evangelist in einer evangelikalen christlichen Kirche. Außerdem unterhielt er eine christliche Buchhandlung. Ihm wurden der Abfall vom Islam und seine Bemühungen, andere Muslime zum Christentum zu bekehren, vorgeworfen. Am 3. Dezember 1990 wurde Hossein Soodmand in Maschhad hingerichtet.[79]
    Mehdi Dibaj wurde im Iran wegen seines Übertritts zum Christentum 1983 zum Tode verurteilt. Nach elf Jahren Haft wurde er 1994 freigelassen und kurz nach seiner Freilassung entführt und ermordet.[80]
    Im Jahre 2002 wurde der Hochschullehrer Haschem Aghadscheri im Iran wegen Apostasie zum Tode verurteilt, weil er gesagt hatte, die Muslime sollten islamischen Geistlichen nicht „wie Affen“ folgen.[81] Diese Strafe wurde im Mai 2004 vom Obersten Gerichtshof bestätigt. Wenige Monate später wurde die Strafe in fünf Jahre Haft umgewandelt, von denen zwei zur Bewährung ausgesetzt wurden. Die bürgerlichen Rechte wurden ihm für ebenfalls fünf Jahre entzogen.

    —–
    Also wenn es eine echte Bekehrung ist, ist das schon ein Asylgrund.

    Für mich stellt sich aber die weitere Frage:
    Wenn Apostasie (also Islam) ein Asylgrund ist,
    warum gehört dann dieser Islam (s.o.) angeblich zu Deutschland?
    Merkel: „Apostasie gehört zu Deutschland“
    Warum lässt man überhaupt noch einen Einzigen von dieser Mörder-Sekte in unser Land?

  68. Der Richter müsste zu den zum Christentum bekehrten Iranern sagen:
    Ja, in den Iran können wir Euch nicht mehr schicken, dort herrscht der Islam, also das Todesurteil entsprechend dem Koran.
    Aber der Islam gehört auch zu Deutschland.
    Also hier könnt ihr genau so wenig bleiben.
    Geht in ein Land ohne diese Mörder-Sekte.

  69. Vorsicht mit Pauschalurteilen!
    Gerade Iraner gelten als relativ wenig anfällig für den fundamentalistischen Islam, verglichen z.B. mit Afghanen und Pakistani. Und es gibt tatsächlich Kirchengemeinden, in denen man auch Iraner in den Gottesdiensten antrifft, z.B. in unserer! Denen pauschal zu unterstellen, sie wären ja keine Christen sondern würden nur simulieren, finde ich in keiner Weise angebracht. Erst recht nicht, wenn man weiß, dass häufig bekennende Christen (und andere Nicht-Moslems) in manchen Flüchtlingsheimen von den Moslems heftig gemobbt werden. Andere Frage: sind wir uns wirklich sicher, dass es in diesem Lande noch eine funktionierende „Christen-Lobby“ gibt oder gibt nicht in Wirklichkeit bereits die „Religion des Friedens“ den Ton an?

  70. Ach ja… ein Auszug aus der Bergpredigt gefällig?
    Bitte sehr:

    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“

    Matth. 7,6

  71. @ Rheinhesse: stimmt. Es gibt in der SELK mittlerweile einen neuen geistlich- kirchlichen Aufbruch.

  72. Die Tochter einer guten Freundin von mir wurde als Kind leider nicht getauft. Im Alter von 16 hatte sie den Wunsch, die Katholische Taufe nachzuholen. Der Pfarrer bestand darauf, dass sie mehrere Stunden „Religionsunterricht“ absolvierte, um sich auf die Taufe vorzubereiten, was sie auch gemacht hat. Danach wurde sie getauft. Alles andere wäre Show. Wie die ganze „Flüchtlings-Tragödie“…!

  73. Lieber rheinhesse_0411
    Auch ich lebe in Rheinhessen. Möchtest Du einmal mit mir Kontakt aufnehmen?
    Schreibe mir an „konservative.rlp@web.de“.

  74. Die Asylindustrie ist für die Kirchen der reinste Ablasshandel. Schon klar, dass man da aus einem Muslim schnell einen Christen macht.

  75. Mit etwas Abstand stellt sich die Frage:
    Wie sollen wir mit einer mörderisch-politisch-religiösen Sekte umgehen, die nichts mit Toleranz und Multikulti am Hut hat sondern mit Vergewaltigung, Vertreibung, Mord und Unterwerfung Andersgläubiger.

    Siehe z.B.
    Opendoors.de
    Vertreibung und Genozid von Christen in der Türkei (z.B. Armenier)
    de.wikipedia.org/wiki/Apostasie_im_Islam

    Es geht also NICHT um EINEN getauften Iraner, sondern um viele Millionen.
    Nicht einfach, aber sich sehe vorrangig diese Punkte:
    • Wer diesem mörderischen Mohammed nachfolgt, muss zügig ausgewiesen werden, Deutschland verlassen. Diese faschistische Ideologie gehört nicht zu Deutschland. Also Fokus wechseln von getauften Iranern (Opfer) auf die Täter (Nachfolger vom Mohammed).
    • Weltweite Kampagnen, dass der westlichen Welt die Augen dafür geöffnet werden und den Anhängern von Mohammed aufgefordert werden, sich glaubwürdig von diesem Mohammed zu distanzieren, also weltweite Entislamisierung.

  76. Der Nachweis von Religionsunterricht und Kirchengang wäre schon nicht schlecht wäre um Asyl zu beantragen.
    Leider ist es nicht Pflicht, in DE, das man erst mal Konfirmiert werden muss
    um dem Glauben anzugehören. Ist ja vom Gesetzgeber auch so gewollt. Hier muss man sich nur Taufen lassen um Kirchensteuer zahlen zu müssen.

  77. Danach sind Lüge, Wort- und Vertragsbruch und Betrug gegenüber Ungläubigen nicht verwerflich, keine Sünde, sondern zulässige bewundernswürdige List eines Muslims im Kampf gegen die Ungläubigen.
    ——————–
    Das ist den Philistern egal.
    Luther würde sie alle aus dem Tempal jagen.

    Die Pfaffen meinen, sie können nun neue Schäfchen kriegen, weil die Deutschen Christen sich nicht länger belügen lassen wollen.

  78. Nur auf Grund einer idiotischen Erkenntnisblindheit, die darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), sind die geistigen Voraussetzungen geschaffen worden und ist es möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit und Friedfertigkeit in Europa schleichend etablieren und sich inzwischen auch weitgehend politisch festigen konnte. Es ist also nicht verwunderlich wenn die heutige „Pfaffität“ samt Oberhirten diese fatale Unterwürfigkeit fortsetzt. Schon damals hat das Konzil blind geirrt und alle Päpste in Folge werden schlussendlich, am Ende, die Dominanz des Islams in Europa zur Kenntnis nehmen müssen und den Untergang der Kirche „absegnen“ dürfen. Die päpstliche Fußwascherei-Küsserei bei muslimischen „Obergläubigen“, die signifikante Gleichmacherei mit „Halleluja-Allah und Gott“ ist Verrat am Christen.

Comments are closed.