Die klare Botschaft fehlte: AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen nach Bekanntwerden der ersten Prognose bei der EU-Wahl.

Von ROBERT ANDERS | Das Gesamtergebnis der AfD bei der EU-Wahl ist ohne Zweifel enttäuschend. Aber elf Prozent bei stark gestiegener Wahlbeteiligung, der hochprofessionell inszenierten Klimahysterie zugunsten der grünen Globalisten und unter dem frischen Eindruck der Strache-Affäre sind auch keine Katastrophe für die Partei. Sie sind allerdings ein ernst zu nehmender Dämpfer. Das gilt insbesondere für all jene, die immer noch glauben, Deutschland ließe sich allein mit Wahlerfolgen und parlamentarischem Fleiß retten.

Es sind allerdings ausschließlich die westlichen Landesverbände der Partei, die sich selbstkritisch mit der Frage auseinandersetzen müssen, ob sie nach den vielen Erfolgen der Vergangenheit nicht allzu sehr darauf vertraut haben, im Defensivmodus zu neuen Siegen zu gelangen. Denn in den fünf östlichen Bundesländern hat sich bei der EU-Wahl die AfD überall als Volkspartei erwiesen, in Sachsen und Brandenburg sogar als stärkste Kraft, in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern als zweitstärkste Partei. Ohne die hohen Zuwächse im Osten hätte die AfD nur einstellig abgeschnitten.

Das wird und muss auch innerparteilich Konsequenzen haben. Zwar ist es in den längst nicht mehr neuen Bundesländern sehr viel einfacher und weniger gefährlich als im Westen, den politischen Kampf auch auf der Straße zu führen. Und die dortigen Deutschen sind realistischer eingestellt als ihre von der einen Illusion zur nächsten Hysterie hüpfenden Landsleute in der alten BRD. Doch die Westverbände der AfD müssen kreativere und offensivere Formen der politischen Aktion finden, um die Wähler auf die Partei aufmerksam zu machen.

Eine Schwachstelle des EU-Wahlkampfs der AfD war die fehlende klare Position zur Zukunft der EU. Der Eindruck vieler Wähler war: Die Partei ist ziemlich kritisch gegenüber der jetzigen EU, aber gefährden will sie Brüssel und Straßburg auch nicht, sondern dort nur mehr vertreten sein. Immerhin: Das ist sie jetzt. Ob es etwas hilft, ist eine ganz andere Sache. Die AfD hat nach dieser Wahl ganz andere Sorgen. Denn die Kluft zwischen West und Ost, zwischen defensiver und offensiver Politik, ist gefährlich groß geworden.

image_pdfimage_print

 

222 KOMMENTARE

  1. im Laude der EU-Wahl sind wieder tausende illegal nach Deutschland eingeströmt. Aber wichtiger ist es ja das wir das Klima retten.

  2. Diese Klimaschüler haben doch keien Ahnung. Bei den Zusammenhängen liegt viel an Naturwissenschaften. Wer mehr für Gender ist, kann es nicht verstehen.

  3. Bei der nächsten EU-Wahl bleibt die AfD unter 10%!
    Dann dürfen die ganzen Zecken mitwählen.

  4. Vor allem ist Einigkeit wichtig.

    Man sollte nicht über die hingehaltenen Stöckchen (z.B. Höcke) springen!

    Im Herbst werden hoffentlich im Osten Regierungen gebildet, in die die AfD eingebunden ist.

  5. Grün ist unsere Zukunft!
    Bald, schon bald ist Deutschland so sauber und bunt, dass der Rest der Welt sich fragen wird : „Wieso kriegen wir das nicht so hin?“ Hier wird dann alles blühen in der kristallklaren Luft und Menschen aus aller Welt werden in Harmonie zusammenleben. In den Medien wird dann verkündet werden, dass die Arbeitslosigkeit gegen Null geht. Kanzler Habeck und Innenministerin Hofreiter werden beliebteste Politiker Europas, das Wahlalter ab 14 kommt und ganz Deutschland ist stolz, so ein Traumland gebaut zu haben. Kleiner Schönheitsfehler, es gibt kaum Deutsche mehr im Land, aber wer braucht die schon.

  6. Also ich sehe das nicht so tragisch. Betrachtet man den Hass und die Hetze aus vollen Rohren gegen die AfD kann ich eigentlich nur den Wählern der AfD meinen Respekt aussprechen (mir also auch). Gemeint ist, wer trotz dieses medialen Hasses, wer trotz Beschimpfungen, wer trotz Bedrohungen mit schwarzen Baseballschläger, Wikingerbeilen und sonstigen Gewaltassoziationen den Mut gefunden hat die AfD zu wählen (auch wenn das geheime Wahl ist) und sich nicht weichkochen ließ ist bestimmt kein Protestwähler, der mal kurz die AfD gewählt hat.

    Schaut man sich dann noch die Wahlergebnisse in ganz Deutschland an, dann hat das rot-rot-grüne Lager so zwischen 0 % – 5 %, im Mittel etwa 3-4 %, ihrer Wähler verloren, das sind 10 % ihrer Wähler.

    Die Wähler gingen von der CDU zur AfD und zur FDP. Sie gingen von der SPD zu den Grünen.

    Das wird schwierig für die SPD. Deren Wähler sind zu den Grünen gegangen, nicht zur AfD. Wie wollen sie denn dann Wähler von der AfD zurückholen ? Die müssen sie von ihren grünen Freunden zurückholen.

    Einzig die CDU könnte versuchen Wähler von der AfD zurückzuholen. Wie ? Mit noch mehr Migranten und Dummverkaufen in der EU-Politik ? Dann halten die die AfD-Wähler für doof ? Dieses Ergebnis sagt etwas anderes.

    SPD und CDU haben sich durch ihre linke Politik gegenüber der Bevölkerung in eine fast aussichtslose Lage gebracht.

    Wenn nun noch nach der nächsten Bundestagswahl CDU und Grüne zusammengehen wird das für uns zwar erstmal sehr schmerzlich. Aber wie werden wohl die Kiddies reagieren, wenn die Grünen in vielen Punkten Kreide fressen müssen um an der Regierung zu bleiben ? Was die Lügenpresse der AfD an den Hals wünscht, nämlich die Entzauberung der AfD-Politik, wird in den kommenden Jahren wohl eher sie selbst treffen.

    Also, summa summarum, das Ergebnis für die AfD ist so schlecht nicht.

    Recht hat der Autor m.M. nach mit den Konsequenzen innerhalb der AfD bzgl. Ost- und Westdeutschland.

  7. Man kann den Westen schlecht mit dem Osten vergleichen. Der Osten hat wie ganz Mittel- und Osteuropa gewählt.
    Andere Länder mit weitrechenden Umwälzungen wie Italien haben wirtschaftliche Probleme.
    Deutschland ist das dominante Land in der EU. Dazu noch(!) reich und es läuft oberflächlich(!) wirtschaftlich gut. Es ist somit das ideale Land für grüne Traumtänzer.
    Aber ich möchte nochmals betonen: Nicht die grünen Extremisten sind das Hauptproblem, sondern es sind die CDU/CSU, die SPD, FDP und die Linke. Alle biedern sich beim grünen Mainstream an. Die AfD muss stärker werden, um mehr Druck auszuüben. So wie die Tories im Vereinigten Königreich nun unter dem Druck der Brexit-Party stehen.
    Ich bin der Meinung, dass der mangelnde Erfolg auch mit der mangelnden Medienpräsenz zu tun hat. Die Migrationsproblematik verdeckt man gerne und dafür läuft tagein und tagaus Greta am Fernsehen.

  8. Wir sollten uns einfach in Frieden voneinander trennen. Gebt Farage, Le Pen, Ostdeutschland ein Stück Land, wo sie Grenzen sichern & Armeen aufstellen können. & gebt den Linken ein Stück Land, wo sie ohne Grenzen und Armeen gemeinsam mit dem IS leben können.

    Dann sind alle glücklich.

  9. Ich persönlich finde das Ergebnis eine Katastrophe.
    Mich widert es regelrecht an, mit so vielen dämlichen Mitbürgern leben zu müssen.
    Aber hey…..das ist eben Demokratie!
    Und als Demokrat nehme ich das Ergebnis mit erheblichen Magenschmerzen hin.
    Persönliche Konsequenzen nicht ausgeschlossen.
    Seelisch verabschiedet habe ich mich von diesem Land schon länger.
    Aber, dieses Wahlergebnis setzt dem Ganzen noch mal die Krone auf.
    Dafür lassen sich die AFD Wahlkämpfer beschimpfen und körperlich angehen?
    Für diese degenerierten Deutschen?
    Sie haben den Einsatz nicht verdient.
    Zumindest nicht im Westen.
    Lasst sie in ihrem politischen Siff und Dreck versinken!
    Der Osten Deutschlands scheint dagegen jede Mühe und Engagement wert zu sein.
    Die AFD Kommunalpolitiker werden viele Menschen dort vor Ort treffen.
    Das ist ungemein wichtig.
    Viel wichtiger für die Partei als Bundes- oder gar Eu Politiker.
    Macht Eure Sache in Euren Gemeinden bitte, bitte gut!

  10. Haremhab 27. Mai 2019 at 11:12

    Kurz hätte diese erfolgreiche Regierung weiterführen können.

  11. Dazu ganz interessant ist ein Blick auf die Kölner Wahlbezirke und deren Ergebnisse:

    https://www.ksta.de/koeln/europawahl-2019-gruene-mit-abstand-staerkste-partei—so-hat-koeln-gewaehlt–32603856

    Bei mir in Lindenthal knapp 4% AfD aber über 36% Grüne – das heißt, auf mich kommen hier neun(!) Grünenwähler (Grund zur Paranoia ey…). Etwas anders sieht es in den rechtsrheinischen Bezirken und in Chorweiler aus, prinzipiell etwas „schlechtere“ Gegenden. Gleiches dürfte für das Ruhrgebiet gelten.

    Es könnte daher von Vorteil sein, sich die Unterschiede in Einkommen, Infrastruktur, Bereicherungsgrad, Bildungsstand zwischen diesen Vierteln mal genauer vorzunehmen exemplarisch für eine westdeutsche Großstadt..

    Andernfalls/ auch kann man über Köln vllt weitgestgehend auch einfach nur ein Ei drüber schlagen, was die Leute angeht, ich weiss es nicht mehr. Selbst in Rodenkirchen immer noch 30% grün…

  12. aus allen Rohren schiessen die Relotius-Medien mit subtilen Mitteln und mit dem Holzhammer , schon Kinder werden indoktriniert , die Kirchen verteufeln die AfD und deren Wähler — da sind über 10 % sogar fast ein Wunder. —

    Bravo AfD , weiter so , grosse Hochachtung für Ihren Mut und Ihren Einsatz. —

  13. Will man stärkere Wahlergebnisse, muss es der AfD gelingen, die linksgrüne Medienhoheit zurückzudrängen.
    Wie sehr die Medien manipulieren, erkennt man an dem Wahlergebnis der Grünen.
    Nirgends sonst wurde die Bevölkerung mit Klimahype und Ökofaschismus (Diesel, Kohle) indoktriniert.
    In anderen europäischen Ländern, spielen die Grünen kaum eine Rolle, obwohl gerade das Klima eine grenzüberschreitendes Thema ist. Die Klimadebatte wird nur benutzt und medial befeuert, um die Grünen an die Machttöpfe zu verhelfen.
    Die Ostdeutschen haben feine Antennen, wenn sie von den Medien manipuliert werden.
    Der Westdeutsche glaubt derweil jede Manipulation.
    Darum muss man es schaffen, den Medienmainstream die Themendominanz zu entziehen.

  14. Ich persönlich finde das Ergebnis eine absehbare Katastrophe. Es reicht heute nicht, nur „dagegen“ zu sein, ohne Inhalte hinzustellen. Inhalte:

    – von einem Greis aus dem AfD- Altersheim?
    – von einer kalten Strategin, die niemanden gewinnen kann?
    – von einer selbsterlebten miesen bis primitiven Mitgliederschaft?

    Nein, damit kann man keinen Staat machen.

  15. „Eine Schwachstelle des EU-Wahlkampfs der AfD war die fehlende klare Position zur Zukunft der EU. „

    Es ist völlig egal welche Position die Afd wozu hat. Ihr wird keine Gelegenheit zur Darstellung geboten, ihre Argumente sind egal, im Ernstfall werden sie verdreht wiedergegeben. Man prügelt auf sie mit Dachlatten ein, schmeißt sie aus Restaurants, behindert Ihre Veranstaltungen und zündet ihre Fahrzeuge an. DAS bleibt den Menschen im Kopf. Afd könnte Freibier für alle versprechen im Wahlprogramm. Es hilft ihr nichts. Störfeuer aus dem Ausland stellen der Partei zusätzlich ein Bein.
    Ich bewundere die Geduld der Repräsentanten, aber bald wird die alleine nicht helfen.

  16. Stimmt, man hat den Eindruck, daß zwei verschiedene Länder gewählt hätten: Der Westen die Grünen, der Osten die AfD. Der Westen hat den Sozialismus noch nicht am eigenen Leibe erfahren, deswegen wählt er die Grünlinge. Was die Grünen wollen, ist Sozialismus: verbieten, überwachen, reglementieren, bevormunden, bestrafen, alles im Dienste eines höheren Zwecks. Im Osten lassen sich dafür nur junge Leute begeistern, die nicht wissen, wie es in der DDR gelaufen ist.

    So, und jetzt versuch ich mal ein bissel Zuversicht zu verbreiten:
    1. Das grüne Soufflee wird so schnell zusammenfallen, wie es aufgeblasen wurde.
    2. AfD-Politik ist ganz einfach: Vier Millionen importierte Sozialfälle weniger, und alle sind glücklich.
    3. Wer auswandern will, kann nach Sachsen kommen. Hier gibt es allen Ernstes noch Gegenden, wo alte Leute abends allein auf der Straße gehen können.

  17. @ Anne Backe 27. Mai 2019 at 11:01
    im Laufe der EU-Wahl sind wieder tausende illegal nach Deutschland eingeströmt.
    ———–
    Die ham‘ wir jetzt auch anne Backe.

  18. RDX 27. Mai 2019 at 11:18

    Nicht die grünen Extremisten sind das Hauptproblem, sondern es sind die CDU/CSU, die SPD, FDP und die Linke. Alle biedern sich beim grünen Mainstream an.

    So ist es, vor allem bei CDU, SPD und FDP. Aber das passiert halt, wenn man sich einfach nur als „Die Mitte“ bezeichnet vom Programm her, gleiches gilt ja auch – in geringerem Maße – nach „rechts“ hin durch die AfD. Ärgerlich ist nur wirklich, dass die Schreihälse von den Grünen vor allem durch die medialen Multiplikatoren eine absolut unzutreffende Wahrnehmung in der Öffentlichkeit erhalten. Gleiches gilt für den Bundesrat, wo diese Partei so gesehen vollkommen überrepräsentiert ist. Aber so läuft es nunmal, wenn eine kleine Gruppe von Menschen als „Königsmacher“ und ähnliches viel mehr Erpressungspotential hat, als ihr eigentlich rechnerisch zustände.

  19. Nach der extremem Hetze gegen die AFD kann man nicht mehr erwarten. Weiter gabe s gezielte Kampagnen gegen die AFD (Rezo und Ibiza). Alles wurde in den Medien schlechtgemacht.

  20. Jetzt geht es Richtung „Vegane Ferraris“
    Städte mit Klima Notstand werden Listen Veröffentlichungen mit Bürgern die kein E-Angemeldet haben.
    Beamte und Stadt Angestellte müssen sich Freitags auf die Teilnehmer Listen der FREITAGS KINDER eintragen.
    Jeder der mehr als Grundsicherung hat, wird Steuerlich zur Kasse Gebeten…
    Unsere Zukünftigen Klima Beauftragten machen ihren Job sicher nicht für Lau da braucht es einen Solli!
    Ich für meinen Teil werde es mit den Grünen halten und zur Arbeits Erleichterung meinen Garten in einen Stein Garten umwandeln bevor ich wegen meinen Bäumen noch Strafsteuer Zahlen darf!!!

  21. Hoffnungsschimmer 27. Mai 2019 at 11:20

    Mir geht es gefühlsmäßig wie Ihnen. Mich ärgert es, dass das ganze Dummvolk vom Engagement der Patrioten profitiert.
    Die AfD war in den Medien fast gar nicht vertreten. Überall wurde sie nur schlecht geredet.
    Dafür gab es ständig die Gretl-Religion und pro EU-Propaganda zu hören und zu sehen. Heute habe ich den Fernseher schon oft ausgeschaltet, weil ständig die Grünen gepusht werden.
    Zu den wichtigsten Aufgaben der AfD gehört, diese unselige GEZ-Verblödungsindustrie abzuschaffen.

  22. Bei Wahlprognose für Österreich
    „Unglaubliche Entgleisung“: FPÖ-Politiker echauffiert über Farbbalken in Tagesschau

    FPÖ-Balken werden braun dargestellt
    Der FPÖ schadete dagegen das Enthüllungsvideo um ihren zurückgetretenen Parteichef Heinz-Christian Strache: Sie hatte vor dem Skandal in Umfragen bei 24 Prozent gelegen und kam letztlich auf 17,5 Prozent. Für einen Aufschrei bei Mitgliedern der Partei sorgte nicht nur das Ergebnis, sondern auch dessen Darstellung in der Tagesschau. Denn der Farbbalken der FPÖ wurde bei der Hochrechnung in braun dargestellt. „Eine unglaubliche Entgleisung“, twitterte der FPÖ-Politiker Leo Kohlbauer und zog einen Vergleich zur Farbgebung der NSDAP. Die ARD äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

    https://www.focus.de/politik/ausland/europawahl/bei-wahlprognose-fuer-oesterreich-unglaubliche-entgleisung-fpoe-politiker-echauffiert-ueber-farbbalken-in-tagesschau_id_10763202.html

  23. DAS STASI-LUDER IST GERISSEN & MACHTGIERIG

    Merkels einziger Wahlkampfauftritt:
    Kanzlerin hält leidenschaftliches Plädoyer

    EUROPÄISCHE WERTE???

    18.55 Uhr: Nun spricht Angela Merkel (…) Die europäischen Werte seien Angriffen ausgesetzt, „von innen und von außen“, sagt Merkel. „Jede Art von Nationalismus ist ein Angriff auf diese Werte, gegen Menschen zu hetzen ist ein Angriff auf unsere gemeinsamen Werte. Unterdrückung der Justiz und der Pressefreiheit ist ein Angriff auf unsere Werte“, erklärt die Kanzlerin…

    Manfred Weber sei „Brückenbauer“ und damit der richtige Mann für das Amt des Kommissionspräsidenten. „Wir brauchen Brückenbauer und nicht Spalter“, sagt Merkel und stößt damit auf mehr Zustimmung beim Publikum. Dann wird die Kanzlerin leidenschaftlich:

    „Wenn wir uns nicht wirr machen lassen, von denen, die sagen ‚erst an uns denken und dann, wenn noch ein Millimeter Freizeit ist, auch an die anderen‘, wenn wir bereit sind, uns bei jeder Frage auch in die Schuhe des anderen zu versetzen, dann können wir unsere Interessen am besten verteidigen!“, ruft sie aus…
    https://www.merkur.de/politik/muenchen-merkel-eklat-praesident-mit-bulgarien-aussetzer-zr-12317890.html

  24. FIDESZ-KDNP (Orbán) 52.33 % 13 mandátum

    LMP ( die Grünen) 2.18 % 0 mandátum

    Ihr Deutschen, so macht man es!!!

  25. Strache-Affäre merkwürdigerweise nur wirksam in Deutschland. In Ö hat die FPÖ lediglich 2 % verloren. Kurz ÖVP um so stärker gewonnen.

    „Entgleisung“: ARD-„Tagesschau“ verpasst FPÖ Parteifarbe braun

    „Die Angriffe aus Deutschland auf unsere Demokratie reißen nicht ab!“, twitterte am späten Sonntagabend der Wiener FPÖ-Landtagsabgeordnete Leo Kohlbauer und spielte damit auf die Veröffentlichung des Ibiza-Videos in zwei deutschen Medien an. #piefkegate

    https://www.krone.at/1929914

  26. Die Grünen punkten weil sie hysterisch, kreischend, medial als Siegertypen mit Sonnenblume in der Hand auftreten. Das Gehüpfe bei Bekanntgabe des Wahlergebnisses kommt einem auch irgendwie bekannt vor. (Wer nicht hüpft ist Nazi) Sie vermarkten sich als jung, sportlich, erfolgreich, in hellem Gelb, strahlendem Grün oder knalligem Rot gekleidet. Das sind die nonverbale Statements! Unliebsame Punkte werden großzügig totgeschwiegen auf Andersdenkende aber wie wild behämmert verbal draufgedroschen.( Frau Roth als Vorbild) Die AFD sollte das Natur und Umweltthema auf keinen Fall weiterhin so stiefmütterlich behandeln. Warum soll nur eine Partei der Grünen sich dies auf die Fahnen schreiben? Es kommt sonst der Eindruck auf grüne Städte mit vielen Bäumen sind eine Errungenschaft die es mit der AFD nicht gäbe!

  27. ….aber in „Hüpfen für die Klima“ und „Mülltrennen“ seid ihr ganz gut. :)))

  28. @ andere Meinung 27. Mai 2019 at 11:42

    Wähler die eine Partei aufgrund des angeblichen Klimawandels wählen, sind infantil.

  29. Dieser Dämpfer war nötig. Und hoffentlich wird er innerparteilich dafür sorgen, daß wieder mehr Biss in die Rhetorik kommt, daß das Verhältnis zum Flügel bzw. Höcke endlich normalisiert wird und daß obskure Figuren wie z.B. ein Pazderski oder Junge abgelöst werden.

    Des Weiteren muss sich dringend mit der Fragestellung auseinander gesetzt werden, wie man auch für nicht 100%ige Patrioten wählbar sein kann. Vielleicht mit folgenden Ansätzen:

    – Umweltschutz ist Heimatschutz! Es muss deutlich werden, daß Patrioten immer auch Umweltschützer sind.
    – Vorhandene Infrastruktur der erneuerbaren Energien zweckmäßig Nutzen. Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft und damit Stabilisierung des Stromnetzes
    – Massive finanzielle Entlastung von deutschen Familien
    – Schluß mit Hungerrenten
    – Senkung von Mietkosten
    – Selbstverständlich Schließung der Grenzen
    – etc.

  30. Vergesst nicht die Auswirkungen der Kleinstparteien auf die EU-Wahl. Die FDP und die Linken liegen im Bundestrend zwischen 8-10% und haben bei der EU-Wahl gerade mal an die 5,5% eingefahren. Der Rest ging, genau wie bei der AfD auch, an die Parteien, die ansonsten an der 5%-Hürde scheitern würden. Die EU-Wahl ist also nur bedingt vergleichbar mit dem Bundestrend. Was aber klar ist, ist der Umstand, dass die Grünfaschisten nun Doping für die kommende BTW-Wahl erhalten haben. Sie sind die einzigen, die enorme Gewinne verzeichnen konnten und kaum Wähler an die anderen Parteien und vor allem an die Nichtwähler verloren haben.
    Fakt ist also, dass die AfD weiterhin stabil bleiben wird, aber leider nur auf moderatem Niveau. Umso mehr ein Ansporn, das kommende Grüne Reich zu bekämpfen.

  31. @ungar:

    Ich bin, ernst gemeint, neidisch. Wollt ihr nicht ein paar Grüne haben ?

  32. Wer nach 70 Jahren flächendeckender Volksverarschung immer noch glaubt das Wahlergebnisse zuvor getroffene Abstimmungsergebnisse widerspiegeln sollte Einhörner jagen gehen.

  33. @ andere Meinung 27. Mai 2019 at 11:42

    Wer hüpft, ist ein idiot. So stimmt es wieder.

  34. @ ungar 27. Mai 2019 at 11:37

    FIDESZ-KDNP (Orbán) 52.33 % 13 mandátum

    LMP ( die Grünen) 2.18 % 0 mandátum

    Ihr Deutschen, so macht man es!!!
    ——————-

    Ja, wir hier machen das auch so. Die meisten anderen wurden leider linksgrün lobotomiert.

  35. @ ungar 27. Mai 2019 at 11:42

    ….aber in „Hüpfen für die Klima“ und „Mülltrennen“ seid ihr ganz gut. :)))
    —————-

    Ich bin ein Nazi und hüpfe deshalb nicht. Müll trenne ich auch nicht.

  36. Es ist völlig unnötig, das Ergebnis schönzureden!

    Es ist eine Katastrophe für Deutschland, wenn ein Drittel der Jugend „Grün“ wählt, „Klimaschutz“ zu einem beherrschenden Thema wird und 90% der Wähler nicht einmal ansatzweise erkennen, wo das Problem liegt.

  37. In 2 Großstädten in OSTDEUTSCHLAND wurde ernsthaft WAHLBEOBACHTUNG betrieben.
    Das Ergebnis:
    Hervorragende Ergebnisse für die AfD.
    Ich wiederhole:
    Die flächendeckende Hetze wurde nicht zur Umstimmung von AfD Wählern betrieben!
    Sondern zur Einstimmung der Auszähleer!

  38. ungar 27. Mai 2019 at 11:37
    FIDESZ-KDNP (Orbán) 52.33 % 13 mandátum

    LMP ( die Grünen) 2.18 % 0 mandátum

    Ihr Deutschen, so macht man es!!!

    Xxxxxxxxxxxxxxxx

    Und mit wem ist euer Orban in einer Fraktion?

  39. das wahlergebnis ist alles andere als schlecht. die blase der idioten hat um über 3 % verloren und ist, wegen der schwäche von cdu und spd, nur zu den grünen verschoben worden. die stärke der grünen ist auf sand gebaut. sobald f…e merkel weg ist und die cdu konsolidiert ist, fliessen die über 1 millionen abgewanderten zurück zur cdu und die zahlen der grünen fallen in den keller. positiv an der wahl ist, daß sie die stoßrichtung klargemacht hat. die bürgerlich-konservativen haben viel zu lange die schulen, unis und medien den ökärschen und sozen kampflos überlassen. hier muß angesetzt werden, damit die deutungshoheit zurückerlangt wird und wieder fakten die entscheidende rolle bei der meinungsbildung spielen und nicht mehr“gefühltes meinen, glauben finden“ an den bildungseinrichtungen muß wieder faktenorientierte, leistungsorientierte Bildungsbürgermoral herrschen. genau die, welchee die kranken 8er, allen voran die penner von der frankfurter schule, verteufelt haben. Der weg ist also klar!!!

  40. Die AfD muss über eigene social-media bubbles hinaus wahr genommen werden – geht rein in die Gamer Szene etc.

    Der gestartete Versuch, unabhängige Medien zu fördern sollte massiv ausgebaut werden.

    Beim Thema Klima muss das Totschlagargument des sog. „Klimaleugners“ irgendwie intelligent angegangen werden. Man kommt in Diskussionen hier zumeist überhaupt nicht weiter und kann Fakten bringen, so viel man will, man wird selber als Spinner, Sektenanhänger oder Verschwörungstheoretiker bezeichnet, wenn man auch nur geringste Fragezeichen an dieser neuen Klimareligion des CO2 Kultes anmeldet.

    Es müssen Think-Tanks genau für diese Fragen gebildet werden und auch das sog. metapolitische Feld sollte kontinuierlich beackert werden.

    Grün ist die Partei der Angst, blau die der Hoffnung, so sollte es sein. Man kann nur hoffen, dass die Bevölkerung in Mitteldeutschland weiterhin so konsequent AfD wählt, wie bisher und das dort auch noch weitere Wähler gewonnen werden können.

    In den alten Bundesländern ist eine Stabilisierung deutlich über der 5% Hürde schon hervorragend.

    Aber erinnern wir uns: Bei der BT Wahl zu Wiedervereinigung waren die Grünen im Westen kurzzeitig ausgeknockt und unter 5% – nur dank der Vereinnahmung eines Teils der Bürgerbewegung (Bündnis 90) haben die mitteldeutschen Wähler den Grünen den A… gerettet. Jetzt können die Wähler in Mitteldeutschland dafür sorgen, dass die Grünen zumindest bei ihnen in ihren Ländern nur eine kleine Partei bleibt.

  41. Ist es nicht schön, daß man solche Freunde hat?

    Deshalb sollte es heißen „Avanti Germania!“

    .
    „AVANTI

    EU-Wahl Italien: Salvini triumphiert

    Der Lega-Chef kostete den Erfolg zwar aus, aber sein“ Ton war moderat, man müsse festhalten, die Lega sei im Norden wie im Süden stärkste Kraft. In Italien ändere sich nichts, dafür müsse die EU-Politik modifiziert werden.“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/eu-wahl-italien-salvini-triumphiert/

  42. „…Nach den sozialdemokratischen übernahm Merkel auch die grünen Themen, um für die Ökopartei koalitionsfähig zu werden. Beschleunigter Atomausstieg, Energiewende, nun auch Braunkohleausstieg sind die Wegmarken dieses Prozesses. Anfangs machte das den Grünen Probleme, aber nun sind sie die strahlenden Profiteure der Merkelschen Politik. Keines dieser drei Projekte hätten die Grünen selbst durchsetzen können. Das ging nur dank Union.“

    Einfache Wahrheiten passen auf einen Schmierzettel.
    Das übliche Politikergedöns bedarf….
    …e bissl mehr,
    ehe es sich zerlegt.

  43. „die immer noch glauben, Deutschland ließe sich allein mit Wahlerfolgen und parlamentarischem Fleiß retten.“

    Ganz Deutschland ist nicht mehr zu retten. Es ist zu spät. Die Westdeutschen haben verschlafen. Und wären dorthin nicht viele junge Mitteldeutsche gezogen, die dort die Geburtenrate aufgebessert haben und Leistung und Wissen mitgebracht haben, sähe es dort heute schon viel katastrophaler aus

    Wir brauchen eine neue Mauer – die Grenzstreifen stehen ja noch – und alle Gutmenschen können auf deren westliche Seite.

    und die mitteldeutschen Töchter und Söhne holen wir zurück – dann bricht der Westen noch schneller zusammen

  44. @Mautpreller
    Zitat:Ich für meinen Teil werde es mit den Grünen halten und zur Arbeits Erleichterung meinen Garten in einen Stein Garten umwandeln bevor ich wegen meinen Bäumen noch Strafsteuer Zahlen darf!!!

    Die AFD kann zB im Wahlprogramm verankern dass jeder Privatgarten auch zum Klimaschutz beiträgt und das Engagement honorieren speziell wenn Bienengehölze vorhanden sind die auch den Artenschutz unterstützen. Klimaschutz fängt im Privaten an!

  45. @Outshined: Die Grünen sind im Bundesrat auch nur so stark wegen der dämlichen CDU, welche mit denen überall Koalitionen macht. Zudem gibt es auch noch CDU-SPD-Koalitionen.
    Rot-Rot-Grün hat nur in den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen, sowie in den drei ostdeutschen Ländern Brandenburg, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern eine Mehrheit. Überall sonst können CDU/CSU, die FDP und die AfD eine bürgerliche Koalition bilden, wenn nur die CDU und die FDP wieder auf den Pfad der Tugend zurückkommen würden.

  46. @ungar
    Ich beneide Sie sehr!Lang lebe Orban!
    Ich hüpfe nicht ,aber trenne meinen Müll.Und Umweltschutz ist auch wichtig für mich.Nur den Klimawahnsinn teile ich nicht und das Wort Nazi erregt bei mir mittlerweile starke Übelkeit.
    Die Grüne Pest infiziert Europa,überschwemmt uns mit dem Bevölkerungsüberschuß Afrikas und wird bejubelt dafür.
    Und ich bin als AfD-Mitglied momentan sehr enttäuscht.

  47. @Valis65: Schauen Sie die übrigen Parteien mal an. Da tummeln sich linksextreme Pro-Migrationsparteien und Satireparteien, sowie Ökofreaks und irgendwelche sonstigen Freaks. Le Pen in Frankreich kann sich beklagen, dass sie Stimmen wegen rechten Parteien verloren hat, aber die AfD nicht.

  48. Ehrlich, liebe Deutsche, dass nun etwas mehr Porree in der Suppe oben schwimmt, anstelle von roter Bete, das ist nun der Grund für viele, zu verzweifen?

    Die Suppe ist das Problem und das Restaurant, das sie uns ausschenkt, dass wir immer nur diese dämliche Suppe vorgesetzt bekommen, die immer stärkere Übelkeit bereitete, egal, welche Zutat oben schwamm.

    Konzentriert euer Denken darauf. Macht nicht dieses Spielchen der Restaurantleitung mit, die euch über die PR-Agentur denken und diskutieren lässt, dass mehr Porree oder mehr Bete für euch einen Unterschied macht.

  49. Deutschland Deppenland. Wer gestern die vielen verfilzten Männer und Frauen in Pluderhosen gesehen hat, die zum Wahllokal marschierten, weiß Bescheid was die gewählt haben. Die Dummheit der Deutschen ( die nicht AfD wählen) vergleich ich mit der Dummheit der Deutschen die bei Hitler mitgelaufen sind.

  50. andere Meinung 27. Mai 2019 at 11:42
    Die Grünen punkten weil sie hysterisch, kreischend, medial als Siegertypen mit Sonnenblume in der Hand auftreten.„
    ******************
    Den Dichtern und Denkern gefällt das doch! Ihnen gefallen die neuen Märchen, diesmal nicht von den Gebr. Grimm.
    Die Infantilisierung von und für die Generation „Gender – Klima- Facebook „ wird hocherfreut angenommen. Wenn das Klima stimmt, das letzte Auto aus den Innenstädten verschwunden ist und jeder jeden mit bedingungslosem bunten Grundeinkommen heiraten darf , dann ist das Leben endlich ein Ponyhof. Bei dieser Botschaft muß man doch zugreifen! Darauf haben wir 70 Jahre gewartet! Und: die anderen haben uns das 70 Jahre vorenthalten!
    Und jetzt kommt jemand mit einer Hundekrawatte und sagt: so einfach geht das nicht…., bitte denkt an das deutsche Volk und seine Gesetze bzw an die Gesetze der Physik…“ , meint ihr das (will) jemand verstehen?
    Die Generation Buntes Schlamassel und Party wird genau das anrichten. Aber bis man aufwacht ist ja eine neue Generation bereits in dem Schlamassel aufgewachsen. Die kennen doch dann nichts anderes!
    Wir sind auf einer von den Grünen eingeseiften Rutsche!

  51. Was den Umweltschutz angeht möchte ich einfach folgendes anmerken: Ich habe nichts gegen Umweltschutz, aber gegen das Traumtänzertum. Der überstürzte Ausstieg aus der Atomenergie war genauso falsch, wie die Panikmache wegen dem Diesel (Den wir auch nur wegen den Grünen gefördert haben.).

  52. Ob 11% oder 12%, egal, es ist für DE und Europa eine Katastrophe. Die „Rechten“ in den anderen Ländern haben zwar gewonnen, aber im EU-Parlament werden sie keine große Rolle spielen. Heisst, die Mehrheit der EU-Bürger findet dieses Konstrukt in Ordnung.

  53. RDX 27. Mai 2019 at 12:00
    @Outshined: Die Grünen sind im Bundesrat auch nur so stark wegen der dämlichen CDU, welche mit denen überall Koalitionen macht. Zudem gibt es auch noch CDU-SPD-Koalitionen.
    Rot-Rot-Grün hat nur in den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen, sowie in den drei ostdeutschen Ländern Brandenburg, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern eine Mehrheit. Überall sonst können CDU/CSU, die FDP und die AfD eine bürgerliche Koalition bilden, wenn nur die CDU und die FDP wieder auf den Pfad der Tugend zurückkommen würden.

    Xxxxxxxxxxx

    In Hamburg dürfen Rot/Grün Regierung spielen.
    Nicht Rot/Rot/Grün

  54. Allen Altparteien war klar, dass sie für ihre Blockpartei mit dem Thema Klima erfolgreich auf Stimmenfang gehen konnten.
    Natürlich werden diese Stimmen dann der Abteilung Grün innerhalb der Blockpartei zugute kommen.
    Das war allen klar.
    Und das war allen egal.
    Ausser irgendwelchen Hinterbänklern und Helfershelfern und Leuten, die man eh von Posten verschieben will, wie Nahles zB. Denen wird sowas nicht egal sein. Aber Politiktheater ist wie überall Theater auch. Kein Ponyhof.

  55. Wahlen gewinnt man mit positiven Botschaften. Deshalb haben die Grünen gewonnen. Der Höhenflug könnte aber enden, wenn die Kosten weiter steigen und die Einkommen sinken.
    Bei der Europawahl hatte man ausschliesslich ein Mobilisierungsproblem. Stimmverluste gingen fast ausschliesslich ins Nichtwählerlager. Es war weder besonders Intelligent den DEXIT zu fordern, noch die Abschaffung des EU-Parlaments. Warum sollen die Leute ein Parlament wählen, was abgeschafft werden soll? Es gibt schon ziemlich viele Ewiggestrige in der AfD. So lange diese stark bestimmend sind, wird die AfD keine Stimmen hinzugewinnen können.

  56. Hoffnungsschimmer 27. Mai 2019 at 11:20

    passen sie auf, sonst werden sie hier als „Deutschenhasser“ beleidigt.

  57. Von Meuthen habe ich anfangs viel gehalten. Jetzt ist er zum Wendehals mutiert. Oder wie ist es zu interpretieren, wenn es zuerst bei der AfD heißt, raus aus der EU, und plötzlich will er sie „reformieren“. Außerdemist er mit Eifer hinterher, jeden „Abtrünnigen“ auf Höcke Kurs aus der AfD zu schmeißen. Willkommen auf der Merkel-Ebene.

  58. Bio-Kartoffel 27. Mai 2019 at 12:04
    „Deutschland Deppenland. Wer gestern die vielen verfilzten Männer und Frauen in Pluderhosen gesehen hat, die zum Wahllokal marschierten, weiß Bescheid was die gewählt haben. Die Dummheit der Deutschen ( die nicht AfD wählen) vergleich ich mit der Dummheit der Deutschen die bei Hitler mitgelaufen sind.“

    Richtig!

  59. Postnationale Front: 90 %; Alternative (= Patrioten): 10 %
    Bei so einem Wahlergebnis hätte nicht mal in der DDR gefälscht werden müssen.
    Zum Glück gibt es noch ein paar Nationen, die sich nicht in eine Konsum-Multikulti-Hölle auflösen wollen.
    Die (West-)Deutschen aber haben wieder einmal bewiesen, dass Gehirnwäsche + Dummheit gute Ingredienzen für Selbstzerstörung sind.

  60. Die Grünen:
    „Regierungsverantwortung? Bundeskanzler? Richtlinienkompetenz? Alles, bloß das nicht“

    CDU: (Laschet)
    „E bissl mehr Klimaschutz!“

    Do komma doch e bissl!…
    Do mussma doch e bissl!…
    Jesses nee

  61. Klima ist ein künstlich gehyptes Thema, das sich wegen fehlendem Realitätsbezug mittelfristig totlaufen wird.
    Dann treten die wahren Probleme wie Migration odet Euro wieder in den Vordergrund.

    Was wir hier nicht tun sollten ist Wählerbeschimpfung oder Defaitismus zu verbreiten.
    Es war von Anfang an klar, dass es ein langer und harter Kampf werden würde.

  62. RDX 27. Mai 2019 at 12:00

    Ich sehe das ganz genau so. Von den gut elf Prozent kann man jetzt halten, was man will. Das ist die Stammwählerschaft der AfD und die dürfte auch das Minimum bleiben.

    Was aber nicht weniger als eine Katastrophe ist, ist das Ergebnis der Grünen und wie es zu Stande kam: Schummeln beim Diesel von ein paar VW-Oberen, ein heißer Sommer 2018 und eine 16-jährige Schwedin, die sagt „I want you to panic“ und alle verfallen tatsächlich in Panik.

    Da steht das Land auf ganz wackeligen Füßen, wenn das (plus Schwiegerelterns Lieblinge Habeck und Baerbock) reicht, um der grünen Sekte innerhalb von ca. anderthalb Jahren Stimmwerte über 20 Prozent zu verschaffen. Und das sind vor allem die jungen Wähler, die dadrauf angesprungen sind, die werden jetzt erst richtig aktiv politisch.

    Wie gesagt: Das AfdD-Ergebnis kann man so und so sehen, aber das Ergebnis der Grünen sollte einem wirklich Grund zu „panic“ geben, um in Gretas Sprache zu bleiben.

  63. ghazawat 27. Mai 2019 at 11:49

    ……..und 90% der Wähler nicht einmal ansatzweise erkennen, wo das Problem liegt.

    Xxxxxxxxxx

    Tja, da sagen Sie was….

  64. Um den „Zug der Lemminge in den sicheren Untergang“ in Deutschland und europaweit zu bremsen, muss jedoch auch die AfD allmählich wesentlich konsequenter die neue linksradikale Ideologie der „großen Transformation“ analysieren, bekämpfen und der deutschen Öffentlichkeit in allen freiheitsfeindlichen Konsequenzen dieser sozialistischen Ideologie deutlich machen. In 8 von 10 Städten in NRW wurden die sogenannten verteufelte Linksideologen von Grünen gewählt. Wahrscheinlich durch die umweltbewussten
    Migranten und dessen Clans.

  65. Ich finde dieses Ergebnis allen Ernstes großartig!

    Ich bekomme als echter Linker bei chauvinistischem Nationalismus juckende Pickel, ich bin für so etwas sensibilisiert.
    Die Konservativen könnten im Parlament erstmals das Sagen haben und in diesem Moment wird sich zeigen, ob die deutschen Nicht-AfD-Parteien Demokraten oder Chauvinisten sind, die wieder in abartiger Perversion Deutschland über alle stellen und sich als Führer den europäischen Völkern entgegenstellen. Hier ist die Chance, den EU-zis die Maske zu entreißen. Rupfen wir also diesen Vogel der Antidemokratie unter dem Begriff „links“.

  66. Die linken Wähler sind von der SPD zu den Grünen gelaufen. Das linke Lager hat insgesamt sogar am % verloren.

  67. In Deutschland sind sehr viele in der Autoindustrie beschäftigt. Was wählen die denn? Ihre Arbeitsplätze verschwinden bald im Nirvana.

    Die Obsession der Deutschen mit der Natur ist krankhaft. Sie glauben den fabulierenden Medien die von tausenden Toten durch Fukushima reden, die von hunderttausend Toten durch Dieselabgase faseln, machen eine Riesenpanik wegen angeblich giftiger Eier (dabei muss man am Tag ca. 700 Eier futtern um evtl. Schaden zu nehmen) und malen einen Untergang von Tier- und Pflanzenwelt an die Wand, damit man zuerst die Energiekonzerne, dann die Autoindustrie und zuletzt die moderne Landwirtschaft ruinieren kann.

  68. @ Herby 27. Mai 2019 at 12:20

    Um den „Zug der Lemminge in den sicheren Untergang“ in Deutschland und europaweit zu bremsen, …
    ______________

    Es ist zu spät!

    Vielleicht kann man noch Mitteldeutschland retten, aber nur mit einer Mauer – Sperrichtung aber dieses mal umgekehrt als echten antilinksfaschistischen Schutzwall

  69. „Deutschland wird ab 2020 unregierbar“

    Ein Zitat von hohen Miltärs/Politikern der USA. Diese Leute wissen wovon sie reden wenn sie sowas von sich geben. Hier geht bald die Post ab, unfassbar was sich die Gesellschaft hier im Informationszeitalter leistet. Das ist unentschuldbar.

  70. Strassenwahlkampf der AfD zb. in Hessen, Frankfurt / Main Süd am Samstag den 25.05. also die letzte möglichkeit vor der EU Wahl Bürger zu informieren und bestenfalls auch zu überzeugen mit Vernunft vs. Wahnsinn. Und was ist an einem zentralen knotenpunkt wo zigtausende Passanten vorbeilaufen zu finden? Ein Wahlkampfstand der CDU paar meter weiter SPD dann die Grünen gefolgt von der FDP. Von der AfD keine Spur. Auch wenn der Strassenwahlkampf in Gebieten wie Großstädten für die AfD eher unangenehm sein kann zb. durch Antifa oder sonstige Nichtsnutze – ja dann bitteschön vorher die Polizei benachrichtigen und eben Schutz des Wahlkampfstandes / Personal anfordern. Falls die Polizei sich weigert dann eben Ordner organisieren oder zur not einen Wachschutzdienstleister anheuern. Aber den Schwanz einziehen und sich nicht zu zeigen als demokratisch legitimierte Partei das kann nicht der richtige Weg sein. Allein mit Internet Youtube und Co kann man eben nicht genug Wählerschichten mobilisieren. Desweitern habe ich in Frankfurt Süd KEIN einziges Wahlplakat der AfD gesehen, von allen anderen Parteien aber massenhaft. Vielleicht sollte man künftig in Frankfurt doch mal etwas mehr auf der Straße vertreten sein und direkt auf den Bürger zugehen. Endlich mal AfD Wahlplakate zu sehen wäre ja auch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Das Argument das die AfD Wahlplakate eh nur maximal 24 Stunden hängen würden bevor Sie wieder abgerissen werden, kann ich nicht gelten lassen – Dann bitte mit Leitern anrücken und die Plakate in luftiger höhe anbringen.

  71. Je schwieriger ein Problem ist desto größer werden die Augen, um die Lösung anzumahnen, desto einfacher kann behauptet werden „ nix geschieht“ und das Schulschwänzen wird immer wichtiger, desto länger kann man ungestört ohne Hirn auf diesem Weg weitermarschieren.
    Alle Parteien haben sich den Klimaschuh angezogen, um am Wahlerfolg der Grünen zu partizipieren bzw um ihnen bei diesem Thema nicht nachzustehen.
    Die Grünen sind die neue Sekte. Klimaschutz und Flüchtlingsaufnahme sind der neue Hexenwahn! Wenn man in Zukunft punkten will muß man bei diesem Geheule mitmachen. Natürlich nur in die genehmigte Richtung. Sonst bekommt man eine Dachlatte zu spüren.
    Klingt alles sehr mittelalterlich, nicht?!

  72. Als knackiger Rechtspopulist würde ich es ablehnen überhaupt bei irgendwelchen „Europawahlen“ anzutreten und zum Wahlboykott aufrufen. Und: ich würde selbstverständlich Krawatte tragen. Herr Meuthen und CO scheinen das nicht für wichtig halten.

  73. Guido Reil hätte nicht zum Lanz gehen sollen! Wir hätten da Frau Weidel oder Herrn Meuthen gebraucht oder noch besser den Herrn Curio!
    Der Auftritt von Reil beim Lanz hat uns 3-4% Punkte gekostet.

  74. Sollte man Leute, die an den menschengemachten Klimawandel glauben als KLIMAPOPULISTEN bezeichnen?

  75. Diejenigen, die den rechten Flügel um Höcke am liebsten aus der Partei entfernen wollten, um die AfD wählbar zu machen, müssen nun erschrocken feststellen, daß dieser Flügel mit den Ergebnissen im Osten der AfD den Arsch gerettet hat.
    Vielleicht wollen die Menschen ja doch lieber klare Ansagen, als Anbiederung an die Altparteien?
    Die Grünen wiederum verdanken ihren Höhenflug der Tatsache, daß die meisten lieber Emotionen sehen, als Fakten.
    Das sollte die AfD bei den Wahlen im Herbst nutzen.
    Solarzellen „Made in China“ zusammen mit kleinen Kindern aus dem Kongo, die nach Rohstoffen schürfen.
    Windräder, die Vögel schreddern.
    Abgeholzte Wälder für Windräder.
    Abgeholzten Regenwald für Biosprit.
    Die Seawatch-Sirene, die Neger aufs Meer lockt.
    Windradflügel, an denen die Insekten (Bienen) zu Tausenden kleben.
    Dergleichen gäbe es noch viel mehr. Im Wahlkampf der Bilder, muß man auch Bilder liefern. Fakten stören da!

  76. “ 27.05.2019, 11:12 | 01:31 Min. | The Weather Channel
    Temperaturtiefpunkt am MittwochLetzte Maiwoche beginnt mit Dauerregen und Kälte – es droht sogar Bodenfrost“

    https://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/temperaturtiefpunkt-am-mittwoch-letzte-maiwoche-beginnt-mit-dauerregen-und-kaelte-es-droht-sogar-bodenfrost_id_10764271.html

    Wissenschaft kann so einfach sein! Entweder ist 1 und 1 zwei, oder die ganze Mathematik stimmt nicht .

    Entweder ist die „Welttemperatur“ linear vom CO2 Gehalt abhängig…

    …Dann kann es keinen einzigen kälteren Monat geben. Punkt! Aus Schluß!

    Wenn man erklären muß, daß es kälter wird, weil es wärmer wird, fängt Wissenschaft an, Unsinn zu werden.

  77. Hoffnungsschimmer 27. Mai 2019 at 11:20

    Ich persönlich finde das Ergebnis eine Katastrophe.
    Mich widert es regelrecht an, mit so vielen dämlichen Mitbürgern leben zu müssen.

    [..]
    _________________________________

    Danke!

    Nicht auszuhalten, gerade in Berlin….ein Albtraum.

    Wenn ich schon die Überschrift lese: Berlin schaltet auf grün!

  78. @ Reine-Nervensache 27. Mai 2019 at 12:27

    Straßenwahlkampf zieht doch heute sowieso nicht mehr.

  79. Valis65 27. Mai 2019 at 12:26
    DDR1 lässt nun die Maske komplett fallen und propagiert ganz ungeniert das Grüne Reich mit dem Führer AH(Adolf Habeck):„
    ****************
    Idee:
    Wie wäre es , wenn man wirklich einmal „Adolf Habeck“ -aus Versehen natürlich- im TV gebrauchen würde? Das würde sicher hängen bleiben, den Sticker bekommt er so schnell nicht ab.

  80. Aktuell regen sich laut WELT sich die CDU-Leute über einen pro-grünen Kommentar in den ARD-Tagesthemen auf. Pfff. Ein pro-grüner Kommentar und die reagieren dünnhäutig? Was soll die AfD sagen? Wie oft wurden der bräsige Habeck, die plappernde Bareback und die meckernde Göring Bindestrich Dummlall in die ARD-Talkshows eingeladen? Wie oft die AfD-ler?
    Und wie aggressiv hypt die WELT diesen Habeck?

  81. Tolkewitzer 27. Mai 2019 at 12:34

    Diejenigen, die den rechten Flügel um Höcke am liebsten aus der Partei entfernen wollten, um die AfD wählbar zu machen, müssen nun erschrocken feststellen, daß dieser Flügel mit den Ergebnissen im Osten der AfD den Arsch gerettet hat.
    Vielleicht wollen die Menschen ja doch lieber klare Ansagen, als Anbiederung an die Altparteien?
    Die Grünen wiederum verdanken ihren Höhenflug der Tatsache, daß die meisten lieber Emotionen sehen, als Fakten.
    Das sollte die AfD bei den Wahlen im Herbst nutzen.
    Solarzellen „Made in China“ zusammen mit kleinen Kindern aus dem Kongo, die nach Rohstoffen schürfen.
    Windräder, die Vögel schreddern.
    Abgeholzte Wälder für Windräder.
    Abgeholzten Regenwald für Biosprit.
    Die Seawatch-Sirene, die Neger aufs Meer lockt.
    Windradflügel, an denen die Insekten (Bienen) zu Tausenden kleben.
    Dergleichen gäbe es noch viel mehr. Im Wahlkampf der Bilder, muß man auch Bilder liefern. Fakten stören da!

    ______________________________

    Mit Ihren eigenen Waffen schlagen! Die emotionale Schiene mitfahren….Sehr gut!

  82. Man kann nur hoffen, dass bei der Auszählung der Stimmen zufällig ein paar von der AfD „vergessen“ wurden.

  83. e Tännchen* please!

    Sachsen: Hier erreichte die AfD nach dem vorläufigen Ergebnis bei der Europawahl 25,3 Prozent – die im Land regierende CDU kam mit 23 Prozent erst an zweiter Stelle. Auf Platz drei folgte die Linke mit 11,7 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 10,3 Prozent. Die SPD lag mit 8,6 Prozent auf Platz fünf vor der FDP mit 4,7 Prozent.

    (*)das war säxisch

  84. @ Hoffnungsschimmer 27. Mai 2019 at 11:20

    Ich lese seit ca. 2007 PI. Seitdem gab es einen Haufen Wahlen. Immer hatten PI-Leser die Hoffnung, jetzt erzielt endlich eine rechte Partei einen großen Wahlerfolg. Egal, ob es früher Pro NRW/Pro Deutschland war oder jetzt AfD ist, oder eine andere Bewgung. Und immer wieder war man ab den ersten Hochrechnungen bitter enttäuscht.

    Was Robert Anders geschrieben hat, kann ich nur unterstreichen! Keine Katastrophe, aber ein Dämpfer, das stimmt. Immerhin hat die AfD ein zweistelliges Wahlergebnis eingefahren, hat sogar ein wenig mehr Stimmen als Die Linken und FDP zusammen gekriegt. Im EU-Parlament sind die europakritischen Fraktionen stärker geworden. Noch vor 10 Jahren wären wir über so einen Erfolg zufrieden gewesen.

    Trotzdem unbefriedigend. Über die Ursachen haben hier schon einige Leser etwas geschrieben. Dass die MSM die Grünen pushen und die AfD schlecht machen, das können wir leider so leicht nicht ändern. Deshalb wäre ein Weg verstärkt übers Internet zu gehen, so wie es die Grünen machen. Wo ist die AfD-Jugend, die sowas angehen kann? Ihr habt doch auch Ahnung vom WWW und sozialen Medien, also arbeitet daran. Ein weiterer Weg ist die Stärkung der Identitären Bewegung. Die machen so viele friedliche phantasievolle Aktionen. In Österreich haben sie durchaus was bewegt, in Deutschland kann das noch verstärkt werden.

    Also auf, ihr patriotischen Jugendlichen, es gibt viel zu tun für euch!

  85. „Die Parteien von „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF, u. a. Rassemblement National von Marine le Pen) und EFDD (Europa der Freiheit und der direkten Demokratie, bislang Heimat der AfD) gewinnen 37 Sitze hinzu, kommen auf etwa 116 der 751 Sitze – während Konservative und Sozialisten etwa 75 Sitze verlieren.“

    „Bild“

  86. @ hhr 27. Mai 2019 at 12:36

    Valis65 27. Mai 2019 at 12:26
    DDR1 lässt nun die Maske komplett fallen und propagiert ganz ungeniert das Grüne Reich mit dem Führer AH(Adolf Habeck):„
    ****************
    Idee:
    Wie wäre es , wenn man wirklich einmal „Adolf Habeck“ -aus Versehen natürlich- im TV gebrauchen würde? Das würde sicher hängen bleiben, den Sticker bekommt er so schnell nicht ab.
    ————

    Dürfte aber kein Rechtspopulist sagen, da ansonsten die Sache nach hinten losgehen könnte.

  87. alles , bloß nicht die gleichen fehler wie die cdu und die sozenärsche, nämlich den ökärschen in den selbigen kriechen. wir sehen, was dabei herauskommt…. die AfD muß stoisch ihre linie beibehalten. gerade in Deutschland wird das am ende honoriert, und zwar, und das ist zentral, langfristig. dwer erfolg der ökärsche ist auf sand gebaut und nur der momentanen schäche der cdu geschuldet. merkel weg, adolf habeck weg!!!!!

  88. @ Grauer_Wolf 27. Mai 2019 at 12:26

    Zu spät ist es erst, wenn ich tot bin.

    Im Übrigen halte ich Defätismus für Zersetzung und Th. Heuss wusste schon, der einzige Mist auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.

  89. So allmählich muss ich mir die Frage stellen, wieviele Menschen mit bürgerlicher Gesinnung leben denn überhaupt noch in West Deutschland die für die AFD in Frage kommen? Ich sehe überall nur noch linke Spinner, Islamis und weitere abgefuckte Leute. Man sieht es auch an der Kleidung der Menschen, Billigware an der Haut, geschmacklos und provozierend hässlich.

  90. Wieso ein Dämpfer? Das Wahlergebnis hat sich zur letzten Wahl fast verdoppelt. Ich finde das Ergebnis sehr gut. Schlimm ist es allerdings, dass die Altländer 20% Grüne wählen, das ist ein Zeichen von absoluter Medienhörigkeit und betreutem Denken. Der geistige Zustand der Altländer ist, der der Menschen in Nordkorea. Medial vergewaltigt und zu stumpfsinnigen Urnenpöbel verkommen. Füher befiehl, wir folgen Dir! Der neue Faschismus ist Grün. Ökofaschismus – der sagt Dir was du zu essen hast, wem Du zu lieben hast und wem Du zu wählen hast. Du selber kannst Dein Glück dort nur in totaler Selbstaufgabe finden. GRÜN – NEIN DANKE!

  91. aenderung 27. Mai 2019 at 12:17

    Bio-Kartoffel 27. Mai 2019 at 12:04
    „Deutschland Deppenland. Wer gestern die vielen verfilzten Männer und Frauen in Pluderhosen gesehen hat, die zum Wahllokal marschierten, weiß Bescheid was die gewählt haben. Die Dummheit der Deutschen ( die nicht AfD wählen) vergleich ich mit der Dummheit der Deutschen die bei Hitler mitgelaufen sind.“

    Richtig!
    ________________________________

    Auch mein Eindruck! Als ich gegen 17:45 in die Wahlkabine ging, turnte da ein ganz aufgeregter, blonder, dürrer Typ, der Marke Ökostudent ganz hibbelig und wuschig hin und her, so dass irgendwann die Wahlhelfer Ihn zur Ruhe bitten mussten. „Sie müssen sich gedulden und hinten anstellen“.

    Man sah Ihm durch das leicht verschwitzte Gesicht, regelrecht an, dass er ganz versessen darauf war, seine Stimme, endlich dem vermeintlichen Kampf gegen das Unrechte rechts abgeben zu müssen.

    Hat mich das beschämt….

  92. @ noreli 27. Mai 2019 at 12:44

    So allmählich muss ich mir die Frage stellen, wieviele Menschen mit bürgerlicher Gesinnung leben denn überhaupt noch in West Deutschland die für die AFD in Frage kommen? Ich sehe überall nur noch linke Spinner, Islamis und weitere abgefuckte Leute. Man sieht es auch an der Kleidung der Menschen, Billigware an der Haut, geschmacklos und provozierend hässlich.
    —————-

    Die meisten U 65 sind abgefuckt, der Rest will bloss noch seine letzten Jahre mit der mehr oder weniger spärlichen Rente runterreissen. Es sieht düster in Deutschland aus, sehr düster.

  93. Elmsfeuer 27. Mai 2019 at 12:33
    Sollte man Leute, die an den menschengemachten Klimawandel glauben als KLIMAPOPULISTEN bezeichnen?„
    ***************
    Ja, natürlich! Warum benutzt niemand diese Begriffe? Linkspopulisten, Klimapopulisten, bunte Populisten…?
    Wenn man wie heute im DLF von Stegner hören konnte, daß die SPD mehr die Klimapolitik betonen müsse (wg. dem grünen Wahlerfolg ) , so ist das exakt „Klimapopulismus“ ! Linker Klimapopulismus.
    Genauso wie es Afd- ophobie ist , sie mit der Natsiekeule mundtot machen zu wollen.
    Also, bitte nächsten Freitag gegen Afd Haß hüpfen lassen!

  94. Inkompetenz, Dummheit, Schusseligkeit oder kriminelle Manipulation?

    Wer findet den Fehler in der deutschen Übersetzung des Sachstandsberichts des IPCC für Politiker?

    Englisches Original:

    Human activities are estimated to have caused approximately 1.0°C of global warming above pre-industrial levels, with a likely range of 0.8°C to 1.2°C.

    Deutsche Übersetzung:

    Menschliche Aktivitäten haben etwa 1,0 °C globale Erwärmung gegenüber vorindustriellem Niveau verursacht, mit einer wahrscheinlichen Bandbreite von 0,8 °C bis 1,2 °C.

    Quelle:
    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/05/25/die-verfaelschung-von-ipcc-berichten-durch-die-bundesregierung/

  95. jetzt ist die Welt gerettet…

    „Die durch TV-Auftritte und viele Bücher bekannte Köchin Sarah Wiener hat es als Spitzenkandidatin der österreichischen Grünen sensationell nach Brüssel geschafft. Dabei war die Partei eigentlich politisch am Ende.“

  96. aenderung 27. Mai 2019 at 12:45
    „Deutschland ist gespalten: zwischen Jung und Alt, Ost und West, Stadt und Land“„
    *************
    Ich dachte so etwas macht nur der böse Trump? Wäre es da nicht Aufgabe unseres viiiel diplomatischeren Steinmeier diese Spaltungen zu bekämpfen statt mit FSFF Salz in die Wunden zu streuen?

  97. Wenn ARD und ZDF nicht diese unsägliche links-grüne (oder man muß jetzt wohl grün-linke) Meinungs- und Deutungshoheit hätten, sähe das Wahlergebnis besser aus. Ich hoffe sehr, daß bei einer möglichen AFD Regierungsbeteiligung in einem der östlichen Bundesländer der Rundfunkstaatsvertrag aufgekündigt wird und dadurch ein tragender Stein aus dem grün-linken Bollwerk gebrochen wird und das ganze zwangsfinanzierte System einstürzt. Es müssen neue Journalisten ohne grün-rot gebeizte Bretter vorm Kopf in den Rundfunkanstalten etabliert werden. Erst dann merkt der gemeine Deutsche Michel daß man auch ganz andere Meinungen haben darf und daß das garnichts mit igittigit Nahzi zu tun haben muß.
    Persönlich habe ich nichtmal was gegen Rundfunkgebühren, aber die hälfte tuts auch, die hälfte der Programme ist mehr als genug für eine Grundversorgung und der Nachrichtensprecher muß wieder Nachrichtensprecher werden und nicht Nachrichtenmoderator oder Nachrichtenkommentator sein. Nur Fakten ohne Emotionen. Magazinsendungen soll man durchaus eine politische Richtung anmerken, aber anderen Tags erwarte ich dann auch eine andere politische Richtung. Wenn z.B. der Klimalügner Lesch einen Auftritt hatte dann erwarte ich auch mal eine Sendung mit einem Anti-Lesch.

  98. meine erwartung war MINDESTENS bundestags-ergebnis, also 12,6 %

    aber die wessies gewöhnen sich wirklich an alles sehr schnell, auch an die zuwanderung…
    ….und die „paar“ gewalttätigen „Einzelfälle“ lässt man gern außer acht.

    ich hab wahrlich nichts mehr dagegen wenn sich mitteldeutschland abspaltet

  99. Tolkewitzer 27. Mai 2019 at 12:34
    als Anbiederung an die Altparteien?
    ———————-
    Durch diese Anbiederung verliert die AfD das Prädikat „Alternative“ ebenso wie die CDU „Christlich“ verloren hat.
    „alternativ“ heißt „Gegenposition“ und „Gegenposition“ zu den DDR2-Blockparteien wird als „rechts“ etikettiert. Das Problem der AfD ist, dass sie sich notwendig aus lebendigen Personen zusammensetzt, sich versammeln muss usw. Die Neo-SA, Antifa, geht mittlerweile in einer politisch, damit auch juristisch, legitimierten Weise so gegen Privat-Personen vor, dass diese sich freiwillig einen Maulkorb anlegen, was ich absolut verstehen kann.
    Je tiefer man nachdenkt, umso mehr stellt man fest, wie tief IM-Erika die Karre in den Morast gefahren hat.

  100. andere Meinung 27. Mai 2019 at 11:42

    … Die AFD sollte das Natur und Umweltthema auf keinen Fall weiterhin so stiefmütterlich behandeln. Warum soll nur eine Partei der Grünen sich dies auf die Fahnen schreiben? …
    +++++++++++++++++++
    Und dies obendrein zu Unrecht! Das Thema der arabisch-afrikanischen Migration ist den Grünen extrem wichtig, der Umweltschutz („Klimaschutz“) reine Fassade. Um den nicht abreißenden Strom der Migranten (Man erinnere sich: Zu Beginn waren es noch „Flüchtlinge“, „Refugees“) mit Wohnraum zu versorgen, werden gigantische Flächenversiegelungsprogramme stattfinden. Da bleibt nicht mehr viel „öko“.

  101. Unsere Familie gedenkt, in die „neuen Bundesländer“ umzusiedeln.
    Da ist noch ein Stück altes Deutschland!

  102. Berlin | Charlottenburg-Wilmersdorf 32,7% Grün nur 7% AfD.

    So sehen die Leute hier auch aus….verlottert und Öko!

    Bääähhh…..

  103. Valis65
    Dürfte aber kein Rechtspopulist sagen, da ansonsten die Sache nach hinten losgehen könnte.„
    **********
    Die „Sache“ ist doch längst nach hinten losgegangen. Egal, was wir sagen. Es hängt wahrscheinlich nur vom Tages Klima ab, zu wievielen Schlägen mit der Natsiekeule wir verdonnert werden.

  104. Tolkewitzer 27. Mai 2019 at 12:34

    Windräder, die Vögel schreddern

    In Luxemburg wurde jetzt erst mal zackig ein ganzer Windpark (temporär) stillgelegt, nachdem ein geschredderter Roter Milan (Gabelweihe) gefunden wurde.

    https://www.jawina.de/luxemburg-rotmilan-geschreddert-windraeder-abgeschaltet/

    ghazawat 27. Mai 2019 at 12:34

    27.05.2019, 11:12 | 01:31 Min. | The Weather Channel
    Temperaturtiefpunkt am MittwochLetzte Maiwoche beginnt mit Dauerregen und Kälte – es droht sogar Bodenfrost

    Hehe! Gestern, Sonntag, wurde deshalb die Strecke des Giro d’Italia für morgen, Dienstag, geändert – Schnee + Lawinen! *Kreisch*

    https://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag/Giro-d-Italia-muss-wegen-Lawinengefahr-ausweichen-article21048193.html

  105. In meinem Lebensumfeld habe ich kein einziges Plakat der AfD gesehen, nur CDU Und Grüne Und Linke
    Nirgends war zu vermuten, daß es eine AfD in NRW gibt.
    Es scheinen Leisetreter zu sein.
    Und:
    Wer die AfD anspricht im positiven Sinne, macht sich munter immer neue Feinde
    Mit Klima ebenso.
    War am letzten Freitag wieder enorm erfolgreich .

  106. die Grünen haben übrigens auch verschwiegen, dass man wenn man sich nachhaltig für Klima und Umweltpolitik einsetzt,auch politisch gegen die weitere Weltbevölkerungsexplosion handeln müsste. in 100 Jahren (2000-2100) wird sich die Weltbevölkerung von ca. 6 auf 12 Milliarden Menschen verdoppeln!
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1717/umfrage/prognose-zur-entwicklung-der-weltbevoelkerung/
    Die Politik der Grünen verschließt bei diesem Thema aber die Augen denn dass ist uncool und passt nicht zu den Bildern mit Sonnenblume!

  107. Tolkewitzer 27. Mai 2019 at 12:34

    Sehr gute Idee 😉
    Natürlich einigermaßen geschmackvoll umgesetzt. Es fehlt übrigens noch der authentische Muezzinruf in entsprechender Lautstärke. In Schweden ist da mal eine rechte Gruppe mit Lautsprechern durch ein Reichenviertel vor die Villen gefahren, war gut.

  108. Ich bin nach wie vor entäuscht. Riesigste Veranstaltungen der AfD, genial vorgetragene Reden, usw…habe ich von den ekel Grünen und ihren dazugehörigen Blockparteien nicht mitbekommen.

    Es reicht in diesem Land also aus, ganz gefühlig und betroffen zu lügen…und schwupps ist man der König/Königin der Bekloppt – Bescheurten!

    Ugga Ugga..die Demokratie hat gesprochen.

  109. Hier hüpft keiner, hier wird gefeiert, in meinem Wahlkreis liegt die AfD bei knapp 30%, die Grünen bei 3,6%. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich bis September noch was ändert. Sachsen und Brandenburg wird blau. Ob die Bunten sich wirklich trauen den Wählerwillen zu ignorieren, zuzutrauen ist denen alles. Die müssten jetzt schon in Brandenburg Viererbündnisse schließen, oder eine Minderheitsregierung bilden.

  110. Die Strategie der West-AfD ist viel zu defensiv und viel zu „mittig“. Man glaubte damit bei den Union-Wählern, die unzufrieden mit Merkel’s Linkskurs sind, zu punkten. Das war und ist aber grundfalsch. Die große Mehrheit der Union-Wähler ist über 60. Die wählen schon immer Union, auch mit oder trotz Merkel. Und das wird auch so bleiben bis sie auf natürlichem Weg für die Union wegfallen. Da kann man keine Wähler abgreifen. Das muss die West-AfD endlich kapieren will sie ihren aktuellen Status als Klein-Partei zwischen 5 und 12% im Westen ändern.
    Natürlich hat es die Ost-AfD einfacher, wurde im Text schon gut erklärt. Allerdings: Die Ostverbände der AfD sind auch viel mutiger und offensiver, vertreten deutlich und konsequent einen echten rechten Kurs, eine echte Alternative eben. Und sie halten in der Regel zusammen und fallen einem erfolgreichen Parteikollegen wie Höcke nicht in den Rücken, weil der mal was sagt, was der politische Gegner bewusst missversteht und aus dem Kontext gerissen weitergibt.

    Ich hoffe die erfolgreiche Ost-Strategie der AfD wird jetzt bundesweit übernommen. Nur dann wird man auch bundesweit die 20%-Marke knacken.

  111. Hier ist übrigens die geniale Stelle aus der heutigen AfD-PK, wo der naßforsche linke Journo Thilo Jung Meuthen als „Klimaleugner“ („Sie leugnen den menschgemachten Klimawandel!“) ans Bein pissen wollte – und Meuthen den Dummschwätzer abkanzelt. Video beginnt genau an der entscheidenden Stelle, mit Jungs Gesülze:

    https://youtu.be/lXfbPz7XKAo?t=995

  112. Die Göring-E. hat doch heute tatsächlich geschwurbelt, daß die AfD Wahlkampfveranstaltungen gestört
    und somit die Demokratie gefährdet hätte.
    Dieses dämliche Tante sollte schleunigst ihren Geisteszustand untersuchen lassen, denn sie scheint mittlerweile sehr verwirrt, da sie offensichtlich Einiges durcheinander bringt.

    Die Baerbock hat gestern bei der Will wie ein Papagei ständig mit ihrer unangenehmen Dröhnstimme wiederholt: Wir sind für Klimaschutz und Rechtstaatlichkeit. Wir sind eine demokratische Partei.
    Da kann man wirklich nur noch mit den Augen rollen

  113. Der boese Wolf 27. Mai 2019 at 12:44

    @ Grauer_Wolf 27. Mai 2019 at 12:26

    Zu spät ist es erst, wenn ich tot bin.

    Im Übrigen halte ich Defätismus für Zersetzung und Th. Heuss wusste schon, der einzige Mist auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.
    —————————————————————————–
    http://debeste.de/29908/leben-mit-Entt-uschung

  114. Proteste in D und Ö: Auslandsrumänen an EU-Stimmabgabe gehindert?

    „Wir wollen wählen!“, riefen Tausende Auslandsrumänen in Köln, München, Wien und anderen Großstädten Europas, nachdem sie bereits stundenlang auf Einlass in Botschafts- und Konsulargebäude gewartet hatten.

    Die Stimmung wurde von Stunde zu Stunde gereizter. Zusätzliches Polizeipersonal musste bereitgestellt werden. An den rumänischen Wahlurnen wurde ein Rekordansturm verzeichnet. Der Grund war, dass die Rumänen neben den EU-Parlamentswahlen auch zu einem Referendum aufgerufen waren.

    Darin sollten sie abstimmen, ob korrupte Politiker weiter begnadigt werden und ob Justizgesetze durch Eilverordnung – also am Parlament vorbei – verändert werden dürfen. Die Opposition hegt den Verdacht, dass Auslandsrumänen, die eher kritisch gegenüber den regierenden Sozialdemokraten gelten, absichtlich an der Stimmabgabe gehindert worden sind.

    https://www.krone.at/1929896

  115. Ich weiß nicht, ob es an der AfD liegt. Vielleicht ticken die Leute im Osten und im Westen anders.
    Und das sage ich als jemand, der im Westen lebt und die Leute um sich herum nicht versteht.
    Bzw. ich verstehe sie, wenn ich in Betracht ziehe, dass sie den Qualitätsmedien blind glauben.

  116. motorradspezi 27. Mai 2019 at 12:17

    Von Meuthen habe ich anfangs viel gehalten. Jetzt ist er zum Wendehals mutiert. Oder wie ist es zu interpretieren, wenn es zuerst bei der AfD heißt, raus aus der EU, und plötzlich will er sie „reformieren“.

    Blödsinn. Das ist der Standpunkt des Parteitagsbeschlusses. Der Austritt der BRD als Parteiziel ist damals richtigerweise vom Parteitag abgelehnt worden.

  117. Hundertjährige zieht in deutschen Stadtrat ein

    Heise kandidierte für die Liste „Wir für Kibo“ auf Platz 20.

    Heise hatte sich im Wahlkampf dafür stark gemacht, das 2011 geschlossene Freibad in Kirchheimbolanden wieder zu eröffnen. Zudem forderte sie ein autofreies Stadtzentrum und eine Diskothek für die „jungen Hüpfer“.

    https://www.krone.at/1930088

  118. Und nun ? Es ist schlicht ein Irrglaube, eine schärfer auftretendere, eine profiliertere AfD würde zwischen List und Bodensee stärkeren Zuspruch erfahren.

    Nein, die AfD ist im Ansehen im Westen der Republik unumkehrbar verbrannt ! Zum Teil durch eigene, äußerst dämliche Äußerungen.

  119. „EU … vertreten sein. Immerhin: Das ist sie jetzt. Ob es etwas hilft, ist eine ganz andere Sache.“
    – – – – –
    Klar, ist da nun was zu machen; es ist ein ganz großer mächtiger Block entstanden, mit den Leuten von Salvini, Le Pen, Orban, Nigel Farages Brexit Partei. Das wird sich schon zusammen organisieren. Das Problem mit weltfremden grünen Spinnern ist eher hier lokal und wäre ohne den verantwortungslosen Medienhype kaum existent

  120. Dafür, dass in allen öffentlichen großen Medien, die AfD verteufelt wird, hat sie sich wacker geschlagen!
    Während man andere Parteien als demokratisch und mit ihren Namen anspricht, wird die AfD-Leute mit Rechtspopulisten, Rechtsradikale, Nazis, Anti-Europäer, Faschisten, Menschenhasser, Rassisten, völkische Dumpfbacken, ewig Gestrige und vielem mehr, tituliert! Da fühlt sich selbst die Nazipartei NPD in dieser Bunt-Republik wie im Paradies und bleibt vor der Linken SA-Antifa-Schergen verschont!
    Deshalb: der Wahlkampf für die AfD sollte nicht einige Wochen vor Wahlen beginnen, sondern das ganze Jahr lang mit Infoständen, Briefkasten-Flyer und Aufklärungsaktionen andauern! So wie es BPE-Pax Europa und Herr Stürzenberger macht! Vielleicht auch einem ständigen entlarvenden Aufklärungsstand vor dem Reichstag, mit informeller Videotechnik, aufbauen!

  121. Mit einem „Raus aus der EU“ bliebe die AfD einstellig !

    Zudem ist es den schmutzigen Handlangern des Regimes gelungen, die Blauen als „Klimaleugner“ hinzustellen, was ebenso Zuspruch kostet !

  122. Was die Deutschen mehrheitlich wollen? Ein „Weiter so“ mit einer „grünen“ Mutti.

    Klingt kitschig, ist aber wohl die Realität.

  123. Rolf Ziegler 27. Mai 2019 at 13:24

    Was heißt „verbrannt“? Sie war von Anfang an im Westen als „Schmuddelkind“ und dann als „Nazi“ abgestempelt. Das war doch schon bei den Republikanern so. Zur Erinnerung: Selbst der harmlos-biedere Lucke wurde von der ersten Sekunde an in die braune Ecke positioniert, nur weil der die Begriffe „sozialer Bodensatz“ und „entartete Demokratie“ benutzt hatte. Das war weit vor Höchkes angeblich bösen Reden. Sie wird erst mehr Zuspruch erfahren, wenn CDU und SPD sich weiter zerlegt haben.

  124. Babieca 27. Mai 2019 at 13:18

    Gut geantwortet von Meuthen. Wenn ich diesen Jung schon höre und sehe, wie er sich nach seiner Suggestivfrage („…außer mit Verachtung…“) süffisant zurücklehnt… es ist genau diese Art, die einen auch als generell diskursorientierten Menschen die Wähne hochgehen lassen könnte. Der Typ weiß genau, dass er seine Frage damit eigentlich in ein Statement umwandeln wollte. Was haben solche Leute eigentlich auf Pressekonferenzen verloren?

  125. Nicht frusten lassen, sondern weiterkämpfen. Auch die grüne Faschopartei hat jahrelang im einstelligen Bereich vor sich hingedümpelt. Seid froh, dass wir drin sind und das Ergebnis ist schließlich zweistellig. Es zählt nicht der Wunsch, sondern das Ergebnis. Und das ist 4% besser als letztes Mal.

  126. Europawahl 2019: Die grossen Volksparteien gehen verkatert in den Morgen nach der Europawahl. Das Regieren wird schwieriger in Europa – und die Suche nach einem neuen EU-Kommissionschef ebenfalls.

    Erhebt trotz massiven Sitzverlusten Anspruch auf das mächtige Amt des EU-Kommissionspräsidenten: der Deutsche Manfred Weber (CSU) der Europäischen Volkspartei.

    Gute Laune bei Salvini: die Rechten haben europaweit zugelegt.

    Die AfD schickt künftig mindestens 10 Abgeordnete nach Brüssel – zuletzt war es nach verschiedenen Abspaltungen nur noch einer.

    In Frankreich schlägt Rechtsaussen Marine Le Pen die Partei von Staatspräsident Macron.

    Die grossen Profiteure der Europawahl sind auch Kleinparteien. Die Satirepartei «Die PARTEI» stellt künftig

    Der im Exil lebende Separatist Carles Puigdemont vollzieht durch die Europawahl ein politisches Comeback.

    Neben der rechten Welle gab’s auch eine grüne: Die Grünen in ganz Europa profitieren vom «Greta-Effekt».

    Und in Österreich nimmt Sebastian Kurz keinen Schaden von der Ibiza-Affäre: seine ÖVP legt kräftig zu.

    Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz spricht nach seiner Stimmabgabe mit Medienleuten.

    Rumänen stehen vor der rumänischen Botschaft in Berlin Schlange, um zu wählen.

    https://www.blick.ch/news/europawahl-bruesseler-personalpoker-beginnt-nach-durchwachsener-europawahl-id15344007.html

  127. @ Reine-Nervensache
    Eine viel zu wohlfeile Klage. Ich beschwere mich bei den mutigen AfD-lern auf keinen Fall. Ich schwanke nur zwischen Selbstvorwürfen (warum bin ich so feige?) und Zynismus (dann geht halt unter mit Eurer Greta, ihr Spinner!).
    Nochmals: Vor jedem, der sich hier offen zur AfD bekennt und sogar Wahlkampf macht, habe ich größte Hochachtung. Danke dafür!!

  128. Babieca 27. Mai 2019 at 13:05
    Hehe! Gestern, Sonntag, wurde deshalb die Strecke des Giro d’Italia für morgen, Dienstag, geändert – Schnee + Lawinen! *Kreisch*

    https://www.alpenpaesse.de/alpenpaesse?land=it
    Nix Lawinen, ganz normale Wintersperre. Da liegen noch über 5m Schnee und die fleissigen Räumer kommen noch nicht durch.
    n-tv ist Flachland.

  129. Ich bin immer wieder überrascht, wie ruhig und vor allem sachlich der Herr Meuthen bei Interviews und TalkShows bleibt. Er ist ständig dem geballten Schwachsinn ausgesetzt und trägt es mit Fassung. Daumen hoch!

  130. Das etwas unerwartete scheinbar schlechte Abschneiden der AfD ist nach meiner Auffassung einer allerdings nicht beweisbaren Wahlfaelschung. Dafuer spricht vieles und kaum etwas spricht dagegen. Hinzu kommt, dass viel deutsche Waehler seit Jahren so umerzogen wurden, dass sie nicht mehr in der Lage sind logisch zu denken. Die Politik wie sie speziell unter der Aegide von Frau Merkel seit Jahren betrieben wird, kann auf Dauer nicht fortgesetzt werden, ohne einen Volksaufstand zu provozieren. Das wird zwar noch etwas dauern . Nicht ob sondern nur wann ist die Frage. Deutschland muss seine Tueren schliessen, noch bevor es keine Deutschen mehr gibt die das tun koenne. Ich erinnere mich dazu an eine japanische Weishei “ der Dumme schliesst die Tuer schlecht, der Faule lehnt sie nur an und der Narr laesst sie offenstehen

  131. Titanic 27. Mai 2019 at 12:46

    “ Der geistige Zustand der Altländer ist, der der Menschen in Nordkorea. “

    Warum meint jeder, der noch nie in Nordkorea war, ueber das Land herziehen zu muessen? Mein Tip: es ist bald DAS Urlaubsziel in Suedostasien. Und Trump wird als erster investieren.

  132. Diedeldie 27. Mai 2019 at 12:04

    Einfach Borscht-(Suppe) bestellen…… Welche Variante, die polnische, ukrainische oder russische, ist dann Geschmackssache.

  133. Ich höre jetzt seit ca 1/2 Std dem Meyer (schon weg) und Karrenbauer bei phoenix zu

    Wer noch?

    Was ich höre, ist ganz eindeutig nur, was können wir machen, dass die CDU erfolgreicher wird. Welche Themen müssen wir setzen, damit die CDU erfolgreicher wird. Dieses jenes ist für die zukünftige CDU gut. Blabla.
    Es geht nur drum, uns zu locken. Es geht um Lockstrategien. Das sagen die ganz offen. Nun arbeiten sie auf den Herbst hin (Bundesparteitag).

    So reden alle Altparteien.

    Man kann es runterbrechen auf:
    Wahlen werden nicht für UNS abgehalten sondern für die Parteien/Parteimitglieder.

    Man braucht sich null aufregen über Zuwächse der Grünen oä.
    Alles nur Theater.

  134. Anne Backe 27. Mai 2019 at 11:01

    Das ist ein geschickter Schachzug,der Grünen Khmer,
    man lenkt damit,vom eigentlichen Thema ab,und genau
    auf diesem Feld,hat die AfD nicht viel zu bieten,weil sie sich
    nicht an der Hysterie und dem Hype beteiligen.

    Trotz allem,hat die Wahl gezeigt,die bisherige Taktik und das
    Parlamentarische Sesselgepupse,reicht nicht aus,um mehr Menschen,sprich
    Wähler an sich zu binden.
    Ich sag, ja,wer es noch nicht einmal schafft einen Bundestagsvizepräsidenten
    etablieren zu können,dem traut man auch nicht zu, Deutschland verändern zu können.
    Man muss, wenn man im Parlament keine Möglichkeit hat,den Druck dann von
    Außen erhöhen,und nicht jede Woche einen Kandidaten,neu, zu benennen.
    Diese AfD muss wieder Zähne zeigen,und nicht ihr Gebiss im Parlamentarischen
    Wasserglas,vor sich hertragen!
    Wie es sich gezeigt hat, reicht der Großväterliche Typus ,mit Hundekrawatte nicht.
    Nichts gegen den ehrenwerten Herrn Dr. Gauland, aber als böser Bube,der in Talkshows,
    mal so richtig zurückfeuert,taugt er halt nicht,er mag der Denker und eine Ausgleichende
    Kraft sein, aber er ist kein „Frontschwein“,da müssen ganz andere ran,aber gut vorbereitet!

  135. Bio-Kartoffel 27. Mai 2019 at 13:24

    „Hundertjährige zieht in deutschen Stadtrat ein“

    Eine Ewigvorgestrige also. Klasse!

  136. Der boese Wolf 27. Mai 2019 at 12:44
    @ Grauer_Wolf 27. Mai 2019 at 12:26

    „Zu spät ist es erst, wenn ich tot bin.“

    Das ist der Spruch fuer auf den Grabstein. Klasse!

  137. # Tolkewitzer
    Bravo!
    Genauso muss Wahlkampf der AFD aussehen!
    Und bitte noch ein paar Bilder von einer Tierschächtung dazu.
    Die Zeit der Harmlos-Politik muss ein Ende haben.
    Lasst an den Grünen kein gutes Haar mehr.
    Sie sind der Feind und wie sie die AFD versuchen zu bekämpfen, muss es andersherum genauso gemacht werden.
    Keine falsche Rücksicht mehr.
    Macht endlich den Spruch wahr: Wir werden sie jagen!

  138. Der Osten hat bewiesen, dass die Rotfunkpropaganda nicht zündet.
    Selbst in Österreich verlor die FPÖ gerade mal 2%

  139. Naja, ich denke, die AfD macht viele Marketing-Fehler.
    1. Sie spricht die Wählerinnen und die Jugend nicht an.
    2. Sie ist im Westen nicht sehr präsent und sonnt sich zu sehr in den Ost-Erfolgen.

  140. Wartet erst mal ab wenn das Wahlalter unter einem Bundeskanzler Habeck herabgesetzt wird. Dann bekommt die AfD im Westen leider Stimmenanteile wie die Tierschutzparteien.
    Die Altpacken-Parteien mit ihren dämlichen Werbesprüchen „Europa-ist-die-Lösung“ brabbel, brabbel haben gegenüber Thunfisch, Langstrecken-Luisa (für die ganz Doofen) und Rezo (für die Intellektuellen) keine Chance.
    Die AfD kämpft mit dem eigenen Nachwuchs und die Union mit dem Polen Ziemiak und „dem ältesten 26-jährigen der Welt“ – ist von Welke aber stimmt -, Anthor, haben ausgedient.
    Für die EU kann ich realistischerweise nur hoffen daß der Schmierlappen und der Kommunist den Kommission Job nicht bekommen sondern man sich auf die Kompromiß-Kandidatin Margrethe Vestager einigen wird auch wenn sie eine Frau ist.

  141. Die AfD hat Stimmen verloren, weil die gesamten Medien sie von Beginn an als Drexit-Partei betitelt haben, bis zum Schluss. Das geht so bis heute. Es ist fast das Schimpfwort schlechthin geworden. Das bleibt hängen. AfD = Drexit, sagen die Medien. Der deutsche Michl glaubt das. Wer liest denn genau ein Parteiprogramm? Niemand!
    In ganz Europa legen die Parteien ähnlich der AfD stark bei der Jugend zu!
    Nur eben nicht in Deutschland.

  142. Also hier in Bayern muss man das bärenstarke Ergebnis (40%) der CSU und das relativ schwache Ergebnis der AfD(8,5%) schon relativieren. Weber hat sein „I bin a Bayer und nur für euch“ Image geschickt verkauft und da war den meisten die bayerische Hose dann doch näher als das deutsche Hemd. Da werden einige wohl wieder vom direkten Anschluss zur Adria in Triest geträumt haben, welchen der Weber für sie besorgen könnte.

    Ich hoffe inständig, Weber wird Präsident der EU. Dann wird sich die CSU in Zukunft warm anziehen dürfen, denn jeder beschlossene Murks der EU wird dann direkt in München vor der CSU Zentrale abgekippt. Wird noch lustig.

  143. Blimpi 27. Mai 2019 at 14:23

    Bitte nicht auf dieses Talkshow-Niveau fokussieren. Gauland ist 2 Sphären klüger als die Klima-Esoteriker.
    Dazu übrigens fleißiger (trotz seines Alters mit die höchste Anwesenheit im Plenum) und ein Gentleman.

    Die Vorteile der AfD-Politik wurden nicht richtig kommuniziert- insbesondere die finanziellen und sicherheitspolitischen.

    Parkbesuch und Altersvorsorge für Deutsche- gar kein Problem! Dafür müssen andere (GEZ, ideologische Umverteilungsempfänger) Abstriche machen.

  144. Ich hatte gestern das Glück, jemanden in den Kreistag wählen zu dürfen, der gleichzeitig im BUND ist und auf der Liste der AfD antrat. Ich kenne ihn persönlich und nehme ihm sein naturschützerisches Engagement voll ab. Genau solche Leute brauchen wir, die sich authentisch für ein Thema engagieren und damit aus der Mitte der Gesellschaft heraus als Multiplikatoren wirken (wie z.B. auch ein Herr Reil).

  145. AfD = Drexit (also Austritt aus der EU -wie gerade das verrückte GB). Afd = Klimaverweigerer. Afd = rückwärtsgewandt. So reden die Wähler unter 30. So reden die Medien. Ein „Europa ja, aber anders“!. Oder „besseres Klima-aber anders“! …usw… hätte ggf. besser gepasst.

  146. Wie dumm muß man sein um Grüne zu wählen. Entscheiden jetzt die Aussiedler oder „Deutsche“ mit dt. Pass über Schicksal dieses Landes.
    Greta Super Star, warum nicht gleich die Bundeskantlerin

  147. Was macht denn Margot Käßmann auf dem Photo von der Wahlparty zwischen Guido Reil und Jörg Meuthen?

  148. KRASSER UNTERSCHIED ZWISCHEN WEST UND OST

    =====
    Ebenso krasse Unterschiede zwischen (West-)Deutschland und Frankreich /Italien, wo Le Pen / Salvini und sonstige rechtskonservative Parteien deutlich mehr Zuspruch in der Bevölkerung haben.

    Des Rätsels Lösung: Den wohlstandsgelangweilten Deutschen geht’s noch zu gut. Zügelloser Konsum, Berieselung durch Fußball, 2x im Jahr Urlaubsreise und Beruhigungspillen von öffentlich Rechtlichen. Wird langsam Zeit für einen gehörigen Weckruf, am besten in Form einer fetten Wirtschaftskrise.

  149. Ich bin von dem Wahlergebnis sehr enttäuscht.
    Anders als in früheren Jahren hatte die AfD im Bundestag Gelegenheit, dem Volk ihre Positionen darlegen. Da wurden ganz großartige Reden gehalten, die man kaum hätte besser machen können. Für den Bürger wurde klar ersichtlich, wofür die AfD steht, und wofür im Gegensatz dazu die anderen stehen.
    Und was passiert? Das Wahlergebnis der AfD ist rückläufig (gegenüber der letzten bundesweiten Wahl, der Bundestagswahl). Die Bürger haben jetzt die Nachricht gehört, sich aber dagegen entschieden, etwas zu tun. All die Morde an europäischen Frauen, all die Messerattacken, die zunehmende Ausbreitung der mafiösen Clans, die fortschreitende Aushöhlung der Grundrechte, die europaweiten Schwierigkeiten der Wirtschaft – all das hat die Bürger nicht etwa aufgerüttelt, sondern sie dazu bewogen, sich ganz überwiegend für ein grundsätzliches „Weiter so“ hin zu den „Vereinigten Staaten von Europa“ zu entscheiden und dazu jetzt noch mehr die Grünen zu wählen. Das ist doch irre.
    Die Wahlen in diesen Jahren sind wohl die letzten, in denen das deutsche Volk noch etwas entscheiden kann. Danach schlägt die Demographie zu, und es wird eine „ethnische Wahl“ mit Mehrheiten von Personen mit Migrationshintergrund geben.
    Wenn man dieses Ergebnis jetzt also ernst nähme, müßte man wirklich über das Auswandern in den Osten nachdenken. Oder man nimmt’s leicht und sagt sich „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Aber gut ist das alles ganz und gar nicht.

  150. @ HansR 27. Mai 2019 at 11:27

    Ich persönlich finde das Ergebnis eine absehbare Katastrophe. Es reicht heute nicht, nur „dagegen“ zu sein, ohne Inhalte hinzustellen. Inhalte:

    – von einem Greis aus dem AfD- Altersheim?
    – von einer kalten Strategin, die niemanden gewinnen kann?
    – von einer selbsterlebten miesen bis primitiven Mitgliederschaft?

    Nein, damit kann man keinen Staat machen.

    Tschuldigung, aber so einen Mist habe ich selten gelesen. Das ist AfD-Bashing von seiner billigsten Seite. Im Übrigen stellt die AfD ständig Inhalte in den Vordergrund, nur drr Medien-Mainstream und die Konkurrenzparteien tun so, als wäre da nichts, wohl weil sie der AfD argumentativ nicht gewachsen sind. Sie beleidigen mich übrigens als AfD-Mitglied und, wie ich meine, gebildeten Menschen persönlich. Aber wenn Ihnen das Freude bringt …

  151. Das Ergebnis ist doch ganz passabel, wenn man das bösartige AfD Bashing der letzten Monate sieht. Nur jene, welche sich nicht durch die Lügen, Angriffe, Diffamierungen und Verleumdungen seitens der Altparteien, GEZMedien, Systemkirchen( „wer AfD wählt kommt in die Hölle „), Antifa- Eigentum geschädigt, tätliche Angriffe und Mordversuche ), SatanistenSoros, StasiKahane und sonstiges Freimaurerpack beirren ließen, sind standhaft geblieben. Nicht zu vergessen, bei der Stimmenauszählung durch Nutznießer des Systems kann die ein oder andere patriotische Stimme auch verschütt gehen.

  152. Stefan Cel Mare 27. Mai 2019 at 14:11

    @Titanic 27. Mai 2019 at 12:46

    „Warum meint jeder, der noch nie in Nordkorea war, ueber das Land herziehen zu muessen? Mein Tip: es ist bald DAS Urlaubsziel in Suedostasien. Und Trump wird als erster investieren.“
    Warum solte man dort Urlaub machen ? Schauen wo Opa erfrohren ist oder mit dem Hundeschlitten nach Wladiwostok? Nah gut der Sommer ist es so heiß das man sich malaria fangen kann.

    „Suedostasien“ Streiche „Seud“

  153. Immer dieses Gejammere, wenn die AfD keinen glorreichen Siegszug mit wehenden Fahnen geschafft hat. Die AfD hat einen Soliden Zuwachs bekommen, das Grüne Aufleben ist ein Strohfeuer und dem Ableben der SPD zu verdanken.

    Babieca 27. Mai 2019 at 13:18

    Hier ist übrigens die geniale Stelle aus der heutigen AfD-PK, wo der naßforsche linke Journo Thilo Jung Meuthen als „Klimaleugner“

    Typisch linker Journo. Sie sind nicht meiner Meinung? Dann verachte ich Sie.

  154. Das Ergebnis ist nicht so schlecht. Das was Medien und Altparteien gegen die AFD vorgebracht haben geht in Richtung Kriminalität. Respekt vor den AFD Politikern, Respekt aber auch vor den Wählern der AFD. Die Wähler haben sich für die Demokratie entschieden und sie sind keine Mitläufer, wie viele andere die aus Angst Demokratie-feindliche Parteien wählen.

  155. Haremhab 27. Mai 2019 at 11:12
    Die FPÖ in AT will beim Mißtrauensantrag gegen Kurz agieren.
    _________________________________________________
    Links/Grün streicht der FPÖ Honig ums Maul um Kurz zu stürzen und in Österreich wieder ein sozialistisches Regime zu errichten. Soeben hat ein Linker geheult, pacta sunt servanda, auch gegenüber der FPÖ, um letztere zum Sturz von Kurz zu motivieren. Das linke Gesindel ist so leicht zu durchschauen, dass die FPÖ wohl kaum darauf reinfallen wird.

  156. Strache direkt ins EU Parlament gewählt mit 33.500 Vorzugsstimmen, das wird die anderen Parteien in Österreich nicht erfreuen

    die AfD hat einen kräftigen Stimmenzuwachs, den man durch die hohe Wahlbeteiligung in den % nicht sieht !!!! Die AfD hat die Stimmen fast verdoppelt zu 2014

  157. Ein Traum-Mädel steht auf dem Foto hinter Prof. Meuthen und haucht ihm ins Ohr: Komm, scheiß erst mal aufs Ergebnis, wir machen es uns jetzt sehr gemütlich.

    Den Wahnsinn man hier nur noch mit Galgenhumor aus. Insbesondere, wenn man in einer Stadt voller grüner Idioten wohnt, deren Ideologie die Härte von Beton aufweist.

  158. hoffentlich merkt man in der AfD-Führung endlich, daß eine Differenzierung von den Patrioten nichts bringt. Dort, wo man mit PEGIDA und Zukunft Heimat zusammen geht, klappt es. AUFWACHEN!

  159. Rolf Ziegler 27. Mai 2019 at 13:24
    Und nun ? Es ist schlicht ein Irrglaube, eine schärfer auftretendere, eine profiliertere AfD würde zwischen List und Bodensee stärkeren Zuspruch erfahren.

    Nein, die AfD ist im Ansehen im Westen der Republik unumkehrbar verbrannt ! Zum Teil durch eigene, äußerst dämliche Äußerungen.„
    ************
    Es ist ein Irrglaube, die Grünen würden weniger Zuspruch erfahren, obwohl ihr Ansehen durch äußerst dämliche Äußerungen bei vielen Wählern unumkehrbar verbrannt ist.

    https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

  160. Bisher nicht angesprochen wurde der Einfluss der gewaltbereiten Antifa.

    Mir ist nicht bekannt wie die Situation in den neuen Bundesländern ist aber die alten Bundesländer leiden darunter.

    Es ist nicht möglich einen „normalen“ Wahlkampf in großen, und mittelgroßen Städten durchzuführen ohne das Antifa Rollkomandos die Wahlkämpfer attakieren, Bilder von ihnen machen (dokumentieren) und nächtlich Zuhause aufsuchen. Sozial und beruflich ausgrenzen.

    Flyeraktionen und direkte persönliche Gespräche sind fast nicht möglich.

    Nicht nur deswegen ist es nötig zu versuchen die Antifa als terroristische Vereinigung zu brandmarken.
    Wahlkampfstände müssen sich effektiver schützen.
    „Der Westen“ hat es schwerer…..

  161. Falkenstein 27. Mai 2019 at 15:43
    Das was Medien und Altparteien gegen die AFD vorgebracht haben geht in Richtung Kriminalität. Respekt vor den AFD Politikern,
    —————
    Zweifellos.

    Chauvinismus jetzt 27. Mai 2019 at 15:34
    Immer dieses Gejammere, wenn die AfD keinen glorreichen Siegszug mit wehenden Fahnen geschafft hat. Die AfD hat einen Soliden Zuwachs bekommen
    —————
    Nicht im Verhältnis zur letzten bundesweiten Wahl.

    Chauvinismus jetzt 27. Mai 2019 at 15:34
    das Grüne Aufleben ist ein Strohfeuer und dem Ableben der SPD zu verdanken.
    —————
    Wenn die Grünen die SPD beerben, werden sie dauerhaft ihre Prozentpunkte einheimsen.
    Es ist doch so: Von CDU über SPD, Piraten, „Die Partei“ bis zur Linken machen alle dieselbe links-grüne Politiksauce (Blockparteien). Der Konflikt ist also nur: Grüne hier, AfD da. Insofern ist es klar, daß die Grünen (das links-grüne) Original stark werden. Nur muß dann auch die AfD stark werden. Wurde sie jetzt aber nicht.

    Falkenstein 27. Mai 2019 at 15:43
    Das Ergebnis ist nicht so schlecht.
    —————
    Kommt drauf an, für wen: Für einen Parlamentarier, der nur im EU-Parlament rumsitzen und ein paar Gelder kassieren will und das jetzt kann, ist das Ergebnis nicht so schlecht.
    Für Deutschland ist es allerdings sehr schlecht: Wenn die AfD über ihre 10 bis 13 Prozent nicht hinauskommt, wird der Große Austausch vollendet, und alles, was die AfD dann bewirkt hat, wird sein „Schön, daß wir mal drüber geredet haben“. Die AfD wäre dann tatsächlich nicht mehr als eine lästige Fliege gewesen, die Merkel sich mit Abscheu von ihrem Hosenanzug abstreift. Das ist nicht ausreichend.
    Mit diesem Wahlergebnis, das auch noch rückläufig ist (s.o.), kann und darf man sich daher nicht zufriedengeben. Das Problem ist: Ich sehe nicht, was man besser machen kann. Der Wähler hört einfach nicht zu, bzw. verschließt sich.
    Aber weiter versuchen muß man es. Aber mit 10 bis 13 Prozent zufrieden sein („nicht so schlecht“) darf man nicht. Die AfD muß an die Regierung, und zwar schnell, bevor es zu spät ist.

  162. Sowhat 27. Mai 2019 at 14:59
    Blimpi 27. Mai 2019 at 14:23

    Bitte nicht auf dieses Talkshow-Niveau fokussieren. Gauland ist 2 Sphären klüger als die Klima-Esoteriker.

    Das habe ich auch nie in Abrede gestellt,nur was nutzt das,den Leser,den Zuschauer interessiert das
    nicht, der wartet doch auf kämpferische Aussagen,vielleicht auch Skandälchen,
    ala´Höcke,damals mit der Deutschlandflagge.
    Es heisst nicht umsonst,mehr „Schein als Sein“…
    Sonst würden diese Dummbatzen, rund um die Grünen Khmer,nicht diesen Zulauf haben.
    Ob der Klimawandel nun Menschen gemacht wurde,oder nicht,liegt einzig daran,wie
    ich es dem Volk verkaufe und durch die Lügenmedien,unterstützt werde.
    Die Migration als Thema ist tot,sie wurde vom Klima abgelöst,nur das Klima,bombt und mordet
    nicht,und es lässt sich auch nicht beeinflussen,das hat es in 3 Mrd. Jahren nicht getan,und
    auch jetzt nicht!

  163. Das war halt ne Fehleinschätzung. Jeder, der die AfD für wählbar hält, hat die AfD gewählt. Aber mit Höcke und den Spaten von der JA an Bord + dem irrsinnigen Festhalten an der Leugnerei des Mensch gemachten Klimawandels ist das Potential jetzt halt ausgeschöpft.

    Mehr wird da auch nicht mehr kommen.

    Auch für mich unwählbar der Laden.

  164. Ned Flanders 27. Mai 2019 at 16:51

    Nein, das war keine Fehleinschätzung. Keine Sekunde bereue ich, der AfD meine Stimme gegeben zu haben.
    Es liegt an der Dummheit der Wähler, weil sie das Lügenmärchen glauben, dass bei einem EU-Austritt die deutsche Wirtschaft den Bach runter geht.

  165. In meiner Familie, unter Freunden und Nachbarn habe ich über 30 Stimmen für die AfD besorgt. Es hätten doppelt so viele sein können! Aber es gibt viele Menschen, zumindest in Westdeutschland, denen sind einige AfD-Leute zu radikal.

    Die AfD muss sich dringend von Wirrköpfen trennen, die aus unserer Partei eine NPD-light machen wollen! Özkara hat sich heute dankenswerter Weise von sich aus verabschiedet. Ich hoffe, dass weitere folgen. Rechts ja, rechtsradikal aber NICHT und rechtsextrem auf GAR KEINEN Fall!!!

  166. @Blimpi 27. Mai 2019 at 16:46

    Sehr richtig – der ganze „Klimawandel durch den Menschen“-Driss hat den vollen Platz in der letzten Zeit in den Lügenmedien bestimmt, rauf und runter – exakt getimed für die Wahlen. Zu viele Deppen im Westen sind auf diesen Käse reingefallen. Die blicken es nicht, daß wir ein nicht mal ein Wimpernschlag im Vergleich zur gesamten Erdexistenz sind bzw. der Natur am Arsche vorbeigehen. Das eigentliche, sehr essentielle Thema „kriminelle Migration“ wurde auf Null heruntergefahren. Es ist Tatsache, daß es hier den meisten noch viel zu gut geht und sie sich keinerlei Gedanken machen, wie viele Zeitbomben in Form von Negern und Musels wir bereits im Land haben. Und die Flutung geht täglich weiter – dank der grünlinken Partei, welche seit ihrer Gründung nichts Vernünftiges auf die Reihe brachte.

  167. Prof. Meuthen in der Pressekonferenz: AfD hat bei Europawahl 11,0%, bei der Bundestagswahl 2017 12,6%. Die Differenz habe damit zu tun, daß Kleinstparteien insgesamt viele Stimmen bekommen hätten.
    Das Ergebnis sei also in etwa so wie 2017.

    https://youtu.be/lXfbPz7XKAo?t=46

    Ned Flanders 27. Mai 2019 at 16:51
    Auch für mich unwählbar der Laden.
    —————–
    Und dann? Willst Du es zu einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit kommen lassen?

  168. @Eistee

    Das Gesamtpacket ist für mich unwählbar. Und das habe ich eben offensichtlich mit der überwiegenden Mehrheit Westdeutschlands gemein und zwar solange, bis die AfD begreift das sie wählbar sein muss um Erfolg zu haben.

  169. Shalom!
    Das Video mit Prof. Meuthen zum Thema „Europaparlament“ und WARUM er dort drin ist finde ich gerade nicht. Sorry! Glaube, das war bei der „Will“…
    Obige Darstellung im Beitrag ist demzufolge aus meiner Sicht falsch.
    Die „AfD“ unter Meuthen weiss sehr wohl, WIE und ab WANN es der Zeitpunkt ist, die „EU“ zu reformieren.
    Das es so weit gekommen ist, ist nicht der AfD geschuldet, sondern der bisherigen restriktiven „Politik“ unter einem Würselner und einem Suffkopp. Beide sind welche/ waren es.
    Der Eine hat sich seinen Verstand schon versoffen und der Andere ist noch dabei… das wird nichts!

    Meine Meinung und Hoffnung für Euch ist, das es mit dem mehr als 10%- igen Einzug der AfD und- vor allem anderer, ähnlich eingestellter Europäer (allen voran die Visegrad- Staaten!)- zu solchen rabiaten Veränderungen (besser: Verbesserungen) kommt, das keiner der Bürger, egal ob in Polen, in Deutschland oder Tschechien und Frankreich das Gefühl haben muss, es geht nur noch Abwärts.

    Bisher, ob Ihr mir zustimmt oder nicht, hatte es „den gefühlten Anschein“.
    Das beobachte ich, als kleiner „Ausgereister“.

    Shalom!

  170. Na ja … Wann kriegt die AfD endlich mal den A…. hoch? Massive Behinderungen im Wahlkampf, kaum Beteiligung an Fernsehdiskussionen und wenn, dann viel zu zahm und lahm, ständiges Bashing, das man sich gefallen läßt, falsche oder aus dem Zusammenhang gerissene Zitate, die man so laufen läßt, ohne sich zu wehren, und, und… Da wundert einen dieses Wahlergebnis nicht. Schlaft weiter, dann bekommt Ihr bei der nächsten Bundestagswahl noch knapp 5%. Schade um Deutschland.

  171. Eistee 27. Mai 2019 at 16:41

    Natürlich ist die AfD stärker geworden. Sie wächst langsamer aber sie wächst.

    Letztendlich wird die AfD ihr Wahlprogramm noch anpassen müssen. Das sage ich aber schon sehr lange. Nicht bei jedem steht das Thema Zuwanderung und Euro im Vordergrund. Soziales wurde den linken überlassen. Klima und Öko den Grünen. Man mag zum Thema Klima stehen wie man will, das Thema wurde durch eine Kampagne vor der Wahl gepushd also muss man es auch bearbeiten.

    Wenn sich die AfD hier breiter aufstellt, würde sie auch schneller wachsen.

  172. Folgend zeigt auf, wie die AfD die Grünen stoppen kann! Man muss nur schauen, wie die Grünen in Schweden gestoppt wurden. Vielleicht liest das jemand aus der AfD-Zentrale:
    Motto: Man muss das Thema selber positiv belegen!
    ____________________________________________________
    aus heutigen Medien:

    AUSLAND
    GRÜNE VERLIEREN KRÄFTIG
    Darum ist der Greta-Effekt ausgerechnet in Schweden verpufft

    Außenpolitik-Redakteurin
    Die „Fridays for Future“-Bewegung hat den Grünen bei der Europawahl in vielen Ländern einen kräftigen Zuwachs beschert. Doch ausgerechnet in ihrer Heimat Schweden verpufft der Greta-Effekt. Dafür legen die Rechten zu.

    AUTOPLAY
    Ausgerechnet in Schweden, dem Land, in dem Greta Thunberg die Klimaschutz-Bewegung gestartet hat, verlieren die Grünen empfindlich und die Rechtspopulisten legen zu. Was ist da los in Skandinavien?

    Greta Thunberg durfte bei dieser Europawahl noch nicht mit abstimmen, sie ist erst 16 Jahre alt. Trotzdem trug die junge schwedische Klimaaktivistin einen entscheidenden Teil dazu bei, dass die grüne Bewegung in Europa Zulauf erhielt. Vor der Wahl hatte Thunberg alle, die alt genug sind, dazu aufgerufen, an die Urnen zu gehen: „Wählt die Zukunft!“

    Ausgerechnet in ihrem Heimatland Schweden verhallte Thunbergs Aufruf, die Grünen fuhren empfindliche Verluste ein, die schwersten Einbußen in einem skandinavischen Land: minus sechs Prozentpunkte.

    Damit sind die schwedischen Grünen nicht mehr zweitstärkste, sondern nur noch fünftstärkste Kraft. Statt vier besetzen sie künftig nur zwei der 20 schwedischen Sitze im Europaparlament. Wo blieb der Greta-Effekt, den es in Deutschland zweifellos gab?

    Auch in Schweden hätten Umfragen gezeigt, dass Klima- und Umweltschutz für die meisten Wähler am wichtigsten seien, sagt der schwedische Politikwissenschaftler Anders Sannerstedt von der Universität Lund. Das Problem der Grünen: Mittlerweile sind sie hier nicht mehr exklusiv unterwegs, sie konkurrieren längst mit vielen anderen Parteien. Die Schweden sind in dieser Hinsicht den meisten anderen europäischen Ländern weit voraus. Sannerstedt sagt, ein „grünes Profil“ sei eben in Schweden wie auch in vielen anderen Ländern keines, das nur die Grünen angehe: „Alle Parteien wollen etwas machen, wenn es um Klima geht.“

  173. Blimpi 27. Mai 2019 at 16:46

    Stimmt schon, mit den Show-Effekten. Aber wir haben die Deutungshoheit dabei sowieso komplett gegen uns.
    Und auf der anderen Seite auch die Bonus-Chance des bürgerlichen Lagers, wenn jetzt die CDU auch noch auf Klima-Esoterik macht.
    Bin etwas ratlos- Meuthen war mit Abstand der beste Unterhalter und Kandidat im Wettbewerb.

  174. Hr. Meuthen sollte mehr z.B. Pi lesen und die Kommentare darin, dann wüßte er, weshalb die AfD Stimmen verloren hat. Wer seit ca. 1 Jahr bundesweit in allen TV-Sendungen etc. als die Anti-Europa-Partei schlechthin dargestellt wird, der verliert die Wahl! Ich kann auch etwas an einer Sache kräftig ändern ohne vom Ende derselben zu reden!
    ______________________________________
    Eistee 27. Mai 2019 at 17:35
    Prof. Meuthen in der Pressekonferenz: AfD hat bei Europawahl 11,0%, bei der Bundestagswahl 2017 12,6%. Die Differenz habe damit zu tun, daß Kleinstparteien insgesamt viele Stimmen bekommen hätten.
    Das Ergebnis sei also in etwa so wie 2017.

  175. Auffällig ist aber,gerade bei den Groko-Parteien,dass kaum jemand sagt das er froh ist das die „Rääächtspopulisten“ nicht so gut abgeschnitten haben sondern doch mehr auf ihre eigenen massiven Verluste schauen.

  176. francomacorisano 27. Mai 2019 at 16:57

    Danke, sehr gute Nachricht. Özkara ist weg- ganz seltsamer Typ, habe den mal mit Personenschützern gesehen. Kein Sympath. Seltsamer Hintergrund mit der lächerlichen Weidel-Spendensache, seltsamer Wiki-Eintrag. Ich habe da so meine Hintergedanken- aber egal.

  177. Ned Flanders
    Das war halt ne Fehleinschätzung. Jeder, der die AfD für wählbar hält, hat die AfD gewählt. Aber mit Höcke und den Spaten von der JA an Bord + dem irrsinnigen Festhalten an der Leugnerei des Mensch gemachten Klimawandels ist das Potential jetzt halt ausgeschöpft.
    Mehr wird da auch nicht mehr kommen.
    Da erinnere ich mich an das eine oder andere Interview, in dem eine meiner Meinung nach zu unrecht hochgejubelte, aber wohl intelligente, vielleicht eher noch mit Überlebens-Instinkt ausgestattete, nicht sehr hübsche Frau die eine oder andere Frage beantwortete:

    Ska Keller eine Ikone der GRÜNEN

    Ska ist die Gute, will die Welt retten, kämpft international und global für Gerechtigkeit und was sonst noch hochmoralischen Anspruch bescheinigt.
    International und global ??? Ja, sie ist für offene Grenzen, die es den Menschen erlaubt, dort zu arbeiten, wo es sich anbietet. Sie ist dabei ein viel gereistes und reisendes Beispiel. Ska verbucht ihre Flugmeilen unter einem hochmoralischen Schirm auf der positiven Seite. Sie denkt nicht in den engen Grenzen, in denen Bürger in Dienstleistungsberufen oder in der Produktion, der internationalen Konkurrenz ausgesetzt, ihr Leben verdienen müssen. Ska ist, so könnte man meinen, einem Teil ihrer Landsleute gegenüber asozial aufgestellt. Zudem scheint die Vielreisende (Flugzeug?) daher auch ein Klimaschweinchen zu sein.
    Leider ist es einem politischen Gegner, der mit blindem Hass auf Umweltpolitik eindrischt, nicht möglich solche Kleinigkeiten zu identifizieren und anzuklagen. Da braucht sich Ska keine Sorgen zu machen, sie bleibt die moralisch höher gestellte EU-Abgeordnete, die für die Welt und das Klima kämpft.

    Obwohl, wenn ich recht überlege Höcke scheint mir in diesen Dingen einen besseren Zugang zu haben.
    Vielleicht ist es das, warum sich viele an Ihm stören!?

    pro afd fan
    Ned Flanders 27. Mai 2019 at 16:51
    Nein, das war keine Fehleinschätzung. Keine Sekunde bereue ich, der AfD meine Stimme gegeben zu haben.
    Es liegt an der Dummheit der Wähler, weil sie das Lügenmärchen glauben, dass bei einem EU-Austritt die deutsche Wirtschaft den Bach runter geht.

    Schon der Kaiser machte seinerzeit den Fehler Bayern nicht von Preussen ab zu trennen, um das arme Agrarland los zu werden. Auch ein Kaiser kann dumm sein.
    🙂

  178. Blimpi 27. Mai 2019 at 16:46

    Sowhat 27. Mai 2019 at 14:59
    Blimpi 27. Mai 2019 at 14:23

    Bitte nicht auf dieses Talkshow-Niveau fokussieren. Gauland ist 2 Sphären klüger als die Klima-Esoteriker.

    Das habe ich auch nie in Abrede gestellt,nur was nutzt das,den Leser,den Zuschauer interessiert das
    nicht, der wartet doch auf kämpferische Aussagen,vielleicht auch Skandälchen,
    ala´Höcke,damals mit der Deutschlandflagge.
    Es heisst nicht umsonst,mehr „Schein als Sein“…
    Sonst würden diese Dummbatzen, rund um die Grünen Khmer,nicht diesen Zulauf haben.
    Ob der Klimawandel nun Menschen gemacht wurde,oder nicht,liegt einzig daran,wie
    ich es dem Volk verkaufe und durch die Lügenmedien,unterstützt werde.
    Die Migration als Thema ist tot,sie wurde vom Klima abgelöst,nur das Klima,bombt und mordet
    nicht,und es lässt sich auch nicht beeinflussen,das hat es in 3 Mrd. Jahren nicht getan,und
    auch jetzt nicht!

  179. Ich habe versehentlich nur das Zitat gepostet. Hier mit die ganze Schoße:

    Zitat:
    Blimpi
    Sowhat 27. Mai 2019 at 14:59
    Blimpi 27. Mai 2019 at 14:23
    Bitte nicht auf dieses Talkshow-Niveau fokussieren. Gauland ist 2 Sphären klüger als die Klima-Esoteriker.
    Das habe ich auch nie in Abrede gestellt,nur was nutzt das,den Leser,den Zuschauer interessiert das
    nicht, der wartet doch auf kämpferische Aussagen,vielleicht auch Skandälchen,
    ala´Höcke,damals mit der Deutschlandflagge.
    Es heisst nicht umsonst,mehr „Schein als Sein“…
    Sonst würden diese Dummbatzen, rund um die Grünen Khmer,nicht diesen Zulauf haben.
    Ob der Klimawandel nun Menschen gemacht wurde,oder nicht,liegt einzig daran,wie
    ich es dem Volk verkaufe und durch die Lügenmedien,unterstützt werde.
    Die Migration als Thema ist tot,sie wurde vom Klima abgelöst,nur das Klima,bombt und mordet
    nicht,und es lässt sich auch nicht beeinflussen,das hat es in 3 Mrd. Jahren nicht getan,und
    auch jetzt nicht!
    Zitatende

    Das Migrationsthema ist nicht tod, darf es auch nicht sein. Die Migration ist zu einem guten Teil an der stressigen Wohnsituation der Mieter schuld.
    Und die Migration wird über kurz oder lang die Frage nach der Legitimität von Grund und Hausbesitz auf den Tisch bringen. Die Nachfrage nach Wohnraum, die von Spekulanten durchaus befordert wird, lässt bei der zuwandern Unterschicht wohl bald die Gerechtigkeitsfrage aufkommen. Es werden sich, angeregt von der Weltsicht deutscher Sozis, dann Allianzen, der unter sozialen Druck geratenden Deutschen (Mieter, Nicht-grundeigner) und den Zuwanderern bilden, die Ihren Anteil fordern. Kurz gesagt und einmal um die Ecke gedacht heißt das, daß Nimmersatte und Spekulanten unser Land regelrecht verkaufen.
    Es ist notwendig den Menscchen diese Sichtweise anzubieten.

  180. Wenn man derzeit auf die Straße geht, dann wird man auch nur jeden Zehnten finden, von dem man meint, daß er AfD wählen würde.

    Oder?

    Von daher ist das Ergebnis nicht so schlecht
    Die Zeit wird noch kommen…

  181. Entäuschend ? also schaut euch mal die Grün/bzw. braunen an und ihre Entwicklung dann ist da gar nichts enttäuschend -klar schmerzt einen die Dummheit sehr allerdings hat die Afd auch nicht die öffentl.rechtl.? Manipulationspresse hinter sich …aber auch gut so …lassen wir jetzt einmal den Leidensdruck langsam hochkochen -manche bemerken schon das die Kessel langsam …hochgefahren werden …keine Rente bzw erst recht keine Pension werden schon wirken …wenn wir dann noch unser Sozialsystem und Gesundheitssystem gegen die Wand gefahren haben (ganz abgesehn vom Wirtschaftssystem –…—) und das mit offenen Grenzen dann sehen wir mal wer das überlebt …die Eliten haben alle schon einen Plan B liebe Grünwähler -habt ihr das auch ?

  182. @ Anne Backe 27. Mai 2019 at 11:09
    Bei der nächsten EU-Wahl bleibt die AfD unter 10%!
    Dann dürfen die ganzen Zecken mitwählen.

    Wäre nicht das schlechteste. Wer solch gravierende Fehler macht, hat nichts anderes verdient.
    Aber auch da wird man wohl nicht wach werden. Das ist die 1:1 Parallele zum Michel Deutsch.

  183. @ HansR 27. Mai 2019 at 11:27
    Ich persönlich finde das Ergebnis eine absehbare Katastrophe. Es reicht heute nicht, nur „dagegen“ zu sein, ohne Inhalte hinzustellen. Inhalte:

    – von einem Greis aus dem AfD- Altersheim?
    – von einer kalten Strategin, die niemanden gewinnen kann?
    – von einer selbsterlebten miesen bis primitiven Mitgliederschaft?

    Nein, damit kann man keinen Staat machen.

    Bin ich was Mitgliedschaft angeht also kein Solitär ?!

Comments are closed.