Amberg setzt Zeichen: In Amberg demonstriert eine Allianz aus Linksjugend, Gewerkschaften, NGOs, Gutmenschen, Stadträten und Bürgermeister Michael Cerny, CSU vehement gegen die Abschiebungen von Geflüchteten nach Afghanistan und gegen „Rechts“, insbesondere den Amberger MdB Peter Boehringer, AfD. Die unglaublichen Urteile des Jugendschöffengerichts Amberg spiegeln diesen Tenor.

Von MAX THOMA aus Amberg | Die kultursensible bayerische Justiz setzt zu neuen Unterwerfungs-Höhenflügen an. Am Freitag Vormittag fiel das Urteil gegen die vier marodierenden Gewaltmigranten, die Ende Dezember in der Amberger Innenstadt am helllichten Tag innerhalb von über vier (!) qualvollen Stunden 15 Menschen teils schwer verletzen konnten: „Die Haftbefehle der drei Afghanen wird aufgehoben – Sie können den Gerichtssaal als freie Männer verlassen“.

Das Jugendschöffengericht Amberg hat sein Urteil im „Hass-Mob-Prozess“ (BILD) gefällt. Einer der drei Angeklagten traf jedoch erst mit rund 20-minütiger Verspätung im Gerichtssaal ein, weil die Polizei vergessen hatte, ihn aus der JVA Amberg abzuholen, Insch’Allah! Die vier Asylbewerber, die nach einem ausgeklügelten „Deal“ mit der bayerischen Justiz gestanden hatten, bei einer „Prügeltour durch Amberg“ zwei dutzend Passanten – darunter auch Familienväter mit Kindern – attackiert zu haben, wurden „schuldig gesprochen“ wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung und anderer Delikte. Der „Schuldspruch“ dürfte die Intensivtäter und ihre „Follower“ allahdings nicht übermäßig beeindruckt haben – der faktische Freispruch verbreitete sich wie ein Lauffeuer auf den steuerfinanzierten Smartphones der deutschen Neubürger und Gewalt-Nachahmer. Dass das Quartett am 29. Dezember über Stunden Menschen über den Bahnhofsvorplatz gehetzt und dabei 15 Personen verletzt hatte, schrieb Jugendrichter Peter Jung vor allem strafmildernd ihrem erhöhten „Rauschgift- und Alkohol-Kon­sum“ zu.

Der Linksstaat setzt ein Zeichen

Die drei abschiebepflichtigen Afghanen Mo­stafa G. (17), Ajmal O. (18) und Omidullah M. (20) wurden dabei von Richter Peter Jung „im Namen des Volkes“ zu drastischen „Bewährungsstrafen“ von sechs Monaten, acht Monaten und 13 Monaten verurteilt. Der 18-jährige „schutzsuchende“ Iraner Amin A. wurde unter Einbeziehung von „einer Reihe von Vorstrafen und Taten aus Regensburg“ zu zwei Jahren und sieben Monaten Jugendvollzug (inklusive Traumatherapie) verurteilt. Zunächst darf der Drogenkonsument jedoch in eine Entziehungsanstalt – wohl im offenen Jugendvollzug. Damit folgt das Hohe Gericht willfährig den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung: „In dem Prozess waren die Angeklagten geständig“ und entschuldigten sich durch ihre steuerfinanzierten Asylanwälte und Dolmetscher für ihre Taten.

Amberger Gewaltorgie hat „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun

Ursprünglich hatte das Gericht für die juristische Aufarbeitung des zukunftsweisenden Präzedenz-Falles 25 Verhandlungstage angesetzt. Mit der „Aussicht auf erheblich mildere Strafen“ hatten sich die Anwälte der Angeklagten aber schließlich bereitwillig zu den handelsüblichen Taqiyya-Geständnissen bereit erklärt. Damit war der Weg für „eine Absprache zwischen Richter, Staatsanwaltschaft und der Verteidigung über das Strafmaß“ geebnet. Die Staatsanwaltschaft Amberg forderte sodann in ihrem submissiven Plädoyer für drei der vier Asylbewerber Jugendstrafen zwischen einem halben und eineinhalb Jahren, die selbstverständlich zur Bewährung ausgesetzt werden müssten. Die vier Angeklagten drückten in Erklärungen ihrer Asylindustrie-Advokaten ihr Bedauern aus und „ent-schuldigten“ sich damit lapidar im Sinne von 87 Prozent der deutschen Wähler. Sie führten die Angriffe auf zu viel Alkohol und Drogen zurück, die sie konsumiert hatten. Staatsanwaltschaft und auch die Verteidiger sprachen vereint von „jugendtypischem Verhalten“, das „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun hat!

Die 24 Attacken auf Passanten seien vielmehr auf eine „Gruppendynamik, die an dem Tag entstanden sei“ zurück zu führen. Dennoch hätte die Intensität der Angriffe auch die Ermittler überrascht, erklärten sie Anfang April sogar, als sie die Ermittlungsergebnisse vorstellten.

„Hetzjagden von Amberg“ als Integrationsversuch

Am beschaulichen Amberger Bahnhof, in der Bahnhofshalle, auf dem Vorplatz und in der Innenstadt beleidigten die „Fluchtsuchenden“ wahllos Passanten, ohrfeigten und traktierten sie mit Fäusten und Fußtritten – auch als die Opfer bereits am Boden lagen, Amberger Bürger mit ihren Kindern mussten panikartig vor den Geflüchteten flüchten und suchten in Cafés und Geschäften Schutz vor den Schutzsuchenden. Die hinzu gerufene Polizei war über Stunden auf dem 400 x 400 Meter kleinen Tatort-Areal machtlos gegen die Invasoren.

Mit dem Satz „Wenn du Eier hast, schlägst du einen Er­wachsenen“ des in Regensburg vielfach polizeibekannten iranischen Gewalttäters Amin A. (18) kam der Asylanten-Hass-Mob sodann „gewaltig“ in Fahrt und setzte eine bundesweite Diskussion über den Umgang mit gewaltbereiten abschie­bepflichtigen Flüchtlingen in Gang, die allerdings zu nichts führte. Amin A. hatte sogar seinen Pro-Forma-Abschiebe-Bescheid erhalten und wollte die letz­ten Abende vor seiner „Volljährig­keit“ mit einer anständigen kulturspezifischen Prügel-Orgie zu diesem Anlass ausklingen lassen – sein Geburtsdatum war zufälligerweise der  „01.01.01“ – die Digitalisierung schreitet voran.

Goldstück-Gewaltorgie zum „Geburtstag“

Die Aussagen der Zeugen am Jugendgericht Amberg beleg­ten, dass sich die Aggressio­nen der vier Angeklagten vor allem gegen Minderjährige, Frauen oder Dunkelhäutige richteten. Unbeteiligte Menschen, unter anderem ein Vater mit seiner 5-jährigen Tochter, versuchten zu entkommen, wurden aber eingeholt, teilweise zu Boden geschleudert, geprügelt und getreten.

Unschöne Bilder: Merkels Ehrengäste prügelten laut Polizei wahllos zunächst Nino M. (erst 13) grundlos in den Bauch und schlugen kurz danach Marco S. (29, Landschaftsgärtner) ins Gesicht. Am Bahnhofsvorplatz die nächste Attacke: Einer der Männer soll ein Mädchen als „Nutte“ beleidigt und bedrängt haben. Als die Begleiter des Mädchens – beide 17 – dazwischen gingen, wurden sie „wiederum wahllos“ durch Schläge im Gesicht verletzt. Teils schwerer Verletzte kamen mit Prellungen und Gehirnerschütterung ins nahe liegende Mariahilf-Krankenhaus. Ein Mann, der am Amberger Bahnhofsvorplatz den Opfern helfen wollte, wurde ebenfalls schwerst verprügelt.

Als „Schlampe“ oder „Scheiß-Nigger“ wurden weitere Passanten beschimpft, eine Bierflasche zerbrach auf ei­nem Kopf, vor Tritten ins Ge­sicht schreckten die vier ebensowenig zurück wie Po­lizisten als „Fotze“ oder „Pis­ser“ zu beleidigen, PI-NEWS berichtete mehrfach detailliert über die unglaublichen Vorfälle: Die Asylbewerber „schlugen und stiefelten offenbar wahllos jeden, der ihnen über den Weg lief“.

„Kaputtmacher“ Amin A. – eine Ikone der erfolgreichen Umvolkungspolitik

Allah-sei-dank: Damit wird Amin A. nun für weitere Jahre dem deutschen Steuerpflichtigen erhalten bleiben, obwohl Gerichtsakten schon vor den „Hetzjagden von Amberg“ seine mittelgute Integration beschrieben: Anfang 2015 „flüchtete“ er mit seinem Vater über die Balkanroute nach Deutschland. Er besuchte die Mittelschule in Lauber und flog unter anderem wegen eines Streits mit „anders­gläubigen Jugendlichen“ von der Clermont-Ferrand-Schule in Regensburg. Auch die Berufsschule musste er zweimal nach gewalttätigen Auseinandersetzungen verlassen. Im Herbst 2017 wurde sein Asylbescheid abgelehnt, die Klage dagegen wurde vom Verwaltungsgericht Regensburg abgewiesen. Er begann, zum Zeitvertreib mit Fäusten und Flaschen auf andere Flüchtlinge einzuprügeln.

Immer wieder wurde er aus Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge rausgeworfen – u.a. hatte er am 3. Juli 2018 dem Leiter der Gruppe mit „Kaputtmachen“ und Umbringen gedroht, weil er „nur 80 Euro Taschengeld“ bekam. Die Justiz reagierte gar nicht oder erstaunlich lasch: Bis zu seiner Festnahme am 29. Dezember 2018 sah das Gericht von der Verfolgung eines Diebstahls ab, reagierte auf Körperver­letzung und Widerstand ge­gen Polizisten lediglich mit „zwei richterlichen Weisungen und Sozialstunden“, was das Gewalt-Goldstück zu weiteren Taten animierte – die deutsche Justiz als Anstifter und Mittäter!

Die abschiebepflichtigen Gewalttäter in der wirtschaftlich enorm aufstrebenden Barockperle Amberg können aber auch nach den brutalen Straftaten immer noch nicht nicht in ihre „Herkunftsländer“ abgeschoben werden, da „deren Asylverfahren noch laufe“. Darauf hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, CSU, im Vorfeld des Urteils hingewiesen. Bei einem der Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben von Herrmann um einen noch minderjährigen Afghanen, bei dem das BAMF sofort ein Abschiebungsverbot ausgesprochen habe. Man habe das Amt jedoch gebeten, das Abschiebungsverbot nach Möglichkeit zu widerrufen. Bislang scheiterten auch die Abschiebungen in den Iran allerdings „an fehlenden Pass- oder Passersatzpapieren“. Aktuell sei die Abschiebung „noch in keinem der Fälle rechtlich möglich“, betonte Herrmann schuldstolz: „Wir setzen alle Hebel in Bewegung, um das zu ändern“. Dein Wort in Allahs Ohr.

Bayern ist sicher (CSU-Slogan) … am Abgrund.


(PI-NEWS Autor MAX THOMA ist steuerpflichtiger Amberger Bürger und besitzt dort Cafés und Ladengeschäfte. Er hat die Verwerfungen von Merkels Menetekel-Migranten hautnah erlebt – nicht unbedingt geschäftsfördernd…)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. „Schlampe“, „Scheiß-Nigger“, „Fotze“, „Pisser“ – vermutlich ist die höchst gelungene sprachliche Integration als strafmildernd in das Urteil eingegangen…

  2. Die Deutschen sind ein Eierloses Volk geworden. Früher hätte sich ein paar Männer der Phantastische Vier angenommen und die wären im Spital aufgewacht. Heute 15 Verletzte auch Männlein darunter. Die meisten Deutschen sind nur noch Pussis!

  3. Das sind Einladungen zur nächsten Blutorgie. Wenn die archaisch, scheißblöden und brutalen Afghanboys wieder Amok laufen und dann Menschen töten, was passiert dann? Kriegen die dann das Bundesverdienstkreuz?
    Diese Urteile sind Schläge in die Fresse der Bevölkerung, reine Täterjustiz mit Zusatz Migrantenbonus. Die Opfer zählen praktisch null und müssen sich übelst verarscht vorkommen.

  4. Haremhab 10. Mai 2019 at 16:30

    Was wäre die Strafe im umgekehrten Fall?
    __________________________

    Nicht drüber nachdenken…ich könnte ausflippen, bei derlei Schandurteilen!

    Was soll denn dieser Schwachsinn? Das ist Null Lernprozess. Solche Urteile sind zu 100% Schuld an den immer schlimmer werdenden Zuständen!

    @Justiz

    Ihr tickt doch nicht richtig, oder?

  5. Im Namen des Volkes? Wir müssen uns die Namen dieser sog. Richter gut merken – für später!

  6. Nicht die ausländischen Kriminellen sind unsere ärgsten Feinde, sondern DEUTSCHE Richter.

  7. 1 x Knast und 3 x Bewährung?
    Gequirlte Schei33e, das ist kein Urteil. Das ist Verhöhnung der attackierten Bürger.
    4 x Höchststrafe wäre adäquat gewesen.
    Höchststrafe in diesem Fall: 4 x Vertreibung aus dem Asylparadies Deutschland, endgültig + nachhaltig!
    Das ist die einzig gerechte Strafe für so ein asoziales Gesindel und eine Strafe die ihren Sinn erfüllt.
    AUFWACHEN DEUTSCHE LANDSLEUTE und zwar dalli-dalli.
    Fangen wir endlich an uns diese Verhöhnung nicht länger gefallen zu lassen.
    Wovor hat das Gericht und seine exekutierenden Juristen eigentlich Angst?
    Holen diese Asylbetrüger ihre Brüder?
    Wissen diese dann, „wo das Bett des Richters schläft“ oder „wo sein Haus wohnt“, „wo sein Auto parkt“?
    Ob solcher Entscheidungen deutscher Juristen könnt ich mal wieder im Strahl kotzen.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  8. Einwandfrei. Eine Einladung bald wieder auf Tour zu gehen. Was darf es denn beim nächsten Mal sein? Mord? Totschlag? Vergewaltigung? Echt zum Kotzen. Familienväter mit Kindern angegriffen, da hört es auf. Also wenn ich das Sagen hätte würde ich denen eine liebliche Gartenbesichtigung spendieren. Bei so einer Justiz ist Deutschland bald am Ende.

  9. Valis65 10. Mai 2019 at 16:42
    Viel zu harte Urteile. Ein Woche Therapie auf dem Ponyhof wären genug.

    Die wollten doch nur spielen, die kleinen MUFLs.
    Darf man nicht so eng sehen.

    Woche Ponyhof wäre schon ok, aber:

    Was ihm an Deutschland gefalle?, fragte ihn vor dem Prozess eine Gutachterin. Dass man hier ohne zu arbeiten Geld bekomme, dass man Sex haben könne, ohne Familienrache befürchten zu müssen, und dass man Alkohol trinken und mit Drogen handeln könne, antwortete er.

    https://www.welt.de/vermischtes/plus193031149/Mordfall-Susanna-In-den-Augen-von-Ali-B-waren-alle-Maedchen-Schlampen.html

  10. Wer meint, man könne mit gewaltafinen Völkern Stuhlkreise bilden, ist ein Realitätsverweiger! Eine Kuschel-Justiz werden die niemals ernst nehmen, genau wie Polizisten, die keinen Respekt mehr einfordern dürfen.

  11. Ich bin mir sicher, irgendwann geraten solche Kackvögel an den Falschen…und dann gibt es kein Gericht, keinen Bonus…sondern im Glücksfall, ein ewig andauerndes Piepgeräusch, welches von den lebenserhaltenen Maßnahmen auf der Intensivstation stammt..wie gesagt, im Glücksfall!

    😈

  12. Einen Böller an einer Mosche zünden: 10 Jahre Knast
    Leute zusammenschlagen: Bewährung.

    Ich hätte denen den Heimweg zum Schlauchboot gezeigt.

  13. Da hat Möchtegern-EU-Kommissions-Präsident, Manfred Weber, mächtig auf die Tube gedrückt. Und Herr Söder hat ihm dienerisch assistiert. Solche Schlagzeilen schaden der Staatspartei „CSU“. Das Urteil wird aber noch Benzin draufgiessen.

  14. Marco S. 29 Landschaftsgärtner. Hä? Landschaftsgärtner sind in der Regel aufgrund der harten Arbeiten richtige Kerle. Die konnten stundenlang wüten ohne dass mehrere Deutsche sich zusammenschließen um dem ein Ende zu bereiten? In anderen Ländern hätte man die….ja genau. Polen, Russland, Ungarn. Deutschland hat fertig…..

  15. Also quasi Freispruch, denn die sehen „Bewährung“ als Freispruch und so kommt das auch bei deren Kollegen an.

  16. Wieder frei die Jungs? Dann wollen wir doch alle hoffen, dass sie nicht noch bayrischen NAZIS in die Hände fallen 😉

  17. Heisenberg73 10. Mai 2019 at 16:56

    Also quasi Freispruch, denn die sehen „Bewährung“ als Freispruch und so kommt das auch bei deren Kollegen an.
    _____________________________

    Ganz genau..und da dies auch die Verräter in Roben genau wissen, ist das der gewünschte Nachahmereffekt!

  18. Das „Anti-Folter-Komitee“ des Europarats hat die Bundesregierung beim Foltern auf frischer Tat ertappt: übermässiger Gewalt und überfallartiger Vollzug beim Abschieben sind seit längerem Kerninstrumentarium der deutschen Asylpreller. Eine Delegation aus hartgesottenen Weicheiern des Anti-Folter-Komitees hatte einen Abschiebeflug von München aufopfernd begleitet, mit dem 46 Asylbetrüger nach Kabul verfrachtet wurden. Dafür waren rund 100 Streetworker und Sozialdienstleistenden an Bord. Im Großen und Ganzen sei der Flug harmonisch verlaufen; in einem Fall allerdings prangern sie „unverhältnismäßige und unangemessene“ Gewalt an, die „durch Zufügung starker Schmerzen“ gefügig machen sollte: Demnach wurde ein Schnuckelchen, das beim Einstieg und im Flugzeug quengelte, nicht nur mit Hand- und Fußschellen gefesselt und am ganzen Körper mit Klebeband fixiert; ein Scherge drückte ihm noch den Arm gegen den Hals und hinderte ihn am Japsen, ein anderer Amtsträger quetschte lüstern für längere Zeit dessen Weicheier. Allerdings ist dieser Einzelfall kein Einzelfall denn es gibt hierzulande nicht wie überall sonst auf derer Welt eine flächendeckende, sondern nur am Flughafen Berlin-Brandenbrug „Willi Brennt“ eine punktuelle geistig-moralische Abschiebebeobachtung! Im Herbst 2018 etwa zeigte sich die Berliner Negerwohlfahrt „entsetzt“ über eine Sammelabschiebung nach Madrid: Unter den 90 Asylbetrügern waren zwei Scheinschwangere, ein Einziger ohne geistige Behinderung, ein Folteropfer, neun Traumatisierte; zwölf Familien mit volljährigen Kindern waren darunter, drei Familien wurden getrennt. Im Januar holten Asylpreller eine 22-jährige somalische Patientin in aller Herrgottsfrüh aus dem Pfalzklinikum in Rasierklingenmünster. Berufsmässige Asylbetrugsberater, entkreuzigte Kindesmissbrauchkirchen und Verbände gewohnheitsmässiger Helfershelfer sind überzeugt, dass bei einem flächendeckenden Monitoring von Abschiebungen und Überstellungen noch wesentlich mehr Gräuel zutage träten. Hinzu kommt erfreulicherweise, dass die Helfershelfer selbst von Asylbetrügern und Sozialschmarotzern zunehmend missbraucht werden. https://www.fr.de/politik/hart-angepackt-12267889.html

  19. @ Heisenberg73 10. Mai 2019 at 16:56

    Bewährung ist praktisch ein Freispruch und bedeutet: ihr könnt weitermachen.

  20. Bin Berliner 16:51

    Ja stimmt. Ich wäre so ein Falscher und viele Andere auch. Doch viele Deutsche fürchten die dann harte Justiz. Weist Du als Deutscher so eine Ratte in die Schranken weist, kriegste als Vollnazi gleich Knast. Das muss sich ändern. Dann lassen auch deutsche Männer wieder die Muskeln spielen. Ich bete ja, dass mir solche Monster über den Weg laufen…..

  21. .

    Betrifft: 87 % = 90,5 %

    .

    1.) Im Text heißt es “87 % der Wähler“ und spielt auf Bundestagswahl und Alt-Parteien an.

    2.) 87 % ist falsch !

    3.) Es sind 90,5 %, da Nichtwähler (ein Viertel der Wahlberechtigten) einbezogen werden müssen.

    4.) Durch Verfallen lassen des Stimmrechts goutiert man indirekt die Politik der Alt-Parteien.

    .

  22. Erzlinker 10. Mai 2019 at 17:01

    Bin Berliner 16:51

    Ja stimmt. Ich wäre so ein Falscher und viele Andere auch. Doch viele Deutsche fürchten die dann harte Justiz. Weist Du als Deutscher so eine Ratte in die Schranken weist, kriegste als Vollnazi gleich Knast. Das muss sich ändern. Dann lassen auch deutsche Männer wieder die Muskeln spielen. Ich bete ja, dass mir solche Monster über den Weg laufen…..
    ______________________________

    Motto ganz klar, Hit and run..ohne Perso, ohne Handy. Keine Signatur…

    Deine (meine) Gebete werden mit Sicherheit aufgrund der riesen Masse die weiterhin in unser Land strömt erhört.

  23. Erzlinker 10. Mai 2019 at 16:56

    Die konnten stundenlang wüten ohne dass mehrere Deutsche sich zusammenschließen um dem ein Ende zu bereiten? In anderen Ländern hätte man die….ja genau. Polen, Russland, Ungarn. Deutschland hat fertig…

    Russen wissen, wie man Affghanen behandelt:

    (…)Dort hatten sie allerdings die Rechnung ohne die Russen gemacht.
    Die abgeschobenen Männer beschlossen in der Diskothek „Gandvik“ in der Stadt Polar Zori ihr überschüssiges Testosteron abzubauen und machten sich auf Kölner Rapefugeeart an die Frauen und Mädchen im Lokal heran.

    Die russischen Männer fackelten nicht lange und beschlossen den, laut Zeugen sich „affenähnlich“ verhaltenden, Eindringlingen eine Lektion in Sachen „Benehmen als Gast in Russland“ zu erteilen. Russische Medien berichten von einer darauffolgenden „Massenschlägerei“, die für 18, teils schwer verletzte Grapscher im Krankenhaus und für weitere 33 in Gefängniszellen endete.

    Die abgewehrten Rapefugees versuchten erst noch zu flüchten, was bei Polartemperaturen auch nicht gerade ratsam ist. Die in Hundertschaften eintreffende Polizei habe Schlimmeres verhindert berichtet die Internetseite fort-russ.com. Nach dieser Nacht sollen die Invasoren nun nur noch den dringenden Wunsch haben, in ihre Herkunftsländer zurückkehren zu dürfen.

    http://www.pi-news.net/2016/02/murmansk-hier-ist-nicht-koeln/
    (Von L.S. Gabriel)

  24. .

    5.) Urteil im Namen des Deutschen Volkes ?! Durch die 68er Hippie-Justiz ?!

    6.) No way. Not in my name.

    .

  25. Haremhab 10. Mai 2019 at 17:01
    @ Heisenberg73 10. Mai 2019 at 16:56

    Typen aus solchen Ländern wissen doch gar nicht was Bewährung bedeutet. Die Deutschen haben denen damit die Botschaft gesendet, dass es nicht schlimm ist, wenn man Deutsche verprügelt. Was haben die 3 jetzt daraus gelernt, gar nichts, nur, dass die Deutschen ein schwächliches Weibervolk sind ohne die geringste Ehre und Selbstachtung. So ein Volk kann man nicht respektieren sondern nur verachten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann hier die ersten großen Pogrome an Deutschen stattfinden werden. Solche rassistischen Taten wie in Amberg sind die Vorstufe.

    Trotzdem wir am 26. die Totengräberin Deutschlands und Europas 85+X Prozent der Wahlstimmen erhalten.

    Ps.: Man sollte das EU-Wahlergebnis von Amberg im Auge behalten. Ich habe da keine Hoffnung auf eine Erleuchtung der Amberger. LTW 2018 nur knapp 12% für die AfD. Bei einem geistig gesunden Volk käme die AfD jetzt über 40%.

    https://wahlen.amberg-sulzbach.de/land/2018/371000_000034/index.html

  26. Haremhab 10. Mai 2019 at 17:19

    „Es soll gar keine Atomkraftwerke mehr in Europa geben“
    [..]

    __________________________

    Und ich bin dafür, das es keine Barley`s mehr in Europa gibt…

  27. Erzlinker 10. Mai 2019 at 16:56
    Marco S. 29 Landschaftsgärtner. Hä? Landschaftsgärtner sind in der Regel aufgrund der harten Arbeiten richtige Kerle. Die konnten stundenlang wüten ohne dass mehrere Deutsche sich zusammenschließen um dem ein Ende zu bereiten? In anderen Ländern hätte man die….ja genau. Polen, Russland, Ungarn. Deutschland hat fertig…..
    #########
    Kennen Sie das Problem nicht? Notwehr?
    Da gerät der deutsche Landschaftsgärtner an den selben feigen Richter.
    Bloß das Ergebnis sieht dann plötzlich anders aus: Knast für den Gärtner.

    Diese feigen Juristen-Schweine gehören aus dem Amt gejagt und den anderen feigen Schweinen
    gehört die Höchststrafe aufgebrummt: Vertreibung aus dem Asylparadies Deutschland – für immer.
    Als Sahnehäubchen auf diese 4 Stücke islamische Schei§§e:
    Ein eindeutiges Brandzeichen auf die Stirn mit dem Symbol „keine Rückkehr nach Deutschland möglich!“.
    AUFWACHEN LANDSLEUTE und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  28. Ich Danke jeden Tag den Herrgott, dass ich in meiner Heimat Südtirol am Land lebe, wo zwar auch nicht mehr
    Alles Paletti ist (BOzen-Meran) das Zusammenleben mit den Moslems, aber was da im islamischen Kalifat Germanistan
    abgeht, ist fast in keinen EU-Land mehr zu toppen, diese heuchlerische hinterfozige
    politische Unterwerfung Deutschlands gegenüber islamischen Kuffnucken, dieses islamisch-bonus Urteil in Scharia-Germanistan
    oder Made in Germony beweist es uns EU-Bürger im Ausland.Aber das ist erst die Spitze des Eisbergs, wenn es in D/
    nicht bald eine politische Wende gibt, dann ist Euch eh nicht mehr zu helfen, da sieht man gerade
    an der immensen Anti-Rechtspropaganda auf allen TV-Kanälen.Der doofe deutsche BRD-Toleranzmichl wird weiterhin seinen
    Untergang mit den Altparteien wählen, nur in anderen EU-Ländern hat sich der Wind gedreht, und das ist gut so.

  29. Hoppla, schon wieder gelöschter post auf Frazenbuch.

    Bin ja 30 Tage gesperrt, weil ich Goebbels Zitate in ein meme rein gebastelt habe.
    Darin meinte er, dass er ein Sozialist sei. Und ja, noch ein paar historische Gegebenheiten als Text dazu.

    Jetzt haben sie einen post aus gefunden, wo das Wort NEGER drin vorkommt. Hatte es von einem PI_Kommentator namens Fischbrand geklaut. Mit schönem Foto aus japanischer Großstadt. Werde den Text mal hier ablegen, beim nächsten mal das böse Wort herausnehmen. Mal sehen..
    Ach ja, danke Herr Fischbrand, immerhin hat er 2 Jahre überlebt!
    ———————————————–
    L. Fischbrand 22. Oktober 2017

    Ich war schon einmal in Japan.
    Kriminalität und Armut sind dort praktisch unbekannt.
    Islam gibt es dort nicht, auch keine nennenswerte Zahl von „Migranten“ schon gar keine illegalen.
    Schuldkult ist dort ebenfalls unbekannt.
    Ein geistig gesundes Volk. Natürlich geht auch in Japan die Bevölkerung zurück, aber man ist dort nicht dem Irrsinn wie in der BRD verfallen, die Lücken mit Negern oder Moslems aufzufüllen und sich damit den Sprengstoff freiwillig ins Haus zu holen.
    Ein japanisches Japan wird es noch geben, wenn die BRD längst in Bürgerkriegsgebiete zerfallen und die Restdeutschen in Reservaten vor sich hinvegetieren.

    Es leben ca. 36.000 Japaner bzw. japanisch-stämmige Menschen in Deutschland.

    0 davon erhalten Sozialleistungen

    0 sind bei den Behörden negativ in Erscheinung getreten.

    0 Ermittlungsverfahren gegen oben genannten Personenkreis.

    0 Auffälligkeiten negativer Art, besondere Wünsche an das Gastland oder etwa Forderungen

    -> Zum Vergleich, angeblich gibt es „nur“ 37.000 Libanesen in Deutschland, also eine fast gleich große Anzahl wie der oben genannte Personenkreis.

    Der Hartz-IV-Anteil liegt mit 90 Prozent bei Libanesen am höchsten.

    http://www.focus.de/fotos/der-hartz-iv-anteil-liegt-mit-90-prozent-bei-libanesen-am-hoechsten_mid_788515.html

    https://www.nwzonline.de/politik/9-von-10-libanesen-beziehen-hartz-iv_a_1,0,728961993.html

    9 von 10 Libanesen beziehen Hartz IV
    0 von 36.000 Japanern bezieht Hartz IV
    0 von 36.000 Japanern ist kriminell.

  30. „“Deniz Yücel: „Ich bin drei Tage lang gefoltert worden“

    WELT.de
    vor 3 Stunden
    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.““

    Wenn man gesperrt wird, sollte man auch dauerhaft „Welt“ boykottieren. Dieser Deniz mit Doppelpass ist doch ein Deutschlandhasser, warum sollte man mitleid haben. Danke Türkei.. für die Zeit in Isolationshaft für Deniz.

  31. Bin Berliner 17:06

    Ich bin auch Berliner. Ich liebe als Erzlinker Berlin und Deutschland. Bleib gesund und glücklich. Ja du hast recht. Hit and run without signature. 26.05.2019 AfD, AfD. Für uns Deutsche, für Deutschland, für deutsche Proletarier (Krankenschwestern, Altenpflegerinnen, Arbeiterinnen usw usf)

  32. Tja, was ist das für ein Staat,der 87 jährige Käsediebe einsperrt,
    und junge,radikalisierten,auf Verletzungen in Kauf nehmende
    Goldstücke laufen lässt?
    Ich nenne diesen Staat einen Shitholestaat,der vom Kopf
    her verdorben ist,und die eigene Bevölkerung mehr kriminalisiert,
    als seine Asylbewerber und Sozialschmarotzer,diese Politik und
    Rechtssprechung muss bekämpft werden,mit allen Mitteln,die
    in einem Rechtsstaat möglich sind.
    Den Rest spare ich mir, der wäre Strafrelevant und den Gefallen
    tue ich diesen Volksverrätern in Politik und Justiz nicht!

  33. Die vier Angeklagten drückten in Erklärungen ihrer Asylindustrie-Advokaten ihr Bedauern aus und „ent-schuldigten“ sich damit lapidar im Sinne von 87 Prozent der deutschen Wähler. Sie führten die Angriffe auf zu viel Alkohol und Drogen zurück, die sie konsumiert hatten. Staatsanwaltschaft und auch die Verteidiger sprachen vereint von „jugendtypischem Verhalten“, das „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun hat!
    ##########
    Ausreise sofort! Iinklusive Ihrer Recht(verdreher)sanwälte und zwar dalli-dalli.
    Diese können Ihnen dann in Kuffnuckistan oder Groß-Elendistan
    über die erste schwere Zeit der Rückkehr hinwegtrösten.
    Die anschliessende Heimkehr dürfen die Juristen dann zu Fuß bestreiten.
    So weit die Füsse tragen… 😆 !!!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  34. Bildunterschrift:
    Amberg setzt Zeichen: In Amberg demonstriert eine Allianz aus Linksjugend, Gewerkschaften, NGOs, Gutmenschen, Stadträten und Bürgermeister Michael Cerny, CSU vehement gegen die Abschiebungen von Geflüchteten nach Afghanistan und gegen „Rechts“, insbesondere den Amberger MdB Peter Boehringer, AfD. Die unglaublichen Urteile des Jugendschöffengerichts Amberg spiegeln diesen Tenor.

    =====
    Für mich wird immer klarer: Diese linksgrünen Refugees-Welcomer von der Linksjugend, von den Grünen, vom so genannten Flüchtlingsrat, von der Antifa usw. demonstrieren nicht gegen „Rächtzzz“ sondern in Wahrheit gegen Deutschland. Kein rational denkender Mensch würde sich für ein Abschiebestopp von illegalen, vergewaltigenden, messerstechenden Affghanen und Mehrfach-Intensivtätern einsetzen, wenn er nicht Größeres im Sinn hätte, nämlich die Destabilisierung der so verhassten „weissen“ Gesellschaft in den westlichen Industrieländern, zu denen natürlich auch Deutschland gehört. Diese Leute sind so krank, dass sie sich sogar für ihre weisse Hautfarbe schämen und dafür, dass es ihnen so gut geht im Vergleich zu ihren Schützlingen aus dem Orient und Afrika.

  35. 10. Mai 2019 at 16:38
    „Scheiß-Nigger“…
    ———-
    Moment.
    Das könnte man sicherlich in der Statistik für rechte Straftaten verordnen. Die Kuffnucken sind also NAZIS. Wie alle antisemitischen Gläubigen und deren linksversifftes Antifagefolge.

  36. die Deutschen sollten sich daran geöhnen und sich nicht so aufregen, nur weil man mal eine in die Fresse bekommt oder zwischen die Beine gefasst ….

    87% haben im Herbst 2017 bekundet, durch ihre Wahl, daß sie genau das wollten!

    Und wie man jetzt in den Umfragen sieht, hat es einen Stimmungsumschwung trotz Köln, Kandel … Amberg NICHT >/b>gegeben. Auch der 26. Mai wird nichts reißen, weil der dumme deutsche Depp lieber wählt, was er schon immer wählte, oder gar nicht erst zur Wahl geht

  37. Hätten die vier Arschlöcher mich angegriffen würde es keine Gerichtsverhandlung geben, diese Pisser würden nicht mehr unter uns sein…garantiert..ich verstehe nicht wie man(n) sich von solchen Schwachmaten unterbuttern lässt..

  38. Wie schrieb doch der linksgepolte Chefredakteur des „Darmstädter Echos“ Lars Henneman kultursensibel und relativierend nach der Amberger Prügeltour in seinem Lokalblatt:
    Das hätten auch besoffene deutsche Fußballhooligans gewesen sein können, die unbeteiligte Zivilisten durch die Gassen Ambergs prügelten, und er regte sich noch maßlos auf, daß der Fall nur deshalb durch die Medien gingen, weil es sich in diesem Fall um Ausländer handelte.
    Zu diesem Fall von kognitiver Dissonanz des migrationsbegleitenden Gesinnungsredaktuers Hennemann sind zweierlei Dinge anzumerken:

    1. Einen vergleichbaren Fall mit deutschen Tätern kann auch ein Herr Hennemann nicht nennen und wäre ein Novum, da sich deutsche „Schlachtenbummler“ bevorzugt mit den Prügelknaben des jeweiligen gegenerischen Vereins untereinander kloppen oder sich mit den Polizeikräften anlegen.

    2. Wären es deutsche Prügler gewesen, wäre für diese das Urteil eklatant härter ausgefallen, als das dem Migratenmob von einer paralysierten, unterwürfigen deutschen Kuscheljustiz zugesprochene.

  39. VivaEspana 17:12

    Wir Europäer MÜSSEN zusammen halten. Kein Land darf der faschistischen afro- arabischen Bestie in die Hände fallen. KEIN LAND. Wir können auf lange Zeit immer gewinnen wenn wir zusammen halten. Alles Liebe für Sie / Dich

  40. Passend zum Thema: Es gibt ein Land, in dem sich die einen Zweit- und Drittfrauen nehmen und die anderen Zweit- und Drittjobs, um das zu finanzieren.
    In diesem Land steht jetzt schon fest, dass 124,3 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen bis 2023 erwartet werden, obwohl man das Geld mit vollen Händen überall zum Fenster hinauswirft.

    In diesem Land werden die einen wegen Geringfügigen verurteilt und die anderen regelmäßig wegen Schwerwiegendem freigesprochen oder zu Bewährungsstrafen „verurteilt“.
    Es ist ein Land, in dem Dealer Stellplätze zur Verfügung gestellt bekommen, damit sie Parkbesucher nicht zu sehr belästigen.
    Und in diesem Land gibt es nun auch den Vorschlag, die eigene Nationalhymne abzuschaffen.

    Auf Autobahnen wird der Verkehr lebensgefährlich ausgebremst, damit man dort Hochzeiten „feiern“ kann.
    Klingt alles irgendwie nach einer düsteren Zukunft, aber ich kann niemanden beruhigen, denn es wird noch sehr viel schlimmer werden.

    Die deutsche Wirtschaft wird kollabieren und zeitgleich werden noch Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen von neuen Mitbürgern angesiedelt werden.
    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis alles das nicht mehr zu finanzieren ist und die Sozialsysteme einbrechen werden. Genau die Sozialsysteme, die schon heute nur durch massive Steuereinnahmen und Kredite künstlich am Leben gehalten werden, während dieses Land immer weiter im Chaos versinkt.

    Ich persönlich glaube nicht daran, dass Wahlen tatsächlich etwas ändern werden.
    Ich glaube jedoch sehr wohl daran, dass die Stärke der eigenen Bevölkerung von dieser gar nicht selbst wahrgenommen wird.
    Niemand hätte damals daran geglaubt, dass die DDR unter dem Druck der tapferen und charakterstarken Hunderttausenden Demonstranten einstürzen würde.
    Unter dem Druck der Straße und der Macht der eigenen Bevölkerung!

    Ich glaube noch an dieses Land und seine Bevölkerung, auch wenn es mir oft schwer fällt.
    Aber ich tue es.

    Die Wende wird kommen!

    Tim K.

  41. ProContra 10. Mai 2019 at 17:33

    „“Deniz Yücel: „Ich bin drei Tage lang gefoltert worden“

    WELT.de
    vor 3 Stunden
    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.““

    Wenn man gesperrt wird, sollte man auch dauerhaft „Welt“ boykottieren. Dieser Deniz mit Doppelpass ist doch ein Deutschlandhasser, warum sollte man mitleid haben. Danke Türkei.. für die Zeit in Isolationshaft für Deniz.
    ——————————————————————————————————–
    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um sein verbrieftes Recht der Meinungsfreiheit zu nutzen, wird gesperrt.
    Da sollte man das GG sofort erweitern. Personen des öffentlichen Interesses dürfen nur noch mit Lobesgesängen bedacht werden.
    Ausserdem habe ich es vor Jahren vergeblich versucht bei der Welt gesperrt zu werden, schön das es diese Funktion endlich gibt.

  42. rene44 10. Mai 2019 at 17:31

    Allein in Düsseldorf leben über 6000 Japaner. Bis vor ein paar Jahren wusste ich gar nicht, dass Düsseldorf eien Hochburg der Japaner ist.

    Aber eins weiß ich, nur die 4000 Nafris in Düsseldorf haben in den letzten gut 4 Jahren wwohl so 100x mehr negative Schlagzeilen produziert, als die über 6000 Japaner in Düsseldorf plus die 30000 Japaner in Deutschland zusammen.

  43. Bloß gut, daß sich keiner gewehrt hat.
    Sonst wäre Amberg jetzt in den Negativschlagzeilen à la Chemnitz.

  44. Thema Ramelow:
    Seine Abwahl wird der (2.) „schönste Tag meist Lebens. Inshallah“
    Der verrückte Kognitivlegastheniker darf eig. garkein Bundesland regieren

  45. Vier besoffene, bekiffte Deutsche zwischen 17 und 20 Jahren prügeln sich durch Moslems in einer Moslemstraße. Rufen „Scheiß Ni.gg.er“, „Schlampe“, „Fotze“, „Pisser“. Schlagen 15 Mohammedaner samt einiger Polizisten zusammen.

    Was das gäbe? Jugendhöchsstrafe (15 Jahre), auch, „um ein Zeichen zu setzen“ und um „ein Exempel zu statuieren“, daß „der Rechtsstaat sowas nicht duldet“.

    Geht man davon aus, daß Alk und Drogen nur das enthemmen, was ohnehin Grundzug der Persönlichkeit ist, sind der Iraner und die Afghanen jederzeit mordbereite Bestien, denen es Spaß macht, wehrlose Zivilisten und zivilisierte Bürger in Deutschland (wie auch in Afghanistan) zusammenzuschlagen und totzutreten.

    Guckt euch die Inzucht-Hackfressen dieser vier Mordbrenner an.

  46. Die CSU war noch nie so grün wie heute. Wer als Strauß-Fan wieder mal die CSU gewählt hat, der hat sich schön verarschen lassen. Nur Selbstmörder oder Islamisten wählen nicht die AfD.

  47. Erzlinker 10. Mai 2019 at 17:35

    Bin Berliner 17:06

    Ich bin auch Berliner. Ich liebe als Erzlinker Berlin und Deutschland. Bleib gesund und glücklich. Ja du hast recht. Hit and run without signature. 26.05.2019 AfD, AfD. Für uns Deutsche, für Deutschland, für deutsche Proletarier (Krankenschwestern, Altenpflegerinnen, Arbeiterinnen usw usf)
    ________________________

    🙂

  48. Blimpi 10. Mai 2019 at 17:35
    Tja, was ist das für ein Staat,der 87 jährige Käsediebe einsperrt,(…)

    Das geht noch besser: 8 Minuten auf Bank an Bushaltestelle ausgeruht, „ohne Fahrabsicht“:

    Ein 86-jähriger Rentner wollte sich in Düsseldorf ein paar Minuten auf der Bank einer Bushaltestelle erholen.
    Das Ordnungsamt verdonnerte ihn zu einem Bußgeld, weil er die Bank als Ruheplatz genutzt habe.
    Dem Bescheid über 35 Euro zufolge war dem 86-Jährigen vorgehalten worden, die Bank am Hauptbahnhof nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend, sondern als Ruheplatz benutzt zu haben.

    Nach großem shitstorm mußten sie zurückrudern:

    https://www.welt.de/vermischtes/article171020145/Bussgeld-fuer-Rentner-wegen-unerlaubter-Pause-auf-Wartebank.html

    Das Ordnungsamt Düsseldorf forderte von einem dementen und herzkranken Mann Bußgeld in Höhe von 35 Euro, weil er die Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße „als Ruheplatz genutzt habe“. Der 85-Jährige ging um die Mittagszeit mit seinem Hund spazieren und setzte sich dann für acht Minuten an die Bushaltestelle, ohne diese „im Rahmen ihrer Bestimmung für öffentliche Verkehrszwecke“ zu nutzen.
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/Ordnungsamt-zieht-Bu%C3%9Fgeld-f%C3%BCr-dementen-Senior-zur%C3%BCck-article3711108.html

    Außerdem fragt man sich hie wieder mal, welcher Denunziant da am Werke war und die 8 Minuten gemessen hat…

  49. @ rene44

    Bin ja 30 Tage gesperrt, weil ich Goebbels Zitate in ein meme rein gebastelt habe.
    Darin meinte er, dass er ein Sozialist sei. Und ja, noch ein paar historische Gegebenheiten als Text dazu.

    Das Problem mit Goebbels Glaubwürdigkeit liegt daran begründet, dass ihm viele Falschaussagen nachgewiesen werden konnten.

  50. „Ein gegen das Volk gerichtetes System erkennt man daran, dass…“
    Alexander Issajewitsch Solschenizyn

  51. „Staatsanwaltschaft und auch die Verteidiger sprachen vereint von „jugendtypischem Verhalten“, das „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun hat!“

    Dabei ist es offenkundig dass das „herkunfttypische Verhalten“ der Terrortouristen nichts mit deren Jugend zu tun hat. Die Terrortouristen wurden also um ihre Schuldunfähigkeit auf Grund der Islamzugehörigkeit – Artikel 4 Abs.1 i.V.m. Abs. 2 GG – geprellt.

    „Dennoch hätte die Intensität der Angriffe auch die Ermittler überrascht, erklärten sie Anfang April“.
    Jetzt wo unumstösslich feststeht dass es sich um läppische 24 Attacken auf Üngläubigen handelte, die auf eine „Gruppendynamik, die an dem Tag entstanden sei“ zurück zu führen sind, ist diese Aussage der Ermittler unhaltbar. Sie ist der zweifelsfreie Nachweis dafür dass die Ermittler von institutionellem Islamhass getrieben wurden. Die Annette Kahane sollte sofort einschreiten.
    Die Verurteilungen sind ein Justizirrtum und das Leiden der Unschuldigen sollte in einer Sondersendung von Anne Will gewürdigt werden.

    Wie auch immer: Scheinjustiz in einem Schauprozess.

  52. VivaEspaña
    10. Mai 2019 at 17:51
    Blimpi 10. Mai 2019 at 17:35

    Das geht noch besser: 8 Minuten auf Bank an Bushaltestelle ausgeruht, „ohne Fahrabsicht

    Unfassbar. Ich mache sehr oft, fast jeden Tag. (Bin Frührentner)

  53. Am nächsten Wahlergebnis werden wir sehen, ob die Prügel in Amberg heftig genug waren. Manche ewig Guten kapieren es halt nicht anders. Streckst Du als deutscher Kuffar so eine halbe Portion nieder,so das er ein paar Tage im Krankenhaus Zeit zum Nachdenken hat, hast Du Dein Leben lang Ärger und bist finanziell ruiniert. Also gilt: Fight – hit – run.
    Herr Rossi 10. Mai 2019 at 17:29
    Viel Spaß mit dem Ankerzentrum in Trudering! Wie man das Ding nennt ist nicht relevant. Die Behörden werden schlauer -heimlich anmieten, sanieren, Bürgerinfo erst wenn es gar nicht mehr anders geht. Dann beschwichtigen: Nur arme Frauen und Kinder, nur Alleinreisende und den ganzen Bullshit. Dazu eine Portion Ehrenamtlerinnen die schon in freudiger Erregung im eigenen Saft stehen. Mit einer rot – tiefroten Stadtverwaltung -Ihr habt verloren!
    Schaut mal in das kleine Kaff Merching – da wurde unter rot-grünem Gemeinderat genau die gleiche Tour abgezogen, auch dort eröffnet im Juli ein Ankerzentrum. Auch dort nur türkische Familien mit vielen Kindern- das zieht immer. Alle kommen von Manching und Donauwörth – über die Zustände kann man ja in PI oder in der Presse mal nachlesen.

  54. Oberstleutnant a.D. 10. Mai 2019 at 17:54

    ja, wurde mir erst später klar. Welche das aber genau sind???

  55. >>>…schrieb Jugendrichter Peter Jung vor allem strafmildernd ihrem erhöhten „Rauschgift- und Alkohol-Kon­sum“ zu.
    Macht ein Deutscher Mist, wenn er besoffen ist, wird der Alkoholkonsum strafverschärfend gewertet, da er sich „wissentlich in den Zustand mangelhaftem Urteilsvermögen versetzt“ hat.

  56. „…können aber auch nach den brutalen Straftaten immer noch nicht nicht in ihre „Herkunftsländer“ abgeschoben werden, da „deren Asylverfahren noch laufe“. Darauf hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, CSU, im Vorfeld des Urteils hingewiesen.“

    Wir können eben auf kein Talent verzichten, gell Herr Herrmann?

  57. Mit dem Maul ist man immer schnell mutig, aber die traurige Realität ist die—es ist die unheimliche Agressivität die diese Urmenschen an den Tag legen,die einem Deutschen völlig fremd ist,u.der er auch in keinster Weise irgentwie gewachsen ist,hindert u. lähmt die meisten ,sich in solchen Situationen zu wehren,u.nicht der Gedanke an spätere Gerichtsurteile.

  58. Bin Berliner 10. Mai 2019 at 17:25
    Haremhab 10. Mai 2019 at 17:19

    – Barley –

    „„Es soll gar keine Atomkraftwerke mehr in Europa geben““
    Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Barley bezeichnet Atomkraft als „No-Go“. Sie unterstützt ein schnelles Einbürgerungsverbot für Ausländer, die in Mehrehe leben – und kritisiert Teile der Union, die Sachen „übers Knie brechen“ wollen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193276241/Katarina-Barley-will-alle-Atomkraftwerke-in-Europa-abschalten.html

    Ich mag Gerste. Im Bier, im Whisky und im Brot, auch als Graupen. Allerdings nicht im Auge, wenn sich da ein Gerstenkorn entwickelt. Und auch nicht in der Politik. SPD-Barley ist so ein wandernder Fremdkörper, der unter dem schönen Namen Gerste nichts als Elend, Wut und Müll produziert.

    Und die Welt, die neuerdings zu fast jedem Artikel den Zensor mit dem Finger wackeln und den Kommentatoren drohen läßt, legt noch eine Schippe drauf:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article193249665/Migration-Unsere-Fluechtlingspolitik-muss-mutiger-werden.html

  59. Das ist definitiv kein Rechtsstaat mehr, sondern ein Haufen weltfremder, 68-verblendeter Paragraphen-Bürokraten. Kommt einem die Galle hoch. Ich hätte noch vor 10 Jahren nie gedacht, dass ich mal so etwas sagen muss, aber ich hoffe, beim nächsten Mal erlebt der Richter die „Gruppendynamik“ seiner Klienten live am eigenen Leibe!

  60. Herbie 10. Mai 2019 at 18:05

    Mit dem Maul ist man immer schnell mutig, aber die traurige Realität ist die—es ist die unheimliche Agressivität die diese Urmenschen an den Tag legen,die einem Deutschen völlig fremd ist,u.der er auch in keinster Weise irgentwie gewachsen ist,hindert u. lähmt die meisten ,sich in solchen Situationen zu wehren,u.nicht der Gedanke an spätere Gerichtsurteile.

    Ja. Umso wahnsinniger ist ja auch die deutsche Politik, die deutsche Justiz, die sich ganz klar für die Rechtsspaltung entschieden hat:

    Maximale juristische Hinrichtung und Strafverschärfung für jeden, der die importierte Bestialität nicht will und der sie kritisiert – und wenn er nur „Neger“ sagt“ – und maximaler juristischer Freibrief und Strafmilderung für alle aus Shitholistan, die ihre Bestialität ungeniert mit Mord und Totschlag und Körperverletzung und ununterbrochenem Unflat und Bedrohung Gassi führen.

  61. Lorbas: „Es gibt ein Land, in dem sich die einen Zweit- und Drittfrauen nehmen und die anderen Zweit- und Drittjobs, um das zu finanzieren.“

    hahah, als Belohnung werden die Töchter vergewältigt, die Söhne erschlagen und das Volk weggevolkt. Was will man mehr?

  62. Wenn ich diese inzestiösen Hackfressen sehe, kommt mir das Kotzen. Alle sehen sie aus, als wären ihre Eltern Geschwister.

  63. VivaEspana 17:51

    Ehrlich ich koche gerade. Unfassbar.
    Ich hab wirklich Lust auf…… Stress.

  64. 🙁
    Fake-Flüchtlingsattacken
    in Amberg: 15 Verletzte,
    dreimal Bewährung

    Täterbonus,
    Fremdwurzelbonus,
    Islambonus!

    🙁
    WAS BEDEUTET BEWÄHRUNG?

    Bewährung für
    Fremdkulturelle,
    Paßdeutsche od.
    Moslems bedeutet,
    die Täter müssen
    sich bewähren,

    ob sie zu noch mehr
    Gewalt fähig sind:
    zu Vergewaltigung,
    Totschlag od. Mord.

    Jeder dieser Sorte
    Mensch muß diese
    Chance bekommen.
    Alles klar jetzt?
    🙁

  65. Die Verteidiger betonten, dass die Taten der vier jungen Männer zwar „unschön“ seien, aber unter alkoholisierten Jugendlichen immer wieder vorkämen – beispielsweise bei Kirchweihfesten.
    https://www.otv.de/amberg-wollen-kein-exempel-statuieren-375327/

    DAS Verhalten ist nicht unschön, DAS ist kriminell!
    Synonym für unschön:
    abscheulich, abstoßend, ekelhaft, geschmacklos, hässlich, stillos, unansehnlich, unästhetisch, unvorteilhaft, verunstaltet; (umgangssprachlich) grässlich, gräulich, potthässlich; (emotional) scheußlich; (abwertend) schäbig; (umgangssprachlich abwertend) schrecklich; (landschaftlich) wahnschaffen; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) greislich; (besonders bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) grauslich; (veraltet) ungestalt
    bösartig, böse, boshaft, ekelhaft, garstig, gemein, schändlich, schlecht, schlimm, unfair, unfreundlich; (gehoben) niederträchtig, übel, verabscheuungswürdig, verwerflich; (bildungssprachlich) perfide; (umgangssprachlich) eklig, fies; (umgangssprachlich emotional) fürchterlich; (abwertend) infam; (umgangssprachlich abwertend) mies, schofel
    ärgerlich, bedauerlich, leidig, misslich, negativ, nicht von Vorteil, unangenehm, unerfreulich, ungemütlich, ungünstig, ungut, unliebsam, widrig; (schweizerisch) ungefreut; (gehoben) unerquicklich; (bildungssprachlich) prekär; (umgangssprachlich) blöd, dumm; (salopp) beknackt, bescheuert, beschissen; (umgangssprachlich verhüllend) bescheiden; (gehoben veraltend) von Übel

  66. …drei mal Bewährung…

    Für diese unbrauchbaren in islamisch traditioneller Inzucht Erb-idiotisch gezeugten Moslems, und dann das CDU Wahlplakat von wegen…. “ ich fühl mich hier nicht mehr sicher, Warum tun die nichts, uns reicht wir wählen CDU “ … klick !

    genau mein Humor !

  67. DASS MIR JA KEINER AUF
    FACEBOOKOREA (FBK)

    „ASYL-SCHMAROTZER/-INNEN“
    SCHREIBE, DENN DAS WÜRDE

    3 TAGE SPERRE BEDEUTEN,

    IN DER PRAXIS SIND ES
    5 TAGE, DA DER FBK-ZENSOR

    NICHT RECHNEN KANN ODER
    EINEN ABSICHTLICH TÜRKT.

  68. … muss jetzt nach den rassistischen Menschenhatz in Amberg, die dieses mal sogar schwer Verletzte durch einen islamischen Mob hinterließ, auch Herr Haldenwang seinen Hut nehmen?
    Ach ja, stimmt! Staatsschutz schützt nur islamische Täter und verfolgt Deutsche, die einen Musel, wegen seinem frechen Maul, 3 Meter über die Strasse treiben!

  69. ACHTUNG, ACHTUNG!

    DIE o.g. AFGHAN. TÄTER

    INKL. „IRANER“ SIND WOHL

    MONGOLEN, DES TURKVOLKS HAZARA,

    siehe Mädchen(Maria L.)-Mörder Hussein Khavari;
    Brandstifter, Bübchen(Salim)-Mörder u. Fake-Konvertit
    zum Christentum, Mostafa J./K.(wie Khavari?),
    dessen Bruder Ex-Cousinengattinnen(Nesima R.)-Mörder
    Zafar. Sie hauste inzw. mit einem anderen Cousin
    von dem sie hochschwanger war; die
    Abschiebeverweigerer u. Deutschlandbedroher Asef N./F.
    in Nürnberg u. Ali Reza Khavari in Augsburg:

    Muhammad Ataei und Mohammad Akrami haben ebenfalls eine Ablehnung erhalten. Ataei wohnt in der Hammerschmiede in einer WG mit neun anderen Afghanen. Auch er gehört zu den Hazara. Woran erkennen die Taliban, dass er Schiit ist (AN DEN SCHLITZAUGEN), und was passiert dann? „Sie werden per Handy informiert, sobald ich in meiner Region auftauche. Sie glauben, ich hätte Geld aus Deutschland, erpressen mich und erschießen mich dann.“ Mohammad Akrami lebt im Bärenkeller. Der 20-Jährige macht eine Friseur-Ausbildung. Seine Klage vor dem Verwaltungsgericht gegen die Ablehnung wurde abgewiesen, er ist jetzt „geduldet“.
    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Helfer-unterstuetzen-ihre-Afghanen-id41597851.html

    Übrigens traf sich Hussein Khavari regelmäßig, in diversen
    süddeutschen Städten, mit Hazara-Cliquen. Hatte ich mal
    gegugelt. Über seinen Facebook-Account kommunizierte er
    mit gleichaltrigen afghanischen Freunden, er war Mitglied
    der Gruppe „Süße afghanische Mädels“. (FAZ)

    Es sind Schiiten, die, bevor sie nach
    Germoney kamen, jahrzehntelang
    schon im schiitischen Iran als
    Flüchtlinge leben durften oder dort
    sogar schon geboren wurden. Sie
    hauen dann ab, wenn sie im Gastland
    Iran Wehrdienst leisten sollten.

  70. Was wäre wohl passiert, wenn sich einer der angegriffenen erfolgreich gegen die Asylbetrüger verteidigt hätte. Schwer vorstellbar, dass der weniger dafür gekriegt hätte, wie alle Angreifer zusammen und selbstverständlich wär da keine Bewährung möglich.

    ha-be 10. Mai 2019 at 16:52; Da war doch heute auch was, da hat eine Irre einen Böller oder wars ein Grillanzünder vor irgendnem Gemüseladen angezündet, da ist eine Anklage wegen 31fachem Mordversuch kein Problem. Womöglich wird die dann wegen nichts zu lebenslänglich verurteilt. Kennen wir ja bereits von der Tschäpe oder gemildert von dem Atombombenanschlag auf die Hinterhofmoschee.

    Heisenberg73 10. Mai 2019 at 16:56; Was heisst, die sehen, Bewährung ist Freispruch 2.Klasse. Wann wurde denn jemals bei einer zweiten Tat (eines Krimigranten) die Bewährung in eine unbedingte Haftstrafe umgewandelt? Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern. Und ich bin mir sicher, das hätte ich mitgekriegt, weil die ganze Klageweiber das so laut rasugebrüllt hätten, dass das jeder, selbst derjenige auf nem winzigen Einsiedlerhof ohne Zeitung, Telefon und Handy gehört hätte.

  71. Waldorf und Statler 10. Mai 2019 at 18:45

    …drei mal Bewährung…

    Für diese unbrauchbaren in islamisch traditioneller Inzucht Erb-idiotisch gezeugten Moslems, und dann das CDU Wahlplakat von wegen…. “ ich fühl mich hier nicht mehr sicher, Warum tun die nichts, uns reicht wir wählen CDU “ … klick !

    genau mein Humor !
    ======
    Ich habe gelacht.
    Wer kam denn auf diese „geniale“ Idee?

    Schlimm! …

  72. @ VivaEspaña 10. Mai 2019 at 17:51
    @ Blimpi 10. Mai 2019 at 17:35

    Tja, was ist das für ein Staat, der 87-jährige Käsediebe einsperrt (…)

    Das geht noch besser: 8 Minuten auf Bank an Bushaltestelle ausgeruht, „ohne Fahrabsicht“:

    Ein 86-jähriger Rentner wollte sich in Düsseldorf ein paar Minuten auf der Bank einer Bushaltestelle erholen.

    Das Ordnungsamt verdonnerte ihn zu einem Bußgeld, weil er die Bank als Ruheplatz genutzt habe.

    Dem Bescheid über 35 Euro zufolge war dem 86-Jährigen vorgehalten worden, die Bank am Hauptbahnhof nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend, sondern als Ruheplatz benutzt zu haben.

    Nach großem Shitstorm mußte es zurückrudern:

    https://www.welt.de/vermischtes/article171020145/Bussgeld-fuer-Rentner-wegen-unerlaubter-Pause-auf-Wartebank.html

    Das Ordnungsamt Düsseldorf forderte von einem dementen und herzkranken Mann Bußgeld in Höhe von 35 Euro, weil er die Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße „als Ruheplatz genutzt habe“. Der 85-Jährige ging um die Mittagszeit mit seinem Hund spazieren und setzte sich dann für acht Minuten an die Bushaltestelle, ohne diese „im Rahmen ihrer Bestimmung für öffentliche Verkehrszwecke“ zu nutzen.

    (http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/Ordnungsamt-zieht-Bu%C3%9Fgeld-f%C3%BCr-dementen-Senior-zur%C3%BCck-article3711108.html)

    Außerdem fragt man sich hier wieder mal, welcher Denunziant da am Werke war und die 8 Minuten gemessen hat …

    *************************************

    Sieh an, sieh an, die Knechte des Ordnungsamtes Düsseldorf … Der zutiefst perfide, bei Gelegenheit dazu auch gerne wieder mörderische Obrigkeitsgeist steckt halt noch immer in der kopflos staatsgläubigen und politikerhörigen deutschen Beamtenschaft: „Befehl ist Befehl, Gesetz ist Gesetz!“

  73. Meine Meinung zu der Situation in der BRD hat ein bekannter Schauspieler sehr gut ausgedrückt: „Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
    John Wayne

  74. Fasolt 10. Mai 2019 at 16:47
    “Nicht die ausländischen Kriminellen sind unsere ärgsten Feinde, sondern DEUTSCHE Richter.“

    Nein, die 87% BRD-Gutmenschen, welche diese linksfaschistischen Blockparteien IMMER WIEDER wählen! Diese grenzdebilen Menschen müssten von den “Goldstücken“ soviel auf die Fresse bekommen, bis sie ihr Kreuz endlich an der richtigen Stelle machen!

  75. Ich bin mir sicher, dass die Richtersprüche anders ausfallen würden, wenn ein Angehöriger dieser sog. Richter betroffen wäre. Alles eine Frage der Zeit.

  76. @ Eduardo 10. Mai 2019 at 20:02
    @ VivaEspaña 10. Mai 2019 at 17:51
    @ Blimpi 10. Mai 2019 at 17:35

    Tja, was ist das für ein Staat, der 87-jährige Käsediebe einsperrt (…)

    Das geht noch besser: 8 Minuten auf Bank an Bushaltestelle ausgeruht, „ohne Fahrabsicht“:
    Ein 86-jähriger Rentner wollte sich in Düsseldorf ein paar Minuten auf der Bank einer Bushaltestelle erholen.
    Das Ordnungsamt verdonnerte ihn zu einem Bußgeld, weil er die Bank als Ruheplatz genutzt habe.
    Dem Bescheid über 35 Euro zufolge war dem 86-Jährigen vorgehalten worden, die Bank am Hauptbahnhof nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend, sondern als Ruheplatz benutzt zu haben.

    https://www.welt.de/vermischtes/article171020145/Bussgeld-fuer-Rentner-wegen-unerlaubter-Pause-auf-Wartebank.html
    *************************************
    Sieh an, sieh an, die Knechte des Ordnungsamtes Düsseldorf … Der zutiefst perfide, bei Gelegenheit dazu auch gerne wieder mörderische Obrigkeitsgeist steckt halt noch immer in der kopflos staatsgläubigen und politikerhörigen deutschen Beamtenschaft: „Befehl ist Befehl, Gesetz ist Gesetz!“

    ——–

    Die gleichen Volltrottel des Ordnungsamtes wechseln aus Schiss die Strassenseite, wenn dort zu dunkel geratene „Goldstücke“ mit den Dreckschuhen auf der Bank-Sitzfläche ihr Bier, oder sonstige Halal-Getränke, grölend in sich reinkippen und rumrotzen! Die beleidigten sogar die Bedienstete, die so taten, als hörten sie nichts und verdrücken sich schnellen Schrittes zum angrenzenden Parkplatz, um ganz geil und flott mit Foto Knöllchen, wegen Parkzeitüberschreitung, auszustellen!
    Habe ich an unserem Bahnhof selber erlebt, noch gar nicht so lange her!

  77. Als Sachse bin ich einigermaßen verwundert. Nach einem Migrantenmord am 26. August 2018 in Chemnitz – falsch: ich korrigiere: nach einem zu Tode Kommen eines Mannes, nachdem er, eventuell auch irrtümlich, das Messer eines Asylanten abbekam (die Justiz wird sicher ermitteln, wie es wirklich war; ggf. starb das Opfer auch einfach an Herzversagen, weil es über den möglicherweise harmlosen Messerstich so aufgeregt war) wurde die Falschmeldung von Hetzjagden auf Asylanten verbreitet.
    Das es sich hierbei um eine bewußt gestreute Falschmeldung handelt, ist zwischenzeitlich allgemein bekannt, wenn auch nicht allgemein veröffentlicht. Insbesondere die durch mehrere Jahrzehnte längere Demokratie-Schule gegangenen Alt-Bundesländer referierten in diesemZusammenhang über die unhaltbaren Zustände in Dunkel-Deutschland (und Sachsen ist dann noch mal der finsterste Winkel Dunkledeutschlands). Menschenjagden seien völlig inakzeptabel für ein demokratisches Gemeinwesen. Die Strafen dafür könnten nicht hart genug sein. In Anbetracht des Urteils von Amberg muß ich da wohl etwas falsch verstanden haben. Vielleicht klärt mich ein langjährig die Demokratie erlebt Habender auf?

  78. Fremder.im.eigenem.Land 10. Mai 2019 at 16:39
    Die Deutschen sind ein Eierloses Volk geworden. Früher hätte sich ein paar Männer der Phantastische Vier angenommen und die wären im Spital aufgewacht. Heute 15 Verletzte auch Männlein darunter. Die meisten Deutschen sind nur noch Pussis!

    Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Sollte einer dieser Nicht-Menschen jemand nur annähernd uns berühren so schlage ich diese S… Krankenhausreif. Soviel zu Pussis….

  79. Deutsche Gesetze und gelten ja nicht für Kuffnucken – und linksrote Richter sorgen dafür dass es so ist!

  80. “ Hugonotte 10. Mai 2019 at 20:23
    Ich bin mir sicher, dass die Richtersprüche anders ausfallen würden, wenn ein Angehöriger dieser sog. Richter betroffen wäre.“
    ————————
    Eher nicht. Vielleicht sollte der Gemeinschaft der Empörten gerade noch einmal ins Gedächtnis zurückgerufen werden, daß der Import dieses eher selbst in den Herkunftsländern schon als Unterschicht geltenden oder gar dort aus den Knästen + Psyschoklappern heraus exportierten Humanmaterials genau eben zu diesem Zwecke bewerkstelligt wurde: Es geht um Spaltung (Rechts-Links der Einheimischen) sowie Züchtung von Konfliktpotential zur Schaffung barbarischer Zustände für am Ende Jeder gegen Jeden und nichts weiter.

    Im Grunde werden diese Typen gar noch Belohnung erhalten, natürlich nicht offiziell aber eine wirkliche Bestrafung haben Werkzeuge, die nur ihren eigentlich Zweck auch erfüllen, natürlich nicht zu erwarten, das sollte doch einleuchten.

  81. Das war eine Hetzjagd, aber nicht der Vorfall in Chemnitz, für den Herr Maaßen gefeuert wurde.

  82. Bayerische Richter lassen Moslemschläger laufen, obwohl diese eigene Landsleute [15] zusammengeschlagen haben!
    Bewährung ruft bei dem Pack nur Lachkrämpfe hervor.
    Alles unter der so tollen C*SU!
    Diese ist unser Totengräber…..

  83. Drogen und Alkoholkonsum sollte strafverschärfend sein.

    Aber diese Urteile bestärken mich darin, Probleme nicht über die Justiz zu lösen.

  84. Und schon wieder hat ein „Mann“ gemordet. Diesmal in Offenbach.
    AM Donnerstagabend (gestern) schoss ein „Mann“ einer Frau,
    die in einen Auto wartete, in den Hals.
    Dadurch entstand eine tödliche Verletzung.

    Wenigsten in der Bild kann man erfahren das der Täter ein
    Marokkaner ist.

    „Schönes“ neues Buntland.
    „Ich freue mich drauf“ – nicht wahr Göring-Eckardt

  85. VivaEspaña 10. Mai 2019 at 16:50
    Woche Ponyhof wäre schon ok, aber:

    Aber nicht doch!

    Die kommen nur auf Gedanken, was man mit den Ziegen Ponys so anstellen kann …!

  86. Bin Berliner 10. Mai 2019 at 16:51

    Ich bin mir sicher, irgendwann geraten solche Kackvögel an den Falschen…

    Ja, ich auch.
    Aber dann wird die Herkunft dieser Laienrichter, sofern sie erwischt werden, vor einem Regimegericht eine Bedeutung haben, eine sehr grosse Bedeutug sogar.

  87. Jens Eits 10. Mai 2019 at 17:35
    Für mich wird immer klarer: Diese linksgrünen Refugees-Welcomer von der Linksjugend, von den Grünen, vom so genannten Flüchtlingsrat, von der Antifa usw. demonstrieren nicht gegen „Rächtzzz“ sondern in Wahrheit gegen Deutschland.

    So ist es ! Gut erkannt.

    Einblick in die w irre Gedankenwelt dieser Therapiebedürftigen erhielt ich vor Jahr und Tag, als ich an einer Bushaltestelle ein Grafitto sah mit dem Text:

    Mit Ausländern gegen Kapital und Nazis!

    Einfach irre.

  88. @ Fremder im eigenen Land,
    sehe ich auch genau so. Was sind das heute für Weicheier, aber diskutieren können die wie die Weltmeister.
    Ich gehe ganz langsam auf die 70 zu. Mit 17-18 habe ich auch Kampfsport gemacht KungFu war gerade sehr modern durchs Fernseh habe es bis zum braunen Gürtel geschaft. Bin ich jetzt Nazi wegen braunem Gürtel ???? man weiß es nicht.
    Ich habe nie meine Fähigkeiten gebraucht, im gegenteil dieser Sport hat mir eine gewisse Souverenität gegeben, für die ich wirklich dankbar bin.

    Die Polizei hat über 3 Stunden die Brut nicht in den Griff bekommen —- wie Bitte —- 4 Mann besoffen und zugekifft , wenn die nur noch Mädels haben die nur gut deeskalieren können.

    Manchmal brauchste halt eben keinen Polizisten sondern einen Schutzmann 2 x 2 Meter der weiß wie man solchen Typen auf einfache und verständliche Weise erklärt was abgeht.

    Das ist alles so lächerlich geworden, aber die Genderweiber wollen ja so Eierlose Typen, mit einem Mann können die nichts anfangen.

  89. Ach so:
    ich habe bei der Bundeswehr den Notwehr § gelernt und ich wende ihn an wenn mir einer an die Wäsche will. Egal was dann später ein Richter sagt.
    Meine Beine bekomme ich nicht mehr so hoch, aber die Hände sind noch voll intakt.

  90. Hugonotte 10. Mai 2019 at 20:23

    Die Urteile sind im Rahmen des Üblichen. Geht auch um Jugendstrafrecht hier. Damit ein Jugendlicher bei einer Ersttat (Körperverletzung) eine Freiheitsstrafe bekommt, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wird, muss schon einiges passiert sein.

  91. Sieh an, sieh an, die Knechte des Ordnungsamtes Düsseldorf … Der zutiefst perfide, bei Gelegenheit dazu auch gerne wieder mörderische Obrigkeitsgeist steckt halt noch immer in der kopflos staatsgläubigen und politikerhörigen deutschen Beamtenschaft: „Befehl ist Befehl, Gesetz ist Gesetz!“

    Das sind keine Beamten, sondern angestellte Vollpfosten der Spruch : vom Arbeitsamt zum Ordnungsamt trift hier voll zu. Die sind in Köln auch nicht anders. Vollpfosten eben

  92. Spätestens dann, wenn der Wirtschaftsstandort Deutschland kaputt ist, geht das große Gejaule nach Knete los, hoffentlich tut mir dann kein Zahn mehr weh! Gute Nacht.

  93. „Amberger Gewaltorgie hat „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun“

    Muhaha, allah mol lache!!!!!!!!

  94. Die drei werden wohl lebenslänglich kriegen in „scheiss pisst mich an“ Deutschland.

    Kommt hinzu, das nahezu 100 Prozent der Afghanen hier in den Heroinhandel verwickelt sind und die meisten neben ihrer staatlichen Vollversorgung noch mehr Kohle scheffeln als ein Deutscher verdient, der sie aushalten muss.

  95. Das ist also „jugendtypisches Verhalten“? Klar, das ist schon immer so gewesen, dass Jugendliche hordenweise irgendwelche fremden Menschen stundenlang jagen und verprügeln.
    Weitergehen! Hier gibts nix zu sehen!
    Alles völlig normal.
    („… und ich freue mich schon darauf!“)

  96. Das Amtsgericht Amberg verurteilte auf Grundlage einer Verständigung vom Prozessbeginn drei aus Afghanistan stammende Beschuldigte zu Bewährungsstrafen zwischen sechs und 13 Monaten Jugendhaft. Der aus dem Iran stammende Hauptangeklagte erhielt eine Jugendhaft von zwei Jahren und sieben Monaten und wurde außerdem zu einer Entziehungskur in eine Klinik eingewiesen.

    Herrmann erklärte, Bayern wolle bei dem Haupttäter nach Verbüßung der Haftstrafe „alle rechtlichen Hebel“ in Bewegung setzen, um ihn unmittelbar aus der Haft in den Iran abzuschieben. Bei einem der Afghanen sei bereits nach dem Urteil nahtlos die Abschiebehaft erwirkt worden, er solle „so bald wie möglich“ nach Afghanistan abgeschoben werden.

    Bei einem weiteren Angeklagten habe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wegen seiner Minderjährigkeit ein Abschiebungsverbot festgestellt. Das bayerische Innenministerium habe sich für einen Widerruf dieses Verbots eingesetzt. Der vierte Täter***, ein volljähriger Afghane, sei zwischenzeitlich Vater eines deutschen Kindes geworden und werde aktuell in Deutschland geduldet, gab Herrmann bekannt.

    https://www.merkur.de/politik/pruegel-attacke-in-amberg-minister-herrmann-fordert-abschiebung-zr-10940380.html

    *** hat „Familie gegründet, verheiratet mit einer Deutschen und Vater eines Kindes“ (BR Andenschau, Der Süden)

  97. @ ISLAM? NEIN DANKE! 11. Mai 2019 at 02:05

    „Amberger Gewaltorgie hat „nichts mit der Herkunft der Täter“ zu tun“

    Muhaha, allah mol lache!!!!!!!!

    **************************************

    Die überaus milden Urteile des weichlichen linken Richters haben dann aber sehr wohl mit der Herkunft dieses verdammten Packs zu tun.

  98. Einerseits „jugendtypisches Verhalten“, dass andererseits „selbst die Ermittler überrascht hat“ …alles klar, ihr linken Spinner.

  99. Markus Söder: „Der Islam gehört zu Bayern.“ Mehr muss man nicht sagen. Wer CSU wählt, wählt den Islam.

  100. Diese Justiz ist eine Schande für unser Land. Das wird irgendwann dazu führen, das die Leute sowas selber
    regeln da vom Staat/Justiz keine ausreichende Hilfe zu erwarten ist. Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

  101. Bin Berliner 10. Mai 2019 at 16:51

    Ich bin mir sicher, irgendwann geraten solche Kackvögel an den Falschen…und dann gibt es kein Gericht, keinen Bonus…sondern im Glücksfall, ein ewig andauerndes Piepgeräusch, welches von den lebenserhaltenen Maßnahmen auf der Intensivstation stammt..wie gesagt, im Glücksfall!
    ————————-
    Nun, so optimistisch bin ich nicht.
    Der größte Teil der möglichen Abwehrenden ist weder altersmäßig noch körperlich in der Lage, sofort in Gegenwehr zu gehen.
    Grundsätzlich muß man aber davon ausgehen, dass das deutsche Volk, WIR, kein aggressives Volk ist. Schon die alten Germanen haben ihre Streitigkeiten während des Things ausgetragen.
    Jetzt wird hier ein brutales Gesindel in unser Land/Volk geschoben, um uns und unsere jahrtausendealte Kultur zu zerstören – und das nicht nur mittels äußerer Feinde, sondern durch unsere eigenen Machthaber.

    Da kommt zur Friedfertigkeit nun auch noch die Fremdenverehrung des Politik-Medien-Gesindels dazu.

    Und als letztes nicht unerwähnt zu lassen, ist die fehlende „Wehrerziehung/-Bildung“, da kaum noch jemand zur BW geht und Kampftechniken kennt, wobei diese wohl bei der Hinterhältigkeit der Terrorbanden oft nicht hilft.

  102. da mind. 87% der Bürger diese Zustände gut finden, ist das Urteil somit auch völlig in Ordnung. Ob man dem anderen Bub aber mit der Gefängnisstrafe nicht seinen zukünftigen, erfolgreichen Weg in DE verbaut ? Was sagt sein zukünftiger Arbeitgeber aus der MINT-Branche, dem Seniorenheim oder bei der Bank, wenn er sieht dass der arme, traumatisierte Bub von den pösen Nazi-Deutschen parktisch unschuldig eingesperrt wurde ?

  103. Grünenfreund Söder und sein Faschings-Sheriff versprechen viel, aber ich fühle mich auch in Bayern nicht mehr sicher.

  104. Der Glueckliche 11. Mai 2019 at 05:15

    Damit sind Proggrome in Dummland gegen Arbeitsdrohnen erlaubt.
    Naja jetzt sind Sie halt hier ( die Proggrome ) ist Merkill aber auch egal!
    Wann wacht Deutschland auf?????

    Solange die Arbeitstölpel weiter brav malochen um den Altparteibonzen die Futtertröge zu füllen und das Geld für die Spinnereien beischaffen ist doch alles gut.

  105. Ole Pederson 10. Mai 2019 at 23:30

    Jens Eits 10. Mai 2019 at 17:35
    Für mich wird immer klarer: Diese linksgrünen Refugees-Welcomer von der Linksjugend, von den Grünen, vom so genannten Flüchtlingsrat, von der Antifa usw. demonstrieren nicht gegen „Rächtzzz“ sondern in Wahrheit gegen Deutschland.

    So ist es ! Gut erkannt.

    Einblick in die w irre Gedankenwelt dieser Therapiebedürftigen erhielt ich vor Jahr und Tag, als ich an einer Bushaltestelle ein Grafitto sah mit dem Text:

    Mit Ausländern gegen Kapital und Nazis!

    Einfach irre.

    Wenn es einer extremistischen Linken gelingt, den bürgerkriegsgestählten Youth Bulge der Dritten Welt gezielt für den Kampf gegen die letzten Reste von Bürgerlichkeit zu mobilisieren, dann können die Buntland vollends zerschlagen und dann sind auch die vielen „gutbürgerlichen“ Systemmitläufer samt ihrer Brut am Arsch.

    Da wälzen sich dann die zarten BWL-Studies und die smarten jungen Banker ebenso in ihrem Blut wie die „stiernackigen Springerstiefelträger“.

    Ich fürchte, Buntland wird nicht mehr zu retten sein und Lea-Sophie und Björn-Torben werden von so einem sicheren und wohlversorgten Leben, wie ihre blockparteiwählenden Tölpelgroßeltern und mitlaufenden Idioteneltern es hatten nicht einmal träumen können.

Comments are closed.