Der CDU-Jung-Politiker Philipp Amthor in einem bereits im Oktober 2018 veröffentlichten Video auf Youtube.

Fragen Sie mal einen Moslem, wann er das letzte Mal die Nationalhymne mitgesungen und wann er zum letzten Mal „Allahu akbar“ gesagt hat. Oder wann er sich das letzte Mal zur Ehre der Nationalhymne erhoben hat oder niedergeworfen hat vor seinem Allah. Antwort: „Heute Morgen“ – beide Punkte an Allah.

Es hat mit den Präferenzen zu tun, die ein Mensch verfolgt. Da Allah ernst genommen wird, auch in seinem „Allah ist streng im Bestrafen“ (Sure 5, 98), und der deutsche Staat nicht, kommt dem Allah bei Moslems einfach mehr Aufmerksamkeit und Verehrung zu als dem deutschen Staat und seinen Symbolen.

Gut, seien wir ehrlich, auch ein Patriot singt die Nationalhymne nicht jeden Tag. Allerdings gibt es eine Gruppe Menschen, die quasi von Berufs wegen öfter mal die Gelegenheit dazu hat, die Spitzensportler. Vor Beginn eines Länderspiels oder beim Abspielen der Nationalhymne bei Olympischen Spielen können sie die Nationalhymne singen. Wir wissen, dass sie es beim Handball alle tun, beim Fußball weniger, wo relativ viele Moslems ihren Sport gefunden haben. Vermutlich singen Moslems die Nationalhymne vor Länderspielen nicht mit, weil alles Lob allein Allah gebührt (Sure 1, 2). Und weil Allah streng im Strafen ist, siehe oben. So ist das eben, und weil es kein Gesetz gibt (nur gutes Benehmen), das das Mitsingen vorschreibt, ist es den Spielern überlassen, ob sie nur stehen oder zappelnd zuhören oder selbst mitsingen. Das ist ok. Allerdings darf man das nicht aussprechen. Das ist nicht ok.
Die Erfahrung musste Merkels Zögling Philipp Amthor machen, der das flapsig in Worte gefasst hatte. Der FOCUS berichtet:

Der CDU-Politiker Philipp Amthor hat sich erneut von einer Äußerung in einem bereits im Herbst 2018 veröffentlichten Video distanziert, das am Donnerstag wieder im Netz für Diskussionen sorgte.

In dem Film „Wie ticken junge Bundestagsabgeordnete der AfD und CDU?“ des Reportage-Netzwerks „Y-Kollektiv“, ist der Politiker auf dem Marktplatz einer Kleinstadt im Gespräch mit Bürgern zu sehen. Das Reportageteam begleitet ihn bei einem Besuch der Stadt Strasburg (Mecklenburg-Vorpommern) zum Tag der Deutschen Einheit.

Nach dem Singen der Nationalhymne ist Amthor zu hören, wie er sagt, „keiner von uns Moslem, der das jetzt nicht singen kann“. […]

Der Deutschen Presse-Agentur sagte der CDU-Politiker am Donnerstag: „In der Situation habe ich unangebracht reagiert und mich davon sofort distanziert – klar und deutlich. Die Situation entstand in einer Zeit, in der viele darüber diskutiert haben, ob Fußballspieler die Nationalhymne mitsingen. Für mich ist aber klar, dass Religion und Nationalhymne nichts miteinander zu tun haben.

Doch zu spät. Einmal entschuldigen reicht nicht, auch nicht zweimal. „Bei allen Muslimen“ müsse sich Amthor jetzt entschuldigen, fordert die Berufsmuslima und Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD, Berlin). Weil das „rassistisch“ war, was er da gesagt hatte. Und von CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus forderte sie, dass die „unmissverständlich klarmachen“ müssten, dass Rassismus in der CDU keinen Platz habe. Bei den täglich neu hinzu kommenden „Muslimen“ wird Herr Amthor jetzt also jede Menge zu tun haben. Bei der Gelegenheit: Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal die Nationalhymne mitgesungen und wann „Allahu akbar“ gesagt, Frau Chebli?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

106 KOMMENTARE

  1. Wann hat Chebli das letzte mal die Nationalhymne gesungen? Ich meine die deutsche, nicht die türkische.

  2. Der Deutschen Presse-Agentur sagte der CDU-Politiker am Donnerstag: „In der Situation habe ich unangebracht reagiert und mich davon sofort distanziert

    Du brauchst dich nicht distanzieren Amthor. Du bist ein Nazi.
    Wenn ich etwas kritisiere, bin ich schließlich in deinen Augen auch ein Nazi. Also lebe damit du Nazi.

    Ich weiß nicht, wen ich eigentlich mehr verachte. Amthor oder Roth (nein, ich

  3. Lächerlich bis peinlich.

    Aber immerhin ist er einer der CDUler, die bei der Wahl zum Bundestagsvize FÜR die AfD-Kandidaten gestimmt haben.

  4. Jetzt bestimmen die Ausländer, was rassistisch ist…

    Und es ist sicher auch rassistisch, zu erwähnen, dass man in Mohammedanien die Hunde mit Schlägen erzieht.
    Wetten, dass Amthor keinen seiner Herren mehr ankläfft?

  5. Es ist ganz deutlich erkennbar, welche Gefahr uns allen droht und dennoch verweigert man jeden kleinsten Gedanken an den echten Widerstannd.
    Die sogenannte Antifa leistet der Islamisierung einen Bärendienst, bis die letzte Gestalt der nützlichen Idioten schlussendlich selbst geköpft wird.
    Die Zeit wird kommen, wo wir zu den Waffen greifen aber in diesem Moment mit Entsetzen realisieren, dass bereits alles zu spät ist und der Barbar steht nun auch hinter uns, um uns letzten Heimatliebenden bestialisch den Kopf abzuschneiden und jubelnd halten Ali, Mohammed und Mustafa unsere abgeschnittenen Köpfe mit verdrehten Augen hoch, um den Sieg des Islam über Deutschland zu verkünden.
    Allah sei gepriesen.

  6. „Es hat mit den Präferenzen zu tun, die ein Mensch verfolgt. Da Allah ernst genommen wird, auch in seinem „Allah ist streng im Bestrafen“ (Sure 5, 98), und der deutsche Staat nicht, kommt dem Allah bei Moslems einfach mehr Aufmerksamkeit und Verehrung zu als dem deutschen Staat und seinen Symbolen.“

    Wenn es also nur darum geht um die Integration zu verbessern oder zu fördern:
    Bitte dann lasst uns doch wieder KZ aufbauen, dort kann man genug Bestrafen und Züchtigen!
    Es scheint ja wohl so das die Moslems darauf stehen!?

  7. in der aktuellen deutschen Fußball-Nationalmannschaft gibt es gar keinen Moslem.

  8. @ PiPilot

    Die sogenannte Antifa leistet der Islamisierung einen Bärendienst, bis die letzte Gestalt der nützlichen Idioten schlussendlich selbst geköpft wird.

    Inwiefern das denn? Die Antifa bekämpft eher alles patriotische, das sich der Islamisierung in den Weg stellt. Ich denke schon, dass auch das der Islamisierung Vorschub leistet.

  9. Gut vorstellbar, dass Allah-u-Snackbar Saftsack Schäbigs 3. Vorname ist…

  10. >Wann hat Chebli das letzte mal die Nationalhymne gesungen? Ich meine die deutsche, nicht die türkische.

    Wieso türkische? Ihr angeblich so verfassungtreuer Papa (i.G.z. „AfD-lern“) ist ein iranischer Asylbetrüger und Hobbyzeuger, kein türkischer.

  11. Chebil,guckst du hier!
    „Sawsan Chebli wurde 1978 in West-Berlin als zweitjüngstes Kind einer staatenlosen[3] Familie geboren, die aus dem früheren Völkerbundsmandat für Palästina zunächst in den Libanon und dann 1970 auf der Suche nach Asyl nach Deutschland gekommen war.[4] Bis zu ihrem 15. Lebensjahr war sie geduldet, 1993 erhielt sie die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Chebli ist mit Nizar Maarouf verheiratet, der in leitender Funktion für den Krankenhausbetreiber Vivantes tätig ist. Ein wichtiges Vorbild war ihr 2018 verstorbener ältester Bruder, der als Imam in Schweden arbeitete[5] und die dortigen Behörden in Integrationsfragen beriet.“

    Wow,Bruder Imam(Imam (arabisch ???? , DMG Im?m ‚Vorbild‘) ist ein arabischer Begriff mit unterschiedlichen Bedeutungen. Im Koran hat er die Bedeutung von „Vorsteher, Vorbild, Richtschnur, AnFührer“.) ihr Partner in leitender Funktion für Vivantes. Da weiß ich doch gleich, welche Kraneknhäuser ich meiden muss.
    Und siehe einmal da, nach der Definition Imam wäre doch Adolf auch einer gewesen, also ein AnFührer,oder???

  12. „Focus:
    Nach dem Singen der Nationalhymne ist Amthor zu hören, wie er sagt, „keiner von uns Moslem, der das jetzt nicht singen kann“. […]“

    Hä???

  13. Fragen sie einmal einen MOSLEM mit DEUTSCHEM PASS wo er her kommt!
    Dann haben sie gleich ein Problem!
    Dann bekommen sie eine empörte Antwort!

    DEUTSCHER PASS – JA!
    DEUTSCHE NATIONALHYMNE – NEIN DANKE!

  14. Grade bei Welt-TV: Pressekonferenz mit Maas und US-Außenminister Pompeo

    Unser Maasmännchen spricht mehrfach von Europa. Das Wort Deutschland kommt ihm nicht über die Lippen. Der US-Mann dagegen in seiner Antwort spricht von dem deutschen Volk und von Deutschland.

  15. Ein Satz mit Amthor

    AMTHOR
    Ins Tor läuft Chebli Philipp vor,
    der Philipp ist zu spät AMTHOR.

  16. Ein Politiker, der es zu etwas bringen will in der „“Welt“ v o r Armageddon“,
    muss hier heute so und dort morgen gestern labern.

    Verlassen die Sprechblasen aufgrund irgendwelcher Arschlöcher den beabsichtigten Empfängerkreis,
    wird´s arg.

  17. Dichter 31. Mai 2019 at 10:46

    Ein Satz mit Amthor

    AMTHOR
    Ins Tor läuft Chebli Philipp vor,
    der Philipp ist zu spät AMTHOR.
    __________________________________

    Jesses nee… 😉

  18. Seit wann ist der Islam eine Rasse?
    Wechselt man die Rasse, wenn man seine Religion welchselt; wird ein Deutscher dann Araber oder Türke oder Indonesier (dort leben die meisten Mohamedaner)?

  19. Und ausgerechnet Frau Chebli meint jetzt, Amthor müsste sich devot entschuldigen? Da kommt ja die richtige.
    „keiner von uns Moslem, der das jetzt nicht singen kann“.
    Aber genau das erleben wir doch immer, wenn man sich Spiele von Merkels „die Mannschaft“ anschaut.
    Mit demonstrativer Abneigung im Gesicht schweigen Erdogan-hörige von Gutmenschen so genannte „deutsche“ Spieler, wenn unsere NATIONALhymne abgespielt wird.
    Insofern bildet Amthors Aussage die Realität ab. Was muss er sich da entschuldigen?
    Nicht, dass ich diesen Steve Urcle leiden könnte, wie wenig Rückgrat der hat, sieht man daran, wie er jetzt zu eiern anfängt. Ich hätte gesagt: ich stehe zu meiner Aussage und Punkt.
    Dieses ewige devote Gekrieche ist weder DEUTSCH noch männlich.

  20. Kindermund tut Wahrheit kund.

    Seltsam die meisten denken genauso und es ist ja auch so.

    Wer schreibt den Menschen vor was sie zu denken und zu sagen haben ❓

    Wieso kneifen Leute immer wieder den Schwanz ein ❓

  21. Amthor sollte öfter mal bei den Freien Medien vorbeischauen, dann wüsste er was man in Deutschland nicht mehr sagen darf:
    1. Irgendetwas negatives über den Islam
    2. Den Islam in Zusammenhang mit Intoleranz und Gewalt bringen
    3. Irgendetwas negatives über die Regierung
    4. Irgendetwas negatives über Geflüchtete
    5. Den Klimawandel anzweifeln

    MEHR TABUTHEMEN
    Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig
    https://www.welt.de/politik/article193977845/Deutsche-sehen-Meinungsfreiheit-in-der-Oeffentlichkeit-eingeschraenkt.html

  22. Die Chebli wieder. Die kriegt sogar in Auschwitz die „wir armen Muslime“ Kurve. Mit einer Story vom Amthor von letztem Jahr. Abstoßende Frau.

    Abartig ist, dass das ausgerechnet eine sagt,
    die an eine antisemitische+homophobe Religion glaubt,
    die Millionen von Menschen auf dem Gewissen hat!

    Sawsan Chebli: Bin in Auschwitz und hab mir geschworen, noch lauter gegen #Rassismus aufzustehen. Was #Amthor sagt, IST rassistisch. @akk und @rbrinkhaus müssen nun unmissverständlich klar machen, dass Rassismus in der @CDU keinen Platz hat. #Amthor muss sich bei allen Muslimen entschuldigen.

    https://twitter.com/SawsanChebli/status/1134079327082094597

  23. Die spd „schrumpft sich „gesund““,
    es ist alles eine Frage der Zeit.

    Die haaachen sich wie die Bekloppte.
    Kommt Nahles ihrem Berufswunsch „Hausfrau oder Bundeskanlerin!“ e bissl näher?

  24. Die Äußerung von AKK zur Rezo-Marionette war garantiert mit Merkel besprochen bzw. abgesprochen. Sie telefonieren doch jeden Tag und tauschen sich aus. ?
    Nach der EU-Wahl war das garantiert nicht anders. Vielleicht ließ Merkel „ihre“ AKK bewusst ins offene Messer laufen, um von sich abzulenken.
    Kurz gesagt: Merkel hat für die Wahlniederlage der CDU, die sie zu verschulden hat, einen Sündenbock gesucht und gefunden. Alle wettern jetzt gegen AKK, und Merkel lässt sich zur selben Zeit an einer linken Elite-Uni in den USA die Doktorwürde verleihen und FEIERN. Der Zeitpunkt der Verleihung NACH der EU-Wahl war langfristig und BEWUSST gewählt worden.
    Da kann man nur sagen: Gef… eingeschädelt!

  25. Für einen Mohammedaner ist die
    Umma relevant als Identität, vergleichbar mit „Volk“ oder „Nation“.
    Juristisch und politisch wünschen sich Mohammedaner einen „Islamischen Staat“

    Umfrage: 65% der Türken und Mohammedaner in Deutschland 2014 sagten, dass die Scharia für sie wichtiger ist als die Gesetze des Landes, in dem sie leben.
    https://de.gatestoneinstitute.org/12636/europa-islamischer-staat

    Solange Mohammedaner in einem Staat der „Ungläubigen“ leben, nennen sie es Dar al-Harb (Gebiet des Krieges).
    Die „Ungläubigen“ sind „Harbis“, haben kein Recht auf Leben.
    Kriegszüge gegen die D?r al-Harb werden aus traditioneller Sicht des Islam nicht als Kriege betrachtet und deshalb auch nicht als solche bezeichnet, sondern als „Öffnungen“ (islamische Terroristen (Dschihad) tun also etwas Gutes, Positives, „Göttliches“, …).
    Nach traditioneller islamischer Auffassung kann es keinen Salam („Frieden“) mit der Dar al-Harb geben, sondern nur eine zeitlich begrenzte Hudna („Waffenstillstand“). Kriege gegen die D?r al-Harb werden traditionell als Dschihad bezeichnet.
    Wenn endlich die Scharia gilt, wird das Gebiet als Dar al-Islam oder Dar as-Salam („Friede“) bezeichnet.
    „Friede“ im Islam ist also dann, wenn die „Ungläubigen“ vertrieben, ermordet oder unterworfen wurden …

    Das Nichtsingen der Nationalhymne ist ein Symptom und hat obigen Hintergrund.
    Es sollte nun nicht am Symptom herumgedoktert werden, sondern an der Ursache:
    Der Islam ist nicht vereinbar mit unserem GG.

    Von daher hat der Philipp Amthor Islamkenntnis gezeigt, was natürlich „rassistisch“ ist …

    Obige Aussagen sind größtenteils aus wikipedia kopiert.

  26. Schwappt die spd-Kür auch auf die Berliner spd über,
    insbesondere im hinblick auf „geldwerte“ Dinge,
    dann geht etwas ab!

    Im Unterschied zu den Wählern…
    (Moslems verließen in Massen das sinklende spd-Schiff, gingen bei den Grünen (vorügergehend) an Bord
    haben es Politkermaden es etwas schwerer.

    Und die Zeit der BIG-Partei scheint flächenumspannend noch nicht ganz reif zu sein,
    von lokalen Gruppen einmal abgesehen.

    Was nun, Chebli?
    Die Frage muss lauten „Was dann, Chebli?“

    Vorerst stehen sie noch in vollem Saft und spucken große Töne,
    abgehoben, frech, arrogant, fordernd, islam- (und längst nicht zuletzt palästinenser-)artig.
    Das ist normal.
    „Kultur“spezifisch.
    „Kultur“bedingt.

  27. Amthor ist ein (je nach) „Event“-Populist.

    Jetzt hat er einen auf den Sack bekommen.

  28. “ int 31. Mai 2019 at 11:17 “
    bleibt unkorrigiert.

    Der sinn des Gehackes ist erkennbar.

  29. Nicht einmal bei einer Einbürgerung läßt man anschließend die deutsche Nationalhymne singen (jedenfalls nach meiner Kenntnis). Es könnte ja sein, daß es völlig ruhig im Saal bleibt, weil keiner der neuen Neudeutschen das kann.

    Und wer den jungen Herrn Amthor jetzt verbal angreifen will, der soll doch zuerst ein paar Mohammedaner bringen, die die deutsche Nationalhymne singen können und wollen. Ich – obwohl gut begabt mit Phantasie – kann es mir nicht einmal vorstellen.

  30. Chebli ist weder Türkin noch Iranerin, sondern eine „Palästinenserin“ aus dem Libanon. Und sie bekommt immer noch viel zu viel Aufmerksamkeit.

  31. Diedeldie 31. Mai 2019 at 10:41

    „Focus:
    Nach dem Singen der Nationalhymne ist Amthor zu hören, wie er sagt, „keiner von uns Moslem, der das jetzt nicht singen kann“. […]“

    Hä???
    ————————————————————————————————————————–
    Auch die CDU spricht jetzt Kanakenspaak

  32. Weiter so, lieber Philipp. Du bist zwar nicht der, den man sich unbedingt als Schwiegersohn wünscht, aber du hast das Zeug zu einer Kultfigur.

  33. Würde das Singen der Nationalhymne (als notwendige Voraussetzung) das Tor in das Sozialhilfe-Madendasein der „Schutzsuchenden“ öffnen,…
    …die würden (taqiyya)singen wie die Lerchen,
    denke ich.

  34. Was ist bloß mit den Amis los, ist in der Atemluft ein unbekannter Verdummungs-Virus enthalten, anders kann ich mir diese Zeilen nicht erklären-entnommen der JF!
    „CAMBRIDGE. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Ehrendoktorwürde der US-amerikanischen Eliteuniversität Harvard erhalten. Merkels bisherige Amtszeit sei geprägt gewesen von Pragmatismus und kluger Entschlossenheit, lobte Harvard-Präsident Lawrence Bacow laut der Nachrichtenagentur dpa die Kanzlerin bei der Verleihung der Auszeichnung am Donnerstag.

    Dabei lobte die Universität explizit Merkels Spruch „Wir schaffen das“ während der Asylkrise 2015. Die Entscheidung, mehrere Millionen Asylsuchende ins Land zu lassen, habe ihren Willen gezeigt, für das einzustehen, was sie für richtig halte – auch wenn das unpopulär sei. Das Gleiche habe für ihr Vorgehen in der EU-Schuldenkrise gegolten, hieß es. Für den Slogan hatte Merkel in Deutschland viel Kritik erhalten.

    Merkel ruft zu „Wahrhaftigkeit gegenüber anderen und uns selbst“ auf

    Während der Ehrung brandete Reportern zufolge immer wieder Beifall auf. Laut der Süddeutschen Zeitungen waren rund 30.000 Personen auf dem Gelände, als Merkel ihre Rede hielt. Darin sagte die Kanzlerin, man solle nicht immer nur aus dem Affekt heraus handeln, sondern auch einmal innehalten. Zudem rief sie zur „Wahrhaftigkeit gegenüber anderen und uns selbst“ auf, wozu gehöre, „daß wir Lügen nicht Wahrheit nennen und nicht Wahrheit Lügen“. Protektionismus und Handelskonflikte gefährdeten unseren Wohlstand. Teile der Rede wurden anschließend als Kritik an US-Präsident Donald Trump interpretiert.Dem Blatt zufolge habe der Applaus immer weiter zugenommen, je länger die Rede dauerte. „Laßt uns die Mauern der Ignoranz einreißen“, forderte Merkel. „Laßt uns die Dinge gemeinsam angehen. Laßt uns das Richtige tun, und vergessen wir nicht, dass unsere Freiheit nicht selbstverständlich ist.“

    Sie ergänzte: „Wir sollten uns damit überraschen, was möglich ist.“ Dabei dürfe man nicht vergessen, „etwas Neues zu beginnen, ist immer ein Risiko. Das Alte gehen zu lassen ist die Voraussetzung für das Neue.“ Alles sei möglich. (ls)

  35. Ich glaube, der letzte Satz stimmt so nicht, er müsste eigentlich lauten:
    “ Die Alte gehen zu lassen ist die Voraussetzung für das Neue.“ Alles sei möglich. (ls)

  36. „dass Rassismus in der CDU keinen Platz habe…“

    das ist so eine totschlagkeule wie „nazi“

    in meinen augen ist das antifa-sprache

  37. Wißt ihr was, ich will gar nicht, daß Moslems die deutsche Nationalhymne singen. Das würde sie entwerten, indem es eine verfassungsfeindliche Ideologie legitimiert. Der Islam wird hier niemals zugehörig sein, und dazu braucht es keinerlei Feindseligkeit unsererseits, sondern schon aus seinem eigenen Anspruch heraus kann er das nicht.

  38. Welche Rasse ist denn gemeint, wenn man Moslems kritisiert? Wie kann Kritik rassistisch sein?

  39. @ Jens-Peter Perlich 31. Mai 2019 at 11:52

    Rassistisch ist es, wenn immer gegen den alten weißen Mann gehetzt wird. Moslems sind keine Rasse. Es sind Invasoren in Europa.

  40. Haremhab 31. Mai 2019 at 11:48

    Merkel ist ein feiges Stück. Wenn sie Trump kritisieren will, dann soll sie auch den Mut aufbringen, seinen Namen zu nennen. Aber typisch Merkel, nur hintenrum verschwurbelt labern. Ekelhafte Frau.

  41. @ mistral590 11:39
    AM, die promovierte Pyknikerin, ist und bleibt die dicke Berta des Heuchler-und-Pharisäer-Ordens.

  42. Das war Herbst 2018, also nach der Fußball-WM – er hatte bestimmt an Mesut Özil gedacht und dessen Verweigerung beim Singen.

  43. „Theoretiker und Praktiker des Framing (von Frame, Rahmen) erklären Sachverhalte als praktisch beliebig dekonstruierbar. Für sie gibt es keine Objektivität, selbst in der Naturwissenschaft nicht, sondern nur „Deutungsrahmen“, die, je nachdem, wie sie gesetzt werden,….“
    __________________________________________________________

    Falls fallend du vom Dach verschwandest,
    Deute!…
    …bevor du unten landest.

  44. @ stuttgarter 31. Mai 2019 at 12:00

    Özil spielt seit Jahren schlecht. Singen wäre mir ja egal, wenn die Leistung stimmt. Aber da kommt ja nichts. Andere machen wenigstens was.

  45. Siehste Amthor, nicht nur Dir geht es so:

    OT
    Was verschweigt die Ausstellung „Julius Riemers Welt“ in Wittenberg?
    Mumien unter Nazi-Verdacht
    *https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/leipzig-news/julius-riemers-welt-in-wittenberg-mumien-unter-nazi-verdacht-62310452.bild.html

  46. Sauzahn Schäbli ! ( Nach Gehör geschrieben ! )

    Das 13 . Kind eines Asylerschleichers , in bitterster Armut – nicht mal „Holzbuntstifte “ zum Abkauen ! – aufgewachsen , setzt sich wieder mal zeternd in Szene !

    Allahu akbar ! Mein Gott ( Lt. ihrer Interpretation ) , Sauzahn ! Halt doch endlich mal deine schiefe Pali – Goschen !

    Der CDU – Philipp ist ja ein richtiger Simplicius Simplicissimus . In eine muselfalle geraten . Jetzt muß er der Möchte – Gern – Domina S.C. auf Knien Abbitte leisten !

    P.S. : Holzbuntstift – Aktion !

    Jeder hat doch auf seinem Schreibtisch solche Stiftrelikte rumliegen .
    Die an ihre Berliner Amtsadresse senden !
    Sie wird in dieser Stummelflut voller Entzücken baden !

  47. Dichter 31. Mai 2019 at 10:21
    Wann hat Chebli das letzte mal die Nationalhymne gesungen? Ich meine die deutsche, nicht die türkische.
    -.-.-.-.-
    Da ist nix mit „türkischer Nationalhymne“!
    Chebli ist irgendwas früher Ungeklärtes mit deutschem Pass.
    Wiki schreibt:“Sawsan Chebli wurde 1978 in West-Berlin als zweitjüngstes Kind einer staatenlosen[3] Familie geboren, die aus dem früheren Völkerbundsmandat für Palästina zunächst in den Libanon und dann 1970 auf der Suche nach Asyl nach Deutschland gekommen war.[4] Bis zu ihrem 15. Lebensjahr war sie geduldet, 1993 erhielt sie die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Chebli wuchs mit ihren zwölf Geschwistern in Moabit auf. „

  48. @Engelsgleiche 31. Mai 2019 at 12:09

    Die Eltern von Schäbli können kein Deutsch und haben nur gepoppt. Ohne Arbeit viele Kinder machen. Wer so lebt, hat nichts gutes im Sinn.

  49. Der kann nichts dafür.
    Das ist angeboren. Wie bei der Palipflaume auch.

  50. OT

    Wird nun endlich die Schule für „Null-Toleranz“ eingeführt?

    Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (BLLV) will die Polizei ins Boot zu holen. Weiter forderte sie: „Wir brauchen eine Null-Toleranz-Politik. Dafür muss sich der Dienstherr einsetzen.“

    Bravo! ?

    „Junge hatte Aufgaben nicht erledigt

    Mutter stürmt in Bayern in Klasse und schubst Lehrerin, Mann verpasst ihr Ohrfeige“

    https://www.focus.de/panorama/welt/junge-hatte-aufgaben-nicht-erledigt-mutter-stuermt-in-bayern-in-klasse-und-schubst-lehrerin-mann-verpasst-ihr-ohrfeige_id_10776300.html

  51. Amthor. Der Prototyp der politischen Inzucht. Ein lächerlicher Wicht, der in seinem Leben nichts anderes vollbracht hat, als sich in irgendwelchen Hörsälen den Hintern plattzusitzen. Lebenserfahrung? Null!

    Politische Inzucht deswegen, weil diese wichtigtuerische Politkader der Altparteien die NWO parteiübergreifend und gemeinsam in den entsprechenden „Akademien“ wie z.B. der Hertie School of Governance in den Schädel gehämmert bekommen. Es sind Politzombies, Marionetten.

    Widerlich!

  52. @ Willi Marlen 31. Mai 2019 at 11:57
    @ mistral590 11:39
    AM, die promovierte Pyknikerin, ist und bleibt die dicke Berta des Heuchler-und-Pharisäer-Ordens.

    Das ist eine heftige Beleidigung für die 42-cm-Haubitze von Krupp, ‘Dicke Berta’. Die hatte leider mit häufigen Rohrkrepierern zu kämpfen, daher ist der Vergleich mit dem ostzonalen Senkarsch nicht einmal so abwegig.

  53. Tja Herr Amthor, da hat Gesinnungspolizei wohl gnadenlos zugeschlagen.
    Herrlich! 🙂

  54. Das Merkel wurde in Harvard mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet. Hoffentlich ist ihr Zimmer später in einer Anstalt so groß, dass sie all ihre Abzeichen und Ehrungen unterbringen kann.
    Dann hat sie auch Seitenhiebe gegen Trump erteilt. Nach dem Mott: Trump ist ein Lügner und sie ist die Wahrheitskanzlerin. Unsrere Lumpenmedien überschütten die Stasi-Hexe wieder mit Lob.
    GEZ abschaffen.

  55. pro afd fan 31. Mai 2019 at 12:52
    Das lustige ist die Arbeitsteilung in der GroKo.
    Die große Führerin bekommt die Lorbeeren und die schönen Bilder aus Harvard und die SPD bekommt eins auf die Mütze von den Wählern.
    Hoffentlich kündigt die SPD am Montag die GrKo auf.

  56. „… weil das rassistisch war.“
    Aha, also sehen sich Moslems doch als eigenständige Rasse. Die Zeichen werden immer deutlicher.

    https://www.afdbundestag.de/gauland-in-duisburg-zeigt-sich-wohin-die-reise-geht/

    Und unsere „Linken“ basteln fleißig an der zweiten Massenvernichtung an Juden, die wieder von Deutschland ausgehen wird, mit. Supergut seid ihr, supergut! Ihr helft der neuen Rasse, ihr „Linken“, dass sie endlich die Judenfrage löst, nicht wahr? Das ist euer Ansinnen und nichts anderes.
    Ich spreche den selbsternannten Linken jede Progressivität und jeden Antirassismus ab!!!

  57. Nicht schon wieder unsere SPD-Superquotilde mit der unschlagbaren Allroundqualifikation „Migrationshintergrund“!!!!
    Je mehr diese Person tweetet, je mehr Wähler vergrault sie damit.

  58. Ich bin weder fremdenfeindlich noch rassistisch !

    Mein bester Freund ist Ausländer !

    Er heißt Matteo Salvini !

  59. Ich dachte Raffzahn Chebli fliegt endlich in hohem Bogen? War das nur ein Gerücht oder wäre das auch rassistisch. Sie ist und bleibt die unfähigste Politikerin in Berlin.

  60. https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-fundort-der-leiche-wurde-auf-den-pflastersteinen-markiert-201145547-62321236/4,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/hier-sucht-ein-polizeihund-auf-dem-gehweg-wo-die-leiche-lag-nach-spuren-201145596-62322278/1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg

    31.05.2019 – 13:42 Uhr

    In Hiddenhausen (NRW) wurde am Donnerstagabend eine Leiche auf einem Gehweg entdeckt. Nach BILD-Informationen handelt es sich bei dem Opfer um einen Familienvater (31). Seine Leiche wies Schnittverletzungen auf.

    Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem Tötungsdelikt aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei dem im Ortsteil Eilshausen aufgefundenen Opfer habe man Verletzungen festgestellt, „die den Verdacht eines Tötungsdelikts begründen“, hieß es.

  61. Religion_ist_ein_Gendefekt 31. Mai 2019 at 11:44
    Wißt ihr was, ich will gar nicht, daß Moslems die deutsche Nationalhymne singen. Das würde sie entwerten, indem es eine verfassungsfeindliche Ideologie legitimiert. Der Islam wird hier niemals zugehörig sein, und dazu braucht es keinerlei Feindseligkeit unsererseits, sondern schon aus seinem eigenen Anspruch heraus kann er das nicht.

    Xxxxxxxx

    Meine Meinung!

    Die Taktik dahinter ist genau, DASS wir sozusagen selbst die Untermischung von Moslems/Islam noch erbetteln, indem wir fordern, dass sie UNSERE DEUTSCHE Hymne singen.

    Eher sollte man ihnen verbieten, sie zu singen.
    Weil es nämlich nicht geht, dass man zwei Staatsformen (wie soll man das sonst nennen. Nicht mal ein Wort fällt mir ein, mit dem sich Deutschland und Islam gemeinsam bezeichnen ließe. Ideologien kann man nicht sagen, Weltanschauungen kann man nicht sagen, Nationalitäten auch nicht. Zwei verschiedene Welten sind das. Absolut inkompatibel) anhängen kann, die gegenteiliger gar nicht sein könnten.
    (Normalerweise. Aber sie sollen einander angepasst werden. Der Deal ist: jeder nimmt was vom anderen und gibt dafür was auf. Und wer ist Nutznießer?)

  62. Offensichtlich hat sich Deutschland noch nicht ausreichend integriert und sollte sich an der Nationalhymne von „Palästina“ orientieren zur Ehre von Frau Chebli: Dann würden die Mohammedaner sicherlich begeistert mitsingen und die Augen von Frau Chebli werden feucht:

    Fidai wird bei der Wiki übersetzt mit: Kämpfer oder Guerillero (also Terrorist…), bei google wird es mit „Kommando“ übersetzt.
    Deshalb habe ich das teilweise auch so in die Übersetzung eingefügt:
    Ansonsten Copy aus https://de.wikipedia.org/wiki/Fida'i_(Hymne)

    Kämpfer, Terrorist
    Kämpfer, mein Land das Land meiner Großväter
    Fidai, Fidai [Fidai = Kämpfer, Terrorist]
    Fidai, meine Nation, die Nation der Ewigkeit

    Mit meiner Entschlossenheit, meinem Feuer und dem Vulkan meiner Rache
    Dem Verlangen meines Blutes nach meinem Land und Heim
    [translate.google: Und die Begierden meines Blutes nach Erde und meinem Blut]
    Ich habe die Berge bestiegen und die Kriege ausgefochten
    Ich habe das Unmögliche erobert und die Fesseln zerbrochen

    Terrorist, Terrorist
    Fidai, meine Nation, die Nation der Ewigkeit

    Bei dem Stürmen der Winde und dem Feuer der Waffen
    Und der Entschiedenheit meiner Nation den Kampf aufzunehmen
    Palästina ist meine Heimat, Palästina ist mein Feuer,
    Palästina ist meine Rache und das Land des Widerstands

    Fidai, Fidai [Kämpfer, Terrorist]
    Fidai, meine Nation, die Nation der Ewigkeit

    Bei dem Schwur im Schatten der Fahne
    Bei meinem Land und Nation und dem Feuerkreis des Schmerzes
    Ich werde als Fidai (Guerillero) leben, ich werde Fidai bleiben
    Und werde als Fidai sterben, bis wir in unser Land zurückkehren


    Aufschlußreich auch google – Bilder nach dem arabischen Wort für Fidai
    … viele MG

  63. Was heißt „..keiner von uns Moslems“? Ist der Amthor zum Islam übergetreten?

  64. T.Acheles 31. Mai 2019 at 14:00 , Palästinensische Nationalhymne

    Folgendes hört sich nicht so nach 2-Staaten-Lösung an:

    Kämpfer, Terrorist,
    Kämpfer, mein Land das Land meiner Großväter

    Klingt eher nach Forderung der Mohammedaner: „Juden ins Meer“

    Ich vermute, die Frau Chebli (SPD) wird die palästinensische Nationalhymne mit Begeisterung aus ganzem Herzen singen?!
    Oder was sagt sie dazu?

  65. offley 31. Mai 2019 at 10:30
    Ein Moslem singt nicht – Musik ist haram.

    Lieder zur Ehre vom Faschisten Mohammed oder die Verherrlichung vom Terror (Dschihad) ist erlaubt.
    Siehe „Naschid“

  66. Araberin Chebli war wiedermal in Auschwitz.
    Halb-Araber Mazyek macht es auch gerne:
    Immerwieder die 12 Jahre Schande der
    Deutschen thematisieren u. sich selbst
    dabei als lieben Moslem*In gerieren.
    Durchtriebene hinterlistige Islam-Missionare!

    Roßtäuscherin Chebli zitiert gerne andere Islam-Faschisten,
    hier den Türken: Team leader in project Young Muslims in Auschwitz Burak Yilmaz @SoulBubu
    Was #Amthor gesagt hat, macht zwei Dinge deutlich: 1. #Muslime als ein großes Kollektiv wahrnehmen, die alle anscheinend gleich sind, 2. als illoyal #Deutschland gegenüber, die die #Nationalhymne nicht mitsingen. Von #Einzelnen auf ein #Kollektiv zu schließen ist #Rassismus
    (WAS IST MIT DEM TÜRK. VÖLKERmord AN DEN ARMENIERN, ASSYRERN & PONTOSGRIECHEN u.a. verbrochen von Gazi/Christenschlächter Atatürk?)
    https://twitter.com/SawsanChebli?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Auch Muslimbruderschafter Mazyek versteht
    es, ständig über den Islam zu reden. Widerlich!

    Aiman A. Mazyek
    ?Verifizierter Account @aimanMazyek
    18 Std.Vor 18 Stunden
    Aiman A. Mazyek hat Steffen Seibert retweetet
    u.a.wegen der Flüchtlingspolitik‚Sind bestimmt alles Naivlinge, die von der Welt keine Ahnung haben und dem Moslem aufm Leim gehen, diese Havards‘ (IronieOff)
    Steffen Seibert
    ?Verifizierter Account @RegSprecher
    Kanzlerin #Merkel wird von der @Harvard-Universität die Ehrendoktorwürde verliehen. Später wird sie dort die Abschlussrede vor den Harvard-Absolventen halten. Livestream unter: +http://www.harvard.edu/live-stream #Harvard19
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  67. Islam-Lobbyistin, Turk-Muslima Serap Güler,
    Laschets Islamisierungsbeauftragte für NRW,
    Merkels Analzäpfchen:

    Serap Güler
    ?Verifizierter Account @SerapGueler
    14 Std.Vor 14 Stunden
    Wie viele Amerikaner (und wohl viele andere auch) heute wohl gedacht haben „Hätten wir auch mal so einen Regierungschef“ (wie die Deutschen ihre Merkelowa)? #Harvard19

    Serap Güler
    ?Verifizierter Account @SerapGueler
    17 Std.Vor 17 Stunden
    Großartige Rede von Merkel in Havard. Persönlich. Eindrucksvoll. Stark. Stolz, diese Frau als „meine Bundeskanzlerin“ bezeichnen zu dürfen!

    CHRISTEN SCHON DHIMMIS DER TURK-MOSLEMS?

    Serap Güler
    ?Verifizierter Account @SerapGueler
    19 Std.Vor 19 Stunden
    Übrigens: Der Unterschied zw uns Christdemokraten und anderen ist auch: Wir gehen von der Fehlbarkeit des Menschen aus. Wir sind in der Lage zu verzeihen, wenn er sich für einen Fehltritt entschuldigt.
    Für ein paar „Likes“ machen wir aus einem
    Menschen keine Zielscheibe. #Amthor
    https://twitter.com/SerapGueler?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  68. Man kann sich selbst nicht en-schuldigen.
    Ich denke, er müsste sich auf dem Teppich bücken und Allah und Chebli um Vergebung anflehen.
    So hats der musel gern.
    Und bestimmt kann man auch mit dem Amthor noch a bisserl Geld generieren….

  69. Ich frage mich, wo denn die Mohammedaner bei dieser öffentlichen Veranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit alle waren, dass Amthor deren Fehlen bemerkt hat.
    Dass es in MV keine Mohammedaner gibt, halte ich für unwahrscheinlich.

    Es ist dann wohl so, dass den Mohammedanern der Tag der Deutschen Einheit einfach nur am Arsch vorbeigeht – und Mohammedaner_Innen wie Saffsan Schäbig das gerne unter den Gebetsteppich kehren möchten und zum rhetorischen Gegenangriff übergehen.

    Nicht Amthor sollte sich entschuldigen, obwohl ich ihm die leichten Schläge auf den Hinterkopf Abreibung von Herzen gönne, die örtlichen Mohammedaner sollten ihr Fernbleiben erklären müssen.

  70. int 31. Mai 2019 at 10:48
    Dichter 31. Mai 2019 at 10:46

    Ein Satz mit Amthor

    AMTHOR
    Ins Tor läuft Chebli Philipp vor,
    der Philipp ist zu spät AMTHOR.
    __________________________________

    Jesses nee… ?

    *****

    HAHAHA, 😀 😀 😀

  71. was sagte der geburtshelfer, als die mutter niederkam:
    „Da ist Philip am Tor“.

    ja, ich weiss, war nicht gut. passt aber zu dem konfirmanden im bild.
    und demnaechst waers ein nach 8 semmestern staatlich gepruefter hebammer.

  72. @ T.Acheles 31. Mai 2019 at 14:00 , Palästinensische Nationalhymne

    wieso nationalhymen, wenns die palobinos weder die merkmale einer nation
    noch eine verfassung, gemeinsame geschichte, ordentliche verwaltung
    und erst recht kein land haben. seit ihrer erfindung 1967 nicht,
    und seit 1948 haben ihre terrorchefs eigenes land 6x abgelehnt.

    „Ich vermute, die Frau Chebli (SPD) … “

    … hasst sich so, wie die hamas die palobino-kinder ihrer menschlichen schutzschilde.
    lieber einen chablis von den golanhoehen als eine qassam von chebli & co.

    shabath shalom

  73. laut timmermans hat amthor schon lange vor 571 (mohameds geburtstag )das deutschlandlied gesungen ?nu is aber bald genug !

  74. Wenn Amthor sich „entschuldigt“, beweist er damit im Grunde nur die in der CDU/CSU weithin eingerissene Rückgratlosigkeit, die diese Truppe mehr und mehr einer Getriebenen der Moslem-Lobbyisten macht. Was an der Erkenntnis, daß Moslems sich nun einmal – höflich ausgedrückt – ihre Schwierigkeiten mit allem haben, was nicht „muslimisch“ und/oder türkisch (etc.) ist, ist ja so neu nicht. Auch eine „Rasse“ sind Moslems bekanntlich nicht, wenngleich ihrer Lehre und Sozialisation eine rassistische Komponente nicht abzusprechen ist.

    Wer also selbst von Rassismus nicht frei oder wenigstens nicht davor gefeit ist, selber in rassistischen Bahnen zu denken, werte dem Islam verpflichtete „Genossin“ Chebli, der sollte bitteschön ganz geschwind den Mund wieder zu machen, in die Ecke gehen und sich schämen. Amthors „Entschuldigung“ ist nichts anderes als ein seiner eigenen, offensichtlich selbst gewollten Dummheit geschuldetes Eigentor.

  75. Zitat: Gut, seien wir ehrlich, auch ein Patriot singt die Nationalhymne nicht jeden Tag.

    Ich kenne durchaus Staaten, in denen es z.B. bei Behörden und in den Schulen zum täglichen Ritual gehört, vor Dienstbeginn bzw. dem Beginn des Schulunterrichts, die Nationalhymne zu singen.

    In Thailand wird Punkt 18 Uhr überall im Lande die Nationalhymne abgespielt. Alle Fußgänger bleiben stehen oder erheben sich und erweisen damit ihren Staat ihre Reverenz.

Comments are closed.