Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Sonntag fand in München eine linke Demo gegen die AfD-Veranstaltung der Jungen Alternative Bayern mit Thüringens AfD-Chef Björn Höcke, dem Bundestagsabgeordneten Johannes Huber und der bayerischen Landtags-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner statt (PI-NEWS berichtete). Da auf zahlreichen Plakaten die AfD quasi als „Nazi“-Partei dargestellt wurde, wollte ich durch Interviews bei den Gegendemonstranten herausfinden, wie sie ihre Unterstellungen argumentativ unterfüttern.

Vor allem vor dem Hintergrund, dass sich in dieser angeblich „rechtsradikalen“ Partei die Gruppierung „Juden in der AfD“ befindet und sie sich solidarisch zum demokratischen Staat Israel zeigt, der jetzt wieder von der islamischen Terror-Organisation „Islamischer Dschihad“ alleine seit Samstag mit 600 Raketen beschossen wurde, was drei israelischen Bürgern das Leben kostete und 86 verletzte.

Als Entgegnung kam aus der „anti“-faschistischen Gruppe die Feststellung, dass Israel ein „Drecksstaat“ und „krasseste imperialistische Scheiße“ sei. Aus der antikapitalistischen Weltanschauung dieser International-Sozialisten entspringt ihre Anti-USA und Anti-Israel-Haltung, die sie übrigens auch mit National-Sozialisten teilen. Auf die Hamas angesprochen, sagten die Linksextremisten immerhin, dass sie davon genauso wenig hielten wie von Israel, womit sie aber wiederum eine Gleichsetzung dieser Terror-Organisation mit dem demokratischen jüdischen Staat vornehmen.

Die Gespräche (Video oben) mit Teilnehmern an Anti-AfD-Demos geben einen tiefen Einblick in die Denkwelt dieser jungen Menschen, die wohl von klein auf mit linker Propaganda gefüttert wurden, verabreicht von der Kita über die Schule bis hinauf zur Universität, assistiert von den GEZ-Medien, Kirchenvertretern und Gewerkschaftsfunktionären. Unser Land ist seit dem 68er-Marsch durch die Institutionen auf allen Ebenen linksunterwandert. Dieser durchorganisierte Links-Staat treibt die jungen Menschen in einen eng begrenzten ideologischen Tunnel hinein, der jeglichen Weitblick verhindert.

Einer mit besonders engem Tunnelblick nannte mich „Drecks Nazi-Fratze“, was ihm einen Strafantrag meinerseits einbrachte. Diese üblen Beleidigungen müssen jetzt endgültig aufhören, was offensichtlich nur durch die Justiz in Verbindung mit empfindlichen Geldstrafen möglich ist, wenn jegliche Einsicht fehlt und nur noch bösartiger Diffamierungswille vorhanden ist.

Einige „Omas gegen Rechts“ waren auch da, aber meine Vorfreude, mich mit einer dieser wackeren rüstigen Kämpferinnen austauschen zu können, wurde betrübt, denn sie hielten mir nur ihre „München ist bunt“-Schildchen entgegen und brachten nichts Verwertbares heraus.

Selbst die Tatsache, dass bei der Veranstaltung der Jungen Alternative in München auch ein jüdisches AfD-Mitglied mit Kippa anwesend war, konnte die versammelten „Kämpfer gegen Rechts“ auch nicht von ihrer Überzeugung abbringen, es bei der AfD mit einer „Nazi-Partei“ zu tun zu haben.

Dieser Jude zeigte allerdings auf, auf welcher Seite die wahren Judenfeinde stehen, denn er wurde auf dem angrenzenden Sportgelände von einem bärtigen Mann mit Migrationswurzeln in FC Bayern-Jacke beleidigt, der ihm das obligatorische „Nazis raus“ entgegenrief. Als ihn dann der Jude darauf aufmerksam machte, dass es hier keine Nazis gebe, sonst wäre er schließlich nicht hier, soll dann von dem Migranten beim Anblick der Kippa ein beleidigender Ausdruck im Zusammenhang mit dem Wort „Jude“ als Antwort gekommen sein. Aus Empörung entfuhr dem jüdischen AfD-Mitglied, dass der Migrant zurück nach Afrika gehen könne. Er berichtete mir über den Vorfall:

„Entsetzt hat mich der extreme Hass in den Augen dieses Mannes, als er sah, das ich Jude bin und er wurde erst von dem Piraten-Fotograf und der Antifa-Fotografin festgehalten und daran gehindert, mich in seinem Hass zu verprügeln, und dann hielten ihn die herbeigeeilten Polizisten in Schach.

Schon manches mal hab ich Verachtung und Ablehnung erfahren, nur weil ich meine Kippa trage – aber solche Wut wie bei diesem Mann war mir neu, als er dann einige Zeit später den Platz verließ und zu seinem Wagen ging, skandierte er mehrmals „Nazi raus, Nazi raus“ und bekam von den linken Demonstranten tosenden Beifall.“

Der Migrant, der aufgrund seiner Sportjacke möglicherweise auch ein Jugendtrainer oder Betreuer sein könnte, war hocherregt, was auch in dem folgenden Video zu sehen ist. Er diffamierte den italienischen Gastwirt, der der AfD auf Anfrage wie jeder anderen demokratischen Partei auch seine Gaststätte für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte, als „Tier“ und kündigte an, dass „sie“ – vermutlich die von ihm betreute Jugendmannschaft plus Anhang – das Lokal zukünftig „boykottieren“ würden. Ich habe aufgrund der Tatsache, dass jetzt ein Ermittlungsverfahren läuft, den Migranten verpixelt. Außerdem die Kinder und Jugendlichen, die in der Menge vor der Gastwirtschaft standen:

Welches mediale Parallel-Universum die Süddeutsche Zeitung liefert, wird in ihrem Artikel über den Vorfall deutlich. Dort ist folgendes Märchen zu lesen:

Irgendwann konnten die 50 Polizeibeamten nicht mehr verhindern, dass zusammenkam, was nicht hätte zusammenkommen sollen: Da gerieten ein AfD-Anhänger und der Vater eines Fußball spielenden Buben aneinander, und Vertreter der Stadt mussten dazwischen gehen. Der Mann soll das dunkelhäutige Kind rassistisch beleidigt haben. Auch der Trainer einer Jugendmannschaft empörte sich über die aus seiner Sicht ungebetenen Gäste. Außerdem nahm die Polizei eine Anzeige wegen Volksverhetzung auf.

Zurück in die Realität zur linken Gegendemo. Als Journalist bin ich immer bestrebt, mit möglichst vielen Teilnehmern ins Gespräch zu bekommen, um deren Motive und Ansichten herausfinden zu können. Im folgenden Video war es ein Mitglied von „Die Partei“:

Ein junger gesichtsvermummter „Anti“-Faschist drückte seine argumentative Leere und innerliche Verachtung gegen einen kritisch denkenden Journalisten durch Spucken aus, was mich allerdings nicht traf, sondern „nur“ kurz vor meinen Füßen landete. Da er noch sehr jung ist, versuchte ich an sein geistiges Verständnis zu appellieren, dass man sich doch in einer demokratischen Gesellschaft zivilisiert miteinander auseinandersetzen sollte. Eine „Kämpferin gegen Rechts“ der etwas älteren Fraktion sang direkt vor mir die „Ode an die Freude“ und versuchte sich mein Mikrofon zu schnappen:

Der Spuck-Linke meinte, alle Migranten, die aus Not fliehen würden, sollten in Deutschland aufgenommen werden. Dass es sich dabei um potentiell dutzende Millionen Menschen aus Afrika handeln würde, findet er in Ordnung. Und dass dann meiner Vermutung nach die Sozialsysteme bei uns zusammenbrechen würden, was Anarchie zur Folge hätte, ließ ihn und andere begeistert jubeln.

Eine weitere junge Demonstrantin konnte ihre Ansichten durchaus vernünftig artikulieren und war auch bereit, auf Argumente einzugehen sowie sich ansatzweise auch kritische Gedanken zu machen. Selbst wenn auch sie ein eher schiefes Bild von der AfD hat und reichlich gutmenschlich-naiv über den Islam denkt, kam es doch zu einem interessanten Gespräch, was bei einer Antifa-Demo absoluten Seltenheitswert hat:

In Kürze folgt ein Bericht über die schriftliche Begründung des versuchten Hausverbotes durch die Stadt München und die Entgegnung des AfD-Bundestagsabgeordneten Johannes Huber sowie der bayerischen Landtags-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner. Zudem den Versuch, mit der Stadtschulrätin Beatrix Zurek am vergangenen Sonntag ins Gespräch zu kommen, in deren Zuständigkeitsbereich dieser Verbotsantrag liegt.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Antifa passt doch zur Agenda der Bundesregierung!

    Jerusalem Post: Iranischer Regimebeamter und Promoter der Holocaust Leugnung wird von Friedrich Ebert Stiftung der SPD eingeladen. Veranstaltung findet in Berlin statt.

    Dr. Efraim Zuroff, Chef der Nazi-Jäger des Simon-Wiesenthal-Zentrums und Leiter des Jerusalemer Büros, sagte am Montag der Jerusalem Post: „Wenn dies die Art von Gästen ist, die nach Berlin eingeladen werden, legitimiert das die iranische Holocaust-Leugnung. Dann sind die Völkermorddrohungen des iranischen Regimes gegen Israel ist kein Wunder, und es verwundert nicht mehr, dass der deutsche Außenminister Heiko Maas eine radikal kritische Politik gegenüber Israel verfolgt und bei der UN gegen Israel gestimmt hat. “

    Deutschland hat letztes Jahr bei der UNO 16 Mal mit dem iranischen Regime gegen Israel gestimmt.

    https://www.jpost.com/Diaspora/Iranian-Holocaust-deniers-cooperate-with-German-FM-partys-think-tank-588963

  2. „Israel ist ein Drecksstaat“

    ++++

    Israel ist das einzige überzeugende Bollwerk auf der Erde gegen die verrückten und irrsinnigen islamischen Kuffnucken!

    Weitermachen! 🙂

  3. Es wird leider auch fünf Jahrzente dauern, um diesen radikalisierten Linksstaat zu überwinden. Bestes Beispiel dafür liefert Österreich. Die Mitte/Rechts-Regierung wird in der überwiegend roten Lumpenpresse permanent angegriffen und verleumdet und in staatlichen Institutionen sitzen tausende rote und grüne Saboteure (Bsp. Schulen). Diese Widerstände sind nicht zu verachten, selbst bei einem Wahlsieg mit über 50%.

  4. Wenn ich mir sowas ansehe/anhöre weiß ich nicht mehr wer in einem Paralleluniversum lebt, die oder ich? Zwickst me, i glab i dram …

  5. Dauert es 1,2,3,4,5 Jahrzehnte, es hat angefangen.
    Jeder Fortschritt ist ein Beschleuniger von Veränderungen. Mit dem Internet, habe ich noch die Hoffnung es zu erleben.
    Der Mann der den ersten Stein hinunter trug, ist der, der den Berg abgetragen hat (China? Korrekte Wiedergabe?)

  6. Baoh MÜNCHEN ist BUNT ….. wenn ich das sehe kriege ich Krämpfe!!!
    Was soll das heißen?

    B löde
    U nterbelichtet
    N aiv
    D urchgeknallt
    —————-
    Es tut echt weh, diese bunten Idioten zu sehen.

  7. Als Entgegnung kam aus der „anti“-faschistischen Gruppe die Feststellung, dass Israel ein „Drecksstaat“ und „krasseste imperialistische Scheiße“ sei.

    Zeigst du diesen fanatischen verdrehten Spinnern mit Halluzinationshintergrund statt eines einsamen Leuchtturm-Staates inmitten islamischer Shitholes (das islamisch-arabische Jordanien schmiß einen Teil des arabisch-islamischen Saupacks im „Schwarzen September“ 1970/71kurzerhand raus) dagegen einen real existierenden Hundehaufen

    https://tinyurl.com/yxw9vppn

    kommt garantiert: „Lecker, Bio, Schokokaramel, na und?“

  8. Bei dieser Haltung der (un-)deutschen Jugend bin ich als Rentner froh, keine Nachkommen in die Welt gesetzt zu haben. Mir kann es also egal sein, was in 50 Jahren hier passiert, denn ich werde es nicht mehr erleben (müssen).
    Wenn in den nächsten Jahren auch noch die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen, werden die Rentner die Mehrheit der Wähler stellen und keine Regierung kann es sich in den nächsten drei bis vier Jahrzehnten erlauben, gegen unsere MONETÄREN Interessen zu regieren.
    So werde ich künftig aus den Sozialsystemen herausholen, was noch herauszuholen ist, und gehe davon aus, daß das bis zu meinem Tod von den roten und grünen Beitragszahlern auch noch gestemmt werden kann; und nach meinem Ableben möge dann das eintreten, was die Linken fordern, nämlich Deutschland verrecken.

  9. Was für ein wohlstandsverblödeter – und mutmaßlich drogenverseuchter – Haufen, diese sog. „Antifa“. Ist halt en vogue da mitzulaufen. So wie früher die braune Kloake. Gegen diese Art der geistigen Verstrahlung hilft aber kein Kraut, die werden nie reflektieren, dass sie nur die nützlichen Idioten sind, denn dazu bräuchte es ja ein Organ cranial des Schnupfnäschens 🙂

  10. Wäre Israel imperialistisch, hätten die Moslems Probleme über das Mittelmeer zu fahren-
    kann mich mit dem Gedanken anfreunden.
    Und natürlich, Michael Stürzenberger ist Schwert, auch etwas Schild, der Freiheitlichen.
    Mit dem Florett unter Knüppel Kerlen, sowohl in Geist, als auch in Tat.

  11. Dieses Zurek, ist das, welches ich am meisten Hasse!

    Ekelhaft!!! (Mich schüttelt es)

  12. Da sitzen die Faschisten wohl auf der anderen Seite und nennen sich „Antifaschisten“. Unsere allgemeine Einheitslügenpresse hat in den letzten Jahren ja schließlich eifrig daran gearbeitet, diese Bürger umzuerziehen.

  13. Im ZDF 5 Minuten Werbung für die Grünen als Topthema.
    Dieses mal geht die Welt wegen angeblichem Artensterben unter.

  14. Über der Schicht der Messer-Vergewaltigungs-Drogen-Migration klebt eine Patina aus linksversifftem Milieu.

    Das wieder abzukratzen wird ein hartes Stück Arbeit. Gut, dass beide o.g. Gruppierungen so faul und dumm sind.

  15. Diesen ranzigen Stinkern, kann nur die Realität des Faktischen, Beine machen…

  16. Die Liebe bezahlt den Preis, sie fragt nicht. Unser geringstes Problem- wahrlich.

  17. Unfassbar, wie weit München durch OB Reiter nach ganz weit links gerutscht ist. Da ist Bremen, Freiburg, Münster und Göttingen ja nen Fliegenschiss dagegen. Am schlimmsten sind die „Omas gegen Rechts“. Früher nannte man so was Schwarze Witwe.

  18. Jo, Herr Stürzenberger, weiter so!

    Diese Leute haben nichts in der Birne und das wird so richtig schön sichtbar. Schön auch die Oma gegen Rechts oder war es die Oma ohne Hirn? Ganz großes Kino …

  19. WISO ZDF

    Spanische Hunde brauchen einen PASS beim Überschreiten der EU GRENZEN!!

    Ist das noch normal!
    Übrigens werden in Spanien die Hunde, die im überfüllten Tierheim in 20 Tagen nicht abgeholt werden, legal getötet!

    HAUPTSACHE HUNDEPASS beim ÜBERSCHREITEN DER EU-GRENZEN!
    (erinnert stark an Angelschein)!

  20. Es ist unglaublich, mittlerweile haben die Linkfaschisten keine Hemmungen mehr, frech gegen Israel zu hetzen. Kein Wunder, in Berlin reißt ja schon die Staatsgewalt die Flagge mit Davidsstern herunter, wenn es eine „Palästinenser“ Demo gibt.

  21. Die jungen Astlöcher bejubeln das Zusammenbrechen
    des Sozialstaates und können nur durch den Sozialstaat
    am Leben erhalten werden.
    Von diesen schizophrenen Schweinchen, wird wohl kein
    einziger dabei sein, der seine Pizza selbst verdient, es sei
    denn „schwarz“ in einer Spelunke.
    Sind das noch Menschen oder Würmer ? Ein jedes Tier ist
    intelligenter als diese Kreaturen.
    Streicht Ihnen die Sozialleistungen und lasst Sie verrecken,
    mehr sind sie nicht wert !

  22. Wer Nazi Grün wählt,der muss auch Braune Unterhosen tragen.Der einzige vorteil dieser Farbe,man sieht die Bremsspur nicht.OH HA!Saustall DE.Widerlich.

  23. Die JUDEN werden genauso beleidigt und attackiert wie die POLIZISTEN!
    Aber keiner von BEIDEN meldet sich zu Wort! BEIDE GRUPPEN SCHWEIGEN!!!

    Es ist so als wenn einer erwartet, dass ein Arzt zu ihm kommt, ohne dass er ihn um Hilfe ruft und ohne dass er ihn antelefoniert. Der Arzt soll Gedanken lesen, überall suchen, ob irgendwo jemand Hilfe benötigt!
    So geht es auch nicht!

    Die JUDEN wie die POLIZISTEN sollen sich öffentlich bekennen, öffentlich HILFE ANFORDERN und ÖFFENTLICH DIE ZUSTÄNDE ANPRANGERN, beispielsweise sich öffentlich an die AFD wenden, die ihnen gerne behilflich wäre!

    Sie erwarten, dass die Hilfe von „Freiwilligen“ kommt, die ihr Leben freiwillig, ganz unverbindlich aufs Spiel setzen, um ihnen zu helfen!

    Selbst wollen sie nichts riskieren, nichts unternehmen, um den katastrophalen Zuständen ein Ende zu bereiten! Jeder hat seine Gründe warum er den Mund hält! Aber dann sollen sie auch nicht auf Hilfe hoffen!!

  24. Patrioten!

    Jetzt bin ich aber stark irritiert, die Grün*Innen verwenden völkisches Wortgut?
    Ich hab im ersten Video jedenfalls schon aus Richtung der grünlichen Demo ein Wort mit „Volk“ gehört. Ja wurden die denn nicht genug gebrieft? Solch verfemte Wörter benutzten, also das geht ja mal gar nicht!

    Wenn das die gröönen Fööhrer*Innen wöösten!

  25. Haremhab/Höcke,
    souverän der Mann.
    Sehr richtig, keine Hilfe ohne Ruf, Jeanne d´Arc.
    Aber die bewegen sich ja auch in Richtung Zusammenschluß mit den Vernünftigen und Freiheitlichen.
    Haben in ihren Gruppen, zu denen sie neben dem Deutsch sein gehören, auch gut organisierte Gegner, die zum Establishment gehören. Geben Sie denen Zeit.

  26. Eilt! Merkel Asylant stiehlt in Kasseler Innenstadt Parfüm, als das Sicherheitspersonal Eingriff ging es rund wie im Wilden Westen

    @ PI News Team — Das müsst ihr euch unbedingt reinziehen was sich da abgespielt hat
    –klingt zwar nach einem belanglosen Landendiebstahl, zeigt aber die gesellschaftlichen Zustände die sich hier entwickeln in Perfektion

    – Die Sicherheitskräfte hätten „völlig unverhältnismäßig reagiert“ und seien „voller Kraft und
    Aggressionen“ gewesen. – Sagen Passanten die die Festnahme des zugereisten Kleindiebes
    beobachteten.

    – Eine Zeugin ist sich sicher, wenn er blonde Haare und blaue Augen gehabt hätte, wären die
    Sicherheitskräfte nicht so vorgegangen.

    – Bei dem Dieb, handelt es sich laut Polizei um einen abgelehnten Asylbewerber aus dem Iran,der
    derzeit ohne festen Wohnort ist und geduldet wird. ( *also die übliche tickende Zeitbombe)

    *eigene Anmerkung(Erbsensuppe)

    – Der orientalische Langfinger hatte gestohlenes Parfüm von im Wert rund 734 € in einer eigens
    präparierten Tasche bei sich.

    – Flucht mit nacktem Oberkörper Der Detektiv rannte dem islamischen Dieb hinterher und hielt
    ihn am Pullover fest, so dass dieser vom Körper abgestriffen wurde.

    – Im Verlauf der weiteren Flucht, kam es zu einem Gerangel bei dem der Detektiv in den
    Oberschenkel gebissen wurde.

    Mit dem Knie auf die Kehle Zufällig in Kassel anwesend waren Mitglieder der Ökologischen Linken Plattform aus Potsdam die zu einer Linken Kundgebung wollten. Sie beobachteten das Eingreifen der Sicherheitsfirma gegen den iranischen Dieb.

    Die Sicherheitsfachkräfte hätten den flüchtenden Orientalen an den haaren gepackt, seinen Kopf auf das Pflaster geknallt und sich dann auf seine Kehle gekniet.

    Die Mitglieder der Ökologischen Linken Plattform berichteten zudem von aufgebrachten Kleinbürgern, die AFD-Typisches Verhalten gezeigt hätten und den Dieb festhielten.

    Es soll aber auch Linke Kundgebungsteilnehmer gegeben haben, die den Iraner aus den Händen des Sicherheitsdienstes befreien wollten. ( Gegen diese Gestalten wird jetzt wegen Strafvereitelung ermittelt).

    Zudem betitelten sie die Sicherheitsmitarbeiter, die nur ihre Arbeit erledigten – als rechtsradikale Arschlöcher!

    Der Polizeisprecher äußerte, der 21-Jährige, sei hinreichend wegen gleich gelagerter Delikte bekannt, er gab die ihm vorgeworfenen Taten zu und wurde dann wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Na dann, werden wir sicher wieder bald in der nächsten Angelegenheit von ihm hören! Kassel schafft das.

    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/treppenstrasse-kassel-dieb-beisst-detektiv-ins-bein-12255256.html

  27. Es ist einfach ganz schwer Menschen einzuordnen.

    Es gibt viele gute Menschen, aber es gibt Menschen, die sind einfach Dreck. Man weiß nie wen man vor sich hat, wer es überhaupt wert ist, sich für ihn einzusetzen, ihm/ihr zu helfen.

    Heute lief ich über eine belebte Einkaufsstraße da nervte ein Straßenverkäufer mit irgendetwas eine Ostblocktante. Diese war sichtlich angepi….. von dem Kerl, suchte das Weite, der Verkäufer ihr hinterher, verfolgte sie leicht. Da erblickt mich dieses Miststück, gibt dem Kerl ein Zeichen und deutet mit ihrem Finger auf mich!! Also, er soll sie los lassen und mich belästigen!!

    Da bekommt man eine Wut vor so viel verkommener Charakterlosigkeit, da würde man am liebsten so einer Schl…… die ganzen Einkaufssachen in ihre heimtückische Visage schmeißen, sie an den Haaren packen und direkt über die Grenze aus dem Land schleudern! Solche Leute werfen andere ohne mit der Wimper zu zucken den Wölfen zum Fraß vor aus purem Eigennutz! Zum Schluss hatte ich diesen unterdessen verärgerten Idioten im Genick.

    Wenn einem so etwas öfter passiert ist man geneigt zu sagen: Ich helfe überhaupt keinem mehr! Sollen sich alle selbst helfen!

  28. Lieber Michael, herzlichen Dank für Deinen unermüdlichen und so oft leider ungehörten Einsatz! Ohne Dich hätte München längst die Super-Moschee. Und die Gratler, die Dich permanent verunglimpfen, hätten das auch verdient. Aber Hauptstädte und Wahrzeichen aufzugeben, nur weil dort eine verblödete, wahlberechtigte Mehrheit lebt, kann nicht der richtige Weg sein. Danke!

  29. Habe mir die Videos komplett angeguckt. Da ist Hopfen und Malz verloren, die Indoktrination ist „erfolgreich“ abgeschlossen. Dumm, dümmer, Grüne. Keine vernünftigen Argumente, nur Geschrei und Pöbeleien; und fühlen sich auf der guten Seite.

  30. Von den geschätzten 100 linksgrün versifften Gegendemonstranten konnte sich Herr STÜRZENBERGER mit genau 2 Personen einigermaßen vernünftig unterhalten. Der größte Teil dieser Leute hat vermutlich den IQ eines Huhnes. Der kleine Rotzbengel mit der schwarzen Kapuze ist schon jetzt ein Verlierer des Systems und das ist auch gut so. Solche Typen stellt nämlich kein vernünftiger Arbeitgeber ein. Hartz 4 ist vorprogrammiert.

  31. Das St- Florians Prinzip, zünd´s Nachbarhäuschen an. Eine nicht weg zu bekommende Gattung Mensch.
    Nahe liegend wäre doch für zwei Damen gewesen, den Verkäufer in die Schranken zu weisen, oder sich gemeinsam, vereint zu entfernen.

  32. Um sich nicht im Scheinbedeutungswald der Beliebigkeiten zu verirren, sollte man explizit Claude Lévi-Strauss‘ Definition von Rassismus verwenden.

    1. Es besteht eine Korrelation zwischen dem genetischen Erbteil einerseits und den intellektuellen Fähigkeiten und sittlichen Dispositionen andererseits.

    2. Dieser genetische Erbteil, von dem jene Fähigkeiten und Dispositionen abhängen, ist allen Mitgliedern bestimmter menschlicher Gruppierungen gemeinsam.

    3. Diese „Rassen“ genannten Gruppierungen lassen sich im Verhältnis zur Qualität ihres genetischen Erbteils hierarchisch gliedern.

    4. Diese Unterschiede ermächtigen die sogenannten überlegenen „Rassen“, die anderen zu befehli-gen, auszubeuten und eventuell sogar zu vernichten.

  33. @Meinungsfroh
    Solidarität unter Frauen ist eher die Ausnahme, die die Regel bestätigt.

  34. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2019 at 20:15
    ___________________________________________________

    Gibt es davon Videos auf Youtube? Wäre ja mal ein Ding, falls irgendjemand mit entsprechender Begabung derartige Aktion-Videos mal zu Best-Of Erlebsnisbereicherung zusammenschneidet.

    Publikum dürfte es wohl dafür nicht wenig geben.

  35. Grün links und keine anderen argumente wie „hau ab“. Wenn mich etwas nervt kann ich das kind doch auch beim namen nennen. Aber pauschale platitüden wie „drecksstaat“ und „imperialisten“ aus dem MAUL eines linken – klingt für mich persönlich massiv rechts. Und wenn mir jemand sagen möchte das ich damit rechts bin – kleiner hinweis : ich bin halbisraeli.

  36. Hugonotte
    6. Mai 2019 at 20:31
    Der kleine Rotzbengel mit der schwarzen Kapuze ist schon jetzt ein Verlierer des Systems und das ist auch gut so. Solche Typen stellt nämlich kein vernünftiger Arbeitgeber ein. Hartz 4 ist vorprogrammiert.
    ++++

    Leider müssen wir aber die Stütze für solche Wichser mit unseren Steuern bezahlen.
    Genau wie für die vielen Neger und die anderen Asylbetrüger!

  37. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    6. Mai 2019 at 20:15
    – Im Verlauf der weiteren Flucht, kam es zu einem Gerangel bei dem der Detektiv in den
    Oberschenkel gebissen wurde.
    ++++

    Claudia Roth wird jetzt höhere Hartz-4-Sätze für Asylbetrüger fordern, damit sie mehr zum Essen haben!

  38. Ja @Atalanta,
    wahrscheinlich etwas aus der Evolution, Konkurrenz um Fortpflanzung?
    Oder Steinzeit, in der Höhle ist der Bedarf an Zusammenhalt nicht so wichtig, wie bei der gemeinsamen Jagd der Männer?
    Oder ganz simpel, der Verkäufer kann nur eine belästigen, nimmt er die andere, trifft es (automatisch) nicht mich?

  39. …und Nordkorea ist der Urquell von Demokratie, Freiheit und Bürgerrechten, gleich nach Saudi-Barbarien.

  40. Herr Stürzenberger hätte alle Qualifikationen, um in den schlimmsten Nervenheilanstalten Europas als Psychiater arbeiten zu können! – Alles ohne Supervision!

    Wie er das täglich aushält AUF DER STRASSE MIT DEM KLIENTEL ist ohnehin ein Rätsel!

    Schon allein aus der Tür zu gehen mit dem Gedanken: Da gehe ich jetzt hin, zu denen!

    Herr Stürzenberger erinnert an den GRÖSSTEN MISSIONAR, den HEILIGEN FRANZ XAVER:

    „Am 3. Dezember gedenkt die Kirche des Heiligen Franz Xaver – Wie kein anderer Missionar je zuvor war er es, das Evangelium in die Welt zu tragen – 1619 wurde er gemeinsam mit Ignatius von Loyola, Teresa von Avila und Philipp Neri seliggesprochen!“

  41. https://www.google.com/search?safe=active&rlz=1C1CHBF_deDE793DE793&biw=1600&bih=789&tbm=isch&sa=1&ei=s4DQXNDUM5mj1fAPl6eC6Ac&q=Antifa+Gegen+Antisemitismus&oq=Antifa+Gegen+Antisemitismus&gs_l=img.12…18932.24947..27797…0.0..0.117.1635.20j1……1….1..gws-wiz-img…….0j0i67j0i30j0i5i30j0i8i30j0i24.zWqLqRmpx1g#imgrc=zpOrXf-E001IBM:

    Gibt es etwa zwei verschiedene Arten von Antifa? Habe in meiner Gegend schon viele Antifa-Aufkleber entdeckt, die sich gegen Antisemitismus einsetzen, einige setzen dabei explizit den Antizionismus mit Antisemitismus gleich.

  42. @Haremhab
    Vermutlich nicht ganz so billig wie das in die Medien geratene Bremen-Abi (Bilde die höchstmögliche Zahl aus den Ziffern 567, oder so). Es wurde dann behauptet das sei nur eine Einstiegsfrage gewesen. Man konnte aber sämtliche Prüfungsaufgaben online einsehen. Ein Witz. Oder Satire. Man weiß es nicht.

  43. Der Wirt da in Berlin.
    Ist Toskana und Vino out of correctness, weil vielleicht in Italien die Grenzen dicht gemacht werden, kann er ja Spaghetti für 5€ an die Antifa verkaufen- bei 5,50€ für „doppelt rote Sauce“, macht der dann in den verbleibenden 2 Jahren seines Geschäfts, noch mal so richtig Raibach.

  44. Wenn man überlegt, dass gerade München vollgestpoft ist mit Wählern von grün angemalten Kommunisten, Spezialdemokraten und umbenannten SEDlern, dann kommt man zu dem Schluss, dass dieses traurige Häuflein sogar denen zu infantil war.

  45. @Haremhab
    Glaub ich sofort.
    Und erinnert mich ein bisschen an den (nicht neuen! Sorry) Witz:
    Zwei Wanderer begegnen einem Bären. Der eine beugt sich runter und zurrt seine Schnürsenkel fester. Darauf der andere: was machst Du? Glaubst Du, du kannst schneller laufen als der Bär??? Antwort: Nein. Muss ich auch nicht. Ich muss nur schneller laufen als Du. ?

  46. aperson,
    die Dummheit der Grün/Linken verhindert deren Einsicht, deren eigene Rechtsgerichtetheit zu erkennen.
    Deren Geschrei schützt diesen Menschenschlag vor Argumenten, wie jeden Dummen, der diese fürchtet- zu Recht.
    Sie haben es bemerkt, die sind rechts, faschistisch.

  47. Das Deutsche Schulsystem — erklärt an einem Sack Kartoffeln
    1960 – Hauptschule
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,00 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,00 DM. Berechne den Gewinn.

    1970 – Realschule
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,00 DM. Die Erzeugerkosten betragen vier Fünftel des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn des Bauern ?

    1980 – Gymnasium
    Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Feldfrüchte für eine Menge Geld „G“, G hat die Mächtigkeit 50. Für Elemente „g“ aus G gilt g ist 1 DM. Die Menge der Herstellerkosten „H“ ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge „G“.

    Zeichnen Sie das Bild der Menge H als Teilmenge der Menge G und geben Sie die Lösungsmenge „L“ an für die Frage: Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

    1985 – Freie Waldorf-Schule
    Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu.

    1990 – Integrierte Gesamtschule
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40 DM, der Gewinn ist 10 DM.

    Aufgabe: Unterstreiche das Wort Gewinn und diskutiere mit Deinem Nachbarn darüber.

    1995 – Autonome Erlebnisschule
    Ein Bauer bietet auf dem Ökomarkt Biokartoffeln an. Nehme eine Kartoffel in die Hand. Wie fühlt sie sich an? Wie riecht sie? Schabe etwas Erde ab, zerreibe sie zwischen Deinen Fingern. Atme den Geruch tief ein. Schließe Deine Augen und versetze Dich in die Kartoffel. Du bist Erde. Fühle die Feuchtigkeit, die Dunkelheit … Komme jetzt zurück, öffne die Augen.

    1999 – Multikulturelle Gesamtschule
    Ein Landwirt verkauft einen Sack Kartoffeln für DM 20,- Seine Erzeugungskosten,einschließlich Steuern betragen DM 25,- Er vermietet daraufhin seinen Bauernhof an den Staat als Asylantenheim für DM 80 000 pro Jahr und da er jetzt arbeitslos ist, bezieht er im Monat noch DM 2.000 Arbeitslosengeld Frage: Wer mistet jetzt den Stall aus?

    2000 – Schule nach Bildungsreform
    ein kapitalistisch-privilegirtes bauer bereichert sich one rechtfertigunk an einem sak kartofelln um 10 dm. Untersuch das tekst auv inhaldliche feler, korigire das aufgabenstelunk unt demonstrire geken die loesunk.

    2015 – Integrierte Gesamtschule
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-. Die Erzeugerkosten betragen 40,-. Der Gewinn beträgt 10,-. Unterstreiche das Wort „Kartoffeln“ und diskutiere mit deinen 15 Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber. Waffen sind dabei nicht erlaubt.

    2020 – Vor-Vor Schule
    Sorrie, khipt keine keine gartoffeln mer! Nur noch pom fritt bei mc donels. Es lebe der fordschridd!

  48. OT.
    Bitte nicht erschrecken!!
    Der Bundesinnenminister (also Horst Seehofer) plant weitere Reformen des Staatsangehörigkeitsrechts. Ausländer, die mehrmals verheiratet sind, sollen grundsätzlich nicht mehr Deutsche werden:
    „Die Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse, insbesondere die Beachtung des Verbots der Mehrehe, sowie die sichere Feststellung der Identität sind notwendige und unverzichtbare Bestandteile für die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit“.
    Nach „islamischem Recht „darf ein Mann vier Frauen gleichzeitig ehelichen. Frauen dürfen nur einen Mann heiraten. Das Bundesverwaltungsgericht hatte 2018 festgestellt, eine vom Einbürgerungsbewerber im Ausland geschlossene weitere Ehe schließe eine „Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse“ aus.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-05/polygamie-mehrehe-horst-seehofer-bundesinnenministerium-staatsangehoerigkeitsrecht
    Die Mehrehe ist lediglich ein Kennzeichen von Vielen des Islams, die eine Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse verunmöglichen. Die Tatsache dass ein Moslem nach deutschem Recht eine einzige Ehefrau vorweist, hindert ihm nicht daran gleichzeitig noch drei Weitere beizuwohnen. Schliesslich kann der deutsche Gesetzgeber nicht in das islamische Recht ohne die Religionsfreiheit zu verletzen eingreifen. Die einzige gesetzliche Ehefrau wird sich hüten gegen vier mit Küchenmessern bewaffnete Personen vorzugehen. Moslimen werden also vermehrt auf Schariagerichten zurückgreifen müssen um Streitsachen regeln zu können. Eine weitere Verfestigung der mohammedanischen Parallelgesellschaft hierzulande ist somit unausweichlich. (Lieb Vaterland magst ruhig sein, fest schläft und treu die Wacht am Rhein) Wenn der Ehemann und seine vier Ehefrauen hochkompetente, von der Wirtschaft händeringend gesuchte CO2- oder Feinstaubexperten sind, dann wird es nicht lange dauern bevor ein von Herrn Dr. Anton Hofreiter geführtes Familienministerium eine dreifach Dispensation nach dem Motto „Wir schaffen das bei der Einordnung“ erteilt.

    Abgesehen davon: eine hochproduktive heterosexuelle Mehrehe liesse sich in die deutsche Lebensverhältnisse nicht einordnen, wohl aber eine Schwulenehe mit einer unbegrenzten Zahl von Leihmüttern? Hätte das Bundesverfassungsgericht da keine Probleme dies glaubhaft zu begründen?

    Kurzum: Islam und Moslimen gehören nicht zu Deutschland. Amen & Basta!

  49. TS online hat einen Faktenfinder, allein der Name macht Pockenpest und Ebola.

  50. johann
    6. Mai 2019 at 20:57
    alexandros 6. Mai 2019 at 20:53

    Könnte Sarrazin da nicht mal hingehen und schauen, ob er reingelassen wird?
    ++++

    Könnte gerade noch so klappen!
    Weil er einen Sozenausweis hat.

  51. Jetzt geht das Verteufeln der Juden wieder los.
    Von linken Spinnern, die dazu noch einem gewaltaffinen Islam
    zuarbeiten.
    Wann endlich macht der sogenannte wehrhafte demokratische Staat das,
    was s er in diesem Falle tun müßte: diesen Spinnern nach Strich und Faden
    das Fell gerben !

  52. @ eule54 6. Mai 2019 at 20:46

    Hugonotte
    6. Mai 2019 at 20:31
    Der kleine Rotzbengel mit der schwarzen Kapuze ist schon jetzt ein Verlierer des Systems und das ist auch gut so. Solche Typen stellt nämlich kein vernünftiger Arbeitgeber ein. Hartz 4 ist vorprogrammiert.
    ++++

    Leider müssen wir aber die Stütze für solche Wichser mit unseren Steuern bezahlen.
    ___________________________________________________________________

    Irgendwann wird auch der Kleine wohl mal geschlechtsreif werden. Und wenn der dann eine richtige Frau haben will, dann muss er ihr auch was bieten können. Dann bleibt ihm gar nichts anderes übrig als zum Bürger zu werden und ordentlich dafür zu arbeiten. Wenn er dann noch Glück hat und es mit der Frau tatsächlich klappen sollte, die dann Kinder haben will, weil vielleicht doch noch was anständiges und tageslichttaugliches aus ihm geworden ist, tja dann, dann sitzt der da wo jetzt seine vermeintlichen politischen Gegner beim Frühschoppen sitzen, genau so bürgerlich und das nächste unwissende Plärrkind hat seinen Platz eingenommen.

    Ein Treppenwitz des Erwachsenwerdens. 🙂

  53. Marnix
    6. Mai 2019 at 21:10
    OT.
    Bitte nicht erschrecken!!
    Der Bundesinnenminister (also Horst Seehofer) plant weitere Reformen des Staatsangehörigkeitsrechts.
    ++++

    Was der Vollhorst sagt, interessiert doch wohl schon lange niemand mehr!

  54. Ich bewundere Stuerzi wegen seiner Unermüdlichkeit im Kampf gegen die Windmühlenflügel.
    Ich könnte das nervlich nicht aber versuche in meinem privaten Umfeld diejenigen, welche noch zaudern oder sich als bisherige Nichtwähler zu erkennen geben zu überzeugen.
    Moderate Thesen von Prof. Meuthen/Gauland sind in diesem Zusammenhang sehr hilfreich. Ansonsten wird mir natürlich immer wieder Höcke um die Ohren gehauen. Das muß man leider so sehen.
    Die Zukunft der weitgehend links-grün-versifften Jugend ist mir inzwischen egal. Für UNS finden wir eine pragmatische, individuelle Lösung Dank der über Kontinente verzweigten Familie. Wehe, ich erwische ihn bei der „Thunfisch-Demo“ aber da hat er nur 1x aus Neugierde reingeschaut, was ich nachvollziehen kann.

  55. Schweinskotelett
    6. Mai 2019 at 21:12

    Irgendwann wird auch der Kleine wohl mal geschlechtsreif werden. Und wenn der dann eine richtige Frau haben will, dann muss er ihr auch was bieten können. Dann bleibt ihm gar nichts anderes übrig als zum Bürger zu werden und ordentlich dafür zu arbeiten.
    ++++

    Sehe ich anders, weil er vermutlich auch eine Hartz-Empfängerin heiraten wird.

    Mit 3 Kindern bekommt er dann mehr Sozialtransfers, als jemand der arbeitet mit einem Jahreseinkommen von 37.000 €!

  56. Oh Herr im Himmel, so viel Blöde haben wir hier? Sind die alle Feinstaub geschädigt?

  57. Marnix 6. Mai 2019 at 21:10

    OT.
    Bitte nicht erschrecken!!
    Der Bundesinnenminister (also Horst Seehofer) plant weitere Reformen des Staatsangehörigkeitsrechts. Ausländer, die mehrmals verheiratet sind, sollen grundsätzlich nicht mehr Deutsche werden:
    ———————
    Aber die Engländerin Barley als EU-Scharia-Partei-Spitzenkandidatin ist dagegen. Und das als Frau!
    Nein, ich bin nicht Jeanette…
    Islam-Mann darf max. 4 Frauen haben, Islam-Frau aber nur einen Mann.
    Aber die Ideologie steht eben über dem letzten bisschen verbleibenden Ehre.
    Mal sehen wie lange es dauert bis Vollhorst wieder den Bettvorleger macht und …umfällt.

  58. Ich habe mich köstlich amüsiert bei den Interviews. Das hat so einen Unterhaltungswert … Vor allem die Entspanntheit und Gelassenheit von Michael ist grandios. Michael Stürzenberger hat ihnen auf seine Art mitgegeben, dass wir alle im Grunde im selben Boot sitzen. Das wollen die aber gar nicht reflektieren. Bis auf ein paar, wie das eine Mädel, die zeigt dass sie selbständig denken kann, das mit Michael gut diskutiert hat. Die hat gezeigt was Diskussionskultur ist und hat sich von allen anderen abgehoben.

    Vor allem die jungen Gegendemonstranten die nur destruktiv permanent die Kamera störten machen sich aufgrund ihres Alters heute noch keinen Kopf wer ihre Renten mal später finanziert usw. Sie alle wollen einmal „gut leben“ fragen sich aber nicht wie das System sie tragen kann wenn nur geistig Schwache, Integrationsunwillige in großer Zahl nach Deutschland kommen. Die glauben wohl allen ernstes dass ihnen Leute aus dem Kongo, Fußballer aus Afrika oder Schumacher aus dem Hindukusch einmal ihr Alter finanzieren und die Pflegedienste für ihr Alter übernehmen. Wie naiv ist das denn?

    Spätestens wenn wir keine Autos mehr bauen, der EURO crashed, die Digitalisierung tausende von Arbeitsplätzen wegrationalisiert hat beginnen Verteilungskämpfe auch ohne dem Merkel-Zuzug. Das wird dann für unsere Gesellschaft ein gefährliches Gemisch: Arbeitslose, schwächelnde Wirtschaft und ein Gebräu aus Gestrandeten auf der Suche nach einem besseren Leben aus überwiegend afrikanischen und islamischen Ländern. Dann wird es wirklich dunkel!

    Was den rot-grünen Jüngern von der Religion der Refugees-welcome Fraktion auch nicht eingeht ist, dass, wenn man in Generationen und strategisch denkt, man jetzt gegensteuern muss. Wenn man erkennt, dass man am Horizont durch Digitalisierung wegrationalisiert wird, wenn man erkennt dass die Automobilindustrie zusammenbrechen kann, kann man nicht so tun als könnte Einwanderung dann immer so weitergehen. Zu allererst muss man das eigene Haus in Ordnung bringen, bevor man wieder Parties feieren kann. Was nichts anderes heißt, dass wir jetzt die Grenzen dicht machen müssen, uns wieder stabilisieren müssen, ausloten müssen wo geht es hin mit Digitalisierung, demografischen Wandel usw. Erst wenn das alles geklärt ist und wir wieder stabil sind kann man wieder überlegen wie man mit geregelter Zuwanderung weiter verfährt. Aber das geht wohl in die Köpfe der rot-grünen Jugend und Erwachsenen nicht hinein. Sie kennen nur Nazis!

  59. Triker 6. Mai 2019 at 19:02

    Vielleicht wirst Du Dich aber auch noch umschauen. Die, die Du als Steuerzahler bezeichnest, sind überwiegend keine. Es gibt nur 15 Millionen Nettosteuerzahler. 80.000 davon flüchteten in den letzten Jahren p.a. offiziell.
    Und es stehen auch nirgendwo Tresore mit Guthaben.
    Die Rentenreserve beträgt ca. 46 Tage.

  60. @ D Mark 6. Mai 2019 at 20:56

    Ist Otto Waalkes ein Nazi?

    Da gibt’s viele Beispiele, was Komiker früher gesagt haben und alle gelacht haben, wo heute ein Wirbelsturm-Shitstorm der höchsten Kategorie ausbricht – Bernd Stelter (Doppelnamen/AKK), AKK („Diverse“ Toilletten), Dieter Nuhr (Islam/“Lord Voldemort“) usw.

    Hier ein Beispiel von Günter Grünwald, der sich ja gerne einen „Anti-Nazi-Sticker“ ans Revier heftet und nur noch Witze und Sketche über die AfD, aber nicht mehr so wie früher über den Islam und deren verblendeten und durchgeknallten Anhängern macht, seit dem er wahrscheinlich von den Anhängern der Friedens- und
    Toleranzreligion „Gegenwind“ bekommen hat.

    Hier eine seltene Aufnahme mit Aussagen, für die er heute erledigt wäre und seinen Job an den Nagel hängen könnte:

    „Urlaubsziel Albanien“

    Wie? Was? Urlaub Albanien? Spinns’t a weng. Das geht ja gar net. Des Land is ja leer, de san ja alle da! [ab 1:10]

    Die [Albanerinnen] san teilweise auch mit einem Körpergeruch gesegnet, da wo’st dann scho sagst, ja duad de unter de Achseln Schweine züchten.“ [ab 4:00]

    https://www.youtube.com/watch?v=tkK5EPbSKKA

    Was wird das nur für eine traurige Welt der Diktatur der Political Correctness sein, in der spätestens die nächste Generation aufwachsen wird?

  61. gonger 6. Mai 2019 at 21:21

    Marnix 6. Mai 2019 at 21:10

    OT.
    Bitte nicht erschrecken!!
    Der Bundesinnenminister (also Horst Seehofer) plant weitere Reformen des Staatsangehörigkeitsrechts. Ausländer, die mehrmals verheiratet sind, sollen grundsätzlich nicht mehr Deutsche werden:
    ———————
    Aber die Engländerin Barley als EU-Scharia-Partei-Spitzenkandidatin ist dagegen. Und das als Frau!
    Nein, ich bin nicht Jeanette…
    Islam-Mann darf max. 4 Frauen haben, Islam-Frau aber nur einen Mann.
    Aber die Ideologie steht eben über dem letzten bisschen verbleibenden Ehre.
    Mal sehen wie lange es dauert bis Vollhorst wieder den Bettvorleger macht und …umfällt.
    ————————————————————
    Ach Leute, geht doch dem Gequatsche vom Vollhorst nicht auf den Leim.
    Wie läuft es denn praktisch ab? Sofortrenter wandert mit 4 Ehefrauen und 12 Kindern nach Gaga-Land ein, natürlich ohne Papiere. Eine Ehefrau wird als solche genannt und die anderen drei laufen als (weitere) Töchter.

  62. media-watch 6. Mai 2019 at 21:24

    Stürzenberger hat seine Taktik wohl etwas geändert. Mit diesen „interviews“ entlarvt der die Gegendemonstranten und deren „Argumente“ sehr eindrucksvoll. Wenn er denen noch etwas mehr Redezeit gibt und nicht selbst immer eingreifen würde, käme das noch besser rüber.

  63. johann
    6. Mai 2019 at 21:41
    media-watch 6. Mai 2019 at 21:24

    Stürzenberger hat seine Taktik wohl etwas geändert. Mit diesen „interviews“ entlarvt der die Gegendemonstranten und deren „Argumente“ sehr eindrucksvoll. Wenn er denen noch etwas mehr Redezeit gibt und nicht selbst immer eingreifen würde, käme das noch besser rüber.
    ++++

    Die Gegendemonstranten sind leider meistens zu blöde dafür, als dass sie ihre Entlarvung begreifen würden! 🙁

  64. Was bei der sogenannten Satire-Partei „Die Partei“ gewohnt plumpe Satire ist – Kandidaten, die Göring, Goebbels und Eichmann heißen („schöne Namen“) – Mann, was haben wir gelacht! -, ist bei den GRÜNEN mit der prominenten Namens-Vettel von Nazi-Göring und Nazi-Eckart keine Satire, sondern eher sinnfällig, zumal die GRÜNEN als Spaßbremsen und Tugendbolde weder Spaß noch Ironie kennen, genauso wenig wie etwa das Politbüro der „Partei der Arbeit Koreas“ oder die Lieblingsmigranten der GRÜNEN aus ISlamistan, bei denen schon wegen einer Karikatur der Kittel brennt und zig Tote in ihrem „Kulturkreis“ und weltweit produziert werden – wenn einmal mehr der Muselmob rast.

    Und auch der Vertreter von „die Partei“ im Video zeigt etwa soviel „Humor“ wie seinerzeit die Anhänger der maoistischen und trotzkistischen Politsekten.

    Alles nicht neu, sondern schon im Vorfeld der linken 1848er-Revolutionen zu beobachten, so dass der Philosoph und radikalliberale Anarchist Max Stirner bereits 1844 feststellte: „Diese Art der Ernsthaftigkeit spricht deutlich aus, wie alt und ernstlich schon die Narrheit und Besessenheit geworden ist. Denn es gibt nichts Ernsthafteres als den Narren, wenn er auf den Kernpunkt seiner Narrheit kommt: da versteht er vor großem Eifer keinen Spaß mehr. (Siehe Tollhäuser.)“ Max Stirner, DER EINZIGE UND SEIN EIGENTUM, Stuttgart 1972

  65. johann 6. Mai 2019 at 21:41

    media-watch 6. Mai 2019 at 21:24

    Stürzenberger hat seine Taktik wohl etwas geändert. Mit diesen „interviews“ entlarvt der die Gegendemonstranten und deren „Argumente“ sehr eindrucksvoll. Wenn er denen noch etwas mehr Redezeit gibt und nicht selbst immer eingreifen würde, käme das noch besser rüber.
    ——————————————————————–
    Die Tonqualität in seinen Videos ist unter aller Sau.

  66. Hahaha, Comedy vom Feinsten. Die linken Spinner sind wirklich die besten Hofnarren. Und das auch noch kostenlos.

  67. @ 0Slm2012 6. Mai 2019 at 21:52

    „Was bei der sogenannten Satire-Partei „Die Partei“ gewohnt plumpe Satire ist – Kandidaten, die Göring, Goebbels und Eichmann heißen („schöne Namen“)“

    Werter „Forist“, darf ich die Anführungszeichen so „verstehen“, daß „Sie“ in „Wirklichkeit“ diese Namen gar nicht „schön“ finden?

    „… oder die Lieblingsmigranten der GRÜNEN aus ISlamistan, bei denen schon wegen einer Karikatur der Kittel brennt und zig Tote in ihrem „Kulturkreis“ und weltweit produziert werden – wenn einmal mehr der Muselmob rast.“

    Wenn „Sie“ den Kulturkreis mit „Anführungszeichen“ garnieren, bezeugt „das“, daß „Sie“ den Begriff Kultur nicht verstanden haben. Kultur ist weder per se gut noch böse, Kultur ist absolut alles, was nicht unmittelbar als Zwang auf natürlichen Bedingungen hervorgeht. So kann man Hexen- oder Witwenverbrennungen z.B. zur Kultur zählen, genau wie rituellen Kannibalismus. Pullern müssen an sich ist Natur, das Aufsuchen einer öffentlichen Bedürfnisanstalt hingegen ist Kultur.

  68. @ 0Slm2012 6. Mai 2019 at 21:52

    „Was bei der sogenannten Satire-Partei „Die Partei“ gewohnt plumpe Satire ist – Kandidaten, die Göring, Goebbels und Eichmann heißen („schöne Namen“)“

    Werter „Forist“, darf ich die Anführungszeichen so „verstehen“, daß „Sie“ in „Wirklichkeit“ diese Namen gar nicht „schön“ finden?

    „… oder die Lieblingsmigranten der GRÜNEN aus ISlamistan, bei denen schon wegen einer Karikatur der Kittel brennt und zig Tote in ihrem „Kulturkreis“ und weltweit produziert werden – wenn einmal mehr der Muselmob rast.“

    Wenn „Sie“ den Kulturkreis mit „Anführungszeichen“ garnieren, bezeugt „das“, daß „Sie“ den Begriff Kultur nicht verstanden haben. Kultur ist weder per se gut noch böse, Kultur ist absolut alles, was nicht unmittelbar als Zwang auf natürlichen Bedingungen hervorgeht. So kann man Hexen- oder Witwenverbrennungen z.B. zur Kultur zählen, genau wie rituellen Kannibalismus. Pullern müssen an sich ist Natur, das Aufsuchen einer öffentlichen Bedürfnisanstalt hingegen ist Kultur.

  69. @ 0Slm2012 6. Mai 2019 at 21:52

    „Was bei der sogenannten Satire-Partei „Die Partei“ gewohnt plumpe Satire ist – Kandidaten, die Göring, Goebbels und Eichmann heißen („schöne Namen“)“

    Werter „Forist“, darf ich die Anführungszeichen so „verstehen“, daß „Sie“ in „Wirklichkeit“ diese Namen gar nicht „schön“ finden?

    „… oder die Lieblingsmigranten der GRÜNEN aus ISlamistan, bei denen schon wegen einer Karikatur der Kittel brennt und zig Tote in ihrem „Kulturkreis“ und weltweit produziert werden – wenn einmal mehr der Muselmob rast.“

    Wenn „Sie“ den Kulturkreis mit „Anführungszeichen“ garnieren, bezeugt „das“, daß „Sie“ den Begriff Kultur nicht verstanden haben. Kultur ist weder per se gut noch böse, Kultur ist absolut alles, was nicht unmittelbar als Zwang auf natürlichen Bedingungen hervorgeht. So kann man Hexen- oder Witwenverbrennungen z.B. zur Kultur zählen, genau wie rituellen Kannibalismus. Pullern müssen an sich ist Natur, das Aufsuchen einer öffentlichen Bedürfnisanstalt hingegen ist Kultur.

  70. an Triker 6. Mai 2019 at 19:02
    Menschen wie Sie haben dieses Land ruiniert. Kleinschwänzig und kurzgeistig- alles zu kurz. Und es ist Ihnen egal, was in 50 Jahren hier lebt oder nicht mehr lebt. Ganz, ganz toll, soviel Größe, soviel Geist!
    Die Grünen und die Linken leben das auch so. Haargenau so. Sie schaun in den Spiegel, und was sie sehen, verleitet sie zu dem Trugschluß: „Das Leben ist böse und häßllich, ich wehre mich dagegen, Kraft meiner Wassersuppe, ich denke die Welt neu! Das Schwache wird obsiegen, wie immer mit Kurzbart unter der Nase!“.
    Und die Grünen sagen Blume, und sie säen Napalm.
    Aus reinem Selbsthass.
    Wie so viele andere auch, die ohne Hirn und Herz auf dieser Welt sind.

    Über die Hitlerzeit sagte man damals auch: „Der Pöbel trägt wieder Uniform.“
    in unserer Zeit trägt der Schwachsinn Uniform.

    Gehen Sie endlich in Ihre innere Zensur! Und verschonen Sie die Menschheit mit ihrem egozentrischen Unsinn!

  71. Crying at the discothek

    Junge Männer flippen völlig aus – selbst Türsteher Chancenlos – Dann wird die Polizei von einem immer größer werdenden Männermob angegriffen!

    Vollalarm in einer Discothek im Bremer Bahnhofsviertel. Zwei Männergruppen geraten aneinander.

    Türsteher gegen den Kopfgeschlagen. Kopf durch eine Glasscheibe gerammt und die Polizisten mit Gullydeckel angegriffen.

    Polizei muss Absperrkette bilden und wird trotzdem von immer größer werdenden Männergruppen angegriffen. Immer weitere, umherstehende und umherlungernde Männergruppe solidarisieren sich und treten in die Massenschlägerei gegen die Polizei ein.

    https://www.hna.de/welt/bremen-disco-drama-junge-maenner-flippen-sogar-tuersteher-chancenlos-zr-12247351.html

  72. @Rechtspopulist
    Grünwald ist ein tragisches Beispiel. Dabei könnte er in Bayern so schon noch auftreten, aber die Sendung im BR ist dann futsch. Oder Monika Gruber. Eigentlich cool aber in allen öffentlich-rechtlichen Auftritten weit unter Niveau. Sehr schade.

  73. 6. Mai 2019, 20:25 Uhr
    Asyl
    Bundesregierung will besonders Schutzbedürftige ins Land holen

    Die Bundesregierung will 10 200 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge bis 2020 im Rahmen sogenannter Resettlement-Programme ins Land holen.
    Ein Pilotprogramm sieht vor, dass Privatleute, Kirchen und gemeinnützige Stiftungen besonders verletzliche Geflüchtete unterstützen.
    In Kanada und Großbritannien gibt es vergleichbare Konzepte seit Jahrzehnten.

    Von Constanze von Bullion, Berlin

    Das Programm zielt auf die besonders Geschundenen: auf Folteropfer aus libyschen Gefangenenlagern, auf vergewaltigte Frauen oder Männer, geflüchtete Kinder, Schwangere und Gebrechliche. 10 200 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge will die Bundesregierung bis 2020 im Rahmen sogenannter Resettlement-Programme ins Land holen. Die Aufnahme ist politisch erwünscht als legale Einwanderung aus humanitären Gründen, sie geht aber nur schrittweise voran. Nun soll die staatliche Umsiedlung besonders Schutzbedürftiger mit privater und kirchlicher Tat- und Finanzkraft verstärkt werden.

    Neustart im Team, kurz „NesT“, heißt ein Pilotprogramm, das am Montag im Bundesinnenministerium vorgestellt wurde. Es sieht vor, dass Privatleute, Kirchen und gemeinnützige Stiftungen in die Lage versetzt werden, besonders verletzliche Geflüchtete organisatorisch und finanziell zu unterstützen. Bei dieser öffentlich-privaten Partnerschaft bahnen Bundesinnenministerium, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) den Schutzbedürftigen einen legalen Weg nach Deutschland.
    Das Asylverfahren entfällt, die Integration soll möglichst schnell gehen

    Im Gegenzug müssen Kirchengemeinden oder private Gruppen von mindestens fünf Personen den Geflüchteten eine Wohnung bereitstellen. Mindestens zwei private Mentorinnen oder Mentoren pro Gruppe müssen in den ersten beiden Jahren die Nettokaltmiete der Geflüchteten übernehmen. Das Asylverfahren entfällt, die Integration soll möglichst schnell gehen. Die zivilgesellschaftlichen Gruppen sollen bei der Suche nach Sprachkursen oder Ausbildungsplätzen helfen und werden dabei von einer Kontaktstelle unterstützt.

    Das Projekt sei „sinnstiftend“, sagte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer (CSU), am Montag in Berlin. Zusammen mit Kirchen und gemeinnützigen Verbänden werde dabei ehrenamtlichem Engagement ein „besonderes Augenmerk“ gewidmet. Zudem biete „NesT“ Flüchtlingen auf legalem Weg eine Perspektive. „Sie haben vom ersten Tag an die Rechtssicherheit, dass sie einen Aufenthaltstitel für drei Jahre haben.“ Dieser Status sei verlängerbar.

    Resettlement heißt Umsiedlung und ist eine international anerkannte Maßnahme, mit der besonders verletzliche Opfer von Krieg, sexueller Gewalt oder anderer Misshandlung gezielt aus Krisenregionen geholt werden. Dabei wählt das UNHCR Geflüchtete nach Bedürftigkeit aus und unterzieht sie einer Sicherheitsüberprüfung. Dann sollen sie auf verschiedene Staaten verteilt werden. Mehr als 1,4 Millionen Resettlement-Plätze werden laut UNHCR weltweit gebraucht, 2018 konnten aber nur 55 692 Personen in Sicherheit gebracht werden. Die katastrophalen Zustände in libyschen Flüchtlingslagern haben den Bedarf weiter erhöht.
    Deutschland will 10 200 Personen aufnehmen

    Von den 50 000 Schutzbedürftigen, die bis 2020 per Resettlement in die EU kommen dürfen, will Deutschland 10 200 Personen aufnehmen, darunter 6000 aus der Türkei, rund 2900 aus Lagern in Ägypten, Jordanien, Libanon und Äthiopien. 500 Frauen und Kinder nimmt Schleswig-Holstein auf. Für Menschen, die das UNHCR aus libyschen Lagern nach Niger gebracht hat, bietet Deutschland 300 Resettlement-Plätze. Weitere 300 hat die Bundeskanzlerin nun zugesagt. Diese letzte Gruppe zähle zum Gesamtkontingent, hieß es am Montag im Bundesinnenministerium.

    Das Gleiche gelte für 500 vulnerable Personen, die über das private Sponsorenprogramm „NesT“ kommen sollen. „Wir machen gefährliche Fluchtrouten weniger attraktiv“, sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU). Das Programm unterstütze auch ehrenamtliche Helfer, die „mit enormen Anfeindungen zu kämpfen“ hätten. In Kanada und Großbritannien gibt es vergleichbare Konzepte seit Jahrzehnten.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-schutzbeduerftige-resettlement-1.4434349

  74. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2019 at 22:14

    Crying at the discothek

    Junge Männer flippen völlig aus – selbst Türsteher Chancenlos – Dann wird die Polizei von einem immer größer werdenden Männermob angegriffen!

    Vollalarm in einer Discothek im Bremer Bahnhofsviertel. Zwei Männergruppen geraten aneinander.

    Türsteher gegen den Kopfgeschlagen. Kopf durch eine Glasscheibe gerammt und die Polizisten mit Gullydeckel angegriffen.

    Polizei muss Absperrkette bilden und wird trotzdem von immer größer werdenden Männergruppen angegriffen. Immer weitere, umherstehende und umherlungernde Männergruppe solidarisieren sich und treten in die Massenschlägerei gegen die Polizei ein.

    https://www.hna.de/welt/bremen-disco-drama-junge-maenner-flippen-sogar-tuersteher-chancenlos-zr-12247351.html
    —————————————————-
    Jetzt bekommen sie serviert was sie bestellt haben!

    Die Mobs werden immer frecher, weil sie wissen: IHNEN PASSIERT GAR NICHTS!
    Desto mehr sie sind, um so größer sind die Chancen nicht erwischt zu werden und ungestraft so viel Schaden wie möglich anrichten zu können!

    So wird es jetzt überall werden!
    Hier ein Café (EUROPA CAFÉ 🙂 ) unerkannt mit Maschinengewehr überfallen, dort die Türsteher halb totschlagen, woanders die Polizei verprügeln!

    Falls mal einer vor Gericht stehen sollte, lacht er dem Richter frech ins Gesicht und geht dort zur Tür heraus wo er hereingekommen ist!

  75. Jüdischer Rapper Ben Salomo über Antisemitismus im Deutsch-Rap

    „Ich habe den Eindruck, dass die Entwicklung in Deutschland ähnlich pessimistisch zu betrachten ist wie in Frankreich, das immer mehr Juden verlassen.“ Ben Salomo prangert den Antisemitismus der Deutsch-Rap-Szene an und erhält deswegen massive Drohungen

    Nach dem 11. September stellte ich fest, dass bestimmte Narrative, die ich als Kind und Jugendlicher kennengelernt hatte, in der Rap-Szene auftauchten. Verschwörungsmythen, antisemitische Ressentiments und Israel-Hass. Anfangs dachte ich, okay, das sind vielleicht Einzelfälle. Hart war aber, was ich beim Myfest 2006 in Berlin erlebte. Nach meinem Auftritt kam Deso Dogg, der später für den IS kämpfte, auf die Bühne, schwenkte eine Hisbollah-Fahne und das Publikum feierte ihn. Niemand schritt ein, auch die Veranstalter nicht.

    https://rp-online.de/kultur/juedischer-rapper-ben-salomo-ueber-antisemitismus-im-deutsch-rap_aid-38551487

  76. @ johann 6. Mai 2019 at 22:18

    6. Mai 2019, 20:25 Uhr
    Asyl
    Bundesregierung will besonders Schutzbedürftige ins Land holen

    ———————————

    Der Wahnsinn hat kein Ende. Private zahlen also alles? Am Ende werden es die Steuerzahler sein, die die Zeche zahlen müssen, so wie die vielen Millionen, die von den Bürgen der Flüchtilanten von 2015 nicht verlangt werden.

  77. jeanette
    6. Mai 2019 at 22:21
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2019 at 22:14

    Crying at the discothek

    Junge Männer flippen völlig aus – selbst Türsteher Chancenlos – Dann wird die Polizei von einem immer größer werdenden Männermob angegriffen!
    ++++

    Ohne mein G3 und ohne meine Uzi von der Bundeswehr fühle ich mich total unsicher! 🙁

  78. Valis65 6. Mai 2019 at 22:28

    10.000 mal Drei Personen Betreuungspersonal.

    Das mache ich mal als ganz ganz grobe Überschlagsrechnung auf. Also Betreuung bei Gesundheit, Krankheit, Schule, Wohnen, Sprache, Arbeit und zig anderen Sachen. Mindestens ein paar Stunden täglich wird jede der von mit fiktiv geschätzten drei Personen damit zu tun haben. Die Kosen dafür kann man sich gar nicht vorstellen….

  79. @eule54: Schau‘ mal bitte etwas genauer hin. Z.B., wer so alles den IS sponsort. Oder was es mit „Erez Israel“ auf sich hat. Oder, oder, oder. Kleiner Tip: „Erez Israel“ reicht bis zum Van-See in der Türkei und natürlich ans Rote Meer. Wenn ich es richtig im Kopf habe, gehört Zypern auch dazu. Shahak hat den Anspruch genau beschrieben. Wenn wir etwas Vergleichbares fordern würden, würden wir gleich nochmal „befreit“. Denn dann müßte Deutschland ungefähr von Moskau bis Sevilla, und von Oslo bis Rom, reichen. _Wir_ sind vernünfig genug, nicht so einen Quatsch zu fordern, aber auch hier gilt, daß man nicht voreilig von sich auf andere schließen darf.

  80. Klasse Stürzi.
    Es ist halt extrem erstaunlich, wieviel intellektuelle Begrenztheit bei den linken und ihren Parteien zu finden ist. Alles festgehalten für die Nachwelt. Deutschland war einst der Bildungsleuchtturm der Welt.
    Und hier sehen wir, was davon übrig geblieben ist.
    Auf der anderen Seite habe ich den Eindruck, dass all diese Linksfaschisten immer seltener ihre offene Hetze und ihren Hass mit dem eigenen Gesicht auf Youtube sehen wollen.
    Danke St. Michael und Helfer!

  81. @ Freya- 6. Mai 2019 at 22:25

    „Nach dem 11. September stellte ich fest, dass bestimmte Narrative, die ich als Kind und Jugendlicher kennengelernt hatte, in der Rap-Szene auftauchten. Verschwörungsmythen, antisemitische Ressentiments und Israel-Hass.“

    Sie sind also von der offiziellen Verschwörungstheorie überzeugt, daß sich auschließlich moslemische Terroristen verschworen haben für diesen Angriff auf die Zwillingstürme und das Pentagon?

  82. Vielfaltspinsel 6. Mai 2019 at 23:19

    @ Freya- 6. Mai 2019 at 22:25
    ____________________________

    🙂

    Aber irgendwann lüftest Du Bitte das Geheimnis, mit deiner „Aversie“ gegen Gänsefüßchen :)))

  83. Leute, macht schon mal Platz in euren Hütten und Palästen (Kaltmiete für 2 Jahre sollen Kichen und Gutmenschen übernehmen, den Rest zahlt „der Staat“):

    Neuansiedlung
    „1,4 Millionen Flüchtlinge warten darauf, dass Platz für sie frei wird“
    Stand: 00:02 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten

    Deutschland will legale Zuwanderungswege ausbauen und besonders schutzbedürftige Flüchtlinge ohne Asylprüfung aufnehmen. Ehrenamtliche sollen einen Teil der Lasten tragen – für zunächst 500 Schutzsuchende. Doch der Bedarf ist laut UNHCR viel größer.
    26

    Die Sache mit den Flüchtlingebürgen möge man in dem Artikel bitte nicht erwähnen, sagt eine Mitarbeiterin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Schließlich sei die Geschichte damals sehr unglücklich verlaufen. Dabei gibt es durchaus einen Bezug zum neuen Flüchtlingsprogramm. Damals wie heute werden Menschen dazu aufgerufen, sich um Flüchtlinge zu kümmern. Und damals wie heute geht es darum, dass sie sich auch finanziell beteiligen.

    Ab 2013 richteten die meisten Bundesländer Programme ein, um schutzbedürftige Syrer nach Deutschland zu holen. Damals kam nicht der Staat für die Kosten auf, sondern freiwillige Bürgen. Viele unterschrieben Verpflichtungserklärungen, unterschätzten die Folgekosten und bekamen zum Teil große finanzielle Probleme, weil die Flüchtlinge auch Jahre nach ihrer Ankunft auf Unterstützung angewiesen waren: Ein Desaster, das erst in diesem Jahr abgewandt wurde, als Bund und Länder beschlossen, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Diese Entwicklung soll sich nicht wiederholen.

    Wiederbelebt werden soll aber das Konzept der Bürgerbeteiligung. Am Dienstag verkündeten Vertreter von Bundesregierung und Kirchen ein neues Flüchtlingsunterstützungsprogramm: „NesT – Neustart im Team“. Die Idee ist dieselbe wie beim Flüchtlingsbürgenprogramm: Flüchtlinge sollen auf legalem Wege nach Deutschland kommen können. Voraussetzung ist, dass sich Ehrenamtliche in Deutschland finden, die sich „ideell und finanziell“ um sie kümmern.

    Als das Programm in der Evangelischen Diakonie vorgestellt wurde, herrschte Feierlaune. Deutschland zeige mit „NesT“ eine „ausgesprochen humane und humanitäre Visitenkarte“, sagte Innenstaatssekretär Stephan Mayer (CSU). Und Oberkirchenrat Ulrich Möller, der für die evangelische Kirche Westfalen angereist war, bemühte ein Gleichnis: So wie Vögel im Frühling ausdauernd an einem Nest bauten, so werde auch an dem Programm „NesT“ zu einem tragfähigen Gebilde werden – errichtet von vielen Ehrenamtlichen mit Leidenschaft. Um was geht es konkret?

    Läuft alles nach Plan, so sollen ab Sommer 500 Flüchtlinge aus Krisenregionen nach Deutschland kommen, die das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) als „besonders schutzbedürftig“ charakterisiert hat: Schwangere etwa, Frauen mit kleinen Kindern, Behinderte oder Kranke. Sie befinden sich schon jetzt nicht mehr in ihrer Heimat, sondern in einem Drittstaat, wo ihnen aber nach Ansicht von UNHCR nicht genügend Schutz zuteil wird. In Deutschland sollen sie eine langfristige Perspektive erhalten.

    Vorgesehen ist keine weitere Asylprüfung, sondern eine mindestens drei Jahre währende Aufenthaltserlaubnis, da UNHCR den Flüchtlingsstatus bereits geprüft hat. In Deutschland sollen die Flüchtlinge Zugang zu Integrationskursen und Bildungsmaßnahmen erhalten, außerdem das Recht, eine Arbeit aufzunehmen. Es besteht zudem Anspruch auf Sozialleistungen. Voraussetzung ist allerdings, dass sich Ehrenamtliche finden, die die Flüchtlinge unterstützen.

    Mindestens fünf Ehrenamtliche müssen sich jeweils zusammenschließen und erklären, den Flüchtling für längere Zeit zu begleiten. Sie sind dafür verantwortlich, eine Wohnung zu organisieren und die Nettokaltmiete für mindestens zwei Jahre zu tragen. Außerdem sollen sie bei der Integration unterstützen. „Sie sind Ansprechperson und helfen beispielsweise bei Behördengängen, bei der Suche einer Schule, eines Ausbildungsplatzes oder einer Arbeitsstelle“, heißt es in einem Flyer, den die Bundesregierung für Interessierte herausgegeben hat. Es ist der Appell, die legalen Fluchtwege mithilfe der Zivilgesellschaft auszuweiten.

    Diese legalen Fluchtwege werden bereits genutzt. Vor allem aus humanitären Gründen beteiligt sich Deutschland schon jetzt am sogenannten Resettlement-Programm des UNHCR. Dabei ermittelt das Flüchtlingshilfswerk den Schutzstatus vor Ort und vermittelt die Flüchtlinge dann auf legalem Wege an aufnahmewillige Länder. Mehrere Hundert Personen kamen auf diesem Weg seit 2012 nach Deutschland. Im vergangenen Jahr kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an, die Zahl deutlich erhöhen zu wollen: Auf 10.200 Personen in den Jahren 2018 und 2019. „Die im Rahmen dieser Programme weltweit zur Verfügung gestellten Aufnahmeplätze reichen allerdings bei weitem nicht aus“, heißt es in dem Flyer. „Weitere Aufnahmemöglichkeiten werden benötigt.“

    Wie viele, skizziert der UNHCR-Vertreter in Deutschland, Dominik Bartsch. „Es gibt 68 Millionen Vertriebene weltweit“, sagt er. „ Davon haben 25 Millionen Menschen haben einen Flüchtlingsstatus.“ Rund 1,4 Millionen dieser Flüchtlinge seien besonders schutzbedürftig und hätten einen „ganz dringenden“ Resettlmentbedarf. „Sie warten darauf, dass ein Platz für sie frei wird“.

    Im Verhältnis dazu sind die deutschen Aufnahmekapazitäten ziemlich klein – vor allem weil die 500 Flüchtlinge kein eigenes Kontingent darstellen, sondern zunächst Teil der 10.200 Resettlement-Flüchtlinge sind. Über die kommenden Jahre soll jetzt erprobt werden, ob das Projekt überhaupt funktioniert. Dann aber soll es gegebenenfalls ausgeweitet werden.

    Es gehe darum, einen „sofortigen Kontakt der Schutzbedürftigen zur Gesellschaft“ herzustellen, heißt es zur Begründung. Außerdem würden gesellschaftliches Engagement bestärkt und Ängste in der Gesellschaft abgebaut. Durch den engen Kontakt zwischen Flüchtlingen und Ehrenamtlichen würde Integration generell verbessert. „Es braucht Menschen, mit denen gekickt und gesungen, gelacht und getanzt, gespielt und geredet werden kann“, sagte Oberkirchenrat Möller. Aber warum müssen diese Menschen für ihr Engagement bezahlen?
    Möller spricht über Vorteile einer „klaren Verbindlichkeit“

    Eine „klare Verbindlichkeit“ führe dazu, „dass die Leute sich darauf einlassen mit Haut und Haaren“, sagte Möller. Im Verhältnis zu früheren Programmen, „bei denen auf Einzelpersonen unkalkulierbare Summen zukamen“, seien die Kosten bei diesem Programm überschaubar. „Wir hätten uns aber auch vorstellen können, dass der Staat auch die Wohnung finanziert.“ Darauf hätten sich die Behörden allerdings nicht eingelassen.

    Gegen Ende der Veranstaltung wird ein kurzer Film eingespielt, der eine Gruppe von Flüchtlingshelfern in Wales zeigt. Dort gibt es ein ähnliches Aufnahmeprogramm und offensichtlich hat die Gruppe in dem Film gerade erfahren, dass sie sich daran beteiligen darf. „Um fünf vor fünf habe ich einen Anruf des Innenministeriums erhalten“, sagt eine Frau. „Sie sagen, dass nun eine Familie für uns gesucht wird.“ Viele Leute klatschen und jubeln.

    In Deutschland ist das Projekt gerade erst angelaufen – noch ist die Resonanz klein. Nach Angaben der Verantwortlichen hat sich bislang nur die evangelische Kirche als Interessent gemeldet.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193053821/Neuansiedlung-1-4-Millionen-Fluechtlinge-warten-darauf-dass-Platz-fuer-sie-frei-wird.html

  84. Herrn Stürzenberger scheint das richtig Spass zu machen. Ich kann mir nicht mal 30 Sekunden lang das Video anschauen, ohne dass mein Blutdruck in beängstigende Höhe schnellt …

  85. @jeanette: wo hast du die letzten 100 Hahre gelebt ? Schon immer braucht man einen Pass für den Hund wenn man in ein anderes Land reist auch innerhalb der EU. Dort müssen die Impfungen eingetragen sein. Und ohne aktive Impfung gegen Tollwut läßt den Hund kein anderes Land rein

  86. Mein aufrichtiges Kompliment an Herrn Stürzenberger. Sich immer wieder unter die roten Hyänen zu begeben und dabei noch die Contenance zu bewahren, verdient höchsten Respekt. Mich hätten sie schon lange weggesperrt, weil ich den halbwüchsigen, verstrahlten kleinen Mistböcken mit „schlagenden Argumenten“ geantwortet hätte. Man sehe sich die an. Grüne und Rote vereint im Kampf gegen das eigene Volk. Denen ist nicht zu helfen, gegen die helfen auch Millionen von „richtigen“ Stimmzetteln nichts mehr.

  87. Aha: „Drecksstaat Israel….“ Also das Land der „Drecksjuden“ ????? Ich frage mich wer wohl die wahren Nazis in Deutschland sind…

  88. Politisches Mittagessen

    21.02.2018

    Bocca di Bacco

    Dieter Janecek, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Bündnis 90/Die Grünen – Thementreiber für eine innovative Wirtschaftspolitik?

    … und Mitglieder der politisch-korrekten von Deutschlands führender Kinderfickerpartei Pädo 90/Die Grünen sind „beim Italiener“ willkommen. Bei der verfetteten Claudia Fatima Roth – Deutschland Du mieses Stück Scheiße – würden sie den roten Teppich ausrollen.

  89. @ Bin Berliner 6. Mai 2019 at 23:56

    „Aber irgendwann lüftest Du Bitte das Geheimnis, mit deiner „Aversie“ gegen Gänsefüßchen :)))“

    Falls Sie von Aversion sprechen, aber gerne doch. Eine solche habe ich nicht. Es ist nur etwas anderes, ob Satzzeichen richtig verwendet oder wie Konfetti über einen Text gestreut werden.

    Anführungszeichen werden in unserer schönen deutschen Muttersprache verwendet, um ein Zitat oder die wörtliche Rede zu kennzeichnen.
    Hier zum Beispiel mal ein Beispiel für den Mißbrauch:
    Richtig: Heiko Maas hat ein schönes Buch geschrieben. (Aus dem Zusammenhang erkennt jeder, daß es sich um Ironie handelt, deren Wesen darin besteht, daß sie immer versteckt ist. Der Autor findet das Buch alles andere als schön.
    Grottenschlecht (bartelesker Stil): Heiko Maas hat ein „schönes“ Buch geschrieben. (Der Autor gibt dem Leser zu verstehen, daß er ihn für einen Deppen hält.)

    Gerne verwendet man für eine kognitiv behinderte Leserschaft auch den Binde-Strich exzessiv („Land-Tags-Wahl“), bei zusammengesetzten Namen-Wörtern, die nicht besonders lang und kompliziert sind, also noch gut lesbar ohne Deppen-Hilfe.

    Diese Expertin liefert eine gute Erklärung zum Anführungszeichen:

    https://www.annika-lamer.de/stiltipp-anfuehrungszeichen/

  90. @ flyhi172 7. Mai 2019 at 07:09

    „Aha: „Drecksstaat Israel….“ Also das Land der „Drecksjuden“ ????? Ich frage mich wer wohl die wahren Nazis in Deutschland sind…“

    Schon einmal ein Geschichtsbuch von innen besichtigt? Die Nationalsozialisten – und damit das eigentliche Kernthema eines jeden Stranges auf PI-News – haben sich damals FÜR einen eigenen Staat der Juden eingesetzt.

  91. @ Vielfaltspinsel 6. Mai 2019 at 22:13:
    @ 0Slm2012 6. Mai 2019 at 21:52
    „Was bei der sogenannten Satire-Partei „Die Partei“ gewohnt plumpe Satire ist – Kandidaten, die Göring, Goebbels und Eichmann heißen („schöne Namen“)“
    Werter „Forist“, darf ich die Anführungszeichen so „verstehen“, daß „Sie“ in „Wirklichkeit“ diese Namen gar nicht „schön“ finden?
    „… oder die Lieblingsmigranten der GRÜNEN aus ISlamistan, bei denen schon wegen einer Karikatur der Kittel brennt und zig Tote in ihrem „Kulturkreis“ und weltweit produziert werden – wenn einmal mehr der Muselmob rast.“

    Wenn „Sie“ den Kulturkreis mit „Anführungszeichen“ garnieren, bezeugt „das“, daß „Sie“ den Begriff Kultur nicht verstanden haben. Kultur ist weder per se gut noch böse, Kultur ist absolut alles, was nicht unmittelbar als Zwang auf natürlichen Bedingungen hervorgeht. So kann man Hexen- oder Witwenverbrennungen z.B. zur Kultur zählen, genau wie rituellen Kannibalismus. Pullern müssen an sich ist Natur, das Aufsuchen einer öffentlichen Bedürfnisanstalt hingegen ist Kultur.
    ==================
    Sie schon wieder!
    Und das gleich dreimal! Da rast allerdings kein Muselmob, vermute ich mal!

    Ist immerhin bemerkenswert, dass Sie offenbar wechselnde Obsessionen haben, die Sie unermüdlich umtreiben!

    Das weiter unten von Ihnen thematisierte Engagement der National-Sozialisten für einen Judenstaat fand 1938 sein Ende, was Sie hundertprozentig wissen!
    Übrigens wurden rechtsextreme Zionisten (Irgun) bis Mitte der Dreißiger Jahre im faschistischen Italien militärisch ausgebildet.
    Dafür war die UdSSR – nicht die USA – der erste Staat, der Israel anerkannt hat und über die CSR mit Waffen versorgte.

    Und?

    Ansonsten unterscheide ich, ganz im Sinne Spenglers und anderer, zwischen „Kultur“ und „Zivilisation“.
    Was den ISlam betrifft, so haben Sie sicher Recht, nachdem man auch von „Schimmelkultur“ spricht, bei Hip-Hop von „Jugendkultur“ oder von einer nahöstlichen „Bürgerkriegskultur“.
    Und okay, eine überbordende, eher dekadente Zivilisation ist unser Problem, auch wenn Muslime Panzer, iPods und Pampers importieren und benutzen mögen!

    Ihren Kampf gegen Anführungszeichen in Ehren, aber die „schönen Namen“ sind ein Zitat des Parteigängers der „Partei“ im Video (Mußtuguckn!).

    Behalten Sie weiterhin Ihren Blick fürs Wesentliche!

    P. S.: Haben Sie eigentlich schon zur Kenntnis genommen, dass die LINKE im Europawahlkampf überall im Land ein Plakat gegen Rechts mit einem bunten – Vielfaltspinsel ausgehängt hat?!

  92. Wenn man die Diskussionen mit Stürzi sieht, kommt man aus dem Kopfschütteln nicht raus. Besonders die Jungen haben doch nur Sxxxxxxx im Hirn.
    Was ist an dem Wort „ Illegale“ nicht zu verstehen? Was ist an Kriminalitätsstatistiken nicht zu verstehen.
    Die Leute sind neurotisch auf ein Gutmärchen fixiert. Alle Menschen sind gleich gut. Auch die Mörder im Knast.
    Psychopathen!

  93. @ 0Slm2012 7. Mai 2019 at 10:22

    „Sie schon wieder!
    Und das gleich dreimal!“

    Ja, nur drei Male, kann mit Freya leider nicht mithalten, gibt auch eine Menge Dinge, die ich heute noch erledigen muß.

    „Da rast allerdings kein Muselmob, vermute ich mal!“

    Meinen? Wo bitte, von welchem Ort sprechen Sie (so ungefähr)?

    „Ist immerhin bemerkenswert, dass Sie offenbar wechselnde Obsessionen haben, die Sie unermüdlich umtreiben!“

    Gut erkannt. I) Wein II) Weib III) Gesang/Rock’n Roll IV) Liebe zu unserer schönen deutschen Muttersprache …. (und zehn bis zwanzig andere Leidenschaften).
    Seien Sie froh, wenn Sie ein nüchterner Verstandesmensch sind, dessen Herz an gar nichts gefesselt ist.

    „Ansonsten unterscheide ich, ganz im Sinne Spenglers und anderer, zwischen „Kultur“ und „Zivilisation“.
    Was den ISlam betrifft, so haben Sie sicher Recht, nachdem man auch von „Schimmelkultur“ spricht, bei Hip-Hop von „Jugendkultur“ oder von einer nahöstlichen „Bürgerkriegskultur“.

    Spengler hat nicht zwischen „Kultur“ und „Zivilisation“, sondern zwischen Kultur und Zivilisation unterschieden. Sie haben mir die Erklärung für den Unterschied von „Plagiat“ und Plagiat verweigert, sicher werden Sie mir wieder nicht erläutern, worin der Unterschied von „Kultur“ und Kultur und von „Zivilisation“ und Zivilisation besteht.

    Eine Äußerung über einen ISlam habe ich niemals getätigt. Sollten Sie den Islam als Weltreligion meinen, so ist dieser eine Form von Kultur, nicht von „Kultur“.

    Danke für Ihren anregenden Kommentar, gut, daß wir mal darüber geredet haben!

  94. Hallo Herr Stürzenberger,

    was halten Sie davon das mal dem Herrn Grenell in Berlin zukomme zu lassen, zusammen mit Belegstücken wer diese edlen Soziliasten sponsort?

    Vielleicht redet der dann Tacheles mit Merkel &CO.KG.

    Was sagt eigentlich der Zentralrat der Juden dazu? Normalerweise sind die doch ganz fix mit dem kommentieren…?

  95. Vielfaltspinsel 7. Mai 2019 at 07:36

    @ Bin Berliner 6. Mai 2019 at 23:56

    „Aber irgendwann lüftest Du Bitte das Geheimnis, mit deiner „Aversie“ gegen Gänsefüßchen :)))“

    Falls Sie von Aversion sprechen, aber gerne doch. Eine solche habe ich nicht. Es ist nur etwas anderes, ob Satzzeichen richtig verwendet oder wie Konfetti über einen Text gestreut werden.

    [..]
    ______________________________

    Perfekt 🙂 Besten Dank

  96. Shalom PI, Shalom Herr Stürzenberger!

    Des „Lobes voll“…. das bin ich für Sie!
    Anbei ein Beitrag von Herrn Sahm:
    https://www.israelnetz.com/kommentar-analyse/2019/04/26/zwei-staaten-loesung-und-frieden-deutschlands-tabus/

    Liest man den ganzen Beitrag kann man schon in’s Grübeln kommen.
    Aber nur, wenn man genug Lebenserfahrung hat und „Bio- Deutscher“ ist, wie ich…. und hoffentlich viele andere hier.

    Die unrühmliche Rolle der Merkel wird hier gegeißelt. Zu Recht!
    „Antisemitismus“? Na, sicher doch! In reinster Form: „Staatlich“ und mit allen Mitteln der Macht und unter Zuhilfenahme der gleichgeschalteten Medien in Deutschland (erinnert mich an was… ) wird unser Israel mit zwiespältiger Zunge immer wieder zum „Bösen“ auf dieser Erde.

    Liest man alles von Herrn Sahm, kommt man nicht umhin, Euren „deutschen Reichsbürgern“ in dem Sinne Verständnis entgegen zu bringen, wie er es mit klaren Sätzen auf den Punkt gebracht hat:

    „BRD“…. das an sich ein unter Besatzungsmacht stehendes „Staatsgebilde“. Bis heute. Und deren bisherigen „Regierungen“ ma(a)ßen sich an, anderen Ländern Vorschriften in Sachen „Demokratie“ und „Frieden“ machen zu wollen. Einfach nur pervers…

    (Die DDR hatte gültige „Friedensverträge“ mit den östlichen Nachbarn geschlossen. Die BR hat es mit ihren „Siegermächten bis dato nicht hingekriegt.)

    Lieber Herr Stürzenberger,
    verwenden Sie aber niemals Passagen aus dem verlinkten Beitrag! Verwirrte Idioten könnten sonst noch auf die Idee kommen, Sie in die Nähe der „ach so kriminellen Reichsbürger“ zu verorten.

    Also…. in Deutschand gibts die dreckigsten Maulkörbe überhaupt.
    Und Sultan Erdowahn ist Merkels und Roth’s bester Freund. Punktum!

    Shalom!

  97. @ Dichter 6. Mai 2019 at 19:08

    „AfD-Spitze wird von Berliner Nobel-Restaurant nicht bewirtet“

    Na? Und?
    „Nobelitaliener“? Aber Hallo, ken?
    Wer einen nicht abgefressenen Teller mit Nudeln und zur Seite gelegtem Besteck in die Kamera hält…
    ist nicht „nobel“, sondern eine bekloppter „Italiener“!!!

    Darauf kann die AfD getrost verzichten… „Antipasti“ für 23 EURONEN!!!! Eh!!!!

    Meine Ansicht.

    Shalom!

Comments are closed.