Diskussionsrunde mit (v.l.n.r.) AfD-MdB Uwe Schulz, Michael Stürzenberger (PI-NEWS), AfD-MdB Petr Bystron und David Berger (PP).

Von MARKUS WIENER | Bereits im Vorfeld der ersten Konferenz der Freien Medien am Samstag im Bundestag, ausgerichtet durch Abgeordnete der AfD-Fraktion, gab es heftige Empörungsrituale von Seiten der angezählten Altmedien. Ein Stelldichein von Rechtsaußen-Bloggern, Islamhassern und sonstigen Unmenschen im Herzen der deutschen Demokratie, so der Tenor der Vorwürfe. Gepaart mit der Unterstellung von Kumpanei zwischen Politik und Gefälligkeits-Journalisten. Ein Angriff, der eigentlich zum Lachen ist, wenn man sich vor Augen hält, wer ihn ausgerechnet führt!

Weniger lustig war dagegen, dass die Medienkonferenz auch einige Verwerfungen innerhalb der AfD verursacht hat. Besonders der kurzfristig als Ersatz für den „Überraschungsgast“ Steve Bannon gewonnene Youtube-Star Milo Yiannopoulos sorgte bei Teilen der AfD-Bundestagsfraktion für Ärger. Einige sexuell missdeutbare Äußerungen des schwulen Ex-Breitbart-Kolumnisten wurden als Argument ins Feld geführt, dass ein solcher Referent auf einer AfD-Veranstaltung untragbar sei. Unbeachtet blieb dabei freilich, dass Yiannopoulos in Bezug auf diese schon älteren Vorwürfe die Missverständnisse bereits richtig gestellt hatte.

Eine schwierige Situation also, die kurz vor Beginn dieses professionell organisierten Meinungsaustausches zwischen alternativen Medienvertretern und AfD-Spitzenpolitikern die ganze Konferenz in Gefahr brachte. Nach zwei Sondersitzungen der AfD-Bundestagsfraktion am Freitag fand man mit den Organisatoren – den Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst, Petr Bystron, Udo Hemmelgarn und Uwe Schulz – schließlich folgenden Kompromiss: Die Konferenz kann stattfinden, aber Milo Yiannopoulos wird ausgeladen.

Eine Entscheidung, die von der Mainstreampresse hämisch kommentiert wurde und bei vielen Vertretern der freien Medien auf Unverständnis stieß, aber wenigstens dieses tabubrechende Format mit rund 100 Teilnehmern überhaupt ermöglichte. Was sich wiederum im Laufe des Samstags als bahnbrechender Erfolg erwies. Denn obwohl es natürlich schon vorher zahlreiche Kontakte zwischen der AfD und den freien Medien gab, wurde an diesem Tag im Detail heraus gearbeitet, dass man bei aller unterschiedlichen Rollenverteilung geeint ist bei wichtigen Anliegen: der Aufrechterhaltung von wahrer Meinungs- und Pressefreiheit, der Wiederherstellung eines herrschaftsfreien Diskurses über die Zukunft unseres Landes und der wahrheitsgetreuen Vermittlung alternativer politischer Positionen anstatt des manipulativen Erziehungsjournalismus der Kartellmedien.

Der exzentrische Gaststar Milo Yiannopoulos am Tag danach vor dem Reichstag.

Doch nicht nur über diese Ziele herrschte weitestgehend Einigkeit. Auch über konkrete praktische Verbesserungen auf dem Weg zu deren Erreichung wurde konstruktiv im Plenum und den verschiedenen Arbeitsgruppen diskutiert. Eine produktive Betriebsamkeit, die sich in zahlreichen Gesprächen auf den Fluren des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses des Bundestages den ganzen Tag über fort setzte.

Highlights der Konferenz waren zweifellos die Reden der Bundestagsabgeordneten Martin Renner (PI-NEWS berichtete) und Petr Bystron, ebenso wie der äußerst sachkundige Vortrag des bekannten Kölner Medienrechtanwalts Prof. Ralf Höcker zu „journalistischer Ethik“ und „Fakenews“, der wohl für alle Beteiligten – Politiker wie Blogger – ein großer Gewinn und Genuss war.

Milo bei Merkel: Innige Liebe sieht wohl anders aus…

Aufschlussreich auch eine Diskussionsrunde mit David Berger und Michael Stürzenberger, die für die „Vereinigung der freien Medien“ sprachen und die Vernetzung dieser hauptsächlich im Internet entstandenen Sprachrohre der Gegenöffentlichkeit zum linken Einheitsbrei der Altmedien vorantreiben wollen.

Mit großer Begeisterung wurde während der laufenden Konferenz die Reporter-Legende Billy Six als Gast begrüßt. Der erst jüngst nach mehrmonatiger Geiselhaft in Venezuela frei gelassene Journalist steht wie kein anderer für den unbedingten Willen, auch unter schwierigsten Bedingungen die Wahrheit zu suchen und zu berichten.

In diesem Geist endete die von der AfD veranstaltete Konferenz um etwa 17 Uhr im Bundestag – und wie von Geisterhand fand sich die fast identische Zuhörerschaft wenig später im restlos überfüllten Saal eines urigen Brauhauses in der Nähe des Brandenburger Tores wieder, um den „ausgeladenen“ Gaststar Milo Yiannopoulos mit gebührender Lautstärke und „Milo, Milo“-Rufen begeistert in Empfang zu nehmen (Text der Rede hier). Denn die „Vereinigung der freien Medien“ hatte es sich nicht nehmen lassen, kurzfristig selbst in die Bresche zu springen, wo der AfD aus innerparteilicher Räson die Hände gebunden waren. Auch ein Zeichen von Unabhängigkeit und eines konstruktiv-kritischen Rollenverständnisses. Eine Praxis, die allen Beteiligten hilft und dem gemeinsamen Anliegen dient.

Weitere Fotos:

» Siehe auch PP: Erster Kongress der freien Medien im Bundestag Sternstunde des Journalismus


Markus Wiener.
Markus Wiener.
PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner und tagespolitischen Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe und gelernte Journalist ist parteiloses Mitglied des Kölner Stadtrates und der Bezirksvertretung Chorweiler. Seit über 20 Jahren widmet er sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar und bloggt zur Kölner Kommunalpolitik auch unter rutwiess.blog.

image_pdfimage_print

 

124 KOMMENTARE

  1. Wenn es sich um eine Veranstaltung der Bundestags-AfD handelt: wo ist das Video?

  2. Bereits im Vorfeld der ersten Konferenz der Freien Medien am Samstag im Bundestag, ausgerichtet durch Abgeordnete der AfD-Fraktion, gab es heftige Empörungsrituale von Seiten der angezählten Altmedien.
    ++++

    Logisch!
    Gebissene Köter jaulen laut!

  3. Wer waren die 100 Vertreter der freien Medien?
    Anhand welcher Kritierien wurden sie ausgewählt und eingeladen?
    Waren auch AfD kritische Vertreter der freien Medien zugegen?
    Wie, wen und was definiert die AfD als freie Medien?

  4. Die AfD wird die Quittung fuer dieses Verhalten erhalten. Eine Partei, die sich der „Koeterrasse“ zurechnen laesst, bettelt ja foermlich um die Ausgrenzung, die sie im Bundestag und in dem Medien erfaehrt.

  5. Oh, wie ist das schön!

    Die Neger von der Elbe verpassen schon am vorletzten Spieltag die Relegation.

    Besonders freue ich mich dazu über die verstörten Kommentare des linksgrünen NDR-2! 🙂

  6. Erstmal ist es gut, dass Trump auf Twitter 60 Mio Follower hat – das dürften mehr sein, als jemals ARD & ZDF eingeschaltet haben – & dass es auch sonst Blogs, Zeitungen & ÖR-unabhängige Medien gibt.

    Bei Themen wie Milo & Co ist Geschlossenheit wichtig. Immerhin haben die Grünen auch nie Claudia Roth oder Joschka Fischer ausgeschlossen oder eine Zusammenarbeit mit der ehemaligen SED abgelehnt – und die haben auf Ostdeutsche schießen lassen!

    Tatsächlich glaube ich sogar, der richtige Umgang mit solcher Kritik ist der Verweis auf die eigenen Versäumnisse. Wenn die AfD Milo ausladen soll, sollen die Grünen halt ihre Mao Fans aus der Führungsriege entfernen. Wenn sie das nicht wollen – Pech gehabt.

  7. nichtsofreiemedien
    flüchtlinge
    sommerwunder
    fachkräfte
    rentenzahler
    gold
    menschen
    geschenk
    fucken
    großebrüste
    geflüchtete
    traumatisiert
    schutzsuchende
    anhängerkupplung
    säure
    weihnachtsmarkt
    einmann
    männergruppe
    messer
    migranten
    spielplatz
    abends
    am helligten tag
    16-jährige
    14-jährige
    10-jähriges
    11-jähriger
    toleranz
    nazis

  8. Horror-Hostel in Bayern

    https://web.de/magazine/panorama/leichen-passauer-pension-pfeilen-koerper-aufgefunden-33736746

    Es gibt unter den deutschen Privat-TV Sendern einige, die entsprechende Horror-Filme ausstrahlen, die labile und seelisch perverse Menschen zu solchen Taten animieren können.

    Möglicherweise laufen im moralisch-verwahrlosten und vom Gewalt-Islam infizierten Merkel-Deutschland mittelerweile Sadisten herum, die sich Opfer suchen, um solche Scheuslichkeiten zu begehen.

    Passt auf eure Kinder und auf eure Mitmenschen auf!

    Deutsche Patrioten sollten gegen Verbrecherabschaum und Anti-Humanisten jedweder Art ritterlich und Tugendhaft einstehen und die Werte der Menschlichkeit hochhalten.

    Gebt vor allem Obacht vor denen, die mit einer als Religion getarnten menschenfeindlichen Ideologie daherkommen und sich auf ein Buch berufen in dem solch scheusliches Morden und andere Barbarei legitimiert werden.

    Dafür darf es auf dem europäischen Kontinent keinen Platz geben!

  9. +++ rob567 12. Mai 2019 at 17:06
    Autodidakt: Tanzverbot war wohl nicht dabei, auch nicht der Drachenlord.
    +++
    Dann wird HerrNewstime ja auch wieder „#NieWiederCDU“ flennen, wenn er nicht eingeladen war :O)

  10. DIE WIRKUNG DEUTSCHER MEDIEN.
    Die USA ist eine funktionierende Demokratie in der Links und Rechts im Parlament und in den Medien sich fast die Waage halten. Der Wechsel von O´bama zu Trump hat den Charakter des Völkerrechtssubjekt USA grundlegend geändert. Deswegen kann man chronologische gesehen von einer Abfolge gespaltener Subjekten sprechen. Bei Trump ist ein aufrichtiges Streben festzustellen sich NICHT in Abenteuer wie Irak, Syrien oder Afghanistan mitziehen zu lassen. Dies im Gegensatz zu O´bama, der Wachs war in den Händen des Militär-Industriellen Komplexes. Dieser Komplex ist genauso geschäftstüchtig wie die Asylindustrie und die Klimamafia. Sie brauchen das Massensterben und leben davon indem sie sich als Retter in einer vorgetäuschten Not darstellen.
    Iran aber ist eine andere Nummer. Es ist schon seit 50 Jahren nicht nur ein unversöhnlicher Feind der USA und Israel sondern auch von Europa und der arabischen Welt. Atomwaffen in Iran bedrohen auch Europa und das hängt wie die Araber für seine Verteidigung völlig von den USA ab. Der Atompakt schafft für den Iran die wirtschaftlichen und technischen Voraussetzungen diese Bedrohung auf eine breitere Basis zu stellen indem es vorläufig auf die Anreicherung von Uran verzichtet. Zu glauben dass der Pakt die Drohung nachhaltig beseitigt ist eine abermalige „Wir schaffen das“ Selbsttäuschung. Da kommt der Gegensatz Merkels Europa USA zum Tragen. In Deutschland ist seit 2005 jede demokratische Alternative in den links-gleichgeschalteten, Islam dominierten Medien mit der Unmenschlichkeit des Hitler-Faschismus systematisch tot geknüppelt worden. Eine Politikwechsel hierzulande ist hier medial-demokratisch viel schwerer als eine in Istanbul. Trumps USA ist für Merkeldeutschland ein „Hassprediger“ und das „Ungeheuer des Nationalismus“, Begriffe die das Deutsche Staatsoberhaupt sich hütet auf Iran anzuwenden. Diese lange politische Gleichschaltung führt dazu dass eine indoktrinierte Mehrheit hierzulande die real-existierende Gefahr des iranischen Gottesstaates nicht wahrhaben darf, sondern Trump als Werte Frevler am liebsten abknallen würde.
    Deutschland bräuchte dringend einen Bismarck, hat aber nur Merkel.

  11. Angela Merkels Freunde von ANTIFA – Zeckenbiss auf brutale Attacke auf Oliver Flesch beteiligt

    Wollen die jetzt regierungskritische Journalisten ermorden?


    Das waren genau die Leute, die für Angela Merkel und ihren engsten Kreis, schon die Schmutzarbeit in Chemnitz erledigten, mit der sie dann Herrn Maaßen aus dem Amt gefegt hatten.

    https://www.youtube.com/watch?v=gN8mSIL2-K4

  12. @ BePe 12. Mai 2019 at 17:39

    Linke und Migranten dürfen hier alles machen. Straftaten ohne Folgen sind das Ergebnis.

  13. Mit absoluter Härte gegen diese illegalen Neger vorgehen und alle sofort ausweisen..
    .
    ++++++++++++++++++++++++
    .

    Großeinsatz nach Fund von toter Frau in Asylbewerberheim
    .
    Polizisten vor dem Ankerzentrum in Regensburg.

    In einer großen Flüchtlingsunterkunft in Regensburg wird eine tote Frau gefunden. Als Notarzt und Polizei kommen, gibt es Tumulte. Es ist nicht das erste Mal, dass es in einem der umstrittenen bayerischen Ankerzentren zu Gewalt kommt.

    Am Samstagvormittag war der Polizei eine leblose Person in dem Heim gemeldet worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 31 Jahre alten Nigerianerin feststellen und rief die Polizei für die weiteren Ermittlungen. „Ein Teil der Einrichtungsbewohner reagierte zunehmend emotional auf die Anwesenheit der Ermittler“, berichtete Polizeisprecher Dietmar Winterberg. Es habe zunächst Drohgebärden gegeben, „die schließlich damit endeten, dass Steine und Glasflaschen auf die Beamten vor Ort geworfen wurden“.

    https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/grosseinsatz-nach-fund-von-toter-frau-in-asylbewerberheim_7217096_4702792.html

  14. Haremhab 12. Mai 2019 at 17:43

    Ich gehe mittlerweile davon aus, dass sowohl die Gewalt gegen Juden und die gegen deutsche Patrioten von den BRD-Altpolitikern genau so gewollt ist. Andernfalls wären die BRD-Altpolitikern längst gegen die gewalttätigen Linken/Moslems vorgegangen.

    Eine AfD Veranstaltung hätte die Polizei nach so einer Prügelattacke auf eien Juden abgebrochen.

  15. Was Oliver Flesch angeht: Entwarnung. Nichts ernsthaftes passiert laut verschiedener Twitter-Meldungen.

  16. Ich möchte an dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an PI-NEWS richten.
    Ich nehme auch an anderen Diskussions-Foren der Mainstreammedien teil und muß erleben, daß seit einiger Zeit nahezu alles gelöscht bzw. gar nicht erst veröffentlicht wird, was nach Regierungs-oder Islamkritik riecht.
    Als Grund wird dann immer ein Verstoß gegen die „Forennetiquette“ genannt, was aber in Wirklichkeit nichts anderes als politische Zensur ist. Bei T-Online bin ich derzeit sogar komplett vom Posting gesperrt, obwohl ich mich stets penibel an die ausgewiesenen „Netiquetten“ gehalten habe, aber die disaströse Asylpolitik und die rasant voranschreitende Islamisierung Deutschlands kritisiert habe.
    Offenbar liegen bei den Mainstream-Medien angesichts der anstehenden Wahlen die Nerven blank, weil sie genau um die Stimmung in der Bevölkerung wissen.
    Gut, das es PI-NEWS gibt und man hier noch seine Meinung äußern kann ohne zensiert und gelöscht zu werden.

  17. OT. DIE JAGD AUF ALLTAGSRASSISMUS IN FLORENCE ERÖFFNET.

    Antonelle Bundu, eine Negerin, Florentinerin, links, ist Bürgemeisterkandiatin für Florence.
    Ihr Vater aus Sierra Leone, ihre Mutter aus Florenz, lebte Bundu bis 17 in Sierra Leones Hauptstadt Freetown, ging dann nach Liverpool, lebte dort im Schwarzenghetto Toxteth, engagierte sich in einem Zentrum für Black History und führte Interviews mit Immigranten aus der Karibik. Sie tritt als Negerin in einem Land an, das unter dem Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini „auf dem Feld der Frauenrechte Schritte rückwärts macht und einen generalisierten Rassismus erlebt“. Im März 2018 erschoss ein Weisser in Florenz einen Senegalesen. Bundu war entsetzt über die Reaktionen eines Teils der Zivilgesellschaft, die sich wesentlich mehr über die wütenden Straßenproteste der senegalesischen „Community“ empörten als über den Mord. Ein Phänomen auch bekannt aus Chemnitz, wo ein Merkels Gutmenschen sich wesentlich mehr über die wütende Straßenproteste der deutschen „Community“ empörten als über den feigen Mord.
    Aber Bundu kennt auch den allgegenwärtigen Alltagsrassismus. Vor wenigen Wochen klingelten Handelsvertreter an ihrer Tür. Als sie aufmachte, kam sofort deren Frage: „Ist die Hausherrin nicht da?“ Auf der Straße wird sie von wildfremden Menschen gefragt, ob sie als Putzhilfe arbeite. http://taz.de/Kommunalwahlen-in-Italien/!5592356/
    Das geht eindeutig zu weit: Antonelle lässt ja weisse Putzfrauen für sich arbeiten und möchte sich von wildfremden Menschen zum Hausherrin von Florence wählen lassen.

  18. Was zum Teufel eiert die AfD ständig herum? Verwerfungen innerhalb der Partei? Na und. Einerseits steht, oder will die AfD für Meinungsfreiheit, dazu gehört auch die Gesinnung, stehen, andererseits wird von Mitgliedern der AfD permanent quergeschossen. Wenn die AfD nicht endlich den Mut hat und das gesamte Meinungsspektrum abbildet, und wenn die Mitglieder bzw. Abgeordneten der AfD dies nicht endlich akzeptieren, auch wenn es ihnen gegen den Strich geht, wird das mit Regierungsmitverantwortung nix mehr. Aber die AfD leidet genauso an der deutschen Krankheit. Herumeiern, die Abgeordneten haben sich an die Diäten gewöhnt und wollen dies um jeden Preis, gegen die, die sie vertreten sollen, behalten. Karrieregeilheit, Unsicherheit, Bosheit, Uneinigkeit, Egotrips, aber kein echter Zusammenhalt. Nochmal zum Mitschreiben: Der Großteil der Menschen wird sich immer starken Persönlichkeiten zuwenden, besonders ängstliche wie der Michel. Wenn die AfD den Eindruck vermittelt, dass sie einknickt, keine Linie hat, verliert sie Wähler. Der Wähler in DE ist nicht damit zufrieden, dass die AfD in allen Landtagen und im Bundestag vertreten ist, diejenigen, die von den Altparteien, von Brüssel und der Migrantenflutung wirklich genug haben, wollen mehr. Was will die AfD? Mehr oder ist sie zufrieden? Wenn ihr das nicht genügt, dann sollte sie sich gesundschrumpfen. Damit meine ich nicht, dass man generell mit dem Kopf durch die Wand gegen die Meinung anderer Mitglieder handeln soll und darf, sondern nur, dass man eine Linie nach aussen fährt.

  19. D Mark 12. Mai 2019 at 18:04

    Flesch wurde in Berlin verprügelt. Da haben ihm seine dicken Steroide (Testosteron) Arme auch nichts geholfen

    Das war ein Flesch-Mob.

  20. D Mark 12. Mai 2019 at 18:04

    „Flesch wurde in Berlin verprügelt. Da haben ihm seine dicken Steroide (Testosteron) Arme auch nichts geholfen“
    Flesch ist der ungpfegte mit Hut der in Malle weiss wie es in Deutschland ist, nicht der krimminelle Expolizist.

  21. Netanjahu-Sohn nagelt gegen Außenminister Maas

    Das ging für den deutschen Außenminister nach hinten los …

    Heiko Maas (SPD) hatte zum 70. Jahrestag der Aufnahme Israels in die Vereinten Nationen (UN) eine „einseitige Behandlung und Ausgrenzung“ des jüdischen Staates in den UN-Gremien beklagt. Das sei „schmerzlich und unbefriedigend“ so Maas. Israels Sicherheit dürfe „nirgends und durch niemanden“ infrage gestellt werden.

    So weit, so diplomatisch. Als Antwort kam prominenter Klartext aus Nahost: Yair Netanjahu (27), Sohn von Premierminister Benjamin Netanjahu, schrieb auf Twitter an Maas: „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“ Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“(…)

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

  22. Sympathische Truppe bei der Veranstaltung, das freut mich.
    Was hat denn Herr Flesch nachts halb zwei in der Rigaer Straße verloren???

  23. „Nimmer wird das Reich zerstoeret, wenn ihr einig seid und treu“ (Inschrift am Deutschen Eck)
    Den Satz sollten sich die Mitglieder und Wähler der AfD hinter die Ohren schreiben!
    MfG C.

  24. Es wird allerhöchste Zeit für freie und unabhängige Medien auch im öffentlich rechtlichen Staatsfernsehen und Hörfunk. In den Diskussions-Portalen der Online-Foren wird zur Zeit alles gelöscht oder gar nicht erst veröffentlicht, was nach Regierungskritik oder Islamkritik riecht. Sie nennen diese politisch ideologische Zensur aber beschönigend „Verstoß gegen die Forennetiquette“. Ich wurde bei T-Online sogar dauerhaft gesperrt, weil ich heftige Kritik an der katastrophalen Asylpolitik und an der rasant voranschreitenden Islamisierung unseres Landes übte.
    Gut, daß es PI-NEWS gibt!

  25. Sehr gut!
    Populisten aller Länder, vereinigt Euch!
    Populisten, das sind die Leute mit Realitätsbezug und gesundem Menschenverstand.

  26. Achtung, Achtung, jetzt wird es gefährlich. Zuerst wollte eine rechte Terrortruppe, bei der man ein Luftgewehr gefunden hat den deutschen Statt sürzen und jetzt kommt heraus das Rechre 146 Immobilien besitzen. Die wird man wohl abreißen und die Mauersteine auf Auländer werfen Oder den Staat umstürzen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193373531/Rechte-Szene-Zahl-der-von-Neonazis-kontrollierten-Immobilien-nimmt-zu.html
    Zahl der von Neonazis kontrollierten Immobilien nimmt zu
    Neonazis können in Deutschland über mindestens 146 Immobilien uneingeschränkt verfügen. Dies geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, aus der die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland zitierten.

  27. BERICHT aus BERLIN ARD

    Die ROTE HEXE von den ROTEN mit dem ROTEN MANTEL
    sieht mit den ROTEN KURZEN HAAREN und den ROTEN OHRRINGEN richtig gut aus!
    Hat sich mal einen Friseur geleistet. Es hat jedenfalls sich gelohnt! 🙂

  28. canario 12. Mai 2019 at 18:42
    „Nimmer wird das Reich zerstoeret, wenn ihr einig seid und treu“ (Inschrift am Deutschen Eck)
    […]

    Wer weiss, wie lange das noch steht, wenn irgendwann die maoistische Bilderstürmerei beginnt.

  29. Haremhab 12. Mai 2019 at 18:36

    Unverständlich, dass die dann mit der AfD nichts am Hute haben. Irgendwas stimmt doch da nicht.

  30. Meinen post „wie soll die AfD überhaupt etwas verändern können“ nicht falsch verstehen, wenn es knallt bin ich auf der RECHTEN Seite

    …doch ein Blick etwas näher heran an die Sache : eine Bekannte, die auf dem Landratsamt arbeitet sagte meiner Frau das kein Tag verginge ohne eine Bedrohung Ihres Lebens oder Ihrer Familie – Asylantragsteller drohen der Sachbearbeiterin mit dem Tode sollte diese nicht zu dessen Gunsten entscheiden. Sie entscheidet zu deren Gunsten denn Sie hat Angst um sich und Ihre Familie und letztendlich sei es ja nicht Ihr Geld!
    Ihr Chef wisse davon doch auch er hält ruhig und beschönt alles nach außen.
    Was machen wohl die aus tausenden vom Familienmitgliedern bestehenden Clans mit diesen Frauen in den Ämtern?
    – und was will die AfD da machen? Vor allem hat die AfD auf unteren Ebenen keine Struktur mehr da es sich keiner mehr leisten kann, sich zur AfD zu bekennen ansonsten droht sofortiger Jobverlust oder das Auto / Haus wird abgefackelt.

    Das ist Deutschland im Jahre 2019

  31. Die alternativen Youtuber mit der größten Reichweite waren aber wohl nicht von der AfD erwünscht: Schrang, Kellner, Nerling, Janich, Grell,…

    Zu alternativ will die AfD dann doch nicht sein.

  32. Bei der Gelegenheit:
    Früher gab es Pluralismus: also verschiedene Meinungen als selbstverständliches Qualitätsmerkmal von einer Demokratie.
    Heute wird jeder von den Meinungsterroristen als Spalter abgewertet, der vom Linksdeologischen vorgeschriebenen Gehirnwäschen-Einheitsbrei abweicht.
    Ich fände es mal interessant, den Begriff „Spalter“ diesbezüglich unter die Lupe zu nehmen.

  33. OT (Ein kleines Gedicht)

    Der Antifant

    Der Feigheit bestes Unterpfant,
    für jedes Chaos stets Garant,
    getriebeschädigender Sand,
    verhasst den Bürgern hierzuland,
    lebt am gesellschaftlichen Rand,
    ernährt von öffentlicher Hand,
    ein Heuchler namens,, Antifant „.

    Sein Lebensmotto ist nur Tand,
    sein Handeln zeugt von Unverstand,
    so ist er ein Polit-Proband und ein
    Anarcho-Ministrant.

    Beim Meinungsgegner legt er Brand
    preist mit Gewalt von eig’ner Hand
    sich selbst gern an als,, tollerant“.
    Bespitzelt Menschen, lauscht gespannt,
    horcht gierig an der fremden Wand,
    zu reagieren, wenn er fand Klischees,
    die in sein Hirn gebrannt.

    Mit intrigantem Sachverstand verwandelt
    Frischmilch er zum Schmand.
    Aus Antifant wird Denunziant.

    Der Antifant gehört verbannt,
    denn hat es irgendwo gebrannt,
    in einem Deutschen Bundesland,
    dabei Vermummte weggerannt
    und niemand sich zur Tat bekannt,
    dann liegt es deutlich auf der Hand:
    Der Täter war ein Antifant!

    Und leider hier in diesem Land,
    reicht Rot, Links, Grün ihm stets die Hand!

  34. @ D Mark 12. Mai 2019 at 18:53

    Der Nerling hängt gerne bei Holocaustleugnern rum oder unterstützt welche wie die alte Haverbeck. Mit sowas möchte ich ja nichts zu tun haben.

  35. Aufschlussreich auch eine Diskussionsrunde mit David Berger und Michael Stürzenberger, die für die „Vereinigung der freien Medien“ sprachen und die Vernetzung dieser hauptsächlich im Internet entstandenen Sprachrohre der Gegenöffentlichkeit zum linken Einheitsbrei der Altmedien vorantreiben wollen.
    ————–
    „Vereinigung der freien Medien“ ist ein Oxymoron, ein Widerspruch in sich. Wer vereint ist, der ist nicht frei. Nun bin ich gespannt, wer in der Vereinigung Präsident wird, wer Stellvertreter, Schatzmeister, Protokollführer. Sagt Bescheid, wann Ihr die erste Jahresversammlung abhaltet.

  36. @ FuerstPueckler 12. Mai 2019 at 19:01

    Papst Franz kann die Füsse der Täter küssen. Katholiken nehmen sowas alles hin.

  37. Was da mit Oliver Flesch nach der Konferenz geschah (von zehn Vermummten zusammen geschlagen) ist einfach nicht mehr hinnehmbar in diesem unerträglichen Linksstaat BRD. Zur Konferenz: Danke AfD und den vielen Medienvertretern der Freien Medien! Ohn Euch gäbe es nur regierungstreue Gehirnwäsche a la ARD, ZDF & Co. wie zu DDR – Zeiten. ps. Schade, AFD, dass ihr immer wieder leider vor irgendwelchen Vorwürfen der Mainstreampresse wie hier bei Milo einknickt. Habt mehr Mut und es ist doch völlig wurscht, was die MSM schreiben, sie werden eh gegen die AFD hetzen und diffamieren, egal, was die AfD tut.

  38. @Dichter 12. Mai 2019 at 18:29

    Das war ein Flesch-Mob.

    *LOL*. Genial. 😀

    *****

    @Cedric Winkleburger 12. Mai 2019 at 18:42

    Was hat denn Herr Flesch nachts halb zwei in der Rigaer Straße verloren???

    Vielleicht hat er nix verloren sondern was gesucht? 😯

  39. Hätte diese Veranstaltung einen linken/moslem Touch, so gäbe es heute einen positiven Bericht in der „Aktuellen Kamera“ (ehemals Tagesschau).

  40. @Haremhab 12. Mai 2019 at 19:03
    @ FuerstPueckler 12. Mai 2019 at 19:01

    Papst Franz kann die Füsse der Täter küssen. Katholiken nehmen sowas alles hin.

    Vielleicht als Weihrauch Ersatz❗ 😀
    Der verwesende Geruch des Islams macht ihn vielleicht demütig High ❓
    Atatürk
    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

  41. Ich muß gestehen, daß ich ehrlich gesagt nicht mehr weiß, was ich von der West-AfD unter Meuthen noch halten soll?
    Einen Gast erst ein- und dann wieder auszuladen ist völlig irre, nur um der hier tätigen „freien“ Presse mit allen möglichen Gefallen entgegentzukommen. Das widert mich an. Zu viele Schleimer und Würmer hocken längst in der AfD. Will sie sich mehr und mehr den Altparteienm andienen?

  42. Bin Berliner 12. Mai 2019 at 18:58

    OT (Ein kleines Gedicht)

    Der Antifant
    ————————

    🙂

  43. „Der erst jüngst nach mehrmonatiger Geiselhaft in Venezuela frei gelassene Journalist (Billy Six)“

    Lieber Herr Wiener,

    gegen wen sollte die „Geisel“ Herr Six ausgetaucht werden – oder welche Forderungen stellte man an wen für eine Freilassung Herrn Six?

  44. VivaEspaña 12. Mai 2019 at 18:40
    Netanjahu-Sohn nagelt gegen Außenminister Maas
    Das ging für den deutschen Außenminister nach hinten los …

    Eine Punktlandung vom Netanjahu-Sohn. Die Hühnerbrust ist einfach ein berufsmäßiger Heuchler.

  45. Es wird, es wird!

    Die Macht der Mächtigen schwindet, die Kraft der Opposition wächst und wird immer stärker.

    Ich glaube zwar nicht mehr an dieses „Deutschland“, aber umso fester an dessen Nachfolger.

  46. Einige sexuell missdeutbare Äußerungen des schwulen Ex-Breitbart-Kolumnisten wurden als Argument ins Feld geführt, dass ein solcher Referent auf einer AfD-Veranstaltung untragbar sei.

    Perverse haben auf Veranstaltungen einer konservativen Partei nichts zu suchen.

    Nur eine harte konservative Haltung kann den linken Irrsinn stoppen.

  47. @ Galaxy 12. Mai 2019 at 19:42

    Schwule werden sich noch wundern, was im Islam möglich ist. Seid froh, wenn sie auf unsere Seite wechseln.

  48. Die türkische ARDlerin Pinar Atalay besorgt um Pressefreiheit in Deutschland. „In Deutschland müssen Reporter Angst davor haben, auf Demonstrationen angegriffen zu werden, verbal und körperlich.“ Diejenigen die die Meinungsfreiheit systematisch kaputtgemacht haben, sollten den Mund halten. Wenn ihre Zivilcourage genauso gross wie ihr Mundwerk wäre, wäre vielleicht ein praktisches Jahr in der Türkei angebracht. https://www.fr.de/fr-serien/70-jahre-grundgesetz-12234015.html

  49. Nach AfD.
    FDP jetzt auch als Feind des öffentliche-rechtlichen Rundfunks identifiziert !
    ___________________________________
    Nicola Beer (FDP):
    „Wenn sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf seine Kernaufgaben
    konzentrieren würde, bräuchte man auch keine Gebührenerhöhung“.

    Das trieb den Blutdruck eines ÖR-Redakteurs so hoch, daß ihm die
    Sicherung durchbrannte.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ard-mann-erklaert-fdp-bei-twitter-zu-feinden-des-systems-61857870.bild.html

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ard-mann-erklaert-fdp-bei-twitter-zu-feinden-des-systems-61857870.bild.html

  50. Nur schade, dass Steve Bannon nicht da war. Der ist der Beste! Er hat hat Donald Trumps erfolgreichen Wahlkampf gemanagt. So einen braucht die AfD!

  51. Mit der Ausladung eines Schwulen hat sich die AfD keinen Gefallen getan, und bestätigt damit selbst ein Gerücht, das im Umlauf ist, dass die AfD eine schwulenhassende Partei sei…, und für Schwule und Homos ist die AfD somit nicht wählbar.

  52. +++OT+++

    Auf DDR 1 wird gerade eine Leiche zerhackt.
    Mit Beil.
    Blutige Axt in Großaufnahme.

    Das hat System und ist kein „Klatsch & Tratsch“ (Freyer).
    Versteht nur nicht jeder.

    Nettes Muttertagsprogramm.
    Zum Abendbrot.

    MfG @ Jeanette.

  53. Haremhab 12. Mai 2019 at 19:45

    Schwule werden sich noch wundern, was im Islam möglich ist. Seid froh, wenn sie auf unsere Seite wechseln.

    Warum sollten wir darüber froh sein? Das heißt doch nichts anderes als wir sind zu blöd, es alleine zu schaffen.

  54. ISLAM? NEIN DANKE! 12. Mai 2019 at 20:05

    Mit der Ausladung eines Schwulen hat sich die AfD keinen Gefallen getan, und bestätigt damit selbst ein Gerücht, das im Umlauf ist, dass die AfD eine schwulenhassende Partei sei…, und für Schwule und Homos ist die AfD somit nicht wählbar.

    Die paar Stimmen brauchen wir nicht. Wir brauchen die Stimmen der normalen Bürger, und die werden durch solche Perversen abgeschreckt.

  55. OT

    Heiko Maas hat auf Twitter ein Foto gepostet, das so bizarr ist, dass ich schwerlich Worte dafür finde. Er sieht sich inzwischen wohl als direkter Nachfahre der Soldaten von Iwo Jima:

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/1127541762338230273

    Ganz ehrlich, ich stehe jeden Tag auf, fasse mir an den Kopf und denke mir: Jetzt kann es nicht mehr irrer werden in diesem Land. Ich bin so oft eines besseren belehrt worden, das gewöhne ich mir jetzt ab.

  56. @ Galaxy 12. Mai 2019 at 20:22

    Mit mehr Wählern bzw. Unterstüzern hat macht eine andere Macht. Damit kann einiges erreicht werden. Wir brauchen jede Hilfe im Kampf um die Heimat.

  57. „……Denn die „Vereinigung der freien Medien“ hatte es sich nicht nehmen lassen, kurzfristig selbst in die Bresche zu springen, wo der AfD aus innerparteilicher Räson die Hände gebunden waren…..“
    ———————————————————————————

    OhmeinGott, OhmeinGott, OhmeinGott……. das ist ja tragisch!
    Womöglich stirbt die AfD am Ende noch aus Angst vor dem Tode.

    :mrgreen:

  58. Der AFD Vorsitzende gehört nach Berlin !!
    Meuthen soll in Brüssel reüssieren – da kann er sich nicht beschädigen.
    Der Mann ist zu weich und richtet Schaden für die AFD an – begann in BW kurz nach der Wahl mit Fraktionsspaltung und nun, nachdem man dachte er sei der Mann für den Ausgleich zwischen den Flügeln, macht er 100 % Petry Kurs = Ausschlussverfahren, Distanzeritis von allem, was ihm zu national erscheint. Seit seiner Rede auf dem AFD Landesparteitag „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeits“ Vorwürfen an Parteifreunde, ist er bei mir unten durch !

    Denke, dass er mit 12 % bei der EU Wahl zufrieden ist, damit Leute wie Tilschneider, usw. nicht ins Parlament kommen – übrigens wieder ein Pretzell Wahlkampf = kein Auftritte auf den Marktplätzen. Aber dafür schöne Interviews von Meuthen aus Brüssel …

  59. @ Galaxy 12. Mai 2019 at 19:42
    Perverse haben auf Veranstaltungen einer konservativen Partei nichts zu suchen.
    Nur eine harte konservative Haltung kann den linken Irrsinn stoppen.

    Haremhab 12. Mai 2019 at 19:45
    Schwule werden sich noch wundern, was im Islam möglich ist. Seid froh, wenn sie auf unsere Seite wechseln.

    Ich brauche auch keine perversen Wattebäuschchenwerfer auf meiner Seite. Ich will einen germanischen Widerstand sehen.

  60. Bei David Berger ist Vorsicht angesagt. Der hat eine Vorliebe für’s Über’s-rechte Stöckchen-springen und will nicht wahrhaben, dass Nationalsozialismus links ist.

  61. Hier der Text der Rede von Milo Yiannopoulos:
    https://www.dangerous.com/50625/full-text-milo-speech-to-afd-mps-and-journalists-in-berlin/
    (leider nur auf Englisch)
    Die Rede ist lang und für Nicht-Muttersprachler nicht immer einfach zu lesen, lohnt sich aber und es gibt ja
    https://translate.google.de/?hl=de#en/de/confidence
    Die letzten beiden Absätze:
    „German citizens can’t be blamed for thinking the German press is a giant homogenous blob force-feeding them propaganda by inflating migrant job statistics and ignoring uncomfortable truths about rapes and murders. That’s not conspiracy theory. It’s a fact. Your system seems rigged because it is.

    These are betrayals which deserve a response. These are crimes that deserve consequences. AfD is one of those consequences, and I welcome and support and celebrate them for it. Thank God for them!“

  62. @ Haremhab 12. Mai 2019 at 20:39
    [ Galaxy 12. Mai 2019 at 20:22 ]
    Mit mehr Wählern bzw. Unterstützern hat man eine andere Macht. Damit kann einiges erreicht werden. Wir brauchen jede Hilfe im Kampf um die Heimat.
    ——–
    Ich will keine perverse Heimat. Die sind ja grade für die rosarote Dekadenz mitverantwortlich.

  63. Galaxy 12. Mai 2019 at 19:42

    „Perverse haben auf Veranstaltungen einer konservativen Partei nichts zu suchen.

    Nur eine harte konservative Haltung kann den linken Irrsinn stoppen.“

    Von diesem „Perversen“ koennte die AfD noch eine ganze Menge lernen:

    https://www.youtube.com/watch?v=9UDBj02N06o

  64. Der boese Wolf 12. Mai 2019 at 21:01

    Bei David Berger ist Vorsicht angesagt. Der hat eine Vorliebe für’s Über’s-rechte Stöckchen-springen und will nicht wahrhaben, dass Nationalsozialismus links ist.

    Damit steht er nun wirklich nicht allein.

  65. @Galaxy 12. Mai 2019 at 19:42

    Einige sexuell missdeutbare Äußerungen des schwulen Ex-Breitbart-Kolumnisten wurden als Argument ins Feld geführt, dass ein solcher Referent auf einer AfD-Veranstaltung untragbar sei.

    Perverse haben auf Veranstaltungen einer konservativen Partei nichts zu suchen.

    Nur eine harte konservative Haltung kann den linken Irrsinn stoppen.

    Was soll die Beschimpfung als „Perverse“ ? Ich bin seit 21 Jahren mit demselben Freund zusammen.
    Natürlich kann man auf unsere Stimmen als Minderheit auch verzichten, dann soll ich also die Grünen wählen ? Oder die Violetten, für eine spirituelle Politik ?

    Sie scheinen mit dem Islam ja einiges gemein zu haben, denn für Moslems sind Schwule
    auch pervers.

    Ich überdenke nochmal meine Entscheidung die AFD zu wählen wie sonst.
    Was meint ihr ?

  66. Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 21:12

    Nicht beirren lassen. Die AfD hat natürlich auch einige Leute angelockt, die ansonsten eher Seiten wie Kreuz.net zuzuordnen wären, anstatt PI. Kann man nichts machen. Meinem Erachten nach geht es bei solchen Sachen auch mehr um die Allgegenwärtigkeit von 57 Geschlechtern, „Puff für alle“ in der Grundschule etc. denn um die sexuelle Ausrichtung selber. Aber ich denke, das ginge den meisten bei Heteros genau so. Ich z.B. will einfach nicht ungefragt die sexuellen Präferenzen einer Person erzählt bekommen. Ich denke, bei manchen hat das inzwischen einfach einen gewissen Reizeffekt – was ich bei Unisex-Toiletten, der Forderung nach Zebrastreifen in Regenbogenfarben oder der Tatsache, dass bei Stellenangeboten inzwischen „(m/w/d)“ steht, irgendwo auch nachvollziehen kann.

  67. Neulich wurde doch schon eine AFD-Politikerin körperlich angegegriffen beim Plakate-Kleben. Mit solch körperlichen Angriffen aus politischen Gründen,die nicht konsequent verfolgt und geahndet wurden, bis alles drunter und drüber ging auf den Strassen, wurde das 3.Reich eingeläutet.

  68. Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 21:12

    Meine volle Zustimmung. und ich bin überzeugte Hete. Was hier teilweise über Leute mit „anderer“ sexueller Ausrichtung, die nun mal ihrer Natur entspricht, gesagt wird, ist schlicht hanebüchen.

    Sie sollten an dieser Stelle sehr umsichtig handeln.

  69. Der Titel „Islamhasser“ trägt sich wie eine Krone.
    Was soll daran so schlimm sein?

    Das bedeute doch, dass diejenige, welche diesen Titel abwertend verwenden, krankhafte Islam-Anhänger sind.

  70. SCHANDE!
    Den Milo wieder auszuladen – das passt zur AfD-Spitze. Mutig sein wollen, aber nicht koennen.
    Elende Luschen!

    Das ist auch der Grund, warum ich mich aktuell am Wahlkampf nicht beteilige. Sollen doch diejenigen den Ar… hinhalten und Plakate aufhaengen und Werbung austeilen, die so sicher wissen, dass solche wie ich mit NULL (0.00) Politkorrektheit – genannt ‚Narrensaum‘ – der Partei bloss schaden.

  71. Haremhab 12. Mai 2019 at 20:39

    Mit mehr Wählern bzw. Unterstüzern hat macht eine andere Macht. Damit kann einiges erreicht werden. Wir brauchen jede Hilfe im Kampf um die Heimat.

    Dazu reichen die Perversen aber nicht. Da müßten wir noch zusätzlich Kommunisten, Veganer, Kinderschänder, Antifanten und anderen Abschaum ins Boot holen. So wie es eine andere „Partei“ damals gemacht hat.

    Ich setze lieber auf die normalen Menschen.

  72. @Outshined

    Manche Entwicklungen wie diverse grünrote Bildungspläne, die unter dem Deckmantel der
    Antidiskriminierung gemacht sind mir für mich unannehmbar, weil das Angriffe auf Kinderseelen sind.
    Überhaupt gehöre ich nicht zu den Leuten, die bei jedem Furz, laut Diskriminerung schreien.

    Ich bin:

    – gegen offene Grenzen und gegen Masseneinwanderung
    – für: keinen Fussbreit der Scharia
    – gegen Überfremdung und Islami?ierung
    – für eine soziale Politik zuerst für die eigenen Leute
    – effektive Förderung von Familien, vor allem von deutschen
    – Erhalt unserer europäischen Sprachen (kein Denglisch !) und Kulturen
    – für ein Europa souveräner Staaten
    – es soll nur das auf europäischer Ebene festgelegt werden, was Sinn macht; etwa technische Normen
    – für ein Existenzrecht aller Völker auf ihrem Territorium (auch für das deutsche Volk)
    – Stärkung von Minderheitensprachen wie Baskisch, Sorbisch, Gälisch, Kornisch und Walisisch etc.
    – für ein Einwanderungsgesetz, dass knallhart nach Qualifikation und Herkunft aussortiert
    – ausländische Kriminelle und Terroristen sofort ausweisen
    – ehemalige deutsche IS-Kämpfer ausbürgern, da sie für eine feindliche Armee gekämpft haben
    – gegen Enteignungen jeder Art, wie wegen Wohnungsnot oder bei Dieselfahrern
    – gegen die Klimalüge
    – wahre Gleichberechtigung von Mann und Frau ohne Quoten und Gender-Quatsch
    – gegen die Todesstrafe
    – für eine Demokratie mit FREIEM Diskurs und mit freien Medien, ohne Hetzkampagnen wie gegen die AfD
    – Antifa als Terrororganisation einstufen (wichtig)
    – Schließung verfassungsfeindlicher Moscheen
    – Burkaverbot

  73. Stefan Cel Mare 12. Mai 2019 at 21:09

    Von diesem „Perversen“ koennte die AfD noch eine ganze Menge lernen:

    Deine Aussage impliziert, die AfD sei dumm, und müßte von Perversen lernen.

    Warum stellst Du die AfD als dumm hin?

  74. Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 21:12

    Ich überdenke nochmal meine Entscheidung die AFD zu wählen wie sonst.

    Oh, das ist ja eine ganz harte Drohung

  75. Absurdistanier 12. Mai 2019 at 22:03
    Das sehe ich ganz anders. Die AfD hat vollkommen richtig gehandelt, dass sie diesen schwulen Milo ausgeladen hat. Ansonsten würde die Alternative noch mit Pädophilie in Verbindung gebracht. Das hätte uns gerade noch gefehlt. Wo ist denn Steve Bannon? Den brauchen wir.

  76. Eurabier: und wer hat die 12 Gechwister und die Schebli und ihre Eltern die nie gearbeitet haben, finanziert und alles bezahlt von der Miete bis zum Studium ?? Natürlich der deutsche Steuerdepp, nicht der Palestinensiche und auch nicht der Libanesische !!

  77. Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 22:04

    Ich sehe das genau so wie Sie. Es sind die Homo-„Aktivisten“, die sich beim CSD auf dem Wagen einen Dildo auf den Kopf schnallen und einem mit jedem Mist auf den Zeiger gehen, die die anderen in Miskredit bringen. Ist das gleiche wie bei Frauen und Emanzen (nur wegen irgendwelcher linksgründer Vogelscheuchen hasse ich ab jetzt ganz sicher nicht alle Frauen, den Gefallen tue ich diesen untervögelten Gestalten nicht) genau so wie ich mit Schwarzen zurechtkomme wie mit allen anderen, sofern sie sich nicht wie N***er aufführen. So lange sich jemand mir gegenüber normal verhält, tue ich das auch mit ihm. Vielleicht solltet Ihr da innerhalb eurer „Community“ mal ansprechen, dass das alles vielleicht nicht bei allen so gut ankommt. Und wie gesagt, würde z.B. eine BDSM-Community so ein Spektakel öffentlich abziehen wie den CSD, fände ich das genau so daneben.

    Galaxy 12. Mai 2019 at 22:03

    Was reden Sie da eigentlich daher? Wenn Sie vor die Tür gehen, sehen Sie dann bei jedem, der Ihnen entgegen kommt, ob ihm „Homo“ auf die Stirn geschrieben steht oder nicht? Denn wenn Sie es könnten, Sie wären überrascht, so viel kann ich Ihnen sagen. Und was ist mit außerehelichem Geschlechtsverkehr? Oder heterosexuellem Analverkehr? Ist das auch alles „pervers“? Sorry, aber Sie haben eine genau so verquere/ verklemmte Einstellung zur Sexualität wie die Linksgrünen, nur von der anderen Seite. Was andere Leute in ihrem Schlafzimmer anstellen, geht Sie genau null an, Sie sind im rechten Lager falsch als Gesinnungswächter und schaden unserer Sache.

  78. Y. ausgeladen, was soll das? Will man jeden ausladen, den die Medien und ÖR nicht mögen? Das war ein Fehler. Ich wähle trotzdem AfD, aber das Selbstbewusstsein der AfD scheint sehr gering! Dumme Entscheidung.

  79. LeutnantX 12. Mai 2019 at 20:49
    Der AFD Vorsitzende gehört nach Berlin !!
    Meuthen soll in Brüssel reüssieren – da kann er sich nicht beschädigen.
    Der Mann ist zu weich und richtet Schaden für die AFD an – begann in BW kurz nach der Wahl mit Fraktionsspaltung und nun, nachdem man dachte er sei der Mann für den Ausgleich zwischen den Flügeln, macht er 100 % Petry Kurs = Ausschlussverfahren, Distanzeritis von allem, was ihm zu national erscheint. Seit seiner Rede auf dem AFD Landesparteitag „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeits“ Vorwürfen an Parteifreunde, ist er bei mir unten durch !
    Denke, dass er mit 12 % bei der EU Wahl zufrieden ist, damit Leute wie Tilschneider, usw. nicht ins Parlament kommen – übrigens wieder ein Pretzell Wahlkampf = kein Auftritte auf den Marktplätzen. Aber dafür schöne Interviews von Meuthen aus Brüssel
    ————————
    Ich sage es schon seit Monaten, dass Meuthen nicht mehr an die Spitze der AfD passt. Der ist noch politischer korrekter die letzten Monate geworden als Petry es je war. Obwohl auch Petry nichts taugte. Meuthen und einige seiner Kumpanen sind Schuld am Abstieg der AfD von 18,5% auf 13%. Vom Flügel trägt kein einziger Schuld. Die Ossis werden ihre Landespolitiker vom Flügel im Herbst zur stärksten Kraft machen. Ich bin auch schon der Meinung das Meuthen mit 10 Leuten in Brüssel zufrieden wäre, das bloß nicht all zu viele vom Flügel mit dabei sind. Tillschneider darf nur noch träumen von Brüssel.

  80. Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 22:04

    Ergänzende Frage/ Bitte um Einschätzung:

    Was geht in einer politischen Diskussion unter Homosexuellen vor: Politische Ausrichtung oder doch immer noch die sexuelle Orientierung als Minderheit? Also gäbe es z.B. den Fall, dass einer sagt: „Mit dem niemals, der wählt AfD!“?

    Bei uns Heteros ist das nämlich der Fall (in meinem Fall als Mann, der es bei einigen Wählerinnen der Blockparteien gar nicht zu versuchen braucht).

    Interessierte mich mal, von wegen „Gaydar“ und so. (Falls BenniS mitliest, gerne auch seine Einschätzung)

  81. Outshined 12. Mai 2019 at 22:42

    Ich denke mal, dass ich mich mit Homosexuellen recht gut auskenne. Einer davon ist Patenonkel meiner Tochter!

    Wieso um alles in der Welt sollten Homosexuelle politische Fragen anders diskutieren als Heterosexuelle? Das ist doch ausgesprochen dümmlich gedacht – um es vorsichtig zu sagen.

    Schlimm ist aber wirklich hier, dass es immer noch einige gibt, die Homosexuelle als Perverse bezeichnen (und sich wohl den §175 zurückwünschen). Da hört doch wohl jedes Verständnis auf.

    Auch auf diese Art kann man die AfD desavouieren und kleinmachen!

  82. Frank Berghaus 12. Mai 2019 at 23:04

    Deswegen habe ich es ja auch als Frage formuliert. Und Sie wissen doch: Es gibt keine dummen Fragen, nur… 😉

    Ich frage das, weil ich in Köln wohne und weiß, wie, äh, „fix“ es hier bei den Schwulen zur Sache gehen kann. Wobei das natürlich nicht für alle gibt, habe mich vor Jahren mal mit einem unterhalten, der meinte, dass es unverantwortlich sei, wie es hier zuginge.

    Aber dem letzten Satz kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Für eine solche Aussage kann man dann mit jedem potentiellen Wähler erstmal fünf Minuten aufwenden, um das richtig zu stellen. Das war auch nach Höckes Bierkeller-Rede so und anderen Sachen. Und das geht mir allmählich auf den Geist. Deswegen kriege ich auch immer die Krise, wenn irgendein Hinterbänkler wieder was zur NS-Zeit absondert. Weil es erstens Stimmen kostet, zweitens Zeit und drittens Energie – von der persönlichen Reputation mal ganz abgesehen, bis man sowas wieder geradegerückt hat.

  83. “ Rechter Arbeiter 12. Mai 2019 at 22:04
    Ich bin:
    – effektive Förderung von Familien, vor allem von deutschen“
    ————————–
    Was heißt denn „vor allem“ ? Nur die eigenen und sonst nichts weiter.

  84. Ich denke, die AfD macht ihre Sache gut. Daher ist sie auch erfolgreicher, als die ehemalige Partei von Herrn Wiener.

  85. Die AfD kann auch was für die Schwulen tun, z.B. in dem sie ihnen eine Therapie anbietet.

    Solange sie aber schwul sind, sollten sie keinen Einfluß in der Partei haben.

    Die Erfahrung hat mittlerweile deutlich genug zeigt, was passiert, wenn man Schwule mitbestimmen läßt.

  86. „AfD-Konferenz zu Freien Medien schlägt hohe Wellen“

    WO DENN? Totgeschwiegen !!!

  87. Koltschak 12. Mai 2019 at 22:32

    Y. ausgeladen, was soll das? Will man jeden ausladen, den die Medien und ÖR nicht mögen? Das war ein Fehler. Ich wähle trotzdem AfD, aber das Selbstbewusstsein der AfD scheint sehr gering! Dumme Entscheidung. “

    Mit dieser Ausladung ging es überhaupt nicht darum, wen die Medien und ÖR nicht mögen.
    Dieser Milo steht im Verdacht in Bezug auf eine pädophile Neigung. Bevor hier nicht eine genaue Prüfung erfolgt ist, darf die AfD solche Leute nicht einladen.

  88. Galaxy 12. Mai 2019 at 22:07
    Stefan Cel Mare 12. Mai 2019 at 21:09

    „Deine Aussage impliziert, die AfD sei dumm, und müßte von Perversen lernen.
    Warum stellst Du die AfD als dumm hin?“

    Die AfD demonstriert bei jeder Gelegenheit ihre Dummheit. Nein, nicht jeder. Aber offenbar viele.

    Zum Thema Islam hat die AfD keine Ahnung. Stuerzi DARF kein AfD-Mitglied werden.
    Der „perverse“ Douglas Murray steckt die gesamte AfD allemal mit links in die Tasche.

  89. @ Stefan Cel Mare 13. Mai 2019 at 08:32
    Galaxy 12. Mai 2019 at 22:07

    Gut erkannt.

  90. Kann man die hohen Wellen irgendwo beobachten? Ich habe keine gesehen, obwohl ich am Meer wohne.

  91. @ Stefan Cel Mare 13. Mai 2019 at 08:32

    1. Und ich stecke (soviele) Douglas Murray in die Tasche (wie Sie wünschen). Kapiert?
    2. Die AfD hat natürlich sehr wohl eine Ahnung und die AfD ist von ihnen unabhängig.

    3. Außerdem gibt es keine Homos. Es sind weiterhin heterosexuelle Männer die Perversionen begehen WOLLEN und dem Todeskult frönen.

    4. Die AfD steht für die Familie und sehr viel bessere Werte. Für das Leben.

    Es gibt keine Sonderwürste für die der Dekadenz frönende Menschen.

    5. Diese Leute können sich ja daran beteiligen, ohne Ihre Perversionen öffentlich zu machen. Das nervt nur noch, diese Lügerei unter diesen Perversen und die Nachäffer, die meinen, Dekadenz gäbe es nicht mehr und da würde eine neue Spezies vor ihren Augen quasi erschaffen. Nichts könnte dümmer sein.

    6. Die Sexualität hat Privatsache UND NUR DAS zu bleiben. Mich interessiert das Liebesleben dieser Perversen nicht und ich werde mich davon nicht erpressen lassen oder gar beeindrucken. Homosexualität ist Dekadenz in Reinkultur.

    Und das Liebesleben der Normalos interessiert mich GENAUSOWENIG!!

    Und wenn die AfD dieses Land retten will, ernsthaft, dann muss sie den Kampf gegen diese Kranken aufnehmen. Ja, es ist krank, so etwas zu tun. Sie wollen mir meine Freiheit das so zu sehen, jetzt nicht abspreche. Oder? Denn, dann würden Sie genau das beweisen, was ich vermute und beweisen kann.

    Deutschland leidet zuerst an der PERVERSION. Deutschland tut genau das Gegenteil von dem was es tun sollte. Statt die Grenzen zuzumachen, sind die offen. Anstatt das ich meine Kinder alleine erziehen darf, haben die HOMOS die Kontrolle darüber. DAS GESTATTE ICH NICHT. Ist das klar? Und noch sehr viel mehr.

    Und dann ist das Problem ISLAM weg vom Fenster. Erst die Perversion, dann der Islam. Keine Perversion, kein Islam mehr.

    7. Im EU-Parlament sollen 25 Prozent der Abgeordneten PERVERS sein. Das ist untragbar und unerträglicher Terror, von Spinnern. Auch haben diese Strolche die Perversion mit Sonderrechten in der EU versehen. Das ist institutionalisierte DEKADENZ. Das bedeutet Massenarmut für die Zukunft, wenn wir das nicht stoppen können, vorher.

  92. @ pro afd fan 13. Mai 2019 at 07:41

    Exakt.

    Denn, dieses unangenehme Detail verschweigen die Blender und „Freunde“ der Dekadenz, diese Heuchler, allzu gerne.

    Nirgend ist der Mißbrauch an Kindern SO HOCH, wie in dieser Szene: Home- und Lesbenszene.
    Deswegen hält die Süddeutsche auch so deren dreckiges Maul, u.a., dieser verdammten Heuchler, dieser Abschaum. Der Mißbrauch an Kindern ist in der Homoszene, weltweit der Höchste.

    So heuchlerisch und verlogen ist diese ganze Diskussion.

    Es gibt keine Homos. Es sind heterosexuelle Männer die Perversionen begehen WOLLEN. Wehe einer von diesen nähert sich meinen Kindern. Dieser Staat ist krank, schwerkrank. Die EU schweigt dazu, zum MIßbrauch durch „Homos“. Das ist ein Skandal, ein Riesenskandal.

  93. Ginger
    Du scheinst ja regelrecht kontaminiert mit NS Gedankengut zu sein.
    Wie ist es überhaupt möglich, dass solche Kommentare hier nicht gelöscht werden?

  94. @ Feldmarschall85 13. Mai 2019 at 19:42

    1. Nein, das bin ich nicht. Ich verweise auf Artikel 5 GG.
    2. Aber sind Sie ein heterosexueller Mann, der sich diesen eindeutigen Perversionen hingibt?
    3. Und daher begehen Sie jetzt Straftaten gegen mich und versuchen mich zu „diffamieren“?

    4. Alle Kulturen weltweit sehen das sehr ähnlich. Schon mal nachgeprüft?

Comments are closed.