Deniz Yücel.

Eine Polemik von SARAH GOLDMANN | Alles ist relativ, auch Folter. Während in islamischen Ländern angebliche Ehebrecherinnen oder andere delinquente Frauen unter den notgeilen Blicken von männlichen Schaulustigen grausam ausgepeitscht oder mit Steinwürfen zu Tode gefoltert werden, wollte Deniz Yücel, „deutscher“ „Journalist“  auch mal gefoltert worden sein. Wegen dem Mitleid und der Aufmerksamkeit und so, die ja mittlerweile bei ihm wieder nachlassen.

Der Hype um ihn erreichte bekanntlich Anfang 2018 seinen Höhepunkt, kurz bevor er aus türkischer Haft freigelassen wurde – kein Politiker, der nicht mit dem Yücel im Mund seine eigenen linken Anerkennungswerte zu steigern versuchte. Das ist vorbei, für die Hyper und für den Yücel. Seitdem (wie auch schon immer zuvor) hat Yücel kein Stück Text hervorgebracht, das außer von ihm selbst als Journalismus hätte gewertet werden können.

Berühmt wurde der Yücel ja nur durch seine „journalistische“ Charakterisierung von Thilo Sarrazin als „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“, der er einen erfolgreicheren Schlaganfall als beim ersten Mal wünschte. Oder durch seine hasserfüllte Freude darüber, dass das Deutschland, das ihm zur Freiheit verhalf, durch niedrige Geburtenraten ein ‚Völkersterben der schönsten Seite’ darstelle. Ähnlicher Rotz ist ihm seitdem nicht mehr aus der Nase gelaufen, sodass er die fehlende Aufmerksamkeit anders erreichen muss. Foltervorwurf, das geht immer. Ihm fiel also jetzt, über ein Jahr nach seiner Entlassung, folgendes auf: Er sei gefoltert worden, und zwar so:

– eine sechsköpfige Gruppe aus Vollzugsbeamten hätte ihn als „Vaterlandsverräter“ und als „deutschen Agenten“ beschimpft

– Später sei diese Gruppe in seine Zelle eingedrungen und habe ihn „erstmals auch körperlich mit Tritten gegen meine Füße und Schlägen auf Brust und Rücken angegangen“.

– Am folgenden Tag habe die Gewalt dann noch zugenommen. „Ein Aufseher aus der Gruppe schlug mir zweimal hart ins Gesicht, dann streichelte er über meine Wange, während ein anderer fragte: ‚Was zahlen dir die Deutschen dafür, dass du dein Vaterland verrätst? Sprich, oder ich reiße dir die Zunge raus.‘ Wie die anderen provokativen Fragen auch ließ ich auch diese unbeantwortet.“ Dieser Vollzugsbeamte habe dann gedroht: „Warte nur, diesen Finger, mit dem du auf mich gezeigt hast, werde ich dir erst in den Mund stecken und dann… ich weiß schon, wohin.“

Dass das, na ja, schon eine ziemliche Folter darstellt, gerade gegenüber einem edlen Linken, das ist allen Genossen klar. Bei weniger zart besaiteten Naturen, nur halblinks bis Mitte links, könnte das aber weniger grausam rüberkommen, als es für Yücel subjektiv und objektiv war. Deshalb schränkt der Yücel seine „Folter“ vom ersten Tag schon selbst etwas ein und erklärt es den Zweiflern:

„Das Maß der Gewalttätigkeit war nicht allzu hoch, weniger darauf ausgerichtet, mir körperliche Schmerzen zuzufügen, als darauf, mich zu erniedrigen und einzuschüchtern. Womöglich wollte man mich auch zu einer Reaktion provozieren. Doch auch so war dies ein Fall von Folter.“

Yücel beschwerte sich übrigens anschließend bei der deutschen Botschaft, was zur Folge hatte, dass die sechs Wärter, die ihm da gegen den Fuß getreten hatten, abgezogen wurden. Trotzdem ziemlich schlimm, sehr schlimm, findet er, der linke Journalist Deniz Yücel. Yücel erläutert:

 „Folter wird nicht allein durch das Maß der körperlichen Gewalt oder der Grausamkeiten bestimmt.“ Zur Folter gehöre auch, „dass die körperliche und seelische Unversehrtheit, letztlich die Sicherheit des Gefangenen allein in der Gewalt seiner Peiniger liegt“.

So so, die seelische oder körperliche Unversehrtheit liegt bei anderen. Der Yücel kann ja mal mit zu einer AfD-Kundgebung gehen, nachdem er sich vorher den prolligen Drei-Tage-Bart abrasiert hat und nicht mehr erkannt werden kann. Er soll dann mal mit durch ein Spalier von Linksfaschisten Spießruten laufen, die einen von beiden Seiten bespucken, schlagen oder ganz praktisch mit Ermordung drohen.

Da würde er, der sich bislang einer exklusiver Fürsorge durch den deutsche Staat sicher sein konnte, sich plötzlich auch einmal in der Gewalt von Peinigern sehen, von linken Sadisten, die ihre Aggressionen durch höhere Werte legitimiert sehen. So ähnlich wie seine Wärter in der Türkei.

Nur: Hier würde ihm keine Regierung zu Hilfe eilen. Sie stünde mit auf der anderen Seite. Und das würde so ein Salonlöwe wie der Deniz Yücel dann wohl doch nicht mehr überleben.

Er bekäme das, was er in seiner dreckigen „journalistischen“ Fantasie einem anderen Menschen gewünscht hatte, einen erfolgreichen Schlaganfall.

Es gibt Journalisten, die sind ehrlich, aufrichtig und mutig. Und es gibt solche, die sind moralisch verkommen, feige und wehleidig. Zu einer dieser Gruppen gehört Deniz Yücel. Aus rechtlichen Gründen sagen wir hier nicht, zu welcher.

 

 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

203 KOMMENTARE

  1. Nun, es wäre ja schön, wenn er dadurch etwas gelernt hätte & jetzt sagt, sorry, Sarrazin, das war blöd von mir. Oder sorry, Deutsche, ihr seid gar nicht so scheiße. Dummerweise kommt genau das von ihm nicht – er ist durchweg Opfer, kein Täter.

    Im besten Fall hat Yücel Sarrazin den Tod gewünscht, im schlimmsten Fall ist er einfach ein Rassist. Nur eben gegenüber Deutschen. Dass solche Leute heulen, wenn sie in die Hände Erdogans oder des IS fallen, ist irgendwie Ironie des Schicksals.

  2. Die Einen verdienen ihr Geld mit Arbeit und die Anderen durch das Schreiben solcher Artikel. Das tolle daran ist dass der Herr dazu nicht mal seine Wohnung verlassen muss um einen Artikel zu recherchieren. Er schreibt aus dem Gedächtnis. Falls es noch keinem aufgefallen ist, es ist schon ziemlich lange her dass man von dem Herrn was gehört hat. Er braucht Geld. Und nur darum geht’s!

  3. Bei Yücel hat sich die ganze moralische Verkommenheit der deutschen Linken gezeigt! Einem deutschen-hassenden Türken in den Ar… kriechen, weil er bei Erdogan im Knast sitzt, aber bei einem deutschen Journalisten keinen Finger krumm machen, nur weil er für ein konservatives Blatt schreibt! Merkel und Konsorten sind Volksverräter, die man nur verachten kann!

  4. Hat der Gedächtnisstörungen?Das fällt ihm aber alles sehr früh ein.Der Hype der Medien ist vorüber,in journalistischer Hinsicht ist er auch keine Leuchte und die Auflagenzahlen der Einheitsgazetten schwinden dahin.Da muß man nochmal,kurz vor dem schönsten Volkssterben,auf sich aufmerksam machen.Vielleicht gibts eine Einladung in eine öffentlich-rechtliche Quasselrunde oder ein Interview.
    Der Typ ist sowas von untendurch bei mir.

  5. Zitat Yücel:
    „So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

    Ob der ob dieser dummstrotzender öffentlichen Persönlichkeitsrechtsverletzenden Diskriminierung im Stürmerhaften PseudoSatireAntiSarazinismus mit leider nur 20000 Euro Schmerzensgeld wieder gleichgestellte Sarazin diese öffentliche Schmähung und Volksverhetzung auch als Folter empfand, obwohl er nicht in einem Gefängnis mit Wärtern saß? Ehemalige DDR Bürger wissen das Grundlage von Folter nicht eine 2×4 Meter große Einzelzelle mit „physischer Zuwendung“ durch systematisch staatlich organsisierte Folterknechte gehörte! Öffentliche Schmähung, Zersetzung, Diskriminierung, Stigmatisierung, Ausgrenzung, ökonomische und gesellschaftliche Ächtung – Herr Yücel, gibt es möglicherweise sogar eine göttlich ausgleichende Gerechtigkeit die sie zwecks Leuterung erfahren durften aber natürlich nicht nutzen konnten, weil Ihnen die dafür grundlegenden menschlichen Eigenschaften fehlen?

    Wer nun aber glaubt, eigene Betroffenheit mache aus jedem Betroffenen automatisch einen geleuterten reumütigen demütigen Humanisten wird sich in der weinerlichen wehleidigen fremde Kulturen wie die Deutsche verhöhnenden widerlichen Menschenkarikatur Yücel wohl geirrt haben, denn dieser zählt ja zu den „Guten“, zu den Profiteuren linksgrüner Ideologie, die notorisch nur aus narzistischer Selbstverliebtheit und moralischer Überhöhung über Andersdenkende humanistische Intentionen propagiert, jedoch in Wahrheit mit Humanismus, Gutmenschlichkeit, Freiheit und Grund- / Menschenrechten so viele Schnittmengen wie Feuer und Wasser hat.

    Die inoffiziellen und offiziellen geschichtlich rückwärtsgewandten und ewig unbelehrbaren sozialistischen Kasnerschen, Kühnertschen, Kippingschen, Göring-Eckhardtschen, Reschkeschen, Kaddorschen, RobertundAnna-Lenaschen – und wie sie sonst noch alle heißen – ideologischen Revolutionsgarden der rotgrünlinken und leider auch zweckentfremdeten schwarzgelben EinheitsGesinnungsHaltungsFront sind für Andersdenkende in Deutschland nichts anderes als Erdogan für den armen kleinen Yücel! Einseitige Andersdenkende hetzende und hassende Ideologen, Unterdrücker, Diktatoren, Ausbeuter und im Zweifel auch Folterknechte mit allen physischen und psychsichen Mitteln gegen jeden freiheitlich-demokratischen Anspruch einer modernen Gesellschaft. Haltung und Gesinnung und wer ausschert wird mit allen Mitteln bekämpft.

    Willkommen zurück im „guten“ „aussterbend deutschen“ Foltergefängnis, Herr Yücel, aber hier stehen Sie wenigstens auf der Seite der Wärter und bekommen Lob, Orden, Auszeichnungen und Rendite für IHRE Heldentaten im Sinne unserer Erdogans! Gratismut vom Feinsten – wie immer bei unterirdisch linksrotgrün verpeilten pseudobunten pseudodiversen pseudokulturellen tatsächlich aber grauen, tristen, einfältigen Einheitskrakelern und ideologischen Querschlägern….

  6. Herr Yücel verteidigt nachhaltig das Grundrecht auf seine grosse Klappe, notfalls unter Einschaltung des Anti-Folter-Kommittees des Europa Rats. Deniz wird demnächst mit dem Bundesverdiensthilal-mit-Stern bekreuzigt für seine selbstlosen Anstrengungen die deutschen Waffenexporten in die Türkei zur Einhaltung dieses Grundrecht gesteigert zu haben.

  7. Meistens fällt es erst spät auf, dass man gefoltert wurde. Wahrscheinlich war die einzige Lektüre die WELT, die er bekam und musste sich den ganzen Tag Reden seiner Herzenskanzlerin anhören. Aber Schwamm drüber-nun kann er ja dem Deutschensterben wieder hautnah beiwohnen.

  8. Aber bitte Frau Goldmann, nicht so konkret werden bei den „Folterungen“ des Dennis. Das wird die anonyme WELT Schreibkraft, die bittere Tränen weint, schließlich auch nicht. WELT „unterstützt“ ihren lieben Dennis dann eher mit substanzlosem Gepläder von SED-Dagdelen und Grünen-Baerbock.

    Lediglich räumt die WELT ein „Der AKP-Politiker und Erdogan-Vertraute Mustafa Yeneroglu zweifelte die Folter-Aussage Yücels dagegen an. „Ich kann es mir nicht vorstellen. Es widerspricht den mir bekannten Vorfällen und auch seinen späteren Äußerungen mir gegenüber.“

    WELT sollte dem Publikum besser erzählen, von was der liebe Dennis denn jetzt lebt, und wer konkret das Privatflugzeug vom lieben Dennis bezahlt hat.

  9. Deniz Yücel = PKK

    Wir sollen mal wieder jeden Müll glauben. Wenn es wirklich so gewesen wäre hätte „der deutsche Journalist“ mit dieser Lüge nie gezögert… Ist das Buch jetzt fertig und man muss wieder in die Presse?

  10. Allelieb 11. Mai 2019 at 07:37
    Jaa…; is GELD wieder aus?
    Bald kommt ein neues Buch auf den Markt!
    Erdowan vollende diesmal dein Werk!

    …nun ist er halt gefoltert worden, dieser Schmierulant
    und Nestbeschmutzer. Was kümmert uns das Gedöns von
    diesem Z-Prommi. Niemand braucht ihn. Er sollte für
    immer in seine schöne Türkei entsorgt werden.
    Herrn Erdogan wirds freuen.

  11. Linksextremismus in der Schweiz: Farbbeutelangriff auf Redaktion der Weltwoche

    ZÜRICH: Mutmaßliche Linksextremisten haben einen Farbanschlag auf die Redaktion der Weltwoche verübt. Sie bewarfen den Eingang mit roten Farbbeuteln und sprühten den Satz „Gegen rechte Hetze“ an die Tür.

    „Die gleichen, die z.B. in der Türkei Medienfreiheit fordern, wollen sie in der Schweiz zertrümmern“, schrieb Chefredakteur Roger Köppel dazu auf Twitter.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/farbbeutelangriff-auf-redaktion-der-weltwoche/

  12. Aus deutscher Sicht ist Erdogan nun wirklich der absolute Nichtsnutz. Der schickt ja sogar noch einen überflüssigen Yücel gesund und munter zurück.

  13. In Deutschland ist es dasselbe: „Die gleichen, die in der Türkei Medienfreiheit fordern, zertrümmern sie in Deutschland“ um es in den Worten von Roger Köppel wiederzugeben.

  14. OT. Breaking News: Anti-Folter-Kommittee des Europa Rats schaltet sich ein.

    Horst dreht nach Jahren der Folter in seiner Gummizelle durch und lobt Merkel: „Sie ist in dieser Regierung die Bestie“. Dann wieder schleimt er in Agonie: „Ich habe wohl die meisten Diskussionen mit ihr geführt, aber das hat nie meine Wertschätzung für sie beeinträchtigt.“
    „Wir schaffen das“: Ja, auch Angela Merkel hat damit total bekloppt Motivation auslösen wollen. Und bei vielen hat sie das erreicht.“ winselt Horst. Merkel reibt Deutschland auf und es gebe in Europa niemanden, der Misstrauen so sehr genieße wie sie. Dann wieder sabbert er: Wir sollten in der Union stolz sein, dass so eine herausragende Persönlichkeit aus der Freien Deutschen Jugend zu uns gekommen ist“.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193317619/Horst-Seehofer-lobt-Angela-Merkel-Sie-ist-in-dieser-Regierung-die-Beste.html
    Vielleicht führt Horst sich auch nur als Folteropfer auf oder sind es einfach die Phantasien und Sinnestäuschen des gewöhnlichen Wahlkampffiebers.

  15. neulichs auf dem als folklore angemeldeten naktbad-tag der selbsternannten
    palestinesen im besetzten sondersiedlungsgebiet kreuzberg/bezirk berlin

    boykott eurovision, boykott axa-versicherung, bds, israel-schlaegerei
    „Police could be seen removing a poster accusing the Eurovision Song Contest
    of „art-washing apartheid“ after a complaint was lodged by Green Party …“
    https://youtu.be/W3nRkEMtVW0

  16. Moin …
    Warm gibt man diesem Arsch, dem Deutschenverachter, Dreckstück der Nation überhaupt noch eine öffentliche Plattform, auch wenn es nur zu irgendeinem Bericht über ihn kommt?
    Ignoriert dieses Stück doch einfach, dann regt sich erstens keiner mehr am frühen Morgen so auf und wir müssen uns keine Gedanken darüber machen, wie man mit diesem Scheißkerl umzugehen hat.

    Dankeschön, der Tag ist wieder gelaufen …

    Ab in die Wüste mit dem, aber bitte ohne allem

  17. Wichtigtuer Yücel überschätzt sich mal wieder, so wie mit seinem Türkeibesuch, der dann doch länger währte, kein roterTeppich von Istanbul bis Berlin. Der Hype ist vorbei, da nutzt es auch nicht, alte Foltergeschichten rauszukramen. Um seine Zukunft muß er sich dennoch nicht sorgen, irgendwo wird sich ein vom Steuerdödel bezahlter Posten finden, über den er dann seine Jauchekübel wieder ausleeren kann.

  18. Wie wäre es, wenn der Jücksel sich mal für ein Interview zur Verfügung stellte? Interviewpartner: Billy Six.

  19. Vor kurzem habe ich in der wunderbaren Serie „Mr. Monk“ einen älteren Toilettenwärter gehört, der seine Arbeit mit größter Hingabe verrichtete: „Es gibt keine unwichtige Arbeit, es gibt nur unwichtige Menschen!“

  20. Und, du Deutschlandhasser?
    So ist das (manchmal) in einem islamischen Land.
    Verklag doch den türkischen Staat.

  21. „Eine Polemik von SARAH GOLDMANN“

    Ich wusste bislang gar nicht, dass es offiziell im Journalismus die Kategorie „Polemik“ gibt. Alles was Sie schreiben, ist aber zutreffend. Diesen Deutschen-Feind wünsche ich dass, was ich in den DDR-Gefängnissen erlebt habe. Obwohl ich öffentlich keine Adelstitel vergebe, erlaube ich mir, Knürkzel als „Drecksack“ zu bezeichnen. Sicherlich ist es äußerlich nicht dreckig, sondern nur sein Wesen, angefüllt bis Oberkante Unterlippe mit moralischem Kot.

    Noch etwas Frau Goldmann. Dieser elende Wicht wird behaupten, wenn er sich überhaupt dazu äußert, dass dieser „Hass“ aus der jüdischen, zionistischen Ecke kommt. Sollte es Hass unter Deutschen sein?

  22. Der Mann wirkt völlig kaputt auf mich. Zerstört. Gaga. Und braucht wohl mediales Aufsehen…
    Wovon lebt so einer eigentlich?

  23. Der Mann, der den Deutschen seinerzeit bei der TAZ ein fröhliches Aussterben wünschte, bettelt jetzt um Mitleid bei den Deutschen? Denis Kötzel, wie ich ihn verdientermaßen nenne, sollte sich zurück in die Arme seines, vom großen osmanischen Reich träumenden, Erdowahn begeben und
    sich mit ihm versöhnen: den Deutschen beim Aussterben zusehen kann man auch vom Bosporus.

  24. Hat wahrscheinlich kürzlich in den Spiegel geschaut und gesehen dass er scheiße aussieht und gemeint er müsste gefoltert worden sein. Der Typ wird sich selbst mit Alk, Nikotin, Koks und Nutten viel mehr gefoltert haben, als Erdogans Schergen das jemals konnten. Ein Straßenköter halt.

  25. man sieht auch er kann seinen innern moslem nicht verbergen. so ein verlogenes pack.

  26. Die Mainstream-Medien eiern herum, wann über die Herkunft der Täter berichtet werden soll. Die „Neuen Deutschen Medienmacher“ (NDM. Medienmacher mit Migrationshintergrund) wollen die Herkunft verschweigen um nicht Stimmung gegen Minderheiten zu schüren.
    Berichterstattung
    Wann sollen Medien die ausländische Herkunft von Kriminellen erwähnen?

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article193302713/Wann-sollen-Medien-die-auslaendische-Herkunft-von-Kriminellen-erwaehnen.html

    Das die Medien ihre Glaubwürdigkeit verspielen scheint ihnen nicht klar zu sein. In der DDR musste man die Nachricht zwischen den Zeilen aus der Propaganda-Meldung herauslesen

    Es fühlt sich an wie ein Bumerang. Die Tagesschau veröffentlicht eine merkwürdige Studie (mitgesponsert von Soros-Stiftung) über freie Medien. Ach Leute … alle Jahre wieder, wenn Wahlkampf ist, flattert die Polit-PR heran, wie ein Bumerang, der uns am Kopf trifft und Beulen schlägt.
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/es-fuehlt-sich-an-wie-ein-bumerang/

  27. Aber ich kann s ja ruhig sagen. Er gehört zu der zweiten der oben genannten Gruppen. Solche Schmutzfinken gibt es auch bei uns genug.

  28. Integration in Deutschland bedeutet dann wohl die PKK zu verherrlichen, die deutsche Regierung macht dasselbe. Die EU stuft die PKK als eine Terrororganisation ein. Warum unterstützt die deutsche Regierung den Terrorismus in der Türkei ?

    Tippt auf Google Deniz Yücel PKK und ihr seht Bilder mit ihm und deren Terror Führung. Er wurde aus der Haft aufgrund eines politischen Tausches zwischen der BRD und der Türkei leider entlassen.

    https://pbs.twimg.com/media/CNPKnEsWwAAc2me.png:large

  29. Ahhh, der Erdolf hat dem deutschlandhassenden Dennis die anatolischen Schrumpelklöten lang gezogen.
    Da kann ich nur sagen: Das ist Journalistenbetreuung von ihrer schönsten Seite!!!

  30. Der Titel an sich spricht bände. Den Nagel damit auf den Kopf getroffen. Mein Mitleid für den deutsch-türken hält sich in Grenzen.

  31. …Sprich, oder … Wie die anderen provokativen Fragen auch ließ ich auch diese unbeantwortet.“…

    der Yüzel hätte doch bloß auf die einfachen Fragen von wegen …. …. Was zahlen dir die Deutschen (politisch LINKSROTGRÜNEN) dafür, dass du dein Vaterland verrätst? … … antworten müssen, dann wäre er auch nicht gefoltert worden, ganz einfach, Yüzel hätte eine warme Gefängniszelle, drei Mal täglich Halal Speisen den türkischen Porno TV Sender und ab und zu mal Damenbesuch* Herren oder Ziegen-Besuch , und könnte in linker Art aus dem türken Knast heraus gegen die deutsche AfD hetzen

  32. @Wolfgang Langer 07:36

    die 10 reichen sicher nicht
    für Ziegen-Ali
    mit seinen 3 Frauen und 13 Kindern.

    ein Integrationsberater
    sagte mir gestern:
    „die kriegen beileibe nicht alles
    bezahlt, das sieht nur so aus!“

  33. Die Deutschen zündeln immerwährend. Sie haben überall, wo es um Terror in der Türkei oder im Nahen Osten – Iran – geht, ihre dreckigen Griffel dazwischen.

  34. … der nächste Aufenthalt in türkischen Gefängnissen möge sein Werk gründlicher verrichten.

  35. Bei Yuecel, weiß ich immer erst wieder wer das ist, wenn über den berichtet wird. Eine Deutschland hassende Ratte, die hier gut leben möchte, und daher keinen Buchstaben wert ist. Sehr schön dargelegt Sarah Goldmann, die wesentlichen Aspekte herausgearbeitet. Beginnend mit der neuesten Wunderlichkeit des sich einnistenden Schreiberlings- der Erinnerung der Folter, über Nacht. Bei seinem Geltungsbedürfnis, hätte ich das in Lichtgeschwindigkeit übermittelt erwartet, mit betreten deutschen Bodens.
    Ihre Erwähnung am Ende des Textes aus juristischen Gründen nicht einzuteilen, verstehe ich nicht ganz, weiß aber auch nicht was Sie da so schreiben wollten. Vermutlich gefiele es mir.
    Allgemein, zunächst war und ist mir Erdogan mit einigen Vorgehensweisen nicht mal unangenehm. Seine Aussagen sind aber mit der Zeit zu spalterisch gegenüber eigentlich Verbündeten geworden. Einhergehend mit moslemischer Großmannssucht, einer Selbstüberschätzung.
    Das er sein Land sauber hält, kann ich ihm nicht verdenken. Wenn es unterwandernde Elemente gibt, sein gutes Recht diese zu bekämpfen.
    Nach der Minarett/Bajonett Ansprache ehedem, und dem einbeziehen Christchurch´s in seinen Kommunalwahlkampf, kein verläßlicher Partner mehr.
    Russland´s nur teilweise, häufig wieder abgeschwächte Annäherung an die Türkei, bei teilweise übereinstimmenden Interessen in Syrien, läßt eine allgemeine Inkompatibilität erkennen.
    Wenn die sich da kloppen mit einem Yuecel, ist´s mir recht.

  36. Wollte dieser Deutschenhasser nicht mit seiner Frau „Filmprojekte“ irgendwo in der Welt angehen, nachdem er durch Erdogans Gnaden wieder entlassen wurde? Scheint wohl nicht so zu funktionieren, also das mit den Einnahmequellen für die Jütschels…

    Bei dem Typen könnte man aber doch glatt den Eindruck gewinnen, dass es so was wie Instantkarma doch gibt :-))

  37. Sarrazin als zuckende Menschenkarikaturist von Mely Kiyak. Von Yüzel ist das „Volkssterben aus seine schönste Weise“.

  38. Übelster Lügner/Parasit der Yücel. Ich glaub kein Wort das er erzählt. Das man den einen Text nicht kommentieren darf auf Welt spricht auch wieder Bände.

  39. ➡ „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“
    IST VON DER ALEVITISCHEN KURDIN MELY KIYAK!!!
    https://www.achgut.com/artikel/woher_kommt_der_hass_mely_weiss_bescheid

    *Beides ist richtig:
    Kiyak erklärte, sie habe von Sarrazins halbseitiger Gesichtslähmung nichts gewusst und hätte dieses Bild nicht gewählt, wenn sie es gewusst hätte. In Reaktion darauf griff Yücel Kiyaks Formulierung in seiner Kolumne „Das ist nicht witzig“ auf und schrieb, dass man die Bezeichnung dennoch verwenden könne und man Sarrazin „nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deniz_Y%C3%BCcel
    Gruß, S. G.

  40. Das was unserem Deutschlandhasser, Oberschmierfinken der Lügenjournallie und Türkenpussi „Deniz“, widerfahren ist, waren nichts weiter als Streicheleinheiten. Hat er noch geflennt, unser Merkelliebling?
    Er ist doch so stolz auf seine Türkei und seine Kultur. Dann sollte er sich mal schlau machen, wie richtige Folter in Türkischen Gefängnissen aussieht – von anderen Muslimischen Shithole Ländern mal ganz abgesehen!

  41. Der stolze Türke wurde provoziert und beleidigt!
    Das stellt für einen Türken natürlich eine besonders schreckliche Art der Folterung dar, besonders wenn er alles über sich ergehen lassen muss, und er keine Rache erfährt, auch kein rot-grüner Wichtigtuer ihm zur Hilfe beispringen darf.

    Wenn hier einer beleidigen darf, dann steht das nur dem YÜCEL zu. So ist er es von Deutschland gewöhnt. Alles andere ist Folter!

  42. Ich finde es nicht richtig, dass man so einen hervorragenden urdeutschen Journalisten dermaßen gefoltert hat, dass er noch heute sichtbare Wunden im Gesicht und am Körper trägt und nur noch als schwer Behinderter sein Leben fristen kann. – Wie ist das eigentlich, ich wurde schon als Kind von meiner Mutter mal mit dem Kochlöffel durchgedroschen, also schwer gefoltert, weil ich nicht sagen wollte wo ich ihr Haushaltsgeld versteckt hatte. Ich glaube allerdings, ich habe diesbezüglich mehr aushalten müssen als der Herr Y. – Jedenfalls wünsche ich ihm schnelle Genesung, und eine lebenslange Behindertenrente steht ihm natürlich fraglos zu.

  43. Warum wollte der türkische Mohammedaner Yücel wieder zurück nach Schland, dessen Bevölkerung er „Deutschensterben auf seine schönste Art“ oder so ähnlich gewünscht hatte?

    Das nenne ich Rosinenpickerei! Er ist nun mal Türke und wir sollten uns da nicht in innertürkische Angelegenheiten einmischen!

    Hat er schon Billy Six getroffen und über diplomatische Betreuung gefangener deutscher Staatsbürger Ausland Erfahrungen ausgetauscht?

  44. OT

    Diese Schlagzeile habe ich als erstes heute Morgen während eines guten Frühstücks gelesen.

    .

    „Greta Thunberg unterstützt – 19-jähriger Däne tritt fürs Klima in den Hungerstreik
    Knapp vier Wochen ohne feste Nahrung: Ein junger Däne will bis zur Parlamentswahl am 5. Juni ohne Essen auskommen. Ziel seines Hungerstreiks: eine bessere Klimapolitik der dänischen Politik. Für potenzielle Nachahmer hat er aber eine ernste Warnung parat.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Greta-Thunberg-unterstuetzt-19-jaehriger-Daene-tritt-fuers-Klima-in-den-Hungerstreik

  45. OT

    Nach Tommy Robinson ist nun auch Sargon von Akkad von Antifanten – dismal in Truro – mit einem Milkshake beworfen worden (haette natuerlich auch eine andere Fluessigkeit sein koennen). In Truro warteten bei seinem Eintreffen bereits Dutzende hysterischer Antifantinnen inkl der Omas gegen Rechts auf ihn.

    Sargons Kommentar:
    „Erst ignorieren sie dich,
    dann lachen sie ueber dich,
    dann werfen sie Milkshakes nach dir.
    Und dann gewinnst du!“

  46. Warum hat Merkel nicht damals Yücel gegen Böhmermann ausgetauscht, da wäre Yücel schon nach wenigen Tagen wieder in Deutschland gewesen und hätte den Deutschen den Tod wünschen können!

  47. Marie-Belen 11. Mai 2019 at 09:34

    Jetzt sollten alle Hüpfgretas in den RAF-Hungerstreik treten, oder?

  48. Jetzt hat sich Herr YÜCEL von seinem Schreck der plötzlichen Gefangenschaft, die er sich wohlstandsverwöhnt so gar nicht hätte träumen lassen, erholt, nun sammeln sich seine Lebensgeister wieder und er wird wieder frech, besinnt sich auf DEUTSCHE RECHTE, die ihn in TÜRKEI so jämmerlich verlassen hatten!

    Sicher sagt er sich: Wenn ich hier noch mal Raketen auf die Türkei abschieße, dann nur noch aus sicherer Entfernung, nämlich nur noch aus Deutschland!

    Den Charakter YÜCEL haben wir jetzt am Hals, den kriegen wir nie mehr los, so wie (sehr) viele andere! Jetzt braucht er erst einmal ein neues Konzept für ein neues Buch, denn das Eingemachte geht langsam zur Neige! Das Buch könnte dann heißen: MEINE FOLTERJAHRE IN DER TÜRKEI!

  49. Stefan Cel Mare 11. Mai 2019 at 09:36

    Interessant ist, dass bei solchen Aktionen immer sofort jede Menge Kameras der Medien bereitstehen – wie bestellt?

  50. eanette 11. Mai 2019 at 09:41

    Jetzt hat sich Herr YÜCEL von seinem Schreck der plötzlichen Gefangenschaft, die er sich wohlstandsverwöhnt so gar nicht hätte träumen lassen, erholt, nun sammeln sich seine Lebensgeister wieder und er wird wieder frech, besinnt sich auf DEUTSCHE RECHTE, die ihn in TÜRKEI so jämmerlich verlassen hatten!

    Solange er sich nicht über die DEUTSCHE RECHTE, die ihn in TÜRKEI so jämmerlich verlassen hatte beklagt, scheint er mental aber keinen Schaden in seiner Türkei genommen zu haben!

  51. Wie soll das gehen … einen linken Schmierfinken zu entwürdigen und zu erniedrigen? Der ist doch schon ganz unten.

    Vielleicht hat man nur von ihm verlangt, dass er mal die Klobürste nimmt und nicht auf die Brille pinkelt?

    Was ich auch nicht verstehe: Hatte Das Merkel-Regime nicht mit Erdogan einen Milliardendeal ausgehandelt, damit der solch ein Gelichter nicht nach Dolchland lässt? Man kann sich auf die Türken offenbar nicht mehr verlassen.

  52. HALLO LEUTE!

    Hier noch einmal auf Bitte meiner guten Freundin aus Frankfurt am Main den WUTBRIEF an die Geschäftsführer von ALDI, der mich gestern Abend ereilte.

    Alle Namen sind vorerst einmal ausgeixt.

    Es läuft alles nach dem üblichen Chema ab: Europäerin wird von Kopftuchsippe aufdringlich angegangen und genötigt und die ALDI CREW stigmatisiert zuletzt das Opfer, beschweigt die Übeltäter, wartet bis diese die Räumlichkeiten sicher verlassen haben, um zuletzt das Opfer als „Unruhestifterin“ mit der POLIZEI zu bedrohen/einzuschüchtern!

    GANZ NORMALER ALDI-ALLTAG!

    Zusätzlich kommt die Frage auf, ob eine Europäerin ohne männliche Begleitung überhaupt noch beim Aldi einkaufen kann und später wenn sie alt ist und nicht mehr schnell genug sein sollte, überhaupt noch beim ALDI einkaufen darf!

    Tipps, wie man solche Situationen am besten handhaben sollte/könnte, sind willkommen!

    Quote:
    „BESCHWERDE

    Sehr geehrter Herr XXXX,
    Sehr geehrter Herr XXXX,

    leider verfügt das Unternehmen ALDI nicht über ein Beschwerde Management, deshalb sehe ich mich gezwungen, Ihnen die Zustände zu unterbreiten, die ich schon in mehreren Filialen miterleben musste, die heute gipfelnd in der Filiale xxxxxxx, ALDI SÜD ihren traurigen Höhepunkt fanden.

    Ich weiß nicht, ob Ihnen überhaupt bewusst ist, wie es in den einzelnen Filialen zugeht!
    Noch beunruhigender ist, dass es für den Kunden keine Möglichkeit gibt, seine fürchterlichen Erlebnisse in Ihren Räumlichkeiten anzuzeigen, denn er weiß simpel gar nicht wohin er sich wenden könnte!

    Des öfteren haben meine Familie, Freunde und Bekannte schon erlebt, dass man beim ALDI an der Kasse sehr gehetzt wird. Ich persönlich bin eine berufstätige, sehr schnelle Person, aber selbst mir erscheint diese Hetze oftmals als eine unangenehme Nötigung, je nach dem wer an der Kasse sitzt.

    Am xxxxxxxxx habe ich im ALDI SÜD in xxxxxxxxx eingekauft.

    Mein Einkaufswagen war voll, und an der Kasse war kein Hochbetrieb! Als ich ca. 2-3 Artikel auf das Band gelegt hatte kam eine ausländische Familie, zwei Kopftuchfrauen und ein Mann und begannen ihre sperrigen Artikel aufs Band zu werfen mit der gleichzeitigen rüden Aufforderung mir gegenüber mich zu beeilen. Als ich sie darauf hin bat, ihre Artikel vom Band zu legen und erst hinter meine Artikel zu platzieren, wurde ich von den beiden Kopftuchfrauen, eine Alte und ein Junge laut und wüst beschimpft! Ich forderte die Beiden auf, sich anständig zu benehmen und dann ging eine wilde Schreierei los, in die sich das Familienoberhaupt auch noch einmischte mit dem Befehl an seine Frau sie solle den Mund halten und an mich ich solle den Mund ebenso halten!! Dazwischen immer wieder der Frauen Beschwerden ich hätte schneller sein sollen!! Alles mit dem Tenor, die Herrschaften hätten keine Zeit zu warten bis sie dran sind!

    Wo sind wir hier eigentlich gelandet?

    Die Artikel lagen kreuz und quer auf dem Band, der Kram von der Familie auf meinen Lebensmittel obenauf. Die Kassiererin wollte einfach nur weiter kassieren, was irgendwie verständlich ist, aber ich bat darum, dass sie die Leute zur Ordnung ruft. Dazu war sie nicht bereit. Ich sollte erst einpacken und bezahlen. Sie würde dann den Marktleiter holen.

    Ein junger Mann Herr xxxxxxxx, offensichtlich der Marktleiter, der sich nicht als Marktleiter vorstellte, stand da und sagte kein Sterbens Wort. Ich bat ihn, die Leute aufzufordern, ihnen den Bandablauf zu erläutern, sie zur Ordnung zu rufen. Der junge Mann schwieg. Er sah das Familienoberhaupt mit der rotzfrechen Kopftuchtochter triumphierend den Laden verlassen sowie die ältere Kopftuchdame (wahrscheinlich die Ehefrau und Mutter), die noch spöttische Bemerkungen herüber rief, sich der Situation vollkommen bewusst, ihnen könne niemand etwas anhaben, verließ die unverschämte Familie ungetadelt Ihren ALDI Laden! Ich fragte den Marktleiter ob er Angst habe vor diesen Leuten, dieses stritt er ab. Da fragte er mich noch, ob er die Leute vielleicht festhalten sollte! Was ist das für ein Marktleiter? Wissen Ihre Marktleiter nicht was sie zu tun haben, wissen sie nicht mit derartigen Situationen/Kunden umzugehen? Gibt es noch eine andere Lösung außer Schweigen?

    Eine abschließende Bemerkung meinerseits an die Kassiererin, ob ich als Frau nur noch in männlicher Begleitung beim ALDI einkaufen könne wurde damit beantwortet, sie wolle jetzt weiterarbeiten und ihre Ruhe haben. Wenn ich jetzt nicht „aufhöre“ dann hole SIE die POLIZEI. Ich willigte ein! Dann war es still. Schließlich verließ ich den Laden!

    Aus der Presse weiß man, dass ALDI ein neues Konzept plant.
    Sieht so Ihr neues Konzept aus, dass man sich als Frau allein von rotzfrechen Ausländern am Kassenlaufband nötigen und beschimpfen lassen muss? Ist das die Vorstellung vom ALDI DER ZUKUNFT?

    Diese Frage möchte ich (sowie mein großer Bekanntenkreis) gern von Ihnen beantwortet haben! Alle sind entsetzt!

    Ich hätte meine Artikel auch einfach auf dem Band liegen lassen können, hätte den Einkaufswagen nach draußen genommen und mein Chip herausgeholt, mich nicht darum geschert, was aus den Lebensmitteln auf dem Band, die ich an diesem Tag, dann eben kurzentschlossen nicht gekauft hätte, passiert wäre, wer sie hätte wegräumen müssen!

    Sollte ich noch einmal einen ALDI betreten und es passiert Ähnliches, wobei die Chancen groß sind, dann werde ich es so handhaben! Gleichzeitig werde ich meine Erfahrungen ins Internet stellen, da ja bei Ihnen kein Ansprechpartner wie ordentliche Postanschrift oder Hotline für Beschwerden existiert!

    IN IHREM ALDI LADEN WURDE ICH LAUTSTARK BESCHIMPFT UND MISSHANDELT UND ZULETZT AUCH NOCH VON IHRER KASSIERERIN MIT DER POLIZEI BEDROHT, WÄHREND DEM DIE VERURSACHER GRINSEND IHREN LADEN VERLASSEN!
    Es ist beschämend was man sich als FRAU ALLEIN IM ALDI BIETEN LASSEN MUSS!
    Es ist beschämend was aus dem ALDI geworden ist!

    Eigentlich müsste man das direkt an die Öffentlichkeit bringen.
    Ist das tatsächlich Ihre Vorstellung vom ALDI der ZUKUNFT?
    ALDI NUR FÜR GROSSFAMILIEN?
    FÜR EUROPÄISCHE MODERNE FRAUEN ALLEIN ZU BETRETEN UNGEEIGNET?

    Die Leute pfeifen langsam auf die Preise! Sie gehen demnächst dort einkaufen, wo sie keinen Stress mit Fremdkulturen im Laden bekommen! Sie gehen dort einkaufen, wo sich die Leute noch wie Menschen benehmen! DAS wird das Konzept der Zukunft sein, wo eine ANSTÄNDIGE ATMOSPHÄRE HERRSCHT. Und wenn Sie der Meinung sein sollten, ich sei ein Sonderfall, dazu muss ich Ihnen sagen: Ich bin nur eine von vielen, aber eine, die noch lesen und schreiben kann und eine, die sich überhaupt die Mühe macht, sich nach einem anstrengenden Tag auch noch hinzusetzen, die Zeit zu opfern, nicht nur nach den Verantwortlichen zu forschen, sondern auch noch eine Beschwerde persönlich zu verfassen.

    Ich erbitte eine Stellungnahme.
    Ihrer Antwort sehe ich gern entgegen.

    Mit freundlichen Grüßen“

    Unquote

  53. Was Yücel macht, ist nicht (mehr) hilfreich.
    Tee-Boy „Pack!“-Gabriel, „Mutti“,…, …
    …sollen alle nun Stellung beziehen?
    Ausgerechnet jetzt?
    Sie haben genug damit zu tun, die Sache mit der „EU“, Griechenland,…, …, …, …,
    totzuschweigen, dazu kommen „Politiker wie Orbán, dunkeldeutsche Falschwähler-Wanderungen,…

    An wen richtet sich sein Lamento?
    An das Land mit der niedrigen Geburtenraten, was ein ‚Völkersterben der schönsten Seite’ darstellt?

  54. Es stimmt nicht, dass Yücel Sarrazin als „lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur“ bezeichnet hat. Das war Mely Kiyak, eine wie Yücel auch, kommunistisches Kurdengewächs, das ebenfalls in Deutschland gehegt und gepflegt wird. Yücel hat allerdings unter falschem Nick -als offen bekennender Antifa-Moderator, sogar mit Flaggensymbol- bei Wikipedia sämtliche Eintragungen im Profil der menschenverachtenden Kommunistin hierzu zensiert. Wie so viele andere Dinge auch.
    Yücel war der, der den dummen Deutschen, die ihn durchfüttern, den „Volkstod“ wünschte. Das er zuletzt bei dem Schmierblatt des ekelhaften System-Poschard, der WELT, rumschmieren durfte, zeigt, wie weit das Regime abgestürzt ist.

  55. jeanette 11. Mai 2019 at 10:09
    Placker 11. Mai 2019 at 10:02

    Die Lektüre von WELT-Artikeln ist Folter für den Leser!

  56. Also Frau Goldmann, wirklich!
    Können Sie nicht ein wenig feinfühliger schreiben?
    Wie soll ich denn nun jemals die Bilder von der schrecklichen Folter des Herrn D. Y. aus F. am M. aus dem Kopfe bekommen?
    Da war ja Bautzen ein Fliegenschiß dagegen!

  57. Da hat der Herr Deniz Yücel ja noch großes Glück gehabt.
    Es geht aber auch noch ganz anders.

    https://deutsch.rt.com/asien/87991-nach-blaspehmievorwurfen-und-todesurteil-christin/

    …Neun Jahre (!!!) lang saß die pakistanische Christin Asia Bibi wegen
    Blasphemievorwürfen in Haft. Nach der Aufhebung des Todesurteils hat
    sie Pakistan nun verlassen. Der Fall spaltete das Land. Islamisten forderten
    ihre Hinrichtung, andere Pakistaner ihre Freilassung…

    Und nun der Grund für das Todesurteil :

    …Bei Feldarbeiten im Jahr 2009 wurde Bibi gebeten, Wasser zu holen. Eine
    Muslimin (!!!) war jedoch der Ansicht, dass Bibi als Ungläubige (!!!) den
    Wasserkrug nicht hätte berühren dürfen. (!!!) Die (Muslimin) zeigte Bibi bei
    einem Prediger (!!!) an und beschuldigte sie der Blasphemie (!!!). Im Jahr
    2010 folgte, unter internationalen Protesten, das Todesurteil. Der Gouverneur
    von Punjab Salman Taster galt als Unterstützer Bibis und musste dies mit
    dem Leben bezahlen (!!!), denn er wurde im Januar 2011 von einem seiner
    Sicherheitsleute ermordet. Sein Mörder wurde im Jahr 2016 hingerichtet.

    Das ist die ganz gewöhnliche Mordfratze der friedlichsten Religion, die
    aus einer einfachen täglichen Handlung eine „Blasphemie“ herbeireden,
    die des Todes „wert“ ist.
    Was für widerliche Kreaturen. „Der IS-Lam gehört zu Deutschland“.
    „Ungläubige“ Frauen der Kartoffelrasse holt besser kein Wasser mehr.

  58. Gefoltert? Entwürdigt? Erniedrigt?

    Hatte man dem einen Spiegel in seine Zelle gehängt?

  59. Auch der Staatsfunk RBB weint mit. Dieselbe Methode, Fakten Fehlanzeige.

    Einmal wird Frauendorfer, Vize-Stasigedenkstättenchef, von den RBB Hetzern mit unbewiesenen Lügen und mit Dreck zugeschüttet, erst ein Gericht konnte dies stoppen, und jetzt wieder Einsatz für den lieben Denniz mit parteiischen, unbewiesene und aufgeblasenen Geschichten.

    Da mochte der RBB Zensor diesen Beitrag nicht:

    Die WELT, die hier als Kronzeuge zitiert wird, spricht wenig Konkretes über die „Folterungen“. Der geneigte Leser rätselt, was denn wirklich passiert ist in den angabengemäß „ersten Tagen“ seines Gefängnisaufenthalts.
    Zumal in den alternativen Medien zu lesen ist, dass Yücel einschränkt

    „Das Maß der Gewalttätigkeit war nicht allzu hoch, weniger darauf ausgerichtet, mir körperliche Schmerzen zuzufügen, als darauf, mich zu erniedrigen und einzuschüchtern. Womöglich wollte man mich auch zu einer Reaktion provozieren. Doch auch so war dies ein Fall von Folter.“

  60. Unter „Vor 25 Jahren von Donald Trump himself vergewaltigt“ geht nichts!
    (Gedankenkonstrukt, nicht, das das auch noch losgeht.)

  61. Wachauftrag für Tschetschenen – Mafia soll Polizeigebäude bewacht haben

    Betroffen waren demnach auch Gebäude, in denen Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) und eines mobilen Einsatzkommandos (MEK) untergebracht waren. Hier bestehe die Gefahr, dass Verbrecher „aus nächster Nähe polizeitaktisches Vorgehen beobachten“, warnte das BKA dem Bericht zufolge in der Analyse.

    https://www.n-tv.de/panorama/Mafia-soll-Polizeigebaeude-bewacht-haben-article21014204.html

  62. Mein Konto wurde von der „Welt“ jetzt gesperrt. Wegen Yüzel. – Eine hatte in einem Kommentar ihr Mitleid und ihren Respekt für Yüzel mitgeteilt, weil er sich nicht vor den Karren von Erdogan hätte spannen lassen. Also schrieb ich, nein, lieber vor den Karren der Deutschlandhasser. Hatte nicht beachtet, dass er der „Welt“ Liebling ist und wurde also gesperrt. Meinungsfreiheit ade…

  63. Wenn der Wind sich dreht, leg ich gleich mal auf.
    Welt droht mit blockieren von Kommentaren, uih, wenn es nicht passt, veröffentliche das nicht im vorhinein, handele wenn es akut ist.
    Die raffen nicht, daß sich die Diskussion auf andere Seiten verschiebt.
    Früher hätte das gewirkt, man hätte eine neue, andere Zeitung kaufen müssen. Heute ein Klick und gut.
    Deren System, die unantastbaren aufgebauschten Leuchttürme, nur noch Futter für denkende Menschen.
    Oben, Böhmermann gegen Yuecel tauschen. Beide dahin, im Doppelpack ist alles günstiger.

  64. Freya- 11. Mai 2019 at 09:17
    Ey, wundert Ihr euch noch? Schaut mal die Kopftuch-Iserlohnerin an.
    Iserlohnerin startet Petition gegen Abiprüfung in Mathe
    https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/iserlohnerin-petition-mathe-abiturpruefung-100.html
    Amina Hammoud aus Iserlohn fordert unter anderem, dass der Notenschlüssel gesenkt wird. Sie hat schon mehr als 5.000 digitale Unterschriften gesammelt. – VIDEO
    ———————————————–
    Am besten wäre eine Petition für HEIMUNTERRICHT für MUSLIME durch die Eltern!
    Der Bildungsstand würde sich nicht wesentlich verschlechtern!

  65. @ Eurabier 11. Mai 2019 at 09:38

    Warum hat Merkel nicht damals Yücel gegen Böhmermann ausgetauscht, da wäre Yücel schon nach wenigen Tagen wieder in Deutschland gewesen und hätte den Deutschen den Tod wünschen können!

    Yücel und Böhmermann haben denselben Regierungsauftrag! Beide spalten und wiegeln im Ausland auf.

  66. Ein schöner Bericht von Sarah Goldmann.Wir haben viel gelacht,weil sie den „Nagel auf dem Kopf“ ,mit ihrer Zusammenfassung getroffen hat!
    Danke Sarah!!!
    War da nicht eine Person aus der ehe.DDR,die von unserem (nicht meinem!!!!) Denisz öffentlich sprach und ihn unter Zahlungen an den Erdogan aus dem Knast holte.
    Bei Billi Six der auch wg.Nichtigkeiten eingelocht wurde,rührte diese Peron und ihre Helfer keine
    Hand.
    Erst eine Briefaktion deutscher Bürger unterstützt durch Russland,sorgte für die Freilassung von Billi!
    Die Äußerungen von „unserem Denisz“ sind derart widerlich,dass ich nur noch kotz…möchte.
    Warum geht diese Person nicht dahin,wo er doch besser leben könnte!!!
    Oder ist es nur das Geld aus deutschen Steuergeldern,die ihn hier halten.????

  67. popmar 11. Mai 2019 at 10:16

    Mein Konto wurde von der „Welt“ jetzt gesperrt. Wegen Yüzel. – Eine hatte in einem Kommentar ihr Mitleid und ihren Respekt für Yüzel mitgeteilt, weil er sich nicht vor den Karren von Erdogan hätte spannen lassen. Also schrieb ich, nein, lieber vor den Karren der Deutschlandhasser. Hatte nicht beachtet, dass er der „Welt“ Liebling ist und wurde also gesperrt. Meinungsfreiheit ade…
    ———————————

    Dont worry honey!
    DIE WELT ist nur ein ZIRKUSZELT!

  68. @ popmar 11. Mai 2019 at 10:16

    PKK Propagandist Yücel ist Lohnschreiberling für die Welt, er steht unter deren Fittiche.

  69. „Welt“, …“gesperrt“,…
    Die sollen sich ihre Kommentare doch selbst schreiben und anklicken.

  70. Wie sagte Deniz Yücel provokant: „Deutsches Journalistensterben von der schönsten Seite“

  71. Schreib hier popmar,
    bei TS online it´s ähnlich, der Stammbaum der Schreibenden wird zum Kreis.
    Das verschwindet wie Grippewellen, wenn da nur noch eine Hand voll Infizierter rumlungert.

  72. „Allelieb 11. Mai 2019 at 07:37
    Jaa…; is GELD wieder aus?“
    _______________________________________

    Mein erster Gedanke.

  73. Ja, Deniz Yücel!

    Yücel kann ja mal mit zu einer AfD-Kundgebung gehen, nachdem er sich vorher den prolligen Drei-Tage-Bart abrasiert hat und nicht mehr erkannt werden kann. Er soll dann mal mit durch ein Spalier von Linksfaschisten Spießruten laufen, die einen von beiden Seiten bespucken, schlagen oder ganz praktisch mit Ermordung drohen.
    Da würde er, der sich bislang einer exklusiver Fürsorge durch den deutsche Staat sicher sein konnte, sich plötzlich auch einmal in der Gewalt von Peinigern sehen, von linken Sadisten, die ihre Aggressionen durch höhere Werte legitimiert sehen. So ähnlich wie seine Wärter in der Türkei.

    Postuliert SARAH GOLDMANN völlig richtig!

    Das wehleidige Geschrei der linken Agitprop-Journalisten ist zur Zeit geradezu maas-los.
    Keine TV-Abend, an dem nicht die „Einschränkung der Pressefreiheit“ in Ungarn und Polen bis zum Exzess thematisiert wird, weil man dort den ÖR-Funk von alten Seilschaften aus stalinistischen Zeiten säuberte, nachdem die Menschen keinen linksradikalen Meinungs- und Betroffenheits“journalismus“ auf Relotius-Ebene, der alles Eigene und Hergebrachte in den Dreck zieht, haben wollten.

    So wird uns denn für Ungarn die linke Tageszeitung „Népszava“, unter den ungarischen Einheits-Sozialisten das Zentralorgan der kommunistischen Zwangs“gewerkschaften“, als letzte „unabhängige Stimme“ in Ungarn vertickt.

    Und nun erfahren wir durch den täglichen ÖR-Agitprop, dass in Österreich „auch“ schon die „Pressefreiheit in Gefahr“ sei, weil die FPÖ einen ORF-Sudelede, der allerdings Armin Wolf heißt, mit seiner Mischung aus „Aktueller Kamera“ und „Schwarzem Kanal“ (ZIB), attackiert.

    Aber es kommt noch schlimmer, die Österreicher lassen sich auch nicht durch einen Hofnarren des Systems Merkill, nämlich Jan Böhmermännlein, als „acht Millionen Debile“ bezeichnen.
    Böhmermännlein schmeißt zwar, wie die Aktivisten im Hambacher Forst, mit eigens dafür eingelagerten Exkrementen – Böhmermännlein freilich nicht vom Baum runter, sondern durch die Glotze -, ist aber baff erstaunt, wenn etwas zurückfliegt.

    Die Masche mit der linksradikal dominierten – und pervertierten – „Pressefreiheit“ findet sein Pendant in der „Glaubens- und Religionsfreiheit“, in die die kollektive Aggressionsneigung von Muslimen allenthalben individuell aufgelöst wird (sinngemäß Hans-Peter Raddatz).

    In quasi „eigener Sache“, nebst selbstgerechter und narzisstischer Selbstbeweihräucherung, gibt es jetzt ZIPP, das „Medienmagazin des NDR“, in dem gestern Abend einmal mehr ZIB-Wolf und andere zu „Opfern“ eines angeblich vordringenden Rechtspopulismus gemacht wurden.

    Zum ZIBbel zu ZAPPel ins Abflussrohr hinein darf man in Abwandlung eines Burschenschaftsliedes nicht mehr sagen oder gar singen („faschistisch“).
    Aber von ZIB-felklatschern darf man wohl reden …

    Und mit Yücel hat auch mal ein medialer ZIBfelklatscher eine gefangen, was mich nicht gerade mit Mitleid erfüllt. Auch wenn es sich bei den Klatschern diesmal nicht um linksgrüne Debile handelte, sondern um deren ISlamfaschistische Verbündete (in der Türkei) bei der Abschaffung Deutschlands und Westeuropas!

  74. popmar 11. Mai 2019 at 10:16
    ——————————-

    Die WELT hatte mich schon vor 10 Jahren mal gesperrt nachdem ich stets Unruhe in die wohlgeordnete Kommentarfunktion brachte!
    Das ist eher eine Auszeichnung als ein echter Verlust!
    Das heißt, Ihr Verstand funktioniert besser als der WELT lieb ist!
    Der WELT Angst sie „versauen“ sonst die WELTLESER ist der WELT einfach zu groß!
    Dafür muss man Verständnis aufbringen!
    Da ist alles ordentlich wie in einer Schafherde, da bringt ein Wolf nur die Schafe durcheinander, verängstigt sie.

  75. 0Slm2012 11. Mai 2019 at 10:25
    Ja, Deniz Yücel!
    Yücel kann ja mal mit zu einer AfD-Kundgebung gehen, nachdem er sich vorher den prolligen Drei-Tage-Bart abrasiert hat und nicht mehr erkannt werden kann. Er soll dann mal mit durch ein Spalier von Linksfaschisten Spießruten laufen, die einen von beiden Seiten bespucken, schlagen oder ganz praktisch mit Ermordung drohen.
    Da würde er, der sich bislang einer exklusiver Fürsorge durch den deutsche Staat sicher sein konnte, sich plötzlich auch einmal in der Gewalt von Peinigern sehen, von linken Sadisten, die ihre Aggressionen durch höhere Werte legitimiert sehen. So ähnlich wie seine Wärter in der Türkei.
    Postuliert SARAH GOLDMANN völlig richtig!
    ————————————————
    Guter Vorschlag!
    Da könnte einer wie YÜCEL mal seine Belastbarkeit testen!

  76. @ Placker 11. Mai 2019 at 10:02
    @ Valis65 11. Mai 2019 at 10:15

    erster Artikel von wegen… WELT… vor 14 Stunden…Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.
    später dann der Artikel … Meuthen denkt über Auswanderung nach, falls Adolf Habeck Kanzler werden würde: *www.welt.de/

    Komisch im Meuthen Artikel stand keine Ankündigung mit der Drohug von wegen wer Meutehn diffamieren, wird gesperrt. und das nennt sich unabhängige neutrale vorurteilsfreie Presse

  77. Heute erhielt ich folgende e-mail von Welt Online zum Thema:

    1. Verwarnung
    Posteingang
    x

    WELT.de Community
    10.05.2019, 16:11 (vor 18 Stunden)
    an mich

    Sehr geehrter Nutzer,

    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Beitrag gegen unsere Nutzungsregeln verstößt:

    Vor ca. 8 Jahren hat Herr Deniz Yücel folgenden Spruch losgelassen:

    „Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.“

    Ich bin sicher, dass er sich als deutscher Journalist von diesem Abgang ausgeschlossen hat.

    Bitte beachten Sie:
    Sachliche Kritik, die eine informative, freundliche und aufgeschlossene Umgebung zum Gedankenaustausch bietet, ist in der WELT.de-Community erwünscht. Beschimpfungen, nicht prüfbare Behauptungen, pauschale Verallgemeinerungen, anstößige Inhalte und das Versenden von Spam-Nachrichten sind nicht gestattet.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie entsprechend verwarnen müssen. Beachten Sie auch, dass bei einer Wiederholung Ihr Account von uns gesperrt werden kann.

    Unsere Nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/debatte/article13346147/Nutzungsregeln.html.

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Adresse redaktion@welt.de zur Verfügung.
    Weiterhin viel Spaß auf WELT.de!

    Ihr WELT.de-Community-Team
    ——————————————
    Dann kommt auch, was kommen musste:
    ——————————————-
    Ihr Benutzerkonto wurde gesperrt
    Posteingang
    x

    WELT.de Community
    Fr., 10. Mai, 16:11 (vor 18 Stunden)
    an mich

    Hallo ** ** (**.**),

    Ihr Profil für Leserkommentare auf WELT.de wurde aufgrund von Verstößen gegen die Nutzungsregeln am 2019-05-10 16:11:37 für 7 Tag(e) blockiert.

    Unsere Nutzungsregeln finden Sie hier: https://www.welt.de/nutzungsregeln-fuer-leserkommentare.

    Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Adresse redaktion@welt.de zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr WELT.de Community-Team

    *Name von uns herausgenommen, vergessen? PI-Mod.*

  78. int 11. Mai 2019 at 10:21

    „Welt“, …“gesperrt“,…
    Die sollen sich ihre Kommentare doch selbst schreiben und anklicken.
    ————————–

    Auch gesperrt? 🙂

    Die WELT bekommt Angst, alles kurz vor der Wahl!

  79. Der Türkennazi Yücel hat die deutschen Leser gefoltert, mit seinen Hetzartikeln gegen das Land, das diesem talentfreien Deppen ein Studium an der Uni Frankfurt finanziert hat, wo er nichts zu suchen hatte. Was für eine undankbare, antideutsche Kanaille, dieses Stück Yükel.

  80. jeanette 11. Mai 2019 at 10:36

    int 11. Mai 2019 at 10:21

    „Welt“, …“gesperrt“,…
    Die sollen sich ihre Kommentare doch selbst schreiben und anklicken.
    ————————–

    Auch gesperrt? ?

    Die WELT bekommt Angst, alles kurz vor der Wahl!
    ____________________________________________

    Nee, Jeanette,
    „Kommentieren bei Welt“,
    das war einmal.
    …ist schon „etwas länger her“.

    „Gesperrt“?
    Ich glaube nicht.
    Allerdings ist es schon so lange her,
    dass ich das „Einlogg-Dingens“ vergessen habe.
    Es drängt mich auch nicht, dem nachzugehen, auf welche Art auch immer..

  81. @ jeanette 11. Mai 2019 at 10:36
    @int 11. Mai 2019 at 10:21

    „Welt“, …“gesperrt“,…Die sollen sich ihre Kommentare doch selbst schreiben und anklicken.
    … Auch gesperrt? … … Die WELT bekommt Angst, alles kurz vor der Wahl!

    genau was ich dachte die “ WELT “ bekommt Angst vor der EU-Wahl, … ABERR-RR-RR … Davon geht die Welt nicht unter

  82. @ Durchblicker 11. Mai 2019 at 10:46

    Der Türkennazi Yücel hat die deutschen Leser gefoltert, mit seinen Hetzartikeln gegen das Land, das diesem talentfreien Deppen ein Studium an der Uni Frankfurt finanziert hat, wo er nichts zu suchen hatte. Was für eine undankbare, antideutsche Kanaille, dieses Stück Yükel.

    Yücel ist Kurde und Sympathisant der PKK. Er hasst die Türkei als Nationalstaat. Es wäre wirklich wichtig in diesem Zusammenhang, sich über den auch auf deutschem Boden ausgetragenen PKK/Türkei Konflikt zu informieren.

  83. Liebe Mitarbeiter von PI-NEWS!
    Ich möchte an dieser Stelle mal ganz ausdrücklich dieses Diskussionsforum von PI-NEWS loben und meinen Dank aussprechen.
    Ich kommentiere auch in anderen Foren wie z.B. „Focus-Online“ oder „T-Online. Bei letzterem Anbieter bin ich derzeit gesperrt wegen Verstöße gegen die „Forennetiquette“, so nennt man in den Mainstream-Foren beschönigend ZENZUR! Aber auch in anderen MS-Diskussions-Foren wird seit geraumer Zeit alles gelöscht und weg zensiert, was nicht dem politisch korrekten Mainstream entspricht. Bei „Focus-Online“ kommt zur Zeit nur noch jeder fünfte Kommentar von mir durch die Zensur. Es wird alles gelöscht bzw. gar nicht erst veröffentlicht, was z.B. kritisch gegen die Asylpolitik oder die EU-Politik der Merkel-Regierung geht.
    Da ist es eine Wohltat, wenigstens hier noch seine Meinung äußern zu dürfen und sich mit Gleichgesinnten austauschen zu können.
    Danke PI-NEWS!

  84. Ob es eine kleine „Rempelei“ war oder eine unbeabsichtigte Berührung… hier regt sich wieder ein Moslemweib künstlich auf. Schwarzer soll daraufhin gesagt haben: „Ich dachte, nur Männer dürfen Sie nicht anfassen.“…
    Und natürlich wird wieder „Rassismus“ geschrien!

    https://www.krone.at/1919956
    Video sorgt für Wirbel
    Rassismusvorwürfe gegen Feministin Alice Schwarzer
    Am Rande einer Tagung am Freitag, die sich mit dem muslimischen Kopftuch beschäftigte, hat ein Handyvideo für Empörung gesorgt – siehe Video oben. Mehrere Clips im Netz zeigen die Feministin Alice Schwarzer während einer hitzigen Diskussion mit einer muslimischen Demonstrantin. Während Schwarzers Äußerungen von vielen als rassistisch kritisiert werden, sieht sie sich einer Diffamationskampagne ausgesetzt.

  85. Nach der „erfolgreichen“ iSS-lahmischen „Revolution“ im IRAN der AH-JA-TOLLEN wurden zuerst die Linken grausam hingerichtet.
    Danach die Schwulen.
    Wünschen sich deshalb so viele Linksfaschisten die SShari-arisierung nach Art des IRANS herbei?

  86. Freya 10:44,
    bestimmt von arabischen Musikstudenten. Den Kulturträger in seinem Lauf, hält weder…auf.

  87. YUCEL konnte nirgends etwas werden!
    In der TÜRKEI endete die Reise für ihn im Verlies!
    Ohne die Hilfe der ihm verhassten Deutschen säße er dort noch immer fest!
    Auf seinem GLOBUS TRIP konnte er nichts werden!
    Jetzt kommt er wieder zurück an den DEUTSCHEN FUTTERTROG!
    HIER IST SEIN PLATZ!
    HIER BIN ICH MENSCH! HIER DARF ICH SEIN!

    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
    Im Tale grünet Hoffnungs-Glück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    xxx
    Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
    Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
    Zufrieden jauchzet groß und klein:
    Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!
    Faust I, Vers 903 bis 940

  88. @ Waldorf und Statler 11. Mai 2019 at 10:31

    @ Placker 11. Mai 2019 at 10:02
    @ Valis65 11. Mai 2019 at 10:15

    erster Artikel von wegen… WELT… vor 14 Stunden…Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.
    später dann der Artikel … Meuthen denkt über Auswanderung nach, falls Adolf Habeck Kanzler werden würde: *www.welt.de/

    Komisch im Meuthen Artikel stand keine Ankündigung mit der Drohug von wegen wer Meutehn diffamieren, wird gesperrt. und das nennt sich unabhängige neutrale vorurteilsfreie Presse
    ——————-

    Afdler dürfen diffamiert, bespuckt, geschlagen und letzendlich auch umgebracht werden. Im grünen Reich zählt das zur Normalität.

  89. @Harpye
    Ich erinnere mich noch, als Alice Schwarzer den total friedlichen Klaus Löwitsch asozial angepöbelt hat, in einer Talkshow. Und gegen Kachelmann hat sie gehetzt, als der in Untersuchungshaft saß und sich nicht wehren konnte. Jetzt kriegt die alte Lesbe das erste mal Gegenwind, das hat die Hexe verdient. Natürlich bin ich gegen Kopflappen, aber diese Schwarzer ist eine persona non grata.

  90. Schwarzer,
    Pack schlägt sich, gut so. Türöffner in Grüninnen Hirne, weiß Widerspruch in sich.
    Aber jeder Aufreger in deren Blase hinein ist wertvoll.

  91. @ Meinungsfroh 11. Mai 2019 at 10:58
    Freya 10:44,

    bestimmt von arabischen Musikstudenten. Den Kulturträger in seinem Lauf, hält weder…auf.

    Berlin ist das neue Gaza.

  92. Man stelle sich vor, Jütschels Wunsch wäre schon in Erfüllung gegangen und wir Deutschen wären ausgestorben…

    …wem könnte Denise dann sein Leid klagen?

    Und man stelle sich vor, Türken und Araber hätten diesen neuen Lebensraum kolonisiert…

    …in welchen Knast wäre Denise verlegt worden?

  93. Yücel das Produkt,der Lakmustest des Deutschjournalismus der Gegenwart.

    Egal welche Geschichten deutschfeind Yücel verlautbaren lässt,sie wird ähnlich ungefiltert verbreitet,wie die „Whitehelmet“Lumpenpropaganda.

    Ob Yücel ähnliche Grimmepreisabräumerqualitäten wie Merkelhoffnarr Böhmermann hat.
    lag niemals an uns.
    Das die Establihmentdekadenz unter Applaus der real exitierender werteschaffender Bevölkerung,weiterhin ihr Ding machen darf,ist Weltgeschichtlich beispiellos.

    Ein Zeichen das die Manipulation/Propaganda perfekt greift.

  94. D. Yüksel , ein “ deutscher Patriot “ , so S. Gabriel , hat eigentlich nur
    das altbewährte Rezept für Zugereiste praktiziert : Mit Deutschen – und Dtl.- Bashing erregt man wohlwollende Aufmerksamkeit der dt. linksintellektuellen Polit – Schickeria à la J. Augstein und wird in deren erlauchte Kreise aufgenommen .

    Die Existenz ist gesichert und einträglich ;
    ja man reißt sich um die Absonderungen eines solchen linken Schmierfinken.

    Die Türkeireise dieses linken Stinkers mit Journalistenausweis war wohl eine Eselsdummheit , denn den Türken waren seine Beziehungen zu oppositionellen kurdischen Kreisen wohl bekannt .

    Und à propos Märtyrer , Folterqualen !

    Der Mann saß in einem Vorzugsknast ! Daß ihn seine Bewacher nicht mit äußerster Ehrerbietung behandelten , liegt auf der Hand . Die Türken nehmen es sehr genau mit ihrem “ Türkentum “ ; und sog. Nestbeschmutzer behandelt man etwas anders als in Dtl. …

    Was die „Befreiung “ des in türkischen Verliesen Schmachtenden den dt. Steuerzahler gekostet hat ; darüber schweigt man sich in Regierungskreisen vornehm aus . Auch über die Noblesse eines T. Sarrazin , der eine Petition zu seiner Freilassung unterschrieb …

    “ Etwas Besseres als dieses Land findet sich überall . “

    Mit dieser Anleihe aus den Bremer Stadtmusikanten der Gebr. Grimm beschloß der Sudler
    seinen taz – Erguß .

    Nun , der vaterlandslose Geselle möge sich den häßlichen deutschen Staub von den Schuhen schütteln und sich schleunigst in das sagenhafte Land “ Überall “ aufmachen !

  95. Deniz Yüzel ist zunächst einmal aufgefallen durch deutschfeindlich-rassistische Hetze sowie durch menschenfeindliche Haßtiraden gegen Leute wie einen Herrn Sarrazin, dem er damit – ganz gemäß dem braunen Phantom, das diese Herrschaften immer wieder aus der Versenkung holen – nicht weniger als das Menschsein absprach; „Karikatur derselben“ sein zu sollen, das gestand er ihm gerade noch zu. Wer weiß, wen diese Leute noch alles „karikieren“, solange sie nur unter sich sind. Alles das kommt letztlich aus wohlbekanntem Sumpf, in dem Menschen auch schon mal als „Ratten“ sozusagen „karikiert“ worden sind.

    Da so etwas der politischen Nomenklatura inklusive „Edelmedien“, wie der in besseren Zeiten noch für „konservativ“ gehaltenen WELT, hierzulande schon lange nicht mehr auffällt, wenn offenbar linksextreme Volksverhetzer wie Yüzel ihre rhetorischen Güllekübel auf Deutsche und Andersdenkende ergießen, sind sie damit groß geworden und glauben, sich überall sicher fühlen zu können. Es darf angenommen werden, daß der Mann in der Türkei, einschließlich seiner Unterstützung für die kurdische Terrororganisation PKK, die auch hierzulande verboten ist, dasselbe versucht und dabei auf seinen „Meister“ gestoßen ist.

    Beides sind Straftatbestände, die auf dem Papier wenigstens auch in der Bunten Republik Demagogistan entsprechend (noch) zu ahnden sind. Wenn Leute wie Yüzel sich allerdings nach Jahren und Monaten so ganz plötzlich „an Folter erinnern“, der sie ausgesetzt gewesen sein wollen, ist allergrößte Vorsicht geboten.

  96. Ich denke Herr Yücel wird bei PI auf relativ wenig Mitgefühl oder Mitleid treffen.

    Leider hat ihn Erdogan nicht da unten im Knast v*******en lassen.

  97. Placker 11. Mai 2019 at 10:02

    OT

    WELT
    vor 14 Stunden

    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.

    Witzigerweise ist gemäss WELT-Zensor der Kollege Jütschel der Diffamierer, man wird nämlich wegen absolut korrektem Zitieren von Jütschel-Texten zensiert.

    Und auch Tucholsky muss so ein Diffamierer sein…

    In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.

  98. Ihm steht für sein freches Maul noch die Folter in Deutschland aus.
    Gerne vergebe ich Termine. 😀

    Yücel verpiss dich.

  99. @Kirpal, 11. Mai 2019 at 08:29:
    „Der Mann wirkt völlig kaputt auf mich. Zerstört. Gaga. Und braucht wohl mediales Aufsehen…
    Wovon lebt so einer eigentlich?“
    – – – – –
    Wenn man kein Ergebnis sieht, die Person aber freiberuflich unter einer Berufsbezeichnung firmiert, sind es häufig Hartz IV Aufstocker. Denke, dass der sich aber alleine durch seine Bekanntheit kombiniert mit linker Gesinnung ganz gut mit Interviews zu seiner Geschichte und sonstigen „Weisheiten“ im hiesigen Medienapparat verkaufen kann. Und jetzt auch noch Folteropfer …

  100. Immerhin, es ist doch Bloßstellend das sich die gesamte deutsche Presse sowie alle Politiker der Altparteien für Einen eingesetzt haben, der Behinderte verhöhnt ihnen den Tod wünscht, weil sie Andersdenkende sind, dazu auch noch seinen Hass auf ganz Deutschland äußerte und den Tod aller deutschen erträumt.

    Zu diesen dämonischen Intentionen haben sich Altparteien und Presse gleichzeitig mit ihren vielfachen Solidarität Bekundungen zu Deniz Yücel bekannt. Der Letzte weiß jetzt woran er ist.

    Der Journalist Billy Six war übrigens 119 Tage in Venezuela unschuldig in Haft, weil er nicht wie die Relotiuspresse das linke Terror Regime beschönigt hatte. Den hätten Altparteien und die deutsche Presse in seiner Zelle verrotten lassen, was auch zeigt das der Einsatz für Yücel nicht der Pressefreiheit galt.

  101. Kampflesbe Schwarzer soll ihre Klappe halten. Jahrelang gegen alles gehetzt, was konservativ bzw. „rechts“ ist, und nun den moralischen Zeigefinger gegen Linke und Moslems heben.

    Heuchelei pur!

  102. Mit den Worten des Herrn Yücell: Hoffentlich erledigen die türkischen Justizvollzugsbeamten ihr Werk nächsten mal gründlicher, als beim ersten mal.

  103. Ohne den Artikel, die Polemik Sarah Goldmanns wäre Yuecel nicht einen Kommentar wert, sein Schicksal belanglos. Gleiches gilt für Schwarzer.
    Ein gutes Beispiel für die Qualität von PI und den Scherbenhaufen Welt.

  104. Doppeldenk 11. Mai 2019 at 11:29

    @Kirpal, 11. Mai 2019 at 08:29:
    „Der Mann wirkt völlig kaputt auf mich. Zerstört. Gaga. Und braucht wohl mediales Aufsehen…
    Wovon lebt so einer eigentlich?“
    ———————————————

    Das habe ich mich auch schon gefragt!
    Immerhin geht er ja schon eine Ewigkeit nicht mehr arbeiten!
    Die WELT wird ihm doch sicher nicht weiter sein Gehalt bezahlen! Oder doch?
    Für was denn?
    Vielleicht lässt er sich auch von seiner Frau/Freundin aushalten. Das wissen wir ja nicht.
    Auf jeden Fall scheint er ein richtiger Lebenskünstler zu sein, der auch ohne Arbeit gut lebt.

  105. Durchblicker 11. Mai 2019 at 11:02
    Natürlich bin ich gegen Kopflappen, aber diese Schwarzer ist eine persona non grata.
    _______________________________________________
    Alice Schwarzer ist absolut willkommen in der Debatte.
    Jeder, der die Augen öffnet ist, willkommen!
    Es geht nur um die Sache / die Aufklärung und
    gegen linken Faschismus und Islamofaschismus.

  106. Unbeliebt aber willkommen wie jeder Idiot, der denen das Nachdenken aufzwingt.
    Nicht schön, aber notwendig Church ill, 11:53- JA!

  107. @Durchblicker & Harpye:

    Bei den „Düsseldorfer Reden 2019“ hat Alice Schwarzer eine sehr gute und kritische Rede gegen die Islamisten und den „Scharia-Islam“ gehalten. Leider hat sie die Rede mit Bashing gegen Trump und seine Wähler und die „neue Rechte“ abgeschlossen (und das bleibt ja meistens bei den Zuhörern hängen) mit folgenden Sätzen:

    „Ich sehe also die Teilung nicht zwischen hier Muslimen und da Nicht-Muslimen, ich sehe die Teilung zwischen hier Demokraten und da Anti-Demokraten [großer Beifall]. Es ist ganz klar, der religiöse Fundamentalismus ist die große Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Der christliche wird auch nicht auf sich warten lassen. Die Evangelikalen haben zu 80 % Trump gewählt – neues Kapitel, das Fass machen wir jetzt nicht auf. Das ist keine Spezialität des Islam. Aber wie wir wissen, die wir hier sitzen in diesem wunderschönen kultivierten Raum, lohnt es sich, unsere Demokratie und unseren Fortschritt gegen die neue Rechte zu verteidigen – für den Rechtsstaat, für die Meinungsfreiheit, für alle Gleichheit der Geschlechter.“ [Tosender Applaus]

    https://vimeo.com/333390553

    Merke: Die größte Gefahr für Demokratie, Fortschritt, Rechtsstaat, Meinungsfreiheit und Gleichheit der Geschlechter geht also gar nicht vom Islam aus, sondern von Trump, seinen Wählern, den „Evangelikalen“ und der „neuen Rechte“ (wobei sie natürlich die AfD, PEGIDA und „neurechte“ Nachrichtenportale wie die „Achse“ oder „Tichys Einblick“ usw. meinte).

    Sie sprach auch davon, dass es „den Islam“ ja gar nicht gäbe und sie nicht der Auffassung sei, dass „der Islam“ nicht demokratiefähig sei, sondern sie bei ihrer Kritik immer nur den politisierten und radikalisierten „Scharia-Islam“ meine. Ohne aber zu erwähnen (oder zu wissen), dass es den Begriff „politischer Islam“ und die Unterscheidung zwischen ihm und dem religiösen Islam in der islamischen Welt (und auch bei zugewanderten Muslimen) überhaupt nicht gib, sondern das eine Erfindung des Westens ist.

    Und sie kapiert anscheinend auch nicht, dass der „Scharia-Islam“ der Ur-Islam und somit der wahre und für alle Muslime einzig gültige und verbindliche Islam ist, niedergeschrieben im Koran. Kein einziger gläubiger Moslem, auch kein unorthodoxer, liberaler, moderner, weltoffener und toleranter, würde jemals behaupten, dass der Koran für ihn nicht verbindlich sei. Und wenn er es doch täte, müsste er um sein Leben fürchten.

    Im Grunde ihres Herzens ist die Alice Schwarzer also immer noch eine Linke, die von der „neuen Rechten“ noch viel mehr angewidert ist als vom Scharia-Islam.

  108. Die sucht den feministischen Islam im Bällebad.
    Direkt neben dem friedlichen Islam, unter dem lila Bällchen, direkt hinter dem grünen liegt der.

  109. was will der halbe Passdeutsche denn in Deutschland, das er ja so hasst?
    Das geht auch an seine Landsleute, die hier alle Leben und Erdogan toll finden.
    —————————————————————————————
    Frage;
    Wie bekommt man 150 Spaziergänger dazu, einen grossen Bogen um einen zu machen?
    Antwort:
    Man verteilt Wahlwerbung der GRÜNEN.
    Gerade gesehen in der Stadt.
    —————————————————————————————
    Da Scholz nun festgestellt hat, dass merkels kuckucksei ein 120 Mrd. Loch in die schwarze null gerissen hat, dürfte die Grundrente spätestens jetzt vom Tisch sein. Dabei war sie eigentlich niemals geplant. Alles für den Dackel….

  110. „Es gibt Journalisten, die sind ehrlich, aufrichtig und mutig. Und es gibt solche, die sind moralisch verkommen, feige und wehleidig. Zu einer dieser Gruppen gehört Deniz Yücel. Aus rechtlichen Gründen sagen wir hier nicht, zu welcher.“
    ——————————–

    Da ich rechtlich nichts zu befürchten habe, darf ich es sagen? Hier:

    „Yücel, Sie sind moralisch verkommen, feige und wehleidig! Dazu sind Sie auch noch eine lispelnde, zuckende Journalistenkarikatur!“

  111. Aska 11. Mai 2019 at 11:40
    Mit den Worten des Herrn Yücell: Hoffentlich erledigen die türkischen Justizvollzugsbeamten ihr Werk nächsten mal gründlicher, als beim ersten mal
    ———————————————————————
    sehr gut. Das wäre idiotensterben von seiner schönsten Seite. „Unser“ Deniz, der „Patriot“. Wie blöd muss man eigentlich sein, Sigi?

  112. „Deniz Yüzel ist zunächst einmal aufgefallen durch deutschfeindlich-rassistische Hetze…“……

    …sehr hilfreich ist. …war (?)…

  113. Mantis 11. Mai 2019 at 11:19
    am Rande gab es Randale
    https://www.emma.de/artikel/kopftuchkritik-deutscher-uni-336789
    „Ich wollte mit ihnen reden – was nicht möglich war. Aber vielleicht kommt das ja noch.“
    Alice Schwarzer
    ——————————————
    Wer einmal diese Kopftuchweiber in Aktion gesehen hat, der hat genug.
    Die stürzen sich wie Hyänen auf ihre „Opfer“!

    Frau Schwarzer ist nun zu alt für diesen Kampf der Geschlechter!
    Sollen sie doch mit ihren Kopftüchern unter gehen. Daran kann man sie wenigsten gleich erkennen, die Ignoranz gleich erkennen.

    Selbst unter den modernen Musliminnen sind diese Kopftuchmädchen und Frauen geächtet, ernten höchsten Bedauern!

    Wie intelligent kann denn eine Frau sein, die sich freiwillig wie eine Vogelscheuche präsentiert, sich eigenwillig verunstaltet! Jede Frau mit Kopftuch sieht doch einfach schrecklich aus! So wie hier früher die Putzfrauen! Die jungen Dünnen sehen aus wie Hexen und die Fetten sehen aus wie eingewickelte Wale! Und das freiwillig? Da muss man wirklich am Verstand zweifeln! Das ist auch nicht glaubhaft!
    Das ist einfach eine Lüge!!

  114. Placker 11. Mai 2019 at 10:02
    OT

    WELT
    vor 14 Stunden

    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193314193/Deniz-Yuecel-Politiker-fordern-Konsequenzen-wegen-Foltervorwuerfe.html#Comments
    —————————

    Von der WELT gesperrt zu werden empfinde ich schon lange als höchste Auszeichnung! Desselben bei SPARGEL und ZEIT! Ich trage sie als Orden stolz auf der Brust!

  115. @Rechtspopulist

    Rechtspopulist 11. Mai 2019 at 12:01
    @Durchblicker & Harpye:

    Bei den „Düsseldorfer Reden 2019“ hat Alice Schwarzer eine sehr gute und kritische Rede gegen die Islamisten und den „Scharia-Islam“ gehalten. Leider hat sie die Rede mit Bashing gegen Trump und seine Wähler und die „neue Rechte“ abgeschlossen (und das bleibt ja meistens bei den Zuhörern hängen) mit folgenden Sätzen: (…)


    Sehr guter Kommentar!
    Ich denke, dass das genau der Blickwinkel auf Frau Schwarzer ist, der sie am zutreffendsten beschreibt.

  116. Mantis 11. Mai 2019 at 11:19
    am Rande gab es Randale
    https://www.emma.de/artikel/kopftuchkritik-deutscher-uni-336789
    „Ich wollte mit ihnen reden – was nicht möglich war. Aber vielleicht kommt das ja noch.“
    Alice Schwarzer
    ——————————————

    Es ist alles so verlogen!
    Wenn sie noch sagen würden: Ich habe einen eifersüchtigen Mann, der es nicht erträgt wenn andere Männer mich ansehen. Außerdem will ich nicht zum Friseur, das Geld lieber sparen und dazu wasche ich mir nur alle 3 Wochen die Haare und keiner merkt‘s!

    Dann würde man noch denken: Na schön liebe Tante!

    Aber alles andere ist echt erstunken und erlogen!
    Sie sind unterdrückt von ihren Ehemännern, von den Vätern, den Brüdern, der ganzen Sippe, der Gemeinde, in der sie sich bewegen. Ein AUS DER REIHE TANZEN fiele ihnen im Träume nicht ein! Davor hätten sie viel zu große Angst!

    Die tragen das Kopftuch aus ANGST! ALLE!
    Und reden sich ein sie seien religiös, seien Mohammed näher damit!

  117. A propos „Folter“ – im Bild oben bestätigt:
    Ja, man merkt es ihm an! Junge, Junge, diese zerzausten Haare!

  118. ridgleylisp 11. Mai 2019 at 12:36

    A propos „Folter“ – im Bild oben bestätigt:
    Ja, man merkt es ihm an! Junge, Junge, diese zerzausten Haare!
    —————————————–
    Jetzt hat er das Gesicht bekommen, das er verdient!

  119. Auch wenn ich keinerlei Achtung vor diesem Typ habe, weil er auch keine für Deutschland und uns Deutsche hat. finde ich es dennoch nicht richtig Schadenfreude auszudrücken, wenn er denn in dem Gefängnis wirklich nicht neutral behandelt wurde.

    Sicher ist es mehr als seltsam, dass ihm das erst jetzt einfällt.

    Wenn sich ein Gefangener ordentlich benimmt, hat er auch das Recht von den Bediensteten ordentlich behandelt zu werden.

    Leute, wir müssen aufhören „Gleiches mit Gleichem“ zu vergelten. Unrecht bleibt Unrecht, egal wem es widerfährt.

  120. Nachts, wenn Allah nichts sieht, werden ihm die Wärter wohl seine Träume erfüllt haben.

    Kopro-Sissy-Denize Y.:
    taz. de/!5014546/

    „Die taz war für mich irgendwann ein großer Spielplatz mit allem, was dazugehört: Abenteuer und Raufereien, Händchenhalten und Hundeschxxxx. Mit dem Unterschied freilich, dass es um die Dinge ging, von denen wir glaubten, dass sie Sie ebenfalls interessieren.“

    „(…) Noch ein Privileg genießt man als Journalist: Man kann, wie es Stefan Ripplinger einmal formulierte, nach Herzenslust schxxxx finden und besser wissen.(…)

    Integrierte Türken in Deutsche Land:
    „(…) Leseshow „Hate Poetry“, die ich mit meiner taz-Kollegin Doris Akrap und den Kollegen Ebru Ta?demir, Yassin Musharbash und Mely Kiyak (…)“

    Die kitschig halale Sissy Denize Y.:
    taz. de /!5023919/

    „Dann das Satirische: Wir greifen #JeSuisCharlie auf und treiben es auf die Spitze. Und, die eigentliche Pointe, das Menschliche, das Zärtliche: Wir trauern. Die Träne. Die Träne von Angehörigen, Freunden und Kollegen. Die Träne von Millionen Menschen. Die Träne des Propheten.“

    Kopro-Sissy-Denize Y. geht über Leichen:
    taz. de /!5024440/

    „Die Leichen in Paris waren noch nicht kalt, als die Ersten in Deutschland versuchten, sie für ihre Zwecke zu vereinnahmen: Pegida, Alexander Gauland von der AfD, einschlägige Webseiten, am Ende sogar die NPD, die auf ihrer Facebookseite erklärte, nun ebenfalls Charlie zu sein. Diesen Leuten sind ein paar linksliberale Karikaturisten schxxxegal, sie freuen sich nur wie Bolle, ihre Ressentiments bestätigt zu sehen.

    Darum, Spackos, hört zu: Wagt es nicht, die Toten von Paris zu instrumentalisieren. Denn für euch hätten die Satiriker von Charlie Hebdo zur „Lügenpresse“ gehört. Ihr könntet ahnen, was die für euresgleichen übriggehabt hätten. Was sie für euresgleichen in Frankreich übrighatten. Was die Titanic, der Postillon oder die „heute-show“ für euch übrighaben: nüscht. Absolut nüscht. Außer Kritik, Spott und Verachtung.

    Ihr habt kein Recht, euch der ermordeten Satiriker zu bemächtigen.“

    Noch mehr Exkremente von Kopro-Sissy-Denize Y.:
    taz. de /!5025476/

    „(…)
    Orchestriert von meiner taz-Kollegin Doris Akrap oder der Hate-Poetry-Erfinderin Ebru Ta?demir machen wir eine Party daraus. „Wir schicken den Schxxx zurück in die Umlaufbahn“, sagen wir immer. – Dieser „Schxxx“ besteht nicht bloß aus unflätigen Beschimpfungen, die jeder Lokaljournalist erhält. Vielmehr geht es um Briefe mit einem ganz bestimmten Zungenschlag, die man nur bekommt, wenn man Namen wie Özlem Gezer, Özlem Topçu oder Hasnain Kazim trägt.“

    „(…) Pegida zwinge die Dresdner dazu, sich mit Rassismus zu beschäftigen. Dresden ist nicht schxxxx. Aaa-ber. Aaaa-ber. Aaa-ber…
    Besser: Dresden nazifrei.“

    en. wikipedia. org/ wiki/ Sissy

  121. https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/iserlohnerin-petition-mathe-abiturpruefung-100.html

    Mathe-Genie mit Kopftuch merkt plötzlich das es einen, für die Erfüllung des im Kampf gegen Kapitalismus, Imperialismus und konterrevolutionäre rechte Kräfte erforderlichen Zieles des 5-Jahresplans der Bildungsagenda der sozialistischen Arbeiter-,Bauern- und Werktätigenmacht, nicht mehr allzu großen aber immer noch spürbaren Unterschied zwischen Hauptschule und Gymnasium gibt.

    Also Augen rechts Genossen und immer feste druff mit der Gleichmacherei, weil ja alle gleich sind – gleich klug und gleich dumm, bloß keine Leistungsunterschiede feststellen, wäre diskriminierend, rassistisch und irgendwas mit rechts. Nun noch Klima irgendwo einbauen und schon bekommt die „Süsse“ nur an die Klugheit des Propheten gläubige auch ohne gute Noten gute Pöstchen im diversen bunten Lummerland.

    Man muss sich nur lange genug beschweren im sozialistischen Paradies, dann braucht man keine Leistungen zeigen, Quote tuts auch. Ich bin für Abi für alle und bei der Bewertung von leistung ob in Schule oder Beruf gibts keine Noten und keinen Lohn mehr sondern nur noch Bienchen, Halstücher, und Alu-Orden der heldenhaften Sozialisten.

    Und die ganz großen Diener der Arbeiter- und Bauernmacht dürfen auch mal der großen heiligen gottgleichen unfehlbaren ewigen Vorsitzenden die Hand schütteln und ihr huldigen.

    Wieviel unnötiges CO2 entsteht eigentlich bei der Herstellung eines Kopftuches? Kopftücher zu Pflugscharen und für leistungsfreie Bildung seid bereit -immer bereit!

  122. n einem Ankerzentrum in Regensburg ist es nach Medienberichten zu tumultartigen Szenen gekommen. Die Polizei war am Samstagmorgen zum Flüchtlingsheim gekommen, um den Tod einer 31 Jahre alten Frau aus Afrika zu untersuchen. Doch plötzlich eskalierte die Situation.

    Die Bewohner des Ankerzentrums bewarfen die Beamten mit Steinen und anderen Gegenständen. Die Polizei musste ihre Präsenz vor Ort massiv ausweiten, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen.

    Laut Medienberichten sollen momentan über 20 Fahrzeuge und 50 Beamte der Polizei vor Ort sein.
    ______________________________

    Link oben

  123. Ist Yücel Deutscher? NEIN
    Ist er deutscher Staatsangehöriger? JA
    Und dabei noch nicht einmal ein guter. Das GG gilt für diesen linken Journalisten, auch gerne Systemhure genannt, nur für einen bestimmten Personenkreis. Genau genommen ist dieser Staatsbürger ein Fall für den Verfassungsschutz und der Staatspolizei. Würde ein DEUTSCHER vergleichbares veröffentlichen kämme sofort der Vorwurf Volksverhetzung zum zug.
    Als Deutscher lehne ich Yücel als Mitglied der Volksgemeinschaft ab, genau so wie alle anderen Passdeutschen die nichts einbringen sondern aussaugen.

  124. „Regensburg“

    Es dürfte sich hierbei wohl um ein lokales Ereignis handeln,
    dessen Veröffentlichlung die Bevölkerung beunruhigen sowie den Rechtspopulisten insbesonde im Hinblick auf die anstehendne Wahlen in die Hände spielen könnte.

    So.
    …könnense (die Wahrheitsmedien) jetzt nicht mehr anders?

    Wir werden sehen.

  125. jeanette 11. Mai 2019 at 09:55

    Ein junger Mann Herr xxxxxxxx, offensichtlich der Marktleiter, der sich nicht als Marktleiter vorstellte, stand da und sagte kein Sterbens Wort. Ich bat ihn, die Leute aufzufordern, ihnen den Bandablauf zu erläutern, sie zur Ordnung zu rufen. Der junge Mann schwieg.

    —————————–
    Schlecht reagiert, einfach alles liegen lassen und gehen !

  126. Also, irgendwie bescheibt Yücel in seinem Lamento die Zustände, unter denen Deutsche in migrantös befallenen Vierteln zu leiden haben.

    – eine sechsköpfige Gruppe aus Vollzugsbeamten hätte ihn als „Vaterlandsverräter“ und als „deutschen Agenten“ beschimpft

    Sowas passiert in Deutschland assimilierten Ausländern, bevorzugt assimilierten Türken.

    – Später sei diese Gruppe in seine Zelle eingedrungen und habe ihn „erstmals auch körperlich mit Tritten gegen meine Füße und Schlägen auf Brust und Rücken angegangen“.

    U-Bahn Experience?

    – Am folgenden Tag habe die Gewalt dann noch zugenommen. „Ein Aufseher aus der Gruppe schlug mir zweimal hart ins Gesicht, dann streichelte er über meine Wange, während ein anderer fragte: ‚Was zahlen dir die Deutschen dafür, dass du dein Vaterland verrätst? Sprich, oder ich reiße dir die Zunge raus.‘ Wie die anderen provokativen Fragen auch ließ ich auch diese unbeantwortet.“ Dieser Vollzugsbeamte habe dann gedroht: „Warte nur, diesen Finger, mit dem du auf mich gezeigt hast, werde ich dir erst in den Mund stecken und dann… ich weiß schon, wohin.“

    Wie am tagtäglichen „Isch figg dei Mudder-Tag“ oder wenn AfD-Plakate aufgehängt werden.

  127. int 11. Mai 2019 at 13:56

    „Regensburg“
    So.
    …könnense (die Wahrheitsmedien) jetzt nicht mehr anders?
    ———————————————————————————-
    Es wird berichtet, war ja auch nicht so schlimm. Nur ein Missverständnis!

    https://www.focus.de/panorama/welt/in-regensburg-schwere-tumulte-in-asylbewerberheim-nach-leichenfund_id_10698546.html

    An den Problemen wird gearbeitet. Deutschland ist sicher! lol

    https://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-angriffen-in-hoher-zahl-bundeslaender-planen-weitreichendes-messer-verbot-in-deutschland_id_10698187.html

  128. VIEL ZU WENIG, WENN ÜBERHAUPT ( denn glaubhaft war der noch nie )
    ……….. was zu wenig ? Schreib ich nicht, denk´ ich nur.

  129. .
    Der Jücksel
    scheint ja hier
    reichlich Freunde
    zu haben. Naja,
    die hat er sich
    gar redlich
    verdient.
    .
    .

  130. jeanette
    11. Mai 2019 at 12:51
    ridgleylisp 11. Mai 2019 at 12:36

    A propos „Folter“ – im Bild oben bestätigt:
    Ja, man merkt es ihm an! Junge, Junge, diese zerzausten Haare!
    —————————————–
    Jetzt hat er das Gesicht bekommen, das er verdient!
    ++++

    Gesicht?
    Oder Gesäß?
    Man muss schon genau hinschauen! 😉

  131. Von Billy Six will in der gleichgeschalteten LÜGENPRESSE keiner gehört haben……

    Seit gestern ist aber im deukischen medienAPPARATUS groSSer Jücktschell*tag.
    Dem ist vor allem plötzlich aufgefallen, daß er vom Millionär zum Multimillionär aufsteigen will.
    Drum wird er jetzt auch ein Buch nach dem anderen SCHREIBEN LASSEN, und sich nebenbei von der „Die Welt“, sein üppiges Honorar bis zur Verrentung auf sein Konto überweisen lassen, weil er ja ach so sehr TRAUMARISIERT der Ärmste.

    TÜRKE GO HOME, yalla yallahhhhhh !!!

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  132. Das was hier geschildert wird würde ich als Misshandlungen bezeichnet. Von Folter ist das noch meilenweit entfernt. Auch denke ich irgendwo gelesen zu haben, dass Herr Yüzil (ich vermeide mir die Namen von diesen ÖzÖzs und Yücyücs zu behalten) vor einem Gericht in Istanbul auf Schadensersatz geklagt hätte und das abgewiesen wär. Na ja kann er sich in der BRD-Presse drüber ausheulen und auf eine Tüte Mitleid hoffen. Schade, dass man ihm nicht ins Gesicht getreten hat. Von Assange und Billy 6 stand da, glaube ich, nicht so viel. Aber die Leiden des nicht mehr jungen Yüzils interessieren halt mehr. Die Frage ist wen?

  133. Will die Mimose eine Psychotherapie
    auf Krankenschein?

    Was Yücel in den letzten 10 Jahren
    verzapft, ist Folter für mich bzw. für
    jeden deutschen Patrioten.

  134. Zu jeanette 11. Mai 2019 at 09:55
    Aldi Süd Frankfurt…

    In manche Geschäfte gehe ich nicht mehr, wegen der vielen Kuffnucken, die sich z. B. lauthals brüllend von einer Ecke des Ladens zur andere „unterhalten“. Letzlich ist es aber abhängig davon wie stark das Umfeld der Filiale kulturell bereichert ist. Bei mir ist es so, dass ich zwei Netto-Filiale nicht mehr aufsuche, weil es unangenehm ist dort wegen der Moslems einzukaufen. Mit zunehmender Islamisierung wird sich das wohl auf alle Läden ausbreiten. Dann muss man sich die Sachen halt per Amazon vom syrischen Paketfahrer liefern lassen …

  135. Die Aufmerksamkeit der Medien für Deniz Yücel hat stark nachgelassen. also braucht er etwas, um wieder in den Medien erwähnt zu werden. Und da fällt ihm nun nach Monaten plötzlich ein, dass er gefoltert wurde? Hatte er bis jetzt eine posttraumatische Amnesie? Von mir aus hätte Erdowahn diesen Typen behalten können!

  136. „Folter“ ist nach der Definition von Sahib Yüzel also nicht nur körperliche Gewalt sondern: …“dass die körperliche und seelische Unversehrtheit, letztlich die Sicherheit des Gefangenen allein in der Gewalt seiner Peiniger liegt“. Donnerwetter! Nach dieser Definition ist die Mehrheit der Menschheit auf diesem Planeten Opfer von Folter! Das Kind, das nicht lernen will, liegt in der Gewalt von Eltern, Lehrern, Behörden! Der narkotisierte Patient: in der Gewalt von Ärzten und Krankenschwestern- und brüdern! Die Braut, in der Gewalt der Familie, des Bräutigams, der Tradition, der Gesetze! Polizisten, Richter, Staatsanwälte, Strafvollzugsbeamte: per se „Folterer!“ Sie haben ja Menschen in der Hand! (Keine Macht für niemand!) Der Hund an der Leine! Ihr Wohlergehen hängt ab von denen, die Verantwortung für sie tragen. Denen, die sich als Peiniger oder Wohltäter entpuppen können. Damit sind Eltern, Ärzte, Beamte, Hundebesitzer per se „Folterer“, weil sie es KÖNNTEN!
    Eine erbärmliche Aufmerksamkeitsmasche des „Journalisten“, der sich gegenüber seinen für ihn kämpfenden „Kollegen“ von der WELT typischer Weise so dankbar zeigte: indem er keinerlei Dankbarkeit zeigte und sie promt im Regen stehen ließ.
    Jetzt lehnen die sich die nassen – während sie den peinlichen Auftritt des (schon in der Haft?) schwappelig dick gewordenen Yücel verfolgen – gelassen in ihre Bürosessel zurück.
    Herrn Sarrazin sei bei diesem behaglichen Vergnügen ein hochwertiger Weinbrannt gegönnt.

  137. Deniz Yücel, soll er doch in seinem Ursprungsland gegen Folter kämpfen. Das würde bei so manchem Respekt hervorrufen. Aber dem deutsche Volk ständig vorjammern wie schlimm es woanders ist und gleichzeitig unter der Gürtellinie biodeutsche Querdenker fertigmachen. Kein Bock drauf!

  138. @ HavemannmitMerkelBesuch 11. Mai 2019 at 13:46

    :::einige Schüler, die die Matheprüfung absolviert haben, fanden die Prüfung machbar. Im Internet muss sich die 19-Jährige deshalb zum Teil vorwerfen lassen, vielleicht einfach nicht genügend gelernt zu haben:::

    ARABERIN Amina Hammoud:
    „Die wissen nicht, wie viel Mühe ich mir gegeben habe. Schon im Januar habe ich angefangen zu lernen. Ich saß jeden Tag mindestens fünf Stunden am Schreibtisch und habe Mathe gelernt.“ NEBENHER HABE ICH VIEL HALAL GEFUTTERT, DESHALB BIN ICH SO DICK GEWORDEN.

    ++++++++++++++++++++++

    ➡ WENN DER IQ EBEN NICHT REICHT,
    DANN HILFT ALLES PAUKEN NICHTS!

    ++++++++++++++++++++++

    2005(!)
    In Migrantenmilieus sind die Durchschnitts-IQ niedriger als bei den Deutschen

    Eine Debatte, die beendet war, bevor sie richtig beginnen konnte – das Tabu bleibt bestehen. Gegenwind bekam Anfang der Woche der Präsident der Freien Universität Berlin, Dieter Lenzen, nach seiner Interview-Äußerung,…

    …und es wird auch festgestellt, daß „in Familien ohne Migrationsgeschichte die jeweils höchsten Leistungen erzielt werden“ im Leseverständnis, in der Mathematik und in den Naturwissenschaften.

    Heikel auch deshalb, weil es mittlerweile unstrittig ist, daß Intelligenz sehr stark auch von Erbanlagen(!) bestimmt wird – und deshalb einschlägige Aussagen über ethnische Gruppen allzuschnell mit dem Vorwurf des Rassismus beantwortet werden. Dabei gilt Weiss als seriös, wird gern zitiert von der Presse bis hin zur „Taz“.

    Probleme bekam Weiss bei seiner Arbeit im SED-Staat pikanterweise, als nach 68 westdeutsche Professoren und ihre studentischen Helfer mit wachsendem Druck die Ost-Kollegen und die SED darauf aufmerksam machten, daß da ein DDR-Forscher quasi den Rahmen des +++sozialistischen Menschenbildes zersäge…

    Die mit Abstand höchsten Kinderzahlen verzeichnen Familien mit Migrationshintergrund, während die Intelligenz ohne diesen Hintergrund im Gebärstreik verharrt:

    „Eine derartige Entwicklung ergibt für die Erhaltung des sozialen Friedens eine schlechte Prognose, wenn diese neue Unterklasse durch doppelt so hohe Kinderzahlen wie die deutsche Bevölkerung und weitere Zuwanderung immer weiter wächst und schon innerhalb der nächsten zehn Jahre die Mehrheit der aktiven Bevölkerung, ganz sicher aber unter den Kindern und Jugendlichen in zahlreichen Großstädten der alten Bundesländer stellen wird“, sagt Weiß.

    Durch die Pisa-Ergebnisse sieht er sich bestätigt, für ihn fast deckungsgleich mit den IQ-Erkenntnissen…

    Und sollte ihn jemand wegen seiner Arbeit in die Nähe der Nazi-Ideologie rücken, so läßt ihn dies eher kalt: „Hitler war gegen Intelligenztests, die er nur als „jüdische Tests“ bezeichnete, weil die Juden dabei stets so gut abschnitten.“
    https://www.welt.de/wissenschaft/article2107370/Der-Intelligenzquotient-der-Tuerken.html

  139. Yücel als Autor halte ich für ein überschätztes und in Deutschland künstlich gehyptes Ekelpäckchen, dessen innertürkische Konflikte mich nicht die Bohne interessieren.
    Trotzdem lebt Freiheit davon, dass auch solche Typen ihre Meinung sagen dürfen. Man kann jemanden von mir aus ein Arschloch nennen. Leute wegen ihrer politischen Ansichten aber einzusperren, auch nur mit Repressalien zu strafen, also Macht zu ihrem Nachteil zu nutzen, ist das Ende von Freiheit.
    Keine Ahnung, was Yücel angetan wurde – es war falsch. Erdogan hat mit Sicherheit Leichen im Keller. Dass Yücels Fall so im Rampenlicht stand, hat ihn mit Sicherheit geschützt. Er hat Deutschland nicht nur einen guten Job und Aufmerksamkeit zu verdanken, sondern vielleicht sogar sein Leben.
    Ich vermute jedoch, der Typ wird das nicht zu würdigen wissen, da er Deutschland ja verachtet.

  140. @ Kirpal 11. Mai 2019 at 08:29

    …erst vom Lohn bei der taz, jetzt von
    der „Die Welt“. Wobei Yücel hier nichts
    mehr tut, aber weiter sein Gehalt
    bezieht u. haben möchte. Daher
    kommt er nun mit Folter um die
    Ecke. Er muß wohl zum Vertrauensarzt,
    vielleicht will die Kasse kein
    Krankengeld mehr bezahlen, vielleicht
    gibt es Probleme mit dem Arbeitsamt
    oder er möchte vorm Arbeitsgericht eine
    hohe Abfindung herausschlagen oder oder…

  141. Offensichtlich können sich die WELT Zensoren der massenhaften Kritik von Usern am Verhalten des WELT Yükel („Unserem Kollegen“) nicht erwehren.

    Ein User durfte noch zielgerichtet dieses loswerden:

    War Yücel nach seiner Entlassung aus dem Folterkeller Erdogans in Deutschland im Krankenhaus, um die Folterspuren dokumentieren zu lassen? Ist diese ärztliche Untersuchungsdokumentation Bestandteil der Verteidungsschrift Yücels?

    Yücels Verschleierungsstrategie, neinnein, körperlich wurde er nicht misshandelt, deutet darauf hin: Medizinisch relevante „Folterspuren“ gibt es nicht.

    Zur Beantwortung solcher Fragen hätte man ans Eingemachte gehen müssen, doch dann kam das Verdikt der WELT Zensoren, jede kritische Bemerkung zu unterlassen:

    Wer diese Kommentarspalte nutzt, um unseren Kollegen Deniz Yücel zu beleidigen und zu diffamieren, wird gesperrt.

  142. der arme, arme Mann war nach der Folter so traumatisiert, dass er erst ein Jahr später darüber sprechen kann. Gar schröcklich, was ihm passiert ist (Tränewegdrück)

  143. Deniz Yücel ist aufgefallen, dass er gefoltert wurde.

    Und Günter Grass ist irgendwann auch etwas aufgefallen, ach ja, bei der SS hat er irgendeine Hilfstätigkeit vollbracht und gar nicht bemerkt, wie weltoffen und friedensbewegt er war.

  144. Deniz Yücel ist aufgefallen, dass er gefoltert wurde.

    TOP-Überschrift

    😀 😎

  145. VivaEspaña 11. Mai 2019 at 17:37
    Deniz the menace ist ja ein richtiger Schnellmerker.
    Verkauft sich das Buch nicht so gut?
    https://www.berliner-zeitung.de/kultur/literatur/im-gefaengnis-verfasst-deniz-yuecel-veroeffentlicht-buch-ueber-haft-in-der-tuerkei-29664814

    Das Büchl, was er im Knast mit abgebrochenen Plastikgabel als Feder und der roten Soße der Essenskonserven als Tinte geschrieben haben will, und Yücel nun aber „preisgegeben“ hat, wie der „Haftalltag“ ablief und der Text „ein eindrucksvolles Dokument seines ungebeugten Freiheitswillens“ ist, so die publizistische Vorankündigung, erwähnte mit keinem Wort die nun ein Jahr später entdeckten Folterungen.

    Im Gegenteil, Yücel schreibt über das Gefängnis

    „Noch vor 15, 20 Jahren war das hier eine Folteranstalt. Ich habe bislang keine Gewalt gesehen und von keiner gehört. Die Beamten, die den Trakt beaufsichtigen, sind manchmal etwas grob im Ton, aber nicht ausfallend oder beleidigend.“

    Ob die WELT – und RBB – Schmierfinken diese Umstände auch noch veröffentlichen?

  146. @mglaser 129

    mglaser129 11. Mai 2019 at 20:38

    VivaEspaña 11. Mai 2019 at 17:37
    Deniz the menace ist ja ein richtiger Schnellmerker.
    Verkauft sich das Buch nicht so gut?
    https://www.berliner-zeitung.de/kultur/literatur/im-gefaengnis-verfasst-deniz-yuecel-veroeffentlicht-buch-ueber-haft-in-der-tuerkei-29664814

    Das Büchl, was er im Knast mit abgebrochenen Plastikgabel als Feder und der roten Soße der Essenskonserven als Tinte geschrieben haben will, und Yücel nun aber „preisgegeben“ hat, wie der „Haftalltag“ ablief und der Text „ein eindrucksvolles Dokument seines ungebeugten Freiheitswillens“ ist, so die publizistische Vorankündigung, erwähnte mit keinem Wort die nun ein Jahr später entdeckten Folterungen.

    Im Gegenteil, Yücel schreibt über das Gefängnis

    „Noch vor 15, 20 Jahren war das hier eine Folteranstalt. Ich habe bislang keine Gewalt gesehen und von keiner gehört. Die Beamten, die den Trakt beaufsichtigen, sind manchmal etwas grob im Ton, aber nicht ausfallend oder beleidigend.“

    Ob die WELT – und RBB – Schmierfinken diese Umstände auch noch veröffentlichen?


    Nun, Kopro-Yücel möchte dieses Jahr den in Venezuela ausgerichteten Relotiuspreis gewinnen, der mit immerhin 88 Billionen Bolívar dotiert ist!

    Ich drücke ihm die Daumen!

    (Das ist natüüürlich keine Anspielung auf die mittelalterlichen Daumenschrauben …)

  147. Nachtrag

    Hier der dümmliche Video Beitrag vom LÜGEL von vor einem Jahr, kein Wort über „Folterungen“.

    https://video.tagesspiegel.de/yucel-bei-erstem-offentlichen-auftritt-frenetisch-gefeiert.html?do=read

    Das Furchtbarste an der LÜGEL Nachricht, der liebe Denniz will noch ein Buch über seinen Knast-Aufenthalt schreiben. Sein aktuelles Werk zum Knastaufenthalt „Wir sind ja nicht zum Spaß hier“ erhältlich bei Amazone gebraucht für 2.83 €, nach unten durchgereicht.

  148. Ich fühle mich enorm gefoltert vom
    Gestank (der jede Nacht über der Stadt hängt)
    geschächteten & gegrillten Hammelfleisches,
    aktuell im Ramadan-Freß- u. Kriegsmonat.
    Verursacher: Yücels Glaubensgenossen.

  149. Na ja, ein paar hinter die Löffel und Erniedrigungen sind im orientalischen Knast an der Tagesordnung. Nur in Deutschland werden Gefangene wie Hotelgäste behandelt. Inklusive lüsterner Sozialpädagoginnen die so manchen Gefangenen gerne auch mal ein bisschen verwöhnen.

  150. Es ist ihm aufgefallen?
    Sollte es nicht besser heißen, es ist ihm eingefallen?

  151. Mich verwundert, wie rasch ihm aufgefallen ist, dass er gefoltert wurde. Offenbar erst , als er wieder einemal pleite war und etwas brauchte, aus dem er Geld machen konnte.

    Ich kann mich vor Bestürzung und Anteilnahme kaum fassen, wie „grausam“ er angeblich gefoltert wurde. Im Vergleich zu den bestialischen Folterungen in islamischen Ländern muß das ein echtes Wellnes-Programm gewesen sein.

    Nebenbei bemerkt, einen Tritt in den Hintern würde er von jedem aufrechten Deutschen auch erhalten, dazu braucht er nicht türkische Folterfachleute zu erfinden.

  152. Yücel ist natürlich ein linksradikale A*schlich ABER ich rechne ihm hoch an, dass er sich für Billy Six während der Haft im Venezuela eingesetzt hat…!

  153. Deniz Yücel „der lachende Türke“ aus Wkipedia. Hat dort jahrelang seine linken kruden Einfälle ausgelebt. Hat alles gelöscht was ihm nicht passte und dafür dann sein linkes Geschwafel dort hinterlassen. So 10 Jahr im Türkenknast hätten ihm gut getan, dann hätte er sich nicht mit den aussterbenden Deutschen auseinandersetzen müssen

  154. Hagen von Tronje: ist Yücel „deutscher Staatsangehöriger“ JA !! Witzig sicher ist er es nicht, er hat sicher einen deutschen Pass aber wenn er „deutscher Staatsangehöriger“ sein wollte müßte er einen „Staatsangehörigenausweis“ beantragen und da fehlt es bei ihm an etwas bestimmten, den zu bekommen !!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweis

    Zwischen Besitz eines deutschen Passes und der „deutschen Staatsangehörigkeit“ ist ein gewaltiger Unterschied den Herr Yücel nicht überbrücken kann

  155. na und ? er schaltet erst den Musel Jmmermodus , dann aber den
    Forderer an ….
    wie alle Parasitär.n

  156. Vor Monaten beschwerten sich die „Welt“-Kollegen schon öffentl., daß Yücel Gehalt bekomme, dafür nichts tue. Vielleicht braucht er für sie u. den Vertrauensarzt eine Begründung. Oder er steht allzu gerne im Mittelpunkt der Medien(-Öffentlichk.).

    Sein neues Buch ist angekündigt, ab Okt. 2019!

    „Agentterrorist: Wie ich einmal eine schwere diplomatische Krise ausgelöst habe und warum es nicht reicht, besorgt zu sein“
    Gebundenes Buch – 10. Oktober 2019
    von Deniz Yücel (Autor)
    FÜR 20€/40DM WUCHERPREIS.
    MIT ODER OHNE €-INFLATION?

    „Ein Jahr Hochsicherheitsgefängnis Silivri Nr. 9.

    »Niemals« werde man Deniz Yücel nach Deutschland ausliefern, erklärte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan im Frühjahr 2017, jedenfalls nicht, solange er im Amt sei. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der deutsch-türkische Journalist seit zwei Monaten im Hochsicherheitsgefängnis Silivri Nr. 9 bei Istanbul. 10 Monate später wurde er unter abenteuerlichen Umständen endlich freigelassen.

    Die Inhaftierung des Türkei-Korrespondent der Welt führte in Deutschland zu einer riesigen Solidaritätsbewegung und sorgte für die größte Belastung der deutsch-türkischen Beziehungen seit dem Zweiten Weltkrieg. Zugleich entfacht der Fall in Deutschland eine Debatte über das Verhältnis der Deutschtürken zu beiden Ländern. In seinem Buch erzählt Deniz Yücel, wie er dieses Jahr in Einzelhaft verbrachte, welchen Schikanen er ausgesetzt war und wie es ihm gelang, immer wieder die Überwachung zu überlisten…“
    https://t1p.de/fu6y

  157. ……….. wollte Deniz Yücel, „deutscher“ „Journalist“ auch mal gefoltert worden sein.
    ————
    Vor über einem Jahr ist ihm das nicht eingefallen?

    Kein Wunder!
    Was der Türke Deniz Yücel, „deutscher Journalist“, von sich gibt, ist einfach nur
    GERÜRKT!

  158. Er wünscht anderen Menschen den Tod, redet von schönem Völkersterben. Er ist einfach nur ein Arschloch, das sich wichtig tun möchte.

  159. Ups, kein Mensch da!
    Alle bei Frau Mama
    zum Muttertag mit Blumen,
    von ihr Käseapfelkuchen.
    Sandkuchen lockend lacht,
    von Mutti selbergemacht.
    Und der Hit, wie jedes Jahr:
    Schwarzwälderkirsch sonnenklar!
    +++++++++++++++++++
    Sandkuchen jedenfalls am Vortag
    backen, damit sich der typ.
    Buttergeschmack entwickeln kann.
    https://www.magdeburger-news.de/?cut=337&c=20190109085852

  160. Deniz Yücel ist aufgefallen, dass er gefoltert wurd

    Vermisst der seine Glocken. Aber ich denke, der hatte nie welche!

  161. rob57 12. Mai 2019 at 15:05

    Er wünscht anderen Menschen den Tod, redet von schönem Völkersterben. Er ist einfach nur ein Arschloch, das sich wichtig tun möchte.

    ———————
    und diese Kreatur schreibt für den Axel-Cäsar-Springer-Verlag, der einmal für Einigkeit und Recht und Freiheit stand.
    Seit er von einer ehebrecherischen kinderlosen Kinderfrau geführt wird, dient er fremden Herren.

  162. Tja, mich stößt das Folter-Geseire auch ab. Der Typ hat die deutsche Botschaft hinter sich gehabt, die bei den kleinen Übergriffen sofort reagiert hat. Lächerlich Echte Folter sieht anders aus. Wichtigtuer.

Comments are closed.