Von PETER BARTELS | Es gibt um die eine Millionen Flaschenrentner in Deutschland. Und es gibt 1000 Flaschenjournalisten. Einer heißt Josef Nyary. Heute früh um 3:48 Uhr ging seine Flaschenpost über die Mitternachts-Maische online. Sein letzter Satz zuerst: Das war ein Talk der Kategorie Quark! Also rühren wir mal …

Um auch das gleich vorweg zu sagen: Jupp ist der Beste, den die sterbende BILD-Zeitung noch hat (gestern über fünf, heute unter eine Mio). Und um auch dies mal zu erklären: Auch Journalisten können meist nicht vom Renten-Brot allein leben; die einen greifen zur Grappaflasche und lallen danach Liebeserklärungen an „Änschela“. Die anderen sammeln die Flaschen im Fernsehen ab, entsorgen sie im Glascontainer acta diurna, brav nach Grün und Braun sortiert …

Nur die Journalisten-Flaschen des Staatsfernsehens liegen um diese Zeit längst auf Daunen und Linnen; die Zwangsgebühren haben sie auf Goldene Pensionen gebettet. Da kommen nur noch die diamantenen Diäten der Politiker auf den hinlänglich bekannten Plätzen des himmlischen Kriegens mit…

Maisches Quark à la Nyary:

„Deutschland trägt Grün und Blau: Im Westen sind die Klimaschützer, im Osten die Heimatschützer en vogue. Sandra Maischberger fragt nach den früheren Trendfarben Schwarz, Rot und Gelb: „Der Wahlschock: Haben sich die Volksparteien überlebt?“

Maisches Quarktaschen à la PI-NEWS:

Reiner Haseloff (65), noch CDU MiniPrä von Sachsen-Anhalt tätschelt wiederholt eine pausbäckige kleine Schwuchtel mit Willi-Wichtig-Guck neben sich: Opa meets Opposition im „Gespaltenen Land“. Normalerweise norden den gnadenlos ausgeleuchteten, schütteren Oppa die eigenen drei Enkel auf Klima-Kurs ein…

Kevin Kühnert, zurechtgeföhnter Ex-„Call Center“-Boy, Abteilung „Bückware“. Curriculum Vitae: Nichts gelernt, nichts kapiert, immer kassiert. Und das ist auch gut so… Die schwule Rotznase will bis zum neunten Monat abtreiben, Rentner-Häusle (nur reihenweise) enteignen; BMW gleich mit. Jedenfalls kann der Bengel das „Laber-Rhabarber“ zum „Mindestlohn“ nicht mehr hören… Die Nahles aus SPD-Lummerland „interessiert“ ihn natürlich auch „einen Scheiß!“ Aber er doziert wie ein Staatsmann in Liliput: „Wir verlieren den kulturellen Anschluss an die junge Generation!“ Die Pfeife ist 29 …

Nico Semsrott (33), „Kabarettist“, seit Sonntag EU-nuche für die „Die Partei“ (bitte keine Fragen…) in Babylon Brüssel mit endlich garantiertem satten Monatsgehalt von 8021 Euro (netto 6250,37); allein von der zusätzlichen 250 Euro Sitzungszulage kann er reich werden. SPD-Schulz wurde sogar Millionär!! Ja, ja, man weiß, der hat sogar Heilig Abend, Karfreitag, Christi Himmelfahrt und Pfingstsonntag die Stechuhr bestochen, Quatsch: gestochen…

Der Star Wars-Imperator und „Die Partei“

Jedenfalls gibt Nico Laberettist mit sanftem Stimmchen, aber dräuender, schwarzer Kapuze den Starwars-Imperator, haucht seinen einzigen wahren Satz des Abends: „Dass ich hier eingeladen bin, halte ich für ein Alarmsignal!“ Als Maische seine Ein-Mann-Partei „Heiopei“ nennt, greift er kurz aber trotzig zum Laserschwert: „Wir sind keine Heiopei!“ … „Wir meinen Politik ernst, aber unsere Kommunikation ist satirisch. Bei den anderen Parteien ist es umgekehrt!“

Marion von Haaren (62), wieder mal erblondete ARD-Abkassiererin mit schickem Stufenschnitt ist Gouvernante und Souffleuse in einem: Immer wenn der kleine Kevin labert, verschwimmen die alten Äugis, sabbeln die getünchten, schmalen Lippen tonlos mit. Manchmal spricht sie auch selbst. Nyary notiert: „Die Leute gehen lieber zu den Parteien, wo sie klare Antworten bekommen“ … „Die ARD-Journalistin erklärt die AfD-Erfolge damit, dass im Osten der Hoffnungsüberschuss nicht mehr existiert.“ Josef höhnt „Wow!“ Ich hätte „Au“ geschrieben, Jupp …

Immerhin weiß Josef Nyary, was unsereiner nicht wusste: „Die ARD-Journalistin bekam 1982 einen „Jugend forscht“-Sonderpreis für die Doku „Krebserregende Stoffe in der Reifenproduktion“. Weisse endlich Bescheid, Herr Dunlop, Continal, Goodyear, Michelin. Unsereiner auch …

Star Wars Han Robino: Die SPD ertrinkt schon …

Robin Alexander (44), letzter Rubin der sterbenden WELT (heute 70.101, gestern 220.000) ist auch da. Ob die gefühlten 20 Kilo weniger ihn schöner machen, mag die welkende Topfblume Maische entscheiden, jedenfalls sagt er unwichtig Gewichtiges: „Andrea Nahles kann das Wahlergebnis eigentlich nicht an der SPD-Spitze überleben!“ … „Die Union ist in schweren Wassern, die SPD schon am Ertrinken“. Robin wagt sogar Ketzerei an der Heiligen Greta von Bullerbü: „Niemand ist bereit, zu sagen, Greta, du hast nicht recht, wir haben einen Plan!“

Star-Wars-“Imperator“ Semsroth will WELT-Han Robino die dunkle Seite der Lach-Macht zeigen, läuft aber „voll in eine Respektschelle“ von Nyary und eben Alexander dem Dünnen: „Das ist Kabarett unter Ihrem Niveau! …Sie wollen nur einen billigen Gag machen!“  Dafür wird er von Nyary mit der „Klügsten Analyse“ geadelt: „Warum verteidigt Herr Kühnert Frau Nahles?“ fragt Alexander und gibt selbst die Antwort. „Das liegt daran, dass er sie erst im Dezember stürzen will, wenn er die Große Koalition abräumen will. Sie jetzt zu stürzen, käme für Herrn Kühnert zu früh!“

Und die Söhnchen laufen zur AfD…

Der „ungläubige“, aber ewige Wowi-Wallfahrer Kühnert zieht die sehr kurzen Beinchen mit den sehr schicken Sneakern unters Popöchen, lässt ohne zu mucken unwirsch die Mundwickeln zucken. Hach, bin ich wieder wichtig, heute …Schließlich zitiert Nyary nochmal gnädig: „Die Jusos haben mehr Mitglieder als die Grünen – um die Kräfteverhältnisse mal klarzurücken!“

Was Mütterchen SPD auch nicht hilft – die Söhnchen laufen zu Milliönchen zu Gaulands und Höckes AfD … Und eigentlich ist hier die Maische-Leiche begraben, die handverlesenen alten weißen Männer längst weise in Morpheus Arme geschlurft. Den Unverbesserlichen und dem guten Nyary zuliebe noch seinen tapfer notierten…

…Dialog des Abends

Bei der nächsten Nummer will Semsroth auf Kosten der CDU punkten: „Veraltete Werte!“ schnaubt er.

Haseloff grätscht gleich mal dazwischen: „Nächstenliebe?“ fragt er sanft.

„Wird nicht umgesetzt!“ behauptet Semsroth.

„Sozialstaat?“ schlägt Haseloff als nächstes vor.

Das passt dem Satiriker natürlich nicht. „Patriarchalische Machtstrukturen!“ schimpft er stattdessen.

„Aber da sind doch Frauen bei uns an der Spitze?“ wundert sich Haseloff und macht den Punkt.“

Gut Jupp, zuguterletzt noch mal unsereiner: Haseloff: „Es gibt neben dem ganzen Geplänkel noch eine Aufgabe, nämlich zu regieren und diese Demokratie stabil zu halten. Die Volksparteien werden überleben.“

Aber ja, alter lauter Mann. Im Osten mit der AfD vorn …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor; inzwischen mehr als 4 Mio. Bartels ist zu erreichen über FB und seinen Blog bartels-news.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. In der Sackgasse in der sich Deutschland befindet, haben CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne Schuld.

    Diese Parteien sind nicht mehr wählbar. Deshalb müssen Alternativen her.

    Ansonsten wird es das Deutschland, was wir kennengelernt haben nicht mehr geben.

  2. Am Ende sagte der angebliche Satiriker mit Kapuze: Die Grünen sind gut, die AfD ist böse.
    Also stinknormale Linksradikale, diese Fake-Satire-Partei.

  3. Diese Maische Sendung und andere vergleichbare Sendeformate stellen für mich eine Art kaberette da und nichts anderes. Satire und Polemik inklusive.

    Die Probleme Deutschland werden dort nicht gelöst. Es soll nur der Anschein erweckt werden.

  4. Warum laden die nicht endlich mal Das Merkel in die talkshow ein.
    Da hätten sie doch eine echte Kapazität da „am Sitzen“.
    Ach so, nee, Es war verhindert, und frei sprechen kann eff auch nifft:

    Heute bekam sie die Ehrendoktor-Würde der wohl renommiertesten Elit-Uni der USA – der Harvard-Universität in Boston. Sie ist damit in einem Club mit den Physik-Genies Albert Einstein und Steven Hawking oder Südafrikas erstem farbigen Präsidenten Nelson Mandela.
    (…)
    „Jetzt, da national-populistische Kräfte wieder drohen, einen Großteil Europas zu erobern und die Beziehungen zwischen den USA und dem Kontinent zu untergraben, begrüßt Harvard erneut eine zentrale demokratische Persönlichkeit. Eine Frau, die allgemein als die angesehenste Führungspersönlichkeit der Welt gilt: die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel“, schwelgt die Zeitung in einem Bericht. In der Überschrift heißt es: „Die Physikerin, die eine Welt-Politikerin wurde.“(…)

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/angela-merkel-in-harvard-wie-die-kanzlerin-mit-lob-ueberschuettet-wird-62294102.bild.html

    Fett von mir.

  5. Klasse Beitrag mal wieder! Wenns nicht so traurig wäre, könnte man lachen! 😉

  6. Talkshows sind nichts weiter als sinnlose Labber-Sendungen…
    .
    der Staats-Propaganda..

    .
    Talkshows sind verschwendete Lebenszeit in den denen man wirklich sinnvolles machen könnte.. Schafen gehen zum Beispiel!
    .
    .
    KEINE Talkshow hat gesellschaftlich irgendwas verändert..
    .
    (nur den Kontostand des Moderators!)

  7. Kühnert und Semsrott , immer wieder toll , wer bei uns im Fernsehen seine auf bisheriger Nichtleistung und Unerfahrenheit, verbunden mit Einbildung und Arroganz , beruhenden Weisheiten verkündet. —

    Diesmal wieder treffend Herr Bartels , da hätte ich mir den Schwachsinn ersparen können. —

  8. JUSO BOY sprach von „veralteten Werten“!
    Seitdem die Kopfnoten bei den Schülern abgeschafft wurden wie:
    BETRAGEN, FLEISS, AUFMERKSAM, ORDNUNG
    sind die Jugendlichen nicht mehr wieder zu erkennen!

    Mit KAPUZE, rebellisch, störrisch, faul und beschränkt trauen sie sich jetzt auch schon Politik zu.
    Diese Jugendlichen sind derartig von sich eingenommen, würde man ihnen sagen: „Baut ein Atomkraftwerk!“ Dann würden sie sich das auch ohne weiteres zutrauen.

    Das einzige was bei dieser Art von Jugendlichen funktioniert ist ihre Einbildung, ihre ungeheuerliche Selbstüberschätzung! Der Plumps auf den Boden der Realität wird hart werden, ohne weiche oder härtere Drogen für diese Leute kaum zu überstehen!

  9. Übrigens, der CDU Mann muss sich dringend im Nacken die speckigen Zotteln abschneiden lassen!
    Das ist ja ekelhaft!

  10. Das ist wohl schon ne alte Sucht, jemanden mit Gewalt zum Jugendlichen zu erklären. Wenn die mit den Haaren, wahrscheinlich auf den Zähnen BJ 1956+/-, 1982 einen Jugend forscht Preis gekriegt hat, dann war die damals 26+/-. Also unter jugendlich versteh ich eigentlich was anderes. In dem Alter haben manche schon ein halbes Dutzend Kinder.

  11. Eine schöne Himmelfahrt, einen fröhlichen Vatertag,
    ja Herr Bartels, sehr zutreffend geschrieben, es wird weiterhin Volksparteien geben- aber halt neue.
    Auch Kühnert hat Recht, man verlor sich im klein klein, allein bei mir im Viertel waren es die „Umweltplakate“, die einen SPD, Linke, und CDU sic! nicht unterscheiden ließen.
    Es blieb dort nichts an Denkwürdigem. Die Umweltgrünen gaben sich da mehr Mühe, blieben variabel.
    Hier verlor die AFD die möglichen Punkte. Man hätte bei dem Vorwurf des antieuropäischen Spalters viel offensiver den Europäer der Vaterländer vertreten müssen, initiativ denn defensiv.
    Auch beim Klima, die AFD gilt als Leugner des Klimawandels, man muß um langfristig damit leben zu können, die derzeitige Klimawandel Hysterie kennzeichnen, als das was sie ist, ein Märchen.
    Die Grünen gibt es so nur in Deutschland und angrenzendem Ausland, man darf sie europäisch nicht wachsen lassen.
    Und ja, die SPD stirbt, die CDU wird im 20er Bereich enden. Allerdings absehbar, nicht überraschend-
    die Nachbarländer lassen grüßen.
    Im übrigen schön, daß auf uns, PI, eingedroschen wird. Ein Beweis, daß wir auf dem richtigen Weg sind.
    Was das gelungene Experiment in der Naturwissenschaft ist, ist in der Politik, dem Geistigen, das hyperventilieren der Gegenseite. Neid, daß man selbst den Stein nicht gefunden hat.

  12. @VivaEspaña

    A. Bärbock bekommt den Nobelpreis in Physik. Noch nie vorher konnte jemand Strom im Netz speichern. Für diese Erfindung gibt es einen Preis.

  13. Wenn ein Vollpfosten wie Nico Semsrott (33), „Kabarettist“, mit einer schwachsinnigen „Partei“ ins EU-Parlament einzieht, weiß man doch um die Wertigkeit dieses degenerierten EU-„Parlaments“.
    .
    .
    Totalitäre und degenerierte EU-Diktatur braucht keiner.. KANN WEG!

  14. Kurzer Anhang, kam die letzen Tage nicht zu PI, wählen schaffte ich, im Überblick, ein tolles Thema:
    Europa hat ein Problem- Deutschland!
    Darauf läuft es hinaus, das hat Merkel am Ende des Tages geschafft.
    Der Bauer, dessen Lohn der Mühen, eine hungernde Familie ist. Auch das Dorf um seinen Hof herum wird darben.

  15. RechtsGut 30. Mai 2019 at 17:54

    Die 90 Rezo-Influencer sind zum größten Teil ein verlogener Haufen von Klimnaheuchlern wie dasvideo schön herausgearbeitet hat. Ein Komentator unter dem Video bringt es auf den Punkt, es aind „Mietmäuler“.

    Übrigens, 13 Millionen Rezo-Videoabrufe per PC verbraten ca. 3,9 Millionen kwh Strom!

    Wenn es dies 90 Rezo-Klima-Influencer ernst meinen würden, müssten sie sofort aufhören klimaschädliche Youtube-Videos zu produzieren.

  16. Semsratte erst an der GEZ Gebühr geplant, jetzt wird für linksverstrahlte Scheixxe im Brüssel die Knete angegriffen.
    Ekelhaft.

  17. BePe 30. Mai 2019 at 18:15

    Übrigens, 13 Millionen Rezo-Videoabrufe per PC verbraten ca. 3,9 Millionen kwh Strom!

    HAHAHA, macht aber nix, denn:

    Haremhab 30. Mai 2019 at 18:13
    @VivaEspaña

    A. Bärbock bekommt den Nobelpreis in Physik. Noch nie vorher konnte jemand Strom im Netz speichern. Für diese Erfindung gibt es einen Preis.

    Frau Holzbock ( (c)Viper) kann erneuerbare ! Energie speichern.
    Sieht man ihr inzwischen auch an. 😯

  18. VivaEspaña 30. Mai 2019 at 17:45

    Frech war die Bild ja schon immer, aber Merkel in eine Reihe mit Einstein und Hawking zu stellen das toppt alles. 🙂

  19. jeanette 30. Mai 2019 at 17:54
    Auf den Punkt, es wird nicht unterschieden zwischen Fiktion und Realität (Compi/TV macht dumm).
    Technisches Wunderwerk, Märchen aus 1001er Nacht, einerlei für diese vom Spaß geleiteten, aber letztlich Spaß befreiten. Man kann alles, macht sich den Tag träge, und versagt beim Apfelkauf auf dem Markt.

  20. „Aber er doziert wie ein Staatsmann in Liliput: „Wir verlieren den kulturellen Anschluss an die junge Generation!“ Die Pfeife ist 29 …“

    es ist höchst erstaunlich, was sich alles bemüßigt fühlt, erwachsenen Menschen die Welt zu erklären

  21. lorbas 30. Mai 2019 at 18:20
    Semsratte

    Semsratte: gelesen: Sesamratte, ass.: Bisamratte
    jesses nee

    Sesam, öffne dich:

    Sesam, öffne dich! 676
    Märchentyp AT: 676
    Grimm KHM: Simeliberg 142

    Ein armer Mann wird gewahr, wie Räuber einen Berg dazu bringen, sich zu öffnen. Sie rufen: Sesam, öffne dich! Als die Räuber fortgegangen sind, macht er es ebenso und findet alle ihre Schätze. Abends muss er sich von seinem reichen Bruder ein Mass leihen, um das Geld zu messen, aber eine Münze bleibt im Mass stecken und verrät ihn seinem Bruder, der das Geheimnis erfährt. Der Bruder geht daraufhin allein zum Berg, öffnet ihn, kann dann aber nicht mehr heraus, weil er den Zauberspruch vergessen hat. Die Räuber finden und töten ihn.
    http://www.maerchenlexikon.de/at-lexikon/at676.htm

    Ja, ja

  22. Noch ne Frage an Radio Eriwan:

    Würden Kevin-Boy und Semsratt in der Sesamstraße zurechtkommen?

  23. VivaEspaña 30. Mai 2019 at 18:06

    jeanette 30. Mai 2019 at 17:57
    Übrigens, der CDU Mann muss sich dringend im Nacken die speckigen Zotteln abschneiden lassen!
    Das ist ja ekelhaft!

    Mehrkill hat auch speckige Zotteln im Nacken.
    Die sind noch viel ekliger:

    https://image.stern.de/8156766/16×9-867-488/93b79f711afd92634472b9a5e7335211/in/angela-merkel1.jpg
    ————————————

    Was ist denn das für ein BIld? 🙂

    Wie eine fliehende Bisamratte im Wind! 🙂 und das noch mit Glas!

  24. Nee komm lass mal… ALLES was irgendwie mit der Heute Show in Verbindung steht, ist politische Gehirnwäsche! Lass man gut sein Idioten unter sich. da kann ich mir auch gleich Greta oder den YouTube Kasper einladen.

  25. Wer das finanziert ha,t ist jetzt wichtig herauszufinden !! Und ob es mit den Grünen koordiniert war, bzgl. deren Wahlkampfspot mit den „Influenzern“ = dann versteckte Parteienfinanzierung und – falls die Open Society dahintersteckt, die Frage, ob hier Wahlmanipulation aus den USA vorliegt ! Müssen ja nicht die Russen immer ohne Grund im Fokus sein, diesbezüglich !! Die Open Society, ist ja auch prakischerweise seit neuestem in Berlin mit Ihrem Hauptquartier, nachdem diese aus Ungarn RAUSGEWORFEN wurde …

  26. OT

    Oh ha die FAZ 2007! ???Was danach passierte mit den Medien,ist unbekannt! Man könnte aber die kleine Gretel am Ohrläppchen schnappen und sie in die Schule schleifen! Ach ja! Das Klima wird sich noch tausendmal wandeln! Da sind wir Menschen längst Geschichte!

    „Die Gegenbewegung beginnt: Ein britischer Film kämpft gegen den neuen, grünen Mainstream und bestreitet die Klima-Gewissheiten der Forscher und Politiker.“

    „Kohlendioxid ist kein wichtiges Treibhausgas. Nur in Spuren kommt es in der Erdatmosphäre vor, und es hat seine Kapazität, Wärmestrahlen einzufangen, bald ausgeschöpft. Aus natürlichen Quellen strömt Jahr um Jahr ein Vielfaches jener Kohlendioxidmenge heraus, die den Apparaten der Zivilisation entstammt. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Kohlendioxid jemals in der Erdgeschichte für wärmere Temperaturen gesorgt hat. Vielmehr war es umgekehrt, höhere Temperaturen haben zur vermehrten Freisetzung von Kohlendioxid geführt.“

    „Es ist noch zu früh, um schlüssige Aussagen über das Weltklima treffen zu können. Man hat sich in den siebziger Jahren schon einmal grandios geirrt, als eine weltweite Abkühlung prophezeit wurde. Zu viele Faktoren, die das komplexe energetische Zusammenspiel von Sonnenstrahlung, Atmosphäre, Landfläche und Ozeanen bestimmen, sind unbekannt. Computermodelle des Klimas liefern nur das, was man in sie hineingesteckt hat. Nicht menschliche Abgase sind für eine mögliche Erderwärmung verantwortlich, sondern Variationen im Wasserdampfgehalt der Atmosphäre, ausgelöst durch kosmische Strahlen, Verschiebungen der Sonnenaktivität.“ ?

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/globale-erwaermung-ist-der-klimawandel-nichts-als-schwindel-1410658.html

  27. @VivaEspaña

    Bisamratten sind hier selten. Dafür werden Nutrias zur Plage. Die schmecken aber gut. Wie Kaninchen.

  28. DIE VETRAUENSREGIERUNG VAN-DER-BELLEN-BIERLEIN WIRD DAS VERTRAUEN IN ÖSTERREICH NICHT VOLLSTÄNDIG WIEDERHERSTELLEN SONDERN VOLLSTÄNDIG VERNICHTEN.

    Mit der Entlassung Kickls ist Kurz eine Brücke „too far“gelandet. Damit hat er sich aus der Deckung gewagt und wurde postwendend als Kanzler vom Nationalrat kaltgestellt. Die anvisierte Ernennung der Verfassungsgerichtshofspräsidentin Bierlein aus der Machtvollkommenheit von van der Bellen steht eindeutig nicht im Einklang mit dem Prinzip der Gewaltenteilung. Die Präsidentin bleibt im Amt bis zum dem Moment dass sie von van der Bellen angelobt wird. Ein fliegender Wechsel von der Judikative in die Exekutive bedeutet dass der Verfassungsgerichtshof in seiner jetzigen Besetzung nie und nimmer das Handeln der van der Bellen-Bierlein-Regierung unabhängig und unbefangen in etwaigen Verfahren überprüfen kann. Van der Bellen stellt damit den Verfassungsgerichtshof/Judikative kalt. Die FPÖ sollte zur Rettung der Gewaltenteilung dagegen unverzüglich klagen. Sie muss jetzt angreifen und van der Bellen-Bierlein und Kurz in die Defensive zwingen. Die Klüngelei der Exekutive-Judikative, von van der Bellen mit Bierlein stellt das Ibiza-Video in den Schatten und ist von Sebastian Kurz zu verantworten.

  29. lorbas 30. Mai 2019 at 18:52
    Allgemeiner Konsens bis zum Klima Hype.
    Nicht der Rede wert gewesen, die Wissenschaft forschte weiter, und verbesserte die Messungen und Modelle, um neue belastbare Voraussagen zu erstellen.

  30. Wir haben bald ganz andere Sorgen!
    .
    Wir brauchen uns in Deutschland eh kein Kopp machen um das Klima..
    .
    Wenn wir weiterhin mit Millionen Moslems/Negern geflutet werden, wird unser Lebensraum so knapp und eng, das es zu ganz anderen Erscheinungen, sprich Überlebenskämpfe kommen wird..
    .
    Dann zählt nur eins.. Der stärkere überlebt!
    .
    Darüber macht sich aber keiner von den links/grünen Asyl-Klatschern einen Kopp! Sie glauben echt das es sie nicht betreffen wird..

  31. Marie-Belen 30. Mai 2019 at 17:
    „SPD-Chefin Nahles will bei Fraktions-Niederlage auch Parteivorsitz abgeben“ und ihre Tochter zur Adoption Kevin Kühnert überlassen. Sie wird sich ins Mutterhaus der Franziskanerinnen von der Unbefleckten Empfängnis Unserer Lieben Frau aus dera Welt zurückziehen.

  32. Man kann die derzeitige Situation in Deutschland etwa so beschreiben:

    Merkel war 18 Jahre lang die Gebärmutter der Grünen, die sich wiederum erbarmungslos vom CDU-Mutterkuchen genährt haben. Nun ist die Schwangerschaft vorbei und die die CDU stirbt ab, wie der Mann der Schwarzen Wittwe. Dumm nur, dass die Grünen gleich mit politischer Leukämie auf diese Welt kamen. Stichwort: #unheilbar

    Jedenfalls werden die Grünen nicht ohne den völkischen Mutterkuchen lange überleben. Die Reserven dieses Landes werden schnell aufgebraucht sein. Dazu zählen nicht nur die sozialen Geschenke für die Unterschicht (Lockstoff zur Wiederwahl) im eigenen Lande, sondern es nagen sich noch jede Menge afroarabische Borkenkäfer durch den deutschen Sozialwald. Nix wird übrigbleiben und wenn die Sozialheuschrecken weiterflüchten, werden sich hier viele ziemlich dämlich anschauen. Oder auch nicht. Möglicherweise haben sie ja Merkels Weltoffenheit und kulturellle Bereicherung nicht überlebt. Die AfD, als deutsche DNA, wird überleben.

    Der Ossi befreit sich turnusmäßig aller 40 Jahre von seinen Unterdrückern. Noch 10 Jahre klingt sicher echt gruselig, aber dann ist es wirklich wieder vorbei. Also haltet durch.

  33. YOUTUBER werden nun eingeladen von MAISCHBERGER und ILLNER!
    Früher hätte man mit solchen verkrachten Existenzen gar nicht geredet.
    Heute treten sie ganz groß im Fernsehen auf!

    Rapper, Vergewaltiger aus dem Gefängnis, Mörder, „geläutert“ Islamisten, Gestalten merkwürdiger Aufmachungen, alle WILLKOMMEN in den TALK SHOWS als Gesprächspartner in „Augenhöhe“!

    Dagegen grenzt man lieber die Studierten aus! Sie stören nur! Bringen alles durcheinander!

  34. Und sofort ergab sich mir die Frage: „Was hat der mit der Kaputze dort verloren?“
    Aber die Gesellschaft ist eben schon kaputt, da können solche Vorbilder auch in den ÖR-Medien auftreten. Deutschland wird eben immer besser. Nur wenn solche Laffen dann wirklich etwas für das Land tun sollen, wird es eng.
    Macht ruhig weiter so, dann werden ALLE in diesem Land ja froh.

  35. Nachdenkender 30. Mai 2019 at 19:22

    Und sofort ergab sich mir die Frage: „Was hat der mit der Kaputze dort verloren?“
    Aber die Gesellschaft ist eben schon kaputt, da können solche Vorbilder auch in den ÖR-Medien auftreten. Deutschland wird eben immer besser. Nur wenn solche Laffen dann wirklich etwas für das Land tun sollen, wird es eng.
    ——————————

    Demnächst werden solche Kapuzen-„Laffen“ Lehrer!

    Dann wissen Sie wohin es mit Deutschland geht!

  36. Lügenpresse verschleiert Angaben zur Ethnie der Täter

    Randalierer, bestehend aus Mutter und Opa eines Schülers dringen in die Schule ein und stellen die Lehrerin kulturspezifisch zur Rede.

    https://www.welt.de/vermischtes/article194436561/Oberpfalz-Mutter-beschimpft-und-schubst-Lehrerin-und-zeigt-sie-an.html

    Grund: Der Schüler hatte mal wieder seine Hausaufgaben nicht gemacht, und Faulpelz fand das unerhört und telefonierte seine „Familie“ herbei.

    Wie sagt ein Online Kommentator völlig richtig: „Da fehlt doch eine gewisse Information!“ und darauf der andere Kommentator „Naja, es steht nicht explizit 3 mal deutsch im Artikel. Das ist eigentlich schon die Information.“
    In Merkel-Deutschland redet man halt so, wie seinerzeit in der Ostzone.

  37. “ yugoslawe 30. Mai 2019 at 17:30

    In der Sackgasse in der sich Deutschland befindet, haben CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne Schuld.“

    ——
    Nein, nein, nein, mein Yugo-Freund – nicht die genannte Parteien sind schuld, sondern die, die sie wählen, also die Deutsche, genau gesagt die umgepolte Westdeutsche!

  38. VivaEspaña 30. Mai 2019 at 18:40

    jeanette 30. Mai 2019 at 18:37

    Meine 84 jährige Mutter sagt immer, bei der Merkel waren die Ratten in den Haaren…haha

  39. @ Meinungsfroh 30. Mai 2019 at 18:15

    Europa hat ein Problem- Deutschland!
    Darauf läuft es hinaus, das hat Merkel am Ende des Tages geschafft.
    Der Bauer, dessen Lohn der Mühen, eine hungernde Familie ist. Auch das Dorf um seinen Hof herum wird darben.

    Kleinere Bauern können ihre Höfe sowieso nur noch halten, wenn die ganze Restfamilie irgendwo in fester Anstellung ist und immer wieder Kohle zuschießt. Und wehe es passiert was Außergewöhnlicher, etwa daß eine Scheuer plötzlich einsturzgefährdet ist und die Behörde vom Bauern verlangt, diese für 18.000 Euro fachgerecht abreißen zu lassen, was früher zehn Leute aus dem Dorf an einem Samstag bei Honorar Bier und Wurst erledigt haben. Kenne einen solchen Fall aus der Nachbarschaft. Nur die ganz Großen überleben, doch die unterliegen dem Zwang, immer größer zu werden. Folglich nehmen sie unvorstellbar hohe Kredite auf und sind am Ende, wenn was passiert (etwa Krankheit) und sie diese nicht mehr bedienen können. Gar nicht so selten findet man dann den stolzen Chef eines landwirtschaftlichen Großbetriebs eines Morgens auf dem Dachboden an einem Strick baumelnd. Ich lebe auf dem Land und kriege so einiges mit.

  40. @ uli12us 30. Mai 2019 at 18:04
    Das ist wohl schon ne alte Sucht, jemanden mit Gewalt zum Jugendlichen zu erklären. Wenn die mit den Haaren, wahrscheinlich auf den Zähnen BJ 1956+/-, 1982 einen Jugend forscht Preis gekriegt hat, dann war die damals 26+/-. Also unter jugendlich versteh ich eigentlich was anderes. In dem Alter haben manche schon ein halbes Dutzend Kinder.

    Nun, inzwischen werden ja die Kleinsten für „das Klima“ instrumentalisiert, ähnlich wie in der DDR „für den Frieden“.
    Da werden ganze Schulklassen von ihren Lehrerinnen dem vermeintlich guten Zweck zugeführt – „um Demokratie“ zu lernen. Dies sah man in der DDR schon so, wo freilich das „Friedensengagement“ mit vormilitärischer Ausbildung verbunden war.
    Die war gegen die „revanchistische BRD“ mit ihren „Rechtskräften“ gerichtet, was heute der „Rechtspopulismus“ ist.

    Und mit der linksgrünen Protest-(Un)Kultur seit ´68, die nun allerdings nicht mehr so sehr oppositionell, sondern systemkonform inszeniert wird, lernen die Jüngsten schon beizeiten Nötigungs- und Erpressungsstrategien von NG0s und „Bürgerinitiativen“ bis hin zu der gewalttätigen Selbstermächtigung der staatlich geförderten Antifa – wogegen die vormilitärische Ausbildung in der DDR schon fast wieder harmlos war!

    Dass totalitäre Jugendorganisationen wie HJ und FDJ von alten Säcken geführt wurden, gehört zu ihrem Charakter.
    Als Jungsozialist ist die Kevin-Pfeife mit 29 etwa so alt wie HJ-Führer Artur Axmann, als er sich zum Krieg abmeldete, was Kevin nicht passieren kann, weil er für Krieg und Frieden untauglich ist.

    Der Berufsjugendliche Egon Krenz war als Berufsjugendlicher 46, als er 1983 als FDJ-Führer („Generalsekretär“) abgelöst wurde, um in das Politbüro der SED einzurücken.
    Immerhin hatte er, anders als Kevin, etwas gelernt und sogar schon mal gearbeitet, bevor er seine Politkarriere begann!

    Als Mao Tse-tung seine „Roten Garden“ aus Kiddies und Jugendlichen marschieren ließ, um China und die Welt das Fürchten zu lehren, war er bereits über 70.
    [Okay, gemäß der chinesischen Tradition war er damit immer noch „Jugendlicher“ und galt im greisen Politbüro der KP Chinas als jugendlicher Treibauf.]

    Und der Massenmörder Pol Pot, dem spätere GRÜNE als KBW-Funktionäre die Aufwartung gemacht hatten – Joscha Schmierer beispielsweise , der unter seinen Spez´ln Joschka Fischer (GRÜNE) und Steinmeier (SPD) im Außenministerium Karriere machte -, als also Pol Pot nach 1975 die Hälfte oder ein Drittel der Kambodschaner von jugendlichen und Kindersoldaten killen ließ, war er über 45.

    Was wir gerade erleben, ist ein inszenierter wiederaufflammender kulturrevolutionärer Jugendkult, der nicht nur sozialistisch-totalitäre Züge hat, sondern sogar westlich-amerikanische, wie schon die 68er-Revolte!

    Dazu Günter Maschke, der als „68er“ nach Kuba geflüchtet war (um sich dem bundesdeutschen Wehrdienst zu entziehen), und der später mit den 68ern abrechnete:

    „Die meisten 68er haben ihren Frieden mit dem System gemacht, sie sind jetzt die wahren Herrschenden. Es herrschen schon nicht einmal mehr die Flakhelfer, sondern bereits die 68er.
    Ja, das ist ihr Staat und nicht der Staat alternder Forsthoff-Schüler.
    Die Bundesrepublik ist eben auf der schiefen Ebene konstruiert: Wer Adenauer sagt, muß auch Dutschke sagen, muß auch Dolly Buster sagen.
    Man kann die Bundesrepublik nur ablehnen oder akzeptieren, weil sie ja alle Krankheitskeime in sich trägt, welche nur durch dieses Patriarchat zwischen 1949 und 1960 noch verdeckt waren.
    Die Bundesrepublik war die künstliche Wiederherstellung der Gesellschaft der Väter.
    Hitler war dagegen ja eher ein antiautoritärer Hordenführer in einer vaterlosen Gesellschaft. Heute wird viel zuwenig gesehen, daß diese NS-Bewegung eine ‚Anti-Väter‘- und ‚Anti-Autoritäts‘-Bewegung war, mit unglaublichen sexuellen Freizügigkeiten. Die hatten ja schon selbst ihre sexuelle Revolution gemacht, ohne daß sie an Wilhelm Reich glaubten; noch dazu waren sie die jüngste Reichstagsfraktion. Das waren eigentlich gar nicht die ‚Väter‘ – und so schoß man ´68 gegen die ‚Väter‘, die gar keine waren, und verbündete sich mit den ‚Großvätern‘, Bloch und Marcuse, gegen die ‚Väter‘. Das ist alles sehr paradox.“
    Günter Maschke, „ICH WAR EIGENTLICH VON JUGEND AN IMMER DAGEGEN…“ in: Wolfschlag, Claus-M. (Hg), BYE-BYE ´68 / RENEGATEN DER LINKEN; APO-ABWEICHLER UND ALLERLEI QUERDENKER BERICHTEN, Graz 1998

    Über den Zusammenhang von Jugendkult und Alter anhand der Beispiele China und USA, noch der deutsche Kulturphilosoph Graf Hermann Keyserling 1930:

    „Wer im vorrevolutionären China einer reizenden jungen Dame erklärte: ‚Sie sehen wie sechzig aus‘, der sagte ihr damit eine Schmeichelei.
    Vierzig Jahre mindestens zu zählen, war das unbewußte Ideal aller Jungen zur Zeit von Neu-Englands Vorherrschaft; damals zählten eben nur die Männer und Frauen über vierzig, wie dies in allen reifen Kulturen der Fall war.
    Heute nun spielt die Jugend in Amerika ungefähr die gleiche Rolle wie das Alter in den letzten Jahren Alt-Chinas. Dementsprechend will jeder zum mindesten jung aussehen, gleichviel dank welchen Mitteln.
    Die Jungen beweisen den Älteren nicht die geringste Ehrfurcht, im Gegenteil: diese bemühen sich, ihr Dasein einigermaßen dadurch zu rechtfertigen, daß sie ihre ganze Sorge dem Wohlergehen jener widmen.
    Graf Hermann Keyserling, AMERIKA / DER AUFGANG EINER NEUEN WELT, Stuttgart 1930

    Beispiel die Zeitung „Junge Welt“: HJ, FDJ, heute Antifa!
    https://www.zum-leben.de/aktuelles/v/a/junge-welt-und-alter-geist/

  41. OT
    Netzfund
    ++ Hinter „Fridays for future“ steckt der dubiose „Club of Rome“, ein internationaler Geldadel, der sich ständig mit falschen Prognosen hervortut, Wasser predigt und Wein trinkt ++

    „Die Gründung des Club of Rome war der Auftakt für einen Geschäftszweig, der bis heute boomt: Katastrophen-Business, professionelle Apokalypse-Prophetie, Weltrettungsprogramme im Jetset-Rhythmus“, schrieb die Welt im November 2018.*

    Die aufgehetzten Schüler von „Fridays for future“ meinen, unabhängig und nicht an eine Organisation gebunden zu sein. Doch Fridays for future ist an die Plant-for-the-Planet Foundation angebunden, einer Stiftung des Club of Rome-Vizepräsidenten, die das Projekt „Klimastreiks von Schülern“ seit längerem vorantreibt. In dieser Stiftung wird entschieden, was mit dem Spenden an Fridays for future geschieht, ihr gehört nämlich deren Spendenkonto. Wer also bei Fridays for future mitmacht, macht bei Finkbeiner(s Stiftung) mit. Wer an Fridays for future spendet, spendet an Finkbeiner(s Stiftung).

    Wie kam es eigentlich, dass Greta Thunberg als Schulstreikerin zum Superstar wurde? Die Idee ist schon recht alt, sie wurde vor über drei Jahren ausgeheckt. Die tatsächlichen Drahtzieher sind keine Jugendlichen, sondern Erwachsene aus zweifelhaften globalistischen Netzwerken.

    Auf der Internetseite von Plant-for-the-Planet können wir unter Climate Strike lesen:
    »Auf dem internationalen Youth Summit von Plant-for-the-Planet in Tutzing im Mai 2015 kam die Idee auf zu einem weltweiten Schultag mit Aktionen für das Klima. Nach ein paar Treffen mit Teilnehmern aus fünf Kontinenten wurde klar, dass ein weltweiter “Schulstreik” einen bahnbrechenden Eindruck hinterlassen wird, wenn wir Tausende – oder sogar Millionen – in ein kräftiges globales Netzwerk bringen.«

    Artikel hierzu: https://juergenfritz.com/…/fridays-for-future-wer-dahinte…/…

    * https://www.welt.de/…/Pro-Contra-Ist-der-Club-of-Rome-noch-…

  42. Wutrentner 30. Mai 2019 at 19:49
    @ Meinungsfroh 30. Mai 2019 at 18:15
    Bin aus der Stadt, und da eher am Rand. Oder der Rand ist nicht fern.
    Der örtliche Landwirt, auf meiner Lauf- und Sportstrecke, mit dem ich persönlich des öfteren auf ein Bier bin, erzählt auch so einiges, was dem Landwirt abverlangt wird.
    Er ist eher klein, verdient der Jahreszeit entsprechend dazu. Klar CDU´ler, katholisch.
    Nun geht er in Richtung AFD, die Grünen haßt er, kann diese nicht verstehen, schon gar nicht deren ökologischen Ansätze. Das Wirtschaftliche des realen Lebens sucht man da ohnehin vergebens.
    Er ist Bauer, und möchte keine Unterstützung, er ernährt sich selbst, wie der Hof seit Hunderten Jahren.

  43. Nane 30. Mai 2019 at 20:10
    Logisch, der Weintrinker predigt Wasser, da er im Geist des Weines erkannt hat,
    daß nicht jeder Wein trinken kann.
    So mache ich das auch, gibt es 3 Eis und 3 trockene Brote, empfehle ich, ob der Vorteile des spartanischen Lebens, den Mitbewerbern das trockene Brot.
    Club of Rome waren die Endzeit Anhänger meiner Jugend, die mit den Wissenschaftlern, dem sauren Regen, und man höre und staune, der nahen Eiszeit- alles begründet im damalig griffigen fall out!
    Den jüngeren, fall out ist nichts mit weniger Haaren 😉 .

  44. Was wir gerade erleben, ist ein inszenierter wiederaufflammender kulturrevolutionärer Jugendkult, der nicht nur sozialistisch-totalitäre Züge hat, sondern sogar westlich-amerikanische, wie schon die 68er-Revolte!

    Inszenierte 68er, Drogen- und Jugendkultur :

    Die 68er-Bewegung war ein Produkt des Tavistock-Instituts und der Frankfurter Schule gewesen.

    Durch die permanente Bedrohung eines Atomkriegs, welche besonders durch die Kubakrise und den Vietnam- Krieg verstärkt wurde, sei eine leicht beeinflussbare junge Generation geschaffen worden. Diese soll durch direkte Einflussnahme des Tavistock-Instituts die Bildung einer Gegenkultur zur Elterngeneration suggeriert worden sein, welche sich durch Sex bzw. Freie Liebe, Drogengebrauch (insbesondere LSD) und Beat- bzw. Rockmusik auszeichnete. Dies diente den Finanziers des Instituts vor allem dazu den Drogenabsatz und so die eigenen Gewinne zu erhöhen. Auch die Beatles sollen von Tavistock-Institut über Militärpsychologen vom MI6 aufgebaut worden sein. EMI, der „Plattenkonzern“ der Beatles war damals im Bereich der Militärelektronik tätig.

    https://ia800200.us.archive.org/27/items/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin/TavistockInstitute68erGehirnwschePsychokriegFreudLewin.pdf

  45. Into the deep :

    Illuminati, Adam Weishaupt, NWO, New World Order, New Age, UNO, Lucifer, Kabbala, Karl Marx, Communism, Satanism, Marxism, Worldwar, Freemasonry, Religion, Nazi, Power, Oil, Mind Control, Stalin, Hitler, Churchill, Roosevelt, History, Money, Banker, Freimaurer, Neue Weltordnung, Illuminaten, Finanzkrise, Finanzkrieg, Zensur, Matrix, Satanismus, Verschwoerung, Conspiracy, Weisshaupt, Sabbatianer, Frankisten, BRD, Donmeh, Marx, Marxismus, Esoterik Okkultismus, Magie, Magick, Sabbatianismus, Satan, Nietzsche, Orwell, Umwertung aller Werte, Geld, Aktien, Aleister Crowley, Alice Bailey, Lucis Trust, CFR, Club of Rome, Bilderberger, Psychologie, Gehirnwäsche, PsyOps, Psychoterror, Psychokrieg
    Tavistock Institute, 68er, Freud, Lewin.

  46. PROTESTANTEN

    Günter Masche, „ICH WAR EIGENTLICH VON JUGEND AN IMMER DAGEGEN…“

    Und wusste eigentlich nie genau, wofür eigentlich.

  47. HIRN IS ALLE
    .. schon lange.

    Deutschland sieht so aus, wie es aussieht,

    Weil die Zerstörung eurer eigenen Hirne

    bei euch selber nicht mehr

    die höchste Priorität hat.

  48. Dagegen grenzt man lieber die Studierten aus!
    Sie stören nur! Bringen alles durcheinander!

    Für die LEADING FROM BEHIND

    (das sind die, bestimmen, und die nicht gewählt zu werden brauchen, laut Seehofer)
    sind komplette Idioten die Idealbesetzung.
    Blöd, leicht lenk-, führbar und verführbar,
    d.h auch schnell wieder abzusägen und zu entsorgen.

    Also dann : Isch kandidiere.

  49. Ja Drobo, bin Protestant, und der Wandel von der Weltanschauung zur – Ablehnung begann mit den 68´ern.
    Den Vorboten von links-grün. Oben kannst´e WWF einfügen.

  50. Das einzige was bei dieser Art von Jugendlichen funktioniert ist ihre Einbildung
    ihre ungeheuerliche Selbstüberschätzung

    Erkenne dich selbst.

    wenn du das vernachlässigst, dann wirst du dich
    und andere gefährden.
    Unter Umständen auch deine Liebsten.
    Wenn du dich nicht kennst,
    wirst eine Niederlage nach der anderen einstecken.
    Realistische Selbsteinschätzung, obwohl nur sehr schwer zu erlangen,
    ist das A und O,
    Selbsttäuschung aber eine ganz gefährliche Sache.
    Das Leben ist eine Angelegenheit von Täuschung
    und Selbst-Täuschung.

  51. Meinungsfroh

    Der Protest nur um des Protestes Willen,
    führt zu nichts.

    Wer protestiert muss auch etas wirklich Besseres
    als das Althergebrachte bieten können.

  52. @ LeutnantX 30. Mai 2019 at 18:42

    Wer das finanziert ha,t ist jetzt wichtig herauszufinden !!
    Und ob es mit den Grünen koordiniert war, bzgl. deren Wahlkampfspot mit den „Influenzern“
    = dann versteckte Parteienfinanzierung
    und (…) Wahlmanipulation (…) vorliegt

    ——
    Ja. Wahlmanipulation! Bei gleichzeitiger Sabotage und Schikane gegen Stroeer- und Rezo-Kritiker!
    http://www.pi-news.net/2019/05/nach-rezo-fake-wissenswertes-ueber-rolle-des-stroeer-konzerns/ !!!

    Ja. Das entpuppt sich schon noch als gigantischer Skandal und fliegt den Grünen in naher Zukunft um die Ohren. Mit gewaltigen Steuergeld-Rückzahlungen, die ihnen aufgebrummt bzw. von der Parteienfinanzierung einbehalten werden.

    Stroeer media gleichermaßen hinter Rezo und der Löschung von CDU/CSU- und vor allem AfD-nahen Facebook- und Twitter-Accounts stecken soll, die für einen maximalen Aufschrei gegen FakeRezo gesorgt hätten.

    Daher erklärte das Konzern-eigene t-online .de news Portal kurzerhand unbequeme echte AfD-(nahe) Profile zu Fakeprofilen, um sich ihrer in einer Art Präventivschlag zu entledigen.

    Die Hexenjagd auf angebliche #FakeprofilefuerdieAfD kurz vor der EUwahl steht damit in ursächlichem Zusammenhang.

    Es stellte sich jetzt heraus, dass 90% der vermeintlichen Fakes gar nicht gefaked waren. Die müssen bald alle wiederhergestellt werden. Nun ist die Wahl aber bekanntlich vorbei.

    vgl. u.a. http://www.danisch.de/blog/2019/05/26/noch-mehr-stroeer-einmischung-im-wahlkampf

  53. Das einzige was bei dieser Art von Jugendlichen funktioniert ist ihre Einbildung, ihre ungeheuerliche Selbstüberschätzung!

    Vor allem die gierige Werbung pumpt das EGO der jungen Leute hoffnungslos auf.

    Dieser Art unheimliche destruktiver Machenschaften der Werbung müssten schnell unterbunden werden, weil sie den Jugendlichen Dinge wie eine Fata Morgana suggeriert, die real aber nicht sind, mit den Jungen Leuten nur spielt und sie nicht angemessen erzieht, um falsche, aufgeblasene Egos möglichst zu unterbinden.

  54. Dieser Semsrott soll Kabarettist sein!? Ist es schon mal vorgekommen, dass jemand bei seinen Beiträgen gelacht hat? Das unbeholfene Gestammel, das der absondert ist weder witzig noch faktisch korrekt.

    Aber nach Brüssel passt der gut. Da haben unser „Altparteien“ schon genug Clowns und politische Auslaufmodelle entsorgt!

  55. ….unheimliche destruktiver Machenschaften der Werbung…

    Die Scheinwelt der MEDIEN

    Unser Wort MEDIEN kommt von Medien, einem Ort im alten Persien, wo die Taschentrickspieler, Trickbetrüger, Wahrsager, Zauberer, Seher und Magier der damaligen Zeit lebten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Medien_(Land)

    Wenn eine Regierung ganz dringend einen Propagandaerfolg brauchte,
    klopfte sie bei eben diesen Leuten an, damit sie sich phantasievoll etwas ausdenken, was beim Pöbel wirkt.

    Die Nachfahren dieser Leute sind heute genau die, die in den Medien arbeiten

  56. Ich finde es voll gut, das Renzo seine Haare in der richtigen Farbe gefärbt hat… Daumen hoch, du Vollhonk

  57. @ 0Slm2012 30. Mai 2019 at 20:05

    „Beispiel die Zeitung „Junge Welt“: HJ, FDJ, heute Antifa!“

    Sehr gut beobachtet! Die ehemaligen Mitglieder der Hitlerjugend sind zwar schon verstorben oder über neunzig Jahre alt, aber ich bin mir da trotzdem sicher, daß die jungen Straßenschläger des Rotfrontkämpferbundes 2.0 (Antifa) von den unverbesserlichen HJ-Greisen finanziert werden, den Sozialisten sind bekanntlich Linke und halten zusammen. Der Schoß ist fruchtbar noch.

  58. Weitere deutliche Zeichen der Degeneration. Bei dem kaputten Mist in dem Video oben fürchte ich, wir entwickeln uns immer mehr zu einer würdelosen Trash-Republik, in der laute Verpeilte im Verbund mit heuchlerischen Egoisten und eitlen Selbstdarstellern den Ton angeben und der letzte Vollidiot ernst genommen wird, wenn er nur die richtige Show abzieht.

    Man würde so gerne darüber lachen – wenn nicht reale Schicksale davon abhingen, wie sich unser Land entwickelt, wenn es nicht um die Zukunft Deutschlands und somit auch um die Zukunft unserer Kinder ginge.

  59. Dieser Semrock ist Spiegelbild der Pöbelherrschaft. Der Vertreter der Dummen, Niedrigen, Niveaulosen.
    Wer mit übergezogener Kapuze vor Millionen von Zuschauern sitzt, ist für mich allein schon deswegen völlig indiskutabel. Wäre er Katholik, würde er wohl auch in Jogginghose zur Heiligen Messe schlurfen.
    Schaut Euch diese Leute an, zusammen mit den Grünbolschewisten. Das ist der Bodensatz, der durch den intellektuellen, moralischen und kulturellen Niedergang unseres Landes nach oben gespült worden ist. Und wenn wir nicht aufpassen, wird sich diese Ochlokratie in eine von solchen Wesen geführte Diktatur verwandeln.
    Dann gnade uns Gott.

  60. Es ist sinnlos, ich dieses unselige und teils mehr als hinrissige Gelaber noch reinzuziehen. Die Akteure dieser Rosstaeuscher-Veranstaltungen wurden im Vorfeld schon positioniert. Einer macht den Esel, welcher von den anderen halb totgepruegelt wird und zwar mit voellig abwertenden Aussagen und Gesten. Von Ausgewogenheit keine Spur. Merkels Muppet Show eben und das dume Volk klatsch wie beim Kasperletheater im Kinderzimmer. Widerlich.

  61. Der „Haselnuss“ Minister sagt kein Wort über die Schädlichkeit der Partei „die Partei“ die quasi nach Lust und Laune oder im Wechsel mit ja oder nein in der EU stimmt. Schimpft aber über das (schreckliche) Personal der AfD.

  62. @ Vielfaltspinsel 30. Mai 2019 at 23:55
    @ 0Slm2012 30. Mai 2019 at 20:05
    „Beispiel die Zeitung „Junge Welt“: HJ, FDJ, heute Antifa!“
    Sehr gut beobachtet! Die ehemaligen Mitglieder der Hitlerjugend sind zwar schon verstorben oder über neunzig Jahre alt, aber ich bin mir da trotzdem sicher, daß die jungen Straßenschläger des Rotfrontkämpferbundes 2.0 (Antifa) von den unverbesserlichen HJ-Greisen finanziert werden, den Sozialisten sind bekanntlich Linke und halten zusammen. Der Schoß ist fruchtbar noch.

    Na klar, dass Sie wieder aus ihrem Mustopf kriechen würden, war so klar wie der Zusatz „rechtspopulistisch“ vor „AfD“ in den Nachrichten von DDR1 und DDR2, die jetzt heute und tagesschau heißen!
    Ich kann nur immer wieder sagen, Sie sind ein Troll, der hier seine Häufchen setzt mit seiner obsessiven Suche nach kritischen Bezügen zum National-Sozialismus (und ausschließlich zu diesem) – aber was Sie eigentlich sagen wollen, sagen Sie einfach nicht …

    Zu Inhalten, die in den einzelnen Beitragen abgehandelt und diskutiert werden, äußern Sie sich auffälligerweise ebenfalls nie – ich vermute mal, dass beispielsweise der ISlam gar nicht so fern von Ihren Positionen ist, nämlich gegen Amerika („VSA“), Israel und einen liberalen Rechtsstaat!

    Schwachsinn wird auch nicht wahrer, wenn er Ihrerseits immer wieder kolportiert wird, zum Beispiel, dass die National-Sozialisten „nicht links“ gewesen seien – okay, wer behauptet denn, dass sie „vor allem links“ waren? -, sondern „rechts, weil nationalistisch“, wie Sie tönen.

    Noch einmal z. K. (zur Kenntnis!): der Nationalismus im heutigen Europa, wie ihn (radikale) Linke lieben, bei Iren, Basken, Schotten und Katalanen, ist/war ausdrücklich links (d. h. nicht rechts, Du versehen!), ebenso bei den meisten „Befreiungsbewegungen“ in der Dritten Welt, ob von „Palästinensern“, Kurden oder Roten Khmer, bei denen der Nationalismus auch viel prägender ist (war), als irgendein „Sozialismus“, was auch für Venezuela und Kuba, als letzte verbliebene Hoffnungsträger des linken Extremismus zutrifft!

    Dass der National-Sozialismus, von Anfang an auch sozialistisch – mit immer wieder unüberhörbaren linken Flügeln vor 1933 (die nannten sich selber so!) -, vor allem „nationalistisch“ gewesen sei, halte ich angesichts seines „Europagedankens“ im Zweiten Weltkrieg für grob verkürzend!
    Die nationalen und nationalkonservativen RechtsParteien im Reich wurden von der NSDAP jedenfalls als „Reaktion“ qualifiziert.

    Zu Ihrem „Beitrag“ oben passt, was Sie neulich an Schwachsinn posteten (sollte wohl „ironisch“ sein): „Sprechen wir es doch einmal ganz deutlich aus, der ganze demokratische Sozialismus der Antideutschen von Grün und Linkspartei bis zur CDU ist doch nur eine Tarnkappe, die sich die Nationalsozialisten nach 1945 aufgesetzt haben, damit der dumme Michel glaubt, es gäbe die Nationalsozialisten nicht mehr. In dieser verkehrten Welt gibt sich der Ganove als gesetzestreuer Bürger aus, der nach wie vor völkische Fanatiker setzt sich scheinbar für Bevölkerungsaustausch und Antirassismus ein, damit er unerkannt bleibt.“

    Um es ein für alle Mal deutlich zu sagen, die alten National-Sozialisten sind tot (von ein paar neuen als Trolle und deren drei (?) Parteiungen zur Europawahl mal abgesehen), genauso wie das SED-Regime mit seinem „antifaschistischen Schutzwall“.
    Ich halte die Blockparteien mit ihrer totalitären Ausrichtung
    nicht „für Nahzis“, weder alte noch neue, und selbst die GRÜNEN nicht (mehr) einfach nur für Maoisten und Trotzkisten – nicht einmal die Linkspartei für ein reines Stasi-Unternehmen, und trotzdem für schlimm genug -, aber ich rede von Extremismus und Totalitarismus, wo diese offenbar sind, und von denen wir Deutsche zweimal betroffen waren. Jetzt droht ein drittes Mal.
    Und ich rede von eklen Kontinuitäten, weniger „biographischen“ als solchen des Ungeists!
    Zum Beispiel bei der „Jungen Welt“: HJ/FDJ/Antifa.
    Und nicht nur ich rede hier davon.
    Damit werden Sie wohl leben müssen.

    Lesen Sie Ihre Landserheftchen, und ansonsten diese paar Zeilen gegebenenfalls zweimal, bevor Sie wieder in die Tastatur klopfen!

    Apropos: Haben Sie die bunten Vielfaltspinsel gegen Rechts auf den Plakaten der Linkspartei gesehen?
    [Um Ihrem Gequargel zuvorzukommen, ich vermute da wirklich keine Zusammenhänge, also zwischen Ihnen und der Linkspartei.]

  63. @ 0Slm2012 31. Mai 2019 at 16:32

    „Schwachsinn wird auch nicht wahrer, wenn er Ihrerseits immer wieder kolportiert wird, zum Beispiel, dass die National-Sozialisten „nicht links“ gewesen seien – okay, wer behauptet denn, dass sie „vor allem links“ waren? -, sondern „rechts, weil nationalistisch“, wie Sie tönen.“

    Endlich, Sie glauben ja gar nicht, wie sehr ich mich auf die anregende Konversation mit Ihnen schon gefreut habe! Verstanden Sie mich da etwa miß? Habe ich doch oben im Kommentar geschrieben, daß Sozialisten Linke sind. Das kann man bei Produkten doch gleich erkennen, was drin ist, muß man nur auf die Packung schauen, wenn z.B. „Bio“ draufsteht, ist es gut für die Gesundheit.

    „Und ich rede von eklen Kontinuitäten, weniger „biographischen“ als solchen des Ungeists!“

    Eben-t. Deshalb weiß ich ja Ihren analytischen Geist so zu schätzen. Es gibt da eine nationasozialistische Linie, die sich durch die ganze Geschichte zieht. Platons Eugenikprogramm, Spartas menschenverachtender Zucht-und-Ordnungswahn, Alexander der Große mit seiner Eroberung von neuem Lebensraum im Osten, Nietzsches Übermensch, und im Gegensatz zu dem Internationalsozialisten Bronstein („Stalin“) war sein Feind Dschugashvili („Stalin“) auch eher ein Nationalsozialist. Wir wissen ja alle, mit wem er einen Pakt geschlossen hat.

    Die VSA weiß ich wegen den schönen Hollywood-Unterhaltungsfilmen, wegen ZZ Top, der Allman Brothers Band, den Western sehr zu schätzen, und auch, weil die NATO die Menschen befreit, die unter die Herrschaft des Sozialismus geraten sind, von dem Einsetzen des Schahs in Persien bis zur Erlösung der Libyer von dem nationalen Sozialisten Ghaddafi. Auch die Atlantikbrücke ist eine gute Sache. Unsere Elite in den Hauptstrommedien und der Politik haben dort das Young-Leader-Programm absolviert. So importieren wir Deutschen gewissermaßen die freiheitlich-demokratische Idee von unserem Verbündeten auf der anderen Seite des Großen Teiches.

  64. Schlechte Nachricht: Wenn man diesen nietenbehösten Kapuzenhansuswurstus betrachtet, dann erkennt man die Zeichen an der Wand: die Spaßgesellschaft in den letzten Zuckungen.
    Gute Nachricht für alle Spaßbürger: Der Schwund von Hirn und Geschmack verläuft ziemlich schmerzfrei.

  65. @ Vielfaltspinsel 31. Mai 2019 at 19:42

    Eigentlich gehört es zu meinen Grundsätzen, Querulanten – Trollen – wie Ihnen das letzte Wort zu lassen.
    Aber Ihre Ausführung von der „nationalsozialistischen Linie“ lässt doch einmal erahnen, wessen Ungeists Kind Sie sind.

    Sie haben als „Argument“ (sorry, muss: „_“!) nur noch die „Völkermorde der Hebräer“ im alten Testament „vergessen“ (Jericho!) – oder in Ihren Ironieversuchen die Linie „Luther – Friedrich der Große – Bismarck – Wagner“ – na ja, und dann „Adolf, der Hitler“, was nicht originell, sondern auch nachgerade schwachsinnig ist (von Augstein, dem Alten, und anderen; obwohl Sie das vermutlich auch so sehen, gelle?) …
    Hat aber alles nichts mit meinen Ausführungen als „analytischer Geist“ (sagen Sie!) zu tun, auch nichts mit meinem Geschichtsverständnis!

    Wie gesagt, ich glaube nicht einmal an die Linkspartei als ausschließliches Stasi-Projekt, oder daran, dass die GRÜNEN „noch Maoisten“ sind, zumindest wissentlich bzw. bewusst!

    Aber gegen Totalitarismus gilt es m. E. schon aufzustehen, übrigens auch als Platons Ideal vom „Philosophen-Staat“, und gegen den ISlamischen Totalitarismus heute (und seine links- und rechtsextremistischen Wegbereiter!).
    Ehrlich gesagt, ziehe ich in diesem Zusammenhang die amerikanische Besatzung einer nazi-deutschen oder sowjetischen vor, um nur bei der jüngeren Geschichte zu bleiben.

    Selbst die desaströsen Eingriffe der USA – „VSA“ – im Nahen Osten ändern nichts an der Tatsache, dass es sich im liberalen Westen besser und freier leben lässt, als unter Saddam Hussein oder Gaddafi – von ISlamregimes ganz zu schweigen!
    Und das Internet, in dem Sie trollen, ohne sich zu trollen, haben die Amis erfunden und keine Sozialisten oder Nationalisten, wie auch immer.

    Totalitarismus! Da fallen mir auch Sie und Ihresgleichen ein, aber auch Ihre grüne Schwester unbekannterweise (oder war das auch einer Ihrer Ironieversuche?!).

  66. @ 0Slm2012 1. Juni 2019 at 11:01

    „Sie haben als „Argument“ (sorry, muss: „_“!) nur noch die „Völkermorde der Hebräer“ im alten Testament „vergessen“ (Jericho!)“

    Wollen Sie den historischen Juden jetzt etwa einen Nazistempel aufdrücken oder wie soll ich das verstehen?

    „Totalitarismus! Da fallen mir auch Sie und Ihresgleichen ein, aber auch Ihre grüne Schwester unbekannterweise (oder war das auch einer Ihrer Ironieversuche?!).“

    Richtig, im Wesentlichen stehe ich in Sachen Ablehnung des Totalitarismus mit Ihnen auf einer Seite.
    Und nein, meine Schwester ist leider klimareligiös und gutmenschlich infiziert.

  67. @ Vielfaltspinsel 1. Juni 2019 at 11:35:
    @ 0Slm2012 1. Juni 2019 at 11:01: „Totalitarismus! Da fallen mir auch Sie und Ihresgleichen ein, aber auch Ihre grüne Schwester unbekannterweise (oder war das auch einer Ihrer Ironieversuche?!).“

    Richtig, im Wesentlichen stehe ich in Sachen Ablehnung des Totalitarismus mit Ihnen auf einer Seite.
    Und nein, meine Schwester ist leider klimareligiös und gutmenschlich infiziert.
    =================================
    Eben-t!

Comments are closed.