Muharrem C. war „ärgerlich und nervös“, da prügelte er eben mal jemanden aus nichtigen Gründen tot. Nun gab’s ein kultursensibles Urteil, bei dem u.a. der Drogenkonsum des Totschlägers mildernd berücksichtigt wurde.

Bei diesem Urteil kann man den Glauben an die Gerechtigkeit verlieren, die Milde dieses hannoverschen Schwurgerichtes ist unbegreiflich. Muharrem C. (28), trainierter Thai-Boxer, hatte den 40-jährigen Ilja T. aus nichtigem Anlass mit gezielten hammerharten Schlägen gegen den Kopf zu Boden geprügelt und ihm dort mit einem finalen Schlag von oben den Rest gegeben. Aus dem Koma wachte sein Opfer nicht mehr auf. Der Vertreter der Nebenklage, der bekannte hannoversche Anwalt Fritz Willig, früher selbst Boxer, sprach von einer „Hinrichtung mit Kick-Boxschlägen“. Für Richter  Wolfgang Rosenbusch und Staatsanwältin Kathrin Heuer war es aber statt Totschlag nur Körperverletzung mit Todesfolge. Dafür bekam Muharrem C. fünfeinhalb Jahre und eine Drogen-Entziehungskur. Ein Schonprogramm auf Staatskosten.

Die Tat geschah am 8. Oktober 2018 im hannoverschen Stadtteil Linden. Jetzt tauchte der Totprügler total easy zum Gerichtstermin auf: ganz in Schwarz, Kapuze, verspiegelte Sonnenbrille, Fluppe rauchend und – große Überraschung – frei wie ein Vögelchen! Nach der U-Haft war er noch wochenlang vor dem Prozess entlassen worden, weil angeblich keine Flucht- und Verdunklungsgefahr vorlag.

Totprügler mit zwei Anwälten

Ihm zur Seite standen gleich zwei erfahrende Strafverteidiger, die den KfZ-Sattler gut vorbereitet haben dürften: er leide an Drogensucht, rauche Marihuana, nehme Kokain und Alkohol. Das koste ihn 300 Euro die Woche bei rund 2.000 netto im Monat. Am Tattag sei er ärgerlich und nervös gewesen, weil er zur Bank wollte und seine Kreditkarte vergessen habe. Außerdem habe seine Frau in der Entbindungsstation gelegen.  Und überhaupt, so das Standard-Schlusswort, er entschuldige sich bei der Familie des Opfers und bedaure „aufrichtig, was passiert sei“.

Passiert war folgendes: das spätere Opfer Ilja T., ein Gastwirt,  war dem radfahrenden C. in die Quere gekommen. Die beiden Männer beschimpften sich. Der Streit flammte erneut auf, als Muharrem C. bemerkt haben will, dass sein Kopfhörer nicht mehr funktionierte. Nun forderte er Ilja T. zum Boxkampf auf. Gegen den trainierten Kampfsportler hatte T., der die Schlägerei ablehnte,  keine Chance. Fünf Schläge gegen den Kopf, ein finaler Schlag von oben auf den wehrlos am Boden liegenden Mann. Der 40-Jährige starb drei Tage später an schweren Hirnverletzungen. Ein Tatzeuge brach vor Gericht in Tränen aus, als er den Ablauf schilderte: wuchtige, präzise Schläge gegen den Kopf des Kontrahenten.

Richter Rosenbusch spulte seine Litanei der Milde ab, weil man sich an Fakten halten müsse: Muharrem C. habe keine Morddrohungen ausgestoßen, sei nach der Tat nicht geflüchtet, habe seine Schuld eingeräumt und sei noch nie als Gewalttäter in Erscheinung getreten. Als berücksichtigenswert nannte der Richter den Drogenkonsum. Zwar hätte er sich als Kampfsportler der Gefahr seines Handelns bewusst sein müssen, so Rosenbusch, aber Anhaltspunkte, dass der 28-Jährige das Opfer töten wollte, fand die Kammer nicht. Die Staatsanwältin sah nach der Beweisaufnahme sogar einen „minderschweren Fall“ und rückte von dem Anklagevorwurf des Totschlags ab.

Wegen seiner Drogenabhängigkeit ordnete das Gericht die Unterbringung des Thai-Boxers in der Entzugsklinik an. Vor der Therapie soll Muharrem C. neun Monate Haft vorweg verbüßen (darauf werden die knapp sechs Monate in der U-Haft angerechnet), berichtet Bild. Die Nebenklage will sich nicht mit dem Kuschelurteil abfinden und in Revision gehen.

Kritik an Kuscheljustiz mit zweierlei Maß

Über  nicht nachvollziehbare Milde deutscher Kuscheljustiz herrscht auch allgemein zunehmend Kritik und Empörung, selbst in Polizei- und Justizkreisen. „Ernsthafte Strafverfolgung findet in Deutschland meist gar nicht statt“, beklagt der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, die laschen Urteile deutscher Richter. „Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“ Mit dieser Frage an einen libyschen Mehrfachstraftäter, der vor Gericht über Deutschland schimpfte, sorgte Amtsrichter Stephan Zantke aus Zwickau im Dezember deutschlandweit für Schlagzeilen. Jetzt rechnet er mit milden Richtern in den oberen Instanzen und einer überforderten Justiz ab.

Auffällig ist, dass die deutsche Justiz mit zweierlei Maß urteilt, jedenfalls der Artikel 3 Grundgesetz (Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich) höchst unterschiedlich gehandhabt wird, berichtet Jouwatch anhand mehrerer Fälle. Das Problem einer „blinden“ Justiz ist nicht neu, verschärft sich aber offensichtlich in bunten Zeiten, wie PI-NEWS bereits 2013 zu berichten wusste(RB)

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Das_Sanfte_Lamm 2. Mai 2019 at 19:12

    Da weiß man, wo die Prioritäten liegen. Ist der Staatsanwalt eigentlich noch nicht darauf gekommen, dass es auch Notwehr hätte sein können?

  2. Nachdem wir

    1) die komplette linke Merkel-Regierung abgewählt und
    2) die hunderttausenden geduldeten Fake-Flüchtlinge abgeschoben haben

    werden wir uns als Drittwichtigstes das 68er Kuschel- und Verständnisjustizwesen vorknöpfen müssen….

  3. Dichter 2. Mai 2019 at 19:14

    Da weiß man, wo die Prioritäten liegen. Ist der Staatsanwalt eigentlich noch nicht darauf gekommen, dass es auch Notwehr hätte sein können?

    Es war Notwehr gegen den Hass des alten weissen Mannes
    [/Zynismus off]

  4. Das ist kein TOTPRÜGLER sondern ein kaltblütiger, brutaler MÖRDER!
    Als THAI BOXER weiß er was er mit seinen Schlägen auslöst!
    Deswegen gehört ihm zweimal die Todesstrafe!

    WIR SIND EIN LAND, DAS NUR NOCH AUS WASCHLAPPEN-MÄNNERN BESTEHT!
    SO SIND AUCH DIE RICHTERURTEILE!

  5. „Auffällig ist, dass die deutsche Justiz mit zweierlei Maß urteilt,….“

    Wie war das noch mit dem Pegida Anhänger Nino K.? Der hatte doch (auch in Hannover) 10 Jahre für ein paar „Rohrbomben“ (Polenböller) gegen eine Moschee bekommen…..

  6. SIND SIE DER MEINUNG, DASS ES IN DEUTSCHLAND NICHT MEHR MIT RECHTEN DINGEN ZUGEHT ?

    Die Antwort ist: JA!

    WER IST FÜR DIESE SITUATION VERANTWORTLICH ?

    Die ALTPARTEIEN !

  7. Die Tat geschah am 8. Oktober 2018 im hannoverschen Stadtteil Linden. Jetzt tauchte der Totprügler Muharrem C. (28) total easy zum Gerichtstermin auf: ganz in Schwarz, Kapuze, verspiegelte Sonnenbrille, Fluppe rauchend und – große Überraschung – frei wie ein Vögelchen! Nach der U-Haft war er noch wochenlang vor dem Prozess entlassen worden, weil angeblich keine Flucht- und Verdunklungsgefahr vorlag.

    Totprügler mit zwei Anwälten

    Ihm zur Seite standen gleich zwei erfahrende Strafverteidiger, die den KfZ-Sattler gut vorbereitet haben dürften …

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf. Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein.
    Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss. Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.
    (…)

    http://www.pi-news.net/2010/01/todraser-ohne-reue/

  8. Dichter 2. Mai 2019 at 19:14
    Da weiß man, wo die Prioritäten liegen. Ist der Staatsanwalt eigentlich noch nicht darauf gekommen, dass es auch Notwehr hätte sein können?
    ****************
    Das hebt sich der Staatsanwalt für den Fall einer Revision auf….

    „Tod auf der Limmerstraße:
    Kampfsportler zu Haftstrafe verurteilt

    Kommentar:
    „#12 Weisses Kreuz
    14:59 Uhr 30.04.2019
    3 Monate Gefängnis
    Wenn man den Text genau liest, muss der Täter also drei Monate ins Gefängnis, und dann 24 Monate zur Entziehungskur (Weil er ein paar Tage vor der Tat Cannbis geraucht hat). „Maßregelvollzug ist nicht Strafvollzug und ist nicht Sicherungsverwahrung. Maßregelvollzug leistet die fachgerechte Behandlung und sichere Unterbringung von Straftätern, die aufgrund ihrer psychischen oder Suchterkrankung das Unrecht ihrer Straftat nicht einsehen können. Diese Täter werden in der Regel von Gerichten als nicht oder vermindert schuldfähig in forensisch-psychiatrische Kliniken eingewiesen.“ Interessant.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schwurgericht-Hannover-Kampfsportler-wird-wegen-toedlichen-Faustschlaegen-auf-der-Limmerstrasse-zu-fuenfeinhalb-Jahren-Haft-verurteilt

  9. Dem RICHTER ROSENBUSCH ist wohl nicht klar, dass ein Mörder, der Kampfsport betreibt, ganz besonders hart bestraft werden muss, so wie es das letzte halbe Jahrhundert auch üblich war!
    Des Mörders HÄNDE SIND ALS WAFFE ZU BETRACHTEN!!
    DAS WISSEN DIE KAMPFSPORTLER ALLE!! AUCH DIE MUSLIME!!!

    Der RICHTER ROSENBUSCH hält sich nicht an das, was im Gesetzt steht und schon immer angewendet wurde!
    Besondere MILDE ist in diesem Fall nicht angebracht, sondern BESONDERE HÄRTE SCHREIBT DAS GESETZ vor!!

  10. Für mich unfassbar, dass ein bekiffter und besoffener, wenn er einen totschlägt Strafmilderung bekommt, weil er besoffen war, während ein betrunkener Autofahrer wegen einer Bagatelle hart rangenommen wird: Schein weg, MPU, vielleicht Jobverlust usw.
    Unsere traumatisierten Sensibelchen aus dem Nahen Osten verdienen halt eine besonders schonende Behandlung.

  11. Tritt-Ihn 2. Mai 2019 at 19:29

    Erneut Haftbefehl wegen GEZ-Gebühr.
    _______________________
    Wuppertal

    Harmlose Hausfrau soll ins Gefängnis.
    Es geht um 277 Euro.
    ———————————-
    Heute hat ein Mann, dein Deutscher natürlich eine dreimonatige Bewährungsstrafe bekommen, weil er ein Stück Käse für 4,80 EUR oder so geklaut hat!!

    Hauptsache der Täter ist weiß!
    Dann klappt es auch mit der Bestrafung!

  12. Für Richter Wolfgang Rosenbusch und Staatsanwältin Kathrin Heuer war es aber statt Totschlag nur Körperverletzung mit Todesfolge.

    Entfernt endlich die Frauen aus den Ämtern!

  13. Der Mörder hat nur 3 Monate für diesen brutalen TOTSCHLAG bekommen??
    Was für eine Schweinerei!
    Der RICHTER ROSENBUSCH SPUCKT DEN ANGEHÖRIGEN DES TOTEN DIREKT INS GESICHT!
    DAZU EIN FREIBRIEF FÜR ALLE ASOZIALEN TOTSCHLÄGER!!

    PFUI TEUFEL!!!

  14. Jeden Tag ein Argument mehr, die AfD zu wählen.
    Fassungslos bleibt der Bürger bei solcher Kuscheljustiz zurück.

    Schreckliche deutsche Justiz.

  15. Rheintal 2. Mai 2019 at 19:34
    Für Richter Wolfgang Rosenbusch und Staatsanwältin Kathrin Heuer war es aber statt Totschlag nur Körperverletzung mit Todesfolge.

    Diese Taschenspielertricks dürften wohl den Zweck haben, die Kriminalitätsstatistiken zu interpolieren, um Deutschland statistisch als eines der sichersten Länder der Welt mit der geringsten Totschlag- Mordrate glänzen zu lassen.

  16. Hier ein super Vorschlag von mir.
    Muharrem (Wenn ich diesen Namen schon höre) und alle seine Kollegaaas die sich hier nicht benehmen können permanentsedieren mit einem Kaliber nach Wahl.
    Die Namen der Anwälte werden hoffentlich notiert für „Nürnberg 2“
    Freut Euch drauf ihr schei.. Vaterlandsverräter.
    Gruß vom Löwen.

  17. Rheintal 2. Mai 2019 at 19:34
    FÜR RICHTER WOLFGANG ROSENBUSCH UND STAATSANWÄLTIN KATHRIN HEUER WAR ES ABER STATT TOTSCHLAG NUR KÖRPERVERLETZUNG MIT TODESFOLGE.
    ————————–

    FÜR SOLCHE URTEILE SCHÄMT MAN SICH DEUTSCHE ZU SEIN!!!

    HOFFENTLICH BEKOMMEN DIE BEIDEN ROSENBUSCH & HEUER AUCH MAL EINE KOSTPROBE IHRER EIGENEN MEDIZIN!

    DAS WÜNSCHT MAN DENEN VON GANZEM HERZEN!!

    DIESE BEIDEN HABEN IHREN BERUF VERFEHLT, SIE HÄTTEN ALS BLINDE IM BESTATTUNGSINSTITUT BESSERE ARBEIT LEISTEN KÖNNEN!

  18. Nicht schimpfen, AfD wählen! Solchen Richtern muss das schändliche Handwerk gelegt werden!

  19. Haremhab 2. Mai 2019 at 19:31

    Tolle Rede!
    Schade, es wurde nicht gezeigt, wie Guido Reil den Tanz in den Mai eröffnet.

  20. Vielleicht kann sich jemand daran erinnern, dass deutsche Judokämpfer oder Boxer, wegen Raufereien, bei denen es zu Körperverletzungen kam, ein härteres Strafmaß bekamen. Die Begründung der Richter war damals, dass sie als Kampfsportler eine besondere Verantwortung hätten und sich zurückhalten müssten.
    Eine schweizer Skiläuferin wurde bei einer Party in Wien von hinten begrapscht, sie drehte sich um und schlug dem Grapscher (Afghane) auf die Nase, so dass dessen Nasenbein brach. Sie wurde dann wegen Körperverletzung angezeigt, der Grapscher nicht.

  21. Die DEUTSCHEN bestehen zu 80 % aus WASCHLAPPEN UND FEIGLINGEN!
    Und DEUTSCHLAND sieht jetzt dementsprechend aus!
    DIE MUTIGEN MÄNNER VON FRÜHER GIBT ES NICHT MEHR, SIE SIND VERMUTLICH ALLE SCHON TOT!
    UND DIE PAAR DIE ÜBRIG SIND, VERSUCHT MAN ÜBERALL HEIMTÜCKISCH VON HINTEN TOTZUSCHLAGEN!

    DEUTSCHLAND IST NUN EIN EUNUCHENLAND!

  22. Wurde das gericht bedroht oder ist es das ganz normale Verhalten der Hannover-Connection?

  23. „Herr Richter, ich dachte ein kleines Loch im Bauch von meinem Revolver wäre nicht so schlimm, ich wollte ihn wirklich nicht töten! Es tut mir, wirklich, wirklich, voll leid und ich bedauere meine Tat“.

    Richter „Naja, Sie hätten ja auch nicht lebenswichtige Orgae treffen können und Sie waren durch den Alkoholkonsum nicht mehr Herr Ihrer Sinne, eigentlich sind ja SIE ja das Opfer, Sie armer von rassistischen Deutschen diskriminierter Mensch …“

  24. https://www.sueddeutsche.de/medien/migration-populismus-fluechtlinge-1.4428398
    Die Hennings vom Strand nehmen einen syrischen Geflüchteten auf und stören damit die Idylle ihres Sohnes Florian. Der junge Nigerianer Amare reist quer durch Europa, um anstelle seines getöteten Bruders nach England zu kommen. Die Betreiberin einer privaten griechischen Flüchtlingsunterkunft kämpft in Brüssel um Mittel und Haltung. Zwei Sicherheitskräfte der Unterkunft verzweifeln daran, dass bei einer Verfolgungsjagd ein Geflüchteter zu Tode gekommen ist. Ein syrischer Arzt versucht, in Paris vor seiner eigenen Vergangenheit im Assad-Regime zu entkommen.
    Eden, Arte, 2. und 9. Mai, jeweils 20.15 Uhr. ARD, 8. und 15. Mai, jeweils 20.15 Uhr.

    Wer will DAS sehen?

  25. Geil hab selber Thai – und Kickboxen, sowie Judo gemacht. Bitte liebe deutsche Justiz. Bitte nur 12 Runden mit Muhaharrem C. Gewinne ich darf ich dann gaaaaaanz hübsch und nett seine Familie totfoltern. Ich genieße dann auch den Schmerz. Hübsch Schmerzen bereiten. Ja und nicht zimperlich sein. Kuffnucken gehen leider nur an Schwache. Schade….

  26. Das_Sanfte_Lamm 2. Mai 2019 at 19:12

    Totprügler mit zwei Anwälten
    ———————————-
    ….die mit Sicherheit noch vom Steuerzahler bezahlt werden.

  27. Bergloewe 19:42

    Jajaaajaaasjaaaa, gerne durch den Mund großkalibrig in den Kopf geschossen. I love it. Weg mit Muharrem- Dreck.

  28. jeanette 19:49

    Ich stehe noch aufrecht. Und täusche Dich bitte nicht. Zuviel deutsche Männer fürchten nicht die Kuffnucken, oder gar Schmerzen, sondern dss deutsche Strafrecht. Für Deutsche Höchststrafe, für Kuffnucken Streicheleinheiten. 70% meiner deutschen Patrioten sind Männer.

  29. Man stelle sich ein Deutscher-Kampfsportler hätte ein „Asylsuchenden“ derart geschlagen, ob dann das Urteil wohl auch so harmlos gewesen wäre? GARANTIERT NICHT !!!

  30. Bei dem Täter handelt es sich offensichtlich um einen Ausländer. Was hat der bei uns verloren? Welchen Aufenthaltstatus hat er? Wie sieht es mit einer Abschiebung aus?

  31. Mir graust rs ob solcher Urteile. Gnadenlose Wut steigt in mir auf. Der arme Mann, totgeschlagen aus nichtigem Grund. Weg mit Muharrem und seiner Familie, ab zur Gartenbesichtigung. Ich könnte so kotzen. Beileid an die Familie.

  32. es war doch nur ein Deutscher. Die, in Hannover, wollen das aber so. Sonst hätten sie anders gewählt. Vielleicht kann es sich ja noch zur nächsten Wahl etwas nützlich erweisen. Viel Hoffnung habe ich aber nicht.

  33. Es ist ja erwiesen dass feige deutsche Richter eine Heidenangst vor Kuffnuckentätern haben. Deren Angehörige könnten ihnen ja im Dunkeln auflauern!

  34. Erzlinker 19:59

    Da schreibst Du genau das richtige. Jeder der so denkt wie wir hat einfach nur Angst einem
    Kuffnucken mal einen „körperlichen Verweis“ zu erteilen, weil man dafür Jahre in den Knast kommt und seiner eigenen (schützenswerten) Familie ade sagen müsste…
    Aber irgendwann kommt das „grüne Licht“, und dann können sich ein paar Leute warm einpacken.

  35. Wann hört es endlich auf. Ich will mein friedliches schönes Deutschland zurück. Diese von Mutti Merkel verursachte Scheisse macht aus mir ein krankes Stück Scheisse. Ich will das nicht mehr haben. Keine Ermordeten, Totgebombten, Abgestochenen, Vergewaltigten, Erschlagenen, Ausgeraubten, Gedemütigten ICH WILL DAS NICHT MEHR. ICH BIN ES SATT SO LEID FRAU MERKEL.TRETEN SIE ZURÜCK.

  36. Mir ist schon klar, dass finanziell gut betuchte Menschen auf dem ( Zweit) Smartphone die Kurzwahltasten 6 -9 für irgendwelche Rechtsanwälte belegt haben. Die können sie ja schließlich auch selbst! bezahlen. Auch wenn ich i.M. keine rechtliche Vertretung benötige, frage ich mal wie das geht?

    Dieser Spacko hat den Prozess verloren…so habe ich den Artikel verstanden…und bezahlt mit seinem Netto von 2t € jetzt die entstandenen Kosten an 2 Anwälte ab? Während der Bezieher von Leistungen nach SGB II erstmal zum Amtsgericht geschickt wird, um sich einen „Beratungsschein“ heißt das so?… zu besorgen, ohne den der Anwalt überhaupt nicht tätig wird?

  37. Ich hab mir den Artikel erst gar nicht durchgelesen um mich
    nicht noch mehr zu belasten.
    Die Überschrift reicht vollkommen aus.

    Erwartet hier jemand überhaupt noch etwas Gutes von diesen
    „Rechtsstaat“.
    Ich jedenfalls nicht. Spart Enttäuschungen.
    Mindestens 90% sind Schrotturteile, zumindestens wenn die
    lieben Goldstücke auf der Anklagebank sitzen.

  38. Das ist das Deutschland auf das sich Frau Karin Göring Engelmacher gefreut hat passt doch perfekt!

  39. Bergloewe 20:15

    Bleib erst mal gesund und glücklich mit deiner Familie. Pass auf Dich auf. Dann warte ich halt auf grünes Licht, wie viele Patrioten auch. Ich bin der Opfer müde. Ich mag nicht mehr. Jedes Opfer eines zuviel. Ich kriege Aggressionen.

  40. @ Taurus1927 2. Mai 2019 at 20:15
    Mir ist schon klar, dass finanziell gut betuchte Menschen auf dem ( Zweit) Smartphone die Kurzwahltasten 6 -9 für irgendwelche Rechtsanwälte belegt haben. Die können sie ja schließlich auch selbst! bezahlen. Auch wenn ich i.M. keine rechtliche Vertretung benötige, frage ich mal wie das geht?
    Dieser Spacko hat den Prozess verloren…so habe ich den Artikel verstanden
    ————————————
    Dieses Pack bekommt sicher Prozesskostenbeihilfe vom Sozialamt, das kenne ich von Bekannten.

  41. Die Leute dursten nach GERECHTIGKEIT!
    Und mit solchen Richtern und Staatsanwälten wie ROSENBUSCH und HEUER gibt es nur ein Resultat:
    IMMER NOCH MEHR AFD WÄHLER!

    Solange bis Deutschland wieder Deutschland ist!

    Solange bis man sich nicht mehr schämen muss DEUTSCHE/DEUTSCHER zu sein!

    Solange bis die Verbrecher und Drogendealer/süchtige im Knast sitzen, dort wo sie hingehören, und nicht draußen herumspazieren!

    Solange bis die weichgespülten Richter aufhören die Opfer zu bestrafen anstatt die Täter!

    Solange bis das Vergewaltigen, das Morden und Totschlagen endlich ein Ende findet!

    DIE LEUTE WOLLEN GERECHTIGKEIT!
    DIE LEUTE WOLLEN JETZT AUCH RACHE!!! FÜR DAS GANZE BLUT, DAS DIE STRASSEN ENTLANG FLIESST!! ALLES UNGESÜHNT!!!
    DIE LEUTE HABEN AUCH RACHE VERDIENT FÜR ALL IHR LEID! FÜR DIE VERHÖHNUNG IHRER QUALEN!

    Man wird sich hier noch umsehen was passieren wird wenn sich die RICHTER und STAATSANWÄLTE immer weiter gegen die GERECHTIGKEIT STEMMEN!

  42. Ich wünsche mir, dass all diese Urteile zu einer anderen Zeit noch einmal aufgerollt werden.

  43. Wir haben eien Klassenjustiz, wo Migranten, Politiker und Promis leicht rauskomemn. Dafür gibt es für Deutsche sehr harte Strafen (Schwarzfahren, GEZ-Verweigerer). Vor dem Gesetz sind alle gleich. Nur manche sind gleicher.

  44. „Bei diesem Urteil kann man den Glauben an die Gerechtigkeit verlieren,…“

    Schon vor 15-20 Jahren passiert.

  45. @ Simplicius 2. Mai 2019 at 19:46
    („Vielleicht kann sich jemand daran erinnern, dass deutsche Judokämpfer oder Boxer, wegen Raufereien, bei denen es zu Körperverletzungen kam, ein härteres Strafmaß bekamen. Die Begründung der Richter war damals, dass sie als Kampfsportler eine besondere Verantwortung hätten und sich zurückhalten müssten.“)
    =====
    Das ist ein sehr wichtiger und guter Punkt! => In welchem (Drecks-) Dojo hat dieses St*ch Sch**sse Muay Thai erlernt ?!?
    Als ich vor vielen Jahren mit Karate angefangen habe, wurde auch noch die geistige (moralische) Seite uns Kindern beigebracht: Das erste in jedem (guten) Dojo ist, dass das Erlernte nicht auf der Straße eingesetzt werden darf, sondern nur zur Eigenabwehr und Notwehr bei Angriffen auf einen oder um anderen zu helfen!
    Probläääm ist inzwischen, dass allzu viele Kuffnucken diverse Taktiken in dubiosen Studios lernen, eben um friedliche Bürger anzugreifen, auszurauben und zu drangsalieren!!!
    Hier sollte es vom Richter erst Recht eine drastische Strafverschärfung geben, anstatt dieser harmlosen Kuscheljustiz von Richter Rosenbusch!
    Bin fassungslos!

  46. … mir war bisher bekannt, dass trainierte Boxer, selbst dann wenn sie einen Angreifer abwehren, verpflichtet sind, seinem Kontrahenten darauf hinzuweisen, dass er es mit einem Boxer zu tun hat. Ansonsten gilt ein Niederschlag mit Todesfolge mindestens als Totschlag, weil es genauso geahndet wird, wie der Gebrauch einer Waffe!
    Und heutzutage bekommen sogar mordende Messermänner, wenn sie beschnitten sind und zu Allah beten, mildernde Umstände mit Rundum-Versorgung!
    Unfassbar, dieses verkommene Deutschland!

  47. 300 € die Woche für Drogen? Da fällt man doch am ersten Tag tot um. Wie geht sowas? Das macht doch kein gesunder Körper mit. Was nimmt der denn da?

  48. @ Schreibknecht 2. Mai 2019 at 20:25

    An eine ordentliche Justiz glaube ich schon lange nicht mehr. Dafür ist zuviel politisch passiert.

  49. @ DFens 2. Mai 2019 at 20:27
    Muharrem C.
    Für ihn läuft es lässig in Deutschland:
    ————————————
    Hoffentlich stanzt dem irgendwann mal einer ein Loch in den Schädel

  50. Smile 20:28

    Dankeschön. Mir wurde auch beigebracht, dass ich meine Fähigkeiten außerhalb nur zur Selbstverteidigung oder zum Schutz Schwächerer einsetzen darf. Wenn ich heute sehe wer da Kampfsport macht, aua. Da versagen die Meister völlig….

  51. Rosenbusch ist ja kein unbeschriebenes Blatt! 2017 hat dieser widerwärtige Charakter, läppsche 14 Jahre anstatt Lebenslänglich an den Kurden vergeben, der seine Frau zuvor mit einer Axt den Schädel eingeschlagen, mit dem Messer ins Herz und danach hinter dem Auto hergeschliffen hat. Man fragt sich, was in solchen kranken Kopfen vor sich geht? Wer solche Richter hat, braucht keinen Freisler mehr.

    https://www.welt.de/vermischtes/article165133929/Kader-K-schaute-dem-Richter-entgeistert-ins-Gesicht.html

  52. Haremhab 2. Mai 2019 at 20:38

    Solche Urteile lassen sich aber in dieser Regelmässigkeit nicht mit Überarbeitung erklären. Zumal man weiß, daß es ja durchaus anders geht, wenn die wollen. Die wollen aber nicht!

  53. Ein deutscher Kampfsportler bekäme wegen einem nichttödlichen Knochenbruch des Angreifers in Folge von Notwehr eine viel, viel, viel härtere Strafe. Unser sogenannter Rechtsstaat degeneriert zu einer traurigen Witzfigur.

  54. Hier geht es um eine Körperverletzung mit Todesfolge. Täter ist ein 30-jähriger Türke und sein Opfer ein 68-jähriger Buchhalter. Das Gericht verhängte eine Bewährungsstrafe. Die Liste der erlittenen Verletzungen bei Aufnahme des Seniors in der Uniklinik Mannheim war lang. Gehirnblutung, ein von gesprungenen Brillengläsern zerrissener linker Augapfel, gebrochene Kieferhöhle, Jochbogenbruch, Brüche der Mittelgesichtsknochen und der Rippen. Nach Auffassung des Gerichts handelte der Angreifer mit „bedingtem Vorsatz“. Demnach hätte er mit den schwerwiegenden Folgen seines Handelns rechnen müssen.
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mannheim-bewaehrungsstrafe-nach-schlag-mit-todesfolge.2cc54cb9-79f9-48a8-9caf-00d62b7f88d2.html

  55. jeanette 2. Mai 2019 at 19:25

    Das ist kein TOTPRÜGLER sondern ein kaltblütiger, brutaler MÖRDER!
    Als THAI BOXER weiß er was er mit seinen Schlägen auslöst!
    Deswegen gehört ihm zweimal die Todesstrafe!

    *WIR SIND EIN LAND, DAS NUR NOCH AUS WASCHLAPPEN-MÄNNERN BESTEHT!
    SO SIND AUCH DIE RICHTERURTEILE!

    ___________________________

    *Absolute Zustimmung!

  56. In den USA ist die Todesstrafe für einen brutalen Mörder nicht nur eine Strafe, sondern auch Rache für die Angehörigen!
    Denn nur die Rache ermöglicht es den Angehörigen weiterleben zu können!
    Wer glaubt, Rache unterdrücken zu können/müssen oder dürfen, der begeht einen schleichenden Tod!

  57. Es ist eine Spur des Grauens, die dieser Wolfgang Rosenbusch hinterläßt: Er vergewaltigte eine psychisch kranke Seniorin auf einem Spielplatz, hielt ihr während des Verbrechens Mund und Nase zu, drückte dabei mit der Hand brutal gegen den Hals, damit sie nicht schrie. Dabei erstickte Mohamad A. (48) sein Opfer Susanne M. (†63).
    Am Mittwoch wurde das Urteil gegen den Asylbewerber aus dem Sudan verkündet: zehn Jahre Haft wegen Vergewaltigung mit Todesfolge.
    ¹

    „Nach dem gewaltsamen Tod der 16-jährigen Anna-Lena hat das Landgericht Hannover einen jungen Mann zu einer 14-jährigen Freiheitsstrafe wegen Totschlags verurteilt. […] Das Mädchen war Mitte Juni blutüberströmt vor einer Grundschule in der Kleinstadt Barsinghausen gefunden worden. Wie DNA-Spuren belegten, hatte der junge Mann die Jugendliche mit einem 9,5 Kilogramm schweren Ast erschlagen. Zudem fand sich sein Schuhabdruck auf ihrem Hals.“²

    „Den Schwurgerichtssaal im Landgericht verließ Sezer S. (24) als freier Mann. Das Gericht hob den Haftbefehl am Mittwoch gegen ihn auf, es sei keine Fluchtgefahr mehr vorhanden. Zuvor hatte ihn die Schwurgerichtskammer zu drei Jahren Haft verurteilt. Er war am 12. Mai 2018 mit seinem Mercedes E 500 (300 PS) auf seinen Cousin (22) zugerast.“³

    „Mann muss nach Doppelmord dauerhaft in Psychiatrie[…]“?

    Er kann aber auch hart urteilen: “ Richter Wolfgang Rosenbusch sah drei Mordmerkmale als erfüllt: „Sie handelten aus niederen Beweggründen, heimtückisch und mit einer gemeingefährlichen Waffe.“ Der 31-jährige Haupttäter musste wegen versuchten Mordes und Brandstiftung acht Jahre ins Gefängnis. Der 25 Jahre alte Mittäter erhielt sieben Jahre Haft. „? Verletzte oder gar Tote gab es bei diesem versuchten Anschlag übrigens nicht.

    Mir fehlen die Worte angesichts solche … OK, ich habe Worte, werde sie aber nicht schreiben. Jeder Mensch mit einigermaßen intaktem Rechtsverständnis wird wohl ähnlich wie ich empfinden.

    1) https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/seniorin-vergewaltigt-und-erstickt-10-jahre-haft-fuer-spielplatz-killer-59845886.bild.html

    2) https://www.rtlnord.de/nachrichten/lange-gefaengnisstrafe-fuer-toetung-von-16-jaehriger-anna-lena.html

    3) https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Drei-Jahre-Haft-fuer-Amokfahrer

    4) https://www.cnv-medien.de/news/mann-muss-nach-doppelmord-dauerhaft-in-psychiatrie.html

    5) https://de.wikipedia.org/wiki/Brandanschlag_auf_eine_Asylunterkunft_in_Salzhemmendorf

  58. Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen,
    dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.
    (Imam von Izmir)

  59. Wieso unbegreiflich?
    Er hat doch nur einen Menschen totgeprügelt, hingerichtet, abgeschlachtet, wie auch immer.
    Anders sähe es aus, wenn er ein leerstehendes Gebäude, oder einen Polenböller an einem Hintereingang angezündet hätte, ohne das jemand zu Schaden kommt. Dafür gibt es hier ganz locker 10 Jahre.
    Ne, stop, ist auch falsch, wenn unser Schatz das gemacht hätte, gäbe das auch nur Bewährung.
    Woran das wohl alles liegen mag?

    @ Frau Holle 2. Mai 2019 at 21:11

    In der Qualitätspresse:

    https://www.express.de/koeln/horror-video-aufgetaucht-hier-wird-ein-koelner-obdachloser–68–fast-tot-getreten-32458886

  60. Merkt das denn keiner in dieser verfluchten Republik ?
    Immer wieder seit Jahren das Gleiche, es gibt keinen
    Rechtsstaat mehr. Die Justiz ist genau wie sämtliche
    Institutionen in diesem verdammten Land, von doofen
    Linksfaschisten unterwandert. Eine heilige Dreifaltigkeit,
    gibt es schon lange nicht mehr.
    Medien, Polizei, Kirchen, Gewerkschaften, sämtliche
    staatlichen Organe, sind von dieser heutigen
    Drecks-Regierung gekauft worden.
    Wir leben in einer solchen hinterfotzigen Republik, wie es
    sie noch niemals in der Geschichte unseres Vaterlandes gab.
    Leider ist der größte Teil des deutschen Volkes so blöd, dass
    nicht zu erkennen. …… hoffentlich verreckt dieser Teil daran.

  61. @ Bundesfinanzminister 2. Mai 2019 at 21:30

    Danke, ist zwar nur die zensierte, verpixelte Version. Aber von der „Presse“ kann man auch nichts anderes erwarten.

  62. Die Neuankömmlinge haben schon mehr Menschen kaltgemacht als Honeckers Mauerschützen!!!

  63. Ich sehe jetzt her keinen Unterschied zu den „Bestrafungen“ der busherigen Hinrichtungen und Schaechtungen Deutscher durch Muslime. In Niedersachsen herrscht dabei besondere Milde. Besonders eindruecklich war dies bei dem Urteil gegen den Syrer zu sehen der eine junge deutsche Frau in Hannover auf offener Strasse am hellichten Tage vor einem Einkaufszentrum bei Hannover nahezu ausgeweidet hatte. Eine Steuerhinterziehung wird haerter bestraft. Aber wir haben eben ein degeneriertes Volk, dass es liebt gedemuetigt zu werden.

  64. Hab von dem Fall gelesen. Muss man immer erst aus PI erfahren, dass es sich bei dem Totschläger um einen Zuwanderer handelt? Obwohl man es sich natürlich inzwischen schon denken kann. Wie viele Irre mit Mihigru wollen wir noch in unser Land lassen?

  65. Der Fall erinnert mich stark an den Fall Tschäppe, die je ähnlich viel Unschuldige mit ihren Tritten ins Jenseits befördert hat.
    Sark. off-

  66. Leider leben wir in einer Demokratie, sonst müßte man
    wünschen, daß solche (Rechtsverdreher-) Richter auch
    Mal ein paar finale Schläge einfangen !

  67. Die Richter machen es nur noch schlimmer. Das menschliche Leben scheint für sie nichts zu zählen.

  68. Stichwort Rechtsstaat:
    Seid ihr Arbeitgeber? unterlasst jeglichen Rechtsstreit gegen euren Arbeitnehmer! Nehmt keinen Anwalt! Selbst bei gutem Honorar von €600/h (!)… er wird nichts- gar nichts für euch erreichen! Abgerechnet wird nach Streitwert und der ist schnell 5stellig! Der Arbeitnehmer obsiegt trotz nachgewiesenem Fehlverhalten. Also er bekommt Geld ohne Arbeit geleistet zu haben, plus Anwaltskosten, plus bezahltem Urlaub für Nicht Arbeit….
    So viel zu unserem Rechtsstaat oder Sozialstaat.

  69. jeanette 2. Mai 2019 at 19:31
    Dem RICHTER ROSENBUSCH ist wohl nicht klar, dass ein Mörder, der Kampfsport betreibt, ganz besonders hart bestraft werden muss, so wie es das letzte halbe Jahrhundert auch üblich war!
    Des Mörders HÄNDE SIND ALS WAFFE ZU BETRACHTEN!!
    DAS WISSEN DIE KAMPFSPORTLER ALLE!! AUCH DIE MUSLIME!!!
    (…)
    ———————————————————————-

    So kenne ich das auch noch:

    wer Kampfsport erlernt (schon normales Boxen gehört dazu) darf diese Techniken nur im Rahmen der Sportausübung/im Training anwenden. Außerhalb davon zählen die Techniken als gefährliche Waffe.

  70. Die Richter hat wieder mit voller Milde zugeschlagen. Ein ähnliches Urteil bekam die allein erziehende Mutter, die GEZ nicht zahlen wollte.

  71. „Muharrem C. habe keine Morddrohungen ausgestoßen, sei nach der Tat nicht geflüchtet, habe seine Schuld eingeräumt“ …
    ———-
    Ach so?
    Klasse Jura Schule für alle Mörder.
    – stoßt keine Drohung aus (zumindest keine Morddrohung)
    – flüchtet nicht nach der Tat, wenn euch eh zuviele Zeugen gesehen haben
    – räumt, wenn nichts mehr geht, eure Schuld ein („Ja, hab isch ihn ein Schlag versetzt“

  72. „nicht nachvollziehbare Milde deutscher Kuscheljustiz“….“laschen Urteile deutscher Richter“….. „blinde Justiz“

    Nein, die deutsche Justiz ist einfach nur umgeschwenkt. Historisch hat sie immer ihre Anpassungsfähigkeit an alle Formen des Unrechts bewiesen und so dient sie nun natürlich auch – gegen angemessene Bezahlung – der verbrecherischen Political Correctness.

    Insofern ist das feige Urteil von Richter Rosenbusch über den Mörder Muharrem C. nicht überraschend sondern nur zeitgeistgemäß ein Zeichen, in welchem Stadium der Verkommenheit dieses sterbende Land sich befindet.

  73. „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich“ (Art.3.GG) scheint nur für Menschen mit deutschem Namen zuzutreffen. So wird es sich für jeden Bürger der die kriminelle Laufbahn anstreben will in jedem Falle wohl lohnen seinen Namen auf einem Kulturbereicherernamen zu ändern.

  74. Görlitz/Ostsachsen

    Syrer alias schutzsuchender Kriegsflüchtling wolle in einer Spielothek Kassyren (Kasse machen)

    Mit einem roten Cuttermesser bedrohte er eine Frau und forderte die Herausgabe von Geld.
    Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und betätigte den Alarmknopf. Der „arme Kriegsflüchtling“ konnte zunächst fliehen, dann stellte sich das Goldstück aus Furcht vor Abschiebung selbst bei der Polizei. Diese stellte jedoch lediglich seine Personalien fest und ließ den Mann der zuvor eine Frau mit einem Cuttermesser bedrohte wieder auf freien Fuß.

    Wieder 10% mehr für die AFD in der dortigen Hochburg der AFD

    https://www.saechsische.de/nach-raub-versuch-taeter-stellt-sich-selbst-5065796.html

  75. Die AfD muss diese Fälle gnadenlos ausschlachten und immer wieder in vielen Reden darüber berichten.
    Der links-grüne Drecksstaat muss vorgeführt werden.

  76. Mag furchtbar klingen, aber ich finde solche milden Urteile gegen Totschläger, Vergewaltiger, Autoraser und anderes Gesocks gut. Die zeigen nämlich, dass das linke Gesocks, zum Glück für uns, eigentlich strohdoof ist. Das hat doch schon jeder Diktator auf dieser Welt erkannt, ohne totale Macht zu besitzen kann ich nicht in Ruhe herrschen. Und so bringt jeder dieser Schritte das Gelumpe hier irgendwann zu Fall. Wenn die clever wären, würden der AfD etwas mehr Luft lassen, nicht jeden vernünftigen Deutschen Nazi nennen und bei den Flüchtlingen sagen „Es reicht, wir können nicht noch mehr aufnehmen“, ich bin überzeugt, es würde sich beruhigen und viele Leute wären wieder zufriedener. Aber nee, die wollen mit Gewalt ihr Ding durchziehen. Dann mal weiter so.

  77. @janette
    „WIR SIND EIN LAND, DAS NUR NOCH AUS WASCHLAPPEN-MÄNNERN BESTEHT!
    SO SIND AUCH DIE RICHTERURTEILE!“
    Ja Janettchen ! Zeig mal so einem Totschläger wo Norden ist, und dann die DEUTSCHE POLIZEI
    legt Dich in Handschellen und verhaftet Dich.
    Und dann wird Dir der Richter schon zeigen, wie die volle Härte des Gesetzes aussieht. Dann kriegst Du nämlich eine auf den Deckel, dass Dein Leben geschrottet ist ! Vorstrafe (kannst Dich dann nirgends mehr bewerben wo du ein polzeil. Führungszeugnis brauchst ), Freiheitsstrafe und Geldstrafe. UNd die linken Medien stürzen sich auf Dich und begehen noch Rufmord an Dir.
    DAS ist das sozialistische Deutschland von 2019.
    Ich sehne die Zeit herbei, in welcher „Richter Wolfgang Rosenbusch und Staatsanwältin Kathrin Heuer“ ein solches Urteil noch vor Ende des selben Tages mit dem eigenen Leben bezahlen.
    Und diese Zeit wird kommen, versprochen !
    Was der deutsche Michel einfach nicht schnallt ist, dass es genau eben diese Justiz ist, die den Hoch- und Volksverrat am eigenen Volk durchsetzt, notfalls auch mit Gewalt der eigenen Hochverrätertruppe Polizei. Die Polizei – hier beginnt nun der tatsächliche Wahnsinn – führt aus, was ihr aufgetragen wird. Auch kriminelle Handlungen, und zwar wider besseres Wissen und Gewissen. Genau das ist ja der Spagat, den die, die ihre Waffe gegen sich selbst richten, nicht mehr aushalten. Weicheier !!! Was soll denn das für eine Philosophie sein: Lieber bringe ich mich selbst um, als meinen kriminellen Vorgesetzten, dessen Befehlen ich nicht mehr folgen will. Sooo wird das ganz bestimmt nichts. Die Polizei hat verschissen, so oder so. Eine Polizei, die sich seelenruhig anschaut, wie ein ganzes Land gesetzeswidrig mit Kriminellen geflutet wird, ohne dabei die Verantwortlichen dingfest zu machen und diesen Zuständen Abhilfe zu schaffen, braucht kein Mensch mehr. Entweder die Polizei verhaftet die gesamte Justiz und die Politkriminellen in Berlin, oder sie wird totgeschlagen werden. Und zwar mit Recht ! Dem RECHT des Göttlichen !

  78. Das Urteil ist Holocaust gegen die deutsche Bevölkerung. In dieses Land kann jeder kommen und seine schizophrenen Symptome ausleben.Das alles kann doch nur ein Alptraum sein!!!!!

  79. Das verwundert nicht! IMMER werden Täter die Drogen oder Alkohol vor ihrer Tat zu sich nahmen milder gerichtet. Das ist wie beim Sündenfall in der Bibel. Schuld hatte immer der oder „das“ andere, sprich, die Drogen …

  80. servus ,

    ich lebe in dem Nachbarviertel von Linden . Viele wissen hier , daß der Täter nur 3 Monate ins Gefängnis muß , um danach „therapiert“ zu werden . Nur öffentlich seinen Unmut zu äußern , trauen sie sich nicht – denn dann ist man ein Nazi , und dies ist in Linden sehr sehr böse .

  81. x_JohnBoy_x 09:58
    Selten einen so guten Kommentar gelesen. Chapeau!
    Mich kotzen auch meine Mitbürger an, von denen ich solche Sprüche höre : „Die sind doch auch nicht schlimmer, als wir. Ich kenn ja den Koran nicht, aber in unserer Bibel steht ja auch Auge um Auge drin. Oder : „Gehste in die Innenstadt, hörste nur noch kuffnuckisch“. Auf meine Aufforderung, die AfD zu wählen, kam dann : „Ach, die kannste doch nicht wählen“.
    Und sowas soll unser Land retten?

  82. Bei diesem Urteil kann man den Glauben an die Gerechtigkeit verlieren.
    =====================================
    Hab ich bereits verloren. Was hat das mit Gerechtigkeit zu tun? Ein Thai-Boxer (Kampfmaschine) schlägt einen Mann gezielt tot. Nun wird das auf Körperverletzung schöngeredet und der Killer wird in 3 Jahren frei rumlaufen. Für so eine Justiz empfinde ich nur noch Verachtung! Ekelerregend!

  83. Passend zum Thema aus der BILD von heute:

    https://m.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/vorher-wurden-sie-noch-ausgepeitscht-mullahs-exekutieren-17-jaehrige-61647394.bildMobile.html

    „Mehdi Sohrabifar und Amin Sedaghat, die im Alter von 15 Jahren festgenommen worden waren, hätten über Misshandlung in Polizeigewahrsam berichtet und gesagt, sie seien zu falschen Geständnissen genötigt worden, so eine Sprecherin des UN-Menschenrechtsbüros. Den Jungen wurde Raub und Vergewaltigung vorgeworfen. Einer der beiden habe eine Sonderschule besucht, aber die Gerichte hätten seinen mentalen Zustand nicht geprüft.“

    Beide Minderjährigen wurden hingerichtet wegen Raub und Vergewaltigung. Wie wäre die Strafe bei uns ausgefallen?

  84. Der arme Täter hat wahrscheinlich Freunde, die wissen, wo das Haus des Richters wohnt.

    Und diese Freunde haben dank staatlicher Nulltarif-Vollversorgung vieeel Zeit.

  85. Ich stehe dann auch unter Drogeneinfluß, wenn ich solche Richter richten werde…

  86. Letztlich ist ein Rosenbusch ein moderner Freisler nur im umgekehrten ideologischen Sinne
    wenn ich oder meine Familie in eine ähnliche Situation gerate weiß ich was ich zu tun habe
    Hilfe kann man von den feigen Deutschen nicht erwarten

Comments are closed.