Tag der deutschen Freiheit

Frei nehmen am 17. Juni!

Von ROLAND | Der 17. Juni, unser alter freiheitlicher Nationalfeiertag, ist der Tag der deutschen Freiheit. Dieses Jahr fällt er auf einen Montag. Nehmen wir uns diesen Tag frei! Feiern wir am 17. Juni gemeinsam mit Freunden die Freiheit, Einheit und Selbstbestimmung aller Deutschen.

Der 17. Juni, der Tag des Volksaufstands gegen den Zwangssozialismus der DDR, war jahrelang der Nationalfeiertag der Bundesrepublik Deutschland. Als Zugeständnis an die SED und die mit ihr geistig verbündeten Westlinken von SPD und Grünen wurde er durch Helmut Kohl nach der Wiedervereinigung abgeschafft.

Der 17. Juni war und ist der Tag der deutschen Freiheit. Kein anderer Tag ist so freiheitlich, patriotisch und zugleich so kämpferisch wie der 17. Juni. Der 17. Juni ist und bleibt unser wahrer freiheitlicher Nationalfeiertag.

Holen wir uns diesen Tag zurück und nehmen wir uns am 17. Juni frei. Feiern wir am 17. Juni unsere Einheit und Freiheit als gemeinsame Nation. Feiern wir, dass uns Deutsche auf Dauer nichts trennen kann, nicht einmal Mauer und Stacheldraht mitten durch unser Land.

Ganz egal, wie finster die Zeiten sind: Am Ende haben Einheit und Freiheit in Deutschland noch immer gesiegt. So wird es auch diesmal sein. Sie werden es nicht schaffen. Deutschland ist unbezwingbar.

Nehmen wir uns am Montag, 17. Juni frei – feiern wir am 17. Juni gemeinsam mit Freunden den Tag der deutschen Freiheit. Oder noch besser: Nutzen wir diesen freien Montag und fahren mit unseren Freunden nach Dresden, in die Hauptstadt des deutschen Widerstands. Setzen wir mit einer überdurchschnittlich gut besuchten Pegida-Kundgebung an diesem 17. Juni 2019 ein unvergessliches Zeichen für die Freiheit, Einheit und Selbstbestimmung aller Deutschen!