Am Montag fand in Duisburg ein Prozess gegen den Publizisten und Achgut-Gründer Henryk M. Broder statt. Die „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor hatte 2016 beim Staatsschutz 107 Strafanzeigen wegen Aussagen „gegen ihre Ehre“ erstattet, die nun verhandelt wurden.

Zu Beginn gab Verteidiger Joachim Steinhöfel dem Gericht und der Staatsanwaltschaft den gut gemeinten Tipp, sich bei Broder zu entschuldigen und es damit gut sein zu lassen. Vielleicht rechnete der Listige mit der Rechthaberei der beiden Damen, sie gingen jedenfalls nicht darauf ein.

So kam es, wie es kommen musste: Auf die Frage des Rechtsanwaltes, wo denn die Beleidigungen ausgesprochen worden sein sollen, wusste das Gericht nichts zu sagen. Einzig ein Artikel aus einer Zeitung lag dazu vor.

Der später befragte Journalist, der die Aussage verbreitet hatte, berief sich auf sein Zeugnisverweigerungsrecht. Mangels Beweisen musste die Anklage fallen gelassen werden.

Kaddor, die die Anklage erhoben hatte, erschien erst gar nicht, weder als Anklägerin noch als Zeugin. Da hatte sie dann wohl doch volle Hosen bekommen beim Gedanken, sich argumentativ und logisch mit einem alten weißen Mann aus dem christlich-jüdischen Abendland auseinandersetzen zu müssen.

Mehr als eine Justizposse, gute Unterhaltung für alle Fans von Henryk M. Broder und seiner feinen Ironie und Eloquenz. Sein Anwalt steht dem hier in nichts nach. Viel Vergnügen bei Schauen beider Videos!

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. „Die „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor hatte 2016 beim Staatsschutz 107 Strafanzeigen wegen Aussagen „gegen ihre Ehre“ erstattet, die nun verhandelt wurden.“
    eine frage, wer so etwas macht, hat der /die einen an der klatsche?

  2. Herr Broder, Sie haben sich verzählt und mit den Fingern
    nur 97 Strafanzeigen angedeutet. 🙂

    Alles Gute für Sie und: DANKE!

  3. Hat diese „Islamwissenschaftlerin“ keine Brüder, die wissen wo Borders Haus Wohnt?

  4. Eigentlich sollte in diesem Fall die Zeugin und Anklägerin die Kosten des Verfahrens übernehmen.
    Und der Staatsanwalt sollte sich um wichtigere Dinge wi Körperverletzung und Delikte in diesem Bereich kümmern

  5. Schön, dass die beiden in einem Nebensatz auch auf den Ehemamm von Kaddor erwähnen, den DLF-Redakteur Torsten Gerald Schneiders…..

    Familienbetrieb Kaddor? Public Private Partnership? Öffentlich …
    https://www.tichyseinblick.de/…/familienbetrieb-kaddor-public-private-partnership-oe…

    02.10.2016 – In Duisburg sieht man Lamya Kaddor im Innenhafen, wo Unternehmen in … Etwa der Thorsten Gerald Schneiders, Redakteur beim Deutschlandfunk, … Wer also wagt, die Ehefrau eines DLF-Redakteurs wegen ihrer ..

  6. AfD-Fraktion Bundestag
    Aktiver Livestream seit 5 Minuten

    Die AfD-Fraktion möchte Arbeitnehmer entlasten. Welchen Antrag die Fraktion in den Bundestag einbringt, das erklärt Ihnen Jörg Schneider in unserem Bürgerdialog.
    Arbeitnehmer entlasten – Bürgerdialog mit Jörg Schneider – AfD-Fraktion im Bundestag❗ 😎
    https://youtu.be/DshNDPxsb8o

  7. Video I 8:13 Minuten ungeschnittene Klasse, ja fast schon Genialität.
    Der Anwalt, Staatsanwältin ohne Ein- und Durchblick. Ich habe keine Ahnung von Strafrecht, aber für die hat es zur Belehrung, samt verfassungsgerichtlicher Rechstssprechung, gelangt- köstlich.

  8. aenderung 15. Mai 2019 at 12:20

    eine frage, wer so etwas macht, hat der /die einen an der klatsche?
    +++++++++++++++++++++++++++++

    Frage ist überflüssig, da offensichtlich.

  9. OT:

    Alabama verbietet Abtreibungen

    Der Senat des US-Bundesstaates Alabama hat ein Gesetz verabschiedet, das Abtreibungen in fast allen Fällen verbieten und Ärzte mit bis zu 99 Jahren Haft bestrafen würde. Die Kammer stimmte mit der republikanischen Mehrheit dafür.

    Demnach sollen Abtreibungen auch nach Vergewaltigung oder Inzest verboten werden, nur dann nicht, wenn das Leben der Mutter gefährdet ist.

  10. aenderung 15. Mai 2019 at 12:20
    „Die „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor hatte 2016 beim Staatsschutz 107 Strafanzeigen wegen Aussagen „gegen ihre Ehre“ erstattet, die nun verhandelt wurden.“
    eine frage, wer so etwas macht, hat der /die einen an der klatsche?

    Kaddor braucht das nicht zu machen. Die hat von Haus aus einen an der Klatsche.

  11. Naja, der Staatsschutz war aber die falsche Adresse, um Broder anzuzeigen.
    Für die Befindlichkeiten einer islamischen Herrenmensch_In ist doch mindestens der Welt-, wenn nicht sogar der Universumsschutz zuständig.
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Jedenfalls hat die Schelle in das Pfannkuchengesicht gesessen…

  12. Antwort an: Electro 15. Mai 2019 at 12:27

    Seit ca. einem Jahr fallen mir in deutschen Städten verstärkt immer mehr Negerfrauen auf, oft mit Kindern. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass täglich mehr Schwarze und Moslems die deutschen Städten bevölkern. Ich habe die Vermutung, dass eventuell bereits hier lebende Ausländer ihre Papiere und Ausweise ins Ausland schicken und dann Angehörige mit diesen Papieren nach Deutschland über den Luftweg einreisen. Sicher ist jedenfalls, dass nicht weniger Ausländer in Deutschland leben.

  13. Die Staatsanwältin hat genau richtig gehandelt.

    Sie hat keine wertvolle Zeit für diesen
    Unsinn verschwendet.

  14. II Video, nicht so genial, aber eindeutig.
    Die Zuschauer sagen im Endeffekt, „Staatsanwältin mit zwei Staatsexamen und keine Ahnung“.
    Bei der Motivation dieser, schwankt man wohl zwischen Politik und Werbung für ein Buch.
    Da denke ich mir mal, was ich von den Äußerungen der LinksGrünen halten soll, die mit Geschwätzwissenschaften noch weniger qualifiziert sind?

  15. Ich bin mir sicher: die „Islamwissenschaftlerin“ würde in JEDEM islamischen Drechslochland Recht bekommen. Was hält sie denn bloß hier in D?

    Was kotzen mich diese Maden im Speck an. Re-Migration!!! in die Herkunftsländer (der Eltern, Großeltern, Großgroßgroßeltern…)…

  16. Ihab Kaharem -Nazi- 15. Mai 2019 at 12:47
    Die Staatsanwältin hat genau richtig gehandelt.

    Sie hat keine wertvolle Zeit für diesen
    Unsinn verschwendet.

    Ansicht und Einstellung gefallen mir nach dem Prinzip her, könnte ich mich für erwärmen 🙂 .
    Allerdings wäre die Konsequenz in „Echt“ dann Einstellung des Verfahrens gewesen.

  17. Dschihadistenmacherin u. Koranübersetzerin Kaddor…
    Basis für ihr ganzes „liberale“ Islamleben ist unbedingt
    die Schahada. Dies bedeutet, wer sie nicht glaubt, Kufr
    betreibt u. ein Kafir ist, eine lebensunwerte Kreatur,
    niedriger als Vieh.

    „Die theologische Basis für die Repräsentanz von liberalen Muslimen und Musliminnen in Deutschland lässt sich auf einen gemeinsamen Nenner bringen: die Schahâda – das islamische Glaubensbekenntnis. Dieses bezeugt den Glauben an den Einen Gott sowie den Glauben an Muhammad als Gesandten Gottes.“
    https://lib-ev.jimdo.com/wir-%C3%BCber-uns/inhalte-und-ziele/

  18. Herrlich Broders Satz:“Ob ich am zweiten Verhandlungstag teilnehme, weiss ich noch nicht -in Istael ist Lachssaison!“

    Köstlich!

  19. @ schrottmacher 15. Mai 2019 at 12:33

    Eigentlich sollte in diesem Fall die Zeugin und Anklägerin die Kosten des Verfahrens übernehmen.

    Na ich hoffe doch schwer dass wenigstens dieser Rest der Justiz noch funktioniert.
    Wer bestellt bezahlt….(wenn er verliert)! So war das, so war es gut und so soll es bleiben!

    Wo kann man das überprüfen, ob die Kosten nicht doch evtl. dem Steuerzahler übertragen werden?
    Ich bitte alle Kundigen an dieser Sache zu bleiben…damit da nix verloren geht, gelle.
    ts

  20. „Irgendjemand hat da einen an der Klatsche.“

    Nö.

    Frau Kaddor will Bücher verkaufen.

    Die Staatsanwältin hat besseres zu tun, als sich um den 107-fachen
    Klamauk zu kümmern.

    Und die Herren Broder und Steinhöfel profitieren ebenfalls.

    Wer bezahlt eigentlich die Entgegennahme von 107 Strafanzeigen?

  21. Bitte Werbung machen, verlinken wo es nur geht❗ 😎

    AfD Kompakt TV
    Am 15.05.2019 veröffentlicht

    +++ Kandidaten-Check zur #EUWahl: Guido Reil (Listenplatz 2) +++

    Mit Guido #Reil zieht ein waschechter Steiger in das Europaparlament ein. Er hat das Herz am rechten Fleck und weiß um die Nöte der Arbeiter und Bürger, die der Staat längst vergessen hat. Mit unverstelltem Blick kennt er die großen Herausforderungen vor denen Europa steht. Er spricht sich für aktiven Grenzschutz und ein Europa der Vaterländer aus.

    Guido Thorsten Reil war 26 Jahre lang SPD-Mitglied. Im Juli 2016 nahm er Reißaus von den Roten, die seiner Forderung einer Kurswende in der Flüchtlingspolitik nicht nachkommen wollten. Seither wirkt er mit viel Engagement in der# AfD, wo er unter anderem den Wärmebus für notleidende Obdachlose ins Leben rief. Ein Politiker zum Anfassen!

    Lernen Sie unseren Kandidaten im Video-Interview kennen.
    AfD-Kandidaten zur EU-Wahl | Platz 2: Guido Reil❗ 😎
    https://youtu.be/AC1wACpbOW0

  22. Sehr wahre Wort❗ 😎

    Gerald Grosz
    Am 15.05.2019 veröffentlicht

    „Merkel hat 2015 den entscheidenden Beitrag für einen Kulturkampf in Europa geleistet. Polygamieforderungen in Deutschland, Gewalt auf unseren Straßen und nun auch an unseren Schulen. 6 Milliarden Euro Steuergeld als Schutzgeld an die Türkei zur Problemlösung der „Wir schaffen das“-Politik. Die EU-Wahl wird daher auch eine Denkzettelwahl für Merkel und Juncker.“ Gerald Grosz in der Sendung Fellner Live auf oe24.at – gesamte Sendung unter:
    Die EU-Wahl ist eine Abrechnung mit Merkels eingeleiteten Kulturkampf in Europa❗ 😎
    https://youtu.be/TwmZcCN7lCg

  23. Richter: „Frau Kaddor, der Angeklagte soll behauptet haben, sie hätten einen an der Klatsche.“
    Kaddor: „Ja, das hat er.“
    Richter. „Welche Beweise haben Sie dafür?“
    Kaddor: „Es stand doch in der Zeitung.“
    Richter: „In einer Zeitung kann vieles stehen.“
    Kaddor: „Was in der Zeitung steht, muss doch stimmen. Schließlich habe wir Pressefreiheit.“
    Richter: „Die Pressefreiheit schließt ja genau nicht aus, dass auch falsche Meldungen verbreitet werden können. So frei darf die Presse schon sein.“
    Kaddor: „Aber so wie er aussieht, hat er das gesagt.“
    Richter: „Die Beweislage ist äußerst dürftig. Haben Sie keine anderen Beweise, zum Beispiel die erwähnte Klatsche? Legen Sie dem Gericht doch bitte einmal ihre Klatsche vor, damit wir uns selbst ein Bild davon machen können, ob sie einen an der Klatsche haben oder nicht!“
    Kaddor: „Hä???“

  24. Ach der Herr Steinhöfel. Ein Mann mit glasklarem Verstand, präzisen Aussagen und kann sich sprachlich genial ausdrücken.

  25. Woran erkennt man ein krankes Land, eine kranke Gesellschaft ❓

    Genau: Daran das bekloppten und Idiot_Innen wie Lamya Kaddor eine Bühne geboten wird.

    Die Frau hat nicht nur einen an der Klatsche, sie ist eine üble Demagogin.

  26. 107 Strafanzeigen getätigt und dann erscheint man
    nicht mal beim Gericht ?
    Was in diesem Staat möglich ist, wird nicht in einer
    geschlossenen Anstalt praktiziert.
    Da hat ja ein Halbkreis-Ingenieur mehr Ehre im Leib,
    als ein Richter !
    Es muss in Deutschland endlich ein Ende haben, mit
    der unverschämten und auf Kosten des Steuerzahlers
    Provokation, der moslemischen Schweine-Politik !

  27. Die ist total beklatscht, weil mit allen Mitteln gegen Stimmen der Wahrheit im noch deutschenLand geackert wird, um Deutschland endgueltig vonder Landkarte zu streichen.
    Schlaft ruhig weiter, ihr Schlafschafe mit deutscher Grundlage!

  28. Man muß dazu auch wissen, daß die komplett unvorbereitete, inkompetente Oberstaatsanwältin (!), wegen der der Prozeß erst mal platzte, und die da so gerne die „Ähräh“ von Lamya Kaddor rächen – nicht etwa nur verteidigen – wollte, eine Türkin ist:

    Devrim Ermis

  29. Kaddor: „Was, ich soll einen an der Klatsche haben? Das ist eine Beleidigung! Was bilden Sie sich überhaupt ein? Einen an der Klatsche? Es ist nicht einer, es sind viele, gaaanz viele!“

  30. 😀 FORTSETZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 15. Mai 2019 at 12:53

    LIBERAL ISLAMISCHER BUND e.V.
    Dem Vorstand stehen beratend zur Seite:
    u.a. Lamya Kaddor
    https://lib-ev.jimdo.com/wir-%C3%BCber-uns/beirat/

    LÜGNERIN LAMYA KADDOR IST NICHT LIBERAL!
    SIE IST EINE GEWIEFTE TAQIYYA-MEISTERIN!

    ➡ Da die Schahada die unverhandelbare
    Grundlage des LiB e.V. ist, ist er nicht liberal!

    Kufr bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Gott (Allah), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Gottes Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet.

    Wer kufr dadurch begeht, dass er vom Islam abfällt, nimmt im islamischen Gesetz eine Sonderstellung ein; diese Art von kufr gilt als Ridda, Apostasie und wird mit dem Tode bestraft.

    Die sog. Schriftbesitzer (ahl al-kitab), d. h. die Juden und Christen, werden mehrfach sowohl im Koran als auch in der Rechtsliteratur als kuffar / kafirun (Pl. von kafir) genannt.

    Die Koranexegese bezieht die Stelle übereinstimmend auf die „Schriftbesitzer“ und differenziert nicht zwischen Juden und Christen…

    Die Koranexegese versteht unter den hier genannten Ungläubigen diejenigen, welche die Prophetie von Mohammed abstreiten, ihn der Lüge bezichtigen, d. h. die Juden und Christen, die Angehörigen anderer Religionsgemeinschaften, ferner die Polytheisten unter den Götzendienern (d. h. die Araber auf der Arabischen Halbinsel), kurz: alle, die außerhalb der muslimischen Gemeinschaft stehen. In der Rechtslehre sind Juden und Christen Ungläubige…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kufr

  31. zu Frau Kaddor:

    „Stimmengewinne für rechte Nationalisten und eine geringe Wahlbeteiligung: Gegen beides will eine Kundgebung am 19. Mai auf der Deutzer Werft mobil machen. Unter dem bundesweiten Motto „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!“ rufen über 60 Organisationen und Verbände zur Teilnahme auf. Viele Musiker und Kabarettisten werden auftreten, unter den Rednerinnen auch OB Henriette Reker und die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor.
    Bei einer Wahlkundgebaung am 19. Mai in Köln auf der Deutzer Werft werden über 60 Organisationen und Verbände teilnehmen. Es ist ein breites Spektrum aus Politik, Gewerkschaften, Künstlern, Umweltschützern, Friedensaktivisten und Gruppen aus den beiden christlichen Kirchen. Unter den Rednerinnen werden auch Oberbürgermeisterin Reker und die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor auftreten.“

    So ähnliche Veranstaltungen mit allen gesellschaftlichen Gruppen kennt Deutschland in seiner Vergangenheit im 19. Jahrhundert, falls man versteht, was ich meine …

  32. Babieca 15. Mai 2019 at 13:29
    Man muß dazu auch wissen, daß die komplett unvorbereitete, inkompetente Oberstaatsanwältin (!), wegen der der Prozeß erst mal platzte, und die da so gerne die „Ähräh“ von Lamya Kaddor rächen – nicht etwa nur verteidigen – wollte, eine Türkin ist:

    Devrim Ermis

    Die im Video benannte unvorbereitete Staatsanwältin???
    DITIB ABI/STUDIUM/EXAMEN?

  33. Strafverfahren gegen Henryk M. Broder – Justizposse in Duisburg (Video 8:13)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZgCTA1x1AEY

    Die deutsche Justiz wird im öffentlichen Interesse tätig, wenn ein Jude eine Muslimin beleidigt haben soll? Das ist dann nicht mehr Privatsache, daß der/die angeblich beleidigte Person klagt, sondern das wird zu einem öffentlichen Fall, dessen Kosten die deutschen Steuerzahler übernehmen müssen? Und das wird öffentlich verhandelt, ohne daß überhaupt Zeugen geladen werden, die zu der Behauptung aussagen? Wer hat das mit der „Klatsche“ wirklich gehört, ist in einem Verfahren des deutschen Staates gegen einen seiner Bürger unwichtig?

    Und nebenbei:
    Was kostet das alles in allem, einschließlich Gehälter der Beamten?

  34. BITTE ÜBERSCHRIFT KORRIGIEREN!!!
    107 Strafanzeigen insgesamt, eine davon gegen Broder.

  35. Meinungsfroh 15. Mai 2019 at 13:41

    – Devrim Ermis –

    Die im Video benannte unvorbereitete Staatsanwältin???
    DITIB ABI/STUDIUM/EXAMEN?

    Yep. Genau die. 2017 wurde sie Oberstaatsanwältin.

    Ernannt:
    z. Oberstaatsanwältin/Oberstaatsanwalt: Staatsanwältin als Gruppenleiterin Devrim Ermis in
    Duisburg (…)

    Auf Seite 71.

    https://www.justiz.nrw.de/JM/jmbl/archiv_2017/20170315.pdf

  36. Haremhab 15. Mai 2019 at 13:54
    @ Meinungsfroh 15. Mai 2019 at 13:41

    Koran-Abi -> Moschee-Studium -> Mekka-Examen
    Also das weltbekannte, Nobelpreisträger hervorbringende, „3 in 1 System“, mit allen Wassern gewaschen.

    Nicht das Baukastensystem alles aus 1 Hand, das gegen alle Gefahren versichert, inklusive Verstand.

    Danke für die Aufklärung, wir wissen jetzt beide um unsere Unzulänglichkeit.

  37. Danke babieca, zweifel nicht an Ihnen und Ihren Aussagen. Aber wenn etwas den Wert eines Goldschatzes hat, wird man staunend. DANKE!

  38. LÜGEN-LAMYA

    Alle Jahre wieder
    Die ewigen Ramadan-Diskussionen nerven

    Eine Kolumne von Lamya Kaddor
    10.05.2019, 10:51 Uhr

    Ramadan – der Fastenmonat der Muslime – führt jedes Jahr zu empörten Diskussionen. Doch mit dem erhobenen Zeigefinger kommt man nicht weiter, sagt t-online.de-Kolumnistin Lamya Kaddor.

    Man wird gezwungen, es positiv zu sehen: In Deutschland ist die Gefahr, selbst als noch so mäßig praktizierender Muslim den Ramadan-Anfang zu verpassen, unbegründet. Unter Garantie wird schon vor dem ersten Tag des islamischen Fastenmonats irgendein Politiker oder eine Politikerin – die freilich selbst nichts damit zu tun haben – mahnend den Zeigefinger heben und mit ernster Miene betonen, wie ungesund der Verzicht auf Essen und Trinken während des Tages und wie wenig ratsam das Fasten insbesondere für Schülerinnen und Schüler ist.

    Und man kann genervt davon sein. Nicht, weil die Botschaften dahinter allesamt falsch und überflüssig wären, sondern, weil es der Politik einfach nicht gelingt, deutlich zu machen, dass es ihr mit ihren Hinweisen tatsächlich um die Sache geht und nicht etwa darum, aus Kritik an der ungeliebten[EINE GLATTE LÜGE! WERDEN DER KADDOR DIE MOSLEMS IMMERNOCH NICHT GENUG GEHÄTSCHELT?] Minderheit der Muslime Profit zu schlagen.

    …verpasst die Politik einer Minderheit, die sich seit Jahren tagtäglich Fragen bis hin zu massiven Anfeindungen stellen muss, einen weiteren Seitenhieb…
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85729646/islam-die-ewigen-ramadan-diskussionen-nerven-.html

  39. Früher beschwerte ich mich, daß die nicht über den Flohmarkthändler orientalischer Mentalität hinaus kamen.
    Jetzt weiß ich warum, beschwere mich dennoch abermals, daß die jetzt schon den orientalischen Rechtskundigen machen.

  40. Broder ist einfach nur klasse. Insgesamt waren es 107 Strafanzeigen, eine davon ging an Broder, bitte korrigieren.

  41. schon ghört

    OT,-….Meldung vom 13.05.2019 – 10:56

    Streit in Sundern: Mann durch Messerattacke schwer verletzt

    Sundern. Insgesamt wurden bei einem Streit in einer Diskothek vier Personen – darunter eine Frau – verletzt.Bei einer größeren Auseinandersetzung zwischen circa 10 bis 15 Personen in einer Diskothek in der Sunderner Straße „Röhre“ wurden, wie die Polizei jetzt meldet, am Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr mehrere Personen verletzt.Im Zuge des heftigen Streits setzte laut Polizei ein 42-jährigen libanesischer Zuwanderer ein Messer ein und verletzt damit einen 39-jährigen Mann aus Sundern schwer und einen 37-jährigen Mann aus Sundern leicht. Eine 19-jährige Sunderanerin wurde zudem durch einen Schlag leicht verletzt.42-Jähriger ist wieder auf freiem Fuß. Der 42-Jährige ( * Libanese ) wurde ebenfalls leicht verletzt. Er wurde von der Polizei (*medien wirksam, zur Schau ) vorläufig festgenommen und ihm eine Blutprobe entnommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. https://www.wp.de/staedte/arnsberg/streit-in-sundern-mann-durch-messerattacke-schwer-verletzt-id217397625.html

  42. Bei der Justiz in Duisburg liegt der Fall in den Händen der Oberstaatsanwältin Devrim Ermi? aus der Kapitalabteilung (!). … Laut Ermi? liegt als anklagefähig der Tatbestand der Sachbeschädigung vor, nicht aber der der Brandstiftung. Für Letzteren müsse zumindest die Gefahr bestanden haben, dass es zu einem „echten Brand“, etwa mit Auswirkungen auf tragende Teile eines Gebäudes, gekommen sein könnte. Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit, so Ermi?, habe man die Verdächtige wieder auf freien Fuß setzen müssen.

    Garten-Zündelei in Wesel. 38-Jährige unter Verdacht. RP, 17.12.2018
    https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/garten-zuendeleien-in-wesel-38-jaehrige-unter-verdacht_aid-35184439

    „Kapitalabteilung“ in der Justiz = Abteilung zur Verhandlung von Kapitalverbrechen
    Beispiel:

    Birgit Jürgens ist Oberstaatsanwältin und leitet seit zwölf Jahren die Abteilung für Kapitalverbrechen, gehört seit 1991 zur Staatsanwaltschaft Essen. Tatorte schaut sie sich in aller Regel selbst an. Es geht dabei um Blutspuren, Lage und den genauen Ort, an dem eine Leiche gefunden wurde. Diese Wahrnehmungen seien eindrücklicher für die Beurteilung eines Falles als Fotos, die man sich später anschauen könne, sagt Birgit Jürgens.
    https://www.waz.de/staedte/essen/mord-und-totschlag-sind-arbeitsalltag-fuer-oberstaatsanwaeltin-birgit-juergens-id11273183.html

    Die angebliche Klatsche wird verhandelt von einer Oberstaatsanwältin der Kapitalabteilung, einer für Kapitalverbrechen zuständigen Abteilung. Es bleibt jetzt nur noch, daß der Journalist von RP-Online das falsch berichtet hat, und daß die Oberstaatsanwältin nicht zuständig ist für Kapitalverbrechen, sondern fürs Amüsemang des Publikums.

  43. Ausschreitungen bei A-Jugendspiel in Neersbroich. Polizei mit Großaufgebot vor Ort.
    Das Match zwischen SF Neersbroich und dem TDFV Viersen gerät außer Kontrolle nachdem die Gastgeber kurz vor Spielende erst ausgleichen und dann in Führung gehen. Die Rheinische Post berichtet:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/sf-neersbroich-gegen-tdfv-viersen-jagdszenen-bei-a-jugendspiel_aid-38791129
    Dass TDFV für „Türkisch-Deutsch-Freundschaft-Verein“ steht und dass von 22 Spielern nur 2 einen deutschen Namen haben, vergisst das Blatt uns mitzuteilen(steht in den Kommentaren).

  44. Goldfischteich 15. Mai 2019 at 14:22
    Die angebliche Klatsche wird verhandelt von einer Oberstaatsanwältin der Kapitalabteilung, einer für Kapitalverbrechen zuständigen Abteilung. Es bleibt jetzt nur noch, daß der Journalist von RP-Online das falsch berichtet hat, und daß die Oberstaatsanwältin nicht zuständig ist für Kapitalverbrechen, sondern fürs Amüsemang des Publikums.
    – Devrim Ermis – OSTA h.c. (humoris causa), war also alles nur lustig gemeint?

  45. Pop 15. Mai 2019 at 14:17
    Broder ist einfach nur klasse. Insgesamt waren es 107 Strafanzeigen, eine davon ging an Broder, bitte korrigieren.

    ———————————

    Auch das kommt mir reichlich schräg vor.

  46. Mir stellt sich hier die Frage was jetzt mit diesen 107 Strafanzeigen ist? Werden die weiter als Straftat behandelt und die Kosten dafür dem Steuerzahler aufgebürdet oder werden sie abgewiesen? Gehe ich dann Recht in der Annahme dass die Frau Kaddor die Anwalts und Gerichtskosten dann selbst tragen müsste? Mich würde schon interessieren ob sie das dann privatrechtlich weiter verfolgt wenn sie es aus eigener Tasche bezahlen muss.

  47. Ihab Kaharem -Nazi- 15. Mai 2019 at 14:34
    Pop 15. Mai 2019 at 14:17
    Broder ist einfach nur klasse. Insgesamt waren es 107 Strafanzeigen, eine davon ging an Broder, bitte korrigieren.

    ———————————

    Auch das kommt mir reichlich schräg vor.

    Schräg ist an und für sich schon beleidigend, passen Sie auf sich auf, im Kaddor Revolver ist auch Platz für ´ne 108´te Strafanzeige.

  48. Ihab Kaharem -Nazi- 15. Mai 2019 at 14:34

    Vielleicht hat sie ja einen Artikel auf PI über sich gelesen und jeden einzelnen Kommentar angezeigt.

  49. Aus Joachim Steinhöfels Erklärung geht hervor, daß sie die 107 Strafanzeigen gegen 107 Straftäter zwei Wochen nach Erscheinen ihres nicht sehr gefragten Buches erstattete, sozusagen als PR-Gag, um in den Medien zum Thema zu werden und so den Verkauf anzukurbeln. Eine alte Werberegel besagt, daß auch negative Berichterstattung positiven Wrbeeffekt hat. Man sieht das ja an der AfD, je mehr die Medien geifern, desto mehr Leute wählen die Partei.
    Totschweigen ist am schlimmsten.

  50. OT

    Das Merkill stottert blöde grinsend auf dem Fparkaffentag (live n-tv jetzt)

    „Kommune“ ist ein ganf schwereff Wort.

  51. Katarina Barley (SPD) unzufrieden mit Berichterstattung über sie.
    ____________________________
    Barley:
    „Von mir wird immer das schlimmste Bild genommen“.

    Barley in Rostock.
    „Bundesjustizministerin Katarina Barley setzt darauf, dass sie nach ihrem Wechsel nach Brüssel weniger unter journalistischer Beobachtung steht als bisher. Die Dauerpräsenz der Berliner Journalisten empfinde sie echt anstrengend, sagte die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl am Dienstagabend beim „Politischen Salon“ der „Ostsee-Zeitung“ in Rostock. „Man kann keinen Schritt tun, ohne dass das irgendwie kommentiert wird.“
    Sie hadere auch oft mit der Auswahl der Fotos, die von ihr gezeigt würden. Sie habe das Gefühl, dass immer das schlimmste Bild ausgesucht werde – wenn der Mund mal wieder ganz schräg sei, sagte die 50-Jährige. „Und egal, was man macht, man macht es nie richtig.“ In Brüssel werde sie auch ganz viel Politik machen – aber nicht so im Scheinwerferlicht wie in Berlin. „Tut mir leid“, fügte sie mit einem Lächeln hinzu2.

  52. Mit dem silberfarbenen Porsche Cayenne einer jungen Frau, hat ein 25-Jähriger ohne Fahrerlaubnis das Leben zahlreicher Autofahrer und Fußgänger in Köln-Deutz riskiert, meldet die Polizei. Der Mann raste am späten Sonntagnachmittag zunächst am Kennedy-Ufer entlang und flüchtete unter Missachtung aller Verkehrsregeln vor der Polizei.

    Die Verfolgung fing an, als Passanten eine vorbeifahrende Polizeistreife auf den Porsche-Fahrer aufmerksam machten, der immer wieder mit aufheulendem Motor am Rheinufer auf und ab fuhr. Als die Beamten ihn anhalten wollten, stoppte er. Doch als die Polizisten dann ausstiegen, legte der Mann den Rückwärtsgang ein und fuhr mit Vollgas Richtung Charles-de-Gaulle-Platz. Unter den Augen der Beamten schoss er im Rückwärtsgang und auf Gegenfahrbahnen über mehrere Zebrastreifen.

    Verfolgung zu riskant

    Andere Autofahrer mussten stark abbremsen oder ausweichen und auch Fußgänger sprangen zurück oder zogen sich gegenseitig vor dem Auto weg, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

    Die Beamten schalteten nun Blaulicht und Martinshorn ein. Der 25-Jährige drehte und fuhr nun mit Vollgas vorwärts, wieder auf Gegenfahrbahnen und ohne auf die Fußgänger zu achten, in Richtung Auenweg.

    Als die Polizisten sahen, dass ein Passant in letzter Sekunde von einem anderen Fußgänger vor dem heranfahrenden Auto zurückgerissen wurde und so einem Unfall entgehen konnte, brachen sie die Verfolgung ab.

    Flüchtigen zu Fuß gestellt

    Schließlich sahen sie den Flüchtigen wieder, als er zurück am Kennedy-Ufer aus dem Auto sprang und zu Fuß entkommen wollte. Er versteckte sich laut Polizei hinter einem Betonpfeiler. Sein Beifahrer kletterte laut Zeugen über die Mittelkonsole des Wagens und setzte die Fahrt, unter Einhaltung der Verkehrsregeln, fort.

    Die Polizei konnte den Beifahrer und auch den Raser stellen und festnehmen. Sie beschlagnahmten das Fahrzeug sowie mehrere Handys zu Beweiszwecken. Die Polizisten ordneten bei beiden Fahrern Blutproben an.

    Ein Passant berichtete den Beamten vor Ort zudem, dass eine unbekannte Personengruppe ihn mit einem Messer bedroht habe, damit er nicht gegen den 25-jährigen Verdächtigen Aussage. Hierzu leiteten die Beamten ein eigenes Strafverfahren ein.

    https://de.yahoo.com/nachrichten/zeugensuche-polizisten-stoppen-lebensgef%C3%A4hrlichen-raser-163624605.html

  53. Lamya sollte ganz schnell in die Islamischen Shitholes wechseln,
    sie wird in diesem Lande eh nur beleidigt,diese arme Frau…
    Also Koffer packen,Fahrkarte kaufen,und husch,husch,dorthin fahren,
    wo die Frauen dieser Welt,mehr geachtet werden,niemals beleidigt oder geschlagen,
    und vor allem akzeptiert werden, ja sogar Kopftücher tragen dürfen, ohne
    dämlich angeglotzt zu werden!
    Ach ne,ich glaube das geht nicht,ausser Deutschland ist ja kein anderer Staat,so dämlich,
    wie diese Köterrasse!
    Anstatt 107 Anzeigen fertigen zu lassen, hätte sie die Zeit,
    mal ordentlich, fürs…, na ihr wisst schon, nutzen sollen,
    das entspannt, und macht den Geist frei…

  54. Normlerweise müsste es doch für die Abwesenheit der Zeugin ein Ordnungsgeld geben. Fehlte Kaddor unentschuldigt oder nicht ausreichend entschuldigt? Sehr komisch, dass die Anzeigenerstatterin einfach nicht zur Verhandlung erscheint.

  55. alter Hut? Ach nein, relativ akuell, geht so, aber angesichts dessen, wie sich die Ereignisse überschlagen kommt es einem vor, als hätte ich das Video schon vor einem Monat gesehen. Ein zweites Mal werde ich mich jedenfalls kaum totlachen 😎

  56. Na vielleicht hat das Kaddor-Lama eine Online-Anzeige erstattet und dummerweise 106-mal auf „Absenden“ geklickt. Und Evrin Dermis, die Oberstaatsanwältin, hat die konsquent als 106 verschiedene Anzeigen behandelt. Zuzutrauen wäre es denen. Plus die eine einzige gegen Broder.

  57. zum Nebenthema von Waldorf und Statler 15. Mai 2019 at 13:19
    („Pfarrer als AfD-Plakatdieb auf frischer Tat ertappt ( Foto im Link“)
    =====
    Hat der Dre*s-Pfaffe bereits schnellstens gelöscht! Will woll sein Foto nicht überall sehen. Hast Du einen Screen-Shot gemacht?
    Was ein ekelhafter niederträchtiger Heuchler! Und solche Systemschergen sind als „Pfarrer“ tätig – es ist nur noch KRANK, was in diesem heruntergekommenen Land abgeht!!!

  58. Joachim Steinhöfel ist NUR der Rechtsanwalt der BEKANNTEN Gesichter der Islamkritik (u.a.)!

    Warum ich das so sicher sagen kann?

    Weil er OHNE Kenntnis der Details rundweg abgelehnt hat MEINEN Fall der willkürlich vom deutschen Staat abgeschalteten Website mit bis zu 20.000 Besucher/Tag anzunehmen…

  59. In Deutschland muss man damit rechnen, wenn man einem Moslem einen “ guten Tag wünscht “ vor Gericht gestellt zu werden !!
    Dieser Staat ist dabei , sich durch seine Absurditäten , sich langsam selbst abzuschaffen ! Wenn man schon den VS braucht um einen Diskurs zu verhindern , dann sind wir nicht mehr in einer Demokratie , sondern in einer Autokratie angekommen ! Das wirklich Schlimme daran ist, dass das offenbar niemanden in den Mainstream – Medien interessiert !
    Ich denke, wir müssen das GG zu einer neuen Verfassung umschreiben, damit diese jetzigen undemokratischen Zustände dieser Republik dort entsprechend umgeschrieben werden können . Dazu gehört auch, dass ein Bundeskanzler oder Bundespräsident abgelöst werden können, wenn er gegen die neue Verfassung verstößt !

  60. Kann das sein, dass von dieser Lamya Kaddor in ihrer Religionsschule , die Sie geleitet hat, sich einige Schüler den
    IS angeschlossen haben? Ich glaube da mal was gelesen zu haben, wenn das Stimmen sollte, dann müsste man eigentlich
    ein Verfahren einleiten.

  61. zu Anita Steiner 15. Mai 2019 at 16:15
    („Kann das sein, dass von dieser Lamya Kaddor in ihrer Religionsschule , die Sie geleitet hat, sich einige Schüler den
    IS angeschlossen haben?“)
    ============
    Jo, aber waren nur sechs ihrer ehemaligen Schüler, die anderen 15 sind lediglich durch Beleidigung, Abziehen, Drogenkonsum, schwere Körperverletzung und Diebstahl aufgefallen.

  62. Am Montag fand in Duisburg ein Prozess gegen den Publizisten und Achgut-Gründer Henryk M. Broder statt. Die „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor hatte 2016 beim Staatsschutz 107 Strafanzeigen wegen Aussagen „gegen ihre Ehre“ erstattet, die nun verhandelt wurden.
    SOLCHE MENSCHEN NENNT MAN IM ALLGEMEINEN:
    GERICHTSNOTORISCHE QUERULANTEN.
    DIESE SORTE WIRD I.D.R. NICHT FÜR VOLL GENOMMEN.
    Aufwachen Landsleute und gegensteuern und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  63. Seit wann ist eine syrische, mohammedanische Lehrerin, die einen Master (= im Niveau weit weniger, als ein Diplom!) in irgendetwas gemacht hat, neuerdings eine „Islam- Wissenschaftlerin„?
    Die spinnen, die Musels… und ihre deutschen Bücklinge erst recht!

    Don Andres

  64. Solche Justizpossen sind in der Freiluftirrenanstalt Germany durchaus möglich. Wahrscheinlich hat man zuviel Steuergeld, das verbraten werden will.

  65. Wo ist denn der Besitzer von der „Islamwissenschaftlerin“ Lamya Kaddor? Der hätte ihr doch mal was auf ihr Lästermaul hauen können…

  66. Was für eine Ehre hat diese Musel, die man verletzen könnte?
    Hat sich mit Beine breit bei einem RotFunker hier im Deutschen Vaterland eingenistet und kriegt nixx auf die Reihe.
    Sowas blockiert die Deutsche Justiz, die viel zu tun hat mit den Verbrechen und Morden von Musels Negern und Zigeunern….
    Nur Abschieben hilft…

  67. Hochverehrter Herr Broder, ich danke Ihnen von Herzen für Ihren Einsatz! Bleiben Sie gesund und guter Laune!

  68. Es gibt sie also wirklich die Wissenschaftler/in ohne Wissen, mit großem Maul und kleinem Hirn! Dir Frau Wissenschaftlerin mit der ausgeprägten Denkschwäche und mit 107 Anzeigen scheint sehr aktiv streitlustig und ganz viel unwissenschaftliche Zeit zu haben. Dazu passt natürlich eine Staatsanwaltschaft ohne Beweise zu ihrer Anklage! Willkommen in der großen Irrenanstalt BRiD. Haben sich de etwa 2 Quotilden gefunden?

  69. Wir brauchen KEINE Abschiebungen. Nein GULAGS und hübsche Wettstudios. Wie sagt die CDU? Sichere Grenzen nach außen. Bin ich ein Freund von. Ich will Spaß mit den Faschisten haben 🙂

  70. Jemanden anzeigen und dann nicht vor Gericht erscheinen (müssen)? Ist ja irre! Hoffentlich kriegt die alle Kosten aufgebrummt!

  71. „!07 Anzeigen und kein erscheinen vor Gericht ? “
    Wenn es wahr sein sollte, dass sich auf Broder nur
    eine einzige Anzeige bezieht, ist PI genau so ein
    verlogenes Blatt, wie der Mainstream !

  72. Blamage für die Justiz, aber trotzdem sind Broder hohe Kosten entstanden: Flug, Hotel und sicherlich keine geringen Anwaltskosten.

  73. Entschuldigung ! …. es heißt „auch gegen Broder“
    Aber 106:1 … ? da ist die Überschrift schon
    sehr übertrieben. Ihr habt schon viel dazu gelernt 🙂

  74. Mautpreller 15. Mai 2019 at 12:32
    Hat diese „Islamwissenschaftlerin“ keine Brüder, die wissen wo Borders Haus Wohnt?
    ————–
    Bestimmt, aber die sind alle in Syrien.

  75. also wenn ich das richtig verstanden habe, haben sollen 107 Journalisten, Publizisten oder einfach normal denkende Bundebürger die Mohammedanerin Lamia Kaddor bezeichnet haben „sie habe einen an der Klatsche“ ! Ja und nun wenn die vor Gericht als Zeugin auftritt und sich heraus stellt dass die „tatsächlich einen an der Klatsche hat“ ?? Bei 107 Anzeigen werden die normal sofort eingestellt, denn so ein Anzeigenerstatter von 107 !! Strafanzeigen gilt als renitent und „muss doch vermutlich einen an der Klatsche haben oder “ ?? Und was die Zahl 120 betrifft die sich hier eingeschlichen haben, könnte es sich aus versehen um das Gewicht von Frau Kaddor handeln ?? 🙂

  76. Kein Wunder das Gerichte leicht überfordert sind,und sich mit ua. so einen Schwachsinn kümmern muß.Indessen werden/müßen schwerstkriminelle weil Zeit verflogen ist freigelassen und auf die Menschheit losgelassen.

  77. Die Verantwortlichen bei der Staatsanwaltschaft gehören wegen Steuergeldverschwendung angeklagt. Wie kann man nur den Aufwand für ein solches Verfahren lostreten ohne einen einzigen Belastungszeugen zu haben?

Comments are closed.