Ja, Strache hat einen Fehler gemacht. Aber dass den Österreichern auf internationalen Druck und mit kriminellen Methoden die beste Regierung der zweiten Republik zerschossen und der beste Innenminister aller Zeiten grundlos aus dem Amt geworden wird, lassen die sich nicht bieten. Als Zeichen des Protests gegen Stasi-Methoden und ausländische Beeinflussung der österreichischen Wahl ruft der Identitäre Martin Sellner auf: #votestrache bei der EU-Wahl 2019!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Leider hat Herr Strache verkackt – Punkt.

    Ich meine, wir Deutsche sollten uns um unsere eigenen Baustellen, derer es reichlich gibt, kümmern.

    Österreich gehört nicht mehr zu Deutschland und die USA eben auch nicht. Deren Völker wählen doch wohl demokratisch ihre Staatsoberhäupter – oder?!

    Die faffen daff ohne deutsche Einmischung von Nahles & Co.

    Habe heute von einem Lehrling gehört, dass seine Klasse fast geschlossen AFD wählen wird.
    Was sagt uns das …?? :-))

  2. war unvorsichtig von Herrn Strache , aber es ging ihm um seine richtige Politik . –
    Er wollte sich nicht wie Herr SPD-Schulz die eigenen Taschen füllen. — Und den Herrn Schulz wollten die Schreihälse Anales und Maas trotzdem als Kanzler —

  3. Strache ist am Ende unwichtig. Wir sind mitten in einem Kulturkampf: Soll Europa unsere Heimat bleiben, oder wollen wir uns an die islamische Welt und ihre Helfershelfer ausliefern? Die Europawahl ist auch nicht der letzte Abschnitt in diesem Kampf sondern nur eine Abstimmung von vielen, die noch folgen werden. Gerungen wird außerdem täglich in unseren Städten, in den Schulen, an den Universitäten, in den Rundfunkanstalten und Fernsehstationen und überhaupt überall, wo Alt-Europa auf Afrika, Vorderasien und Transgendrien trifft.

  4. Strache kann sich nicht mehr in der Politik halten. Noch korrupter ist die Flinten-Uschi. Darüber muss man mal was sagen.

  5. Haremhab 23. Mai 2019 at 20:25

    Strache kann sich nicht mehr in der Politik halten. Noch korrupter ist die Flinten-Uschi. Darüber muss man mal was sagen.

    Strache ist nicht korrupt. Er hat sich mit einer angeblichen Lobbyistin über Parteizuwendungen unterhalten.
    Ich bin überzeugt, wenn Geld geflossen wäre, dann nicht in seine Taschen.
    Haben die Pharmalobbyisten oder die Automobilvertreter keine Interessen, wenn sie Parteien im Bundestag Spenden zukommen lassen?

  6. @ Tolkewitzer 23. Mai 2019 at 20:38

    CDU und Grüne bekommen jedes Jahr Parteispenden von Autoherstellern.

  7. Ziemlich schwach! Linke ärgern hin oder her: Herr Strache hat sich mit seinen Äußerungen moralisch zu Recht aufs Abstellgleis bugsiert. Falls man die FPÖ wirklich immer noch unterstützen möchte, so sollte man zumindest nicht HC Strache wählen. Das schadet seiner Partei und der Sache eher als es hilft!!
    Martins Trotzwahl erscheint mir ehrlich gesagt eher als Aktion eines eingeschnappten Schulbubs!

  8. Jetzt wird aus allen Rohren gegen die „Rechtspopulisten“ gefeuert. MMM (Merkels Medien-Mafia) wird die letzten Stunden alles rausholen, was geht!

  9. Unverschämte Schlagzeile im neuen „Stern“:
    „Österreich:Der Verfall der politischen Klasse“.
    Ich hatte einen Lachanfall!

  10. In den Medien wird verzweifelt versucht, eine Verbindung von AFD mit der Ibiza-Geschichte zu konstruieren.

  11. Haremhab 23. Mai 2019 at 20:39

    CDU und Grüne bekommen jedes Jahr Parteispenden von Autoherstellern.

    Das sag‘ ich doch!
    Wenn jemand dieGespräche im Vorfeld aufzeichnen würde, klänge das auch wenig erfreulich.
    Deshalb werfe ich Strache nur vor, daß er sich nicht vorher ausreichend über seine Gesprächspartnerin erkundigt hat. Alles ander ist Pillepalle und normal im politischen Geschäft.
    Die Empörung darüber zeigt mir nur, daß die Leute nicht wahrhaben wollen, daß Politik ein schmutziges Geschäft von Geben und Nehmen ist.

  12. @ Tolkewitzer 23. Mai 2019 at 20:52

    Vor Jahrzehnten wurde gegen FJS gewütet. Die Presse hat alles gebracht. Heute macht die Presse nichts mehr gegen korrupte Politiker (Leyen etc). So ändern sich die Zeiten.

  13. Strache hat nur einen Fehler gemacht: Sich filmen lassen ,sonst wäre es eine ganz normale Lobbyisten Situation, wie sie unsere verlogenen Altpartein fast täglich mit Lobbyisten aus Industrie und Wirtschaft ausmauscheln!

  14. Noch eine Anmerkung: Der von den Medien gehypte erzlinke Youtuber Rezo, sozusagen unsere Greta Thunberg, hat mit seinem Anti-CDU-Video inzwischen 5,8 Mio. Aufrufe. Die besten Youtuber aus dem patriotischen Lager kommen auf zehn- bis zwanzigtausend. Das zeigt die Machtverhältnisse in diesem Land. Wobei man sagen muss, Rezo macht sein Ding wirklich gut.

  15. Haremhab 23. Mai 2019 at 20:55

    Vor Jahrzehnten wurde gegen FJS gewütet. Die Presse hat alles gebracht. Heute macht die Presse nichts mehr gegen korrupte Politiker (Leyen etc). So ändern sich die Zeiten.

    Das heißt jedoch nicht, daß sie nicht über jeden was im Köcher haben.

  16. @ Tolkewitzer 23. Mai 2019 at 21:01

    Möglich ja. Aber solches Material wird nur bei konservativen rausgeholt.

  17. Der Herr Sellner…
    :mrgreen:

    Hoffentlich ist die russische Oligarchennichte in dem beklopften Lieferwagen nicht erschrocken, sonst könnte der diensthabende Schlapphut ein Problem bekommen, seiner Angetrauten die Bissmarken an der Nudel zu erklären.

  18. Auf ähnliche Weise werden Regierungen in Süd Amerika oder Afrika auch gestürzt. Diesmal war aber sicher kein CIA am Werk.

  19. Mir wäre sehr recht wenn sie deutschen Politikern mal besser auf die Finger schauen würden, da ist sicher auch genug zu finden, allerdings stochern sie nur dei der AfD.
    Mir egal, AfD ist meine Volkspartei, die anderen haben mich bisher alle nur verarscht!
    Sonntag ist Payday!

  20. PMKnecht 23. Mai 2019 at 20:32

    Da wird aber ein Ralph Ruthe kotzen, wenn er seine Tasse da sieht ?

    Man stelle sich vor, Sellner hätte die Tasse per Direkteinzahlung auf Ruthes Konto bezahlt…

    „Weg mit der Türe, hier kommt der Staatsschutz!“

  21. Um 22:15 wird bei der Inquisitorin Illner gegen die AfD gefeuert was die GEZ-TV-Kanonenrohre hergeben.
    Ich hoffe Dr.Gauland ist gut vorbereitet und die Hundekrawatte sitzt. Von seinem ex-Parteifreund J. Kruse kann er nichts erwarten. Gründungsmitglied der Hamburger AfD, ein lupenreiner Neolib und als er merkte daß er bei der AfD nichts werden kann hat er die Partei verlassen aber sein fettes Abgeordnetenmandat in der Bürgerschaft behalten. Eine Glaubwürdigkeit wie ein libanesischer Gebrauchtwagenhändler…

    Strache ist einfach nur blöd: Wie kann man seine eigenen Wähler verraten oder glaubte er wirklich die Strabag-Arbeiter wählen die Grüne Sarah Wiener wenn er ihnen die Bauaufträge entzieht? Und in der Haut der Denunzianten möchte ich auch nicht stecken wenn ein milliardenschwerer russischer Oligarch böse auf mich ist weil ich seinen Namen mißbrauche für eine solche Schmutzkampagne.

  22. Die Piefkes können die Ostmark auch an die Kandarre nehmen ohne die ohnehin nicht fahrbereiten Panzer rollen zu lassen.

    Die neuen medialen Wunderwaffen wirken Wunder.

    Die Ostmärker sind jetzt wieder voll auf die Linie des Großbunten Reiches gebracht.

  23. Das wäre wirklich eine lustige Schelmerei, den Strache mit einem satten Ergebnis ins sogenannte EU „Parlament“ zu wählen. Hahaha. Ich sehe die dummen Gesichter der Böhmermanns, KGEs und Merkels dieser Welt quasi vor mir sehen.

  24. Leider macht Martin Sellner seinen Wahlzettel ungültig.
    (die Gefahr besteht, dass andere es nach machen)

    Es dürfen nur die Wahlfelder angekreuzt (oder mit Ziffern beim Kumulieren) versehen werden.

    Jegliche Schrift (Bemerkungen, Meinungen, Namen, Gedichte, egal was) machen den Wahlzettel ungültig.

    Bitte schaut selber nach.

  25. Nix gegen Martin Sellner … man muss ja nicht immer derselben Meinung sein und Sellner äußert sich in der Öffentlichkeit natürlich immer auch taktisch und lässt sich dabei nicht unbedingt in erster Linie von eigenen Gefühlen leiten.

    Having that said …

    … Warum werben dieselben Leute, die allenthalben die hiesige „gleichgeschaltete Presse“ beklagen, für einen Typen, der selbiges ganz offensichtlich in seinem Sinne in Österreich plante? Weil dieser Jemand tief im Herzen immer noch, wie in seiner Jugend, ein Nazi ist – und sich nach ein paar Gläsern auch offen immer noch so verhält? („Der hat wenigstens aufgeräumt!“, werden sie hinterher sagen.)

    Und anscheinend – die letzte Markus-Lanz-Sendung liegt das nahe, gab es es durchaus noch ein Nachspiel, und es war eben nicht nur die b´soffene G´schicht!

    Wie gnädig will man denn noch mit korrupten Verrätern umgehen, nur weil diese aus dem eigenen Lager kommen? – Das ist einer, der die Leute, die auf seiner Seite standen, eiskalt fallenlässt, wenn es ihm politisch nützt. So geschehen dem nicht nachtragenden Martin „Christchurch“ Sellner. Strache, ein Polit-Hai.

    Der Typ gehört (genau wie die Verbrecher, die das Video taktisch klug kurz vor die EU-Wahlen gesetzt haben) politisch gesehen auf die Müllhalde der Geschichte! Wohin denn sonst?! Und natürlich ist es schade.

    Insbesondere privat, aber auch auf dem Arbeitsamt, natürlich viel Glück und alles Gute! Dieselben Wünsche, insbesondere aber auch gesundheitlich, an den Staatssatiriker Hans Böhmerland!

  26. Entenflott 23. Mai 2019 at 20:18
    Leider hat Herr Strache verkackt – Punkt.
    Ich meine, wir Deutsche sollten uns um unsere eigenen Baustellen, derer es reichlich gibt, kümmern.
    .————————
    Gar kein Fingerspitzengefühl. Als Patriot müsste es doch funken, wenn die FPÖ diesem Sperrfeuer stand hält, vielleicht noch zulegt, haben die Anderen garantiert ihr letztes Pulver verschossen. Und das in der gesamten EU. Mal drüber nachdenken, bevor man stänkert.

  27. Sellner stark, sehr stark !!!
    Obwohl Strache Ihn schwer angegriffen hat, … so ein Zeichen zu setzen,
    dass ist die Materie, die die verfluchten Altschweine-Parteien
    nicht im geringsten aufweisen können.
    Diese Mistkäfer denken nur an Ihre Pfründe und sonst nichts.
    Wenn der Schuss bei den Wahlen in Österreich nach hinten losgehen
    würde, wäre das ein Zeichen für den totalen Aufbruch der Patrioten,
    gegen die versifft-verlogenen Dekadenz der sämtlichen Drecksparteien
    von ganz Europa !
    Van Belen, Kurz und die SPÖ, dass wäre der Tod nicht nur für die
    Alpenrepublik.

  28. Strache kriegt bestimmt genügend Stimmen, auch wenn er wie ein Amateur in die Falle getappt ist. Man weis aber auch nicht was da alles im Spiel war. Alkohol alleine(er lallte nicht) löst so eine Reaktion, reden wie ein Wasserfall nicht aus.

  29. x-raydevice 23. Mai 2019 at 21:39
    Leider macht Martin Sellner seinen Wahlzettel ungültig.
    (die Gefahr besteht, dass andere es nach machen)

    Es dürfen nur die Wahlfelder angekreuzt (oder mit Ziffern beim Kumulieren) versehen werden.

    *****

    Stimmt nicht. Der Wahlzettel ist gültig, solange die Wahlabsicht des Wählers zweifelsfrei erkennbar ist. Trotzdem würde ich kein Risiko eingehen und mich mit dem Kreuz begnügen. Dem möglicherweise feindlichen Wahlhelfer bei der Auszählung keine Munition liefern.

  30. Patrioten!

    Bleiben wir mal beim Thema Skandal in Deutschland.

    Über Herrn Strache mögen die Österreicher urteilen.
    Aber was wirklich passiert war, das sieht und hört man in diesem Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs
    Ja, das ist Rob Savelberg, der Angela Merkel die 100.000 DM Frage stellt. Und was kommt als Antwort von Frau Merkel gelispelt: „weil diese Person mein Vertrauen hat“. Nichts, keine Erklärung, keine Entschuldigung für diese Fehlentscheidung, kein Rücktritt, weder von Frau Merkel, noch von Herrn Schäuble.

    Auf Welt.de gibt es auch einen Artikel darüber:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article4982040/Journalist-nervt-Merkel-und-wird-zum-YouTube-Star.html

    Das meine werten Mitpatrioten, das ist wirklich eine Schande für Deutschland!
    Keinerlei Selbstreinigungskräfte, kein bisschen Anstand. Herr Strache hingegen ist sofort zurückgetreten. Obwohl das eine Fake-Inszenierung war, ein Schauspiel bloß, welches offensichtlich mit viel bösem Willen, Absicht und Aufwand inszeniert worden war.

  31. @Fasolt 23. Mai 2019 at 21:55

    – Sellner hat einen Namen auf den Stimmzettel geschrieben.
    – Ein Name kann als Unterschrift interpretiert werden und somit ist die geheime Wahl nicht erfolgt
    – Der Wahlleiter wird in der Regel nicht prüfen, ob es einen Wähler mit dem handschriftlich geschriebenen Namen auf den Wählerlisten gibt. Gibt es einen Herrn / Frau Strache als Wähler ist die Simme ungültig

    Das der geschriebene Name Strache mit dem zu wählenden Herrn Strache identisch ist muss der Wahlleiter nicht zwingen annehmen.
    Er entscheidet eben.

    Im Übrigen Die EU Wahlscheine in Deutschland haben nur eine Listenwahl, anders die Gemeinde und Kreitage bzw. Stadtversammlungen.

    Um allen Risiken auszuweichen empfehle ich im Straßenwahlkampf keinerlei Zeichen oder Bemerkungen zu schreiben. Ob Haken, Kreuz oder Punkt in den Wahlfeldern ist unerheblich, ist alles gültig – aber keine Smilies.

    Bitte selber nachsehen und die risiken einschätzen.

  32. @ Horst_Voll 23. Mai 2019 at 21:00

    Noch eine Anmerkung: Der von den Medien gehypte erzlinke Youtuber Rezo, sozusagen unsere Greta Thunberg, hat mit seinem Anti-CDU-Video inzwischen 5,8 Mio. Aufrufe. Die besten Youtuber aus dem patriotischen Lager kommen auf zehn- bis zwanzigtausend. Das zeigt die Machtverhältnisse in diesem Land. Wobei man sagen muss, Rezo macht sein Ding wirklich gut.

    Mag von der Tendenz her zutreffen, konkret stimmt es aber nicht. Die YouTube-Videos von Neverforgetniki haben schon wesentlich mehr Aufrufe als 10 bis 20000. Z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=Ua_VKIYAE7Y.

  33. Gegen den Deutschhass,gegen die Kulturfeinde,gegen die korrumpierte EU Mafia,gegen schmierige Regimepropagandisten,gegen Antidemokraten.

    Gegen die Vernichtung Europas nur die AFD.

  34. Leute, die stimme ist in österrich gültig. Das ist die abgabe einer vorzugsstimme. Strache ist bei der eu wahl auf dem 42. Platz gereiht. Nach dem video war eine änderung der liste zeitlich nicht mehr möglich. Ab 25 000 stimmen könnte strsche theoretisch nach brüssel. Würde er aber nicht machen, da er auch in österreich alle funktionen zurückgelegt hat. Könnte den platz dann weitergeben. Und würde er annehmen, wäre er isoliert. Er hat der rechten sache ja einen bärendienst erwiesen. Da macht eine stimme beim spitzenkandidaten der FPÖ vilimsky mehr sinn, da man geschlossenheit zeigt. Just my two cents…26.5 fpö

  35. x-raydevice 23. Mai 2019 at 21:39

    Das kann in Österreich anders sein. Warum ist ganz rechts eine leeres Feld eingerahmt?

  36. Sellner hätte besser mit jetzt erst zu Recht die FPÖ wählen und nicht auf Strache abheben dürfen … der ist ausgebrannt !

  37. Also ich bin ein Deutscher, ich „vote“ grundsätzlich nicht. Leider unterlegt Herr Sellner seine Videos nicht mit deutschen Untertiteln, täte er das, dann könnten auch wir Deutschen verstehen, wovon er als weltoffener Dengländer spricht.

    Ein Volk, das seine eigene Sprache nicht schätzt und pflegt, kann sich sehr bald aus der Evolution verabschieden.

  38. Leider konnte ich am Mallorca-Wochenende nicht. Der Preis war ok für die Leistung aber es passte nicht.

    Der normale Steuersklave muss arbeiten für die Polygamisten und Kinderehen aus den zukünftigen muslimischen NATO-Staaten im Orient oder in Asien damit es passt.

    In das EU-Parlament gehören verdiente Parteisoldaten, welche ihre obszön-hohen Diäten an die eigene Partei weitergeben und treu bleiben.

    Martin Seller wirkt offen, ehrlich und absolut authentisch.

    Den Wahlzettel werfe ich lieber selber in die „Urne“.
    Den Rathäusern in Deutschland traue ich nicht mehr.

  39. @porklover 23. Mai 2019 at 22:41

    „Leute, die stimme ist in österrich gültig. Das ist die abgabe einer vorzugsstimme. Strache ist bei der eu wahl auf dem 42. Platz gereiht. Nach dem video war eine änderung der liste zeitlich nicht mehr möglich. Ab 25 000 stimmen könnte strsche theoretisch nach brüssel.“
    Aber nur bei extrem niedriger Wahlbeteiligung 6 Mill Wahlberechtigte für 18 Sitze!

  40. Beim Wahlverhalten vom Martin Sellner sieht man doch, wer nun wirklich die Gutmenschen sind!
    WIR nämlich!

    Denn schließlich ist Sellner als Identitärer immerhin „Opfer“ vom Stache gewesen (weil dieser, wie vermutet wird erpressbar war), so dass ihn nunmehr schon länger Stasi-mäßig der österreichische Verfassungsschutz vorm Haus observiert (wie im Film „Das Leben der Anderen“).
    Untereinander sollten wir großzügig und großmütig sein – und deswegen ist es keine schlechte Idee, wenn die Österreicher nun Strache jetzt erst recht ins „Europaparlament“ wählen, wie von Sellner vorgemacht!

    Das kann ich als „Reichsdeutscher“ (nicht als Vereinsmeier, sondern im historischen Sinn) natürlich nicht, befürchte aber, dass sich Sellner durch seine gefilmte Stimmabgabe möglicherweise einer Ordnungswidrigkeit schuldig, oder sogar strafbar gemacht haben könnte … Ist jedenfalls nach meinem Wissen „im Reich“ so.
    Am Ende wird die Stasi-, äh Verfassungsschutztruppe vor Sellners Haus aufgestockt, so dass zwei- oder dreihundert Mann bei der Observierung von IS-Spätheimkehrern abgezogen werden müssen …

    Immerhin ist die Idee Straches ja nicht soooo verkehrt gewesen, nämlich mit Mäzenen materiell gepusht eine mediale Gegenöffentlichkeit herzustellen, nachdem uns in Österreich und im „Reich“ unausgesetzt ÖR-Agitpropsender bedudeln und erziehen und auch die Printmedien durchweg mehr an ostzonale Zeiten erinnern, als an einen antitotalitären Konsens in Nachkriegsösterreich und -westdeutschland!

    Als Mäzene sind Russen mit Kohle m. E. durchaus okay, die ich auch als autochthone Russen sowie Russlanddeutsche und russische Juden einer muslimischen Problemmigration vorziehe (und nicht nur ich), ebenso den Moschee- und Gemeindefinanzierungen aus Saudi-Arabien, der Türkei, Pakistan und dem Iran!

    Dass Straches Sinne vor zwei Jahren auf Ibiza alkoholgetrübt waren, muss man näher betrachtet, als entlastendes Moment anführen – so dass ihm bei dem Coup, der eher an geheimdienstliche Aktionen erinnert (Stasi!), als „nur“ an eine Wallraffiade oder einen Joke der Titanic-Redaktion bei Gottschalk in den Achtzigern, eine Fake“russin“ untergejubelt werden konnte, möglicherweise eine osteuropäische (Zwangs-)Prostituierte aus dem Rotlichtmilieu (hat am Ende Stehaufmännchen Friedmann, der alte Koks-Mischel geholfen?!) …

    Wenn ich jetzt im ORF die gleichgeschalteten Sinn-Deuter sehe („Filz-maier“!) oder einen linksextremen Johannes Voggenhuber, der bei Nichteinzug ins EU-Parlament (wieder?) den Frankenstein geben muss, und zudem, wie Menschenrechts-Gangster sich diebisch über Österreichs nunmehr wieder offenere Grenzen freuen, wird klar, welche Absichten dieser hinterfotzige Coup beförderte!

    Fakt ist, dass fast genau 85 Jahre nach dem geplanten NS-Putsch-Versuch gegen die österreichische Regierung unter Dollfuß (die „österreichische Eigenart … erhalten, im gesamtdeutschen und europäischen Leben zur Geltung zu bringen, ist uns nationale und Menschenpflicht“) und dessen Ermordung durch reichsdeutsche (und österreichische) SS wieder ein Schlag gegen Österreichs Souveränität geführt wurde, dessen Hintermänner (und -frauen) wieder in Berlin und München sitzen, wo man heute Souveränität genauso wenig ernst nimmt, wie unter Hitler.

    Da ist in jedem Fall österreichischer Patriotismus gefordert, und nicht nur österreichischer!

  41. Schweinskotelett 23. Mai 2019 at 22:10

    „…
    Ja, das ist Rob Savelberg, der Angela Merkel die 100.000 DM Frage stellt. Und was kommt als Antwort von Frau Merkel gelispelt: „weil diese Person mein Vertrauen hat“. Nichts, keine Erklärung, keine Entschuldigung für diese Fehlentscheidung, kein Rücktritt, weder von Frau Merkel, noch von Herrn Schäuble.“
    Doch Schäuble ist zurückgetreten, Parteichef dürfte er nie wieder werden!

  42. gonger: da stellt sich mir die Frage, welche Wähler soll denn Herr Strache „beschissen“ haben ?? Er war doch zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht gewählt, die Wahlen kamen doch erst später NaCH diesem Video !! Herr Strche hatte zu diesem Zeitpunkt überhaupt in der Politik nichts zu sagen, er war doch nicht in der Regierung zu diesem Zeitpunkt. Das was die dort besprochen haben war doch alles nur Theorie sonst nichts und „rumgeplödel“

  43. „der beste Innenminister aller Zeiten grundlos aus dem Amt geworf(?)en wird“

    Wenn es keinen Grund gegeben hätte, hätte er nicht gehen müssen. Dann hätte er in die Offensive gehen und sich verteidigen können, dass alles richtig und normal war, was er getan hat.

  44. 0Slm2012 24. Mai 2019 at 00:15

    „Fakt ist, dass fast genau 85 Jahre nach dem geplanten NS-Putsch-Versuch gegen die österreichische Regierung unter Dollfuß (die „österreichische Eigenart … erhalten, im gesamtdeutschen und europäischen Leben zur Geltung zu bringen, ist uns nationale und Menschenpflicht“) und dessen Ermordung durch reichsdeutsche (und österreichische) SS wieder ein Schlag gegen Österreichs Souveränität geführt wurde, dessen Hintermänner (und -frauen) wieder in Berlin und München sitzen, wo man heute Souveränität genauso wenig ernst nimmt, wie unter Hitler.“

    Es gibt da so einen Trick, beim Überfliegen eines Kommentarstranges die klugen Foristen von den nicht ganz so gescheiten zu unterscheiden. Wenn jemand das beste Argument, das es überhaupt gibt, zum Einsatz bringt, kann man mit Sicherheit auf tiefgründiges eigenständiges intelligentes Nachdenken schließen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reductio_ad_Hitlerum

    Für mich sind Sie ein bewundernswertes Vorbild, mit all ihrer Zivilcourage, wie Sie unentwegt Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisten und hier mutige Zeichen setzen.

  45. OT

    SUPER – STEPHAN SULKE hat Herz und Hirn am rechten Fleck!!!

    BESTANDSAUFNAHME – von Stephan Sulke

    Stell Dich doch nicht so an.
    Man könnte meinen, Land unter.

    DIE WAHRHEIT –
    Deutschland ist wunderschön.

    DAS KLIMA –
    Im Verhältnis zu Italien: na ja, Scheisse
    Im Verhältnis zu Grönland: ein Traum

    DIE LEUTE –
    Du, es gibt auf der ganzen Welt solche – und eben andere.
    Im Allgemeinen: freundlich und hilfsbereit.

    DER STAAT –
    Vergleich ihn nicht mit dem Paradies, das geht schief,
    Vergleich ihn mit Nordkorea, und schon hast du dein Paradies.

    DIE POLITIK –
    Ich sag’s mal so: wenn’s dem Esel zu gut geht…
    Oder: die Kunst, Probleme zu schaffen, wo vorher alles in Butter war.

    DIE MEDIEN –
    Ach, weisst Du, erstens kämpfen die um’s Überleben, weil alle mittlerweile HIER gucken.
    Und: schalt doch die Kiste einfach aus, oder gar nicht erst an, und klapp die Zeitung einfach zu.

    DIE JUSTIZ –
    Na ja, da gäbe es manchmal Grund zu meckern.
    Aber erstens: sie kann nur Gesetze anwenden, die es gibt.
    Und zweitens: anderswo ist’s schlimmer, sehr viel schlimmer.
    Sogar: sehr, sehr, sehr, sehr viel schlimmer.
    Also, siehst du: beinah schon wieder gut.

    IMMIGRATION –
    Ehrlich gesagt: ’ne Katastrophe.
    Grausam verpasste Chancen,
    Denn ohne Integration kann’s nicht funktionieren.
    Und: das wird uns noch ein paar mal auf die Füsse fallen.

    RELIGION –
    Probleme. Unlösbare.
    Toleranz und Intoleranz, die zwei vertragen sich eben nicht.
    Und: doof ist, dass regelmässig die Toleranz den Kürzeren zieht.
    Vielleicht mal ins Geschichtsbuch gucken, ab und zu. Religionskriege waren die hartnäckigsten und die schlimmsten. Brauchen wir das wirklich schon wieder?

    MULTIKULTI –
    Komm, das ist bloss ein Schlagwort für ein Hirngespinst.
    Wenn man sich mit den eigenen Geschwistern in den Haaren ist, dann soll das mit wildfremden, inkompatiblen Sitten funktionieren?
    Träum süss, irgendwann wirst du aufwachen.

    GLOBALISIERUNG –
    Blablabla, der Handelskrieg ist bereits in vollem Gange,
    Und der mit Waffen könnte folgen.
    Nee, das Dings ist auch so’n süsser Traum..

    SCHULE –
    Du lieber Gott, komm doch mal runter.
    Da gibt’s nur: Stecker ziehen, Neustart
    Oder eben später: die Schule des Lebens.

    DIE JUGEND –
    Wer sagte das: „wenn einer mit 18 kein Revoluzzer ist, hat er kein Herz, wenn er’s mit 30 immer noch ist, hat er kein Hirn“?
    Ich sag: „Schuhe kann man erst beurteilen, nachdem man sie eine Weile getragen hat“.
    Also, lass sie älter werden, dann wird’s sich zeigen.

    ESSEN –
    Mann!! Doch!! Da kann man getrost sagen: sensationell!
    Deutschland hat sich sowas von verbessert.
    Auch der Wein, den kann man mittlerweile sogar trinken.
    Und das Bier, war schon immer das beste der Welt.

    Wie du siehst, wenn Essen & Trinken das Wichtigste im Leben sind, dann ist alles wunderbar.
    Wenn nicht…..ja, dann müsste man vielleicht noch mal ran.

    Das wars — für heute.

    Fortsetzung folgt……

    LIKEN! VERLINKEN! WEITERGEBEN! WEITERSAGEN!

    https://www.facebook.com/StephanSulke/posts/10156984104841224

  46. Zu Martin Sellner noch mal, die Aktivsten, UNSERE AKTIVISTEN brauchen unsere Hilfe. Niemand muss den Weg wie Martin gehen, aber jeder kann ihm auch mal fünf oder fünfzig Euro zukommen lassen, je nach Geldbeutel…

    Es ist wirklich ganz einfach: Fünf Euro oder zehn Euro oder vielleicht auch zwanzig Euro in einen Briefumschlag, Adresse drauf:
    Martin Sellner
    Paulinengasse 18
    5/17
    1180 Wien
    frankieren,mit 90 Cent, aus Deutschland!!! und ab die Post.

    Findige Leute, die mehr spenden wollen, die machen es so: 50 Euro = 5×10 Euro= fünf Briefe mit je zehn Euro. Liebesbrief dazulegen ist nicht zwingend nötig, Absenderangabe kreativ möglich….
    Und ab die Post.

    Es kostet zwar etwas mehr, ist aber absolut anonym und durch die Streuung eben auch nicht zu blockieren!

    Auf geht’s!!!

  47. Herrn Strache für seine arrogante Dämlichkeit auch noch belohnen?
    Meiner Meinung nach, ist er für jegliches politische Amt gänzlich ungeeignet.
    Er reiht sich charakterlich bei Herrn Schill, Herrn Barschel und Herrn Clinton ein.
    Die sind auch über ihre eigene Blödheit gestolpert.

  48. Verlogenes Getue- als ob Liz Mohn bzw. Bertelsmann für ihre Gefälligkeitsstudien und Nudging-Offensiven nicht ebenfalls wieder und wieder fette Aufträge der Ministerien in D. abgreift. Und Strache verspricht Staatsaufträge- Merkel verschenkt gleich das ganze Land… .

  49. Strache wurde von seinem langjährigen Freund Gudenus betrogen, dem er blind vertraut hatte.
    Wahrscheinlich hat ihn Gudenus auch noch ermutigt, mal so richtig auf den Putz zu hauen und den Macho raushängen zu lassen. Dann gab es auch noch Alkohol in Hülle und Fülle, um die Zunge zu lockern.
    Bei mir würden schon alle Alarmglocken blinken, wenn ich von einem „iranischen“ Rechtsanwalt höre.
    So viel Naivität ist einfach unglaublich.

  50. Strache hin oder her. Es geht um die Politik der FPÖ. Strache war der Motor dieser Politik, vielleicht ein wenig zu aggressiv und überheblich dabei. Eine Politik vor der die etablierteren Parteien Angst haben. Das sieht man an der Werbung für die Europawahl. Ich habe noch nie soviel Reklame für Europa gehört . Da hat jemand mächtig Angst, dem außerdem Argumente fehlen und dem also jegliche Mittel recht sind den Gegner zu Fall zu bringen.
    Das sollte mißtrauisch stimmen.

  51. Entweder nimmt Gudenus zu viel Koks oder er war ein Verräter.
    Politiker, welche Drogen nehmen sind sowieso ein sehr großes Risiko für die Partei und sollten deshalb nicht geduldet werden.

  52. Platz 42 – die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum – und dem ganzen Rest.

  53. Liebe Österreicher, WÄHLT STRACH!!!!!!!!!!!!!!!!

    Danke, Martin Sellner. Sensationell, was der für Laune macht!

    Bitte – wie oben beschrieben – schickt dem Martin auch Geld. Die Adresse ist ja gut lesbar!!!

  54. ANSCHAUBEFEHL – und dann versteht man den Ansatz von Martin Sellner zum Wahlaufruf für HC Strache viel besser – gilt für dieses Video hier.

    Eine Stunde, die sich lohnt! Versprochen!!! ANSCHAUEN!!!
    Stasi-Taktik gegen Rechte? Die Methode der „Zersetzung“ (Martin Sellner Lang 1)

    https://www.youtube.com/watch?v=vNmZDJyXPz8

    STRACHE WÄHLEN!
    DER ULTIMATIVE SCHLAG INS GESICHT DER LINKEN ZECKEN UND GUTMENSCH*INNEN!!!!

  55. nicht die mama 23. Mai 2019 at 21:22
    PMKnecht 23. Mai 2019 at 20:32
    Da wird aber ein Ralph Ruthe kotzen, wenn er seine Tasse da sieht ?
    Man stelle sich vor, Sellner hätte die Tasse per Direkteinzahlung auf Ruthes Konto bezahlt…
    „Weg mit der Türe, hier kommt der Staatsschutz!“

    https://www.youtube.com/watch?v=HljsF9DYbrY

  56. seegurke 23. Mai 2019 at 20:44
    Unverschämte Schlagzeile im neuen „Stern“:
    „Österreich:Der Verfall der politischen Klasse“.
    Ich hatte einen Lachanfall!

    ——————–
    Es ist ja auch einfacher sich über fremden Dreck aufzuregen als den eigenen wegzufegen !

  57. Die Piefkes stecken bis zum Hals in der Sch…… und zeigen mit dem Finger nach Österreich. Strache war zu diesem Zeitpunkt in keinem politischen Amt und jetzt nehmen wir uns mal die deutsche Politelite in Amt und Würden aus vergangenen und jetztigen Zeiten vor, von den Verfehlungen bis zu kriminellen Handlungen zu berichten würde den Kommentarbereich sprengen. Also erst mal den eigenen Augiasstall ausmisten und dann kann man sich über einge Äußerungen Straches in privater Runde empören, er hat niemand geschadet, was man von unseren Volksvertretern nich behaupten kann.

  58. Glaubt denn irgendeiner, über die anderen Bonzos haben die keine Kompromat-Koffer?

    Österreich ist das Mutterland der Korruption!
    Da hält jeder die Hand auf, da ist jeder erpreßbar, und daß dieses Video, vor zwei Jahren entstanden, jetzt zufällig kurz vor den EU-Wahlen auftaucht, glauben allenfalls Österreichs Grünen-Wähler. Bei den anderen wird’s dann auch, nach Bedarf, rausgeholt wenn die nicht kuschen.

  59. Mir fiel Akif Pirincci wieder ein, als er DARÜBER gesprochen hat, dass die Linken wohl denken:
    ‚Um uns die Rechten entgültig vom Hals zu halten, dann machen wir eben einfach die KZs wieder auf.‘ (kein wörtliches Zitat)
    Gezeigt haben die Mainstreammedien dann das Video geschnitten ab:
    ……..dann machen wir…..

    (so in etwa war das)

    So könnt ich s mir ähnlich auch beim Ibizagespräch vorstellen.

    Mann schnackt schon mal, wenn der Tag lang ist. Deshalb müssen die uns das gesamte Video ungeschnitten zur Verfügung stellen.
    Ich würd s zwar nicht anschauen, weil, wenn der gezeigte Laberabschnitt der Höhepunkt sein soll, dann Gute Nacht, aber die Möglichkeit müssen sie mir geben.

    Und noch etwas. Solange man nichts getan hat, nachweislich getan hat, sondern nur geredet hat, darf das keine Konsequenzen derart nach sich ziehen können in einer Demokratie.
    Bei einer polizeilichen Ermittlung gilt ja ein Geständnis ohne belastendes Material, das das Geständnis stützt, nicht mal. Weil man sagt, plappern kann ja jeder alles.
    Richtig?

    Ich hoffe, wir werden das demokratischer, rechtstaatlicher handhaben, demnächst, wenn wir die Möglichkeiten haben.

  60. @ Diedeldie 24. Mai 2019 at 11:39

    „Mir fiel Akif Pirincci wieder ein, als er DARÜBER gesprochen hat, dass die Linken wohl denken:
    ‚Um uns die Rechten entgültig vom Hals zu halten, dann machen wir eben einfach die KZs wieder auf.‘ (kein wörtliches Zitat)“

    Der Türke Pirincci hat schon viel getan, um den Schuldkult zu bedienen und zu nähren. Mein Charakter ist ein anderer, wäre für mich unvorstellbar, als Deutscher in der Türkei, in Rußland, China, den VSA, Japan oder sonstwo, den Einheimischen deren Verbrechen in der Geschichte unentwegt vor die Nase zu halten.

  61. Bei Maybrit Illner wollten sie Gauland wieder vorführen nach dem Motto: Alle Rechtspopulisten sind korrupt. Dabei haben die Altparteienpolitiker so viel Dreck am Stecken, dass man die Medien ein ganzes Jahr lang beschäftigen könnte. Aber hier wird ja alles Negative unter den Tisch gekehrt.

    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner

  62. @ Vielfaltspinsel 24. Mai 2019 at 06:58

    Nicht Sie schon wieder!

    „Es gibt da so einen Trick, beim Überfliegen eines Kommentarstranges die klugen Foristen von den nicht ganz so gescheiten zu unterscheiden. Wenn jemand das beste Argument, das es überhaupt gibt, zum Einsatz bringt, kann man mit Sicherheit auf tiefgründiges eigenständiges intelligentes Nachdenken schließen.“

    Dass Sie den Kommentarstrang überfliegen und nicht lesen, nicht einmal von Ihnen beanstandete Beiträge, war mir klar, wobei Sie nicht nur „einen Trick“, sondern einen obsessiven Tick haben!

    Mit Ihrer Obsession, die Sie allüberall nach Beziehungen zum NS suchen lässt, um dann drollig-trollig „aktiv zu werden“, auch, wo diese offenbar sind, wie bei der im „Reich“ produzierten Regierungskrise in Österreich (immerhin 85 Jahre später …), und auch, wenn Sie ihre Spitzen inzwischen scheinbar ironisch vorbringen, sind und bleiben Sie ein Troll*), der sich vielleicht einmal überlegen sollte, sich seit- oder unterwärts zu trollen, nachdem Sie praktisch noch nie irgendetwas inhaltlich zu einem hier behandelten Thema geäußert haben, außer, dass Sie offenbar nicht pro-israelisch oder pro-amerikanisch sind, aber gegen den „Schuldkult“.

    Damit, dass Sie mir eine reductio ad Hitlerum unterstellen, werde ich wohl leben müssen, nachdem ich diese – zugegebenermaßen – nur zu gerne Richtung Links anwende (gegen Sie wär´ rausgeworfen), wo man jeden Tag und unausgesetzt „Hitler immer wieder aufs Neue besiegt“, weil man dort nämlich genauso ewiggestrig ist, wie Sie, der Sie ja offenbar eine kaum verhüllte Affinität zu dieser jüngsten Vergangenheit haben, die Sie außerhalb jeder Kritik stellen möchten, wie andere beispielsweise den ISlam.

    Dass ich aber für Sie „bewundernswertes Vorbild“ sein sollte – ironisch oder echt -, verbitte ich mir auf das Entschiedenste!

    Ich weiß nicht, ob ich im Dritten Reich „Widerstandskämpfer“ gewesen wäre, noch nicht einmal, ob ich die DDR fluchtartig oder per Ausreiseantrag verlassen hätte, aber gegen totalitäre Bestrebungen heute sollte man schon sein – wenn auch offenbar nicht, wenn´s nach Ihnen geht.

    Wie Sie Akif Pirincci qualifizieren, zeigt nur, wessen Geistes Kind Sie sind:

    „Der Türke Pirincci hat schon viel getan, um den Schuldkult zu bedienen und zu nähren. Mein Charakter ist ein anderer, wäre für mich unvorstellbar, als Deutscher in der Türkei, in Rußland, China, den VSA, Japan oder sonstwo, den Einheimischen deren Verbrechen in der Geschichte unentwegt vor die Nase zu halten.“

    Ich frage mich jedesmal, ob es keinen Blog gibt, bei dem Sie besser aufgehoben sind – und verstanden werden. Vielleicht hilft auch eine therapeutische Gesprächsrunde?
    ____________________________
    *) Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen. (Wikipedia)

  63. @ 0Slm2012 24. Mai 2019 at 13:46

    „Mit Ihrer Obsession, die Sie allüberall nach Beziehungen zum NS suchen lässt, um dann drollig-trollig „aktiv zu werden“, auch, wo diese offenbar sind, wie bei der im „Reich“ produzierten Regierungskrise in Österreich (immerhin 85 Jahre später …), …“

    Da stimme ich mit Ihnen doch ganz überein, daß hinter dieser widerlichen illegalen Schnüffelei die Nationalsozialisten stecken, denn leider ist der Schoß fruchtbar noch! Die Nationalsozialisten sind hier und heute eine riesengroße Bedrohung für unsere freiheitliche Demokratie. Man kann das gar nicht genug loben, daß Sie so einen ausgeprägten Spürsinn besitzen und wertvolle Aufklärungsarbeit leisten.

    „Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.“

    Ihre ganze nüchterne besonnene Haltung, ihr objektives Denken, das sich in allen Ihren Kommentaren offenbart, daß Sie doch vollkommen immun sind gegen eventuelle Trollwesen, jemanden wie Sie kann doch niemand zu Gefühlsreaktionen provozieren.

    Es bereitet mir übrigens große Freude, ehrt mich geradezu, mit Ihnen hier so eine anregende Diskussion führen zu dürfen vielen Dank für Ihren umfangreichen Kommentar.

  64. x-raydevice
    23. Mai 2019 at 22:17

    In Österreich hat der Wähler die Möglichkeit einem Kandidaten von der Liste eine Vorzugsstimme zu geben. Das kam in dem Film nicht so klar zum Ausdruck, aber jedenfalls ist dieses Verfahren damit, in Österreich!, völlig O.K.

  65. Vielfaltspinsel 24. Mai 2019 at 11:59
    @ Diedeldie 24. Mai 2019 at 11:39

    „Mir fiel Akif Pirincci wieder ein, als er DARÜBER gesprochen hat, dass die Linken wohl denken:
    ‚Um uns die Rechten entgültig vom Hals zu halten, dann machen wir eben einfach die KZs wieder auf.‘ (kein wörtliches Zitat)“

    Der Türke Pirincci hat schon viel getan, um den Schuldkult zu bedienen und zu nähren. Mein Charakter ist ein anderer, wäre für mich unvorstellbar, als Deutscher in der Türkei, in Rußland, China, den VSA, Japan oder sonstwo, den Einheimischen deren Verbrechen in der Geschichte unentwegt vor die Nase zu halten.

    Xxxxxxxxxxxxxxx

    Ja, das stimmt und ja, mein Charakter wäre so auch nicht.
    Generell.
    Aber ich überlege gerade, wieviel man mir zahlen müsste, damit ich in der Türkei immer wieder auf den Völkermord an den Armeniern hinweise.
    Dort müsste es auf jeden Fall eine hohe Gefahrenzulage geben.
    Hier kann das ja jeder machen, wie er lustig ist.
    Nundenn…

    Ich wollte mit meinem Kommentar bloß auf den Mechanismus hinweisen, der möglicherweise auch im Ibizavideo zum Tragen kam, mehr doch nicht.

  66. @ Diedeldie 24. Mai 2019 at 19:35

    Die Folgen in der Türkei wären sicher heftig! Ich denke aber, wenn ich in die VSA auswandern würde, daß ich dort auch nicht ständig herumquaken könnte in der Öffentlichkeit, meine Ansicht über die ganze Überfälle der Amis, Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Libyen, Zündeln in vielen Staaten wie Syrien oder Venezuela behielte ich als Fremder in einem Land wohl grundsätzlich zurück, auch wenn mir keine ernsthaften Folgen drohten.

    Die Fachbezeichnung für den Terror der Mächtigen heißt „Krieg“.
    Die Fachbezeichnung für den Krieg der Ohnmächtigen heißt „Terror“.

    Mit Strache ist das so eine Sache, Sie sehen ja, viele Foristen hier stellen an Spitzenpolitiker nicht nur Anforderungen in Sachen Legalität, sondern auch in Sachen Moral.

  67. @ Vielfaltspinsel 24. Mai 2019 at 14:26

    Ein für alle Mal – ich führe mit Ihnen keine „anregende Diskussion“, weil Sie als Troll*) hier keine Diskussion führen (wollen), sondern nur Ihre immer gleichen Statements verbreiten, indem Sie auf bestimmte Reizwörter und Themen wie ein Pawlow´scher Hund reagieren, ohne irgendetwas zu den behandelten Themen inhaltlich beizutragen!

    Ich kann nur noch einmal wiederholen – nicht so sehr an Sie, sondern an andere „Foristen“ wie Sie sagen, gerichtet -, dass ich bisher nichts Wesentliches von Ihnen gelesen habe, zu Themen, die uns hier bei PI umtreiben, außer dass Sie nicht pro-amerikanisch und pro-israelisch sind, dafür aber gegen den „Schuldkult“ (als ob PIRINCCI einen solchen verbreiten würde!). Das wissen wir ja nun alle!

    Ob Sie nun zwanghaft bzw. obsessiv handeln oder „nur“ Querulant sind, Ihre vermeintliche Besserwisserei ist einfach nur nervig, weil völlig unreflektiert und ohne inhaltlichen Bezug, im besten Fall rein formalistisch, weil auf Reizwörter (oder Anführungszeichen, Bindestriche etc.) fokussiert.
    Und auf die Dauer auch nur noch langweilig und noch nicht einmal provokativ, worauf Sie es wohl anlegen, weil einfach absehbar!

    Sie unterstellen mir zum Beispiel völlig idiotisch eine phobische Nazijägerei, die wohl den linken Mainstream antreibt, aber bestimmt nicht mich.
    Bezeichnend ist es allerdings, wenn beim unermüdlichen Kampf gegen Rechts, der nur noch „Nahzis“ kennt, nicht mehr nur stalinistische, sondern auch durch und durch faschistische bzw. Nazi-Methoden Anwendung finden (Antifa z. B. ) – was „man ja wohl noch sagen darf“, hier bei PI (= politisch inkorrekt).

    Aber nicht, wenn´s nach Ihnen geht offenbar, weil Sie solcherlei Bezüge, ironisch wie real, mit Ihren trolligen Einwürfen, die so sicher erfolgen, wie Flatulenzen nach einem deftigen Bohneneintopf, regelmäßig, und wie ich meine, obsessiv konterkarieren.
    [Genauso wenig dürfte man demnach bei politischen Gegnern auf Stalinismus, Pol-Potismus, Maoismus oder ostzonale Todesstreifen verweisen, weil „wir“ mittlerweile fast alle später und/oder woanders geboren wurden.]

    Ihre immer wieder abgespulte Phrase von „Nationalismus = Rechts“ beispielsweise hat nicht einmal nach einem Blick in die Zeitung Bestand (unabhängig ob Lügenpresse oder seriös), denn die meisten zur Zeit in Europa (noch) nachzuweisenden nationalistischen Bewegungen – Iren, Schotten, Basken, Katalonen -, sind links, sogar linksradikal, und nicht „rechts“.

    Die europa- und migrationskritischen Parteien und Bewegungen, die der Gegner „rechtspopulistisch“ nennt, sind zwar rechts, konservativ, national-liberal usw., aber eben kaum „nationalistisch“.
    Das hätten die nämlich gern.

    Genug jetzt, ich sehe keine Diskussionsgrundlage und keine Basis für irgendwas mit Ihnen und kann nur noch einmal feststellen, dass Sie hier fehl am Platz sind, auch mit Ihrem Gekrittel an einem PETER BARTELS, einem AKIF PRINCCI oder einem MICHAEL STÜRZENBERGER.

    Ich frage mich jedesmal, was wollen Sie eigentlich – hier!?
    __________________________________
    *) „Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.“ (Wikipedia)

  68. Strache hat sich ungeschickt verhalten. Gleichwohl ist er nur das Bauernopfer. In Wirklichkei geht es um den Ersatz-Machiavelli Kurz . . . welcher wohl “ kurz “ vor seinem politischen Ende steht. Nomen est omen.

  69. @ 0Slm2012 24. Mai 2019 at 23:22

    „Sie unterstellen mir zum Beispiel völlig idiotisch eine phobische Nazijägerei, die wohl den linken Mainstream antreibt, aber bestimmt nicht mich.“

    Oh nein, es ist doch wohl ein Unterschied ums Ganze, wenn antideutsche BUNT-Bolschewisten überall Nationalsozialisten herbeihalluzinieren, wo gar keine vorhanden sind, bzw. wenn Sie hingegen zurecht mit dem Finger auf die tatsächlichen Nationalsozialisten verweisen, die unser Land bedrohen.

    „Bezeichnend ist es allerdings, wenn beim unermüdlichen Kampf gegen Rechts, der nur noch „Nahzis“ kennt, nicht mehr nur stalinistische, sondern auch durch und durch faschistische bzw. Nazi-Methoden Anwendung finden (Antifa z. B. ) – was „man ja wohl noch sagen darf“, hier bei PI (= politisch inkorrekt).“

    Sprechen wir es doch einmal ganz deutlich aus, der ganze demokratische Sozialismus der Antideutschen von Grün und Linkspartei bis zur CDU ist doch nur eine Tarnkappe, die sich die Nationalsozialisten nach 1945 aufgesetzt haben, damit der dumme Michel glaubt, es gäbe die Nationalsozialisten nicht mehr. In dieser verkehrten Welt gibt sich der Ganove als gesetzestreuer Bürger aus, der nach wie vor völkische Fanatiker setzt sich scheinbar für Bevölkerungsaustausch und Antirassismus ein, damit er unerkannt bleibt.

    Keine Diskussionsgrundlage? Gegenseitige Bestätigung nennte ich es, eine Diskussion ist doch gar nicht nötig, Sie haben wie auch ich erkannt, was heute durch den Nationalsozialismus für ein Bedrohungsszenario besteht. Bin ein wenig überrascht, bewundere immer Ihre Besonnenheit, Ihre Souveränität, kann es sein daß Sie sich ein klein wenig geärgert haben?

Comments are closed.