Von WOLFGANG HÜBNER | Ein so streitbarer Kopf wie der PI-NEWS-Autor Kewil braucht nicht meine Unterstützung, das kann ich hier nur wiederholen. Aber einigen PI-NEWS-Lesern, die zum Teil wütend, ja voller Hass und mit wirklich üblen Verdächtigungen auf die beiden letzten Texte von Kewil im Kommentarbereich reagiert haben, möchte ich, mit Kewil weder persönlich bekannt noch immer seiner Meinung, zurufen: Mäßigt euch! Und führt diese wuchtige Diskussion gefälligst mit Argumenten statt mit haltlosen Unterstellungen und kopflosen Vernichtungsphantasien gegen den Islam.

Ja, der Islam ist als Religion und Kultur gesellschaftlich und politisch ein großes Problem. Das größte Problem ist er jedoch in den Staaten und Völkern, in denen er dominiert. Dieses Problem kann aber nur dort gelöst werden. Militärische Interventionen oder Demokratieexportversuche von außen werden nichts Gutes ausrichten. Und am allerwenigsten werden Möchtegernkreuzritter auf bequemen deutschen Sofas etwas verändern. Eine Religion und Kultur, die einer so großen Masse von Menschen in der Welt Orientierung gibt, ist nicht mit Raketen oder Drohnen auszulöschen.

Für uns in Deutschland und im gesamten christlich geprägten Westen ist das wahre Problem der massenhaft importierte Islam und seine Unverträglichkeit mit unserer Kultur und Lebensweise. Dieses Problem ist immer noch lösbar, nämlich durch eine völlig andere Politik und Vorgehensweise gegen den importierten Islam. Bislang scheitert das an dem Unwillen der Mehrheiten in Deutschland und im Westen, eine entsprechende Politik und Vorgehensweise politisch zu unterstützen. Mit anderen Worten: Es scheitert an uns selbst! Das zu ändern, ist notwendig und sollte Sofa-Kreuzrittern jeden Tag Ansporn sein.

Ich will es noch einmal wiederholen: Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein. Wer das anders sieht, muss das mit sehr guten Argumenten begründen. Wo aber sind sie?


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

245 KOMMENTARE

  1. Aufgrund solcher Artikel, sollte sich PI-News ernsthaft überlegen, PRO-Israel und PRO USA vom BLOG zu streichen und es mit PRO Iran und PRO Islam zu ersetzen. Ein altes westliches Haus bekommt ein ganz neues anti-westliches Gesicht.

  2. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.

    Allmählich langt die dreiste Ignoranz. Sagen Sie das mal der Bundesregierung die dem Iran zur Atommacht verholfen hat.

  3. Meine Antwort ist so kurz wie einfach–>>kein Islam–>kein Problem, kurze Gleichung!
    Wer das nicht versteht ist fehl am Platz…

    Alter Mann

  4. @ Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54

    Aufgrund solcher Artikel, sollte sich PI-News ernsthaft überlegen, PRO-Israel und PRO USA vom BLOG zu streichen und es mit PRO Iran und PRO Islam zu ersetzen. Ein altes westliches Haus bekommt ein ganz neues anti-westliches Gesicht.
    ———–
    Pro-USA und Pro-Israel zu sein, bedeutet nicht, dass man keine (sachliche) Kritik üben darf.
    Wir müssen dabei in aller erster Linie an unserem Selbstschutz denken. Ein zweiter Syrien darf es nicht geben. Und eine Angriff auf den Iran würde wieder eine Katastrophe ala 2015 auslösen, wenn nicht sogar eine weitaus schlimmere. Nein, ein Moslemshithole soll in seinem eigenen Dreck schmoren, da sollte sich keiner einmischen.

  5. Deutschland ermöglicht dem Iran, Atomwaffen herzustellen.

    Andrea Nahles@AndreaNahlesSPD

    Das Atomprogramm mit Iran ist eine historische Errungenschaft. Gemeinsam haben wir einen Weg zu Frieden und Sicherheit gefunden. Trump und die Hardliner in Teheran setzen das gerade aufs Spiel. Wir in Europa müssen auf diplomatischem Wege alles dafür tun, den Frieden zu wahren.

    https://twitter.com/AndreaNahlesSPD/status/1126043450128982017

  6. Patrioten sollten niemals ein alternativloses, eingefahrenes Weltbild besitzen. Das gebietet schon der gesunde Menschenverstand.

  7. „Ich will es noch einmal wiederholen: Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.“

    Öhm, reicht als Begründung,
    vielleicht die Absicht der Herstellung einer Massenvernichtungswaffe?
    Vielleicht ist ganz Europa von den Mittelstrecken Raketen bedroht,und Millionen von EU-Bürgern?
    Hat dieses Terrorregime, in Teheran sich nicht der vollständigen Vernichtung Israels verschrieben?
    Will man diesen Staat nicht mit einer A-Bombe bedrohen und selber wegbomben?
    Auch Israel hat Atomwaffen,da ist schnell ,ein atomarer Konflikt,denkbar.
    Diesmal ist es nicht,wie im Iran,diesmal geben es die Machthaber im Iran,offen zu!
    Es muss alles dafür getan werden,um dieses Szenario zu verhindern,egal wie.

  8. @ Alter Mann 11. Mai 2019 at 14:58

    Meine Antwort ist so kurz wie einfach–>>kein Islam–>kein Problem, kurze Gleichung!
    Wer das nicht versteht ist fehl am Platz…

    Alter Mann
    ————-

    Die Kuffnucken kommen in ihren Shitholes gut zurecht,. Solange sie dort bleiben, soll es mir recht sein.

  9. Stammen Sie aus einer Diktatur? Ihr Einwand erinnert mich an finsterste Zeiten.
    Warum kann einer nicht für die USA sein, aber gegen die Kriegstreiber dort. Man kann ja auch für Deutschland sein, aber die Politik von Merkel bekämpfen. Beides ist geradezu miteinander verknüpft. Wer hier einem Angriffskrieg das Wort redet, sollte sich auch aktiv daran beteiligen. Im übrigen denke ich, dass sich PI nicht als Sprachrohr bestimmter Interessen anderer Regierungen versteht.
    Ich hätte aber einen anderen Vorschlag:
    Sie können ja das Forum meiden, um Ihre „Gewissenskonflikten“ aus dem Weg zu gehen.
    Die Zeitung die Sie herausgeben würden, möchte ich nicht lesen.
    Tragen Sie etwas zur Diskussion bei, das wäre gescheiter!
    Was mir noch aufgefallen ist: es fehlt ein Hauptakteur der Beschimpfung. Heute frei?

  10. @ VeronikaM 11. Mai 2019 at 15:08

    Iran droht mit Atomwaffen – Auf welcher Seite steht Deutschland eigentlich?
    —————————————
    Die SPD hat die Antwort schon gegeben. Der Bundespräsident ist ja mit seinen Glückwünschen sehr überschwänglich. Gratulation zu Islam Faschismus.

  11. Man muss die besoffenen Vollschwachköpfe fragen…

    Wie stellt ihr euch die Zukunft vor????

    Wie sieht der Himmel Kathrin Dörescher Zukunftspinnerei aus?

    Kann mir ein Grüner sagen,welche Zukunft die sie mit gekreische und Prügel unterstützen vorschwebt?

    Was war an dem geordnetem Rechts/Solidarstaat der seinesgleichen suchte so erbärmlich schlecht,das er im Heute so extremst bekämpft wird?

  12. Sofa-Kreuzritter 🙂 Vielen Dank, Herr Hübner! Das passt wie der .. sie Wissen schon.
    Ich denke es ist tiefe Frustration die aus den Sofa-Kreuzrittern spricht. Und das kann ich niemandem übel nehmen. Auch ist es mir lieber wenn Menschen verbal Dampf ablassen als tatsächlich Gewalttätig zu werden.

    Tatsächlich erbost mich die in den Medien, aus regelmäßig stattfindenden Umgruppierungen der US Marine, Kriegsvorbereitungen der USA herbei zu phantasieren. Denn nichts währe diesen Kanaillen lieber als das die USA noch einen Krieg verlieren und in der Folge Trump nicht wiedergewählt wird.

  13. Im Ergebnis ist Herrn Hübner zuzustimmen.

    Der Islam ist unser globales Problem, aber ganz besonders unser nationales Problem.
    Bekämpft werden kann der Islamofaschismus nur im Westen, durch konsequente Zurückweisung.
    Als erstes sind Politiker abzuwählen, die dem Islamofaschismus den roten Teppich ausrollen.

  14. Nachdem JAPAN seine ASÜLANTENQUOTE extrem gesteigert hat –
    von 14 auf 22 Anerkennungen pro Jahr –
    Besteht dort immer noch keine Gefahr einer drohenden iSS-lahm-isierung.
    Merke:
    Wo kein iSS-lahm drin ist –
    gibts auch kaum Terrorismus!
    Deshalb:
    STRENG KURS!

  15. Blimpi 11. Mai 2019 at 15:04
    Bitte nicht alles auf einmal.
    Mein Vorschlag: zuerst nehmen wir islamischen Land Pakistan die Atombombe, an der auch Deutschland beteiligt war, wieder ab! Dann kümmern wir uns erst einmal um das bereits angefangene Projekt Nord-Korea. Dann geht es weiter nach Teheran. Falls dann noch etwas steht, schicken wir einen Carrier hin, um den Rest zu erledigen. Aber, wer ist wir? Wer bestimmt eigentlich, wer A-Waffen haben darf -soweit nicht dem Sperrvertrag beigetreten – und wer nicht?
    Ich warte zum Beispiel die ganze Zeit darauf, dass Erdogan stolz verkündet, dass er seine erste A-Bombe erfolgreich gezündet hat. Die Nummer kommt irgendwann, davon bin ich überzeugt. Und dann? Erdogan hat seinen Hass auf Israel auch schon durch Aktionen und Kriegsdrohungen Lauf gelassen. Nicht so schlimm, ist ja einer von uns?
    Alles nur vorgeschobene Moral!

  16. Ich war früher, heute würde ich das nicht mehr tun, mal in Ägypten. Ich lag in meinem Bett, die Balkontür geöffnet, das Meer hörte man rauschen. Es war dunkel. Plötzlich ertönte der Ruf des Muezzin. Ich fand es wunderschön, erinnerte mich irgendwie an einen Indiana Jones Film, keine Ahnung warum. So ein Ruf in Deutschland würde bei mir nur Ekel und unbändige Wut hervorrufen. Der Islam ist mir egal, wenn Menschen so leben möchten, dann bitteschön. Ich möchte das aber eben nicht hier haben, hier passt es einfach nicht hin. Ich will auch in Japan kein Oktoberfest besuchen, ich will die japanische Kultur erleben. Lässt doch jedem Land seine Kultur, unserem bitte auch.

  17. (1) Die grundlegende Stoßrichtung der ÖR & linker Parteien ist die Diffamierung jeglicher westlicher Gesellschaften – Amerika, Israel, Ungarn, Deutschland. Alle diese Staaten werden als militaristisch, intolerant, faschistisch, rassistisch dargestellt. Wenn die Amerikaner also als schießwütige, dumme Rassisten dargestellt werden, sollte man intelligent genug sein zu durchschauen, dass dieselben Vorurteile gegenüber Deutschen geschürt werden.
    (2) Vor dem Hintergrund ist wohl klar, dass viele Leute auf die Wiederholung dieser Narration mit Misstrauen reagieren.
    (3) Gleichzeitig werden IS & Hamas vertuscht und verharmlost. Wir sollen ihnen mit „Liebe“ begegnen, ihnen Geld zahlen, ihnen eine „zweite Chance“ geben. Wir dürfen Osama bin Laden nicht per Strike Team töten, dürfen keine Grenzen sichern, dürfen keine Armeen aufstellen, dürfen selbst Axtangreifer in Würzburg nicht erschießen. Während Hamas & IS gezielt Kinder, Frauen und Zivilisten angreifen, sollen für uns andere Maßstäbe gelten.
    (4) Deshalb ist auch klar, dass viele Leute mit Misstrauen reagieren, wenn uns gesagt wird, wir sollten Verständnis für IS, Hamas, Erdogan, den Iran haben.
    (5) Kewils Behauptung, eine militarische Intervention gegen den Iran stünde bevor, ist schlicht Unsinn. So etwas wird es unter Trump nicht geben. Selbst unter anderen Präsidenten wäre die Chance dafür nahe Null.
    (6) Unsere offenen Grenzen sind die Schuld der Linken & Angela Merkels, genauso wie die bestehenden finanziellen Anreize. 80% der Leute sind überhaupt nicht aus Kriegsgebieten oder Syrien & das weiß auch jeder. Dass ein Krieg auf der anderen Seite der Welt Flüchtlinge nach Deutschland bringt, liegt nicht am Krieg, sondern an den Linken.
    (7) Genauso Unsinn ist die Narration, die USA wären auf „Öl“ aus. In Wirklichkeit sind die USA längst Energieexporteur. & zwar wegen des Frackings.

  18. Nun ja Herr Hübner …. es ist ninnmal eine Ideologie und keine Religion , was im Übrigen für alle Religionen gilt mit Absolutheitsanspruch ! Das gilt auch für die Roten aller Schatierungen , für die Grünen usw. Wäre da nicht der Anspruch alle Menschen dieser Erde zu unterwerfen , hätten Sie tatsächlich Recht ! Doch dem ist nun mal nicht so , im Koran gibt es gar Handlungsanweisungen, was man mit Menschen machen muss wenn Sie eben nicht Moslem werden wollen oder überhaupt keine Religion folgen wolllen !!
    Was bleibt mir … zu warten bis Sie kommen und mir den Hals sbschneiden ? Da spielt es dann auch keine Rolle mehr, ob der Islam in Deutschland oder anderswo ist, immmer gilt, erst wenn die ganze Welt dieser Glaubensrichtung fügt , sei Ihr Ziel erreicht !
    Nein … darauf will ich nicht tatenlos warten und es ist auch nicht für mich zumutbar, dass wir einerseits die Barmherzigkeit pflegen und andrerseits dann still zu halten haben, bis jeder irgendwann dran ist ??!
    Die eigentliche Krux ist doch, dass diese Politverbrecher und Wirtschaftsbosse uns das angetan haben um Srbeitssklaven zu generieren um noch mehr Geld zu scheffeln … dieses Verbrechrn wird dann auch noch als Humanität oder ein Gesicht mit menschlichen Antlitz verkauft ! Wieviele Tote und Vergewaltigungen soll diese Menschlichkeit noch kosten ?? Die Wehrlosigkeit hilft und jedenfalls nicht , dann sollten doch alle gleich zum Islam übertreten, damit es etwas schneller geht ! Ja … es ist ein Fehler gegen die islamischen Menschrn hier zu kämpfen, die nutzen nur die Möglichkeiten die die Politik geschaffen hat, aber einen kompromisslosen Kampf gegen diese Verbrecher halte ich für die Erhaltung unserer Kultur , für unumgänglich ! Die RAF hat gezeigt, dass eine Veränderung dadurch möglich ist … deshalb haben wir heute diese Zustände ! Eine Kommunistin Bundeskanzler , ein Kommunist Bundespräsident und diese Leute sind inzwischen in allen Positionen des Staates infiltriert !

  19. Sie haben Recht Herr Hübner, militärisch oder mittels Sesselfurzern ist dem Islam nicht beizukommen. Haben das etwa auch unsere ‚Pseudo-Eliten‘ erkannt? Mir scheint als ob man darauf setzt, einen gemässigten ‚Euro-Islam‘ zu begründen, mit eigenen Theologen, um dann den Islam von Innen heraus zu sprengen.
    Ich sage: Rechnung ohne Wirt gemacht! Das Vorhaben wird auf ganzer Linie scheitern. Warum? –diesen radikal Verblendeten ist nicht mehr zu helfen. Solange der Westen Saudi-Arabien und Katar hofiert, ist da keine Chance!

  20. Genau darüber kann man sich den Kopf zerbrechen: wie kann sich der Islam von sich selbst befreien, WIE?

    Dass dies durch militärische Interventionen von außen nicht gelingen kann, erscheint nicht nur logisch, sondern lehrt die Geschichte und alles was derzeit um uns herum geschieht.

    Als allererstes würde es – langfristig betrachtet – vielleicht „helfen“, wenn den Ölsaudis und ihren Freunden einfach alles abgedreht wird, was derzeit an Geschäften mit denen gemacht wird. Aber da verdient sich halt einfach zu gut dran…

  21. Abermals, bezüglich der erwarteten Invasion von iranischen Flüchtlingen bei einem USA/Israel gegen Iran Konflikt ist die deutsche Verantwortung die eigenen Grenzen zu schließen. Sinnvollst mit den europäischen Verbündeten. Wenn dieser Konflikt Probleme im Inland beschwört, ist es besser der Konflikt kommt schnell.
    Wir sind souverän.
    Im Sinne dieser Souveränität ist es empfehlenswert den Ländern, hier USA und Israel, in soweit bei zu stehen, daß Atom- und Raketenprogramm des Iran nicht einsatzfähig umgesetzt wird.
    Wenn dabei die Theokratie beendet wird, unter der Bejahung der Selbstbestimmung eines jeden Volkes, ist die Verantwortlichkeit für diesen nicht selbst gewählten Wandel Seitens der Iraner, bei den dort Herrschenden und Handelnden zu suchen.
    Bedrohung mit Vernichtung, und Infiltration geht von den dort herrschenden aus.
    Ist der iranische Wille zur Vernichtung Israels gebrochen, ist das erste deutsche Interesse gewahrt, die Existenz eines Verbündeten, hier Israel.
    Wählt sich ein Iran nach dieser Beschneidung der Aggression eine eine neue oder die verbleibende Theokratie, ist diesen das natürlich zuzugestehen. Wir setzen dann ein weiteres deutsches Interesse um, die hier angemahnte Nichteinmischung.
    Ob die sich nach Beendigung ihrer Expansionsagression gegenseitig in die Steinzeit (weiter) befördern geht uns nichts an, interessiert mich nicht.

  22. David08 11. Mai 2019 at 15:20
    Der o.g. Beitrag war als Reaktion auf den Beitrag von

    Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54

    gedacht

  23. Nun das ist doch super. Das Mullah Islamterror Regime von Deutschland aus mit Devisen zu versorgen ist der falsche Weg. EU voll blöd. Gerade Deutschland sollte einmal überlegen welchen Eindruck die große Unterstützung des Irans in Israel macht. Man schwafelt immer von Never Again und macht hübsche Bilder, aber realpolitisch steht man fest an der Seite antisemitischer Regime. Der im weinerlichen Ton geschriebene Artikel geht überhaupt nicht auf das wahre Geschehen ein.

  24. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.

    Natürlich wäre eine solche Intervention falsch.
    Aber sie wird kommen. Die Amis wollen zeigen was sie drauf haben. Ist halt eine Frage der Zeit.

    Was den Islam aber so gefährlich macht ist die Information unserer Bürger.
    Und wenn Merkill, Wulff und Co. behaupten das der Islam zu Deutschland gehört dann sollte man dagegen vorgehen!
    Immer wenn es gegen die AfD geht wird argumentiert das die Blauen gegen Religionsfreiheit ist. Und das zeugt von einem Bildungsstand in der Höhe von Scharzafrikanern.

  25. @ Wolfgang Hübner
    Ich schätze Ihre Artikel sehr doch bei diesem hier erkenne ich Unstimmigkeiten.
    Die erste wäre, keine Militärische Intervention erfolgte aus Glaubensgründen bei manchen war der Glaube nur für den Pöbel als Anker gedacht. Es ging und geht um Sicherheit, Machtausdehnung und natürlich um Raub. Drei natürliche menschliche Eigenschaften wie ich meine.
    Ihren letzten Ansatz dass eine Militärische Intervention gen Iran für die BRD schlecht wäre teile ich nicht. Ich könnte sie teilen wenn ich sozialistisch wäre so wie die BRD es momentan ist. Denn die BRD passt wunderbar zum Mullahregime und wie man weiß unterstützt es diese Unrechtsregierung mit vielen Mitteln. Ich verweise hier auf die Verbindung Iran-Russland-Nordkorea-China. Weiter auf die Verbindung Mullahs-Muslimbruderschaft-Hamas-PLO und sicherlich zündeln die noch mit anderen Terrororganisationen in der Welt rum. Vielleicht sogar mit der ISIS, wer weiß das schon.

    Um es auf den Punkt zu bringen, ich würde einer militärischen Intervention befürworten ebenso wie einer gen BRD. Selbstverständlich unter Führung der USA. Ich weiß dass ich mich mit dieser Meinung unbeliebt mache, noch unbeliebter weil ich den USA die Stange halte. Aber eines ist sicher hätten die US-Amerikaner seit 45 nicht ständig ihren „hintern“ hingehalten wären wir weder freiheitlich, zwar im Moment verloren gegangen, noch hätten wir die Vorzüge westlichen Lebensstils genießen können.

  26. @ Anne Backe 11. Mai 2019 at 15:28

    Amis Böse. Wie immer.
    Islam auch ein bißchen böse, aber Islam und Mullahs bitte bitte weiterhin appeasen.

    Die Amis sind halt nicht so doof wie die Deutschen.

  27. Hallo Ihr Sofakreuzritter!
    Was ist bei Euch an der Überschrift: „Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Islam bei uns!“ nicht zu verstehen?
    Danke Herr Hübner!

  28. Wetter Herr Hübner, es ist eine Sekte. Keine Religion.
    Alles Weitere ist dann klar, oder?

  29. Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Islam bei uns!
    *****

    Findet den Fehler.

  30. Pulverfass im Nahen Osten wie der Iran seine Macht ausweitet

    Mit allen Mitteln versucht der Iran in der Golfregion an Einfluss zu gewinnen. Das Ziel: die regionale Vormachtstellung.

    Hisbollah: Im Libanon gilt die schiitische Hisbollah-Miliz auch als verlängerter Arm Teherans. Der Iran kann so vom Libanon aus jederzeit eine Front gegen Israel eröffnen.

    Irans geopolitisches Interesse: eine Achse vom persischen Golf, über den Irak und Syrien bis zur Hisbollah im Libanon. Ein Landkorridor also vom persischen Golf bis ans Mittelmeer. Die Einflusszone Teheran.

    Auf der anderen Seite des Golfs steht dem Iran mit Saudi-Arabien aber ein mächtiger Gegenspieler gegenüber. Der Konflikt der beiden Grossmächte ist auch religiös aufgeladen. 90 Prozent der Iraner sind Schiiten. Saudi-Arabien sieht sich hingegen als Schutzmacht der Sunniten.

    So haben die Mullahs aus dem Gottesstaat Iran einen Machtfaktor in der Region geschaffen, der nicht ignoriert werden kann.

    https://www.srf.ch/news/international/pulverfass-im-nahen-osten-wie-der-iran-seine-macht-ausweitet?ns_source=mobile&srg_sm_medium=tw

  31. „Ich will es noch einmal wiederholen: Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein. Wer das anders sieht, muss das mit sehr guten Argumenten begründen. Wo aber sind sie?“
    Eine Atomrakete ist ein sehr gutes Argument!

    Übrigens würde eine Atomrakete den Iranern nur von Allah geschenkt werden und dann auch gelenkt werden. Es würden auch nur die von der Rakete getötet werden, die von Allah dazu ausgewählt wurden. Und die guten Mohammedaner, die dabei krepieren würden, würden von Allah ausgewählt worden sein und dann im Paradies belohnt werden … es ist alles vorbestimmt, inschallah!

    Der Islam ist binär aufgebaut, und wir wurden vom Islam in das Haus des Krieges gestellt und nicht in das Haus des Friedens!

    „Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Islam bei uns!“

    Diese Formel ist einfach falsch, denn sie ignoriert u.a. die Tatsache der komplexen Vernetzung der Welt.

    Die Formel müsste lauten:
    Der Islam ist unser Problem, hier und überall sonst auf der Welt.

    „(…) Das größte Problem ist er jedoch in den Staaten und Völkern, in denen er dominiert. Dieses Problem kann aber nur dort gelöst werden. Militärische Interventionen oder Demokratieexportversuche von außen werden nichts Gutes ausrichten.(…)“

    Eine militärische Intervention, die den Persern helfen würde, ihr Land vom Islam zu befreien, um wieder Teil unserer westlichen Zivilisation zu werden – die übrigens auch von Israel repräsentiert wird -, wäre etwas Gutes.

    Ihre Strategie, des Ausblendens, Ignorierens und Kopf-in-den-Sand-Steckens, übersieht völlig, dass der Islam sich a-u-s-b-r-e-i-t-e-t, und zwar aktiv. Ob wir das nun wollen oder nicht.

    Und Israel sollten wir hüten wie unsere Augäpfel!

    Distanzen – Luftlinien:

    Teheran – Berlin 3500 km
    Teheran – Tel Aviv 1600 km

    https://de.wikipedia.org/wiki/Streitkr%C3%A4fte_des_Iran
    Raketenarsenal
    Ghadr-110 hat eine Reichweite von 1800 Kilometern
    Omid auf der Safir-Rakete

    Das Raketenprogramm beginnt 1977 mit der Operation Flower, einem Abkommen zwischen Israel und dem Iran zum Aufbau eines iranischen Raketenprogramms. „1978 liefert der Iran Öl im Wert von 280 Millionen Dollar an Israel. Experten beider Länder beginnen mit dem Aufbau einer Raketenfabrik in der Nähe von Sirdschan im südlichen Iran und einer Testanlage bei Rafsandschan“. 1979, mit dem Sturz des Schahs, wird Operation Flower eingestellt.[25]

    Als eine der größten Bedrohungen, vor allem für US-Einheiten in der Region und für Israel, wird heute das iranische Raketenarsenal, die Boden-Boden-Raketenartillerie, angesehen. Sämtliche Systeme dieser Kategorie sind den Pasdaran unterstellt. Allerdings sind die Informationen über den Umfang der iranischen Raketenbewaffnung vage. Im ersten Golfkrieg setzte der Iran knapp 100 Raketen vom Typ R-17 (Reichweite: 300 Kilometer) ein. Da der Iran heute über eigene Produktionsanlagen für den Bau von Mittelstreckenraketen verfügt, ist der Umfang des Arsenals an R-17-Derivaten unbekannt. Die Schätzungen reichen von 200 bis 300 und von 12 bis 24 Abschussvorrichtungen, sind aber hochgradig spekulativ. Auch die Aufteilung zwischen den Modellen B und C (im iranischen Sprachgebrauch Shahab 1 und 2) ist unklar. Vorsichtige Schätzungen gehen allerdings von weniger als 150 R-17M aus, während hoch angesetzte US-Schätzungen auf bis zu 450 Raketen dieses Typs kommen. Außerdem wird ein Bestand von rund 175 CSS-8 mit etwa 30 landgestützten Abschussvorrichtungen angenommen.

    Im Jahr 2001 wurden zwölf (nicht einsatzbereite) Waffensysteme vom Typ Ch-55 von der Ukraine gekauft. Hierbei handelt es sich um Marschflugkörper mit einer Reichweite von bis zu 3000 Kilometern. Dem Iran fehlt aber ein entsprechendes Trägersystem, was den praktischen Nutzen dieser Anschaffung in Frage stellt. Mit der Analyse der Antriebstechnik und Zielverfolgung dieser Flugkörper und einer Kooperation mit China könnte der Iran unter Umständen eigene Raketen mit ähnlicher Reichweite konstruieren.

    Mit Shahab 3 (Meteor) werden iranische Raketen auf der Basis der nordkoreanischen Nodong-1 mit einer Reichweite von 1300 (US-Angaben) bis 2000 Kilometern (iranische Angaben) bezeichnet. Im September 2003 wurden sechs Raketen dieses Types erstmals während einer offiziellen Parade vorgeführt. Die Gesamtmenge im iranischen Besitz dürfte um 30 Stück mit rund zehn mobilen Abschussrampen liegen. Diese Systeme sollen sich auf drei Pasdaran-Luftwaffeneinheiten aufteilen. Dennoch ist unklar, ob die Systeme überhaupt im Gefecht einsetzbar wären oder sich noch in der Erprobungsphase befinden. Im Jahr 2005 wurde diese Rakete mit Hilfe angeworbener russischer Wissenschaftler weiterentwickelt und deren Reichweite und Zielgenauigkeit weiter erhöht. Die nun neue markante Form der Spitze erinnert zudem stark an frühere russische Raketen. US-Schätzungen geben die Gesamtzahl der beiden Shahab-3-Varianten mit 25 bis 100 Stück an.

    Sowohl die Shahab-3 als auch die Shahab-3A sind vermutlich sowohl mit GPS als auch mit einem inertialen Navigationssystem (Trägheitsnavigation) bzw. Gyroskop ausgestattet. Inwieweit das GPS-System in einem Konflikt mit den USA nutzbar wäre, ist allerdings fraglich. Darüber hinaus ist die mögliche Zielgenauigkeit der Systeme ebenso fraglich. Westliche Experten betonen jedoch regelmäßig die Gefährlichkeit der hohen Geschwindigkeit dieser Raketen von Mach 6 – 7 und bezweifeln deshalb die Effektivität verfügbarer Abwehrsysteme, wie Arrow und MIM-104 Patriot.

    Es gab mehrfach Hinweise aus Geheimdienst- und iranischen Militärkreisen, dass an mehrstufigen Raketen auf der Grundlage nordkoreanischer und russischer Technologie geforscht wird, bis hin zum angeblichen Projekt Shahab-6 mit bis zu 10.000 Kilometer Reichweite. Während es sich dabei vermutlich um Gerüchte oder sehr frühe Forschungsprojekte handelt, scheint eine erste eigene Feststoffrakete mit der Bezeichnung Sajjil-2 weit fortgeschritten zu sein. Das Modell fliegt mit einer Nutzlast von 750 Kilogramm 2200 Kilometer weit und soll nach US-Schätzungen 2012 für den militärischen Einsatz bereit sein.

    Bei einer Militärparade zur Erinnerung an den Beginn des Kriegs gegen den Irak 1980 wurde in Teheran am 22. September 2007 die neue Mittelstreckenrakete Ghadr-110 vorgestellt, die über eine Reichweite von 1800 Kilometern verfügen soll und somit Israel und alle US-Armeestützpunkte in der Region erreichen könnte. US-Beobachter identifizierten die gezeigten Waffen aber als unveränderte Shabab-3.

    Am 26. Oktober 2005 schoss eine russische Rakete den ersten iranischen Satelliten, den in der Ukraine gebauten Spionagesatelliten Sinah-1, ins Weltall. Am 17. August 2008 startete erstmals eine neue Trägerrakete. Die Omid (Hoffnungsbote) ist eine Weiterentwicklung der Kavoshgar 1 (Forscher), die erstmals im Februar 2008 getestet worden war.[26]

  32. Eine vernichtende Militäraktion gegen islamische Staaten, egal welcher, ist immer im Interesse der DEUTSCHEN Bevölkerung. Begründung: Islam ist Terror, auch in Deutschland. Je weniger Islam auf der Welt, um so weniger Terror.

  33. Dummdeutsche verdrehen gern Fakten. USA = stoppt Atomdeal mit Iran. Das Gute Deutschland setzt voll auf Nukleardeal.

  34. Taghell 15:32,
    Sofakreuzritter hat Herr Hübner genutzt, um Widersprechende lächerlich zu machen.
    Ähnlich den Grünen mit dem Begriff Klimaleugner. Mangels Argumentation.
    Sie plappern es nach wie die Gretahüpflinge, mangels eigener äußerbarer Gedanken.
    Bisschen Nachtdunkel?
    Wer sind denn der Gegenpaart, wenn man das Niveau senken möchte?
    Divan Apfelreicher?

  35. @ schwarzrotsenf 11. Mai 2019 at 15:42

    Wie die DDR Waffen an Jassir Arafats PLO lieferte

    https://www.welt.de/kultur/history/article13842028/Wie-die-DDR-Waffen-an-Jassir-Arafats-PLO-lieferte.html

    Die DDR finanzierte Arafat. Wer Organisationen mitfinanziert, die dasselbe Ziel verfolgen, macht sich zum Komplizen derer, die den jüdischen Staat von der Landkarte ausradieren wollen.

    https://www.zum-leben.de/aktuelles/v/a/die-ddr-finanzierte-arafat-und-die-hamas-bekommt-westgeld/

  36. noch immer seiner Meinung, von ❓ KEWIL ❓

    😡 ❗Jämmerlich❗ 😡
    Sicherlich muss sich die Politik ändern … und falls Trump den Iran bombardiert wird es Dank
    offener Grenzen mehr Goldstücke geben.
    Aber gegen die einzigen die jetzt gegen den Islam echt aufstehen und nicht nur dumpf, naiv reden zu
    hetzen ist jämmerlich. Wir brauchen hier nicht so einen tendenziösen Schund.
    Trump tut erfolgreich was für sein Volk.
    KEWIL würde in der Lügen-Press vollen, vollen Beifall finden.
    Ich kann nur wiederholen: Herr Hübner jämmerlich.

  37. Kuschelkurs mit dem Iran, so läuft es in Deutschland mittlerweile unter Merkel und Maas außenpolitisch.

    Man solidarisiert sich nicht mehr mit den USA oder Israel, sondern mit dem Iran und der Hamas.

    Zum Fürchten. Ist es da ein Wunder, dass Pompeo und Co. nichts mehr von uns wissen wollen?

  38. Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54

    Bisher habe ich von Ihnen nur immer die gleiche Leier gehört aber nie ein richtiges Argument.

  39. …ich bin ebenfalls ein „streitbarer Kopf“ aber ich bin immer wieder erstaunt das ich Herrn Hübner zu 99% zustimmen kann… und das betrifft alle seine Artikel. Von ihm kann der geneigte PI – Leser + Kommentator viel lernen… zum Beispiel „Mäßigung“…

  40. @Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54
    Aufgrund solcher Artikel, sollte sich PI-News ernsthaft überlegen, PRO-Israel und PRO USA vom BLOG zu streichen und es mit PRO Iran und PRO Islam zu ersetzen. Ein altes westliches Haus bekommt ein ganz neues anti-westliches Gesicht.

    Volle Zustimmung❗ 😎
    Wobei die liebe zu KGB-Putin fehlt noch…

  41. Das Embargo gegen den Iran, ausgesprochen durch die USA, greift genau hier.

    Wenn man sieht wie Deutschland und einige andere versuchen, dieses zu umgehen, fehlt jedes Verständnis.

    Auf der einen Seite betonen, man sei ein treuer Freund Israels und auf der anderen Seite, genau das Gegenteil tun.

    Das nenne ich Falschheit.

  42. @ Blimpi 11. Mai 2019 at 15:04

    Zitat:
    „[…]
    Hat dieses Terrorregime, in Teheran sich nicht der vollständigen Vernichtung Israels verschrieben? […]“

    1. Absolut korrekt.

    2. Das muss dem obigen Autor, Wolfgang Hübner, entgangen sein. Es liegt wohl an seinem gemütlichen Sofa und seinen albernen Lügen über die Kreuzritter und Kreuzzüge. Bereits damals haben die Muslime mit dem Morden angefangen. Hätten die Christen sich damals nicht gewehrt, gäbe es längst kein christliches Erbe und keinen christlich geprägten Westen und keine echte Wissenschaft.

    Der Autor vergisst, dass das Christentum nicht tot ist, nicht totzukriegen ist.

    3. Der Irrsinn hier ist wieder einmal zu verkennen, die Realität zu verleugnen, dass der schiitische Iran Krieg führt. Und die Bombe soll dazu dienen, noch mehr Druck auf uns Deutsche auszuüben.

    4. Die Taktik Hübners hat es den Iranern erlaubt die Bombe zu bauen.

    5. Die USA wollen verhindern, dass diese iranischen Ferkel die Bombe haben dürfen.

    6. Der Krieg wird uns vom Ekel errgenden Islam aufgezwungen. Es gibt keine Wahl.

  43. Denke auch, daß der Islam im Orient ein Problem ist, solange er das größere Problem, den Islam hier, mit Terroristen, Waffen, Logistik und Geld unterstützt.

  44. @ pro afd fan 11. Mai 2019 at 15:52

    Wo sind Ihre Argumente?

    Die Leier von Frankoberta ist vorzüglich und RICHTIG!!

    Die Feigheit hat immer noch den gleichen Namen.

  45. „Ich will es noch einmal wiederholen: Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.“
    —————————–

    Ich stimme in den meisten Ansichten mit Kewil überein, aber ich fürchte er verkennt, wie viele in DE, Trumps Strategie: Stärke zeigen zeugt nicht von Angriffslustigkeit, es zeugt eher von Vorsicht und Friedenswillen. Nicht die USA verdient unsere Kritik, sondern die fiesen Mullahs mit ihren immerwährenden Angriffen durch Hisbullah auf Israel.

  46. Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54
    Aufgrund solcher Artikel, sollte sich PI-News ernsthaft überlegen, PRO-Israel und PRO USA vom BLOG zu streichen und es mit PRO Iran und PRO Islam zu ersetzen. Ein altes westliches Haus bekommt ein ganz neues anti-westliches Gesicht.
    ———
    Und da hatte Wolfgang Hübner gerade gebeten, „diese wuchtige Diskussion gefälligst mit Argumenten statt mit haltlosen Unterstellungen und kopflosen Vernichtungsphantasien gegen den Islam“ zu führen.

    Es nutzt nichts, daß auch in Israel verantwortungsbewußte Politiker alles tun, einen Krieg in der Region zu vermeiden. Jeder Krieg dort schadet Israel. Vor dem Irakkrieg, der angeblich für Israel geführt wurde, waren hochrangige israelische Militärs im Pentagon, um vor einem solchen Krieg zu warnen. Sie wurden stundenlang im Warteraum des Pentagon „vergessen“.

    Auch den USA nutzt ein solcher Krieg nicht, sondern nur den Rüstungskonzernen, deren Vertreter John Bolton ist. Das fing nicht erst mit dem Brief an den Präsidenten Bill Clinton an, am 26. Januar 1998.
    http://www.david-morrison.org.uk/us/pnac.htm

    Deutschland schadet ein solcher Krieg; wir dürfen dann nicht nur wie bisher afghanische, syrische, libanesische, irakische, sondern endlich auch iranische Einwanderer bei uns verpflegen. Sie werden zu zig Tausenden ankommen.

  47. @ Der Schweizer 11. Mai 2019 at 15:29

    Traurig, wenn man auf einem Deutschen Blog als Schweizer Angst haben muss, wenn er auf der Seite der USA steht. Ohne deren Marshall Plan, hätte die BRD niemals so gut dagestanden.

    Es sind regressive, ewiggestrige, Linke die uns in Deutschland plagen, von allen Seiten.
    Für die ist alles rechts von Stalin böse. Allen voran Deutschland, USA, Israel und alle ihre Verbündeten. Gegen China, Russland, Iran fällt nie 1 kritisches Wort.

  48. Das Problem in Europa ist die Leichtgläubigkeit , an solch Schwachsinn aus dem Orient auch nur einen Augenblick zu vergeuden.
    Von den Geschichtenerzählern im Jordantale wird genau der Achilles des Europäers getroffen, dies sollte sich jedermann bewusst sein! Es ist alles ein Schmonzes, was von dorther stammt.

  49. Der Iran ist dazu noch eines der Länder mit größerem Protestpotential als andere islamische Länder. Will sagen, das Land war schon mal zivilisierter als jetzt und erinnert sich auch daran. Es besteht dort eine größere Chance als woanders, daß ein Wandel von innen stattfinden kann. Ein Krieg dort zum jetzigen Zeitpunkt würde sehr viel mehr der „Falschen“ treffen als woanders. Allerdings ist die unverhohlene Drohung der Mullahs mit der Auslöschung Israels und anderen „gottgefälligen“ Zielen nicht etwas, das man einfach ignorieren kann und es ist nicht bloße Lust und Laune nur der Amerikaner, darauf scharf zu reagieren. Wo der Islam ist, ist ein Pulverfaß. Es kann jederzeit hochgehen.

  50. Meinungsdiktat, Deckelung, Sperrung des „Marktpaltzes“, „Deutungshoheit“, betreutes Denken,
    alles o.k.,
    das kann man probieren.
    Im Arbeitsvertrag des Evolution steht, a l l e s durchzuspielen.
    Kein Pronlem.
    Aber man verschone mich bitte mit weiteren Krokodilstränen und Lametieren über den duckmäuserischen Deutschen, den Kriecher, Entrückgrateten, der sich alles bieten lässt.

  51. Wolfgang Hübner liegt mit seinem Artikel genau richtig. Ich zitiere Andreas Kalbitz, LV der AfD in Brandenburg: ,, Wir haben 1683 nicht die Türken vor Wien geschlagen, um ihnen jetzt kampflos Berlin zu überlassen.“
    Ganz ehrlich gesagt, was hinter dem Bosporus abgeht, interessiert mich herzlich wenig. Wir müssen hier aufräumen und zwar schleunigst! Raus mit dem dem Islam aus Europa!

  52. Taghell 11. Mai 2019 at 15:32
    Hallo Ihr Sofakreuzritter!
    Was ist bei Euch an der Überschrift: „Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Islam bei uns!“ nicht zu verstehen?
    Danke Herr Hübner!

    Sicher ist der Islam das Problem❗ 😎
    wenn die Seuche um uns anwächst werden Sie Sofakreuzritter es nicht verhindern können, dass er auch zu uns kommt. Er kommt ja aus dem Ausland und muss an allen Fronten bekämpft werden.

  53. @ Bacholerette 11. Mai 2019 at 15:46

    Recherchieren Sie mal noch genauer.
    Es waren Nazis, echte Nazis, die mitgeholfen haben, diese feigen Palästinenser, die sogar unschuldige Kinder in Kampfmaschinen verwandeln DÜRFEN, ausgebildet haben.

    Mit Hilfe der Ferkel aus der DDR. Natürlich.

    Schiiten, Nazis, Linke, Sunniten, alle arbeiten sie an einem weiteren Völkermord an den Juden. Und an den Christen natürlich auch. Deshalb ist in den Medien auch nichts von der weltweiten Christenverfolgung zu lesen. Oder kaum etwas, was diese Bezeichnung verdient.

  54. „Marktplatzes“

    Der „Marktplatz“, auf dem unterschiedliche Meinungen diskutiert werden,
    der Platz, auf dem Dinge verifiziert bzw. falsifiziert werden.

    Hoch das Bein!
    …oohstännich!…

  55. Der Schweizer 11. Mai 2019 at 15:29

    “ Aber eines ist sicher hätten die US-Amerikaner seit 45 nicht ständig ihren „hintern“ hingehalten wären wir weder freiheitlich, zwar im Moment verloren gegangen, noch hätten wir die Vorzüge westlichen Lebensstils genießen können. “

    Sie wissen aber schon, dass die Amerikaner nur aus Eigeninteresse Deutschland beim Wiederaufbau halfen, aber keinesfalls aus Mitgefühl. Sie hatten Angst, dass Deutschland mit Russland eine wirtschaftliche Verbindung eingehen könnten. Das wäre nämlich der Supergau für sie.

  56. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein. Wer das anders sieht, muss das mit sehr guten Argumenten begründen. Wo aber sind sie?

    Das Benzin wird teurer. Weniger Leerfahrten, weniger CO²-Ausstoß. Mehr Klima für alle!

    Gräte „Atom-U-Boot“ Thunfisch würde mir sicherlich zustimmen.

  57. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:00

    Flüchtlinge aus dem Iran nähen sich aus Protest Münder zu (2015)

    Aus Protest gegen den Flüchtlingsstau an der griechisch-mazedonischen Grenze haben sich mindestens fünf Flüchtlinge den Mund zugenäht. Die Männer stammen nach eigenen Angaben aus dem Iran und harren seit Tagen mit hunderten anderen Flüchtlingen auf den Bahngleisen im Niemandsland zwischen Griechenland und Mazedonien aus.

    https://youtu.be/qVWRKbWf_iw

  58. Der Iran hat ein widerlich klerikalfaschistisches Regime, dass nicht nur mit seinen Israelvernichtungsfantasien zum Himmel stinkt. Ein Umsturz sollte aber nur von innen kommen, wobei dem Widerstand gegen das Regime mit Finanzen und evtl Waffen geholfen werden sollte. Eine breite militärische Intervention der USA gegen Iran könnte dermaßen krasse, unabsehbare Entwicklungen zur Folge haben, dass sie keine wirkliche Option darstellt. Hoffentlich machen die USA diesen Fehler nicht. Dass die Bundeswehr damit ernsthaft reingezogen werden sollte, kann ausgeschlossen werden, da die lächerliche deutsche Bunte-Wehr militärisch heutzutage nicht mal ein Zwerg ist.

  59. @Rittmeister 11. Mai 2019 at 16:05
    Wolfgang Hübner liegt mit seinem Artikel genau richtig. Ich zitiere Andreas Kalbitz, LV der AfD in Brandenburg: ,, Wir haben 1683 nicht die Türken vor Wien geschlagen, um ihnen jetzt kampflos Berlin zu überlassen.“
    Ganz ehrlich gesagt, was hinter dem Bosporus abgeht, interessiert mich herzlich wenig. Wir müssen hier aufräumen und zwar schleunigst! Raus mit dem dem Islam aus Europa!

    wenn die Seuche um uns anwächst werden Sie es isoliert nicht verhindern können, dass er auch zu uns kommt und ansteigt. Er kommt ja aus dem Ausland und muss an allen Fronten bekämpft werden.

  60. Die Sunniten( Saudi-Arbabien) kämpfen gegen die Schiiten (Iran) um die Vorherrschaft.
    Was gehen uns diese arabischen Länder an.
    Jeder Deutsche, der meint, sich hier einmischen zu müssen, kann ja freiwillig für irgendeine Gruppe kämpfen.

  61. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:00

    1. Der deutschen Rüstungsindustrie tut jeder Krieg gut. Oder?

    2. Christen im Nahen Osten im Stich gelassen zu haben, soll diesem Land also gut getan haben? Feigheit ist neuerdings eine Zierde?

    3. Wieso haben die hochkriminellen kommunistischen Chinesen soviel Angst wie schon lange nicht mehr zuvor?

    4. Muslime „respektieren“ nur Menschen die stärker sind, als sie selbst!
    Ergo, kann man „dieses“ Deutschland, wie Hübner es möchte, VERGESSEN und VERBRENNEN.

    Das ist nicht mein Deutschland. Ein Krieg wird nicht nur mit Bomben geführt. Ein Krieg beginnt schon viel früher und es gibt sehr viele Abstufungen.

    Der Islam führt Krieg gegen uns. Seit dem 11. Septemer mehr als 30.000 Anschläge. Und die Reaktion der linken Komplizen? Macht weiter so.

    Unsere Feinde sind die geisteskranken, perversen Linken, die nicht wissen können, was gut und böse ist.

  62. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:00

    Asylanträge und Flüchtlinge aus dem Iran

    Nach Deutschland flohen 2017 insgesamt 8.608 Menschen aus dem Iran. Mit 13.881 positiven Entscheiden wurden 55,40 Prozent aller Neuanträge angenommen.

    Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Entscheidungen (also Annahmen oder Ablehnungen) hiermit nicht überein stimmen muss, da es aus Vorjahren noch offene Asylanträge geben kann. Auch müssen innerhalb eines Kalenderjahres nicht alle Anträge abschließend bearbeitet werden. Hinzu kommt, dass Asylverfahren auch eingestellt werden können, wenn der Bewerber nicht mehr auffindbar ist oder den Antrag zurückzieht.

    https://www.laenderdaten.info/Asien/Iran/fluechtlinge.php

  63. @ Rittmeister

    Dazu müssen wir auf deutschem Boden erst das karzinom namens Sozialismus beseitigen. Was bedeutet die Politische wie auch die Verwaltung der BRD nachhaltig säubern.

    VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:03

    Ganz Ihrer Meinung. Nicht Stalin hat die Deutschen befreit sondern Roosevelt. Die russen haben Ostdeutschland besetzt und ausgeraubt, genau das Gegenteil taten die US-Amerikaner. Das heute noch (DDR) Sozialisten vom russischen Brudervolk träumen und dieses bejubeln zeigt das die Blödheit der Sozialisten Grenzenlos ist.

  64. Die Überschrift ist aber schon ein Widerspruch.

    Denn wenn der Islam kein Problem wäre, wäre er auch bei uns kein Problem, so wie der Buddhismus.

  65. @ pro afd fan 11. Mai 2019 at 16:10

    Was für ein feiges Argument, welches schon tausendfach widerlegt wurde.

    Wo ist Ihr Hirn geblieben?

  66. @Ginger 11. Mai 2019 at 16:11

    Unsere Feinde sind die geisteskranken, perversen Linken, die nicht wissen können, was gut und böse ist.
    ======
    Die perversen Linken sind BÖSE.

  67. Ich stimme Herrn Hübner zu.
    Die islamischen Staaten stellen keine Bedrohung für uns dar, weil sie gar nicht in der Lage sind, technologisch oder wirtschaftlich für uns eine Gefahr darzustellen.
    Unsere Gefahr lauert im Inneren. Wenn hier im Lande und in ganz Europa der Islam, der nicht zu unseren Grundwerten passt, ein Verbot erfahren würde, ähnlich dem Nationalsozialismus, und alle renitenten Glaubenskrieger des Landes verwiesen würden, könnte jeder in Frieden leben. Die dort, wir hier.
    Erst seit wir durch unsere Politiker in die diversen amerikanischen Konflikte hereingezogen wurden, haben wir dieses Problem.
    Was den Iran betrifft, habe ich bisher bei „Atomprogramm“ immer nur die Unterstellungen gehört, sie könnten damit auch Atombomben bauen. Ich glaube, wir sollten nicht immer die uns genehmen Feindbilder der anderen übernehmen.
    Spätestens bei Lybien und dem Irak habe ich starke Zweifel, ob die uns vermittelten Bilder wirklich gut für diese Länder und für uns waren.
    Also, starke deutsche Politik, den Mohammedanern hier ihre Grenzen aufzeigen, aber nicht in Panik hinsichtlich Iran verfallen. Die Israelis brauchen unsere verbale Unterstützung nicht, die wisen am besten, was gut für sie ist. Und die Amerikaner sollen endlich ihren Rüstungsetat runterfahren, dann brauchen sie auch nicht so viele Konflikte, um ihre Waffen zu vernichten.

  68. @Heisenberg73 11. Mai 2019 at 16:12
    Die Überschrift ist aber schon ein Widerspruch.

    Denn wenn der Islam kein Problem wäre, wäre er auch bei uns kein Problem, so wie der Buddhismus.
    ==================

    100 Punkte

  69. @ Heisenberg73 11. Mai 2019 at 16:12

    Wieso diskriminiert* der Dalai Lama Christen in Tibet?

    *) Eine unleugbare Tatsache!!

  70. @ Tolkewitzer 11. Mai 2019 at 16:13

    Prüfen Sie doch erst einmal nach, was Sie hier so gedankenlos herumwerfen.

    Die Iraner arbeiten absolut sicher an der Bombe. Träumen Sie weiter. Verstecken Sie Ihre eigene Feigheit doch hinter einem größeren Baum.

  71. @ Tolkewitzer 11. Mai 2019 at 16:13

    Die islamischen Staaten stellen keine Bedrohung für uns dar, weil sie gar nicht in der Lage sind, technologisch oder wirtschaftlich für uns eine Gefahr darzustellen.
    ====================

    Mit der Technologie aus Deutschland geht das aber ganz prima.

    „Made in Germany“: Deutschland ist der Raketen-Supermarkt des Iran

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83962478/-made-in-germany-deutschland-ist-der-raketen-supermarkt-des-iran.html

  72. @ VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:13

    a. Korrekt.
    b. Andere erkennen das nicht so leicht.

  73. @pro afd fan 11. Mai 2019 at 16:10
    Die Sunniten( Saudi-Arbabien) kämpfen gegen die Schiiten (Iran) um die Vorherrschaft.
    Was gehen uns diese arabischen Länder an.
    Jeder Deutsche, der meint, sich hier einmischen zu müssen, kann ja freiwillig für irgendeine Gruppe kämpfen.

    Darum geht es nicht❗ 😎
    Wir müssen an Seite von Trump gegen den Islam vorgehen.
    Von irgendwelchen Militärischen-Aktionen spricht keiner.
    Hetzen gegen Trump ist nicht angebracht ❗
    Seine Grenz-Aktionen gegen Schleuser, Verbrecher, Islam ist vorbildhaft.

  74. VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:11
    @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:00
    Asylanträge und Flüchtlinge aus dem Iran
    Nach Deutschland flohen 2017 insgesamt 8.608 Menschen aus dem Iran. Mit 13.881 positiven Entscheiden wurden 55,40 Prozent aller Neuanträge angenommen.
    ———
    Ja, und? Was willst Du damit sagen? Wenn die USA den Iran mit Krieg überziehen, kannst Du an die obigen Zahlen noch mindestens zwei Nullen hängen.

  75. Unsere Großstädte haben wir an den Islam schon längst verloren.
    Islam bedeutet nichts anderes als Intolerante,sich nur selbst liebende
    verschworene Gemeinschaft , mit den Ziel die Mehrheit überall zu gewinnen.
    Leben und handeln nach den Kodex (Koran)
    Ist das Ziel erreicht erfolgt die Auslöschung .

    Wer hat denn nun ein Problem ?

  76. Haremhab 11. Mai 2019 at 16:11

    In Köln soll der Bahnhof unterirdisch gebaut werden.
    ——————————–

    Eingang zur Hölle!
    Passt ja zu Köln.

  77. @ Der Schweizer 11. Mai 2019 at 16:12

    Siegesfeier in Berlin
    Falsche Verbrüderung

    Linke und AfD Seite an Seite

    Doch den Deutschen wurde von den Sowjets mit der Kapitulation nicht der Friede gebracht – und erst recht nicht Freiheit und Demokratie. Für viele Deutsche bedeutete der 8. und 9. Mai zwar das Ende des Krieges, nicht aber des Leidens und Sterbens. Vergewaltigung, Plünderung, Vertreibung und Mord waren vielerorts die Begleiter der Roten Armee. Stalins Truppen kamen auch nicht als Befreier, sondern als Besatzer, und für die Bürger der späteren DDR hatten sie bereits die nächste Unfreiheit im Marschgepäck.

    Das hinderte den Thüringer AfD-Abgeordneten Robby Schlund allerdings nicht daran, am gestrigen Donnerstag einen Kranz für die AfD-Bundestagsfraktion am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow niederzulegen, für die ruhm- und siegreiche Rote Armee. Daß Schlund dies ohne Wissen der Fraktion getan hat, ist unwahrscheinlich. Schließlich hat er bereits im vergangenen Jahr am 9. Mai gemeinsam mit Russen, deutschen Altkommunisten und linken Deutschlandhassern den „Tag des Sieges“ gefeiert.

    Schlund mag darin ein Zeichen der Versöhnung sehen und eine freundschaftliche Geste an das heutige Rußland. Für eine Partei, die für sich in Anspruch nimmt, eine patriotische Alternative zu sein, sollte es sich allerdings verbieten, den Siegern von einst am 9. Mai Kränze zu binden.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/falsche-verbruederung/

  78. pro afd fan 11. Mai 2019 at 16:07

    Sie wissen aber schon, dass die Amerikaner nur aus Eigeninteresse Deutschland beim Wiederaufbau halfen, aber keinesfalls aus Mitgefühl. Sie hatten Angst, dass Deutschland mit Russland eine wirtschaftliche Verbindung eingehen könnten. Das wäre nämlich der Supergau für sie.
    ================================================================

    Schönen sozialistischen Schwachsinn den Sie hier zum besten geben. Soweit mir bekannt hatten die Russen ein deutsches Teilgebiet besetzt welches eine unglaubliche Wirtschaftliche Gefahr für die USA gewesen ist. Zum anderen ihr absolut blödsinniger Verweis auf Mitgefühl……nun haben die roten Socken diese denn verdient? Ich sage mal einfach NEIN. Aber ich kann sie beruhigen das Amerikanische Volk hat ebensoviel Mitgefühl gezeigt wie die Deutschen es zeigten.

    Allein die Freiheit die wir in der Bonner Republik, im Gegensatz zur Ostzone oder zum dritten Reich, dank der US-Amerikaner gnießen durften ist Mitgefühl genug.

  79. Der islam bei uns:

    Broder wegen Beleidigung an Kaddor in Duisburg vor Gericht. Von Sinan Sat, WAZ, 9.5.2019
    https://www.waz.de/staedte/duisburg/broder-wegen-beleidigung-an-kaddor-in-duisburg-vor-gericht-id217129477.html

    Muslime sind immer Opfer, Muslime führen immer Verteidigungskriege.

    Synonyme zu Klatsche INFO
    Backpfeife, Ohrfeige, Schwätzer, Schwätzerin, Watsche, Zuträger, Zuträgerin
    *https://www.duden.de/rechtschreibung/Klatsche

    Die Redensart „einen an der Klatsche haben“ stammt wohl von Lärmklatschen ab – sie bestehen aus zwei beweglichen, flachen Teilen, die aufeinanderschlagen und dabei Lärm erzeugen. Dieser sinnlose Lärm wurde auf das sinnlose Gerede eines leicht Verrückten übertragen.
    https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~einen%20an%20der%20Klatsche%20haben&bool=relevanz&gawoe=an&suchspalte%5B%5D=rart_ou&suchspalte%5B%5D=rart_varianten_ou

  80. Werter Herr Hübner, im Grunde stimme ich Ihnen ja zu. Aber zu Kewil muss ich sagen, dass sein aber als zur Schau getragenere Antiamerikanismus schon die Grenze des Erträglichen überschritten hat. In den PI-Leitlinien heißt es „proamerikanisch“ und „proisraelisch“. Und was liefert Kewil? Blanken Amerika-Hass pur. In anderen Artikeln vergöttert er dagegen Putin, völlig unkritisch steht er dieser Person und dem Handeln Russlands gegenüber. Da frage ich ich: ist er ein Putin-troll (mein Eindruck, ja), aber das soll er seine Sachen da vermelden wo sie hingehören. Bei Sputnik, RT und auf getarnten russischen Seiten. Nur bitte nicht auf einer pro-amerikanischen Seite. Kritik an US (und Israel) ja, aber nicht eine dumpf-primitive Verteufelung. Da gefallen mir Ihre Worten, Herr Hübner, besser.

  81. Ja, der Islam ist als Religion und Kultur gesellschaftlich und politisch ein großes Problem.
    Das größte Problem ist er jedoch in den Staaten und Völkern, in denen er dominiert. Dieses Problem kann aber nur dort gelöst werden.

    Militärische Interventionen oder Demokratieexportversuche von außen werden nichts Gutes ausrichten.

    Und am allerwenigsten werden Möchtegernkreuzritter auf bequemen deutschen Sofas etwas verändern

    ….Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein. Wer das anders sieht, muss das mit sehr guten Argumenten begründen. Wo aber sind sie?

    Exakt auf den Punkt !

    Was geht uns das Gesellschaftssystem anderer Staaten an ?

    Warum muß – in Anlehnung an ein Bonmot von Kaiser Wilhelm II – am westlichen Wesen die Welt genießen ?

    Ist der „Westen“ moralisch wirklich so integer, daß er sich die globale Lehrmeisterrolle anmaßen darf, auch im Hinblick auf die eigene Historie ?

    Mitnichten !

    Wenn jeder vor seiner eigenen Haustür kehrt, dürfte es überall sauber sein.

    Bin ganz bei Ihnen, Herr Hübner : Wir müssen HIER UNSERE Probleme lösen und nicht die Probleme woanders auf der Welt !

    Angesichts der gravierenden, sozialpolitischen Umbrüche, die hier anstehen – „Industrie 4.0“, „KI“, „Zuwanderung/Multikulti“ oder „Demografie“ als Stichworte – werden wir uns den Luxus nicht mehr leisten können, uns – Verzeihung – um jedes Kuhdorf in Afrika und Nahost zu kümmern und deren Lebensstil !

    Und ja : Es wird höchste Zeit, endlich in EUROPA den Laden aufzuräumen, insbesondere was das Thema Russland anbelangt.

    Wenn Parteien auf Wahlplakaten die „EU“ als Garant des Friedens faktisch alternativlos darstellt, so bleibt es insofern merkwürdig, als dieselbe EU einen hochaggressiv ausgrenzenden Kurs gegen das größte Land Europa – nämlich Russland – betreibt und somit selbst zum Problemfall für den Frieden in Europa wird, bwz. bereits ist.

  82. Haben wir Angst vor einer Flutung durch Islamisten, Moslems allgemein, müssen wir die Türe schließen.
    Innen befindliche ausweisen.
    Unsere Prinzipien verraten ist nicht der richtige Weg. Im Gegenteil, er könnte noch mehr von denen anziehen, ob einer vermuteten Schwäche unsererseits.

  83. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:20

    1. Ihre Logik ist keine, und pervers.
    2. Sie meinen doch nicht etwa, dass dieser Irrsinn aus Brüssel immer weiter betrieben werden kann?

  84. Regensburg (dpa) – Nach dem Tod einer Frau in einem Regensburger Flüchtlingsheim ist es zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen.

    Die Einsatzkräfte sprachen von «Ausschreitungen» in dem sogenannten Ankerzentrum. Die genaue Zahl der Personen war zunächst nicht klar. Die Beamten seien mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

    AmVAormittag wurde der Polizei eine leblose Person in dem Heim gemeldet. Der Rettungsdienst habe nur noch den Tod einer Frau feststellen können. «Die Ursache dafür ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen», sagte der Pressesprecher.

    Während des Einsatzes seien die Einsatzkräfte von Bewohnern der Unterkunft bedrängt und angegriffen worden. «Die Stimmung unter Teilen der Bewohner heizte sich auf, so dass ein Bergen der Leiche nicht möglich war.» Polizeibeamte seien mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen worden. Erst nach etwa drei Stunden sei es möglich gewesen, die Leiche aus dem Gebäude zu bringen.

    https://www.badische-zeitung.de/grosseinsatz-nach-fund-von-toter-frau-in-asylbewerberheim

  85. Korrektur :

    ……….Warum muß – in Anlehnung an ein Bonmot von Kaiser Wilhelm II – am westlichen Wesen die Welt genesen ? …

  86. @ Meinungsfroh 11. Mai 2019 at 16:28

    1. Ich (!) habe keine Angst vor dem Islam.
    2. Ich will dass der Islam aus Europa ferngehalten wird. Tür zu. Und die linke Kanaille gleich mit. Die sollen gefälligst dorthin ziehen, diese verdammten grünen Kinderficker, dieser Blenderabschaum. Große Klappe, nix dahinter. Der Linke und der Muslim leben köstlich auf Kosten des Sozialstaats.

  87. Herr Hübner, ich glaube, das sehen Sie zu positiv. Der Islam ist KEINE Religion sondern eine als Religion getarnte rassistische und totalitäre Ideologie, die mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar ist. Funktionieren kann es nur, wenn diejenigen, die dieser Ideologie wirklich anhängen in ihren eigenen Staaten bleiben aber nicht nach Europa kommen. In ihren Ländern können sie nach der Scharia in einer Diktatur leben, denn islamische Demokratien gibt es nicht. In Europa leben können nur Moslems, die sich wirklich integrieren und unsere Gesetze voll akzeptieren.

  88. @ Karlmeidrobbe 11. Mai 2019 at 16:29

    Weil der Westen die Guten sind, bzw. waren, bis der Nicht-Westen den Westen erobern durfte.

    Die heutigen Probleme haben viele ermöglicht.

  89. Der Schweizer 11. Mai 2019 at 16:25
    ————————————————————————————————-
    Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Vielleicht mal drüber nachdenken?

  90. VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:24

    Das Problem der AfD Ost ist das sie tatsächlich viele ehemalige SED Mitglieder und auch Mitglieder mit sozialistische Gesinnung hat. Das gefällt mir persönlich nicht aber es ist auch schwierig im Osten nicht sozialistisch Indoktrinierte zu finden.
    Der Punkt ist, wir sind im geiste nicht wiedervereint und das nach 30 Jahren. Aber das war und ist von den roten Socken Ost wie West auch nicht gewollt. Schauen wir uns die BRD an so dominiert noch immer der Geist der NSDAP und KPD. Aus diesen beiden entstanden auch alle Parteien außer die SPD welche ein roter Sonderfall ist.
    Geist der NSDAP? Beispiel Gesundheitsministerium im selben sprech und selber Methodik.

  91. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:20

    Ja, und? Was willst Du damit sagen? Wenn die USA den Iran mit Krieg überziehen, kannst Du an die obigen Zahlen noch mindestens zwei Nullen hängen.
    ==================
    Kaffeesatzleser? Hat Merkel wieder eine Einladung ausgesprochen? Es kam ja fast alles hierher inklusive viele Iraner und Hazara Iranerwie der Maria Ladenburger Killer, nur keine Syrer. Ist Ihnen aber nicht aufgefallen. Hoffentlich greifen die USA den Iran an. Der Iran war mal ein modernes Land, mit Rechten für Frauen. Dann kam Chomeini und mit ihm der fundamentalistische Islam. Heute kämpfen Frauen unter Todesandrohungen für die Rechte die man ihnen genommen hat. Gefällt Ihnen wie ich sehe.

  92. Ja, das Verhältnis zu Russland ist deutschbeeinflusst schlecht. Da muß anders verfahren werden.
    Man kümmerte sich mit Zeit und Geld besser um ganz Europa, denn um den nahen Osten und Afrika- vertane Zeit.

  93. Rittmeister 11. Mai 2019 at 16:34

    Ich muss über Ihren Spruch sicherlich nicht Nachdenken denn die Wahrheit is nun mal unangenehm. Merkt man an Ihrer Reaktion.

  94. @ Karlmeidrobbe 11. Mai 2019 at 16:28

    Zitat: „Was geht uns das Gesellschaftssystem anderer Staaten an ?“

    1. Verstecken auch Sie Ihre Feigheit hinter einem noch sehr viel größeren Baum.

    2. Weil Leute Ihres Schlages zu lange weggeschaut haben, haben wir jetzt das Problem im eigenen Land.
    3. Schalten Sie doch mal Ihr Hirn ein, bitte. Sie haben doch eines, oder?

    Sie sind einfach nur feige. Das ist alles.

  95. Der Iran wird keine Atomwaffen besitzen, wenn er das Gefühl bekommt, endlich auf Augenhöhe behandelt zu werden und damit meine ich vor allem, dass er seine Rohstoffe und Produkte uneingeschränkt am weltweiten Markt anbieten darf.
    Wandel durch Handel ist die Devise, denn wer handelt, der erzeugt Werte und mit selbigen wandelt sich auch die Gesellschaft. Der Iran muß sich selbst von innen heraus reformieren – und das wird er nur durch Wohlstand. Westliche Arroganz führt hier zu gar nichts, denn unsere Vorstellungen bzgl. Politik, Gesellschaft und Kultur lassen sich nicht 1zu1 auf alle Welt übertragen. Es täte auch Israel gut, verbal mal ein bischen abzurüsten. Im Iran sitzen keine Honks am Ruder sondern Leute die genau wissen, dass sie selbst sofort vernichtet werden, wenn sie andere Staaten mit Atomwaffen bedrohen.

    Jeder Staat verlangt nach Sicherheitsgarantien. Egal ob die USA, Israel, Iran, Russland oder Nordkorea. Die Welt wäre friedlicher, wenn jeder Staat genau diese bekommen würde, unabhängig davon, wer dort jeweils wie regiert.

    PS: ein weitaus brenzlicherer Herd ist Pakistan, das de facto schon Atomwaffen besitzt und sich mit Indien im Dauerkonflikt befindet. Interessiert das jemanden? Nö.

  96. Bei manchem Kommentar hier kann einem angst&bange werden. Bin ich froh, daß keiner der Kommentatoren etwas zu sagen hat zum Thema Kriegführung, oder nicht, gegen den Iran.

  97. malibu 11. Mai 2019 at 16:28
    Werter Herr Hübner, im Grunde stimme ich Ihnen ja zu. Aber zu Kewil muss ich sagen, dass sein aber als zur Schau getragenere Antiamerikanismus schon die Grenze des Erträglichen überschritten hat. In den PI-Leitlinien heißt es „proamerikanisch“ und „proisraelisch“. Und was liefert Kewil? Blanken Amerika-Hass pur. In anderen Artikeln vergöttert er dagegen Putin, völlig unkritisch steht er dieser Person und dem Handeln Russlands gegenüber. Da frage ich ich: ist er ein Putin-troll (mein Eindruck, ja), aber das soll er seine Sachen da vermelden wo sie hingehören. Bei Sputnik, RT und auf getarnten russischen Seiten. Nur bitte nicht auf einer pro-amerikanischen Seite. Kritik an US (und Israel) ja, aber nicht eine dumpf-primitive Verteufelung. Da gefallen mir Ihre Worten, Herr Hübner, besser.

    Ja, Putin-troll, den Eindruck habe ich auch❗ 🙁
    Pi sollte dies wirklich mal überprüfen, diskutieren.

  98. Guter Beitrag, Herr Hübner, eine Stimme der Vernunft!

    Und vergessen wir eins nicht: Die Amis sind die einzigen, die die Atomwaffe je als solche eingesetzt haben – ohne Not und gegen Zivilbevölkerung!!!

  99. Mimimimi!!! Der IRAN ist ATOMMACHT! Ach, tatsächlich? Das ist mir neu.
    Die einzige Atommacht im Nahen Osten heißt Israel. Und die sind eine unkontrollierte Atommacht. Aber das scheint ja die zahlreichen Tel-Aviv-Arschkriecher und -Apologeten auf dieser Seite nicht zu interessieren.

  100. Und wieder einmal wird pauschal die USA dafür verantwortlich gemacht, dass es Spannungen in diesem Gebiet gibt. Niemand verliert auch nur einen Gedanken daran, dass vielleicht auch Russland seine Betrag dazu leistet, indem es den Iran den Rücken stärkt. Viele Spannungsherde in dieser Welt bestehen, oder entstanden nur deshalb, weil die USA und Russland widersprechende Interessen vertreten. Ob es die Interessen für den Iran sind, oder die für Venezuela, Kuba, oder Nord Korea. Wäre die USA und Russland auf einem Nenner in all diesen geopolitischen Interessen, wäre es viel ruhiger auf dieser Welt. Aber hier wird nur Amerika als der Aggressor hingestellt. Warum nicht auch Russland? Wer kann ernstlich behaupten, dass Russlands Interessen die einzig vertretbaren sind? Hier wird vieles nur mit einem Maß gemessen und Objektivität verliert seine Bedeutung.

  101. Hat der Iran Atomwaffen ist es eine grosse Gefahr. Es ist schon schlimm genug das Pakistan Atomwaffen hat, die aber von Indien im Schach gehalten werden und wahrscheinlich keine an uns verschwenden wollen. Sollte es zum Krieg mit Iran kommen, kann man davon ausgehen das es mal wieder Deutschland sein wird, welches die Flüchtlingsströme aufnimmt. Daran sind nicht die Amis schuld, sondern die Bundesregierung die sich extrem zum Islam hingezogen fühlt. Wahrscheinlich reibt sich Merkel schon die Hände und freut sich einen Ast über noch mehr Musels.
    Insgesamt gesehen hätte ich nichts dagegen den islam von der Weltkarte zu wischen und ihn auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen. Interessant wird es, wenn wir nochmal die Kurve kriegen in Deutschland und Westeuropa. Spätestens wenn wir anfangen das Muselpack rauszuschmeissen und Sie ihre Eroberungspläne als gescheitert ansehen, werden wir mit einigen islamischen Ländern aneinander geraten. Wie sich dieser Konflikt ausweiten könnte ist schwer abzuschätzen. Sollte es anders laufen können die USA schon mal Pläne machen, wie man den dann islamischen Ländern England und Frankreich die Atomwaffen abknöpft. Es kann natürlich auch sein das so ein Szenario vom Pentagon oder den Geheimdiensten schon durchgespielt wurde.

  102. @ kalter Zorn 11. Mai 2019 at 16:38

    Droht Israel täglich dem Iran mit seiner Auslöschung, oder umgekehrt?

  103. Sehr gut Ginger 16:30.
    Ohne die Macht im Apparat, die hinter denen steht, liefen die orientierungslos umher.
    Deswegen patriotisch-liberal in ganz Europa am 26. Mai.

  104. @ Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:38

    Korrekt.

    China beispielsweise (das hochkriminelle kommunistische China) unterstützt Maduro auf skrupellose Weise.

    Die Feigheit vieler hier, könnte einem Angst machen.

    Der Krieg ist doch längst in vollem Gang. Die feige und hochkriminelle deutsche Rüstungsindustrie verdient hervorragend daran. Und viele Feiglinge ebenso mit.

  105. Karlmeidrobbe 11. Mai 2019 at 16:28
    Was geht uns das Gesellschaftssystem anderer Staaten an ?
    Natürlich geht uns das bis zu dem Punkt nichts an bis das andere Gesellschaftssystem unseres auffrisst.
    Bleiben wir beim Iran. Weder ein Herr Hübner noch sie ich oder andere wissen ganz genau was für verdeckte Operationen der Iran betreibt. Fakt ist eines er kungelt mit den Chinesen, mit Nordkorea, mit Russland und der Iran hat ein klares Feindbild welches die mit ihm kungelnden Länder auch haben.
    Also wäre eine Intervention, egal auf welcher Art, kein Angriff auf das Gesellschaftssystem des Irans sondern eine präventive Maßnahme für unser Gesellschaftssystem.
    Im Übrigen möchte ich eines betonen. Krieg/Frieden basieren auf natürliche menschliche Eigenschaften und wer kann die Natur schon überlisten.

  106. @ Der Schweizer 11. Mai 2019 at 16:25
    pro afd fan 11. Mai 2019 at 16:07

    Die USA haben die niedrigste Arbeitslosenrate seit 25 Jahren. Die Wirtschaft boomt. Bloß Europa schwächelt, dank der unseligen Politik der Linken in Deutschland.

  107. Dieser Kewil ist die dreckige Seite von PI. Mir schon sehr oft unangenehm aufgestoßen.

  108. Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:38

    Und wieder einmal wird pauschal die USA dafür verantwortlich gemacht, dass es Spannungen in diesem Gebiet gibt. Niemand verliert auch nur einen Gedanken daran, dass vielleicht auch Russland seine Betrag dazu leistet, indem es den Iran den Rücken stärkt. Viele Spannungsherde in dieser Welt bestehen, oder entstanden nur deshalb, weil die USA und Russland widersprechende Interessen vertreten. Ob es die Interessen für den Iran sind, oder die für Venezuela, Kuba, oder Nord Korea. Wäre die USA und Russland auf einem Nenner in all diesen geopolitischen Interessen, wäre es viel ruhiger auf dieser Welt. Aber hier wird nur Amerika als der Aggressor hingestellt. Warum nicht auch Russland? Wer kann ernstlich behaupten, dass Russlands Interessen die einzig vertretbaren sind? Hier wird vieles nur mit einem Maß gemessen und Objektivität verliert seine Bedeutung.
    ————————————————————————————————-
    Vielleicht lohnt es sich doch mal, einen Blick auf den Globus zu werfen und festzustellen, wo sich Rußland und die USA gegraphisch befinden? Dabei stellt man schnell fest, wessen unmittelbarer Nachbar der Iran ist und wen ganze Ozeane vom Iran trennen. Und jetzt leiten wir daraus mal die unterschiedlichen Interessen ab.

  109. @ Maden in Germany 11. Mai 2019 at 16:44

    Der Jihad ist unser geringstes Problem.
    Die Massen an Muslime sind unser Hauptproblem. Die werden sich nämlich nie gegen den Jihad auflehnen, denn er ist Teil von ihnen.

    Ich habe die Nase voll vom Islam. Er kotzt mich an, ich interessiere mich einen Dreck für den Islam. Und trotzdem reden wir seit Jahren über diesen Dreck.

    Der Krieg ist in vollem Gang. Und jeder geht damit anders um. Dem Krieg ausweichen wird man nicht können.

  110. Deswegen schrieb ich ehedem, mit der Ukraine fing das Dilemma an.
    Russland müßte sich nicht zu Regimen wie Iran und Türkei hingedrängt betrachten, hätten wir damals auf die anstehende Wahl im Herbst gewartet. Unser Versäumnis.

  111. VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:35
    Kämpfen Sie auch so für die Rechte der Frauen in Saudi-Arabien, dem größten Terrorstaat oder was ist mit den Zuständen in Pakistan?
    Moral als Grund für einen Angriffskrieg. Perverser geht es eigentlich nicht mehr!
    Nennen Sie mir bitte einmal ein Land, welches die USA angegriffen haben, welches danach wieder zu einem „modernen Staat“ wurde.
    Aber ich habe etwas für Sie:
    http://derwaechter.net/amerikas-drohender-krieg-mit-dem-iran-was-uns-nicht-gesagt-wird

  112. @ Rittmeister 11. Mai 2019 at 16:46

    Sie erinnern mich an die Römer, die in den Eingeweiden von Tieren die Zukunft heraus lesen wollten. Dumm gelaufen.

    Werden Sie doch konkreter, bitte.

  113. Sehe ich ähnlich, Herr Hübner. Mit Kreuzzügen vom Sofa aus ist dem Islam (politische Ideologie und nicht Religion) nicht beizukommen.
    Der Nahe- und Mittlere Osten, Nordafrika, der südliche Sahel, Zentralafrika…überall dort macht sich die Unverträglichkeit des Islam mit den dort ansässigen, vielfältigen ethnischen und tribalistischen Lebensgewohnheit bemerkbar. Am Ende steht die Gewalt untereinander mit den schlimmsten Gewalttaten, die man sich vorstellen kann.

    All das wird zumindest von 80% der Deutschen übersehen und kontern argumentativ mit offenen Grenzen.Wie irre!

    Auch der UN Migrationspakt, den Merkel initiiert und natürlich auch mit den anderen europäischen Unterzeichnerstaaten mit unterschrieben hat, ist der Meinung, dass wertvolle Rohstoffländer nur dann nutzbar für die Globalisierung sind, wenn die Förderung der begehrten Stoffe nicht durch ständige Blutorgien innerhalb der Bevölkerung behindert wird.

    Der Plan ist also, dass Afrika seine Störenfriede, zumeist Muslime nach Europa schickt, dass jeglicher Widerstand der einheimischen Bevölkerung in Europa zu brechen ist, und letztlich Europa durch die Masseneinwanderung nicht mehr das Europa sein wird, wie wir es (noch) kennen.

    Das Problem ist also nicht nur der Islam in Deutschland und in allen westlichen Industriestaaten (nebst Israel), sondern auch wir in Deutschland als Bürger und Wähler dieses Landes, die zu 80% diesen unerträglich bedrohlichen Islam-Faschismus an der Wahlurne gutieren.

  114. @ jeanette 11. Mai 2019 at 16:48

    Worte einer Zwergin?
    Was soll dieser alberne Seitenhieb?

  115. @Ginger 11. Mai 2019 at 16:43
    Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:38

    Ja liebe Ginger, der Iran unterstützt massiv schiitische Gruppen, wie die Hisbollah im Libanon. Aber auch die Huthis im Jemen. Das sunnitisch-wahhabitische Saudi-Arabien hingegen unterstützt die sunnitische Hamas im Gaza-Streifen. Der IS ist sunnitisch. Schiiten und Sunniten bekriegen sich auf das Schärfste. Das muss der Westen endlich begreifen. Und eine Atombombe in den Händen der iranischen Mullahs wäre eine Katastrophe. Denn Israels Existenz steht auf dem Spiel auf die der Iran es abgesehen hat – und damit das Leben der Juden! Wer das noch nicht begriffen hat, der unterstützt lediglich die Islamisten!

  116. Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:39
    @ kalter Zorn 11. Mai 2019 at 16:38
    Droht Israel täglich dem Iran mit seiner Auslöschung, oder umgekehrt?
    ———-
    „Israel sollte von der Erdoberfläche ausgelöscht werden“
    *http://focusonjerusalem.com/120105.jpg

    Während die Plakate in Englisch „Nieder mit Israel“ und „Nieder mit den USA“ übersetzt sind, steht da in Arabisch „Tod Israel“.
    While the captions of the posters in English read “Down with Esrail [Israel]” and “Down with USA,” the captions in Arabic read “Death to Israel” and “Death to America.”

    Solche Plakate gibt es auf Persisch auch, da steht dann „marg bar esra’el“.
    Auf Englisch: „Nieder mit Israel“
    Auf Persisch: „Tod Israel“
    http://jer-zentrum.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=154

  117. @ David08 11. Mai 2019 at 16:48

    Sie haben auch nicht alle Tassen im Schrank.

    1. VeronikaM ist NICHT feige. Sie jedoch sind (!) feige.
    2. Sind die Linken gute Kapitalisten?
    3. Dieser Iran führt seit Anbeginn Krieg gegen Ihre Lebensweise, Sie verdammter Narr.
    4. Und verfolgte Menschen im Stich zu lassen ist erbärmlich UND FEIGE.

  118. @ David08 11. Mai 2019 at 16:48

    VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:35

    Kämpfen Sie auch so für die Rechte der Frauen in Saudi-Arabien, dem größten Terrorstaat oder was ist mit den Zuständen in Pakistan?
    ================

    Ich kämpfe gegen den politischen Islam, egal ob aus SA oder Iran. Es geht in diesem Artikel aber um den möglichen Krieg im Iran. Bei einem Artikel über SA oder Pakistan konzentriere ich mich darauf.

  119. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:52

    1. Sie beherrschen das Lesen der persischen Sprache????? Falls nicht, woher wissen Sie, dass es stimmt?
    2. Die Lehre und das Ziel der Schiiten ist dem Hitlers absolut gleich: totale Vernichtung aller Juden. Weltweit.
    3. Muslime pflegen in englischer Sprache zu lügen und in deren Muttersprache die „Wahrheit“ auszusprechen, es unverblümt zu sagen.

    4. Der geisteskranke Haß dieser muslimischen Menschen müsste alle anderen Menschen zur Waffe greifen lassen, um sich zu verteidigen.

  120. Fein, Muselmanien für Muselmanen, aber: Israel sitzt mit nackten Arsch (nun gut, atomar gepanzert) mitten im Skorpionen-Shithole Muselmanien.

    Allerdings, wenn sich die Leut irgendwo auf der Welt die Köppe ein- oder abschlagen, ist das deren lustige Angelegenheit. Aber: Bei Nuklearwaffen, strahlenden Ficklingsströmen und aufgebrachten Muselmännchen
    sprengläubig auf BRD Wintermärkten hört der Spaß auf. Diese Endlösung des Iran durch Israels und die USA möchte ich nicht mit Merkel, der Krampfknarrenbäuerin und dem Grünen Haferschleimdings in politischer Führungsverantwortung erleben. Während Juden und Muselbrüder untereinander atomaren Amok für die ganze Welt laufen, werden die BRD-Eliten humanitären Amok laufen. Das wird nachhaltig teuer.

  121. Ginger 11. Mai 2019 at 16:49

    @ jeanette 11. Mai 2019 at 16:48

    Worte einer Zwergin?
    Was soll dieser alberne Seitenhieb?
    ————————————–

    Waren Sie da gestern auch dabei?

  122. Mein Problem sind die fremden Menschen, die kein Weihnachten feiern, nicht Grimms Märchen kennen und eine andere Vorstellung von Richtig und Falsch haben. Islam ist nur ein Symptom.

  123. Ginger 11. Mai 2019 at 16:57
    @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 16:52

    1. Sie beherrschen das Lesen der persischen Sprache????? Falls nicht, woher wissen Sie, dass es stimmt?
    ——–
    Werde ich wohl müssen, habe das mal studiert, u.a. im Iran zu Schahs Zeiten.

  124. @ Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:50

    1. Ja, Sie sind sehr klug.

    2. Dann wissen Sie auch, warum Israel nicht zu bezwingen sein wird und (fast) die gesamte Welt sich gegen dieses winzige Land auflehnen wird. Die geisteskranke Welt.

    Es müssen nämlich alle Fakten auf den Stick. Ohne Ausnahme.

    Der Krieg ist in vollem Gang. Und die Feiglinge stürzen sich in Ausreden.

    Böse ist es Böses zu tun und Gutes zu unterlassen.

    Christen und gerechte Menschen im Nahen Osten im Stich gelassen zu haben, wird sich noch sehr viel bitterer rächen, für diesen Abschaum gewordenen linken Westen, welches echte Kultur in Spaßgesellschaft verwandelt wollte.

  125. Wie immer ist Donald Trump schuld, der ja immer an allem Schuld ist, was negativ und schlecht ist … für das Positive, das Gute fühlen sich andere zuständig … 😉 Zumindest wird es von den linken Medien und jetzt auf PI so dargestellt, ist eh alles nur Show und Volksverdummung ..

    – Für die gesamte arabische Liga ist Israel ein Thorn im Auge.

    – Gebe es die USA nicht wäre Israel vermutlich schon in Schutt und Asche gelegt.

    – Hätte es Hitler nicht gegeben, hätten die Juden nicht nach Israel flüchten brauchen !

    Nach dem Krieg ist vor dem Krieg.

  126. @ Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:45

    @ Der Schweizer 11. Mai 2019 at 16:25
    pro afd fan 11. Mai 2019 at 16:07

    Die USA haben die niedrigste Arbeitslosenrate seit 25 Jahren. Die Wirtschaft boomt. Bloß Europa schwächelt, dank der unseligen Politik der Linken in Deutschland.

    Korrektur: Niedrigste Arbeitslosenquote seit 49!!!! Jahren.
    Selbst nach stundenlanger Suche in den US Medien konnte ich nirgends eine Aussage von Trump finden, dass er den Iran bombardieren will.
    Auch auf seiner Pressekonferenz war davon nichts zu hören und es wurden genügend Fragen gestellt.
    Bevor sich hier alle an die Gurgel gehen, sollte man vielleicht erstmal abwarten und nicht wie verrückt spekulieren und sich gegenseitig zerfleischen.
    Was den Islam angeht. Ich will ihn nicht. Schon gar nicht hier und ich reise auch nicht in Ländern in denen er regiert. Das ganze Islamthema hier in meinem Land steht mir 3 Meter überm Scheitel.

  127. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 17:00

    Ja, dann berichten Sie doch mal, von damals. Ich würde mich sehr freuen.

  128. „Nicht der Islam ist unser Problem, sondern der Islam bei uns!“ Das ist nicht richtig, der Autor übersieht das Milliarden Menschen ihre Menschenrechte unter den Islam nicht wahrnehmen können ja gefoltert und ermordet werden.

    Das müsste den Westen, wenn er nicht so linksdegeneriert wäre erheblich beunruhigen. Wenn der Westen aber wieder zu seinen Werten stehen würde, könnte er aber keinesfalls den Krieg erwidern, den der Islam gegen die Menschheit führt und etwa in islamischen Ländern einmarschieren wie die Erfahrung zeigt, ist hinterher alles doppelt so schlimm.

    Ein Status Quo, müsste angestrebt werden expansive Islamstaaten werden mit Boykotten bedacht wie eben der Iran.

    Kewil hat es wohl etwas übertrieben aber wer die Schäden der dummen USA-Politik realisiert, den gehen schon mal die Gäule durch aber die meisten haben den Text wohl nicht richtig verstanden und ihren eigenen Senf hinein interpretiert.

    Israel hat jedes Recht den Iran zu misstrauen.

    Das Mullah Land würde noch heute Atombomben auf das Heilige Land werfen, wenn es denn könnte. Die USA sorgen jetzt dafür das der Iran die Mittel ausgehen seinen Terror zu exportieren während Frau Merkel und die Relotiuspresse alles dafür tun dem Iran seinen Wunsch zu erfüllen.

    Der Atomvertrag ist ja nur ein Witz, dazu gedacht das der Iran die Finanzen ansammeln kann, um eben nur später Israel auszulöschen.

    Besonders übel hier wieder die Relotiuspresse die uns täglich suggeriert es gäbe im Iran Hardliner und Gemäßigte, die man unbedingt unterstützen müsste. Die Gemäßigten sind aber nicht gemäßigt, sondern nur verschlagen genug, ihre Absichten zu verschleiern, um sie umso sicherer zu erreichen.

  129. Hi Jeanne d´Arc,
    es wurde bereits gestern festgestellt, daß es auf beiden Seiten hoch herging 😉 .
    Schön solch eine Kämpferin hier zu wissen.

  130. Islamische Länder, bzw. der Islam, ist zwar ohne Waffengewalt aber nur langfristig zu „besiegen“ – das aber recht einfach:
    Unsere Grenzen dichtmachen und an den Grenzen der islamischen Staaten starke Sender mit West-TV installieren.
    Selbst der dümmste Felache kommt nach einger Zeit ins Grübeln.

    Hat bei der DDR ja auch funktioniert (ausgenommen in Dresden, im „Tal der Ahnungslosen“).

  131. Ginger 11. Mai 2019 at 16:48

    @ Rittmeister 11. Mai 2019 at 16:46

    Sie erinnern mich an die Römer, die in den Eingeweiden von Tieren die Zukunft heraus lesen wollten. Dumm gelaufen.

    Werden Sie doch konkreter, bitte.
    ———————————————————————————————–
    Der Globus ist keine Wahrsagerkugel. Er bildet die Geographie real ab und die Geographie beeinflußt entscheidend die Geostrategie ,nicht für Deutschland und Uganda, aber für die großen Spieler auf dieser Kugel. Und mit Strategie verfolgt man bestimmte Interessen (militärisch, wirtschaftlich, politisch). Zwei Beispiele aus dem militärischen Bereich: Als die UdSSR auf Kuba Atomraketen stationierten, reagierten die USA berechtigterweise sehr heftig darauf und verteidigten ihren ,,Vorhof“ erfolgreich.
    Das heutige Rußland hat keinerlei Interesse daran, daß sein ,,Vorhof“ militärisch destabilisiert wird und ergreift seinerseits die geeigneten Maßnahmen.

  132. @ UglySide 11. Mai 2019 at 17:04

    Sehr gut!

    Seien Sie beruhigt, dem Menschen ist es gegeben, Temperamet haben zu dürfen.
    Wir können uns nicht zerfleischen und Freiheit hat auch solche Seiten. Dem anderen Pfeffer geben zu dürfen.

    Diese hochkriminelle deutsche Rüstungsindustrie liebt den Islam.

  133. Herr Hübner ist aus der AfD öffentlichwirksam ausgetreten. Daher wundert mich dieser PRO-ISLAM Artikel nicht. Er sagt, der Islam gibt Millionen Menschen halt: Möge er dass den Millionen Kindern erzählen, die in einer Zwangsehe jeden Tag vergewaltigt werden.

  134. @Penner

    Starker Kommentar ! (siehe folgende)

    „Nun ja Herr Hübner …. es ist ninnmal eine Ideologie und keine Religion , was im Übrigen für alle Religionen gilt mit Absolutheitsanspruch ! Das gilt auch für die Roten aller Schatierungen , für die Grünen usw. Wäre da nicht der Anspruch alle Menschen dieser Erde zu unterwerfen , hätten Sie tatsächlich Recht ! Doch dem ist nun mal nicht so , im Koran gibt es gar Handlungsanweisungen, was man mit Menschen machen muss wenn Sie eben nicht Moslem werden wollen oder überhaupt keine Religion folgen wolllen !!
    Was bleibt mir … zu warten bis Sie kommen und mir den Hals sbschneiden ? Da spielt es dann auch keine Rolle mehr, ob der Islam in Deutschland oder anderswo ist, immmer gilt, erst wenn die ganze Welt dieser Glaubensrichtung fügt , sei Ihr Ziel erreicht !
    Nein … darauf will ich nicht tatenlos warten und es ist auch nicht für mich zumutbar, dass wir einerseits die Barmherzigkeit pflegen und andrerseits dann still zu halten haben, bis jeder irgendwann dran ist ??!
    Die eigentliche Krux ist doch, dass diese Politverbrecher und Wirtschaftsbosse uns das angetan haben um Srbeitssklaven zu generieren um noch mehr Geld zu scheffeln … dieses Verbrechrn wird dann auch noch als Humanität oder ein Gesicht mit menschlichen Antlitz verkauft ! Wieviele Tote und Vergewaltigungen soll diese Menschlichkeit noch kosten ?? Die Wehrlosigkeit hilft und jedenfalls nicht , dann sollten doch alle gleich zum Islam übertreten, damit es etwas schneller geht ! Ja … es ist ein Fehler gegen die islamischen Menschrn hier zu kämpfen, die nutzen nur die Möglichkeiten die die Politik geschaffen hat, aber einen kompromisslosen Kampf gegen diese Verbrecher halte ich für die Erhaltung unserer Kultur , für unumgänglich ! Die RAF hat gezeigt, dass eine Veränderung dadurch möglich ist … deshalb haben wir heute diese Zustände ! Eine Kommunistin Bundeskanzler , ein Kommunist Bundespräsident und diese Leute sind inzwischen in allen Positionen des Staates infiltriert !“

  135. jeanette 11. Mai 2019 at 16:55
    Noch ein bißchen action!

    RANDALE im ANKERZENTRUM REGENSBURG

    Weibliche Afrikanerleiche gefunden und dann ging der Zoff los!

    ***https://www.br.de/nachrichten/bayern/eine-tote-im-ankerzentrum-regensburg-aufstand-eskaliert,RQ9dnF1

    NICHT AFRIKA IST DAS PROBLEM, SONDERN AFRIKA BEI UNS!

    NEGERaufstand in Regensburg:

    POLIZISTEN MIT STEINEN ANGEGRIFFEN
    Tumulte nach Leichenfund in Regensburger Flüchtlingsheim

    Drei Negerbabies für uns zum Durchfüttern:
    Die 31-Jährige hinterlässt drei Kinder im Alter von drei bis neun Jahren. Das Jugendamt kümmert sich nun um die Kinder.

    NEGER-FOTOS:
    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/regensburg-tumulte-nach-leichenfund-in-fluechtlingsheim-61836960.bild.html

    Achtung, Achtung:
    https://www.youtube.com/watch?v=Z67IGJz_kCI

  136. KeinFreiwild 11. Mai 2019 at 15:39
    Eine vernichtende Militäraktion gegen islamische Staaten, egal welcher, ist immer im Interesse der DEUTSCHEN Bevölkerung. Begründung: Islam ist Terror, auch in Deutschland. Je weniger Islam auf der Welt, um so weniger Terror.
    ++++++++++++++++++++
    Nicht nur der deutschen Bevölkerung, eine vernichtende Militäraktion gegen islamische Staaten, egal welcher, ist immer im Interesse jedweder Bevölkerung. Begründung: Islam ist Terror, auch in Deutschland…
    So wird ein Schuh draus!

    Alter Mann

  137. VivaEspaña 11. Mai 2019 at 17:07

    jeanette 11. Mai 2019 at 16:55
    Noch ein bißchen action!

    RANDALE im ANKERZENTRUM REGENSBURG

    Weibliche Afrikanerleiche gefunden und dann ging der Zoff los!
    ———————————–

    Wir sind ja schon erleichtert über Radio zu hören, die Frau soll ganz plötzlich eines „NATÜRLICHEN TODES“ gestorben sein. Wir tippen auf Herzstillstand.
    Also offenbar keine Organentnahme!

  138. Ginger 11. Mai 2019 at 16:53
    @ David08 11. Mai 2019 at 16:48
    „Sie haben auch nicht alle Tassen im Schrank.
    1. VeronikaM ist NICHT feige. Sie jedoch sind (!) feige.
    2. Sind die Linken gute Kapitalisten?
    3. Dieser Iran führt seit Anbeginn Krieg gegen Ihre Lebensweise, Sie verdammter Narr.
    4. Und verfolgte Menschen im Stich zu lassen ist erbärmlich UND FEIGE.“

    Herr Hammer, ich gehe davon aus, dass Sie nicht tatsächlich mich meinen. Denn ich habe nie VeronikaM als „feige“ bezeichnet. Ich habe aber in meiner beruflichen Laufbah gelernt, Personen an ihrem verbalen „genetischen Fingerabdruck“ zu erkennen. Abgesehen davon, ob Sie mich gemeint haben oder nicht, das, was Sie hier liefern, ist aggressives Gossenniveau. Ich sagte ja, ich habe gelernt (mein Beruf!) Sachverhalte und Leute zu analysieren.

  139. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schaerferes-waffengesetz-bundeslaender-planen-messer-verbot-61837482.bild.html

    Die Länder Bremen und Niedersachsen schreiben in ihrem Entwurf, dass Messerangriffe „weiterhin in hoher Zahl“ verübt werden, so die Zeitung. „Sie sind besonders gefährlich und beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.“

    Also, mein Sicherheitsgefühl beeinträchtigen Messer nicht.
    Womit soll ich denn meine Kartoffeln schälen?

    Aber NEGER & KUFFNUCKEN sowie DAS MEHRKILL beeinträchtigen mein Sicherheitsgefühl nicht nur ganz erheblich, es ist weg.

  140. Ginger 11. Mai 2019 at 17:04
    @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 17:00
    Ja, dann berichten Sie doch mal, von damals. Ich würde mich sehr freuen.
    ———-
    Es wird Dir nicht gefallen; denn die westliche Kultur gab es nur in den größten Städten des Iran, vor allem in Teheran, und da besonders im Norden der Stat, in Shimran.
    http://content.cdlib.org/ark:/13030/kt4870301w/?order=3

    Auf dem Lande herrschte zu westlichsten Zeiten der traditionelle schiitische Islam, besonders die Frauen waren 100% islamisch-konservativ, von ihnen meinen doch einige, sie müßten sich gegen die Unterdrückung wehren. Mahmud Ahmadinejad brauchte die Wahlen nicht fälschen zu lassen, die Fälschungen, die stattfanden, haben das Ergebnis nicht beienflußt.

    Je größer der Druck auf die Iraner ist, desto mehr stehen sie zusammen. Die sind nicht wie viele Deutsche und werfen ihr Vaterland weg. Wenn die USA gegen den Iran in den Krieg ziehen, werden viele Iraner, die gegen die Mollahs sind, gegen die Amerikaner kämpfen. Sie haben Nationalstolz. Kannst Du hier bei uns prüfen, in dem Du einen Iraner fragst ob er Araber ist.

    Aber, was red‘ ich!

  141. @ Diapedesee 11. Mai 2019 at 17:04

    Die Linke und der Islam.

    Wenn man bedenkt, dass die Linke am Weltpolizisten arbeitet, an der totalen Kontrolle, kann einem feigen Menschen nur Angst und Bange werden. Die Linke ist gegen die USA als Weltpolizist, weil sie selber den Weltpolizisten spielen will.

    Dann blüht der Welt das: der Kriminelle kann weltweit Straftaten begehen und wird nicht dafür zur Rechenschaft gezogen. Die Opfer werden wieder doppelt bestraft: durch die Straftat und durch den Spott der korrupten linken Richter.

    Deutsche Verhältnisse für alle da draußen.

  142. Würde mich interessieren. Was sagt Herr Hübner zu den vorgetragenen Argumenten in Herrn Stürzenbergers Artikel? Haben Sie sich mit seinen auch so auseinandergesetzt?

  143. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 17:15

    Danke!!

    a. Warum sollte mir das nicht gefallen?
    b. Noch einmal sehr höflich. Ich führe keinen Krieg. Gegen niemanden. Ich erlaube es weder Kinder fickenden Linken noch dem Menschen verachtenden Islam über mich zu herrschen. Ich kenne alle Tricks sowohl der Linken als auch die des „Islams“.

    c. Es ist mir ziemlich egal, wie die iranische Bevölkerung auf einen möglichen und herbei geredeten Angriff auf den Iran reagiert. Islam ist Islam und mein klarer Feind. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.

    Ich werde mich niemals diesen Ferkeln unterwerfen. Auch keinem linken Ferkel.

  144. Die Regierung – sprich SPD und CDU/CSU und die Wirtschaftslobby – haben kein Interesse an einem Krieg der USA mit dem Iran.

    Das und nur das ist der einzige Grund, warum „Deutschland“ einen Krieg nicht will. Der Mammon geht über alles. Genau aus dem Grund wird auch der Handel mit Saudi-Arabien betrieben. Globale Mammon-Gewinne zu maximieren und da ist sich jeder selbst der nächste.

    Der schräge Vogel von der CSU, Weber, neuer EU-Kommissars-Anwärter, spricht sogar von seinen „iranischen Freunden“, weil man Angst hat dort Marktanteile zu verlieren.

  145. @ Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 17:15

    Haben die iranischen Kommunisten damals nicht auch den schiitischen Islam beim Umsturz mit unterstützt und mitgeholfen?
    Und falls (!!) das so war, welchen Lohn haben sie dann erhalten?

  146. @Bacholerette 11. Mai 2019 at 16:54
    Aus Ihrer Antwort schließe ich, dass Sie mit VeronikaM identisch sind. Oder haben Sie sonst eine Erklärung, warum Sie mir auf eine Frage an VeronikaM antworten?
    Es scheint wirklich etwas im Busch zu sein, wenn ihr schon samstags arbeitet 🙂

  147. Die Regierung Erdo?an hatte zu Beginn ihres Regierungsantritts 2003 stolz darauf verwiesen, dass sie Folter in keiner Weise mehr toleriert. Je größer und massiver die Kritik an der Regierung Erdo?an wird, umso eher wird gegen Regimegegner auch wieder Folter angewandt, um Informationen oder Geständnisse zu erpressen.
    Das nennt man „Verhältnismässigkeit“ und wird von Zweidrittel der Deutschtürken demokratisch mitgetragen. Das wusste auch Deniz Yücel und sollte sich daher an der eigenen Nase fassen. Ein Märtyrer Dasein hat als Schattenseite das Martyrium in dem man sich später sonnen kann.
    Wenn man in den Verliesen Erdogans die bildungsferne und Barbarei-nähe seiner Nation im eigenen Antlitz verspürt darf es nicht verwundern dass ein Vertreter der deutschen Nation gegen die Rezeption dieser Barbarei Stellung bezieht. Wenn Deniz Yücel nicht nur diesen Mann sondern das ganze Volk den Tod wünscht zeigt es die tiefe innerer Verwurzelung von Deniz in dieser Barbarei. http://taz.de/Folter-in-der-Tuerkei/!5594514/

  148. Bacholerette 11. Mai 2019 at 17:17
    Ich schätze einmal, dass Herr Hübner den Artikel als genauso wenig zur Sache beitragend eingestuft hat, wie ich. Israel wird bestimmt nicht durch überlauten Jubel in seiner Souveränität gestützt. Das Bild der hübschen Melodie (schon live gesehen!) war immerhin ein positiver Beitrag.

  149. Wie ich bereits heute geschrieben habe: Es gibt eine zunehmed stärker werdende Opposition im Iran die wir unterstützen sollten.
    Fangen die Amis an den Iran zu bombardieren dann schadet dies vorallem der Opposition weil sich das iranische Volk dann mitsammt seiner verhassten Führung solidarisiert gegen den fremden Aggressor. (Diese Erfahrung mussten die Alliierten damals im 2. WK machen als die Flächenbombardements genau das Gegenteil bewirkten was sie bewirken sollten.)

    Vor einiger Zeit gab es Unruhen in den größeren Städten im Iran.
    Vorallem in Teheran haben massenhaft Studenten protestiert und ich kann mich noch genau erinnern dass eine der Protestparolen sinngmäß übersetzt lautete: „Wir glauben nicht an einen arabischen Gott.“
    Mit anderen Worten: Es gibt eine zunehmende Anzahl von Iranern die den Islam aus unterschiedlichen Gründen ablehnt.
    Deshalb muss das Ziel der US Strategen sein dieses fanatische Mullahregime zu beseitigen mit Hilfe der iranischen Opposition.

  150. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.
    ++++++++++++++
    Lieber Herr Hübner,
    wer wollte da widersprechen!?

    Der Iran ist zwar die Blaupause dessen, was derzeit wohl in Deutschland geschieht (Die Linken verhelfen den religiös Irren an die Macht). Aber Deutschland hat weder eine auch nur im allergeringsten einsatzfähige Armee noch wäre ein solches Abenteuer beherrschbar. Bereits an einem lächerlichen Staatskonstrukt wie Afghanistan sind bekanntlich schon ganz andere gescheitert.
    Die Menschenrechte sind eine Idealformulierung. Die Meinung, sie weltweit durchsetzen zu können, wäre extrem weltfremd.

  151. Hotjefiddel 11. Mai 2019 at 17:15

    …Kannst Du hier bei uns prüfen, in dem Du einen Iraner fragst ob er Araber ist.
    ++++++++++
    Empfehlen Sie so etwas bitte nicht! Und es dürfte jeden ehren, der auf diese Frage aggressiv reagiert.

    Ich frage stattdessen, ob es sich bei meinem Gegenüber um einen Iraner oder Perser handele. Je nach Antwort weiß ich, wie ich zu handeln habe bzw. was ich zu denken/einzuschätzen habe.

  152. David08 11. Mai 2019 at 15:20

    Einem Staat,der eine A-Bombe hat, nimmt man gar nicht weg.
    Die,die schon welche haben,sind mehr als genug…
    Also, es gibt nichts mehr abzuarbeiten oder weg zu nehmen, es geht darum,
    neue A-Bomben zu verhindern.
    Sind hier pötzlich alle von Lenor geküsst, oder sickern Trolls ein?
    Ich bin,gerade hier,ganz andere,der Realität entsprechende Äusserungen, gewohnt,und kein
    Gesundbeten die mehr als sonst nach Gutmensch riechen…
    Nun,warten wir mal ab,aber die Mod´s sollten wachsam sein,gerade so vor den Europawahlen…

  153. Es geht nicht darum, ob eine Intervention im Iran sinnvoll oder nicht ist. Tatsache ist aber, dass man das Gefühl bekommen hat, dass hinter dem Pseudonym „Kewil“ Claudia Roth steckt.
    1. Wurde das islamische Regime dort verteidigt. Dabei ist erstens dieser Atomabkommen nutzlos, zweitens droht der Iran den Europäern mit der Flutung durch Migranten, drittens ist der Iran militärisch in der ganzen Region aktiv und viertens unterstützt er diverse Terrororganisationen und lässt auch im Innern den Terror gegen alle Oppositionelle freiwalten.
    2. Kamen die üblichen linken Verschwörungstheorien von einem militärischen Komplex in den USA, der angeblich die US-Regierung immer zum Krieg bewegt gegen die ach so netten Bewohner dort.

  154. OT:
    Die Bundesländer streben laut einem Medienbericht ein weitreichendes Messer-Verbot in Deutschland an.
    Wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, liegt dem Bundesrat schon ein Gesetzentwurf vor: Das Mitführen von Klingen in Einkaufszentren, an Bahnhöfen, Haltestellen und bei Großveranstaltungen soll verboten werden können.
    Die Länder Bremen und Niedersachsen schreiben in ihrem Entwurf, dass Messerangriffe „weiterhin in hoher Zahl“ verübt werden, so die Zeitung. „Sie sind besonders gefährlich und beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung.“
    ————————
    Komisch, wir hatten früher „als Kinder“ immer ein Fahrtenmesser dabei mit Klinge von mindestens 15 cm. Keinen hats gejuckt und keiner wurde abgestochen – sind die jetzt alle bescheuert?
    Diese selbsternannten Retter sollten besser mal „Michaels und Daniels“ überprüfen oder noch besser, nach Hause oder auf den Mond schicken, außerdem wird längst auch schon geschossen wie auf Autobahnparties und in Bad Offenbach am Main üblich.

  155. VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:16
    Mit der Technologie aus Deutschland geht das aber ganz prima.

    „Made in Germany“: Deutschland ist der Raketen-Supermarkt des Iran

    Genau das habe ich doch gesagt.
    Unser Problem ist Deutschland, nicht die fernen Länder.
    Hier müssen wir den Mohammedaner die Grenzen aufzeigen, bzw. sie in ihre Heimatländer zurückschicken.
    Hier müssen wir die Firmen daran hindern, den Feinden der westlichen Welt die Waffen in die Hände zu geben, die sie dereinst gegen uns richten.
    Aber dann dürfen wir auch nicht mehr das Öl dort kaufen und sie damit reich machen, sondern uns eher nach Rußland orientieren. Auch Norwegen hat große Vorräte.
    Aber die Veränderungen müssen hier geschehen, wo wir es in eigenen Händen haben.
    Den Islam können wir nicht mehr beseitigen, aber wir könnten ihn zumindest für Europa als Gefahr verbannen.
    Derzeit fällt mir nur die AfD ein, die das verstanden hat.
    Auf die USA können wir uns nicht verlassen, die verfolgen eigene Ziele. Aber bereits Bismarck hat gesagt, daß es Deutschland immer gut ging, wenn es mit Rußland im Reinen war.

    So @Ginger, ich gehe wieder hinter meinen Baum, damit ich am Montag fit genug bin, wieder gegen die Islamisierung des Abendlandes (nicht gegen den Islam insgesamt!) auf die Straße zu gehen!

  156. @Frankoberta 11. Mai 2019 at 14:54
    Aufgrund solcher Artikel, sollte sich PI-News ernsthaft überlegen, PRO-Israel und PRO USA vom BLOG zu streichen und es mit PRO Iran und PRO Islam zu ersetzen. Ein altes westliches Haus bekommt ein ganz neues anti-westliches Gesicht.
    ……………..

    TOTAL FALSCH!!
    ICH BIN JUEDIN FUER ISRAEL AND FUER BIBI. TRUMP IST 1 A.
    ABER ICH BIN GEGEN IRAN KRIEG!! FUER ASSAD UND GEGEN DIE BALKANIZATION FUER SYRIEN UM ISRAEL MEHR LAND ZU GEBEN
    http://www.passionforliberty.com/2013/09/14/the-destabilization-of-syria-who-gains/

    MAN MUSS NICHT 100% FUER WEISS OD. SCHWARZ SEIN.
    MAN KANN SAGEN BIBI MACHT VIEL GUT, WIR HABEN UNS DIE GOLAN VERDIENT NACH DER MIESEN ATTACKE HABEN WIR DEN KRIEG GEWONNEN ABER DASS ISAREL MIT USA UDN IS EINEN KRIEG IN SYRIEN ANZETTELT WAR EINE SAUEREI.
    MAN KANN YOU CAN POINT OUT THE GOOD AND BAD POINTS IN ISRAEL AND USA POLITICS TOO UND DIE PI NEWS AUTOREN SIND NICHT ALLE 100% GLEICHE SCHAFE…ES IST GUT VERSCH. MEINUNGEN ZU LESEN UND NICHT ALLES GLEICHSCHALTUNG WIE IN DDR 2. ALSO SCHREIB NICHT SO EINEN UNSINN. IMMER DIESE SOFA MOECHTE GERNE…DAN GEH MIT STUERZI UND PAX MAL AUF DIE STRASSE WAS MACHEN! ANSTELLE DUMM ZU POSTEN. DIE COMMENTS IN PI NEWS LESE ICH SELTEN…GANZ SELTEN…COMMENTS IN BREITBART NEWS SIND 1 A, DIE LESER HABEN HIRN KENNEN SICH SUPER AUS. AMERIKANER EBEN TRUMP UND NICHT DDR 2 WAEHLER.

  157. Blüm zu Europa auf wiwo:
    Hier schreibt ein Phantast, daß“ Nation von vorgestern“ sei. Er vergleicht Die Situation mit der nach WK2 und sieht gravierende Unterschiede nicht! In ganz Europa war damals Krieg, heute eben nicht. Damalige Flüchtlinge waren hauptsächlich Deutsche, die nicht Rebellion in “ Ankerzentren“ gemacht und Flaschen auf Polizisten geworfen haben. Christen flohen zu Christen.
    Ist das so schwer einzusehen, Herr Blüm?

    https://www.wiwo.de/politik/europa/eu-wahlen-wenn-europa-untergeht-geht-unsere-kasse-mit-unter/24330718-all.html

  158. BX744 11. Mai 2019 at 18:09
    wertfrei, 200 Jahre

    USA 220 Kriege
    IRAN 1 Krieg“
    ********************
    Wieder mal ein Vergleich, der hinkt!
    Strafmandate von Bürgern 0.
    Strafmandate von der Polizei 10.000.000
    Was für ein Beweis!

  159. In der Tat – Haß und Wut sind keine guten Ratgeber. Sie verdunkeln den Blick aufs Wesentliche und Notwendige.

    … Lesern, die zum Teil wütend, ja voller Hass und mit wirklich üblen Verdächtigungen auf die beiden letzten Texte von Kewil im Kommentarbereich reagiert haben, möchte ich, mit Kewil weder persönlich bekannt noch immer seiner Meinung, zurufen: Mäßigt euch! Und führt diese wuchtige Diskussion gefälligst mit Argumenten statt mit haltlosen Unterstellungen und kopflosen Vernichtungsphantasien gegen den Islam.

    Dem kann man nur beipflichten. Der Islam, vor allem in der sunnitischen Ausrichtung, begann für uns ein Problem zu werden, indem er durch eine zumindest in Teilen von außen aufoktroyierte, verantwortungslose und gegen das eigene Volk gerichtete Forcierung von Masseneinwanderung aus islamischen Staaten importiert wurde. Diese Länder aber müssen ihren Weg selbst finden; er kann und darf ihnen nicht durch Einmischung von außen aufgezwungen werden. Wer in Deutschland und Europa auf dem Gebiet Ruhe haben will, der muß rückgängig machen wollen, was man hier in langen Jahrzehnten regelrecht versaubeutelt hat – ein langer und kein leichter Weg, der aber gegangen werden muß.

    Hinzu kommen die Veränderungen vor allem im Nahen Osten, die die Siegermächte des ersten Weltkrieges bei ihren völkerrechtswidrigen Unternehmungen einer „Neuaufteilung der Welt“ dort angerichtet haben und die auf die Befindlichkeiten der dort ansässigen Völker in keinster Weise irgendwie Rücksicht genommen haben. Bis heute hat man von diesem falschen Weg des „regime change“ bzw. „nation building“ nicht Abstand genommen. Die Folgen schwelen also weiter vor sich hin und brechen immer wieder auch in gewaltsamen Bränden auf. Alles das schlägt nun auf das, was sich als „der Westen“ versteht, mit Macht zurück.

    Ein Wort zu dem „Pro-Israelisch“ und „Pro-amerikanisch“, das in Diskussionen immer wieder hochkommt. Während das „Pro-Israelisch“ für mich nicht zur Debatte steht, sehe ich keinen Grund darin, an einem „Pro-Amerikanisch“ zwingend festzuhalten, solange darin eine Art kritikloser Vasallentreue gegenüber einem bestimmten Staat oder gar nur einer bestimmten Regierung darin verstanden wird. Wiederum ist es nicht „anti-amerikanisch“, wenn an einer bestimmten Politik in den USA Kritik geübt wird. Ein Blog, der sich als „politisch unkorrekt“ bezeichnet, sollte jedoch nicht seinerseits Rahmenbedingungen setzen, die politische Korrektheiten definieren, in deren Geleisen allein diskutiert werden darf. Für mich ist das ein Widerspruch in sich.

    Insofern ist ein gewisser, wenn auch in Grenzen verlaufender Meinungspluralismus, wie er hier ja durchaus auch gepflegt wird, nur zu begrüßen.

    Eins noch: Wir, die wir hier schreiben oder diskutieren, sind in der übergroßen Mehrzahl Deutsche. Ich würde es daher sehr begrüßen, wenn sozusagen ein „Pro-Deutsch“ vermehrt an die Stelle diverser Befindlichkeiten des Auslands treten würde. Einer positiven Haltung dem Land und Volk Israel gegenüber dürfte das nicht im Wege stehen.

  160. Tolkewitzer 11. Mai 2019 at 16:13

    Der Nationalsozialismus ist unter dem Grundgesetz nicht verboten und es wäre auch nicht möglich, dies unter dem Grundgesetz zu tun. Man darf sogar für diese Ideologie werben und behaupten, dass Hitler ein total netter Onkel war – solange man keine verbotenen Parolen im Sinne des 86a StGB benutzt oder den Holocaust leugnet.
    Aus demselben Grund ist es auch nicht möglich, pauschal den Islam zu „verbieten“ oder aus dem Land zu entfernen. Es sei den, man verabschiedet sich eben vom liberalen Staat westlicher Prägung und gibt sich eine komplett neue Ordnung.

  161. Meinungsfroh 11. Mai 2019 at 15:44

    Und? Hat Herr Hübner etwa nicht Recht?
    Was wollen Sie tun, außer hier großmäulig in die Tastatur zu hauen?
    Nehmen Sie sich doch ’ne Flinte und ziehen sie gegen die Mullahs in den Krieg.
    Viel Spaß dabei!

  162. advokat 11. Mai 2019 at 18:27

    Als Organisation des Staates ist der Nationalsozialismus natürlich verboten, aber diese Ideologie toll finden und es sagen darf man grundsätzlich schon.

  163. @ eo 11. Mai 2019 at 19:15

    Natürlich kann man den Islam verbieten. Der Islam ist die größte Gefahr für den „Liberalismus“ in Kontinentaleuropa. Die Advokaten sehen vor lauter Winkeln den Wald nicht mehr.

    Allerdings haben unsere Möchtegern-Eliten keine „Eier“ dazu. Die Akteure sind das Problem.

  164. @ BX744 11. Mai 2019 at 19:35

    Mir? Lach. Nein!
    Aber Ihr Beitrag war unter aller Sau, weil irreführend und viel zu kurz. Sie haben mit Absicht (??) entscheidende Einzelheiten weglassen wollen?

  165. „Attacke auf Polizisten in Asylunterkunft – Ungeklärter Tod einer Frau

    In einer Asylunterkunft in Regensburg stirbt eine Frau unter noch nicht geklärten Umständen. Die herbeigerufene Polizei hat Mühe, die Ordnung unter den aufgebrachten Flüchtlingen wieder herzustellen.

    Nach dem Tod einer Frau in einem Regensburger Flüchtlingsheim ist es am Samstag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen.

    Ausschreitungen in Asylunterkunft
    Die Einsatzkräfte sprachen von „Ausschreitungen“ in dem sogenannten Ankerzentrum. Etwa 40 bis 50 Bewohner hätten sich daran beteiligt, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Beamten seien mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

    Am Samstagvormittag wurde der Polizei eine leblose Person in dem Heim gemeldet. Der Rettungsdienst habe nur noch den Tod einer 31-jährigen Nigerianerin feststellen können. „Die Ursache dafür ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen“, sagte der Pressesprecher.

    Bewohner behindern Abtransport der Leiche
    Während des Einsatzes seien die Einsatzkräfte von Bewohnern der Unterkunft bedrängt und angegriffen worden. Polizeisprecher Dietmar Winterberg meint, es habe zunächst Drohgebärden gegeben, „die schließlich damit endeten, dass Steine und Glasflaschen auf die Beamten vor Ort geworfen wurden“. In den Stunden nach der Tat war die Lage in dem Heim so aufgeheizt, dass die Leiche erst nach etwa drei Stunden aus dem Gebäude gebracht werden konnte.

    Die 31-Jährige hinterlässt drei Kinder im Alter von drei bis neun Jahren. Das Jugendamt kümmert sich nun um die Kinder. Die Polizei prüft unterdessen, ob gegen Bewohner des Heims wegen der Auseinandersetzungen Ermittlungen eingeleitet werden müssen.“

    https://web.de/magazine/panorama/attacke-polizisten-asylunterkunft-ungeklaerter-tod-33735998, Aktualisiert am 11. Mai 2019, 16:49 Uhr

  166. Das Problem das die meisten haben ist das sie nicht begreifen wie einnahmend der Koran ist. Und Religion allgemein, die meisten in deutschland sind schon so ungläubig das sie garnicht verstehen was es heißt gläubig zu sein. Es ist toll wenn hier viele so sprüche klopfen können, wie ist mir egal, sollen die machen was sie wollen, hab ich nichts mit zu tuen usw… Das Problem an der sache ist, den moslems ist es nicht egal was du tust, einem gläuibgen Moslem bist du ein Dorn im Auge, für einen gläubigen Moslem bist du ein stück scheissse, das man ruhig den klo runterspülen kann. Die können nicht so welt offen denken wie es hier einige tuen, die sind seit ihrer kindheit indoktriniert. Es ist wie eine sekte, das sind gehirn gewaschene, die haben auch nicht die Bildung es als ganzes zu begreifen.. Das sind einfach in ihrem glauben hängengebliebene Menschen.. Die wie tiere agieren wenn sie die möglichkeit sehen..

  167. Heute auf dem Hafengeburtstag in Hamburg sah ich nur türkische Sicherheitsleute. Ich musste mich also von einem Kanaken kontrollieren lassen, um einen Segler zu besichtigen. Und dann fragt mich dieser Kerl doch, ob ich ein Messer dabei hätte. Meine Antwort, die mit den Messern seid ihr doch!

  168. Heute auf dem Hafengeburtstag in Hamburg sah ich nur türkische Sicherheitsleute. Ich musste mich also von einem Kan@ken kontrollieren lassen, um einen Segler zu besichtigen. Und dann fragt mich dieser Kerl doch, ob ich ein Messer dabei hätte. Meine Antwort, die mit den Messern seid ihr doch!

  169. Eine Religion und Kultur, die einer so großen Masse von Menschen in der Welt Orientierung gibt, ist nicht mit Raketen oder Drohnen auszulöschen.

    Nun, wie soll ich sagen? Meine Überschlagsrechnung ergibt, dass das sogar schon seit längerer Zeit möglich ist, ohne dass es „den Westen“, Russland, China, Israel und jeden anderen, dem die „so große Masse Menschen mit ihrer Religion und Kultur“ inzwischen maßlos auf die Eier gehen, viel mehr kosten würde als ein müdes Lächeln.
    Und weil die dank derselben Religion und Kultur zu blöd sind, das zu kapieren, wird es genau so am Ende auch kommen.

  170. Allein die Tatsache, dass die USA, welche tausende von Kilometern entfernt von uns Europäern lokalisiert sind, hier vor unserer Tür Kriege und Völkerwanderungen auslöst, sollte einen zu Denken geben.

    Denn die USA werden keinen Schaden davon haben.

    Es gibt drohende Kriege an der Ostgrenze, der Orient Explodiert und sendet uns seinen Islam als Strafe zu uns, Afrika stürmt los und die Europäischen Staaten werden gegeneinander ausgespielt.

    Nur noch die Nato-Nutten in Medien und Alt-Parteien (auch Grüne, Linke und Merke) können uns das als super Sache verkaufen

  171. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein. Wer das anders sieht, muss das mit sehr guten Argumenten begründen. Wo aber sind sie?

    Richtig.

    Sie ist im Interesse der Israelis zu ihrem Überleben.
    Die USA wird nicht angreifen.
    Sie will dem Iran alle Möglichkeiten nehmen Atomwaffen zu produzieren.

    Denn wenn die welche haben …

    Der Iran wird nicht nachgeben.
    Der Iran wird den Krieg beginnen.

    Welche Folgen wird der haben für D?

  172. Bewohner behindern Abtransport der Leiche… “

    Was haben wir uns da nur für Goldstücke ins Land geholt?
    Fassungslos auf dem Weg ins Wochenende . hhr

  173. Zitat:
    VeronikaM 11. Mai 2019 at 16:24

    @ Der Schweizer 11. Mai 2019 at 16:12

    Siegesfeier in Berlin
    Falsche Verbrüderung

    Linke und AfD Seite an Seite

    Doch den Deutschen wurde von den Sowjets mit der Kapitulation nicht der Friede gebracht – und erst recht nicht Freiheit und Demokratie. Für viele Deutsche bedeutete der 8. und 9. Mai zwar das Ende des Krieges, nicht aber des Leidens und Sterbens. Vergewaltigung, Plünderung, Vertreibung und Mord waren vielerorts die Begleiter der Roten Armee. Stalins Truppen kamen auch nicht als Befreier, sondern als Besatzer, und für die Bürger der späteren DDR hatten sie bereits die nächste Unfreiheit im Marschgepäck.

    Das hinderte den Thüringer AfD-Abgeordneten Robby Schlund allerdings nicht daran, am gestrigen Donnerstag einen Kranz für die AfD-Bundestagsfraktion am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow niederzulegen, für die ruhm- und siegreiche Rote Armee. Daß Schlund dies ohne Wissen der Fraktion getan hat, ist unwahrscheinlich. Schließlich hat er bereits im vergangenen Jahr am 9. Mai gemeinsam mit Russen, deutschen Altkommunisten und linken Deutschlandhassern den „Tag des Sieges“ gefeiert.

    Schlund mag darin ein Zeichen der Versöhnung sehen und eine freundschaftliche Geste an das heutige Rußland. Für eine Partei, die für sich in Anspruch nimmt, eine patriotische Alternative zu sein, sollte es sich allerdings verbieten, den Siegern von einst am 9. Mai Kränze zu binden.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/falsche-verbruederung/

    ————————–
    Friede denen, die Guten Willens sind !!!!!

    Einfach unglaublich was für eine Denke mancherorts herrscht. Wie soll sich die Geschichte da bloß zum Besseren wenden ????

    Der Volksbund Kriegsgräber-Fürsorge legt seit Jahren mit Zustimmung der Russen Soldatengräber in Rußland an, unter Mitwirkung von russischen Jugendlichen und auch Soldaten.
    Sicher gibt es dort auch Betonköpfe wie man sie hier findet, aber stellen wir uns vor, die würden bestimmend sein?!

    Zu Hübners Artikel:
    Der Islam bei uns ist das Problem. Das ist im Prinzip richtig, aber nur vordergründig. Das Problem ist ein eingewandertes Fremdvolk, das den Islam als ihre geistig – kulturelle Basis erkärt und lebt. Zuerst kommt die Frage, wer hat diese schleichende Entwicklung angeschoben, zugelassen und unterstützt. Erst in zweiter Reihe steht dann die Frage der Religionsfreiheit, die einem unstrittigen Deutschen laut Grundgesetz frei steht. Wir Deutschen müssen also weniger um die Religion diskutieren, vielmehr aber über die von den unterschiedlichsten Nutznießern immer wieder angeschobene und durch falsche Vorwendungen erschwindelte Immigrationspolitik. Genau betrachtet ist diese eine Manivestiertes Unrecht, über das man mit verschiedenen Mitteln versucht Gras wachsen zu lassen.

    Genauso verhält sich die Sache im Nahen Osten. Das Grundproblem sind die zerbrochenen Völker un Stämme, die seit sie aus den Fesseln des zerfallenen osmanischen Reiches entlassen wurden. Die Einheiten von Volk und Land – ist gleich Staat, müssen sich entwickeln können. Der Knoten wird wohl erst gelöst werden können, wenn es den kurdischen Staat gibt. Der Islam spielt die Rolle einer Standarte, um die geistige Einheiten für den Kampf versammelt werden. Erst wenn ersteres Problem gelöst worden ist, verlieft auch der Islam seine Kraft.

  174. @pro afd fan 11. Mai 2019 at 18:29

    Natürlich habe ich mir das nicht selbst ausgedacht. Es gibt dafür seriöse Quellen.
    Die wahre Geschichte über das deutsche Wirtschaftswunder. https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/planet-schule/video-unser-wirtschaftswunder—die-wahre-geschichte-100.html

    Ich würde den WDR nicht unbedingt als seriöse Quelle bezeichnen, er ist eine Anstalt des linientreuen Staatsfunks. Die Filmreportage ist zugegeben sehr geschickt zusammengeschnitten, könnte aber auch Framing sein. So ist es eben, wenn man zu den Leitmedien kein Vertrauen mehr hat, das haben sie in den letzten Jahren bei mir gründlich verspielt.

  175. „Welche Folgen wird der (Krieg) haben für D?“
    Erst mal kaum welche, außer daß die Deutschen ein paar Geschäfte weniger machen.
    Aber da der Krieg gegen Israel geführt werden wird, wird das eine Instabilität in der Region bewirken, die die USA wahrscheinlich nicht hinnehmen wird. Israel ist um die Ecke von der moslemischen Türkei und der ganze Fallout wird sich mit zeitlicher Verzögerung nach Europa /deutschland ergießen. Vielleicht sollte man Israel wirklich prophylaktisch in die NATO aufnehmen. Dann wird es weiter davon abhängen, was wir für eine dilettantische Regierung zu der Zeit haben werden.
    Auswirkungen JA, und verzögert auf die ganze EU.

  176. Eine militärische Intervention gegen den Iran, gleich mit welcher Begründung, ist und kann nicht im deutschen Interesse, im Interesse des deutschen Volkes sein.
    ==============
    Richtig, die die Deutschen arbeiten ja immer gerne an der Ausrottung der Juden zusammen mit den Muslimen.
    War schon im WWII so. Ein Satz wie von Maas. Der ist wegen Auschwitz in die Politik gegangen, um dann 16 X bei der UN mit dem Iran gegen Israel zu stimmen.

  177. naja der Kewil hatte sich ja bereits auf seinem eigenen Blog derart problematisch (‚Jüdische New York Times‘) geäußert, dass ich mich stets gewundert habe, dass man ihn auf PI überhaupt posten lässt. Den würde ich politisch irgendwo anders verorten.

  178. @ Suedbadener 11. Mai 2019 at 20:12

    Dieser WDR ist mit absoluter Sicherheit kein ernst zunehmender Zeuge. Jeder der darauf verweisen will, weiß nicht über was er redet.

  179. @ Ginger 11. Mai 2019 at 20:32

    Dieser WDR ist mit absoluter Sicherheit kein ernst zunehmender Zeuge. Jeder der darauf verweisen will, weiß nicht über was er redet.

    Ich war Anfang der 80er-Jahre bei denen im Hörfunk beschäftigt (WDR4). Aber damals mit knapp 20 Jahren war ich noch so gutgläubig und radioverrückt, daß Dinge hinter den Kulissen völlig an mir vorbei gingen. Hauptsache Mikro, Mischpult, Tonbandmaschinen und Plattenspieler.

  180. hhr 20:20

    Super Vorschlag. Israel rein in die NATO. Mann das müsste man denen glatt mal offerieren. Volke Zustimmung.

  181. Der Islam ist ein Problem. Überall. Für jeden.

    Aber in einer Sache hat Wolfgang Hübner insofern recht:

    nicht die Moslems machen uns Ärger (denn die wollen das sowieso immer, den Westen erobern, die Frauen unterdrücken usw seit über 1000 Jahren!) sondern die verbrecherischen Regierungen und EU-Handlanger der Globalisten, die organisieren, daß Europa von denen überschwemmt wird.

    Um mal einen Namen zu nennen:
    Unfaßbar, daß dieser verbrecherische Hirnkranke Frans Timmermanns auf den EU Wahlplakaten wirbt!

  182. @ Ole Pederson 11. Mai 2019 at 21:42

    Das Ferkel Timmermans wurde in Lissabon als Kandidat der europäischen Ferkel-Sozialisten auserkoren (Dez. 2018), auch Ungarn und Polen gegen deren ausdrücklichen Willen, mit Gewalt falls nötig, zu islamisieren.

    Der Mann ist schlimmer als geisteskrank. Ich hoffe, ein Blitz möge ihn tödlich treffen.

  183. sehr richtig bemerkt Herr Hübner, daß der Islam das größte Problem in den Ländern darstellt, wo er die Mehrheit hat. Aber, wenn wir nicht ganz schnell Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Islam bei uns einleiten, hat er bei uns auch bald die Mehrheit.

  184. Ich finde solche Diskussionen äußerst aufschlussreich (wenn auch zugegebenermaßen stellenweise schwer erträglich).

    Es ist erhellend, zu beobachten, welche Positionen in welchem Ton vertreten werden. Diesbezüglich zeichnet sich ein klares Muster ab.

  185. Irgendwie habe ich den oder ähnliche Artikel in den letzten 2 Tagen schon 3 oder 4 mal oder so gesehen. Berichte aus der Mottenkiste?

  186. Die Pseudolinken beeimern sich gerade heftig über die Uneinigkeit der Konservativen beim Thema Iran. Vielleicht sollte man diesen Nebenschauplatz jetzt kurz vor den EU-Wahlen tatsächlich mal verlassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Die Verbrechen der Altparteien seit 2015.

  187. Genau! Jalta-2! Wir bleiben in unseren Ländern und Moslems bleiben in ihren Ländern. Und wir werden Frieden haben…!

  188. Ich kann Herrn Hübner nur recht geben.
    Für mich ist er nach Stürzi
    der zweitbeste Artikelersteller bei PI-News.

  189. @Flaschengeist 11. Mai 2019 at 20:10

    Mir scheint Sie sind nicht zur Differenzierung fähig. Sehen wir uns die Geschichte des „Ehrenmals“ einmal genau an so ist doch unschwer erkennbar das es nicht darum geht trauernd an die gefallenen Soldaten zu erinnern sondern vielmehr darum, dem Sozialismus und dem sozialistischen Stalinregime zu huldigen.
    „In den folgenden Jahrzehnten war die Treptower Anlage Schauplatz von Massenveranstaltungen und Staatsritualen der DDR, welche die ursprüngliche Intention, Siegesmal und Friedhof des Zweiten Weltkriegs zu sein, bisweilen vollkommen überlagerten.[4] 1985, zum 40. Jahrestag des Kriegsendes, veranstalteten die Vertreter der Jugendbewegung der DDR einen Fackelzug am Treptower Ehrenmal. Dort leisteten sie stellvertretend den „Schwur der Jugend der DDR“.
    Unter dem Aspekt ist es schon grenzwertig dass ein AfD Politiker, noch dazu aus dem Osten kommend, einen Kranz in alter DDR Manier dort ablegt. Vielleicht konnte er die schlechte Gewohnheit nur nicht ablegen. Ehrliche Trauer bedarf nicht solcher politischen Rituale und Signale. Wie oft geht er denn an das Ehrenmal und versinkt in stiller Trauer? Das alles dient einzig und allein Wählerstimmen m Osten von den alten sozialistischen DDR Betonköpfen zu bekommen. Dies obwohl die AfD im Osten lauthals schreit „nie wieder Sozialismus“.

    „Einfach unglaublich was für eine Denke mancherorts herrscht. Wie soll sich die Geschichte da bloß zum Besseren wenden ????“
    Nicht die Denke ist schlimm sondern das nicht denken und falsch denken wie Sie soeben beweisen. Denn die Kollegin VeronikaM hat etwas angesprochen das viel wichtiger ist als scheinheilig unter Eigennutz einen Kranz nieder zu legen. Sie hat die Verbrechen der Besatzungsmacht im Osten angesprochen.
    Und ja , wie soll die Geschichte nur zum besseren werden wenn es Leute gibt die trotz Bildung nicht in der Lage sind unter den Wasserspiegel zu sehen. Die allen Ernstes glauben das Stalin, die Sowjet führung und deren Militärführung jemals eine Träne wegen den toten vergossen hätten.
    Anmerkung. Es wäre Sinnvoll man würde Politikern verbieten Kränze auf Soldatenfriedhöfen niederzulegen, denn diese sind doch Schuld an den Toten die dort liegen. Stille Trauer ja, publicity Nein

  190. Richtig Herr Hübner !
    Den massenhaften Zuzug von Is-lam-Gläubigen haben die Politiker zu verantworten !
    Wir brauchen neue Leute in der Politik !

  191. Irans „Terrorfabrik“ richtet sich gegen Christen

    „Revolutionsgerichte wurden geschaffen, um den Islam vor jeglichen Bedrohungen zu schützen. Diese Gerichte haben sich zu einer gut geölten Unterdrückungsmaschinerie entwickelt, die ungestraft unter staatlichem Schutz arbeitet. Die Gerichte sind eng mit dem Geheimdienst verflochten. Den Richtern stehen Revolutionsgarden (Geheimpolizei) und ein Netz von Gefängnissen zur Verfügung, in denen Christen gefoltert und verhört werden.“ – International Christian Concern.

    https://de.gatestoneinstitute.org/14197/irans-terrorfabrik-gegen-christen

  192. Die Kollusion der EU mit dem Iran

    In einem deutschen Geheimdienstbericht heißt es auch: „Der Iran hat sein ehrgeiziges Programm zur Beschaffung von Technologien für sein Raketenlieferprogramm unverändert fortgesetzt“. Ein Großteil dieser Aktivitäten fand offensichtlich in Deutschland statt: Die Bemühungen des Iran, seine Atom- und Raketenprogramme weiterzuentwickeln, führten zu „32 Beschaffungsversuchen… die definitiv oder mit hoher Wahrscheinlichkeit in Nordrhein-Westfalen zugunsten von Proliferationsprogrammen durchgeführt wurden“, berichtete Fox News 2017.

    Deutschland weigert sich nun, nur schon die iranischen Versuche, Atomwaffen und Raketentechnologie zu erhalten, offenzulegen, und behauptet, dass es diese Statistiken nicht mehr führt, berichtete Fox News kürzlich.

    Wenn iranische Versuche, Atomwaffen zu erlangen, große EU-Mächte nicht daran hindern, Geschäfte mit dem Iran zu machen, was ist dann mit der schrecklichen Menschenrechtsbilanz des Iran? Schließlich rühmt sich Europa gerne, dass es sich den Menschenrechten verpflichtet fühlt.

    https://de.gatestoneinstitute.org/14069/eu-kollusion-iran

  193. @Rainer Barzel 12. Mai 2019 at 07:52

    ich lach mich schlapp
    Fällt PI hier Islamkritikern in den Rücken ?
    _____________________

    Sieht ganz danach aus.

  194. @ Leo Trotzki 12. Mai 2019 at 00:15

    Die Pseudolinken beeimern sich gerade heftig über die Uneinigkeit der Konservativen beim Thema Iran. Vielleicht sollte man diesen Nebenschauplatz jetzt kurz vor den EU-Wahlen tatsächlich mal verlassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Die Verbrechen der Altparteien seit 2015.

    _____________________________

    Sie meinen Uneinigkeit zwischen FREIHEITLICHEN Konservativen und NationalSOZIALISTEN.

  195. Bah! Was für ein vulgäres, primitives, von Beleidigungen strotzendes Gekreische!

    PI-News hat sich zu einer Gosse entwickelt, in welcher es keine Sachargumente mehr gibt, sondern nur noch das empörte und beleidigende Zähnefletschen ungezügelter Emotionen!

    Empfiehlt man verständigen Zeitgenossen diese Seite, wenden diese sich mit Grausen ob des hier herrschenden Tones und der Argumentationsarmut ab.

    Freie Meinungsäußerung hat mit den allgegenwärtigen Unflätigkeiten übrigens nichts zu tun.

  196. Fakten 12. Mai 2019 at 08:41
    „Freie Meinungsäußerung hat mit den allgegenwärtigen Unflätigkeiten übrigens nichts zu tun.“
    ————————————————————————————————————————
    Für freie Meinungsäußerung gibt es keine Regel für WIE und WAS.

  197. Der Schweizer 12. Mai 2019 at 10:43

    Für freie Meinungsäußerung gibt es keine Regel für WIE und WAS.

    Ihre Interpretation der Freiheit der Meinungsäußerung ist als Anarchie definiert. Das eigene Recht der Meinungsäußerung findet seine Grenzen u.a. in der tatsächlichen Beleidigung des Gegenüber, Aufruf zum Mord, etc.

  198. David08 11. Mai 2019 at 15:07
    Stammen Sie aus einer Diktatur? Ihr Einwand erinnert mich an finsterste Zeiten. …
    —————
    Wäre klug, erstmal zu sagen, wen man meint … 🙂

  199. Ich bin beileibe kein Freund des Irans. Aber der fairnißhalber sollte gesagt werden, dass der Iran keine machtpolitischen Ansprüch außerhalb seines Landes durchsetzen will.
    Anders die USA. Sie haben zighundert Basen auf diesem Planeten und glauben sie seien die Weltpolizei.
    Die USA sind das Problem in unserer Welt. Die ganze Hetze der Nato, der USA gegen jedes andere Land, was sich nicht ihrem Diktat beugt, sind das Problem.
    Wieviele Standorte haben die Russen auf dieser Welt??? Und im Vergleich die USA und Nato???
    Und wer nähert sich Jahr für Jahr den russichen Grenzen. Die Nato, getrieben vom Imperialismus des Westen, hier die USA und ihrer Vasallen. Immer sind die Anderen die Bösen. Wer das perfide Spiel nicht durchschaut ist bewußt ignorant oder einfach zu blöde.
    Ich bin absolut kein Freund des Islams, der eine steinzeitliche Religion ist. Aber lasst die Bückbeter in Frieden und wenn, behandelt sie mit Höflichkeit. Was die Musels in ihren Ländern machen ist deren Sache. Treibt man aber Länder wie Nordkorea, Iran ect. an die Wand, dann darf sich doch niemand wundern wenn es hier zu bösen Gegenreaktionen kommt.
    Wer die A Bombe besitzt wird nicht angegriffen. So einfach ist die Gleichung. Das hat jeder bisher sehen können. Also ist das Bestreben dieser Länder an solche Vernichtungswaffen heranzukommen verständlich.
    Man sollte es vielmehr mit Gesprächen und Höflichkeit versuchen wenn man etwas erreichen möchte.
    Das aber ist nicht im Sinne der Nato bzw. der USA. Diese kennen nur die Sprache der Agression.

  200. Kann es sein, dass die iranischen Zentrifugen zur Urananreicherung in Natanz von Siemens stammen? Donald hat hier schon einen Punkt! Deutschlands Scheinheiligkeit und Doppelmoral…. „… is becoming a pain in the ass..“!

  201. @ Fakten 12. Mai 2019 at 08:41

    Verschwurbelte Artikel zu Gunsten von Mullah Regimes, sind nicht hilfreich.

  202. Herr Hübner, sie gehören in den Bundestag. Einfach sehr sehr gut. An Veronika: Die Iraner sind nicht dumm. Atombomben gibt es schon sehr sehr lange. Die Iraner kriegen das auch ohne uns hin.

  203. Natürlich ist auch der Islam, bzw. seine Intoleranz in den islamischen Ländern selbst das Problem! Natürlich geht es uns genau so etwas an, wenn z.B. im Iran, in Saudi-Arabien, Pakistan, in der Türkei, beim IS usw. usf. Menschen gesteinigt, geköpft, für die Ehre ermordet oder was auch immer werden, wenn Christen und andere nichtislamische Minderheiten gewalttätig unterdrückt? und deren Frauen versklavt und ehelich oder unehelich vergewaltigt werden, und zwar genau so, wie wenn es bei uns geschieht!

  204. Richtig, wir sollten uns um Deutschland kümmern und nicht um andere Länder. Aber dennoch ist der Islam mit seinem Koran eine Terror- und Gewaltreligion, wenn er überhaupt eine Religion ist. Das sollten Sie nicht verschweigen, Herr Hübner. Auch sollten Sie nicht die anderen als Sofakreuzritter herabwürdigen. Sie sind doch selber nichts anderes als ein Sofakreuzritter oder Tastenheld oder Schreiberling. Hier Auszüge aus dem gewalttätigen Koran:
    Sure 2,178
    Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.
    Sure 2,191
    Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!
    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Sure 2,216
    Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.
    Sure 2,244
    Pa: Und kämpft um Allahs willen!
    Sure 4,74
    Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.
    Sure 4,76
    Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!
    Sure 4,104
    Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
    Sure 5,35
    Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.
    Sure 8,12
    Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!
    Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Sure 9,5
    Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.
    Sure 9,36
    Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.
    Sure 9,111
    Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.
    Sure 9,123
    Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.
    Sure 47,35
    Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!
    2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen
    Sure 8,55
    Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
    Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
    Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!
    Sure 98,6:
    Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.
    3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen
    Sure 5,38
    Pa: Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab.
    Sure 24,2
    Pa: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!
    Sure 24,4
    Pa: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …
    Sure 4,34
    Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.?

  205. Der Schweizer 12. Mai 2019 at 10:43
    Fakten 12. Mai 2019 at 08:41
    „Freie Meinungsäußerung hat mit den allgegenwärtigen Unflätigkeiten übrigens nichts zu tun.“
    ————————————————————————————————————————
    Für freie Meinungsäußerung gibt es keine Regel für WIE und WAS.

    —————————-
    Fakten 12. Mai 2019 at 10:59
    Der Schweizer 12. Mai 2019 at 10:43

    Für freie Meinungsäußerung gibt es keine Regel für WIE und WAS.
    —————————-
    Ihre Interpretation der Freiheit der Meinungsäußerung ist als Anarchie definiert. Das eigene Recht der Meinungsäußerung findet seine Grenzen u.a. in der tatsächlichen Beleidigung des Gegenüber, Aufruf zum Mord, etc.
    ————————–
    Gab es Aufruf zu Mord? Ich kann ich mich sonst der Meinung von „der Schweizer“ anschließen. Ich vertrete die selbe Meinung in diesem Zusammenhang.

  206. @ Bodo der Boese 11. Mai 2019 at 15:24
    Sie haben Recht Herr Hübner, militärisch oder mittels Sesselfurzern ist dem Islam nicht beizukommen. Haben das etwa auch unsere ‚Pseudo-Eliten‘ erkannt? Mir scheint als ob man darauf setzt, einen gemässigten ‚Euro-Islam‘ zu begründen, mit eigenen Theologen, um dann den Islam von Innen heraus zu sprengen.
    Ich sage: Rechnung ohne Wirt gemacht! Das Vorhaben wird auf ganzer Linie scheitern. Warum? – diesen radikal Verblendeten ist nicht mehr zu helfen. Solange der Westen Saudi-Arabien und Katar hofiert, ist da keine Chance!

    Nun ja, ein Teil der Pseudo-Eliten in Westeuropa und Nordamerika mag unbeirrt von der „Entwicklungsfähigkeit“ der ISlamischen Welt ausgehen, nachdem man ja allenthalben politisch korrekt „glaubt“, dass alle Kulturen (und Menschen) „gleich“ und vor allem gleichwertig seien bzw. sein müssten!

    „Doch die Tatsache, dass Völker und Zivilisationen eine eigene Kultur und damit eine eigene Identität schaffen, entkräftet den Mythos von der Gleichheit, der die Basis des Multikulturalismus ist. Natürlich sind Kulturen und Zivilisationen nicht gleich. Ebenso wenig sind sie gleichwertig. Wer sie für gleichwertig hält, für den gelten Kannibalismus und Frauenbeschneidung einfach als eine Sache des guten Geschmacks.“ Filip Dewinter, INCH´ALLAH? – DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS, Graz 2010 (Dewinter ist flämischer Politiker und „Rechtspopulist“).

    In den USA waren es nicht zuletzt die sogenannten Neocons im Umfeld der Bushkrieger, die als zum Teil ehemalige Linksradikale, in den USA vorrangig Trotzkisten, „glaubten“, dem Nahen Osten mittels kriegerischer Intervention und gesteuerter coloured revolutions Freiheit und Demokratie bringen zu können, was sich als Illusion herausstellte.

    In Westeuropa hat man immer schon eine muslimische Problemmigration ins jeweilige Land gelassen, weil Franzosen, Briten und Italiener spezielle post-koloniale „Verantwortung“ übten, oder um die Türkei als westlichen Verbündeten zu festigen (auf Druck der USA) wie Westdeutschland, Österreich und die Schweiz, wobei beide letzteren nicht einmal in der NATO waren!

    Bis in die Siebzigerjahre konnte auch noch mit gewisser Berechtigung von „Gastarbeitern“ die Rede sein, weil Türken, Kurden, Araber, Berber, Somalis, Pakistanis usw. großenteils <i<noch für ihren Lebensunterhalt arbeiteten und Steuern zahlten.

    Eine im Grunde zur Vernichtung Israels ins Leben gerufene Organisation, die Organisation für ISlamische Zusammenarbeit (0IC), in der alle muslimischen Länder zusammengeschlossen sind, forderte von Anfang an eine unbegrenzte muslimische Zuwanderung nach Westeuropa, um diese muslimischen Noch-„Minderheiten“, die heute regelrechte Besatzer und Landnehmer sind, zusammen mit der Erdölwaffe und einem nach Bedarf auf- und abgedrehten Terrorismus als Pressionsmittel zu benutzen.
    Das zu Zeiten, als nahöstliche Staaten noch von säkularen und zum eheblichen Teil linksgerichteten Regimes beherrscht wurden!

    Die westeuropäische Politik der Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahre „glaubte“ wohl, das Problem im Griff zu haben, wobei ISlamisten und ISlamfaschisten damals noch eher von „unseren“ atlantiktreuen Unionsparteien gefördert und befördert wurden, weil man sie für „konservativ“ hielt.

    Es waren sogar Linksradikale, die damals gegen „Graue Wölfe“ usw. demonstrierten, während man linksgerichtete Bewegungen und Regime goutierte: von der PLO bis zur PKK und von Libyen bis Syrien. Heute marschieren sie gemeinsam: einheimische Linke und nahöstliche Extremisten – linke, rechte und muslimische – und fordern zur Vernichtung Israels und zu unbegrenzter Migration auf!

    Das alles hat sich schließlich geändert: Die säkularen Regime im Nahen und Mittleren Osten mit ihren nationalrevolutionären Militärregimes und ihrem arabischen Sozialismus sind Geschichte, während sich der ISlam ähnlich wie die (ebenfalls mittelalterliche) Pest ausbreitet, in den westeuropäische Linke und Liberale geradezu vernarrt sind (Broder) – weil sie in ihrer naiven Nivellierungswut und ihrem „Anti-Rassismus“ als kleinstem gemeinsamem Nenner (weit ins linksgedrehte bürgerliche Lager hinein) im ISlam ein geeignetes Mittel sehen, die (verhasste) bürgerliche Gesellschaft doch noch zu verändern und sogar zu zerstören (je nachdem). Vor allem demographisch!

    Bassam Tibi, der exil-syrische Marxist in Tradition der „Frankfurter Schule“ vertrat hierzulande einen „Euro-Islam“ (wie immer das zusammenpassen und gehen sollte!), um feststellen zu müssen, dass das eine Illusion war, weswegen er Deutschland mittlerweile verließ.
    Seine kritischen Arbeiten, was die Entwicklungs- und Modernisierungsfähigkeit (?) der ISlamischen Welt betrifft, sind freilich lesenswert!

    „Ich gehe von einer universell gültigen Vielfalt der Entwicklungspfade aus. Muslime könnten den Anschluß an das moderne Zeitalter durch eine islamische Aneignung der Moderne suchen, oder sie könnten sich – sollte der Fundamentalismus ihre historische Option für die Zukunft werden – als eine eigene exklusive ‚Welt des Islam‘ vom Rest der Welt durch einen tiefen kulturellen Graben absondern. Die Aneignung der techno-wissenschaftlichen Modernität, wie Saddam Hussein sie in seiner ‚Republik der Angst‘ durch den Aufbau einer mit Hilfe fremder Wissenschaft und Technologie geschaffenen Kriegsmaschinerie im Irak betreibt, ist nicht das kulturelle Projekt, welches Muslime aus ihrem gegenwärtigen Elend befreien kann.“ Bassam Tibi, ISLAMISCHER FUNDAMENTALISMUS, MODERNE WISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE, Frankfurt/M 1992

    Ob die ISlamische Welt allerdings einen eigenen „Entwicklungspfad“ aufweist, kann bezweifelt werden, und wenn sie sich entwickelt, dann ausschließlich zurück, auch die muslimischen Kulturkolonien in unserer Mitte, auch wenn „man“ umfänglich Hartz-IV aus- und Handys und Hosen benutzen mag! Soviel Modernität darf´s denn doch sein!

    Und dass die ISlamische Welt sich „durch einen tiefen kulturellen Graben absondert“, wie Tibi als Möglichkeit formuliert, ist ebenso nicht der Fall.

    Aus zwei Gründen nämlich, weil
    erstens, Muslime, anders als andere nahöstliche, ebenfalls nicht eben modernisierungsauffällige, kultur-religiöse Gruppen prinzipiell aggressiv und expansiv sind (wie es nämlich der Koran fordert) und
    zweitens, weil sie von einer links hegemonierten „Politik“ und Pseudo-„Öffentlichkeit“ hierzulande zu Landnahme und parasitärer Lebensweise geradezu ermuntert werden.

    Übrigens, um auf das Thema – oben – zurückzukommen: Ich bin auch gegen militärisches Engagement im Stil der amerikanischen Hau-druff-„Politik“!
    Damit wurden viele Probleme erst vergrößert & geschaffen!

Comments are closed.