Um Merkels Bevölkerungsexperiment ausreichend finanzieren zu können, muss die Wirtschaft dampfen - doch Minister Altmaier agiert planlos.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das politökonomische Grundgesetz der alten wie der inzwischen nicht mehr neuen Bundesrepublik lautet: Die gesellschaftliche Stabilität in Deutschland beruht absolut vorrangig auf wirtschaftlichem Erfolg. Das gilt in der inzwischen so „bunten“ Republik mehr als je zuvor. Denn um eines der größten Bevölkerungsexperimente in der Geschichte der Menschheit ausreichend finanzieren zu können, muss die Wirtschaft dampfen, muss der Staat auf allen Ebenen genug Steuergelder und Sozialabgaben kassieren, um die Suppe im Topf halbwegs warm zu halten, aber um keinen Preis erkalten zu lassen.

Das aber dürfte nun wesentlich schwieriger zu bewerkstelligen sein. Denn die Steuereinnahmen für die nächsten Jahre werden wegen mangelnden Wachstums niedriger sein als von der CDU/CSU/SPD-Koalition in Berlin erhofft, die Sozialausgaben steigen hingegen weiter an. Und eine Regierung, die gigantische Summen für ein Heer von Analphabeten und Geringgebildeten aus kulturfremden Krisenregionen ausgibt, steht vor infrastrukturellen und sozialen Herausforderungen, die Kosten im hohen dreistelligen Milliardenbereich erfordern. Das ist der konkrete Hintergrund der Diskussion um die sogenannte „CO2-Steuer“ ebenso wie der längst erwogene und in der Vergangenheit schon vielfach praktizierte Griff in die Rentenkasse sowie auch in die den Steuerzahlern abgepresste „Flüchtlingsrücklage“.

Die gernegroße Koalition, die längst nur ein Rettungsunternehmen für die SPD und Dauerkanzlerin Merkel ist, kommt ökonomisch, wenngleich für die Masse der Deutschen noch unmerklich, nach neun recht erfolgreichen Jahren immer mehr ins Schleudern. Denn es ist gerade die einseitige Exportentwicklung, die das deutsche Wirtschaftsmodell hochgradig verwundbar macht. Von 2010 bis 2018 ist der Anteil der Exportwirtschaft von 42 auf 47 Prozent gestiegen. Das ist selbstverständlich primär der Qualität und Innovationskraft deutscher Unternehmen und ihrer Ingenieure und Arbeiter zu verdanken. Daran gibt es nichts zu deuteln.

Doch andere Staaten wie nun vor allem China haben menschliche Zukunftspotentiale, die Deutschland durch die irrsinnig falsche Einwanderung nie und nimmer ausgleichen wird. Selbst das unter demographischen Problemen leidende Japan meldet viel mehr Patente an als das Land, in dem Schüler Petitionen gegen zu schwere Mathematikaufgaben in der Abiturprüfung kursieren lassen. Was aber gegenwärtig und in naher Zukunft die größte Gefahr für die einheimische Wirtschaft darstellt, ist der wachsende Widerstand der USA und auch in der EU gegen die Dominanz der deutschen Exportorientierung.

Mag auch Konkurrenzneid und Missgunst dabei eine nicht geringe Rolle spielen: Die chinesische Erpressung, dass deutsche Autokonzerne auf Elektroantrieb umrüsten sollen, um ihre Produktion weiterhin auf dem größten Markt der Welt verkaufen zu können, zeigt mehr als deutlich, welche Abhängigkeiten die Exportorientierung schafft. Und auch ein anderer US-Präsident als Trump wird sich künftig nicht mit dem hohen deutschen Handelsbilanzüberschuss anfreunden können.

Die ökonomische Dominanz in EU-Europa ist unbestreitbar, hat aber einen Preis: Im Innern wird sie nämlich erkauft mit einem großen, weiter wachsenden Niedriglohnsektor. Und die Nettolöhne in Deutschland sind von 1991 bis 2018, also in 28 Jahren, inflationsbereinigt nur um ganze neun Prozent gestiegen. Hingegen ist die Produktivität je Erwerbstätigenstunde im gleichen Zeitraum um 44 Prozent gewachsen. Die deutsche Infrastruktur ist in vielen wichtigen Bereichen unterfinanziert, über Digitalisierung wird palavert, doch selbst viel ärmere Länder in Europa sind hier schon weiter.

Adidas-Chef Kaspar Rorstedt äußerte kürzlich nicht ohne Grund: „Der Standort Deutschland hat mehr Probleme als viele wahrhaben wollen“. Er sagte auch: „Wir haben Überschüsse bei den Staatsfinanzen, aber unsere digitale Infrastruktur hat Defizite, wie es schlimmer nicht geht.“ Und ein anderes Schwergewicht unter den Spitzenmanagern wie der Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle, ein studierter Maschinenbauingenieur, kritisiert mit großer Schärfe den nationalen Alleingang Deutschlands in der Energiepolitik als „sündteure Sackgasse“. Reitzle fordert sogar die Rückkehr zur Atomkraft: „Wir haben heute den teuersten Strom Europas und den zweitteuersten der Welt“.

Rorstedt und Reitzle sind nicht die einzigen Wirtschaftsführer, die sich mit der Stagnation und Weltfremdheit der späten Merkel-Ära nicht länger abfinden wollen. Auch der vehemente Widerstand gegen die Pläne des Merkelianers und EUrokraten Peter Altmaier im Amt des Wirtschaftsministers ist ein klares Signal, dass die langjährige Zufriedenheit der Kapitalvertreter mit der Bundeskanzlerin und ihrer Regierung vorbei ist. Allerdings wagt noch immer keiner dieser extrem hochdotierten Manager, die zerstörerische Umvolkung Deutschlands beim Namen zu nennen.

Die unzähligen Milliarden, die dieses Menschenexperiment verschlingt, fehlen schon heute an allen Ecken und Enden. Wenn sich das schon bald auch für die große Masse der sich viel zu sicher und satt wähnenden Deutschen nicht mehr verschleiern, sondern nur noch mühsam weg lügen lässt, wird es nicht nur ungemütlicher für das Machtkartell aus Politik, Medien und Kulturindustrie, sondern in Deutschland insgesamt. Das ist keine Spekulation oder gewagte Prognose, das ist die sich deutlich abzeichnende Zukunft, die Zukunft der Deutschen.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

146 KOMMENTARE

  1. wenn gerade mal noch 20 von 80 Mio. für 60% des gesamten fiskalischen Einkommens und die realen Sozial- und Krankenkassenbeiträge erwirtschaften, kann man sich in etwa ausmalen, was die nächsten Jahre auf das Land zukommt.

  2. Einfach alles raus was keine Aufenthaltserlaubnis hat und wir haben 20 Mrd. € locker wieder drin.

  3. […] 20 von 80 Mio. für 60% des gesamten fiskalischen Einkommens
    […]

    „für“ streichen.

  4. Ehrlich?
    Wissen die in der Berliner Quatschbude das schon?

    Der tagesspiegel vemreldet heutem was andere Gazetten bereits im Februar verkündeten:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestags-diaeten-steigen-an-abgeordnete-bekommen-erstmals-mehr-als-10-000-euro-im-monat/24323084.html

    Kleiner Auszug passend zu dem Artikel hier ( inflationsbereinigt 9% Lohnerhöhung von 1991-2018, in Berlin scheinen die davon nichts zu wissen ):

    „…Danach erhöht sich die – zu versteuernde – Abgeordnetenentschädigung um 303,19 auf 10.083,45 Euro im Monat…
    Die Diäten der aktuell 709 Bundestagsabgeordneten werden jeweils zur Jahresmitte entsprechend der allgemeinen Lohnentwicklung angepasst. Die Erhöhung erfolgt ohne Aussprache und Abstimmung, weil das Parlament die automatische Anpassung für die gesamte Dauer der Wahlperiode beschlossen hat. Basis ist der vom Statistischen Bundesamt errechnete Anstieg der Nominallöhne im vergangenen Jahr…“

    Nun denn…

  5. Jetzt bekommen die überheblichen und ignoranten BRD-Bürger in die Fresse.

    Da warte ich seit gut 2 Jahren drauf. Es war eh nur das Illegalen-Strohfeuer ab 2014/15 welches den Abschwung verzögert hat, dafür kommt es jetzt schlimmer. 125 Milliarden Euro Steuern sollen bis 2023 fehlen, es werden aber sicher 200+XXX Milliarden werden. Jetzt helfen nur noch massive Einsparungen oder Steuererhöhungen. Und die Steuerausfälle bei den Kommunen kommen ja noch dazu.

  6. Von irgendwoher scheinen unsere führenden Unternehmer die Hoffnung zu hegen, dass das Ganze noch irgendwie ohne Bürgerkrieg ausgehen könnte.
    Wie machen die das? Teures Zeug rauchen? Oder sich zu lange im Dunstkreis der realitätsleugnenden Groko-Gewinnler aufgehalten?

  7. Unglaublich, wie lange diese geisteskranke Führerin halten kann ohne das jemand eingreift.

  8. Altmaier hat von Wirtschaftspolitik soviel Ahnung wie ein Säugling von der Relativitätstheorie. Gibt es im GröKaZ-Kabinett überhaupt einen halbwegs kompetenten Minister? Das ist eine einzige Versager-Crew.

  9. So gestaltet sich der damalige „Kampf“ gegen den imperialistischen Kapitalismus Westdeutschlands, nur mit den Unterschied, das dieser „Krampf“ sich auf ganz Westeuropa ausgeweitet hat. So war es schon immer, das der Kommunismus, bestehend immer aus der Kaste von Habenichts und faullänzern, neidisch auf solche sind die fleißig für ihre Zukunft gearbeitet haben und entsprechende Ausbildungen absolviert haben. Wie war es doch in der „DDR“ bewesen, wer gut oder sogar sehr gut im sozialistischen Politik war, stiegt fast senkrecht auf, auch wenn man von der Meterie keiine Ahnen hatte, auf deren „Papiere“ es als Zeugnisse, stand. Genau dieses faule Gesindel hat heute fast ganz Westeuropa in Griff erhalten, denn wer soll sich denn schon groß anstrengen, wenn man das „Aufsteigen“ schon mit dämliche Erzälungen erreichen kann. Genau das spielt sich auch in DIESER Regierung ab. Sieht man sich einman die Fette Wanze Roth an, ist man ein Stück naher dran was hier von solchem Gesindel gespielt wird. Schon zu Zeiten der DDR und der Stasi, welche schon damals gegen alles „Gekämpft“ hatte, selbst mit erfrundenen nie da gewesenen Anschuldigungen, hat sich das auch heute nur dahingehen geändert, das es sogar weit über das vorige vergangenen Maß hinausgegangen ist. Politiker, die es ermöglicht hatten, das dieses vom Kriegsgeschehen in alles Welt verhasst gewesen war, zu einer Umkehr erarbeitet hatten, das Deutschland zum in aller Welt angesehenen Staat geworden war, gibt es nicht mehr, nur noch nachgeplappertes Gewäsch als Erungenschaft verkaufen auf das auch noch viele reinfallen. Genau das muß nämlich wirklich bekämpft werden und nicht mit Nazimethoden wie es hier neuerdings heist, „Kampf gegen rechts“ sieht man woran dieses Land erkrankt ist und dieser dafür verantwortliche Virus muß ausgerottet werden und das mit allen zur verfügung stehenden Mitteln.

  10. Hoffentlich fliegt das GroKo (Große Kotzen) noch dieses Jahr auseinander!

    Und ja, mir ist das Risiko eines noch grösseren (gelb-grünen) Kotzens bewusst, Akzelerationismus.

  11. Deutschland ist Pleite. Der Ernstfall ist eingetreten, so wie wir es hier alle schon lange voraus gesagt haben.
    Ich freue mich.

  12. Bisher konnten diese Volksverräter die Kosten für ihre Umvolkung noch irgendwo unterbringen bzw. durch Schiebereien verstecken. jetzt scheint der Zeitpunkt gekommen dass diese Möglichkeit ausgeschöpft ist. Das nächste wird die CO2 Steuer sein. Wer bisher hoffte dass der SOLI abgeschafft wird, bekommt zur Antwort dass die Zeiten für „Geschenke“ vorbei sind. Wer will hier wem etwas schenken? Den Soli haben wir Steuerzahler nur für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung gestellt und anstatt dieses zu beenden kommt die nächste Abzocke in Form der CO2 Steuer hinterher; garantiert.

  13. JETZT LIVE: SCHOLZ PRÄSENTIERT ERGEBNIS DER STEUERSCHÄTZUNG
    Steuerloch noch größer!

    Die neuen Zahlen zeigen: In den nächsten fünf Jahren werden Bund, Länder und Gemeinden 124,3 Milliarden Euro weniger einnehmen als in der letzten Steuerschätzung (Herbst 2018) erwartet. Schon dieses Jahr wird Scholz im Bundeshaushalt voraussichtlich fast zehn Milliarden Euro weniger zur Verfügung haben als gedacht.

    Allein dem Bund fehlen bis 2023 insgesamt 70,6 Milliarden Euro. Und das, obwohl die Steuereinnahmen weiter steigen! Von 324,3 Milliarden im Jahr 2019 auf 360,3 Milliarden Euro im Jahr 2023.

    Und weil in den einzelnen Ministerien schon viel mehr Geld verplant wurde als jetzt zur Verfügung stehen wird, heißt das: sparen, sparen, sparen!

    https://www.bild.de/geld/mein-geld/geld/steuerschaetzung-scholz-loch-noch-groesser-61784294.bild.html

  14. Merkel kann das ein mal eins und ich wage es zu behaupten zu können. Trotzdem ist nicht ein mal eins gleich eins mit Merkel.

  15. Die Politiker sollen bloß nicht auf die Idee kommen, wieder in die RENTENKASSE zu greifen wie damals nach Eröffnung der Ost-Mauer, um ihre Misswirtschaft und die großzügigen Gaben an Fremde auszugleichen!

    Jede Mauer die hier fällt kostet die Deutschen ihr angespartes Staatsvermögen!

  16. Vom Exportweltmeister zum CO2-Vermeidungsweltmeister – man ist überwältigt vor Stolz!

  17. Ach naja, solange die 66-jährige Witwe je Monat ca 400,- € der Witwenrente versteuern muß und dann doch deswegen wieder etwas „jobben“ gehen muß, sich aber gleichzeitig als „Oma-Gegen-Rechts“ engagiert, nunja, solange ist doch alles in Ordnung im Idiotenstadl. Übrigens sind derart Meldungen immer positiv. Man stelle sich vor, die Großkotz hat die nächsten 10 Jahre nochmal hunderte Milliarden zum Verprassen, dann kannst jetzt schon nach Afrika auswandern, da würde es ja dann recht leer sein.

  18. Was sollte eigentlich bei Scholz von der SPD sonst herauskommen…jeder der denken kann, erinnert sich an die HSH Nordbank und die unrühmliche Rolle von Scholz! Die Sozialisten konnten und können nicht mit Geld umgehen!!!!

  19. ZDF STINKT!
    FÜR DIE HERREN FUSSBALL HEUTE ABEND!
    FÜR DIE DAMEN DAFÜR IM ZDF EINEN GIFTIGEN ALTEN SACK MIT KRÜCKSTÜCK!!
    WIEDER EIN SCHEISS OPA- PROGRAMM!
    ZUM GLÜCK HAT ER NICHT NOCH ALZHEIMER!
    DEM ZDF GEHEN DIE ATTRAKTIVEN MÄNNER AUS!
    IHRE URALT MODELLE KÖNNEN SIE BEHALTEN ODER ENDLICH EINMOTTEN!

  20. Das aber dürfte nun wesentlich schwieriger zu bewerkstelligen sein. Denn die Steuereinnahmen für die nächsten Jahre werden wegen mangelnden Wachstums niedriger sein als von der CDU/CSU/SPD-Koalition in Berlin erhofft, die Sozialausgaben steigen hingegen weiter an.

    Das macht doch nichts.
    Dann gibt´eben Steuererhöhungen, neue Steuerartem.
    Kreativität ist gefragt.
    …und Draghi erhöht die Rotationsfrequenz der Gelddrucktrommeln.
    Wo ist das Problem?
    Dass der letzte Rest strampelnder Wertschaffender hierdurch beschleunigt dahingerafft werde,
    ist eine üble Behauptung, die durch nichts belegt ist..
    Für die zunehmende Menge der Flaschensammler kann man das Pfand um 5 Cent erhöhen,
    die haben ja sonst nichts.
    Dann haben sie wenigstens etwas.

  21. Wenn Mutti noch den Bürgerkrieg verhindern will, sollte sie schnellstens dafür sorgen, dass ihre Gäste wieder nach Hause gehen. WENN der dumme Michel aufwacht, wird es übel. Dann sind Frankreichs Gelbwesten ein laues Frühlingslüftchen.

  22. Cendrillon 9. Mai 2019 at 20:23
    Altmaier hat von Wirtschaftspolitik soviel Ahnung wie ein Säugling von der Relativitätstheorie. Gibt es im GröKaZ-Kabinett überhaupt einen halbwegs kompetenten Minister? Das ist eine einzige Versager-Crew.
    _______________________________
    Also Flinten-Uschi kann ausgenommen kompetent mit den Wimpern klimpern!

  23. Scholz versagt wie damals, bei der HSH Nordbank. Der vollkommen verblödete Deutsche glaubt ja eh ALLES. Ob HSH Nordbank Totalversager Scholz, Altmeier und diese Katastrophen GroKo noch irgendwann begreifen, dass wir im digitalen 21. Jhrdt. keine Industriepolitik aus den 80er Jahren des letzten Jhdt. brauchen, darf stark bezweifelt werden.

  24. Freya- 9. Mai 2019 at 20:33

    Deutschland ist Pleite. Der Ernstfall ist eingetreten, so wie wir es hier alle schon lange voraus gesagt haben.
    Ich freue mich.
    _________________________________________________________________________________
    Kommt auf dei Kreditwürdigkeit an…noch kann man weiter Schulden machen…darf natrülich sowas wie vor 90 Jahren passieren…

    Achso, vielleicht haben die in Berlin ja auch die knapp 1 Bio Target 2 im Hinterstübchen. Sofern gezahlt werden sollte reicht das vielleicht, sofern man es nicht schon im Kopp ausgegeben hat…oder kann man s.o. verkaufen, verpfänden oder wat weiss ich was.
    Ich glaube, dass sonst alles was in Staatshand war bereits „versilbert“ wurde.
    Obwohl, die Straßen ließen sich och verhökern / privatisieren. Wasser…vielleicht auch beim Grundverkauf oder der Besteuerung 3 Dimensional gehen, rechts, links, hinten vorne, oben unten, sprich, nicht nach q² sondern q³ berrchnen. Dann könnte man noch berechen wieviel q³ der Mensch pro Jahr einatmet. Kann man dann wie bei der Wasserrechnung machen, Abwasser, in diesem Fall ausatmen ( eh böses zu besteuerndes CO2 ) kostet naturelement mehr. Also, der Staatsphantasie dürften keine Grenzen gesetzt sein.

    Leeven Jott….ERBARME UNS!

    Meine Meinung!

  25. „…um eines der größten Bevölkerungsexperimente in der Geschichte der Menschheit ausreichend finanzieren zu können, muss die Wirtschaft dampfen, muss der Staat auf allen Ebenen genug Steuergelder und Sozialabgaben kassieren, um die Suppe im Topf halbwegs warm zu halten, aber um keinen Preis erkalten zu lassen.

    Das aber dürfte nun wesentlich schwieriger zu bewerkstelligen sein. Denn die Steuereinnahmen für die nächsten Jahre werden wegen mangelnden Wachstums niedriger sein als von der CDU/CSU/SPD-Koalition in Berlin erhofft, die Sozialausgaben steigen hingegen weiter an.“
    ________________________________________________________

    Das macht doch nichts.
    Dann gibt´s eben Steuererhöhungen, neue Steuerarten.
    Kreativität ist gefragt.
    …und Draghi erhöht die Rotationsfrequenz der Gelddrucktrommeln.
    Wo ist das Problem?
    Dass der letzte Rest strampelnder Wertschaffender hierdurch beschleunigt dahingerafft werde,
    ist eine üble Behauptung, die durch nichts zu belegen ist.
    Für die zunehmende Menge der Flaschensammler kann man das Pfand um 5 Cent erhöhen,
    die haben ja sonst nichts.
    Dann haben sie wenigstens etwas.

  26. Höchste Zeit, dass Wirtschaftscrash und leere Kassen den migrationsverrückten Deutschen wie ein nasses Handtuch ins Gesicht klatschen.
    Dem Multikulti-Bunt-Schwachsinn muss der Treibstoff, d.h das Steuergeld entzogen werden.
    Je eher desto besser.

  27. Also ich sehe in den beiden Tropfbiergesichtern den blanken Optimismus. sat.

  28. Das Problem der Sozialisten war und ist, daß ihnen irgendwann das Geld anderer Leute ausgeht!

  29. 124,3 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen bis 2023. Dieses Steuerloch haben wir “ NUR “ den kriminellen demagogischen Altparteien zu verdanken. Für alles und jeden Ausländer ist Geld da und wird mit vollen Händen rausgeschmissen. Unser Wohlstand wurde von den Altparteien Fremden zerstört. Es muss schon sehr schlimm stehen, deshalb konnten sie es nicht mehr vertuschen.

  30. WEIL DAS ZDF SO ASOZIAL ZU FRAUEN IST WÄHREND DIE MÄNNER FUSSBALL SEHEN EINEN OPA-FILM ZU SENDEN WERDE ICH
    DEM ZDF JETZT EINEN STREICH SPIELEN!

    LIEBE ZUSCHAUER!
    IN ARTE LÄUFT EBEN GERADE diese Flüchtlingsschnulze
    EDEN II und EDEN III, den das ZDF für nächsten Mittwochabend programmiert hat!
    Wen das interessiert, der braucht nicht bis nächsten MITTWOCH zu WARTEN sondern jetzt einfach ARTE einschalten!

  31. Was in Sachen vernünftiger und nachhaltiger Steuer- und Wirtschaftspolitik im nationalen Interesse möglich ist, zeigt eindrucksvoll die Kurz/Strache Regierung in Österreich. Entscheidend ist immer der politische Wille!

  32. Bin Berliner 9. Mai 2019 at 20:13

    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!
    ———————————————————————————————————————————-
    yeappp, finde ich gut! Hat die AFD schon lange vorausgesagt! Die Steuereinnahmen gehen zurück! Gut für die AFD!
    Nur wenn der Michel sein täglich Wohlstand nicht mehr sicher wähnt, wacht er mal auf!

  33. In den letzten 4 Jahren wurden mehr als 100 milliarden Euro für Migranten rausgehauen. Natürlich ohne zu prüfen. Herkunft und Personalien sind bei den meisten unbekannt. Aber es sind ja alles Syrer, am 1 Januar geboren udn 17 Jahre alt.

  34. Oh! Und heut Abend ist das Steuerloch noch grösser geworden. Jetzt sind es schon 124 Milliarden weniger. Da könnten die glatt ihren BERLIN nochmals komplett neu planen. Im Bauhausstil.

  35. obelix57
    9. Mai 2019 at 20:46
    Wenn Mutti noch den Bürgerkrieg verhindern will, sollte sie schnellstens dafür sorgen, dass ihre Gäste wieder nach Hause gehen. WENN der dumme Michel aufwacht, wird es übel. Dann sind Frankreichs Gelbwesten ein laues Frühlingslüftchen.
    ———
    Ich glaub nicht, daß das Merkel einen Rückzieher macht. Das wäre gegen ihren Auftrag. Und selbst ein laues Frühlingslüftchen kann ich noch nicht mal ansatzweise erkennen.
    Keine Revolte weit und breit.

  36. Ich bekomme schon wieder so ein ziehenden Schmerz im linken Arm, wenn ich auf obigen Bild Merkel und ihre Darmflora sehe.

  37. @ Haremhab 9. Mai 2019 at 20:59

    Ja, die NZZ hatte dies schon 2017 für uns ausgerechnet. NULL Reaktion von der deutschen „Regierung“.

    Die Flüchtlingskosten von jährlich 50.000.000.000 Euro, 5.000 Euro pro Monat PRO Schutzsuchendem, sind ein deutsches (Merkel) Tabuthema.

    „Für ein Land, das sonst jede Schraube zählt, ist das nur mit der Angst vor dem Bürger zu erklären.“

    Asylkosten versteckt in geschönten Statistiken.

    https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333?mktcid=smsh&mktcval=Facebook&fbclid=IwAR1WbtJvyc5TEfQ-qR8lGBjEi9pW2VJNLJkBWznAsyyjZwL1o64uUDV4IvQ

  38. WIE SCHÖN, DASS DIE SCHWEIZER ZEITUNGEN UNS DIE WAHRHEIT SAGEN! WIE WIR DEUTSCHE UNS VERARSCHEN LASSEN!!!

  39. Tja solche Gesichter taugen allenfalls für die Geisterbahn. Wären diese Gestalten nicht in der Politik, so würde doch NIEMAND diese wirklich beachten. Außer vielleicht wenn man sie in eine Zwangsjacke stecken würde, denn da gehören diese Nachtschattenfiguren eigentlich rein…

  40. @ Kochender Frosch 9. Mai 2019 at 21:08

    Selbst Litauen hat schon lange 5G an jeder Milchkanne. Deutschland ist ein digitales Schwellenland.

  41. Zitat: Über Digitalisierung wird palavert, Tja es wird um eine Vereinfachung eine(r)s komplexen analogen Information/Signals in ein aus 0 und 1 bestehenden Bitsatz palavert, von dem der darüber palavert nicht den geringsten Plan hat. DOOF bleibt eben DOOF!

  42. Mussten also die sogenannten Experten nun feststellen, dass die Konjunktur rückläufig ist. Die meisten, halbwegs normalen, Menschen wissen, dass man das Fell des Bären erst verteilt, wenn er erlegt ist. Aber so ein Steuerloch kommt ganz plötzlich für diese von uns überbezahlten „Könner“.

  43. @ Realistix 9. Mai 2019 at 21:14

    Digitalisierung? Für Merkel ist das Internet immer noch Neuland.

  44. Freya- 9. Mai 2019 at 21:11

    @ Kochender Frosch 9. Mai 2019 at 21:08

    Selbst Litauen hat schon lange 5G an jeder Milchkanne. Deutschland ist ein digitales Schwellenland.
    _______________________________________________________________________________
    Der Frosch im kochenden Wasser schreibt ja auch „heute hoffnungslos abgehängt“.
    Deutschland war in sehr vielen technologoschen / digitalen Dingen Vorreiter, spontan fällt mir auch MP3 ein, erfunden vom Fraunhofer Institit.
    Ich überlege grade, da unheimlich viel was den Niedergang der BRD betrifft genau nach der Wiedervereinigung anfing. Als ob, ich nehme mal symbolisch den 03.10.1990 so eine Art Startschuss für „das gro0e Ganze“ , diesem riesen Dilemma war. mAn merkt auch, dass es schleichend begann und die Fahrt immer rasanter wurde / wird.
    Was ist das genaue Ziel, wann wird der Zug bremsen und nach einer Weile auch stehenbleiben wird dieser Zug vorher gar notgebremst, von wem auch immer¿

    Meine Meinung!

  45. Oho! Aktuell ist es schon auf ein riesiges 125 Milliarden Steuer-Loch gewachsen !

    Die Auswirkungen der Flüchtlinge machen sich so langsam bemerkbar!

    Sprudelnde Steuereinnahmen waren gestern!

  46. „Was habe ich angerichtet? Es kommt der Tag! Die Abstände werden kürzer!“
    „Wann gibt´s Würstchen? Ob Zeit ist für zwei?“

    Blödsinn aus

  47. Allerdings wenn Scholz sagt, die fetten Jahre seien vorbei. Welche fetten Jahre meint er? Beim Durchschnittsbürger kam davon nichts an.

  48. riesen milliardenloch trotz jahrelanger rekordsteuereinnahmen?
    Schnell muss die Co² Steuer her.
    was sind das für Dyskalkulie-Mongos?

  49. @ Freya- 9. Mai 2019 at 21:06

    Es kommen immer weitere hinzu. Also kumulieren sich die Kosten von Asylbewerbern. Daher kann man offiziellen Zahlen nicht trauen.

  50. Freya- 9. Mai 2019 at 21:25
    Allerdings wenn Scholz sagt, die fetten Jahre seien vorbei. Welche fetten Jahre meint er? Beim Durchschnittsbürger kam davon nichts an.
    ———————————————————————————————————-
    Er meinte bestimmt die fetten Steuerabzüge und Abgaben für die Bürger, oder nicht?

  51. Maria-Bernhardine
    9. Mai 2019 at 21:16
    ? DICK & FETT AUF EINEM BILD…
    —–
    Dick & Doof geht auch. :))

  52. @ khrummel 9. Mai 2019 at 21:31
    Freya- 9. Mai 2019 at 21:25

    Ja, für Scholz und Seinesgleichen sind die Fetten Jahre vorbei. Es besteht Hoffnung, dass es noch viel schlimmer wird in Deutschland.

  53. Warum nicht mehr Manager großer Konzerne es wagen, Kritik zu üben, liegt vermutlich daran, dass sie leider häufig im eigenen Interesse handeln und natürlich anstreben, kurzfristig möglichst hohen Profit, bzw. Umsatz zu machen, um die irgendwann fälligen Abfindungen zu maximieren.
    Da ist natürlich die wohlwollende Einladung und Teilnahme bei einer Wirtschaftsdelegation mit der Kanzlerin willkommen, um ans große Geschäft zu kommen.
    Gerade Adidas oder Linde sind da in Bezug auf Absatzmärkte wesentlich autarker, als z. B. Siemens.

  54. Wirtschaftswachstum ist doch schnell wieder generiert: Einfach die Asylmafia (daran hängt schätzungsweise 1/3 bis 1/2der in „Arbeit“ direkt oder indirekt befindlichen) über mehr Leistungen und Kostgänger aufblähen und schon ist weiteres BIP-Wachstum garantiert. Das kompensiert wenigstens die Exporteinbrüche.

  55. @ Mindy 9. Mai 2019 at 21:33
    Maria-Bernhardine

    Oh Nein, Dick & Doof waren toll und liebenswert. Kann ich bei o.g. nicht feststellen. Bin grad richtig begeistert über das riesige Steuer – LOCH.

  56. @ Freya- 9. Mai 2019 at 21:25

    Fette Jahre sind vorbei? Ich habe doch vorhin im anderen Thema gepostet. Danach bekommen Bundestragsabgeordnete mehr Geld.

  57. @Haremhab 9. Mai 2019 at 21:39
    Freya- 9. Mai 2019 at 21:25

    Fette Jahre sind vorbei? Ich habe doch vorhin im anderen Thema gepostet. Danach bekommen Bundestragsabgeordnete mehr Geld.

    Stimmt 🙁
    Ich war grad zu euphorisch.

    Was die Polit-Verbrecher hier betreiben, ist schon Leichenfledderei.

  58. Ist das nicht schön? Böhmermann kriegt mal auf die Frexxe!!

    https://www.krone.at/1919247

    „Acht Mio. Debile“
    Böhmermann bei Staatsanwaltschaft angezeigt
    Dieses Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk blieb nicht ohne Folgen: Wegen des Verdachts der Herabwürdigung des Staates Österreich hat ein Wiener Anwalt Anzeige gegen Jan Böhmermann erstattet. Der deutsche Satiriker hatte am Montag im ORF erklärt, dass die Österreicher bereits „acht Millionen Debile“ wären. Bundeskanzler Sebastian Kurz wurde als „32-jähriger Versicherungsvertreter mit viel Haargel“ bezeichnet – siehe Video oben. Der ORF distanzierte sich am Dienstag von Böhmermanns Aussagen.

    „Ständig irgendwen wegen totalem Quatsch vors Gericht zerren – sowas gäbe es in Deutschland nicht!“, äußerte sich der deutsche Satiriker am Donnerstag auf Twitter zu der Anzeige gegen ihn. Der Wiener Anwalt Wolfgang List sieht eine Herabwürdigung des Staates Österreich und zeigte Böhmermann deshalb in Österreich und Deutschland an, wie es in mehreren Berichten heißt.
    ….
    Was ist diese Mistfliege doch arrogant!

  59. Der Herr aus Würselen sollte halt mal die Dinge veräußern, die wertvoller als Gold sind!

  60. Ich habe gerade meine diesjährige Kugel Eis bezahlt. Die Kugel kostete 260 Euro. Soviel mehr waren es auf der Jahresstromrechnung 2018/19 im Vergleich zu 2017/18. Bei gleichgebliebenem Stromverbrauch.

    Echt toll hier!

  61. Die Ökonomen die jetzt warnen hätten schon viel früher Alarm schlagen können. Nur einige mutige haben es getan. Die anderen sind mitgeschwommen. Jetzt wo sie sehen dass die Blase bald platzt und sie sehen wie tief der Karren im Dreck festgefahren ist wir quasi mit dem Rücken an der Wand stehen wird ihnen schwindelig. Wenn Regierende immer mehr in die Freiheit des Staates (Privat und wirtschaftlich) eingreifen ist das ein schleichender Weg in den Sozialismus. Genau dies haben sämtliche etablierte Parteien allesamt mitgetragen! Genau das haben wir ja auf breiter Front. Wo soll im Mittelstand noch kreative Entfaltung möglich sein wenn Steuern den Mittelstand zum Ächzen bringen, ihn immer mehr mit Bürokratie zuschütten dass der jeden Tag aufsteht mit der Angst dies und jenes nicht „falsch“ zu machen. Nicht zu vergessen die finanzmäßige Globalisierung die dafür sorgt dass das Kapital von unten nach oben getragen wird das unten nichts mehr bleibt und die Globalisierung in allen Fußgängerzonen Einzug hält und Identität und Individualität auf dem Altar der Globalisierung geopfert wird. Wenn man dann noch Systeme installiert die das was da ist aus dem System des Gemeinwohls (Volksvermögen) heraussaugt wie ein Rüssel eines Ameisenbärs oder die Finanzierung von Wirtschaftsflüchtlingen in einem noch nie dagewesenen Ausmaß sowie Hochsteuerpolitik, die Finanzierung der Links-Politik in Staat und Medien im Kampf gegen rechts mit Millionen, versteckte Zwangssteuern wie GEZ und nicht zu vergessen die 0-Zinspolitik die das Ersparte und Altersversorgungen auffrisst. Da muss dem Volk irgendwann die Luft ausgehen! Die Ökonomen die jetzt erst aus der Deckung kommen, kommen nur deshalb aus der Deckung um sich noch „rechtzeitig“ auf die „richtige“ Seite zu schlagen um sagen zu können, wir haben auch davor gewarnt. Dabei sind sie aber vor mit geschwommen wie die Fettaugen auf der Suppe! Ich muss es einfach so sagen!!! Nach allem was ich in den letzten Jahren zwischen Hamburg und München gesehen und erfahren habe ist das mein Fazit.

  62. Wie zu erwarten wird der/die BürgerIn für die hausgemachte „Flüchtlingskrise“ bezahlen.

    Diese verfluchten Lügner in Berlin!

  63. Freya- 9. Mai 2019 at 21:40
    @ topas 9. Mai 2019 at 21:34

    NEIN ! ES LIEGT AN DER FEIGHEIT.

    „Duckmäusertum bei Führungskräften ist Gift für Demokratie“, sagte der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen in einem Gespräch mit der NZZ.

    ——————————————–

    Feigheit bei Führungskräften ist in der Tat fatal und leider weit verbreitet – nach oben buckeln und nach unten treten! Das zerstört jegliches Vertrauen im System, das ist richtig!
    Allerdings sind Manager nicht mit Führungskräften gleichzusetzen; diese stehen in der Hierarchie darunter. Natürlich sollten auch Manager ihrer Vorbildfunktion gerecht werden, aber, wenn der Mammon winkt . . .

  64. Das wird ein Hauen und Stechen geben, wenn bei den Rentner nicht mehr weiter gekürzt und bei den Arbeitsdeppen nicht weiter an der Steuerschraube gedreht werden kann.

    Buntland wird immer spannender.

  65. Babieca 9. Mai 2019 at 21:49
    „Ich habe gerade meine diesjährige Kugel Eis bezahlt. Die Kugel kostete 260 Euro. “
    __________________________________________________________________
    Das Eis war bereits 2017/18 teurer als 2016/17 und da auch teurer als 2015/16 etc. 😉
    260 € reichen nicht.
    Dennoch sollte man „fair“ bleiben und das ganze durch 12 teilen, Trittin sagte „kostet soviel wie eine Kugel Eis im Monat“.
    Was er uns aber vorenthielt, auf eine Kugel Eis kommen 7% MwSt, auf die EEG Zulage 19% MwSt.

  66. Das_Sanfte_Lamm 9. Mai 2019 at 20:06
    wenn gerade mal noch 20 von 80 Mio. für 60% des gesamten fiskalischen Einkommens und die realen Sozial- und Krankenkassenbeiträge erwirtschaften, kann man sich in etwa ausmalen, was die nächsten Jahre auf das Land zukommt.
    —————————–

    Und weil Kuffnucken bekanntlich nichts leisten, sondern nur Leistung verkonsumieren, wird der Anteil der Leistenden schnell auf 10% zuschießen.
    Weil die leistungsstarken Nachkriegs-Babyboomergeneration gerade in ihrem Höhenflug ist, merkt man noch nicht viel davon. Aber wehe die geht mal mal in Rente – dann kommt der schnell Absturz! Dann kann man das Licht ausmachen!

  67. Hauptsache den Merkel-Ficklingen gehts gut im Schland wo man gut und gerne schmarotzt.

    Für die Deutschen wird es wieder einmal heißen : Tut uns leid, es ist kein Geld da. Unfinanzierbar!

    … und trotz jetzt schon am Horizont sichtbarere Wirtschaftskrise (mit möglichen ersten Verteilungskämpfen) schläft der Michel weiter den Schlaf der Gerechten und wartet auf „Muttis“ ruhige Hand. Wia faffen daff!

  68. Nur in einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist. Und wenn ich mir die zwei Kreaturen auf dem Bild oben so ansehe, dann erscheint mir ausgeschlossen, dass die gesund sind: beide abartig fett, aufgedunsen… Jenseits von gesund aussehenden Menschen…

  69. ridgleylisp 9. Mai 2019 at 22:00
    „Weil die leistungsstarken Nachkriegs-Babyboomergeneration gerade in ihrem Höhenflug ist, merkt man noch nicht viel davon. Aber wehe die geht mal mal in Rente – dann kommt der schnell Absturz! Dann kann man das Licht ausmachen!“
    _______________________________________________________________________________________
    Es ist auch davon auszugehen, dass wenn die Babybommer nicht mehr schaffen und die Jahrgämge bis ca. 1970-1975 auch nicht mehr, war es das mit Werteschöpfung im großen Stil, somit auch mit irgendwelchen Exportrekorden…

    Meine Meinung!

  70. Das habe ich kommen sehen. Die GroKo erntet jetzt die Früchte ihrer ideologischen Fehler.
    Und das ist erst der Anfang.
    Der Mittelstand klagt schon lange, die Auto-Industrie wird gegen die Wand gefahren. Der Rest folgt kurz darauf.
    Es werden immer mehr Analphabeten importiert, „die sich in unseren Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen“ (Göring -Eckardt).
    Die Schüler schwänzen die Schule zum Demonstrieren und beschweren sich über zu schwere Mathe-Aufgaben.
    Macron wird seine (deutschfinanzierte) „europäische Arbeitslosenversicherung“ durchsetzen.
    Und Griechenland wird seine Schulden nie bezahlen, also müssen am Ende die „Bürgen“ ran, also wir.

    Am Ende brauchen wir CO2-Steuer, Rente mit 75, Euro-Soli, Asyl-Soli, Griechen-Soli und Enteignungen aller Vermögen über 10 000,- Euro, um allen Verpflichtungen nachzukommen. Und es kommt, wie es immer kommt, wenn Grünsozialisten regieren und ihre Pläne verwirklichen – Deutschland verreckt.

  71. Haremhab 9. Mai 2019 at 20:59

    In den letzten 4 Jahren wurden mehr als 100 milliarden Euro für Migranten rausgehauen. Natürlich ohne zu prüfen. Herkunft und Personalien sind bei den meisten unbekannt. Aber es sind ja alles Syrer, am 1 Januar geboren udn 17 Jahre alt.

    Uns stiehlt dieses System das Geld weg, wir müssen uns bis auf die Unterhose ausziehen und kriegen dennoch nicht das was uns zusteht. Das ist nicht unser Staat – das ist nur noch Ausbeutung und Betrug!

  72. Was da an Steuerschätzungen und Wirtschaftsabschwung vorausgesagt wird, hatte ein gewisser Herr Prof. Sinn vom IFO-Institut bereits 2015 berechnet als bekannt wurde, daß über 1 Millionen Goldstücke die deutsche Grenze passiert und Asyl schreit. Er rechnete exakt die Kosten aus, die auf Deutschland die nächsten Jahre und Jahrzehnte zukommen und wie sich das auf die Wirtschaft absolut negativ auswirkt. Da hätte die Politik mal ganz bedächtig zuhören sollen, wenn Leute sprechen, die sich mit sowas auskennen.

  73. @ topas 9. Mai 2019 at 21:59
    Freya- 9. Mai 2019 at 21:40

    Ohne Moos nix los!

    Wirtschaft und Unternehmertum wurden die letzten Jahre systematisch ruiniert. Unternehmer ist in dieser DDR 2.0. ja schon zum Schimpfwort geworden !

  74. Johannisbeersorbet 9. Mai 2019 at 22:10

    Haremhab 9. Mai 2019 at 20:59

    In den letzten 4 Jahren wurden mehr als 100 milliarden Euro für Migranten rausgehauen. Natürlich ohne zu prüfen. Herkunft und Personalien sind bei den meisten unbekannt. Aber es sind ja alles Syrer, am 1 Januar geboren udn 17 Jahre alt.

    Uns stiehlt dieses System das Geld weg, wir müssen uns bis auf die Unterhose ausziehen und kriegen dennoch nicht das was uns zusteht. Das ist nicht unser Staat – das ist nur noch Ausbeutung und Betrug!
    ——————————————————————————————————————–
    Und das Zonen-Trampel reist doch immer noch zu den Negerstämmen und verteilt deutsches Steuergeld in Milliardenhöhe, Geld des Steuerzahlers, was ihr nicht gehört. Das ist auch eine Art von Landesverrat! Möchte einmal erleben, das zu uns einer reist und Geldsäcke für geschröpfte Steueresel zurück lässt.

  75. @ Johannisbeersorbet 9. Mai 2019 at 21:59

    Rentner werden ja auch noch besteuert. Krank.

  76. Autodidakt 9. Mai 2019 at 22:00

    ;)))

    Macht bei mir immer noch einen Kugel-Eis-Preis pro Monat von 21 Euro. Vollkommen unnötig und unbestellt. EEG-Gesetz Nein Danke!

    https://www.erneuerbare-energien.de/EE/Redaktion/DE/Dossier/eeg.html?cms_docId=73930

    Da ist noch viel Luft nach oben! Die Co2-Steuer wird es richten, dann muß der Scholzomat auch nicht mehr über Haushaltslöcher jammern:

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5670/umfrage/durchschnittliche-monatliche-stromrechnung-seit-1998/

  77. jeanette 9. Mai 2019 at 20:45

    „ZDF STINKT!
    FÜR DIE HERREN FUSSBALL HEUTE ABEND!“

    Wer nicht huepft, der ist fuer Chelsea!

  78. Heute war einer der schönsten Tage,in den letzten 4 Jahren!
    Diese Volksverräter mussten zurückrudern,und öffentlich ihre Lüge bekennen.
    Von wegen einer „Schwarzen Null“ nach Schäuble.
    Es fehlt die Knete an jeder Ecke und Kante,und dann lügen sie nochmal
    von wegen zurückgehender Steuereinnahmen,
    das ist so etwas von dreckig und pervers!
    Wir haben, wie Fachleute es nennen,eine Vollbeschäftigung,
    das 123 Milliarden Loch wird zum, alles verschlingenden Schwarzen Loch,
    wenn die zu erwartende Rezession eintritt,die Steuereinnahmen, dann wirklich
    einbrechen,und aus 123, dann vielleicht 200 oder 250 Milliarden werden.
    Aber eines ist Gewiss,da man für Ruhe im Staate sorgen muss, werden die Milliarden,
    die in die Schlünde der Glücksritter und Sozialschmarotzer versenkt werden, nicht angetastet,
    das dürfte doch wohl jedem klar sein?!
    Dann gehen die Verteilungskämpfe los, dann müssen Leistungen gekürzt werden,
    und es wird, wie in Frankreich zur neuen „Gelben Mode“ führen.
    Weil dann mit dem Zorn derer zu rechnen ist,die diesem Migranten und Klima Verbrechen am
    Deutschen Volk, skeptisch und kritisch gegenüberstehen,dann ist nämlich aus,
    mit lustig, und eines ist ebenfalls Gewiss,
    j e d e r Arbeitnehmer,ist je nach Alter,zwischen 12-18 Monaten vom Hartz 4
    entfernt, es ereilt manchen schneller als er guggen kann,und dann ist aus mit Haus,Auto,Kredit
    oder Urlaub,dann ist Tristesse angesagt, verursacht von denen,die ich schon immer als
    Volksverräter und Politverbrecher anprangere!

  79. Bald müssen Oma und Opa ins Altersheim. Zusammen haben beide gerade mal 2600 €. Da das nicht reicht, muss als erstes das Häuschen verkauft werden und dann sind die Kinder dran. Was zahlt der Staat für beide, auch so viel wie für zwei MUFls?

  80. CO2-Steuer, Benzinpreis-Erhöhungen, Mautgebühren ab 2020 … Die Steuerüberschüsse werden allesamt für die Migration verfrühstückt, die fehlen jetzt bereits an den eigenen dringensten Bedarfen wie Investitionen in den Netzausbau oder nur zur Infrastrukturerhaltung. Von wichtigen Zukunftsprojekten gar nicht mal erst die Rede.
    Was will man von einer Kanzlerin erwarten die öffentlich sagt : „Für uns alle ist das Internet neu“. Die Frau hat sie nicht mehr alle stramm.

  81. Grade bei Kontraste der miljarden fressende BER flugdrama , wirdt noch teuer oder sogar abgerissen.

  82. wenn ich die zwei da oben im Foto schon wieder sehe, frage ich mich, wo ist der ausflippende Klaus Kinski, wenn man ihn mal braucht ?, denn der sagt lau,t was ich über die Angenital Merkel denke KLICK !

  83. Das System kippt! Jetzt muessen nur noch 2 wichtige Dinge / Entscheidungen fallen um das Todesurteil fuer Merkel und Ihr System zu besiegeln.

    1. Trump fuehrt Strafzoelle gegen EU Exporte, speziell auf die deutsche Autoindustrie geziehlt ein. Dadurch bricht die letzte tragende Wirtschaftssaeule zusammen die das unsagbare Merkelregime finanziert. Die Kettenreaktion wird immense wie ein Flaechenbrand auf die deutsche Gesamtwirtschaft ausbreiten.

    2. Die EZB erhoeht die Leitzinsen auf 3 bis 5 Prozent um den Euro zu retten. Dadurch maximiert sich die Nettoverschuldung der Kommunen, Land und Bund ins ggantische die auf ein Schuldensystem bezahlte Umvolkung im gigantischen Ausmass finanzierte.

    Dadurch wird Deutschland wie einst im Jahre 1929 die Zahlungsunfaehigkeit erklaeren muessen was zur Folge hat das Verteilungskaempfe ausbrechen und nur die brutalsten gewissenlosesten Elemente der Gesellschaft durchsetzen koennen, sprich die Merkelorks, die mit Messern, Macheten und anderen Waffen marodierend durch die Staedte ziehen und die Polizei oder Bundeswehr gegenueber den koerperlich ueberlegenen Schwarzafrikarn nichts entgegenzusetzen hat. Das wird ein Ruanda 2.0, ja ein 30jaehriger Krieg 2.0 im Herzen Europas warden. Aber das ist das einzige Heilmittel befuerchte ich, dass aus der ausweglosen Situation hilft.

  84. Das ist ja mal wieder ein hochintelligentes Bild vom Merkel.
    Und dem Guten Onkel.

    Hier in Schland merkt keiner mehr was.

  85. Mit den finanziellen Problemen kommen auch die sozialen verschärft dazu.
    Das wird zu einer explosiven Situation führen.

    Die Besitzverhältnisse werden in Deutschland schon heute sehr häufig mit der Waffe in der Hand ausgetragen – in 10 Jahren wird dies zum Regelfall werden – ohne daß die Polizei noch in der Lage sein wird, dagegen vorzugehen.

    Es wird auch ganz bestimmt nicht bei einer Rezession in unserm Land bleiben, die finanzielle Engpässe nach sich zieht. Es wird zu sozialen Verwerfungen, verbunden mit großflächiger Anarchie und Chaos kommen – so wie heute schon maßgeblich in Teilen NRW und Berlin.

  86. Für Merkel, Altmeier, Scholz und diesen ganzen Polit-Ratten geht es nicht bergab. Die haben ihre Schäfchen im Trockenen. Die nächste Diätenerhöhung kommt bestimmt!

    Und was passiert mit den Deutschen?
    „Nun ist die Krise nun mal da, mir doch egal! Wia faffen daff!“

  87. zum symbolbild „zonenwachtel vor grauer fettflaeche“
    wenn man genau auf lefzen, mund, nase schaut, sieht man ein A.
    A wie Asylant. oder AgitProp, Auslaufmodell, abgwirtschaftet. Oder AUS.

  88. @ GOLEO 9. Mai 2019 at 22:33

    Überall könnten die Gelder eingesetzt werden z.b. im Bildungsbereich, Rente, Gesundheitswesen, Infrastruktur etc. Das wäre nachhaltig, aber Merkel verschleudert die Mittel überall.

  89. Naja, noch ist über die Höhe der „CO-2-Steuer“ genannten Ideologieumsetzungsfinanzierungs- und Haushaltsentlastungssteuer nicht entschieden, nach oben ist also noch alles offen.

    Sie werden uns bluten lassen bis zum Erbrechen – entweder unseres oder ihres.

  90. Fakten, Fakten, Fakten …

    Professor Jörg Wellnitz von der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und Inhaber einer Professur in Melbourne, hat sich akribisch mit allen Aspekten der E-Mobilität auseinandergesetzt.

    Das Ergebnis:

    „Sie kann und wird nie so kommen, wie von Industrie und Politik prognostiziert.
    In der Volksmeinung ist E-Mobilität eine tolle Sache“, sagt der Professor, „aber sie macht überhaupt keinen Sinn, wenn man sich alle Aspekte des Themas einmal vor Augen führt.“
    Für gerade einmal 16 % des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes ist der Autoverkehr verantwortlich. „Belastender ist da ja schon die Massentierhaltung und die landwirtschaftliche Monostruktur“, so Wellnitz.
    Von den großen Containerschiffen auf den Weltmeeren ganz zu schweigen.
    330 dieser Schiffe gebe es aktuell.
    15 von ihnen produzierten so viel CO2 wie alle 750 Millionen Autos zusammen.
    Vom Flugverkehr und den großen Kreuzfahrtschiffen mal ganz zu schweigen.
    „Bis eine Batterie für einen Tesla gebaut ist, kann man 8 Jahre lang mit einem Verbrennungsmotor fahren (bzw. 200.000 km), um die gleiche Umweltbelastung zu erzielen“, so Wellnitz.
    Denn seiner Meinung nach ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Strom zum Aufladen der Batterien – der zudem in der Hauptsache alles andere als sauber produziert wird – ebenso besteuert wird wie Benzin oder Diesel. Und dann lägen die Kosten für ein Elektroauto bei rund 800 Euro pro Monat.
    Und der hat aufgrund der möglichen Ladezyklen eines Akkus in 8 Jahren fast nur noch Schrottwert.
    Und das weiß die Autoindustrie nicht?
    „Alle wissen es“, sagt Jörg Wellnitz, „aber es geht weder um die Umwelt, noch um die Kunden.“
    Warum Hersteller wie Audi, BMW und andere derzeit Milliarden in die neue Technologie investieren, liege ganz wo anders.
    „Zum einen lassen sich Milliarden an EU-Fördergeldern kassieren. Daneben bewahren E-Autos die großen Hersteller vor Strafzahlungen wegen Nichterreichens der europäischen Klimavorgaben, da sie mit angeblichen Zero-Emissionsmodellen den Flottenmix nach unten drücken.
    „Es geht selbstredend auch um das Markenimage, um ein grünes Mäntelchen und um Technologiekontrolle.“ Man baue die E-Autos im Wissen, dass sie alles andere als die automobile Zukunft seien.
    „Es zu machen ist billiger, als es nicht zu machen“, hat mir mal ein Automanager gesagt !
    „Es ist sinnlos, aber es kostet weniger.“
    Und – so ganz nebenbei – geht es natürlich auch darum, noch mehr Autos zu verkaufen.
    1,6 Milliarden Fahrzeuge gibt es heute bereits weltweit.
    80 Millionen werden pro Jahr produziert.
    Die E-Autos sind für die Hersteller kein Ersatz für Verbrenner, sondern ein Zusatzgeschäft, um als Zweit-oder Drittfahrzeug noch mehr Autos an den Mann zu bringen.
    Doch dieses Zusatzgeschäft stößt an seine Grenzen, wenn es um die benötigen Rohstoffe für den Bau von Akkus geht, deren Abbau in Chile (Lithium) und Zentralafrika (Kobalt) nicht nur extrem umweltunverträglich ist und in weiten Teilen mit unvertretbarer Kinderarbeit einher geht. „Würde Audi den A4 in großer Serie rein elektrisch bauen, müssten sie den halben Weltmarkt an Kobalt leerkaufen.“
    Bei VW – so Wellnitz– habe man so eine Rechnung schon mal aufgemacht und sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Konzern für seine Produktion von E-Autos rund 130.000 Tonnen Kobalt benötigen würde.
    Die Weltproduktion jedoch liegt derzeit bei 123.000 Tonnen !
    Und die meisten Schürfrechte liegen in China, was, wie Professor Fritz Indra sagt, der auch mal bei Audi beschäftigt war, „einen veritablen Wirtschaftskrieg auslösen kann“.
    „Die Chinesen haben sich in Afrika weitgehende Schürfrechte gesichert. Kobalt wird zum Beispiel im Kongo teils unter brutalsten Bedingungen von Kindern aus dem Boden gekratzt“, so Indra.
    „Man braucht zudem Graphit, Mangan und Lithium.
    Bei all diesen Themen begeben wir uns voll in eine chinesische Abhängigkeit, wir müssen das alles von den Chinesen kaufen.“
    Wie für Professor Jörg Wellnitz liefert auch für „Verbrennerpapst“ Indra das Elektroauto „in einer gesamtheitlichen Betrachtung“ keinen Beitrag zum Klimaschutz.
    Wellnitz, für den der Dieselmotor nach wie vor der sauberste und umweltfreundlichste Antrieb ist, macht noch eine andere bemerkenswerte Rechnung auf:
    Ein Auto-Akku liefert 100 Wattstunden Leistung pro kg Gewicht,
    ein Benziner 12.000 Wattstunden und Wasserstoff (für Wellnitz der Treibstoff der Zukunft) 33.000 Wattstunden Leistung pro kg Gewicht.
    Würde man eine aufrichtige Ökobilanz aufmachen, basierend auf Preis, Bauraum und Leistung, dann „kommt hinten der Ottomotor raus oder ein kleiner Diesel“, sagt Jörg Wellnitz.
    Und: „Das Wasserstoffauto wird ganz sicher kommen.“

  91. An Grundsteuer-, Ver- und Entsorgungsbe(i)trägen (Strom. Wasser, Gas, Müll…)
    wird man (neben anderen neugegerschaffenen bzw. neu zu schaffenden Steuern)
    vermutlich schon bald „drehen“.

  92. OT (oder auch nicht)
    Das angeblich so schwere Mathe-Abitur in Bayern, nachfolgend ein Link auf die als besonders schwierig empfundenen Stochastik-Aufgaben.
    Es ist ein Witz, sämtliche Aufgaben sind mit ganz wenigen Zeilen zu lösen. Keine ellenlangen Ableitungen nötig. Wer im Unterricht aufgepasst und mitgearbeitet hat, für den sollte das kein großes Problem sein.

    Die hier jammern taugen wirklich nur für das Studium der Genderwissenschaften.
    Armes Deutschland. Wettbewerbsfähigkeit ade. Sic transit gloria mundi.

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-mathe-abitur-aufgaben-loesungen-1.4435583

  93. Da ja bekanntlich nur Arbeiter und Bauern, selbstverständlich incl. Handwerker, Gärtner u. ä. materielle Werte schaffen und quasi damit Größe und Qualität des zu verteilenden Kuchens bestimmen, wird alles von Tag zu Tag schwieriger.
    Diejenigen, die bisher Finger und Buckel krumm gemacht haben, gehen scharenweise in Rente. Da man deren Berufe nicht schätzt, sondern eher madig macht und nicht honoriert, fehlt ausreichender Nachwuchs in der Werteproduktion.
    Somit wird der gebackene Kuchen immer kleiner. Dem steuert man noch mit Außenhandel entgegen, indem man auf Vertrauensbasis ein kleines Stück Kuchen gegen eine Torte zu tauschen versucht.
    Da man es sich aber ständig mit immer mehr Ländern verscherzt, wird auch dieses Tauschgeschäft immer schwieriger.
    Kleinere Kuchen, von denen sich Politik, Bürokratie und Leistungslose ein immer größeres Stück abschneiden und dann auch noch die Schmarotzer einladen, sich großzügig zu bedienen, lassen für die Wertschöpfenden nur noch Krümel übrig, von denen sie in Form von Steuern auch noch einige abgeben müssen.
    Sozial gegenüber den eigenen Werktätigen ist das nicht. Aber das wird wohl auch nicht gewollt sein.
    Das kann auf Dauer nicht gut gehen.
    „Allzu viel zerreißt den Sack“ sagt ein deutsches Sprichwort.

  94. Es ist nicht nur die Alimentierung der zugewanderten Fachkräfte und die aufkommende Wirtschaftsflaute , die uns in die Knie zwingt. Es ist die von Merkel begonnene Deindustrialisierung, der hemmungslos angehäufte Schuldenberg von 2 Billionen € (ohne die geschätzten (!) Bürgschaften von 650 Milliarden), der Bildungsverfall, die andauernden Rettungen von allem und nichts, dem zerstörten Rentensystem sowie der Verfall des Rechtssystems und die Abschaffung der Meinungsfreiheit. Sollte die Wirtschaft weiter abflauen -es gibt kein Grund dies nicht anzunehmen- wird Deutschland aufgrund seiner Schulden und der „fixen Kosten“ von den Ratingagenturen bald heruntergestuft werden. Warum dies bislang nicht schon geschehen ist verwundert mich schon die ganze Zeit. Dann verursacht das Zinskarussel erst die richtige Beschleunigung hin zum Abgrund.

  95. “ über Digitalisierung wird palavert, doch selbst viel ärmere Länder in Europa sind hier schon weiter.“

    Kürzlich wurde ich Zeuge eines Gesprächs über Präsentation der Universitäten für künftge Abiturienten.
    Während der Bereich Informatik mit aufwendigen Versuchsaufbauten unter Einbeziehung von Handy und Tablet zu punkten versuchte, interessierten sich dafür den ganzen Tag über nur 3 angehende Studenten. Ich schätze mal, dass die anderen sich dafür auch nicht interessieren, weil sie alles, was man für ein Informatikstudium mitbringen müsste, abgewählt haben oder nicht beherrschen.
    Im Vergleich dazu habe das Interesse für Psychologie um ein Hundertfaches höher gelegen, obwohl dafür nur Flyer ausgelegen haben.

    Fazit: Die Jugendlichen glauben nicht, dass in der Digitalisierung die Zukunft liegt.
    Sie glauben wohl eher dass es nutzbringender ist, zu wissen, wie man Leute manipuliert.
    Ein paar glauben vielleicht, dass es immer mehr Leute geben wird, bei denen man einen Dachschaden zu reparieren hat, aber dafür reicht es nicht, Psychologe zu sein, sondern man muss dafür Medizin studieren. Dafür ist bei den meisten das Wissen dann auch wieder zu beschränkt.

  96. @ pragmatikerin 10. Mai 2019 at 00:35

    Es ist noch sehr viel besser.
    Das Dummenfach Psychologie studiert man, um immer Recht zu behalten.

  97. @ David08 10. Mai 2019 at 00:24

    Ihrem klugen Kommentar ist noch die Perversion hinzuzufügen: Umkehrung aller Werte.

    „Das“ Merkel will Wachstum fördern indem sie das Gegenteil von dem tut, was man sonst zu tun hätte. Das Endprodukt ist dann Pauperismus (Massenarmut). Logisch.

  98. Sozialisten konnten schon immer besser das Geld der anderen ausgeben.

    Was gestern stimmte wird auch noch heute und morgen gültig sein. Spätestens wenn die Arbeitslosigkeit steigt, die Kaufkraft sinkt und die Regale leerer werden, wird die soziale Frage tatsächlich gestellt, aber anders als die Sozialisten es glauben. Denn dann werden auch die Ursachen angesprochen und wer die programmatisch über Jahre als Projekte gefordert hat.

    Warum irrsinnige Klimapolitik ohne Evidenz, warum eine tödliche Energiepolitik und warum eine afro-muslimische Settlementpolitik ohne echte Asylgründe?

    Es könnte durchaus passieren, dass da einige mehr als nur Jobs ihren verlieren werden.
    Das könnte blutig werden.

  99. Der Fachkräfte-Mangel in den westlichen Staaten geht auch auf die Alkohol-Permissivität zurück, denn der richtet intrauterin enorme Schäden bei den nachkommenden Generationen an, also in der Schwangerschaft. Stichwort „FASD“. Europa muss sich generell von diesem enormen Konsum (wie es ihn vor den 1960ern allgemein noch nie gab!) als „Lebenskultur“ dringend verabschieden, sonst schafft sich Europa auch dadurch ab!?

  100. @ David08 10. Mai 2019 at 00:24
    „Sollte die Wirtschaft weiter abflauen…wird Deutschland aufgrund seiner Schulden
    und der „fixen Kosten“ von den Ratingagenturen bald heruntergestuft werden. “

    deutschland ist mit ca 27p wertschoepfung quasi die eu, vor allen anderen.
    wie sich die zwangsgemeinsame waehrung aber nach aussens global behauptet,
    zeigt der taegliche boersenkurs. zur zeit kurz vor 1.10 usd/eur, tendenz runter.
    ich war 2008 in isr kleiner koenig mit 5.60 nis/eur, heute steht der shekel bei 4.00.

    israel hat statt merkels illegalenlast hohe verteidigungsausgaben von etwa 15p gdp,
    aber ist als startup-nation #2 hoch produktiv, risikofreudig und exportorientiert.
    auf immobilien gibts 7p rendite, was wohnen/leben teuer wie in der schweiz macht.
    die staerke des euro ist indiz fuer gesunkenes vertrauen.

  101. Deutschland hatte lange keinen kompetenten Wirtschaftsminister mehr. Aber Fettwanz Altmaier ist die Krönung der Inkompetenz…!

  102. Ich dachte immer, bedingt durch Kenntnisse um Target2 und vielem mehr, dass ich mich recht gut in der desaströsen Finanzwelt Deutschlands und der EU auskenne. Weit gefehlt. Ich kann nur Jedem diesen absolut kurzweiligen, aber spannendem Redebeitrag von MdB Bruno Hollnagel (AfD) über das Märchen vom reichen Deutschland ans Herz legen.

    https://www.youtube.com/watch?v=QS5_KDZSeZ4

  103. Treffender als Dr. Curio kann man es nicht zusammenfassen: den größten Fachkräftemangel haben wir in der Bundesregierung.
    Wenn man einer Rede Merkels zu einem Wirtschaftsthema zuhört, wird einem schlecht. Die Frau hat null Ahnung! Und Minister Altmeier denkt bei „Wirtschaft“ zuerst an Schweinebraten mit Rotkraut und Klößen.
    „Und eine Regierung, die gigantische Summen für ein Heer von Analphabeten und Geringgebildeten aus kulturfremden Krisenregionen ausgibt, steht vor infrastrukturellen und sozialen Herausforderungen, die Kosten im hohen dreistelligen Milliardenbereich erfordern.“
    Ich kenne auch schon die Rede der Führerin, wenn die Ka..e richtig zu dampfen anfängt: „mir egal, daff iff Schuld bin an der Wirtschaftskrife, jetpft ifft sie halt da“. Die WELT bekommt dann wieder kollektiv einen intellektuellen Orgasmus.

  104. Je nach Interessenlage wird ein Auf- oder Abschwung projiziert.
    Ein verläßlicher Indikator ist die Zahl der Flüge, um die Lage in der Wirtschaft vorher zu sagen-
    frühzeitig und recht verläßlich.
    Bei uns im Westen, -9% derzeit. Es geht mit der Wirtschaft bergab. Wie lange?
    Aber unabhängig von der Ursache, die staatlichen Einnahmen sinken, es geht dann wieder über Schulden.

  105. Weil die Angst noch zu groß ist, noch ist man in keiner Zwangslage,
    noch könnte sich ja vielleicht alles noch zum Guten wenden.
    Diese Lügenpresse gaukelt den Menschen erfolgreich vor, sie seien, als Kritiker,
    in der Minderheit, was überhaupt nicht stimmt, die Kritiker und die, die die Nasen voll
    haben, von diesem „Merkillsystem“, sind in der Überzahlt, aber sie werden durch entsprechenden
    Meldungen und Verunglimpfungen in Schach gehalten.
    Es ist ähnlich wie bei einer Demo, wenn sich alle einig wären, könnten die Sicherungskräfte,
    getrost bei Seite treten, sie könnten die Massen nicht halten, auch nicht mit Tränengas, höchstens
    mit Schüssen in die Menge.
    Diese Verhältnisse, denen wir ausgesetzt sind, kommen nicht von ungefähr, sie sind
    wissenschaftliche fundierte Vorgehensweisen, ob es sich um die Königlichen Jubelarien,
    den Personenkult, der Chinesen oder Sowjets handelt, Mao, Stalin, alles wurde bis ins Kleinste
    geplant und dann umgesetzt.
    Ich muss auch immer wieder zugeben, dass ich zwar einigermaßen in der Analyse funktioniere,
    aber ich habe letztendlich nicht die Kenntnisse um das alles verifizieren oder einordnen zu
    können, das können allerdings die, die es gelernt oder studiert haben, Erfahrungen sammeln konnten,
    und auch die Zusammenhänge erkennen können.
    Dies geht uns „einfachen“ Bürgern halt alles ab, und das ist der Vorteil derer, die sich immer noch
    an der Macht halten können, entgegen jeglicher Mehrheitsverhältnisse.
    Ja, und damit sich die Menschen nicht „verbrüdern“ können, eine starke Masse bilden können, werden
    Neben Kriegsschauplätze generiert, Islamismus, Migration, Integration, Rassismus, usw.
    jedes dieser Schlagworte bindet Menschen in die eine oder andere Richtung und sorgt dafür,
    dass eine Einigkeit erst gar nicht aufkommen kann.

  106. Kochender Frosch 9. Mai 2019 at 22:51

    Da sei auf jedenfall auch Konrad Zuse erwähnt.
    Nixdorf, dann Siemens Nixdorf, hatten bis in die 80er ein Werk in Köln.
    Sehr viele Mittelständlcer mit neuen Ideen und Innovationen.
    Im Elektronikberiech selbst gab reichlich Elektronikhersteller. Alleine die Braunwaresparte war riesig.
    Bis nach der Wende der deutsche / europäische Markt mit asiatischen Konkurrenzprodukten geflutet wurde, wo doch angeblich die EU den deutschen bzw. europäischen Markt schützen sollte. Diese ganzen Traditionsmarken werden mittels „Namensrechten“, Lizenzen seit zig Jahren nur noch ausgeschlachtet. Vorne hui, innen pfui. Sauerei ist das!
    Wie ich neulich las, ist LOEWE jetzt auch ganz insolvent. So liefs auf den ganzen europäischen Markt.
    Ich selber bin im Weisswaremarkt tätig und bekomme es dort sehr gut mit. Jedem wird die AEG-Telefunken Geschichte in Erinnerung sein…
    In Deutschland selbst produziert teilweise noch BSH ( Siemens Bosch ), große Teile werden allerdings in Polen, Rumänien, Türkei und sogar in China ( deren Waschtrockner ) produziert. Dafür A+++ -50% und besonders umweltschonend.
    Wäre noch Miele…nunja, selbst da hat eit Anfang der 2000er die Profitgier zugeschlagen, Qualität entsprechend abgenommen, Preise trotzdem sehr hoch, sprich, Preis-Leistungsverhältnis stimmt da m.E. überhaupt nicht mehr. Deren Ersatzteil- sowie Servivepreise sind vollkommen überzogen! Aktuell wird ein Werk in Polen gebaut…schaun mer mal, ich vermute mal, in 5-10 Jahren…geht man den Weg der anderen….zudem auch heute, die jungen Generationen, wollen nicht mehr Miele, sondern Samsung.
    Für die ist auch mittlerweile völlig normal, dass Geräte nach 5 Jahren den Geist aufgeben…entsprechend auch deren Wertschätzung zu solchen Geräten.
    Tja…vor garnicht allzulanger Zeit…MADE IN GERMANY…Der Produktionsstandort DEUTSCHLAND ist platt!
    Somit auch Froschung & Entwicklung…warum auch Zeit und Geld da reinstecken, fördern, ausbilden¿
    Achso, so Institutionen wie der sogenannte Verbraucherschutz sind für mich nichts anderers als Heuchel- und Lobyistenbuden!

    Meine Meinung!

  107. Not gegen Elend bei dieses Bild erweckt in mir die Assoziation an Bilder vom Endsieg ! Es darf nicht sein wir faffen das , aber was ? Die Vernichtung des Deutschen Volkes. Der Verteilungskampf wird heftig, pack einen nackten Mann in die Tasche . Mit über 70 geht mir persönlich Deutschland mittlerweile am Arsch vorbei aber meine Kinder meine Enkelin die werden voll die Rechnung zahlen müssen, wenn die “ Fachkräfte “ aus aller Welt ,der Bodensatz, nichts mehr einfordern können weil nichts mehr vorhanden ist zum Verteilen.
    Das Land der Dichter und Denker ist Geschichte und das ist gut so ! 87 % wollten es so und der Rest waren eben Nazi .

  108. Biolectra400 10. Mai 2019 at 07:38

    Danke für Ihren Kommentar!
    Ich habe selten einen besseren gelesen!

  109. Biolectra400 10. Mai 2019 at 07:38
    „…Neben Kriegsschauplätze generiert, Islamismus, Migration, Integration, Rassismus, usw.
    jedes dieser Schlagworte bindet Menschen in die eine oder andere Richtung und sorgt dafür,
    dass eine Einigkeit erst gar nicht aufkommen kann.“
    _________________________________________________________________________
    Das bete ich hier bei Pi und und im realen Leben hoch und runter.
    Inszenierte Nebenkriegsschauplätze ( Spaltung ) beiseite legen, dann merkt man sehr schnell,
    dass man im Großen und Ganzen sich doch sehr einig ist!

    Meine Meinung!

  110. Es kommt was alle hier schon vorher wussten, die Wirtschaft kühlt sich ab und die Steuereinnahmen brechen weg.
    Bei immer höheren Ausgaben, klafft die Schere immer weiter auseinander.
    Aber… keine Sorge… die nächsten Steuern liegen schon in der Schublade und sind mit Hysterie begründet worden. Der Sprit sollte schon letztes Jahr 2,-€ kosten, tut er immer noch nicht, da muss man nachhelfen, mit der wunderbaren CO2-Steuer. Die wird kommen und natürlich nicht fürs Klima verwendet, die wird in die Rentenkasse und in die Flüchtlingsumsorgung fliessen.
    Dann bleibt immer noch die Mehrwertsteuer, doch davor gibt es noch die Möglichkeit einer Klimaabgabe, einer Flüchtlings-Soli-Abgabe und und und
    Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, die Taschen des Michels sind beliebt und das ist für einen gutmenschlichen Zweck… Klima zieht immer und Flüchtlinge retten ebenso, dafür buckelt der Michel liebend gern… bleibt nur abzuwarten ob auch die vielen armen verwirrten linken Schüler/innen dafür wie wir ebenso buckeln werden… ich wage das zu bezweifeln.
    Die Zukunft wird kommen… soviel ist sicher.

    Gute Nacht du dämliches Deutschland

  111. @ Biolectra400 10. Mai 2019 at 07:38

    Da hat aber jemand „Die Psychologie der Massen“ gelesen, im übrigen ein sehr gutes Buch und ihre Analyse trifft es ziemlich gut… Glückwunsch !!!

  112. In welchem Amt kann ich Widerspruch gegen diese inhumane Steuer einlegen?

    Ich habe dieses Dilemma nicht verursacht und auch zu keiner Zeit unterstützt. Also laßt mich gefälligst außen vor, Ihr elenden Polit-Verbrecher!

  113. Nur weiter so!

    Die Merkel-Junta muss das System nur noch solange stabil halten bis die Europa- und Kommunalwahlen durchgeführt wurden. Erwartungsgemäß werden wieder 87% für ein „weiter so“ stimmen. Zur Not wird mit kreativen Auszählungen die Ergebnisse optimiert.
    Danach kann das Regime erforderliche Zwangsmaßnahmen wie z.B. Enteignungen sowie Verfolgung und Inhaftierung rechter Terroristen mit dem Wille der Wähler legitimieren.

    Wenn dann die Wirtschaft endgültig kollabieret wird und Verteilungskämpfe um das restliche Beutegut beginnen, dann kann auch die EuGendForr zur „Beruhigung der Situation“ eingesetzt werden.

  114. „Um Merkels Bevölkerungsexperiment ausreichend finanzieren zu können, muss die Wirtschaft dampfen – doch Minister Altmaier agiert planlos.“: Tja, gleichzeitig die deutsche Bevölkerung mit den Früchten aus ihrem eigenen Fleiß austauschen wollen, und ihre Wirtschaft mit der Klima-/Öko-/CO2-Lüge abwürgen, das geht nicht zusammen. Zum Glück.

  115. Nicht nur die ökonomische, sondern auch die kulturelle, intellektuelle, menschliche, zivilisatorische Situation Deutschlands wurde unter globalistischem Jubel rasant negativer- Ende Fahnenstange.

  116. Bei dem Bild da oben fällt mir nur ein:
    „Zeige mir, wer uns regiert
    und ich sage Dir, wie es uns geht!“

  117. Ich freue mich auf diese Krise, denn die wirtschaftliche Krise ist einzige, die das (ehemalige) „Volk der Dichter und Denker“ noch wahrzunehmen imstande ist: Alle andere Krisen (geistig, kulturell, demographisch) hat es nicht wahrgenommen oder ignoriert. Der ökonomische Crash könnte zu einer Renaissance unsrer Identität führen und die Demokratie stärken, wie Botho Strauß am Ende seines „Anschwellenden Bocksgesangs“ (1993) schrieb: „Demokratie braucht wie ein Organismus den Druck von Gefahr.“ Die ökonomische Gefahr ist die am leichtesten zu erkennende. Insofern: Freuen wir uns auf sie!

  118. Bilder sagen mehr als tausend Worte, heißt es.
    Das Bild oben sagt alles über die Zukunft des landes, das einst Deutschland hieß.
    Drecksfressen hoch drei!!!!

  119. @obelix57. Oh ja, da werden sich diese arabischen Bübchen wundern. Der Hass sitzt schon sehr tief und viele warten nur noch bis es los geht.

  120. Bedauerlicherweise läßt sich der deutsche weithin linksgrün ideologisierte Michel, von kulturellem und sittlichem Verfall sonst nur wenig berührt, nur noch dann erschrecken, wenn der Brotkorb höher gehängt ist. Daß alles das miteinander zusammenhängen könnte, darauf könnte er im Traum nicht kommen. So scheint auch nur wenig Verständnis dafür zu reifen, daß der drohende Rückwärtsgang in der deutschen Wirtschaft etwas mit der Politik zu tun haben könnte, mit der Merkel und Konsorten die Deutschen seit Jahren traktiert haben und mit der sie die Wirtschaft, allen voran deren tragende Säulen in der Metall- und Automobilindustrie, sowie deren energiepolitischen Grundlagen leider erfolgreich bekämpfen und damit letztlich strangulieren.

    Man kann nicht allen Ernstes das tun wollen, was diese NGO-Gesteuerte Bande tut, um dann darüber zu jammern, daß die Wirtschaft nicht floriert. Jedes Problem, vor dem wir hier stehen, ist – mit Vorsatz, behaupte ich – hausgemacht. Leider haben 2017 ganze 87% Prozent der Bürger dieses Landes diese Leute gewählt und damit genau das erhalten, was sie gewählt haben.

  121. Man hat schon fast alles erfunden.
    Kaffee ohne Koffein – Bier ohne Alkohol – Auto ohne Fahrer!
    Aber Regierung ohne Idioten, das klappt irgendwie nicht.

  122. Alle Berufe, in denen man wegen Fachkräftemangels Fachkräfte im Ausland sucht, sind mit Herabqualifizierungen in der Buntenrepublik verbunden:
    – sofern man dafür den Buckel krumm machen muss, gilt der Beruf aus den verschiedensten Gründen als unattraktiv
    – sofern man dafür überdurchschnittliche Hirntätigkeit benötigt, stellt die Suche ein Armutszeugnis über die Quantität abrufbarer höherer Hirnleistungen der Kartoffeln aus

    Desweiteren stellt die Aufnahme von Flüchtlingen Herabqualifizierungen ihrer Herkunftsländer dar.
    Wenn man es für nötig hält, Flüchtlinge aufzunehmen, obwohl es keinen landesweit tobenden Krieg in diesem Land gibt, nimmt man die Herkunftsländer als kulturlose Bananenrepublik wahr, die selbst nicht in der Lage ist, die Geschäfte des eigenen Landes zu führen.
    Besonders menschenverachtend ist es, wenn man bunte Bürger auch noch in diese Länder in den Urlaub reisen lässt.

  123. pragmatikerin 10. Mai 2019 at 21:47

    Hier sind teils echte Fachkräfte hergekommen, welche allerdings von den Behörden aufs äusserste schikaniert werden. Da sind dann plötzlich deren Abschlüsse nicht mit den hiesigen kompatibel, sprich nicht gültig.
    Schwupp hängt man als hochqualifizierte Fachkraft in der Zeitarbeit…evtl. gar in der richtigen Branche, dann allerdings als angebliche Hilfskraft…evtl. gibts auch einen 1 Euro Job bei den Karitativen…
    Weitere bürokratische Hürden gibt es auch zu überwinden… Aufenthaltserlaubnis muss immer wieder aufs neue beantragt werden, teils wird man dann auch rausgeschmiissen…
    Sprich, versuche mal wer auf LEGALEM Weg ins Land zu kommen und auch zu bleiben…

Comments are closed.